dschihadistDeutschland war einmal ein normales Land. Die Leute hatten einen normalen Job wie z. B. Dachdecker oder Bankangestellter, gingen am Sonntag normal im Park spazieren und genehmigten sich anschließend ganz normal Kaffee und Kuchen, und wenn Opa Willi Geburtstag hatte, schütteten sie sich mit ihm gepflegt ein paar Jägermeisterchen rein, klar, total normal. Doch irgendwann gaben diese normalen Leute bei Wahlen gefährlichen Irren ihre Stimme, also den Systemparteien, und so irre wie sie waren kümmerten die sich fortan nicht mehr um die normalen Leute, schon gar nicht wenn sie deutscher Abstammung waren, sondern um Perverse und Mörder, kurz um den Abschaum dieser Welt. Normal, daß am Ende die Normalen dafür die Zeche bezahlen mußten.

(Von Akif Pirinçci)

Das Epizentrum der Geistesgestörten ist wie allseits bekannt Berlin, eine Stadt, die auf ihrer Landesfahne die Abbildung eines parasitären Bandwurms trägt. Kongenial zu dieser Stadt gewordenen Geisteskrankheit gibt es den eben besagtes Leiden medial behandelnden „Tagesspiegel„, der den Verlauf der Krankheit nicht allein akkurat dokumentiert, sondern den Angehörigen des Patienten unablässig Trost spendet, indem er das Endstadium als „auf dem Weg der Besserung“ verkauft. Hier ein besonders schönes Beispiel dafür, wie die Ärzte-Depeschen aus der Beklopptenstation an das Volk solcherweise aufgearbeitet sind, daß es sich vor den gemeingefährlichen Irren und Parasiten weiterhin in Sicherheit wiegt:

In Berlin startet diese Woche eine Beratungsstelle für desillusionierte Rückkehrer aus dem Dschihad. Vom Senat finanzierte Betreuer sollen ihnen helfen, in ein friedliches Leben zurückzufinden … 115 000 Euro bezahlt der Senat für 2015 dafür …

Der Dschihad „desillusioniert“, das ist allgemein bekannt. Da rammt man so einer 15-Jährigen eine Eisenstange in die Vagina, und die Drecksau stöhnt dabei nicht einmal anständig. Das hat sich Abdullah, dem es an einem Hauptschulabschluß gebrach, weil er lediglich bis eins und nicht bis drei zählen konnte, echt geiler vorgestellt. Und denkste, so’n Kopf hast du im Nullkommanix tranchiert, neenee, das kann dauern. Wer wischt später die Sauerei weg, he? Klar, der Depp aus Deutschland! Schon ist die Illusion weg, und man ist in der Realität angekommen.

Aber der „vom Senat finanzierte Betreuer“ hilft Abdullah nun, „in ein friedliches Leben zurückzufinden.“ Hier verwechselt „Der Tagesspiegel“ allerdings Einiges. Der Betreuer wird nicht vom Senat finanziert, sondern vom deutschen Steuerzahler, der für diesen Dreck in rudimentärer Menschengestalt morgens um 5 aus dem Bett und malochen gehen muß. Und der Herr Dschihadist hatte auch vorher ein friedliches Leben und ist ja deshalb Dschihadist geworden, weil er ein aufregendes bevorzugte, indem er mit Ratten wie seinesgleichen … aber halt, Moment mal, was hat Abdullah jetzt da unten im Kamelland nun explizit angestellt? „Der Tagesspiel“ hat eine sehr eigenwillige Vorstellung davon:

Vermutlich haben sie mit vermummten Gesichtern stolz Waffen gereckt und mit der schwarzen IS-Flagge gewedelt.

Wie, das war’s? Die haben dort nur „mit vermummten Gesichtern stolz Waffen gereckt und mit der schwarzen IS-Flagge gewedelt“? Nicht mehr? Also wenn Sie mich fragen, klingt das eher so, als hätten sie die Leutchen dort eher ein bißchen geärgert, und die haben ihnen dann als Rache ein Eimer Wasser übern Kopf gekippt. Natürlich darf man nicht vergessen, daß „Der Tagesspiegel“ ein eingetragenes Mitglied der Lügenpresse ist, und immer wenn es um die islamische Seuche geht, ein bißchen lügen tun muß bzw. den Islamkack solcherart parfümieren, daß er nicht arg so stinkt. Freilich gelingt das nicht immer, und die Lüge stinkt dann doch zum Himmel:

… er (der Betreuer) wird auf traumatisierte, desillusionierte Ex-Dschihadisten treffen, die selber Angst und Schrecken fühlten und aus dem Heiligen Krieg zurückkehrten.

Der arme Dschihad-Mann, ein Opfer wie es opferiger gar nicht mehr geht, hat er doch im „Heiligen Krieg“ selbst Angst und Schrecken erfahren und ist nun traumatisiert, in etwa so wie mein Arschloch traumatisiert ist beim Kanonenfurz nach der Verdauung von einem Topf Bohnen und Zwiebeln. Jaja, so ein am Leibe brennender Mensch in einem Käfig ist nun einmal nicht „How I Met Your Mother“, ich meine jetzt was die Gag-Anzahl betrifft. Da kann man schon vor Langeweile ein Trauma erleiden. Deshalb:

Sie brauchen Stabilität, Perspektiven, einen neuen Sinn des Lebens. Zumindest wenn sie nicht vorhaben, den Terror nach Deutschland zu bringen.

Aber sie brauchen auch was zum Ficken, ein hübsches Taschengeld vom „Senat“, eine ordentliche Krankenversicherung, falls sie mal einen Pickel auf der Nase haben sollten oder so, und einen 4er BMW. Der „neue Sinn des Lebens“ kann ja nicht nur darin bestehen, daß man den ganzen Tag Aristoteles liest. Wofür hat man sich sonst fürs Vaterland traumatisieren lassen? Man muß bei solchen Opfern mit Fingerspitzengefühl vorgehen, sonst bringen sie am Ende „den Terror nach Deutschland“, und das kostet dem „Senat“ noch mehr, wenn die Müllabfuhr die ganzen Gliedmaßen und Hirnfetzen vom Asphalt kratzen muß.

Wie gesagt, damals, als solche Idiotenblätter wie „Der Tagesspiegel“ noch nicht komplett von Irren gemacht wurde und man aus lauter Islam-Appeasement und Schiß in der Hose vor diesem Dreck, dem man sich immer noch freiwillig und unablässig ins Land holt, blutsaufende Massenmörder nicht zu armen Schweinen umlügte, damals, als Deutschland noch normal war, hätte man sich für das Leiden des Ex- Dschihadisten auch eine kompaktere Lösung einfallen lassen. Zum Beispiel direkt an der Grenze bei der „Rückkehr“ sie wieder ins Dschihad-Land zurückschicken.


(Im Original erschienen am 31.3. auf der Facebook-Seite von Akif Pirinçci)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

73 KOMMENTARE

  1. Heute ist Gründonnerstag.
    Ich bin in Malaga zur Semana Santa und habe gestern bis spät in die Nacht viele Prozessionen unserer großen christlichen Tradition im Kreise vieler festlich gestimmter Menschen aus ganz Europa erleben dürfen.
    Da traf mich soeben das Foto zu Akif Pirinccis Artikel wie ein Schlag ins Gesicht.

    Der morgige Karfreitag wird im Gedächtnis an Jesus Christus, dem Sohn Gottes, der sich für die Sünden der Welt geopfert hat, gefeiert.
    Auch wer nicht christlichen Glaubens ist, kann sich des Vergleichs zu Mohammed, dessen Nachfolger im Foto oben gerade dessen Anweisungen im Koran folgen, nicht entziehen.

    Am Karfreitag ließ sich Jesus Christus für die Sünden der Welt ans Kreuz nageln.

    An Ostern feiern wir seine Auferstehung.

    Ich danke Akif Pirincci für seine Gedanken.

  2. Wie macht der Akif Pirincci es nur, dass er den Nagel so auf den Kopf trifft und mit brutaler Ehrlichkeit in Köpfe deutscher Dämlichkeit hämmert?

  3. Das Drama:
    „Biedermann und die Brandstifter“ nimmt in der
    Realität seinen Lauf.
    Der Untertitel lautet:
    „Ein Lehrstück ohne Lehre“

    http://de.wikipedia.org/wiki/Biedermann_und_die_Brandstifter

    Dummes altruistisches Verhalten der Gutmenschen führt in die Sackgasse.

    Voraussetzung für ein Gelingen ist ein Intelligenzniveau, das betrügerisches Verhalten identifizieren kann. Diese Voraussetzung ist wichtig, da altruistisches Verhalten aus evolutionärer Perspektive stets dafür anfällig ist, von nicht erwidernden Individuen ausgenutzt zu werden. Bestrafungen sind ebenfalls notwendig. Auch muss das Erinnerungsvermögen stark genug sein, um Betrüger wiederzuerkennen.

  4. Es ist genial, mit welcher Wucht Pirinci mal wieder den Wahnsinn in Worte fasst und beim Namen nennt:

    Vermutlich haben sie mit vermummten Gesichtern stolz Waffen gereckt und mit der schwarzen IS-Flagge gewedelt.

    Genau diese absichtlich verharmlosende Darstellung ist bezeichnend für die ganze Lügenpresse, der Tagesspiegel hat das exemplarisch wieder dokumentiert.
    Frank Buchner widerspricht sich im übrigen ein paar Zeilen später selbst, weil er von „desillusionierten und traumatisierten EX-Dschihadisten“ schreibt…. Wovon denn bitte? Vom „Flaggewedeln“ und „Gewehr in die Luft recken“?
    Da setzt der Tagesspiegel einfach voraus, dass der geübte Lügenpresse-Leser zwischen den Zeilen zu lesen weiß, wie in der DDR.

  5. Akif, der degenerierte Tagesspiegel ist nicht das Problem.

    Das Problem sind Politiker, die mörderische Migranten als ihre Kinder bezeichnen.

  6. Die ungehemmte Einsickerung der Bereicherer in Form von ‚Asylanten‘ (Wer weiss wer dort wirklich asylberchtigt ist) und von Wirtschaftsflüchtlingen verursacht jetzt schon gigantische Kosten, die das ausgeplünderte Wirtsland absehbar nicht mehr finanzieren kann und die Behörden rudern nur hilflos rum.

    Nicht nur, dass gesunde und arbeitsfähige Türken in Berlin zur Hälfte zuhause herumsitzen und sich von der Öffentlichen Sozialfürsorge ernähren lassen, ein weiteres ‚Einkommensfeld‘ wurde von Russen und Türken durch die Realisierung von Pflegebetrug entdeckt.

    Zu den Übeltätern gehören in Mitte vor allem Einwanderer aus Russland und der Türkei. Das ließ sich allein aus den Daten des Sozialamtes herleiten. Menschen mit russischem Pass oder Geburtsort in den ehemaligen Sowjetunion waren sieben Mal häufiger pflegebedürftig als der Durchschnitt. Und knapp zehn Jahre jünger. Bei den türkischen Patienten wurde der Faktor fünf ermittelt. Eine Häufung, die sich kaum durch kulturelle oder soziale Faktoren erklären lässt.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/pflege-betrug-in-berlin-falsche-pflegefaelle-kosten-sozialkasse-50-millionen-euro/11530272.html

    Die Behörden sind außerstande, die Betrügereien nachhaltig zu verfolgen. Die Bezirke haben rechtlich kaum Kontrollmöglichkeiten sagt Stadtrat Szczepanski, von den zahlreichen Anzeigen des Sozialamts „sind leider die meisten Fälle im Sande verlaufen“. „Wir arbeiten gut mit dem LKA zusammen, eine Anklageerhebung bei der Staatsanwaltschaft erfolgt leider nur selten.“ Kein Wunder also, dass er sich „eine Schwerpunkt-Staatsanwaltschaft wünscht“.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/reaktionen-auf-missbrauch-mehr-kontrolleure-gegen-pflegebetrug-in-berlin/11582518.html

  7. Hier ist eh bald Sodom und Ghomorra. Es geht ja täglich weiter in Richtung „Umformung“ von DL.
    Alle reden,aber niemand kann es noch aufhalten 🙁

  8. Der Wahnsinn kennt keine Grenzen.Sind wir ohne es zu wissen in eine absurde Parallel-Version unseres Universums gerutscht und müssen jetzt den Meinungsterror von einem Haufen Geisteskranker erleben,die eigentlich in eine Gummizelle mit einer Zwangsjacke umgeschnallt gehören?

  9. Mit diesem Artikel wurde mein Tag erhellt…Danke!
    Es gibt sie noch, Menschen mit klarem Verstand. Allen ein ruhiges besinnliches Osterfest.

  10. Die Lügenpresse und die Politik wissen genau, dass der Durchschnittsmichel in seiner kleinen Welt mit Tunnelblick gefangen ist und nicht über den eigen Tellerrand schaut.
    Darum ist es so einfach, diesen Michel zu manipulieren und mit Lügen voll zu müllen.

  11. #9 Templer2014 (02. Apr 2015 10:46)

    Und es kommt die Agitprop wieder angeklappert mit Tränendrüserei („halb verhungerte Boat-People vor Lampedusa“) und dem dümmlichen „man muß die Schleuserbanden zerschlagen“.

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article138971398/Dieser-Exodus-ist-ein-unfassbar-grosses-Geschaeft.html

    NEIN! Man muß alle illegal Eingereisten rauswerfen. Grenzen zu. Nix „Asyl“. Dublin II/III durchsetzten, ablehnen, ablehnen, ablehnen, abschieben abschieben abschieben. Nur, wenn die Horden aus Pakistan, Eritrea, Afrika, Islamien keinen Grund mehr haben, das Weltsozialamt zu überrennen und ihre Chancen gegen Null tendieren, hört die Schleuserei auf. „Banden zerschlagen“, solange jeder Kral in Afrika weiß, daß man, einmal auf europäischem Boden, einfach nur nach Deutschland reist und dann nie wieder wegmuß, ist für die Tonne.

  12. OT

    Neues von den islamischen „Rockern“, also eingewanderten Verbrechern, die in Stuttgart Krieg führen wollten: Polizei kommt mit klarer Ansprache auf deren Seiten. Mit vollem Text:

    http://www.bild.de/regional/stuttgart/polizei/rocker-marschieren-in-stuttgart-polizei-reagiert-auf-facebook-40388372.bild.html

    Auch gut (bitte auch MACHEN!):

    Der Präsident der Red Legion kann jetzt nach einem Urteil des Verwaltungsgerichts Stuttgart sofort aus Deutschland ausgewiesen werden. Der türkische Staatsangehörige (32) hatte einen Eilantrag gegen die Abschiebung eingereicht. Doch die Richter lehnten den Antrag ab. Begründung: Der Rocker musste wegen mehrerer Straftaten mehr als drei Jahre ins Gefängnis. Sein Verhalten stelle auch gegenwärtig „eine tatsächliche und hinreichend schwere Gefahr dar.“

    RAUS! Und den ganzen Balkan-Türk-Kurden-Schmutz der „Rocker-Banden“ gleich hinterher.

  13. Wenn sich mal anschaut, mit welchem Aufwand der Bildungsplan für Ba-Wü ausgefeilt wird, bis in wekche Verästelungen Ursachen und Folgen ermittelt werden, dann frage ich mich, warum solcher Aufwand nicht auch für die Betrachtung der Asylproblematik/Einwanderung/Usurpation und Ausrottung des deutschen Volkes betrieben wird. Interessant ist auch, sich die Entwickung innerhalb unseres Landes seit den 68er Jahren anzusehen:
    Abschaffung der Autoritäten
    „mein Bauch gehört mir“
    Marsch durch die Institutionen
    freie Liebe
    Auflösung der Familienstrukturen
    Pädophilie
    Inzest
    Genderisierung
    Islamisierung
    „Nie wieder Deutschland“
    Selbstauflösung der christlichen Kirchen
    usw. usw. ohne Anspruch auf Vollständigkeit –
    und wir dürfen sicher sein, dass da noch mehr geplant ist.

  14. #3 Marija (02. Apr 2015 09:44)
    Wie macht der Akif Pirincci es nur, dass er den Nagel so auf den Kopf trifft und mit brutaler Ehrlichkeit in Köpfe deutscher Dämlichkeit hämmert?
    Teil eins des Satzes ist glasklar zu unterschreiben,aber in den Köpfen dieser hirnlosen Masse kommt trotz unablässigem Hämmern NICHTS an!!
    Allen Pi-lern ein schönes Osterfest.

  15. Es braucht exakt die Sprache Akifs, um diesen Wahnsinn deutlich zu machen. Da ist jede Zurückhaltung unangebracht. In Wahrheit reicht unsere Sprache nicht mal, um die Niedertracht der Handelnden korrekt zu benennen.

    Akif for President.

  16. Und die Linkinnen/Grüninnen haben immer noch das Gefühl, dass die orientalische Morgenwelt, ein Traum aus 1001 Nacht ist. Mit den Beduinen Gusgus mampfend auf dem Perserteppich sitzend der Bauchtänzerin und dem Schwertschlucker beiwohnen. Und zum Tee Datteln, Feigen und Süss futtern. Träumt schön weiter, das Erwachen wird tragisch. Und nicht mal dann sehen sie es ein. Kennt ihr die Zeitschrift Mysteries von Luc Bürgin? Manchmal etwas Esoterisch Kryptisch und kommt alle zwei Monate. Dies mal ist ein guter Bericht über Juden, Christen und Moslems mit ihren schärfsten Psalmen Ferse und Suren drin. Sehr lesenswert.

  17. Akif macht einen Denkfehler, mit dem er aber nicht allein steht:

    Er erklärt sich das Wieder-Einreisen-Lassen und die staatliche Hätschelung der Rückkehr-Dschihadisten als Ergebnis von Irre-Sein, von Verrücktheit.

    So sieht es auf den ersten Blick auch aus.

    In der Politik passiert aber nichts zufällig. Alles ist so, wie es passiert, auch gewollt.

    So finanziert der Staat unter dem Stichwort „Kampf gegen rechts“, auf Veranlassung der ihn beherrschenden Blockparteien, etwa auch kriminelle, gewalttätige Schlägertrupps, die sich selbst „Antifa“ nennen. Einziger Zweck ist es, kritische, oppositionelle Bürger und Vereinigungen einzuschüchtern, und sie von der Ausübung ihrer Grundrechte abzuhalten.

    Man lässt Serien-Kriminelle, die sogenannten „Intensivtäter“, auf freiem Fuß, damit sie die Bürger einschüchtern und ein allgemeines Unsicherheitsgefühl entsteht, in der sich die Menschen nach einem „starken Mann“, einem Diktator (oder diktatorisch regierenden Bundeskanzler) sehnen.

    In gleicher Weise will man möglichst viele terroristische und psychopathische Gewalttäter – die „Rückkehr-Dschihadisten“ – in Deutschland haben, um sie im Bedarfsfall gegen das eigene Volk und insbesondere Bürger, die das System durchschaut haben, einzusetzen. Sie sollen im Volk Angst und Schrecken verbreiten, damit sich niemand mehr traut, den Mund aufzumachen.

    Das wirkliche Problem sind nicht die „Rückkehrer“ – dieses Problem ließe sich leicht lösen, in dem man die Rückkehrer einfach nicht wieder einreisen lässt. Nein – das Problem sind Politiker, die eine gegen das Volk gerichtete Politik machen. Sie müssen gestürzt werden.

  18. #7 aristo (02. Apr 2015 10:41)
    Akif, der degenerierte Tagesspiegel ist nicht das Problem.

    Das Problem sind Politiker, die mörderische Migranten als ihre Kinder bezeichnen.

    Das größte Problem sind die Normalbürger, die den ganzen Unfug, den die Leidmedien und „unsere“ Volkszertreter absondern, für bare Münze nehmen.

  19. #7 aristo (02. Apr 2015 10:41)

    Akif, der degenerierte Tagesspiegel ist nicht das Problem.

    Das Problem sind Politiker, die mörderische Migranten als ihre Kinder bezeichnen.
    – – –
    So ist es.
    (Aber der Text ist mal wieder brillant geschrieben.)

  20. Akif hat Recht: Die irre Bande in Berlin kümmert sich nicht um ihr eigenes Volk, sondern nur um den Abschaum der Welt.

    Was logisch ist, denn Geistesgestörte kommen mit Leuten am besten klar, die ähnlich ticken wie sie selbst.

  21. “Vermutlich haben sie mit vermummten Gesichtern stolz Waffen gereckt und mit der schwarzen IS-Flagge gewedelt.“

    Und davon sind die so traumatisiert? Was macht man denn mit denen, die dem islamischen Kult gefrönt haben und zum Beispiel Steinchen und Messerchen in die Hand genommen haben ?
    Dürfen die jetzt als Therapie im Sandkasten mit Förmchen spielen?

  22. Auch wenn die Sprache von Akif brutal ist, geanu so muß man die Politik und die Medien
    ( hier Tagesspiegel) auf ihr wirklich degeneriertes Handeln hinweisen.
    Apropros Tagesspiegel: Ich habe im Bekanntenkreis viele Abonnenten dieses Mistblattes, die sich bei dessem Erwähnen moralisch überlegen fühlen und stolz darauf sind, kein anderes Blatt zu lesen.
    Zu Akif: Wie hält er dieses Land noch aus, bei seinem Erkennen der ganzen Zusammenhänge ?
    Ich bewundere ihn und seine deutliche Sprache.

  23. Wir Altgermanen feiern jetzt die „Tag und Nacht Gleiche!“ Am 20 und 21 März, wann sie eigentlich, aber da zu feiern hat die „Siegerreligion“ verboten. Man passt sich halt an.
    Wir feiern aber ein Fest des „Wissens“, nicht Fantasievorstellungen.

  24. Zum Glück gibt es noch Leute wie Akif Pirincci, die glasklar diesen Irrsinn beim Namen nennen. Sonst käme man manchmal in die Versuchung: wer sind die Wahnsinnigen, die oder wir?

  25. „Mohamed“ aus Marokko, ein Tageslügel-Praktikant beschwert sich in seinem Blog, dass er von der Ausländerbehörde in Berlin nicht den unbefristete Daueraufenthalt bekommt. Grund: Die Kümmer-Existenz als Tageslügel-Praktikant ist der Behörde zu unsicher.

    Dafür darf „Mohamed“ beim Tageslügel ordentlich rumstänkern über Stéphane Ravier, einem FN Bezirksbürgermeister von Marseille, der auf verlorenem Posten sich gegen die Islamisierungs-Überflutung seiner Heimatstadt stemmt, und der jungarabische Hetzer „Mohamed“ ihn kurz und bündig als „Faschist auf dem Bürgermeistersessel“ von der Tageslügel-Redaktion instruiert bezeichnen darf.

    http://www.tagesspiegel.de/politik/front-national-in-frankreich-nichts-geht-mehr-im-norden-von-marseille/11517210-3.html

    (Marseille wird die erste größere Stadt in Westeuropa sein, die vollständig islamisiert sein wird, also so richtig nach dem Geschmack von Mohamed und wohl auch dem Tageslügel).

    P.S. Wie man hört, gibt es reihenweise Kündigungen von langjährigen Tageslügel-Abos, ob dies mit der Formierung auf Lügenpresse als regierungsamtlicher Postillion oder mit dem Unvermögen des Tageslügels zusammenhängt, die Austräger der Zeitung vernünftig zu bezahlen, darüber streiten sich die Experten noch.

  26. „Vermutlich haben sie mit vermummten Gesichtern stolz Waffen gereckt und mit der schwarzen IS-Flagge gewedelt.“

    Ups und vom Waffen recken und Fahnen wedeln wurden sie traumatisiert?? Haben die beim Senat und beim Tageslügel einen an der Klatsche??

  27. # 35

    der Tageslügel könnte doch diese traumatisierten Rückkehrer in die Redaktion einstellen und zumindest als Austräger. Das würde doch diesen Traumatisierten vom Fahnenschwenken die Würde zurück geben 🙂

  28. #35 SirHenry

    P.S. Wie man hört, gibt es reihenweise Kündigungen von langjährigen Tageslügel-Abos, ob dies mit der Formierung auf Lügenpresse als regierungsamtlicher Postillion oder mit dem Unvermögen des Tageslügels zusammenhängt, die Austräger der Zeitung vernünftig zu bezahlen, darüber streiten sich die Experten noch.

    Das ist doch mal eine gute Nachricht! Obwohl ich Schadenfreude eigentlich nicht gut heiße.

  29. #36 SirHenry (02. Apr 2015 12:53)
    Danke für die Info zum Tagesspiegel und „Mohammed“. Nur durch Abo-Kündigung merken die es.

  30. Pirinçcis Link zum „Tagesspiegel“ ist der falsche, es fehlt, was die Leser von dieser therapeutischen Maßnahme halten: „Das Entsetzen packt einen“, schreibt reposte, „wenn man diesen Tagesspiegel-Artikel liest. Nicht über die Rückkehrer, sondern über einen Staat, der diesen Galgen-vögeln das Händchen hält. … Deutschen, die in der Ukraine an der Seite der Separatisten kämpfen, soll die deutsche Staatbürgerschaft aberkannt werden. Tätern wie den Dschihadisten wird hier der Opferstatus zuerkannt. Ein Hohn! Und widerlichste weil unmenschlichste Verachtung der wirklichen Opfer“:

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/ex-is-kaempfer-sollen-in-normalitaet-zurueck-berlin-betreut-dschihad-rueckkehrer/11572768.html

    Der „Tagesspiegel“-Mensch, der um Verständnis für die „verstörten Dschihadisten“ buhlt, die nur ein bisschen Krieg gespielt haben („vermutlich haben sie mit vermummten Gesichtern stolz Waffen gereckt und mit der schwarzen IS-Flagge gewedelt“), ist Lokalredakteur Frank Bachner.

    Zuständig ist Innensenator Henkel und hier kann man studieren, wer zu den „Unterstützern“ dieses „Violence Prevention Network“ gehört: vier Bundes-, sieben Landes-ministerien, die Bundeszentrale für politische Bildung, die Europäische Union… Das hundertste aufgeblähte Sozial-arbeitergedöns, das gemütliche Planstellen mit Gute-Tat-Bonus garantiert, Gesamtbudget 1,3 Millionen:

    http://www.violence-prevention-network.de/ueber-uns/partner-und-unterstuetzer

  31. Nachdem es dem Sozialarbeiterstaat nicht gelang, die Radikalisierung und Ausreise der Islamisten zu verhindern, soll es der Sozialarbeiterstaat nun fertigbringen, die zurückgekehrten radikalisierten Islamisten zu deradikalisieren.

    Viel Erfolg.

    An der Sozialarbeiterlogik werden wir noch zugrunde gehen.

  32. Der Tagesspiegel ist ein Paradeblatt für Volksverdummung:

    „Wer die Wahrheit weiß und sie als Lüge bezeichnet ist ein Verbrecher“.

    Dr. Heiner Geisler

  33. Ich hab Angst um den Pirincci. Der Herrgott möge ihn beschützen vor den Angehörigen unserer befreundeten Religion.

  34. #43 um Gottes willen

    „Wer die Wahrheit nicht kennt, ist nur ein Dummkopf. Wer sie aber kennt, und sie eine Lüge nennt, ist ein Verbrecher.“

    Gallileo Gallilei

  35. #36 SirHenry:

    Wie man hört, gibt es reihenweise Kündigungen von langjährigen Tageslügel-Abos,…

    Das glaube ich erst, wenn die neuen IVW-Zahlen da sind. Verlieren tun sie alle, in erster Linie, weil die Kundschaft sich umsonst im Internet bedient, nach den letzten Zahlen sind die Einbußen beim „Tagesspiegel“ aber geringer als bei anderen: nur 2100 von 85.800 Abos weniger im Vergleich zum Vorjahr.

  36. Das ist so KÖSTLICH und ERFRISCHEND zu lesen in unserer sonstigen Presselügerei. Pirincci kann das noch besser als Kewil.

    Lieber Kewil, einen zweiten Platz hinter Pirincci in meiner ganz privaten Autoren-Hitliste ist immer noch hervorragender Platz!

  37. Ich grüsse hier alle PI-ler.

    Allen voran Tolkewitzer (kenne ich persönlich, Gott sei dank), Babieca, Nara Ben Nemsi, lorbas, Felix Austria, Dativ.

    Und an alle. Ich wünsche Euch eine frohe Ostern.

    Geniessen wir diese Feiertage noch, solange wir noch dürfen.

  38. Die Sprache Akifs ist zwar, ähmm, ja, sehr drastisch, aber….
    unglaublich punktgenau. Bravo!!!
    Das nenne ich „gesunden Menschenverstand“, an dem es den uns Regierenden offensichtlich fehlt, oder, den sie aufgrund obskurer Einflußnahme von xyz nicht umsetzen dürfen.

    Die Lage in unserem Land wird immer prekärer. Gewünschte Überflutung mit Invasoren, das Abgeben von Souveränität an nicht gewählte Institutionen, die kalte Enteignung durch Nullzinsen und evtl. sogar Strafzinsen, künstliche Inflation, etc.
    Allein mit Kritik in diversen Blogs und Foren kann man jedenfalls nichts mehr ändern.

    Wer wirklich glaubt, das Schlamassel durch sein Wahlverhalten – oder gar durch die diversen „Gidas“ – ändern zu können, ist sehr naiv.

    Ein zukünftiger Bürgerkrieg ist wohl leider nicht mehr abzuwenden.

    Aus dieser bitteren Erkenntnis möge jeder selbst die Konsequenz ziehen.

    Euch allen hier ein frohes und friedliches Osterfest!

  39. #20 vonPaul (02. Apr 2015 11:07)

    Danke ‚vonPaul‘!
    Genau den Nachsatz wollte ich noch drunter schreiben, dass leider eben nichts davon ankommt und das deutsche Volk nur dumm steht und schaut – dann kam das Telefon dazwischen.

  40. Vermutlich haben sie mit vermummten Gesichtern stolz Waffen gereckt und mit der schwarzen IS-Flagge gewedelt.

    …oder haben sie nicht eher stolz mit vermummten Gesichtern verschmierte Messer gereckt und mit abgeschnittenen Köpfen gewedelt?!

  41. Das beste sind die Kommentare unter dem TS Artikel. Bis auf en paar, die so aussehen, als hätte sie die Redaktion selber geschrieben, ist der Tenor ziemlich deutlich. Und das im linksextremen Tagesspiegel.
    Der Autor muss entweder komplett den Verstand verloren haben oder ist ein Troll, der versucht mit groben Übertreibungen eine Gegenreaktion unter den Lesern zu provozieren. Im letzteren Fall: chapeau. Aber das ist wohl eher unwahrscheinlich. Der meint das vermutlich ernst.

  42. #30 pean

    Zu Akif: Wie hält er dieses Land noch aus, bei seinem Erkennen der ganzen Zusammenhänge?

    Wo wollte er denn auch hin mit seinen Ansichten zum ISSlam? In die Türkei? In D lässt man ihn nur (noch) in Ruhe, weil er einen Mihigru hat und ziemlich bekannt ist.
    Hier noch die (Halb-OT) neueste Durchhalteparole des Zweiten Dressur-Fernsehens:
    Vorgestern wurde freudig erregt verkündet, dass das starke Duo in Europa, die konservative (sic!) Merkel und der sozialistische Hollande gemeinsam… usw.
    Merkel und konservativ? Selten so gelacht, die Schenkelklopfer unserer Medien reißen einfach nicht ab. 😆

  43. Volle Zustimmung zu diesem Artikel, auch und gerade hinsichtlich der Wortwahl. Man muss den Dreck der Menschheit auch als diesen bezeichnen. Und jeder, der dies möchte, soll ausreisen. Allerdings darf es dann keinen Rückkehrer geben, wobei nach meiner Meinung der Zweck die Mittel heiligt.

  44. #45 Der boese Wolf (02. Apr 2015 13:50)

    #43 um Gottes willen

    „Wer die Wahrheit nicht kennt, ist nur ein Dummkopf. Wer sie aber kennt, und sie eine Lüge nennt, ist ein Verbrecher.“

    Gallileo Gallilei
    —————————————-

    Danke!

  45. Danke Akif,Du hast mein Tag gerettet !!

    Nicht,was du schreibst sondern wie du es schreibst –
    Make my Day

  46. A.K.I.F =
    Allen
    Konformisten und Koranfans
    In die
    Fresse…

    …jedenfalls sprachlich!

  47. “ … und immer wenn es um die islamische Seuche geht, ein bißchen lügen tun muß bzw. den Islamkack solcherart parfümieren, daß er nicht arg so stinkt.“

    Das macht einfach Spass den Akif zu lesen.
    Danke
    Amen

  48. Es ist einfach nur der pure Wahnsinn, was sich die Qualitätshirnwäsche alles noch erlaubt. Obwohl sie in ihrem Geschäft absolut schmerzfrei sind, fangen sie dennoch an zu weinen, wenn man sie das nennt, was sie faktisch sind:

    LÜGENPRESSE!!!!!!!

    Die 115000 EU-Dollar für erbärmliche kleine dumme Mörder beweisen nur, dass die Berliner es wirklich zu haben scheinen. Der Bereicherungsreichtum macht es offenbar möglich, Herzlichen Glückwunsch!

    Akif, Dein Sprachstil, an dem ich mich am Anfang in ganz sensiblen Momenten auch mal gestört habe, allerdings nicht oft, ist durchweg nur noch angebracht angesichts des alltäglichen bodenlosen Wahnsinns. Mach weiter so! So hart und treffend wie nur möglich!

  49. #20 vonPaul

    …in den Köpfen dieser hirnlosen Masse kommt trotz unablässigem Hämmern NICHTS an!!

    Genau das weiß unsere Berliner Nomenklatura auch! Solange die Pegidas nur bei maximal etlichen Tausend verharren und die AfD allenfalls gerade den Einzug in Parlamente schafft, wird sich überhaupt nichts in Berlin und anderswo bewegen. Erst wenn es flächendeckend so wie ’89 in der DDR wird, kommen die Berliner Geistesgestörten (©Akif P.) langsam ins Grübeln.

  50. #16 Babieca (02. Apr 2015 11:01)

    OT

    Neues von den islamischen „Rockern“, also eingewanderten Verbrechern, die in Stuttgart Krieg führen wollten: Polizei kommt mit klarer Ansprache auf deren Seiten. Mit vollem Text:

    http://www.bild.de/regional/stuttgart/polizei/rocker-marschieren-in-stuttgart-polizei-reagiert-auf-facebook-40388372.bild.html

    Auch gut (bitte auch MACHEN!):

    Der Präsident der Red Legion kann jetzt nach einem Urteil des Verwaltungsgerichts Stuttgart sofort aus Deutschland ausgewiesen werden. Der türkische Staatsangehörige (32) hatte einen Eilantrag gegen die Abschiebung eingereicht. Doch die Richter lehnten den Antrag ab. Begründung: Der Rocker musste wegen mehrerer Straftaten mehr als drei Jahre ins Gefängnis. Sein Verhalten stelle auch gegenwärtig „eine tatsächliche und hinreichend schwere Gefahr dar.“

    RAUS! Und den ganzen Balkan-Türk-Kurden-Schmutz der “Rocker-Banden” gleich hinterher.

    Kann man die: 4 Millionen Türken in Deutschland aber allein in NRW schon 4,3 Millionen – Wie geht das denn ❓ , auch gleich alle mit rausschmeissen ❓

  51. #58 unverified__5m69km02
    Danke für den Link.

    Wahrscheinlich waren Mannheimers Äußerungen bezüglich Co-Pilot letzte Woche etwas übereilt, wer weiß es letztlich ganz genau? Bei seinem Einsatz für die Islamkritik in Deutschland ist das allerdings mehr als verzeihlich!
    Er ist und bleibt unersätzlich, sein Wissen, Durchblick und Klartextstil sind absolut beeindruckend. Und unverzichtbar, solange es nicht auch der Allerdümmste verstanden hat!

  52. #13 GKFD (heißt was?)
    Der Bürgermeister von Philadelphia, Mr. Nutter oder Nutty von Nuttingham(?) protestiert gegen die „Werbung“ mit einem Originalbild des GröFaZ mit dem damaligen Großmufti und Oberantisemiten von Jerusalem?
    Really nutty!

  53. #63 pippo kurzstrumpf der erste (02. Apr 2015 18:09)

    Akif, Dein Sprachstil, an dem ich mich am Anfang in ganz sensiblen Momenten auch mal gestört habe, allerdings nicht oft, ist durchweg nur noch angebracht angesichts des alltäglichen bodenlosen Wahnsinns. Mach weiter so! So hart und treffend wie nur möglich!
    ———————-

    x2
    wie soll man diesen wahnsinn dieser geistesgestörten vollidioten „gesittet“ kommentieren?! unmöglich wenn man noch ein kleines bisschen leben und 1 oder 2 testosterönchen in sich hat.
    DANKE AKIF!!!!

  54. Mal was OT

    Vorhin hab ich grad in irgendso einem Lügenblatt gelesen das noch kein einziges Absturzopfer identifiziert wurde. Vor ein paar Tagen wurde uns gesagt der Copilot wäre identifiziert. Was soll man bitte davon halten?

  55. @#1 Patriot

    Die Rumänen sind zu Recht ziemlich entnervt von dieser Art der Berichterstattung.
    Die Täter sind keine Rumänen, das sind Roma, Zigeuner, in Rumänien als Landplage verschrieen.

  56. #48 Simbo (02. Apr 2015 14:17)
    – – –
    Ostergrüße zurück, Simbo.
    Hop Schwiiz!

  57. Wovon denn bitte? Vom “Flaggewedeln” und “Gewehr in die Luft recken”?

    Die aus Europa einreisenden Möchtegern-Dshiaisten werden von den wahren IS-Terroristen natürlich nicht nicht für voll genommen. Die lassen diese Loosern keine Christen ermorden noch an die Front um zu sterben. Einfach gesagt : zu blöd.
    Und nachdem diese Looser nur Latrinen putzen und Strassen von Blut reinigen durften kommen genau diese Looser zurück nach Europa. Und ja, natürlich sind die jetzt traumatisiert. Keiner hat sie lieb. Europa hat sie nicht lieb, die Eltern nicht mehr und IS schon garnicht.
    Jetzt kommt das Abstruse:
    was bitte wollen die jetzt hier wo sie keiner haben will und nicht leben wollten ?

    Noch Fragen ???

  58. #61 Trinitarier:
    Hier ist mein Lieblings-Zitat aus Akifs Artikel:

    …daß “Der Tagesspiegel” ein eingetragenes Mitglied der Lügenpresse ist…

    🙂
    Akif = einfach unnachahmlich gut!

  59. Wir müssen unsere Grenzen endlich dichtmachen? Hmmmm… Ich hoffe aber „es hat niemand die Absicht eine Mauer zu errichten“ 😉 Merkt ihr noch was?

Comments are closed.