raifDer Blogger Raif Badawi aus Saudi Arabien erlebt im Mutterland des Islam gerade im wahrsten Sinne des Wortes „hautnah“ die „Toleranz“, „Friedlichkeit“ und „Barmherzigkeit“ dieser Welt-„Religion“. Er hatte als aufgeklärter Mensch die Probleme mit der Religionspolizei und die Unverträglichkeit von Islam und Menschenrechten dargelegt. Nach mehreren aufsehenerregenden Prozessen wurde er zu 1000 Peitschenhieben (Foto von der ersten Auspeitschung), 10 Jahren Haft und ca. 200.000 $ Strafe verurteilt. Während er seit mittlerweile über zwei Jahren in Haft sitzt, konnte sich seine Frau mit den drei Kindern nach Kanada absetzen. Jetzt soll an Badawi allen Ernstes das Todesurteil vollstreckt werden!

(Von Gernot Tegetmeyer)

Vor ein paar Wochen haben die Scharia-Vollstrecker Raif Badawi mit den ersten 50 Hieben ausgepeitscht. Da er dabei schwer verletzt wurde, wurde die weitere islamische Quälerei aus gesundheitlichen Gründen ausgesetzt. Man durfte sogar hoffen, dass sich aufgrund des großen internationalen Drucks eventuell sogar eine Freilassung ergeben könnte.

Vor zwei Tagen dann eine völlig unerwartete Entwicklung: Seine Frau Ensaf Haidar ruft in einem verzweifelten Hilferuf auf, ihrem Mann zu helfen, da der Fall wieder an das Gericht zurückverwiesen wurde und anscheinend von höchster Stelle eine Verurteilung Raif Badawi´s zur Todesstrafe gewünscht wird.

Nun liegt es an allen, die für Menschenrechte eintreten, den Druck auf Regierungen und Saudi-Arabien so zu erhöhen, dass es nicht dazu kommt. Ebenso darf nicht vergessen werden, dass noch weitere Personen in Saudi-Arabien wegen ähnlicher Fälle in Haft sind. Unter anderem auch der Rechtsanwalt, der Raif vor dem Gericht vertreten hatte.

Mittlerweile gibt es viele Petitionen für Raif und er wurde auch für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen. Mir persönlich und auch meiner Partei ist das Schicksal von Raif Badawi nicht egal, daher hier noch eine der vielen Aktionen, die ich (wir) machen, um an sein Schicksal zu erinnern:

image_pdfimage_print

 

91 KOMMENTARE

  1. Die bringen den um, und bekommen zur Belohnung Panzer die sie dann gegen den Rest des Volkes einsetzen können.

    Ey Merkel und Siggi, merkt ihr noch was???

  2. Das brüllend laute Schweigen unserer Islam-Appeaser, der ach so friedlichen aufgeklärten Muslime, unserer Lügenpresse und das der toleranzbesoffenen Buntmenschen, die so weltoffen uns immer wieder die tolerante Religion der Muslime näherbringen wollen rauscht mir in den Ohren! 🙁

  3. Wir steuern auf eine Form des entarteten, kruden, muslimischen Terrorismus zu, wie wir ihn uns noch vor wenigen Jahren nicht vorstellen konnten. Die Zeiten der RAF wirken dagegen wie ein mildes Frühlingslüftchen. Diese durch die IS noch gesteigerten Auswirkungen werden auch wir bald zu spüren bekommen – immerhin gibt es bereits mehrere „befreundete“ europäische Länder (Italien und Griechenland), die uns mit über 500.000 dieser ekelhaften Kretins fluten wollen! Wer solche Freunde hat, braucht keine Feinde mehr!
    ————————————————–
    Hier sehen wir ein Exemplar, von denen wir in Zukunft noch sehr viele zu Gast haben werden:

    http://www.bild.de/regional/hamburg/mobiles-einsatzkommando/elite-polizisten-schnappen-messer-killer-39911712.bild.html

  4. Wie kann man einer „Religion“, die sich so andernorts gebärdet bei uns den Roten Teppich ausrollen?!!! Das ist, als würde man den Nahziehonalsozialismus nur aufgrund seiner Geschichte in der Schweiz und in Schweden beurteilen, wo die dortigen Nahziehs nachweislich keine Todeslager eingerichtet haben… 🙁 Unsere „Islam-gehört-zu-Deutschland“-Politiker sollten sich allesamt schämen…

  5. der Islam ist böse:

    http://www.handelsblatt.com/politik/international/aufruf-zur-judenvernichtung-iran-provoziert-mit-karikaturen-wettbewerb-zum-holocaust/11421118.html

    eine Forderung des islamischen Wählerbündnisses „Ummah“ („Unabhängige multikulturelle Menschen aller Herkunft“): Dieses hatte in der Sitzung des Integrationsrates am 9. Februar dieses Jahres beantragt, die Verwaltung um Prüfung zu bitten, „ob Schwimmzeiten und Schwimmkurse für muslimische Einwohner eingerichtet werden können“.

    http://www.denken-macht-frei.info/duisburg-fuer-muslime-gibt-es-keine-sonder-schwimmzeiten/

  6. Im Übrigen ist internationale Intervention zwar wichtig, aber wir müssen das Übel an der Wurzel packen.
    Das Gesindel lebt hier üppig auf Kosten unserer Umverteilung und vermehrt sich prächtig.
    So prächtig, dass aus unserem Land Kämpfer für den Dschihad ausströmen!
    Dieser Bodensatz haust hier unter dem Schutz unserer Verfassung und versucht gleichzeitig, diese abzuschaffen.
    Pegida sind derzeit die einzigen, die sich in Deutschland für Grundgesetz und Menschenrechte einsetzen. Die AFD hat noch Nachbesserungsbedarf, ist aber auf einem guten Weg, sofern sie ihren versprochenen „Volksabstimmungsgrundsatz“ nicht verraten.

  7. Wer SA (=Saudi Arabien) als Verbündeten hat, dem ist nicht mehr zu helfen! Sanktionen brauchen diese Kleider tragenden Moslems nicht zu befürchten. Da es nichts, aber auch absolut nichts, mit Islam zu tun hat, wird der warme MB Obama auch keine Kritik üben und sich nochmals für den Kompass (nach MB Obamas Auffassung islamische Erfindung) bedanken!

  8. Frau Roth, Herr Beck, Herr Oezdemir („Wir wollen, daß Deutschland islamisch wird“), übernehmen Sie!

  9. Todesurteil ? Na klar, man will die Sache möglichst schnell und islamkonform zu Ende bringen.
    Im Falle eines Freispruchs wär der Mondgötze beleidigt und im Falle eines hinsiechenden Prozesses das Ansehen des Landes beschädigt.

  10. total OT

    Aber nicht unwichtig:

    Die absolute HORRORVISION:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/spd-gruene-und-linke-planen-rot-rot-gruen-13458400.html

    Abgeordnete der Parteien basteln laut einem Bericht schon an einem Koalitionsvertrag für die Bundestagswahl.

    Der Grünen-Abgeordnete Sven-Christian Kindler sagte der „Frankfurter Rundschau“, inhaltlich gebe es „eine Reihe von Gemeinsamkeiten“, etwa die Integrationspolitik, den sozial-ökologischen Umbau der Wirtschaft sowie eine stärkere steuerliche Belastung von Vermögen.

    Kommentare:

    <<<Wer jung, schneidig und was in der Birne hat sollte nun endgültig seinen ganz persönlichen DExit planen. Hier geht’s bergab. Unumgänglich.<<<

    << Diese neue Regierung würde die Wirtschaft an die Wand fahren und den Autochthonen wohl noch mehr auf der Nase herumtanzen wie bisher, indem sie alle Schranken bezüglich der Masseneinwanderung fremder Völker einreißen würde.

    Nur so kann ein nachhaltiger Lerneffekt des Deutschen hedonistischen und extrem egoistischen Bürgers erzielt werden. Man kann es auch „learnig by pain“ nennen!<<

    .

    ot 2

    Gehirnwäscheprogramme:

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Laatzen/Nachrichten/Bund-foerdert-Projekte-gegen-Fremdenfeindlichkeit-in-Laatzen

    Die Stadt Laatzen erhält 55 000 Euro Zuschuss aus dem Programm "Demokratie leben!" des Bundes.

    Nun sollen fünf neue Bürger mit entscheiden, wie das Geld auf die Projekte verteilt wird. Laatzen.

    Die Stadt Laatzen erhält ab sofort und bis 2019 Fördermittel aus dem Bundesprogramm „Demokratie leben!

    Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“. Wie die dafür jährlich verfügbaren 55.000 Euro auf welche Projekte verteilt werden, entscheidet wie beim Vorgängerprogramm „Toleranz fördern – Kompetenz stärken“ (2011 bis 2013) der Begleitausschuss – und dem sollen nun fünf neue Bürger angehören.

    Vorgeschlagen und benannt werden sollen morgen vom Fachausschuss neben den sieben Vertretern der Ratsfraktionen und -gruppen sowie der fünf bereits im Begleitausschuss vertretenen Bürger auch die folgenden fünf Laatzener: Joshua Pigorsch (Young United Cultures), Petra Ehlers (Interkultureller Garten), Julia Pfeil (AG Kulturen), Asrin Isamaddin (Ehrenamtliche Jugendgruppenleiterin) sowie ein Vertreter des Stadtelternrates.

    Damit gewährleistet die Stadt die Vorgabe, dass dem Begleitausschuss mehrheitlich Einwohner angehören, die zudem einen Querschnitt der in Laatzen vertretenen Bevölkerungs- und Zielgruppen darstellen sollen.

    Ziel des Programms „Demokratie leben!“ ist es, die demokratische Zivilgesellschaft, das vielfältige kulturelle Zusammenleben sowie das zivile Engagement zu stärken.

    Gefördert werden Maßnahmen und Einzelprojekte freier Träger wie etwa Vereine, die den genannten Zielen dienen.

    Der Ausschuss für Gesellschaft, Sport und Soziales tagt morgen, Dienstag, 3. März, ab 18 Uhr im Rathauszimmer 503 am Marktplatz 13.<<

    Naja, da kommt was auf uns zu 🙁

    Have trotzdem a nice day.

  11. @ #5 Tammy (02. Mrz 2015 10:49)

    Zwar nicht “wegen Abfall vom Islam” aber wegen anderer Meinungsfreiheitsverbrechen landet man in der BRD auch im Gefängnis.

    Die Erklärung des Urteils lässt allerdings aufhorchen:

    Selbst wenn keine schriftlichen Befehle Hitlers oder eines seiner Schergen vorliegen, brauche man nur die Hetzschrift „Mein Kampf“ lesen. Dann wisse man, dass das Ziel der Nationalsozialisten die Auslöschung der Juden und sogenannter „Untermenschen“ gewesen sei.

    Ok, wie sieht es denn mit der Hetzschrift Koran aus? Kann man aus dem Urteil nicht entsprechendes ableiten? Die Hetze gegen Juden, Christen und Ungläubige nur im Koran (Sira und Hadithe mal außen vorgelassen…) stellt die vom Postkartenmaler aus Braunau um Längen in den Schatten. Sowohl in Deutlichkeit, als auch in der Menge der Befehle. Jemand aus den Juristenkreisen da, der sowas beantworten kann?

  12. Vermutlich wird die Todesstrafe mit dem Schwert durchgeführt. Erinnert ihr Euch noch an „Kopf-ab-Jäger“ von der CDU und die Reaktionen linker Politiker?

  13. Den Islam kann doch kein normaldenkender Mensch ernst nehmen! Diese unchristlichen Sitten und Gebräuche aus der Steinzeit gehören nicht in unsere heutige Zeit!
    Auf Barmherzigkeit kann Raif Badawi wohl nicht hoffen, oder?

    Wo ist der Aufschrei unserer Politiker und Gutmenschen, oder der hier lebenden, angeblich moderaten Moslems? Hat sich der Vorsitzende vom ZdM, Herr Mazyak, schon geäußert? Der gibt doch sonst immer seinen Senf dazu!
    Die Religion der Rübenhacker und Kehlschlitzer ist mir total zuwider!

  14. OT


    Die italienische Terrorismus-Expertin Loretta Napoleoni zeichnet in ihrem Buch „Die Rückkehr des Kalifats“ den Weg des IS nach und gibt auch völlig neue und geradezu schockierende Antworten auf die Frage: Wie umgehen mit dem IS.

    Sie will mit dem IS „verhandeln“. Man müsse ihn verstehen. Schließlich sei der westliche Kolonialismus schuld. Sachen gibt’s.

    http://www.daserste.de/information/wissen-kultur/ttt/videos/die-rueckkehr-des-kalifats-muss-der-westen-seinen-umgang-mit-is-radikal-aendern-100.html

  15. Damit solche reizenden Zustände bald auch in Deutschland herrschen, peitschen SPD und Grüne im Jägermeisterland die Islamisierung voran. Der Brüllwitz: Ausgerechnet im Knast soll Islam mit Islam bekämpft werden. Öl ins Feuer!

    http://www.welt.de/regionales/nrw/article137914318/Gefaengnis-Imame-sollen-Radikalisierung-verhindern.html

    Der Satz „laut Ministerium sind etwa 18 Prozent der Gefängnisinsassen Muslime“ ist auch wieder eine fette staatliche Bürgerbelügung: Es sind, je nach JVA, 70 bis 90 Prozent.

  16. #11 Marie-Belen (02. Mrz 2015 10:58)

    OT
    Edathy-Prozeß gegen 5000 Euro eingestellt.

    Ob man Edathy nicht gegen Raif Badawi austauschen könnte?!

    Übrigens: Auf WELT können nur mehr registrierte User „Likes“ abgeben!
    Ob dies wohl der Auflage / Zugriff gut tut?!

  17. Im Februar 1600 u.Z. wurde Giordano Bruno wegen Ketzerei (Apostasie) auf dem Scheiterhaufen verbrannt.

    Moslems leben im Jahr 1434 ihrer eigenen Zeitrechnung.

  18. ot

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-den-Stadtteilen/Uebersicht/Zwei-weitere-Modulbauten-fuer-Fluechtlinge-in-Misburg-und-Anderten

    Misburg-Nord soll nun auch ein Flüchtlingswohnheim in Modulbauweise bekommen. Die Stadtverwaltung hat ein städtisches Grundstück an der Kampstraße östlich des Baugebiets Steinbruchfeld ins Auge gefasst, um dort eine Containeranlage aufzustellen.
    Misburg.

    Klaus Dickneite, Bezirksbürgermeister für Misburg-Anderten, beurteilt den Standort positiv.

    „Einkaufsmöglichkeiten sind relativ gut zu erreichen.“ Aufgrund der Nähe zu Wohnhäusern ließe sich das Heim in eine Nachbarschaft integrieren.

    Außerdem gebe es eine Reihe von Initiativen von Kirchen und anderen Organisationen in Misburg, die zur Unterstützung von Flüchtlingen aufrufen.
    In Anderten ist zusätzlich zur Containerunterkunft in der Höverschen Straße, die bald in Betrieb geht, ein Grundstück am Scheibenstandsweg in der Nähe des Rewe-Marktes im Gespräch. Dickneite hält auch diesen Standort für durchaus geeignet.

    „Verkehrsmäßig ist er gut erreichbar“, sagte er, auch Einkaufsmöglichkeiten seien vorhanden.
    Auch die Süßeroder Straße hatte auf der Liste der möglichen Standorte gestanden.

    Bezirksratspolitiker haben sich aber dagegen ausgesprochen. „Der Platz ist nicht geeignet, deshalb haben wir auf die kritischen Hintergründe hingewiesen“, sagt Uta Engelhardt, stellvertretende Bezirksbürgermeisterin.

    Sie betont, dass es nicht darum gehe, Flüchtlingsunterkünfte grundsätzlich aus dem Stadtbezirk herauszuhalten. Vor zwei Jahren waren der Bau einer Kindertagesstätte und von 20 Einfamilienhäusern wegen der Bodenbeschaffenheit gescheitert. Der Untergrund aus Tonmergel zieht sich bei Trockenheit zusammen, bei Regen quillt er dagegen auf.

    Angekündigt hatte die Stadtverwaltung bereits vor Wochen, dass sie auf der Suche nach zusätzlichen Standorten für Container ist.

    Sie muss bis September bis zu 2600 neu ankommende Flüchtlinge unterbringen, zusätzlich zu den 2300, die bereits in verschiedenen Formen von Unterkünften leben.

    Den Bezirksbürgermeistern und Fraktionsvorsitzenden der Bezirksräte wurden deshalb kürzlich ein gutes Dutzend Standorte stadtweit vorgestellt, von denen nach Einwänden gegen einzelne Plätze elf jetzt in der engeren Auswahl sind.

    Die Entscheidung liegt beim Verwaltungsausschuss des Rats. Die Bezirksräte haben noch nicht über die Liste diskutiert. In den Modulbauten sollen je nach Grundstück bis zu hundert Menschen unterkommen. Die Container sollen in den nächsten Monaten aufgestellt werden. Doch das hängt auch von Ausschreibung und Lieferfristen ab.<<

  19. #15 Bruder Tuck (02. Mrz 2015 11:16)

    “learnig by pain”

    Anders wird es wohl nicht möglich sein; da greift auch wieder das alte Sprichwort
    „Wer nicht hören will, muß fühlen!“
    Leider.

  20. Das wird unsere glorreichen Wirtschaftsvertreter bis hin zum SPD-Parteigenossen „Sigi“ nicht daran hindern, mit solchen Despotien Rüstungsgeschäfte in Milliardenhöhe einzufädeln, und auch die Empathie unserer Fußball-Verbände bewegt sich, wie im Falle des nicht minder islamischen Terrorfinanzierers Katar zu sehen, hinsichtlich solcher Zustände gegen Null.

    Früher nannte man das Korruption.

    wegen Abfall vom Islam zum Tode verurteilt…

    Und jetzt alle im Chor: „Das alles hat doch mit dem Islam nichts zu tun!“

  21. Alles wird gut/sarc: Siggi-der-Klops reist kommenden Sonnabend zu einem Wirtschaftstreffen nach Saudi.

    Er werde auf jeden Fall mit der saudiarabischen Regierung über Menschenrechte sprechen, sagte Gabriel.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article137971143/Ehefrau-von-Blogger-Badawi-bittet-Gabriel-um-Hilfe.html

    Gelächter! Und dann wird irgendeiner der Nachthembrüder mit dem Finger wackeln und drohen: „Solange bei euch Islamophobie herrscht und der Islam unterdrückt wird und Moscheen brennen, lassen wir uns genau nix sagen! Ach ja, können wir jetzt gefälligst den Leo-Deal klarmachen, Dhimmi!?“

  22. #22 ha-be

    Edathy hatte ja vor kurzem gesagt, er wolle in Nordafrika ein neues Leben beginnen ,weil er in Deutschland erledigt ist.

    Ich hoffe ,er macht das jetzt auch und reist zügig ab !

  23. OT

    Die Salaam-Schalom Initiative weiß es besser: ‚Ätsch, es gibt gar nicht mehr Antisemitismus!

    Das sieht nur so aus, „Juden-ins-Gas-Demo-mäßig, halt weil „die palästinensische Zivilbevölkerung für die vermeintliche Sicherheit des jüdischen Staates einen immensen Preis zahlte und weiterhin zahlt“.

    „Die Salaam-Shalom Initiative widersetzt sich dem fortwährenden „Abschieben“ von Antisemitsmus auf Muslime im allgemeinen und anti-israelische Proteste im Speziellen. Zum einen verhindert diese medial und politisch immer wieder wirksam in Szene gesetzte Strategie die Auseinandersetzung der deutschen Mehrheitsbevölkerung mit den eigenen, verinnerlichten und oft unbewusst reproduzierten antisemitischen Argumenten und Motiven. Zum anderen dient diese Strategie der Konstruktion eines fundamentalen Gegensatzes zwischen der jüdischen und der muslimischen Gemeinde“.

    Die armen Muslime!

    Die lebten längst schon mit dem Juden in kuscheligem Frieden und vollem Eia-Popeia, wenn sie nicht von der „deutschen Mehrheitsgesellschaft“ in tiefster Demütigung gehalten würden durch falsche Antisemitismuszuschreibungen, verdammt noch mal.

    Zum Glück konnten es die Salaam-Schalom Initiative grad noch verhindern, das der Holocaustlüge noch eine ’schäbige Schuster-Schappesdeckellüge‘ (SS und S) hinzugefügt wurde.

    Schalom, Salaam, Servus,
    SS+S,
    pfui di!

    https://salaamschalom.wordpress.com/2015/02/23/studie-gibt-es-in-deutschland-eine-neue-welle-von-antisemitismus/

  24. Und hier bei uns wird auf subtile* Weise die Unterwanderung vollzogen – und der Bevölkerung nahegebracht: Es ist auffällig, dass bei Bildberichten über Veranstaltungen jeglicher Art auf dazugehörigen Fotos Frauen mit Kopftuch, Nxxer, Orientalen usw. „untergebracht“ werden.

    Da gehen die „Unseren“ in Vorleistung: Mir ist nicht bekannt, dass unsere Muslime in irgendeiner
    Weise sich von gegen Ungläubige gerichtete Aussagen in ihrem Glauben distanziert hätten**, noch dass von Muslimen irgendwelche Distanzierung von IS und Mordaufrufen in ihren Glaubensgrundlagen zu vernehmen ist.

    *Ich weiss, es geht nicht überall subtil zu…
    **Ich weiss auch, dass der Koran nicht veränderbar ist…

    Was ist daraus zu folgern???

  25. #23 5to12

    Übrigens: Auf WELT können nur mehr registrierte User “Likes” abgeben!
    Ob dies wohl der Auflage / Zugriff gut tut?!

    NEIN! Einfach die WELT nicht mehr besuchen, gibt ja noch andere Lügenblätter! 😉

    OT

    Das Ordnungsamt DD ist gerade am Platz der Semperoper eingetroffen!
    Bin gespannt, was da beschlossen wird. Sicherlich dürfen sie bleiben, die armen, armen Flüchtlinge, welchen es in Deutschland so furchtbar schlecht geht!

  26. Ich weiß, das dies sehr zynisch ist.
    Aber nach dem, was führende deutsche Politker wie Lussem oder Beck vor ein paar Wochen im Zusammenhang mit Charlie Hebdo gesagt haben, ist Badawi selbst schuld an seiner Situation. Die Politiker der (angeblich) freien westlichen Welt haben mehrfach betont, dass man schon hier nicht alles sagen muss, was durch die Meinungsfreiheit gedeckt ist. Wieviel mehr gilt das erst für ein islamisches Land?

  27. Ehe Gabriel am 7. März nach Saudi düst, hat er am 4. noch einen Termin:

    Rede anl. der gem. Veranstaltung der Deutsch-Arabischen Freundschaftsgesellschaft e.V. (DAFG) und der Bundesakademie für Sicherheitspolitik (BAKS)

    Thema: Sicherheit der Energieversorgung – Die politische und wirtschaftliche Bedeutung einer Partnerschaft zwischen der arabischen Welt und Europa

    http://www.bmwi.de/DE/Presse/pressemitteilungen,did=692732.html

    Warum nur weiß ich, daß das Ergebnis der Saudireise noch mehr Islam in Deutschland sein wird?

  28. #15Bruder Tuck
    Bitte, wenn schon englisch, dann wenigstens in deutscher Umschrift!
    Häff a nais Dei!
    Danke!

  29. #29 Tritt-Ihn (02. Mrz 2015 11:46)

    #22 ha-be

    Edathy hatte ja vor kurzem gesagt, er wolle in Nordafrika ein neues Leben beginnen ,weil er in Deutschland erledigt ist.

    Ich hoffe ,er macht das jetzt auch und reist zügig ab !
    —————
    Klar, gerade dort haben sie genug interessante Kinder!

  30. Malt nicht den Teufel an die Wand, „an Badawi soll das Todesurteil vollstreckt werden“! Soweit ist es gottlob noch nicht. Raif Badawis Frau schreibt vielmehr, sie habe „Informationen aus zuverlässiger Quelle“, dass „es Versuche beim Strafgericht gibt, Raif Badawi wegen Apostasie erneut vor Gericht zu stellen“. Apostasie wird nach saudischem Recht mit dem Tod durch Enthauptung bestraft. „Wir haben außerdem die Information erhalten, dass der Oberste Gerichtshof den Raif-Fall an denselben Richter zurücküberwiesen hat, der Raifs Auspeitschung und zehn Jahre Haft angeordnet hat“, so Badawis Frau Ensaf Haidar.

    Hier ist der Hilferuf der Familie Badawi:

    https://www.facebook.com/raifofficialpage/posts/836126739777759

    Sigmar Gabriel fährt Samstag zu einem Wirtschaftstreffen nach Saudi-Arabien; Ensaf Haidar hat Gabriel gebeten, sich für die Freilassung und Ausreise ihres Manns einzusetzen. Gabriel sagte im ZDF, die Bundesregierung setze sich bereits jetzt für eine Freilassung Badawis ein, „gegenüber wem wir das tun, wie wir das tun, sollten wir sinnvoller-weise nicht im Fernsehen besprechen, jedenfalls dann nicht, wenn man dem Mann helfen will“. Warten wir’s ab.

  31. Hier das Ganze ein paar Nummern kleiner:

    Dumme Gutmenschin heiratet Moslem, dient als Gebärmaschine und wird korankonform verprügelt!

    http://www.bz-berlin.de/berlin/treptow-koepenick/wenn-mama-eine-wohnung-hat-sind-wir-wieder-eine-familie

    Nun hockt die dumme Nuß im Frauenhaus, die Kinder im Heim…

    http://www.bz-berlin.de/berlin/treptow-koepenick/wenn-mama-eine-wohnung-hat-sind-wir-wieder-eine-familie#!kalooga-16511/~%22Berlin%20Topnews%22%20~Jugendamt^0.75%20~K%C3%B6penick^0.56

    Schaut Euch die Blagen an, wie die Orgelpfeifen, also fast jedes Jahr eines….

    Lange hoffte D. darauf, dass es besser wird. Aber im Juni 2014 floh sie schließlich aus der gemeinsamen Wohnung. Sie kam in ein Frauenhaus, die Kinder ins Heim.

    Sie hoffte… hat wohl den Koran nicht gelesen, die AMIGA-Tusse, da steht doch klipp und klar drin, daß der Mann die Frau verprügeln darf..

    Im vergangenen Oktober zog die verzweifelte Mutter in die alte Wohnung zurück, die noch nicht vermietet war. Nach wenigen Tagen gab sie wieder auf. “Mein Ex stand vor der Tür, ich konnte gerade noch entkommen.“ Eigentlich darf er ihr laut gerichtlicher Anordnung nicht näher als 50 Meter kommen.

    Haha, was interessiert den Moslem das deutsche Gesetz???

    Und was hat das „Eigentum“ des Mannes zu wollen? Nichts, gar nichts! Die Kinder gehören laut Sharia eh dem Mann… die Alte ist so gut wie tot, gemessert, weil sie die Ehre des Mannes beschmutzt hat…

    Ich schätze, das wird das letzte sein, das sie auf schmerzhaft-tödliche Art von ihrem Amiga-Syndrom noch hat…

  32. Ei schau an, was der Sigi auf seiner Saudi-Reise so alles macht – Stationen sind Riad, Abu Dhabi und Katar!

    Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie informiert Sie die EMA ((= Euro-Mediterran-Arabischer Länderverein, Bundesvorsitzender Christian Wulff ed.)) über die Möglichkeit an der Reise des Bundesminister für Wirtschaft und Energie Sigmar Gabriel vom 7. bis 10. März 2015 nach Saudi-Arabien, in die Vereinigten Arabischen Emirate und nach Katar teilzunehmen. Für die Reise ist die Begleitung durch eine hochrangige Wirtschaftsdelegation vorgesehen.

    Anfallende Reise-, Unterkunfts- und sonstige Nebenkosten sind von den Teilnehmenden selbst zu tragen.

    Die Reise soll am 7. März 2015 vormittags mit einem Flugzeug der Flugbereitschaft der Bundeswehr in Berlin-Tegel, militärischer Teil, beginnen und direkt nach Riad führen.

    Am 8. März findet in Riad die 19. Sitzung der deutsch-saudischen Gemischten Wirtschaftskom-mission statt, die von den beiden Vorsitzenden Bundesminister Gabriel und dem saudischen Finanzminister Dr. Al Assaf eröffnet wird. Nach der Unterzeichnung des Protokolls der Sitzung ist nachmittags der Weiterflug nach Abu Dhabi vorgesehen.

    Am 9. März wird in Abu Dhabi ((das ist Globalfoundries, DD, ed.)) voraussichtlich die 10. Sitzung der deutsch-emiratischen Gemischten Wirtschaftskommission stattfinden, die von Bundesminister Gabriel und dem Wirtschaftsminister der VAE Al Mansouri eröffnet wird. Nach der Unterzeichnung des Protokolls der Sitzung ist nachmittags der Weiterflug nach Doha vorgesehen.

    Am 10. März vormittags wird Bundesminister Gabriel mit seinem katarischen Counterpart voraussichtlich eine Wirtschaftsveranstaltung eröffnen, an der die Delegation teilnehmen kann. Nachmittags ist die Rückreise nach Deutschland zum Flughafen München vorgesehen; Ankunft dort zwischen 20:00 Uhr und 22:00 Uhr (Ortszeit); von dort sind Weiterflüge in eigener Regie zu planen und durchzuführen.

    http://ema-hamburg.org/pages/topics/teilnahme-an-reise-des-bundesministers-fuer-wirtschaft-und-energie-nach-riad-abu-dhabi-und-doha-vom-7.-bis-10.-maerz-2015.php

  33. #35 PSI

    In Afrika gibts kein Limit!
    Dort muß er sich auch nicht an Knaben halten!
    Auch Schafe, Ziegen und Esel stehen unbegrenzt zur Auswahl.
    Ein Paradies für abartige Schnacksler!

  34. #33 Babieca (02. Mrz 2015 11:55)

    😉

    So, der Gabriel reist also nach Saudi ? Dann könnte er doch Raif Badawi nach Deutschland holen. Er darf Raif aber ruhig auch bei uns lassen.

    Mit solch einer Aktion hätte der Siggi sogar meinen Respekt auf sicher.

  35. #11 Marie-Belen  #5 Tammy  

    „Edathy-Prozeß gegen 5000 Euro eingestellt.“

    Der BRD Verbrecher-Unrechts-Verräter- und Islamisierungsstaat pampert Kinderficker und alles was sonst noch schädlich bis tödlich für uns und unserer Kinder ist.

    Was für ein verbrecherisches Politikgebilde des Ekelhaften.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/urteil-in-berlin-fast-acht-jahre-jugendhaft-fuer-toedlichen-messerangriff-am-alex/11444080.html

    7 Jahre für Mord, Freispruch für „Kinderliebhaber“ und ein Jahr und acht Monate Haft für die Holocaustleugnung.

    http://www.sueddeutsche.de/muenchen/urteil-des-landgerichts-rechtsextreme-ex-anwaeltin-muss-in-haft-1.2367053

    http://www.zeit.de/karriere/beruf/2015-02/religion-glauben-christen-muslime-job-arbeitsplatz#comments

    Auch die Verbrecher und Schreibtischtäter der „Zeit Online“ im Dauereinsatz für Islamisierung und Terror…

    Selbst die blöden „Zeitleser“ bekommen es langsam mit der Angst. Sehr gut.

    2007 durfte der Spiegel noch über die Islamisierung berichten
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-50990541.html
    „MEKKA DEUTSCHLANDDIE STILLE ISLAMISIERUNG“

    #23 5to12   (02. Mrz 2015 11:37)  
    „Übrigens: Auf WELT können nur mehr registrierte User “Likes” abgeben! „

    Verachtenswert dieser Presse Dreck.

    Nie Geld aber AdBlocker für den Lügenmüll.

  36. #38 gegendenstrom

    Dort muß er sich auch nicht an Knaben halten!

    Ein Paradies für abartige Schnacksler!
    +++++++++++++++++++++++++++++
    Dieses Paradies ist die BRD!

    Der Kinderporno-Prozess gegen den früheren SPD-Bundestagsabgeordneten Sebastian Edathy ist gegen eine Geldauflage von 5.000 Euro eingestellt worden.

    Jetzt muss die ganze Genossenschaft wegen Mitwisserschaft und Geheimnisverrats nicht mehr zittern!

  37. #37 Babieca (02. Mrz 2015 12:08)

    Als Belohnung darf es da natürlich ein bißchen Islam mehr sein, da kennt der aufrechte Kämpfer der Partei für die Arbeiterrechte ja nichts.Bestimmt gibt es auch noch großzügige Spenden an die Parteikassen.Dann läuft slles wie geschmiert.

  38. OT

    Der Rotfunk meldet: Besetzung in DD

    Die SemperCamper dürfen bis zum 25. März unter Auflagen bleiben! Es müssen aber Zelte, Bänke, Toiletten usw. abgebaut werden. Dagegen wollen sie gerichtlich vorgehen!
    Möglicherweise kommt es heute abend zur Konfrontation mit Pegida!
    Ist ja schließlich auch beabsichtigt!

    Die Camper haben Hunger und bitten um viele Schweineschnitzel mit Salat! 😉

    https://www.facebook.com/BurkhardNaumann/posts/10204543169072837

  39. Warum gehen nicht alle Kommentarleser hin und investieren in fünf oder 10 CD-Rohlinge mit Fotos und Filmen von Enthauptungen sowie Steinigungen, Auspeitschungen und Amputationen. Die gibt es im Netz zuhauf. Dazu ein kurzes Statement über die Aktion mit der Bitte, dies genauso zu machen. Diese Cd’s sollten dann im verschließbaren Umschlag in vermeintlich ausgesuchte Briefkästen geworfen werden. Ich selbst habe dies auch gemacht. Da ich seit 2004, diese Videos archiviert habe, angefangen bei Nicholas Berg unter dem Schlächter – Ab? Mus?ab az?Zarq?wi bis zu den aktuellsten, mit den lebendigen Verbrennungen von Gefangenen, habe ich ein beträchtliche Sammlung an äußerst brutalen Videos angehäuft. Auf diese Art und Weise gelangen mehr Wahrheiten an die Öffentlichkeit als den Beschwichtigern recht ist. Wichtig ist, auch mal den Kirchenvertretern eine Cd zukommen lassen. Diese sind, wie ich durch persönliche Gespräche erfahren konnte, äußerst Träge, wenn es darum geht, sich über einige Vorgänge in der islamischen Welt ein Bild zu machen. PI wirkt. Wenn unsere Lügenmedien schon nicht mehr mitspielen, dann muss man halt das Heft selbst in die Hand nehmen.

  40. Nicht eigentlich OFF Topic

    Norwegen: Mullah Omar hatte alle „Argumente“ des Islamophobie-industriellen Komplexes auf seiner Seite, was die „Beleidigung des Islams und aller 1,6 Milliarden Muslime“ angeht: trotzdem oder gerade deshalb hat ihn die Polizei nach seinem letzten Interview verhaftet.

    Irgendwas schien denen wohl doch nicht so stringent logisch zu sein!

    http://www.barenakedislam.com/2015/03/01/norway-mullah-tells-tv-interviewer-we-have-the-right-to-kill-anyone-who-does-not-respect-muslims/

  41. Wenn Gabriel und seine „hochrangigen“ Wirtschaftsdele-gierten die sprichwörtlichen Eier in der Hose hätten, würden sie, bevor in Riad überhaupt über irgendetwas verhandelt wird, den Fall Raif Badawi zur Sprache bringen und die Zusicherung verlangen, dass dem jungen Mann kein weiterer Schaden zugefügt wird. Und ich hoffe, dass Gabriel bei seiner Rückkehr ein Shitstorm erwartet, wenn sich in der Angelegenheit nichts bewegt hat.

  42. #39 Simbo (02. Mrz 2015 12:17)

    😀

    Ja, das könnte er. Aber er wird es nicht. 🙁 Stattdessen, und das wette ich, wird es in Saudi, Abu Dhabi und Katar um Pegida gehen. Sinngemäß Scheichs: „Wir können nicht in einem islamfeindlichen Land investieren.“ „Gabriel: „Natürlich nicht. Wir werden alles tun, damit der Pegida-Spuk bald ein Ende hat. Islamkritik wird demnächst auch unter Strafe gestellt, versprochen.“

  43. Na, wenn mal nicht das vorgehen der saudis auch eine form von islamkritik ist – die saudis also auch islamophob wären?

  44. Offizieller Nachtrag zu #43

    Dresden – Das Ordnungsamt hat entschieden: Das Flüchtlingscamp auf dem Theaterplatz muss abgebaut werden.

    Zwar dürfen die Demonstranten bis zum 25. März auf dem Platz bleiben und für ihre Ziele demonstrieren. Allerdings müssen die Zelte, Toiletten, Liegen und Bänke weg.

    Als Frist wurde Montagabend 20 Uhr gesetzt. Stehen die Zelte dann noch, müssen 4000 Euro gezahlt werden.

    https://mopo24.de/Home#!nachrichten/ordnungsamt-legt-fest-die-zelte-muessen-weg-5070

  45. #42 gegendenstrom

    Ja, Oppermann nebst gesamten rotgrünen Sauhaufen ist fein raus!
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Der war am Wochenende wieder im Krampf gegen Rechts[Staat] unterwegs!

    Polit-Prominenz unterstützt Dorf bei Demo gegen Rechts

    Güntersen (dpa/lni) –
    Bekannte Politiker wie Jürgen Trittin (Grüne) und Thomas Oppermann (SPD) haben ein Dorf im Landkreis Göttingen bei einer kleinen Demo gegen Rechts unterstützt. Unter dem Motto «bunt statt braun» trafen sich am Samstag rund 400 Menschen in dem 700-Einwohner-Dorf Güntersen

    Hintergrund war ein geplanter und später wieder abgesagter Gedenkmarsch für den von den Nazis gefeierten SA-Mann Horst Wessel. Neben dem Grünen-Politiker Trittin und dem Chef der SPD-Bundestagsfraktion Oppermann war auch Niedersachsens Umweltminister Stefan Wenzel (Grüne) da.

    Diese Veranstaltungen richten sich nicht gegen RECHTS, sondern gegen den RECHTSSTAAT, der seinen Bürgern das Grundrecht Demo nimmt.

  46. Der Umgang des SA-Staates (schon die Abkürzung legt Vergleiche nahe) mit ISSlamkritikern zeigt – wie wir hier ohnehin alle wissen – wie diese „Religion“ mit ihern Kritikern und Gegnern umzugehen pflegt. Aber natürlich wisssen wir alle auch – von unseren „Gutmenschen“ – dass das alles nichts mit dem ISSlam zu tun hat! 😆 :migreen:

  47. #45 MO_uffs_KLO (02. Mrz 2015 12:26)

    Krekar? (Najmeddine Faraj Ahmad) Den haben sie doch gerade unter Gefeiere des islamophil-industriellen-Komplexes in dem öden, norwegischen, weitabgelegenen Kaff mit dem leicht zu merkenden Namen Kyrksaeteroera angesiedelt und rumgetönt, er hätte sich von seinen „radikalen Ansichten“ getrennt. Hihi, so ist das eben… einmal Chip, immer Chip.

    http://news.yahoo.com/norway-banishes-hate-preacher-remote-village-191650454.html

  48. Unser Wirtschaftsminister sollte aber dringlichst darauf achten, unsere guten und immer besser werdenden Wirtschafsbeziehungen zu dem säuischen Land nicht unnötig zu gefährden. Wir brauchen die Kohle, oder nicht oder was? Also, Ball flach halten.

    Weniger zynisch: Badawi allein wäre Grund genug, jegliche Beziehungen abzubrechen, mit korrupten und/oder linksgewixxten Eliten aber undenkbar.

    Abstoßend!

    Sogenannte Wirtschaftszwänge können keine Entschuldigung für alles sein! Was meinen unsere DAX-Konzerne? Man hört nichts.

    Faschismus bekämpfen!!!

    Islam verbieten!!! Was muss noch alles passieren???

    Klingelts irgendwann? Es reicht!

  49. Saudi Arabien mißbraucht den Islam :mrgreen:

    Saudi Arabien legt den Koran falsch aus! 😛

    Mohammed und sein blutttriefendes Schwert Zülfikar waren barmherzig. 🙁

    ETWAS ABSICHTLICH WEGLASSEN IST AUCH GELOGEN!

    +++Libanesischer Taqiyya-Großmeister, Imam Prof. Dr. Mouhanad Khorchide, Münster/Westf.:

    Allah Derselbegott, der Eine ist barmherzig!

    LÜGNER KHORCHIDES Lieblingskoranvers, mit dem er überall hausieren geht:

    15;49
    „Verkünde Meinen Dienern, daß Ich wahrlich der Allverzeihende, der Barmherzige bin,“

    Daß der Satz im nächsten Vers weitergeht, unterschlägt der hinterlistige Khorchide:

    15;50
    „und daß Meine Strafe eine äußerst qualvolle Strafe ist.“

  50. #46 Punduin (02. Mrz 2015 12:26)

    Das mit der CD-Verteilung kann auch böse nach hinten losgehen!

    Stell Dir mal vor, eine CD landet aus Versehen in Kinder-/Jugendhänden, die wird sofort aufs Smartphone geladen und in der Schule rumgezeigt. Ähnlich wie Snuff-Videos wird der Zeiger der Held sein. Irgendwann ist es den Guckern zu „harmlos“, sie wollen selbst eines erstellen…

    In Muslimkreisen werden die Videos sowieso als Ansporn gesehen, den Ungläubigen einzuheizen.

    Ich kann mich gut erinnern, in den 70er Jahren, als Bruce Lee in den Kinos anlief, durfte man erst an 18 rein. Die im Film gezeigte „Brutalität“ war wirklich harmlos zu dem was heute bereits ab 16 frei ist!

    Die Videos sind ausschließlich an GUTmenschen zu verteilen, von denen man weiß, daß sie bei den geringsten ekeligen Sachen wie zum Bsp. Urinspritzern auf der Klobrille das kalte Grausen bekommen.

  51. Und das Ganze hat natürlich nichts, aber auch rein gar nichts, nicht mal ein klitzekleines Bisschen mit der Friedensreligion Islam zu tun!

  52. #49 gegendenstrom (02. Mrz 2015 12:29)

    Und die Kosten übernimmt dann die Gewerkschaft!
    Warum soll diese Demo bis zum 25. März dauern dürfen?
    Aber gut so, das bringt Frau Festerling noch mehr Stimmen.

  53. Unverständnis über die Aktion der Flüchtlinge äußerte die CDU Sachsen. Ihr Generalsekretär Michael Kretschmer über Twitter:

    Wir Sachsen bringen Flüchtlinge ordentlich in Häusern und Wohnungen unter. Warum sitzen die Leute in der Kälte auf dem Theaterplatz?
    .
    Überall in Deutschland werden Unterbringungsplätze gesucht – weil es viel zu viele unberechtigte Personen gibt!

    https://twitter.com/kretsc/status/572078997384925184

    Ich denke, heute abend wird die Antifa wieder richtig die Sau rauslassen! Schmeißt das Pack endlich ins Gefängnis!

  54. War es nicht angeblich Erzengel Gabriel, der der dem selbsternannten Propheten etwas eingeredet hat. Vielleicht gelingt es dem Erz fetten Gabriel ja auch.

  55. Da der „wahre“ ISSlam doch ach so friedlich ist – trotz aller seiner schriftlichen „Überlieferungen“, die nur so strotze von Gewalt gegen Frauen, „Ungläubige“ (besser: Lebensunwerte), Abtrünnige und gleichgeschlechtlich Veranlagte! Da Viele bei uns meinen, dem könne man nur mit 2mehr ISSlam“ (in Schulen, Öffentlichkeit, Alltag bis hin zu Feiertagen), schlage cih für den Umgfan mit dem Nationalsozialismus dasselbe vorgehen vor!
    Demnach brauchen wir mehr vom eigentlich „friedlichen Nationalsozialismus“!
    Dieser wurde und wird nur von vielen seiner Anhänger falsch verstanden! Nur wer der deutschen Sprache richtig mächtig ist, kann Hitlers „Mein Kampf“ richtig verstehen! Die schlimmen ‚Aussagen müssen in den geschichtlichen Zusammenhang gestelllt werden und sind heute nicht mehr gültig! Nur dann, wenn der Nationalsozialismus angegriffen wird, darf er sich so verteidigen, wie es darin geschrieben steht! Wir müssen der – bis in die Mitte der Gesellschaft – verbreieteten
    Naziphobie energisch entgegen treten! Die weitaus meisten Nazis begehen schließlich keine Verbrechen und leben friedlich mit den Anhängern anderer Ideologien zusammen! Sie dürfen nicht ausgegrenzt werden! Ihre Taten sind schließlich ein Hilfeschrei gegen die ungerechte Behandlung durch die Gesellschaft! Was daher dringend erforderlich ist, das ist der innerideologische Dialog mit allen anderen Ideologien. Die Demokratie muss endlich anerkennen, dass es neben ihr auch andere bereichernde Kulturen gibt, von denen sie etwas lernen kann! Verlangen nach Freiheit und körperlicher Unversehrtheit darf nicht übertrieben werden und nicht zu Naziphobie führen!
    :mrgreen:

  56. #67 FranziHan (02. Mrz 2015 12:56)

    Glaube ich nicht! Was zählt denn schon ein Menschenleben auf dem Weg in die Islamisierung Deutschlands? Daran müssen wir uns halt gewöhnen… 🙁

    Gabriel wird mit dem Scheich schmausen, Knaben werden rumgereicht, eine Kindsbraut versprochen und Handelsbeziehungen verfestigt.

    Gabriel liefert Waffen, der Scheich den Islam und die Kohle für die Moschee. Der Blogger im Knast interessiert die nicht die Bohne. Ein bißchen Geschrei des entmündigten Volkes, aussitzen und den Islam weiterinstallieren…

    Sollte der Scheich dennoch Zugeständnisse machen, wird es eh nur Taqiyya sein, damit das Volk eine zeitlang Ruhe gibt. Nach einigen Wochen verstirbt der Blogger eben an Malaria oder Lebensmittelvergiftung, Schlangenbiß ist auch möglich…

    Und schon ist wieder alles im Lot….

  57. Man kann ja die naechste WM in Saudiarabien abhalten! Anscheinend schmueckt man sich ja gerne mit Islamstaaten!
    Vielleicht einfach die WM anbieten und dafuer im Gegenzug den armen Kerl freilassen!

  58. Wenn das Christentum die Bibel ernst nehmen würde, dann würde Ähnliches passieren. Zum Umgang mit Ungläubigen finden sich folgende Bibelstellen:

    „Gott sprach: Jeder lege sein Schwert an. Jeder erschlage seinen Bruder, seinen Freund, seinen Nächsten.“ –2. Mose 32,27

    „Dann sollst du diesen Mann oder diese Frau steinigen und sie sollen sterben.“ –5. Mose 17,5

    „Doch jene meine Feinde, die nicht wollten, dass ich über sie herrschen sollte, bringet her und erwürget sie vor mir.“ –Lukas 19,27

  59. #72 SchwarzerKater

    ein Christ nutzt verbindlich das Neue Testament und nicht die biblischen Geschichten des AT … so lernte ich es im KonfirmandenUnterricht 🙂

  60. SAUDI-ARABIEN???
    IST DAS NICHT DER STAAT DER KEINE MOHAMMEDANISCHEN FLÜCHTLINGE AUFNEHMEN WILL, WEIL DIESE ANGEBLICH „DEN STAAT DESTABILISIEREN“ WÜRDEN?

    HALLO IHR FLÜCHTLINGS-RÄTE IN DER BUNTEN RÄTEREPUBLIK DEUTSCHLAND, ERKLÄRT UNS MAL DEN HIRNFURZ, DER EUER OBERSTÜBCHEN HEIMGESUCHT HAT!

    WARUM SOLLEN WIR HIER IM SCHWEINEFRESSER-LAND ZIG-TAUSENDE SPRENGGLÄUBIGE AUFNEHMEN, WENN DIE REICHSTEN ERDÖLSTAATEN EINE HEIDENANGST VOR DEN SURENSÖHNEN UND -TÖCHTERINNEN HABEN?

    IHR SEID HIRNKRANK VOR SELBST- UND DEUTSCHENHASS. IHR GEHÖRT ALLE IN EINE GESCHLOSSENE PSYCHIATRIE UND DER SCHLÜSSEL KÖNNTE RUHIG „VERLOREN GEHEN“ !!!

  61. Mal was grundsätzliches:

    Könnt ihr anbeter des schwarzen steins euch nicht folgendes vorstellen?
    Daß es CHISTEN gibt, die liebendgern auf euer „paradies“ mit seinen kopftuchschlampen verzichten und sich auch nicht von den hanebüchenen drohungen eures auserwählten beeindrucken lassen?
    Aber dafür zu Füßen von Jahwe/G’TT sitzen und IHN loben und preisen werden.
    ICH BIN SO EIN CHRIST!!!

  62. @ #6 Athenagoras (02. Mrz 2015 10:49)

    Der fettgefressene Kriminelle ist aus Gambia und somit Mulim. Dort gibt´s faktisch nichts anderes, als Islam mit Polygynie.

  63. #41 gegendenstrom (02. Mrz 2015 12:08)

    #35 PSI

    In Afrika gibts kein Limit!
    Dort muß er sich auch nicht an Knaben halten!
    Auch Schafe, Ziegen und Esel stehen unbegrenzt zur Auswahl.
    Ein Paradies für abartige Schnacksler!
    ————–
    Dank Nekrophilie gibt es noch weitere Möglichkeiten!

  64. Mal was grundsätzliches:

    Könnt ihr anbeter des schwarzen steins euch nicht folgendes vorstellen?
    Daß es CHRISTEN gibt, die liebendgern auf euer „paradies“ mit seinen kopftuchtussen verzichten und sich auch nicht von den hanebüchenen drohungen eures auserwählten beeindrucken lassen?
    Aber dafür zu Füßen von Jahwe sitzen und IHN loben und preisen werden.
    ICH BIN SO EIN CHRIST!!!

  65. @ #72 SchwarzerKater (02. Mrz 2015 14:06)

    @ #73 SchwarzerKater (02. Mrz 2015 14:09)

    Die Spekulation, was Sie über Ihre Herkunft und Ihr Aussehen mit diesem Nicknamen sagen möchten überlasse ich den Mitlesern!

    Daß Sie tricksen wollen ist mir klar! 🙁

    ENTDECKEN WIR DIE UNTERSCHIEDE – KURZGEFASST:

    Die Bibel war schon immer interpretier- und diskutierbar. Darin stehen, u.a. bis auf die Zehn Gebote, hauptsächlich Geschichten, Legenden, Beispiele, Gleichnisse, Lebensweisheiten, Empfehlungen. Wo Befehle in der Bibel stehen, sind sie zeitlich auf einen bestimmten Konflikt bzw. Feind begrenzt. Feinde, Völker und Stämme, die es mit dort genannten Namen auch gar nicht mehr gibt.

    Die Bibel ist NICHT wortwörtlich Gottes Wort, Gottes Wort ist in Jesus-Christus inkarniert.

    Beim Koran ist es anders. Er ist fast gänzlich in Befehlsform UND Allahs Wort, per Todesdrohungen verboten daran Kritik zu üben, dies steht auch im Koran. Alle Befehle sind zeitlos und immer gültig.

    Allahs Wort ist in einem Buch, dem Koran, inlibriert.

  66. „Ich verdiene meinen Lebensunterhalt mit dem Speer und überzeuge mit meinem Schwert.“

    Worte des perfektesten Moslems aller Zeiten (Permalz) des Prop’eten Mohammed, siehe Quar’an+Sira+Hadithe=Scharia … lebt zwischenzeitlich 56-millionenfach geklont mitten in Europa und gebiert jeden Tag neue Mohammedaner …

  67. Das ist der Wahre Islam
    Es muss alles unternommen werden damit diese Monsterreligion bei uns zurückgedrängt wird.

    Saudische Offizielle gehören bei Grenzübertritt sofort wegen Verbrechens gegen die Menschlichkeit verhaftet.

    Warum geschieht das nicht!!!!
    Warum geschieht das nicht!!!!

    Hier lebende Saudis welche in ihrem Mordor nichts zu befürchten haben gehören ausgewiesen.

  68. Heute Abend auf PHOENIX ab 22.15 Uhr:

    Unter den Linden –
    „Die neue Intoleranz – Antisemitismus, Islamophobie, Fremdenhass“

    Zu Gast bei Michaela Kolster sind:

    – Aiman Mazyek (Vorsitzender des Zentralrats der Muslime in Deutschland)
    – Rafael Seligmann (Publizist)

  69. #72 SchwarzerKater (02. Mrz 2015 14:06)

    Wenn das Christentum die Bibel ernst nehmen würde, dann würde Ähnliches passieren. Zum Umgang mit Ungläubigen finden sich folgende Bibelstellen:

    “Gott sprach: Jeder lege sein Schwert an. Jeder erschlage seinen Bruder, seinen Freund, seinen Nächsten.” –2. Mose 32,27

    “Dann sollst du diesen Mann oder diese Frau steinigen und sie sollen sterben.” –5. Mose 17,5

    “Doch jene meine Feinde, die nicht wollten, dass ich über sie herrschen sollte, bringet her und erwürget sie vor mir.” –Lukas 19,27
    ———————
    Ich kenne keine christliche Terrororganisation aus der jüngeren Geschichte deren Mitglieder sich auf die Bibel berufen um Leuten die Kehle durchzuschneiden, sich und andere mit dem Ruf „Jesus ist groß“ in die Luft zu sprengen, von Geistlichen dazu in öffentlichen Predigten angestachelt und von den Glaubensgenossen dafür (klammheimlich) bewundert werden.

  70. #74 notar959

    ein Christ nutzt verbindlich das Neue Testament und nicht die biblischen Geschichten des AT … so lernte ich es im KonfirmandenUnterricht 🙂

    Tut er das? Er sollte vielleicht etwas mehr.

    Die Frage ist zudem ob der gleiche Gott hinter beiden Büchern steckt.
    Steckt er, dann war der des AT ganz klar ISIS!
    Wobei ihm wohl die Sexualität von Frauen wichtiger war als wirkliches Unrecht, was mich sehr an den Willen eines Alphawolfs erinnert, also tierisches Rudelmännchenwerk.

    Dann ist es wie bei den Kommunisten. Als unsere erfuhren was der Sowjet wirklich in den Lagern abzogen hatte wanden sich viele enttäuscht vom Kommunismus ab.

    Für mich sind all diese Bücher Priesterwerk. Die sichtbaren Ergebnisse sprechen auch dafür!

  71. @#5 Tammy

    Egal, wie man die Aussagen dieser Anwältin bewertet, es gehört nach meiner Meinung nicht zur viel gepriesenen Meinungsfreiheit, den Holocaust nicht leugnen zu dürfen.

    Das sage ich, obschon ich den Holocaust nicht leugne.

  72. #63 Teppichmoerser
    Hier muss ich ganz klar widersprechen. Die sogenannten Kinder und Jugendlichen haben diese Videos ohnehin schon verinnerlicht, da wissen die Erwachsenen noch garnicht, daß diese Videos echt sind. „Das kann ja garnicht sein“ Unser gesellschaftliches Problem ist, daß wir meinen, man muss die nachkommende Generation vor solchen Bildern bewahren, sie könnten ja traumatisiert werden. Kein Mensch, der den zweiten Weltkrieg erlebt hat, bzw. überlebt hat, war traumatisiert, ganz wenige Ausnahmen natürlich ausgenommen. Ich 66 habe mit Dutzenden betroffenen gesprochen, die entweder in Stalingrad waren, oder aus Kriegsgefangenschaft im Osten kamen, ebenso die Kriegsgefangenen die aus den USA (Texas) zurück kamen. Übrigens die Kriegsgefangenen aus den USA wurden zwar nicht ganz so menschenverachtend behandelt, waren aber auch Repressalien ausgesetzt. Mein Vater (Kriegsmarine) war in Texas. Er hat berichtet, daß man bei der Überfahrt auch Gefangene exekutiert hat. Besonders perfide, wenn der Delinquent in siedendes Maschinenöl befördert wurde. Der ist auf Katzengröße geschrumpft. Ich habe meinen fünf Kindern von Anfang an diese Videos unterbreitet. Natürlich jeder für sich freiwillig und ohne Zwang. Mein Hinweis zu den Video’s beschränkte sich auf die Feststellung, daß diese Täter völlig menschenverachtend und ohne Epathie handeln, noch nicht einmal Tiere verhalten sich so. Der einzelne Kommentar meiner Kinder hat mich insofern verblüfft, als daß sie bemerkten, „Du Papa, der lebt ja noch ?!“ Die haben doch wahrhaftig angenommen, dass dies Trickaufnahmen aus einem Horrorfilm sind. Nur bei dem Video von Nick Berg (2004) ist offensichtlich, dass er noch ne ganze Zeit lebte. Grausam. Erwachsene drehen sich weg oder fordern „mach das aus“ Das ist Realität. Ganz sicher weiß ich, dass meine Kinder (die sich auch öfter mal gekloppt haben) niemals auf die Idee kämen, doch mal einem anderen Menschen bei vollem Bewusstsein den Kopf abzuschneiden. Noch etwas, Kinder aus den (Bürger)Kriegsgebieten sind beileibe nicht so traumatisiert, wie wir rational denkenden Erwachsenen immer meinen. Wer den Krieg erlebt hat, wie unsere Vorfahren, der würde niemals mehr einen Krieg zulassen. Einem sehr großen Teil unserer Wohlstandsverwahrlosten Generation geht das allerdings am Arsch vorbei. Dazu gehören auch etliche aus der politischen Riege. Man sollte sie mal für einige Wochen in die echten Bürger-Kriegsgebiete schicken – aber nicht in den Urlaub. Die kommen geheilt wieder zurück. Ich halte es mit Galileo: Wer die Wahrheit kennt und sie eine Lüge nennt, ist ein Verbrecher.“

  73. Die Sau-hau-dis, die Sau-hau-dis
    die fahren alle Au-hau-dis.
    Fiderallala, Fiderallala, Fiderallalalala. …

    „Panzergeschäft mit Saudi Arabien

    Noch ist die Nachricht, dass der Panzerverkauf an Saudi-Arabien gescheitert sei, von keinem der Beteiligten bestätigt worden. Es überraschte jedoch nicht, wenn sie wahr wäre. Deutschland baut zwar die besten Kampfpanzer der Welt, hat aber auch die größten Skrupel, sie der Welt zu überlassen. … Was ist schon ein fünf Milliarden schwerer Auftrag gegen ein gutes Gewissen? … „

    Fiderrallala.

    Kategorie: Saudi-Arabien, Wirtschaft | kewil, 13. Jul 2013

  74. Und dann behauptet die Bürgermeisterin von Bonn, wo die „King Fahd Academy“ steht, die zu 100% von Saudi-Arabien gesponsort wird, diese „Akademie“ hätte sich um die Integration von Muslimen in Deutschland verdient gemacht!

    In Anbetracht solcher Geschehnisse, wie sie hier beschrieben sind, wirken solche Statements nur noch hilflos und ein Stück weit lächerlich!

Comments are closed.