Die linksextreme Antifa erhält aus dem Steuertopf des Familienministeriums regelmäßig Fördergelder. Zusätzlich hat Familienministerin Manuela Schwesig dafür gesorgt, dass alle Programme und Maßnahmen für den Kampf gegen Linksextremismus gestrichen wurden. Unterstützt werden nur noch solche gegen Rechtsextremismus und zum Beispiel gegen Homophobie und Transphobie. Auch kommen „Islamismus“ und Linksextremismus im Koalitionsvertrag nicht mehr vor, erklärt Vera Lengsfeld. Sehr interessante sieben Minuten Aufklärung über die skandalöse linkslastige Politik zulasten unserer Demokratie und des Friedens im Land.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

65 KOMMENTARE

  1. was ich dabei nicht verstehe ist das die nazifa menschen beschützt die in ihrem land eine rechtsradikale partei wählen würden, gegen die sie hier eigentlich mit allen mitteln kämpfen…?

  2. Eine wundervolle Dame , oder schreibt man heute Frau?

    Sie weiß wie es gemeint ist . Und aus diesen hier genannten Gründen brauchen wir noch lange die Pegida Bewegung .

  3. Was hat eigentlich das „Familienministerium“ mit diesen Dingen zu tun? Das gehört doch ins Innenministerium.

  4. Das wäre ein interessantes Buch: Die Antifanten als Schläger und Racket der Oligarchie und ihrer verkommenen Systemparteien!

  5. Antifa,gemeint sind die

    „anti.deutschen Fa.schisten“!

    Diese Bezeichnung sollte allgemeinverbindlich
    im Kreise Deutscher Patrioten, so wie wir uns verstehen, sein.

    Nur die richtige Bezeichnung der Verbrecher lässt den dummen Michel und seine Michaela irgendwann mal aufwachen…

  6. Es stimmt wirklich:

    http://www.bmfsfj.de/

    Gibt man „programme rechtsextremismus“ ein, erhält man 25 Ergebnisse.

    Gibt man „programme linksextremismus“ ein, erhält man 2 Ergebnisse – und die sind gegen Rechtsextremismus.

  7. Die Küstenbarbie sollte wegen Hochverrates vor Gericht gestellt werden, oder ist sie wirklich nur strunzdumm? Ich würde unverzüglich Geldmittel für den Kampf gegen die Dummheit der Gutmenschen locker machen, das wäre sinnvoll angelegtes Geld. Aber ich vermute es würde verpuffen, wegen chronischer Beratungsresistenz.

  8. …es wird Zeit die Missstände zu bekämpfen.

    Keine Gelder UNSERER Solidargemeinschaft
    mehr für EXTREMISTEN/TERRORISTEN!!! (SAntifa/RAF)

    BÜRGER WEHRT EUCH! GEHT ZU DEN **GIDAS.
    UNABHÄNGIG DAVON WAS IRGENDWELCHE
    FERNSEH- UND/ODER RADIOTROTTEL VERSUCHEN
    EUCH ZU ERZÄHLEN! LASST EUCH NICHT INDOKTRINIEREN!

    Wem erzähle ich das? Bin ja auf PI!

    dsFw

  9. Es geht auch darum das Anarchisten die eindeutig gegen den Staat und das Recht auf Eigentum sind, z.B. öffentliche Jugend- oder Kulturzentren nutzen dürfen. Da müssen wir ansetzen.

    Es geht auch nicht das Vereine gegen „Rassismus“ von Staat gefördert werden, die sich dann dafür einsetzen das Illegale bleiben dürfen z.B. durch organisierte Protestaktionen.

  10. #6 Biloxi (06. Mrz 2015 12:31)

    Was hat eigentlich das „Familienministerium“ mit diesen Dingen zu tun? Das gehört doch ins Innenministerium.
    ———————–
    Falsch: Das ist eigentlich das Familienministerium, so wie es die Misere versteht. Wie meinte er noch:

    „Die deutschen Kämpfer sind nun mal auch Teil des Konflikts, den wir zu lösen haben“, sagte de Maizière in einem Interview mit dem Magazin stern. „Es sind unsere Söhne und Töchter. Ein Großteil wurde hier geboren. Sie sind in unsere Schulen gegangen, in unsere Moscheen, in unsere Sportvereine. Wir tragen für deren Radikalisierung Verantwortung“.

    Die Küstenbarbie unterstützt nur darin, dass den „Söhnen und Töchtern“ hier auch ja nichts passiert.
    Ironie Off

  11. „Anti-Fa“ (Bekämpfung politisch Andersdenkenden mit Steuergeldern) war in der DDR Staatsdoktrin.

    Vera Lengsfeld fühlt sich vermutlich unangenehm an die DDR erinnert.

    Seitdem wir von politischen Spitzenkräften aus dem Osten wie Küstenbarbie und Zonenwachtel regiert werden, hat sich Deutschland vollkommen gewandelt.

  12. Bekanntermaßen hat ja jede Medaille zwei Seiten, d.h. je toleranter ich gegenüber den Fremden bin, umso intoleranter bin ich zwangsläufig gegenüber den Biodeutschen. Darum merken diese Toleranzbesoffenen auch nicht, dass sie zu Deutschenhassern mutiert sind. Solche Leute haben dringend eine psychologische Behandlung nötig. Wenn ich ganz links an der Wand stehe, ist alles von mir aus rechts….Ja, nee, iss klar!

  13. Klar! Für CDU und SPD übernimmt dieser linksfaschistische Dreck die Aufgabe der Ausschaltung der Opposition.

  14. #20 Esper Media Analysis (06. Mrz 2015 13:13)

    “ CDU und SPD sind die Antifa “

    Nicht ganz richtig.Man mischte Rote-Front-Kämpferbund und SA zusammen und bekam ein rot-braunes Schlammbad.Das „C“DU und „S“PD die Väter diese Brühe sind ist natürlich außer Diskussion.

  15. #17 FrankfurterSchueler (06. Mrz 2015 13:04)

    Hehe! 🙂 Stimmt. Da sitzt ja unser

    Lothar „Unsere Söhne und Töchter“ de Maizière.

    Das wird ihm für immer anhängen, hehe.
    In diesem Sinne (alphabetisch):

    Volker „Baukran“ Beck
    Bajrambejamin „Pinocchio“ Idriz
    Ralf „Nazi-“ Jäger
    Angela „Erika“ Merkel
    Cem „Mischpoke“ Özdemir
    Claudia „Fatima“ Roth
    Kalle „Rolex“ Rummenigge
    Gerhard „Ungefärbt“ Schröder

  16. Auch der Deutschlandfunk glaubt, dass man uns den Koran nur erklären muss und schon sind wir von der Schönheit und Friedfertigkeit des Islam überzeugt. Die drei „wissenschaftlich anerkannten Islamwissenschaftler“ Ömer Özsoy (Frankfurt/M.), Milad Karimi (Münster) und Tuba Isik (Paderborn) werden jeden Freitag, „dem heiligen Tag der Muslime“ (DLF), morgens um 9:55 drei bis fünf Minuten lang einen Koranvers interpretieren und damit laut DLF-Intendant Willi Steul einen „Beitrag zur differenzierten Meinungsbildung und zur Aufklärung in unserer Gesell-schaft“ leisten.

    Der DLF legt Wert auf die Feststellung, dass es sich um keine „Verkündigungssendung“ handelt, dass auch keiner der Islamverbände mitgewirkt habe, sie sind ganz allein drauf gekommen; der DLF nimmt , so Steul, „mit der neuen Sendereihe seine unabhängige journalistische Verantwor-tung wahr“.

    „Koran erklärt“ wurde heute gestartet, hier ist der Text des ersten Beitrags. Wenn der DLF seiner „journalistischen Verantwortung“ nachgekommen wäre, dann hätte Özsoy miterwähnen müssen, dass Mohammed mindestens 600 jüdische Männer enthaupten ließ und ihre Frauen und Kinder versklavt hat. Wieviele Folgen eingeplant sind, wird nicht mitgeteilt:

    http://www.deutschlandfunk.de/koran-erklaert.2393.de.html

  17. Die islamischen Terroristen haben gesiegt: Das franzö-sische Karikaturenfestival „Osmose de la caricature“, das am 14./15. März in Saint-Jean-de-Sixt in Savoyen stattfinden sollte, ist abgesagt worden, meldet „Libération“: „Die Organisatoren und das Tourismusbüro berichten, sie seien von Behörden auf Sicherheitsrisiken hingewiesen worden und hätten sich zur Absage entschie-den, um das Festival nicht mit zu aufwändigen und teuren Sicherheitsmaßnahmen zu belasten“:

    http://ecrans.liberation.fr/ecrans/2015/03/05/un-festival-de-la-caricature-annule-pour-raison-de-securite_1214989?xtor=rss-450

  18. #16 Energy
    Mir geht es 1:1, warte aber noch ein paar Monate. Dann ist der osteuropäische Hochadel komplett in Deutschland, und dann nichts wie weg hier.
    Nach Kronstadt (Siebenbürgen) vielleicht, Zigeuner gibts in Rumänien wohl dann nicht mehr- sind alle nach Deutschland „geflüchtet“ und warm und preiswert ist es auch. Und wenn doch nordafrikanische Räfudschies auftauchen, dann mit den dort lebenden Siebenbürgen-Sachsen eine KroGida organisieren und Abschiebung ins Merkelsche Gutland fordern.
    Der neugewählte Präsident Klaus Johannis ist übrigens deutschstämmig und Mitglied der christlichen Kirche.

  19. #26 Heta (06. Mrz 2015 13:32)

    Wäre es keine Verkündigungssendung, wäre man mit der Passage, dass der Koran die Korrektur des Vorangegangenen sei, kritischer umgegangen. Das meint nämlich, dass AT und NT aufgehoben sind.
    Da wird u.a. von Hiob gesprochen. Ein sehr schwieriger Text. Man sage mir, wann und wer sich im Islam mit diesem extrem schwierigen Text auseinander gesetzt hat?

    Die Sendung ist pure religiöse Propaganda und auch noch im Namen der Aufklärung. Allerdings ist der „gemeine“ DLF Hörer nicht unbedingt saublöd, dass er das nicht merkt.
    Der Schuss lieber DLF könnte gehörig nach hinten los gehen.

  20. wie wollen wir das mit Spaziergängen bekämpfen ? was ist aus der CDU geworden, nicht mehr wählbar. die afd ist auch weich, aber das machen die nicht. hoffe ich zumindest.

  21. Danke Frau Lengsfeld, aber dass der Staat und egal welche Versagerpartei im BT, die Antifa finanziell und moralisch fördert, ist ja für uns hier gar nichts Neues!

  22. #26 Heta

    Das ist kein „Deutschlandfunk“, das ist Islampropagandafunk durch Lügen, dass sich die Balken biegen. Vom Begriff „Lügenpresse“ scheint sich der „DLF“ nicht angesprochen zu fühlen, um möglicherweise Denkprozesse anzustoßen.

  23. Jubel, Trubel, Heiterkeit, soeben sehe ich in n-tv:
    Deutsche finden sich tolerant,
    Flüchtlinge(in Wahrheit Sozialschmarotzer) fühlen sich in Deutschland willkommen!
    Gutmensch verseuchtes Buntland, was willst du mehr?

  24. #31 FrankfurterSchueler:

    Wäre es keine Verkündigungssendung, wäre man mit der Passage, dass der Koran die Korrektur des Vorangegangenen sei, kritischer umgegangen.

    Und hätten sie ihre „journalistische Verantwortung“ wahrgenommen, hab ich eben dem DLF-Intendanten geschrieben, dann hätten sie unabhängige Experten und nicht Parteigänger verpflichtet, die den Koran erklären und in den historischen Zusammenhang stellen.

    Schon der erste Text ist folglich reine Propaganda, Prof. Ömer Özsoy erläutert Sure 4:163: Wenn der DLF journalistisch vorgegangen wäre, dann hätte er an dieser Stelle auch erwähnt, dass Mohammed mindestens 600 jüdische Männer enthaupten ließ und ihre Frauen und Kinder versklavt hat, das wäre das ganze Bild gewesen, Stichwort: Banu Quraiza.

    Özsoy sagte ferner, dass sich der Koran „wie alle früheren Offenbarungsschriften“, er meinte wohl die Bibel, auf „eine himmlische Urschrift“ zurückführe. Wenn von einer biblischen Urschrift die Rede ist, dann nur vom irdischen Original und nicht von einem Ding, das vor allen Zeiten im Himmel hinterlegt wurde.

  25. #31 FrankfurterSchueler

    Vielleicht sollten wir dem DLF einen Brief schreiben und fordern(TM) … äh … höflich anfragen, ob uns der Begriff „Taqiyya“ erklärt werden kann.

  26. Ey Leute,

    mir wird so langsam himmelangst – und das ist jetzt keine rhetorische Übertreibung. Man bekommt immer mehr das Gefühl, dass uns die Stasi übernommen hat – Arm in Arm mit den Moslems.

  27. #16 Energy

    Deutschland wird mir kulturell immer fremder – Wo soll ich nur hin?

    Warum das so ist lässt sich erklären, in Deutschland findet so ähnliches statt wie ein schleichender Ethnozid. Wir Deutschen werden langsam aber sich unserer kulturell-ethnischen deutschen Identität beraubt, und uns Deutschen wird eine bunte Identität aufgezwungen.

    Leider sind wir Deutschen kein indigenes Indianervolk, die genießen höhsten Schutzstatus, ein Schutzstatus den man Deutschen, Schweden, Dänen usw. niemals zugestehen wird.

    The drafters of the 1948 Genocide Convention considered the use of the term, but dropped it from their consideration.[7] The legal definition of genocide is left unspecific about the exact nature in which genocide is done only that it is destruction with intent to destroy a racial, religious, ethnic or national group as such.[8]

    Article 7 of a 1994 draft of the United Nations Declaration on the Rights of Indigenous Peoples uses both the word „ethnocide“ and the phrase „cultural genocide“ but does not define what they mean.[9] The complete article reads as follows:

    Indigenous peoples have the collective and individual right not to be subjected to ethnocide and cultural genocide, including prevention of and redress for:

    (a) Any action which has the aim or effect of depriving them of their integrity as distinct peoples, or of their cultural values or ethnic identities;
    (b) Any action which has the aim or effect of dispossessing them of their lands, territories or resources;
    (c) Any form of population transfer which has the aim or effect of violating or undermining any of their rights;
    (d) Any form of assimilation or integration by other cultures or ways of life imposed on them by legislative, administrative or other measures;
    (e) Any form of propaganda directed against them.

    in der linken Wikipedia.de steht das natürlich nicht drin. Ich denke damit ist die Frage geklärt, warum dir Deutschland immer fremder wird.

    Ethnozid
    http://en.wikipedia.org/wiki/Ethnocide

    Wo du hin sollst weiß ich auch nicht. Aber schau dir z.B. mal Blumenau (Brasilien) oder Chile an. Da gibt es noch kleinere deutsch geprägte Siedlungsgebiete, die Deutschen haben sich dort voll integriert, aber sie pflegen noch das Brauchtum und auch mit der deutschen Sprache kommt man da wohl noch gut durch.
    Auch in Chile gibt es noch solche Gegenden.

    In solchen Gegenden fällt einem die Eingewöhnung ins neue Land wesentlich leichter als in Rio oder Santiago.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Blumenau_%28Brasilien%29

    http://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Minderheit_in_Chile

  28. Die Antifa sind die nützlichen Idioten, für Aktionen bei denen sich unsere Regierung nicht die Finger dreckig machen möchte. Schauen wir doch nur mal Baden-Württemberg an, nach der Machterschleichung des Maoisten Kretschmann, dort hat die Antifa und die Stelle der SA übernommen, egal ob Demo gegen den Bildungsplan oder Pegida Demo, die Sturmabteilungen werden auf Steuerzahlerdkosten Busse weise, durchs Land gefahren um auf Weisung der Grün/Roten Faschisten jede Opposition Krankenhausreif zu prügeln!
    Und auf Weisung des Großen Führers Kretschmann, werden selbst die schlimmsten Totschläger von Baden-Württembergischen Gerichten freigesprochen! Kretschmann hat ein einst freiheitlich demokratisches Bundesland mit Hilfe der Rot/Grünen SA in einen Führerstaat umgewandelt!
    http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.prozess-wegen-mobilisierungsvideo-mit-kettensaege-zur-antifademo.6aaa4c9f-31f9-4fae-a692-e7c328a2dfbf.html

  29. OT

    Steinewerfer und Grünen Politiker , sowie Befehlgesber der Grünen Jugend aka Antifa „Rupp“ bei Anti-Pegida in Karlsruhe verhaftet!

    ECHT RUPPIG!
    |
    Polizei fesselt grünen Twitter-Rüpel Rupp

    Karlsruhe – Wir sehen Polizisten mit einem festgenommenen Demonstranten. Die Beamten haben seine Hände auf den Rücken gefesselt, führen ihn ab.
    Das ist doch…?!? Genau! Grünen-Politiker Jörg Rupp (48) aus Karlsruhe, der erst vor knapp drei Wochen mit einem unverschämten Twitter-Kommentar in die Schlagzeilen kam. Er hatte sich nach der Hamburger Bürgerschafts-Wahl abwertend über die FDP-Spitzenkandidatin Katja Suding (39) ausgelassen („muss man sich mal vorstellen: mit Titten und Beinen anstatt Inhalten“).

    http://www.bild.de/regional/stuttgart/festnahme/polizei-fesselt-gruenen-politiker-joerg-rupp-40051684.bild.html

  30. An alle *gida-Organisatoren:

    Nehmt Infos wie diese und das „Christen muss man töten“ und, und, und in eure Reden auf, damit möglichst Vielen klar wird, in welche Gefahr wir durch die verantwortungslose Hereinholung unzivilisierter und uns hochgradig feindlich gesonnener Horden geraten und wer die Architekten des Untergangs sind!

  31. @40 Terminator

    Bei der Stasi würde es solche Zustände gar nicht geben! Das ist locker fluffig mit dem Westen gekommen. Ich könnte hier kotzen im Osten!
    Und es gibt immer noch viele Schwachmaten die CDU/SPD/Grüne wählen 🙁

  32. Lengsfeld: Die CDU von 1996 gibt es nicht mehr

    Todestag der CDU war der

    29.06.2002 !

    Zu Grabe getragen in Fulda.

    29.06.2002 , an dem Tag starb Alfred Dregger, und damit auch die alte CDU! Denn ab da hatte Merkel freie Bahn.

  33. Die frech-verlogene, realitätsverleugnende Schönfärberei und Verdrehung, welche diese Schwesig beim Thema Linksextremismus an den Tag legt, zeigt auch der unsägliche Volker Beck beim Thema Antisemitismus:

    „Antisemitismus ist in Deutschland trauriger Alltag“, sagte der der Grünen-Innenpolitiker Volker Beck, der die Anfrage gestellt hatte. Er zog aus der Regierungsantwort den Schluss, dass die tatsächliche antisemitische Bedrohung in Deutschland objektiv von rechts motivierten Männern jeden Alters ausgehe. Migranten, Linke und Frauen spielten statistisch dagegen eine nachgeordnete Rolle, „auch wenn wir aus anderen Studien wissen, dass sich in ihren antisemitischen Einstellungen kaum Unterschiede finden“.

    Der Grünen-Politiker Beck sagte, die Bundesregierung „beweist Chuzpe, wenn sie bei der AfD keinen Antisemitismus sehen kann, obwohl wir immer wieder Fälle haben, in denen AfD-Politiker durch antisemitische Karikaturen oder Aussagen Schlagzeilen machen“.

    http://www.tagesspiegel.de/politik/antisemitismus-bei-pegida-und-afd-zentralrat-der-juden-widerspricht-bundesregierung/11461234.html

    Dieser Beck ist doch ein !&/%$§“=/?_ %=$(§(&$ ersten Ranges! Und ZdJ-Schuster eiert wieder unsäglich herum.

  34. #39 Der boese Wolf (06. Mrz 2015 14:52)

    Ich glaube das lohnt nicht, der Brief, Mail, wird von irgendeiner Volontärin in die Tonne getreten.

    #37 Heta (06. Mrz 2015 14:23)

    „eine himmlische Urschrift“, was sollte das sein, das Gilgameschepos, auf das der Noah-Mythos zurückgeht oder gar alt indische Schriften?
    Die Bibel, besonders das AT, geht eben nicht auf eine ominöse „Urschrift“ zurück. Nur die Gesetzestafel Moses ist eine Schrift, aber auch nicht Original, sondern nur eine Kopie, denn das Original hat er Moses im Zorn an die Wand geschmissen.
    Wenn es eine geoffenbarte göttliche Urschrift gegeben hätte, warum hätte sie dann der Korrektur durch eine neue Offenbarung bedurft, denn dann wäre sie ja unvollkommen gewesen, Gott aber ist vollkommen.
    Jesus hat ja auch nicht das AT korrigiert, denn „kein Jota des Gesetzes …“.
    Je mehr man diese Sache logisch durchdenkt, umso mehr erscheinen die Widersprüche und Aporien.
    Es bleibt dabei: Der DLF verkündet im Namen der Aufklärung religiöse Propaganda. Da dies von einem „Wissenschaftler“ der Uni Frankfurt erfolgte ist das mit Max Weber die aller feinste Kathederprophetie.
    Ganz übel die Sache.

  35. Antifa-Pfarrer Hans-Christoph Stoodt ist total „überrascht“ und auch „erschrocken“: Drei seiner Schüler haben sich den Salafisten angeschlossen und sind in den Dschihad gezogen! Zur Erinnerung: Stoodt war früher Pfarrer an der Frankfurter Katharinenkirche, hatte es dort selbst für evangelische Verhältnisse zu weit getrieben und war von der EKHN an die Philipp-Holzmann-Berufsschule als Religionslehrer abgeschoben worden. Hier Stoodt in der ZDF-„drehscheibe“ (wusste gar nicht, dass es die noch gibt):

    https://www.youtube.com/watch?v=TFhk3ERUqf0

  36. #49 Heta

    da ist gar nichts „obskures“ dran! Das sind einfach nur die Enkel der vertriebenen Ostpreussen dennen ihre Familiengeschichte nicht am Ar… vorbeigeht, und die Deutschland nicht hassen so wie es die obskuren AntifaSA-Schläger tun.

  37. #8 Hans.Rosenthal

    Antifa,gemeint sind die
    “anti.deutschen Fa.schisten”!
    Diese Bezeichnung sollte allgemeinverbindlich
    im Kreise Deutscher Patrioten, so wie wir uns verstehen, sein.

    Ich persönlich halte das für suboptimal: Das finden die sogar noch als Auszeichnung und das restliche Volk will damit nichts zu tun haben. Das geht dem Michel und seiner Michaela am Allerwertesten vorbei.

  38. #51 BePe:

    Zu diesen Enkeln gehöre ich auch, es fiele mir aber im Traum nicht ein, mich einem solchen Bund anzuschließen. Allein dieses Elchschaufel-Logo ist für mich seit meiner Kindheit Symbol für eine dieser Landsmannschaften, denen man besser nicht zu nahe treten sollte.

  39. … Stoodt ist total „überrascht“ und auch „erschrocken“
    #50 Heta (06. Mrz 2015 16:46)

    Zur Klarstellung: „erschreckt“ hat es „uns“ [nur] „bis zu einem gewissen Grad“ (um 0:25), also offenbar nicht so richtig.

    Nicht Pingeligkeit trieb mich, sondern das Interesse, diesen Fuzzie original in seinem Gutmenschen-Jargon zu hören – und hätte mich doch sehr gefreut, wenn er auch „ein Stück weit betroffen“ o. ä. gewesen wäre. Aber das ist diesen Vögeln mittlerweile wohl selbst ein Stück weit peinlich. Neuerdings sagt man offenbar „bis zu einem gewissen Grad“. 😉

  40. #53 Heta

    wo sollte man denn sonst mitmachen. Ist ja alles Nazi, außer AntifaSA, Falken und andere extrem linke Organisationen.

    Selbst Volkstanzgruppen und Schützenverein gelten als Nazi. Dieses Land ist zu einem Sch…land verrottet. Spätestens dann, wenn die heute in den von Buntheitpropaganda dominierten Tag träumenden Deutschen in Rente gehen, und als 45%-Rentner in Armut nur noch auf den Tod warten können, werden die Deutschen merken was sie angerichtet haben. Denn mit bald 45% Rente ist nichts mehr drin außer Grundversorgung, und schon gar nicht Reiseweltmeister.

  41. #53 Heta (06. Mrz 2015 17:33)

    es fiele mir aber im Traum nicht ein, mich einem solchen Bund anzuschließen. Allein dieses Elchschaufel-Logo ist für mich seit meiner Kindheit Symbol für eine dieser Landsmannschaften, denen man besser nicht zu nahe treten sollte.

    Wer ist „man“ und warum sollte „man“ – nach nunmehr über 70 Jahren nach Kriegsende – diesen Leuten nicht zu nahe treten? „Alles Nazi?“ Vielleicht mag es dort auch ein paar schwarze Schafe geben, aber nachvollziehen kann ich das so pauschal nicht. Ich halte die Landsmannschaften nach wie vor für notwendig und ihre Anliegen sind mehr als berechtigt; wir sollten die diversen Spielchen, die darin bestehen, jemanden „abzuservieren“, weil er gemäß Diktat „politischer Korrektheit“ in angeblich „verdächtigen“ Gefilden sich bewegt, nicht mitmachen.

  42. Dass die BRD seit 1968 zu einer reinen ANTIFA-REPUBLIK verkommen ist, steht ja schon fest. Hier ist schon lange Haiti! Durch die staatlichen Zuwendungen beherrscht die STAATLICHE TERRORMILIZ ANTIFA den öffentlichen Raum so wie es in verkommenen Entwicklungsländern die Regel ist.

  43. #28 Haremhab

    „Deutsche Dschihadisten werden vom IS verheizt“

    Meine Trauer hält sich außerordentlich in Grenzen!
    Noch etwas: ich würde auch keinen an der Ausreise hindern – nur an der (evtl.) Einreise.

  44. #54 BePe

    Die BRD-AntifaSA hat mal versucht in Polen ihre Show abzuziehen, die polnische Polizei hat das Problem robust erledigt, die mussten damals ganz schön was einstecken.

    Von den Polen lernen, heißt siegen lernen, nicht wahr Herr Innen-Jäger (der politisierende Groß- und Einzelhandelskaufmann mit sehr begrenzter Berufserfahrung) aus dem Düsseldorfer Innenministerium. Herr Jäger 90 (sein Name in Polizeikreisen) ist ähnlich fähig wie sein Amtskollege Pistorius aus NDS.

  45. „“Auch kommen „Islamismus“ und Linksextremismus im Koalitionsvertrag nicht mehr vor, erklärt Vera Lengsfeld.““ (pi-news.net)

    Ex-Schauspieler, erfolgreicher Regierungsflüsterer, EKD-Pfarrer Jürgen Micksch:

    „“Grundsätzlich sollte der Begriff „Islamismus“ vermieden werden. Denn damit wird ein Zusammenhang von Islam und Gewalt nahegelegt.

    Doch der Islam will eine Religion des Friedens sein. Daran muss das Verhalten von Muslimen gemessen werden.

    Doch für nur wenige Journalisten ist das der Maßstab. Deshalb vertrauen die meisten von ihnen auf den Verfassungsschutz, wie übrigens auch die Politiker, die ihre Aufsichtsfunktion gegenüber dem Verfassungsschutz nur unzureichend wahrnehmen.

    Denn sonst hätten sie schon längst darauf gedrungen, dass z.B. die Muslimische Jugend in Deutschland e.V. (MJD) aus Verfassungsschutzberichten gestrichen wird, wie das einige Bundesländer bewusst tun. Auch der MJD wird im neuen Bericht des Bundesverfassungsschutzes nichts Konkretes vorgeworfen.

    Doch durch die Erwähnung in Verfassungsschutzberichten werden sie als Bedrohung dargestellt. Damit wird dann ihre gesellschaftliche Diskriminierung gerechtfertigt. Das ist antimuslimischer Rassismus.““
    erenguevercin.wordpress.com/2013/06/17/micksch-grundsatzlich-sollte-der-begriff-islamismus-vermieden-werden/

    „“Auf sein Konto gehen aber weitere Erfolge: Seit Ende des vergangenen Jahres(2011) verbietet es der Europäische Gerichtshof (EuGH), Flüchtlinge wieder zurück nach Griechenland zu schicken. Denn dort sind die Flüchtlingslager überfüllt, weil mittlerweile mehr als 90 Prozent der Flüchtlinge über Griechenland in die EU kommen.““
    http://www.dw.de/pro-asyl-gr%C3%BCnder-micksch-h%C3%B6rt-auf/a-16227278

    „“Von 1984 bis 1993 war er stellvertretender Direktor der Evangelischen Akademie Tutzing. Während dieser Zeit gründete er PRO ASYL…““
    http://de.wikipedia.org/wiki/J%C3%BCrgen_Micksch

    EIN KANDIDAT FÜR LISTE NÜRNBERG 2.0; wenn er sich bis dahin noch nicht den Kragen abgesoffen hat! :mrgreen:

  46. #48 FrankfurterSchueler:

    Auf meine Mail hat der DLF-Intendant immerhin geant-wortet. Er schreibt, dass man den Autorenkreis um „nicht-muslimische anerkannte Fachleute“ erweitert habe, „um herausragende Experten und Exegeten, an deren Qualifi-kation und besonderer wissenschaftlicher Expertise nicht der geringste Zweifel besteht“.

    Jetzt dürfen wir gespannt sein, um welche Experten es sich handelt. Sollen wir wetten, dass jemand wie Tilman Nagel nicht dabei ist?

  47. OT
    #26 Heta (06. Mrz 2015 13:32)
    Danke das sehe ich mir doch glatt an.

    Liebe Hörerinnen und Hörer, Alle reden
    über den Koran – die wenigsten haben je eine
    Zeile darin gelesen.
    Jeden Freitag werden ausgewählte Verse
    des Koran von Islamwissenschaftlern erläutert.
    Deutschlandradio wird dies vom 6. März an jeden
    Freitag, am heiligen Tag der Muslime, am Ende
    seiner Sendung“Tag für Tag“ um 9.55 Uhr im
    Deutschlandfunk tun. Die einzelnen Beiträge
    bieten wir auf einer eigenen Seite für die
    Sendereihe an. Sie können auch direkt zur
    Multimediapräsentation gelangen –
    dazu bitte auf das große Bild klicken.

    Nein, wir erfüllen den Auftrag des
    öffentlich-rechtlichen Deutschlandradios:
    in eigenständiger journalistischer Verantwortung
    einen Beitrag zur differenzierten Meinungsbildung
    und zur Aufklärung in unserer Gesellschaft zu leisten.
    Dr. Willi Steul Intendant

    Dazu nehmen wir das zur Hand:
    http://www.koransuren.de/koran/surenvergleich/sure4.html
    Nur siehe oben, Ausgesuchte da weisse bescheid.

    Medininiah- Enthält die Eingebungen Muhammeds
    in Medina In Mekka entstanden die meisten friedfertigen
    Verse des Korans. weil Muhammed dort friedlich

Comments are closed.