Print Friendly, PDF & Email

Ein neues Climategate? Neue Beweise, dass weltweit Klimadaten manipuliert wurden, um den teuren Klimaschwindel weiter zu beleben, sind im Laufe des Februars in den USA aufgetaucht. Es geht um die NASA, die Datenanpassungen („adjustments“) und Temperaturen speziell in Südamerika nach oben beschissen hat, um 2014 zum wärmsten Jahr seit 1880 zu machen. Die Originaldaten zeigten dagegen ein Absinken der Temperaturen. Wir möchten uns nicht zu Experten aufschwingen, aber man erfährt Erstaunliches:

So gibt es für 80 Prozent der Erdoberfläche gar keine Wetterstationen, da wird also gar nichts gemessen. Schon ganz schön frech, dann für die ganze Welt zu sprechen. Das Ding ins Rollen brachte Paul Homewood, der nachwies, dass die Daten von drei Wetterstationen in Paraguay geradezu umgedreht wurden – aus sinkenden Temperaturen wurden steigende!

Aufgegriffen hat das dann der Telegraph in England, der die unsichere Datenbasis, die zu Betrug regelrecht einlädt, weiter beleuchtete. So erfährt man nicht nur, dass 80 Prozent der Erdoberfläche nicht abgedeckt sind, sondern auch, dass die Anzahl der benützten Wetterstationen sich um 1990 rum halbiert hat und dass die verbleibenden alle in städtischen Gegenden liegen, wo es bis zu 2 Grad wärmer ist als draußen in der Natur. Der größte Teil der Welt, die Lücken, werden von Computern „errechnet“! Gemessen wird nichts.

Der kritische Artikel oben im britischen Telegraph brachte über 13.000 Kommentare. Ein zweiter Artikel in derselben Zeitung über 31.000! Man sieht, dass sich die Bevölkerung zumindest im Ausland längst nicht mehr überall anlügen lassen will. Aber in Deutschland schon! BILD griff das Thema heute morgen auf und „bewies“ unwiderlegbar innerhalb von Minuten, dass es sich um eine „irre Verschwörungstheorie“ handelt. Nachzulesen auch im FOCUS, der jeden Morgen bei BILD Plus abschreibt! Die restliche Lügenpresse schweigt bisher.

Auch in den USA gibt es natürlich viele Klimaschwindel-Anhänger, und auch da liest man Erstaunliches. So sei es legitim, wenn die gemessenen Zahlen einer Wetterstation nach oben „angepasst“ würden, zum Beispiel wenn daneben ein großes Gebäude gebaut wurde, wodurch die Wetterstation in den Schatten kam. Ich Naivling dachte bisher immer, Temperaturen in Wetterstationen würden sowieso im Schatten gemessen? So ein Denkfehler!

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

64 KOMMENTARE

  1. Zwei Fundstücke zu dem Thema:

    Ich muss total behämmert sein,
    ich glaub‘ ich hab mich gerade bewegt.
    Als ich meinen Luxuskörper in der Hängematte hatte,
    und ich habe wieder lange überlegt.

    Ich habe ein neues Manifest verfasst,
    und hab ihm etwas mehr Protest verpasst.
    Jetzt muss es nur noch in die Druckerei,
    aber die haben heute hitzefrei.

    Es ist zu heiß,
    es ist zu heiß,
    es ist zu heiß für den Straßenkampf,
    zu heiß, weil die Straße dampft.

    Wir hatten aufgerufen zum vereinten Kampf gegen den Klassenfeind,
    wir konnten ja nicht ahnen das ausgerechnet diese Woche
    dermaßen heftig die Sonne scheint.

    Die Massen stehen bereit.
    Sie haben sich erhoben,
    um den Aufstand zu proben,
    und das ist durchaus zu loben.

    Aber Fahnen schwenken, schießen, sterben und Parolen rufen,
    auf den Stufen vor dem Reichstag,
    das ist jetzt mal verschoben.

    Ich lieg‘ seit Tagen hier im eigenem Saft,
    und komme nicht mehr hoch aus eigener Kraft.
    Also bleib ich noch ein bisschen hier im Garten,
    und die Revolution muss warten.

    Es ist zu heiß,
    es ist zu heiß.
    Zu heiß um was zu zerstören,
    ich glaub ich werd ein bisschen Tillmann hören.
    Hab grad gar keine Meinung zu dem ganzen Scheiß,
    es ist zu,
    es ist zu,
    es ist zu,
    es ist viel zu heiß!

    https://www.youtube.com/watch?v=FLVfG_A8u1s

  2. Mit dem Zusammenbruch der Sowjetunion sind viele Meßstationen weggefallen, vor allem im Norden Rußlands. Dadurch hat sich die Durchschnittstemperatur der Erde schlagartig erhöht (hust), und so entstand die sogenannte Hockeyschläger-Kurve. Aber ich wundere mich schon länger über eines und finde keine Informationen darüber: Warum wird das heutzutage nicht von Satelliten erledigt? Ist doch sicher einfacher und inzwischen längst billiger als Tausende von Meßstationen zu betreiben. Bin ich zu blöd zum Suchen? Gibt es technisch-wissenschaftliche Gründe dagegen? Oder eher politische? Vermute ja stark, das ist eine rhetorische Frage…

  3. 1880 war aber auch ein echt heisses Jahr. Der damalige Temparaturanstieg hat Carl Benz 6 Jahre spaeter dazu veranlasst, sein Automobil auf Euro 7 aufzuruesten. Die Hollaender machten zu dem Zeitpunkt aber schon lange mit den Windmuehlen rum. Sehr gut, denn ohne die waere es damals schon viel heisser gewesen. Marie Curie hatte auch keinen Bock auf die Hitze und erfand das Atomkraftwerk. Gut fuers Klima, aber scheisse fuer’s Image.
    😉

  4. Fokus:

    Bedeutet das jetzt, dass der Klimawandel eine Lüge ist?

    Nein. Der Klimawandel ist echt. Das Wetter wird extremer, die Erde heizt sich auf. Zu dem eindeutigen Ergebnis kommen Experten im Gespräch mit der „Bild“-Zeitung. Diese Experten erklären auch, warum es Abweichungen in den Daten der Nasa gibt. Demnach sei es eine ganz normale wissenschaftliche Methode, die Daten nachträglich anzupassen.

    😀 😆

    Hat jemand einen Bild-Plus-Zugang? Mich interessiert ja ungemein, wer diese „Experten“ sind. Irgendwer vom notorischen Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) ist bestimmt dabei. Ich schätze mal aus der Lamäng Mojib Latif, Hans Joachim Schellnhuber und Stefan Rahmstorf – also drei vollkommen korrumpierte Nasen, deren sämtliche Projekte, Mitarbeiter, Studien direkt von der „Aaaaargg – es wird immer heißer! Der Mensch ist schuld!“-Hysterie abhängen, ihre Pfoten fett im IPCC haben und außerdem die Zonenwachtel in „Klimafragen“ beraten.

    http://www.bild.de/bild-plus/news/ausland/klimawandel/verschwoerungstheorie-nasa-soll-klimadaten-gefaelscht-haben-39847172,var=a,view=conversionToLogin.bild.html

  5. So sei es legitim, wenn die gemessenen Zahlen einer Wetterstation nach oben “angepasst” würden, zum Beispiel wenn daneben ein großes Gebäude gebaut wurde, wodurch die Wetterstation in den Schatten kam.

    Gibt es nicht genaue Vorschriften, wo Temperaturen gemessen werden müssen ?

    Ich habe mal gehört, zumindest in Deutschland muss das außerhalb bebauter Gebiete, auf einer Wiese, in zwei Meter Höhe und im Schatten sein.
    Deshalb weichen die offiziellen Temperaturen oft deutlich nach unten von jenen ab, die wir mittags auf unserem Balkon messen.

    Haben wir hier einen Meteorologen, der genaueres berichten kann ?

  6. Nicht dass es etwas Neues wäre, die Story vom Klimaschwindel. Bin nur immer wieder erstaunt darüber, wie dreist man belogen wird. Heizen muss ich im Winter immer noch wie früher auch. Diesen Winter gönnte ich mir mal den Spass immer zum Rauchen raus zu gehen. Hei war das lustig so um 6 Uhr früh draussen. Und der lustige Wind erst, der war ein Schenkelklopfer. So bei Minus 10 Grad macht einem der beginnende Tag Lust auf mehr fröhliche Kälte, tolles Eis und kalte Ohren.

  7. @4 babieca

    „Mich interessiert ja ungemein, wer diese “Experten” sind“.
    Das sind keine Experten. Das sind Strategen.
    😉

  8. Ich freue mich auf die Klimaerwärmung.
    Habe in Zwickau schon die ersten Palmen gepflanzt…

  9. Wie man sieht wird es überall wärmer, außer im Osten von Nordamerika. Die hatten da wohl zu viel Schnee und Kälte diesen Winter, da wäre die NASA-Lüge gleich geplatzt. 😯

  10. Wenn man bedenkt, dass die Erde einen flüssigen Kern hat, der eben wegen seiner hohen Temperatur flüssig ist, dass es unter unseren Füssen permanent brodelt, und dann noch glaubt, dass eine Temperaturerhöhung oder Senkung der Athmosphäre von Menschen beeinflusst werden kann, der ist als Kind mit Sicherheit zu heiss gebadet worden.

    … und ich glaube, es gibt zu viele von denen!

  11. Immer im Auge behalten: Ende des Jahres soll auf der nächsten UN-Klimakonferenz (die wieviel Gazillionste ist das eigentlich?) der von der UN zwecks Geldumverteilung von der Ersten in die Dritte Welt erfundene „Menschgemachte Klimawandel!“ Zeohzwo!“ in einem weiteren „Abkommen“ per Ordre de UN zementiert werden.

    … dass nämlich die „globale Erwärmung“ immer nur wenig mehr war als ein Schleier über der weltweiten Umverteilung von Wohlstand, überwacht von den Bürokraten bei den UN (…) Anfang Februar hat eine hochrangige UN-„Klimawandel“-Funktionärin offiziell verkündet, dass die Organisation aktiv daran arbeitet, die gesamte Weltwirtschaft „absichtlich zu transformieren“. Sie ist auch nicht das einzige Mitglied der UN-Klimaelite, das diese Priorität einräumt. Es bestehen kaum Zweifel daran, dass dies von Anfang an das Endziel des erfundenen Klima-Alarms war.

    Auf einer Pressekonferenz hat die Generalsekretärin des Sekretariats der Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen (United Nations Framework Convention on Climate Change, UNFCCC) Christiana Figueres erklärt: „Dies ist wahrscheinlich die schwierigste Aufgabe, die wir uns je selbst gestellt haben. Sie zielt darauf ab, das Modell der wirtschaftlichen Entwicklung zu transformieren, zum ersten Mal in der Geschichte der Menschheit“.

    http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/transformation-der-weltwirtschaft-toppt-die-un-klima-agenda/

    Da ist natürlich äußerst ungut, wenn jetzt schon wieder auffliegt, wie die Daten, die auf dieser Konferenz benutzt werden sollen, weltweit eifrig frisiert werden.

    Während die Welt auf die Krisen in der Ukraine und Griechenland schaut, wird kaum beachtet weiter an einem globalen „Klimaschutzabkommen“ gearbeitet, das im Dezember auf der UN Klimakonferenz in Paris beschlossen werden soll. Da es bei diesem rechtlich bindenden Abkommen in erster Linie um die Reduzierung von CO2 Emissionen gehen wird, ist es zwingend die Grundlagen dieses Abkommens kritisch zu hinterfragen.

    http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/einladung-zum-essener-klimagespraech/

  12. Nach dem Waldsterben nun der Klimawandel. Die Grünen sind eine Partei der Märchenerzähler. Ihre Ideologie basiert alleine auf Lügen.

  13. Es ist doch egal, ob das Klima sich wandelt, ob dieser Wandel menschengemacht ist oder ob die involvierten Ich-fälsche-Daten-Pseudowissenschaftler Informationen manipulieren. Auch in dieser Angelegenheit gilt: Putin ist schuld!

    Außerdem hat man seinen Personalausweis an der Messtation gefunden, die aufgrund eines großen -im Nachhinein als putinförmig erkannten- Schattens zu niedrige Temperaturen anzeigte…

  14. Der Knüller ist wirklich, wie die von Bild befragten „Experten“ unumwunden zugeben, daß für sie das Frisieren von Daten vollkommen normal ist. Das ist keine Wissenschaft, sondern eine Sauerei. Bei Fokus wird das treffend kommentiert:

    – Ja, es ist mittlerweile eine normale Methode, wissenschaftliche Daten den politischen Vorgaben anzupassen. Ansonsten ist es schnell vorbei mit der Karriere.

    – Wenn ich nachträglich Zahlen „anpasse“, sind es keine Daten mehr, sondern Fälschungen.

    – „Mit verschiedenen Methoden werden die Daten deshalb nachträglich kalibriert“. Seit wann werden denn Daten kalibriert? Es werden Modelle anhand von Daten kalibriert, und meinetwegen auch Modelle angepasst, aber niemals die Daten selber. Wenn wirklich Daten an Modelle „angepasst“ werden, nennt man das „Cherry-Picking“, und das wäre tatsächlich eine massive Fälschung.

    – Die Herrschaften geben also mit entwaffnender Unverschämtheit zu, dass sie Daten mehr oder weniger nach Gutdünken „anpassen“, das Ergebnis aber trotzdem stimmt. Für wie dämlich halten die die Bevölkerung eigentlich?

  15. Am besten hat es Günter Ederer zusammengefasst – und dieses Zitat ist auch das einzige, das man sich merken muss:

    „Alle Parteien der Industriestaaten, ob rechts oder links, werden die CO2- Erderwärmungstheorie übernehmen. Dies ist eine einmalige Chance, die Luft zum Atmen zu besteuern. Weil sie damit angeblich die Welt vor dem Hitzetod bewahren, erhalten die Politiker dafür auch noch Beifall. Keine Partei wird dieser Versuchung widerstehen.“ Dies prophezeite mir schon 1998 Nigel Calder, der vielfach ausgezeichnete britische Wissenschaftsjournalist, jahrelanger Herausgeber vom „New Scientist“ und BBC-Autor.“

    Mehr hier:

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article13466483/Die-CO2-Theorie-ist-nur-geniale-Propaganda.html

    Auch blu-news hat eine sehr lesenswerte Zusammenfassung – und völlig richtig einsortiert als: „Linke Lügen“:

    Eine Videodokumentation auf Youtube enttarnt die Theorie vom menschengemachten Klimawandel als das, was sie ist: Eine Lüge. Damit reiht sich das Thema ein in ein Sammelsurium linker Lügen, die von den Eliten in Medien, Politik und Wirtschaft mit großem Druck aufrechterhalten werden. Denn längst sind es diese Lügen, die ganze Industrien nähren. Daher gilt: Von Klimawandel bis Islamisierung – Wehe dem, der die Wahrheit spricht.

    http://www.blu-news.org/2013/08/25/linke-lugen/

    ——————————

    Meine kleine Anmerkung zur gesamten Thematik:

    Das lässt sich ALLES in genau vier Worte zusammenfassen:

    Lügenpresse, halt die Fresse!

  16. OT
    Den Norddeutschen kann es gar nicht „HEISS“ genug sein…..
    Oder sind diese Zahlen auch gefälscht?
    Und …. was sind „fast so viele“ ?
    Und vor allem…. Was soll dem treuen Leser vermittelt werden?

    „Umgang mit Terroralarm in Bremen

    „Man kann sich ja nicht verstecken“

    In einer gemeinsamen Pressekonferenz informieren der Bremer Innensenator Ulrich Mäurer, seine Sprecherin Rose Gerdts-Schiffler, der Polizeipräsident Lutz Müller und der Vize-Polizeipräsident Dirk Fasse über die Gefährdungslage (v.?l.).

    Die Menschen in Norddeutschland bringt so schnell nichts aus der Fassung – nicht einmal eine Terrorwarnung wie am Wochenende in Bremen. Als die Radionachrichten am Sonnabendmorgen über eine erhöhte Terrorgefahr im Bremer Stadtgebiet berichten, fahren fast so viele Einkaufsbummler wie sonst in die City.“ HAZ

    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Umgang-mit-Terroralarm-in-Bremen

  17. 14 RDX

    Sie vergessen die Brent Spar und das „Ozonloch“ am Südpol.

    Die „bösen“ FCKW, bei denen es keinen Patenschutz gab, wie für neue Kältemittel. Ich hab für das Thema seltsamerweise ein gutes Gedächtnis, als die FCKW Anfang der 90’er verboten wurden, da hat man immer erzählt, was bisher schon in die Umwelt gelangt ist, das werde nach und nach bis 2040 in die obere Atmosphäre gelangen und dort die Ozonschicht vernichten, erst danach werde sich diese erholen können.

    Dann wurde gesagt das FCKW werde hauptsächlich auf der Nordhalbkugel freigesetzt, es wandere durch die Atmosphäre zum Äquator und von dort zum Südpol. Absolut hirnrissiger Irrsinn, entgegen jeder Physik und Windströmung. Aber das „Loch“ war halt am Südpol, daher mußte das so sein. Das „Miniloch“ am Nordpol taugte halt nicht für die Propaganda.

    Inzwischen hört man nichts mehr zu dem Thema, die harmlosen, ungiftigen, billigen FCKW sind weg und dafür bezahlt man teure Neuerfindungen mit Patentschutz, aufwendiger Produktion, gern sind diese auch giftig oder brennbar, man denke an den Klimamittelstreit Mercedes gegen EUdSSR. Hurra, es lebe der Fortschritt!

    Ach ja, den Löchern ist das alles egal, die machen was die Sonne vorgibt, so wie das Klima. Aber der Ökoindustrielleirrenkomplex hat abkassiert und die Massenverblödung war ein voller Erfolg.

  18. #17 Babieca

    Ich bin selbst Naturwisschenschaftler und kann mich nur schämen für diese „Kollegen“, die sich damit aus dem Kreis der Wissenschaftler ausgeschlossen haben. Es ist zwar wahrlich nicht das erste mal, dass sich Wissenschaftler für ein Regime (oder auch eine Verbrecherorganisation) verkauft haben, aber erschreckend ist es dennoch. Zudem erinnern mich solche Fälschungen an die Stalinzeit als unliebsame Genossen aus historischen Fotos wegretuschiert wurden.

  19. Mal ein kleines Beispiel für diesen ganzen Irrsinn:

    Ich kenne eine Person, die fährt seit über 21 Jahren ihr altes Auto, das mittlerweile fast schon ein Oldie ist. Dank Nachrüstung ist der Youngi nun auf Euro 1. Euro 1 entfernt über 90% aller Schadstoffe aus dem Abgas!

    Mittlerweile haben wir, um auch noch das letzte 0,0001% Schadstoffe aus dem Abgas zu entfernen, teuerste Harnstofftechnologie, die das ganze Auto enorm verteuert, bei der Herstellung und bei der Betreibung.

    Der Fahrer des Fast-Oldies tut mir wirklich leid, wenn er von einem Nobel-Hobel-Bonzen mit Euro 6 (?) zu hören bekommt, der alte Kübel mit Euro 1 verschmutze die Umwelt wie Sau, ER dagegen mit „Atomkraft -nein danke!“-Aufkleber am Auto tue was für die Umwelt.

    Nur – wer muß in den Umweltzonen draußen bleiben? Kicher, der Bonz, weil er nämlich trotz modernerer Technik nur eine gelbe Plakette am Auto hat und der Fast-Oldie eine grüne … hähä, ausgleichende Gerechtigkeit.

    Obwohl, wenn ich an meine Kindheit denke, an die Schulzeit, da muß ich gestehen, haben wir auch Klimadaten manipuliert:

    Hitzefrei gabs nur bei Temperaturen ab 27 Grad im Schatten, die wurden nicht allzuoft errreicht, wir wußten, wann der Hausmeister kommt und haben kurz vorher dem Thermometer per Reiben „Feuer“ unterm Hintern gemacht… 🙂

    Also, so neu ist das mit der „Klima“-Manipulation nicht…

  20. # 5 Dativ ..
    Flieger nennen diese Figuren „Meteorolügen“. Dazu noch passend: Die 3 Formen der Lüge:
    1. die leichte, verzeihliche, läßliche Lüge,
    2. die schwere, strafwürdige Lüge, und
    3. die Wettervorhersage.
    (Auch aus Fliegerkreisen).
    MfG C.

  21. Klein Erna fragt sich schon lange, wie es möglich sein kann, dass an den Polen das Eis schmilzt, wenn sich die Temperatur dort von sagen wir mal -18° um -3° auf -15° reduziert, was immer noch ziemlich arschkalt ist 🙂 Nicht auszudenken, wenn die mittlere Temperatur dort -35° beträgt!
    ———————————————
    Zu den Polizeimaßnahmen in Bremen nach der Terrorwarnung aus dem FOCUS:

    Der Vorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt, sagte der „Passauer Neuen Presse“: „Der Terror ist nicht mehr abstrakt, sondern sehr konkret.“ Die deutsche Öffentlichkeit werde sich daran gewöhnen müssen. Der Vorsitzende des Bundestagsinnenausschusses, Wolfgang Bosbach, sagte der Zeitung: „Nach Dresden, Braunschweig und Bremen fällt es mir immer schwerer zu sagen, dass nur eine abstrakte Gefahr bestünde.“

    Die deutsche Öffentlichkeit werde sich daran gewöhnen müssen? Das muss man sich einmal vorstellen: Die deutsche Öffentlichkeit wird sich an einen Unfrieden im eigenen Land gewöhnen müssen, den uns die widerlichen Politfratzen in Berlin und Brüssel ohne unser Mandat eingebrockt haben!!!

  22. Klimaerwärmung???
    Kann nicht sein!!!

    Ich habe dieses Jahr geheizt, wie schon lange nicht mehr!

  23. Unter dem Vorzeichen der Ressourcenschonung ist es sicher sinnvoll und das Bewußtsein, daß die Menschheit in einem gemeinsamen Haus wohnt, auch.

    Was jedoch stattdessen entstand: eine Trickserei-Wirtschaft, die dem grün-besoffenen Klima-Gläubigen eine Art von Ablaß-Religion aufoktroyiert, an der sie blendend verdient.

  24. #20 germanica

    Die „SemperCamper“, wie sie sich nennen, warten noch auf die Entscheidung des Ordnungsamtes,
    ob sie räumen müssen oder bleiben dürfen!
    Sie sammeln noch fleissig Unterschriften fürs Bleibendürfen!
    Ansonsten chillen sie, was das Zeug hält!
    Nö, die stehen nicht wegen Arbeit an!

  25. Benannt ist die Schule nach dem ehemaligen Pädagogen, antinapoleonischen Befreiungskämpfer und späteren Paulskirchenabgeordneten Friedrich Ludwig

    Für die Schulleitung und auch einige Bezirksanrainer ist dies aber Grund genug, sich für die Schule zu schämen, wie die Berliner Zeitung berichtete. Die Schulkonferenz aus Schulleiterin, Lehrer- und Elternvertretern hat bereits einem neuen Namen zugestimmt. Weil die Biografie des deutschen Befreiungskämpfers „sehr national geprägt“ sei, möchte man einen anderen Namenspatron finden.

    http://www.unzensuriert.at/content/0017256-Turnvater-Jahn-fuer-Schule-zu-national-Umbenennung-nach-Bierbrauer

  26. Diese verlogenen Gestalten und Experten der Klimaerwärmung……

    Wir hatten auch so einen.

    Bundesrat Leuenberger, auch Umweltminister, fuhr medienwirksam mit der Bahn (Extrazug) von Bern nach Kopenhagen. Um die Umwelt zu schonen 😆 😆

    Aber wisst ihr, wie er heimgereist ist ? Nein, nicht etwa mit dem Velo, sondern mit dem Flugzeug

    Hier:

    http://www.blick.ch/news/schweiz/leuenberger-im-speisewagen-ab-nach-kopenhagen-id38448.html

    Was für eine verlogene Bande :mrgreen:

    Bald werden die „Umweltschützer“ wieder kreuz und quer durch die Welt düsen, um am nächsten Klimagipfel teilzunehmen.

  27. OT

    http://www.bild.de/politik/inland/sebastian-edathy/zweiter-verhandlungstag-im-kinder-porno-prozess-gegen-sebastian-edathy-39986436.bild.html

    5000 Euro an den Kinderschutzbund und das Verfahren wird eingestellt… Witz komm raus, Du bist umzingelt…

    Das zahlt der A*** doch aus der Portokasse, wo ist da die Strafe??????

    Wetten, daß bereits die nächsten KiPos irgendwo auf einer Festplatte schlummern, damit der Schw**z wieder was zum Rubbeln hat…

    Widerliche Justizmarionetten!

  28. Wie interessant: Just jetzt hat die Achse einen Filmtip.

    Sehr sehenswert in der Reihe “Earth Story” ist “The Big Freeze” (BBC 4). Der TV-Fim beleuchtet folgende Aspekte:

    Aus geologischer Sicht sind wir gerade in einer Eiszeit.

    Die Rolle des Kohlendioxids im langfristigen Zyklus. Vulkanismus. Korallenbildung und die große Pflanzenvermehrung vor 300 Millonen Jahren bindet Kohlendioxid. Das führt zum niedrigsten Kohlendioxid Pegel in der Erdgeschichte und in ein lange Eiszeit.

    Gebirgsbildung von Himalaya, Rockies und Anden in den letzten 65 Millionen Jahren führt zu vermehrter Verwitterung, die Kohlendioxid bindet und die bis heute anhält. Daher sind wir in einer Kälteperiode. Der Kohlendioxid Pegel ist in der Gegenwart so niedrig wie vor 300 Millionen Jahren

    Die Rolle der Verschiebung der Erdachse

    Die Rolle von kalbenden Eisbergen über dem Nordatlantik und Unterbrechung des Golfstroms in den letzten 60 000 Jahren. Zwanzig mal geschehen, teilweise in wenigen Jahren während der letzten Eiszeit. Seit 8 000 Jahren findet kein großes Eisbergkalben mehr statt und das Wetter stabilisiert sich (aus erdgeschichtlicher Sicht ungewöhnlich), so daß sich Landwirtschaft entwickeln kann. Vielleicht konnte sich daher die menschliche Zivilisation entwickeln. Es ist aber zu vermuten, daß sich das Klima weiterhin ändern wird.

    49:15 Minuten lang (englisch):

    https://www.youtube.com/watch?v=oIuoNtRBG4w&index=6&list=PL0v0-PLUoiqflFqBMDm9qW2wZFz7fX541

  29. #12 Babieca (02. Mrz 2015 09:45)

    Die erste Tranche des Rettungspaketes für die Klimaopfer wurde ja schon in Doha klargemacht.

    Da sieht man mal, was für Stümper in der EU sitzen, ausgebuffte Schlaufüchse, wie sie die besser bezahlende UN hat, hätten behauptet, Griechenland ginge es wegen der Klimalüge so schlecht und wir müssten sie deswegen dauerhaft alimentieren.

    Nebenbei frage ich mich, was in manchen Dürrezonen wohl zuerst da war: Kein Regen aufgrund fehlender Verdunstung von Bodenfeuchte oder keine verdunstende Bodenfeuchte aufgrund massivem und Jahrhunderte langem Kahlschlag für Feuerholz.

  30. Zahlen anpassen, das ist doch jetzt Mainstream,

    erst haben die Griechen die Demokratie erfunden und später dann das Manipulieren von Zahlen.
    Und gleich neben Griechenland wird getürkt.

  31. … die unsichere Datenbasis, die zu Betrug regelrecht einlädt

    Das kann man wohl sagen. Hinzu kommt noch:

    Liefern die Stationen zur Messung der globalen Temperatur verlässliche Daten?


    Die Platzierung von Wetterstationen in der Nähe von Wärmeinseln, Veränderungen in der Bodennutzung, mangelhafte Kalibrierung hätten systematisch zu überhöhten Werten geführt.

    So würde die Messung teilweise in der Nähe von Wärme erzeugenden Einrichtungen wie Klimaanlagen, Müllplätzen, Kläranlagen oder gar Müllverbrennungsanlagen erfolgen. In Rom würde eine Wetterstation am Flughafen die heißen Abgase von Flugzeugen messen, die Wetterstation am jetzigen Flughafen von Manchester sei früher von Äckern umgeben gewesen, jetzt aber von Wärme abgebenden Gebäuden.

    http://www.heise.de/tp/artikel/32/32090/1.html
    (bereits von 2010!)

  32. #29 gegendenstrom (02. Mrz 2015 10:30)
    #20 germanica

    Die “SemperCamper”, wie sie sich nennen, warten noch auf die Entscheidung des Ordnungsamtes,
    ob sie räumen müssen oder bleiben dürfen!
    Sie sammeln noch fleissig Unterschriften fürs Bleibendürfen!
    Ansonsten chillen sie, was das Zeug hält!
    Nö, die stehen nicht wegen Arbeit an!
    ———————————————-
    Vor dem WE haben sie noch lautstark nach Deutschunterricht in ihrem SemperCamp verlangt – damit sie dann ganz, ganz, ganz schnell Deutsch lernen können, um dann in der darauffolgenden Woche fleißig arbeiten zu können (wahrscheinlich zum Trüffelsuchen 🙂

  33. Wußte ich’s doch. Ich bin seit Jahren in den verschiedensten Klimazonen der Welt unterwegs, von einer „Klimaerwärmung“ habe ich allerdings nie was bemerkt.

  34. Hoffentlich hat die NASA trotzdem recht und es wird endlich etwas wärmer bei uns!
    Ich fahre schon seit Jahren nur noch Auto im 2. Gang, damit es wärmer wird.
    Hat aber noch nichts gebracht! 🙁

  35. #38 kolat (02. Mrz 2015 11:15)
    Wußte ich’s doch. Ich bin seit Jahren in den verschiedensten Klimazonen der Welt unterwegs, von einer “Klimaerwärmung” habe ich allerdings nie was bemerkt.
    ++++
    Ich war auch schon fast überall auf der Erde unterwegs.
    Ich merke es immer am Dreck im Land, dass ich gerade in den Tropen oder in den Subtropen sein muss. 😉

  36. #14 RDX (02. Mrz 2015 09:56)
    Nach dem Waldsterben nun der Klimawandel. Die Grünen sind eine Partei der Märchenerzähler. Ihre Ideologie basiert alleine auf Lügen.

    Nicht nur die, auch Angela Merkel, die sich selbst – obwohl sie vermutlich den fiesen Bluff ganz genau durchschaut – an die Spitze der Bewegung gestellt und sich zur „Klimakanzlerin“ stilisiert hat.

    Das Herrschaftssystem Merkel basiert darauf, dass andere die Prügel für ihre haarsträubenden politischen Fehler und Lügengespinste erhalten und sie selbst als „nette Angie“ von allen Seiten Streicheleinheiten bezieht. Dieses miese Spiel beherrscht sie perfekt. Ich fürchte, viele haben das noch immer nicht ganz durchschaut.

    Ich würde die ganzen unappetitlichen Lügen rund ums Klima – zumindest was unser Land betrifft – zunächst einmal dieser Rauten-Trine um die Ohren hauen – und die Latif, Schellnhuber & Co. sind ihre Leute, mit denen sie kooperiert.

    Wenn es nach mir ginge, würde die Merkel solange die Nächte auf der winterlichen Zugspitze zwangsweise im Freien verbringen, bis sie das Lügenwort Klimawandel nie mehr über ihre Lippen bekommt.

    Klar Leute, die ideologische Schablone für den ganzen Dreck lieferten die Grünen, doch ohne den Konsens mit den Bürgerlichen und den Unionsparteien hätte sich nur wenig davon durchsetzen lassen.

    Ergo – und das ist und bleibt der allererste Punkt meiner Agenda: Die Merkel muss weg!

  37. #23 gegendenstrom (02. Mrz 2015 10:19)
    Frankfurt SEK Sondereinsatz!
    Vollsperrung Elisabethenstrasse wegen Einsatz!
    Elisabethenstrasse – SEK mit schwerem Gerät in Einsatz – lt. Anwohner eine Tote!
    Was ist denn da schon wieder los? 🙄
    ++++
    Hat mit 99 %iger Wahrscheinlichkeit etwas mit Multi-Kulti zu tun.
    Oder wie am Häufigsten, etwas mit dem Islam, der zu Deutschland gehört.

  38. @28 Jakobus

    Wenn ich schon das dummgrüne Neusprech von der „Ressourcenschonung“ höre…

    Ich empfehle Ihnen dringend, dieses Gedankengut einmal vollkommen unvoreingenommen auf den Prüfstand zu stellen. Gute Ansätze finden Sie z.B. hier:

    http://www.science-skeptical.de/artikel/von-ressourcen-und-rohstoffen-eine-zeitreise/009443/

    Noch besser bringt es Peter Heller auf den Punkt:

    http://www.science-skeptical.de/energieerzeugung/die-ressourcen-und-das-primat-der-technologie/009425/

    Und mittlerweile sollte jedem PI-Leser der äußerst verdienstvolle Blog EIKE ein Begriff sein. Dort kann man sich tagesaktuell zu jeder Hirnrissigkeit bezüglich Klimafragen und Energie unabhängige Informationen beschaffen.

    Westerwälder

  39. #44 Tiefseetaucher (02. Mrz 2015 11:25)
    Nicht nur die, auch Angela Merkel, die sich selbst – obwohl sie vermutlich den fiesen Bluff ganz genau durchschaut – an die Spitze der Bewegung gestellt und sich zur “Klimakanzlerin” stilisiert hat.

    Sorry, bitte das Adverb „vermutlich“ streichen!

  40. #42 eule54 (02. Mrz 2015 11:18)

    Wieso 2. Gang?

    Gang 1 reicht mir auch auf der Autobahn und
    natürlich nur mit Nierengurt und Heizung
    auf Maximum!

  41. #47 Tiefseetaucher (02. Mrz 2015 11:45)
    #44 Tiefseetaucher (02. Mrz 2015 11:25)
    Nicht nur die, auch Angela Merkel, die sich selbst – obwohl sie vermutlich den fiesen Bluff ganz genau durchschaut – an die Spitze der Bewegung gestellt und sich zur “Klimakanzlerin” stilisiert hat.
    ++++
    Ja, die weiss Bescheid!
    Jetzt will sie auch noch Kalifats-Wachtel werden.
    Eine Kalifats-Wachtel gehört zu Deutschland!
    Allerdings steht sie dabei im harten Wettbewerb mit Claudia Roth!

  42. #48 5to12 (02. Mrz 2015 11:48)
    Gang 1 reicht mir auch auf der Autobahn und
    natürlich nur mit Nierengurt und Heizung
    auf Maximum!
    ++++
    1. Gang ist natürlich noch besser.
    Heizung auf Maximum ist nicht so gut, weil dann weniger Wärme in der Atmosphäre ankommt. 🙁
    Wann wird es endlich wärmer hier?!
    Wir müssen immer in den Süden fliegen und ich kann ca. 6 Monate im Jahr mein Boot nicht auf der Havel nutzen.
    Alles wegen dieser rot-grünen Klimahysteriker, die es unbedingt bei uns kalt haben wollen! 🙁

  43. Klar hat sich das Klima bei uns gewaltig erwärmt – oder wieso leben plötzlich so viele Neger hier? / Ironie off

  44. Ich fände es besser sich auf die politische Kritik am Klimaschutz zu konzentrieren anstatt zu versuchen die Methoden von Wissenschaftlern zu widerlegen. Fakt ist, dass sie eine schlüssige Erklärung für die Datenanpassung gebracht haben. Damit liegt der Ball nun wieder im Feld der Klimaschutzgegner.

  45. #48 Wutmensch (02. Mrz 2015 12:15)
    Klar hat sich das Klima bei uns gewaltig erwärmt – oder wieso leben plötzlich so viele Neger hier? / Ironie off

    Das erste und einzige überzeugende Argument Pro-Klimaerwärmung, das ich je gehört habe.

  46. Wenn es zu einer Wende kommt und die “Bunte Republik” auch vor Gericht abgewickelt wird, sollte man in Nürnberg 2.0 treibende Ökohysteriker auch wegen “Sabotage” anklagen und aburteilen. Der volkswirtschaftliche Schaden der durch diese Ökohysterie angerichtet wurde geht inzwischen in die Billionen.

  47. #49 Thorben Arminius (02. Mrz 2015 12:19)

    Ich fände es besser sich auf die politische Kritik am Klimaschutz zu konzentrieren anstatt zu versuchen die Methoden von Wissenschaftlern zu widerlegen. Fakt ist, dass sie eine schlüssige Erklärung für die Datenanpassung gebracht haben.

    Was bitte ist an den Ergüssen dieser gekauften Trickser und Täuscher schlüssig?!

    Die Menschen werden hier dermaßen dreist hinter die Fichte geführt, ein gigantischer Bluff, der die Interessen eiskalter Geschäftemacher und gieriger Suventionshascher und die linksgrüne Weltuntergangs-Ideologie (von Merkel adaptiert) zu einem cleveren Geschäftsmodell vereint.

  48. Ein deutscher Insider beichtet im Internet, wie Regierungsstellen ihn zwingen, seine Meßdaten und Studien zum Klimawandel zu manipulieren, damit sie die offizielle Klimapolitik stützen. Bezüglich Kohlendioxid gibt er Entwarnung, stellt statt dessen aber andere, für das Klima viel gefährlichere Ursachen in den Raum, von denen man in der breiten Öffentlichkeit praktisch nichts hört – so zum Beispiel die globale Temperaturerwärmung durch die ständig zunehmende Verseuchung mit technischen Mikrowellen.

    Was uns die Medien und die Regierungen weiß machen wollen ist, dass der Mensch mit seinen Kohlenstoffdioxid-Emissionen die Hauptschuld am Klimawandel hat. Fakt ist aber, dass unsere Ergebnisse jedes Mal etwas anderes sagen. Tatsächlich gibt es Veränderungen in einigen Klimazonen, aber eben nicht in allen. Diese Veränderungen hängen von vielen, – sehr vielen Faktoren ab. Jedes Mal bin ich gezwungen entscheidende Faktoren aus meinen Auswertungen bzw. Gutachten zu streichen. Natürlich weiß ich, dass ich diese Fakten auch gleich weglassen könnte, aber dann kann wenigstens niemand behaupten, dass ich es nicht wenigstens versucht hätte. Ich möchte mal was aufzählen, was z.B. durch unsere Forschung mit belegt ist, aber die Regierenden bzw. die Verantwortlichen nicht im geringsten interessiert.

    1. Ständig steigende Produktion von Methangas. Dies ist viel schlimmer als CO2 und darüber wird viel zu wenig diskutiert.
    2. Abnehmende Temperaturen in der Tiefsee, welche seit mehreren Jahren schon beobachtet werden.
    3. Unzureichende und viel zu ungenaue Temperaturdaten der Troposphäre, die maßgeblich für die Erfassung von Klimadaten sind.
    4. Immer noch viel zu starke Abholzung der Regenwälder. Man provoziert somit künstlich die Verwüstung von ganzen Landstrichen und behauptet dann einfach, dass eine Temperaturerhöhung des Klimas schuld an der zunehmenden Ausbreitung von Trockenzonen sei.
    5. Sehr fragwürdige Behauptungen zur gestiegenen Sonnenaktivität und sehr wahrscheinlich fahrlässige Ignoranz des Problems. In den Medien und von Pseudowissenschaftlern wird behauptet, dass die gestiegene Sonnenaktivität keinen wesentlichen Einfluss auf die Erdtemperatur ausübt. Leute! Warum ist es warm wenn die Sonne scheint? Na klar, der Mond ist schuld. Natürlich übt die Sonne Temperatureffekte auf unserem Planten aus. Die Frage lautet jedoch, ob eine gestiegene Sonnenaktivität mehr Wärmestrahlung (Infrarotfrequenzen) aussendet. Messungen dazu gibt es nicht! Also ihr Pseudos, haltet den Mund und lernt erst mal wie man Messgeräte schreibt, bevor ihr die Sonne von eurem Klimaschutzplan abschreibt.
    6. Extreme Zunahme von Mikrowellenemissionen (global) durch stetig ansteigende Sendeleistungen bzw. ansteigenden Sendeanlagen der Kommunikationssyteme.

    Was? Noch nie was davon gehört? Hier sind die wissenschaftlichen Fakten. Mikrowellen regen Moleküle wie Wasser oder CO2 an und innerhalb weniger Jahrzehnte könnte dies auch Auswirkungen auf die Erwärmung der Atmosphäre haben. Wir konnten berechnen, dass seit den 1950er die Sendeleistungen (Anlagen) zunahmen und sie sich seit den 1980ern extrem erhöhte. In Laborversuchen und theoretischen Berechnungen konnten wir aufgrund der atmosphärischen Zusammensetzung und der schon moderat eingeschätzten Sendeleistungen eine theoretische Temperaturerhöhung von fast 0,64 °C (0,6367 °C) berechnen.

    Ich hoffe da klingelt es bei einigen. Aber eben nicht bei den Verantwortlichen. Die Ergebnisse dürfen wir natürlich nicht veröffentlichen, weil es ja keine genaue Angaben zu den globalen Sendeleistungen gibt. Wie erwähnt rechneten wir mit moderat geschätzten Angaben, also Leistungen, die sehr wahrscheinlich noch unter den tatsächlichen liegen. Die Wahrheit ist, dass es nicht wegen fehlender Angaben, sondern wegen fehlendem Interesse nicht veröffentlicht werden darf…..so meine Meinung dazu.
    7. CO2! Das Lieblingsspielzeug der Verantwortlichen. Wir konnten bestätigen, dass sich der Gehalt an CO2 in der Atmosphäre erhöht hat. CO2 ist aufgrund seines molekularen Aufbaus auch in der Lage Infrarotfrequenzen zu reflektieren und damit Wärme in der Atmosphäre zu erzeugen. Das ist Fakt! Die Medien und Verräter (also auch ich) präsentieren die erhöhten CO2 Werte allerdings in einer Form, die wirklich beängstigend zu seien scheint. CO2 von 280ppm auf gigantische 340ppm gestiegen! So könnten Sie es z.B. irgendwo lesen. In Wahrheit heißt dies, dass diese Werte auf den Gesamtgasgehalt der Erdatmosphäre gesehen, überhaupt keine Änderung ausmachen. Der Anstieg von CO2 ist und bleibt verschwindend gering. Vor 50 Jahren betrug der Gehalt an CO2 in der Erdatmosphäre 0,038 % und heute auch. Jeder sollte sich mal bildlich vorstellen, wie viel 0,038 % von einem Ganzen sind. Ich nenne ein Beispiel. Man nehme ein Liter Wasser und mische darin 0,00038 Liter Cola (steht für CO2). Schmecken sie was? Wenn ja, dann sollten sie ihr Wasser untersuchen lassen. Was die Verantwortlichen leider nicht begreifen ist, dass die von uns propagierte CO2-Theorie immer noch eine Theorie ist, welche sich nur auf Indizien stützt und niemals und zu keiner Zeit bewiesen wurde. Wie erwähnt würde ich mir da lieber Sorgen über die wirklichen Treibhausgase machen, wie Methan, Stickoxide und allem voran mit 60 %, der atmosphärische Wasserdampf (der natürlicherweise immer da ist).
    8. Weltweit abschmelzende Gletscher! Ja gut. Aber ich kenne auch eine Menge Gebirge auf diesem Planeten, die sogar mehr Eis und Schnee tragen als es noch vor 30 Jahren der Fall war. Der Nordpol schmilzt! Richtig! Aber aus meiner Sicht ist das ein völlig normaler Prozess, der sich periodisch wiederholt. Vor ein paar hundert Jahren war Grönland sogar mal eisfrei.
    9.……..und so weiter und so fort……

    Der Öffentlichkeit werden tatsächlich unbequeme Wahrheiten und vor allen nur Halbwahrheiten präsentiert. Macht am besten die Glotze aus und bildet euch weiter. Schaut euch die Welt da draußen an und stellt kritische Fragen, damit ich vielleicht mal irgendwann von meiner Schuld loskomme. Ich ärgere mich über diese ekelhafte, ja fast schon diktatorische (Klima)Politik. Tut was und verlangt endlich auch mal die andere Seite der Medaille zu sehen. Wenn sich nichts bewegt, dann gibt es nur noch folgendes: Wer wissenschaftlich arbeiten möchte und mit Forschung (egal was) Geld verdienen will, der sollte seinen Idealismus aufgeben und lernen sich anzupassen (leider wie ich). Wer dazu keine Lust hat, der sollte zusehen, dass er von alle dem nichts versteht oder von diesem Planten so schnell wie möglich verschwindet!“

    Quelle: anonymer Beichter

  49. Klimaerwärmung, angeblich menschengemacht?
    Das ist eine der politisch-korrekten Lügen. Political Correctness ist die linke Diktatur des 21. Jahrhunderts.

    Unser Lehrer Doktor Specht – Zum Thema „Political Correctness“
    http://www.youtube.com/watch?v=qMuM4glK2iA

    “Political Correctness heißt dieser von deutschen Linken der Frankfurter Schule erfundene Schwachsinn, der, aus den USA kommend, jetzt auch uns erreicht und verheerende Folgen gezeitigt hat. “

    Political Correctness 1v3
    http://www.youtube.com/watch?v=qqifaZRYrRY
    Political Correctness 2v3
    http://www.youtube.com/watch?v=MqSyLrKvhn8
    Political Correctness 3v3
    http://www.youtube.com/watch?v=N6OzhQ5y2pM
    Political Correctness ist die linke Diktatur des 21. Jahrhunderts.

  50. selbst WENN es eine erderwärmung geben sollte, dass diese durch menschen (abgase,etc) verursacht wird ist nix weiter als eine (sehr fragwürdige) theorie. und dennoch wird dieses im lügenpropagandagehirnwaschfernsehen UND schulen als felsenfeste tatsache dargestellt. idiotenrepubik deutschland 2015. wird zeit aufzuwachen und diese lügner und betrüger auszukehren.

  51. Also ich kann nicht beurteilen ob es eine globale Klimaerwärmung gibt, und falls, ob sie Menschengemacht ist. Aber ich kann definitiv sagen (ich hab selber so ein kleines Metterstatiönchen) dass wo ich lebe (bei Basel)sich das Klima in den letzten 30 Jahrendefinitiv erwärmt hat. Die letzten 15 Jahre hatten wir 2 Mal weisse Weihnacht, und die 15 Jahre davor hatten wir 7 mal. Meine Grossmutter meinte, früher fast immer. Und die letzten drei Monate waren definitiv die Wärmsten seit ich und ältere Familienmitglieder denken können.

  52. Nachtrag: Die wärmsten Wintermonate! Und ich kann mir nicht vorstellen dass es im übrigen Mittelueropa gross anders war.

  53. Klimawandel ist gut für Deutschland. Ist doch schön, wenn’s wärmer ist. Ich verstehe das Problem immer nicht so ganz.

Comments are closed.