zigeuner_deutschlandIm Oktober 2009 besuchte ich den damaligen Bürgermeister des Berliner Bezirks Neukölln, Heinz Buschkowsky, zu einem längeren Gespräch. Ich arbeitete damals an dem Buch „Deutschland schafft sich ab“ und bat ihn, von den Erfahrungen in seinem Bezirk zu erzählen. Er berichtete mir unter anderem, dass sich mittlerweile ein ganzes Dorf rumänischer Roma geschlossen in Neukölln angesiedelt habe und weitere Dörfer folgen würden. [..] Fünf Jahre nach meinem Treffen mit Heinz Buschkowsky leben Zehntausende rumänischer und bulgarischer Roma in der Stadt.

Über den Erfolg des Schulbesuchs der Kinder, über die Integration der Eltern in den Arbeitsmarkt oder die Inanspruchnahme von Sozialleistungen gibt es keine offiziellen Daten. Im Straßenbild sichtbar wird der Zuzug durch die Zunahme von Bettlern, vor allem Kinder und junge Mütter mit Säuglingen.

Seinen Niederschlag findet der Zuzug seit einigen Jahren in der Berliner Kriminalstatistik: 2014 stieg die Zahl der gemeldeten Diebstähle in Berlin um 7,3 % an, darunter der Taschendiebstahl um 55 % und der Diebstahl aus Wohnungen um 5,1 %. (Berlin allein hat mittlerweile doppelt so viele Wohnungseinbrüche wie ganz Bayern) Der Berliner Polizeipräsident teilte dazu mit, es handele sich um „reisende Tätergruppen, die kaum unter Kontrolle zu bekommen sind und fast alle aus Südosteuropa kommen.“ Hätte er die Tätergruppe präziser eingekreist, wäre er wohl in Schwierigkeiten gekommen. (Den ganzen Artikel gibt es auf der Achse des Guten)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

88 KOMMENTARE

  1. Eine demographische Katastrophe mit Ansage!

    Immer mehr Steuerzahler verlassen Deutschland und den Autochthonen wird die Familiengründung erschwert wie sonst nirgends und zum Ausgleich importieren wir immer mehr kinderreiche Transferleistungsempfänger und die linksgrünen Nichtsnutze mit Kinderlosigkeitshintergrund applaudieren lauthals!

    Dennoch scheinen die Erfolge der Vernunftbürgerbewegungen von Le Pen über Wilders und Farage bis hin zu Pegida langsam zu einem Umdenken zu führen:

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/gegen-fluechtlinge-eu-will-echten-abschreckungseffekt-produzieren-a-1024749.html

    Mehrere EU-Staaten verfolgen eine neue Politik gegen Bootsflüchtlinge. Nach SPIEGEL-Informationen wollen Berlin, Rom, Paris und Madrid verhindern, dass Asylsuchende europäischen Boden erreichen. Ägypten und Tunesien sollen dabei helfen.

    Und wie bestellt von einer MINTfernen Grünen mit Juhuuuu-Hintergrund:

    Die Grünen-Europaabgeordnete Ska Keller kritisiert, die Mitgliedstaaten wollten sich „um jeden Preis von ihrer Verantwortung für Flüchtlinge freikaufen“. Ägypten und Tunesien seien keine sicheren Länder für Flüchtlinge.

  2. Kindergeld sofort abschaffen und dafür den Kinderfreibetrag bei der Steuer erhöhen. Geld(-Ersparnis) nur noch gegen Leistung!

  3. Ja, unsere allseits beliebten Zigeuner… Hagen dämmert auch gerade was:

    Der Zustrom aus Südosteuropa überfordert die Systeme der Stadt Hagen zunehmend. Bis zum Jahresende werden 2200 weitere Zuwanderer erwartet. „Jetzt merken wir die Zuwanderung spürbar in unseren sozialen Systemen.“

    Dabei sei die Beratung einem derart hohen Zustrom nicht gewachsen. Das betreffe auch die Sprachkompetenz der Sozialarbeiter. Große Probleme bereite darüber hinaus der Krankenversicherungsschutz. Akutbehandlungen finden statt. „Wer aber die Kosten dafür übernimmt, ist völlig offen“, so Goldbach. Das aber ist lange nicht die einzige Baustelle: „Die Vielzahl der Probleme überfordert uns“, so Sozialdezernentin Margarita Kaufmann, „man muss sehr vorsichtig sein, was Vorurteile angeht. Aber leider bestätigen sich viele unserer Befürchtungen.“ (…)

    So haben im Zeitraum von November 2013 bis November 2014 500 EU-Bürger zusätzlich Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch II bekommen. Mehr als 400 von ihnen stammen aus Rumänien und Bulgarien. Demgegenüber stehen 300 EU-Bürger, die in Hagen zwischen Juni 2013 und Juni 2014 eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung aufgenommen haben. Darunter sind nur 72 Rumänen und Bulgaren.

    http://www.derwesten.de/staedte/hagen/2200-rumaenen-kommen-bis-ende-des-jahres-id10472565.html

    Tja – die Realität beißt eben auch Ideologen unbarmherzig in den Hintern. Hier haben vier ziganische Zellhaufen aus Rumänien rudelvergewaltigt. Die „Reue“-Erklärungen der zwei vor Gericht sind erbärmlich. IQ wie ein Toastbrot (sorry, Toastbrot). Guckt euch diese bärtigen, ausgewachsenen Kerle (18, 19) an:

    http://www.bild.de/regional/berlin/vergewaltigung/zwei-taeter-von-gruppenvergewaltigung-vor-gericht-40191870.bild.html

    Diese Schnuckis kommen auch aus „Südosteuropa“:

    …die Täter griffen die Bankangestellten „durch massive Gewalt körperlich an“, so die Polizei. Drei Bank-Mitarbeiter wurden dabei schwer verletzt.(…) Dabei gingen die Täter laut Polizei „äußerst brutal“ vor. (…) Bei den Gangstern handelt es sich laut ersten Erkenntnissen um Südosteuropäer (26, 29), die keinen Wohnsitz in Bielefeld haben.

    *http://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/bankueberfall/schuesse-bielefelder-bank-40240110.bild.html

    Die EUdSSR sichert Frieden, Freude, Wohlstand, Sicherheit und Eierkuchen. Oder so.

  4. Werden den Kesselflicker nicht mehr in Deutschland gebraucht ? Ich dachte, das wäre das Rückrat einer modernen Ökonomie, so ähnlich wie Gerber, Sattler, Bogner…

  5. In Hannover sieht es mittlerweile genau so düster aus. Bettelnde, ungewaschene Subjekte machen die Stadt unsicher, die Innenstadt gleicht immer mehr einem rumänischen Dorf, dass Steintor ist eh verloren. Wer sich das Trauerspiel anschauen möchte sollte sich eine K***tüte mitnehmen.

  6. Und wieder ein Beispiel völliger Realitätsverweigerung und Verblödung der (un)verantwortlichen Polit-Darsteller

  7. Schön der letzte Satz des Sarrazin-Artikels:

    Bislang galten die Deutschen als Weltmeister im Maschinenbau. Bald werden sie für ihre Meisterschaft bewundert werden, an dem Ast zu sägen, auf dem sie sitzen.

  8. #3 Eurabier (21. Mrz 2015 09:02)

    Und wie bestellt von einer MINTfernen Grünen mit Juhuuuu-Hintergrund:

    Die Grünen-Europaabgeordnete Ska Keller kritisiert, die Mitgliedstaaten wollten sich “um jeden Preis von ihrer Verantwortung für Flüchtlinge freikaufen”. Ägypten und Tunesien seien keine sicheren Länder für Flüchtlinge.

    Mit Sicherheit gibt es noch mehr Länder, die nicht den derzeitigen (noch) Standart von Deutschland aufweisen. Und nun?

    Sollten Krabbel-Ska und ihre Sandkastenfreunde mit ihrer verqueren Weltsicht Erfolg haben, dann ist aber unter Garantie Deutschland kein sicheres Land mehr! (Ist es das denn jetzt noch?).

  9. Wenn in Berlin die Hälfte der Türken und alle ‚Libanesen‘ von Hartz 4 leben, und zwar seit Jahren, wie kann dies ausländerrechtlich überhaupt sein?
    Was ist denn eigentlich aus den Rückführprogrammen geworden?

    Während der Ölkrise Anfang der 70er Jahre wurde der Fortschrittsrausch seit Mitte der 50er Jahre zum ersten Mal etwas gedämpft. Von der damaligen gewiß nicht grundgesetzwidrig handelnden Regierung wurden sehr sozialverträgliche Rückführprogramme aufgestellt. Sie fanden bei den Ausländern, die als Gastarbeiter gekommen waren, viel Anklang. Sofort meldeten sich 4.000 Rückkehrwillige.

    Die Lösung des Mengenproblems ging die Regierung Kohl nach der vorgezogenen Bundestagswahl am 6. März 1983 im Übrigen auf ihre Art an: mit finanziellen Anreizen für Türken, aber auch Tunesier, Marokkaner und Portugiesen. Am 10. November 1983 verabschiedeten Union und FDP das „Gesetz zur Förderung der Rückkehrbereitschaft von Ausländern“.

    Waren die Kanzler Brandt, Schmidt und Kohl alle insgeheim Neo-Nazis?

  10. Buschkowsky und Sarrazin haben viele Jahre aktiv Politik betrieben – hätten also von ihnen (zu recht oder zu unrecht) beklagte Probleme ändern/beheben können. Offensichtlich ist ihnen dies nicht gelungen. Stattdessen schreiben sie Büchern und treten in Talkshows auf, verdienen so also das „große Geld“ und tragen zudem noch dazu bei, dass sich der rechte Rand permanent auf sie beruft, da sie als Vertreter etablierter Parteien als (angeblich) glaubwürdig gelten.

    Ich persönlich halte es für wenig glaubwürdig, Probleme über Jahre nur zu beschreiben und damit dann auch Geld zu machen. Ich erwarte von seriösen, nicht-populistischen Politikern die Lösung von Problemen und eine Politik des Zusammenhalts der Gesellschaft. Ein Publizist schrieb vor einigen Jahren, Sarrazin hätte dazu beigetragen, dass das Herz der politzischen Mitte zu erkalten beginnt….ich finde, das ist nicht von der Hand zu weisen. AfD, Pegida Verschwörungstheoretiker, und Autoren, die ihn inzwischen inhaltlich und in der Sprache (vulgär/ordinär) rechts überholen, sind die logischen Folgen. Dies schadet unserem Land innen-und außenpolitisch.

  11. Zunächst einmal konnte Thilo Sarrazin offenbar als Gastautor für die Achse gewonnen werden. Ein kleiner Lichtblick.
    Er beschreibt die Problemlösungstrategie der Linksgrünen völlig richtig. Probleme werden verneint solange es möglich ist, die Kenntnisnahme wird verweigert. Statistiken die nicht erhoben werden, können keine Grundlage negativer Publicity sein. Das gute Gewissen ist weiterhin garantiert.
    Warum die „Rechten“ sich so aufregen ist unerklärlich.

  12. Mit der Meinung zur Zuwanderung und zum Islam verhält es sich wie in der Demokratie.
    Es entscheidet die Mehrheit und nicht die Vertreter mit dem besten Wissen!
    Bei uns entscheiden folglich Kommunisten und Sozialisten zu Lasten der deutschen Leistungsträger und damit der wesentlichen Steuerzahler.

  13. Wieso nur muss ich bei dem Namen Ska an die Schlange aus dem Dschungelbuch denken? Ich kann nur immer wieder betonen: Berlin ist der Inbegriff des Untergangs deutscher Werte und Kultur. Dort regieren linksverdrehte, realitätsfremde und arbeitsresistente Kräfte, die ihr eigenes Volk nicht achten und wertschätzen!

  14. Ich habe beim Finanzexperten Sarrazin nur den Hinweis vermisst, was diese osteuropäischen „Dörfer“ den deutschen Steuerzahler kosten. Mittlerweile lebten „Zehntausende“ dieser Zigeuner in Berlin, schreibt er – welche Beträge kriegen die monatlich überwiesen? Oder wird das Geld in bar vorbeigebracht?

  15. Berlin ist bunt! Man lese diesen Artikel zu den Polen, die wohl ein Zigeunerkind angeschossen haben. Das muß man als dickes fettes „kriminell!“ nicht lange diskutieren, aber interessant ist der Dreh, den der Tageslügel der Geschichte verpaßt, die wohl in einem Zigeuner-Hochhaus stattgefunden hat, in dem halb Bukarest wohnt: „Versoffene Polen knallen abstinente Roma ab. Zigeuner sind ganz toll!“

    Die Männer würden arbeiten, die Frauen kümmerten sich um die kleinen Kinder. Die größeren gingen zur Schule, regelmäßig und immer sauber gekleidet. Die Miete würde pünktlich bezahlt. (…)

    Alkohol und andere Drogen seien bei den meisten Familien jedenfalls kein Thema. „Wir dürfen das schon wegen unseres Glaubens nicht“, sagt Maria. Und erklärt, dass sie wie viele Roma-Familien hier zur Pentecostal-Kirche (englisch für Pfingstbewegung) gehören. Ihr ältester Sohn übersetzt eifrig. Er ist gerade 16 geworden, will Schauspieler werden und berichtet begeistert von seiner Schule, den tollen Lehrern und Freunden. Überhaupt sei Berlin viel besser als Bukarest. Aber der Schuss vom Donnerstagabend habe auch ihn schockiert, sagt er: „Mein kleiner Bruder hätte sterben können. Und er will doch so gern einmal ein großer Sänger werden.“

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/am-tatort-in-berlin-friedrichshain-wer-schiesst-denn-auf-ein-kind/11536430.html

  16. #9 Hannover0815 (21. Mrz 2015 09:13)

    Selber Schuld, die Hannoveraner. Ich habe viel Publikumsverkehr; frage ich nach dem Kopftuchurteil: „Interessiert mich nicht, können eh nichts machen“ etc. Spreche ich die vielen Ausländer an: „Wir sind ein reiches Land, wir haben noch Kapazitäten, wir kriegen eben keine Kinder mehr, wir können noch mehr Ausländer aufnehmen, wir vermischen uns eben“ Alles Antworten/ Aussagen von waschechten Hannoveranern. Also scheint es doch allgemeiner Wunsch der Niedersachsen zu sein, ihr Land zu verlieren.

  17. Zu diesen „ganzen Dörfern“, die Sarrazin erwähnt, gehört auch Fantanele. Der Umzug dieses rumänischen Zigeunerdorfes (alles Pfingstler) nach Berlin gehört zu den am besten und intensivsten dokumentierten Massenumzügen dieses Jahrzehnts. Kamen auch die MSM nicht drumherum. 2012:

    http://www.bz-berlin.de/artikel-archiv/ein-roma-dorf-zieht-nach-berlin

    Und der Spargel:

    Ein rumänisches Dorf zieht nach Berlin. 700 sind schon da, viele weitere wollen folgen. Die Geschichte einer Armutswanderung in den deutschen Sozialstaat.

    Die kleine Völkerwanderung von Fântânele nach Neukölln ist ein Umzug in den deutschen Sozialstaat, in eine Welt, in der Kindergeld und Hartz IV mehr einbringen als die Schweinehaltung in der Walachei. Seit dem EU-Beitritt ihres Landes 2007 hat sich die Zahl der Rumänen in Deutschland auf 127 000 fast verdoppelt.

    Begonnen hat der große Treck mit Volker P., heute 35 und Hartz-IV-Empfänger (…) er kehrte oft in einer Dönerbude in Neukölln ein – und lernte dort einen jungen Mann aus Rumänien kennen. Sein neuer Freund lud ihn in seine Heimat ein, nach Fântânele. Volker P. traf in diesem Dorf auf Roma, die seit Generationen einer Pfingstgemeinde angehören und nach strengen Regeln leben: nicht betteln, nicht klauen, nicht fluchen, nicht spucken. Und keine Verhütung, manche Familien haben zehn Kinder, manche noch mehr.

    Volker P. mochte die Menschen, besonders mochte er die Schwester seines Freundes. „Es war Liebe auf den ersten Blick“, sagt er. Er heiratete die junge Frau und nahm sie mit nach Berlin. Als Rumänien Mitglied der EU wurde, vergrößerte sich auch Volker P.s Familie. Erst kam Marian nach Berlin, sein ältester Schwager, dann reisten die Schwiegereltern an. Es folgten sieben weitere Geschwister seiner Frau und deren Kinder. Dazu Cousins und Cousinen, Nachbarn, Freunde, Bekannte.

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-84631746.html

    *https://www.google.de/#q=fantanele+rum%C3%A4nien

  18. #24 Babieca (21. Mrz 2015 10:07)

    Überhaupt sei Berlin viel besser als Bukarest.

    Logisch sagen sie das. In Bukarest weiss jeder indigene Walache, was er von Zigeunern zu halten hat.

  19. „Zerstoben wird dann die Hoffnung sein, man habe für das alternde und schrumpfende Deutschland tüchtige Steuer- und Beitragszahler gewonnen.“ (Sarrazin)

    Solange das Gesamtarbeits-Volumen in Deutschland nicht erhöht wird (was seit Jahrzehnten in etwa gleich geblieben ist), wird diese chaotische Einwanderung den Sozialstaat nicht retten sondern zerschlagen.
    Solange muss nämlich die vorhandene Arbeit auf immer mehr Köpfe verteilt werden, was zu immer mehr Armut und unsicheren Jobs führt.

    Diese eingewanderten Dorfschaften werden nur die Zahl der Hartz-IVer bzw. Kindergeldbezieher erhöhen und für den eh schon gebeutelten Steuer-Michel die Steuerquote weiter in die Höhe treiben, sodass vom Lohn nichts mehr übrig bleibt, aber keinen einzigen zusätzlichen sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplatz schaffen.

  20. #8 Lepanto2014   (21. Mrz 2015 09:11)  

    Werden den Kesselflicker nicht mehr in Deutschland gebraucht ? Ich dachte, das wäre das Rückrat einer modernen Ökonomie, so ähnlich wie Gerber, Sattler, Bogner…
    ———-
    Eben, der hochgelobte Mittelstand, das Rückgrat unseres Wohlstands für alle (Völker).

    Das haben die (fingerfertigen) Zigeuner auch schon immer gewusst: Handwerk hat einen goldenen Boden! 😉

  21. #23 Heta   (21. Mrz 2015 10:03)  

    Ich habe beim Finanzexperten Sarrazin nur den Hinweis vermisst, was diese osteuropäischen „Dörfer“ den deutschen Steuerzahler kosten. Mittlerweile lebten „Zehntausende“ dieser Zigeuner in Berlin, schreibt er – welche Beträge kriegen die monatlich überwiesen? Oder wird das Geld in bar vorbeigebracht?
    ———
    Nicht nötig, die holen es sich selber – überall 😉

  22. #30 PSI
    Das haben die (fingerfertigen) Zigeuner auch schon immer gewusst: Handwerk hat einen goldenen Boden!

    Das Sprichwort hat sich heute in den Städten geringfügig verändert: „Handwerk hat goldene Hosen(taschen) !“ 😉

  23. #18 Euro-Vison (21. Mrz 2015 09:55)

    Buschkowsky und Sarrazin haben viele Jahre aktiv Politik betrieben – hätten also von ihnen (zu recht oder zu unrecht) beklagte Probleme ändern/beheben können.
    ————————————-
    Selbst als rel. PI-Neuling glaube ich „Eurovsion“ als U-Boot erkannt zu haben.
    Die Argumentation ist realitätsverweigernd und mit Verlaub dämlich. Mehr braucht man da wohl nicht zu sagen.

  24. Das Kindergeld gehört längst abgeschafft.
    Für kostenlose Kitas und Schulhorte, kostenlose
    Schulbücher, Schulmaterial und Schulessen, wäre es hundertmal besser aufgehoben.
    Dadurch käme es den Kindern wirklich zu Gute.
    Und die 10-fach-Eltern aus Osteuropa wären wie auch los.

  25. #31 PSI (21. Mrz 2015 10:34)

    #23 Heta (21. Mrz 2015 10:03)

    Ich habe beim Finanzexperten Sarrazin nur den Hinweis vermisst, was diese osteuropäischen „Dörfer“ den deutschen Steuerzahler kosten. Mittlerweile lebten „Zehntausende“ dieser Zigeuner in Berlin, schreibt er – welche Beträge kriegen die monatlich überwiesen? Oder wird das Geld in bar vorbeigebracht?
    ———
    Nicht nötig, die holen es sich selber – überall 😉
    ++++

    Zusätzlich kriegen die noch EC-Karten geschenkt, damit sie ihre Stütze direkt vom Bankomaten abholen können und nicht jedes mal vorm Sozialamt Schlange stehen müssen.

  26. Mitverantwortlich für die Misere ist ein gewisser Benjamin Marx, der glaubte, den Guten Menschen von Berlin spielen müssen. Vor drei Jahren wurde er von den Medien, selbst der BBC, als Heilsbringer gefeiert, weil er den Zigeunern im Auftrag der Caritas schöne Wohnungen hat herrichten lassen, sogar der Erzbischof war bei der Eröffnung dabei:

    http://www.strassenfeger.org/news/1038/178/Wohnprojekt-fuer-Roma-in-Berlin-Neukoelln-eingeweiht.html

    Benjamin Marx letztes Jahr: „Wenn deutsches Kindergeld, 215 Euro, nach Fantanele kommt, weil das Kind dort lebt, entspricht es dem Durchschnittgehalt einer Lehrerin. … Die Menschen haben oft neun oder zehn Kinder, da gibt es schon Gründe, einige bei den Großeltern zu lassen. Vom Kindergeld kann eine Familie in Fantanele so gut leben, dass sie die Eigenvorsorge aufgibt. … Die rumänische Regierung will die deutsche Kindergeldregelung so geändert haben, dass es für im Ausland lebende Kinder nicht mehr gezahlt wird. Die Bundesregierung prüft das“:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/benjamin-marx-ueber-seine-mustersiedlungen-fuer-roma-13083091.html

    Und? Ist bei der Prüfung irgendwas rausgekommen? „Gott hat mir eine Chance gegeben und das war Berlin. Deutsch-land ist ein gesegnetes Land und wir danken Angela Merkel, weil sie auf unsere Kinder aufpasst“: Ein rumänischer Zigeuner im ZDF.

  27. #34 abendland (21. Mrz 2015 10:39)
    Das glaube ich nicht. Nur weil er „pegidakritisch“ ist und auch sonst mit seinen „Minderheitsmeinungen“ hier im forum einige fürchterlich aufregt, muß er kein U-Boot sein. Manchmal schärft es auch die Argumentation.

  28. #35 Hoffnungsschimmer (21. Mrz 2015 10:42)
    Das Kindergeld gehört längst abgeschafft.
    Für kostenlose Kitas und Schulhorte, kostenlose
    Schulbücher, Schulmaterial und Schulessen, wäre es hundertmal besser aufgehoben.
    Dadurch käme es den Kindern wirklich zu Gute.
    Und die 10-fach-Eltern aus Osteuropa wären wie auch los.
    ++++

    So ist es!
    Noch besser wäre eine Kürzung der Einkommenssteuer.
    Fürs erste Kind 5 %, fürs zweite Kind 10 % und für jedes weitere 15 %.

    D. h., bei acht Kindern wäre eine 100%ige Einkommenssteuerbefreiung erreicht.
    Ab dem 9. Kind könnte dann Kindergeld in der Höhe von 15% des normalerweise fälligen Einkommenssteuersatzes als Zuschuss vom Staat bezahlt werden.

    Dann hätte Deutschland ausreichend Kinder vor allem von Leistungsträgern und wir bräuchten keine Zigeuner, Neger etc. mehr als Zuwanderer zur Vermeidung einer Bevölkerungsstagnation!

  29. Der entscheidende Abschnitt:

    „In 15 Jahren werden wir hören, dass in Deutschland eine verlorene Generation vom Roma-Kindern herangewachsen sei, die den Anforderungen des modernen Berufslebens in keiner Weise entspreche. Grüne, Linkspartei und andere werden dann in ihren Pressemitteilungen Rassismus und Diskriminierung als Ursache geißeln und Sonderprogramme für erwachsene Analphabeten fordern. “

    So machen sie es seit Jahrzehnten: stehlen und „Haltet den Dieb!“ schreien. Wer legt Ihnen endlich das Handwerk?!

  30. #18 Euro-Vison (21. Mrz 2015 09:55)

    Buschkowsky und Sarrazin als gewissenhafte und verantwortungsbewusste Politiker hätten es niemals in die Bundespolitik geschafft, die würden dort sofort von Merkel und Co weggemobbt, weil keinerlei Kritik erwünscht ist.
    Und nur in Berlin ist eine Änderung der bundesweit ähnlichen katastrophalen Asyl-und Zuwanderungspolitik möglich. Ein Wink von Merkel würde genügen, aber die will nicht.

  31. #41 johann (21. Mrz 2015 11:01)

    Stromausfälle sind der Horror. Es kommt – auch ganz ohne Neger, Moslems, Zigeuner – SOFORT zu Plünderungen. Das ist ja auch ein wesentlicher Bestandteil der (von Westlern erfundenen) SF in ihren Dystopien, die gar nicht SF sind, sondern lediglich von reiner Menschenkenntnis zeugen. Mit diesen o.g. Horden im Land wird der Albtraum allerdings noch „50 Shades of Black“ übler.

    Immer wieder lesenswert: Der Bundestags-Bericht über die Technikfolgenabschätzung einen längeren Stromausfalls (von 2011):

    http://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/17/056/1705672.pdf

    Als Ergebnis davon gibt es von der Bundesregierung das „Leuchtturm-Projekt“. Hat wohl gerade in B nicht so ganz gegriffen:

    http://www.kat-leuchtturm.de/

    Auf den Unfug der „Energiewende“ gehe ich hier gar nicht erst ein…

  32. #18 Euro-Vison   (21. Mrz 2015 09:55)  

    . AfD, Pegida Verschwörungstheoretiker, und Autoren, die ihn inzwischen inhaltlich und in der Sprache (vulgär/ordinär) rechts überholen, sind die logischen Folgen. Dies schadet unserem Land innen-und außenpolitisch.
    —————–
    Bitte um detaillierte Auflistung der Schäden – innen und außen!

  33. #43 Babieca   (21. Mrz 2015 11:15)  

    #41 johann (21. Mrz 2015 11:01)

    Stromausfälle sind der Horror.

    ——-
    Aber wieso? – Wir haben doch Windmühlen 😉

  34. #18 Euro-Vison:

    Buschkowsky und Sarrazin haben viele Jahre aktiv Politik betrieben – hätten also von ihnen (zu recht oder zu unrecht) beklagte Probleme ändern/beheben können.

    Der Vorwurf an Buschkowsky und Sarrazin, sie hätten im Amt doch was verändern können, wird hier permanent erhoben und wird dadurch nicht richtiger. Sarrazin war Finanzsenator und Buschkowsky verweist bei jeder passenden Gelegenheit auf die beschränkten Einfluss-möglichkeiten, die ein Bezirksbürgermeister hat. Der zudem von seiner Partei, der SPD, nur angefeindet wurde. Zuständig sind hier „Innen-, Bildungs- und Sozialsenator“, und die stellen sich tot, wenn man sie auf die Probleme anspricht, wie Buschkowsky sagt.

  35. Die Karriere einer Meldung: SPON behauptete gestern Nachmittag um zwei, dass bei den Blockupy-Krawallen „auch Rechtsextremisten mitgemischt“ hätten und alle anderen dackeln hinterher. Erst die „Zeit“, dann der HR, jetzt „Focus“, „taz“, FR, immer mit Bezug auf „Spiegel Online“: „Der hessische Verfassungsschutz untersucht Medienberichten zufolge, ob sich Rechtsextreme an den Ausschreitungen im Zuge der Blockupy-Proteste am Mittwoch beteiligt haben. Gegenüber Spiegel Online und dem Hessischen Rundfunk betonten Vertreter der Behörde…“:

    https://www.google.de/?gws_rd=ssl#q=blockupy+rechtsextremisten

    Meistens mit Hinweis auf die zertrümmerte Glasfront einer „Flüchtlingsunterkunft“, denn sowas Böses tun Linke nicht. Dumm nur, dass man dem Kolping-Jugendwohnheim von außen nicht ansieht, dass drinnen auch „unbegleitete Flüchtlinge“ leben. Die zertrümmerte Glasfassade einer Immobilienfirma gibt in dem Zusammenhang argumentativ nichts her: habe ich mir gestern angesehen: fünf Meter Panzerglas haben die Rabauken bearbeitet, hier sieht man sie in Aktion:

    http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/blockupy/blockupy-frankfurt-randalierer-zerstoeren-makler-geschaeft-13491836.html

  36. #18 Euro-Vison (21. Mrz 2015 09:55)

    Massiven innen- und außenpolitischen Schaden erleidet Deutschland ausschließlich durch Menschen wie Sie.

    #46 Heta (21. Mrz 2015 11:20)

    solcherlei Fakten interessieren Herrn „2-Krankheiten-im-Namen“ doch nicht 😀 – Das ist genau die Krankheit, die Sarrazin in seinem Artikel beschreibt: Realität und Eigenverantwortung leugnende Ideologen zerstören das Land. In der Scheinwelt von Leuten wie „2-Krankheiten“ sind allerdings die Beschreiber und Vorschläge zur Beseitigung von Fehlern Machenden, das Problem, nicht etwa sie selber als die wahren Verursacher.

  37. #11 Babieca (21. Mrz 2015 09:14)
    Schön der letzte Satz des Sarrazin-Artikels:

    Bislang galten die Deutschen als Weltmeister im Maschinenbau. Bald werden sie für ihre Meisterschaft bewundert werden, an dem Ast zu sägen, auf dem sie sitzen.

    —————————————–

    Wollte ich auch gerade schreiben. Sie haben mir’s abgenommen 🙂

  38. #40 what be must must be (21. Mrz 2015 10:59)

    So machen sie es seit Jahrzehnten: stehlen und “Haltet den Dieb!” schreien. Wer legt Ihnen endlich das Handwerk?!

    ———————————–

    wer ihnen das handwerk legt? ist doch ganz einfach!
    sie machen es selber .sie zerstören unsere sozialsysteme und damit auch die zukunft ihrer kinder . soweit können die aber nicht denken , da sie in ihrem eigenen land nichts aufbauen und alles verkommen lassen , so wie sie es hier auch machen zerstören sie für alle beteiligten die zukunft !

    wir als ungefragte bürger , welche dieses pack hier nicht haben wollen , eben weil sie die sozialsysteme zerstören ,müssen uns gegen eine solche zerstörerische politik zur wehr setzen .

  39. Weil diese „Rotationseuropäer fast ohne formelle Bildung aufwachsen sind sie zu 100% fürs lebenslängliche HARTZ IV vorbestimmt!

  40. #50 Babieca:

    Ich glaube noch nicht mal, dass die in ihrer Zerstörungswut differenziert haben, egal ob Kolpinghaus oder Bürgeramt, Hauptsache Glasfassade zum Zertrümmern.

    #49 Bewohner_des_Hoellenfeuers:

    Ich habe Sarrazin schon gestern Nacht zitiert, siehe „Ein kurzer Nachtrag zur linksgrünen Logik“, #32-34, hat aber außer Johann keinen interessiert.

  41. #18 Euro-Vision

    Dies schadet unserem Land innen-und außenpolitisch.

    Wenn es uns nur politisch schadet, handelt es sich also um ein reines Image-Problem. Und wenn wir uns nun aber über (einstweilen von uns nur vorauseilend angenommene) Befindlichkeiten nicht betroffener Dritter einfach mal hinweg setzen würden? Schließlich geht es hier allein um uns und unsere nackte Existenz als Volk. Da muss alles andere hintanstehen, insbesondere aber die Frage, was andere von uns denken könnten.

  42. …außerdem seien die Zustände in den Roma-Dörfern des Balkans wirklich nicht zumutbar.

    Vor einigen Jahren kam ich in der Niederen Tatra an einem Roma-Dorf vorbei. So etwas hatte ich bis dahin noch nie gesehen: In keinem der Häuser war eine intakte Fensterscheibe, die Öffnungen waren notdürftig mit Plastiktüten verhängt, die sich aber im Sonnenlicht nach und nach zersetzten. Noch im weitem Umkreis trieb der Wind die zerbröselten Reste herum. Die „Fußwege“ bestanden aus knöcheltief ausgetrampelten Schlammpfaden und die Kinder starrten vor Dreck.
    Auffallend waren auch die vielen Männer, von denen offenbar keiner einer Arbeit nachzugehen schien. Das wurde mir dann auch von indigenen Slowaken bestätigt und was diese sonst noch über ihre Nachbarn sagten, war alles andere als freundlich. Mit anderen Worten: Die sind heilfroh, diese Art von Mitbürgern los zu sein. So ähnlich dürfte es wohl auch den Rumänen, Bulgaren und Ungarn ergehen.

  43. #6 EasyChris
    Ein echter Bonzon vorschlag – schön in die eigene Tasche mit den sozialen Leistungen.
    Wer 2400 Brutto verdient, zahlt keine Steuern (Einkommenssteuer).
    Wer jedoch so viel verdientm dass er welche zahlen muss, ist nicht auf Kindergeld angewiesen.

    Besser: Kindergeld nur noch für Deutsche:
    Eine Willkommenskultur für deutsche Kinder. (keine Plastikdeutschen)

  44. Ich glaube das ist einer der springenden Punkte für die ungehemmte Zuwanderung und die Mulit-Kulti Propaganda der Dressureliten.
    Wie in Sarrazins Buch beschrieben die Senkung der durchschnittlichen Intelligenz eines Volkes und die damit einhergehende Schwächung der Wirtschaft,- und Enwticklungsleistung. Ganz wie von Thomas P. M. Barnett in seinem Buch „The Pentagons New Map“ beschrieben: Die Ansiedlung von vorwiegend afrikanischen Zuwanderern mit dem Ziel den IQ zu senken. Ein IQ von 90 sei ausreichend, um Produktiv zu arbeiten, zu wenig um sich Gedanken zu machen. Kann man selber nachlesen.
    Und die LinksGrün_Innen InterNazionalsozialisten machen freudig mit, weil das die Gleichschaltung der Massen auf Ihrem Weg zu Friede Freude Eierkuchen und einem übermächtigen Nannystaat ist, in dem der Arbeiter und Bauer dann als glücklichen Sklave leben kann.

  45. #54 hoppla:

    Die sind heilfroh, diese Art von Mitbürgern los zu sein. So ähnlich dürfte es wohl auch den Rumänen, Bulgaren und Ungarn ergehen.

    Und mit entsprechender Medienunterstützung funktioniert das auch. Der tschechische Privatsender TV Nova behauptete 1997 in zwei Reportagen, dass die Briten und Kanadier nur darauf warteten, Zigeuner aus Südosteuropa mit offenen Armen empfangen zu dürfen, Flüchtlingsstatus und Stütze garantiert. Tausende machten sich auf den Weg, keine Ahnung, was aus denen geworden ist, ich erinnere mich nur, dass sie in England feindselig empfangen wurden. In Studien wurde später festgestellt, dass die Behauptung des Privatsenders der „einzige Faktor“ für den Roma-Exodus nach England gewesen sei. Im Kosovo hat das jetzt genauso funktioniert.

  46. #47 Heta

    Die Karriere einer Meldung: SPON behauptete gestern Nachmittag um zwei, dass bei den Blockupy-Krawallen „auch Rechtsextremisten mitgemischt“ hätten und alle anderen dackeln hinterher.

    Warum ist das so abwegig?
    Es gibt hierzulande exact 3 Gruppierungen, die unter einem höheren Ziel vereint sind und das sich vernichtung der Bundesrepublik Deutschland nennt.

    Als da wären:
    – Rechtextreme
    – Linksextreme
    – Politiker
    Auch in heimlichen Beziehungen wird man halt ab und zu zusammen gesehen ^^.

    Und „Sozialisten“ sind´s auch alle.

  47. Unsere Volksverkäufer beklagen mantramäßig den Rückgang der Bevölkerungszahlen und den demografischen Faktor – deshalb braucht Deutschland angeblich die Zuwanderer.

    Sorry, aber ich habe aber doch gelinde Zweifel, ob Diplom-Ziegenhirten, Kesselflicker-Doktoranten, Schulabbrecher und Hartz4-Dauerempfänger tatsächlich die Rente und das Produktionsniveau in Zukunft stabilisieren.

    Merke:
    Ein Orientale beweist seine Männlichkeit, indem er viele Kinder zeugt.
    Ein Biodeutscher beweist seine Männlichkeit, indem er sein Kind selbst ernährt.

    A pro pos Bevölkerungsrückgang:
    Welcher verantwortungsbewußte Vater mit befristetem Arbeitsvertrag setzt Kinder in die Welt, wenn er nicht weiß, ob er nächstes Jahr noch seine Miete zahlen kann?

    Planungssicherheit haben in Deutschland nur Sozialleistungsempfänger.

  48. #58 Heta (21. Mrz 2015 12:33)

    Und mit entsprechender Medienunterstützung funktioniert das auch.

    Und selbst wenn die mal recherchieren, klappt es nicht. Beispiel Tschetschenien:

    Mitarbeiter hatten Gannuschkina im April zum ersten Mal von dem Gerücht in Tschetschenien berichtet: „Da war die Rede von 4000 Euro, die Deutschland jedem tschetschenischen Flüchtling geben wolle, und etwas Land.“

    Gannuschkina erzählt von Dörfern, in denen sich die Bewohner ganzer Straßenzüge geschlossen in den Bus nach Westen setzten. Professionelle Schlepper hätten die Versprechen in die Welt gesetzt.

    Die Menschen im russischen Nordkaukasus begannen, sich davon zu erzählen: Im fernen Berlin habe die Regierung die Pforten der sagenhaft wohlhabenden Bundesrepublik Deutschland weit geöffnet – und zwar vor allem für Flüchtlinge aus Tschetschenien, einer Teilrepublik Russlands. Von einem „Korridor“ für 40.000 Tschetschenen war die Rede.

    Journalisten einer Zeitung, die der tschetschenischen Regierung gehört, riefen bei der deutschen Botschaft in Moskau an. Die Vertretung verneinte den angeblichen Korridor nach Deutschland. Aber in Tschetschenien ist ein Gerücht manchmal stärker als das Wort eines Diplomaten – und erst recht als das eines Regierungsjournalisten.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/asylbewerber-der-anstieg-der-tschetschenischen-fluechtlinge-a-911427.html

    Das ist ja das üble mit der Lügenpresse Seit‘ an Seit‘ mit der Politik: Sie hat sich unglaubwürdig gemacht. In der Dritten Welt anders als in der Ersten; aber in der Ersten aus Gier und Eitelkeit, Opportunismus, Feigheit und unguter ideologischer Nähe zur Politik ohne Not mal wieder mühsam erkämpftes Terrain aufgegeben.

    Das Ergebnis ist ähnlich. Mein historisches Lieblingsbeispiel ist immer die NYT, die sich in den 30ern dank ihres stalinverehrenden Moskauer Büroleiters Walter Duranty den Spitznamen „New Duranty Times“ erwarb – unter anderem deshalb, weil es Duranty schaffte, während des Holodomor durch die Ukraine zu reisen und weit und breit nur blühende Landschaften zu erblicken.

  49. #14 germanica (21. Mrz 2015 09:27)

    OT, aber wichtig:
    tp://www.welt.de/vermischtes/article138616999/Autorin-als-Feind-Allahs-beschimpft-und-verpruegelt.html
    ..wenn es gefährlich wird, Dinge beim Namen zu nennen….
    Es kann JEDEN treffen!
    —————————-

    Tut mir leid, aber bei dieser Frau hält sich mein Mitgefühl in Grenzen. Das Wichtigste (neben der kostenlosen Werbung für ihr neues Buch) war ihr, dass der Islam und die Moslems jetzt nicht pauschal verurteilt werden.
    Wenn ihr das so wichtig ist, hätte sie die Sache gar nicht erst erwähnen müssen, da sie ja scwieso schon über eine Woche her ist.

    Ich finde es unglaublich, dass fast alle Menschen, die hier von Moslems angegriffen werden, erst einmal laut erklären müssen, dass das ja nichts mit dem Islam zu tun hat.

    Ich finde, mit dieser Einstellung hätte sich die Dame an die Vorgaben von Volker Beck und des Bundestagspräsidenten halten sollen: Man muss nicht alles schreiben, was von der Meinungsfreiheit gedeckt wird. Und wenn ich Ehrenmorde kritisch sehe, muss ich wissen, dass das Ärger bringen kann.

  50. Man sollte wirklich darüber nachdenken, das Kindergeld abzuschaffen und lieber die Kinder mit den so eingesparten Mitteln direkt zu fördern.
    Das Problem sind zumeist auch nicht die Kinder, sondern ihre Eltern. Jedes Kind braucht eine Chance, sich aus dem Teufelskreis ihrer Eltern lösen zu können. Sei es extreme Islamindoktrination oder Anleitung zur Kriminalität.
    Da bin ich fast schon ein Gutmensch.

  51. Man kann sich ja jetzt schon freuen auf die „Grillfeste“ in öffentlichen Grünanlagen und Parks diesen Sommer. 🙂

    Nachdem es sich auch bis in den letzten Winkel des Balkans herumgesprochen hat wie DUMM deutsche Politiker sind und wie Korrupt das EU Größenwahnreich ist, sind die Billigarbeitskräfte schon unterwegs.

    Aber wer ist wirklich schuld an dieser Völkerwanderung?
    BRÜSSEL!!!

    Also liebe Pegidianer: lasst euren Protest dort erklingen!
    Diejenigen die hier her kommen tun nur das was „die EU“ von ihnen fordert.

  52. Es geht um die, die in der unteren Hälfte des obrigen Bildes rumlaufen.
    Die haben eine Chance verdient.

  53. #11 Babieca
    Den letzten Satz kann man nicht fett genug unterstreichen.
    Die praktizierte Art der „humanitären Hilfe“ ist durch die gleichzeitige Zerstörung der eigenen Zivilisationsgrundlagen schlichtweg kriminell.

    Was passiert eigentlich mit tatsächlich bedürftigen Flüchtlingen, wenn es keinen Ort mehr zum einwandern gibt? Hat man sich da schon Gedanken gemacht?

    #18 Euro-Vison
    Aus welcher Zeitung schreiben Sie eigentlich immer ab? Und geht es Ihnen sonst gut? Stimmt die Bezahlung noch?

  54. Ich halte Euro-Vison nicht für ein U-Boot im klassischen Sinne, da er seine Desinformation ja recht offen verbreitet.

    Wer sich einen Überblick über seine gesammelten Werke verschaffen will, möge in Google

    „Euro-Vison“ site:pi-news.net

    eingeben – ist aber nicht vollständig.

    Nein, ich halte Euro-Vison für einen bezahlten Mietschreiber. Vor geraumer Zeit gab es doch mal die Nachricht, dass die EU bezahlte Trolle einsetzen wollte, um im Internet gegen EU- und EURO-kritische Meinungen vorzugehen.

  55. Rumänen und Bulgaren jedenfalls sind froh, daß sie das kriminelle Zigeunergeseich losgeworden sind.

    :mrgreen:

  56. Über den Erfolg des Schulbesuchs der Kinder, über die Integration der Eltern in den Arbeitsmarkt oder die Inanspruchnahme von Sozialleistungen gibt es keine offiziellen Daten.

    Es gibt keine offiziellen Daten, weil es keine Erfolge / Integration gibt.

    Und die Veröffentlichung der Daten über die Inanspruchnahme von Sozialleistungen würde öffentliche Empörung auslösen.

  57. @ Süfeli

    Es gibt keine offiziellen Daten, weil es keine Erfolge / Integration gibt.

    Und die Veröffentlichung der Daten über die Inanspruchnahme von Sozialleistungen würde öffentliche Empörung auslösen.

    Die hiesige Bevölkerung wird von der Lügenpresse systematisch verblödet.

    Im Tageslügel steht heute, nach Berlin kommen heuer 20000 ‚Asylbewerber‘. 2014 waren es noch 12000.
    Wieviele davon Wirtschaftsasylanten aus dem Kossovo, aus Serbien und den mueselmanischen Gebieten Nordafrikas sind, die nicht asylberechtigt sind, schreibt der Tageslügel nicht.
    Auch nicht, ob die Asylbewerber in Berlin vom Himmel geschwebt sind. Denn nach dem rechtlich gültigen Dublin-Verfahren ist das EU-Land für das Asylverfahren zuständig ist, in dem der Asylbewerber zuerst eingereist ist.

    Wie schafft es die Schweiz, das Asylverfahren direkt an der Grenze durchzuführen und nicht anerkannte Asylbewerber garnicht erst ins Land zu lassen und in Berlin werden erstmal sechs Containerdörfer gebaut, wo sich alle 2200 Asylbewerber erstmal langfristig einrichten und Stütze in einer Höhe kassieren, welche sie mit Erwerbstätigkeit in ihren Heimatländern nicht erreichen würden.

    Für die prognostizierten 20000 hat man bei den Politik-Lokalhanseln in Berlin überhaupt noch keine Vorstellungen, diese Zahlen zu handhaben.

    In Osteuropa denkt man garnicht daran, sich langfristig problematische Bevölkerungsgruppen über das Asyl-Verfahren ins Land zu holen. Habe neulich gelesen, Polen hat weniger Asylbewerber wie München. Auch sonst in Westeuropa hält man sich diesbezüglich zurück, der luxemburgischen Aussenminister Asselborn lobte neulich in einem Politik-Talk ausdrücklich Schweden und Deutschland, die beiden Länder hätten vorbildlich weit mehr Asyl-Bewerber aufgenommen als der Rest Europas.

  58. #69 Ayesha (21. Mrz 2015 15:20)

    Es dürften mehrere sein, der Stil wechselt nämlich manchmal. Die Trolle wurden u.a. vom Britischen Geheimdienst eingesetzt, der EUdSSR traue ich das zu 100% auch zu. Dieser Troll ist das beste Beispiel dafür.

  59. #56 haram

    Besser: Kindergeld nur noch für Deutsche

    Drei Dinge sollten eigentlich jedem klar sein, der hier regelmäßig mitliest:

    1. „Kindergeld nur für Deutsche“ wird sofort von den Gerichten kassiert
    2. Es gibt dank der freigebigen Einbürgerungspraxis neben deutschen Eltern mittlerweile auch jede Menge „deutsche“ Eltern.
    3. Arbeiten und mehr Steuern zahlen als Leistungen kassieren ist grosso modo das typische Kennzeichen deutscher Eltern ohne Gänsefüßchen.

    Jede nicht an die Einkommensteuer gekoppelte kinderbezogene Entlastung animiert daher exakt die falschen Leute zum Kinderkriegen.
    Steuersätze anheben, Ehegattensplitting abschaffen und im Gegenzug volles Kindersplitting einführen mit 50% Anrechnung je Elternteil. Ab drei Kindern zahlt so auch der allein verdienende Zahnarzt nichts mehr. Die Kinderlosen dagegen werden in die Emigration getrieben, bevor sie dem Rentensystem zur Last fallen oder eben massiv zur Kasse gebeten, um diesen Staat zu finanzieren und auf diese Weise ihren Teil beizutragen. Die Zigeuner verschwinden von alleine, wenn es Kohle für Kinder nur noch im Wege der Steuerrückerstattung gibt.

  60. #74 Starost (21. Mrz 2015 20:27)
    #56 haram
    Jede nicht an die Einkommensteuer gekoppelte kinderbezogene Entlastung animiert daher exakt die falschen Leute zum Kinderkriegen.
    Steuersätze anheben, Ehegattensplitting abschaffen und im Gegenzug volles Kindersplitting einführen mit 50% Anrechnung je Elternteil.
    ++++

    Gute Idee!
    Ähnelt meinem Vorschlag
    #39 eule54 (21. Mrz 2015 10:57)

  61. Auf die sommerlichen Grillfeste freue ich mich auch schon wieder. Vielleicht betören uns die Bereicherer in unserer Stadt ja wieder mit dem seltsamen Geruch, der uns im letzten Jahr schier ohnmächtig werden ließ.

    Bis endlich jemand herausfand, dass Hammelköpfe im muslimischen Kulturkreis wohl nicht gegessen, sondern am Stück in den Abfalleimer geworfen werden und da vor sich hin verrotten.

    Widerlich!

  62. #74 Starost (21. Mrz 2015 20:27)
    Jede nicht an die Einkommensteuer gekoppelte kinderbezogene Entlastung animiert daher exakt die falschen Leute zum Kinderkriegen.
    Steuersätze anheben, Ehegattensplitting abschaffen und im Gegenzug volles Kindersplitting einführen mit 50% Anrechnung je Elternteil. Ab drei Kindern zahlt so auch der allein verdienende Zahnarzt nichts mehr. Die Kinderlosen dagegen werden in die Emigration getrieben, bevor sie dem Rentensystem zur Last fallen oder eben massiv zur Kasse gebeten, um diesen Staat zu finanzieren und auf diese Weise ihren Teil beizutragen. Die Zigeuner verschwinden von alleine, wenn es Kohle für Kinder nur noch im Wege der Steuerrückerstattung gibt.
    ——————
    Wieso wollen Sie denn jetzt Kinderlose bestrafen? Manche Leute sind doch auch ungewollt ohne Kinder.
    Kindergeld streichen und dann arbeitende Eltern steuerlich zu entlasten ist aber besser als Kindergeld.
    Es gehört aber trotzdem eine andere Familienpolitik her, damit junge Deutsche ihren Traum von einer Familie auch verwirklichen können. Ich finde, man kann da auch ruhig die Deutschen in den Vordergrund stellen, angesichts der allseits beschworenen „demographischen Entwicklung“. Es ist doch absurd, den Bevölkerungsschwund mit Einwanderung ausgleichen zu wollen, nur um ja nicht „rassistisch“ zu erscheinen, wenn man deutsche Familien unterstützt.
    Insgesamt muss Deutschland viel kinderfreundlicher werden. Wenn ich da an Amerika denke, das ist kinderfreundlich! Und da gibt es meines Wissens nach kein Kindergeld.

  63. Solche Typen wie da oben in dem Bild, sehe ich fast jeden Abend auf dem Heimweg von der Arbeit. Da gibt es eine Riesenbaustelle beim Dammtor und dann stehen die da und blockieren den Gehweg. Offenbar werden die Bauarbeiten von diesen rumänischen oder bulgarischen „Subunternehmern“ ausgeführt.
    Ich muss dann da immer mitten durch die durchlaufen und die machen kaum Platz.
    Einmal pöbelte so ein Heini auf Rumänisch aus einem VW-Bus und schaute penetrant in meine Richtung…
    Haben wir denn keine deutschen Bauarbeiter mehr?

  64. @ Ayesha (21. Mrz 15:20)

    Vor geraumer Zeit gab es doch mal die Nachricht, dass die EU bezahlte Trolle einsetzen wollte,

    Ich muß das leider immer wieder tun!

    % % %*** – Euro-Vison-Alarm – *** % % %
    & Der pejorativ erhobene Zeigefinger!

    Für alle Neuen hier, die sich vieleicht wundern, was dieser salbungsvolle “Euro-Vison” hier so abseilt:
    Dieser “Euro-Vison” ist ein rabulistischer Euro- und Europa- respective EU-Propagandist!

    Er/sie nimmt das Recht zur freien Meinungsäußerung hier wahr und rührt – gern auch nachts – die EU-Trommel(EUle) und läßt eine Propaganda-Show vom Stapel, die perfide darauf abzielt, immer wieder von der NWO abzulenken.

    Es handelt sich um einen sog. Stör-Kommentator, der sehr wohl in geschliffen hochakademischer Sprache daherkommt, jedoch im Kern die Lügenpropaganda der EUDSSR betreibt und in immer wiederkehrenden Abständen hier seinen Hirn-Wasch-Sermon verklappt.

    Euro-Vison betreibt beispiellose
    Umerziehung des deutschen Volkes!
    Ein kleines Team gut bezahlter Nebelkerzenwickler aus dem Stuhlkreis-XXL der ‚möchtegern‘-Eliten.

    DIE sind nix anderes als Bewahrer der Zerstörung!
    Lohnschreiber & U-Boot in Einem!

    Ich kann nur an ALLE appellieren, dieses Geseihere kritisch zu hinterfragen – denn wer immer so etwas verkauft, meint es nicht gut mit der Gemeinde und will täuschen und manipulieren – oder benutzt den Leser für das Werk schäbiger Lumpen unter Androhung von Geld!

    Damit wird versucht den Beitrag für Bilderberger-Interessen zu Instrumentalisieren. Ihn zu übergehen hieße, seinen Ziel immer näherkommen zu lassen.

    Wir werden uns an diese neuen Geister gewöhnen müssen, die gut bezahlt von unseren Steuergeldern im Auftrag vor allem Neuleser hier im Blog zu verunsichern.
    Fazit: seine Artikel werden lang und länger.
    Also Agent von Brüsseler Gnaden: werde dies jetzt immer unter deine Beiträge setzen.

  65. #79 exKomapatient (21. Mrz 2015 23:25)

    @ Ayesha (21. Mrz 15:20)

    Vor geraumer Zeit gab es doch mal die Nachricht, dass die EU bezahlte Trolle einsetzen wollte,

    Ich muß das leider immer wieder tun!

    % % %*** – Euro-Vison-Alarm – *** % % %
    & Der pejorativ erhobene Zeigefinger!

    Für alle Neuen hier, die sich vieleicht wundern, was dieser salbungsvolle “Euro-Vison” hier so abseilt:
    Dieser “Euro-Vison” ist ein rabulistischer Euro- und Europa- respective EU-Propagandist!

    Er/sie nimmt das Recht zur freien Meinungsäußerung hier wahr und rührt – gern auch nachts – die EU-Trommel(EUle) und läßt eine Propaganda-Show vom Stapel, die perfide darauf abzielt, immer wieder von der NWO abzulenken.

    Es handelt sich um einen sog. Stör-Kommentator, der sehr wohl in geschliffen hochakademischer Sprache daherkommt, jedoch im Kern die Lügenpropaganda der EUDSSR betreibt und in immer wiederkehrenden Abständen hier seinen Hirn-Wasch-Sermon verklappt.

    Euro-Vison betreibt beispiellose
    Umerziehung des deutschen Volkes! Ein kleines Team gut bezahlter Nebelkerzenwickler aus dem Stuhlkreis-XXL der ‘möchtegern’-Eliten.

    DIE sind nix anderes als Bewahrer der Zerstörung!
    Lohnschreiber & U-Boot in Einem!

    Ich kann nur an ALLE appellieren, dieses Geseihere kritisch zu hinterfragen – denn wer immer so etwas verkauft, meint es nicht gut mit der Gemeinde und will täuschen und manipulieren – oder benutzt den Leser für das Werk schäbiger Lumpen unter Androhung von Geld!

    Damit wird versucht den Beitrag für Bilderberger-Interessen zu Instrumentalisieren. Ihn zu übergehen hieße, seinen Ziel immer näherkommen zu lassen.

    Wir werden uns an diese neuen Geister gewöhnen müssen, die gut bezahlt von unseren Steuergeldern im Auftrag vor allem Neuleser hier im Blog zu verunsichern.
    Fazit: seine Artikel werden lang und länger.
    Also Agent von Brüsseler Gnaden: werde dies jetzt immer unter deine Beiträge setzen.
    ——————-

    Ja, ist jaaa guut! Krieg dich mal wieder ein, Mann. Ich habe gedacht, der Krieg ist ausgebrochen! Original! 🙄
    Euro-Vision sagt doch schon mit seinem Nicknamen, welche „Vision“ er hat, also ist er immerhin ehrlich und nach 3 von seinen Beiträgen, weiß man doch, wen man da vor sich hat.
    Da brauchst du doch hier nicht so einen Alarm zu machen!

  66. #77 Exported_Biokartoffel

    Wieso wollen Sie denn jetzt Kinderlose bestrafen?

    Ich will überhaupt nicht „Kinderlose bestrafen“. Ich will sie nur in dem Maße stärker als andere zur Finanzierung der Lasten der Kindererziehung heranziehen, in dem sie sich private Ausgaben für Kinder ersparen. Schließlich wollen sie ja später von anderer Leute Kinder trotzdem ein Altersgeld bezahlt bekommen, von ihnen gepflegt werden, die Heizung repariert bekommen, die Post gebracht bekommen,…
    Wer das durchaus nicht in angemessenem Umfang vorab bezahlen will, kann ja selbst genügend viele Kinder kriegen – oder eben auswandern. Ich finde das fair. Unfair dagegen ist es, die Kosten für Kinder zu privatisieren, den Nutzen aber zu vergesellschaften.

  67. #81 Starost
    Ehm, hallo geht’s noch? Ich weiß, es ist wirklich groß in Mode, dass jeder immer herumjammert über Steuern und so und dass Neid wohl eine besonders große Rolle in D spielt.

    1. First of All: Kinderlose zahlen bereits für Ihre (vielleicht vollkommen nutzlose) Blagen, da diese später der Anti-Fa beitreten werden und sie als Elter I oder II vollkommen versagt haben.

    Kinderlose zahlen nämlich bereits mehr Steuern als Familienväter usw. Und Ihnen Ihr Kindergeld.
    Und Ihren nutzlosen Blagen eine kostenlose Ausbildung, Schulen, Universitäten usw.

    Have a nice day!

    PS.: Jemand, der Kinder nur als „Kostenfaktor“ ansieht wie Sie offenbar, wo Sie in Wahrheit Geld einstreichen ohne Ende als Familie nund mit Kindergeld, von Kinderlosen bezahlt, sollte gar keine haben!

  68. Meine Eltern haben Kindergeld bekommen und konnten sich den Luxus leisten, dass „Frau“ nicht arbeiten muss. Sie konnten sich ein eigenes Haus (sogar eine riesige Farm), jeden Luxus wie gehobene Mittelklasseautos, Boot, Farmtiere, Schmuck und Pelzmäntel leisten, während sie mich barfuß und ohne das benötigte Schulmaterial in die Schule schickten.
    Solche Eltern gibt es nämlich auch!
    Ich war bitterarm als Kind und nicht nur materiell. Trotz Kindergeld. Meinen eigenen Kindern wollte ich so etwas wirklich nicht zumuten.
    Und für meine Vernunft, nicht mit jedem hergelaufenen Deppen, womöglich aus einem Drittweltland, ein Kind zu zeugen, wollen Sie mich finanziell bestrafen? Wenn ich Ihnen doch erspart habe, ein weiteres armes Kind und womöglich einen Drittweltländer-Samenspender finanzieren zu müssen und bereits genug Steuern zahle?
    Da kann ich wirklich nur noch mit dem Kopf schütteln. Vielleicht verdient D es wirklich, absolut unterzugehen. Bei so viel Egoismus wie dem Ihren und dem meiner eigenen Eltern!
    Ich hätte nämlich gern ein Kind gehabt und war immer der Meinung, dass Materielles in einer Eltern-/Kind-Beziehung nicht so sehr zählt. So dämliche, romantische Vorstellungen wie: „Wenn meine Eltern mich nur lieben, können wir ruhig arm sein“ hatte ich. Stellen Sie sich das mal vor! – Gott sei Dank hat irgendwie mein Verstand über so romantische Gefühlsduselei gesiegt und ich habe kein weiteres armes Menschenkind gezeugt, aus purem Egoismus und keinen weiteren kreuzunglücklichen Menschen mit schlimmer Kindheit hervorgebracht.

  69. Bitte überdenken Sie daher nochmals Ihre Position, werter Herr/Frau Starost. Seien Sie doch einfach glücklich damit, dass Sie Kinder haben dürfen. Das ist doch nicht selbstverständlich in unserer Zeit und ganz bestimmt nehmen Ihnen kinderlose Deutsche keinen Cent weg, sondern zahlen ebenso. Ich freue mich immer über dt. Kinder, sofern sie gut erzogen werden, also Minimal-Standard, dass die Erziehungsberechtigten ihnen zumindest höfliches Benehmen in der Öffentlichkeit und fremden Leuten gegenüber beibringen, anders als die Kackbratzen der grün-linken Mittelschicht, deren Kinder in der Öffentlichkeit herumkreischen/toben dürfen, soviel sie wollen oder wo die denen in der U-Bahn lautstark aus dem Märchenbuch vorlesen müssen, damit die Kackbratzen ruhig sind. 🙄 Da hat mein Mann (aus den USA) schon bemerkt, wie unerzogen doch dt. Kinder sind.
    In den USA gäbe es für solcherlei Verhalten von Kids kein Verständnis und zu meiner Zeit hätte es hier in D links und rechts was auf die Ohren gegeben, wenn wir gewagt hätten, in der Öffentlichkeit andere mit (übermäßigem) Lärm zu belästigen. Klar sind Kinder schnell mal laut und nerven, aber dann kommt auch sofort eine Ansage von den Erziehungsberechtigten, leise zu sein. Und heutzutage kommt die eben von dt. Eltern meistens nicht. Das empfinde ich schon als extrem asozial und egoistisch anderen gegenüber.
    Aber ich habe neulich erst einen Garten von einer jungen dt. Familie gekauft und die waren so was von höflich und gut erzogen und achteten so darauf, dass die Kinder ebenso höflich sind. (Also waren ja noch im Prozess, denen das beizubringen, die Kinder waren allenfalls vier Jahre alt.) Mama hat denen gesagt, sie sollen ruhig sein, dürfen nicht stören oder dazwischen reden (als wir über den Verkauf verhandelten und ließ sich von denen auch nicht ablenken), grün-linke Vollidioten/innen wären da voll auf das Kind eingegangen und hätten es erlaubt, zu stören. Das ist m. E. grundfalsch.
    Na ja, die waren wirklich eine dt. Bilderbuchfamilie und das hat mich gefreut.

  70. @Exported_Biokartoffel

    Ob Ihr nie geborenes Kind eine „kreuzunglückliche Kindheit“ verbracht hätte, hätte gewiss nicht an materiellen Dingen gelegen, sondern allein an Ihnen.

    Wir liegen da gar nicht so weit auseinander.

    Letztlich sollte es jedermanns eigene Entscheidung sein, wie (bzw. ob überhaupt) er seinen Lebensabend verbringen kann und jeder sollte es selbst in der Hand haben, die Kindheit seines eigenen Nachwuchses so zu gestalten, dass er mit einiger Aussicht darauf zählen kann, nicht irgendwann acht Monate nach seinem Ableben als Mumie auf dem Sofa gefunden zu werden. Da gebe ich Ihnen völlig recht. Allerdings ermöglicht es dieser Sozialstaat eben den Bürgern, derlei Folgen ihres persönlichen Lebensentwurfs ignorieren zu können. Und so lange das so bleibt, so lange werde ich dafür kämpfen, dass sie an den Kosten der Kindererziehung beteiligt werden.

    Wenn Sie übrigens in Ihrer barfüßigen Kindheit für fünf Cent Weltwissen erworben hätten, dann wüssten Sie, dass jemand mit meinem Schreibstil nicht am Tropf des Sozialstaats hängt, sondern zu denen gehört, die ihn finanzieren und bräuchten nicht mangels Argumenten in der Sache mit persönlichen Vermutungen um sich zu werfen. Insofern brauchen Sie sich über den Werdegang meiner Kinder nicht meinen Kopf zu zerbrechen. Zukünftig Ihr Steckbecken entleeren werden sie jedenfalls nicht.

  71. Ich kann dieses Gefasel von Demographie und Fachkräften nicht mehr hören.

    Deutschland hatte 1913 64 Millionen Einwohner und war eines der wohlhabendsten Länder der Welt.
    Heute sind 80 Millionen angeblich zu wenig.
    Preisfrage: Wenn wir 20% Bevölkerung weniger hätten (also keine Türken, Araber, Asylanten, Zigeuner usw.), würde es uns dann besser oder schlechter gehen?

    Der Fachkräftemangel ist eine weitere Lüge. Es liegt nur daran, daß über 40-jährige Deutsche schon als schwer vermittelbar gelten.

    Außerdem hat sich die Produktivität in Landwirtschaft, Maschinenbau, Chemieindustrie usw. mindestens um das 10-fache erhöht.
    Wo da eine Versorgungs- oder Wohlstandslücke herkommen soll, ist mir schleierhaft.

    Man darf eines nie vergessen: Mit jedem „Flüchtling“, den wir uns hier ins Land holen, kommt auch seine gesamte Sippe nach, also seine Großfamilie und seine kriminelle Gang.
    Und die werden garantiert nicht zum deutschen BIP beitragen.

    Das Fatale ist ja, daß hier keine „Fachkräfte“ ins deutsche Sozialparadies einreiten, sondern die kriminellen, asozialen und arbeitsscheuen Subjekte, die man woanders gerne los werden will und bei uns auch wird.

  72. #79 exKomapatient (21. Mrz 2015 23:25)
    In dieser Ausführung kannte ich es noch gar nicht,
    danke für die Koppelung.

    Ja, ist jaaa guut! Krieg dich mal wieder ein, Mann.

    Na du Krummbeere (#80 Exported_Biokartoffel)
    auf Pfälzisch bist ja kein neuer, kennst den
    Kuckuck mit seinen Windeiern bereits.
    Aber bissel Wind (Alarm) mach ich doch ebenso,
    deshalb die Ausführung des Luftalarmes von KOMA….

    Extra hab noch einen:

    In der Abenddämmerung kam ein Mann
    ins Dorf und sagte, er sei der Prophet.
    (ich bin der wahre Euromaster)
    Die Bauern (die Völker) aber glaubten ihm nicht.
    „Beweise es?!“, forderten sie.
    Der Mann zeigte auf die gegenüberliegende
    Festungsmauer (Brüssel) und fragte:
    „Wenn diese Mauer (Brüssel) spricht,
    glaubt ihr mir dann??“
    „Bei Gott, dann glauben wir dir“, riefen sie.
    Der Mann wandte sich der Mauer
    (Brüssel) zu, streckte
    die Hand aus und befahl?: „Sprich,
    oh Mauer (Brüssel)?!“
    Da begann die Mauer (Farage) zu sprechen?:
    „Dieser Mann ist kein Prophet.
    Er täuscht euch. Er ist ein Lügner.“
    (zitiert nach Zülfü Livaneli:
    “Der Eunuch von Konstantinopel”; lt. Wikipedia)
    (Änderungen beachten)

  73. #84 Exported_Biokartoffel (22. Mrz 2015 04:45)
    Seien Sie doch einfach glücklich damit,
    dass Sie Kinder haben dürfen.
    Kinderlose Deutsche keinen Cent weg…

    Mus jetzt aber auch noch.
    Kinder kommen ganz von alleine, habe selber drei.
    Selbst habe ich gelernt, Armut ist keine Schande
    aber Sauber muss man sein (Hygiene). Bin zwar
    kein reicher Mann aber ein zufriedener.
    Das da irgendwer mir Geld klaut, nee das ist wohl war.
    Aber das diese andersrum Geld in Anspruch nehmen
    das ist wohl war. Nicht in euren besten Jahren aber
    die nicht Sorgsamen (Ameise und Grille- Fabel)
    denn wohl schon.
    Zur Erziehung sagte mir mal mein Nachbar das
    er meine Kinder vermisse den er Hört sie fast gar nicht,
    auch nicht als Schüler oder Heranwachsende.
    Hatt nichts mit Bilderbuch zu tun, hatt mit eigener
    Erziehung zu tun. Wer keine Werte hatt kann auch
    keine Vermitteln.
    Kindergeld klar habe ich auch bekommen,
    nur wie gewonnen so zerronnen.
    Zerronnen ist es ab der Einschulung bis über die
    Ausbildung, aber das versteht nur wer selbst das
    Erfahren durfte. Nur mal ein Schulbuchwechsel
    von Bundesland in ein anderes waren nur für die
    Älteren 600 Mark fällig. Wen du eine Mark zuviel
    hast musste alles selber Löhnen.

    #85 Starost (22. Mrz 2015 06:26)
    Da bin ich eher bei Ihnen, gut gebrüllt Löwe.

    #86 Lechfeld (22. Mrz 2015 12:51)
    Ich kann dieses Gefasel von Demographie und
    Fachkräften nicht mehr hören.

    Ja das haben wir den Deutschlandabschaffern zu
    verdanken.

    Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen
    durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden.
    Joschka Fischer Buch “Risiko Deutschland”

    „Der deutsche Nachwuchs heißt jetzt Mustafa,
    Giovanni und Ali!“
    Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen auf dem
    Parteitag der Grünen 1998 in Bonn-Bad Godesberg
    rief damit Stehende Ovationen unter den Grünen aus.

    Weil das so ist wie es ist, kümmert man sich wieder
    um die Kinder, na ja sind ja keine Kartoffeln.

Comments are closed.