gwGerade läuft die Pressekonferenz der französischen Staatsanwälte in Marseille zum Flugzeugabsturz der German Wings-Maschine. NTV, N24 und Phoenix übertragen live. Alles spricht momentan für einen Suizid des Co-Piloten. Der Kapitän Patrick Sonderheimer hatte das Cockpit kurzzeitig verlassen, kam aber nicht mehr wieder hinein, da der Co-Pilot die Kabinentür von innen abgesperrt hatte. Der Voice-Rekorder übertrug „schweres Atmen“ aus dem Inneren. Der Co-Pilot leitete ohne Grund einen absichtlichen Sinkflug mit 1000 Metern pro Minute ein und reagierte auf Anweisungen sowie Anfragen des Towers nicht. Der Kapitän versuchte die Tür einzuschlagen, was aber nicht mehr gelang. Der Co-Pilot war Deutscher, soll Andreas Lubitz heißen, aus Montabaur stammen, 28 Jahre alt und im Jahr 2013 bei German Wings eingestellt worden sein. Er habe bisher erst 600 Flugstunden Erfahrung gehabt. Wer war dieser Mann und warum tötete er mit seinem bewussten Handeln offensichtlich sich und so viele andere unschuldige Menschen? Aktuelle Antwort aus der Pressekonferenz: Man weiß nicht, welcher Religion er angehörte.

(Von Michael Stürzenberger)

Der Stern berichtet:

Die französische Zeitung „Le Monde“ spricht in ihrem neuesten Analyse-Stück davon, dass sich die Möglichkeit eines „Suizids“ oder eines „absichtlichen Absturzes“ abzeiche. Die Zeitung beruft sich die Quellen, auf die sich auch schon die „New York Times“ bezog. Auch die britische Zeitung „Independent“ berichtet davon, dass Experten davon ausgingen, es müsse sich entweder um einen Suizid oder einen Fall einer plötzlichen Krankheit handeln.

In der Pressekonferenz wird nur noch von einem absichtlich eingeleiteten Absturz geredet. BILD meldet mit Video aus der PK:

Fakt ist laut dem französischen Staatsanwalt: Der Pilot hat das Cockpit kurz verlassen, als der Airbus seine Reiseflughöhe erreichte. Der Co-Pilot ließ ihn nicht wieder rein – und sagte kein Wort mehr. Das ergab die Auswertung des Stimmenrekorders. Man hört ihn nur noch atmen …

„Man muss davon ausgehen, dass der Co-Pilot die Zerstörung des Flugzeuges bewusst eingeleitet hat“, sagte der Staatsanwalt. Er habe sich auch geweigert, die Tür zu öffnen.

„Der Pilot draußen hat leicht an die Tür geklopft und es gab keine Antwort“, hatte bereits die „New York Times“ berichtet. Auch nach stärkerem Schlagen gegen die Tür habe es keine Antwort gegeben, niemand öffnete. Dann versuchte der Pilot offenbar, die Tür aufzubrechen. Das bestätigte nun der Staatsanwalt.

So soll der mutmassliche Massenmörder laut mail online aussehen:

al

PI aktualisiert laufend weiter..

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

394 KOMMENTARE

  1. NEWS ORF.at

    Airbus-Absturz: Kopilot löste Crash absichtlich aus

    Die französische Staatsanwaltschaft hat heute Mittag bei einer Pressekonferenz mitgeteilt, dass der Kopilot bewusst den Sinkflug der am Dienstag abgestürzten Germangwings-Maschine einleitete, während der Flugkapitän aus dem Cockpit ausgesperrt war. Der Kopilot habe keinen Grund gehabt, den Sinkflug einzuleiten. Er habe laut Auswertung des Stimmrekorders bis zum Crash normal geatmet und kein Wort gesprochen.

    Es sei ein bewusstes Handeln des Kopiloten gewesen, sagte Staatsanwalt Brice Robin. Er sei nirgendwo als Terrorist verdächtig gemeldet. Das ergebe sich aus den Ermittlungen der Behörden in Frankreich, bestätigte Christoph Kumpa von der Staatsanwaltschaft Düsseldorf am Donnerstag einen Bericht der „Financial Times“.

    Die „New York Times“ hatte zuvor unter Berufung auf einen Ermittler berichtet, einer der Piloten habe das Cockpit vor dem Absturz verlassen und die Tür bei seiner Rückkehr nicht mehr öffnen können. Daraufhin habe er versucht, die Tür einzutreten – das ließen zumindest die Geräusche auf der Aufnahme des Stimmrekorders vermuten. Beim Absturz des Airbus A320 waren am Dienstag alle 144 Passagiere und sechs Besatzungsmitglieder ums Leben gekommen. Unter den Toten sind laut Germanwings 72 Deutsche.

  2. Das sind so oder so vermutlich mindestens „Spätopfer“ des Islamismus! Nur wegen der „Friedensreligion“ hat man schließlich die Cockpits von außen unzugänglich gemacht…

  3. Dass er Bio-Deutscher sein SOLL, beweist ja weder das eine noch das andere, mal abwarten. Wenn er Mohammedaner war, wird irgendwer es rausfinden, egal wie sehr Lügenpresse und Politik es auch vertuschen wollen würden. Denkbar natürlich auch, dass es ein völlig areligiöser Psychopath war, der völlig unauffällig in unserer Gesellschaft lebte; derartige Übergriffe wird man nie zu 100 Prozent verhindern können, leider. Was feststeht, ist, dass er ein feiger und skrupelloser Mörder ist. Da ich an keinen guten Gott glaube, hoffe ich wenigstens, dass es eine Hölle gibt, in der dieses Dreckschwein auf ewig schmoren wird. Mein Beileid allen Angehörigen der Mordopfer.

  4. @ #2 Reconquista2010 (26. Mrz 2015 13:06)

    Mit einem geheimen Code von Außen hätte der Pilot trotzdem ins Cockpit können, nur hätte der Co-Pilot diesen bestätigen müssen, der wollte das aber offensichtlich nicht.

  5. @ #4 BenniS (26. Mrz 2015 13:10)

    Die Lügenpresse hier kann nix vertuschen, es sind zu viele Länder involviert mit Frankreich und Spanien.

  6. Man muss davon ausgehen, dass der Co-Pilot die Zerstörung des Flugzeuges bewusst eingeleitet hat“, sagte Staatsanwalt Robin. Er habe sich auch geweigert, die Tür zu öffnen.

  7. Ja, Knüller. Co-Pilot Andreas Lubitz, 28, noch nicht lange bei Germanwings, hat den Flieger in den Berg gezimmert.

    Zwei Fragen der PK stachen hervor: „Welchen ethnischen Hintergrund hat der Mann?“ „Welche Religion hat er?“

  8. #2 Reconquista2010 (26. Mrz 2015 13:06)
    Das sind so oder so vermutlich mindestens “Spätopfer” des Islamismus! Nur wegen der “Friedensreligion” hat man schließlich die Cockpits von außen unzugänglich gemacht…
    [center]————–[/center]
    Wegen 911 wurden die Cockpits von außen unzugänglich gemacht. 911 war aber ein Inside Job!

  9. #7 golgatha

    Auf dem Stimmenrekorder sollen die letzten Worte so ähnlich wie „Heil Hytler“ geklungen haben. Oder eher sinngemäß? Wir werden es nie erfahren, aber denken schon …

  10. Scheint in Mode zu kommen unschuldige Menschen bei privaten Problemen mit in den Tod zu nehmen.
    Welchen Virus hat die Menschheit befallen?

  11. Mir kommt die ganze Sache immer unglaubwürdiger vor. Natürlich gibt es einen sogenannten erweiterten Suizid, wo der Selbstmörder vor seiner Selbsttötung noch andere, auch völlig fremde Menschen umbringt (z.B. der klassische Amoklauf), aber dass ein ausgebildeter Pilot ausgerechnet seine eigenen Passagiere wissentlich und kühl kalkuliert mit in den Tod nimmt, halte ich für sehr abwegig.

    Was man aber mit Bestimmtheit schon sagen kann, ist, dass es eine unfassbare Unverschämtheit ist, wie deutsche Politiker auf Germanwings eingeprügelt, denen Fahrlässigkeit durch Geiz bei der Wartung der Maschinen unterstellt haben. Ich behaupte, dass das in keinem anderen Land der Welt möglich gewesen wäre, da nur hier in DE soviel Hass auf alles deutsche vorherrscht, dass man sich ohne jeglichen Beweis soweit aus dem Fenster lehnt. Wäre es eine türkische Fluglinie gewesen, hätten sich die gleichen Politiker jedwede Kritik empört verbeten.

  12. Der franz. Staatsanwalt kam mir sehr nervös vor. Er wollte bestimmt nicht sagen, daß der Kamikaze Co Pilot Japaner war. Auf dem Voice recorder schrie er noch „Banzaaaai“

  13. @#18 Istdasdennzuglauben (26. Mrz 2015 13:17)

    So ein egoistisches A***loch dieser Co-Pilot. Wär er von einer Brücke gesprungen oder gegen einen Baum gefahren, dann hätte er mit seinen Problemen nicht so viel Leid bei unschuldigen Menschen verursacht. 🙁

    Das ist auch ein Resultat der sich selbst inszenie-renden Facebook-Generation, zu der der 28 Jährige ja gehört.

  14. @ #20 toll_toller_tolerant (26. Mrz 2015 13:20)

    Doch das klingt sehr schlüssig. Man schaut nie in einen Menschen hinein.

    Ein klassischer Terroranschlag war es jedenfalls nicht, da diese sich gleich stolz zu ihrer Tat bekannt hätten.

  15. Und wenn der Pilot auf dem Weg zur Toilette überwältigt wurde und Terroristen ins Cockpit eindringen wollten? Der Copilot konnte dank der Überwachungskamera erkennen, wer vor der Tür stand. Er musste eine Entscheidung treffen und konnte deshalb keine Unterhaltung führen. Ein Absturz in unbewohnten Gebiet erschien ihm nach den Lehren aus 9/11 das geringere Übel, schliesslich gab es in der Nähe wohl auch radioaktives Material. Ist das so abwegig?

  16. @ #25 Wirtswechsel (26. Mrz 2015 13:24)

    Blödsinn, dann wäre er wohl nicht gegen den Felsen geflogen, sondern wäre die 1/2 Stunde weiter nach Düsseldorf geflogen.

    Außerdem hätte er sofort den Tower alarmiert.

  17. #25 Wirtswechsel (26. Mrz 2015 13:24)

    Wäre ich der Pilot im Cockpit gewesen, hätte ich sofort Alarm per Funk geschlagen, damit jeder weiß, was los ist!

    Das mit den Terroristen vor der Tür erscheint mir aufgrund des Voicerecorders eher unwahrscheinlich!

  18. Auf der Pressekonferenz versicherte Staatsanwalt Brice Robin noch einmal, dass es „keine Anzeichen für einen terroristischen Anschlag“ gebe.
    Ja ne ist klar, war nur ein vorzeitiger 1. April-Scherz oder vielleicht doch Rekord-Eintrag beim Darwin-Arward?

  19. Co-Pilot Andreas Lubitz, 28.. Dem namen nach ein bio-Deutscher, jetzt ist die Frage war er zum Islam konvertiert oder psychisch krank?

  20. 9/11 hat ja auch in amerikanischen Fluggesellschaften nach dem Einbau von Cockpittüren erreicht, daß bei Abwesenheit eines Piloten eineR vom Kabinenpersonal dabeisitzen muß.

    Das geschieht bei Lufthansa/Germanwings offenbar nicht.

    Demzufolge waren es keine „schlimmen 8 Minuten“, sondern 8 Minuten minus der Zeit, die der Kapitän aufm Lokus war. Und dann wurde sicherlich nicht gleich auf die Tür losgetreten.

    Und bis die Passagiere realisieren, was los ist, dauert es auch nich mal, na, sagen wir: wenigstens Zwei Minuten.

  21. #25 Wirtswechsel

    Die erste Frage wäre doch wohl warum kein Notruf ausgelöst wurde (falls ein Terrorist an Bord war).

  22. Klar ist, dass die Frage der Religionszugehörigkeit des Copiloten zu klären ist! Außerdem auch seine Abstammung – immerhin könnte er – trotz des genannten Namens – auch eine z. B.arabische Mutter oder Sohn einer unehelichen Beziehung eines Arabers mit einer Deutschen sein! Ein „MiHIGru“ ist somit nicht ausgeschlossen!
    Hinzu kommt meine Vermutung, die ich seit Langem hege – dass ein Mohammedaner gewaltsam in das Cockpit eingedrungen sein könnte, indem er das Heraustreten oder die Rückkehr des Kapitäns nutzte! Zu diesen Zwecken muss die Tür schließlich mindestens für einige Sekunden geöffnet werden! Diese letzte Version ist eigentlich seit Beginn des Rätselratens um die Absturzursache „mein Favorit“! Was letztlich herauskommen wird – man wird abwarten müssen!
    Eine Vermutung, die für mich schon nach kurzer Zeit nahezu fest stand, hat sich nun offenbar jedenfalls bestätigt! Nämlich die Annahme, dass der Absturz nicht die Folge eine technischen Fehlers war – das passte von Anfang an einfach nicht mit der Tatsache zusammen, dass keinerlei Meldung oder Hilferuf an die Bodenstationen abgegeben wurde!
    Den Angehörigen muss unser ganzes Mitgefühl gelten und dem Verursacher des Absturzes – wer immer es auch war – wünschte ich einen ewigen Aufenthalt im Höllenfeuer – wenn ich an Derartiges glauben würde!

  23. Der Co-Pilot war Islamist. Davon bin ich überzeugt. Ein guter Christ, Jude, Hindu, Budhist würde unschuldige Menschen niemals mit in den Tod reißen.

  24. #23 Freya- (26. Mrz 2015 13:21)

    Ja, man sollte den Co-Piloten genau unter die Lupe nehmen !!!

    .

    Mittlerweile wird gemeldet, daß der Copilot „deutscher Staatsbürger“ gewesen sei. Da wir diese PC-Formeln ja nun beherrschen, wissen wir, was das zu bedeuten hat.

    Und da ist es wohl kein Wunder, daß man auf einschlägigen Internetz-Seiten schon von einem Selbstmordattentat ausgeht.

  25. …jetzt ist die Frage war er zum Islam konvertiert oder psychisch krank?

    Wo ist da der Unterschied?

  26. OT

    EU-Ausländer können unter Umständen Hartz IV bekommen

    Der Generalanwalt des EuGH fordert, EU-Ausländern Hartz-IV-Leistungen nicht per se zu verweigern. Zumindest dann, wenn sie für eine Zeit in Deutschland gearbeitet haben….

    Falls ein EU-Ausländer mehr als drei Monate in Deutschland lebt und hier bereits gearbeitet hat, sollte ihm Hartz IV nicht automatisch verweigert werden, falls er dann arbeitslos wird, heißt es in einem Rechtsgutachten von Generalanwalt Melchior Wathelet (Az: C-67/14). Es dient den Richtern als Orientierungshilfe – normalerweise folgen sie der Empfehlung des Generalanwaltes, sind aber nicht daran gebunden……

    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2015-03/eugh-klage-hartz-vier-auslaender

  27. #33 Freya- (26. Mrz 2015 13:29)

    „…. jetzt ist die Frage war er zum Islam konvertiert oder psychisch krank?“

    Herrlich formuliert!
    Am Ende kommt es auf das gleiche hinaus.

  28. #42 Freya- (26. Mrz 2015 13:33)

    Ekelhaft. Die IS-Heinis waren ja auch die ersten, die den Crash abfeierten.

  29. @ #38 Robot (26. Mrz 2015 13:31)

    Die Tochter von der Petra Schürmann kam auch ums Leben , weil ein Selbstmörder mit Absicht in sie hineinfuhr.

  30. @ #41 Babieca

    Ob das Bild überhaupt stimmt, zweifle ich sehr. Für mich sieht es aus wie reinmontiert bei den scharfen Kanten und schau mal den Übergang zum Ohr an, wie Mr. Spock.

  31. #21 Freya- (26. Mrz 2015 13:20)
    Wer sich umbringen will , bitte, aber lasst doch unschuldige Menschen unversehrt!
    —–

    Ein Suizid , vor allem in so jungen Jahren , hat meist den Hintergrund einer Psychischen Störung wie einer Depression.
    Diese kann sich über Jahre einschleichen oder auch durch Ereignisse innerhalb weniger Wochen eintreten.
    In der Depressieven Phase bist du nicht mehr Herr deiner Sinne und machst Dinge, bzw. baust Gedankenwelten auf die du nicht mehr Steuern kannst.

    Das diese Menschen dann bei einem Suizid andere Menschen mit in den Tot reist oder andere Menschen wie Zugführer nutzt um zu sterben ist absolut übel.
    So , blöd es klingt, der kann in dem Moment nicht anders.

    Wer selber schon einmal in eine Depression gerutscht ist, der wird das nachvollziehen können.
    Ich selbst bin nach Jahrelangen Gesundheitlichen Problemen von mir und meiner Frau in eine Depression gerutscht die in einen Burn Out mündete.
    In der Zeit habe ich Dinge getan oder gesagt die ich heute nach Erfolgreicher Behandlung Ansatzweise nicht mehr nachvollziehen kann und mit klarem Kopf nicht erklärbar sind
    Das bringt niemanden mehr zum Leben aber es hilft zu verstehen

  32. Wer mit 28 eine solch anstrengende und teure Ausbildung als Luftfahrzeugführer absolviert hat, schmeißt ja nun nicht einfach so sein Leben weg. Gab es Problem mit Frau oder Freundin, gab es eine schlimme Diagnose des Arztes, gab es finanzielle Probleme?

    Und ein lautloses Killerkommando, das schnell und effizient in das Cockpit eindrang während der Pilot die Tür öffnete?

    Die Passagierliste wäre interessant!

  33. Erklärt übrigens auch, warum sie gestern die Polit-PK so lange verschoben, und warum der BEA-Chefermittler dann so grauenvoll rumstammelte.

  34. Es wird dazu kommen, dass sämtliches Personal und sämtliche Fluggäste nach Tel Aviver Vorbild gezielt und psychologisch abgecheckt werden müssen. Was sich in unseren Flughäfen Kontrollpersonal schimpft, ist zumindest teilweise der Abschaum der Menschheit und zum Scheissen zu blöd. In Schönefeld gibt es so nen Typen mit vom Asitoaster kackbraun verbrannter Haut, mit Goldkettchen, den man allenfalls bei Asi-TV auf RTL einsetzen kann. Wenn man aus Versehen ein Deo in der Tasche vergessen hat, wird man von oben herab wie ein Schwerverbrecher behandelt. Aber echte Terroristen kann so jemand doch nie und nimmer finden. In Köln dürfen sogar Mohammedaner kontrollieren, man will ja nicht diskriminieren. Ehrlich; mit diesen armseligen Gurkentruppen von Kontrolleuren wundert man sich, dass verhältnismäßig wenig passiert.

  35. Wenn das „nur“ Selbstmord war dann fresse ich einen Besen. Er hätte woanders ganz in Ruhe von einer Brücke oder Hochhaus runter springen können.
    Ironischerweise sieht man Andreas Lubitz vor der Golden Gate Bridge. Ein beliebter Ort für Selbstmörder.

    Die Sache stinkt sehr nach Schläferzelle. Bei Malaysia Airlines Flight 370 hieß es auch der Pilot hätte das Flugzeug absichtlich zum abstürzen gebracht.
    Ein Glück für unsere Lügenpresse und Advokaten der Friedensreligion. Black Box von Flug 370 wurde nie gefunden.

  36. @ #51 Eurabier (26. Mrz 2015 13:42)

    Das Killerkommando hätte man auf der Blackbox gehört, dafür ist sie da. Es gibt nun mal depressive Menschen.

  37. #53 Babieca (26. Mrz 2015 13:43)

    Yepp. Die Namen der Piloten lagen sicher schon nach Sekunden vor!

  38. @ #55 Zentralrat_der_Oesterreicher (26. Mrz 2015 13:44)

    Hab ich doch schon geposted, schlimme Trittbrettfahrer sind das.

  39. Tatsachen gibt es nicht, nur Interpretationen.

    Friedrich Nietzsche (1844-1900), dt. Philosoph

  40. Germanwings soll durch die Billiglinie Eurowings ersetzt werden. Der Suizid wird doch wohl nicht damit zusammenhängen. Schließlich geht es um Lohn, Arbeitsbedingungen uvm bei so etwas…

  41. #46 Marie-Belen (26. Mrz 2015 13:37)

    #33 Freya- (26. Mrz 2015 13:29)

    “…. jetzt ist die Frage war er zum Islam konvertiert oder psychisch krank?”

    Herrlich formuliert!
    Am Ende kommt es auf das gleiche hinaus

    Gut ausgedrückt! Wer ohne Not zu diesem mörderischen ISSlam konvertiert nd dessen Regeln befürwortet muss schon sehr krank in seiner Seele sein! Und diejenigen, die schon in diese „Religion des Friedens“ hineingeboren wurden, sind schon allein auf Grund der täglichen Indoktrination durch ihre „Religion“ seelisch angeknackst! Sie müssen hierzulande z. B. ständig in dem Widerspruch leben, gute Nachbarn uns gegenüber zu sein und uns – gem. Koran – gleichzeitig als Kuffar (Ungläubige, Lebensunwerte) hassen zu müssen! Das hält kein normaler Mensch auf die Dauer ohne irgendwelche Reaktionen des Körpers oder der Seele in form von Krankheit, Ausrasten, Anschließen an radikale Gruppen o. ä. aus!
    Merksatz für alle neuen Leser hier: Der ISSlam kennt nur Regeln, die stur einzuhalten sind! Der ISSlam kennt hingegen keine Moral und kein Gewissen in unserem Sinne! Das Töten von Kuffar wird ausdrücklich gebilligt – nein – es wird sogar gefordert! Und die „Entschuldigung“ wird sogleich im Koran mitgeliefert. Wörtlich heißt es da: „Es war nicht eure Hand die tötete, sondern es war Allahs Hand, die euch führte!“
    Eine „Religion“ wie gemacht für skrupellose Machthaber (wie z. B. GröFaZ Adolf)!

  42. Hoffentlich behauptet Verdi jetzt nicht, der Germanwings-Pilot hat Selbstmord gemacht, weil die Tarife so niedrig sind.

  43. Schockierend!

    Der Co-Pilot könnte ja konvertiert sein, und dann wäre das, mal vorsichtig ausgedrückt, ein Selbstmordanschlag der besonderen Art!

    Ich hoffe, daß dies nicht der Fall ist, denn wer möchte dann noch in einen Flieger steigen?

  44. Der Co-Pilot könnte ja konvertiert sein, und dann wäre das, mal vorsichtig ausgedrückt, ein Selbstmordanschlag der besonderen Art!
    ———
    Dies war kein Selbstmord sondern Massenmord.

  45. Der letzte Sinkflug dauerte nur 10 Minuten. Während dieser Zeit sagte der Co-Pilot nichts. Er verweigerte das Öffnen der Türe und gab dem Bordcomputer den Befehl zum Sinkflug – kurz nachdem der Pilot das Cockpit verliess.

    Der Staatsanwalt sagt: Mit dem was man heute weiss, über die Sinkrate, das Schliessen der Türe, das nicht Beantworten der Funksprüche. Das lasse nur die These eines Suizids zu. Für ein medizinisches Problem spreche nichts. «Er atmete normal, hatte kein gesundheitliches Problem während den Minuten vorher.»
    BLICK

    an hour ago
    Gibt es Informationen zum Piloten? Der Co-Pilot hat nichts gesagt. Kein Wort. Man hört nur sein Atmen.

  46. So ein verdammtes *Selbstzensur*

    Und was lernen wir daraus?

    Die Sicherheitsvorkehrungen sind für die Hasen, der „Staat“ ist nicht in der Lage, seine Bürger vor Irren zu schützen und unseren Politeliten kann man nicht trauen, da es sehr wohl ein Anschlag – wenn auch ein Suizid- und nicht unbedingt ein Islam-Anschlag – war, was unsere selbsternannten Eliten allerdings von vorneherein als „unwahrscheinlich“ abtaten.

  47. #68 Freya- (26. Mrz 2015 14:05)
    Das Türöffnen „verweigern“ geht auch wortlos, jedenfalls habe ich die Aussage des Staatsanwalts so verstanden.

  48. Mein Gott, was für seelische Wracks dürfen heute Flugzeuge fliegen mit Hunderten Menschen….

    Wenn es jedoch einer der üblichen Selbstmordanschläge war, werden sie das alles vertuschen.

    Es war schon mal heute früh die Rede davon, dass nur die Hülle des Recordes gefunden wurde.

  49. Jetzt kommt doch – alle Psychiater sülzen sich im Moment auf allen Kanälen einen ab – die Frage aller Fragen: Was war das letzte auf dem CVR, das möglicherweise nicht mitgeteilt wird?

    „Allahu Akbar!“?

  50. Weitere Infos zum Co-Pilot des Unglücksfliegers: Andreas Lubitz erhielt eine Auszeichnung der Federal Aviation Administration (FAA) für seine herausragende Ausbildung und sein gutes Abschneiden der medizinischen Tests.

  51. Da werden bei mir Erinnerungen an den Co-Piloten, „Gamil Al-Batuti“ Flug 990 AgyptAir wieder wach.

  52. Schnaufen? Bei einem 28-jährigen? Herzinfarkt oder Epilepsie sind da wohl auszuschließen. Dann noch der Sinkflug…sicher das Unfaßbarste, was die Angehörigen jetzt ertragen müssen. Technischer Defekt, Vogelschlag, Zusammenstoß, menschliches Versagen ohne Suizidabsicht…alles kann der Verstand wohl mittelfristig besser verarbeiten als ausgerechnet…Dieses. 🙁

  53. Die Aufnahmen vor dem Crash

    «In den letzten Sekunden hören wir die Schreie»

    Andreas Günter Lubitz hat den Airbus A230 von Germanwings abstürzen lassen und hat 149 Menschen in den Tod mitgerissen. Wer war der Mann?

    Offenbar handelt es sich bei einem der Piloten um ein langjähriges Mitglied des Segelflugvereins Westerwald in Montabaur, einer Ortschaft in der Nähe von Koblenz (D). Schon als Jugendlicher sei dieser Mitglied im Verein geworden, heisst es auf der Homepage. «Er begann als Segelflugschüler und schaffte es bis zum Piloten auf einem Airbus A 320.»

    http://www.blick.ch/news/ausland/die-aufnahmen-vor-dem-crash-in-den-letzten-sekunden-hoeren-wir-die-schreie-id3596885.html

  54. Zum Cockpit-Türöffnen von außen schrub ein Linienpilot:

    Solange ich bei Bewusstsein bin, kann in ein Entry verhindern. Jedesmal wenn jemand einen Code eingibt, dreh ich den Schalter auf „DENY“. Damit wird das Keypad gesperrt. Das kann ich zigmal wiederholen. Emergency Entry geht nur, wenn der andere im Cockpit nicht reagiert.

    Video zur Airbus-Cockpit-Sicherung:

    https://www.youtube.com/watch?v=ixEHV7c3VXs#t=55

  55. Die Politiker haben uns von Anfang an verarscht und belogen!

    Die wussten vom Suizid, und waren deshalb im Islamanschlag-Panikmodus!

    Die Lügenpresse sowieso, denn die hat dicht gehalten.

    Die BRD-Politiker wussten von Anfang an, dass dies kein technischer Defekt war, sondern ein bewusst herbeigeführter Suizid (aus welchen Gründen auch immer). Denn ansonsten ist nicht zu erklären warum Frankreich 3 Abfangjäger hinter der Boeing hergejagt hat. Die hatten Schiss vor einem Anschlag auf ein Atomkraftwerk.

    Merkel und BRD-Politiker ging der Ars.h auf Grundeis, dass dies ein islamischer Anschlag war, deshalb die komischen Reaktionen der Merkel und BRD-Politker. Die politische BRD-Elite war in totaler Panik, und hatte Angst vor den Folgen!!!

    Jetzt wird es weitergehen wie bisher, Islam = Frieden, der Islam gehört zu Deutschland, eine Islamisierung findet nicht statt.

    Aber einen Islamanschlag schließe ich trotzdem nicht aus, jetzt erst recht nicht! Ich glaube denen nichts mehr!

    7 Atomanlagen innerhalb von wenigen Flugminuten
    http://www.blogs.ausgestrahlt.de/wp-content/uploads/2014/11/Bild-2.png

  56. #73 Babieca (26. Mrz 2015 14:10)

    Jetzt kommt doch – alle Psychiater sülzen sich im Moment auf allen Kanälen einen ab – die Frage aller Fragen: Was war das letzte auf dem CVR, das möglicherweise nicht mitgeteilt wird?

    “Allahu Akbar!”?

    Möglicherweise haben die Schreie des Piloten, sowie der Passagiere diesen überaus häßlichen Ruf übertönt.
    Wenn aus 147 Kehlen Angstschreie angesichts des nahenden Todes erschallen, gibt das ein gewaltiges Crescendo!

  57. #75 Freya- (26. Mrz 2015 14:11)

    Sagen die „Experten“… habe ich ja auch gerade rauf und runter gehört. Meine Fragen nur: Was ist „Atmen“; was teilen sie nicht mit?

  58. @ #78 derUFranke (26. Mrz 2015 14:13)

    Das ist doch ein neues Fake Profil mit einem Profil Foto aus der paris Match.

    Ich bin ja weiss Gott kein Islamfreund. aber es war ein DEUTSCHER Selbstmörder der die vielen Leute aus welchem Grund auch immer absichtlich in den Tod riss.

    Bislnag NULL Hinweise auf den Islam.

  59. #64 deris (26. Mrz 2015 13:58)
    Und diejenigen, die schon in diese “Religion des Friedens” hineingeboren wurden, sind schon allein auf Grund der täglichen Indoktrination durch ihre “Religion” seelisch angeknackst! Sie müssen hierzulande z. B. ständig in dem Widerspruch leben, gute Nachbarn uns gegenüber zu sein und uns – gem. Koran – gleichzeitig als Kuffar (Ungläubige, Lebensunwerte) hassen zu müssen!
    ———————————————————————————————————-
    Genau dieser Widerspruch, der die Moslems schon von frühester Kindheit begleitet, wie hier in dem Interview mit Frau Steinbach krass wiedergegeben, nach dem Motto „Kindesmund tut Wahrheit kund“, läßt erahnen in welch „verrückten Umständen“ diese Kinder aufwachsen und zu welchen Resultaten das führen muß:

    „Steinbach: Ich bekomme viel Post von Lehrern und Eltern schulpflichtiger Kinder, die mir ganz entsetzt ihre Erfahrungen schildern. Was kleine Kinder aus muslimischen Elternhäusern von sich geben, zeigt, wie dort zuhause gedacht wird. Ein Vater schrieb mir zum Beispiel, dass sein Sohn häufig einen muslimischen Freund mit nach Hause brächte. Der Junge komme gerne und fühle sich wohl bei ihnen. Aber dann habe er gesagt: „Wenn ich erwachsen bin, muss ich euch leider alle umbringen, weil ihr Christen seid.“ Eltern und Lehrer bekommen über kleinere Kinder sehr viel mit über die Denkweise in den Elternhäusern. Was dort gesprochen, gedacht und gewollt wird. Das muss man ernst nehmen und da haben wir sehr viel versäumt. Der Ruf nach einer Willkommenskultur in Deutschland hilft dabei keinen Schritt weiter. Man muss deutliche Grenzen ziehen.“FOCUS
    http://www.focus.de/politik/deutschland/cdu-politikerin-im-focus-online-interview-erika-steinbach-wir-wissen-dass-in-deutschen-moscheen-gewalt-gepredigt-wird_id_4545055.html

  60. Das Haus indem er bei seinen Eltern lebte wurde seit gestern von Polizisten scharf bewacht, die Lügenpresse und der Oberplizist Thomas de Maizière hat wieder mal alle belogen, solche Nachrichten sind eben nichts für die kleinen Bürger. Thomas de Maizière ich finde dich nur noch zum Kotzen !

  61. #78 derUFranke (26. Mrz 2015 14:13)

    https://www.facebook.com/profile.php?id=100009234077882&sk=about

    Und man sieht doch glatt bei Freunden: Pëèrle D’îsläàm
    Christlich scheinen die Freunde nicht zu sein. Ob man jetzt zugibt, dass er ein zum Islam konvertierter Mörder ist??? Frau Merkel, jetzt gehört der Islam endgültig zu Deutschland!!

    Und schon ist die Seite weg!
    Es wird auffallend viel über persönliche Sicherheitsüberprüfungen inpuncto Terrorismus der Piloten gesprochen.
    Aber natürlich keine Auffälligkeite, keine Anhaltspunkte.
    Möglicherweise haben wir es mit einem Konvertiten oder einem völlig anderen Piloten zutun.
    Dann würde sich auch die Hektik von Merkel&Co erklären, die ja sofort verboten haben an einen Terroranschlag auch nur zu denken.

  62. Mein erster Gedanke: Die Wiederholung von 9/11 auf europäische Art.
    Mein zweiter Gedanke: War der Co-Pilot zum Islam konvertiert oder psychisch krank? (Was letztlich zum gleichen Ergebnis geführt hat).

  63. Ungeheure Erleichterung der BRD-Politiker darüber,

    dass es kein Islamanschlag war!

    warum, was haben die denn gedacht, Islam heißt doch Frieden sagen uns diese Politiker, warum jetzt dieses Reaktion der Erleichterung.

    Die BRD-Politiker wissen ganz genau, dass wir in Deutschland auf einem islamischen Dschihad-Pulverfass sitzen. Der Gesichtsausdruck der Merkel sagte doch alles, die war voll im Panikmodus.

  64. #82 BePe (26. Mrz 2015 14:19)
    #85 Freya- (26. Mrz 2015 14:22)

    Nach all den Erfahrungen mit Politikern und Lügenpresse musste jeder erst einmal an einen mohammedanischen Anschlag denken.

    Hätten wir ehrliche Politiker und eine objektive Presse, wären die ganzen Spekulationen nicht gepostet worden.

  65. Das müssen in der Tat entsetzliche Momente für alle Passagiere und Flugbegleiter an Bord gewesen sein, als sie alle bei vollem Bewusstsein realisieren mussten, dass dem Piloten die Rückkehr in das Cockpit nicht mehr möglich ist…und die sicher verzweifelten Versuche des Piloten, um wieder in das Cockpit hineingelangen zu können…

    Offenbar war er sich auch schlagartig der Gefahr bewusst, dass sein Co-Pilot noch kein absoluter „Profi“ im fliegen ist…daher hat der Pilot möglicherweise schon die Gefahren kommen sehen, als er vor der verschlossenen Cockpit-Tür stand und nun auch noch mitbekam, wie der Airbus plötzlich zu einem zu dieser Zeit nicht vorgesehenen Sinkflug ansetzte…

    …es fehlen einem einfach die Worte… 🙁 …

  66. Dieser Pilot hat bestimmt auch Familie – Eltern, vielleicht auch Frau und Kinder. Die gehen jetzt durch die Hölle. Man sollte sich vielleicht doch etwas zurückhalten bei den Kommentaren. Man weiß noch nicht genug. Keiner weiß, was in dem Flugzeug bzw. dem Copiloten wirklich vorgegangen ist.

  67. wenn der lubitz sich als bio-deutscher psychopath herausstellt, der depressiv und einsam war und bei seinen eltern lebte, wird das teuer für deutschland: dann waren WIR alle schuld und müssen noch mehr invasoren aufnehmen und auch noch schadensersatz für 9/11 zahlen umd pegida wird sofort verboten…

  68. #90 HaTikva (26. Mrz 2015 14:29)

    Mein erster Gedanke: Die Wiederholung von 9/11 auf europäische Art.
    Mein zweiter Gedanke: War der Co-Pilot zum Islam konvertiert oder psychisch krank? (Was letztlich zum gleichen Ergebnis geführt hat).

    War auch meine Denke!
    Wenigstens hat uns der franz. Staatsanwalt nix vorgemacht! Er hat in aller Deutlichkeit und mehrmals ausdrücklich von Absicht gesprochen.
    Immer vorausgesetzt, die „Absicht des Absturzes“ ist gesichert.

  69. Was ich mich seit einer halben Stunde intensiv frage: Wie kann man „atmen“ auf dem CVR hören? Wie muß man sich dieses lautstarke „Atmen“ vorstellen? Sofort im Büro (ja, ich weiß, sowas ist immer grauenvoll plump und amateurhaft; und das meine ich bitterernst) probiert: Aufnahmemedium auf den Tisch gelegt, allen Leuten drumrum (vier) gesagt: „Seid einfach mal still, nicht reden.“

    Da war kein „Atmen“ zu hören.

    Kann ja sein, daß der CVR ganz besondere Aufnahmesensibilität besitzt. Wahrscheinlicher ist: Auf dem Band ist noch was anderes. Aber das bekommen momentan nur die Leute mit, die mit der Ermittlung beschäftigt sind. Es wird sich in die Öffentlichkeit runterfiltern…

  70. #82 BePe (26. Mrz 2015 14:19)

    Denn ansonsten ist nicht zu erklären warum Frankreich 3 Abfangjäger hinter der Boeing hergejagt hat. Die hatten Schiss vor einem Anschlag auf ein Atomkraftwerk.

    7 Atomanlagen innerhalb von wenigen Flugminuten

    Damit stellt sich die Frage, ob die Abfangjäger das Flugzeug nicht vielleicht abgeschossen haben.
    Die traurigen Überreste sehen ja arg puverisiert aus.

  71. # 97 babieca

    ging mir auch so. hinzu kommt der fluglärm! na vielleicht haben die richtmikrofone oder ansteck-mikros

  72. #97 Babieca (26. Mrz 2015 14:34)

    Das „Aufnahmemedium“ befindet sich bei den Piloten nicht auf dem Tisch des Cockpits, sondern direkt über dem Mund! Ohrbügel mit Micro! Ich habe selbst so ein Ding! 🙂

  73. Auf dem Video über die Cockpittür ist es ab Minute 4:00 interessant. Man hätte fünf Sekunden Zugang gehabt… Hm… Aber vielleicht was es da bereits zu spät…

  74. 92 Eurabier (26. Mrz 2015 14:30)

    Nach all den Erfahrungen mit Politikern und Lügenpresse musste jeder erst einmal an einen mohammedanischen Anschlag denken. Hätten wir ehrliche Politiker und eine objektive Presse, wären die ganzen Spekulationen nicht gepostet worden.

    Amen!

    Und jetzt geht es wieder weiter. Wo ein Jungpilot den Airbus absichtlich in den Berg gezimmert hat. Ohne den dauernd lauernden Islam wäre die Ursachenforschung – und der „Fix“ danach – wesentlich einfacher.

  75. Das „politische Berlin“ ist beruhigt, hieß es vorhin im Fernseher“, sogar der volle Name des Täters wurde genannt, war offensichtlich keiner aus dem Islam-Kreis.

    Mir tun nicht nur die Opfer leid, auch die Hinterbliebenen, besonders aber die Eltern des Täters.
    Furchtbar.

  76. #92 Eurabier
    Da bin ich bei ihnen. So ist das mit dem vertrauen. Wer einmal lügt den traut man nicht und die Lügen nur.

  77. @#94 atlas (26. Mrz 2015 14:32)
    ————————-

    sehe ich auch so! wer sagt denn, dass die „selbstmord“ geschichte stimmt? das ganze scheint mir doch ein bischen zu schnell aufgeklärt worden sein. kommt mir vor wie eine beruhigungstablette.

  78. WARUM SOLLTE MAN DEN TOTENGRÄBERN EUROPAS AUCH NUR
    NOCH EIN EINZIGES WORT GLAUBEN

    Die Heuchlerparade im TV, beginnend mit der Plage
    aus der Uckermark, dann noch der deutschverachtende Politabfall von CDUCSUSPDLINKEN, alles nur noch Traumtänzer, die sich auf dem Leid der Eltern von toten Kindern
    Sympathiepunkte verschaffen wollen, alles völlig
    durchsichtig, ekelerregend und infam.

    Das Treffen von Honeckers Rache, dem Wahlverlierer
    aus Frankreich und dem äusserst dubiosen Spanier
    lässt logisch denkenden Menschen das Schlimmste
    befürchten

    Diese Gestalten „FÜHRTEN“ doch gemeinsam und
    freundschaftlich untergehakt angebl. die Massendemo anl. der Terroranschlags auf CHARLIE HEBDO an,
    aber das war alles nur getürkt, in einer stillen
    Seitenstrasse waren sie alle bestens geschützt nur
    zum Fototermin für die LÜGENMEDIEN plaziert worden,
    denen glaube ich nicht mal mehr ein GUTEN MORGEN

    DENN EINES IST KLAR

    Sollte es sich in Wirklichkeit um einen erneuten islamistischen Anschlag handeln, dann passiert
    folgendes

    FRANKREICH
    Die FN mit Marine le Pen wird nochmals mindestens
    20 % mehr Stimmen bekommen

    BANANENREPUBLIK DOITSCHELAND
    Die PEGIDA Bewegung wird ungeheueren Zulauf von der sog. schweigenden Mehrheit bekommen

    SPANIEN
    dem Rajoy werden sie alles versprochen haben, damit
    er die Füsse still hält

    SO WIRD HEUTE EUROPAPOLITIK GEMACHT, DENN DER EURO
    BRINGT GLÜCK,FRIEDEN UND WOHLSTAND FÜR DIE VÖLKER

  79. Selbst bei 9/11 gab es sofort eine Verantwortungs-Übernahme der al KAIDA . Bei Charlie Hebdo hat sich gleich der IS als verantwortlich gemeldet. Hier gab es gar nichts.

    Obwohl 150 Tote für die ein voller Erfolg gewesen wären.

  80. Das Drama wurde durch 9/11 und die danach erfolgten Cockpit-Sicherheitsmaßnahmen erst ermöglicht, womit wir wieder beim Islam wären…

  81. #100 gegendenstrom (26. Mrz 2015 14:38)

    Ah, danke! 🙂

    Sofortige Anschlußfrage (nicht an Sie): Der Co war gut ausgebildet. Warum nimmt er sich das nicht einfach ab? Er hat sich wohl bemüht, Funkstille zu halten. Er kannte sich aus. Naja, nebbich, war ihm wohl letztlich egal… 🙁

    Sofortfix: WC im Cockpit.

  82. #98 Hypatia (26. Mrz 2015 14:37)
    Damit stellt sich die Frage, ob die Abfangjäger das Flugzeug nicht vielleicht abgeschossen haben. Die traurigen Überreste sehen ja arg puverisiert aus.

    Das Trümmerfeld Frankreich beweist, dass das Flugzeug nicht in der Luft explodiert ist und als ganzes in den Berg gesemmelt ist, mit 800 km/h. Ein Flugzeug in der Luft militärisch abschiessen heisst nicht „Powerpilz a la Hollywood“, sondern eher „Löchlein reinmachen, etwas Wichtiges wird dann schon getroffen, mögliche Explosion in der Luft ist OK, ist aber nicht Voraussetzung“.

    – Lockerbie, in der Luft explodiert durch Moslembombe. Grosse Trümmerteile fallen aus dem Himmel mit ca. 200 km/h. Grosse Einzelteile wie Cockpit etc. bleiben intakt und sind zu erkennen.

    – MH Flug Ukraine 2014. Wahrscheinlich abgeschossen. Teile fallen recht gemächlich aus der Luft und kommen mit 200 km/h unten an. Vieles bleibt erhalten, Rumpfteile, Flügel, Motoren.

    – 9/11, das Flugzeug, das von den Passagieren über freiem Feld zum Absturz gebracht wurde. Es wird unter voller Fahrt mit 800 km/h in den Boden geflogen. Praktisch nix mehr zu erkennen. Hat zu Theorien geführt „war kein Flugzeug, da keine Turbinen herumliegen“ etc.

    Germanwings Frankreich war also so etwas wie dieses 9/11.

  83. oha sein Facebook Profil wurde schnell gelöscht laut focus online.

    Wer waren seine Freunde?

    Jetzt geht die Propaganda Maschine richtig los, bevor die Wahrheit seinen Weg findet.

  84. Nur angenommen, dieser Absturz hätte doch einen Islam-Hintergrund, hätten wir es dann erfahren?

  85. Anzeichen für einen Terror-Anschlag gibt es keine, so Spohr. Auch den deutschen Behörden würden darüber keine Indizien vorliegen.
    BLICK

    vor 8 Minuten
    Spohr: „Es ist das schrecklichste Ereignis in der Geschichte unseres Konzerns.“
    BLICK

    vor 8 Minuten
    Weitere Fragen betreffen wieder den Gesundheitszustand des Co-Piloten. Gemäss Spohr ist es Teil der Ausbildung, dass auch die „Flugtauglichkeit“ der Piloten überprüft wird. Das beinhaltet auch die psychische Verfassung des Personals.

  86. Mal ne Frage:

    Wie sieht das denn jetzt haftungstechnisch für Airbus, Germanwings und Lufthansa aus?

    Sind die mit so einem menschlichen Ausnahmefall jetzt aus dem Schneider?

    Wenn ja, dann würde das bei mir ein paar zusätzliche Fragen auslösen …

    Völlig unabhängig davon:

    Was müssen die Angehörigen jetzt wohl durchmachen? Was war das für ein entsetzlicher Tod ..

  87. 2008 hat der Co-Pilot Andreas Lubitz seine Ausbildung zum Piloten angefangen. 2013 machte er den Abschluss ohne jede Auffälligkeit oder Zwischenfälle

  88. @ #117 arminius arndt (26. Mrz 2015 14:56)

    Nein, lies doch die BLICK!

    Lufthansa zahlt Soforthilfe !

  89. Das ist furchtbar, dass es jetzt wohl Selbstmord war. UND dann so ein junger hübscher Kerl …

  90. @ # 119 Freya

    Es geht nicht um freiwillige Trostpflaster, die jetzt selbstverständlich verteilt werden, es geht um echte Haftung für evtl. Pfusch/Mängel etc., wodurch die Unternehmen Airbus & Co. ins Schleudern geraten könnten.

  91. @ #122 arminius arndt (26. Mrz 2015 15:03)

    Der Chef von Lufthansa sagte gerade Lufthansa sei dafür stabil genug, höre doch zu !!!BEI BLICK LIVESTREAM

  92. Welche Religion hatte der Co-Pilot? Hat der jetzt seine 72 Jungfrauen bekommen? Fragen über Fragen.

    Ich kenne Lufthansa etwas von Innen, hab da mal eine Weile gearbeitet. Der Konzern legt auf Politische Korrektheit und Multikulturalität gesteigerten Wert, soviel dazu.

  93. Wo sich das Forum geradezu mit blöden Fragen füllt, will ich kleiner Wicht auch mal beweisen, daß meine Wenigkeit da nicht hintansteht: Also! Wie wäre es denn mit einer ausgeklügelten Erpressung des Co’s???

    Was, wenn eine nicht näher anzunehmende Gruppe von Leuten im unscheinbaren – sagen wir mal – Montabaur die Familie vom Co bedroht hat und Ihn zu der unbegreiflichen Tat zwang??

    Das Perfide an der Vorgehensweise: keine Spuren={indizienbehaftende} Mehrtürer, den Ungläubigen aber trotzdem maximalen Schaden zugefügt + der Prämisse gefolgt, Panik adressatengerecht zu verbreiten, ohne die Logistik des Enterns des Objektes zu bemühen!!!

    Die Entität der nicht näher benannten Gruppe von Leuten ist vielleicht schon keine Minderheit mehr in bestimmten Landkreisen. Ich erinnere: Gladbeck=1/3 Mo’s.

    Vielleicht auch nur ein Testlauf, um viele Vögel vom Himmel zu holen, in dem ich die Piloten unter meine Kontrolle bringe, ohne überhaupt die Gefahr der Entdeckung einzugehen. Panik verbreiten=Terror!

    Nicht vergessen, DIE denken völlig anders als wir!
    Die Machtübernahme von Flugkörpern mit möglichst geringem Aufwand ist schon 9/11 geübt worden!

  94. @ #122 arminius arndt (26. Mrz 2015 15:03)
    @ # 119 Freya

    Es geht nicht um freiwillige Trostpflaster, die jetzt selbstverständlich verteilt werden, es geht um echte Haftung für evtl. Pfusch/Mängel etc., wodurch die Unternehmen Airbus & Co. ins Schleudern geraten könnten.

    Airbus ist aus der Nummer raus. Die sind als Hersteller nicht für das Verhalten der Piloten haftbar.

    Für Lufthansa wird das jetzt eine ganz teure Tasse werden. Mit Recht.

  95. @ #126 PI-User_HAM (26. Mrz 2015 15:12)

    Eben!

    Und der Chef von Lufthansa sagte sie bezahlen und seien stabil genug dafür.

  96. Ich bin fassungslos.
    Allerdings ist es nicht das erste Mal, dass Piloten Selbstmord verüben und dabei ihre Passagiere mit in den Tod reißen. Da gibt es wohl 4-5 Fälle in der Geschichte der Luftfahrt, Silkair in Indonesien ist wohl eine der bekannteren, wenn auch umstritten. Die Auswertung der Daten muss nun erfolgen und diese These belegen.

    Übrigens, auf Welt ist ein Foto des Co-Piloten zu sehen. Warum erinnert mich das schwarze Halstuch, das er da so trägt, so sehr an etwas „Islamisches“? Ich bin kein Freund von vorschnellen Schlüssen und Verschwörungstheorien, aber hier könnte es sich wirklich um einen Deutschen handeln, der zum Islam konvertiert ist, wenn vielleicht auch nur innerlich…

  97. #97 Babieca (26. Mrz 2015 14:34)

    Was ich mich seit einer halben Stunde intensiv frage: Wie kann man “atmen” auf dem CVR hören? Wie muß man sich dieses lautstarke “Atmen” vorstellen? Sofort im Büro (ja, ich weiß, sowas ist immer grauenvoll plump und amateurhaft; und das meine ich bitterernst) probiert: Aufnahmemedium auf den Tisch gelegt, allen Leuten drumrum (vier) gesagt: “Seid einfach mal still, nicht reden.”…

    Ja wo verstecken die Piloten das Mikro
    http://salaryinfohq.com/wp-content/uploads/2013/01/commercial-pilot-1.jpg

  98. Was mir persönlich doch etwas seltsam vorkommt ist einfach der Fakt, dass sich bereits 1 Tag, nachdem das Ganze geschehen ist, ein französischer Staatsanwalt doch sehr, sehr weit aus dem Fenster lehnt, was die Ursache des Unglücks angeht und das, bevor Blackbox Nr. 2 gefunden und ausgewertet wurde.

    Klar, so ein Suizid, noch dazu von einem offensichtlichen Deutschen, der Terrorunverdächtig ist, ist ein Schock, aber eben der berühmte, nicht zu verhindernde menschliche Ausnahmefall, die Technik und all das, worüber man sonst so geredet hat (schädliche Dämpfe im Cockpit und im Fluggastraum, vereiste Sensoren etc.), ist damit in 0,nix weg vom Tisch und nach den obligaten Trauerreden und den finanziellen Trostpflastern geht es eben munter weiter …

    Nur damit wir uns richtig verstehen: Ich akzeptiere es selbstverständlich, wenn das Ergebnis, welches uns heute präsentiert wurde, stimmt, aber ich würde mich wohler dabei fühlen, wenn es einem nach einer halbwegs sorgfältigen Auswertung der vorliegenden Spuren und Aufzeichnungsgeräte präsentiert worden wäre.

  99. @ #125 exKomapatient (26. Mrz 2015 15:10)

    Dann gäbe es bereits ein Bekenner Video, die islamisten machen das heute alle , drehen das Video schon im Vorfeld!

    Hat man bei Charlie Hebdo gesehen, da wurden auch im Vorfeld Bekenner Videos gedreht. Propaganda ist das A & O für die.

    Vielleicht wollte sich dieser Pilot an Germanwings rächen weil sie bald vom billigflieger Euwowings übernommen werden, er war vielleicht auch hochgradig depressiv, wer weiss das schon.

    Die richtigen Selbstmörder sagen das im Vorfeld nie.

    Jedenfalls war er ein Arsch, sonst hätte er nicht so viele Menschen getötet.

  100. OT–Lutz Bachmann kann den Anzug im Schrank lassen

    „Der Staatssekretär im Entwicklungshilfeministerium, Friedrich Kitschelt, hat seinen umstrittenen Termin mit Vertretern der Pegida-Bewegung abgesagt. Das bestätigte das Ministerium auf Anfrage.

    Das Treffen sollte am Donnerstagnachmittag im Bundestag stattfinden. Kitschelt wollte dabei mit der Gruppe aus Dresden über globale Flüchtlingsprobleme sprechen. Der Termin ist seit gut zwei Wochen bekannt.

    Zuvor war Kitschelt von Abgeordneten mehrerer Fraktionen angegriffen worden. So wurde er am Mittwoch in den Ausschuss für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung geladen.
    Dort forderten ihn im nicht-öffentlichen Teil der Sitzung Abgeordnete von SPD, Grünen und Linken zur Absage des Termins auf. So berichten es mehrere Ausschussmitglieder SPIEGEL ONLINE.

    Der Grünen-Abgeordnete Uwe Kekeritz nannte das geplante Treffen einen „Skandal“. Auch Vertreter der Unionsfraktionen sollen sich in der Sitzung distanziert haben“.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/pegida-staatssekretaer-kitschelt-sagt-termin-im-bundestag-ab-a-1025680.html

  101. Hui, das sind ja alles Informationen.
    Was meint ihr, würde man uns sagen, wenn auf dem voice-recorder neben den Schreien ein „Allahu Akbar“ zu hören war? Man hätte dann ja womöglich diffuse Ängste schüren können und Vorteile bedient.

    Diese Spekulationen hier und weltweit sind nicht böse. Durch das ständige lügen und die verlogene political correctness glauben wir nichts mehr. Die Berichterstattung aus der Ukraine, das wiederholte Brechen von Gesetzen und Versprechen zwingt uns schon, nicht alles zu glauben.

    Ich glaube, Putin war es. Der war schon lange nicht mehr dran. So.

  102. Man sollte vielleicht mal auf die Post warten.

    Vielleicht hat er einen Abschiedsbrief in Barcelona eingeworfen, der in den nächsten Tagen in Deutschland ankommt…

  103. @ #127 Freya- (26. Mrz 2015 15:15)
    @ #126 PI-User_HAM (26. Mrz 2015 15:12)

    Eben!

    Und der Chef von Lufthansa sagte sie bezahlen und seien stabil genug dafür.

    Noch heftiger als der finanzielle Faktor wird der Imageschaden für Lufthansa werden.

    Warum der Co-Pilot so gehandelt hat, wie er das jetzt getan hat, wird man vielleicht sehen nach den entsprechenden Ermittlungen.

    Wenn das mit seinem Job zusammenhängen sollte, würde es mich wenig wundern. Das Klima bei Lufthansa ist alles andere als gut. Es entspricht nicht dem Bild welches Lufthansa immer gerne nach außen vermittelt.

  104. Sehr merkwürdig das Ganze.
    Wer das harte Auswahlverfahren für die Lufthansa-Pilotenausbildung geschafft und diese erfolgreich abgeschlossen hat, kann mit Fug und Recht stolz auf sich sein.
    Zumal man(n) als Pilot sicher auch bei der Damenwelt gut ankommt und ein Leben führen kann, von dem man als Durchschnittsangestellter eher nur träumen kann.
    Für mich nicht ist es absolut nicht nachvollziehbar, was der junge (und erfolgreiche) junge Mann da gemacht hat.

  105. #125 exKomapatient (26. Mrz 2015 15:10)
    Was, wenn eine nicht näher anzunehmende Gruppe von Leuten im unscheinbaren – sagen wir mal – Montabaur die Familie vom Co bedroht hat und Ihn zu der unbegreiflichen Tat zwang??

    Wo nichts ist kann auch nichts bedroht werden.

  106. #136 Freya- (26. Mrz 2015 15:24)

    Und die CDU, vormals bekannt als Konservative, steht daneben und salutiert vor den linksgrünen Wichtigtuern.

    „Jawohl, ich sehe meinen Fehler ein und gelobe Besserung.
    Die überlegene Weisheit der Linksgruenen wird seitens der CDU klaglos anerkannt“.

  107. @ #131 arminius arndt (26. Mrz 2015 15:20)

    Gestern wars uns zu langsam, heute zu schnell.. man kann froh sein, dass es in Frankreich passiert ist und nicht in D. Die Möglichkeiten zu vertuschen, sind mit dem involvierten Ausland viel geringer.

    Die Franzosen waren jetzt zum Glück fix, die Blackbox aufgefunden und verwertbar.

    Staatsanwaltschaft Marseille wiederholt: Co-Pilot hat sich vorsätzlich eingeschlossen.

    Vermutlich persönliche Gründe, Co-Pilot hat hat Situation ausgenutzt als der andere Pilot aufs Klo ging.

    zwischendurch hatte der Co-Piot die Ausbildung unterbrochen, warum weiss man nicht, hat dann die Ausbildung wieder aufgenommen und sehr gut abgeschnitten.

    Man hat nur normale Atemgeräusche im Cockpit gehört, sonst nichts.

    Auf dem Stimmenrekorder seien erst im allerletztem Moment Schreie von den Passagieren zu hören.

  108. #139 PI-User_HAM

    Warum der Co-Pilot so gehandelt hat, wie er das jetzt getan hat, wird man vielleicht sehen nach den entsprechenden Ermittlungen.
    ++++++++++++++++++++++++
    Vor 70 Jahren haben junge deutsche Männer ihr Leben geopfert, um ihre Landsleute zu retten!

  109. #130 ich2 (26. Mrz 2015 15:20)

    Zu den nicht abgelegten Kopfhörern – Mikros – „schwerem Atmen“: Wir sind gar nicht soweit auseinander. Allerdings könnte ich Sie wohl auch mit einem Neuaufguß des Milgram Experiments locken, ohne daß Sie den Braten riechen.

    😉

  110. @ #144 raginhard (26. Mrz 2015 15:32)

    Die CDU knickt immer ein und hechelt den Linken hinterher. Die CDU ist seit Merkel unwählbar für mich.

  111. @ #147 Babieca (26. Mrz 2015 15:34)

    NORMALES ATMEN, wurde jetzt schon 1000 gesagt.

    Er war jedenfalls nicht tot oder in Ohnmacht.

  112. Bin ja gespannt, was der Rechtsanwalt Andreas Lubitz aus 20095 Hamburg zu seinem Foto das die englische Zeitung als Pilotenfoto veröffentlicht hat, sagt.

    Der Link:
    http://heavy.com/news/2015/03/andreas-lubitz-copilot-germanwings-flight-4u9525-plane-crash-french-alps/

    Das falsche Foto ist dort im unteren Drittel beim Text:

    Andreas Lubitz: All the Photos You Need to See

    Andreas Lubitz was the co-pilot of Germanwings flight 9525 who allegedly intentionally crashed the plane into the French Alps, killing all 150 people on board.
    Click here to read more

    Naja, da ist schon gut, wenn man Anwalt ist, das gibt sicher einiges an Kohle als Schmerzengeld!

  113. Lubitz war auf der Elite Flugschule in Bremen. Bislang kein Hinweis auf terroristische Verbindungen.

    War ein ruhiger Typ.

  114. Die Story stinkt doch schon wieder gen Himmel. Die beiden Piloten führen eine entspannte Unterhaltung, dann verläßt der Pilot das Cockpit. Warum eigentlich? der wird doch nicht wortlos aufgestanden sein. Und danach rammt der Copilot, auch wieder wortlos, den Flieger in den Boden.
    So ’ne Story verkauft mir nicht mal Hollywood.

  115. Ja, doch.
    Das hört man in letzter Zeit ja andauernd.
    28 Jährige Co-Piloten aus dem beschaulichen Montabaur bringen sich reihenweise im gemütlichen Sinkflug um.
    Ja, nee…. is klaaa….

    Ich hätte da allerdings noch ein paar Fragen:

    – Wo sind die Abschieds-/Bekennerbriefe?
    – Wann hat ein islamischer Terrorist schon mal die erste Eignungsprüfung medizinisch nicht überstanden und danach eine 2. freiwillig mitgemacht ?
    – Warum hat die deutsche und französische Politik plötzlich so viel interesse an einem Absturz? Das hat jetzt nichts zu tun mit der Tatsache, daß gerade die „betroffensten Länder“ am Bau des Airbus immer weniger verdienen, weil schon der A380 ganz nett zum Imageverlust beigetragen hat, beim A320 schon mehrfach Abgase aus den Turbinen aufgetreten sind (sein sollen).
    – Warum greift Frau H. Kraft (MPrdtn. NRW) beim Anruf an der Halterner Schule den Ermittlungen voraus und sagt dort deutlich:
    .. der Piolot hat sich umgebracht…“ ?

    Sorry. Aber mir geht der Focus ganz einfach zu schnell auf den Piloten.

  116. Folgenden interessanten Kommentar auf MM gefunden. Der wahre Name des Co-Piloten soll „Abbas Gürbüz“ gewesen sein.

    Wie eine Sprecherin der Lufthansa bestätigt, war der Co-Pilot der in Frankreich abgestürzten Germanwings-Maschine seit September 2013 für die Fluggesellschaft tätig. Der Mann habe 630 Flugstunden absolviert, Der junge Mann aus Montabaur (Rheinland-Pfalz), der nach BILD-Informationen Andreas L. heißt, wurde in Bremen zum Piloten ausgebildet.

    Die deutschen Namen bei der BILD-Zeitung werden oft auch für Ausländer verwendet im rahmen von PC und da dieses Ereignis besonders sensibel ist, wird die Anweisung hier sicher vorhanden sein.

    ACHTUNG und nun der wahre Name des Co Piloten:

    Abbas Gürbüz (zwischen den Frauen)

    https://boards.4chan.org/pol/thread/42996852

    Ursprünglich gefunden auf:

    *http://www.hartgeld.com/revolutionen.html

    [12:10] Diese Zuschrift ist von einem erfahrenen Journalisten.

    Hier ist der wahre Name des Copiloten: Abbas Gürbüz

    Merkwürdig ist, dass der Französische Präsident Hollande, 2 Minuten nach Absturz bereits ein Interview zum Absturz gabt 2 MINUTEN SPÄTER!!!!!

    Ebenfalls Merkwürdig, es gibt keinen Einschlagsplatz und auch keine verbrannte Erde oder Gräser. Es gibt nur sehr viele kleine Teile der Maschine was ebenfalls unlogisch ist. Die Maschine muss vor dem Einschlag explodiert sein. Kurz vor dem Einschlag sind 3 Kampfjets der Französischen Luftwaffe aufgestiegen. Anwohner bestätigen das und bestätigen ferner, einen Knall gehört zu haben.

    In der nähe ist ein AKW!! Na schnaggelt es so langsam?

    Ich habe hier vor kurzem einen Link eingestellt.

    ….Festnahme eines Verdächtigen Ende 2014 in Belgien mit einem Koran und einem USB-Stick mit einem detaillierten Plan des französischen AKW Chooz……

    Hier nochmal der Link:

    *http://www.tageblatt.lu/nachrichten/story/Die-Angst-geht-um-20878801

  117. @ #146 martin67 (26. Mrz 2015 15:33)

    #139 PI-User_HAM

    Warum der Co-Pilot so gehandelt hat, wie er das jetzt getan hat, wird man vielleicht sehen nach den entsprechenden Ermittlungen.
    ++++++++++++++++++++++++
    Vor 70 Jahren haben junge deutsche Männer ihr Leben geopfert, um ihre Landsleute zu retten!

    Das mit den Soldaten vor 70 Jahren passt jetzt nicht in den Zusammenhang.

    Offensichtlich hat hier ein Co-Pilot, aus welchen Gründen auch immer, sein Ego-Ding durchgezogen und dabei 149 unschuldige, nichts ahnende Menschen mit in den Tod gerissen.

    Wenn der wirklich Selbstmord begangen hat, dann hätte es gereicht das alleine zu machen. Möglichkeiten dazu gibt es einige, einen Airbus A320 braucht man dazu nicht zwingend.

  118. So, und meine Meinung ist, dass der Co-Pilot hier als Bauernopfer verheizt wird um von den wahren Umständen abzulenken.

    Die Maschine befand sich 8 Minuten im schnellen Sinkflug, ausgehend von einer Höhe von 11000 Metern. Es wird fest behauptet die Fluggäste hätten erst kurz vor dem Aufprall etwas gemerkt. Also wenn ich fliege schaue ich hin und wieder aus dem Fenster und ich merke wie der Flieger steigt oder sinkt.
    Und die sollen nichts bemerkt haben?

    Die drei Abfangjäger und ihre Aufgabe werden in den Medien nur sehr zaghaft erörtert, warum?

    Im Cockpit fanden normale Gespräche statt und dann ist zu hören, wie der Pilot den Sitz zurückschiebt, die Tür öffnet und das Cockpit verlässt. Wie jetzt die reden ganz normal und der geht plötzlich kommentarlos weg? Ich behaupte das ein Pilot oder Co-Pilot doch sagen würde, ich gehe mal eben auf die Toilette und nicht wortlos das Cockpit verlässt.

    Der Voicerecorder nimmt Stuhl quitschen und Türen öffnen auf, was schon sehr genaue Details sind und der Rest ist nicht zu hören? Wo sind die Funksprüche der Abfangjäger, wo die Funksprüche vom Tower? Ja ne ist klar ich kämme mich morgens mit dem Hammer.

    Und auch sehr auffällig ist die unterschiedliche Anzahl der Fluggäste und deren Herkunft. HALLO, das war kein Linienbus, sondern ein Flugzeug es gibt eine Passagierliste und elektronisch gelesene Ausweise. Oder sind da welche unterwegs ein- oder ausgestiegen?

    Die Selbstmordgeschichte soll nur von einem Terrorangriff ablenken. Schließlich gibt es in Deutschland keinen Terror und bekanntermaßen gilt in Flugzeugen das Hoheitsrecht des Herkunftslandes.

    Aber alles nur meine bescheidene Meinung und ich bin nur ein kleiner Steuerzahler mit Personalnummer.

    Mein Beileid an die Angehörigen.

  119. Der Co-Pilot Andreas Lubitz war jedenfalls wohl kein Muslim, auch kein Islam-Konvertit.

  120. #147 Babieca (26. Mrz 2015 15:34)

    #130 ich2 (26. Mrz 2015 15:20)

    Zu den nicht abgelegten Kopfhörern – Mikros – “schwerem Atmen”: Wir sind gar nicht soweit auseinander.

    Mag sein nur überinterpretieren sie es war von „Normalen Artengeräuschen“ die Rede.

  121. So, dann will ich mich mal an den geschmacklosen Spekulationen beteiligen:

    Kann zur Stunde ein rechtsextremer Tathintergrund ausgeschlossen werden?

    Klar dachte ich reflexartig auch an mohammedanischen Terror, aber wie hier ohne jeden Beleg gleich von Alla akbar und Koransuren schwadroniert wird, trägt zum Ruf von PI bei…

  122. ..ich würde doch gern einmal diese Aufnahmen aus dem Voicerekorder hören wollen. In dieser Zeit spricht man doch so häufig von der Lügenpresse. Warum sollen wir das überhaupt glauben, was uns da erzählt wird? Es klingt zwar plausibel, kann aber dennoch die Unwahrheit sein. Um das zu bestätigen, müßte man jetzt das Leben dieses Co-Piloten umkrempeln. Lag eine psychische Erkrankung vor und keiner merkte etwas davon? Etc.

  123. #149 Freya- (26. Mrz 2015 15:35)

    Er war jedenfalls nicht tot oder in Ohnmacht

    Ja. Wie schon zum Handlungszeitpunkt klar war (vor- und nachher war spekulativ), da dieser Airbus kein „automatisches Sinkflugprogramm“ hat. Das Aufhängen an dem „Atmen“, zumindest bei mir, ist nur beißender Spott an der jetzt offiziellen Darstellung. Hätte ich vielleicht kenntlicher machen sollen. Hat aber schon sehr viele nützliche Antworten ergeben.

  124. 21-Jährige wegen versuchten Mords zu drei Jahren Jugendstrafe verurteilt

    Eine junge Frau aus dem Raum Friedrichshafen soll im vergangen Jahr in Suizidabsicht in ein entgegenkommendes Auto gefahren sein, nun fiel am Landgericht Ravensburg das Urteil.

    Entgegen der Auffassung der Staatsanwaltschaft und des Anwalts der Angeklagten ging das Gericht von einem versuchten Mord statt eines versuchten Totschlags aus.

    Der 21-Jährigen wurde vorgeworfen, im Januar 2014 in der Selbstmord-Absicht in ein entgegenkommendes Auto gefahren zu sein und dabei den Tod anderer Menschen billigend in Kauf genommen zu haben.

    http://www.suedkurier.de/region/bodenseekreis-oberschwaben/friedrichshafen/21-Jaehrige-wegen-versuchten-Mords-zu-drei-Jahren-Jugendstrafe-verurteilt;art372474,7660339

  125. Wir sollten hier keine voreiligen Schlüsse ziehen und wilde Spekulationen ins Kraut schießen lassen. Falls doch ein moslemischer Hintergrund vorhanden sein sollte, wird das rauskommen – da bin ich ziemlich sicher, trotz der deutschen Lügenpresse.

    Aber leider gibt es neben dem Islam noch andere gefährliche Krankheiten und Verrücktheiten. Die sind leider auch nicht immer rechtzeitig zu erkennen.

  126. #134 raginhard (26. Mrz 2015 15:23)

    OT–Lutz Bachmann kann den Anzug im Schrank lassen
    – – –
    Lutz Bachmann hat mit der „Gruppe der 14“, die diesen Vorstoß gemacht hat, nichts zu tun.

    Sie fn-Seite PEgida Dresden:

    10. März um 11:59 ·

    Guten Abend Freunde,
    wegen der großen Nachfrage und Kritik bezüglich unseres letzten Redners von gestern, Herrn Beil und der Medienberichterstattung dazu:

    1. Die selbsternannte „Gruppe der 14“ hat KEINERLEI LEGITIMATION um im Namen von PEGIDA mit der Politik zu sprechen!

    2. Es ist eine Gruppe von Dresdnern, welche parallel zu PEGIDA ein „eigenes Süppchen kocht“ und hat nichts mit unseren Zielen zu tun, bis auf die Überschneidung in Sachen Volksentscheid auf Bundesebene, also direkte Demokratie (was natürlich erstrebenswert ist)!
    https://www.facebook.com/pages/PEGIDA/790669100971515

  127. @ #160 18_1968 (26. Mrz 2015 15:46)

    So, dann will ich mich mal an den geschmacklosen Spekulationen beteiligen:

    Kann zur Stunde ein rechtsextremer Tathintergrund ausgeschlossen werden?

    Klar dachte ich reflexartig auch an mohammedanischen Terror, aber wie hier ohne jeden Beleg gleich von Alla akbar und Koransuren schwadroniert wird, trägt zum Ruf von PI bei…

    Dann sollten sie aber auch fair genug sein, auch einen linksextrmistischen Hintergrund in Erwägung zu ziehen. Auch wenn das vielleicht nicht in ihr persönliches Weltbild passen sollte.

    In Zeiten, wo die Welt nahezu jeden Tag mit mohammedanischen Terroranschlägen konfrontiert wird, ist es absolut normal auch einen solchen Hintergrund abzuprüfen.

    PI hat dafür gesorgt, daß endlich auch einmal der Mehltau der sog. Politischen Korrektheit beseite geschoben wird. Das ist der große Verdienst von PI.

  128. Staatsanwalt in Marseille: Atmung des Co-Piloten war ruhig und normal und nachdem der Hauptpilot aus dem Cockpit gegangen war, hat der Co-Pilot kein Wort mehr gesagt.

    Offen ist warum der Pilot aus Montabaur sich und absichtlich noch 149 in den Tod flog.

  129. #154 Nulangtdat (26. Mrz 2015 15:42)

    Das hört man in letzter Zeit ja andauernd.
    28 Jährige Co-Piloten aus dem beschaulichen Montabaur bringen sich reihenweise im gemütlichen Sinkflug um.

    😀 😆 😉

  130. Wieso kann man denn Atmen hören – bei einem offenbar gesunden jungen 28jährigen Mann?
    Oder war es die Aufregung wegen dem von ihm eingeleiteten Absturz, die ihn entweder tief oder hektisch atmen ließ?

    Daß er nicht ohnmächtig war, sondern bei Bewußtsein, ist ja durch das Verschließen der Tür von ihnen nachgewiesen.

    Und: Wenn der Pilot von außen gegen die Tür getreten haben soll, weil sie sich nicht öffnen ließ – das müssen doch eigentlich Passagiere mitbekommen haben. Angeblich haben sie aber erst kurz vor dem Aufprall auf dem Boden gemerkt, was los ist, weil man erst dann Schreie hört. Von Panik im Flugzeug ist bis jetzt nirgendwo die Rede.

    Zwar vermeidet die Crew alles, was Panik auslösen könnte, aber wie gesagt: Wenn der Pilot gegen die Tür tritt, dann würde das bei mir schon Panik verursachen.

    Und: Ist es ein Zufall, daß genau heute vormittag wieder ein islamische Verein vom Innenminister verboten wurde und in mehreren Bundesländern deswegen Razzien durchgeführt wurden?

    Und noch eine Frage: Was ist der Unterschied zwischen türkischen und deutschen Politikern?
    Wenn in Deutschland in einem Mietshaus ein Brand ausbricht, dann behaupt sofort ein türkischer Minister, daß die Deutschen das Haus angezündet haben, weil Türken darin wohnen.

    Und wenn ein Flugzeug abstürzt und die Ursache ist nicht bekannt, dann verlangt Merkel sofort, daß man nicht spekulieren soll.

    In beiden Fällen würde ich von Politikern erwarten, daß sie SCHWEIGEN, bis mehr bekannt ist!

  131. #162 exKomapatient

    Der Jet wurde von 3 Mirage abgeschossen, weil er direkt auf ein AKW zusteuerte.

    #159 Thomas_Paine

    Der Co-Pilot hieß nicht Andreas Lubitz, sondern Abbas Gürbüz.

    Mal nach „Abbas Gürbüz“ guckeln.

  132. Piloten sind von ihrer Persönlichkeit her Menschen mit einem hohen Grad an Selbstkontrolle und Selbstbeherrschung.

    Nur „schweres Atmen“ spräche für diese Annahme, daß diese Tat bei vollem Bewußtsein geplant und verübt worden ist, daß er aufgeregt war, seine letzten Minuten zu erleben, aber bis zuletzt an diesem unfaßbar abscheulichen Plan festhielt.

    Er müßte seine Tat in seiner Phantasie länger geplant und darüber phantasiert haben. Affekt halte ich für unwahrscheinlich.

    Ich halte die Tat für die Folge einer zutiefst gestörten Persönlichkeit, die in seinem Beruf die Möglichkeit sah, möglichst viele Menschen mit seinem Tod mitzureißen. Es ist die Aggressivität eines Amokläufers, der noch möglichst viele Menschen mit sich in den Tod reißen will, nach dem Motto:“Wenn ich schon sterbe, dann sollen es möglichst Viele auch noch sein!“

    Wenn kein Abschiedsbrief gefunden wird, dann kann darüber nur spekuliert werden.

    Für die Angehörigen bleibt das „Warum?“ nur noch schmerzhafter nach.

    Es ist so furchtbar!

  133. @ #173 Der boese Wolf (26. Mrz 2015 16:01)

    Wie ein Abbas Gürbüz sieht der auf dem Foto aber ned aus 😉

  134. #168 PI-User_HAM (26. Mrz 2015 15:53)

    Sicher könnte es sich auch um linksextremen Terror handeln.
    Ich schrieb doch selbst, daß ich als erstes sofort an Moslems gedacht hab, so politically incorrect bin ich auch!

    Aber Fairness muß sein, schreiben Sie ja selbst.
    Und derzeit gibt es nun einmal – jedenfalls offiziell – keinerlei Hinweise auf einen „rechtgläubigen“ Tathintergrund.

    Ganz ehrlich: sollte sich doch herausstellen, daß der Co-Pilot Koranschüler war, würde das exakt in mein Weltbild passen. Nur geben die Fakten in der Richtung bislang nichts her.

  135. @#173 Der boese Wolf (26. Mrz 2015 16:01)
    Der Co-Pilot hieß nicht Andreas Lubitz, sondern Abbas Gürbüz.
    Mal nach “Abbas Gürbüz” guckeln.

    Kommentar:
    Du behauptest gerade, der Staatsanwalt hätte gelogen.
    Da glaube ich eher dem Staatsanwalt als irgendeinem Foreneintrag.

  136. In München gibt es doch diesen Richter, der in Islamkreisen verkehrt, wieso nicht auch ein Pilot aus dem Westerwald? Auch in gehobenen Berufen gibt es schlechten Umgang und islamischen Einfluß, nicht nur im Prekariat.

  137. Folgendes ist jedenfalls grundsätzlich festzuhalten:

    1.
    Es ist – auch bei einer deutschen Fluggesellschaft – nun ganz offensichtlich nicht mehr auszuschließen, dass man, wenn man in einen ihrer Flieger steigt, damit rechnen kann, dass einer der Piloten ein Selbstmörder ist.

    2.
    Nachdem auch die Lufthansa der politischen Korrektheit verpflichtet ist, wird es dort keine Rolle spielen (dürfen) welche Religion ein Pilot hat.

    Machen wir uns nichts vor:

    Wer (außer den Gutmenschen) würde freiwillig in einen deutschen Flieger steigen, wenn er vorher wüßte, daß der Pilot ein Muselmane ist???
    Scließlich erhöht das die Chance auf einen Selbstmordattentäter als Piloten.

    In unserer TOL(L)eranten Gesellschaft DARF aber nunmal die Religion aber auch keine Rolle spielen, was immer zu Lasten der Sicherheit geht.

    Oder warum ist die Kriminalitätsrate unter unseren Kulturbereicherern übermäßig hoch?
    Warum muß mehr Kriminalität in Kauf genommen werden, anstatt dass man die Kriminellen sofort des Landes verweist?

    Fazit:
    Wir müssen heute schon aus Toleranzgründen also auch mehr denn je mit irren Piloten rechnen.
    Leider und Dank unserer Toleranzfanatiker!
    Für diese Toleranz darf notfalls über Leichen gegangen werden.

    Und das ist auch der Grund, warum hier so wild spekuliert wird, ob der (wahre?) Todespilot ein Islamist war.

    Von nix kommt eben nix…

  138. @#180 Der boese Wolf (26. Mrz 2015 16:08)
    Staatsanwälte sagen ja immer die Wahrheit, gell?

    Kommentar:
    Du behauptest gerade, der Staatsanwalt würde einen Piloten verleumden, wofür sich der Staatsanwalt also selber strafbar macht.
    Also ist davon auszugehen, dass der Staatsanwalt solche Anschuldigungen nur dann macht, wenn er gute Belege hat.

    Für „Andreas Lubitz“ gibt es mehrere offizielle Quellen, für „Abbas Gürbüz“ hingegen gibt es nur irrelevante Foreneinträge von irgendwelchen Privatleuten.

    Also ist „Abbas Gürbüz“ falsch und „Andreas Lubitz“ ist richtig.

  139. #174 Freya- (26. Mrz 2015 16:01)
    @ #171 schinkenbraten (26. Mrz 2015 15:56)

    Wenn Du nicht atmest bist Du TOT.

    Das ist richtig. Aber bis zuletzt atmet man geräuschlos und das Atmen läßt sich folglich akustisch nicht aufzeichnen, es sei denn, man hat eine Krankheit oder einen Gemütszustand, der einen laut atmen läßt. Krankheit schließe ich beim Copilot aus – Gemütszustand ist möglich.

  140. @ #177 18_1968 (26. Mrz 2015 16:05)

    Dann bitte ich um Entschuldigung, wenn ich da etwas hart zu Ihnen war.

  141. Wenn es ein islamischer Terrorakt gewesen wäre, hätte man auch mehr draus machen können; z.B. den Vatikan ansteuern.
    Gleichmäßiger Sinkflug und nichts mehr sagen passt dagegen ehr zu depressivem Verhalten.

  142. Pietät ist ebenso geboten, auch wenn wir jetzt sicherlich in Deutschland so viele „Luftfahrtexperten“ haben wie zu WM-Zeiten Fußball-Bundestrainer.

    Und deswegen schließe ich mich keinen Verschwörungstheorien an.

  143. @ #173 Der boese Wolf (26. Mrz 2015 16:01)

    Beim „Guckeln“ bin ich auf das hier gestoßen:

    Germanwings: Was uns verschwiegen wird

    Udo Ulfkotte

    Fühlen Sie sich in Zusammenhang mit dem Absturz von Germanwings wahrhaftig und umfassend unterrichtet? Nein? Dann geht es Ihnen wie vielen Bürgern da draußen. Denn da gibt es offene Fragen, die von Germanwings, Lufthansa und Medien nie erwähnt werden. Warum nur? Und was verschweigt man uns?

    Mehr:

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/udo-ulfkotte/germanwings-was-uns-verschwiegen-wird.html

  144. Ich glaube den Behörden nicht mehr. Und ich bezeichne das deutsche Fernehen als Propaganda-TV, weil es die offensichtlichen Widersprüche nicht anspricht und naheliegende Fragen nicht stellt.

    Es wirkt so, dass wieder einmal alles einem „psychisch gestörtem Einzeltäter“, einem „Einzelfall“ in die Schuhe geschoben werden soll, damit die Luftfahrtbranche bzw. irgendwelche politischen Interessen keinen Schaden nehmen.

    – Lügen beim Voicerecorder.
    Warum kannte die NEW YORK TIMES angeblich die Inhalte der Aufzeichnung, während die Ermittler gestern logen, die Aufzeichnung werde noch ausgewertet und Ergebnisse werden länger brauchen…

    – Der Datenschreiber wurde gefunden, angeblich fehlt aber der Datenchip.
    Der Datenschreiber ist aber ein massiver gepanzerter Block. Wie soll das gehen, dass der Chip fehlt?

    – Das Trümmerbild sieht eher so aus, als sei die Maschine abgeschossen worden, als wie nach einem Einschlag in einen Berg (Vergleichsfälle und Bilder gibt es genug).

    – Gestern wurde erst berichtet, es habe einen Notrof gegeben. Dann wurde berichtet, es habe doch keinen Notruf gegeben

    – Das Fernsehen berichtet praktisch gar nicht über die französischen Kampfjets, die in der Luft waren und verschweigen ebenfalls, dass über dem Gebirge ein militärisches Tankflugzeug kreiste ( Boeing C-135FR Stratotanker)

    – Was ist mit sicherheitsrelevanten Gebäuden in der Nähe der Flugroute, zB Atomkraftwerke.
    Warum wird darüber nicht berichtet?

    – Warum dürfen keine Angehörigen direkt an den Absturzort?

    – Warum sind keine Leichen zu sehen? Warum sind keine Leichenspürhunde unterwegs?

    – Warum werden die Passagierlisten nicht veröffentlicht? Warum sind angeblich die Nationalitäten nicht bekannt?

    Widersprüche und offene Fragen ohne Ende…
    Ich glaube den öffentlichen Stellen nicht mehr!

  145. Wie hat man sich das vorzustellen? Der Pilot geht schon vierzig Minuten nach Abflug aufs Klo, womit niemand rechnen konnte, und sein Co- nutzt die Gunst der Stunde, um sich und 149 andere umzubringen? Also ein Spontanst-Selbstmordentschluss? Erscheint mir wenig plausibel.

  146. Gerade entdeckt:

    Aha!
    Also wegen Depressionen soll er in Behandlung gewesen sein, der Todespilot, berichtet ein Nachbar …

    http://web.de/magazine/panorama/germanwings-absturz-airbus-a320/flugzeugabsturz-germanwings-frankreich-andreas-ursache-30537206

    Prima!
    Auch ein Ausdruck von Toleranz!
    Depressive dürfen nicht diskrminiert werden, indem man sie nicht ans Steuer eines Flugzeuges lässt.

    Welcher Psychiater hat da wieder mal „grünes Licht“ gegeben?

    Der Pilot hatte seine Ausbildung unterbrochen, war währenddem „nur“ als Flugbegleiter eingesetzt.
    Warum, wird nicht gesagt.
    Der Arbeitgeber beruft sich auf die medizinische !!!) Schweigepflicht…

    Tolle Zustände sind das!

    Ich habe noch vor ein paar Monaten gedacht, als ich in einem Flugzeug saß, was wohl wäre, wenn nur ein Pilot am Steuer säße und der hätte jetzt plötzlich das Bedürfnis, seinem Leben ein Ende zu setzen…

    So einfach ist das also!

    Gruselig …

  147. NSA-Affäre,
    NSU-Dönermord-Komplex
    4U9525-Absturz

    Unsere Regierung belügt und betrügt die Menschen.

    Merkel, Schäuble, Dobrindt, de Maiziere:
    Wer glaubt diesen Berufslügnern und Volksbetrügern noch?

    Die Eltern der Getöteten und die Eltern der angeblichen Killer können einem leid tun…

    Staatsterror!
    Der Staat als Mitwisser und Mittäter!
    Nicht weniger…

  148. Was ja jetzt unglaublich peinlich ist – noch peinlicher! als gestern – ist der Katastrophentourismus der deutschen Regierung. Nachdem die Nichtskönner und Selbstdarsteller von Merkel über Steinheini bis Dobrindt uns gerade auf allen Kanälen wie dereinst der Große Vorsitzende Mao ununterbrochen volldröhnten: „Wir waren da, wir vergewissern uns, daß alles ordnungsgemäß abläuft.“

    Die komplett emotionslose Zonenwachtel ist auch jetzt wieder, Wetterfahne, in erster Reihe am seiern, gerade auf Fönix.

  149. @ #191 Heta (26. Mrz 2015 16:27)

    Wie hat man sich das vorzustellen? Der Pilot geht schon vierzig Minuten nach Abflug aufs Klo, womit niemand rechnen konnte, und sein Co- nutzt die Gunst der Stunde, um sich und 149 andere umzubringen? Also ein Spontanst-Selbstmordentschluss? Erscheint mir wenig plausibel.

    Also von einem spontanen Entschluss zum Suizid würde ich auch nicht ausgehen. Das war schon eine geplante Handlung. Der Co-Pilot hat eben solange abgewartet, bis der Pilot aufs Klo geht.

    Man kann sogar „froh“ sein, daß der der Pilot zu diesem Zeitpunkt aufs Klo gegangen ist und nicht erst kurz vor dem Landeanflug auf Düsseldorf. Dann wäre der Flieger nicht in den Alpen abgestürzt sondern womöglich über besiedeltem Gebiet…

  150. OT,-Meldung vom 26. März 2015
    Nach Messerattacke in Füssen Ostallgäu – geflohen Polizeifahndung führt glücklicherweise zum Erfolg

    Gegen 07:45 Uhr war der Polizei über Notruf mitgeteilt worden, dass eine Frau mit einem Messer verletzt worden sei und der Täter flüchtig sei…..später im Text….
    Aufgrund einer vorliegenden Personenbeschreibung und der bei der Polizei vorhandenen Erkenntnisse wurde die Fahndung nach einem aus Afrika stammenden und derzeit im Oberallgäu wohnenden 31-jährigen Mann aufgenommen. Bei dem Mann, der sich seit fast zwei Jahren in Deutschland aufhält, handelt es sich um den ehemaligen Lebensgefährten der Frau, der trotz der Trennung weiterhin den Kontakt zu der 54-Jährigen suchte.
    ( Quelle:http://www.allgaeuhit.de/Ostallgaeu-Fuessen-Nach-Messerattacke-in-Fuessen-geflohen-Polizeifahndung-fuehrt-gluecklicherweise-zum-Erfolg-article10009549.html )
    ———————————————
    OT- 2.,- Meldung vom 15.März ( als Randnotiz )
    20-jährige Frau wird auf Stadtfriedhof überfallen
    Auf dem Heimweg wurde eine Frau auf dem Stadtfriedhof am Samstag von zwei Männern überfallen. Sie schrie so laut, dass die Täter flüchteten. Die Polizei fahndet nach den Tätern.
    Merseburg.

    Die Frau war auf dem Heimweg, wollte über den Merseburger Stadtfriedhof St. Maximi abkürzen, als sie am Samstag gegen 17.45 Uhr plötzlich angegriffen wurde. Die zwei unbekannten Männer, die da vor ihr standen, hielten die 20-Jährige fest. Es kommt zum Handgemenge. „Die Frau hat geschrien und die Täter damit in die Flucht geschlagen“, sagte Polizeisprecherin Ulrike Diener der MZ.

    Die beiden Männer, vermutlich Afrikaner, rannten durch den Hinterausgang des Friedhofes (Freiligrathstraße) in unbekannte Richtung davon. Die 20-Jährige erlitt einen Schock und musste ärztlich versorgt werden. Eine Suche nach dem Täterduo im Umfeld des Tatortes blieb erfolglos.Beschreibung der Täter Hier eine erste Beschreibung der Tatverdächtigen: Erster Tatverdächtiger – männlich, dunkle Hautfarbe, mindestens 1,85 Meter groß, ca. 30 bis 36 Jahre alt, kurze, dunkle Haare, blaue Strickjacke der Marke „Adidas“, trug eine Brille mit grünem Gestell und weißer Umrandung der Gläser. Diese hatten eine runde Form und waren recht groß. Es stand der Schriftzug „Puma“ auf dem Gestell der Brille. Es war keine Sonnenbrille.
    Zweiter Tatverdächtiger – männlich, dunkle Hautfarbe, mindestens 1,85 Meter groß, ca. 30 bis 36 Jahre alt, lange Haare zum Zopf gebunden, rote Strickjacke der Marke „Adidas“, ebenfalls mit dem Emblem auf der Brust. Diese Person hat auffällig dünne und unterschiedliche Augenbrauen ( Quelle: http://www.mz-web.de/merseburg-querfurt/kriminalitaet-in-merseburg-20-jaehrige-frau-wird-auf-stadtfriedhof-ueberfallen,20641044,30127546.html )

  151. #181 VivaEspana (26. Mrz 2015 16:11)

    “Normales Atmen” hört man nicht!

    Dann sollte man ein Hörgerät benutzen!Zur Erinnerung in der Regel ist das Mikro direckt vor Mund und Nase

  152. #192 SophieColonia (26. Mrz 2015 16:27)

    Warum sind keine Leichen zu sehen?

    Weil die weitgehend „weg“ sind. Co2-basierte Lebensformen pflegen in der Mitte eines 700 km/h-Einschlags zu verdampfen. Rumgeschleuderte Mini-Körperteile widersprechen dem nicht.

  153. #190 Heta (26. Mrz 2015 16:27)

    Wie hat man sich das vorzustellen? Der Pilot geht schon vierzig Minuten nach Abflug aufs Klo, womit niemand rechnen konnte, und sein Co- nutzt die Gunst der Stunde, um sich und 149 andere umzubringen?

    Ja – darüber bin ich auch sofort gestolpert.
    Es ist einem nichts menschliches fremd, aber Piloten sollten schon ein trainiertes Bläschen haben und wissen, was sie vor einem Flug essen und trinken.
    Das weiß doch schon jeder gescheite Fluggast.
    So und dann wären wir auch schon beim „Spontanselbstmord“.
    Ich verstehe nichts von der Technik, aber mich wundert es, daß sich der Airbus den Kollisionskurs klaglos gefallen ließ.
    Uns können sie ja viel erzählen, was auf dem Stimmrekorder zu hören war.
    – Schreie erst kurz vor dem Aufprall?
    – der Kapitän ruft und trampelt gegen die Türe und keinen interessiert`s?
    – kein Pieps außer Atemgeräusche?
    Der Co-Pilot hätte doch eigentlich gegen den Bordcomputer „kämpfen“ müssen.
    Hier wird wieder fleißig mit der heißen Nadel gestrickt.
    Außerdem ist mir die Merkel zu auffällig und zu präsent.

  154. #192 SophieColonia

    „– Warum dürfen keine Angehörigen direkt an den Absturzort?“

    Weil es dort gefährlich ist, selbst für topausgeildete Retter der Bergwacht. Die können da oben keine Flachlandtiroler gebrauchen, die da rumlaufen und nicht wissen wie man sich im Gebirge bewegt.

  155. #186 schinkenbraten (26. Mrz 2015 16:14)

    #184 VivaEspana (26. Mrz 2015 16:11)

    Normales Atmen hört man dann, wenn man hergeht und den gesamten „Geräuschbrei“ einer Aufnahme mittels eines Audio-Computerprogrammes in die einzelnen Geräuschfrequenzen aufteilt, gezielt herausfiltert und verstärkt.

    Ein Mitkommentator hat weiter oben ein paar solcher Programme erwähnt und man kann damit zum Beispiel aus einem gesamten Orchester-Mitschnitt das verschämte „Ding-Ding“ der Triangel herausholen.
    Und das Atmen des Trianglers wahrscheinlich auch.

    😀

  156. Dieser Sportfreund, Andreas Lubitz 28 Jahre jung ist also der neue deutsche Massenmörder!
    Verantwortlich für den Tod von 149 unschuldigen Menschen!

    Das es nur ein Anschlag gewesen sein konnte hatte ich immer befürchtet, unerklärlich ist allerdings dieses so berechnende Vorgehen !

    Erwarte da aber noch Überraschendes wenn es nicht vorher politisch geblockt wird aus Gründen der nationalen islamischen Sicherheit!
    Nicht vergessen, Deutschland und er Islam sind eins!

    Man stelle sich mal vor Merkel und ihre Besenreitende Kriegsministerin vom Leiden beginnen einen Krieg in der Ukraine und die Reaktion sind eingeäscherte Städte in Deutschland !

    War diese Trauershow nicht der Auftakt für den Kriegsfall?

    Da sollte man sich einmal Gedanken machen wenn tausende in Deutschland beerdigt werden !?

    Im übrigen bin ich mal gespannt auf die deutschen und französische Zusammenarbeit der Staatsanwaltschaften!

    Dieser französische Staatsanwalt hat einen guten Eindruck hinterlassen, mal sehn was ihm seine dressierten deutschen Kollegen noch präsentieren!

    Mir ist das einfach zu infantil mit der gedanklichen politischen Vorbereitung eines psychisch bedingten gelaufenen Selbstmordes !

    Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los das es sich um eine Einzeltat, eines innerlich zum Islam konvertierten jungen Mannes handeln könnte!

    Wann werde ich nicht mehr spekulieren müssen…. jedenfalls alles ist möglich, sogar das wir alle wissen wie es tatsächlich gewesen ist, aber nicht veröffentlicht wie bei MH 17 ! 🙂

  157. #187 Ost-West Fale
    Wie wäre es denn hiermit.
    Der Co-Pilot ging auf die Toilette.

    Ist auch mein erster Gedanke, schließlich ging eine Person wortlos aus dem Cockpit.

    Konnten danach Stimmen ausgewertet und zugeordnet werden?

    Woran macht man fest, dass nur eine Person beim Absturz im Cockpit war?

  158. Wenn ich mir hier so einige Kommentare durchlese, haben diese anscheinen die Bodenhaftung zur Realität völlig verloren.

    Kann man nicht einfach hinnehmen, dass es auch mal ein biodeutsches A..loch unter den Mitbürgern gibt???

  159. #183 Der boese Wolf (26. Mrz 2015 16:08)

    #179 Karamba
    Staatsanwälte sagen ja immer die Wahrheit, gell?

    Nur wenn sie ihren Sitz am Produktionsstandort des betroffenen Flugzeugherstellers haben, dieses eigentlich ein „Kaff“ ist und man sich als „Besserverdiener“ beider Seiten in einem solchen Kaff ständig gegenseitig die Türklinke akzeptabler Restaurants abnutzt, um sich dort immer wieder gegenseitig zur Ehrenhaftigkeit einzuschwören.

    :mrgreen:

  160. @#204 habsburger (26. Mrz 2015 16:49)
    #187 Ost-West Fale
    Wie wäre es denn hiermit.
    Der Co-Pilot ging auf die Toilette.
    Ist auch mein erster Gedanke, schließlich ging eine Person wortlos aus dem Cockpit.
    Konnten danach Stimmen ausgewertet und zugeordnet werden?

    Kommentar:
    Die Person, die draußen gegen die Cockpit-Tür hämmerte rief:
    „Andreas, ouvre cette porte !“
    http://lactualite24.com/article/156276/info-m6–crash-de-la320–andreas-ouvre-cette-porte-aurait-crie-le-commandant-de-bord

    „Andreas, mach‘ die Tür auf!“
    Der Co-Pilot hieß Andreas.

  161. Niki Lauda,erläuterte im TV, dass lange vor einer Bodenannäherung ein erheblich lautes Warnsignal im Cockpit ertönt ???

  162. #202 nicht die mama (26. Mrz 2015 16:47)

    das verschämte “Ding-Ding” der Triangel

    Muhaha! Treffend!

    Und immer noch fasziniert mich der per PK kundgetane (Nebenkriegsschauplatz) Atem… (danke an alle mit Aufnahme- und Filtertips). 😀

  163. Diese ganze Berichterstattung nervt nur noch ab und dient wieder mal zur Ablenkung von anderen Sachen. Hier muss wieder ein kleiner Sündenbock her, damit die Obrigkeit ihre Hände im klaren Wasser waschen kann, wie immer!!!

  164. @#131 Rakoczi
    VATSIM ist ein Netzwerk für virtuelles Fliegen.

    Die Art der Trümmerteile stammen ganz bestimmt nicht vom Einschlag am Berg. Und wo ist eigentlich das Kerosin geblieben? Nach erreichen der Reiseflughöhe war bestimmt noch reichlich in den Tanks. Somit hätte es beim Einschlag explodieren müssen oder glaubt jemand das kein Funke entstanden wäre?! Brandspuren sehe ich nirgends. Da werden wir nach Auswertung des Datenschreibers genaues erfahren, ach nee, der Chip wurde ja an einen unbekannten Ort verbracht oder so ähnlich. AKW’s als Ziel? Nun, der LHC im CERN ist auch nicht weit und die wiederum experimentieren mit starken Magnetfeldern. Sicher ist nur, das nicht wirklich umfassend und ehrlich informiert wird. Wie üblich.

  165. @ #205 John Maynard

    Endgültig geklärt ist der Fall keineswegs, denn der Original-Wortlaut des ermittelnden französischen Staatsanwalts Brice Robin ist äußerst vorsichtig:

    The interpretation as to this day – i am only talking about today – 12.30 mid day – a bit over 48 hours after the crash and in view of the investigations that are ours today…

    …I am taking this precaution – and I insist
    the interpretation which for us investigators
    I am talking under the control of General Galtier who commands the Provence Alpes Cote d’Azur Region whom you know and also Colonel Delannoy of the Gendarmerie Air Transport Research Section who is the director of this investigation the most plausible interpretation, the most likely for us…

    Vieles deutet nach seinen Angaben auf die Selbstmord-These, aber es handelt sich nur um eine vorläufige Einschätzung bzw. Interpretation der Faktenlage.

  166. 1 Tag nach dem Fund des Stimmenrekorders konnte die Staatsanwaltschaft den Hergang dieses schrecklichen Massenmordes rekonstruieren ohne auch nur einen Teil das Flugzeuges untersucht haben zu müssen.
    Bei MH17 hat man nach 1 Jahr noch keine Erkenntnisse???
    Sehr merkwürdig!

  167. #27 Wirtswechsel (26. Mrz 2015 13:24)

    ein interessantes scenario
    aber wieso hat er dann keinen notruf abgegeben und oder sich mit der luftsicherung besprochen?
    es gab anscheinend eine etwa 8min währende funkstille.

  168. @#212 habsburger (26. Mrz 2015 17:01)
    Warum auf Französisch ?

    Der Pilot sprach natürlich deutsch, aber lactualite24.com hat das für die französischen Leser übersetzt.

  169. #200 Hypatia (26. Mrz 2015 16:45)

    Es ist einem nichts menschliches fremd, aber Piloten sollten schon ein trainiertes Bläschen haben und wissen, was sie vor einem Flug essen und trinken.
    ______________________________________________

    Nach 40 Minuten war Reiseflughöhe erreicht, daß heißt die anspruchsvollen Prozeduren waren durch, Automat fliegt bis zum Beginn des Landeanflugs. Vielleicht mußte er ja garnich pieseln sondern nur im Spiegel gucken ob die Haare liegen, sich frisch machen oder im Vorbeigehen bei den Flightattendants seinen „Wirkungsgrad“ testen.
    Also ich kann da nichts finden zum wundern.

  170. Hier mal etwas Interessantes:

    http://www.bild.de/news/ausland/flug-4u9525/co-pilot-germanwings-flug-4u9525-40313880.bild.html

    15.26 Uhr
    Vereinskollege: „Es ist einfach nicht möglich“

    Ein Vereinsmitglied des Luftsportclubs, in dem auch Andreas L. Mitglied war, beschreibt ihn als „lustig und vielleicht manchmal ein bisschen ruhig”. Er sei beliebt und gut integriert im Verein gewesen, wo er immer Spaß gehabt habe. Er habe Freunde gehabt und sei kein Einzelgänger gewesen.

    Ich bin einfach nur sprachlos. Ich habe keine Erklärung dafür. Es ist einfach nicht möglich, es sei denn, er wurde von Al-Kaida trainiert
    Vereinskollege von Andreas L.

  171. #197 Waldorf und Statler (26. Mrz 2015 16:38)
    Merseburg
    Die Frau war auf dem Heimweg, wollte über den Merseburger Stadtfriedhof St. Maximi abkürzen, als sie am Samstag gegen 17.45 Uhr plötzlich angegriffen wurde.
    – – –
    Diese Meldung berührt mich besonders. Am Dienstag nach der Pegida DD war ich auf der Heimfahrt noch in Merseburg. Mir fiel die für die überschaubare Einwohnerzahl (gut 30.000) große Anzahl von Zigeunern, Negern und Orientalen auf, die dort tagsüber herumflanierten oder abhingen.
    Wieder mal Deutschland 2015 in der Nußschale: in einer der bedeutendsten und ältesten Pfalzorte seit dem 9. Jh. und Bollwerk gegen die Slawen machen sich jetzt von Deutschen alimentierte Fremde breit und offensichtlich nicht nur das.

  172. #215 Nachdenklicher (26. Mrz 2015 17:05)

    Vielleicht wollte er sich auch nur die Beine vertreten, um eine Thrombose zu vermeiden! Man soll ja auch als Passagier aufstehen und herumlaufen, damit sich kein Blutgerinnsel bildet.

  173. #210 Defcon5

    Die Art der Trümmerteile stammen ganz bestimmt nicht vom Einschlag am Berg. Und wo ist eigentlich das Kerosin geblieben?

    Ich bin auch etwas skeptisch.
    Die Maschine ist völlig zerbröselt. Wo sind die Turbinen? Noch nicht eine gesehen.
    Richtig – was ist mit dem Kerosin passiert?
    Keine schwarze Rauchwolke, also müßte die Umgebung jetzt kontaminiert sein.
    Und keiner hat Angst vor einem Fünkchen?
    Das hätte ja bei Entzündung den ganzen Berg zerlegen können. 😉

  174. OT

    #218 Kara Ben Nemsi (26. Mrz 2015 17:10)

    Mit Merseburg verbinde ich immer und ewig die älteste nachgewiesene deutsche schriftliche Dichtung aus dem 8./9. Jhd. Die berühmten „Merseburger Zaubersprüche„. Und es ging in ihnen um die Heilung von im Kampf verletzten Pferden.

    http://www.homomagi.de/MerseburgerZaubersprueche.htm

    Negerien und Islamien hat damit NIX zu tun!

  175. #212 Defcon5 (26. Mrz 2015 17:01)

    @#131 Rakoczi
    VATSIM ist ein Netzwerk für virtuelles Fliegen.

    ————————————————

    Danke für die Info……

  176. #219 Nachdenklicher

    Also ich kann da nichts finden zum wundern.

    Das Detail an sich nicht, aber das Gesamte klingt einwenig nach Drehbuch, nach einem schlechten.

  177. „Man weiß nicht, welcher Religion er angehörte.“

    Ja, es ist wahnsinnig schwer festzustellen, welcher Religion ein Mensch angehört. Man kann die Familie nicht fragen, man kann die Nachbarn nicht fragen, man kann bei der zuständigen Pfarrei nicht nachfragen, er selber kann auch nichts mehr dazu sagen. Mich täte es aber sehr interessieren.

  178. Die Spinner von „St. Thomas Aquinas Versus NASA“ treibens noch toller. Für die es erwiesen ist, dass der „Muslimkonvertit“ Andreas Günter Lubitz „committed Jihad By DELIBERATELY Slamming The Plane Into The Mountain!” Und sie fragen auch schon, welche Moschee er denn wohl besucht hat: die in Koblenz? Koblenz, ne halbe Stunde von Montabaur entfernt.

    http://stthomasaquinasversusnasa.blogspot.de/2015/03/muslim-convert-co-pilot-andreas-gunter.html

    Und hier geht’s weiter: „It was said that Lubitz had a Muslim girlfriend. It is unclear if she was still dating Lubitz at the time of the crash. It is unclear if he met the woman through his Muslims friends.“

    http://romancatholicimperialist.blogspot.de/

  179. 205 John Maynard (26. Mrz 2015 16:49)

    Wenn ich mir hier so einige Kommentare durchlese, haben diese anscheinen die Bodenhaftung zur Realität völlig verloren.

    Kann man nicht einfach hinnehmen, dass es auch mal ein biodeutsches A..loch unter den Mitbürgern gibt???

    Natrülich sind voreilige Schuldzuweisungen und -Festlegungen nicht in Ordnung! Spekulationen über mögliche Abläufe halte cih hingegen für sehr wohl zulässig, um den denkbaren Ursachen auf den Grund zu gheen! Es ist wie in einem Kriminalfall: Die Ermittler der Polizei müssen sich einige denkbare Tatabläufe zurechtlegen und versuchen diese mit den gefundenen Tatsachen in Übereinstimmung zu bringen! Die nach den Tatsachen nicht möglichen Abläufe müssen dann wieder verworfen werden – z. b. auf Grund des unumstößlichen Alibis eines der Tatverdächtigen! Wobei jeder, der Krimis sieht (die sind meist nicht sehr wirklichkeitsnah, ich weiß) hin und wieder auch erfahren muss, dass vermeintliche Alibis gar nicht so zuverlässig sind, wie sie zunächst schienen!
    Um nun auf Ihre Kritik zu kommen: Spekulationen sind solange zulässig, solange sie als solche gekennzeichnet und nicht als feststehende Tatsache dargestellt werden! Insofern haben Spekulationen sogar etwas Gutes: Wenn möglichst viele unterschiedliche Gedanken und Unfallabläufe „gesammtelt“ werden, verhindert das die allzu schnelle Festlegung auf einen einzigen, der womöglich eben nicht richtig ist! Im englischen Sprachgebrauch wird das Zusammentragen vieler, teilweise auch zunächst verrückt erscheinender Möglichkeiten – z. b.- bei komplizierten technischen Projekten – als „Brainstorming“ bezeichnet! Daher bin ich allen hier Beitragenden dankbar, wenn sie neue Gesichtspunkte in die Diskussion einführen!
    Andererseits ist es wenig verwunderlich und geradezu selbstverständlich, wenn islamische Hintergründe als eine wahrscheinlichen Möglichkeiten in diesem Fall ins Feld geführt werden! Denn welche „Religion“ oder Organisation verursacht derzeit weltweit die meisten mörderischen Verbrechen? Diese Frage können wohl sogar Sie beantworten!
    Dennoch bleibt es weiterer Klärung vorbehalten, ob ein solcher Zusammenhang besteht! Ausschließen lässt sich das jedenfalls bis auf Weiteres nicht!
    Dass unsere verlogenen Medien daraus auf jeden Fall natürlich auch wieder einen „Einzelfall“ machen werden, ist jetzt schon sicher!

  180. #222 ComebAck (26. Mrz 2015 17:16)

    2. Das was da so gerüchteweise durch Netz geht in Sachen der möglichen Abstammug seiner Mutter könnte optisch hinkommen sprich Vater Euopäer Mutter Asiatin

    Und Problem ?

    Noch nicht… wie gesagt EBEN KEINE “RASSENKUNDE”
    Es sei denn der I***m hat nichts mit dem I****m zu tun -sollte klar sein worauf ich hinnaus will….

    Man munkelt das sich geert wilders die Haare färbt ja und ?

  181. Gestern Abend wurde im TV berichtet ( weiß leider nicht mehr genau welcher Sender ), dass das Flugzeug gegen 10:30 in den Sinkflug ging und kurz darauf wieder in den Steigflug um dann um 10:43 endgültig in den Sinkflug ging.

    War da der Pilot schon abwesend?
    Ging der Pilot erst bei erreichter Flughöhe?

    Einige Aussagen hier nennen Atomkraftwerke.
    Merkwürdig ist schon, dass scheinbar in der Flugroute das Kraftwerk Gougra AG liegt.

    Ich weiß nicht, was hier letztlich die Wahrheit ist.

  182. #225 Babieca (26. Mrz 2015 17:20)
    – – –
    Pferde waren den Germanen offenbar sehr wichtig.
    Nicht nur als Reittiere.
    Leider sind die Zaubersprüche seit 2004 nicht mehr im Original gezeigt worden. Aber vielleicht im Sommer wieder, anläßlich der Sonderausstellung „1000 Jahre Kaiserdom Merseburg“.

  183. #222 ComebAck

    2. Das was da so gerüchteweise durch Netz geht in Sachen der möglichen Abstammug seiner Mutter könnte optisch hinkommen sprich Vater Europäer Mutter Asiatin

    Deshalb sagte der Vereinskollege wohl auch nicht ohne Grund, daß A.L. gut integriert war.
    Weiter – „es sei denn, er wurde von Al-Kaida trainiert“
    Unbewußtes Geplapper oder gezielter Seitenhieb???

  184. Ich persönlich bin der Meinung, daß wir alle hier, trotzdem mehrere Länder involviert sind, von vorne bis hinten verarscht werden. Keiner, aber auch keiner hat zu hören bekommen, was da so alles in den letzten Minuten gesprochen wurde. Die können uns hier was vom Pferd erzählen und einige hier plappern den Senf nach.
    Mein herzliches Beileid allen Betroffenen.

  185. Andreas Günter Lubitz ist am 18.12.1987 geboren.
    Falls ihn jemand besser kennt, immer her mit den Infos.

  186. #224 Hypatia (26. Mrz 2015 17:18)
    #210 Defcon5

    Bitte nochmal: Wenn ein Flieger mit 700 kmh in einen soliden Berg aus 30-35 Millionen Jahren (Mittelmeerboden, heute als „Alpen“ bekannt) semmelt, ist NIX mehr übrig. Zu Kerosin – bitte mal mit den Eigenschaften einer von groß bis mini zerstäubten CO2-basierten Flüssigkeit unter unterschiedlichen (Wetter-) Parametern vertraut machen.

    Was ist es nur, daß bei jedem noch so scheußlichem Wrack (von dem verlogenen Politsprech und dem Psychologisieren mal abgesehen) immer sofort wer ankommt, der die Naturwissenschaft, Mathe, Physik, Biologie, in Frage stellt?

  187. Egal ob Terrorist oder Selbstmörder, wenn er es getan hat, dann hat er sogar Breivik „getoppt“, denn er hat fast doppelt so viele Menschen ermordet…… 🙁

  188. …. komisch, ich musste bei der Pressekonferenz in Marseille an einen Jahresrückblick von Urban Priol denken.
    Er sagte im Zusammenhang mit den Pilotenstreiks sinngemäß:

    “ ich hätte als Passagier ein mulmiges Gefühl, wenn ich wüsste, da sitzt im Cocpit einer der denkt – ach so ein Sch…, wie soll das weitergehen, das Haus abzahlen und jetzt bekommt meine Frau auch nochn Kind“ – .

  189. Das Foto vom dem Herrn vor der Golden Gate Bridge ist zu 99% gefaked!

    Die Brücke liegt zu sehr im Fokus, die Ränder sind zu scharf (kein Weichzeichner benutzt. Es sieht einfach nur schnell rein kopiert aus. Auch scheint die Quelle des Bildes ja schon gelöscht wurden zu sein.

    Sollen die Behörden die Aufnahmen Uncut zur Verfügung stellen, aber vorher verschwinden diese ja meist.

  190. #221 Kara Ben Nemsi (26. Mrz 2015 17:10)
    #197 Waldorf und Statler (26. Mrz 2015 16:38)
    #225 Babieca (26. Mrz 2015 17:20)

    Ja, Merseburg ist nicht mehr das, was es
    einmal war. Die Studenten der Hochschule
    unterliegen der heutigen Indoktrinationskultur
    und haben in den Asylheimen wegen des Versuches
    der Aufwiegelung zum Abbrennen des Heimes
    nun Hausverbot!

  191. @ich2 man munkelt ?…

    vergessen sie´s ihr sorry -alberner- Kommentar hat nix damit zu tun …

    Ich wollte lediglich über die Möglichkeit eines Hintergrundes zu dem bewusst herbei feührten Absturz einen Gedanken anregen, als eine mögliche Ursache aber gut vielleicht war er A.L. ja auch bei der NPD den Assifanten Pegida der linken beim WWF oder sonst wo …kann ja alles sein …. (ironie könnte dabei sein)

    Zufrieden ? gut

    @#234 Hypatia (26. Mrz 2015 17:32)

    tja liest sich wie ein freudscher Versprecher das ganze gut möglich das dem Vereinskollegen bewusst oder auch unbewusst „Veränderungen“ aufgefallen sind.

    @alle:

    http://www.pnp.de/nachrichten/dpa/1631514_Wohnung-des-Germanwings-Copiloten-wird-durchsucht.html?ref=hprss

    – Ermittler haben mit der Durchsuchung der Düsseldorfer Wohnung des verdächtigen Germanwings-Copiloten begonnen. Sie betraten das Haus am Stadtrand, in dem der 28-Jährige wohnte. Grundlage ist ein Ersuchen der französischen Justiz.

    Der Copilot steht im Verdacht, die Germanwings-Maschine mit weiteren 149 Menschen an Bord am Dienstag vorsätzlich zum Absturz gebracht zu haben. Kriminalbeamte suchen nun nach Hinweisen auf ein mögliches Motiv oder Anzeichen für eine psychische Erkrankung. Auch die Durchsuchung des Wohnsitzes in Montabaur in Rheinland-Pfalz steht unmittelbar bevor.

    Die Luftaufsicht gab unterdessen bekannt, dass bei den routinemäßigen Sicherheitsüberprüfungen des Copiloten keine Auffälligkeiten festgestellt wurden. Zuletzt sei dem 28-Jährigen Ende Januar bescheinigt worden, dass keine strafrechtlichen oder extremistischen Sachverhalte gegen ihn vorliegen. Auch bei den vorherigen zwei Überprüfungen blieb Andreas L. ohne jede belastende Erkenntnis.

    also 3 Überprüfungen so so was steht denn da so drin in D-Dorf ?

    http://www.brd.nrw.de/verkehr/luftsicherheit/index.jsp

    Wichtige Informationen

    Bei den anstehenden Wiederholungsüberprüfungen ab 2014 bitten wir folgendes zu berücksichtigen:

    Personen, die im Zusammenhang mit einem Beschäftigungsverhältnis den Zutritt an den Flughäfen Düsseldorf, Köln/Bonn und Weeze sowie weiteren bundesdeutschen Flughäfen benötigen, wenden sich zwecks der Antragsformulare bitte an die Ausweisstelle des jeweiligen Flughafens bzw. an Ihren Arbeitgeber.

    Gleiches gilt für das fliegende Personal der Luftfahrtunternehmen wie DLH, German Wings, Eurowings und Privat Air.

    OK aber au derselben Seite dazu dann noch dieses hier: (link bitte dann selber suchen sonst lande ich wieer in der MOD wegen 3 links) Suche „luftsicherheitszuverlässigkeitsprüfung“ und dabnn DUS

    Zuverlässigkeitsüberprüfung (ZÜP) gemäß § 7 Luftsicherheitsgesetz (LuftSiG)

    1.
    Personen, die im Zusammenhang mit einem Arbeitsverhältnis gemäß § 7 Abs. 1 Nr. 2 LuftSiG (Fracht, Spedition, bekannter Versender u. a. siehe Gesetzestext) eine ZÜP benötigen – Zugang zum Sicherheitsbereich ist nicht erforderlich

    2.
    Luftfahrer / Flugschüler gemäß § 7 Abs. 1 Nr. 4 LuftSiG

    Die Zuverlässigkeitsüberprüfung ist ab dem 01.01.2009 nach fünf Jahren zu wiederholen. Generell besteht die Verpflichtung, die Überprüfung ohne Aufforderung erneut zu beantragen. Der Antragsteller gilt gem. § 5 Abs. 2 LuftSiZÜV bis zum Abschluss der Wiederholungsüberprüfung als zuverlässig, wenn er die Wiederholungsüberprüfung spätestens 3 Monate vor Ablauf der Geltungsdauer beantragt.

    Aja 5 Jahre und 3 Überprüfungen 28 -15 macht bei mir irgendwie 13 selderlich……

    und wie schon vorher gesagt die „wälzen“ nur das Bundeszentralregister mehr nicht……

  192. Je mehr Zeit nach dem Absturz vergeht,desto mehr Details und evt. Wahrheiten werden ans Licht kommen.
    Anschließend stellt sich die Frage nach dem Hintergrund des Absturzes;
    Wem nutzt er—-wem schadet er?

  193. #195 Heta (26. Mrz 2015 16:27)

    Wie hat man sich das vorzustellen? Der Pilot geht schon vierzig Minuten nach Abflug aufs Klo,…

    Erinnert mich sofort an den Flug AF von Rio nach Paris im Jahre 2009!

    Der erfahrene Kapitän legte sich schon nach 3 1/2! Stunden aufs Ohr und überließ die Maschine den 2 (mehr oder weniger unerfahrenen) Co-Piloten. Und das zu einem Zeitpunkt, als die Maschine ein Gebiet mit heftigen Gewittern und Turbulenzen durchfliegen musste!
    Also das hatte ich seinerzeit auch nicht verstanden! 🙄

    „Ob Dubois und seine Kollegen eine kluge Entscheidung trafen, lässt sich zumindest hinterfragen. Piloten wie Hannes Welke, Luftfahrt-Sachverständiger für Flugbetrieb und Flugsicherung, meinen, dass gerade bei einem Flug durch eine Gegend mit schweren Gewittern, wie sie in der Innertropischen Konvergenzzone in der Nähe des Äquators üblich sind und die es zu durchfliegen galt, der erfahrenste Mann an Bord nicht das Cockpit genau in diesem etwa 45 Minuten andauernden Wetter verlassen sollte.“

    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/ungluecke/air-france-absturz-mach-du-uebernimm-die-steuerung-1640506.html

  194. #33 Freya

    …jetzt ist die Frage war er zum Islam konvertiert oder psychisch krank…

    Ich sag’s mal so: Wer zum ISSlam konvertiert UND/ODER ein Selbstmörder ist, IST psychisch krank!

  195. Es könnte aber auch der Pilot sein. Er schlägt den Co-Pilot tot, programmiert den Autopilot um und dann geht er brav aufs Klo.

    Verschwörungstheorien haben hier Hochkonjunktur

  196. Das „Wie“ ist für mich nun klar, die Frage nach dem „Warum“ aber nicht. Wer so was macht hat einen Grund, es wird wohl kaum sein, daß der Co-Pilot so aus heiterem Himmel beschließt: “ Das ist ein guter Tag zum sterben“ und absichtlich gegen einen Felsen fliegt.

  197. Alles hängt doch an der über Nacht (NY Times) aufgetauchten Auswertung der Voicerecorder-Aufzeichnung.

    Ich glaube es nicht.

    Wo findet man eine Karte der Atomkraftwerke in der Region?

    Warum ausgerechnet ein Absturz in dieser dünn besiedelten Berg-Gegend?
    Warum wählt der mutmaßliche Selbstmörder ausgerechnet diesen Ort (militärisches Sperrgebiet?)?

  198. #224 Hypatia (26. Mrz 2015 17:18)

    Kerosin für Turbinentriebwerke ist – ganz anders als klassisches Flugbenzin für Kolbenmotoren – sehr eng verwandt mit Diesel und Heizöl.

    In so eine Diesel-Lache kann man ein brennendes Streichholz reinwerfen, ohne dass was passiert.
    Ohne eine Art Docht oder vorhergehende feine Zerstäubung brennt das nicht leicht.

    Alu wirft beim Aufprall in der Regel keine Funken, so dass es durchaus plausibel ist, dass das hochbeschleunigte Kerosin beim Platzen der Tanks und durch den Aufprall auf die Felswand zwar fein zerstäubt und in der Gegend verteilt, aber nicht entzündet wurde.

    —————-

    Was #196 Arminia (26. Mrz 2015 16:30)
    verlinkt hat, finde ich interessanter:

    Gerade entdeckt:

    Aha!
    Also wegen Depressionen soll er in Behandlung gewesen sein, der Todespilot, berichtet ein Nachbar …

    http://web.de/magazine/panorama/germanwings-absturz-airbus-a320/flugzeugabsturz-germanwings-frankreich-andreas-ursache-30537206

    Auszug:

    16:17 Uhr: Wegbegleiter beschreiben Andreas L. als lebensbejahenden, höflichen Menschen. Allerdings soll er wegen Depressionen in Behandlung gewesen sein, berichtet N-24 unter Berufung auf einen Nachbarn des Mannes.

    Da dürfte man sich jetzt Gedanken machen, ob „Stigmatisierung“ …Verzeihung…Aufhebung der ärztlichen Schweigepflicht für manche Berufsgruppen zur Debatte gestellt werden muss.

    Auch überaus interessant finde ich das Verhalten und die Aussagen von Der Misere, der offenbar ganz genau weiss, dass Islam nicht Frieden bedeutet und der seine vorherigen Lügen…wieder Verzeihung…Aussagen diesbezüglich aktuell ad absurdum führt, indem er zwischen den Zeilen vermittelt, dass nur islammotivierte Selbstmordanschläge als Terror aufgefasst werden.

  199. #243 der_seinen_Frieden_will (26. Mrz 2015 17:47)
    – – –
    … und liebe unsere ostdeutschen Städte. Die haben was …

  200. In einer Folge von „Navy CIS“, wurde erst neulich wiederholt, startet ein junger Lieutenant ein Selbstmord-kommando mittels Flugzeug, weil er seine Fliegerausbildung vermasselt hat. Ziel ist der Flugzeugträger Benjamin Franklin, den er in die Luft sprengen wollte, aber die schräge Abby richtet mal wieder alles, diesmal mittels Twitter:

    http://www.sat1.de/tv/navy-cis/episoden/unter-dem-radar

  201. Hier sind wichtige Infos und das verschollene 😉 Bild, sogar das Gesicht in groß!.

    Leider in Englisch, dürfte aber kein Problem sein!

    http://heavy.com/news/2015/03/andreas-lubitz-copilot-germanwings-flight-4u9525-plane-crash-french-alps/

    Hier steht nichts von Klo, hier steht was von „restroom“.

    Officials say the 28-year-old Lubitz locked the pilot out of the cockpit when Sonderheimer went to use the restroom. He then programmed the plane’s descent.

  202. #249 SophieColonia (26. Mrz 2015 17:57)

    Wo findet man eine Karte der Atomkraftwerke in der Region?

    Warum ausgerechnet ein Absturz in dieser dünn besiedelten Berg-Gegend?
    Warum wählt der mutmaßliche Selbstmörder ausgerechnet diesen Ort (militärisches Sperrgebiet?)?

    Ich würde sagen das hat sich so ergeben es wurde ja nur eine andere Flughöhe einprogrammiert

  203. #250 nicht die Mama:

    Jaja, die Nachbarn! Werden demnächst viel zu sagen haben. Und Montabaur wird für die kommenden Wochen zur belagerten Stadt.

  204. #250 nicht die mama

    „Allerdings soll er wegen Depressionen in Behandlung gewesen sein, berichtet N-24 unter Berufung auf einen Nachbarn des Mannes.“
    ———————————————–
    Klar,
    da geh ich in der Nachbarschaft mit hausieren, gerade als Pilot.

    Da wird uns wieder ein Theaterstück aufgeführt.

  205. Viellecht handelte es sich ja diesesmal um einen christlichen Selbstmordattentäter … oder um ein zum Jungfrauenfernflug aufgebrochenen deutschen Islamkonvertiten.

  206. #195 Heta (26. Mrz 2015 16:27)

    Wie hat man sich das vorzustellen? Der Pilot geht schon vierzig Minuten nach Abflug aufs Klo,…

    Der Pilot wollte in die Berge kacken und nicht auf dein Haus!!!

  207. #250 nicht die mama (26. Mrz 2015 17:59)

    Als Biologenfuzzi kann ich nur zustimmen. Und als „Huch, die dünne Krume wurde zerstört“ erst recht. Wo der Flieger in den Berg semmelte, ist alles sgchwarz und die „dünne empfindliche Krume“ – deren Wurzeln übrigens Jahr für Jahr die Alpen erodieren – ist im Aufschlaggebiet weggesengt.

    Was mich wundert, ist das bisherige Fehlen von Grünpiss-Gejammer.

  208. „Andreas Lubitz“ ist möglicherweise nicht ganz richtig. Aktuell findet man im Netz auch A. Lupitz und A. Gürbüz. 🙄

  209. hab’s oben schon ‚mal gesagt: wenn er wirklich nur ein depressiver selbstmörder war, der als pilot zum massenmörder wird, und dazu bio-deutsch, dann wird das deutschland teuer zu stehen kommen: wir (!) sind mal wieder total und vollständig schuld, müssen alle invasoren aufnehmen, und auch schadenseratz für 9/11 leisten und und und

  210. Ergänzung:
    Der Islamverbreitung hat es auf jedenfall geholfen: Der Quotient des Muslim-Christenverhältnis (Muslim:Christen = Quotient) erfährt damit einen leichten Anstieg.

  211. @#259 kolat (26. Mrz 2015 18:13)
    “Andreas Lubitz” ist möglicherweise nicht ganz richtig. Aktuell findet man im Netz auch A. Lupitz und A. Gürbüz.

    Kommentar:
    Bei der Pressekonferenz um 12:30 Uhr hat der leitende Staatsanwalt (Brice Robin) den Namen „Lubitz“ mehrmals buchstabiert.

  212. Die Grünen sind noch am Basteln,wie man
    aus Andreas L.einen deutscher Breivik oder
    verbindungen zur NSU nachweisen kann!!
    Gerüchteküche gerade gehört : Auffällige
    Jugendliche haben Andreas L. am Flughafen
    angerempelt.Beim Fliegen dachte er an Rache!
    P.S.Wortgemäss sagte jemand „es gab auffälligkeiten zwischen Co-Pilot und
    10.Klässler„

  213. Ich verstehe die Toleranz gegenüber den ganzen Verschwörungstheorien nicht. Ich dachte, dieses Forum sei politisch INkorrekt…

    Natürlich ist die Selbstmordhypothese die mit Abstand wahrscheinlichste.

    Was mir aber wichtiger erscheint … was ist mit anderen in technisch verantwortlicher Position, z.B. Schichtleiter im AKW? Bei der Neigung der Menschen zum Selbstmord mit Anerkennungsbonus (ICE Selbstmörder etc.) scheint mir dies ein nun dringendes Thema, das vielleicht zu wenig Beachtung findet.

    Unabhängig davon, was im A320 tatsächlich geschehen ist.

  214. Merkwürdig. In den Nachrichten um 1800h auf WDR 5 wird hingewiesen, dass es sich um einen deutschen Piloten gehandelt hat, der die Maschine zum Absturz führte. Ich dachte die ethnische Herkunft wird grundsätzlich verschwiegen.

  215. TOP URGENT!

    Vor etwa drei Minuten bei n-tv. Eine Reporterin in Monaubaur berichtete, dass sie auf die Frage nach der Religionszugehörigkeit des Andreas Lubitz immer nur hörte, dass seie Privatangelegenheit!
    Da ich hier las, habe ich das nur „auf einem Ohr“ mitbekommen.
    Kann einer unserer „Spezialisten“ den Ausschnitt aus n-tv (etwa zwischen 18.17 und 18.25 geendet) suchen und ggf. speichern, bevor er ganz verschwindet?

  216. Der Copilot der in Frankreich abgestürzten Germanwings-Maschine war seit September 2013 für die Fluggesellschaft tätig. Eine Lufthansa-Sprecherin sagte, der Copilot habe 630 Flugstunden absolviert.

    Der Flugkapitän der Unglücksmaschine war nach früheren Angaben von Germanwings ein sehr erfahrener Pilot. Er war demnach seit über zehn Jahren für Lufthansa und Germanwings geflogen und hatte auf dem A320 mehr als 6000 Flugstunden absolviert.

    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/absturz-in-den-alpen/germanwings-absturz-copilot-war-relativ-unerfahren-13506771.html

    ——————————

    …630 Flugstunden…das sind gerademal etwas über 10% gegenüber der Flugerfahrung vom ersten Piloten. Möglicherweise konnte deshalb der CO-Pilot mangels eigener Flugerfahrung auch die eigene Tragweite seines Handelns gar nicht soweit überblicken und real einschätzen…

    …aber die wirkliche Wahrheit bzw. was sich wirklich an Bord zugetragen hat – werden wir wohl ohnehin niemals erfahren… 😉 …

  217. OT

    #266 nicht die mama (26. Mrz 2015 18:19)

    Stimmt! Das Wessobrunner Gebet! Hatte ich ganz vergessen. Wessobrunn! Da war ich – wenn in Bayern – immer gerne. Vor allem an der hübschen Wasserhausquelle mit den Forellen. Und Wessobrunn enthornte seine Kühe nicht!

  218. Zu diesem Gürbüz Unsinn ..

    Auf 4chan.org hat jemand ein Gruppenbild eines Germanwing Erstflugs mit einem muslimisch aussehenden Flight Attendand (und ansonsten kaukasischen Personen, auch Piloten) hochgeladen, und willkürlich den muslimisch aussehenden Flight Attendand als Kopiloten des Absturzfluges mit besagtem Namen benannt. Obwohl auf dem bild gar kein Pilot, wie an der Krawattenfarbe erkennbar.

    Offensichtlich ein dummer Scherz.

    Und schlimm, wie schnell sich hier die Leute zum Narren halten lassen.

  219. Es gibt schon echt irre Gründe für Flugzeugabstürze.

    Beispiel:
    Ein russischer Airbus A310 stürzt 1994 über Sibirien ab. Es gab 75 Tote.

    Ursache:
    Auf einem Flug hatte der Pilot seine beiden Kinder mitgenommen.
    Er schaltete den Autopiloten ein und ließ seinen 15jährigen Sohn ans Ruder.
    Das Kind schaltete unwissend den Autopiloten ab, während der Vater abgelenkt war.
    Dann brachte das Kind das Flugzeug in eine nicht mehr beherrschbare Lage .Der Vater versuchte noch sich auf den Pilotensessel zu setzen und das Flugzeug zu retten aber es war zu spät.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Aeroflot-Flug_593

  220. #258 Babieca (26. Mrz 2015 18:12)

    Das Gejammer kommt noch früh genug, spätestens wenn die seltene Hochgebirgs-Steinlaus…. 😉

    Anhand der Bilder hab ich mich nicht getraut, auf eine Explosion zu schliessen, keine Ahnung, wie dunkel das Gestein da von Haus aus ist.

    Aber auch wenns zur Explosion kam, kann das aufgrund der feinen Zerstäubung eigentlich nur eine zwar heftige und grosse, aber nur sehr kurze „Stichflamme“ gewesen sein.

    Sowas hab ich bei diversen Tests von Benzin- und Dieseleinspritzdüsen selber schon probiert, finde aber leider bei Youtube gerade kein geeignetes Aunschauungsmaterial dazu.
    😀

  221. Medien:Verschwörungstheorien von ARD-ZDF Flug 4U9525 Absturz Ursache
    https://dolomitengeistblog.wordpress.com/2015/03/26/medienverschworungstheorien-von-ard-zdf-flug-4u9525-absturz-ursache/

    Nicht in Betracht ziehen möchten superschlaue deutsche Politiker, und die Lügensteigbügelhaltermedien, sei es TV-Print und Onlein,
    dass “Einer” oder mehr) der über 30 muslimischen Fluggäste eine Flugbegleiterin als Geissel genommen hätte,
    und gewartet hat, bis sich die Pilotentür öffnet, dann den Co-Piloten tötet, und sich selbst ans Steuer
    setzt. Daß man sich vorher gut genug ausbilden lassen kann, um die Technik zu bedienen, bewiesen
    ja uns die Attentäter vom 9/11.

    Mitlerweile gab es weltweit tausende von Flugunfällen, aber dass ein

    Biodeutscher (Nichtmuslim) absichtlich 150 Passagiere mit in den Suizid mitreisst, das wäre

    ein einmaliger Einzelfall, also uns geht das nicht in den Kopf hinein, gut man kan sich ja

    Irren, aber Zweifel darf man doch äussern, oder ??

  222. # 267 kappe

    das gilt natürlich nur, wenn es um die heiligen invasoren und deutschn-vernichter geht

  223. @ #222 Kara Ben Nemsi (26. Mrz 2015 17:10)

    Ja, Merseburg ist eine schöne Kreisstadt diese “ vermutlich Afrikaner“ wird man sicherlich auch im nächsten Asylheim dem kleinen Ort Krumpa über dem PI schon berichtete finden, das ist das einzige Asyllager mit Negern in diesem Landkreis, diese Flüchtlinge gehen übrigens in Braunsbedra einkaufen
    http://www.pi-news.net/2014/10/sachsen-anhalt-asylant-beisst-supermarkt-kunden-und-bruellt-deutsche-sind-rassisten/ …und …—>
    http://www.pi-news.net/2015/03/sachsen-anhalt-studenten-hetzen-asylanten-auf/

  224. Es ist sehr traurig. Die armen Angehörigen.
    Auf Facebook war ein komischer Eintrag zum Atmen:
    hat der Co-Pilot vielleicht noch gewichst?

  225. #257 Heta (26. Mrz 2015 18:07)

    Naja, wenn die L-Presse sich nicht sicher ist, ob das stimmt und nicht will, das Leute wie ich sowas zitieren, dann sollen sie`s nicht schreiben oder eben das Unwort des Jahres aufs Neue bestätigen.

  226. Irgendwie gibt es auch hier angesichts des schlimmen Unglücks für die Betroffenen schon einige ziemlich geschmacklose Kommentare …

    Es darf über alles spekuliert werden, aber ganz unabhängig davon, ob der Pilot ein Moslem war oder nicht, sollte man blöde, ironische „Witze“ mit Rücksicht auf die Opfer unterlassen.

  227. #256 Teppichmoerser (26. Mrz 2015 18:06)

    Wie ich Englisch hasse: Immer diese doppeldeutigen, unterschiedlichen Inhalte:

    restroom KANN Toilette, Klo bedeuten, aber auch
    so ich ichs gelernt habe, Aufenthaltsraum oder Ruheraum (zum Hinlegen).

  228. #272 nicht die mama (26. Mrz 2015 18:35)

    Persönliche Sprengtests 😀 Haben wir „früher“ auch immer gemacht! Kann im heutigen Sicherheitsbetroffenland nur immer wieder – weil da Medienfuzzies Schlange stehen – auf die Jungs vom Kalten Markt verweisen. 😉

  229. *** Eben auf NTV ***
    Reporterin berichtete aus Montabaur und über den Segelflugverein des Co-Piloten. Dort wurde auch die Frage nach der Religion gestellt. Dort wurde ihr gesagt, das sei privat!

    Nun, es muss ja nichts heissen, aber warum kann man so eine Frage nicht beantworten?

  230. Ein Aspekt ist bislang noch gar nicht diskutiert: Der Pilot war erfahren. Er dürfte mindestens genauso wie der Co um die Qualität der Panzerung der Tür gewußt haben und dass das Treten gegen die Tür von der Panzerung bestimmungsgemäß absorbiert wird. Wieso hat er das Sinnlose trotzdem versucht, die Tür für einen Zugang zu beschädigen? Wäre es nicht sinnvoller, die Zeit mit dem Verfassen eines ggf Abschiedsprotokolls zu verbringen, damit die späteren Ermittler Hinweise bekommen?
    Panikaktion würde ich verstehen bei einem Laien, aber bei einem sehr erfahrenen Piloten?

    Anderweitig habe ich gelesen, dass ein Notruf nur aus dem Cockpit abgesetzt werden könne. Das erscheint mir nicht sinnvoll und daher eher unglaubwürdig, daher bitte ich um Expertenaussage. Und: Ist das Absetzen eines Notrufs etwas anderes als die möglicherweise machbare Kommunikation des Kabinenpersonals zum Boden?

  231. Man kann nur hoffen, dass dieser Flugzeug-Suizid keine weiteren Nachahmer findet. Ich sage nur: „Die Leiden des jungen Werthers“ von Goethe.

    Bekanntlich setzte nach der Veröffentlichung des Buches bei Teilen der werten Leserschaft – junge Männer – eine europaweite Selbstmordwelle ein. Auch als Werther-Effekt bekannt.

  232. #278 Waldorf und Statler (26. Mrz 2015 18:39)
    – – –
    Den Dreck der Leuna-Werke gerade überstanden, und nun dies …
    Die wenigen Leute, die ich sprach, äußerten deutliche Unzufriedenheit mit den derzeitigen Verhältnissen. Ich verwies auf Leipzig, ist ja nur eine Viertelstunde mit dem Zug.
    Wir müssen was tun! Bald!

  233. teuer wird es allein schon dadurch, dass alle getöteten, nicht nur die deutschen staatsbürger, zuwendungen nach dem opfer-entschädigungsgesetz bekommen, weil deutscher täter, deutsche airline – auch ein grund, zu lügen 😉

  234. #278 nicht die mama (26. Mrz 2015 18:35)
    #258 Babieca (26. Mrz 2015 18:12)
    ….. Kerosin ……..
    ================================
    Haben wir dieses Anschauungsmaterial nicht vor der Haustür stehen?
    Heute natürlich elektronisch verfeinert, trotzdem immer noch das Prinzip des Selbstzünders, der nur hohe Temperaturen braucht und keine Funken, und hohe Temperaturen hat der Crash ja genug geliefert.
    Sehe ich das richtig so?

  235. #290 Nachteule (26. Mrz 2015 19:01)

    Wäre es nicht sinnvoller, die Zeit mit dem Verfassen eines ggf Abschiedsprotokolls zu verbringen, damit die späteren Ermittler Hinweise bekommen?

    Wie hätte das Protokoll denn ausgesehen? Papier, in die Sitze geritzt, usw.

    Hätte alles nichts gebracht, so zerrissen wie das Flugzeug ist.

    Möglicherweise wird jetzt über eine externe Türöffnermethode nachgedacht, die als allerletzte Alternative zu sehen ist. Vielleicht ein Knopf zu einer Sprengkapsel in der Tür, die von zwei oder mehr Crew-Mitgliedern gleichzeitig aktiviert werden muß oder eine Art Axt, ebenfalls gesichert…

    Technisch ist vieles möglich!

  236. Die ganze Geschichte ist völlig unglaubwürdig. Und daß sie von einem franz. Staatsanwalt vorgetragen wurde, steigert die Glaubwürdigkeit keineswegs.

  237. Vorhin auf RTL mußten sie einräumen, daß der angeblich so „vorbildliche und unauffällige“ Copilot seine Ausbildung für ein halbes Jahr unterbrochen hat.

    WO WAR ER IN DIESER ZEIT??

    Moderator Kloeppel übernahm eilfertig die Sprachregelung von Diktatorin Merkel: „Spekulationen verbieten sich!“

  238. #268 nicht die mama (26. Mrz 2015 18:19)

    #227 Babieca (26. Mrz 2015 17:20)

    Und das zu einer Zeit, als in der Hochkültür Islamiens keine Schrift existierte, um Mohammeds Wahnvorstellungen auf Palmblätter zu kritzeln, damit die Ziege was zu fressen hat.

    „Die Krankheit des Propheten“, ist ein ästhetisch ansprechendes und sehr informatives Buch des Medizinhistorikers Prof. Dr. Armin Geus. Die Hauptthese lautet, dass Mohammed an Schizophrenie litt, und viele Verse des Korans nicht nur Ausdruck seiner Krankheit sondern auch Beleg dessen sind.

    Der Autor arbeitet mit vielen Zitaten, wobei er sie nicht nur zur Untermauerung seiner Argumentation benutzt sondern durch die Auswahl der Zitate seine Hauptthese klar vor Augen führt. Aussagen von renommierten, bekannten, neuen und vergessenen und antiken Philosophen, Psychologen, Neurologen, Wissenschaftlern und Autoren jeder Couleur fügen sich zueinander und bilden mit den Informationen aus der Forschung zur Schizophrenie ein Ganzes: Mohammed litt unter Schizophrenie und der Grad seiner Krankheit findet Ausdruck im Koran.

    Das von Armin Geus im Untertitel „Ein pathographischer Essay“ genannte Buch ist politisch engagiert und bezieht eine eindeutige Position.

  239. #223 Teppichmoerser (26. Mrz 2015 17:11)

    Vielleicht wollte er sich auch nur die Beine vertreten, um eine Thrombose zu vermeiden! Man soll ja auch als Passagier aufstehen und herumlaufen, damit sich kein Blutgerinnsel bildet.

    Dafür gibt es doch Kompressionsstrümpfe, die eigentlich nur für Langstreckenflüge empfohlen werden! 😉

  240. #273 westpoint (26. Mrz 2015 18:30)
    …aber die wirkliche Wahrheit bzw. was sich wirklich an Bord zugetragen hat – werden wir wohl ohnehin niemals erfahren… 😉 …
    ++++

    Er soll sich während seiner Pilotenausbildung gegen Depressionen behandelt haben lassen.
    Falls die Airline davon wußte, kann man sich nur an den Kopf fassen!

  241. @ #292 Kara Ben Nemsi (26. Mrz 2015 19:06)

    Die wenigen Leute, die ich sprach, äußerten deutliche Unzufriedenheit mit den derzeitigen Verhältnissen

    Im Land der Frühaufsteher mit seinem grotesken Oberfrühaufsteher Genosse R.Haselhoff haben die Leute in diesem Bundesland immer eine Stunde mehr Zeit die gelebte Wirklichkeit zu erkennen, und das wird auch gemacht weil man sich nicht zweimal von Bauern eines linken Arbeiterstaates verarxxen lassen wird

  242. Zu den Spekulationen über einen islamischen Terroranschlag hier im Kommentarbereich:

    Kennzeichnendes Merkmal des Terrorismus ist es, Angst und Schrecken zu verbreiten. Daher gehört es auch dazu, dass sich die Terroristen sich zu der Tat bekennen, um nicht die Öffentlichkeit in dem Glauben zu lassen, dass es sich um einen Unfall oder irgendein ein andersgeartetes Verbrechen handelt (das ist für mich auch einer der wichtigsten Gründe, das Märchen vom NSU nicht zu glauben). Oder anders augedrückt: Ein Anschlag, von dem niemand weiß, dass es einer war, hat seine Wirkung verfehlt.

    Im Übrigen hätte der Täter das Flugzeug sicherlich in ein lohnenderes Ziel steuern können, als in einen Berg.

    Auch gibt es keinerlei Anhaltspunkte dafür, dass der Copilot Moslem war. Bei allen dreisten Lügen von Medien und Politikern ist es zwar verständlich, offizielle Mitteilungen argwöhnisch zu betrachten, doch darf die gesunde Skepsis nicht in Paranoia umschlagen. Es ist leider nun einmal eine Tatsache, dass es auch böse deutsche Nicht-Moslems gibt.

  243. Herrgott nochmal. Wieso fragt hier niemand und weshalb wird der Name des Piloten nicht veröffentlicht.

  244. Zumindest die Tatsache, dass es möglich ist den Zugang zum Cockpit von Aussen komplett zu verunmöglichen haben wir den islamischen Terrorosten von 2001 zu verdanken.

    Wäre dies nicht möglich gewesen, hätte diese Katastrophe wahrscheinlich verhindert werden können.

    Die Konsequenz wird sein, dass immer mindestens zwei Personen im Cockpit sein müssen.

  245. Ich möchte nicht wissen wie viele heute testen wie „laut“ „normales“ atmen ist ^^

    Ich persönlich halte die offizielle Version auch nicht für die Wahrheit, auch wenn grad sämtliche Psychologen des Landes uns zu erklären versuchen was im dem Copiloten vorgegangen sein muss!

  246. Gerade eben im NTV- Ticker:

    „Gewerkschaft“ Cockpit warnt davor, sich „so früh“ auf eine „Selbstmord- Variante“ festzulegen. 😯

  247. 304 aquila_chrysaetos

    sehe ich auch so. für einen anschlag fehlt das bekennerschreiben. trotzdem stinkt das ganz gewaltig – plausibel ist anders.
    offensichtlich ist ja nun entgegen der anfänglichen darstellung, der voice-rec und die datenbox wären komplett unbrauchbar, soviel auf den chips, daß man sogar den atem des copiloten extrahieren konnte. was ist mit den fluggeräuschen, bei instabilen oder kritischen flumanövern bricht mit warnsignalen und allen möglichen ansagen im cocpit die hölle los. was ist mit telefonaten der passagiere, es kann mir keine erzählen, daß nicht einige ihr mobilfon angeworfen haben und nachrichten verschickt haben, immerhin war ja wohl genügend zeit. was ist mit den jet´s, was hatten die für befehle, radaraufzeichnungen, satellitenaufzeichnungen.
    jeder mist wird heutzutage irgendwo gespeichert. wo sind die aussagen der urlauber oder anwohner in diesem gebiet, die maschine hat ja immerhin dicht besiedeltes gebiet überflogen….
    fragen über fragen, und dann noch das ´rumgeeiere um die persönlichen daten des co

  248. Er hat eine erste pilotenausbildung abgebrochen und später neu angefangen.
    Grund sollen Depressionen sein.
    Ein Kollege von mir hat vor ein paar Wochen Selbstmord gemacht, nach außen hin war er völlig stabil und selbstsicher, hat selbst größte persönliche Probleme bewältigt und auch schwere Rückschläge scheinbar souverän gemeistert, war dabei auch noch überaus hilfsbereit und nett.
    Und dann ganz plötzlich Schluss.ü
    Man steckt in solch kranken Menschen einfach nicht drin.

  249. #273 westpoint (26. Mrz 2015 18:30)

    …630 Flugstunden…das sind gerademal etwas über 10% gegenüber der Flugerfahrung vom ersten Piloten. Möglicherweise konnte deshalb der CO-Pilot mangels eigener Flugerfahrung auch die eigene Tragweite seines Handelns gar nicht soweit überblicken und real einschätzen…

    Also wer nicht mitkriegt, dass das Aussperren des Piloten und ein permanenter Sinkflug über gebirgigem Gebiet nicht vielleicht irgendwie problematisch sein könnte, gehört mit Zwangsjacke ins Bett gefesselt!

  250. #309 ratio2010 (26. Mrz 2015 19:46)

    Die Konsequenz wird sein, dass immer mindestens zwei Personen im Cockpit sein müssen.

    Wird auch nichts bringen, wenn beide Piloten Terroristen sind!

    Wenns nach mir ginge, müßte das Flugzeug im Falle eines Falles komplett autark fliegen, ohne daß die Piloten was drehen können, solange bis Spezialisten vor Ort sind, die die Maschine durch eine Spezialluke im Dach (Zukunftsvision von mir) entern können.

    Wenn man Jets in der Luft betanken kann, dürfte doch ein Andockmanöver ala ISS ein Kinderspiel sein!

    Nur ein Gedankenspiel…

    #314 Der boese Wolf (26. Mrz 2015 19:57)

    Die Moslems haben sich über die Toten gefreut, wurde hier auch angesprochen, war glaub ich auch Twitter. Wer hat Unterlagen?

  251. #313 zarizyn (26. Mrz 2015 19:56)
    Er hat eine erste pilotenausbildung abgebrochen und später neu angefangen.
    Grund sollen Depressionen sein.
    Ein Kollege von mir hat vor ein paar Wochen Selbstmord gemacht, nach außen hin war er völlig stabil und selbstsicher, hat selbst größte persönliche Probleme bewältigt und auch schwere Rückschläge scheinbar souverän gemeistert, war dabei auch noch überaus hilfsbereit und nett.
    Und dann ganz plötzlich Schluss.ü
    Man steckt in solch kranken Menschen einfach nicht drin.

    Hat dein Kollege auch 150 Menschen mitgenommen?
    Das ist nämlich der Unterschied.

    Wir dürfen nicht vergessen. ISIS, Al Kaida und alle anderen Islamisten haben ihre Drohung gegenüer Europa mehrmals ausgesprochen.

    Ein Bekennervideo ist nicht notwendig.

  252. 314 Der boese Wolf

    es war wohl auch ein israeli unter den fluggästen. aus diesem grund hab ich hoffnung, daß der crash – was es auch immer war – aufgeklärt wird. sollte sich diese twittermeldung bewahrheiten (was ich nicht glaube – vgl. trittbrettfahrer) möchte ich dann nicht in der haut der täter stecken

  253. #308 schiddi (26. Mrz 2015 19:43)

    Herrgott nochmal. Wieso fragt hier niemand und weshalb wird der Name des Piloten nicht veröffentlicht.

    weil er veröffentlicht wurde!

  254. Die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) hat vor vorschnellen aus den bisherigen Ermittlungsergebnissen zum Absturz der Germanwings-Maschine in den französischen Alpen gewarnt. „Wir waren geschockt, als wir die neuen Erkenntnisse über den Absturz gehört haben. Allerdings handelt es sich hierbei um eine ersten Zwischenbericht. Viele Fragen sind noch offen“, sagte VC-Sprecher Jörg Handwerg dem Handelsblatt (Online-Ausgabe). „Woran macht man beispielsweise fest, dass der Sinkflug vorsätzlich eingeleitet wurde?“, fragte Handwerg. „ Aus unserer Sicht sind noch andere Möglichkeiten als Vorsatz denkbar. Selbst der Staatsanwalt hat nicht von Suizid gesprochen.“ So wisse man zum Beispiel noch nichts über den technischen Zustand des Flugzeugs. „Deshalb brauchen wir eine Auswertung des Flugdatenschreibers.“

    http://www.handelsblatt.com/panorama/aus-aller-welt/liveblog-zum-germanwings-absturz-ich-habe-noch-nie-eine-stewardess-weinen-sehen/11558878.html

  255. Was wäre, wenn der Co-Pilot doch nicht alleine im Cockpit war?
    In Abwesenheit des Piloten könnte ein „Passagier“ eingetreten sein.
    Kenne mich da nicht so aus, aber ich habe gehört, nach dem Verlassen des Cockpits sei die Tür einigen Sekunden offen…..
    Die Selbstmordtheorie entlastet ja ungemein die I-These 😉
    Die Hausdurchsuchung halte ich ebenfalls für gezielte Ablenkung……

  256. Psychisch krank, rücksichtsloser Selbstmörder, Islamist oder sonstwie wahnsinnig – der Co-Pilot hat genau die Mechanismen zur Terrorabwehr genutzt, die wir dem islamschen Terror vom 11. September zu verdanken haben:

    Er hat vermutlich gewartet, bis der Pilot auf die Toilette mußte und hat ihn dann ausgesperrt.
    Die Türe zum Cockpit war aufgrund der Anschläge vom 11. September gepanzert und nicht gewaltsam zu öffnen – auch vom Piloten nicht.
    Für solche Fälle gab es einen Sicherheitscode, die Türe von außen zu öffnen.
    Es war aber auch möglich, die Türe, trotz des Codes von innen zu verschließen.
    Dafür gab es einen „Lock“-Schalter, den der Co-Pilot im Cockpit vermutlich betätigte.
    Ein Sicherheitsleck, das nur deshalb möglich war, weil man den eigenen Leuten, den eigenen Piloten völlig vertraute.
    Viele sagen jetzt, dass es kein besseres System geben kann.
    Das sehe ich nicht so.
    Es könnte zusätzlich noch einen ultimativen zweiten Code geben, der nur der Flugsicherung am Boden bekannt ist. Mit diesem Code ließe sich selbst die Verriegelung aus dem Cockpit umgehen, die Türe als Ultima Ratio doch noch öffnen.
    Dazu muß es ausserhalb des Cockpits eine Möglichkeit (Funk o.Ä.) geben, mit dem Boden in Kontakt zu treten.
    Die Herausgabe dieses Codes muß natürlich an strenge Auflagen geknüpft sein – aber es wäre für solche extremen Aussnahmefälle eine Möglichkeit, durch Kontrolle von ausserhalb Menschenleben zu retten.

    Die Menschen sind tot, weil die Türe nicht aufging, der Pilot, die Mannschaft den Co-Piloten nicht aufhalten konnten.
    Indirekt ist der Tod dieser Menschen also in jedem Fall eine Folge des Terrors.

  257. #308 schiddi (26. Mrz 2015 19:43)

    Herrgott nochmal. Wieso fragt hier niemand und weshalb wird der Name des Piloten nicht veröffentlicht.

    Vielleicht, weil er im PI-Artikel steht und in der PK sogar buchstabiert wurde? 😉

    A.N.D.R.E.A.S L.U.B.I.T.Z

  258. #321 Selberdenker (26. Mrz 2015 20:08)

    Es könnte zusätzlich noch einen ultimativen zweiten Code geben, der nur der Flugsicherung am Boden bekannt ist. Mit diesem Code ließe sich selbst die Verriegelung aus dem Cockpit umgehen, die Türe als Ultima Ratio doch noch öffnen.

    Schön und gut, nur gibt es bei Langstreckenflügen über den Atlantik z.b ein Problem: Im Meer gibt es keine Bodenstationen, die die Tür manipulieren können. Somit haben die Unbefugten die ganze Strecke Zeit, die Piloten zu massakrieren und Unheil zu stiften!

    Der Code muß im Flugzeug selbst eingegeben werden können!

  259. #314 Der boese Wolf (26. Mrz 2015 19:57)

    #304 aquila_chrysaetos

    In italienischen Medien ist zu lesen, dass sich ISIS über Twitter zu dem Anschlag bekannt hat. In unseren Lügenmedien natürlich nicht!

    das ist so wie https://twitter.com/hashtag/winwinwin

    The Spain Report ?@thespainreport 25. März

    FULL STORY: “A plane full of Catalans and Germans that crashes in France. #Winwinwin”

  260. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Mensch – auch wenn er den Freitod gewählt haben will – 8 min auf seinen Tod wartet und dabei einfach ruhig weiteratmet. Das kommt mir doch etwas seltsam vor und wird wohl so nicht die volle Wahrheit sein, die man uns da glauben machen will.

  261. Vielsagend ist auch, dass Politiker und Journalisten jetzt schon die Wahrscheinlichkeit einer Terrorabsicht kleinreden oder sogar ausschliessen und lieber die These einer Depression des mutmaßlichen Massenmörders pushen.
    Widerlich auch, wie die Berufsschwätzer in Berlin sich mit bescheuertem Hypervokabular wie „unfassbare Dimension“ oder „mehr als erschütternd“ überbieten.
    Was bitte ist „mehr als erschütternd“?

  262. Die Erwähnung von türkischen Passagieren, die aber auf den veröffentlichten Listen fehlen, lässt Folgendes vermuten: Es handelt sich um sogenannte Deutsch-Türken, also Türken mit deutschem Pass. Warum da auf wen Rücksicht genommen wird, ist mir allerdings ein Rätsel.

  263. 327 Selberdenker
    mehr als erschütternd ist die unfassbare dimension der bescheuertheit der berliner berufsschwätzer….

  264. Wenn es so war, wie jetzt alle vermuten, dann war dieser Co-Pilot ein Psychopath ähnlich wie der Norweger Breyvik, der seinen Massenmord auch mit großer Seelenruhe ausführte.

  265. #326 RainerZufall (26. Mrz 2015 20:18)

    Mich stört auch der „langsame Sinkflug“
    Ich hätte suizidgedanken im Kopf den Autopiloten abgeschaltet und wäre im sturzflug in die Berge.

  266. 332 lorbas
    wenn ich mich hier in meiner stadt – gleich bei kölle – umsehe, leben die alle hier….

  267. #333 Honigmelder (26. Mrz 2015 20:25)

    Breivik hat sich aber nicht umgebracht! Im Gegenteil, er genoß den Rummel um diese Tat!

    Und das fehlt bei Lubitz! Psychopathen wollen bewundert werden!

  268. Ich glaub garnix, vielleicht vielleicht vielleicht.
    Und was wenn die Nato ne Übung gemacht hat und es zu einem Unfall kam?
    Wir können uns nur auf Aussagen von denjenigen beziehen die uns sonst alles andere immer weiß machen wollen.
    Siehe Ukraine, Irak, Balkan etc.

  269. #333 Ironman (26. Mrz 2015 20:34)

    332 lorbas
    wenn ich mich hier in meiner stadt – gleich bei kölle – umsehe, leben die alle hier….

    Unweit von uns liegt Gießen, dort meint man das 80% der Bevölkerung einen Migrationshintergrund vorweisen können.

    Pforzheims Zukunft gehört den Migranten

    ➡ 27.01.2010 ❗

    PFORZHEIM. Ausländer, Migrationshintergrund – ist doch alles dasselbe? Weit gefehlt! Während sich die Frage Ausländer oder Inländer nach der Staatsbürgerschaft richtet, geht es beim Migrationshintergrund um die Herkunft. Diese zu ermitteln macht Sinn, weil viele Einwanderer mittlerweile die deutsche Staatsangehörigkeit haben. Pforzheim weist hierbei erstaunliche Zahlen auf: Bei den unter Dreijährigen haben 71,1 Prozent einen Migrationshintergrund.

    „Statistisch gesehen ist der Migrationshintergrund etwas Neues“, sagt Christina Hackl vom Statistischen Landesamt in Stuttgart. Weshalb es darüber auch kaum Zahlen gibt – außer dem Mikrozensus, der jedoch lediglich eine Stichprobe der bundesdeutschen Gesellschaft abbildet. Für den Enzkreis liegen in Stuttgart keine gesonderten Statistiken vor. Anders Pforzheim: Die Goldstadt-Verwaltung macht sich unter anderem zwecks Schulplanung seit zwei Jahren die Mühe, die Daten des Einwohnermeldeamts nach Herkunft zu durchforsten. „Der reine Ausländeranteil sagt relativ wenig aus“, begründet Eckhard Binder von der WSP (Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim) die Auswertung, zumal in Deutschland geborene Kinder in der Regel zunächst als deutsch gelten.

    Die WSP hat Interessantes zu Tage gefördert. So hatten am 31. Dezember 2008 (der zuletzt ermittelte Stand) sage und schreibe 42,6 Prozent aller Pforzheimer einen Migrationshintergrund – zum Vergleich: 2007 waren es 41,8 Prozent. Auffällig ist, dass der Anteil der Menschen mit Migrationshintergrund zunimmt, je jünger die untersuchte Gruppe ist: Während lediglich 15,7 Prozent bei den 65- bis 80-Jährigen einen Migrationshintergrund haben, so sind es bei den unter Dreijährigen bereits 71,7 Prozent. Mit anderen Worten: Die Zukunft gehört den Migranten. Stadtteile mit besonders großem Migrantenanteil sind Oststadt (61,9 Prozent), Au (60,8), Innenstadt (59,2), Weststadt (59,6) und Buckenberg (56,7) – davon Haidach: 66,1 Prozent.

  270. #314 Der boese Wolf (26. Mrz 2015 19:57)

    In italienischen Medien ist zu lesen, dass sich ISIS über Twitter zu dem Anschlag bekannt hat. In unseren Lügenmedien natürlich nicht!

    http://www.ilgiornale.it/news/mondo/isis-su-twitter-i-jihadisti-esultano-tragedia-dellairbus-320-1109031.html

    Also wenn man Google-Tranlate trauen kann, steht da lediglich, dass Dschihadisten über Soziale Medien ihre Freude über den Absturz zum Ausdruck gebracht haben, und hoffen, dass keine Moslems an Bord waren. Ein glaubwürdiges Bekennerschreiben sieht anders aus.

  271. #325 VivaEspana (26. Mrz 2015 20:17)

    http://d.ibtimes.co.uk/en/full/1430728/andreas-lubitz.jpg

    Zu den Zweifeln an der deutschen Abstammung von Andreas Lubitz. Auch unter den Deutschen hat nur die Minderheit tatsächlich blonde Haare und blaue Augen.
    Zu dem Motiv des Co-Piloten. Ich halte ein völlig „unpolitisches Selbstmordattentat“ für absolut möglich. Der Amokläufer von Winnenden hatte sich an seiner neuen Fachoberschule auch längst gut eingelebt, als er 2009 seinen Rachefeldzug an seiner ehemalige Real-Schule verübte. In der Mittagspause zuvor hatte er noch mit seinen neuen Schulkameraden Karten gespielt.

  272. #323 Ironman (26. Mrz 2015 20:12) & Schiddi

    Danke. Koranthenkicker hat das ja schon beantwortet. Auch der Name des Piloten steht übrigens im PI-Artikel… 😉

  273. #343 lieschen m (26. Mrz 2015 20:50)

    Gibt es ein aktuelles Bild von Lubitz? Das Bild mit der Brücke ist älter. Und wenn man genau hinschaut, hat der einen Fusselbartansatz…

    Mich würde interessieren, ob aus dem Fusselmilchbart nun im Laufe der Jahre ein Sauerkrautvollbart geworden ist!

    Wer weiß da was?

  274. Im Internet kursieren Gerüchte das der wahre Name des Copiloten „Abbas Gürbüz“ sein soll und er zu „Andreas Lubitz“ umbenannt wurde.
    Einfach den Namen gockeln. ❓ ❓ ❓

  275. #326 RainerZufall

    Es gibt diese erweiterten Selbstmorde, aber da ist es oft so, daß der Täter erst andere Menschen ermordet z.B. die Kinder und sich somit in eine verzweifelte Situation bringt, die den Selbstmord dann „erleichtert“. Oder er bringt andere um (Amoklauf) und wird dann von der Polizei erschossen.

    Dieses kühl,entschlossene und scheinbar geplante, erinnert schon sehr an die twin towers.

    Mich irritiert auch, daß, vorrausgesetzt es war eine Depression, er auf die Gelegenheit warten mußte, bis er allein im Cockpit war. Der Zeitpunkt, wann er es macht also zufällig und fremdbestimmt war.
    Gerade dann in der Stimmung zu sein, wirklich den (Selbstmord-)Gedanken umzusetzen und den Plan durchzuziehen ?

    Jemand, der z.B. von der Brücke springt, steht da erstmal und springt dann, wenn er „bereit“ dazu ist.

  276. @#345 ridgleylisp (26. Mrz 2015 20:56)
    Hatte Verbindung mit Bremer Moschee:

    In der Quelle steht nichts von einer solchen Verbindung.

  277. Wie kann jemand, der bereits seit November 2013 bei der Lufthansa war, bis jetzt nur 650 Flugstunden haben?

    Das sind nur ca 10 Stunden pro Woche.
    Verdient man wirklich für ca 40 Stunden pro MONAT 171000 Euro im Jahr, also über 350 Euro pro Stunde?

  278. Eh ich nicht den Original – Mitschnitt des aufgezeichneten Audiobandes höre, glaube ich gar nichts. Einen Amokläufer/Selbstmörder, der nur um sich selbst umzubringen 149 Menschen mit sich in den Tod reißt, halte ich gelinde gesagt für nicht glaubwürdig. Der hatte definitiv andere Gründe/einen anderen Auftrag 🙁

  279. #34 Jakobus (26. Mrz 2015 13:29)

    9/11 hat ja auch in amerikanischen Fluggesellschaften nach dem Einbau von Cockpittüren erreicht, daß bei Abwesenheit eines Piloten eineR vom Kabinenpersonal dabeisitzen muß.

    Das geschieht bei Lufthansa/Germanwings offenbar nicht.
    – – – – – – – – – – –
    Dieses Thema wurde in der ARD-Sondersendung nach der Tagesschau auch angesprochen und vom Lufthansasprecher mehr oder weniger zur Kenntnis genommen.

    Später wurde dann gemeldet, dass diese amerikanische Vorschrift (dass das Cockpit immer mit 2 Personen besetzt bleibt) auch hier übernommen werden soll! 😉

  280. #345 ridgleylisp

    Diese plötzliche Maßnahme hat mich heute überrascht, könnte da ein Zusammenhang bestehen?

    Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) hat erneut eine militante Dschihadistenzelle verboten. Rund 500 Polizeibeamte waren am frühen Morgen bundesweit im Einsatz, um Wohnungen von Anhängern der Vereinigung „Tauhid Germany“ zu durchsuchen und Belastungsmaterial sicherzustellen, wie das Innenministerium in Berlin mitteilte. Verhaftungen habe es zunächst keine gegeben. De Maizière sprach von einem „klaren Signal an die militant-dschihadistische Szene“.

    Der regionale Schwerpunkt von „Tauhid Germany“ lag in Nordrhein-Westfalen. Dort waren 400 der 500 Polizisten im Einsatz, es fanden 21 von bundesweit 26 Hausdurchsuchungen statt. Weitere Razzien gab es in Hessen, Schleswig-Holstein und Bayern. Beschlagnahmt wurden nach Angaben des Bundesinnenministeriums Computer, Speichermedien, Handys, Propagandamaterial und Kameras. Waffen waren demnach nicht unter den beschlagnahmten Gegenständen.

  281. Nicht jeder spektakuläre Suizid muss einen islamischen Hintergrund haben. Man sollte sich diesbzgl. mit wilden Spekulationen zurückhalten. Schadet eher dem Ansehen von PI. Einfach abwarten. Das etwas vertuscht wird ist angesichts der internationalen Öffentlichkeit eher unwahrscheinlich. Wenn wirklich ein Islam-Hintergrund eine Rolle spielte, wissen das auch die US-Geheimdienste und der Mossad. Und die würden dafür sorgen das die Welt davon erfährt.
    Wobei i. S. Luftfahrt schon mal die Frage erlaubt sein sollte,warum solche Leute im Bereich der Flugzeug-Wartung ihr berufliches Betätigungsfeld haben dürfen:
    http://www.hna.de/kassel/islamisches-zentrum-halten-deutsche-gesetze-4472174.html

  282. #346 Runkels Pferd (26. Mrz 2015 20:59)

    Im Internet kursieren Gerüchte das der wahre Name des Copiloten “Abbas Gürbüz” sein soll und er zu “Andreas Lubitz” umbenannt wurde.
    Einfach den Namen gockeln.

    Im tel buch für Montabaur gibt es 7XLubitz und 0XGürbüz

  283. OT:

    Passt nicht hierher, aber weil ich’s grad gesehen hab:
    Hier hat doch schon mehrmals jemand nach diesen PI-shirts gefragt.
    Offensichtlich kann man die bestellen, wenn man rechts auf der Seite, wo man sich auch anmelden kann, runterscrollt. Da kommt dann irgendwann so ein Pi-shirt-Button.

  284. #354 ich2

    Was glaubt ich2, wer alles NICHT im Tel.-Buch steht?

    „Abbas Gürbüz“ ist wohl zudem diese Art Künstlername von Konvertiten, wie z.B. „Mohammed Ali“.

  285. Es heißt, der Copilot hatte in seiner Ausbildung eine mehrmonatige Unterbrechnung. Warum, dürfe man wegen der ärztlichen Schweigepflicht nicht sagen.

    Warum wird daraus ein Geheimnis gemacht? Ich finde, hier wiegt das Interesse der Öffentlichkeit schwerer als die ärztliche Schweigepflicht; der Patient ist ja nun auch tot.

    Michael Mannheimer vermutet, daß er in dieser Zeit zum Islam konvertiert ist. Das ist zwar eine gewagte Theorie, aber diese Idee hatte ich zuvor auch schon. Es hätte dann gut gepaßt, daß er seine Flugausbildung wieder aufnimmt, er wäre der ideale Kandidat gewesen, um ein Selbstmordattentat zu begehen, ähnlich wie Atta. Er hat dann einfach auf eine passende Gelegenheit gewartet, und die war dann da. Es gab keine Vorbereitungen, keine Planungen, keine Mitwisser und damit mußte die Tat gelingen und konnte nicht vereitelt werden.

    Wie gesagt – eine gewagte Theorie, aber man könnte sie entkräften, indem man lückenlos über diesen Mann informiert. Oder hat man wirklich mehr zu verbergen als daß man auch seine Zugehörigkeit oder Nicht-Zugehörigkeit zu einer Religion verbirgt? Und bereits zum Zeitpunkt des Unglücks, unmittelbar danach, hatte man die nötigen Informationen über den Copilot, die man topvertraulich behandelt hat, aber Merkel müßte sie gewußt haben?

  286. Falls mehr hinter dem angeblichen erweiterten Selbstmord steckt, überzeugt mich die These am meisten, dass der Airbus von Abfangjägern abgeschossen wurde, bevor er ein Atomkraftwerk treffen konnte.

  287. #356 Der boese Wolf (26. Mrz 2015 21:38)

    #354 ich2

    Was glaubt ich2, wer alles NICHT im Tel.-Buch steht?

    “Abbas Gürbüz” ist wohl zudem diese Art Künstlername von Konvertiten, wie z.B. “Mohammed Ali”.

    These war ein geborener Gürbüz hätte sich in Lubitz umbenannt und nicht anders herum.

  288. Gestern hieß es noch man warte was der Pilot des Kampfjets zu sagen hat zu dem was er an der Absturzstelle gesehen hat. Ist der denn mittlerweile wieder eingetroffen und hat was gesagt oder befindet er sich noch immer auf dem Rückflug? ^^

  289. Nun ist es bekannt. Der Co-Pilot war deutscher Islamkonvertit!

    Wir haben es gewusst. Dies war ein Dschihad Auftrag wahrscheinlich aus der Moschee in der er regelmäßig verkehrte.

    Nun hat Deutschland ein eigenes 9/11 Herzlichen Glückwunsch!
    Ich bin ab sofort für absolutes Berufsverbot aller die den Islam hofieren. Sollen sie alle nach Saudi Arabien gehen und dort weiter Ihr Geld kassieren. Deutschland hat fertig mit diesen Wertezerstörern und Deutschlandabschaffern. Sofortiges Verbot des Islams als Religion! Sofortiges Abreißen ALLER MOSCHEEN in Deutschland und sofortige Ausweisung ALLER MOSLEMS!

  290. #358 dieentebleibtdraussen (26. Mrz 2015 21:45)

    Es heißt, der Copilot hatte in seiner Ausbildung eine mehrmonatige Unterbrechnung. Warum, dürfe man wegen der ärztlichen Schweigepflicht nicht sagen.

    Warum wird daraus ein Geheimnis gemacht? Ich finde, hier wiegt das Interesse der Öffentlichkeit schwerer als die ärztliche Schweigepflicht; der Patient ist ja nun auch tot.

    Das entscheiden aber Gerichte bis dahin gilt die ärztliche Schweigepflicht da gibt es meines wissens kein Automatismus.

  291. Bemerkenswerte Panne, die offenbart, so machte es zumindest für mich den Eindruck, dass die Nerven flach liegen und die mehr wissen, als sie uns erzählen: Während des Brennpunkts vorhin (20:15) als die Moderatorin den dort hingereisten Trauerortberichterstatter interviewte war ihr Mikro noch offen (sie dachtw wohl es sei off während des Beitrags) und man konnte laut hören wie sie recht streng „Nein, das frag ich nicht!“ sagte während der Korrespondent sprach. Machte danach einen leicht verwirrten Eindruck, die Dame. Ich vermute dies war eine Antwort auf ihren Knopf im Ohr und auf eine Anweisung, was sie zu tun hatte… fiel mir eben auf, wollte ich mal berichtetn..

  292. #357 Ottonormalines (26. Mrz 2015 21:44)

    Wieso ist der Lubitz plötzlich 27 Jahre alt? Vorher war der immer 28

    Er wurde am 28.12.1987 geboren. Grob gerechnet 2015-1987=28. Genau gerechnet wäre er aber erst in 9 Monaten 28 geworden.

    Die 149 anderen Toten sind Opfer des Islam, selbst wenn sich die Gerüchte, das Lubitz muslimische Freunde und eine muslimische Freundin gehabt haben soll und zum Islam konvertiert sein könnte, nicht bestätigen. Ohne islamischen Terror wäre die Aussperrung des Piloten nicht möglich gewesen!

  293. #364 Ottonormalines (26. Mrz 2015 22:04)

    #363

    Quelle?

    M.Mannheimer “ Die Lufthansa bildet in Bremen aus und in Bremen gibt es eine Moschee also deutet alles darauf hin das alle Lh Piloten Islamisten sind.“

  294. #357 Ottonormalines (26. Mrz 2015 21:44)

    Wieso ist der Lubitz plötzlich 27 Jahre alt? Vorher war der immer 28 ❓

    Da hat wohl jemand mal eben 1987 von 2015 abgezogen und ist dann auf 28 gekommen. Lubitz hätte aber erst Ende 2015 Geburtstag gehabt! 🙄

  295. Aber nicht alle Bremer sind Moslems, noch nicht. Das alle Piloten die dort ausgebildet werden Moslems sind, halte ich für eine gewagte These.

  296. #371 Heinz (26. Mrz 2015 22:15)

    Die 149 anderen Toten sind Opfer des Islam, selbst wenn sich die Gerüchte, das Lubitz muslimische Freunde und eine muslimische Freundin gehabt haben soll und zum Islam konvertiert sein könnte, nicht bestätigen. Ohne islamischen Terror wäre die Aussperrung des Piloten nicht möglich gewesen!

    Ziemlich weit hergeholt…

    ich appeliere, sich zusammenzureissen.

  297. #375 Ottonormalines (26. Mrz 2015 22:26)

    Aber nicht alle Bremer sind Moslems, noch nicht.

    Analog der These:
    Nicht alle Moslems sind Terroristen – aber (fast) alle Terroristen sind Moslems! 😉

  298. #117 Zentralrat der Oest.

    Nur angenommen, dieser Absturz hätte doch einen Islam-Hintergrund, hätten wir es dann erfahren?

    Herr die Misere hat doch öffentlich gesagt, dass ein Terroranschlag ausgeschlossen werden kann, isch schwör™!
    *Sarkasmus aus*

  299. Ich muss mein Post #366 revidieren. Die Quelle hat die Seite vom Netz genommen. Es ist also viel Bewegung zu diesem Thema im Netz.
    Ich bin schnell explodiert da sich meine Quelle immer als absolut Zuverlässig und bedächtig erwiesen hatte.

    Aber im Grunde bleibe ich bei den Aussagen! Und von einer Krankheit gehe ich nicht aus. Ein Unfall war es nun definitiv auch nicht. Ich bin mir sicher die Motivation hinter diesem Terrorakt wird schon ans Licht kommen!

  300. #376 sharky41267 (26. Mrz 2015 22:30)

    Ohne islamischen Terror wäre die Aussperrung des Piloten nicht möglich gewesen!

    Wieso, der Heinz hat doch recht!

    Man könnte auch sagen: Die Verrammelung der Cockpits wäre nicht nötig gewesen!

    Ich bin z.B. Ende der 70er Jahre mit dem Jumbo (Condor) nach Griechenland geflogen.

    Ich saß oben in der „1. Klasse“, vor mir das Cockpit. Da war noch nicht einmal eine Tür davor, sondern es hing genauer gesagt ein nur halb zugezogener „Lappen“ davor, der sich bei den Flugbewegungen hin und her bewegte!

    Das waren noch Zeiten! 😀

  301. #295 abendland (26. Mrz 2015 19:13)

    Ich glaub nicht, dass man die Verhältnisse in einem Dieselmotor-Brennraum auf einen Berg in den Alpen übertragen kann.

    Beim Diesel wird in einen, mit heisser, weil komprimierter, Luft gefüllten und durch die vorherigen Verbrennungen aufgeheizten, Brennraum fein zerstäubtes Dieselöl gesprüht, welches sich dann durch die Hitze im Brennraum entzündet.

    Da in den Alpen ist das Kerosin gegen einen kalten Stein geschleudert und am Stein zerstäubt worden.

    Trifft diese „Wolke“ nun nicht auf einen Funken oder auf ein glühendes Etwas oder rast kein Funken oder kein glühendes Etwas durch die Wolke, zündet da nichts.

    Ich war ja nicht dabei und kann nicht sagen, was da zufällig so alles ablief, aber meiner Ansicht nach ist eine Explosion – oder besser Stichflamme, weil fehlender Kompressionsraum – ebenso möglich und plausibel wie die Nicht-Explosion des Kerosins.

    Aber was hat Bumm oder Nicht-Bumm eigentlich mit der Motivation des Irren bzw. dem Absturz zu tun?
    😉

  302. #375 Ottonormalines (26. Mrz 2015 22:26)

    Aber nicht alle Bremer sind Moslems, noch nicht. Das alle Piloten die dort ausgebildet werden Moslems sind, halte ich für eine gewagte These.

    Das die These gewargt ist wiederspricht ihr ja nicht und es bleibt dabei alles deutet darauf hin eins11

  303. Bei Illner sagte Markus Wahl (Pilot der Lufthansa)zur verriegelten Tür, dass es auch bei „Lock“ einen Notfallcode gibt. Wenn ich es richtig verstanden habe, greift die Totalverriegelung nur für ein paar Minuten.

  304. #327 ich2

    The Spain Report ?@thespainreport 25. März

    FULL STORY: “A plane full of Catalans and Germans that crashes in France. #Winwinwin”

    —-
    Unter den 75 Todesopfern aus Deutschland waren etliche Türken, hier auch „deutsche Staatsbürger“ genannt.
    War’s dann auch noch winwinwin?
    Jedenfalls hat der crash-Copilot auch Moslems mit in den Tod genommen.

  305. #383 Micro Cube (26. Mrz 2015 23:48)

    Vielleicht erklärt das, warum der Airbus so schnell runterging, weil der Co nicht wußte, wie lange die Schotten dicht bleiben und er Handlungsvollmacht hatte.

    Weiß einer hier, ob die Dauer der Verrammelung zufällig ist oder ob die Länge eingestellt werden kann?

  306. #384 NoDhimmi (26. Mrz 2015 23:56)

    Wie heißts doch im Kloran: Wer für Allah stirbt, egal wie, kommt ins Paradies! Somit ist es doch wurst, ob die Moslems aktiv gegen den Wand fliegen oder geflogen werden!

    In einer Sure heißt es: Wer für Allah tötet oder getötet wird, kommt ins Paradies!

  307. #384 NoDhimmi (26. Mrz 2015 23:56)

    Unter den 75 Todesopfern aus Deutschland waren etliche Türken, hier auch “deutsche Staatsbürger” genannt.

    Ja genau, ganz am Anfang der Berichterstattung war auch von türkischen Passagieren die Rede.
    Später tauchten die Türken nicht mehr auf, dafür erhöhte sich (doch irgendwie merkwürdig) die Opferzahl der Deutschen! 🙄

  308. #385 Teppichmorser
    Eher nicht. Herr Wahl sprach meiner Erinnerung nach vom unteren einstelligen Minutenbereich, ist je Airline festgelegt. Die Sendung ist morgen online. Schauen wir es uns nochmals an. Die Aussage war bei ca. 1/3 der Sendung.

  309. #369 Micro Cube (26. Mrz 2015 22:11)

    Police investigating the Germanwings crash said tonight they had made a ‘significant discovery’ at the home of pilot Andreas Lubitz.

    Danke für den link was auffällig ist, ist der PC der rausgetragen wird, sieht ziemlich High End aus das Teil Bild 1 die Anschlüsse:

    http://i.dailymail.co.uk/i/pix/2015/03/26/20/270596F000000578-3012053-image-a-5_1427401334642.jpg

    oder Frontseite:

    http://i.dailymail.co.uk/i/pix/2015/03/26/20/2705988C00000578-3012053-image-a-6_1427401341154.jpg

    da sehe ich zwei LG Laufwerke das obere müsste sogar ein Blu Ray Brenner sein und zusätzlich 6 (!) HDD Wechseleinschübe und das ganze im Wohnsitz der Eltern ???

    Schaut doch mal selber bei One, CSL oder so nach was solche Kisten kosten sicherlich kein billig PC für 279 nur was macht ein Flieger mit sowas ?? für einen Flugsimulator ??? Wo sind dann die Monitore ???

    Irgendwie etwas überdimensioniert für jemand der gerade mal seit 1,3 Jahren und 630 Flugstunden „unterwegs“ war – was die Ausbildung bei der Lufthansa kostet kann jeder selber nachlesen – neulinge zahlen erst einmal längere Zeit ab und dann so eine Kiste ?

    Weil ausser FB und Twitter standard habe ich bisher nix gefunden was darauf hindeuten könnte, daß A.L. ein „Computercrack“ gewesen sein könnte – und die drei Kartons in seiner Zweitwohnung in Erkrath auch nicht ohne die scheinen ziemlich voll zu sein warum ?? biegen sich durch….

    bleibt zu hoffen das die letzten 80 Tage seines www´s noch providerseitig gesichert sind –

    ‘significant discovery’

    doch wohl keine schwarze Flagge mit weissem Kreis und arab. Schriftzeichen ??

    Oja den PC bzw. die HD oder HDS würde ich mir gerne mal ansehen ……

    Interner Hinweis: Ich hätte das ganze lieber unter dem oberen aktuellen Beitrag gepostet ( da wo der AL „einen auf Top Gun macht“) aber leider rollt sich dieser Bericht immer wieder neu auf, kann es sein das da irgendein ein schadcode das verursacht ?

  310. Nachdem ich die Bilder über den Copiloten gesehen habe, möchte ich nicht nur meine Aussage zurückziehen, sondern mich auch entschuldigen.

    In diesem Forum besteht derzeit die Tendenz, mit allen Mitteln und entgegen alle Logik einen islamischen Terrorakt hinein zu interpretieren. ICh habe mich, obwohl ich sonst doch sehr besonnen urteile, davon mitreißen lassen.

    Islamkritik hin oder her – aber was hier abgeht, hat doch keinen Sinn. Es schadet der Islamkritik mehr, als es ihr dient. Genau solche Argumentationen sind es, die doch erst dazu führen, dass Islamkritiker in die rechte Ecke gestellt werden.

    Und bitte, tut mal nicht so, als ob es Verbrechen, Raub und Mord nicht schon vor der Einwanderungsflut gegeben hätte. Auch nicht alle Flugzeugabstürze sind Terroranschläge.

    Die Selbstmord-Theorie ist eine Arbeitstheorie, die von den entsprechenden Behörden jetzt untersucht wird. Es gibt leider sehr viele Indizien, die dafür sprechen. Trotz allem sollten wir uns hier doch ein wenig bedeckter halten, auch wenn das Thema einen emotional sehr aufwühlt.

  311. #387 Heinz Ketchup (27. Mrz 2015 00:32)
    Anfänglich zeigten uns die Bilder auch einen aggressiven trauernden musl. Langbartträger, der umringt von mehreren Hilfskräften in den Schutzraum gebracht wurde.
    Der hat es auch nicht in die Endlosschleife der Medien geschafft.
    Ich schätze mal die haben von Anfang an gewusst das die Sache zum Himmel stinkt und sind nicht von einem tech. Defekt ausgegangen, da ist zunächst wichtiger politisch korrekt eine Einheit zu symbolisieren.
    Stellen sie sich mal vor es wäre wie üblich berichtet worden. Die musl. Gemeinde XY trauert um ….oder Mayzek wäre in der Endlosschleife gewesen und es stellt sich herraus das gerade eben diese Religion der Opfer zu dem Absturz geführt hätte.Das hätte das Fass zum überlaufen gebracht!

  312. #221 Kara Ben Nemsi
    #197 Waldorf und Statler

    Habe schon mehrfach Leute mitnehmen
    wollen nach Leipzig. Bis auf einen,
    keine Chance. Leider. Trotz massiver
    Drogenprobleme die diese Stadt durch
    die Anwesenheit der Asylbewerber hat.
    Hatte die Stadt zwar vorher schon,
    jedoch hat sich Beschaffungskriminalität
    massiv erhöht. Hier wird mittlerweile
    alles geklaut was nicht Niet- und
    Nagelfest ist. Kinderfahrräder, Dreiräder,
    Kinderwagen usw. und so fort. Es ist zum
    Mäusemelken…

  313. #393 der_seinen_Frieden_will (27. Mrz 2015 09:07)

    Nachtrag:

    Es ist jedoch wichtig zu sagen, dass nicht
    alle Asylbewerber kriminell sind. Diese
    Differenzierung muss sein. Aber für alle
    Kriminellen Zugewanderten muss gelten:

    Raus mit Euch. Klaut zu Hause oder habt
    ihr Angst das man Euch die Hand abhackt?

  314. Bisher dachte ich immer, Islamophobie sei ein reiner Kunstbegriff des politisch korrekten Mainstreams. Bei einigen Kommentaren die hier gepostet wurden, ist mir jetzt klar, dass es ihn wirklich gibt.
    So gefährlich wie diese Ideologie auch ist, deren Anhänger sind auch nur Menschen und nicht vor psychischen Erkrankungen gefeit. Selbst wenn der Co-Pilot ein Muslim wäre, würde dies nicht automatisch auf einen Terrorakt hindeuten.

    Ob das Rätsel um die Beweggründe des Co-Piloten gelöst werden kann, werden wir sehen.

    Von Verschwörungstheorien halte ich rein gar nichts. Hier wird stellenweise ein Stuss gepostet, dass man nur noch den Kopf schütteln kann.

  315. #2 Reconquista2010 (26. Mrz 2015 13:06)
    Das sind so oder so vermutlich mindestens “Spätopfer” des Islamismus! Nur wegen der “Friedensreligion” hat man schließlich die Cockpits von außen unzugänglich gemacht…

    —————————

    ich habe hier nicht alles gelesen , aber dieser Beitrag ist für mich der, mit der besten Aussage .

    Ich persönlich meine, das wir aus Gründen der politischen Lage , die Wahrheit nicht erfahren werden !

    Mein Mitgefühl gilt allen Angehörigen der Opfer .

    So hart wie es ist , aber den Angehörigen des Täters , nicht .

Comments are closed.