Das Dumme am Sozialismus ist, dass einem das Geld der anderen recht schnell ausgeht! Hallo liebe Ladies und Germanies, ja dem Sozialstaat geht langsam die Luft aus… eben noch sollen die Unternehmer beim Mindestlohn schneller rudern, weil Frau Fahimi von der SPD Wasserskifahren will, da kommen die Sozen mit der nächsten Luftnummer um die Ecke… präsentiert von Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles…

» Facebook-Seite / Youtube-Kanal / Email: kontakt@dr-proebstl.at

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

24 KOMMENTARE

  1. Mag alles so sein, aber die Dummen im Sozialismus sind zu allererst jene, die ihn finanzieren müssen.
    Wegen der Demokratie mit deren „Mehrheiten“!
    Merke:
    Die Mehrheit ist immer für Freibier!
    Stets auf Kosten Anderer!

  2. Schau mir´s später am Abend an.

    +++

    MAN LESE UND STAUNE!

    Apropos Bundesarbeitsministerin Sozialistin Andrea Nahles: Sie geht bei Christen als angeblich gute Katholikin hausieren!

    In der ev. Zeitung „Chrisom“ erzählte sie, sie würde den Rosenkranz beten:

    „“Nach dem Tod eines Menschen empfinde ich es als sehr tröstlich, dreimal einen Rosenkranz zu beten. Das ist ja in der katholischen Kirche Sitte, und auf dem Dorf machen wir das auch noch. Dieses murmelnde Gebet bringt mich Gott näher, es ist eine Verbindung zwischen dem Einzelnen, der Gemeinschaft und Gott.““
    http://chrismon.evangelisch.de/artikel/2012/zweifeln-ist-machbar-13451

  3. #3 Maria-Bernhardine

    Das ist ja erfreulich, dass durch das Rosenkranzbeten Frau Nahles Gott näher kommt. Da stellt sich natürlich die Frage, wie viele Rosenkränze sie beten muss, damit sie endlich bei ihm ist.

  4. #2 WahrerSozialDemokrat (03. Mrz 2015 19:28)
    Wieder einmal ein sehr guter Beitrag!!!

    Kann mir nur einer erklären, immer wenn ich anfangen will zu lachen, werde ich sehr traurig…
    ************************
    Geht mir auch oft so.
    Weil die Themen die heute die Welt regieren, auch alles andere als „lustig“ sind. Es ist schon manches mal ein verzweifeltes „Lachen“, was man (noch) hat…. 😥

  5. Die SPD plündert weiter (die CDU auch): Wir werden unsere abgehalfterten, millionenteuren Politdarsteller einfach nicht los. Die Postenversorgungsmaschine für Nullen, die andere Nullen leiten, läuft auf Hochtouren und bläht völlig überflüssige Bürokratien immer weiter auf:

    Klaus Wowereit hat eine neue Aufgabe. Berlins ehemaliger Regierungschef leitet demnächst eine Expertenkommission der Antidiskriminierungsstelle des Bundes.

    Wie schön, daß er neben seiner Giga-Pension jetzt noch ein staatlich-stattliches Zweitgehalt absahnt. Naja, so als Gastgeber für Schampus-Sausen für die oberen Zehntausend braucht man eben ein paar Taler…

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/zeitarbeit-fuer-ex-regierenden-zwei-neue-jobs-fuer-klaus-wowereit/11447046.html

  6. apropos plündern:
    Baden-Württemberg plant in einem neuen Nachtragshaushalt 400.000.000 Euro für
    die Flüchtlinge ein.
    Die sind ganz schön großzügig mit unserem Geld –
    wir wurden zwar nie deswegen gefragt, aber wenn ich in die ….presse schaue, scheinen a l l e
    Mitbürger dahinter zu stehen.
    ach so:
    in weiteren vorgesehenen 150.000.000 Euro
    ist auch ein Betrag für Innere Sicherheit enthalten – ob das reichen wird?

  7. #8 Babieca
    kennt man aus B-W: da wurde auch mal für ein altgedientes Parteimitglied eine Stabsstelle eingerichtet

  8. #4 Maria-Bernhardine   (03. Mrz 2015 19:29)  

    Andrea Nahles: In der ev. Zeitung “Chrisom” erzählte sie, sie würde den Rosenkranz beten:

    “Nach dem Tod eines Menschen empfinde ich es als sehr tröstlich, dreimal einen Rosenkranz zu beten.

    …………………..

    wenn ich so ein manche politiker denke, wünschte ich mir , dass ich auch öfter Gelegenheit zum Rosenkranz beten bekäme.

  9. OT
    http://www.netzplanet.net/traumatisierte-fluechtlinge-erst-geburtstagsparty-dann-ins-galerie-cafe-danach-zum-shoppen/

    Südharzgalerie Nordhausen
    Während der Steuerdepp täglich seiner Arbeit nachgeht und schwer schuftet, damit er bis zum Monatsende über die Runden kommt, genießen die „traumatisierten Flüchtlinge“ das Leben im paradiesischen Deutschland. Nach der Geburtstagsparty (Bild 1) geht es erst mal ab nach Nordhausen, um auf Kosten des Steuerdepps gemütlich Kaffee und Kuchen in der Südharzgalerie zu verzehren, danach geht es weiter zu einem bekannten Schuhmarkt mit dem Anfangsbuchstaben D, um sich mit neuen Tretern zu beglücken. Das Leben kann so herrlich sein, wenn man nicht Schmidt, Lehmann, Krause heißt und die Arschkarte gezogen hat.

    Damit das süße Leben auch weiterhin auf Kosten des Steuerdepps garantiert werden kann, wurden rechtzeitig zum 1. März 2015 die Leistungen für Asylsuchende auf 352 Euro monatlich angehoben.
    ****************************
    DAS glaub ich alles langsam nicht mehr… 💡

  10. Nahles hat ein Pferd, einen Friesenhengst namens Sibby. Das brave Tier, das mit ihr genauso sein Päckchen zu tragen hat wie wir mit ihr, könnte sich ungemein um die Republik verdient machen… 😉

  11. Semi OT – Zahlen bitte:

    Weil hier Afrika, Islamien, Ziganien und sämtliche Blutrachevölker der Welt reinströmen, weil sich ganz Deutschland nur noch um barbarische, bewaffnete, brutale, verfeindete Horden mit einem IQ unter 80 und nicht vorhandener Emotionskontrolle dreht, die allesamt behaust, gefüttert, versorgt, bezahlt und bespaßt werden sollen, kommt jetzt das:

    Die Stadtverwaltung in Pinneberg schlägt vor, Asylbewerber dort unterzubringen, wo eigentlich ein Kulturzentrum entstehen soll. Die Ernst-Paasch-Halle an der Lindenstraße könnte für 45.000 Euro zu einer Unterkunft für Asylsuchende und Obdachlose umgebaut werden. Das Gebäude stand in den vergangenen Monaten im Fokus, wenn es darum ging, ein Kulturzentrum einzurichten – und den heimatlosen Amateurtheatern ein Zuhause zu geben. Ein Plan der mit dem Ja zur Unterbringung von Flüchtlingen vom Tisch wäre.

    Weitere Kosten und Möglichkeiten, scheixxt ganz Pinneberg mit den analphabetischen Nassauern der 3. Welt voll:

    … städtische Liegenschaft an der Schauenburger Straße. Dort müssten allerdings 200.000 Euro in die Hand genommen werden, um Platz für zwölf Menschen zu schaffen. Ein ehemals von der Kirche betriebener Kindergarten am Horn könnte nach Umbau für 50.000 Euro 40 Menschen, vornehmlich Familien, beherbergen. Auch der Ankauf von Wohncontainern wird als Alternative aufgeführt. Kostenpunkt: 620.000 Euro. Die Behelfsheime könnten auf dem Parkplatz der Sportanlage an der Müssentwiete… platziert werden. 32 heimatlose Menschen könnten dort untergebracht werden.

    Ich kann das Märchen von den „heimatlosen Kriegsflüchtlingen“ nicht mehr hören! Aber es wird noch dreister gelogen:

    Verantwortlich für das Unterbringungskonzept, das für 2015 Gesamtinvestitionen von 915.000 Euro ((es werden mehr, ed.!)) vorsieht, zeichnet Rathaussprecher Marc Trampe, der sich neben der Öffentlichkeitsarbeit auch um die Flüchtlingsthematik kümmert. Er spricht von „einer großen Herausforderung“, vor der die Stadt Pinneberg stehe. Aktuell kämen Asylsuchende vor allem aus Syrien und Afghanistan. Die Anerkennungsquote sei hoch, der Bildungsstand der Neubürger häufig ebenfalls. „Darin sehen wir auch eine Chance, dem Fachkräftemangel zu begegnen„, so Trampe.

    😆 Die vereimern uns immer unverfrorener.

    http://www.abendblatt.de/region/pinneberg/article137996988/25-Fluechtlinge-sollen-in-die-Ernst-Paasch-Halle.html

  12. Eigentlich nichts Neues, verehrter Dr. Proebstl: Schon Margaret Thatcher wußte: The trouble with socialism is that you eventually run out of other people’s money.
    MfG C.

  13. #sauer11mann
    Wen meinen Sie? Doch nicht etwa den „unsäglichen Juristen“, der im Juni 1945 in Norwegen den Matrosengefreiten Grote mit geliehenen kanadischen Gewehren wegen „Führerbeleidigung“ erschießen ließ?
    Ich weiß, seit ca. 25 Jahren ist darüber im Netz nichts mehr zu finden, aber ich habe das, was der Franzose als „la mémoire d’un éléphant“ bezeichnet.
    MfG C.

  14. #12 FanvonMichaelS:

    Hat man drauf geachtet, ob die hübsch angerichteten Gurkenscheibchen auch halal sind?

    Nett anzusehen ist auch der ganz rechts auf dem unteren Bild. Er reckt sich und lehnt sich genüsslich zurück, während wir für ihn arbeiten.

    Toll. Ich bin begeistert.

  15. Mich würde es zu Boden schmeißen. ….
    Leider nix neues:
    Wie meine Oma(Ostpreußen) schon sagte:
    Das ist in der Politik wie mit unseren Schweinen:
    Die Fresströge sind die gleichen, nur die Schweine ändern sich….

  16. @ #5 Dichter (03. Mrz 2015 19:35)

    @ #11 Bewohner_des_Hoellenfeuers (03. Mrz 2015 20:00)

    Pardon bitte, habe mich vertan, die ev. Zeitung heißt „Chrismon“. – (Hrsg. Nikolaus Schneider)

    Wir Islamkritiker sind längst im Himmel, da sitzt die rote Sozi-Genossin Andrea Nahles immernoch im Fegefeuer und betet Rosenkränze… 😛

    +++ +++ +++

    OT

    EINE EV.-CHRISTL. ZEITUNG BELÜGT CHRISTEN

    Ein Doppelinterview mit Heiner Geißler und der türkischen Psychotherapeutin Aydan Özdaglar

    „“Heiner Geißler: Ich bin in erster Linie Demokrat. Ich versuche, Christ zu sein. Und mir steht ein polnischer Abgeordneter inner­lich näher als ein deutscher Hooligan oder deutscher Salafist.

    Özdaglar: Vor 20 Jahren hätte ich mich gewundert, wenn Sie mich als Muslimin eingeladen hätten. Das Muslimisch-Sein hat mit 9/11 begonnen. Ab da sind die Türken Muslime geworden,… In der Auseinandersetzung mit dem Islam habe ich vieles von mir wieder­gefunden. Der Islam ist sozusagen ein Way of Life, Teil der Kultur.““

    (…)

    TAQIYYA OHNE ENDE

    „“Özdaglar: Wenn der Koran richtig gelesen wird und die Suren nicht nur stückweise zitiert werden, wie es die Pegida-Anhänger tun, steht nichts anderes drin. Der Prophet hat auch für die Frauen gesprochen und sie hochgehalten. Und Gesetze erlassen, die sie geschützt haben.““

    (…)

    ZWISCHEN ISLAM u. ISLAMISMUS UNTERSCHEIDEN

    „“Warum fühlen sich so viele Deutsche vom Islam bedroht?

    Geißler: Wegen der Nachrichtenlage, die natürlich nicht identisch ist mit dem Islam. Aber mit dem, was Kriminelle aus dieser Religion machen…““

    DIE ZYNISCHE PSYCHOTANTE

    „“Özdaglar: Warum hat jemand in Deutschland Angst vor dieser Steinigung? Wenn in Afrika Kinder verhungern, hat man auch nicht Angst, dass in Deutschland jemand verhungert…

    Geißler: Man kann vom normalen Menschen nicht verlangen, dass er in der Lage ist, sauber zu differenzieren zwischen Islamismus und Islam, wohl aber zwischen Islamisten und Muslimen.

    Özdaglar: Und man kann nicht den Muslimen anlasten, dass die Deutschen die Unterschiede nicht kennen…““

    TATEN DER „ISLAMISTEN“ PLASPHEMISCH

    „“Geißler: Das ist richtig. Und sie beriefen sich vorher ausdrücklich auf Allah wie heute auch die IS-Kriminellen, wenn sie andere Menschen enthaupten – schlimme Blasphemien.““

    (…)

    VERSCHLEIERUNG DER FRAUEN IM ISLAM HABE NICHTS

    MIT DEM ISLAM ZU TUN – DEUTSCHLAND SEI SCHULD

    „“Rituale schaffen Identität. Wer anderen die Identität abspricht, wirkt bedrohlich“ (Aydan Özdaglar)

    Wie denn?

    Özdaglar: Wenn trotz aller Anpassung an die westliche Gesellschaft das Weiterkommen verweigert wird, ist es leichter, ein nach außen sichtbares Zeichen des Unterschieds zu setzen, um sich abzugrenzen. Das ist aber kein Zeichen der Islamisierung.““

    TURK-MUSLIMA HETZT GEGEN JESUS-CHRISTUS

    GEISSLER WEISS, WIE GOTT SEI

    „“Geißler: Es ist eine schreckliche Anmaßung der Weltreligionen zu sagen, die Burka, die Beschneidung oder das Verbot der Empfängnisverhütung stammten von Gott. Das alles sind Konstruktionen männlicher Theologen. Das ist die größte Blasphemie – zu meinen, sie wüssten, was Gott ist. Gott ist der ganz Andere.

    Özdaglar: Das ist ganz im Sinne des Islams, der sagt: Gott kann nicht gleichzeitig Gott und Mensch sein.““

    DEUTSCHLAND SEI VOLL MIT DEUTSCHEN NAZIS

    (…)

    „“Özdaglar: Gar nicht so weit weg von manchen Islamisten. Pegida hätte rufen müssen: „Wir sind auch das Volk.“ Weil es darum geht, dass sie sich zurückgewiesen fühlen… Über Jahrzehnte wurde von Rechtsradikalen als Einzeltätern gesprochen. Aber nun rotten sie sich zusammen, man sollte diesen Prozess sehr aufmerksam verfolgen.

    (…)

    EHEBRUCH, RAUB UND MORD WENIGER WICHTIG – TROTZDEM MEHR NÄCHSTENLIEBE???

    „“Wollen Sie so sein, Herr Geißler?

    „“Geißler: Das mit den Zehn Geboten ist mir nicht so wichtig. Aber die Nächstenliebe ist absolut entscheidend…““
    http://chrismon.evangelisch.de/artikel/2015/das-wir-und-das-ihr-30930?page=all

    +++

    „“Nikolaus Schneider
    chrismon-Herausgeber Nikolaus Schneider war bis 2014 Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland und Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland…““

    FRECH, WAS SCHNEIDER ÜBER „DEUTSCHE RECHTE“

    UND „MITTE DER GESELLSCHAFT“ SAGT:
    http://chrismon.evangelisch.de/blog/auf-ein-wort/verteidigen-wir-das-abendland-30834

  17. … Er nannte „Fahimi“, spätestens da geht mir der „Spaßfaktor“ flüchtig. Diese Menschenkarikatur, wird noch für viel Unordnung in einer einstmals „geordneten“ Gesellschaft bringen. Diese Person hat mit Deutschland genauso viel zu tun, wie „der“ Islam. Nichts!

    Unruhestifter hatten und haben wir genug, da braucht es eine Fahami nicht.

  18. #5 Dichter (03. Mrz 2015 19:35)
    #3 Maria-Bernhardine
    Das ist ja erfreulich, dass durch das Rosenkranzbeten Frau Nahles Gott näher kommt. Da stellt sich natürlich die Frage, wie viele Rosenkränze sie beten muss, damit sie endlich bei ihm ist.

    @ Andrea Nahles,

    ich war früher katholisch, mit Säuglingstaufe, Erstkommunion, Firmung, Rosenkranz …. und doch erkannte ich das Wichtigste nicht. Ich erkannte nicht, daß Jesus Christus der einzige Weg zu Gott ist. Die Bibel, das Wort Gottes, ist ein zuverlässiges und wegweisendes Fundament für uns Christen zur Orientierung, Sonderlehren führen weg vom einzigen Gott, sie führen in die Irre. Für viele antichristliche Geister ist die Bibel ein „Dorn im Auge“.

    „Denn Gott hat die Welt so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn hingab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht zugrunde geht, sondern das ewige Leben hat.“ (Johannes 3:16)

    und

    „Jesus spricht zu ihm (Thomas): Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.“ (Johannes 14:6)

    http://www.bibleserver.com/text/LUT/Johannes14,6

    Eigene menschliche oder religiöse Anstrengungen, wie z.B. Rosenkranzbeten usw. bringen uns sündige Menschen nicht zu Gott, der sich uns in Jesus Christus offenbart hat. Jesus Christus ist der einzige Mittler zwischen Gott und uns Menschen. Jesus Christus der Sohn Gottes wurde Mensch und hat SEIN heiliges Blut für uns Sünder am Kreuz von Golgatha geopfert, ein vollkommenes Opfer – ES IST VOLLBRACHT. Weitere Opfer oder andere religiöse Rituale nützen nichts.

    Nun kann jeder Sünder Buße tun und kann nun umkehren, jeder. Wer sich nicht entscheidet hat einen Weg ohne Jesus Christus gewählt, also getrennt von Gott in eigener Entscheidung.

    MfG

Comments are closed.