phyllis_chesler-Wenn Europa nicht eilends die folgenden Schritte unternimmt, dann wird der Geburtsort der westlichen Zivilisation bald vom Barbarentum erobert werden. Erstens, die Europäische Union muss sich selbst auflösen. Grenzen und Reisepässe müssen wieder gelten. Niemandem darf erlaubt sein, ungehindert von einem europäischen Land weiter in das nächste europäische Land zu reisen.

Zweitens, jedes europäische Land muss eine Gesetzgebung erlassen, die alle diejenigen deportiert, die auf den „Flugverbotslisten“ stehen; dazu alle radikalen Imame radikaler Moscheen gemeinsam mit ihren radikalisierten Anhängern in Moscheen und in Gefängnissen; und alle diejenigen, die in den Irak, nach Syrien oder nach Jemen gereist sind, um an einem Dschihad-Training teilzunehmen.

Drittens, die Gesetzgebung muss die Polizei und die Militärstreitkräfte bevollmächtigen, alle „No-Go“ Zonen abzuschaffen, jene feindlichen, separaten nur Muslimen zugänglichen Stadtgebiete, in denen das europäische Gesetz nicht mehr existiert, und die stattdessen von Selbstjustiz, Terror und Scharia-Gesetz beherrscht werden.

Viertens, an neue Einwanderer und an die Familien der bereits vorhandenen Einwanderer müssen äußerst energische und nachdrückliche Anforderungen gestellt werden.

Was Amerika betrifft, so muss die südliche Grenze unverzüglich geschlossen werden. Und hier rede ich nicht von den illegal einwandernden Kindern oder Erwachsenen spanischer Herkunft, sondern von den tausenden illegalen Einwanderern, die über die südliche Grenze nach Amerika mit einem Koran unter dem Arm einreisen.

In Amerika muss Sprache wieder der Realität entsprechen, denn Dschihad ist keine „Gewalt am Arbeitsplatz“, oder die Tat „geistig gestörter“ Individuen oder von „Einzelgängern“. Wenn ein Muslim mordet und andere massakriert und dabei „Allahu Akbar“ schreit (Unser Gott, Allah, ist der größte Gott“) wie der Fort Hood Schütze — dann ist das eine Tat des radikalen politischen Islam.

Die Worte „islamisch“ (oder „Islamist“) müssen im Lexikon des FBI, CIA und des Büros für Innere Sicherheit wieder mit dem Wort „Terrorismus“ in Verbindung gebracht werden dürfen.

Für die bürgerlichen Gutmenschen und die multikulturellen Relativierer unter uns: Der Westen glaubt nicht an kollektive Bestrafung oder an die Verurteilung einzelner Menschen auf der Grundlage von kollektiven Stereotypen über jemandes Herkunft, Religion oder Kultur. Und nicht alle Muslime sind Terroristen. Aber 95% des Terrorismus wird heute von Muslimen verübt. Bis es soweit ist, dass sich das ändert, müssen wir auf gleicher Ebene Krieg führen.

Für die Vergesslichen unter uns: Die Attentäter des ersten Angriffs auf das World Trade Center waren Muslime (1993); das Attentat auf die U.S.S. Cole wurde von Muslimen verübt (2000); die Attentäter vom 9. September waren Muslime (2001); der Schuh-Bomber war ein Muslim (2001); die Beltway Scharfschützen waren Muslime (2002); der Fort Hood Attentäter war ein Muslim (2009); die Madrid Zug Bomber waren Muslime (2004); die Attentäter in Bombay/Mumbai waren Muslime (2008); die Bali Discothek Attentäter waren Muslime (2002); die Attentäter im Theater in Moskau (2002) und in der Schule in Beslan waren Muslime (2004); die Boston Marathon Bomber waren Muslime (2013); der Geiselnehmer in Sydney war ein Muslim (2014); die Charlie Hebdo Mörder und der Killer im koscheren Supermarkt Killers in Paris waren Muslime (2015), um nur einige wenige zu nennen. Die Liste ist sehr kurz und enthält keineswegs sämtliche dschihadistischen Angriffe. Weder die gegen Juden und gegen Israelis der vergangenen hundert Jahre, noch die dschihadistischen Angriffe, die seit dem 7. Jahrhundert AD gegen Christen, Hindus, Bahai, Zoroastrer, etc. und gegen die „falsche“ Art Muslime verübt wurden.

Amerika (Anm. und ebenso Europa) muss verstehen, dass radikale politische Islamisten dem „ungläubigen“ Westen den Krieg erklärt haben, und dass der Zeitpunkt zur Gegenwehr schon lange überfällig ist. Die Amerikaner (Anm. und die Europäer) müssen fordern, dass ihre Regierungen ihr Land und ihre Freiheit verteidigen.

(Der Originalartikel erschien bei Israel National News – Übersetzung von Renate)


Phyllis Chesler ist eine US-amerikanische Wissenschaftlerin und Bestseller-Autorin mit jüdisch-orthodoxen Wurzeln. Sie ist emeritierte Professorin für Psychologie und Frauenforschung an der City University of New York. Sie war selbst einmal „Haremsbraut“ in Afghanistan.

image_pdfimage_print

 

99 KOMMENTARE

  1. #1 Wutmensch

    Ich unterschreibe das auch, aber
    Frau Melker ist Beratungsresistent ❗

  2. Kluge Frau. Und die Juden müssen sich von ihren barbarischen Riten Beschneidung und Schächtung trennen, dann wird sich auch ihre Akzeptanz deutlich verbessern. In Amerika schert sich bislang zwar kaum einer darum, aber in Europa ist das absolut überfällig.

  3. #1 Wutmensch (08. Mrz 2015 21:07)

    Die Merkel weiß das alles; sie will es aber nicht durchsetzen!

    MERKEL MUSS WEG!!!

  4. Egal, mit wem ich rede, die Leute haben Angst.
    Auch wenn die Grenzen wieder dicht wären,
    keiner ohne Visa und Paß einreisen könnte,
    die kommen trotzdem in Massen!
    Wer will die aufhalten?
    Die Asylanten haben sich ein Schwarmverhalten
    zugelegt, weil sie damit Erfolg haben!
    Sie kommen nicht einzeln, sondern jeweils
    zu hunderten oder gleich zu tausenden. In der Masse ist man stark.
    Und dann sind ja auch noch die bezahlten
    Handlanger der Politik, die Schläger der Antifa
    und die vernunftresistenten Gutmenschen.
    Sie binden Willkommenskränze und singen fromme Lieder, und merken nicht, daß es Kränze für die eigenen Gräber sind!

    Ich fürchte, mit friedlichen Demonstrationen
    kommen wir nicht mehr weiter. Dafür ist es zu spät!
    Das Ding ist so nicht mehr aufzuhalten!
    Es ist nicht fünf vor zwölf, sondern 30 vor eins!

    Wer jetzt noch Optimist ist…….

  5. „… äußerst energische und nachdrückliche Anforderungen …“ sollte erst präzisiert werden, wenn sichergestellt ist, dass GENÜGEND Wahlberechtigte mit Gehirn das Problem klar erkannt haben.

  6. Genau!

    Es ist alles so offensichtlich und aufgrund der Einfachheit auch sehr einfach.
    Zu einfach, scheint mir.
    Weil s alles so offen da liegt, wills irgendwie keiner, der Verantwortlichen wahrhaben.

    Aber, Religion ist ein Gendeffekt, jetzt hier mit nem Rüffel an die Juden zu kommen, finde ich geschmacklos!

  7. Der Westen wird in seiner genialen,demokratisch toleranten Zwangsjacke ersticken.

  8. OT

    „Moskau präsentiert erste Ergebnisse bei den Ermittlungen zum Mord an Putin-Gegner Nemzow: Ein Verdächtiger habe gestanden, in die Tat verwickelt zu sein, erklärt eine russische Richterin…

    Der Verdächtige Zaur D. habe gestanden, an dem Mord an Kreml-Kritiker Boris Nemzow beteiligt gewesen zu sein. Die Richterin Natalja Muschnikowa habe angeordnet, dass der Verdächtige vorerst bis zum 28. April in Untersuchungshaft bleiben solle, berichtete die Nachrichtenagentur Reuters…“
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/fall-boris-nemzow-verdaechtiger-gesteht-beteiligung-an-mord-a-1022420.html
    Wichtig:
    Nemzow hatte die Hebdo-Zeichnungen nach den Terroranschlägen in Schutz genommen, daher stand er auf dem Schirm mehrerer frommen Muslime aus dem Nordkaukasus.
    Daß er auch Putinkritiker gewesen sei, haben die putinfeindlichen Medien in den Vordergrund gerückt und uns somit Sand in die Augen gestreut.

  9. Die Dame hat ja nicht mehr alle Tassen im Schrank !!
    Da könnte ich ja nicht mehr so einfach am WE ins Elsaß zum Flammenkuchen fahren oder im Urlaub grenzüberschreitend durch die Alpen oder Pyrenäen wandern
    Die Dame sehnt sich mal wieder nach einer Mauer nachdem sie diese schon im Kopf hat
    Schon vergessen Ronald Reagan 1986 „Mr Gorbatschow open the wall!“

  10. Was man sich immer bewußt machen muss: Das ist alles so GEWOLLT! Die Vorschläge in allen Ehren, widersprechen sie jedoch der momentan verfolgten Agenda. Die Verdrängung der Deutschen ist oberstes Ziel, um ein Wurzel- und traditionsloses Völkergemisch zu erzeugen.

    Ich lese so oft, unsere Politiker seien „dumm“ oder „verantwortungslos“ und schüttel mit dem Kopf, da es meilenweit am Kern vorbei geht. Wer ein ganzes Volk verarmen, verarschen und überfremden kann, ohne dass dies Konsequenzen hat, mehr noch von eben diesem Volk immer verzweifelter im Amt bestätigt wird, der kann so dumm nicht sein. Das ganze wurde auf Jahre im Voraus geplant und nun radikal umgesetzt, wo man das Volk durch medialen Dauerbeschuss und Denkverboten sturmreif gebombt glaubt.

    Die Schaltstellen in Berlin und Brüssel sind hochintelligent und perfide. Die radikale Flutung Europas mit dem Schrott aller Welt kann nur mit einem ebensolch entschlossenem Umsturz gestoppt werden. Wer nach den Spielregeln der Mächtigen spielt, hat schon verloren.

  11. #11 bergwanderer   (08. Mrz 2015 21:31)  

    Die Dame hat ja nicht mehr alle Tassen im Schrank !!
    Da könnte ich ja nicht mehr so einfach am WE ins Elsaß zum Flammenkuchen fahren oder im Urlaub grenzüberschreitend durch die Alpen oder Pyrenäen wandern
    Die Dame sehnt sich mal wieder nach einer Mauer nachdem sie diese schon im Kopf hat
    Schon vergessen Ronald Reagan 1986 “Mr Gorbatschow open the wall!”
    —————
    Ich wandere ja auch gerne in den Bergen, aber mir bekommt die Bergluft. Oder hast Du einfach nur einen Smiley vergessen? 😉

  12. #8 Diedeldie (08. Mrz 2015 21:23)

    Aber, Religion ist ein Gendeffekt, jetzt hier mit nem Rüffel an die Juden zu kommen, finde ich geschmacklos!

    Ich habe das vor dem Absenden durchaus erwogen, aber beschlossen, damit nicht hinter dem Berg zu halten. Das ist kein „Rüffel“, sondern die Benennung eines unhaltbaren Zustandes. Geschmacklos ist diese Barbarei, und nicht das Anprangern derselben. Ich habe ansonsten den allerhöchsten Respekt vor ihren Leistungen, aber das geht einfach nicht so weiter, ja ist sogar verfassungswidrig, daß von unseren eigenen Gesetzen je nach religiöser Gruppenzugehörigkeit Abstriche sogar bei fundamentalen Grundrechten gemacht werden. Vor dem Gesetz hat jeder gleich zu sein, und diese Dinge sind zumindest bei uns aus gutem Grund seit langem abgeschafft. Das werde ich auch weiterhin aufs Tapet bringen, wann immer Gelegenheit dazu besteht.

  13. #11 bergwanderer

    ich hoffe, Dein Beitrag war ironisch gemeint, sonst müßte ich Dich fragen: Hast Du noch alle Latten am Zaun? 😆

  14. Notwehrmaßnahmen: alle Grenzen dicht und für alle in Deutschland geborenen Kinder von Moslems kein Automatismus einer deutschen Staatsangehörigkeit (vielleicht springen ja die reichen Brüder von den Golfstaaten ein mit gut dotierter Willkommenskultur)!

  15. @ #3 Religion_ist_ein_Gendefekt

    Denken Sie nur, auf der ganzen Welt leben keine 15 Mio. Juden, daher haben ihre Sonderwünsche bezügl. Beschneidung und Schächten nie soviel gestört!

    Dennoch sollten alle Länder diese steinzeitlichen Unarten verbieten; auch Deutschland, trotz der Achillesferse Holocaust.

    Zudem gibt es jüdische „Vereine“, die gegen Beschneidung und Schächten agitieren. Und deshalb nicht mit dem Tode von anderen Juden bedroht werden.

    Aus der riesigen Masse Muslime von 1,7 Mrd.(!) hört man diesbezüglich nichts. Weshalb? Es wäre Kritik an Allah und das zöge Todestrafe nach sich.

    +++

    Was die Akzeptanz der Juden bei vielen Nichtmuslimen wirklich schmälert, sind immerwieder die Verschwörungstheorien vom angeblichen Weltfinanzjudentum.

  16. nicht so wichtig, aber: Korrekturvorschlag: „11. September“ statt „9. September“

  17. Diese Vorschlaege und Formulierungen von

    Prof. Phyllis Chessler finde ich absolut richtig,

    warum kommt niemand in diesem verrotteten Europa

    auf diese Idee, bes. Leute an der Spitze der Staaten,

    die dafuer bezahlt werden, jedoch ihre Gesellschaften

    schmaehlich verraten haben, zB die Mogel Merkel,

    immer Opportunist und heult mit den Woelfen,

    diesmal, den marxistischen Globalsozis, die um jeden Preis die bestehenden Nationen und ihre speziellen Gesellschaften zerstoeren und nivellieren wollen.

    Die AfD ist auch keine Partei, die tatsaechlich Anstalten macht, Ziele formuliert, um den Ruin Deutschlands und Europas zu verhindern.
    Lucke ist ein Duckmaeuser.

  18. Es wäre so einfach!
    Kein Kindergeld, keinerlei Stütze mehr an Wirtschaftsflüchtlinge! Wir brauchen keine Wirtschaftsflüchtlinge.
    Es ist beleidigend, wie die Sozialschmarotzer ihre Lügengeschichten auftischen, um Kohle zu kassieren. Man kann sagen: je ungebildeter, desto unverschämter sind ihre Ansprüche.
    Sofort alle Zahlungen streichen. Keine Asylantenanlaufstellen, keine kostenlosen Wohnungen mehr. Keine Heizung, kein Strom kostenlos. Keine Freßpakete, kein Taschengeld.
    Keine Markenklamotten, kein Kitaplätze, keine Schulen, kein Sprachunterricht auf unsere Kosten. Ende – aus die Maus.
    Alle kriminellen Ausländer sofort ausweisen.
    Alle abgelehnten Asylbewerber sofort in den Flieger setzen.
    Die 2% echten Flüchtlinge erhalten volle Unterstützung. Ansonsten ist Deutschland für den Rest der Welt passee!

  19. #19M-B
    Hallo,
    woher haben Sie die Zahlen von den 15 Mio? Bitte um Quellenangaben.

  20. #20 Bruder Tuck

    “Erste Deutsche” 😉 im Kampf gegen ISIS getötet
    ++++++++++++++++++++++++
    🙂 🙂 🙂

    Eine Deutsche?

    Dunkle Haut, dicke Lippen und krauses Haar!

    Vielleicht eine Friesin……

  21. Es ist nicht mehr aufzuhalten…
    Siehe unten=> Lehrplan für evang. Religion.
    Nächste Woche geht meine Tochter eine Moschee besuchen,man kann nichts dagegen tun,ist Gesetz
    Kann jeder nachlesen,
    http://db2.nibis.de/1db/cuvo/datei/kc_evrel_gym_i.pdf
    Ist das in anderen Bundesländern auch so schlimm ?

    Niedersächsisches
    Kultusministerium
    Kerncurriculum
    für das Gymnasium
    Schuljahrgänge 5 – 10

    Kompetenzbereich: Religionen
    Leitthema 7/8: Den Islam kennenlernen
    Schülerinnen und Schüler lernen Glaubensformen und zentrale Lehren des Islam kennen und setzen diese in Beziehung zu christlichen und jüdischen
    Glaubensvorstellungen.
    Prozessbezogene
    Kompetenzbereiche Inhaltsbezogene Kompetenzen Mögliche Inhalte für den Kompetenzerwerb
    Wahrnehmungs- und
    Darstellungskompetenz
    Deutungskompetenz
    Urteilskompetenz
    Dialogkompetenz
    Gestaltungskompetenz
    Die Schülerinnen und Schüler …
    • beschreiben Beispiele muslimischen Lebens in ihrer näheren und
    weiteren Umgebung.
    • geben Auskunft über das Leben Mohammeds und über seine
    Bedeutung für den Islam.
    • stellen zentrale Inhalte des islamischen Glaubens und Lebens
    sowie der Geschichte des Islam dar.
    • erläutern die Ausstattung und Funktion einer Moschee und vergleichen
    sie mit einer Kirche.
    • stellen Beispiele für das besondere Verhältnis von Muslimen,
    Christen und Juden vor.
    • Moscheen, Kleidung, Ramada, Medien, muslimische
    Mitschüler / Mitschülerinnen, Meldungen
    über fundamentalistische Aktivitäten
    • Berufung, Offenbarung des Koran, Zeit in
    Mekka und Medina, als Politiker und „Siegel
    der Propheten“
    • „Fünf Säulen“, Fastenbrechen und Opferfest,
    Entstehung und Ausbreitung des Islam
    • Historische und moderne Moscheen und Kirchen

    • „Abrahamitische Religionen“, Kreuzzüge, Cor

  22. Nein #Felix Austria, #PSI
    mein Beitrag war nicht ironisch gemeint
    zumindest nicht die Aussage über die Dame. Ich habe zwischenzeitlich mal mich über die Dame recherchiert. Und ich sehe sie nun vielleicht in einem etwas milderen Licht. Sie ist eine radikale Feministin durchaus vergleichbar mit Alice Schwarzer und ist eine sicher renommierte Wissentschaftlerin die vor allem über feministische Psychologie geforscht hat. Sie hat aber ein schreckliches Schicksal erlebt, der Mann den sie liebte und dem Sie in das Kabul der 60er Jahre gefolgt ist – damals herrschte ein liberales Königtum, die rigide Moral der Moslems war noch Lichtjahre entfernt, man schaue sich durchaus auch mal Frauenbilder aus Kabul der 50-7oer Jahre an – ich war übrigens in Kabul 1971 auf dem Weg nach Indien – und dann gerät sie an Schwiegereltern die sie quasi einsperren. Das hat die damals noch junge Frau ein Leben lang geprägt.
    Und zur EU nein den Euro brauchen wir wirklich nicht aber eine EU mit offenen Grenzen und eigenen Währungen wie bis 2001.
    Nun auch intelligente Leute wie diese Frau drehen mal durch. Ihre wissentschaftlichen Arbeiten sind da anders als diese irren Aussagen

  23. Wenn das ein Pegidianer gesagt hätte – – der Blätterwald käme 1 Woche nicht zur Ruhe!

    Aber: Wort für Wort wahr!

    Und #11 bergwanderer hat wohl wirklich einen Smiley vergessen.
    Entweder das, oder die Pilze haben komisch geschmeckt …

  24. #20 Bruder Tuck

    “Erste Deutsche” 😉 im Kampf gegen ISIS getötet

    Die war keine Deutsche, allenfalls eine MiHiGru mit deutschem Pass. Aber den Smiley verstehe ich wohl!

  25. SCHLUSS MIT DEM ISLAM, DEM WERK ALLER TEUFEL DES UNIVERSUMS.

    Angesichts der täglichen und immer mehr werdenden Horrormeldungen die den Islam betreffen, sind diese vorgeschlagenen Schritte von Prof. Phyllis Chesler längst überfällig.

    Mich beschleicht ein sehr ungutes Gefühl, wenn ich nur daran denke, wie passiv unsere Politiker sind und allenfalls Korrekturlösungen vorschlagen, anstatt endlich einmal Nägel mit Köpfen zu machen. Es kann nicht mehr so weitergehen, dass man durch die Medien lediglich informiert wird, was wieder alles passiert und worauf man sich einstellen muss und warum man noch wachsamer werden soll.

    Wenn nicht bald konkrete Schritte, wie von Prof. Phyllis Chesler geschrieben, erfolgen, dann sehe ich schwarz für unser Land. Der Islam wird uns schneller überrollen, als wir uns das je vorstellen konnten.

    Wir haben Verantwortung für unsere Kinder, Enkelkinder und nachfolgende Generationen.
    Deutschland ist unser Land. Das ist unsere Kultur. Und wir wollen bestimmen, wohin die Reise geht.

    Wir wollen diesen teuflischen Islam mit seinen unmenschlichen und barbarischen Auswüchsen nicht haben. Nicht einmal ansatzweise.

    DEUTSCHLAND IST UNSER LAND.

  26. Das mit dem angeblichen Problemen mit Flammkuchen oder Bergwandern, was keins ist, denn mit Pass wird man sicher wandern duerfen ohne Visa.

    Die Uneinsichtigkeit ist jedoch ein Problem, wer sich opportunistisch die Massenverdummung wie Globalisierung, offene Grenzen- Wegfall jedweder Grenzkontrollen, 24h Luegenberieslung der Systemmedien mit Asylmissbrauch einverstanden erklaert,

    hat keine Chance in wenigen Jahrzehnten entsprechend seiner Lebensart, auch im eigenem Land, leben zu koennen,

    denn dann herrscht Islamterror ala Isa.

    Ihre Argumente sind ein zeichen von Schwaeche und Uninformiertheit was sich zusammenbraut.

  27. #29 Chaosritter

    Geheimakte Griechenland – Teil 3 | So räumte Rot-Grün den Griechen den Weg zum Euro frei!

    Nur mit Milliarden-Notkrediten konnte Europa im Frühjahr den Euro vor dem Schulden-Desaster der Griechen retten. ABER: Wie kam Athen zum Euro? BILD enthüllt, wie die Griechen tricksten, wie sich Brüssel übertölpeln ließ – und wie die südeuropäischen Nachbarn und Rot-Grün von Berlin aus Hilfestellung gaben.

    http://www.bild.de/politik/wirtschaft/griechenland-krise/so-raeumt-rot-gruen-den-griechen-den-weg-zum-euro-frei-14490052.bild.html

  28. Ich hab nur ein wenig gelesen ….

    Wofür Frau Chesler sicher keine Antwort wissen wird ist die Frage: Wozu soll der Glaube an Mohammed gut sein ?

    Es ist schlicht einfach eine Dummheit „den Islam“ in die nächste Runde durchkommen zu lassen —- ES GAB IHN NIE DEN MODERATEN ISLAM. DER ISLAM WAR IMMER UNMENSCHLICH BRUTAL …. es gab gelegentlich PSEUDOISLAMIEN DIE ZEITLICH BEFRISTET GEGEN DEN ECHTEN ISLAM EINIGE ZEIT STANDHALTEN KONNTEN….

  29. Die Vorschläge von Frau Chesler sind nicht nur vernünftig, sondern auch zitierfähig, weil auch der frechste Depp ihr nicht unterstellen kann sie sei ein NAZI.

  30. @27 Stormwatch ,

    …natürlich kann man den Besuch einer Moschee verhindern!

    Religiösen Einwand als Entschuldigung!
    Der Erkenntnis: ISSlam bedeutet Unterwerfung!
    … oder das Kind einfach krank melden, -wegen Bauchschmerzen (der Erziehungsberechtigten 😉 )

  31. #3 Religion …
    #8 Die Diele
    #14 Religion…

    Verehrter „Religion…“,
    als ich vor etwa einer Stunde Ihren Beitrag las, war ich schockiert und fühlte mich persönlich angegriffen.
    Wenn Sie meine Beiträge kennen, wissen Sie, dass ich Deutscher jüdischen Glaubens bin.
    Mit den Speisevorschriften halte ich es nicht so genau, so habe ich eben, hier auf Madeira für Dharma und mich (Inderin) Schweinefilet in Vindloo Sauce gekocht.
    Dharma hat mich überzeugen können, dass Ihr Standpunkt, wenn gleich er sich zunächst judenfeindlich anhörte, doch eine gewisse Berechtigung hat.
    Im zweiten Beitrag haben Sie Ihren Standpunkt ja auch relativiert.
    Bei „Wiki“ können Sie nachlesen, dass das „Schechtitn“ bei uns verlangt, dass das Tier keinen Schmerz empfinden darf, hier geht das ganz anders als bei unseren „sadistischen Freunden“

    Nun für das, was ich zunächst über Sie dachte möchte ich mich hiermit in aller Form entschuldigen!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Shalom

  32. Also, prinzipiell finde ich die Denkrichtung von Prof. Phyllis Chesler gut.
    Aber ich würde für Deutschland noch mal schauen, was genau die Probleme sind, und welche Methoden genau dagegen helfen, auch wenn dann so etwas ähnliches rauskommt (oder eine Nummer schärfer), wie sie es sagt.

    …keine kollektive Bestrafung …
    dies Tabu muß in Frage gestellt werden.
    Wenn Kinder von Einwanderern stehlen oder rassistische Bemerkungen in der Schule loslassen und auch bei unEhrenmorden hat das meist mit dem Wertesystem zu tun der ganzen Familie / Clan.
    Also warum nicht die ganze Familie / Clan abschieben?! Auch wenn dabei mal 3 nette mit abgeschoben werden, dafür werden 100 deutsche geschützt.
    Aktuell werden lieber 100 deutsche Mädchen den Raubtieren vorgeworfen, als dass ein Vergewaltiger-Mohammed-Verehrer 1 Tag zu lang hinter Gitter kommt. Das ist auch Gruppenstrafe (ggü. den Einheimischen).

    … nicht alle Muslime sind Terroristen, …
    aber alle Muslime verehren den Terroristen Mohammed als Vorbilld.
    (Es sind auch nicht alle Nazis Judenmörder, aber alle Nazis verehren Hitler als Vorbild.)

    Damit disqualifizieren sich alle (alle!) Muslime für ein Leben in Deutschland. Da brauchen wir uns nicht mit diesem politisch korrekten Satz oben (nicht alle…) entschuldigen.
    Terroristen-Verehrer RAUS !

  33. #28 bergwanderer   (08. Mrz 2015 22:03)  

    Nein #Felix Austria, #PSI

    Nun auch intelligente Leute wie diese Frau drehen mal durch. Ihre wissentschaftlichen Arbeiten sind da anders als diese irren Aussagen
    ————————–
    Um welche wissen(t)schaftlichen Arbeiten handelt es sich, die Du gelesen hast? – Würde sicher hier viele interessieren!

  34. #19 Maria-Bernhardine (08. Mrz 2015 21:49)

    Denken Sie nur, auf der ganzen Welt leben keine 15 Mio. Juden, daher haben ihre Sonderwünsche bezügl. Beschneidung und Schächten nie soviel gestört!

    Das ist kein juristisch haltbares Argument. Jedes Opfer ist eines zuviel. Aber es stimmt, ihre geringe Zahl und vor allem das spezielle Verhältnis in Deutschland haben uns hier die ganze Zeit beide Augen zudrücken lassen. Mit dem enormen Anstieg der Moslemschwemme und deren gleichartigen Forderungen jedoch hat es der Gesetzgeber jüngst für nötig befunden, Gefälligkeitsregelungen zu schaffen, was man durchaus als Dammbruch bezeichnen kann. Es wäre für die Juden einfach klüger, wenn sie sich von diesem Zwang befreien und damit positiv abheben könnten. Ich jedenfalls habe immer einen Kloß im Hals, wenn ich nur daran denke, daß diese phantastischen Menschen auch eine dunkle Seite haben, die sie einfach nicht loswerden (wollen). An Verschwörungstheorien glaube ich nicht, und selbst wenn es wahr wäre, es ist bei Vorhandensein von Konkurrenz niemand gezwungen, sich von Kapital einer bestimmten Gruppe abhängig zu machen. Die Ursachen für diese Ängste liegen vielmehr in unserer eigenen Psychologie bzw. der der Generationen vor uns begründet. Wer das heute noch glaubt, der kann auch gleich zugeben, daß sein Rosenberg nach wie vor einen Ehrenplatz auf dem Bücherregal besitzt. Nun, nichts davon schmälert das Recht der Juden auf ihren Platz in der Welt, und im Licht der Pläne ihrer Feinde sind unsere Interessen auch ihre Interessen. Umgekehrt gilt das nicht uneingeschränkt, auch wenn es moralisch schäbig ist das überhaupt nur zu denken. Aber einem nicht unerheblichen Anteil unseres linken Establishments fehlt ja diesbezüglich sowohl Kompaß als auch Empathie, und er hätte gar kein Problem damit, sie den Moslems zum Fraß vorzuwerfen. Die Juden sollten es nicht schwerer als nötig machen, sie weiterhin schützen zu wollen. Ich finde es alles andere als geschmacklos, darüber offen zu reden, denn ich möchte sie nicht verlieren.

  35. Die Frau Professor hat absolut recht. Wahrscheinlich sind ihre Vorschläge noch nicht ausreichend.
    ABER, selbst ein grosser Teil unserer „Islamkritiker“ sieht diese Notwendigkeit nicht. Von AFD ganz zu schweigen.
    Auch Pegida-Dresden ist das sicherlich zu „radikal“.
    Wenn ich die Dresdener Reden der letzten 2 Monate höre, dann hat das mit ..GIDA (gegen islamisierung des Abendlandes) nichts mehr zu tun. Die Rede von Stadtkewitz mal ausgenommen.

  36. Das sind notwendige (aber sehr gemäßigte) Forderungen,
    die aber garantiert nicht erfüllt werden, solange die heutigen „Eliten“ an der Macht bleiben.

    Der Zustand der heutigen „Eliten“ ist wie der des französischen Adels am Vorabend der Revolution:
    die verstehen nichts und wenn sie sogar etwas verstehen würden, können sie einfach nicht anders.

    Ähnlich wird auch ihr Ende sein.

  37. Pustekuchen! Der Deutsche hat zu gehorchen!
    Wegen dem Islam-Terrorpack werden WIR mit der Vorratsdatenspeicherung „bestraft“
    Umstrittene Überwachung: Regierung plant Vorratsdatenspeicherung im Alleingang
    http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/bundesregierung-plant-gesetz-zur-vorratsdatenspeicherung-a-1022251.html
    Und es wird weiter geflutet:

    GROSSER ANDRANG AN ASYLBEWERBERN Flüchtlingsunterbringung: Kommunen in SH sind überfordert
    Die massiv gestiegene Zahl an Asyl“gaunern“!
    Bewerber ist hier falsch,“wurden doch keine Stellen ausgeschrieben“,stellt das Bundesland vor Probleme: Es fehlt an Geld und an Unterbringungsmöglichkeiten.
    http://www.shz.de/schleswig-holstein/fluechtlingsunterbringung-kommunen-in-sh-sind-ueberfordert-id9152111.html

    Artikel 20 GG wird bald zur Anwendung kommen „müssen“!
    „Widerstandsrecht
    Das Widerstandsrecht ist allgemein ein naturrechtlich bzw. durch ein positives Gesetz statuiertes Recht jedes Menschen, sich unter bestimmten Bedingungen gegen staatliche Gesetze oder Maßnahmen aufzulehnen bzw. ihnen den Gehorsam zu verweigern.“

  38. Nochmal Griechenland alternativlos

    Athen nächste Woche Pleite? | Griechen brauchen bis nächste Woche 42 Milliarden Euro!

    Die Finanznot Griechenlands spitzt sich bedrohlich zu, schon nächste Woche droht die Pleite!

    Die Regierung in Athen rief gestern Rentenkassen und sogar Kliniken auf, ihre Geldeinlagen dem Staat zur Verfügung zu stellen. Hauptgrund: Die Wirtschaft schrumpft wieder. Die Steuereinnahmen brachen allein im Januar um rund ein Viertel (1,1 Milliarden Euro) ein.

    http://www.bild.de/politik/ausland/griechenland-krise/griechen-brauchen-42-millionen-euro-40056306.bild.html

    Wo ist die Merkel, wenn Griechenland sie braucht? 😉

  39. #11 bergwanderer

    Da könnte ich ja nicht mehr so einfach am WE ins Elsaß zum Flammenkuchen fahren oder im Urlaub grenzüberschreitend durch die Alpen oder Pyrenäen wandern

    Mit Verlaub, wenn deine Partikularinteressen deine einzigen Argumente für offene Grenzen sind, dann gute Nacht!
    Nur kurz meine vergleichende Geschichte dazu: Als die Einführung des Euro beschlossen wurde, war ich dagegen – als Wirtschafts- und Währungslaie aus reinem Bauchgefühl. Von 2000 bis 2003 war ich beruflich im europäischen Ausland und fand es 2002 eigentlich ganz praktisch, zwischen verschiedenen Staaten ohne Geldwechsel zu reisen – das komische Bauchgefühl war zunächst verschwunden. Bis dann das BRD-Trio infernale Schröder/Eichel/Fischer als erste die Maastrichtkriterien rissen. Mein erster Gedanke: Das war’s mit dem Euro!
    Seit praktisch 10 Jahren torkelt diese ökonomische Missgeburt von Tragödie zu Tragödie.

  40. #11 bergwanderer (08. Mrz 2015 21:31)

    Die Dame hat ja nicht mehr alle Tassen im Schrank !!
    Da könnte ich ja nicht mehr so einfach am WE ins Elsaß zum Flammenkuchen fahren oder im Urlaub grenzüberschreitend durch die Alpen oder Pyrenäen wandern

    Na, da hat die EU-Propagandaabteilung aber meterdicke Mauern in manchen Köpfen zementiert und zusätzlich noch sämtliche Nervenleiter von den Augen zum Gehirn vermint.
    😀

    Es war gar kein Problem, die Grenzen mit dem Auto, dem Moped, mit dem Rad oder zu Fuss zu überqueren.
    Als Wanderer per Pedes über Alpenpässe oder durch Wälder sowieso nicht und auf der Strasse war ein Grenzübertritt mit kurzen Pausen verbunden, die man gleich zur Entspannung oder für einen Kaffee nutzen konnte.

    Schmutzbuckel hatten Probleme, sowohl an der Grenze, als auch im Grenzgebiet, aber die Problemchen von Schmugglern, Illegalen oder sonstigem Gelichter sollten uns ja nun wirklich nicht interessieren.

    Im Gegenteil, wenn Schmutzbuckel Probleme bekommen, kann sich der Bürger freuen.

  41. komisch, gar kein Strang zu Jauch?

    Habe bis eben geschaut und dachte immer bloß:
    Ist bei uns auch so.
    Ist bei uns auch so.
    Ist bei uns auch so.

    Keine freie Presse. Keine freie Meinungsäußerung. Die Andersdenkenden werden angeprangert und verfolgt (“Anti“fa). Gleichgeschaltetes tv. Merkel ist misstrauisch und beißt Konkurrenz weg. Pro Asyldemos werden gepusht und bezahlt (dort pro Putin, wurde gesagt). Solche Sendung wäre in Russland nicht möglich, wurde gesagt. Ich möchte hier einmal eine Sendung sehen, wo die gleichgeschalteten Medien, Merkel als misstrauisch und wegbeissend, die Antifa als Staatsmacht, die eingeschränkte Meinungsfreiheit und der Hass von Seiten der Regierenden gegen das Volk
    so angeprangert würde, wie eben bei Jauch.

    Undenkbar!

  42. Bemerkenswert, was der jüdische US-amerikanische Autor Saul Bellow (1915 – 2005; Literaturnobelpreis 1976) über die jüdische Titelfigur seines Romans „Mr. Sammlers Planet“ (1969) sagt:

    In Gedanken war Sammler gereizt gegen das Weiße Protestantische Amerika, weil es nicht besser Ordnung hielt. Feiges Sich-Fügen. Keine starke herrschende Klasse. Auf eine geheime, demütigende Weise beflissen, sich herabzulassen und mit all den Minderheitsmassen zu mischen und gegen sich selbst zu rasen.

    (Aus: dtv 11200, S. 122)

    Und Sammler wird nicht als negative Figur gezeichnet, sondern sehr weitgehend positiv.

  43. #37 germanica (08. Mrz 2015 22:18)

    Tip: Kind hat Fieber, Erkältung (Ansteckungsgefahr !!!), Husten und fühlt sich nicht wohl! Und wenns schlagartig kommt -> Grippe….

    Keine Lehrerin möchte ein grippekrankes Kind in der Schule haben 🙂 Ist unverfänglicher als früh daheim bleiben. Auf dem Weg zur Moschee bricht halt die Grippe aus… 😉

  44. #37 germanica
    Nein,es war nur eine Elterninformation mit unten anhängenden Schnippel um die Erlaubnis zu unterschreiben.Keine Auswahl,ja oder nein,nur ich erlaube meinem Kind die Moschee zu besuchen.Und der Hammer,bitte geben Sie ihrem Kind 1 € Eintritt mit.
    Gab hier den größten Familienkrach,aber,meine Tochter ist Streberin,der Druck in der Schule diesen Scheiß mitzumachen ist unglaublich.
    Das merken die meisten Leute gar nicht,wenn du nur ein Wort,z.B auf dem Elternabend gegen diesen ganzen Wahnsinn sagst bist du außen vor.
    Unsere Kinder werden Islam mäßig verblödet und ich bin hilflos.
    Es ist ein Alptraucm
    Wie Reinhard May schon sang…es ist als ob alle den Verstand verloren haben..

    https://www.youtube.com/watch?v=mLWO1F9ivl0

    Sie rüsten gegen den Feind, doch der Feind ist längst hier.
    Er hat die Hand an deiner Gurgel, er steht hinter dir.
    Im Schutz der Paragraphen mischt er die gezinkten Karten.
    Jeder kann es sehen, aber alle sehen weg,
    Und der Dunkelmann kommt aus seinem Versteck
    Und dealt unter aller Augen vor dem Kindergarten.
    Der Ausguck ruft vom höchsten Mast: Endzeit in Sicht!
    Doch sie sind wie versteinert und sie hören ihn nicht.
    Sie zieh‘n wie Lemminge in willenlosen Horden.
    Es ist, als hätten alle den Verstand verlor‘n,
    Sich zum Niedergang und zum Verfall verschwor‘n,
    Und ein Irrlicht ist ihr Leuchtfeuer geworden.

  45. #49 Diedeldie (08. Mrz 2015 22:49)

    Darf ich raten?

    Jauch hat vergessen zu erwähnen, dass Nemzow sich für die Charlie-Hebdo-Karikaturen stark gemacht hat und dass der gefasste „mutmassliche Mittäter“ aus dem mohammedanischen Tschetschenien stammt?
    😉

    Tja, das mit der gezielten Fehlinformation in Regimen ist auch genau wie bei uns.

  46. #36 PSI

    Die Vorschläge von Frau Chesler sind nicht nur vernünftig, sondern auch zitierfähig, weil auch der frechste Depp ihr nicht unterstellen kann sie sei ein NAZI.

    Leider täuschst du dich da: Rotgrüne Ideologie wird ALLEM anderen übergeordnet: Wenn z.B. ein jüdischer KZ-Überlebender sich aus guten Gründen dem polit-medialen System gegenüber als Pegida-Unterstützer erklären würde, wäre er genauso ein Gegner des Systems wie alle anderen auch. Man würde allenfalls ‚mildernde Umstände‘ wie Senilität, Altersstarrsinn, psychische Störung usw. ‚anerkennen‘. Dieses System kennt keine Gnade!

  47. @ #43 Religion_ist_ein_Gendefekt (08. Mrz 2015 22:37)

    Da haben Sie aber folgendes meiner Aussage glatt übersehen:

    „Dennoch sollten alle Länder diese steinzeitlichen Unarten verbieten; auch Deutschland, trotz der Achillesferse Holocaust.“

    Wenn es Ihnen hilft ergänze ich noch: …hätte längst verboten gehört.

    Nicht ausgeführt habe ich, daß einige jüdische Schlachtfabriken auch in großem Stil an Muslime verkaufen oder Juden Bankbesitzer sind, denn ich finde es falsch, wenn eine Jüdin was Islamkritisches vorträgt, gleich wieder die negativen Beispiele hervorzukramen.

    Es stößt mir auch auf, wenn ein Katholik mal was Islamkritisches sagt, sogleich kommen die Hyänen und zerren „böse“ Katholiken, Priester, Päpste, Hexenverbrennungen usw. hervor.

    Es wäre in o.g. Fall der Frau Prof. Phyllis Chesler also vernünftiger gewesen, zu diskutieren, welche ihrer Vorschläge am schnellsten machbar, welche am effektivsten, was man noch tun könnte oder nicht tun sollte.

  48. #11 bergwanderer (08. Mrz 2015 21:31)

    Die Dame hat ja nicht mehr alle Tassen im Schrank !!
    Da könnte ich ja nicht mehr so einfach am WE ins Elsaß zum Flammenkuchen fahren oder im Urlaub grenzüberschreitend durch die Alpen oder Pyrenäen wandern
    Die Dame sehnt sich mal wieder nach einer Mauer nachdem sie diese schon im Kopf hat
    Schon vergessen Ronald Reagan 1986 “Mr Gorbatschow open the wall!”

    Möglich, daß wir demnächst alle am Hungertuch nagen, aber natürlich ist der Elsässer Flammenkuchen unverzichtbar, lieber offene Grenzen für alle!

    Bestimmt haben Sie das ironisch gemeint, nicht wahr?
    Wie lange können wir uns noch diese teuren Asylanten leisten?

    4.595,02 Euro bezahlt das Job-Center monatlich in Passau für eine 5-köpfige syrische Familie. Das heißt, sie behaupten, sie kämen aus Syrien, weil da die Ämter anstandslos bezahlen! Nachprüfen kann das ja keiner! Und das ist nur eine Familie von abertausenden. Man mag garnicht darüber nachdenken!
    Und viele Rentner müssen von Grundsicherung leben, d.h. darben!

    http://fs1.directupload.net/images/150308/eobe2orj.png

  49. OT
    Beim Suchen des Bellow-Zitats (# 53) stieß ich auf eine weitere bemerkenswerte Passage. Das Buch spielt zur Zeit kurz vor der Mondlandung. Sammler sagt (S. 246):

    Es gibt natürlich viel Widerstand gegen diese Expeditionen. Selbstverständlich auch den Vorwurf, daß sie für Schule und Slums und so weiter benötigtes Geld verbrauchen. Genau wie der Wehretat den sozialen Verbesserungen vorenthalten bleibt. Welcher Unsinn! Es ist Propaganda der sozialwissenschaftlichen Bürokratie. D i e würde sich die Gelder unter den Nagel reißen.

    Die kommt einem doch sehr bekannt vor, die „sozialwissenschaftliche Bürokratie“.

  50. Den ersten Punkt des Vorschlages kann ich nicht unterstützen.Aber das Schengen-Abkommen sollte b.a.w ausser Kraft gesetzt werden.

  51. @ #27 Stormwatch (08. Mrz 2015 22:03)
    „Siehe unten=> Lehrplan für evang. Religion. …Leitthema 7/8: Den Islam kennenlernen…
    • beschreiben Beispiele muslimischen Lebens
    • geben Auskunft über das Leben Mohammeds …
    snip (+ wuerg):

    schade, dass ich dort kein schueler bin 🙂
    lehrkraft, imam, direx, schulaufsicht & co
    haetten nichts zu lachen ob meiner fakten.

    reichs-lehrsender nordmark (ndrinfo) brachte
    heute die volle droehung an islam-agitprop:

    8 uhr: kindersendung mikado am morgen
    „was isst eigentlich islam ?“
    die kleine lea besucht mehmets blaue moschee, wo es dicke teppiche und suesse kuchen gibt.
    http://www.ndr.de/info/sendungen/mikado/mikado_am_morgen/Was-ist-eigentlich-der-Islam,sendung334304.html

    16 uhr „Der Talk“ mit Rita Suessmuth
    Die zierliche Professorin für Päd-Psych-Soz
    musste viel Kritik einstecken , die arme …
    http://www.ndr.de/info/sendungen/talk/Rita_Suessmuth_im_Gespraech,sendung334282.html

    17 Uhr „Das Forum“ mit „Neue Paarformen“
    althergebrachte spiesser-ehe etc voll doof,
    es lebe das unnatuerlich-progressive etc.
    http://www.ndr.de/info/sendungen/forum_am_sonntag/Neue_Lebensformen_alte_Vorurteile,sendung334298.html

    ab 23 Uhr die musik-politsendung „Radio Globo“
    wo die musikszene aus benin, indonesien in all ihrer bunten vielfalt vorgestellt wird,
    und „systemkritisch-intellektuelle“ inhalte
    bejubelt werden – mit ebenso „kritischem“ tm
    rueckschluss aufs „wir, deutschland, westen“

    der rat der reichs-lehrsende-anstalten muss sich nicht wundern, wenn man seine nervige unzunft selbstredend „luegenpresse“ nennt.

    aber zurueck zu stormwatchens tochter:
    ich wuerde sie als abhaengige schuelerin
    nicht aufklaeren um die schule zu widerlegen.
    erklaer ihr NUR AUF NACHFRAGE alles zuhause, aber verpflichte sie zum schweigen dazu.
    schueler sind abhaengig bei der benotung,
    und dein ehrgeiz kann ihr nachteil sein.

    man muss mit schule taktisch klug vorgehen:
    erst wenn sie reli abwaehlen oder sich ne 5 leisten oder sich selbst entschuldigen kann,
    würde ich aufrüsten und breitseiten schiessen.

    ggf mit unterstuetzung von pi experten,
    am besten oeffentlich mit radio und politik.
    das wuerde mir grosses plaisir bereiten !

  52. @ #24 amenschwuiibleim2 (08. Mrz 2015 22:01)

    Gugeln Sie doch selber oder bin ich Ihre Amme oder auf was lauern Sie???

    Ganz davon abgesehen, daß ich eher wenig Kritkik an „die Juden“ habe, ist dies hier nicht Thema, sondern die Ratschläge von Frau Professor Phyllis Chesler, einer einzelnen Jüdin.

    „Im Jahr 2010 lebten weltweit etwa 13,5 bis 15 Millionen Juden…“
    http://de.wikipedia.org/wiki/Judentum

    Das liegt eben daran, daß in erster Linie derjenige Jude ist, der eine jüdische Mutter hat. Es gibt Ausnahmen. Juden haben keine Missionspflicht und missionieren nicht. Juden tun also noch was anderes als Poppen, arbeiten in Wissenschaft, Kultur und tüfteln Erfindungen zum Wohle der Menschheit aus. Genau wie es unter Deutschen auch einige Kriminelle und Nichtsnutze gibt, findet man sie auch bei Juden.

    Muslime vermehren sich deshalb rasant, weil die Muslimmänner extrem promisk sind und jedes Kind eines Muslimmannes Geburtsmuslim ist. Muslime treten nicht als Erfinder und Wissenschaftler auf; sie poppen herum, grasen ab, erobern, bringen die Menschheit nicht voran und der Koran fördert dies und kriminelle Taten auch noch: Tue Böses, wenn es dem Islam nützt!

    Die islamische Polygynie fördert deren rasante Vermehrung, neben Schwertmission und Eroberungsgier. Ein Muslimmann kann also zuhause vier schwangere Ehegatinnen fast oder völlig gleichzeitig haben. Umgekehrt, bei Polyandrie, kann eine Frau mit vier Männern nicht gleichzeitig vierfach schwanger sein. Es sei denn es würde mit künstlicher Befruchtung herumgepfuscht, wo meistens Mehrlingsgeburten herauskommen. Diesen Vorteil hätten dann aber auch Frauen in einer polygynischen Ehe.

  53. Angesichts der absehbaren Entwicklungen volle Zustimmung in allen Punkten!!!
    Die heutige EU führt in den Untergang Europas. Das sollte man verhindern.
    Wann wachen die Völker auf???

    Bin heute mal wieder mit ÖPNV unterwegs gewesen, es war… deprimierend, um es so zu sagen. Ich will nicht wissen, wie es in 10 Jahren ist. Wirklich nicht.

  54. Wenn ich noch daran denke, was der Bubis und Friedman vom Stapel gelassen haben bezüglich des vermeintlichen Ablehnens der Ausländer.

    Friedman hat sogar in seiner TV-Sendung den zukünftigen BM von Berlin vernichtet, weil der in der Jugend mal Kanake gesagt hat.

    Und dann kann Spiegel mit dem „Land der Mörder“ heraus.

    Graumann sitzt mit den Obermoslems zusammen auf Friede-Freude-Eierkuchen – und nun Schuster.
    Das alles war immer Konfrontation.

    Eigentlich wissen wir doch das alles selbst, was nötig wäre.

  55. Die Pegida und Herr Bachmann sollten 1:1 diese Forderungen von Prof. Chesler in ihr Programm aufnehmen,

    denn mit halbherzigen Mitteln ist dem Stand der Islamisierung und Asylantenflutung nicht mehr beizukommen.

    Grenzen dicht, alte Nationalgrenzen wieder herstellen und vor unerwuenschten Sozialtouristen schuetzen.

    Wenn die Monsterbuerokratie der undemokratischen, groessenwahnsinnigen EU Behoerde dabei gleich mit beerdigt wird, haette Europa wieder eine Ueberlebenschance, als Abendland mit verwandten jedoch individuellen, gewachsenen Kulturen weiter zu existieren.

    Das ungeliebte Monster EU, mit Laendern, die einfach nicht zu einer Gemeinschaft passen, muss weg in dieser Form.

  56. Wenn die Vaeter des Grundgesetzes geahnt haetten,
    mit welchen Problemen, auch durch durch EU Ditat,

    Blockpartei-uebergreifendem Asylantenwahn,

    finanzielle Auszehrung durch Finanzierung der EU Monsterbuerokratie und Pleitestaaten durch „Vergemeinschaftung“ der Miesen,

    haetten sie ein anderes Grundgesetz vorsorglich konzipiert. Aber – wer konnte diesen Wahnsinn ahnen?

  57. Ich kann „bergwanderer“ auch nicht verstehen. Der ist entweder noch nicht lange in der islamkritischen Szene oder ein Troll. 😉

    Die Frau hat Wort für Wort recht! Eine normale Grenzsicherung wie in der EG der 1980er Jahre mit der Berliner Mauer zu vergleichen, ist mehr als töricht! Dadurch wirft man notwendigen Bevölkerungsschutz mit Knechten und Einsperren des eigenen Volkes bedenkenlos in einen Topf.

    Erst nachdenken, dann schreiben!

  58. Die Dame hat absolut RECHT!

    @ #11 Bergwanderer: Bisschen besser in Fakten sein. Reagan sagte 1987 vor dem Brandenburger Tor „….open this gate“
    und „Tear down this wall“

    Davon mal abgesehen dass diese Tatsache mit den heutigen Problemen NULL zu tun hat, ist das ein sehr dämlicher Vergleich!!!

  59. MAD warnt vor Islamisten in der Bundeswehr.Ist die nun von Junker und Leyen geforderte europäische Armee,trotz Nato nötig?Weiß man nicht wohin mit den Euro?Drängt der militärische Komplex nach Aufträgen?Kindergartentruppe oder doch echte Angst vor dem immer aggressiveren inneren und einfallenden Islam?

  60. Unsere politischen Strukturen sind unterwandert, die Gesellschaft zersetzt. Deswegen können wir nicht reagieren. Doch von wem und von was? Von diesen links-grünen-versifften Gutmenschen. Sie geben uns eine „political-correctnes“ vor, deren Ideal „ihr“ Ideal von einer besseren Welt versprechen. Sie heucheln uns eine „Toleranz“ vor, meinen nur damit aber nur ihre Toleranz. Kommunismus, Sozialismus, Marxismus, Leninismus, Stalinismus, egal wie man es nennt oder in welche Worte es verpackt wird: linke Politik ist gefährlich, weil schädlich für Volk und Staat. In Deutschland kommt erschwerend hinzu, weil sich Linke und Grüne zusammen geschlossen haben. Ein unheilvolles, unsichtbares, aber doch reales Bündnis. Das Ergebnis sehen wir heute: dumme Politiker betreiben dumme Politik, gedeckt von einer dummen Presse. Normalerweise haben wir eine Gewaltenteilung: judikative, exikutive, legislative und die Presse als 4. Gewalt. Sie sollte der Politik „auf Maul“ schauen. Doch diese „Abnick-Pressefutzies“, mit ihren erbärmlich schlecht recherchierten Artikeln – grausam. Von daher diese Tabuisierung über die Ausbreitung des Islam, deren importierte „null-Toleranz“, deren „Gewalt“ an unserer Gesellschaft und Kultur. Ganz schlecht diese Entwicklung, ganz schlecht….

  61. Diese Frau spricht mir aus der Seele, wie selten jemand!
    Danke, für die klaren Worte.
    Weiterleiten an die Polit-Dummbatzen!

  62. Klare Analyse in klarer, unverblümter Sprache. Gefällt mir gut, Daumen hoch! Daumen hoch auch für jedes Land, das einem Professor diese Sprache gestattet. Einem deutschen Kollegen der mutigen Dame dort iben würden doch sofort die Mittel gestrichen und linke Siffbrüder und -schwestern würden fortan ungestraft die Vorlesung stören.

  63. Prof Gunnar Heinsohn hat hier schon vor jahren gewarnnt.

    Beiden bekommen recht! Leider.

    Heite wieder ein beitrag von Rauberhotzenplotz Draghi.
    Es wirdt mit milliarden gedrucktes geld die borse
    betrunken gemacht.

  64. Unsere Politgang weigert sich nach wie vor
    Schaden vom deutschen Volk abzuwenden,
    den deutscehn Bürger zu schützen,
    unsere deutsche Leitkultur zu erhalten,
    unser deutsches Grundgesetz zu achten und umzusetzen,
    die tatsächlich zu Deutschalnd gehörenden Religionen zu erhalten.

    Unsere Politgäng diffamiert jeden Bürger der sich auf die Seite unseres freiheitlichen Rechtsstaates stellt und macht sich zum zuverlässigsten Partner des weltweit herrschenden islamischen Terrors!

    Obwohl ich nichts, aber auch gar nichts, mit den Tätern des III.Reiches am Hut habe müssen wir den politischen Begtriff „braun“ heute, im 3. Jahrtausend völlig neu deffinieren.
    „Braun“ ist wer bereit ist Schaden vom deutschen Volk zu abzuwenden,
    den deutschen Bürger zu schützen,
    unsere deutsche Leitkultur zu erhalten,
    unser deutsches Grundgesetz zu achten und umzusetzen,
    die zu Deutschalnd gehörenden Religionen zu erhalten.

    Am Anfang des 3. Jahrtausend ist es die höchste deutsche Bürgerpflicht „braun“ zu sein!!!

  65. Fürwahr ein Jammer, dass bei solchen Übersetzungen immer jede Menge an Sinngehalt verloren geht.

    Aus

    „… and which are ruled, instead, by vigilantism, terrorism, and a superstitious version of Sharia law.“

    wird dann schon mal

    „und die stattdessen von Selbstjustiz, Terror und Scharia-Gesetz beherrscht werden.“

    gemacht.

    Was soll diese seltsam anmutende Formulierung „superstitious version of Sharia law“? Gibt es etwa auch eine version of Sharia law mit der Prof. Phyllis Chesler konform gehen könnte?!

  66. @
    #33 rock (08. Mrz 2015 22:11)

    Wenn die Islamisierung in dem Tempo weiterläuft, dann kann der „Bergwanderer“ seinen „Flammkuchen“ mit Speck vergessen.

    Entweder ist „Bergwanderer“ nicht informiert, oder schreibt im Auftrag und will mit Anklängen an „heimelige“ Gemütlichkeit (Bergwandern, Flammkuchen, ein Gläschen Wein) verdummen.

    Die Geschwindigkeit mit der die Islamisierung läuft ist atemberaubend.

    @
    #84 caranx (09. Mrz 2015 10:03)

    Was ist ziemlicher Blödsinn?

    Das:
    Hetz-Parolen an Grundschule:?

    “Wer das Kreuz malt, kommt in die Hölle“!

    Mit Hetzparolen gegen Christen und Juden sind in Neu-Ulm muslimische Grundschüler aufgefallen.

    “Du Christ” ist für sie ein Schimpfwort!

    “Christen muss man töten“,

    „Man kommt in die Hölle, wenn man das Kreuz der Christen anschaut oder malt.“

    „Die Toten von Charlie Hebdo haben das doch verdient.“

    „Du Christ“ für sie eine schlimme Beleidigung ist.

    „Jude“ ein noch übleres Schimpfwort sei.

    „Juden auf der Stufe von Schweinen stehen“.

    Ein Schüler fürchtet, dass er schon allein durch das Gespräch über das Christentum von Allah verstoßen, ja in die Hölle kommen werde.

    Und mit Christenkindern dürfe man niemals spielen.

    „Männer sind grundsätzlich die Chefs“,

    “Jungs wichtiger sind als Mädchen“.

    https://koptisch.wordpress.com/2015/03/07/isis-nachwuchs-in-deutschen-schulen-terrorisieren-christliche-schuler/

    Jetzt sind sie noch Kinder.

    Wie das weitergeht, kann sich jeder denken.

  67. @55 Stormwatch,

    …bei meinem Kind handelt es sich um ein „humanistisches“ Gymnasium in Hessen, daher werde ich mich beim nächsten Elternabend zum anstehenden Moschee-Besuch äussern.
    Falls die Nazi-Keule geschwungen werden sollte, werde ich die Personen ggf. über den Zusammenhang Islam und Nationalsoziaslismus aufklären…
    Gerade WEIL die betreffende Schule bereits zu NS- Zeiten existent war und im Schulhof die Büste eines „Juden-Retters“ in memoriam aufgestellt ist!
    Zudem wissen meine aufgeklärten Kinder WEr Terrorist Mohammed war und können daher auch nicht nachvollziehen, wie man eine solche Person „barmherzig“ nennen kann…. 😉

  68. @61 RDX,

    …die Tragödie mit der Wiitzlbenstrasse scheint tatsäche ein WITZ zu sein, ist aber leider real!

    Lasst eure Kinder bloss nich die beiden „fordernden“. historisch total unterbelichteten „Politiker“ sehen, sonst verlieren sie den Glauben an die Menschheit 😉

  69. @61 RDX,

    …die Tragödie mit der Witzlebenstrasse scheint tatsächlich ein WITZ zu sein, ist aber leider real!

    Lasst eure Kinder bloss nich die beiden „fordernden“. historisch total unterbelichteten „Politiker“ sehen, sonst verlieren sie den Glauben an die Menschheit 😉

  70. @61 RDX,

    …die Tragödie mit der Witzlebenstrasse scheint tatsächlich ein WITZ zu sein, ist aber leider real!

    Lasst eure Kinder bloss nicht die beiden „fordernden“. historisch total unterbelichteten „Politiker“ sehen, sonst verlieren sie den Glauben an die Menschheit 😉

  71. was ist nun passiert?
    …gewöhnlich kann ich nur zeitweise Kommentare schreiben und jetzt erscheinen sie in sämtlichen „verbesserten“ Variationen?

    Schreibe zwar tatsächlich immer zu schnell (dafür mit Fehlern), aber das nun?

    Bitte die ersten beiden überflüssigen Kommentare löschen! (88/89)

    Danke!

  72. #11 bergwanderer (08. Mrz 2015 21:31)

    Die Dame hat ja nicht mehr alle Tassen im Schrank !!
    Da könnte ich ja nicht mehr so einfach am WE ins Elsaß zum Flammenkuchen fahren oder im Urlaub grenzüberschreitend durch die Alpen oder Pyrenäen wandern
    Die Dame sehnt sich mal wieder nach einer Mauer nachdem sie diese schon im Kopf hat
    Schon vergessen Ronald Reagan 1986 “Mr Gorbatschow open the wall!”

    Das sind die zwei Vorteile der EU, nun liste mal die Nachteile auf…

    Wie sagte sinngemäß „Ed der Holländer“ letzten Montag? „Lieber wieder 10 Minuten an der Grenze stehen, als tagtäglich diesen Irrsinn erleben zu müssen!“

    #24 amenschwuiibleim2 (08. Mrz 2015 22:01)

    #19M-B
    Hallo,
    woher haben Sie die Zahlen von den 15 Mio? Bitte um Quellenangaben.

    Siehe zum Beispiel Wikipedia Stichwort „Judentum“.

  73. @ #27 Stormwatch
    Die Kritik am Moscheebesuche kann ich nicht nachvollziehen. Im Gegenteil, ich setze noch einen drauf:
    Jede Klasse sollte mal eine Klassenfahrt nach z.B. Kairo machen!
    Ägypten, DIE Hochzivilisation der Geschichte mit Bauwerken wo heute noch nicht so ganz klar ist wie man diese mit der damaligen Technologie und volkswirtschaftlichen Leistungsfähigkeit überhaupt hatte realisieren können.
    …und gleichzeitig DANN live zu sehen was 1400 Jahre Islam inzwischen aus diesem Land gemacht haben.

    Der hohe Lebensstandard, der hohe Arbeitsethos, REALER Rassismus (mitteleuropäisch aussehende Menschen zahlen prinzipiell mindestens das dreifache im Handel), der Zustand des öffentlichen Raumes, ein praktisches Beispiel für Überbevölkerung usw.
    Der real existierende Islam live, der Gestank, der Gammel, die orientalische „scheiß egal“ Arbeitsmentalität…
    das live zu Erfahren liefert keine noch so gute Fernsehsendung oder Unterricht.
    Unterhaltungen mit den Kopten (ägypt. Christen) könnten das Besuchsprogramm noch geeignet abrunden um etwas über die REAL EXISTIERENDE Toleranz des Islam zu erfahren.

    Anderes Beispiel:
    Die Schulausflüge in den 1980ern in den Gammel des real existierenden Sozialismus der DDR, mindestens als Tagesausflug nach Ostberlin. In die KPD eingetreten ist vopn uns anschließend keiner…

    Allerdings die Skepsis über den Religionsunterricht teile ich vollkommen.
    Ansonsten mit dem Gymnasium meines Sohnes (hier allerdings in Hessen) überaus zufrieden,
    war ich auch entsetzt wie unkritisch positiv im ev. Religionsunterricht der Mittelstufe diese hirnfrei klerikalfaschistische Islamideologie dargestellt wird.
    Ich habe das Problem dahingehend gelöst das ich meinem Sohn mal das Buch von Ibn Warraq: „Warum ich kein Muslim bin“
    z.B. hier
    http://opac.stadtbibliothek.duisburg.de/opax/ftitle-l.C?LANG=de&FUNC=full&TID=264141&ISBN=9783882218381
    zum Lesen besorgt und mit ihm besprochen…dann war das Thema durch 🙂

  74. @ stormwatch

    Zitat:

    Kann jeder nachlesen,
    http://db2.nibis.de/1db/cuvo/datei/kc_evrel_gym_i.pdf
    Ist das in anderen Bundesländern auch so schlimm ?

    Ja, oder sogar noch schlimmer.
    Dem Normalsterblichen bringt dein Link wenig, für einen nicht Vorbereiteten ist so ein Text noch öder als selbst der Koran.
    Wer sich da mal so grob einlesen möchte in die Kompetenzenthematik…dafür ist dieser Artikel nicht übel:
    http://www.faz.net/aktuell/beruf-chance/campus/der-kompetenz-fetisch-wissen-wird-in-schulen-immer-unwichtiger-13425660.html

    Selbst fast alle Lehrer sind von dem Thema angepisst.
    Es ist ein SEHR geringer Anteil der Lehrkräfte oder irgenwelche fundamentaltheoretischen Pädagogik Onanisten im Schulamt und Studienseminaren denen der Kompetenzenkäse eine Begeisterung entlockt wie weiland Barbarella in der Lustorgel 😉

  75. PI:

    Phyllis Chesler ist eine US-amerikanische Wissenschaftlerin und Bestseller-Autorin…

    Es wäre zu begrüßen, wenn ein Blog, der sich „Politically Incorrect“ nennt, auf das politisch korrekte Präfix „US-“ bei amerikanisch verzichten könnte, wir sind nämlich weltweit die Einzigen, die beim Wort „Amerikaner“ kultursensibel auch die Kanadier und Argentinier nicht vergessen wollen. Oder habt Ihr schonmal einen Lateinamerikaner von „los US americanos“ reden gehört? Dass hierzulande nur noch „US-Amerikaner“ gesagt wird, haben uns Drittweltgruppen eingebrockt, dürfte die Gesellschaft für bedrohte Völker gewesen sein, der wir auch die „Sinti und Roma“ zu verdanken haben.

  76. Nicht vergessen ist übrigens auch, was Phyllis Chesler als junge Frau in Kabul erlebte, Betty Mahmoody („Nicht ohne meine Tochter“) lässt grüßen:

    „Die Jüdin war 18, als sie ihren ,Prinzen‘ traf: Dunkel, großgewachsen, gutaussehend, westlich und elegant war Abdul-Karem, dessen Vater zu den Gründern des afghanischen Bankwesens zählte. Er wohnte im feinen Plaza-Hotel, sie verliebten sich bei College-Kursen. … In Kabul ist nach den Flitterwochen Endstation. Ihre neue Familie besteht aus einem Patriarchen, seinen drei Frauen und 21 Kindern. Als erstes muss Chesler ihren Pass abgeben…“:

    http://www.bild.de/politik/ausland/afghanistan/us-feministin-phyllis-chesler-in-harem-hoelle-afghanistans-32519792.bild.html

  77. #27 Stormwatch

    Da können Sie sehr wohl etwas dagegen unternehmen.Tun Sie sich mit gleichgesinnten Eltern zusammen.Nehmen Sie sich gemeinsam einen guten Anwalt für Familienrecht.

    D.h Sie sollten sich mit dem niedersächsischen
    Schulrecht vertraut machen.

    Und denken Sie an ihr Elternrecht, d.h Art.6 des Grundgesetzes. Art.6 ist ein Fundamentalrecht zum instititionellen Schutz der von Ehe und Familie.
    Hier käme Art.6 Abs.2 in Betracht.
    Pflege und Erziehung der Kinder sind das natürliche der Eltern und die zuvörderst ihnen obliegende Pflicht.Über ihre Betätigung wacht die staatliche Gemeinschaft.

    Noch wichtiger ist Art.7 ( Schulwesen )
    Rückgriff auf Art.7 Abs.2
    Die Erziehungsberechtigten haben das Recht, über die Teilnahme des Kindes am Religionsunterricht zu bestimmen. Auch darf kein Kind gegen den Willen der Eltern bzw.ab 14 Jahre gegen seinen eigenen Willen zur Teilnahme am Religionsunterricht gezwungen werden.

    D.h. das Schulkind darf nicht gegen den Willen der Eltern bzw. beim Schulkind ab 14 Jahre zum Besuch einer Moschee gezwungen werden.Curriculum hat m.E. absolut nichts mit christlichen Religionsunterricht, hier evangelischen, zu tun.

    Die betroffenen Eltern sollten zuerst versuchen über den Elterenrat und Schulaufsicht die Angelegenheit zu klären. Wenn dies nichts fruchtet, Strafanzeige gegen die Schulleitung.

    Hier hilft nur ein grober, aber spitzer Keil.

  78. 5 Gegenstrom,

    lieber Freund oder auch Freundin,
    wo gibt es da ein Problem? Wenn das orginal so durchgeführt wird, aber ohne wenn und aber,
    ( eventuell die Russen Fragen)
    dann können die im Schwarm kommen, ja und? Wenn sie nicht freiwillig gehen dann werden sie kurz geschoben, mit dem …..

  79. Ich glaube nicht das es hier noch einer liest,aber vielen Dank an alle die zum Thema Islam in der Schule/Moscheebesuch geantwortet haben.
    @ Germanica
    Mich würde sehr Interessieren wie Du dann den kommenden Elternabend wahrgenommen hast.

Comments are closed.