Wie angekündigt präsentieren Frank Furter und Hausener Bub unter ihrem neuen Label 60488 (in Anlehnung an die Postleitzahl ihres Wohnortes) ihre 45-minütige Video-Dokumentation “Der Gender-Plan – Revolution durchs Klassenzimmer“. Neben Paul Hampel (AfD-Landessprecher Niedersachen), Thomas Ehrhorn (Vorstandsmitglied AfD-Niedersachsen) und Sören Hauptstein (Landesvorsitzender Junge Alternative Niedersachsen) kommt im Film ausführlich Prof. Wolfgang Leisenberg zu Wort, der schon in Baden-Württemberg die “Demo für Alle” gegen den dortigen grünroten “Bildungsplan” unterstützte.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

54 KOMMENTARE

  1. Bin jetzt erst bei Minute 19, kann aber jetzt schon sagen, für jeden PI-ler ein MUSS!!!

    Obwohl mir noch nicht klar ist, ob gerade die AfD (ein wenig Werbefilmchen ist es ja schon dafür) sich diesem Thema besonders annehmen wird oder darf. Was meint die Chef-Lucke dazu… oder sieht es da wie beim Thema Islam da luckenhaft aus….

  2. Gender Paradoxon
    Wissenschaft: Kein Klischee: Jungen spielen mit Autos, Mädchen mit Puppen

    Die Theorie des Gender-Mainstreaming besagt, dass jeder Mensch unabhängig von seinem biologischen Geschlecht wählen kann, als Mann oder Frau zu leben. Foto: Thommy Weiss/Pixelio.de

    London (idea) – Jungen spielen am liebsten mit Autos und Mädchen mit Puppen. Dieses Klischee stellt die Theorie des Gender-Mainstreaming in Frage. Sie besagt, dass jeder Mensch unabhängig von seinem biologischen Geschlecht wählen kann, als Mann oder Frau zu leben. Die Fixierung auf soziale Rollen, etwa als Mutter und Hausfrau, sei auf die Erziehung zurückzuführen und müsse überwunden werden. Aber wissenschaftliche Experimente mit Affen sowie Hirn-Forschungen am Menschen bestätigen angeborene Verhaltensunterschiede zwischen Mann und Frau weitgehend. Die englische Neurowissenschaftlerin Prof. Melissa Hines von der Universität Cambridge hat mit ihrer Kollegin Gerianne Alexander Tests mit Rhesusaffen und Südlichen Grünmeerkatzen durchgeführt. Sie gaben den Tieren „männliche“ Spielzeuge wie Autos, „weibliche“ wie Puppen und neutrale, etwa Bücher oder einen ausgestopften Hund. Zur Überraschung der Forscherinnen spielten die männlichen Affen vornehmlich mit Autos und die weiblichen mit Puppen. Beide Geschlechter interessierten sich auch für die neutralen Gegenstände. […]

  3. Harald Eia
    hab ich schon 3mal gesehen, nach der Ausstrahlung im norwegischen TV wurde das „Ministerium“ für Genderismus ERSATZLOS gestrichen, bei Wikipedia heißt es das „Ministerium“ sei nach Schweden verlegt worden -gelogen- die Genderterroristen sind nach Schweden ausgewandert, guckst Du hier

    https://www.youtube.com/watch?v=mguctw0i-rk

  4. Hervorragende Dokumentation! Vielen Dank! Ich werde sie weiterempfehlen.

    Was mich traurig macht, ist die Tatsache, dass es so viele „Baustellen“ gibt: Islam, Gender Mainstreaming, aus dem Ruder gelaufene Einwanderung, Finanzkrise, Energiewende. Es scheint so, als hätten unsere (Pseudo-)Eliten den Kompass verloren und trieben das Schiff in den sicheren Untergang.

  5. Mit Gender soll die traditionelle Familie zerstört und Geburtenraten noch weiter gesenkt werden. Es ist kein Zufall dass sich diese Schwachsinnswissenschaft fast schon weltweit wie ein Krebsgeschwür ausbreitet, von der Politik gefördert und die Politik von den Bilderbergern gesteuert.

  6. Verstaatlichung der Erziehung – Auf dem Weg zum neuen Gender-Menschen

    Staatliche Anleitung zur Sexualisierung von Kleinkindern

    Wie wird das Gender Mainstreaming konkret in Kindererziehung umgesetzt? Aufschluss geben die Schriften der „Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung“ (BZgA). Der Bereich Sexualaufklärung untersteht dem Familienministerium, der Rest dem Gesundheitsministerium. Die BZgA verteilt Aufklärungsschriften und Ratgeber millionenfach kostenlos im ganzen Land (über die Homepage mühelos zu bestellen). Der „Ratgeber für Eltern zur kindlichen Sexualerziehung vom 1. bis zum 3. Lebensjahr“ (Bestellnummer 13660100) ist eine detaillierte Anweisung zur Sexualisierung von Kleinkindern…

    Verhütungsunterricht

    Vom Kindergarten in die Schule, nach Wunsch des Staates in die Ganztagsschule. Wenn die Pornographie noch nicht zu Hause zur Familienunterhaltung gehört hat, dann zeigen sich die Kinder entsprechende Videoclips auf dem Handy. Mit 9 Jahren beginnt der Verhütungsunterricht, genannt Sexualkunde, weil sie nun ins Alter kommen, wo die niedlichen Kinderspiele eine höchst unerwünschte Folge haben können: Schwangerschaft. Wie in Ingolstadt geschehen, fährt man die lieben Kinder in Bussen zu Aufklärungsveranstaltungen, wo sie üben, Kondome über Plastikpenisse zu ziehen, um sich so für den „Kondomführerschein“ zu qualifizieren.

    Homosexualisierung im Unterricht

    Ab zehn Jahren setzen in den Schulen die Werbungs- und Schulungsmaßnahmen zur Homosexualität (lesbisch, schwul, bi und trans) ein, noch nicht überall so krass wie in Berlin, Hamburg und München, aber mit einheitlicher Ausrichtung. Eine „Handreichung für weiterführende Schulen“ des Senats von Berlin zum Thema „Lesbische und schwule Lebensweisen“ ist eine ausgefeilte Anleitung zur Homosexualisierung der Schüler, auszuführen in „Biologie, Deutsch, Englisch, Ethik, Geschichte/Sozialkunde, Latein, Psychologie“. Infomaterial, Vernetzung mit der örtlichen Homoszene, Einladung an Vertreter/innen von Lesben und Schwulenprojekten in den Unterricht, Filmveranstaltungen und Studientage zum Thema sollen angeboten und durchgeführt werden. Im Unterricht sollen Rollenspiele stattfinden, etwa:
    Du sitzt an der Theke einer Schwulenbar und könntest heute eigentlich einen hübschen Mann in deinem Bett gebrauchen. Ein Neuer betritt den Raum, den du eigentlich ganz schnucklig findest. Wie ergreifst du deine Chance?

    http://www.gabriele-kuby.de/buecher/verstaatlichung-der-erziehung/

    Aufgrund des Medienechos auf diese Publikation sah sich Familienministerin von der Leyen genötigt im Sommer 2007 die „Ratgeber für Eltern zur kindlichen Sexualerziehung“ von Kleinkindern zurückzuziehen.

  7. Vielen Dank für diesen Beitrag. Hatte mir bis heute keine Gedanken darüber gemacht. Das muss sich jetzt erst einmal setzen. Mit ist allerdings vor 15 Jahren schon aufgefallen, dass der Wert einer Familie weit hinter den Wert einer qualifizieren Ausbildung gestellt wurde.
    Und noch eine Frage: ich hoffe irgend jemand wird mir diese beantworten können. Ich bin im Osten geboren und dort auch in Krippe Kindergarten und Hort gegangen. Meine Eltern waren und sind bis heute mein Anker. Was lief da anders?

  8. #5 Dhimmi Dummkartoffel (03. Mrz 2015 21:11)

    …bei Wikipedia heißt es das “Ministerium” sei nach Schweden verlegt worden …

    Faszinierende Formulierung! Die hat Potential!
    Mir fällt so einiges ein, was man „nach Schweden verlegen“ könnte.

    Im Original gingen solche Phänomene wohl nicht nach Schweden, sondern über den Jordan.

  9. Der ganze Wahnsinn treibt einen noch in den Wahnsinn. Früher war mir der Islam egal, heute könnte ich nur noch speien über den Dreck den man da ständig erfährt, früher war mir auch schwul oder lesbisch egal, heute wird man so damit provoziert, dass man oft eine Wut fühlt. Die Dauerthemen in diesem Land erzeugen beinahe täglich Übelkeit.

  10. #13 PEGIDA muss wachsen (03. Mrz 2015 21:53)

    Ich bin im Osten geboren und dort auch in Krippe Kindergarten und Hort gegangen. Meine Eltern waren und sind bis heute mein Anker. Was lief da anders?

    Dort gab es keinen Genderismus. So einfach.

  11. #14 WahrerSozialDemokrat (03. Mrz 2015 22:06)

    Wer für Gender ist, ist nicht nur ein Anti-Deutscher, sondern besonders ein Anti-MenscherX_Innen, *innen, -innen! 🙄

  12. Habe die Doku soeben angesehen! Sehr gut, werde ich weiterempfehlen! *****

  13. Ich möchte ein kleines Wunder mit euch teilen. In der Grundschule meiner Kinder gibt es nur Lehrerinnen. Und auf der Homepage steht als Überschrift über all den Namen mit passendem Foto: „Unsere Lehrer“
    Ja, die männliche Form für NUR Frauen. Und das juckt auch keinen, das ist ja noch toller. Das gibt es noch! Natürlich im Osten. 😉

  14. Wegen Mindestlohn wird Fahimi bei Facebook angegriffen. Ihr Lebenslauf spielt auch eine Rolle.

  15. OT aber dazupassend:

    Vernichtendes Urteil: Neue Mittelschule fällt bei Evaluierung durch

    Die Neue Mittelschule wird als Zukunftsmodell angepriesen, das das alte System mit Hauptschulen und AHS aufbrechen und Chancengerechtigkeit und die Förderung aller Talente garantieren soll. So zumindest heißt es auf der Website des Bildungsministeriums. Doch nun liegt die erste offizielle Evaluierung der neuen Schulform vor und sie fällt vernichtend aus: Das Niveau an der NMS sei keineswegs höher, die Förderung von Kindern mit Lernschwächen sei sogar schlechter als an den Hauptschulen.

    http://www.krone.at/Oesterreich/Neue_Mittelschule_faellt_bei_Evaluierung_durch-Vernichtendes_Urteil-Story-441906

  16. Nur Mann und Frau können Kinder erzeugen und eine Gesellschaft am Leben erhalten.
    Das Aussterben der Familie kann doch von den Unternehmen nicht gewollt sein, denn wer stellt dann die Arbeitskräfte?

  17. #2 WahrerSozialDemokrat:

    Bin jetzt erst bei Minute 19, kann aber jetzt schon sagen, für jeden PI-ler ein MUSS!!!

    Ich war bei Minute 6 und kann nur sagen, ich gucke gerne weiter, wenn Frankfurter/Hausener Bub die nervtötende Musik entfernen, stört ungemein und ist vollkommen überflüssig. Es freut mich zu hören, dass die AfD Niedersachen begriffen hat, worum es geht – ist die Bundespartei auch schon so weit?

  18. 24 Derb (03. Mrz 2015 22:37)

    Sie stellen die falschen Fragen!

    Ihre Logik ist unbestreitbar, fragen Sie mehr danach, wer soll aussterben, wer soll überleben, wem nützt es und warum…

    Fragen sie auch, wem ist das alles egal und schafft evolutionäre Tatsachen, während wir drüber noch nachhaltig philosophieren…

    Nur die richtigen Fragen stellen!

    Darauf kommt es an…

  19. #25 Heta (03. Mrz 2015 22:56)

    … wenn Frankfurter/Hausener Bub die nervtötende Musik entfernen, stört ungemein und ist vollkommen überflüssig.

    Sehe ich als akzeptabler Zeitgeist!

    Und ist sogar gut gemacht.

    Wir beide kommen zwar auch ohne dem aus, meine Mutter kommt aber auch ohne Internet aus… 🙄

  20. #23 Zentralrat_der_Oesterreicher (03. Mrz 2015 22:37)

    Ist doch logisch!!!

    Kein See kippt um weil 90% funktioniert, sondern weil 10% vernichtet, bunter macht oder neu macht…

    Evolution ist eben keine Einbahnstraße!!! Egal welche fanatische Ideologie sie so oder so gerade verkündet…

  21. #24 Derb

    Das Aussterben der Familie kann doch von den Unternehmen nicht gewollt sein…

    Natürlich nicht…, eigentlich sind es auch mehr wohl irgendwelche Verbände in der westlichen Welt, die meinen im Namen aller Unternehmen sprechen zu müssen, sich aber nur gerne zum Schoßhündchen der Politik machen – aber auch zum Schoßhündchen gemacht worden sind.

    Ähnlich wie die „Zentralbanken“, auf dem Papier „privat“, aber mit sämtlichen staatlichen Privilegien nur all zu gern ausgestattet.

  22. #27 WahrerSozialDemokrat:

    Nein! Was Sie „akzeptablen Zeitgeist“ nennen, ist für mich unerträglich, die Pest bei neueren Dokumentarfilmen, die alle, vor allem „Terra X“, in eine elende Musiksoße getaucht werden. Oder vielleicht höre ich nur besser. Neulich war ich im Kino, „Birdman“, allein der Ton war eine Folter, meine Nebenmenschen scheinen folglich alle hörgeschädigt zu sein.

  23. Ich gebe zu, ich kenne nicht einen „Homosexuellen“, die politischen Menschen mit homoerotisch-situativer Zeit-Bekennung sind aber auf unserer Seite und wollen mit dem ganzen Gender-Quatsch und CSD-Gedöne und Homowelt-Agenda nix zu tun haben!

    Die sind so normal und bekloppt wie wir!

    Es gibt überhaupt keine „Homosexualität“, nur ein Konstrukt der eigenen Minderwertigkeitsempfindung aus fruhkindlicher Vergewaltigungserfahrung, übrigens auch im Tierreich belegbar…

    Es gibt unter homo-erotischen Männern keinen einzigen Mann, der nicht als Kind schon gefickt wurde bzw. männlicher oder weiblicher Konfliktsituation frühpubertär widerstandslos ausgestzt war. Darüber darf man aber nicht reden…. Ist aber trotzdem so!

    Sogenannte Schwule sind gerne Scheinhelden im geheiligten Oferstatus ihrer selbst, mal Täter, mal Opfer, aber niemals schuldig… dabei geht es überhaupt nicht um Schuld… sondern immer nur um Verantwortung!

  24. #31 Heta (03. Mrz 2015 23:53)

    Ich widerspreche Ihnen in diesem Punkt ja nicht.

    Ich kann es nachvollziehen und stimme Ihnen zu!

    Mein „Zeitgeist“-Argument war nur, manche brauchen es… aber nicht mehr und nicht weniger!

    Ohne Worte wär mir eh alles lieber…

    Die große Stille»–›A nagy csend – gloria.tv
    http://gloria.tv/media/VgHqbfHfD9y

  25. So, vor 45 min. wollte ich „nur mal kurz“ reinschauen in den Filmbeitrag oben. Ich habe 3 junge Kinder. Was wäre ich für eine Mama, wenn ich den Film nicht weiter beachten würde? Ich gehe mit dem kranken Kind zum Arzt, bzw. passe auf die Gesundheit auf. Man kann doch nicht NIX machen.
    Der wohlgemerkt kinderlose Schuldirektor, der mich schon fast unhöflich anmachte, als ich von ihm hören wollte, dass dieses nie ein Thema an der Privatschule wird,- hat gekündigt. Juch-huh, ich erwähnte ihn hier ab und zu mal. Nachfolgerin = mehrfach Mutter. Gut.

    Danke für den Film, der geht rum!

  26. Gestalten wie Volker Beck, Friedman, dem Kinderfummler vom Odenwaldheim jetzt „taetig“ in Bruessel als Gruener Cohn Bendit, Edathi und anderen, kann ein schneller Zugriff auf Kinder als Freiwild nicht schnell genug kommen.

    Die Unmoral, Verwahrlosung, Zerstoerung dieser Gesellschaft auch auf dem Gebiete der Familie ist weiter fortgeschritten, als sich naive vorstellen.

  27. # 37 johann

    Berichte wie dieser ohne Kommentarfunktion sind Grund dafür, dass ich den SHZ nicht mehr in den Lesezeichen habe.
    Hin und wieder schaue ich nach, was der Schlei Bote an Regionalem hat und das wars dann.
    1-2x im Jahr erhalte ich ein telef. Angebot über 2 Wochen kostenlos lesen etc. und selbst das lehne ich angewidert ab.
    So ändern sich die Zeiten und das ist gut so.

  28. # 36 johann

    Die Visagen sind allesamt abstossend, noch erschreckender ist, dass solche Individuen zwar nicht gezielt aus Pakistan, sondern aus allen möglichen moslemischen Ländern zu uns strömen dürfen ohne Legitimation und der Staat resigniert vor den Machern der NWO.

    Warum ist Europa nicht mehr wehrhaft?
    Warum lassen wir uns diese Indoktrination von ca. 200 Familien und Clans bieten, warum setzen wir denen nicht den Stuhl vor die Tür?

    Europa ist ein Spielball gewisser destruktiver US-Strukturen (siehe Draghi) geworden und die Völker müssen sich wehren.

    Natürlich wussten die Clans, dass es in Europa erhebliche Sprachbarrieren gibt, auf Grund derer sich Informationen und Meinungen nicht rasch verbreiten lassen.
    Wir sind ja schon dankbar, im deutschsprachigen Raum AT/CH zu sein. Das Glück haben andere Bürger nicht. Sie haben nicht die Möglichkeit, mit Nachbarn zu kommunizieren außer auf englisch.

    Dieses Europa endet wieder in einer Katastrophe, von Übersee gewollt und herbeigeführt.
    Ukraine war nur ein Appetithäppchen.

  29. Nach dem Anschauen dieses Videos kann ich nur feststellen:
    Deutschland ist am Ende angekommen, ganz unten!
    Mich wundert nur, daß die Moslems so stillhalten diesbezüglich. Wahrscheinlich sind die der Ansicht, daß ihnen eine spätere Machtergreifung um so leichter fällt.

  30. @ #31 Heta

    War kürzlich in einem großen Kaufhaus und habe eine Verkäuferin gefragt, warum denn die „Alarmanlage“ liefe.

    Das sei Hintergundmusik.

  31. Vom Land der Tüftler und Denker zum Land der Perversen und Päderasten!
    die Grün/Rote Landesregierung hat es in knapp vier Jahren hinbekommen das aus dem ehemaligen Musterländle, das Bordell Europas wurde!
    http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.ard-fernsehdokumentation-sextouristen-reisen-nach-stuttgart.45a45658-2f0a-445c-be60-824782c388a7.html
    unter dem Maoisten Kretschmann und seiner skrupellosen Zuhälterbande, die sich immer noch Regierung schimpfen darf. Ist das Schwabenland zum Mekka für Perverse aller Art aus ganz Europa geworden. Junge Frauen aus Osteuropa und Asien werden in Stuttgart auf dem Straßenstrich von Grünen Zuhältern zur Prostitution gezwungen.
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article111117272/Der-Call-Girl-Ring-des-gruenen-Ex-Schatzmeisters.html
    Gleichzeitig wird die Polizei von einem Roten Innenminister gezwungen wegzuschauen, ja es wird ihr verboten dem Treiben einen Riegel vorzuschieben.
    So füllen sich Grün/Rot ihre Parteikassen im Schwabenland, in dem sie Junge Frauen und Jungen Männern, zum Teil noch Minderjährig, zur Prostitution zwingen, oder was glaubt ihr warum die Grünen und die SPD immer für unbegrenzten Nachzug von Minderjährigen sind die Bordelle müssen gefüllt werden, damit es in den Parteikassen klingelt.
    Da der Nachschub aus dem Osten reicht aber bei weitem nicht aus um den Bedarf zu decken, deshalb kam Grün Rot auf die Idee, man könnte ja den Nachschub für die Bordelle aus der schwäbischen Jugend gewinnen, hierzu wurde von Grün/Rot der neue Bildungsplan auf den Weg gebracht um die schwäbische Jugend von frühster Kindheit an zu pervertieren! Denn wer es von Pädophilen Lehrern eingetrichtert bekommt das Missbrauch ganz normal ist, der hält auch still wenn er später auf den Strich geschickt wird. Die gleichgeschalteten Medien im Schwabenland vertuschen natürlich das Ziel des Plans, und verteufeln lieber die Proteste besorgter Eltern! Und jeder der es wagt gegen den Bildungsplan zu protestieren wird von der Grünen SA (Grüne Jugend) auf Linie geprügelt und Mundtod gemacht, oder von einer Grün gesteuerten Hetzpresse als Rechter diffamiert, den er gefährdet ja die Grün/Roten Einnahme Quellen.

  32. #6 Atticus Fich

    Es scheint so, als hätten unsere (Pseudo-)Eliten den Kompass verloren…

    Wieso scheint so? Der lange – vor allem von den Grünen – angekündigte ‚Umbau der Gesellschaft‘ läuft doch bestens für diese Gesellschaftsdesigner. Nach dem erfolgreichen Abschluss des Marsches durch die Institutionen sind heute alle Schlüsselpositionen erfolgreich besetzt, vor allem in den Medien. Man hat es sogar geschafft, mit der Rot-SA eine paramilitärische Schlägertruppe zu etablieren, die heute praktisch sakrosankt (siehe Schwesig!) agiert. Heutzutage formieren sich bei Themen, die dem linken Mainstream widersprechen, sofort die Medien und schreiben die betreffende Person ins gesellschaftliche und/oder berufliche Aus. Wenn das nicht hilft, erhält die Rot-SA einfach entsprechende ‚Hinweise‘, indem zu einem ‚breiten Bündnis‘ aufgerufen wird.

  33. #24 Derb

    Das Aussterben der Familie kann doch von den Unternehmen nicht gewollt sein, denn wer stellt dann die Arbeitskräfte?

    (Hervorhebung von mir)
    Ich möchte nicht behaupten, dass das so von den Unternehmen gewollt ist. Vielmehr glaube ich, dass die Manager – übrigens ebenso wie die Vertreter der großen Industrieverbände – agieren wie Politiker und nur auf ihre Vertragslaufzeit blicken. Hauptsache, gut und erfolgreich überstehen, was danach kommt, egal. Da ist man dann gerne bereit, für die paar Jahre dem rotgrünen Mainstream nach dem Munde zu reden und zu handeln.
    Das ist im Mittelstand und bei den Familienunternehmen vermutlich anders.

  34. @WahrerSozialDemokrat:

    haben sie auch seriöse Quellen für ihre Behauptung, dass Homosexualität eigentlich gar nicht existiert? Bei allem Respekt, aber das liest sich für mich wie ein Versuch, sich eine Begründung so hinzubiegen, dass es passt.

  35. VOLKSumERZIEHUNG und GENDERWAHN

    03.03.15

    „“Sehr geehrtx Profx. Lann Hornscheidt“

    Auch an der genderisierten Sprache entzündeten sich die Geister in der gestrigen ARD-Abendsendung „Hart, aber fair“ bei Frank Plasberg – Leserumfrage zur Sendung und zum Genderismus

    (MEDRUM) In der gestrigen Abendsendung der ARD „Hart, aber fair“ mit Frank Plasberg wurde das Thema Gleichstellung von Mann und Frau sowie das Ausmaß und die Auswirkungen der Genderisierung der Gesellschaft diskutiert…““
    http://www.medrum.de/content/sehr-geehrtx-profx-lann-hornscheidt

  36. Genderismus ist auch ein Auswuchs der menschenverachtenden Ideologie Sozialismus.
    Ähnlich wie die Öko-, Bio-, Antiatom- und Klimaerwärmungswahn-Bewegungen.
    Es geht immer darum, die Freiheit des Einzelnen im Namen irgendeiner Ideologie zu beschneiden, ihn zum Sklaven irgendwelcher Gesinnungsdiktatoren zu machen.
    Dafür muß jeder von klein an massiv indoktriniert, manipuliert und wenn nötig mit Gewalt umerzogen werden. Bei Stalin, Adolf und Mao lief es genauso ab.

  37. Olivia Jones in der Kita Piraten-Nest am
    Millerntor in Hamburg.
    Olivia Jones (45) will mit der Geschichte
    „Keine Angst in Andersrum“ schon den
    Jüngsten zeigen, dass es auch andere
    Beziehungsformen als „Frau und Mann“ geben kann.

    Olivia Jones „Keine Angst in Andersrum“

  38. Sprachlos, lassen wir diese reden:
    Kultur ist ihrem Wesen nach etwas, was erspart werden muss, was überhaupt nur aus dem Verzicht auf den Augenblick, was nur mit dem Blick auf die Erben entstehen kann; Kultur ist immer Sorge für die Nachkommen. Hermann Bahr österr. Schriftsteller.
    Ein Volk, das einen schlechten Begriff von Gott hat,
    hat auch einen schlechten Staat, eine schlechte Regierung, schlechte Gesetze.
    Georg Wilhelm Friedrich Hegel (1770-1831)

    Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, das er tun kann, was er will,
    sondern, dass er nicht tun muss was er nicht will.
    Jean Jacques Rousseau

    Moral ist eine Wichtigtuerei des Menschen vor der Natur. Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844 – 1900), deutscher Philosoph, Essayist, Lyriker und Schriftsteller
    “Kinder, die früh sexuell stimuliert werden, sind nicht mehr erziehungsfähig. Die Zerstörung der Scham bewirkt eine Enthemmung auch in allen anderen Bereichen”
    Sigmund Freud
    “Schon der wahre Linke Kurt Tucholsky schrieb: Die Unordnung der Unterleiber versaut ganze Existenzen!”
    Mit der Dummheit kämpfen Götter selbst vergebens. Schiller
    (Jesaja 5:20) . . .Wehe denen, die sagen, daß Gutes böse sei und Böses gut sei, denen, die Finsternis als Licht hinstellen und Licht als Finsternis, denen, die Bitteres als Süßes hinstellen und Süßes als Bitteres!

  39. Es lohnt sich eigentlich gar nicht auf die pseudo-„wissenschaftlichen“ Inhalte des Gender-Gaga einzugehen; interessanter ist es schon, zu sehen, WER diesen geistigen Dünnschiss WIE, WO und WARUM verdealt…
    Um das Thema ging es am Montag bei Plasbergs „Hart aber fair“, wo mann die hysterische Anne Wizorek und Rhetorik-Trampel Anton Hofreiter von den GRÜNEN „erleben“ konnte!
    Dazu fällt mir ein Zitat von Arno Plack („Wie oft wird Hitler noch besiegt?“) ein: „Solange die Menschen, daran gehindert durch eine leib- und lustfeindliche Moral, nicht in Lebensfreude und gemeinschaftlichem Genuß sich solidarisieren, bleiben sie anfällig für jede Art von Faschismus, sei das … ein rechter Faschismus oder ein ‚linker‘. Gesinnungstüchtige finden sich da wie dort, Menschen, die nicht von Sorge um ihre Mitmenschen motiviert sind, sondern von vorgefaßten Ideen des sozialen Lebens. Als Parteiführer und Ideologen ihrer ‚Bewegung‘ werden sie aber darauf hinwirken, den Gegensatz von Gesinnung und Leistung zum Verschwinden zu bringen. In diesem Sinne schrieb ADOLF HITLER in Mein Kampf: ‚Die Gesinnung jedes Nationalsozialisten beweist sich zuerst in seiner Bereitwilligkeit, in seinem Fleiß und Können zur Leistung der ihm von der Volksgemeinschaft übertragenen Arbeit.‘ Wo aber die ‚Arbeit‘ eben darin besteht, die anderen zu nutzbringender Arbeit zu motivieren, sowie in der Kontrolle und Bespitzelung der Arbeitenden, ist der rastlose Eifer des Funktionärs zugleich angestrengteste Arbeit und arbeitslose Gesinnung.“

    Ja, bei Faschismus denke ich längst nicht nur an National- und Einheits-Sozialisten, sondern vor allem – aktuell und zeitgemäß – an die GRÜNEN als Partei von freiheits- und lebensfeindlichen sowie totalitären Geboten, Verboten und Quoten, mit denen sie die arbeitende Erwerbsbevölkerung sozialpädagogisch terrorisieren und umerziehen, woraus sie ihre „materielle“ Existenzberechtigung ableiten (s. Zitat!).
    Während sie z. B. jedes zwischengeschlechtliche Kompliment zur „sexuellen Belästigung“ umdeuten, proklamieren sie ansonsten sexuelle Perversionen wie Inzest (für unsere islamischen Kulturbereicherer mit ihren Verwandtenheiraten), SM-Praktiken und Pädophilie – nein, halt: bei Pädophilie mussten sie vorerst TAKTISCH zurückrudern.
    Und während sie Rauchen und Trinken der Mehrheitsgesellschaft verteufeln, fordern sie die Freigabe von Drogen, wie Özdemir und andere Mischpoke…
    Alles, was Normen verletzt, wird befördert, ansonsten werden – ganz faschistisch! – Verbote und Gebote gefordert, auch gegen freie Rede und freies Denken und den gesunden Menschenverstand!

  40. #49 sunsamu

    Dafür muß jeder von klein an massiv indoktriniert, manipuliert und wenn nötig mit Gewalt umerzogen werden. Bei Stalin, Adolf und Mao lief es genauso ab.

    Es sind, unabhängig vom Typ Braun- oder Rotsozialismus, immer die gleichen totalitären Vorgehensweisen der Linken. Aus diesem Verhaltensmuster kommen sie nicht raus, das ist bei denen offenbar ein kaum heilbarer Gen-Defekt.

Comments are closed.