Meißen (Sachsen): Ausländer belästigen junge Frauen in Diskothek – Massenschlägerei

imageBei einer Party im Nachtcafé Meißen ist es am frühen Sonnabendmorgen zu einer Schlägerei gekommen. Eine Augenzeugin, die anonym bleiben möchte, berichtete am Sonntag der SZ, zu diesem Zeitpunkt seien rund 20 Ausländer in der Diskothek erschienen. Laut Augenzeugin hätten die Ausländer hier junge Frauen belästigt. Als sich die Meißnerin die Belästigung nicht gefallen lassen wollte, sei sie von einem der Männer geohrfeigt worden. In der Folge habe sich eine Schlägerei zwischen den deutschen Nachtcafé-Gästen und den Ausländern entwickelt. Auf der Dresdner Straße vor dem Gebäude soll die Schlägerei zu einer Straßenschlacht mit Messern und Gullideckeln ausgeartet sein.

(Über die Bereicherung in Meißen berichtet die Sächsische Zeitung)


Gut möglich, dass es sich bei den Ausländern um „Flüchtlinge“ gehandelt hat, die ein bißchen Spaß mit „ungläubigen deutschen Schlampen“ haben wollten. Bei den „Flüchtlingen“ herrscht nämlich ein eklatanter Frauenmangel, wie die JUNGE FREIHEIT vor kurzem berichtete. Von den 18- bis unter 35jährigen (85.842 Personen) – immerhin 49,5 Prozent aller Asylbewerber 2014 – waren 74,6 Prozent männlich.