Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat in den vergangenen acht Monaten in Syrien fast 2000 Gefangene ermordet. Mehr als 1200 von ihnen seien Zivilisten gewesen, darunter auch sechs Kinder, berichtete die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Samstag. Die Extremisten hätten ihre Opfer erschossen, gesteinigt, geköpft oder aus großer Höhe hinuntergestoßen.

Mehr als 930 der Toten hätten zum Stamm der Schaitat aus der Region um die Stadt Dair as-Saur im Osten Syriens gehört. Insgesamt brachte der IS demnach 1969 Gefangene um, seitdem die Terrormiliz am 28. Juni 2014 in Syrien und Irak ein „Islamisches Kalifat“ ausgerufen hat.

Den Opfern sei unter anderem Gotteslästerei, Zusammenarbeit mit dem syrischen Regime oder Spionage für die „Koalition der Kreuzfahrer“ – also den internationalen Einsatz gegen den IS – vorgeworfen worden, so die Menschenrechtler. (Quelle: dpa)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

83 KOMMENTARE

  1. Kampflos ergeben sie sich nicht

    Die orientalische Christenheit, vor dem Islam noch über den ganzen Nahen Osten ausgebreitet, soll nach dem Willen der radikalislamischen Miliz Islamischer Staat (IS) gänzlich verschwinden. Doch die von ihr unmittelbar bedrohten Christen, hauptsächlich Assyrer, sind nicht bereit, sich kampflos ausrotten zu lassen. Nahezu unbemerkt von der europäischen Öffentlichkeit haben sich mittlerweile in den Kriegsgebieten christliche Milizen gebildet. Doch kaum etwas ist über deren Zahl und Ausstattung bekannt.

    Im rechtsfreien Raum Syriens mit seinen mittlerweile Abertausenden Milizen gründete sich als Reaktion auf die IS-Offensive im Januar 2013 der Assyrische Militärrat (Mawtbo Fulhoyo Suryoyo – MFS), ein bewaffneter Arm der Assyrischen Einheitspartei, der insbesondere im Nordosten des Landes den Selbstschutz der zwischen die Bürgerkriegsfronten geratenen Christen übernimmt. Instrument dabei ist die assyrische Sicherheitspolizei Sutoro, die nach eigenen Angaben über rund tausend Mitglieder verfügt.

    http://jungefreiheit.de/politik/ausland/2015/kampflos-ergeben-sie-sich-nicht/

  2. gibt es schon Ankündigungen für Betroffenheitskonzerte in Dresden z.B?

    haben Gröhlemeyer, Rotwein Kaiser und wie diese „Künstler“ noch so alle heißen schon zugesagt?

    Nein?

    Ach so, es würden ja auch gegen gewalttätige moslemische Mörderbanden gehen, nicht gegen friedlich demonstrierende Deutsche.

    So etwas interessiert diese Bestmenschen natürlich nicht.

  3. Diese Muslime tun, was Mohammed vorgemacht.
    Das ist Islam.
    Das Verhalten vom Terroristen und Massenmörder Mohammed
    definiert das Gesetz für alle Muslime.
    Schlimmer noch: Diese „göttliche“ Legitimation (Schahada) zum Schlachten macht es um eine Größenordnung heftiger als die Genozid-Ideologie von Hitler.

    Es gibt keinen Satan ausser Allah
    und Mohammed ist sein Henker.

  4. Kann man den IS Schergen etwas vorwerfen wenn sie doch nur buchstabengetreu der Lehre und dem Leben ihres Wüstenpropheten folgen?

    Der Vorwurf muß sich hauptsächlich gegen die Islamversteher und Appeaeser in Politik und Medien richten.

  5. Nur gut, dass die Morde nichts mit dem Islam zu tun haben.

    Vielleicht kann man aus „Islamischer Staat“ den Islam rausnehmen, so dass es nur noch „Ischer Staat“ heißt, also weiterhin „IS“, nur ohne Islam. Dann kommt es auch nicht mehr zu Verwechslungen und falschen Annahmen. (Ironie off)

  6. Ich wusste ja schon immer, dass der Islam friedlich ist, wie man u. a. auch am Beispiel des IS tagtäglich erleben kann, wie tolerant und liebevoll Moslems mit anderen Menschen umgehen.

    Ich fordere den Friedensnobelpreis für den IS!

  7. #6 WoodRiverResident

    Und dabei verlieren sie immer wieder die Kontrolle über ihre Zündeleien. Die größten Feuerteufel sind meistens auch Feuerwehrmänner.

  8. Politiker in Europa scheinen sich nicht sehr darüber zu wundern, dass ausgerechnet die Religion des Friedens in ihrer extremistischen Ausprägung Mord und Totschlag verbreitet?
    Islam ist Frieden und sehr Islam ist Völkermord?
    Ah, Verstehe……???

  9. #14 Energy (01. Mrz 2015 10:52)

    #6 WoodRiverResident

    Willkommen im Sumpf der Verschwörungen!

    Nazis raus aus PI!!!

    100% Zustimmung.
    Energy, you took the words right out of my mouth. Es wird immer unerträglicher auf PI.

  10. #9 Made in Germany West (01. Mrz 2015 10:46)

    Deshalb brechen sich ja immer mehr westliche Politiker einen ab, vom mühsam hingebogenen „Daesh“ (arabisches Akronym für “al-Dawla al-Islamiya fi Iraq wa al-Sham“) zu reden, also die Sprachregelung der islamischen OIC zu übernehmen. Die auf jeden Fall und unbedingt will, daß der Islam nix mit dem Islam zu hat und daher in ihrer sorgfältigen Sprachregelung zum Islamischen Staat das Wort „islamisch“ vermeidet. Das von islamischen Staaten sorgfältig erschaffene Akronym „Daesh“ hat übrigens die ungefähre Bedeutung von „in den Staub getrampelte Köter“. Also die übliche „blumige orientalische Sprache zum Vernichten von Feinden“. Samt – Islam ist Islam – dem islamischen Feindbild „Hund“.

    Selbst Islamowikiblöd hat es geschnallt:

    Damit soll der im Islam positiv konnotierten Eigenbezeichnung der Organisation bewusst entgegengetreten und eine direkte Assoziation mit dem Islam vermieden werden.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Islamischer_Staat_%28Organisation%29#Namen

    https://pietervanostaeyen.wordpress.com/2014/02/18/on-the-origin-of-the-name-daesh-the-islamic-state-in-iraq-and-as-sham/

    Auf ihre eigenen, intoleranten, mörderischen islamischen Gewaltscheichtümer sind sie natürlich bollestolz.

    Islam ist Terror.

  11. zur cia-diskussion: es ist tatsächlich so, dass überall dort, wo die amerikaner entschieden eingreifen, hinterher diei flammen höher schlagen als vorher schon. nicht, dass man den missetaten von gaddafi, saddam und anderen tatenlos zuschauen sollte – aber etwas überlegter hätte man vorgehen MÜSSEN und auch pläne für die zeit danach haben sollen.

  12. Wo werden im Gegensatz zu sogenannten Rechtsstaaten, die Gesetze(Scharia)Angewendet?
    So geschah es, das man im Islamischen Kalifat, im Jahre 2015, Menschen wegen Gotteslästerei zum Tode bestrafte!

  13. #6 WoodRiverResident

    na,na,na.
    Wir sind doch alle „PROAMERIKANISCH“.
    Hast aber trotzdem recht !

    #15 Energy

    auch schon im NAZI Wahn ?

  14. Widerliches, dreckiges Geschmeiß – man kann es nicht mehr hören und sehen, was wir uns mit dieser sogenannten Religion eingebrockt haben, die sich jetzt aufmacht, auch Europa mit ihren Schlachtritualen zu erfreuen!

  15. #15 Energy
    #16 Cendrillon

    Willkommen im Sumpf der Verschwörungen!

    Nazis raus aus PI!!!

    ———————————————-
    Ihr macht es Euch zu einfach das Ganze als Verschwörung abzustempeln.
    Fakt ist, dass die Regierung der USA die jetzt als „gemässigten Rebellen“ bezeichneten Islamisten ausbildet und unterstützt. Also diejenigen die mit dem grossen Christenschlachten begonnen haben…
    (und das ist nur ein Beispiel)
    ———————————————-

    Zu Verschwörungen, könnt Ihr zwei mir das erklären?
    Illuminati ist Euch sicher ein Begriff. Wenn ich Illuminati umgekehrt eingebe, also Itanimulli.com warum lande ich bei dieser „Organisation“?

  16. Lieber Michael Stürzenberger,

    bitte gründen Sie ein neues Forum. Für rechtskonservative, islamkritische, pro-kapitalistische, anti-links-grüne Zeitgenossen wie z.B. meine Wenigkeit.

    Ich kann diesen braunen Verschwörungsdreck, der sich hier auf PI immer mehr breitmacht, nicht mehr ertragen.

  17. „Es gibt keinen Islam und Islamismus. Es gibt nur einen Islam. Wer etwas anderes sagt, beleidigt den Islam.“
    Erdogan
    —————

  18. Es sind ja nicht „nur“ 2000 getötete Gefangene, sondern ungleich mehr Opfer, die der IS und dem ach so friedliebenden Islam zum Opfer fielen. Von den Vertriebenen, den Vergewaltigten und den Versklavten ganz zu Schweigen.
    Doch das ist den „Qualitätsmedien“ allenfalls noch eine Randbemerkung wert, um die Islamophobie nicht zu schüren.
    Dagegen stürzen sich jetzt alle auf den Mord des russischen Putinkritikers Nemzow, den vermutlich 99,9% aller Deutschen bislang nicht kannten (verbessert mich, wenn ich mich irre) um die Kriegshetzerei anzufeuern.
    Die wahren Probleme werden in den Medien verschwiegen oder/und verbogen, anderes weit über Gebühr aufgebauscht.

  19. Langsam gehen einem die antiamerikanische Hetze hier echt auf den Kecks!

    Nicht die Amerikaner, nicht die Israelis, nicht der Papst oder sonst wer ist schuld an dieser 1400 Jahre alten Massenmörderideologie und deren unfassbarer Hang zu Sadismus gegen Schwächere.

    Aber die Suche nach Gründen, Wehrlose in Massen abzuschlachten scheinen alle Herrenmenschenideologien gemein zu haben. Egal ob es eine dieser roten oder braunen Sozialismen oder der menschenverachtender Islam ist.

    Diese Anhänger finden immer den Deckmantel „guter Gründe“, um das unfassbar Böse zu legitimieren.

    Es scheinen sich hier auch durchaus auch NPD’ler auf PI auszutoben.
    Schämt Ihr Euch eigentlich nicht?

  20. #23 Trinitarier (01. Mrz 2015 11:26)

    Zu Verschwörungen, könnt Ihr zwei mir das erklären? Illuminati ist Euch sicher ein Begriff. Wenn ich Illuminati umgekehrt eingebe, also Itanimulli.com warum lande ich bei dieser “Organisation”?

    Darf ich helfen? Weil „Itanimulli.com“ John Fenley gehört. Und der ist ein Computer-Freak und ein sich-über-Verschwörungtheorien-totlachender-humoriger Zeitgenosse (heizt das ganze auch gerne mit von ihm erfundenen „Beweisen“ an), und hat einfach seine Domäne auf die NSA Website weiterleiten lassen.

    https://who.is/whois/itanimulli.com

  21. #28 schmibrn (01. Mrz 2015 11:37)

    Ich habe irgendwann mal geschrieben, daß es demnächst heißt, die CIA habe den Koran erfunden. So weit sind wir gar nicht mehr davon entfernt.

  22. Der Islamische Staat und damit der Islamismus stellt die Gräueltaten des Nationalsozialismus in den Schatten.

  23. #25 Cendrillon

    Als der arabische „Frühling“ Syrien erreichte und Assad gegen die „Rebellen“ hart durchgriff und militärisch zu siegen schien, hat „Der Westen“ genau was gemacht??

  24. #6 WoodRiverResident (01. Mrz 2015 10:40)

    WER hat die freie syrische Armee und die ISIS mit Waffen und Geld unterstützt?

    Wer kennt das Foto, das Al Bagdadi zusammen mit John Mc Cain zeigt (kann man googlen)?

    WER steckt hinter jeder Schweinerei (…)
    Drei Buchstaben: CIA

    Ich werde nun nicht in die „Nazi-Kerbe“ einiger Mitdiskutanten mit hineinhauen, muß aber zu bedenken geben, daß das eine höchst vereinfachende Sicht der Dinge ist, die dem ganzen Komplex „Islamischer Terror und IS“ nicht im Mindesten gerecht werden dürfte. Zunächst einmal stellen „IS“ und andere islamische Terrorgruppen nichts anderes als die Ausübung der kriegerischen Variante des Islam selber dar, wie er gemäß der diversen Überlieferungen auch bei „Mohammed“ und Nachfolgern vorzufinden ist.

    Nichtsdestotrotz läßt sich eine US-Einmischung, meistens vorgenommen in dem Versuch, solche Strömungen zur Durchsetzung eigener Interessen zu nutzen und einzubinden bzw. „umzuleiten“, nicht leugnen. Überall dort, wo wir eine solche Politik vorgefunden haben – sie finden wir nicht nur in CIA oder Pentagon und auch nicht nur in den USA – sehen wir heute die „Büchse der Pandora“ geöffnet und exakt die Zustände sind eingetreten, vor denen etwa Kenner der Materie wie (der im letzten Jahr verstorbene) Scholl-Latour seinerzeit eindringlich gewarnt haben.

    Solche Bemühungen, den im Islam verankerten Dschihad-Gedanken auf die eigenen Mühlen umzuleiten, gab es auch im deutschen Kaiserreich hinsichtlich der Osmanen, die man gegen die Engländer aufzubringen gedachte. Sie fallen uns, da Teil unserer Geschichte, m. E. letztlich bis heute böse auf die Füße.

    Man sollte bei solchen Diskussionen also allerseits die diversen Scheuklappen ablegen, die ich im Übrigen für einen wirklich dümmlichen Ausdruck halte, so etwas wie eine wie auch immer geartete „politische Korrektheit“ unter falscher Flagge zu bewahren.

  25. Islam ist Islam ist Frieden! (sic!)
    Das soll damit doch nur bewiesen werden, dass es auch der letzte Kufar endlich kapiert!
    (Wenn es anders wäre, würden unsere Straßen und Plätze bersten vor rechtgläubigen Demonstranten – und unsere gewählten Volksvertreter wären vorne dabei!)

  26. #25 Cendrillon (01. Mrz 2015 11:30)

    Ich kann Ihre Forderung nicht nachvollziehen. Die Abgrenzerei von Lucke haben wir hier doch wohl weitgehend abgelehnt. Die Umkehrung der Illuminati und das Landen bei NSA ist schon beeindruckend. Auch kann ich mich sehr gut erinnern, als die Koranschüler in Afghanistan gegen die Russen mobilisiert wurden. Damals waren die Taliban Helden. Nicht einmal Rambo konnte sich dem Charme dieser Helden entziehen.
    SIe können doch solange es Ihnen gefällt den Amerikanern ein Loblied singen. Aber bitte gestatten Sie es anderen Leuten auch in Nuancen eine differenzierte Meinung. Meinungsvielfalt eben.
    Wie heißt es so wunderbar:
    „Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.“
    Einen schönen Sonntag Ihnen und ein freundliches Habe die Ehre

  27. #34 Der boese Wolf (01. Mrz 2015 11:50)

    War Mohammed vielleicht der erste CIA-Agent?

    😀
    —————–

    #36 Trinitarier (01. Mrz 2015 11:52)

    Gern geschehen!

  28. #25 Cendrillon (01. Mrz 2015 11:30)

    Lieber Michael Stürzenberger,

    bitte gründen Sie ein neues Forum. Für rechtskonservative, islamkritische, pro-kapitalistische, anti-links-grüne Zeitgenossen wie z.B. meine Wenigkeit.

    Ich kann diesen braunen Verschwörungsdreck, der sich hier auf PI immer mehr breitmacht, nicht mehr ertragen.

    Oder Sie und dieser „Energy“ suchen sich einfach ein anderes Forum, und belästigen uns nicht weiter mit Ihrer eingebildeten Nazi-Phobie…????

    Was soll am Kommentar #6 WoodRiverResident (01. Mrz 2015 10:40) „brauner Verschwörungsdreck sein? Er hat nicht mal Israel bzw. Juden erwähnt, was ihn dann, aber auch nur dann, mit dem von Ihnen eingebildeten Nazi-Verschwörungsphantasien in Verbindung gebracht hätte.

    Für einen Nazi bedarf es aber mehr, als in einem Kommentar zu vermuten, dass der CIA hinter allem Übel der Welt stecke.

    Die meisten Geheimdienste dieser Welt stecken hinter Taten, die die Welt nicht erfährt, wetten…???? Deswegen nennt man sie auch GEHEIMdienste, weil sie im geheimen agieren, und nicht entdeckt werden wollen…

    Also bitte die Kirche im Dorf lassen, und nicht jeden Kommentar/Kommentator nazifizieren, bloß weil er Ihnen nicht passt.

    Oder sind Sie sogar beim CIA tätig…???

  29. OT – schon gehört ?

    Masern-Epidemie in Deutschland wahrscheinlich durch Flüchtlinge eingeschleppt

    Der in Deutschland derzeit grassierende Ausbruch der Masern ist wahrscheinlich durch Flüchtlinge eingeschleppt worden. Demnach nahm die Epidemie im Oktober 2014 in einem Berliner Flüchtlingsheim seinen Anfang.
    Das Gesundheitssystem in den Herkunftsländern vieler Asylbewerber in aufgrund von Krisen und Kriegen meist sehr schlecht.
    Die Bundeshauptstadt ist derzeit besonders stark von den Masern betroffen, allein die Bezirke Friedrichshain-Kreuzberg und Neukölln melden jeweils über 100 Fälle nur in diesem Jahr. ( Quelle: Shortnews 01.03.15 um 11:37 Uhr )

  30. #37 Babieca

    …und wie stehts mit der Freimaurerei(und Konsorten)? Alles Verschwörung? 😉
    Warum geht es dem Fürstentum Lichtenstein so gut, als einziges Land wo die Freimaurer nie eine Loge gründen konnten?

  31. #42 Waldorf und Statler (01. Mrz 2015 12:05)
    OT – schon gehört ?

    Masern-Epidemie in Deutschland wahrscheinlich durch Flüchtlinge eingeschleppt
    ————————————————
    Durch wen sollte das Virus denn sonst eingeschleppt worden sein – wobei wir noch froh sein können, dass sie es vorerst „nur“ bei Masern belassen haben!

  32. #45 Trinitarier (01. Mrz 2015 12:06)

    Geschickt gefragt 😉 . Aber in Luxemburg gibt es die ganz prachtvoll.

    http://freemasonry-luxembourg.org/

    „Freimaurer“, diese umraunte Gruppe, die erst durch Hollywood so richtig groß wurde, sind ja in Europa (und von da als „Ogottogottogott“ in den Orient geschwappt) traditionell neben Juden die beliebten Sündenböcke für alles Übel in der Welt. Auch die Hamas widmet ihnen in ihrer „Charta“ angemessen Platz.

    Ganz Islamien ist übrigens besessen von der Wahnvorstellung, daß „Freimaurer“ ihre Länder invadieren.

  33. Dieser steinzeitliche Menschenmüll wäre von sich aus noch nicht mal in der Lage,sich selbst ein Messer zu schmieden,geschweige denn eine (Schnell)Feuerwaffe zu konstruieren.Ohne Waffenzufuhr von außen wäre der ganze islamische Spuk in nullkommanichts vorbei.
    Wer hat Interesse daran das es nicht so weit kommt?

  34. #49 Hansi

    Israel pflegt sogar Hamas Terroristen und Verwandte von Hamas Anführern gesund.

    Aber völlig richtig, der Mossad hatte hier in der Freakshow noch gefehlt.

  35. #45 Trinitarier (01. Mrz 2015 12:06)

    Oh wei! Kommando zurück! Du hattest ja Liechtenstein, nicht Luxemburg erwähnt. Meine Blödheit.

    Ob es einem Land gut oder schlecht geht, ist völlig unerheblich davon, ob es da „Freimaurer“ gibt oder nicht. In den üblichen Verschwörungskreisen ist man im übrigen fest davon überzeugt, daß die Liechtensteiner Fürstensippe, allen voran Karl Borromäus Joseph Fürst von Liechtenstein, „Freimaurer“ sind. Sogar ein oller Hofneger, Angelo Soliman, soll Freimaurer gewesen sein.

    Dieser Freimaurer-Krempel taugt für tolle Romane und Film-Reißer, für die Realität („alle Finanzmagnaten sind Freimaurer“ – oder Juden, scnr) ist er allerdings so hilfreich wie „alle Braunhaarigen sind Nazis“.

  36. #55 Heimattreu (01. Mrz 2015 12:29)

    Was war eigentlich das Thema ??

    Isis und sein islamtreues Massenmorden.

    😉

  37. Das ist Islam, so wie er im Buche Koran geschrieben steht, wie er von den halbwegs ehrlichen Mohammedanern hier in Deutschland interpretiert wird und wie die Welt ihn seit 1400 Jahren kennt. Das ist genau der Islam, der jeden Zwangsmohammedaner daran hindert diese verhasste Ideologie zu verlassen.

    Alles andere, was aus Vertuschung, Verniedlichung und Verharmlosung (Tagya) verbreitet wird, ist Lug und Trug. Diesen Islam haben Merkel und ihre Ferkelregierungen erfolgreich nach Deutschland eingeladen, wie man sehr gut an den Drohungen und derzeitigen Vorgängen in Bremen und vielen anderen deutschen Städten erkennen kann.

    Die Islamisierungsstrategen haben Lug und Trug mittlerweile so sehr verinnerlicht, dass es zu den absurdesten Unverschämtheiten komm:

    Arbeitsagentur sieht sich durch Pegida Demos behindert
    „Pegida ist für Zuwanderung kontraproduktiv“

    https://de.nachrichten.yahoo.com/arbeitsagentur-sieht-pegida-demos-behindert-115025401–finance.html

  38. #26 Cendrillon (01. Mrz 2015 11:30)
    Lieber Michael Stürzenberger,
    bitte gründen Sie ein neues Forum. Für rechtskonservative, islamkritische, pro-kapitalistische, anti-links-grüne Zeitgenossen wie z.B. meine Wenigkeit.
    Ich kann diesen braunen Verschwörungsdreck, der sich hier auf PI immer mehr breitmacht, nicht mehr ertragen.
    —————————-

    Ich kann mich auch nicht mit den Verschwörungen gegen die USA, die hier oft verbreitet werden, anfreunden. Aber ich bin der Meinung, dass pi doch gerade dafür steht, dass jeder hier noch seine Meinung sagen darf ohne zensiert zu werden. Das macht doch gerade die freue Meinungsäußerung aus, solange die Aussagen nicht rechtswidrig werden.

    Und was den IS angeht. Auch ohne amerkanische Waffen hätten die ihre Schulung bekommen, da es genug radikale moslemische Länder gibt, die das Haus des Friedens weltweit errichten wollen. Und der Islam hat schon gemordet, als es die USA noch gar nicht gab.
    Das Problem, das die Amis momentan haben, steht uns noch bevor: ein Moslem an der Regierung.

  39. #50 Babieca (01. Mrz 2015 12:22)

    Der Ehemann meiner verstorbenen Freundin ist Freimauerer. Wir hatten jahrelang immer wieder intensivste Gespräche über Deutschland, Politik und Historie. Ich habe ihm regelrecht „auf den Zahn gefühlt“ und konnte keine Besonderheiten an ihm feststellen, außer dass er einmal in der Woche zu seiner Loge nach Bad Oeynhausen fuhr.

  40. #37 Joachim Nettelbeck

    Auffällig auch das USA-Verhalten im Golfkrieg I. Warum hat man Saddam nicht erledigt, obwohl man es locker gekonnt hätte? Antwort: Man brauchte ihn noch gegen den damaligen Staatsfeind Nr.1 Iran.

    Und heute das halbherzige Eingreifen der US-Luftwaffe gegen IS? IS hätte man längst erledigen können, aber man hatte sie ja im Kampf gegen Assad mit Waffen versorgt. Daran kann sich noch Jeder erinnern. Jetzt soll man gegen die eigenen Waffen kämpfen? Wie soll man das bloß erklären?

    Und Assad ist der lachende Dritte. 😀
    Eine Zwickmühle. Das kommt heraus, wenn man sich mit Pack einlässt.

  41. #51 Energy

    Kennen Sie den? Fährt ein Autofahrer auf der Autobahn und wird im Radio vor einem Geisterfahrer gewarnt. Der Autofahrer: „Einer? Hunderte!!“

  42. #57 Babieca (01. Mrz 2015 12:31)

    #55 Heimattreu (01. Mrz 2015 12:29)

    Was war eigentlich das Thema ??

    Isis und sein islamtreues Massenmorden.

    Ergänzung: Und mögliche ehemalige Komplizen.

  43. #58 Marija (01. Mrz 2015 12:33) OT

    Die Islamisierungsstrategen haben Lug und Trug mittlerweile so sehr verinnerlicht, dass es zu den absurdesten Unverschämtheiten komm:

    Arbeitsagentur sieht sich durch Pegida Demos behindert
    “Pegida ist für Zuwanderung kontraproduktiv”

    Dazu passen die Arbeitslosenzahlen der Arbeitsagentur – Dunkelziffern nach Wegnahme von Beschönigungen und „Statistikbereinigungen“ sehr wahrscheinlich drei mal so hoch – wie die Faust aufs sprichwörtliche Auge. Bislang war ich davon ausgegangen, daß dieselbe an die vorhandenen Arbeitslosen Arbeit zu vermitteln, nicht aber für „Zuwanderung“ und damit für weitere Verknappung von Arbeitsplätzen zu sorgen habe.

    Nur lassen sich die Leute immer weniger verschaukeln. Und das ist gut so!

  44. #65 WoodRiverResident

    Putin könnte für die USA, sagen wir es mal vorsichtig, „lästig“ werden. Da geht man nach der alten Strategie vor, Kräfte des Feindes an anderen Baustellen zu binden und andere Bauarbeiter die Drecksarbeit machen zu lassen. Natürlich gegen angemessene Bezahlung. Die Fed hat’s ja.

  45. OT
    #51 Energy (01. Mrz 2015 12:23)

    Streiken jetzt auch die Pfleger in den Heilanstalten oder was ist hier heute los?

    Es steht zur Zeit kein Pflegepersonal zur Verfügung sind alle an Masern Erkrankt keine Besserung in Sicht.
    Fachkräftemangel auf allen Ebenen.

  46. #56 Babieca

    Danke, wollte mal Deinen Standpunkt dazu hören.

    Sehe das aber schon anders.

    #51 Energy

    Medikamente schon eingenommen?

    Schönen Sonntag

  47. @ #48 Athenagoras (01. Mrz 2015 12:19)

    Durch wen sollte das Virus denn sonst eingeschleppt worden sein….usw.
    ——————————————-
    Ich konnte mir das schon denken von wem das Virus stammt. Nun können die Genossen von den “ B/90 die Grünen “ die Natur erleben wie sie ist, aber diejenigen Grünen Politiker die noch nicht geimpft sind haben nun sicher die größte Angst vor Ansteckung, allen anderen aber alles Bio und Natur aufschwatzen wollen

  48. @ #1 WahrerSozialDemokrat (01. Mrz 2015

    Kampflos ergeben sie sich nichtDie orientalische Christenheit, vor dem Islam noch über den ganzen Nahen Osten ausgebreitet, soll nach dem Willen der radikalislamischen Miliz Islamischer Staat (IS) gänzlich verschwinden. Doch die von ihr unmittelbar bedrohten Christen, hauptsächlich Assyrer, sind nicht bereit, sich kampflos ausrotten zu lassen. Nahezu unbemerkt von der europäischen Öffentlichkeit haben sich mittlerweile in den Kriegsgebieten christliche Milizen gebildet. Doch kaum etwas ist über deren Zahl und Ausstattung bekannt.
    *********************************************
    Und warum zum Teufel bekommen DIE keine Unterstützung durch zbs. der Nato? Ist klar,
    sind ja nur ein paar Christen…nichts wert…
    Der Nebel des Islam nimmt mittlerweile ganz
    Europa die Sicht, jedoch die Angst in den Nebel zu treten um ihn zu vertreiben und wieder klare Sicht zu bekommen ist schon zu groß geworden 🙁

  49. Die angekündigte Pressekonferenz zum Terroralarm in Bremen findet offenbar nicht statt!
    Maulkorb??? 🙁

  50. #66 Tom62 (01. Mrz 2015 13:09)

    Seit aus dem alten Arbeitsamt die SPD-Parteibuch-Ideologiesuperbehörde „Agentur für Arbeit“ wurde (unrühmliche Blaupause ist immer noch die SPD-DGB-„Neue Heimat“ in SPD-HH), war klar, wohin das den Bach runtergeht. Nicht Arbeitslose und Arbeitgeber zusammenbringen, sondern eine neue Mega-Behörde zum fröhlichen ideologischen Rumschrauben-und-die-Folgen-der-Ideologie-vertuschen. „Maßnahmen“, „Betreuungen“, „Angebote“, und was es der Scheußlichkeiten mehr gibt. Zieht Systemschmarotzer an, schreckt Altmodisch-Eigeninitative ab. Belohnt also genau das, was es vorgeblich bekämpfen will: Arbeitslosigkeit. Generiert aber wonnevoll jede Menge neue Probleme und Luft, um sich als unentbehrlich darzustellen. Und somit der Problembehörde und ihrem Problemgenerator noch ein paar milliardenschwere rpm zu verschaffen.

    Jetzt also „Flüchtlinge“. Nachdem sie schon für einheimische Arbeitslose nix gebracht hat.

    Bürokratien entstehen. Sie sind ein lästiges Übel, wuchern immer ungehemmt und verschleiern Verantwortungen. Einzig der Sozialismus hat aber Monsterbürokratien als wünschenswert abgesegnet. Weil seine traditionellen Geschäftsfelder „Arbeit“ und „Gerechtigkeit“ und „Internationale“ in Europa unter strammer Führung der Partei, der Partei, der Partei schon immer Domäne der Ideologen waren.

  51. #31 Babieca (01. Mrz 2015 11:41)

    Ich habe irgendwann mal geschrieben, daß es demnächst heißt, die CIA habe den Koran erfunden.

    Zumindest haben sie wohl den in den letzten Jahrhunderten schlafenden Dschihad wiedererweckt…

    Um den Widerstand gegen die sowjetische Besatzung in Afghanistan anzuspornen, hatten die USA unter anderem mehrere Millionen Dollar in gewaltverherrlichende Lehrbücher investiert. Mittels dieser Bücher, die mit Gewaltdarstellungen, islamistischen Lehren und aus dem Zusammenhang gerissenen Koranversen gefüllt waren, wurde den afghanischen Schulkindern die Lehre vom Dschihad (Heiliger Krieg) nahegebracht. Diese Bücher wurden ebenfalls in Lagern für afghanische Flüchtlinge in Pakistan im Unterricht eingesetzt.
    WIKIPEDIA, „Mudschahed“

    Und die USA sind vom Dschihad ja weit entfernt, zuerst überrollt der die direkten Konkurrenten Europa, Russland und China. Die paar Terroristen, die sich nach Übersee verirren, rechtfertigen wiederum sowohl die sukzessive Abschaffung der US-Bürgerrechte als auch militärische Interventionen überall auf der Welt. Aus Sicht der US-Eliten (NICHT der Bevölkerung!) eine Win-win-win-situation.

    Und wenn Sie sich fragen, welche Regierung macht denn sowas, dann erklären Sie mir mal logisch, warum unsere Politker/Medien Deutschland mit Flüchtlingen fluten will?!

  52. #69 Trinitarier (01. Mrz 2015 13:14)

    sehe das aber schon anders

    Kein Problem. Ist dein Nick einer Affinität oder echter Zugehörigkeit geschuldet? (ernsthafte Frage)

  53. #77 Anton Marionette (01. Mrz 2015 14:27)

    Ja. Die bisher beste Zusammenfassung zu diesem Thema lieferte die penibel zusammengetragene 2-teilige, rund 4-Stunden-Doku „Die Straßen des Terrors“ von Fabrizio Calvi, 2011. Deckt einen Zeitraum von 22 Jahren ab (1979 bis 2001). Schwirrt frei im Netz rum; ich habe ein handschriftliches Transkript.

    Teil 1:

    https://www.youtube.com/watch?v=uLIVlmi0neY

    Teil 2:

    https://www.youtube.com/watch?v=lpMpv33KJ5w

    Dennoch liegt der Fokus hier eben auf dem Westen bzw. speziell den USA. Und profitiert im Vergleich zu allen anderen Weltgegenden und ebenfalls dick beteiligten Akteuren von der einmalig günstigen Lage im Westen für westliche Journalisten, an Dokumente – auch per Gesetz, maßgeblich ist hier der amerikanische „Freedom of Information Act“ (FOIA, von 1966) – und Gesprächspartner ranzukommen.

    Soll heißen: Dieses in Wellen wiederkehrende Spiel, „ich kloppe gratismutig auf den USA rum“ und halte sie für den Quell von „Fitna“ 😉 , ist ein regelmäßiges Hobby des Westens. Des Kommunismus, Mohammedanismus und Nationalsozialismus sowieso.

    Bitte nicht falsch verstehen: Ich haue wonnevoll auf Obambi rum, halte das State Department seit 60 Jahren für eine mistige linksversiffte Schlangengrube und finde es zum Heulen, daß die USA den UN nicht schon längst den Saft abgedreht haben.

    Nur sehe ich eben auch die exzessive Beschäftigung mit den USA – befördert durch die im Vergleich zu allen anderen Weltregionen sehr offene Politik, jederzeit unter dem Brennglas, jederzeit in ihren Dokumenten, ihrem Informationsfluß, ihren Pleiten, Pech und Pannen sofort kommuniziert; auch deshalb, weil sie – wie das für westliche Staaten normal ist – eine starke, rabiate Opposition im eigenen Land hat. Vom Southern Poverty Law Center bis Hollywood; vom Michael Moore bis Shrillary. Und, in der Politikkritik (nur der Nachkriegszeit) von Vietnam bis Libyen.

    Die sich den wütenden Verdruß am eigenen Staat ganz gratismutig leistet, weil das in den USA eben nicht lebensgefährlich ist. So, wie es in Deutschland gratismutig ist, antifantenlike auf „Nazis“ rumzukloppen.

    Sowas (innerstaatliche lautstarke Opposition – und begeisterte Übernahme der inneramerikanischen Opposition gegen genau die USA) ist aus anderen Weltgegenden vom gleichen militärisch- und weltpolitischen Gewicht wie den USA – also Rußland, China, OIC – schlicht nicht bekannt. Da herrschen schwarze Informations- und Dokulöcher.

  54. Die USA hier bei PI kritiklos zu sehen sollte allmählich einer differenzierteren Sichtweise Platz machen. Wer hat eigentlich diverse Kriege angezettelt, im Falle von Irak mit peinlichen gefälschten Beweisen? Was war mit Libyen? Warum musste unbedingt Ghaddafi weg? Was war eigentlich die Absicht? Riesige Flüchtlingswellen und Chaos waren jedenfalls die Folge. Ich sympatisiere mit Pegida und PI und bin schon der Meinung dass solche Fragen gestellt werden dürfen.

  55. IS ermordet 2000 Gefangene in Syrien
    ——————————————————

    Ja nun, was erwartet man denn sonst von einem MÖRDERKULT ?

  56. #81 ketchup (01. Mrz 2015 15:23)

    Die USA hier bei PI kritiklos zu sehen sollte allmählich einer differenzierteren Sichtweise Platz machen. Wer hat eigentlich diverse Kriege angezettelt, im Falle von Irak mit peinlichen gefälschten Beweisen? Was war mit Libyen? Warum musste unbedingt Ghaddafi weg? Was war eigentlich die Absicht? Riesige Flüchtlingswellen und Chaos waren jedenfalls die Folge. Ich sympatisiere mit Pegida und PI und bin schon der Meinung dass solche Fragen gestellt werden dürfen.
    —————-
    Mit der USA-kritischen Diskussion waren wir hier schon mal weiter und freier. – Ein Maulkorb auf pi wäre das Ende von pi!

  57. Zum Titelbild
    Interessant die Hinrichtungsmethode (die vielen Muslime mit Revolver)
    – Gruppenzwang (wenn einer sagt: ich töte nicht?!)
    – Reduzieren der Hemmschwelle zum Töten
    – Schlachtfest
    – kollektiver Blutrausch
    – kollektives Training: Harbis haben kein Recht auf Leben. Nächste Trainingseinheit: Deutsche sind Harbis, haben also auch kein Recht auf Leben.
    – ich (Muslim) habe den richtigen „Glauben“. Ich habe die göttliche Legitimation, alle anderen zu töten. Wer die „Anderen“ sind, bestimme ich selbst oder mein Imam.

  58. #80 Babieca (01. Mrz 2015 15:03)

    Zunächst einmal Danke für die Links, das sah beim ersten Reinschauen schon mal interessant aus…

    Und Glückwunsch, dass Sie nicht dem „Befreier“-Kult verfallen sind, wie etliche Foristen hier. Im Focus heute ist/war ein Artikel über die 800.000 Vergewaltigungen nach dem WWII, bei dem auch Alliierten ihren erklecklichen Anteil hatten, vielleicht hilft das den USA-Jüngern, ihre dekadenlange Indoktrination in Frage zu stellen und die US-Eliten und deren Politk endlich unabhängig vom Land und dessen Bewohnern zu sehen.

    Wobei wir dann beim nächsten Knackpunkt wären, nämlich der von Ihnen benannten Opposition in den USA. Die gibt es tatsächlich (und was die z.B. bzgl. der Verhinderung des Ausverkaufes ihres Trinkwasser erreicht haben, ist bewundernswert), allerdings hat die keinen Einfluss auf die US-Außenpolitik und ist für mich als Deutschen deswegen völlig irrelevant.

    Die US-Eliten haben mit Massenmördern, Folterern und Faschisten paktiert, sie haben Demokratien gestürzt und Diktaturen unterstützt, Kriege angezettelt und Völkerhass gesät. Was interessiert es mich also, dass die im Inneren halbwegs friedlich sind? Da ist mir ein Mörderregime wie Nordkorea tatsächlich lieber, die lassen mich nämlich in Ruhe, während die US-initiierten Vorgänge in der Ukraine, die NSA oder „Gladio“-Nachfolger mich tatsächlich betreffen.

    Und die von Ihnen benannten „Aufklärungen“, die es so in Russland oder China nicht gibt, finde ich persönlich schlimmer als jegliche Vertuschung. Denn die US-Verbrechen haben ja keinerlei Folgen, die geben nonchalant zu, dass sie Kriegslügen erfunden haben, foltern, unsere Privatsphäre brechen, Umstürze finanzieren, Sanktionen erzwingen und uns manipulieren.

    „Amerika muss auf der Weltbühne immer führen.“

    „Wir dürfen uns nicht mehr Feinde schaffen, als wir auf dem Schlachtfeld beseitigen.“

    „Unsere Fähigkeit, die Weltmeinung zu prägen, hat Russland sofort isoliert.“
    OBAMA, REDE IN WEST POINT, 2014

    Ich finde diese unglaubliche Überheblichkeit und Selbstsicherheit bzgl. der amerikanischen Indoktrination und Unantastbarkeit extrem demütigend. Das unterscheidet sich nicht sonderlich vom Auftreten des Islam (sic!). Und über eines können Sie sich sicher sein: wenn die USA davon profitieren, hier einen Religionskrieg zu schüren…dann werden die das machen.

    Und dann ist es absolut egal, wie groß die US-Opposition ist (die dank Drohnen, Söldnern, CIA und Pressezensur ja überhaupt nicht mehr mitbekommt, was Sache ist) oder ob alles nachher auffliegt. Neneeeee, da habe ich lieber einen ehrlichen Feind als den „Großen Freund“. Und die ca. 50 Millionen Essensmarkenempfänger in den USA zeigen, wohin die Reise da geht…

  59. Ich verstehe an den Christen und den unzähligen übrigen Opfern dieser selbstgerechten, barbarischen Islam-Schlächter-Bestien nur eines nicht:

    Warum läßt sich überhaupt noch irgendjemand von diesen Holocaustlern gefangennehmen??? Warum wehrt sich nicht jedes Opfer bis zuletzt? Mittlerweile muß doch jeder auf diesem Planeten wissen, was es bedeutet, von einem Anhänger der „Religion des Friedens“ gefangen/als Geisel genommen zu werden!!

    Wenigstens sollte man soviele von denen wie nur irgend möglich mit auf die ewige Reise nehmen, wenn die schon so aufdringlich gastfreundlich sind!

  60. Zur Pro-amerikanisch Diskussion: Mein Mann ist Ami, dazu ein konservativer und selbst er fragt sich, was denn McCain auf dem Maidan wollte und meint, dass es erst DANACH dort richtig losging.
    Auch fand er es abstoßend, dass Hillary gegrinst hat, als sie vom Tod Gaddafis erfuhr. Auch zu Charlie Hebdo hat er eine Meinung und die lautet nicht: „Ich bin Charlie“, sondern: „Diese Leute (die Charlie Hebdo-Leute, nicht die Attentäter!) sind Idioten.“
    Für die Islamisierung hat er eine ganz einfache Erklärung: Der Islam kann sich hier breit machen, weil die Europäer nicht mehr an Gott glaubten und eigentlich keine Christen mehr sind. – Außerdem stünde dies alles – wir leben in der Endzeit seiner Meinung nach – sowieso in der Bibel, dass die Christen verfolgt werden würden. Das überrascht ihn nicht weiter. Ihn interessiert überhaupt das Hier und Jetzt ziemlich wenig, sondern er lebt mehr für das Leben nach dem Tod und versucht, ein „guter Christ“ zu sein. Oft habe ich schon gedacht, dass Amis wie mein Mann (und davon gibt es Millionen in den USA) mich doch sehr an ihren Counterpart, die Moslems, erinnern und mich gefragt, ob die sich irgendwie „verdient“ haben?
    Dennoch sagt er auch: „Bevor die USA einen Wertverlust des $ akzeptieren würden, überziehen sie eher die ganze Welt mit Krieg.“

    Ein anderer US-Freund von mir ist Moslem- und Obama-Hasser. Er ist überzeugt davon, dass Obama ein Moslem ist, pro-islamische Politik betreibt (dies erklärt auch, warum die IS Software von den USA? bekommt) und womöglich zur Moslem-Bruderschaft gehört. Er schickt mir ständig Links von Berichten über neue Gräueltaten von Moslems oder über die Obamas, z.B. als Michelle Obama sich weigerte, bei einem Besuch in einem mosl. Land ein Kopftuch zu tragen (für mich eher der Beweis, dass sie doch ein Mann ist!) 😉
    Er meint, die Europäer hätten selbst bestimmt, dass sie Millionen Moslems hier aufnehmen, weil sie eben Sozialisten sind (in der EU sind Sozialisten an der Macht). Damit hätten die USA rein gar nichts zu tun. Auch wären wir ja alle totale Obama-Anhänger gewesen und hätten den „Messias“ hochgejubelt (unsere L-Presse hat das in der Tat getan), aber George W. bei seinem „War“ gegen Terror die volle Unterstützung verweigert. Er hingegen hätte schon immer gewusst, dass Obama Amerika und der Welt nichts Gutes bringen wird usw. usf. Dass dieser noch, bevor er abtreten muss, mal eben Putin weghaben will, findet er allerdings offensichtlich in Ordnung. Jedenfalls scheint er das nicht für einen „Big Deal“ zu halten.

    Ich finde es okay, auch kritische Fragen zu stellen. Manchmal sind die Antworten verblüffend einfach oder auch komisch, wie das mit dem Illuminati-Link von Babieca. 😆

  61. #87 Demokratischer Beobachter (01. Mrz 2015 21:42)

    Ich verstehe an den Christen und den unzähligen übrigen Opfern dieser selbstgerechten, barbarischen Islam-Schlächter-Bestien nur eines nicht:
    ———————
    Mein Mann stellt sich manchmal die Frage, ob er unter Folter Jesus verleugnen und zum Islam konvertieren würde. – Ich glaube das nicht. Nicht, weil er so tapfer ist, sondern weil diese Verfolgung/Ermordung seinen eigenen Glauben ja eher noch bestätigt. Klingt schrecklich, aber er sagt ja selber, es steht so in der Bibel.
    Das heißt aber nicht, dass Christen sich nicht wehren dürften, im Gegenteil. In den USA geht es noch sehr alttestamentarisch zu. Darum sprach George W. auch von „Crusadern“. Dies wurde besonders hier in D mit Hohn und Spott aufgenommen und man hat den schon dafür als „Verrückten“ und „Spinner“ tituliert – und die volle Unterstützung verweigert.

  62. Ich möchte allen hier, welche sich über den Anti-Amerikanismus einiger hier aufregen, meine volle Unterstützung zusagen.

Comments are closed.