kinderDer 45-jährige Direktor einer Grundschule in der ostfranzösischen Stadt Villefontaine gestand Anfang der Woche den sexuellen Missbrauch mehrerer seiner Schützlinge. Er habe sie in den Räumlichkeiten der Schule zu Oralsex gezwungen. Bisher liegen neun Anzeigen gegen den bereits 2008 wegen Hehlerei von Kinderpornografie zu sechs Monaten Haft auf Bewährung verurteilten Leiter der Schule vor. Nach der Verurteilung war kein Verbot erfolgt mit Kindern arbeiten zu dürfen, so konnte der Mann völlig unbehelligt Lehrer und Direktor an einer Grundschule werden und seine kranken Neigungen ausleben.

Noch werden solche Taten durch die verstörten und verängstigten Kinder bekannt. Aber auch in Frankreich wird an der Frühsexualisierung der Kinder gearbeitet. Wenn erst einmal derartige „Bildungspläne“ fester Bestandteil des Unterrichts sind, werden Kinder wohl denken, dass Missbrauch das Natürlichste der Welt ist und die Pädophilen haben freie Bahn. Das scheint ja wohl auch das Ziel der rot-grünen KindesmissbrauchsBildungsplanbefürworter und – unterstützer in Deutschland zu sein. (lsg)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

22 KOMMENTARE

  1. Ginge es nach den Pädogrünen von Cem Oezdemir und Frau Göring-Eckardt, würde es sich bei sowas gar nicht um Verbrechen handeln.

  2. Lasst den Mann doch seine Sexualität ausleben. Das ist voll Nazi das ihr dem Mann das nicht gönnt.

  3. Hat Volker Beck sich schon um die freiwerdende Stelle beworben?
    (Ich frag’ ja nur. 🙄 )

  4. Es ist zwar nicht so schön, vor allem wenn es an die Öffentlichkeit kommt, aber die Hauptsache ist doch, daß kein Perverser von den LSTTBITS-Menschen diskriminiert wird.
    Und auch jeder einschlägig Vorbestrafte hat eine zweite Chance verdient.
    Im übrigen verweise ich auf die hilfreichen „Warum“-Schilder.

  5. Welch ein Schock! Und wie eklig und traumatisierend für die Kinder!!!
    Diese Situation muß man sich nur einmal in der Realität vorstellen!
    So ein Schwein!

  6. Da fällt mit ein:
    Lautet nicht eine im Frühsexualisierungsprogramm der SPD/Grünen geführten Landesregierungen angebotene Unterrichtseinheit für 12Jährige „Mein erstes Mal“:
    Oralsex
    Analsex
    etc. !!!!!!!!!

  7. Bezüglich diesen pädophilen Terrors sowie Misshandlungen von Schutzbefohlenen erinnere ich mich wie heute an die öffentliche Talksendung „Apostrophes“ auf Antenne 2, vom 23. April 1982. Wörtlich von Marc Daniel Cohn-Bendit abgesondert :
    “ Wissen Sie, die Sexualität eines Kindes ist etwas absolut Fantastisches. […] Wissen Sie, wenn ein kleines fünfjähriges Mädchen beginnt, Sie auszuziehen, ist das großartig. Es ist großartig, weil es ein Spiel ist, ein wahnsinnig erotisches Spiel „.
    Das Ergebnis dieser Vermengung ist ein Artikel, der eine Stimmung erzeugt……

  8. Das ist, wie wenn die Justiz einen straffällig gewordenen Alkoholiker zur Resozialisierung im staatlichen Schnapsladen beschäftigt. Wobei ich mich gleich vorsorglich bei allen Alkoholikern für den Vergleich mit diesem Schwein entschuldige.

  9. Trittin wollte die Pädophilie legalisieren.
    Und?

    Er ist immernoch da und darf seine
    Grüne Ideologie ungestört verbreiten.

    Edathy kann auch frei rumlaufen.

    Pädophilie gehört eben auch zu Deutschland

  10. #10 der Esel – das Symbol von Unterwerfung

    Bezüglich diesen pädophilen Terrors sowie Misshandlungen von Schutzbefohlenen erinnere ich mich wie heute an die öffentliche Talksendung “Apostrophes” auf Antenne 2, vom 23. April 1982. Wörtlich von Marc Daniel Cohn-Bendit abgesondert :
    ” Wissen Sie, die Sexualität eines Kindes ist etwas absolut Fantastisches. […] Wissen Sie, wenn ein kleines fünfjähriges Mädchen beginnt, Sie auszuziehen, ist das großartig. Es ist großartig, weil es ein Spiel ist, ein wahnsinnig erotisches Spiel “.
    Das Ergebnis dieser Vermengung ist ein Artikel, der eine Stimmung erzeugt……
    _____________________________________

    Hier der Link zum Video

    https://youtu.be/M0qvkg2nzg8

  11. Typisch Behörden, unsere in Deutschland sind ja auch nicht besser.

    Warum kann man solche widerlich-kranken Typen nicht einfach wegsperren, zumindest aber dafür sorgen, dass sie nie mehr in die Nähe von Kindern kommen?

  12. Pädophilie ist nicht heilbar.
    Die gehören alle hinter die Mauer.
    Zusammen mit den perversen “ Politiker „

  13. Seltsam!
    Normalerweise hehlen Einzeltäter nicht ohne Geldnot mit diesen Sauereien.
    Dass diese Sauereien herumgereicht und kopiert werden – ist bekannt.
    Aber damit hehlen?! – ohne Geldnot?
    Hehlerei ist ein sehr großes Risiko – gerade als Lehrer würde man wegen eines drohenden Berufsverbotes so ein Risiko nicht eingehen.

    Die französische Polizei sollte seinen Hintergrund mal ganz genau abklopfen, ob er wirklich nur ein Einzeltäter ist oder ob ein Ring hinter ihm steht.

    Grundgütiger, was eine kranke Welt – es muss schon eine Menge Bösartigkeit in diesem Menschen stecken wenn er eingedenk seiner krankhaften Neigung dennoch kaltschnäuzig diesen Berufsweg verfolgt hat.

  14. Bald heißt es in der Lügenpresse:

    „Alter ist nur ein soziales Konstrukt“

    „wir müssen aufhören die sexuelle Freizeit von Kinder_*innen zu unterdrücken“

    „Neueste Studien beweisen, dass Geschlechtsverkehr im Kindergartenalter förderlich für die Lebenserwartung ist und das lernen in der Schule erleichtert“

    wartet nur ab…

  15. Tja, nicht umsonst plärren unsere Linken und Grünen, dass Datenschutz bei Verbrechern voll wichtig und Kinderschänderdatenbanken voll böse sind.

    Andersherum plärren dieselben Pädophilie-o-Philen dann rum, dass Datenschutz bei „Rechten“ voll überflüssig und Anti-Rächtz-Datenbanken voll gut sind.

  16. Ja der Genderwahn….

    Die Wortspiele der Verblödeten kann ich beim besten Willen nicht verstehen.
    Auch wenn Student = Studierender halbwegs noch „akzeptabel“ wäre.
    Aber schon beim Alkoholiker wird es spannend.
    Alkoholierender, Alkoholender oder wie bitte?

    Echt witzig, was für Wortspiele da raus kommen….

  17. 2019

    Der Rat des Kalifats EU empfiehlt seinen Mitgliedern zu beachten, daß Pädophile zahlenmäßig noch zu den Minderheiten gehören und jede Form der Deskriminierung zu unterlassen sind.

    Besonders die Beschreibungen von Tathergängen würden hier gerade in der rechtsradikalen Szene der SPD erhebliche Ressentiments gegen sexuel besonders Begabte hervorrufen.
    Der Rat empfahl daher diese Themen zu unterlassen, um den sozialen Frieden nicht zu gefährden.

    Ausdrücklich begrüßte die GRÜNE mitte-links-Regierung diesen Vorschlag.
    Möchte ihn aber erst mit dem Koalitionspartner C*DÜ besprechen.
    Diese konnte im Zuge der Partei Vollversammlung am früheren Heiligabend, dem 24.12. endlich den Halbmond dauerhaft im Parteilogo integrieren.

Comments are closed.