Mailand-DomkontrolleAuf dem Foto sehen Sie einen Eingang des Mailänder Doms heute nachmittag. Sämtliche Zugänge sind bewacht, Taschen müssen geöffnet werden. Um den Dom patrouillieren Carabinieri und Militär mit Maschinenpistolen. Um die 20 Uniformierte sind sichtbar. Auch zivile Domwächter stehen natürlich am Eingang.  Warum? Abgelegt unter „Islam ist Frieden“!

image_pdfimage_print

 

40 KOMMENTARE

  1. das kein anhänger der „friedensreligion“ einmaschiert und eine friedenskerze anzündet.

  2. Jetzt wird schon den Rechtgläubigen das Freitagsgebet im Dom verweigert, so rassistisch wäre Köln nicht, die widmen eh bald den Dom zur Moschee um.

    Aber auch der EKD wird die Buntheit nun langsam zu bunt:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article138611955/Stellt-Karlsruhe-das-Kopftuch-besser-als-das-Kreuz.html

    Stellt Karlsruhe das Kopftuch besser als das Kreuz?

    Das Kopftuch-Urteil des Verfassungsgerichts löst in der evangelischen Kirche Kritik aus: Gegen das Kruzifix an der Wand dürften Schüler vorgehen – aber gegen muslimische Kopfbedeckungen nicht.

  3. Sinngemäße Wiederholung von meinem Mülheim-Kommentar:
    Was unsere EU-Regierungen gegenüber der indigenen europäischen Bevölkerung praktizieren, vor allem in der BRD, ist faktisch eine KRIEGSERKLÄRUNG (samt schleichender teilweiser Enteignung).
    Entsprechend sollte die Bevölkerung langsam aufstehen. Hoffentlich macht sie es!
    _____

    Obiger Spaß am Mailänder Dom, der angebliche, und angeblich auch nicht zu verhindernde, alternativlose, möglicherweise mal wieder islamisch bedingte, passt genauso mit dazu.
    Es schreit förmlich nach Gegenwehr!

  4. Das Kopftuch-Urteil des Verfassungsgerichts löst in der evangelischen Kirche Kritik aus: Gegen das Kruzifix an der Wand dürften Schüler vorgehen – aber gegen muslimische Kopfbedeckungen nicht.

    Kruzifix raus, Kopftuch rein – soll das nun
    Demokratie sein?

    Da ruf ich doch ein dickes N e i n!!!

  5. #2 Eurabier (20. Mrz 2015 19:10)

    Jetzt wird schon den Rechtgläubigen das Freitagsgebet im Dom verweigert, so rassistisch wäre Köln nicht, die widmen eh bald den Dom zur Moschee um.

    Haben sie bereits.

    Muselmanen beteten im Kölner Dom

    Muselmanen beteten im Kölner Dom bei einem mohammedanischen Gottesdienst zum Abschluß des Fastenmonats Ramadan. Das Domkapitel hatte mehreren hundert türkischen Gastarbeitern, weil im Kölner Gebiet keine Moschee vorhanden ist, zwei Seitenschiffe der katholischen Kathedrale zur Verfügung gestellt. Auf mitgebrachten Gebetsteppichen knieend, rühmten die Türken Allahs Größe. Am gleichen Ort hatte 1147 der Zisterzienser-Abt Bernhard von Clairvaux zum zweiten Kreuzzug gegen die Türken aufgerufen.

    Quelle: „Spiegel“ vom 17. 02. 1965, Ausgabe 8/1965. Damals konnte man den noch lesen.

  6. Eine Abwehrbewegung gegen den Islam in Europa wird im Süden und/oder Osten Europas geboren werden. Deutschland wird sich dem dann widerwillig anschließen, aber Geburtsstätte einer neuen Freiheits- und Demokratiebewegung wird dieses Land über die kommenden Jahrhunderte hinweg nie wieder werden.

  7. #3 Aktiver Patriot (20. Mrz 2015 19:11)
    OT
    Es ist halt stets eine bombenstimmung bei den friedensbehinderten Moslems!
    ++++++++++++++++++++
    Der Wetterbericht wird zukünftig für melden:
    Freitag „Bombenwetter“…

  8. Diese Kontrollen am Mailänder Dom dürften nur ein ganz kleines Symptom für den Zustand der Gesellschaft sein.

    Aus zuverlässiger Quelle, von jemandem, der in Italien lebt, bekam ich die Aussage: In Italien ist es noch viel schlimmer als in Deutschland.

    Zum Beispiel wurden Lampedusaner (das darf man wohl zur Zeit noch so sagen, nachdem das Wort „Neger“ auf die Verbotsliste der Sprachpolizei gekommen ist) abends in die Kirche Santa Maria Maggiore eingelassen, um dort zu übernachten. Des Morgens müssen sie da wieder verschwinden, damit die Besucher dieser großartigen Kirche in Rom nichts mitbekommen. Ob das immer noch anhält, kann ich nicht sagen, diese Aussage erhielt ich vor einigen Monaten. Aber es sicher inzwischen grundsätzlich nicht besser geworden.

    Wir dürfen annehmen, daß es da – in Italien und in Deutschland – noch vieles gibt, wovon die Bürger nichts „mitbekommen“ sollen.

  9. das schlimme ist, selbst wenn der Kölner Dom in die Luft geht werden unsere Gutmenschen wie ein kläffernder Hund sich vor dem Islam schützend stellen.
    Es werden weiterhin Moscheen gebaut und Privilegien für Moslems geben.
    Die Meinungsfreiheit und Demokratie wird weiterhin abgebaut und alles weil der Islam so friedlich ist.

    @Kein Volldemokrat

    Das Kopftuch-Urteil des Verfassungsgerichts löst in der evangelischen Kirche Kritik aus: Gegen das Kruzifix an der Wand dürften Schüler vorgehen – aber gegen muslimische Kopfbedeckungen nicht.

    Kruzifix raus, Kopftuch rein – soll das nun
    Demokratie sein?

    Da ruf ich doch ein dickes N e i n!!!

    Man muss diesen Staat auf die Probe stellen. Christen, Buddhisten, Juden, Hindus müssen jetzt fordern was das Zeug hält, damit sie überall ungehindert und ohne Diskreminierung ihre Religion ausüben können.
    Besonders Christen müssen selbstbewußter auftreten und ihre Meinung sagen.

  10. #6 Tom62 (20. Mrz 2015 19:24)

    Ist dann überhaupt noch der Name „Claudia-Fatima-Roth-Moschee“ für den vor 50 Jahren umgewidmeten Kölner Dom tragbar?

    Damals war die Gute so alt wie Aisha bei ihrer Heirat und hatte ihr Studium noch nicht abgebrochen!

  11. Warum soll es in Europa besser gehen als in anderen Ländern, in die der Islam hineindrängt?

    Auf den Philippinen stehen am Kircheneingang und an der Kommunionbank oder auch vor dem Beichtstuhl einer christlichen Kirche Polizisten mit Gewehr. Nicht weil die Christen eventuell ausrasten könnten, sondern weil sie vor Überfällen durch Moslems geschützt werden sollen.

    Daß das in jeder Kirche auf den Philippinen so ist, will ich nicht behaupten, aber auf jeden Fall in der Gegend, von der ich es sicher verbürgt weiß.

  12. gibt es hier auch schon, zum Beispiel in Freibädern, da schaut auch eine Security in deine Tasche…das nennt man halt Bereicherung…

  13. OT,…Stiefelriemen-Bill aus Afrika geschnappt, sitzt nun eingesperrt im Kerker und will am liebsten für immer in Deutschland bleiben,

    Pirat wollte nach Deutschland einreisen
    Bei einer Grenzkontrolle in Bayern haben Bundespolizisten einen mutmaßlichen somalischen Piraten mit gefälschtem Pass gefasst. Der Mann soll vor fünf Jahren an einem Überfall auf den Tanker „Marida Marguerite“ beteiligt gewesen sein.Bundespolizisten haben bei einer Grenzkontrolle in Bayern erneut einen mutmaßlichen somalischen Piraten gefasst. Der Somalier sei bei der Einreise aus Italien mit einem gefälschten italienischen Pass aufgefallen und über seine Fingerabdrücke identifiziert worden, teilte das Landeskriminalamt Niedersachsen (LKA) am Freitag ( heute ) mit. Der Mann war demnach vor fünf Jahren an einem Überfall auf den Tanker „Marida Marguerite“ beteiligt.
    Der Somalier ist demnach bereits der vierte mutmaßliche Tatbeteiligte, der gefasst wurde. Wie zwei anderen der Piraten soll ihm in Deutschland der Prozess gemacht werden. ….weiter im Quelltext,—>
    http://www.rundschau-online.de/politik/bei-grenzkontrolle-gefasst-pirat-wollte-nach-deutschland-einreisen,15184890,30177334.html ( Meldung vom 20.3.2015 )

  14. Die Rekrutierung junger bosnischer Muslime und ihre ideologische Manipulierung stellten angesichts «der schlechten wirtschaftlichen und sozialen Lage in Teilen des Westbalkans, der Perspektivlosigkeit der Jugend und der interethnisch gespannten politischen Situation in Bosnien und Herzegowina eine ernstzunehmende Gefahr dar!

    und danach geht es als Asylbetrüger nach Deutschland!?

    http://www.fr-online.de/politik/salafismus-salafisten-doerfer-auf-dem-balkan,1472596,30166572.html

  15. carabinieri und militär sind eins, auch wenn carabinieri als militäreinheit dem innenministerium unterstehen.
    wenn carabinieri und militär gemeinsam und unangekündigt vor dem mailänder dom antreten, dann hat das schon was zu bedeuten.

  16. OT: ueber allgemeinbildung der luegenpresse

    „das kkw brokdorf hat im vergangenen jahr
    fast 11000 kwh strom produziert“

    ndr schleswig-holstein magazin; bei 19:47
    https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/schleswig-holstein_magazin/Schleswig-Holstein-Magazin,sendung347662.html

    das kkw versorgt also 3-5 haushalte, ja ??
    dumm geblieben in den mint faechern,
    die eigene stromrechnung nicht verstehen,
    aber bei der zwangsfinanzierten luegenpresse scheixxe ueber boese energieformen labern.

    Luegenpresse, seinen sie lieber still.

  17. Man wird es nicht gern hören, aber erst wenn diese antideutsche Politik für die ersten Todesopfer verantwortlich sein wird, dürfte das Fass zum Überlaufen bringen …. denke da an so einige hundert Tote Deutsche hier im eigenen Land!

    Ansonsten wird sicher nichts passieren, abgesehen von ein paar unzufriedenen Demonstranten!

    Wir brauchen die Gewalt, ausgehend von den schon bei uns eingeschleusten Gotteskrieger welche sich als Milizen polisitionieren und das machen was immer ihr Ziel gewesen ist, uns aus unserem Land zu vertreiben !

    Nur dann, aber auch nur dann wird es hier auf PI keine wehleidigen, schon verzweifelte Kommentare mehr geben, sondern Kriegsberichte mit realen heimischen Hintergrund!

  18. OT – Protestunten über den Frankfurter Terror

    Zum Thema „reißerisch“: Ja, der Post ist plakativ. Er spiegelt die Reaktion aus der evangelisch.de-Redaktion wieder, die wir hatten, als wir die Bilder aus Frankfurt sahen – der Stadt, an dessen Rand auch unsere Redaktion liegt.

    Wir empfinden das Anzünden von Autos und Mülltonnen, das Bewerfen von Straßenbahnen mit Steinen und den Versuch, in das EZB-Gebäude einzudringen, als unverhältnismäßig und ungerechtfertigt.

    Na dann ist ja alles in Butter.

    http://www.evangelisch.de/blogs/ihre-fragen-unsere-antworten/120661/20-03-2015

  19. @ #23 Eurabier (20. Mrz 2015 20:19)
    „Wieviel ist das in Gigabyte/(Özdemirgrad)^2 ?“

    60cm.
    „auf den strassenunterbau kommt die fahrbahn
    aus 60cm asphalt“ schrub der lohnschreiber.

    selbst wenn sein foto 3 finger/6cm zeigt,
    macht der mint-schulversager daraus 60cm.
    solche vom leser ueberbezahlte schlampigkeit findet man taeglich massenhaft.

    wer die „meldungs-meinungen“ nicht selbst
    querchecken kann, bleibt dumm und wird arm.
    DIE LUEGENPRESSE HAT EINFACH KEINE LUST,
    KEINE MINDESTERFAHRUNG, KEINE SELBSTKONTROLLE.

    deshalb *muss man geradezu pi-news lesen –
    als schmerzhaftes korrektiv der luegenpresse
    mit hunderten *gestandenen* experten dahinter

    die auch noch spass am presseaergern haben 😉

  20. Um die 20 Uniformierte sind sichtbar. Auch zivile Domwächter stehen natürlich am Eingang. Warum? Abgelegt unter “Islam ist Frieden”!
    —————————————————–

    Wie sehr der Islam unseren zivilisierten Lebensstil schon verschlechtert hat, ist nicht mehr zu übersehen! Wer erinnert sich noch als man ohne Security, nur von den schönen netten Stewardessen begrüßt, einfach fröhlich ins Flugzeug stieg, sich auf den Flug und gute Unterhaltung freute?

    Heute nichts mehr davon! Von der Security im voraus erniedrigt will man nur noch so schnell wie möglich rein und raus und heil ankommen! Und alles nur wegen dieses kranken MÖRDERKULTS ISLAM! Es ist zum KOTZEN!

  21. @ #4 pippo kurzstrumpf der erste (20. Mrz 2015 19:19)

    Deutsche/ indigene Europäer sind mehrheitlich alt.

    Klassischerweise sind es selten die fußlahmen, kränklenden Alten, die demonstrieren, sondern die fußgesunden kräftigen Jungen.

    Nur, unsere Jugend wurde über rd. 50 Jahre lang – von den jetzigen Alten – abgetrieben…

    und die anderen sind meistens durch Lehrer, Medienmasse und -macht gehirngewaschen.

    Die heute unter 40-jährigen indigenen Europäer leben in einer noch nie dagewesenen totalen Medienwelt und sie ist auch noch einseitig linksversifft!!! 🙁

  22. Sind die Polizisten den auch bunt genug?
    Es sollten min. 20% der Polizisten Muslime sein, sonst ist das rassistisch und voll nazi!
    Ausserdem haben diese muslimischen Polizisten Sprachkompetenzen und kulturelle Kompetenzen, die ein gemeiner italienischer Polizist nicht hat.
    Diese bunten Polizsten haben ein gutes Gefühl, wen sie ohne Kontrolle durchwinken können damit der ewige Frieden (dar al-Salami) hergestellt werden kann …
    :mrgreen:

  23. #14 Altenburg (20. Mrz 2015 19:47),

    Sicherheitsleute?Fachkräfte?Somalia?

    Da war doch was…

    Essen – Wegen gewalttätiger Übergriffe gegen Bewohner eines Essener Asylheims hat die Staatsanwaltschaft jetzt Anklage gegen fünf Wachleute erhoben.

    Die insgesamt fünf Beschuldigten haben unterschiedliche Nationalitäten und sind zwischen 22 und 36 Jahre alt; keiner ist in U-Haft.

    http://wachschutzforum.de/news/index.php/News/149-Anklage-gegen-fuenf-Wachleute-in-Essener-Asylheim/

    Weil an beiden Vorfällen mehrere Wachleute beteiligt waren, lautet der Vorwurf auf „gemeinschaftliche gefährliche Körperverletzung“; darauf steht eine Mindeststrafe von sechs Monaten.

  24. … Kontrollen am Dom???? das ist ja wohl VOLL FASCHO …

    „Es wird dem Westen nicht gelingen, der einzigen barmherzigen Religion der Menschheit, dem Islam, eine Affinität zu Gewalt anzudichten. Islam ist Frieden. Allah ist barmherzig. Der Prop’et ist perfekt.“

    ‚Wo Mohammedaner auftauchen herrscht Liebe!!!!‘ Zitat eines türkischen Mohammedaners.

    „Die Bereicherung geht solange zum Brunnen, wie sie bezahlt wird 🙂 “

    Freitag, 20.März 2015: ca. 300 Menschen blutig dem Allah (dem angeblich größten aller Götter) weltweit geopfert. Allah möge an dem vielen Blut eine Fettleber bekommen und verrecken …

    Im Übrigen bin ich der Meinung, das der Engel Gabriel in keinem Fall von Gott an den Prop’eten gesendet wurde … Luzifer ist listig, gelle … (io) … eher wurde Gabriel schon von der SPD* geschickt …
    ————————–
    *SPD = LINKS ohne Arbeiter = SchariaParteiDeutschlands, inzwischen 60% unterwandert/bereichert (?), wird gesagt …

  25. Also so auf den ersten Eindruck würde ich sagen; das hat mit dem iSSlam nicht das Geringste zu tun….

    :mrgreen:

  26. #32 7berjer (20. Mrz 2015 22:37)

    Ganz sicher nicht! Die prüfen lediglich, ob die Besucher auch die Kirchensteuer bezahlt haben. Wenn ja, dann ist es OK, wenn nein, dann Barzahlung.

    Sonst läuft gar nix! Wo kämen wir denn dahin, wenn sich dort die Schwarzbeter breitmachten?

  27. #33 Totaliter Aliter (20. Mrz 2015 23:50)
    #32 7berjer (20. Mrz 2015 22:37)

    „Ganz sicher nicht! Die prüfen lediglich, ob die Besucher auch die Kirchensteuer bezahlt haben….“
    ———————————————————-

    Mi dispiace werter GenoSS_in, sie verwechseln Italien mit Deukischland, in Italien werden keine Kirchensteuern gezahlt Signore. † † †

    Ansonsten….

    Den „Humanismus“ in seinem Lauf, hält weder Ochs noch Esel auf ! :mrgreen:

  28. #32 notar959

    „Wo Mohammedaner auftauchen herrscht Liebe!“

    Stimmt ja, Mohammedaner tauchen bekanntlich bevorzugt dort auf, wo die Liebe herrscht, weil auch sie sie den zwangsläufig in ihrer Heimat hervorgebrachten Hassgesellschaften vorziehen. Nur: Dank Chip im Kopf schaffen sie es eben einfach nicht, dauerhaft mit der Liebe klarzukommen, die sie dort antreffen, wo sie auftauchen.

  29. Europas Dekadenz wiegt uns in Sicherheit

    Der Schlaf- oder Traumwandler gilt als in einem Zustand befindlich, der ihn instinktiv vor Gefahren und Fehltritten bewahrt – falls er nicht plötzlich erschreckt und aufgeweckt wird ❗

  30. in der hauptkirche von bologna (das ist nicht der dom dieser stadt), s. petronio, gibt es in einer seitenkapelle ein großes, spämittelalterliches fresko mit einer höllendarstellung. der satan frisst die sünder im feuer, darunter auch einer mit turban, der als mohammed gilt 🙂 in den 90er jahren schon gab es drohungen der anhänger der religion des friedens, die sich beleidigt fühlten, mit anschlägen, und so wurde die kirche von schwerbewaffneten soldaten geschützt und man durfte nur kleine taschen mit hineinnehmen. das war für viele touristen ein echtes problem, umd der mohammed in der hölle war eine richrtige attraktion!

  31. Ich war Montag in der Westminster Abbey. Da sah es genauso aus. Auch auf der Strasse kamen uns Streifen mit Maschinenpistolen entgegen.
    Hier in Paris ist das inzwischen leider Alltag und bereits seit vor den Morden im Januar, aus meiner Erinnerung heraus seit zwei Jahren.

  32. Eine Freundin, die mich besucht hat, wollte unbedingt in die Hauptboutique von Chanel. Auch da am Eingang Taschenkontrollen! Ich wunderte mich, warum, aber mein Mann hat Recht: Chanel ist in jüdischem Besitz…

  33. @ #24 martin67 (20. Mrz 2015 20:30)

    Wie lange müssen wir diese Pest noch ertragen?
    **********************************************
    Da es alle ja so wollen bis zum SCHLUSS !

Comments are closed.