imageEine 31 Jahre alte türkische Staatsangehörige ist an drei verschiedenen Adressen in der Steiermark, Kärnten und Niederösterreich gemeldet gewesen und hat sich dadurch dreifache Sozialleistungen erschlichen. Beamte der steirischen Polizeiinspektion Judenburg kamen der mutmaßlichen Betrügerin nun auf die Spur, so die Landespolizeidirektion Steiermark am Dienstag.

Die Frau hatte Anfang September 2014 beim Bundesasylamt im niederösterreichischen Traiskirchen einen Asylantrag gestellt. Dabei verschleierte sie ihre wahre Identität und erlangte so Asylstatus – sie hatte ein Dokument mit einem falschen Geburtsdatum vorgelegt. Dadurch erhoffte sie, in Österreich Aufenthalt zu erlangen, nachdem zuvor ein Asylantrag in Deutschland – mit ihrem richtigen Geburtsdatum – abgelehnt worden war, so ein Beamter.

(Auszug aus einem Artikel der österreichischen Tageszeitung „Die Presse“)


Der Betrug gelang durch die Anmeldung von drei verschiedenen Wohnsitzen, so dass die Asylbetrügerin bisher rund 12.000 Euro ergaunern konnte. Glaubt irgendwer, dass solche Betrugsfälle in Deutschland nicht auch passieren? Das ganze Problem könnte man durch die Wiedereinführung der Residenzpflicht und Nahrungsmittelpakete statt Bargeld erheblich reduzieren.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

41 KOMMENTARE

  1. Das kommt da von, wenn man für das zugewanderte Geschmeiß die Stützezahlungen nicht mit Fingerabdrücken kontrolliert! 🙁

  2. Ausgerechnet Polizeibeamte aus JUDENBURG haben die türkische Betrügerin entlarvt.
    Es wird wieder moslemische Proteste geben…

  3. Das ist ja noch gar nix. Die Familie des engl. Kopfabschneiders des Isalmischen Staates hat innerhalb von 20 Jahren über 400000 Pfund von UK erhalten.

    Nachzulesen in der Daily Mail. Einer Zeitung, die es in Deutschland nicht gibt. Und die hier vermutlich von irgendeinem Zentralrat verboten wäre…..


  4. ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Die türkische Kolonialbehörde in Österreich ist sicher

    empört das ihre Moslemfrau deshalb angezeigt

    worden ist.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    🙁

  5. Die ungläubigen Hunde, die schlimmer wie das Tier sind, sind halt nun mal abzuzocken.
    Dieser Jihad gehört somit nun mal zu den vornehmsten Pflichten richtiger Gläubiger.

    Was heißt da Verbrechen? „Allah weiß es besser!“

  6. In der BRD ist sowas nicht möglich, da werden sogar Lappalien hart bestraft.

    Wegen 50 Euro!

    Deutscher Opa (82) muss in den Knast!
    Deutsche gehen wegen Lappalien in den Knast. Und Asylbetrüger die sich beharrlich weigern ihre Identität preiszugeben erhalten volle Sozialhilfe und werden nicht eingebuchtet bis sie ihre Herkunft preisgeben, und 600000 abgelehnte und ausreisepflichtige Ausländer die sich weigern Deutschland zu verlassen werden ebenfalls bis an ihr Lebensende versorgt, was im Zweifel Hunderttausende oder sogar in die Millionen Euro kosten kann (je nach Größe der Familie).

    http://www.suedkurier.de/region/schwarzwald-baar-heuberg/st-georgen/Ausweisstreit-in-St-Georgen-Wie-es-mit-Siegfried-Zielasko-weitergeht-und-wie-alles-angefangen-hat;art410944,7673353

    Wegen Schwarzfahren

    Oma Gertrud (87) muss in den Knast.

    http://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/rentner/oma-gertrud-als-schwarzfahrerin-im-knast-30940816.bild.html

  7. In der Schweiz erhöht man dann die Steuern:

    http://www.preussische-allgemeine.de/nachrichten/artikel/ast-pleite-durch-sozial-irrsinn.html

    Zürich – Eine Gemeinde im Schweizer Kanton Zürich muss für eine eritreische Großfamilie 700.000 Franken (655.000 Euro) im Jahr ausgeben – fast 30 Prozent der jährlichen Steuereinnahmen der 1000 Seelen zählenden Gemeinde. Die staatlichen Zahlungen werden für Miete, Heimkosten, sozialpädagogische Betreuung und Lebenshaltungskosten geleistet. Vier der Kinder leben in Heimen, die drei anderen in der Familie. Die wird an 25 Tagen im Monat jeweils sechs Stunden von Sozialarbeitern betreut, die mit der alleinerziehenden Mutter einkaufen gehen, die Wohnung aufräumen, putzen und die Kinder beschäftigen. In Auftrag gegeben hat die Maßnahmen die zuständige Kantonsbehörde, die der Gemeinde jedoch jegliche Einsicht in die Unterlagen verwehrt. Die kann somit nicht prüfen, um welche Einzelmaßnahmen es sich überhaupt konkret handelt und wie sich die Summen zusammensetzen. Um ihrer Zahlungspflicht nachkommen zu können, wird die Gemeine voraussichtlich die Steuern erhöhen müssen.

  8. Ich habe vom deutschen Staat noch nie Etwas bekommen und erwartet, als das Kindergeld. Dafür musste ich ständig irgendwelche Bestätigungen von den Unis der Kinder bringen! Selbst nach Beendigung des Studiums musste ich den Nachweis liefern, das die Abschlussprüfung erfolgt ist. Bei telefonischer Nachfrage wurde mir gesagt, damit geprüft werden kann, ob wir zu Recht das Kindergeld erhalten haben! Auch für meine freiwillig Versicherung bei der AOK muss ich jedes halbes Jahr belegen, wie ich mich finanziere! (Zum Glück bin ich kerngesund, zahle also immer nur und nehme nur alle zwei Jahre etwa eine Routineuntersuchung beim Frauenarzt wahr. Die könnten froh sein und mich in Ruhe lassen ).
    Als Deutsche wird mir von vornherein also Misstrauen entgegengebracht, was einem ein ungutes Gefühl vermittelt. Während man allen anderen Hergelaufenen die Gelder nach dem Motto “ darfs ein bischen Mehr sein?“ mit Hilfe von Sozialanwälten und sonstigen Widerlingen nachwirft!

  9. Glaubt irgendwer, dass solche Betrugsfälle in Deutschland nicht auch passieren?

    Die gleiche freche, Charakterlose Art spreche ich auch der Person in dieser Meldung von heute zu

    München: Islamistenprozess – Richter droht Zeugin ihren Schleier abzunehmen

    Im Prozess gegen den mutmaßlichen Islamisten Harun P. ging es um eine Zeugin, die eine Aussage über ihre 16-jährige Schwester machen sollte. Da sie vor dem Gericht stark verschleiert auftrat, nahm sie der Richter ins Gebet. Bekleidet mit einem fast bis zum Boden reichendem Gewand, Kopftuch und Stoffhandschuhen, erschien Amine O. (21) auf dem Zeugenstuhl. Aus den Sehschlitzen starrten den Richter die zwei Augen an. So geht das nicht mit dem Schleier, ermahnte er die Zeugin. Amine O. jedoch weigerte sich, ihr Gesicht offen zu zeigen. Der Richter gab ihr zu verstehen, den Hidschab zu entfernen, sonst werde dies unter Zwang erfolgen. Die junge Frau wollte für die Maßnahme Beweise sehen. Nach Androhung von zwei Tagen Haft oder 100 Euro Ordnungsgeld nahm sie den Schleier ab. ( Quelle: shortnews 04.03.15 um 14:11 Uhr )

  10. Vielleicht ist der Trulla Anja Weiß von der Uni-Duisburg-Essen noch nicht aufgefallen das 98 Prozent der Asylanten/Ausländer aus einer primitiven Kultur, Analphabeten und ungebildet sind.. Die haben keine Ausbildung, keine Kultur und gehören hier nicht her..

    Deutsche Politiker lassen keine wirklichen Fachkräfte ins Land, sondern das Pack was andere Länder ablehnen und nicht aufnehmen wollen.. Deutschland das Weltsozialamt und Anlaufstadion für ausländische Kriminelle und Asylbetrüger. Der Fachkräftemangel ist eine große Lüge..Es geht um billige Arbeitskräfte und dumme und willige Konsumenten..
    Die Zuwanderung ist eine Art von Sklavenhandel..

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Zuwanderung

    Viele Migranten stecken beruflich in einer Sackgasse

    Duisburg. Die Forscherin Anja Weiß von der Uni-Duisburg-Essen untersuchte 200 Lebensläufe von hoch qualifizierten Zuwanderern. Ihre Bilanz ist erschreckend.
    300.?000 bis 500.?000 Einwanderer arbeiten in Deutschland weit unterhalb ihrer Qualifikation. Gefragte Fachkräfte wie Ärzte oder Ingenieure schlagen sich nicht selten mit Aushilfsjobs durch.

    http://www.derwesten.de/politik/migranten-droht-die-berufliche-sackgasse-id10415068.html

    Nach Auffassung dieser Anja Weiß ist mal wieder die dt. Gesellschaft schuld am versagen der Ausländer.. 🙁
    Was anderes geht ja auch gar nicht..

  11. Asylbewerber, die gegen deutsche Gesetze verstoßen, haben dennoch Anrecht auf volle Unterstützungsleistungen.
    Im konkreten Fall kürzte die Ausländerbehörde dem wohl aus Indien stammenden Mann jedoch die monatlichen Bezüge um 137 Euro auf 217 Euro. Grund war dessen beharrliche Weigerung, seine Identität und Herkunft anzugeben. Zwar wurde der Asylantrag des Mannes abgelehnt, jedoch darf er wegen des fehlenden Passes nicht abgeschoben werden. Zu dieser eigenmächtigen Kürzung sei die Behörde nicht berechtigt gewesen, entschieden nun die Frankfurter Sozialrichter.
    Deutschen Sozialhilfeempfängern, welche ihrer sogenannten Mitwirkungspflicht nicht nachkommen und sich um Arbeit bemühen, wird dagegen die Sozialhilfe gekürzt oder gestrichen.

    Asylbewerber sollen demnach künftig leichter ihren Wohnort wechseln und eine Arbeit aufnehmen können. Sachleistungen werden zum Teil durch Geldzahlungen ersetzt, was für die Ausländer mehr Freiheit bedeutet.

    Mit dem Wohnortwechsel kann dann auch eventuell mehr „Stütze“ kassiert werden. Bei einem Mann mit drei Frauen geht das ja auch.

  12. kulturgerecht bestrafen mit Hände abhacken und 15.000 Stockschläge auf die Fußsohlen ….
    ….dann ab nach Mekka !

  13. Macht doch nichts, immer noch besser so, als dass die Deutschen oder die Deutschen Kinder das Geld gekriegt haben!
    Schliesslich ist Deutschland ein Zuwanderungsland und Einheimische gehen den Behoerden am Arxxx vorbei!
    Fingerabdruecke nehmen, das ist das einzig richtige, ach wie, was.. ohh, das ist wieder rassistisch, na dann. Gut Nacht!

  14. Ich möchte gar nicht wissen, wie oft in Buntland mehrfach abkassiert wird. Es lässt sich nicht einmal feststellen ob jemand mehrfach gemeldet ist! Dank dem Förderalismus, wo jedes „Buntesland“ sein eigenes Süppchen kocht!

    Habt Ihr euch (noch) nicht gefragt, warum Krankenkassenkarten jetzt mit Foto ausgestellt werden?
    Mit einer Karte sind 20 Neger zu 20 Ärzten gerannt und keiner kann es nachvollziehen. der Pass (sofern vorhanden) darf vom medizinischen Personal auch nicht verlangt werden!

    Wer zahlt? Zunächst die Krankenkasse und dann …?
    WIR!!!!

  15. Wir dürfen doch keinen Fremdenhass und Vorurteile gegen Türk_I_nnen schüren! Immerhin haben sie Deutschland und Österreich nach dem 2. Weltkrieg wieder aufgebaut! Man darf sie nicht alle über einen Kamm scheren, nicht unter Generalverdacht stellen! Nur ein bedauerlicher Einzelfall, an dem wir Österreicher Mitschuld tragen.

    Ironie aus 🙂

  16. #7 BePe (04. Mrz 2015 16:31)

    In der BRD ist sowas nicht möglich, da werden sogar Lappalien hart bestraft.

    Wegen 50 Euro!

    Deutscher Opa (82) muss in den Knast!

    Hochkriminelle Migranten laufen mit 89 Vorstrafen u. a. wg. gefährlicher Körperverletzung auf Bewährung, gegen die sie immer wieder verstoßen, durch die Gegend und ein alter Mann, für den ein Passfoto ein Passfoto ist, wird eingebuchtet.

    Hätte der Richter ihn nicht wg. Renitenz für krank erklären lassen können? Aber nein, weit gefehlt. Vielleicht kriegt der alte Mann jetzt im Knast sein biometrisches Passfoto. Zum Nulltarif.

  17. #17 Zentralrat_der_Oesterreicher (04. Mrz 2015 16:57)

    „Mitschuld“ … und unsere Kinder, Enkel und sämtliche kommenden Generationen…

    Ich mache etwas falsch … ich beschxxxx nicht einmal bei der Steuer!

  18. Na dann, liebe Landsleute, alle mal schwarz anmalen und nix verstehend ab zum Amt 🙂
    Ein netter Nebenverdienst fürs Schummeln…

  19. Verstehe die Aufregung nicht. Ich lebe allein in Deutschland unter sieben verschiedenen Identitäten und kassiere H4.

    „ironie off“

  20. #18 Made in Germany West

    ich habs ja schon oft geschrieben, dieses Land (Gesellschaft) ist das deutschfeindlichste Land der Welt.

  21. #11 Drohnenpilot

    die wandern mit nichts an Ausbildung in ein Hochtechnologieland ein, wenn die dann beruflich in der Sackgasse enden ist das nur logisch. Es ist aber nicht die Schuld der Deutschen, wie man es jetzt versucht uns Deutschen einzureden.

  22. #3 Woolloomooloo

    Bißchen trashy but nice

    Auch für mich immer wieder ein steter Quell der Inspiration.

    Haben auch ihren Spaß mit den Schätzchen.

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-2979363/Nigerian-woman-files-divorce-husband-s-penis-big.html 🙂

    Their divorce was granted after just one week of marriage in a Islamic Sharia court in Nigeria’s Zamfara State.

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-2978890/ISIS-barbarians-throw-gay-man-building-bloodthirsty-crowds-Syria.html

    Stomach-churning photographs show a large crowd gathered at the foot of a multi-storey building in the group’s de facto capital Raqqa to watch the murder of the young victim .

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-2979381/Counter-terror-police-arrest-two-men-cold-call-scam-targeting-elderly-victims.html

    Counter-terror police arrest two men over alleged cold-call scam targeting elderly victims and conning them out of thousands to fund Syria extremists.<<

    Muslim scumbags at its best.

    Have a nice day.

  23. Wenn die rassistischen Deutschen diese türkische Fachkraft abblitzen lassen, hat sie ja wohl das Recht auf dreifache Entschädigung in Austria. Außerdem ist davon auszugehen, daß sie dreimal so viel Kinder wirft und somit die Renten sichert. / Zynismus off.

  24. Man kann getrost davon ausgehen,das es in DL
    eine grosse Anzahl von solchen Fällen giebt.
    War da nicht mal was von „nicht öffentlich machen“
    vonwegen das schürt Fremdenhass? Ist halt Islambonus,dafür wandern wir für einen Euro Steuerhinterziehung in den Knast. Das will doch der überwiegende Teil des Michels genau so !!!

  25. Beamte der steirischen Polizeiinspektion Judenburg

    Na also! Der Vorfall ist bestimmt eine anti-osmanische False-Flag-Aktion aufgrund einer Verschwörung des Mossad und der örtlichen Behörden!

  26. Im Durchschnitt sind Muslime im Vergleich zu Westlern in allen relevanten Bereichen wie Schule, realen Wissenschaften weit unterlegen, wie Vergleiche weltweit beweisen.

    Wenn es jedoch um Betrug, Taeuschung, Unterstellungen usw. geht liegen sie sogar vorn.

    Ihre Vorliebe fuer Terror, Kidnapping mit Erpressung, „Sprengfallen“ etc ist ihnen scheinbar angeboren, bzw. der Koran foerdert diese Denkweise bei der Vorteile ohne eigene Leistung zu erziehlen sind.

  27. Die Anmeldung ging heute aber sehr schleppend, hat erst nach dem 8 Versuch geklappt! Wird Pi also wieder mal attackiert, nichts fürchten die Gutmenschen so wie die Wahrheit.

    Zum Artikel- In Deutschland ist das schon seit eh und je Methode. Anfang der 90er Jahre hatte ich einen türkischen Kollegen der erzählte das seine Bekannten schon seit Jahren Sozialhilfe in mehreren Anlaufstellen abfassen. Damals dürfte das um vieles einfacher gewesen sein da die Computervernetzung noch in den Kinderschuhen steckte.
    15 Jahre später erzählt mir ein Schwarzafrikaner, der ebenfalls auf dem Bau arbeitete, das seine Verwandten diese Mehrfachabzocke mit größter Intensität nachgehen und uns „blöden Deutschen“ auslachen.
    Warum sollte sich das geändert habe, wenn ihnen der Staat es so einfach macht, statt vernünftige Kontrollmechanismen einzuführen.
    Die Sozialkassen werden schon seit Jahrzehnten dermaßen geplündert das der Topf bald leer ist und dann bin ich gespannt was hier abgeht. 👿

  28. Die Benachteiligung Deutscher zeigt sich auch deutlich im „Hartz-IV-System“. Mal ein Beispiel aus der Praxis: Allein stehender Mann, „Eigenbrötler“, der aber bis zu seinem 56. Lebensjahr schwer gearbeitet (und Steuern gezahlt) hat, wird arbeitslos und muss Arbeitslosengeld II beantragen. Er bewohnt einen Dreiseitenhof, den er von seinen Eltern geerbt und liebevoll gepflegt hat. Nach den „Hartz-IV“-Regelungen wird er gedrängt (man muss zunächst sein Vermögen aufbrauchen), die Immobilie zu verkaufen. Das bricht ihm das Herz; er wird schwer krank. Syrische „Flüchtlinge“ hingegen erhalten einen Aufenthaltstitel und damit sofort Zugang zu Hartz-IV-Leistungen. Die Jobcenter haben auch bereits Regelungen für die Fälle getroffen, wo Männer nach muslimischem Recht mehrere Frauen haben. Die werden alle mit durchgefüttert … Mit den Einheimischen hat dieser Staat leider kein Mitleid.

  29. #9 lemon (04. Mrz 2015 16:38)
    Ich habe vom deutschen Staat noch nie Etwas bekommen und erwartet, als das Kindergeld.
    ————————————————–
    Schon Anfang der 80er-Jahre fragte mich ein Mehrfachmillionär, warum er überhaupt noch Kindergeld bekäme. Er hatte bei der Behörde angefragt, ob das denn sinnvoll sei. Darauf bekam er die Antwort, dass Kindergeld generell ausgezahlt würde, unabhängig von der individuellen Einkommenssituation. Man konnte also das Kindergeld nicht „kündigen“, auch wenn es angemessen wäre!

  30. Dabei verschleierte sie ihre wahre Identität und erlangte so Asylstatus

    Wenn sie sich mit Burka ganz verschleiert hätte, dann könnte sie sich 33 Mal anmelden.

    Die grassierende Willkommenskultur macht alles möglich.

  31. #23 cybex (04. Mrz 2015 17:22)
    Verstehe die Aufregung nicht. Ich lebe allein in Deutschland unter sieben verschiedenen Identitäten und kassiere H4.
    “ironie off”
    ++++

    Trotzdem!
    Gute Idee! 🙂

  32. Ein befreundeter Bänker hat mir mal erzählt, dass hier beim Kindergeld mächtig abgezockt wird. Bereicherer melden sich bei verschiedenen familienkassen an und kassieren für die Kinder, die noch nicht mal Deutschland leben, Gelder vom Staat. Das ist jetzt aber schon 2 Jahre her, wird aber sicher noch immer so durchgeführt. Vieleicht auch mal an PI, Kindergeld, wer hat Anspruch

  33. Na dafür sparen wir ja viel Geld, da viele Rentner, welche trotz eines 40-jährigen Arbeitsleben nicht mit ihrer mickrigen Rente hinkommen, aus Schamgefühl auf die ihnen zustehende Grundsicherung verzichten. Toll. Und oben beschriebenes Procedere ist alles andere als ein Einzelfall. Ganz beliebter Trick: den Nachnamen etliche Male variieren, sich in verschiedenen Bezirken melden. In Berlin ein beliebter Sport bei BereicherInnen. Und die Mitarbeiter der Jobcenter geben zu, es nicht verhindern zu können, für akribische Prüfungen fehlt die Zeit.

  34. „La Familia“ Bande wütet in Österreich
    32 junge Männer und Frauen sollen im Pongau mehrere Gewalttaten verübt haben.

    „Ich bleib Ghetto“ steht in großen Lettern auf den Pullis jener jungen Männer, die unter dem Gang-Namen „La Familia“ den Salzburger Pongau ein Jahr lang in Angst und Schrecken versetzt haben. International für Aufsehen gesorgt hat der Platzsturm am 23. Juli 2014 in Bischofshofen, bei dem israelische Spieler vom Fußballclub Maccabi Haifa beschimpft und attackiert wurden.
    Wegen dieses Vorfalls und zahlreichen anderen Fällen von Körperverletzung, Sachbeschädigung, Drohung, Nötigung sowie der Teilnahme an einer kriminellen Vereinigung stehen seit Montag 32 junge Männer und Frauen in Salzburg vor Gericht. Der Prozess ist für zehn Tage anberaumt.

    Ihre Banden-Pullis haben sie gegen Hemd und Krawatte eingetauscht. Angesichts der Haftandrohung von bis zu fünf Jahren wirken einige Angeklagte relativ entspannt. „Alter, wenn du in den Häf’n kommst, fICKE ich deine Mutter“, sagt etwa ein junger Mann lachend, während er vor dem Verhandlungssaal in der Warteschlange steht. Die Sicherheitsvorkehrungen sind streng: Nach der Kontrolle am Eingang des Gerichtsgebäudes müssen alle Prozessbeobachter durch eine zweite Sicherheitsschleuse. Im Saal sitzen Cobra-Beamte in Zivil.“
    http://kurier.at/chronik/oesterreich/salzburg-la-familia-kam-mit-schlagring/117.123.706

  35. Keine Namen bei Auszahlungen. Jeder deutsche hat eine Steuer ID wie wärs mal damit. Zentrale auszahlungsstelle und jeder hat eine Bereicherungs- ID. Fertig. Spart Stellen bei Ämtern und was der Beamte nicht machen kann, macht die schlaue IT

  36. @Willkommenskultur

    und natürlich muss ein Migrant auch seinen Besitz nicht zuvor veräußern, bevor er Zugang zum Leistungsbezug in Deutschland bekommmt wie das ein Deutscher muss. Er hat in Deutschland nämlich keinen. In dem Land wo er her kommt, kann er so viel besitzen wie er will, und viele besitzen Land in Größenordnungen, von denen ein deutscher Arbeitnehmer, der in einer Plattenbausiedlung zur Miete wohnt, weil er sich mehr nicht leisten kann, nur träumen kann. Trotzdem muss er zahlen. Weil natürlich der deutsche Staat überhaupt keine Möglichkeiten hat, den Besitzstatus in den Herkunfsländern zu ermitteln, wenn er nicht freiwillig preisgegeben wird. Das dürfte schon in EU Ländern der südlicheren Regionen etwas schwierig sein, wo die Leute zwar monetär etwas schwachbrüstiger sind, wo sich mittlerweile aber herumgesprochen hat, dass der Immobilienbesitz alles in den Schatten stellt, was der Durchschnittsdeutsche sich in einem Arbeitsleben leisten kann und hat.

Comments are closed.