imageNordrhein-Westfalens Integrationsminister Guntram Schneider (SPD) schlägt vor, den etwa 500.000 illegal in Deutschland lebenden Ausländern mit einer Stichtagsregelung die Legalisierung ihres Aufenthalts zu ermöglichen. Niemandem sei damit gedient, dass diese Menschen hier „in ständiger Angst, aufgegriffen und abgeschoben zu werden, oft schwarz beschäftigt, zu miserablen Arbeitsbedingungen, ohne Krankenversicherung und in schlechten Wohnverhältnissen“ lebten, schreibt der Politiker in einem Beitrag für die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“. (Auszug aus einem FAZ-Artikel, da fällt uns nichts mehr dazu ein…)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

132 KOMMENTARE

  1. „in ständiger Angst, aufgegriffen und abgeschoben zu werden, oft schwarz beschäftigt, zu miserablen Arbeitsbedingungen, ohne Krankenversicherung und in schlechten Wohnverhältnissen“

    Ja, GANZ, GANZ schrecklich. Das ist überhaupt nicht zumutbar für diese traumatisierten, aus Kriegsgebieten fliehenden Fachkräfte.

    Und wer was anderes behauptet, ist sowieso ein Nahrzieh

  2. _Welche_ Illegalen meint er? Die „offiziellen Illegalen“ (Abgelehnte, die nicht Abgeschoben wurden) oder die Illegalen die im Land sind aber keine Anträge gestellt haben und somit nur geschätzt werden können?

  3. Prima!

    Ich verlange von Herrn Schneider eine eklatante Verbesserung meiner miserablen Arbeitsbedingungen, die Bezahlung meiner Krankenversicherung, die Verbesserung meiner schlechten Wohnverhältnisse (Eigenheim mit 160m2 für 5 Personen ist unzumutbar!) und natürlich eine Befreiung auf Lebenszeit von Einkommens- und Märchensteuer, weil ich sonst schwarz arbeiten werden, Herr Schneider.

  4. Wozu eigentlich noch Gesetze?

    Ach so, es gibt ja noch Deutsche und Blitzmarathons und Steuerfahnder…

  5. Vielleicht sollte dieser verblödete Schwerstkriminelle mal in Betracht ziehen, die illegalen Invasoren, die niemand gerufen hat und die auch kein Mensch hier braucht dahin zu befördern, wo sie herkommen und auch hingehören. Unsere Politiker sind Verbrecher und leisten Hochverrat ! Eine Schande für Deutschland. Wir brauchen den Aufstand der Anständigen, aber anders als sich die Sozis das vorgestellt haben.

  6. Selbstverständlich!
    Nur so kann die Umvolkung schnellstmöglich über die Bühne gehen. Nicht,daß der Michel noch aufwacht.

  7. Also ich für meinen Teil hoffe doch sehr, daß der Typ mit seinem Vorschlag Erfolg hat.

    Nach langer Wartezeit steht jetzt mein Termin bei einem Facharzt an.

    Wenn ich mir nun so vorstelle, daß der Doc kurz vorher abgeschoben wird … nee, nee, nee.

  8. „miserable Arbeitsbedingungen, ohne Krankenversicherung“ – Genau, wer denkt schon daran, wenn er die „Arbeit“ im Görlitzer Park antritt oder in die Wohnungen hartherziger deutscher Rentner einsteigen muß.

  9. #1 Marie-Belen (25. Mrz 2015 16:26)

    Was für ein Foto!
    Ist das ein Hund?
    Bellt oder knurrt der gleich?

    Der pisst der deutschen Bevölkerung ans Bein.

    Ich kann die Wähler in BuntSchland nicht verstehen. Vor einer Wahl schaue ich mir doch zumindest einmal die zur Disposition stehenden Person_Innen und eventuell deren Vita an.

    Apropos NRW: 4 Millionen Türken in Deutschland aber allein in NRW schon 4,3 Millionen – Wie geht das denn ❓

    In der Rheinischen Post sind es allerdings allein in NRW schon 4,3 Millionen Türkischstämmige

  10. #3 William Walker

    diese illegalen Eindringlinge erhalten dann sofort Zugang zum Sozialsystem auch ohne was einzuzahlen, das kostet Milliarden. Aber die Renten der Deutschen müssen alternativlos auf 43% gekürzt werden, weil kein Geld da ist. Und der blöde Michel wählt immer noch die Untergangspolitiker ala Guntram. 🙁

    Das der gute Guntram jetzt eine neue gewaltige Welle illegaler Einwanderung anstößt rafft der gute Guntram bestimmt nicht.

    Das wird sich im Ausland rumsprechen, und Deutschland wird DAS Ziel aller Wirtschaftsflüchtlinge, Kriminellen, Glücksritter usw. auf dieser Welt. Ich rechne jetzt mittelfristig mit 1 Million Illegaler die pro Jahr ins deutsche Sozialsystem eindringen. Dazu kommt noch die legale Einwanderung. 2020-25 hat das deutsche Volk fertig.

  11. Ein comment war ganz gut:

    <<Wir finanzieren hier absolute Feinde des Landes – geben ihnen Platz an den Steuertrögen und pampern sie dann noch bis ins hohe Alter mit fetten Pensionen. Und so sieht also deren Verständnis von "Schaden vom Deutschen Volk abwenden" aus?

    Na vielen Dank auch! Es genügt also nicht, dass die Kriminalität immer weiter steigt, der Durchschnitts-IQ des Landes hingegen seit den 90er Jahren von ca. 105 auf 85 gesunken ist, die Sozialabgaben für die dummen AN immer weiter steigen, die Leistungen hingegen sinken – und sich immer mehr Menschen hier sammeln, die unsere Kultur ablehnen?
    All das genügt diesen Politdarstellern immer noch nicht.

    Es wird wirklich Zeit für einen deutlichen Denkzettel in 2017 – wer all diese Gesellschaftszerstörer noch wählt, der muss einen erheblichen Schaden haben.

    Schluss mit derartigen Vorschlägen eines rundum-versorgten "Faultiers" aus der hinteren Reihe – her mit Volksabstimmungen.

    Das Volk soll entscheiden, wen und wie viele "Flüchtlinge" es aufnimmt.<<

    🙂

    Fachkräftemangel in Bayern.

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/bayern-mckinsey-sieht-bis-zu-40-prozent-der-jobs-bedroht-a-1024769.html

    McKinsey sieht sogar die "Fortsetzung der bayerischen Erfolgsgeschichte in Gefahr" und warnt vor handfesten ökonomischen Risiken: 40 Prozent der Jobs im Freistaat befinden sich demnach in einer "Gefährdungszone".

    Der Grund: Sie seien von den Folgen der Digitalisierung und weiteren Strukturbrüchen betroffen.

    Diversität (Integrationsindex, Bildungsmobiliät) ❓

    Wieviel % sind dann wohl in IdiotenNRW gefährdet??

    Have a nice day.

  12. Herr Schneider verwechselt seine persönliche, politisch motivierte, Auffasssung mit der öffentlichen Bürgermeinung, die doch eine ganz andere ist.

    Schneider ist ein Konvertit und die Krankheit fängt schon an zu wirken.
    Wo der normale Mensch ein Hirn hat, hat der ne dicke Speckschicht. Hier seht ihr das “Fastentellerchen” von Guntram Schneider:

    http://www.nw-news.de/_em_daten/_nw/2012/11/16/121116_1844_bo2.jpg

  13. Jo und sobald sie dann nicht mehr Illegal sind,habens auch Anspruch auf Sozialleistungen….
    Sind ja alles so arme Leute,müssen im Untergrund leben,was sie freiwillig tun,es hindert sie niemand daran nach Hause zu fahren…
    Schafft doch gleich das ganze Ausländerrecht ab…
    Verrückter kanns kaum noch werden…

  14. Wenn er Aufenthaltsrecht für illegal in Deutschland lebende Ausländer will: Es steht NRW frei, über den Bundesrat die entsprechende Geetzes-Initiative auf den Weg zu bringen. Das ist laut Verfassung der richtige Weg. Dann darf das auch offen diskutiert und beschlossen oder abgelehnt werden.

  15. Das Ziel der KALIFAT NRW-Regierung ist doch, die Islamisierung so schnell wie möglich voranzutreiben. Also her mit den INVASOREN!

    Übrigens: Wieder mal Klasse Bild, PI ! Preisverdächtig!

  16. #4 BePe (25. Mrz 2015 16:30)

    Ich bekomme im Ausland auch nichts!

    Das würde ich so nicht sagen. 😀

    Bestimmt bekommt man bei nicht „kultursensiblem“ Verhalten eine auf die Fresse, oder ein Messer an die Kehle o.ä.
    Mittlerweile ist das in einigen Teilen BuntSchland`s auch schon Usus.

    Das letzte große Abenteuer unserer Zeit:

    Werden Sie »Migrant« ❗

    1. Begeben Sie sich illegal nach Pakistan, Marokko, Ägypten, Türkei oder in ein anderes der über 50 islamischen Länder.
    Sorgen Sie sich nicht um Visa, Zollgesetze und sonstige Lächerlichkeiten!

    2. Wenn Sie angekommen sind, fordern Sie erstmal umgehend von Ihrer Kommune Ihrer Wahl eine kostenlose medizinische Versorgung für sich und Ihre Familie.
    Achtung: Bestehen Sie darauf, dass alle Mitarbeiter der Krankenkasse Deutsch
    sprechen und die Kliniken Ihr Essen nur so vorbereiten, wie Sie es aus
    Deutschland gewöhnt sind. Kritik an Ihrem Verhalten weisen Sie empört als »rassistisch« zurück.

    3. Bleiben Sie Deutschland auch in der neuen Heimat treu und hängen Sie deutsche Fahnen in Ihr Fenster oder an Ihr neues Auto. Apropos: Verlangen Sie nachdrücklich einen Führerschein. Eine Versicherung brauchen Sie nicht zum Fahren, die benötigen nur Einheimische.

    4. Sprechen Sie zuhause nur Deutsch und sorgen Sie dafür, dass Ihre Kinder es genauso machen. Bestehen Sie unbedingt darauf, dass alle Formulare, Anfragen und Dokumente für Sie übersetzt werden.

    5. Fordern Sie, dass im Musikunterricht Ihrer Kinder ab sofort westliche Popmusik eingeführt wird. Verlangen Sie die Einrichtung einer Marienkapelle.

    6. Lassen Sie sich nicht diskriminieren! Organisieren Sie Protestzüge gegen Ihr Gastland und dessen Einwohner und gegen die Regierung, die Sie ins Land gelassen hat! Billigen Sie Gewalt gegen Nicht-Christen und Nicht-Europäer.

    7. Setzen Sie durch, dass Ihre Frau textilfrei baden und leicht bekleidet einkaufen gehen darf!

    8. Beachten Sie keine Hinweise oder gar Zurechtweisungen der einheimischen Polizei oder Justiz! Diese hat Ihnen gar nichts zu sagen! Machen Sie den Betreffenden klar, dass für Ihre Gesetzestreue nur ein deutscher katholischer Geistlicher zuständig ist.

    9. Überzeugen Sie den Bürgermeister Ihres Wahlortes vom Wohlklang sonntäglicher Kirchenglocken.

    10. Gehen Sie gegen unchristliches Brauchtum in Kindergarten und Schule vor! Regen Sie an, statt Ramadan künftig Ostern und Weihnachten zu feiern.

    11. Beschweren Sie sich vehement, wenn es in Ihrer Kantine oder beim Grillfest keine Schweinshaxe gibt!

    12. Suchen Sie sich Verbündete! Bitten Sie liberale Politiker und Journalisten, Ihren »Menschenrechten« Nachdruck zu verleihen.

    Viel Erfolg ❗

    Von Jim Panse. 😀

    Gruß & Danke an Jim Panse

  17. Und immer wieder die SPD. Diese Partei schaufelt an unser aller Grab so eifrig wie die Grünen, und in mancher Hinsicht noch effektiver als diese. Eine deutsche Arbeiterpartei? Das war mal, lange ist’s her. Das ist ein verkommener Haufen aus Ideologen, linken Gutmenschen und Deutschlandabschaffern aller Art, dazu mit bester Antifa-Vernetzung (Jusos). Sie ebnen den Moslems den direkten Weg in die Macht und in alle Institutionen des Staats, zudem wollen sie das Land mit Migranten fluten, hemmungslos. Das, was man den Sozialdemokraten in ihrer Anfangszeit vorgeworfen hat, vaterlandslose Gesellen zu sein, das trifft für die heutige SPD hundertprozentig zu. Ihre Ahnherren sind noch für den deutschen Arbeiter eingetreten, die heutige SPD tritt dem deutschen Arbeiter in den Hintern und ersetzt ihn durch einen Moslem oder Neger.

  18. Selbstverständlich, der Michel freut sich über jeden der aus unseren Sozialsystemen verhalten wird.

    Wie es gegengerechnet wird erfuhren wir heute im Mittagsmagazin: Man rechnet dem Bürger nicht nur seine staatlichen Renten klein sondern man bedient sich auch an der dem Bürger aufgeschwatzten privaten Altersvorsorge!!!

    Solange sich dies der Michel gefallen lässt ist ja alles in Ordnung mit unserer Politgang.

  19. #13 Felix Austria (25. Mrz 2015 16:40)

    Danke für das Foto; der sieht ja immer so aus, und jetzt weiß ich auch warum!

  20. Oh, also mir fällt zum SPD-Schneider noch sehr vieles ein, nur leider nichts, was ihm gefallen würde.

    Zum Beispiel kann ich mir vorstellen, dass der eine oder andere Neger Recht hat und Herr Schneider tatsächlich die Schuld an diversen Hungersnöten trägt.

    Auf jeden Fall aber trägt Herr SPD-Gewerkschaftsminister Schneider dazu bei, dass für Deutsche in Deutschland immer weniger Geld zur Verfügung steht, weil Schmarotzer wie Schneider nicht nur den Negern die Ernten wegfressen, sondern auch hier wie die Heuschrecken wüten.

    Nachdem er in den Jahren 1957 bis 1965 die Volksschule besucht hatte, wurde er von 1965 bis 1968 zum Werkzeugmacher ausgebildet. Am 1. April 1965 trat er der IG Metall bei. In seinem Beruf arbeitete er bis 1973 und engagierte sich in dieser Zeit bereits als betrieblicher Jugendvertreter und Betriebsratsmitglied. 1974 qualifizierte er sich für eine hauptamtliche Tätigkeit in der Gewerkschaft durch den Besuch der Heimvolkshochschule in Springe. Anschließend war er bis 1976 Jugendsekretär des DGB-Kreises Bielefeld und Leiter der DGB-Nebenstelle Halle (Westf.).

    1976 wurde er Leiter der Abteilung Jugend beim DGB-Landesbezirk NRW. Anschließend arbeitete er von 1979 bis 1982 als Büroleiter des DGB-Landesvorsitzenden in NRW. Anschließend wechselte er zum DGB-Bundesvorstand, wo er von 1982 bis 1985 die Position eines Referatsleiters im Bereich Technologiepolitik und ausländische Arbeitnehmer innehatte.

    1985 wurde er als Vorsitzender des dortigen DGB-Kreises nach Dortmund berufen. 1990 wechselte er in die Vorstandsverwaltung der IG Metall nach Frankfurt am Main, wo er als Sekretär insbesondere dem damaligen IG-Metall-Vorsitzenden Franz Steinkühler zuarbeitete. Von 1995 bis 2006 war er 1. Bevollmächtigter der IG Metall-Verwaltungsstelle Münster, bevor er 2006 zum DGB-Landesvorsitzenden in Nordrhein-Westfalen gewählt wurde.

    Guntram Schneider ist seit dem 1. Mai 1971 Mitglied der SPD. Weitere Mitgliedschaften bestehen bei der SJD Die Falken, den Naturfreunden, der Arbeiterwohlfahrt und der Auslandsgesellschaft NRW.

    Seit dem 18. September 2006 bis zu seiner Ernennung als Minister war er Mitglied des Rundfunkrates des WDR. Schneider ist Vorsitzender des Kuratoriums der Stiftung für Türkeistudien und Integrationsforschung.[1]

    Auf einem Wahlparteitag des SPD-Unterbezirks Bielefeld am 5. Dezember 2008 wurde Schneider als Wahlkreiskandidat (Erststimme) aufgestellt. Am 27. September 2009 unterlag er mit 34,5 % der Erststimmen im Kampf um das Direktmandat der CDU-Kandidatin Lena Strothmann, die 36,3 % der Erststimmen im Wahlbezirk 133 Bielefeld auf sich vereinigen konnte. Mangels erfolgreicher Absicherung über die nordrhein-westfälischen Landesliste der SPD zog er nicht in den Deutschen Bundestag ein.

    Mit großer Mehrheit wurde Guntram Schneider am 6. Februar 2010 bei der DGB-Bezirkskonferenz NRW in Hamm, als DGB-Landesvorsitzender bestätigt. 88 Prozent der Delegierten stimmten dafür, dass er für vier weitere Jahre an der Spitze des DGB NRW stehen sollte. Schneider kündigte an, Schwerpunkt seiner Arbeit werde die Ökologisierung der industriellen Produktion sein. [2]

    Am 15. Juli 2010 wurde Guntram Schneider von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft zum Minister für Minister für Arbeit, Integration und Soziales im Kabinett Kraft I ernannt. In der Folge legte er den Vorsitz des DGB-Bezirksverbands nieder.

    Im Mai 2012 wurde Schneider als Direktkandidat des Landtagswahlkreis Dortmund IV in den Landtag Nordrhein-Westfalen gewählt.[3] Am 21. Juni 2012 wurde er wiederum als Minister für Arbeit, Integration und Soziales im Kabinett Kraft II ernannt.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Guntram_Schneider

    Ich muss da immer „Arbeit“ und „arbeitete“ lesen, dabei hat dieser Herr nur die typische Sozenkarriere hinter sich:

    Früh festgestellt, dass man besser damit fährt, wenn man nicht selbst arbeitet, sondern seine Mitmenschen für sich arbeiten lässt, während man selbst in Geflecht des Roten Pilzes vor sich hinvegetiert.

  21. Guntram Schneider (SPD)sollte bedenken, dass es wenn er so weitermacht, bald keinen Schweinsbraten mehr essen darf! Aber nicht wegen seiner Fettsucht sondern weil es im Islam haram ist!

  22. Und das will der auch haben:

    http://www.bild.de/regional/bremen/mord/frau-in-bremen-getoetet-40298224.bild.html

    Schon wieder ein muslimisches Bereicherungsdrama!

    Nach einem tödlichen Familiendrama in Bremen sucht die Polizei Shakhwan Sulemann Mohammed (47) und seine Kinder Kawa (5) und Lalesh (3).

    Von Vater und Kindern fehlt bislang jede Spur. Es sei nicht auszuschließen, dass sich der 47-Jährige ins Ausland abgesetzt habe, sagte Mojen. Der Mann stamme aus dem Irak und habe die deutsche und irakische Staatsbürgerschaft. Der Verdächtige solle mit internationalem Haftbefehl gesucht werden, sagte Staatsanwalt Björn Krebs. Für Hinweise hat die Behörde eine Belohnung von 3000 Euro ausgelobt.

    Der Junge, Kawa, ist etwa 110 cm groß und von normaler bis zarter Statur. Auch er hat dunkle lockige Haare und dunkle Augen. Wichtig: Das Kind ist Autist und fällt durch sein unruhiges Verhalten schnell auf. Er kann sich nicht sprachlich verständigen, sondern gibt nur Laute von sich.

  23. Hier sei daran erinnert wie angstbehaftet die Altparteien bei der Frage der Finanzierung der KITA-Plätze sich außerstande sahen einige Milliönchen locker zu machen ….
    (okay, war ja auch nur für Kinder – für unsere Kinder!)

  24. OT – Initiative Aktionsgruppe 20/4 in Bremen.

    Hallo PI-Freunde, hallo Pegida & Co – Freunde, ich melde mich heute wieder aus Bremen zurück mit dem erneuten Versuch, hier eine lebensfähige Aktionsgruppe für Bremen ins Leben zu rufen. Manch einer kennt meinen Namen vielleicht von dem ein oder anderen Artikel, insbes. in Zusammenhang mit der Hetze gegen den Bremer Pfarrer Olaf Latzel.
    Worum geht es, was soll geschehen ?
    Ich möchte mit Gleichgesinnten pegida-analoge Montagsspaziergänge initiieren, die ähnlich wie bei Heidi Mund in Frankfurt vonstatten gehen sollen. Gewaltfrei und demokratisch.
    Wer Bremen kennt, weiß, was es bedeutet, hier ein solches Ereignis sicher zu organisieren. Die Verhältnisse dürften hier ähnlich wie in Frankfurt sein. Es braucht immensen Mut und Durchhaltevermögen, hier dauerhaft aktiv zu werden. Wer mitmacht, muss mit Verfolgung und Drangsalierung rechnen. Auch durch Behörden, nicht nur durch Antifa & Co.
    Daher ist es vonnöten, unsere zukünftigen Montagsspaziergänge gut abzusichern. Wir brauchen neben einer guten Organisation auch Männer, die kraft ihrer Ertüchtigung und Fitness eine gewisse Wehrhaftigkeit nach außen tragen. Männer, die selbstlos Ordnerdienste übernehmen und sich durch nichts aus der Ruhe bringen lassen. Die in der Lage sind, Verbalattacken, Beschimpfungen und Beleidigungen auszuhalten. Wir wollen gewaltlos sein, aber respekteinflößend.
    Wir wollen unsere Kundgebungen unversehrt und ungehindert abhalten können. Wir brauchen ein Orga-Team, das diese Veranstaltungen sorgfältig vorbereitet und mit größter Besonnenheit vorgeht. Wir werden kein unnötiges Risiko eingehen.
    aber wir werden uns auch nicht davon abhalten lassen, das freie wort zu ergreifen und uns frei und friedlich unter dem Bremer Himmel zu versammeln.
    Mit unseren Forderungen werden wir uns den anderen patriotischen Bewegungen anschließen, jedoch mit dem Akzent, auch auf andere Riesenprobleme hinzuweisen. Der Islam ist ein Thema, aber dass er hierzulande zum Problem geworden ist, hat auch etwas mit der politisch-gesellschaftlichen Verfassung unseres Vaterlandes zu tun. Wenn alle anderen Probleme gelöst sind, wird auch der Islam hier nicht mehr die Rolle spielen, die er heute noch innehat.
    Daher möchte ich diese Bremer Bewegung auch „20/4″nennen. Viele hier wissen, was ich damit meine: es ist der Grundgesetzparagraph, der zum Widerstand verpflichtet, wenn Schaden am Volk durch Mächtige und Institutionen abgewendet werden muss.
    Unsere Themen u.a. sollten sein:
    – Gender Mainstreaming
    – Linke Gelichschaltung/Bevormundung
    – Rechtsbeugung durch Justiz und Behörden
    – Flüchtlingsproblematik
    – Islam
    – Zuwanderung/Integration
    – Russlandpolitik/Ukraine
    – Benachteilung Autochthoner in Deutschland
    – Patriotismus/Verfolgung Anderdenkender wie Burschenschaftler, Konservativer, rechtsstehender Querdenker, Islamkritiker etc.

    wer der Vorbereitungsgruppe mitmachen möchte, meldet sich bitte per privater PN bei mir.
    —>>> bewegung-zwanzig-vier@arcor.de

  25. #25 Zentralrat_der_Oesterreicher (25. Mrz 2015 16:48)
    Ja, und alles was nur in etwa wie Schwein aussieht, wird auch verboten;
    z.B. Sparschweine, Marzipanschweine, …. sozusagen jedwede Ähnlichkeit!

  26. Niemandem sei damit gedient, dass diese Menschen hier „in ständiger Angst, aufgegriffen und abgeschoben zu werden, oft schwarz beschäftigt, zu miserablen Arbeitsbedingungen, ohne Krankenversicherung und in schlechten Wohnverhältnissen“ lebten, schreibt der Politiker in einem Beitrag für die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“.

    Doch – unserem Land und seiner Bevölkerung ist damit gedient. Herr Schneider interessieren Gesetze wohl nur dann, wenn sie durch fremdkulturelle Zuwächse ein Wahlstimmenabschöpfen aus diesen Kreisen erwarten läßt. Politikerinnen wie Herr Schneider schaden bewußt mit ihrer „linken“ Art unserem Land.

  27. #1 Marie-Belen (25. Mrz 2015 16:26)

    „Ist das ein Hund?“

    Nein, aber erinnert mich irgendwie an eine bedrohte Art. Das kann schon fast nichts mehr dafür.

    Kann man da noch einen draufsetzen? Ja, man kann mit der Aida-Flotte nach Sirte aufbrechen, ihnen die Koffer aufs Schiffchen tragen, die Pässe abnehmen und Hamburg ansteuern. Das kommt auch noch. An Bord natürlich schon nette Damen über die Kirche oder Krankenversicherung finanziert. Nur zu, es fehlt offensichtlich noch etwas Druck auf dem Kessel.

  28. So sieht Onkel Guntram immer aus, wenn es mal nicht nach seinem Willen geht – er bekommt dann meistens immer EINEN DICKEN HALS… 😉 …

  29. Dieses Land ist in großen Teilen komplett plemplem geworden. Ein Irrenhaus allererster Güte, vor allem natürlich die rotzgrünen Duckmäuser und Selbsthasser samt ihrer gleichgeschalteten Medien.
    Und ich habe die SPD früher mal gewählt (in den 90ern).
    Unfassbar, wie immens dämlich ich doch war.

  30. Ist ihm eigentlich bekannt, dass das Denkvermögen mit gesunder Ernähung und gesundem Lebensstil wächst? Guntram Schneider macht auf mich keinen fitten Eindruck!

  31. Herr Schneider von der Scharia Partei Dhimmistans, ebenso wie die Verräter-Mischpoke von der CDUCSUGRÜNELINKEPIRATEN usw. sind herzlichst dazu aufgerufen, den armen, illegalen Wirtschaftsflüchtlingen, Asylbetrügern freie Kost, kostenlose Unterkunft und kostenlose medizinische Versorgung zukommen zu lassen – wohlgemerkt auf Kosten dieser Gutmenschen!
    Die durch diese Schätzchen verursachten Kosten/Schäden dem Steuerzahler aufzubürden, wäre der Gipfel von dreister Frechheit und Unverschämtheit!
    Erst sind diese Vollpfosten nicht Willens und/oder in der Lage, eine geordnete Zuwanderung zu organisieren bzw. bei den Flüchtlingen die Spreu vom Weizen zu trennen, und dann lassen sich diese so genannten „Volksvertreter“ ihre Unfähigkeit und ihren Dilettantismus auch noch vom Volk bezahlen. Pfui Deibel!

  32. Zu dem Foto beim Buffet fällt mir nur eins ein: Was für ein schäbiger Lump! Wenn es nix kostet, kann ruhig der Darm platzen.

  33. #30 lorbas
    #32 GrundGesetzWatch

    Sicherlich ist die Aufnahme beim muslimischen Fastenbrechen gemacht worden.

    Genau so ist das. 😆

  34. @ all

    Vielen Dank für die lustigen Verlinkungen und Vergleiche (Monty Python, Fastentellerchen, Antje, Jabba und so). Manches und manchen kann man nur noch mit ein bisschen Humor ertragen.

  35. Den Typ sollte man jeden Tag …….. und ……..
    Aber seine Hässlichkeit und Boshaftigkeit ist in ja ins Gesicht geschnitten.

  36. Wenn es nicht politisch gewollt wäre, gäbe es das Problem samt den Verursachern überhaupt nicht – hmmmmm??????

  37. #19 sator arepo:

    Ferdinant Lasalle, August Bebel, Wilhelm Liebknecht u. a. rotieren mit steigender Drehzahl in ihren Gräbern, wenn sie auf diesen Verräter-Verein schauen.
    Einfach nur WIDERLICH, diese Islam-Arschkriecherbande!

  38. #24 nicht die mama (25. Mrz 2015 16:47)

    Oh, also mir fällt zum SPD-Schneider noch sehr vieles ein, nur leider nichts, was ihm gefallen würde.

    Zum Beispiel kann ich mir vorstellen, dass der eine oder andere Neger Recht hat und Herr Schneider tatsächlich die Schuld an diversen Hungersnöten trägt.

    Auf jeden Fall aber trägt Herr SPD-Gewerkschaftsminister Schneider dazu bei, dass für Deutsche in Deutschland immer weniger Geld zur Verfügung steht, weil Schmarotzer wie Schneider nicht nur den Negern die Ernten wegfressen, sondern auch hier wie die Heuschrecken wüten.

    (…)

    http://de.wikipedia.org/wiki/Guntram_Schneider

    Ich muss da immer “Arbeit” und “arbeitete” lesen, dabei hat dieser Herr nur die typische Sozenkarriere hinter sich:

    Früh festgestellt, dass man besser damit fährt, wenn man nicht selbst arbeitet, sondern seine Mitmenschen für sich arbeiten lässt, während man selbst in Geflecht des Roten Pilzes vor sich hinvegetiert.

    Genau das meinte ich mit: #10 lorbas (25. Mrz 2015 16:36)

    Ich kann die Wähler in BuntSchland nicht verstehen. Vor einer Wahl schaue ich mir doch zumindest einmal die zur Disposition stehenden Person_Innen und eventuell deren Vita an.

    Ein kurzer Blick ins www und es ist klar, der Schneider Guntram ist für einen halbwegs normalen Menschen unwählbar.

  39. Es ist ja nicht so, dass die Grünen oder die SPD die
    Zugewanderten so sehr lieben. Die kaufen sich einfach
    für die nächste Wahl Wählerstimmen. Deshalb müssen die
    Neuankömmlinge ja unbedingt das Wahlrecht hinterher geworfen bekommen. Denn dass sie bei den Biodeutschen immer mehr unten durch sind, wissen die auch. Nur um Wahlen zu gewinnen, verscherbeln die unsere Zukunft (was halt noch davon übrig ist). Das ist die moderne Form von feindlicher Übernahme. Klappt auch ohne Waffen (denn schließlich ist man ja gegen Gewalt).

  40. #47 BePe (25. Mrz 2015 17:07)

    #18 lorbas

    Das Problem ist, der Deutsche der das macht, überlebt das erste Jahr die ersten zehn Minuten nicht. 😀

  41. Der politische Vollpfosten erfüllt nur seinen sozialistischen Kampfauftrag in Kalifat Kraft: Die Abschaffung des deutschen Volkes (vulgo Bürgertum) in Sinne der NWO Profiteure um dann im International-Sozialismus alle Menschen gleich zuschalten. Oder wie Thomas Barnett in seinem Buch „The Pentagons New Map“ sinngemäß schrieb: Die Ansiedlung von Zuwanderern aus dem Prekariat um den IQ in Europa zu senken, auf etwa 90. Zu dumm um zu begreifen, genug um sinnvoll zu arbeiten.

    Wie meinte Carl Theodor Körner einst so treffend: „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“

  42. #40 Aktiver Patriot   (25. Mrz 2015 17:02)  

    Ist ihm eigentlich bekannt, dass das Denkvermögen mit gesunder Ernähung und gesundem Lebensstil wächst? Guntram Schneider macht auf mich keinen fitten Eindruck!
    ————-
    In einem gesunden Körper wohnt ein gesunder Geist!

    Voll nazi! – Deshalb gibt es auch kaum noch Turnunterricht an unseren Schulen!

  43. #17 Felix Austria (25. Mrz 2015 16:44)

    jau, er hat dort die Ration von drei Hartz – IV Empfängern auf dem Teller…lmw… 😉

  44. #43 Felix Austria (25. Mrz 2015 17:04)

    #30 lorbas
    #32 GrundGesetzWatch

    Sicherlich ist die Aufnahme beim muslimischen Fastenbrechen gemacht worden.

    Genau so ist das. 😆

    Möge ihm der Bissen im Halse stecken bleiben.

  45. Das „Deutschland verrecke“ steht diesem SSozialistX_innen- Ferkel förmlich auf der Stirn geschrieben.

    Volksverräter !!!

    Den „Humanismus“ in seinem Lauf, hält weder Ochs noch Esel auf !

    Nie wieder SSozialismus !!!

    :mrgreen:

  46. So ein vollgefressener Arxxx kann große Töne spucken. Wieso sollen eigentlich wir als Steuerzahler den ganzen Abschaum der Welt durchfüttern, wenn unsere Rentner und viele deutsche nicht genug zu essen haben und Flaschen und Essensreste sammeln müssen? Der hat seinen Verstand wohl gleich mitgefressen?

  47. #57 christrose

    was interessiert der sich für deutsche Rentner. Er bekommt doch als Politiker weiterhin die volle Pension.

  48. Ein Mann der einer Partei angehört die unser Sozialsystem kaputt gemacht hat. Die dafür gesorgt hat das aus Solidarität eine Elenbogengesellschaft wurde. Die alles für das Kapital – sprich Manager und Banken – gemacht hat und das Volk schön gegen die Wand gefahren und deren Leistungen und Besitz an die Wall-Street verramscht hat. Das Ausländer die vollkommen nicht in das System passen und deren Kultur und Religion nur Verachtung für uns über hat, ins Land geholt und sich dann einen Dreck um Diese gekümmert hat, um den Bonzen ein Druckmittel gegen die Arbeitnehmer in diesem Land in die Hand zu drücken….
    Dieser Angehörige der Agenda 2010 Erfinder, die Menschen die sich Jahrzehnte kaputt malocht haben und sich einen kleinen Wohlstand aufgebaut haben, dazu zwingt diesen aufzulösen und dann auf dem Niveau leben sollen wie Zuwanderer und Asoziale, die niemals auch nur eine Minute in irgendwas eingezahlt haben und werden?

    Der macht hier auf Sozial??? Den interessieren doch nur diese ach so armen Illegalen damit er nach dem Maul der Asozialen tanzt, in der Hoffnung das sie ihm sein Eliteleben durch Wahlen legitimieren! Dessen Partei tritt dem eigenen Volk in den Arsch das es raucht und dann sowas?

    Warum wählt der Deutsche(Lehrer- Beamte wer wählt die??) sowas?
    Masochismus bis zum Exzess?

    Ich kann mir das nicht erklären!?? Auf jeden Fall können das keine Arbeiter in der freien Wirtschaft sein, ich kann mir nur vorstellen das das Steuergeldabgreifer sind die noch denken das sie Vorteile von diesem Verein erhalten?

    Ich bin ein Arbeiter, ich wähle die nicht!
    Ich schäme mich für Arbeiter die die (A)SPD! tatsächlich wählen!!

    mfg

  49. Nett, daß Gesetze in dieser Bananenrepublik offensichtlich nicht mehr gelten. Ich werde mich danach richten, von arbeitsscheuen Sozen lernen heißt siegen lernen. Wer so was wählt, gehört in eine geschlossene Anstalt.

  50. #47 BePe (25. Mrz 2015 17:07)

    #18 lorbas

    Das Problem ist, der Deutsche der das macht, überlebt das erste Jahr nicht.

    Überlebensstrategien für das deutsche Deutsch_Innen in BuntSchland:

    A 030 Leitfaden zur Gewaltprävention

    Kommentar bei:
    abendzeitung./nuernberg… online leider nicht mehr verfügbar.
    Aufgrund meiner Erfahrungen in der Sozialarbeit habe ich übrigens zusammen mit einigen KollegInnen einen Leitfaden zur Gewaltprävention erarbeitet, den ich mal hier kurz reinkopieren darf.

    1) Kultursensibles Verhalten!
    Migrantische junge Männer sind oft in einer Kultur aufgewachsen, die viel Wert auf Männlichkeit und Ehre legt. Uns autochtonen DeutschInnen mag das manchmal seltsam erscheinen, wir sollten aber im eigenen Interesse Toleranz und Respekt aufbringen.

    2) Provokationen vermeiden, auch unbewusste!
    Viele migrantische junge Männer fassen Verhaltensweisen, die uns unbedeutend erscheinen, im Kontext ihrer Kultur als Kränkung ihrer Ehre auf. Vermeiden Sie unbedingt Blickkontakt. Schauen Sie zu Boden oder in ein Schaufenster. Simulieren sie gegebenenfalls Handytelefonate.

    3) Respekt zeigen!
    Machen Sie sich nicht auf dem Gehweg “breit”. Treten Sie lieber zur Seite! Beim Gang durch vornehmlich von migrantischen Menschen bewohnten Gegenden kann eine vorsichtige Anpassung an dort typische Verhaltensweisen und Kleidungsstile manchmal angebracht sein. Das gilt besonders für Frauen.

    4) Kreativ sein!
    Wenn eine körperliche Auseinandersetzung kurz bevorzustehen scheint, seien sie einfallsreich! Tun sie alles, um ihre Konfliktpartner zu verwirren. Fangen sie z.B. laut zu singen an, werfen sie Geldstücke auf die Straße, simulieren sie Geisteskrankheit oder Übelkeit.

    5) Keine Gewalt!
    Kommt es tatsächlich zu einer Auseinandersetzung, sollte sie sich auf keinen Fall wehren! Das macht alles nur noch schlimmer. Versuchen Sie wegzulaufen oder schützen Sie wenigstens Ihren Kopf mit den Händen.

    6) Niemals irgendwelche Waffen!
    Wahrscheinlich werden ihre Konfliktpartner Ihnen Waffen abnehmen und diese gegen Sie selbst einsetzen. Waffen gehören nur in die Hände der Polizei!

    7) Ein guter Zeuge sein!
    Merken sie sich Einzelheiten, um vor Gericht ein guter Zeuge zu sein.

    Das ist an die folgenden Ratschläge der Berliner Polizei angelehnt. 😯

    Der Leitfaden zur Gewaltprävention ist authentisch! Ich habe ihn vor ein paar Jahren in der Nürnberger Abendzeitung gefunden. Leider ist der Kommentar online nicht mehr verfügbar. Gruß vom Lorbas

  51. Er ist ein echter gesellschaftlicher Revoluzzer, unser Guntram, und umgetrieben von Sorge um das Wohl seiner Arbeiter_Innen und Arbeiter, die ihn über lange Jahre hinweg von ihren sinkenden Löhnen und schwindenden Renten fürstlich alimentierten.

    Mehr Ärzte aus dem Ausland

    NRW-Minister: Patienten sollten Englisch lernen

    http://www.rp-online.de/nrw/landespolitik/nrw-minister-patienten-sollten-englisch-lernen-aid-1.3930552

    Huldigungen für seine selbstaufopfernden Bemühungen können übrigens hier angebracht werden.

    https://de-de.facebook.com/guntramschneidermdl

  52. Wenn solch ein Fettwanst eine Fliege verschluckt, hat er mehr Gehirn im Bauch, als im Kopf. 😆

  53. Fett, fetter, am Fettesten! Eine weitere Made im Wohlstandsspeck der Sozialistischen Partei Deutschlands. Eine dieser „Denkfabriken“ einer heruntergekommenen Partei, die nur noch nach dem Motto ‚Nach uns die Sintflut“ labert, ohne Rücksicht auf geltende Gesetze. Einfach ekelhaft!

  54. #1 Marie-Belen (25. Mrz 2015 16:26)

    “Ist das ein Hund?”
    ——————–

    Hmm……es könnte auch ein Walross sein!

  55. So, einen Spruch hätte ich da noch:

    Als Mensch zu dämlich – als Schwein zu kleine Ohren. 😛

  56. Es gab Zeiten, da wären solche Leute wegen Hochverrats vor Gericht gelandet. Die Liste wird länger …

  57. OT -> https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2015/boko-haram-verschleppt-erneut-hunderte-maedchen/

    War ja klar, nachdem die Ihre geraubten
    Frauen alle massakriert haben!

    http://www.pi-news.net/2015/03/der-islam-boko-haram-und-die-frauen/

    #8 der_seinen_Frieden_will (21. Mrz 2015 11:26)

    Auch wenn es mir um die ermordeten Frauen
    leid tut, komme ich nicht umhin, bei all dem
    Greuel den diese religiösen Faschisten auf
    diesem Planeten anrichten, zu folgendem Gedanken zu kommen:

    Werte ideologische Herrenmenschen,
    seid doch so freundlich und ermordet
    alle Eure Frauen, dann hat sich das
    Gewaltproblem, welches Ihr in die Welt
    tragt, spätestens mit Eurem Ableben
    mangels Nachwuchs von selbst erledigt.

    dsFw

    Hauptsache die lesen kein PI und nehmen
    meinen Sarkasmus nicht für bare Münze.

  58. Lucy Diakovska bei Maischberger | No Angels-Sängerin lästert (sagt die Wahrheit) über Roma
    Einwanderungs-Talk in der ARD

    DIE TALKRUNDE

    Die Gäste bei Maischberger: Der NRW-Integrationsminister Guntram Schneider (61, SPD), die „No Angels“-Sängerin und gebürtige Bulgarin Lucy Diakovska (36), der CSU-Politiker Wilfried Scharnagl (74), die „Spiegel“-Journalistin Özlem Gezer, der Schauspieler und Roma-Aktivist Hamze Bytyci, so wie der Vorsitzende einer Duisburger Bürgerinitiative Michael Willhardt.

    DER TALK

    Zunahme von Prostitution und Schwarzarbeit, Vandalismus an Kirchen und völlige Überbelegung heruntergekommener Häuser – all das werde durch die zunehmende Einwanderung von Rumänen und Bulgaren ausgelöst. Michael Willhardt zeichnet ein erschreckendes Bild von seinem Duisburger Stadtteil. Von der Politik fühlt er sich im Stich gelassen – deshalb schrieb er einen Brandbrief an die Stadt, die zentrale Botschaft: Das Maß ist voll!

    Schneider weiter: „Große Teile der Roma leben in ihren Heimatländern unter völlig inakzeptablen Verhältnissen, zum Teil sogar auf Müllhalden!“ Er sieht die Ursache der Probleme in Deutschland in der Entwicklung in den Heimatländern. Trotzdem besteht Handlungsbedarf in Deutschland. Das Problem ist, Kommunen und Städte sind pleite, Geld vom Bund muss her, um die Einwanderer zu integrieren, so der SPD-Politiker.

    Die Sängerin Lucy ist anderer Meinung: „Roma können sich nicht in normale Wohnverhältnisse integrieren!“, so ihre krasse These ihr (Tatsachenbericht). Sie kenne die Situation aus ihrer Heimat Bulgarien. Roma hätten dort innerhalb weniger Wochen renovierte Wohnung komplett „verwüstet“ und sogar Pferde und Ziegen in den Wohnungen gehalten!

    „Nicht alle Roma leben auf Müllhalden!“, wettert Bytyci dagegen. Er ist gegen die Stigmatisierung von Roma, „seit Jahrhundert wird auf die Ärmsten der Armen eingedrescht!“

    http://www.bild.de/politik/inland/menschen-bei-maischberger/maischberger-no-angels-saengerin-laestert-ueber-roma-29292950.bild.html

    Die Sendung dazu: Die Armutseinwanderer: Ist Deutschland überfordert? – Maischberger 26.02.2013

  59. @ #66 kcvmenz

    OT: SIND AUSLÄNDER ETWA AUCH AUSLÄNDERFEINDLICH?

    Die wissen ganz einfach, dass es irgendwann nichts mehr zu verteilen gibt aus den großen Töpfen. Also – Konkurrenz fernhalten.

  60. Eine andere gute Idee für Sie, Herr Schneider: Man könnte auch jedem Dieb das Diebesgut schenken. Oder man könnte das Strafgesetzbuch abschaffen. Man könnte überhaupt alle Gesetze abschaffen. Man könnte die staatliche Ordnung abschaffen, nicht wahr, Herr Schneider? Nur die Idee, daß Sie ein Politverbrecher sein könnten, ist Ihnen noch nicht gekommen.

  61. 79 lorbas (25. Mrz 2015 17:40)

    #73 Freya- (25. Mrz 2015 17:32)

    1/2 OT

    Neues aus einer privaten Reichsschrifttumskammer: Die Meinung soll unter Strafe gestellt werden
    ———————————————-
    So wie der frz. Unfalluntersuchungs-Beauftragte eben in der ARD zum Thema Stimmenauswertung des Voice-Recorder herumeierte („…das könnte Monate dauern…“), glaube ich das uneingeschränkt. Das greift jetzt schon !

  62. #73 Freya- (25. Mrz 2015 17:32)

    Danke, sehr guter Artikel!

    So dürfte es den Linksgrünversifften übel aufstoßen, daß immer noch das Wort KIND einen FRAME aktiviert, der VATER und MUTTER beinhaltet!

    VATER MUTTER KIND eben!
    „Denn Worte aktivieren und propagieren Frames in unseren Köpfen. Dieses Konzept der Kognitionswissenschaften lässt sich mit „Deutungsrahmen“ übersetzen. Wann immer wir ein Wort hören oder lesen, aktiviert unser Gehirn automatisch einen Frame, der es innerhalb unseres abgespeicherten Weltwissens einordnet, um ihm eine Bedeutung zu geben. Frames umfassen immer sowohl semantische Rollen als auch Schlussfolgerungen über deren Natur und Beziehung zueinander. Das Wort „Kind“ beispielsweise aktiviert einen Frame, der auch die semantischen Rollen Mutter und Vater birgt, und diese in der Beziehung zum Kind als Elternschaft definiert. Schnell wird deutlich: Wann immer wir ein Wort nutzen, aktivieren wir eine Fülle von Ideen und Schlussfolgerungen, die weit über das eigentliche Wort hinausgehen.“

  63. Na, das ist doch mal wieder ein erfrischender Beitrag über einen Politiker, der pragmatisch und recht salopp den deutschen Rechtsstaat ignoriert, um, sich hier illegal aufhaltende Menschen am Gesetz vorbei zu beheimaten.

    Für rund 500.000 soll dies möglich gemacht werden. Für wen genau und warum exakt diese Zahl bleibt sein Geheimnis. Wer zu diesen 500.00 gehört und wer dann eben Pech gehabt hat, erschließt sich auch nicht aus seinem speziellen Vorschlag.

    Ich habe den Eindruck dass die Zahl der „speziellen Bürger“ mit ebenso „speziellen Vorschlägen“ stark zunimmt.

    Aber warum auch nicht Individualjustiz? Parallel zur deutschen Justiz pflegen Muslime eine islamische Scharia-Justiz. Warum dann auch nicht eine Sonder-Justiz für „Flüchtlinge“?

    Ich überlege mir derzeit mit meinen Nachbarn eine Lokaljustiz um den Rechtsstaat zu entlasten und den besonderen Bedürfnissen der Anwohner gerecht zu werden. Ich denke damit voll im Trend zu liegen und hier mit der Umma gleichzuziehen.

    Wir schlachten Tiere nun nur noch nach hauseigenen Vorschriften, fordern am örtlichen Hallenbad spezielle Badetage für unsere Wohngemeinschaft und natürlich das tragen eines Koteka im Lehrunterricht unseres neuguineanischen Pädagogen.

    Hierzu möchte ich, vor dem Hintergrund des sensationellen Kopftuch-Urteils unseres Verfassungsgerichts, auf folgenden Beitrag toleranter Muslime hinweisen. Muslimische Abgeordnete wollen Penisköcher im indonesischen Teil von Neuguinea verbieten. http://www.spiegel.de/reise/aktuell/neuguinea-pornografie-gesetz-soll-peniskoecher-verbieten-a-599422.html

    Wieder ein Beispiel für die unglaubliche Toleranz des Islam gegenüber anderen religionen und Kulturen. Aber auch an Europas Universitäten beweisen die gut integrierten, friedlichen Muslime ihren Respekt und volles Bekenntnis zum Rechtsstaat und europäischen Wertegesellschaft.

    Serap Celili berichtet:

    „An der medizinischen Fakultät der Erasmus-Universität Rotterdam sorgt eine Klage zweier muslimischer Medizinstudentinnen für große Aufregung.

    Eine der beiden Studentinnen stellte einen Antrag auf Befreiung vom Unterricht, denn der Lehrplan erfordere eine geschlechterübergreifende körperliche Untersuchung durch die Mitstudenten. Dieser Pflichtteil diene dem Zweck, die zukünftigen Ärzte für die Untersuchungssitutation von Patienten zu sensibilisieren.

    Doch der Glaube und die Überzeugung der Studentin würden ihr nicht erlauben, von einem fremden Mann berührt zu werden. Sie berief sich dabei auf die Religionsfreiheit und die Heiligkeit des Körpers. Die Universität lehnte den Antrag ab und verwies auf die berufliche Pflicht, keine Unterschiede zwischen Männern und Frauen zu machen. Jeder Patient müsse ja schließlich auch gleich behandelt werden.

    Aus Solidarität schloss sich die zweite muslimische Studentin ihrer Kommilitonin an, obwohl sie diesen Teil des Lehrplans bereits erfolgreich absolvierte, und verklagen nun gemeinsam die Universität.“

    Quelle:http://www.volkskrant.nl/dossier-zorg/moslimstudentes-procederen-om-praktijkles-geneeskunde~a3923375/

    Für die zu erwartenden 550.000 Flüchtlinge in diesem Jahr erwarte ich voller Zuversicht unsere bunten Willkommensbürger, dass diese für alle Menschen Zuflucht in ihrer Privatwohnung bieten. Oder sollte das vollmundige und vorlaute fordern der Willkommenskultur an deren Hausstür etwa enden? Guntram Schneider könnte hier beispielhaft vorangehen.

    Na denn auf geht’s. Es gibt weder eine Islamisierung noch ein Problem mit der aktuellen Flüchtlingssituation. Politik und Buntbürger werden es schon richten.

  64. Sieh an, der ehemalige Werkzeugmacher Schneider verteilt Aufenthaltsbescheide!
    Ich dachte, das macht die Ausländerbehörde.

    Schneider ist Vorsitzender des Kuratoriums der unnützen Stiftung für „Türkeistudien und Integrationsforschung“.

  65. …und diese Qualle haben wir mit unseren
    erarbeiteten Steuergeldern erst so fett gemacht.

    Meine Fresse,was für ein Vollhonk!

  66. Nordrhein-Westfalens Integrationsminister Guntram* Schneider (SPD)

    EINSAMER WITWER MIT LEERSTEHENDER VILLA

    Hat der wohlhabende Witwer Schneider(geb. in Gütersloh-Isslehorst; Gewerkschaftsbonze und SPD-Genosse) schon eine Zigeunersippe aus Rumänien aufgenommen? Rumänisch spricht er doch schon:

    „“Vor ihm in der Galerie „fiftyfifty“ stehen zwei kleine Jungen aus Rumänien. Es sind Roma, deren Familien in Deutschland noch keine Arbeit und Wohnung gefunden haben. Die Mitarbeiter der Galerie in Düsseldorf, die zur Hilfe für Obdachlose Kunstwerke versteigern, betreuen die Familien.

    Der Minister unterhält sich mit den Kindern, freut sich über deren gute Deutschkenntnisse und wird später zur allgemeinen Überraschung Rumänisch mit den Eltern sprechen.

    Guntram Schneiders Frau Alma Stefanescu-Schneider stammt aus Rumänien. Die Malerin, Trägerin des Joan-Miró-Preises, wurde unter der Diktatur Nicolae Ceausescus ausgebürgert.““
    http://www.guntram-schneider.de/html/31473/welcome/Portraet.html

    „Er war mit der 1948 in Sibiu (ehemals Hermannstadt), Rumänien geborenen und im Januar 2013 in Dortmund verstorbenen Künstlerin Alma Stefanescu-Schneider verheiratet.“
    (Wikipedia)

    +++

    *Guntram
    althochdeutsch (gund = Kampf; hraban = der Rabe)
    Kommenden Samstag hat er Namenstag:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Guntram

  67. Herr Schneider hat einen Termin zur Darmspiegelung.
    „Machen Sie sich bitte frei und legen Sie sich auf die Pritsche“.
    Nach einer kurzen Begutachtung sagt der Arzt „Herr Schneider, lassen sie doch mal einen fahren“
    Herr Schneider empört sich.
    Darauf der Arzt
    „Nur zur Orientierung“

  68. #84 Anthropos (25. Mrz 2015 17:54)

    …..
    Für die zu erwartenden 550.000 Flüchtlinge in diesem Jahr erwarte ich voller Zuversicht unsere bunten Willkommensbürger, dass diese für alle Menschen Zuflucht in ihrer Privatwohnung bieten. Oder sollte das vollmundige und vorlaute fordern der Willkommenskultur an deren Hausstür etwa enden? Guntram Schneider könnte hier beispielhaft vorangehen.
    ———————————————

    Warum so wenig ? Ich glaube auch daß er ein „Trendsetter“ ist, der die Stimmung „draußen im Lande“ ausloten soll um den Weg zu bereiten für ein unlimitiertes, uneingeschränktes Asylrecht aller Nationen.
    G.Sch. Ihn betrifft es ja nicht denn er tritt vorher „gesundheitsbedingt“ ab 😉

    Was hindert die Asylanten zu kommen ? Die sperrangelweit offenen Grenzen ? Der Winterabschiebestopp ? Der massive Bau von weiteren „Modulhäusern“ und die massenhafte Einstellung von Betreuern ( -logen und -gogen – Nichtsnutze ? )

    In SH gibt es durchaus Bestrebungen diesen Abschiebestopp grundsätzlich aufzuheben. Das dürfte in Thüringen auch so sein und – siehe Leitartikel – beim „fetten Hund“ in seinem Kalifat. Die Zeit drängt denn der Frühling naht und im Sommer ist es auf dem Balkan oder in Afrika verdammt heiß.

    Jetzt habe ich schon diverse Male auch in bürgerlichen Zeitungen gelesen daß aufgrund der Bereitschaft der deutschen Gutmenschen, hauptsächlich vertreten durch die Kirchen / Sozialverbände und „gesellschaftlich relevanter Gruppen“, sich die Meinung durchzusetzen scheint bis zu 1 Mio. weitere sog. „Flüchtlinge“ aufzunehmen.

    Wie ich in meiner unmittelbaren, bürgerlichen Umgebung erfahren musste sind das nicht unbedingt „Buntbürger“ sondern Leute, denen man das niemals zutrauen würde, und die z.B. im Rahmen einer gesicherten Mietzahlung durch die dort nicht selber wohnenden Eigenheimbesitzer direkt profitieren würden.

  69. #1 Marie-Belen (25. Mrz 2015 16:26)
    „Was für ein Foto!
    Ist das ein Hund?“
    Nein, das auf dem Foto ist kein Hund. Das ist ein professioneller Volksverräter.
    Hunde machen sowas nicht…

  70. LANGSAM ABER SICHER KOMMT MIR DER GEDANKE ; DIESE HERREN MÜSSEN VON IRGENDJEMAND UNSUMMEN AN GELD BEKOMMEN , anders kann ich mir diese Volksverräter nicht erklären .

    Haben die alle keine Kinder sehen die nicht was sie da anrichten .

    WER IST DER BEFEHLSGEBER , DAS IST DIE WICHTIGSTE FRAGE !

  71. #62 tron-X (25. Mrz 2015 17:17)
    Ein Mann der einer Partei angehört die unser Sozialsystem kaputt gemacht hat. Die dafür gesorgt hat das aus Solidarität eine Elenbogengesellschaft wurde. Die alles für das Kapital – sprich Manager und Banken – gemacht hat und das Volk schön gegen die Wand gefahren und deren Leistungen und Besitz an die Wall-Street verramscht hat. […]

    Im Prinzip hat er nur (vorzeitig) die Katze aus dem Sack gelassen und klar gesagt, was man seitens der Regierenden ohnehin vorhat.
    Und über den Rest braucht nicht diskutiert werden, da Verrat am deutschen Arbeiter in der SPD ohnehin eine lange Tradition hat.

  72. NATÜRLICH HERR SCHNEIDER !!

    Die Illegalen haben in Ihrem Land , alle super Wohnungen oder Häuser , natürlich Mietfrei, Heizung umsonst . Alle sind Krankenversichert und die Arbeitsbedingungen sind hervorragend .

    Ironie OF

  73. Dieser Hirnkranke will noch kurz vor seinem Ableben einen Haufen Unheil hinterlassen. Typisch für Leute, die in ihrem Leben noch nie richtig gearbeitet haben.

  74. Ich denke zunehmend, wir haben fertig!

    Im Gegensatz zu den islamverliebten Gender-Sozialisten-Propagandisten, werde ich in der ersten Phase allerdings weniger Probleme haben als die!!!

    Ich sehe auch ohne einen totalen Zusammenbruch von Deutschland und Europa, mit mindestens 5-jährigen Euro-Bürgerkrieg keine Chance für eine Umkehr!

    Jedwede friedliche Warnungen, Informationen und Aufklärungen, selbst wenn 80% unserer Meinung wären, sind zum Scheitern verurteilt.

  75. #95 WahrerSozialDemokrat (25. Mrz 2015 18:33)

    Ich denke zunehmend, wir haben fertig!

    Mit der Meinung bist du leider nicht alleine.

  76. Ich kann mir gut vorstellen, wie alle Illegalen nun ganz schnell ihre Brüder anrufen:

    „Schmuggelt euch schnell nach Deutschland, demnächst Freibrief auf legale Plünderung… (ggf. schick nur Pass vorbei, dann regle ich das für dich schon). Die Deutschen wollen das so und die deutschen Frauen hier sehnen sich nach echten Männer und sind voll die Schlampen, deutsche Männer sind nur Waschlappen und dankbar wenn man die nur Ohrfeigt, denn deutsche Gerichte geben im Zweifel immer uns recht, wegen deutsche Nazi damals und so, deutsche Polizisten haben auch Angst vor uns, wegen Diskriminierung und die deutschen Politiker lieben alle Ausländer mehr als ihr eigenes Volk, wegen Nationalismus glaub ich, deutsche Parteien geben uns alles Geld… – Also komm schnell rüber! Ist Paradies hier…

    P.S. Zu alten Deutschen eher nett sein, die schenken dir alles freiwillig, mehr sogar als ihren Kindern, die kennen sich meist nicht mehr, junge Deutsche kannst du fic… (egal was du mehr magst und egal ob die wollen) das lernen die in Grundschule so und machen keine Anzeige wegen Angst von Ausländerfeindlichkeit, die anderen kannst du beleidigen und schlagen wie du willst, die wehren sich eh nicht, die wollen nur arbeiten und Geld verdienen und versuchen sich sonst unauffällig zu verstecken… kannst aber lustig mit denen feiern, geben dir immer ein Bier aus, nennt sich Willkommenskultur…“

  77. Was mich aber am meisten wundert, warum keiner mal austickt… als wenn Knast deswegen noch eine Abschreckung wäre… in vorgelogener Freiheit ist das Elend doch viel zermürbender zu ertragen…

  78. Es war die SPD in 2003,

    die durch die Gesundheitsministerin Ulla Schmidt, ja die mit dem nachgefahrenen Dienstwagen nach Spanien,

    die Betriebsrenten und andere geförderte Renten mit dem vollen Krankenkassenbeitrag belegt hat.

    Also muss jeder Rentner mit Betriebsrente auch den „Arbeitgeberanteil“ mit zahlen.

    Sozial sind die Sonderpezialdemokraten schon, aber nur, wenn es um ihre Plusdeutschen geht und der Michel es zahlt.

  79. Es war unter Sozen mal Kult, die Bilder von George Grosz zu feiern. Inzwischen sind alle Sozen selbst Bestandteil der Grosz-Darstellungen. Literarisches Pendant: Animal Farm.

    Guntram paßt überall nahtlos rein. Übrigens auch in die albtraumhaften, interessanten Hieronymus Bosch-Gemälde.

  80. Am besten wir schaffen das Asylverfahren komplett ab, jeder der kommt darf bleiben. So will es doch dieser Politikschauspieler.

  81. #90 gonger
    “ Wie ich in meiner unmittelbaren, bürgerlichen Umgebung erfahren musste sind das nicht unbedingt “Buntbürger” sondern Leute, denen man das niemals zutrauen würde, und die z.B. im Rahmen einer gesicherten Mietzahlung durch die dort nicht selber wohnenden Eigenheimbesitzer direkt profitieren würden.“

    ———————————————-
    Einfach mal eine Landpartie durch die deutschen Dörfer machen und sich die Dorfkerne ansehen. Mal im Immobilienportal kleinere Kreisstädte oder Regionen mit Landflucht und ohne Arbeitsplätze z.B Schwalm-Ederkreis usw. eingeben. Da gibt es Riesige Häuser (nicht besonders schick und sicherlich innen renovierungsbedürftig für wenig Geld. Die gehören ja jemanden, der sie geerbt hat und nicht braucht und verkaufen möchte.
    Das wird die nächste super Idee unserer Politiker sein, diese Ortskerne mit großen Familien und vielen bunten Kindern zu beleben.
    Da werden dann Subventionsprogramme und Sonderfonds oder Kfw-Programme ausgehoben und schon findet die Immobilie einen Käufer.
    Da kommt dann sicher auch die neue Islambank mit ins Spiel.
    Stichwort dezentrale Unterbringung.

    Da der „Migrant“ ohne Sprach/Berufskenntnis auf dem Arbeitsmarkt sowieso nicht vermittelbar ist und die Frau mit 4 kleinen Kindern auch nicht arbeitet, ist es egal wo die hocken.Da muß es dann nicht Berlin, Hamburg oder Müchen sein.

    Es gibt auch junge Menschen z.B in Hamburg, die haben vom Vater mehrere Eigentumswohnungen im Osten geerbt (Steuersparmodell), die fanden bisher dort keine Mieter oder Käufer. Für die könnte das, bisher wertlose, Erbe doch noch was bringen.

  82. #78 BePe (25. Mrz 2015 17:38)

    Dresden schickt mit der “Dresden Jugend” das letzte Aufgebot an die antipegida Front.

    Na so was. Eltern lassen wegen Pegida ihre Kinder doch montags nicht mehr zur Schule gehen, aber demonstrieren gehen dürfen sie.

  83. #19 lorbas
    Super Satire! Selten so gelacht. Sollte man an einige „Integrationsbeauftragte“ & Co schicken.

  84. #13 Bruder Tuck (25. Mrz 2015 16:39)

    Schluss mit derartigen Vorschlägen eines rundum-versorgten „Faultiers“ aus der hinteren Reihe – her mit Volksabstimmungen.

    Das Volk soll entscheiden, wen und wie viele „Flüchtlinge“ es aufnimmt.

    Wovon träumt denn dieser FAZ-Kommentator? Ich hatte vor Monaten eine sehr gut formulierte Petition an den Ausschuss des Bundestages gerichtet zur Ermöglichung von Volksabstimmungen. Diese wurde abgelehnt, also nicht angenommen, mit der Begründung, eine solche Petition habe von vornherein bei den bestehenden Mehrheitsverhältnissen und dem bestehenden Koalitionsvertrag keinerlei Chance.

    Sicher will der Bundestag sich auch nicht diese Blöße einer solchen Petition geben, wo dann evtl. über 50.000 Leute zeichnen und der Lügen-Bundestag sich tatsächlich damit befassen müsste. Fast jede Partei will vordergründig-vollmundig vor Wahlen mehr Bürgerbeteiligung oder Volksabstimmungen. Danach hörst und siehst du dann 4 Jahre lang NIX mehr davon.

    Schon erstaunlich, für wie dumm der deutsche Wähler sich immer und immer und immer wieder aufs Neue verkaufen und verarschen lässt.

  85. Aha, 500.000 illegale, dann hatten wir ja erst kürzlich 600.000 nicht abgeschobene Asylbetrüger.
    Wie ich schon immer sage, offizielle Zahlen mit Pi malnehmen, dann kommt man der wirklichen Anzahl näher, das wären dann so knapp 2 Mio.

    Und den illegalen soll alles bezahlt werden. Wenn man gebürtiger Deutscher ist, wird einem von der Krankenkasse das Dach überm Kopf weggepfändet, wenn man die nicht bezahlen kann.

    #25 nicht die mama; Naja, danach hätte er ja zumindest 5 Jahre wenigstens a bissi was gearbeitet, wobei er da vermutlich eher nicht durch Fleiss aufgefallen ist. Damit übertrifft er schon mal ne Menge seiner Kollegen.

    #56 PSI; Wie bzw wo denn auch, die Turnhallen sind ja von Asylbetrügern belegt.

    #85 gegendenstrom; Der ist eine Schande für den Berufsstand.

    #103 non smoking woman; Man hört doch gelegentlich, dass es in der DDR noch jede Menge an Platte gibt, die ungenutzt einfach bloss rumsteht. Da wär doch viel Platz für Asylbetrüger.

  86. @ # 92 lfroggi

    LANGSAM ABER SICHER KOMMT MIR DER GEDANKE ; DIESE HERREN MÜSSEN VON IRGENDJEMAND UNSUMMEN AN GELD BEKOMMEN , anders kann ich mir diese Volksverräter nicht erklären
    WER IST DER BEFEHLSGEBER , DAS IST DIE WICHTIGSTE FRAGE !

    Regel Nr. 1: Schaue wen Du nicht kritisieren darfst und Du erkennst wer Dich beherrscht.

    Regel Nr. 2: Folge dem Geld oder Pelzig erklärt Goldman Sachs Verschwörung Neues aus der Anstalt 13.11.2012 ZDF

    Regel Nr3: Sorge bei der Zuwanderung durch die Zugewanderten, die sich nicht integrieren lassen, für Konflikpotential. Wie schon Rockefeller sagte:

    Wir befinden uns am Anfang einer globalen Umwälzung. Alles, was noch fehlt, ist eine große weltweite Krise, bevor die Nationen die ‘Neue Weltordnung’ akzeptieren.

    (David Rockefeller 2005 auf der Bilderberger-Konferenz in Rottach-Egern)

    Soweit klar? 😉

  87. Genau dass hat die Regierung vor: Die abgelehnten Asylanten solange im land zu lassen bis offiziell festgestellt wird dass diese armen Asylanten in Angst und Schrecken vor der drohenden Abschiebung leben und von daher aus reiner Humanität im Lande bleiben sollen.

    Diese Regierung hatte nie ernsthaft vor Asylbewerber abzuschieben, warum auch, schneller kann man ein ungeliebtes Volk nicht austauschen.

    Und ich bin ja mal gespannt wieviele Deutsche im Niedriglohnsektor diesmal ihre Jobs verlieren werden.

  88. @ 113 Tausende

    Jupp, so langsam kriecht die Katze aus dem Sack, die Wirtschaft braucht die Asylforderer als Druckmittel gegen den deutschen Steuerknecht bzw. Arbeiter, um die Löhne niedrig zu halten. ZA Firmen sind dabei neben den Werkvertragsfirmen die übelsten Sklaventreiber.

  89. Deutschland ist am Ende. Daß eine solche Witzfigur uns regiert, ist der fleisch- und fettgewordene Beweis.

  90. #112 Berliner Junge (25. Mrz 2015 21:04)

    „Und ich bin ja mal gespannt wieviele Deutsche im Niedriglohnsektor diesmal ihre Jobs verlieren werden.“

    Diese Frage sollten sich eigentlich unsere Volkszertreter stellen, vor allem die von der Arbeiter-Verräterpartei SPD.
    Die sind aber zu stark damit beschäftigt, als willige Marionetten und Vollstrecker von Wallstreet, City of London und anderen mächtigen globalen Geldeliten zu fungieren.

  91. Werden die 600.000 Zombies von unseren Steuergeldern alimentiert?

    1. diese 600.000 sind nach eingehender Prüfung durch unser Gesetz nicht berechtigt, in Deutschland Asyl (Geld) zu bekommen – müssen also zügig abgeschoben werden.

    2. Eine andere deutsche Institution zahlt denen (vermutlich?!) über viele Monate weiterhin die Miete, H4-Cash, Krankenversorgung, die Schulen setzen sich für deren (manchmal gewaltlosen) Kinder ein und vernachlässigen dadurch andere Kinder.

    FRAGE:
    Hier werden Leute finanziert, die es nach Gesetz nicht mehr gibt, also so etwas wie Zombies?!
    Das ist so wie in Griechenland, wo längst verstorbene noch Rente erhalten haben, die Verwandten haben ordentlich abgezockt?!!

    Es sind min. 1200€ brutto pro Person im Monat.
    Es geht also um min. 8,6 Mrd€/a

    Ist das so?
    Müßten diese Politiker nicht verklagt werden wegen Veruntreuung von Steuergeldern?
    Diese Politiker und deren Parteien sollten mit ihrem gesamten Vermögen dafür haften!
    Allen Spinnern, die „alle rein“ brüllen, sollte ihr gesamtes Vermögen konfiziert werden.

  92. Asylgesetz Deutschland
    Jeder Mensch auf der Welt,
    der ausversehen seinen Paß verliert
    und zufällig vergessen hat, aus welchem Land er kommt
    und das Wort „Asyl“ aussprechen kann,
    hat Anspruch in Deutschland zu leben und lebenslang Miete + H4 + KV + … zu erhalten (zusammen min. 1200€/Monat).

    So haben es SPDC*DUGRÜNESED/LINKE beschlossen.

  93. „oft schwarz beschäftigt“
    Aber, aber Herr/Frau Schneider_*Inn, das ist rassistisch, was Sie da von sich geben!!!
    Damit stellen Sie alle Schwarzen unter Generalverdacht!
    Sie Nazi Du!

    Nur so ist es richtig:
    „oft bunt beschäftigt“

  94. Ist Herr/Frau Schneider_*Inn in der Lage auszurechnen, was das kostet?
    Sind es eigentlich
    500.000 oder 600.000?
    Oder 500.000 + 600.000?

    Im letzten Fall wären es rund 15,8 Mrd €/a
    (dazu braucht es die Multikplikation!)

    Hat Herr/Frau Schneider_*Inn auch schon gesagt, woher das Geld kommt?

    Achso, wir haben das Geld nicht?
    Da bietet sich also ein Kredit an, sicherlich wird das irgendwann und irgendwer freudig abbezahlen.
    Sicher bezahlen die Griechen das vielleicht mal, wenn diese mal Geld übrig haben sollten?!
    Ansonsten werden unsere Kinder und Enkel diese Bereicherung voller Freude heimzahlen.

    Ach so, er ist linker Politiker, die haben Wichtigeres zu tun als zu überlegen, wer ihre Spinnereien bezahlt.
    Sorry, alleine meine Frage war vermutlich schon ganz nazi!
    Sicherlich weiß Guntram schon, wo mein Haus wohnt und wird seine Genossen A-Faschisten schicken, damit ich nicht immer auf solche Nazi-Gedanken komme …
    :mrgreen:

  95. Niemandem sei damit gedient, dass diese Menschen hier „in ständiger Angst, aufgegriffen und abgeschoben zu werden, oft schwarz beschäftigt, zu miserablen Arbeitsbedingungen, ohne Krankenversicherung und in schlechten Wohnverhältnissen“ lebten, schreibt der Politiker in einem Beitrag für die „Frankfurter Allgemeine Zeitung
    ———————–

    Da stimme ich dem Hern Minister doch glatt zu, niemandem ist damit gedient. Deswegen sollten wir es so machen, wie die USA es vor ein paar Jahren gemacht haben, und möglichst alle wieder nach Hause schicken. Dort wurden innerhalb eines Jahres einmal etwa eine Million Illegale wieder in ihre Heimatländer geschickt. Dort könne sie sich dann um legale Arbeit bemühen – die Kenntnisse aus einem Industriestaat sind dabe ja vielleicht hilfreich – und daran arbeiten, dass die Verhältnisse dort in Zukunft besser werden.

  96. Man soll ja Menschen nicht nach Äußerlichkeiten beurteilen – aber es gibt da bei Star Wars auf dem Planeten Tatooine einen Anführer mit zwielichtigen Motiven, der einen ähnlichen Blick hat.

  97. NRW-Integrationsminister will Aufenthaltsrecht für illegal in Deutschland lebende Ausländer

    Dass „Recht“ und „illegal“ einander eklatant widersprechen, stört den bunten Idioten nicht – beim ihn sind schon Hirnzellen durch Fettzellen ersetzt.

    Der Vorschlag passt aber gut in die Strategie der Selbstmörder Partei (SPD).

  98. Kriminalität wird einfach legal und schon braucht man keine Polizei mehr. Sozialisten sind doch dämlich. Wenn der Schneider englisch könnte, würde er jaulen: No border, no Nation, wie die Assifa.

  99. Kein Illegaler ist illegal

    Damit stellt er sich auf eine Stufe mit Kommunisten, den Schlägern der A-Faschisten und anderen DeutschlandHassern und DeutschlandZerstörern.

    Desweiteren könnten ja auch alle Gefängnisse geöffnet werden, denn diese Illegalen sind ja auch nicht illegal.

    Wozu Richter und Polizei, wenn am Ende alle Illegalen nicht illegal sind.
    Also: Polizei und Richter abschafen!

    Was hat der Guntram Schneider in seiner Pfeife geraucht? Er sollte sich mal behandeln lassen.

  100. Das Foto ist ein schönes, dieser Guntram oder Guntrüm ist Integrationsminister, der deutsche desintegrieren möchte.

  101. Die Politiker tun schon das Richtige in ihren Augen.
    Die haben schon erkannt, dass die Deutschen, also die Biodeutschen, sich nicht mehr in ihrem Sinne manipulieren lassen.

    Was Religion angeht. Ich halte mich selbst für nicht-religiös. Aber ich sehe auch, dass Religion den Menschen Halt, Hoffnung und Stärke gibt. Religion sollte Privatsache sein, aber sie ist für den Menschen da, nicht umgekehrt.

    Was den sogenannten Fachkräftemangel angeht – der sollte sich doch dieses Jahr erledigt haben. 600000 Illis hier, 500000 kommen neu, macht 1,1 Millionen. Das sollte doch ausreichen, oder? Mich muss man allerdings schon wieder abziehen – ich habe eine gut bezahlte Stelle im Ausland gefunden und werde sicher nicht mehr nach Deutschland zurückkehren. Damit erspare ich mir das Exil während des Bürgerkriegs in Europa generell.

  102. …in s e i n e r Villa,bezahlt von s e i n e r überdimensionierten und jährlich diätenerhöhten Luxusapanage eines bundesdeutschen Politgoldfasanen und Immigrationsindustrieprofiteurs. Sein schwedischer Kollege kann eigene persönliche Erfahrungen beisteuern.

  103. Apropos Hund:
    Wenn du einen verhungernden Hund aufliest und machst ihn satt, dann wird er dich nicht beißen. Das ist der Grundunterschied zwischen Hund und Mensch. Mark Twain

  104. @ #129 Fredegundis (26. Mrz 2015 02:42)
    Mich muss man allerdings schon wieder abziehen – ich habe eine gut bezahlte Stelle im Ausland gefunden und werde sicher nicht mehr nach Deutschland zurückkehren.
    ————————————————–
    Bitte nimm mich mit 😉

  105. Ich hatte es schon geschrieben,lasst uns eine PI ler
    Gemeinde gründen.Gönnt den Idioten doch ihr „buntes“
    Doitschlant mit all der „vielfältigkeit“ !.Lasst uns eine „habitate“ Zone finden in der gemässigtes Klima herrscht in der wir uns am Tag X alle treffen und eine Gemeinschaft bilden, in der wir ein lebenswertes dasein führen können.Denkt darüber nach !!! Wollt ihr in Angst und Armut leben,oder euch über den Rest des Lebens erfreuen können ??? 😉

Comments are closed.