Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-ErbeDie Stadt Bayreuth [Foto: Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe] hat den Vertrag mit der Partei „Alternative für Deutschland“ (AfD) zur Anmietung der Stadthalle für eine Vortragsveranstaltung mit der AfD-Europaparlamentarierin Beatrix von Storch am Mittwochabend aufgekündigt. Die geplante Veranstaltung entspräche nicht dem vom Stadtrat festgelegten Widmungszweck der Stadthalle. Der AfD-Kreisverband überlegt noch, gerichtlich dagegen vorzugehen. Bei der Veranstaltung des Bayreuther Kreisverbands der AfD sollte die AfD-Europaabgeordnete Beatrix von Storch über „Political correctness oder: Wie Themen zu Tabus gemacht werden“ reden. (Der komplette Artikel kann beim Nordbayrischen Kurier nachgelesen werden)

» Kontakt: oberbuergermeisterin@stadt.bayreuth.de

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

94 KOMMENTARE

  1. Die rechtsradikalen türkischen Graue Wölfe dürfen überall in Deutschland tagen. Westfalenhalle Dortmund, Grugahalle Essen und Veltinsarena.her Erdowahn darf in jeder Halle reden, zeitweise wird zb. die Grugahalle zu einem türkischen Wahllokal umfunktioniert.

    Da kann doch etwas nicht stimmen in Deutschland.

  2. Das saudämliche Gesülze einer „freiheitlich-demokratischen Rechtsordnung???“ in der „BRD“, ebenso die scheinheilige Bezeichnung dieser abartigen Staatssimulation als „Rechtsstaat“ sind genauso verlogen wie die Behauptung, Islam sei Frieden.

    Aber laut Wachtel gehört ja beides zusammen.

    Wo sie recht hat, hat sie recht!

  3. Auch wenn viele hier die AfD für zu lasch (oder schlimmer) halten, zeigt diese Meldung aber auch, dass die AfD nicht sehr viel falsch gemacht haben kann. Auf jeden Fall fürchten die Altparteien die AfD als gefährliche Konkurrenz.

  4. …die Bayreuther Politiker*innen und
    Politikaxs (gender) versuchen doch nur
    die Reputationsmesslatte der
    Bayreuter Universität (Peter Häberle
    und Kumpels) zu erreichen.

  5. Dem Linkspopulismus in Deutschland muss entschieden begegnet werden!
    Zuerst mit der Abwahl der linken Parteien SPD/CDU/CSU/Linken/Grünen!
    Weg mit diesen dämlichen Volksverrätern!

  6. Das sieht ganz nach einer absurden politisch-korrekten Pirouette aus, um keinen Stress mit den Sturmabteilungen der Nationalen Front zu bekommen. Im übrigen sollte die AfD der Stadt Bayreuth wenigstens Gelegenheit geben, den Unterschied zwischen einer „internen Veranstaltung“ einer Partei und dem Vortrag der Europaabgeordneten auf einer Parteiveranstaltung zu erläutern:

    Die geplante Veranstaltung entspräche daher nicht dem vom Stadtrat Bayreuth festgelegten Widmungszweck der Stadthalle, heißt es in einer Mitteilung. Zulässig seien nur interne Veranstaltungen von Parteien und Wählergruppen ohne Kundgebungs- oder Werbecharakter. Lediglich im Vorfeld von Wahlen werde die Stadthalle auch für öffentliche Parteiveranstaltungen zur Verfügung gestellt.

  7. Ist aber schon ein unglückliches Foto vom verhärmten Herrn Oberbürgermeister!

    Wollen wir hoffen, dass er kinderlos ist und nicht die ganze Schwulen-Szene in tiefste Depressionen zieht…

  8. Wieder Doppel-Name. Wieder eine O-Bürgermeisterin die mehr aussieht wie ein Mann als eine Frau.

    Tut mir leid das sagen zu müssen.

  9. Das System duldet keine echte demokratische Opposition. Da wird mit allen Mitteln verleumdet, verfemt und verteufelt. Und alle Mitläufer und Karrieristen machen mit. Wir brauchen dringend eine grundlegende Systemreform oder unsere Kinder haben keine Zukunft mehr.

  10. #7 WahrerSozialDemokrat (07. Apr 2015 19:58)

    Der war gut.

    Tja, was hat nun Lucke von seinem Schleimkurs….

  11. es wird die Zeit kommen, in der die „Grün_Innen“ & Co keine Verantaltungsorte mehr finden werden.

    Diesen „Demokraten“ kann man nur mit ihren eigenen „demokratischen“ Mitteln begegnen.

    Es summiert sich auf, immer weiter und weiter.

  12. OT,- Hamburg,
    Schlägerei in der U1: Wer kennt diese Männer?
    7. Dezember 2014. Es ist morgens, kurz nach halb sieben: In der U1 eskaliert ein verbaler Streit zwischen zwei Männern. Der Täter schlägt mit der Faust und dem Ellenbogen mehrfach auf das Gesicht des 23-jährigen Opfers ein. Anschließend tritt er ihm auch noch gegen den Kopf. Das Opfer erleidet eine Platzwunde unter dem Auge und Prellungen im Gesicht. Der Tatverdächtige ist 20-25 Jahre alt, trägt einen Kinnbart und kurze schwarze Haare 🙂 , die an den Seiten abrasiert sind. Er war mit einer dunklen Hose, einer dunklen Jacke und einem roten T-Shirt bekleidet, Quelle mit Foto, —> http://www.mopo.de/polizei/wandsbek-gartenstadt-schlaegerei-in-der-u1–wer-kennt-diese-maenner-,7730198,30360088.html, Meldung vom 7.4,2015 um 14 Uhr

  13. Ein neuerlicher Beleg dafür, daß mit „Parteien“ und „Wählen“ kein Staat mehr zu machen ist. Es gilt nur mehr, eine mittlerweile für jedermann sichtbare Diktatur zu bekämpfen.

  14. Mancher hier im Blog bezeichnete die AfD in den letzten Monaten ja schon als selbst zu den Blockparteien gehörend. Davon ist sie noch weit entfernt, wie das völlig unprofessionelle Verhalten dieser Bürgermeisterin zeigt.

  15. „Zulässig seien nur interne Veranstaltungen von Parteien und Wählergruppen ohne Kundgebungs- oder Werbecharakter.“.

    Wenn das allgemein so ist, dann ist es so.
    Es werden sich ja wohl noch andere Räumlichkeiten finden lassen.

  16. #8 Simbo (07. Apr 2015 19:59)

    Mal googlen, sie setzt sich ganz stark für Lesben und Schwule ein!
    Die AfD ist zu sehr familienbetont!

  17. Am 26. April soll in der König-Pilsener-Arena in Oberhausen eine Großveranstaltung der türkisch-rechtsextremistischen Grauen Wölfe stattfinden.
    ———-
    Kann es sein dass man Deutsche in Deutschland benachteiligt?!
    Kann es sein dass man Angst hat vor Fremden aber bei Deutschen alles Knallhart durchzieht?
    Kann es sein dass Deutschland lieber gewalttaetige Menschen hat als Frieden liebende?
    Kann es sein dass wir Deutsche ganz einfach verarscht werden dass es schoener nicht mehr geht?!

  18. Die geplante Veranstaltung entspräche nicht dem vom Stadtrat festgelegten Widmungszweck der Stadthalle.

    Wer hat, wie, wo, was festgelegt als Widmungszweck??? Der Stadtrat oder das Volk? Im demokratischen Zweifel ja wohl eher das Volk! Oder wer hat es bezahlt? Oder steht in der Nutzung explizit, die AfD darf nicht? Bzw. nur vom Stadtrat genehme Parteien dürfen…

    Das bezweifle ich!

    Würde das Gender auch gegen ISIS-Veranstaltung in „ihres Stadthalle“ aufbegehren oder sich freiwillig in Schweigen islamisch verhüllen???

    Der AfD-Kreisverband überlegt noch, gerichtlich dagegen vorzugehen.

    Wie? Die überlegen noch? Wofür gibt es denn die Partei? Oder wofür gründet man denn ne Partei?

    Mensch. Mensch, Mensch, demnächst überlegt ihr euch auch noch, ob man gerichtlich gegen Vergewaltigung vorgeht, weil der Stadtrat damit die Willkommenskultur als Widmungszweck Deutschlands begründet…

    Was Russen, Franzosen und Amerikaner zur Befreiung als BRD-Gründung schon zur Erniedrigung festlegten und dem im Koran ein ganzes Kapitel „Die Beute“ als Widmungszweck dient…

  19. Ich erlaube mir, mal ein kurzes OT einzufügen.

    Zu: Tröglitz / Brand in Asybewerberunterkunft

    Ermittlungen in alle Richtungen

    Immerhin:

    „Laut Schmökel wurde unter dem Namen „Kanister“ eine Ermittlergruppe mit der Lösung des Falls beauftragt. Die Gruppe mit 17 Beamten ermittle… in alle Richtungen. Vermutet werde, dass die Täter aus dem rechten Spektrum stammten. Allerdings werde auch erwogen, dass die Tat von Personen begangen worden sein könnte, deren Ziel es war, genau dieses politische Spektrum zu diskreditieren. Schmökel sagte weiter, die Täter seien mit Gewalt in das Gebäude eingedrungen und hätten an mehreren Stellen Brandbeschleuniger verwendet. Laut dem LKA-Chef hatten sie Kanister dabei, die der Ermittlergruppe nun den Namen gaben.“

    Quelle: MDR

    Innenminister und Landrat hatten diese Ausgewogenheit typischerweise nicht vorzuweisen. OT Ende.

  20. http://de.wikipedia.org/wiki/Brigitte_Merk-Erbe

    Im März 2006 erreichte sie bei der Wahl des Oberbürgermeisters mit 23,73 Prozent einen Achtungserfolg.[1] Sechs Jahre später wurde sie zur Oberbürgermeisterin gewählt. Sie setzte sich – unterstützt von SPD und Bündnis 90/Die Grünen – am 25. März 2012 in der Stichwahl mit 52,77 % der Stimmen gegen Amtsinhaber Michael Hohl (CSU) durch.[2] Zwei Wochen zuvor hatte sie im ersten Wahlgang 38,28 % erreicht, Michael Hohl 43,60 %

    Ich glaube, weitere Fragen erübrigen sich.
    DAS IST EIN ROTGRÜNES U-BOOT.

  21. Das Thema

    „Political correctness oder: Wie Themen zu Tabus gemacht werden“

    kann man garnicht klarer beantworten als Beirut Bayreuth es hier tut.

    Die sicherste Methode ist komplettes Redeverbot für Anderemeinunghabende. Angordnet von den Antifa-Nazis.
    Die AfD sollte definitiv klagen zumal sicher schon einige angereist sind und weitere Kosten für die Teilnehmer angefallen sind.

    Wenn es weiter so schwierig bleibt, selbstverständliche demokratische Rechte wahrzunehmen, muß man wohl über die Bildung einer zunächst parallelen Exilregierung nachdenken (was sagt Iuvenal dazu?) die aus sicherer Entfernung das Land wieder in verfassungsgemäße Verfassung bringt…
    Die jetzigen „Regierung“ ist doch offensichtlich unzurechnungsfähig und deren Entscheidungen und Verträge damit ungültig. Ignorierenswert.

  22. Who cares?

    Die Dame erfüllt nur ihren sozialistischen Kampfauftrag: Die Unterdrückung jeglicher Meinung Rechts der Dunkelrot-Rot-Grünen Parteidoktrin.

    Einem grün-linken Kartell ist es gelungen, Themen und Begriffe zu besetzen und auf vielen Gebieten kulturelle Hegemonie zu erlangen, die schon der italienische Kommunist A. Gramsci als Voraussetzung einer erfolgreichen Politik postulierte

    Der politische Pluralismus erschöpft sich inzwischen weitgehend in linken Diskursen. Ihr Meisterstück lieferten linke Wissenschaftler und Publizisten mit der Beschimpfung der demokratischen Rechten ab.

    Ein Volk kann den schlimmsten äußeren Feind besiegen. Aber es kann nicht den Verrat von innen überleben, sagte Cicero vor 2000 Jahren.

  23. Frage zum Thema Innere Sicherheit und Justiz
    12.09.2008
    Von:

    Guten Tag Frau Merk-Erbe,

    ich habe 2 Fragen zu Themen welche ich in Ihrem Wahlprogramm keine Antwort gefunden habe.

    1. Wie stehen sie zu der momentanen Sicherheitsdebatte bei der unter dem Mantel der Terrorbekämpfung Bürgerrechte immer weiter beschnitten und wir Bürger immer weiter unter Generalverdacht gestellt werden. Stichworte sind hier: Antiterrordatei und Vorratsdatenspeicherung…

    Wie ist da eigentlich Ihr Standpunkt und der der Freien Wähler?

    Besten Dank im voraus

    Antwort von Brigitte Merk-Erbe

    14.09.2008
    Brigitte Merk-Erbe
    Werter Herr ,

    die Balance zwischen Bürger- und Freiheitsrechten und vorsorglichen Maßnahmen des Staates zu finden, ist nicht einfach. 🙄 Eine Vorratsdatenspeicherung um der Speicherung willen, lehne ich ab. Viele Menschen haben ein grundsätzliches Misstrauen in staatliches Handeln. Doch zum Schutz unseres Staates und unserer Freiheitsrechte brauchen wir handlungsfähige Sicherheitsbehörden, die im Zweifel auch schnell reagieren können. Das darf aber nicht dazu führen, dass ganze Bevölkerungsgruppen mit einer Vorratsdatenspeicherung unter Generalverdacht gestellt werden. ➡ Eingriffe in Freiheits- und Bürgerrechte darf es nur auf Grund von Rechtsgrundlagen geben ❗

    Mit besten Grüßen von Bayreuth nach Bayreuth.

    Brigitte Merk-Erbe

  24. Was hätte Adolf Hitler mit einer unliebsamen Partei gemacht? Er hätte verhindert, dass an diese Partei eine Stadthalle vermietet wird!!!

    Frau Oberbürgermeister, Sie wissen wo und wie Sie einzustufen sind?!!!!!!!!!!!!!!!

    Aber niemand bezeichnet Sie deswegen als braun.

    Braun sind inzwischen diejenigen, die unser deutsches Grundgestz, unsere Demokratie, unseren Rechtsstaat unsere Kultur und unsere Freiheit und vor allen Dingen den mündigen deutschen Bürger achten.

    Entsprechend dieser Definition „braun“ war ich braun, bin ich braun und werde auch immer braun bleiben!
    Ich bin Stolz B R A U N zu sein!

  25. „Der AfD-Kreisverband überlegt noch, gerichtlich dagegen vorzugehen.“
    ———————————————————-

    Aha, man „überlegt“ also noch, bei der afd….

    Vielleicht reicht es ja, wenn man sich einfach nur DISTANZIERT, und sei es auch „Nur“ von den eigenen Grundsätzen. Die Hamburger Parteigranden hätten sicher nichts dagegen.

    :mrgreen:

  26. #32 lorbas

    Werter Herr,

    ist eine Ar$chlochanrede und wird beendet
    „mit allerwertesten Grüßen“. 😛 😆

    Servus

    DANKE PI – die Vorschau ist wieder da – goil

  27. Die hätten sich als Graue Wölfe anmelden müssen, dann hätte es funktioniert. Bei der Anmeldung hätte er Anmeldendt eine waagrechte quer zum Hals gemacht, dann hätte es vielleicht sogar eine staatliche Förderung gegeben, wg. Integration. Das ist bald wie unter den Nazis!

  28. Die hätten sich als Graue Wölfe anmelden müssen, dann hätte es funktioniert. Bei der Anmeldung hätte der Anmeldende eine waagrechte Handbewegung quer zum Hals gemacht, dann hätte es vielleicht sogar eine staatliche Förderung gegeben, wg. Integration. Das ist bald wie unter den Nazis!

  29. Die art der persönlichen Anrede , spricht für sich . Eine dümmliche Abwertung.Sie nimmt ihr Gegenüber nicht für voll.Es muss wohl sehr drücken.

  30. #35 Felix Austria (07. Apr 2015 20:54)

    #32 lorbas

    Werter Herr,

    Sollte es nach dem Genderdummsprech nicht „Wertes Herr_In“ heißen!?

    DANKE PI – die Vorschau ist wieder da – goil

    Was für eine Vorschau ❓

  31. Die Grauen Wölfe hätten die Halle gar nicht mieten müssen. Denen hätten sie umsonst überlassen…

  32. Die AfD kann sich gegen Rechts abgrenzen, wie sie will. Sie wird trotzdem als rechtsradikal eingestuft.

    Wozu also die Abgrenzerei?

    Warum hat sie Hunderte, wahrscheinlich sogar mehrere Tausende nicht in die Partei gelassen, weil sie zu islamkritisch wären oder weil sie irgendeinmal einer anderen wirklich rechten Partei angehört haben?

    Die AfD sollte keine Rücksicht auf Wahlerfolge nehmen. Sie würde sowieso niemals einen entscheidenden Einfluss auf den Lauf der Dinge eingeräumt bekommen.

    Oder glaubt hier jemand sie könne was Entscheidendes mit 10% oder 20% erreichen?

    Glaubt jemand an 51% oder an gar an 67% um wirklich eine Kursänderung durchsetzen zu können?

    Die Mehrheit der Bevölkerung ist desinteressiert, versteht die Politik nicht oder ist FÜR den derzeitigen Kurs. Die merken gar nicht, wie nahe sie an den Abgrund geraten.

    Dennoch wäre diese Partei eine gute Plattform für das öffentliche Propagieren unserer Ziele. Das sollte man nutzen – ohne Kompromisse.

  33. #40 lorbas

    …Was für eine Vorschau ❓ …

    die Vorschau vor dem absenden des Kommentars (wg. Fehlerkorrektur) 🙄

  34. Diese Geschichte zeigt, wie groß die Angst ist! Sie spüren in diesen Tagen zunehmend, daß sich der Wind dreht. „Natürlich“ wird dann auch der Block der Einheitsparteien geschlossen dahinter her sein, daß die AfD die Stadthalle dafür nicht bekommt.

    Dabei ist eine Stadthalle der würdigste Platz für demokratische Prozesse wie Abstimmungen, Treffen oder Vorträge!

  35. Die geplante Veranstaltung entspräche nicht dem der vom Stadtrat festgelegten Widmungszweck der Stadthalle Gesinnung.

    Das Beiruter äh Bayreuther Verhalten dürften die ersten Vorboten sein:

    Meinungen unter Strafe: Das EU-Toleranzpapier

    Wieder wird heimlich still und leise hinter unserem Rücken durch die EU ein wichtiges Grundrecht abgegraben. Das Recht auf freie Meinungsäusserung wird empfindlich eingeschränkt werden- und falsche Meinungen mit Strafe belegt. Natürlich wird das Ganze in schöne Worte und ach-so-menschenfreundliche Dekoration verpackt.

    Wir haben in der Schule gelernt, dass das Naziregime auch für die eigene, deutsche Bevölkerung keine Freude war. Die Nazis, so hören wir mit Schaudern, haben auch ganz normale deutsche Bürger in KZs gesperrt, wenn diese sich erdreisteten, Dinge zu sagen, die damals politisch inkorrekt waren. Sogar Priester und Christen, die niemandem etwas getan hatten und nur ihren Glauben gelebt, verschwanden hinter Stacheldrahtzäunen. In der Sowjetunion gab es den berüchtigten Archipel Gulag, in dem viele gute und aufrechte Menschen den Tod fanden, weil sie Dinge dachten und sagten, die dem Regime nicht passten. Das Jugoslawien Titos wurde mit harter Hand zusammengehalten und wer dort Unbotmässiges verlauten liess, war schnell von der Bildfläche verschwunden und tauchte nie mehr auf.

    Mein Gott!, dachten wir, was haben wir für ein Glück, dass wir heute leben – in einer westlichen Demokratie, wo es ein Grundrecht auf Meinungsfreiheit gibt und man frei und offen seine Meinung sagen kann – in diesem freiesten Land, das es je auf deutschem Boden gab!

    Das war einmal. Der neue Meinungszensor sitzt in Brüssel und brütet einen wirklich schändlichen Plan aus: Gedankenverbrechen.

    Das ist keine Behauptung, sondern Tatsache. Der »EU-Ausschuss für Toleranz« (European Council on Tolerance and Reconciliation) hat es erarbeitet und man kann es auf der offiziellen Seite des Europaparlaments nachlesen.

  36. Dem rechtsradikalen Mob (das wankelmütige gemeine Volk) aka AFD darf keine Bühne geboten werden … (io)

    Fundstücke des WE:
    (1) ein deutscher Professor hat festgestellt das DIE DEUTSCHEN die (moralische) Alleinschuld am Genozid an den Armeniern tragen … Wiedergutmachungsforderungen sind willkommen …

    (2) eine deutsche ExBischöffin, evangelisch, stellt fest, das der Konflikt im Nahen Osten insbesondere durch DEUTSCHE KLEINWAFFEN ‚befeuert‘ wird …
    Wiedergutmachungsforderungen sind willkommen …

    (3) der vorsätzliche Brand eines Dachstuhles beweist, das DER DEUTSCHE UNGEIST in mindestens 95%tiger Ausformung wieder regiert. Dem Mob darf nicht ein Milimeter nachgegeben werden, sagt ein sozialistischer Parteikader. Die noch verbliebenen 5% der Gutmenschen haben sich zum Aufstand der Anständigen zu formieren … (io)

    (4) jedem Griechen stehen mindestens 25.000 EUR Wiedergutmachungsleistung durch DEUTSCHLAND zu, wegen der barbarischen Kriegsherrschaft der Deutschen im WW II …
    Weitere Wiedergutmachungsleistungen sind wahrscheinlich. z.B. aus Italien wegen der Vernichtung von ca. 30.000 Römern anno 9 n.Chr. durch den heimtückischen und undankbaren Terrorristen Hermann der Cherusker … (io)

    (5) EIN jüdischer Rabbi und EIN mohamedanischen Imam versuchen seit Jahren einen Ausgleich der Religionen in Paris. Der Erfolg ist bis jetzt mäßig …
    Es wird wegen des Anschlages auf ein Satiremagazin noch die DEUTSCHE BETEILIGUNG GESUCHT … Wiedergutmachungsforderungen sind nach einer schlüssigen Beweisführung sehr wahrscheinlich …

    Ich bin stolz ein DEUTSCHER zu sein, denn ich mache die Sonne leuchten und Mond und die Sterne strahlen … (io)

  37. SPD-Jubiläumsfeier in der Stadthalle: Der Bundesparteivorsitzende Franz Müntefering kommt heute Abend nach Bayreuth
    Freitag, 7. Oktober 2005 – 9:51
    SPD-Chef Franz Müntefering kommt heute Abend nach Bayreuth. Der Parteivorsitzende besucht die Jubiläumsfeier zum 120-jährigen Bestehen der Bayreuther SPD in der Stadthalle.

    http://www.mainwelle.fm/news/spd-jubilaeumsfeier-der-stadthalle-der-bundesparteivorsitzende-franz-muentefering-kommt-heute

    ———
    Und wie vertrug sich das mit dem „Widmungszweck der Stadthalle“?

  38. #45 Felix Austria (07. Apr 2015 21:09)

    #40 lorbas

    …Was für eine Vorschau ❓ …

    die Vorschau vor dem absenden des Kommentars (wg. Fehlerkorrektur) 🙄

    Ist ihre Hardware auf dem neusten Stand?

    Alle Betriebssysteme aktualisiert?

    Die Brille geputzt?

    Tätigt da etwa eine Uni im Ruhrpott wieder auf Staatskosten faschistische Aktivitäten?

  39. Sind denn wieder Festspiele in Bayreuth, oder warum ist dieser Mann da auf dem Foto, geschminkt und trägt Ohrringe?

    Ich selbst bin ein eher hässlicher Mann, aber wenigstens stehe ich dazu und bemale mich nicht wie ein Indianer auf Kriegspfad um alle zu erschrecken.

    Es tut mir Leid, aber ich gehe auf die 72 Lenzen zu und ich darf das aussprechen, denn seit 1944, habe ich schon eine Menge unvorteilhafter Frauen erblicken müssen, aber noch nie so einen unpässlichen Kerl!!

    Den ersten Mann, der sich geschminkt hat, habe ich 1954 gesehen, dass war allerdings im Zirkus, er war ein Clown und er war sehr komisch. Nun ja, damals war ich 10 Jahre alt und damals war es auch noch komisch, aber heute ist es Angstauslösend bei mir!

    Geht es ihnen, meine sehr verehrten Damen und Herren, ähnlich?

  40. #42 rasmus (07. Apr 2015 21:05)

    Es wird immer widerlicher in diesem Land.

    Von Tag zu Tag Steigerungen.

    Ganz ruhig!

    Da ist noch ganz viel Luft nach oben!!! 🙁

    Da wollen wir durch, ob wir müssen oder nicht!

    Ich befürchte vor Widerstand, muss erst jeder Bundesbürger seinen persönlichen Holocaust erleben…

    Notfalls erlebend den Holocaust seiner eigenen Kinder, Enkel, Geschwister, Partner, Freunde, bevor ein Deutscher merkt, das auch er nur ein Mensch ist!

    Kein Über- oder Unter-Holocaust, kein Weltretter und kein Weltvernichter, einfach nur ein Mensch…

    Bis dahin, wird noch viel, sehr viel Leid wohl geschehen müssen!

    Und so wie die Welt unserem Leiden zuschaut, so sehr wünscht sie sich auch unseren Widerstand! Denn alle, die ganze Welt weiß es, dem Deutschen Volk wird globales Unrecht angetan! Jeder Nicht-Deutsche weiß es mehr, als es je ein Deutscher es sich auch nur traut zu fühlen…

  41. Wohl dem, der sich rechtzeitig gegen die totale linke Diktatur rechtzeitig wappnet!
    Das linksgrüne Ermächtigungsgesetz lässt nicht mehr lange auf sich warten!
    Erkennbar an dem zunehmenden Geifer linksgrüner Faschisten!

  42. #53 Felix Austria (07. Apr 2015 21:28)

    #50 lorbas

    Michael, Du hast doch wohl nicht getrunken? 😎

    Ich *Hicks* niemals. 😀

    Melde dich wenn du mal wieder im Lande…

    Bitte rechtszeitig ❗

  43. OT
    Wir brauchen unbedingt ein Flugblatt, auf dem alle Vorkommnisse (Schlägereien, Polizeieinsätze, Drogengeschäfte, Waffenbesitz, Prostitution, Belästigungen von Frauen, etc.) in und um Asylanten-Unterbringungsstätten chronologisch aufgeführt werden! Ein entsprechendes Flugblatt mit den Ereignissen in der jüngsten Vergangenheit, jeweils mit Angabe von Ort der Asyl-Unterkunft und Datum des Vorfalles. Dieses Flugblatt muss dann überall dort, wo Unterkünfte geplant sind, verteilt werden – zur Aufklärung und Veranschaulichung der ansässigen Bürger über die Folgen (Bereicherung) durch bildungsferne „Fachkräfte“.

    Vielleicht kann PI ja eine chronologische Auflistung ins Netz stellen und jeder kann sie dann für seine Zwecke herunterladen. So eine Aufstellung verdeutlicht viel besser die Situation als wie wenn man immer mal so zwischendurch etwas von einem neuen Vorfall erfährt. Da geht nämlich der Überblick verloren.

  44. Laut TAZ soll sich Poggenburg von der AfD zu Troeglitz geaussert haben; waere einen eigenen Strang wert.

  45. #8 Simbo (07. Apr 2015 19:59)

    Wieder Doppel-Name. Wieder eine O-Bürgermeisterin die mehr aussieht wie ein Mann als eine Frau.

    Tut mir leid das sagen zu müssen.
    – – –
    Och, muß Ihnen nicht leid tun. Sie haben ja so recht.
    Bei solchen Personen erkennt man nur an etwaigen Ohrringen und abbröckelndem Lippenstift, daß es Frauen sein sollen.
    Diese traurige Entwicklung ging – unter anderem – dem voraus, was wir heute tagtäglich an kranken Fehlentwicklungen sehen und erleben müssen.

  46. Namen merken. Artikel abspeichern. Dossiers anlegen.
    Traurig, aber mehr können wir in der aktuellen Depression durch das „bunte“ BRD-Regime nicht tun, außer Daten zu sammeln, wie ein Eichhörnchen Nüsse und dann – irgendwann- auf den Frühling zu warten

  47. Beatrix von Storch gehört sicher nicht zu den weichgespülten AfD-Mitgliedern. Da haben sie zu recht Angst.

  48. Und wieder Bayern!

    Die sind unsere Totengräber. Von Trojanern bis zur finanziellen Bevorzugung von Ausländerkindern, vom Mannichl-Märchen bis zum Quasi-AfD-Verbot in Bayreuth.

    Guckt mal die Interviews mit dem Richter a. D. Heindl.

  49. Neuer Trend in der Türkei:

    Zweitfrau statt Bordell

    Syrerinnen in der Türkei «zur Ware geworden»

    Die Not der syrischen Flüchtlinge führt im Südosten der Türkei dazu, dass sich plötzlich auch weniger wohlhabende Türken eine Zweitfrau leisten können. Die Männer haben passende Erklärungen für diese Ehen parat.
    (….)
    «Männer heiraten die Syrerinnen, um sie vor Prostitution zu schützen.» Als Unternehmer wäre er ohnehin wohlhabend genug gewesen, «jede heiraten zu können». Seine syrische Ehefrau habe er sogar in einer eigenen Wohnung untergebracht – weil seine türkische Erstfrau von der Konkurrenz alles andere als begeistert war.

    Zweitfrau statt Bordell

    Polat sieht sich selber auf dem Pfad eines guten Muslims wandeln, auch wenn ihm mancher Islamgelehrte widersprechen dürfte. «Nach der Scharia darf ein Muslim vier Ehefrauen haben», sagt Polat.

    Wenn die Erstfrau zu viel rede, wenn sie sich zu sehr in die Angelegenheiten des Mannes einmische, wenn es im Bett nicht mehr laufe – dann könne der Ausweg ja nicht sein, ins Bordell zu gehen. Das verstosse nämlich gegen den Koran, sagt Polat – anders als eine Zweitfrau, auch wenn der Erstfrau das natürlich nicht gefalle. «Deswegen sagen wir, lieber ziehen wir den Zorn der Frau auf uns als den Zorn Gottes.»

    http://bazonline.ch/ausland/naher-osten-und-afrika/Syrerinnen-in-der-Tuerkei-zur-Ware-geworden/story/13440973

  50. Warum wird hir nicht einmal darauf hingewiesen das die Veranstaltung ins das Hotel Rheingold verlegt wurde mal ganz abgesehen von der Optik der Bürgermeisterin ist Sitzungssaal1 nichts für öffentliche Veranstaltungen.
    Aber dreck werfen macht halt mehr spars als informieren

  51. #62 Uschi Obermayer (07. Apr 2015 22:03)

    Namen merken. Artikel abspeichern. Dossiers anlegen.
    Traurig, aber mehr können wir in der aktuellen Depression durch das “bunte” BRD-Regime nicht tun, außer Daten zu sammeln, wie ein Eichhörnchen Nüsse und dann – irgendwann- auf den Frühling zu warten

    aber bitte die Richtigen der Zuständige heist Dr. Manuel Becher

  52. #67 ich2
    „Warum wird hir nicht einmal darauf hingewiesen das die Veranstaltung ins das Hotel Rheingold verlegt wurde mal ganz abgesehen von der Optik der Bürgermeisterin ist Sitzungssaal1 nichts für öffentliche Veranstaltungen.
    Aber dreck werfen macht halt mehr spars als informieren“

    ———————————————-

    Was heißt denn „…hir nicht einmal darauf hingewiesen…“
    H i e r geben Leser Kommentare dazu ab, wie sie das empfinden, was der Autor eines Artikels verfasst hat. Sie können genau das schreiben, was sie wollen ohne die Verpflichtung, jemandem vorauseilend sämtliche Informationen in den Hintern zu schieben.

    Außerdem hat der Verfasser des einleitenden Artikels h i e r für diejenigen, die detaillierte Informationen möchten, extra einen Link angelegt mit Hinweis auf den kompletten Artikel in der Zeitung.
    So hat auch er sich kein Versäumnis vorwerfen zu lassen, denn auch er braucht keinem intelligenten und neugierigen Menschen Informationen in den Hintern zu schieben. Er weiß nämlich auch, dass die Wissensdurstigen nicht zu bequem sind, sich mit einem Klick auf den Link noch mehr Fakten zu beschaffen, wenn sie danach verlangt.
    Und jeder, der noch mehr wissen wollte, hat dann mit diesem Klick auch in Erfahrung gebracht, dass die Veranstaltung in das Hotel Rheingold verlegt wurde.

    Ob der gemietete Sitzungssaal für öffentliche Veranstaltungen geeignet war oder nicht, können Sie getrost der AfD überlassen – die kannten ihre eigenen Bedürfnisse gut genug um zu wissen, welcher Saal für sie brauchbar ist.

    Auch ging es in den Kommentaren nicht darum, Dreck zu werfen – da verkennen Sie die Situation. Wer von den PI-Nutzern täglich miterleben muss, wie in übelster Weise Demokratie und Meinungsfreiheit verhindert wird, der leistet in seiner Empörung nur verbale Notwehr und lässt seinem gerechten Zorn ganz legitim freien Lauf – mit Dreck hingegen werfen täglich diejenigen um sich, welche unser Land mit Verlogenheit, Täuschung, Verfassungsfeindlichkeit und Verrat regieren.

  53. Die sozialistische BRDDR auf Hochtouren 🙁

    +++

    Auf N24 gibt es schon seit Stunden Hitlergedenken. Alte Hitleraufnahmen und chice Eva Blond, äh Braun sogar in Farbe aufbereitet. Das muß DIE linke Naziliebe sein! Die Nazis werden in der Hölle jubeln, über soviel Aufmerksamkeit und Ehre.

    Di 07.04.2015
    20:05
    Apokalypse Hitler – Der Aufstieg Doku (F 11)

    21:05
    Apokalypse Hitler – Der Führer Doku (F 11)

    22:05
    Auf der Suche nach Hitlers Leichnam Dokumentation

    22:05
    Auf der Suche nach Hitlers Leichnam Doku

    23:00
    Invasion im Morgengrauen – Die Landung in der Normandie Doku (D 14)
    23:55
    Invasion im Morgengrauen – Die Landung in der Normandie Doku (D 14)

    Mi 08.04.2015
    00:50
    Aufstieg eines Diktators Doku Report

    01:45
    Der Führer Doku Report

    02:35
    Auf der Suche nach Hitlers Leichnam

  54. #21 lorbas
    Ergänzend zu ihrer Vergangenheit als verhinderte Schwimm-Olympiasiegerin sagt die Bolschewiki:

    Sechs Jahre später wurde sie zur Oberbürgermeisterin gewählt. Sie setzte sich – unterstützt von SPD und Bündnis 90/Die Grünen – am 25. März 2012 in der Stichwahl mit 52,77 % der Stimmen gegen Amtsinhaber Michael Hohl (CSU) durch.[

    Ich sag’s mal so: Wenn man von Rotgrün unterstützt wird, macht man etwas grundlegend falsch!

  55. Was heißt denn “…hir nicht einmal darauf hingewiesen…”
    H i e r geben Leser Kommentare dazu ab, wie sie das empfinden, was der Autor eines Artikels verfasst hat.

    Ja und warum darf ich nich kritisieren das der Autor wesentliches auslässt und dafür die Oberbürgermeister ins Spiel bringt.

    So hat auch er sich kein Versäumnis vorwerfen zu lassen, denn auch er braucht keinem intelligenten und neugierigen Menschen Informationen in den Hintern zu schieben. Er weiß nämlich auch, dass die Wissensdurstigen nicht zu bequem sind, sich mit einem Klick auf den Link noch mehr Fakten zu beschaffen, wenn sie danach verlangt.

    Irgendwie scheinen die Wissensdurstigen hier doch stark in der Minderheit zu sein keinem fällt auf das die Stadt nicht die Bayreuth Marketing & Tourismus GmbH ist und das das Merk-Erbe nicht das Referat Kultur und Tourismus leitet.

  56. #74 Maria-Bernhardine
    Ist mir auch in der letzten Zeit aufgefallen: Der NationalSozialismus wird auf allen möglichen Kanälen – vor allem den ÖR – hoch- und runtergenudelt. Der Widerstand zum NS wächst quadratisch mit dem zeitlichen Abstand dazu. Das ‚heldenmütige‘ Auftreten unserer Negativ-Eliten erinnert mich an einen Jungen, der einen erschossenen Hund ‚todesmutig‘ mit Tritten traktiert. Wie viel mutiger waren demgegenüber die Widerständler im Dritten Reich, die letztlich ihr Leben opferten oder bei der friedlichen Revolution ’89 in der DDR, als die Oppositionellen noch echte Repressalien befürchten mussten. Heute kommen sich die ‚Todesmutigen‘ in Politik und Medien wie Helden vor, wenn sie sich Seit‘ an Seit‘ mit roten Schlägertruppen den ausnahmslos friedlichen Protestbewegungen ‚keinen Fußbreit Raum‘ bieten wollen. Dabei nässen sich diese armseligen Hanswurste in panischer Angst ein, wenn die Friedensreligion™ auf den Plan tritt und ihre ‚Teilhabe‘ an der deutschen Gesellschaft fordert.
    Da kann man nur noch tiefste Verachtung für unsere Nomenklatura übrig haben.

  57. #41 Donbass

    Die Grauen Wölfe hätten die Halle gar nicht mieten müssen. Denen hätten sie umsonst überlassen…

    Ich glaube sogar, das OberbürgermeisterX hätte die Stadthalle vorauseilend und selbstverständlich mietfrei angeboten.

  58. #79 rob567 (08. Apr 2015 04:53)

    Update: Ersatzort gefunden .
    heute 20 Uhr im Hotel Rheingold in Bayreuth

    Das war schon bekannt als der Artikel geschrieben wurde!

  59. Das linke Bayreuth im Kampf gegen Räääächts.
    Totalitäre Undemokraten !
    Wer sind die Verantwortlichen genau, wie heißen diese Typen?

  60. #74 Maria-Bernhardine

    und dabei ist noch nicht einmal sein geburtstag –
    was wird dann erst am 20. los-sein?

  61. #16 Hausmaus
    „Ein neuerlicher Beleg dafür, daß mit “Parteien” und “Wählen” kein Staat mehr zu machen ist. Es gilt nur mehr, eine mittlerweile für jedermann sichtbare Diktatur zu bekämpfen.“

    Genau so ist es !
    Wir leben inzwischen in einer rot-grünen Pseudo-Demokratie die rigeros alles und jeden bekämpft der anderer Meinung ist. Warum nur assoziirt man automatisch dieses Foto mit einer Geisterbahn ?

  62. @ #49 MO…

    Vielen Dank für Ihre archäologische Arbeit. Am Widmungszweck dürfte sich seither eher nichts geändert haben. Nur war OB damals noch nicht eine rotfaschistische Strichfrau.

  63. #8 Simbo (07. Apr 2015 19:59)

    Wieder Doppel-Name. Wieder eine O-Bürgermeisterin die mehr aussieht wie ein Mann als eine Frau.

    Tut mir leid das sagen zu müssen.

    Das war auch sofort mein Gedanke, liebe Simbo:
    Frau Bürgermeisterin Doppelname – alles klar!

  64. Das ist das Demokratieverständnis eines Bindestrich-Weiberls. Zu ihrer Entschuldigung sei gesagt, daß sie das tun muß, wenn sie heute und hier in diesem freiheitlich-demokratischen Rechtsstaat oben mitschwimmen will. Schaut doch mal zurück! Die Blaupause der gesinnungslosen Mitläufer und Mittäter stimmt 1:1.

  65. Meine Email an den Stadtverein:
    „Mit welchem Recht sperren sie die Stadthalle für die Veranstalltung einer demokratischen Partei?“

  66. Alice Schwarzer hat einmal davon gesprochen, dass … „die Emanzipation der Frauen erst geschafft ist, wenn inkompetente Frauen auf vielen hochrangigen Positionen gehievt werden konnten“.

    Offenbar ist es soweit und es lässt sich kaum noch steigern.

    Auch diese hier hier ist um keinen Deut besser:

    http://www.bmvg.de/portal/a/bmvg/!ut/p/c4/DcLBDYAwCADAWVwA_v7cQv001BJDatEAretr7nDHn9KQk0JupQtX3A6Z8wu5jROaqHiwSW9QhJMHUbhzNQ5iY6gUJpq8FzZ86jJ9py4TbQ!!/

    Da vermutet niemand viel Kompetenz, wenn diese Dame auf Verteidigung macht und zwei Kinder mit ihrer LebensgefährtIN aufzieht.

    Unter Wiki ist der Lebenslauf komplett dargestellt.

  67. #76 ich2
    „Ja und warum darf ich nich kritisieren das der Autor wesentliches auslässt und dafür die Oberbürgermeister ins Spiel bringt.
    …Irgendwie scheinen die Wissensdurstigen hier doch stark in der Minderheit zu sein keinem fällt auf das die Stadt nicht die Bayreuth Marketing & Tourismus GmbH ist und das das Merk-Erbe nicht das Referat Kultur und Tourismus leitet.“

    ———————————————-

    Sie – so wie jeder Andere – d a r f jederzeit etwas kritisieren. Nur muss man bei unberechtigter Kritik damit rechnen, dass die Kritik als Unsinn erkannt wird – so wie im vorliegenden Fall, da der Autor ja einen Link zur Verfügung stellte für diejenigen, die noch weitere Einzelheiten erfahren wollten. Wenn man diesem Link gefolgt ist, dann stand dort genau d a s beschrieben, was Sie als Auslassung kritisierten.
    Deshalb war die Kritik an Ihrer Kritik eine zwangsläufige Folge.

    Außerdem sollten Sie einmal genauer über die Bedeutung von Begriffen reflektieren. Wissensdurst hat nämlich nichts damit zu tun, dass jemand über j e g l i c h e s Hintergrundwissen verfügt oder auch nach unwesentlichen Dingen suchen muss, vor allem nicht solchen, die k e i n e Bedeutung für die Beurteilung einer Angelegenheit haben und in diesem Falle nur Kennern der Verwaltungsstrukturen der Stadt Bayreuth bekannt sein können. Wissensdurst hat einfach nur damit zu tun, dass jemand daran i n t e r e s s i e r t ist, weitere Dinge zu erfahren.

    Ob nun das Referat „Kultur und Tourismus“ der Stadt Bayreuth oder eine „Bayreuth Marketing und Tourismus GmbH“ zunächst die Angelegenheit bearbeitet hat, spielt wirklich keine Rolle – entscheidend ist doch, dass dies städtische Institutionen sind, von denen die Oberbürgermeisterin auch Oberbefehlshaberin ist und folglich auch zu verantworten hat, was in ihrer Stadt genehmigt wird oder auch nicht.
    Auch in dem Zeitungsartikel wird die Stadt Bayreuth als Verantwortliche für die Aufkündigung des Vertrages gemacht.

    Wenn S i e es besser wissen sollten, dann müssen Sie sich vorwerfen lassen, warum Sie denn keinen Artikel bei PI verfasst haben über solch einen erwähnenswerten Vorgang – anstatt Anderen nach der für diejenigen erfahrbaren Sachlage vorzuwerfen, ihnen würde da nichts auffallen oder gar, dass der Autor Wesentliches auslassen würde.
    Warum haben Sie es denn unterlassen, nicht einmal in Ihrem ersten Beitrag für weitere Informationen zu sorgen, die der Autor angeblich nicht zur Verfügung gestellt hat, wenn Sie glauben, es hätte da etwas Wesentliches gefehlt, das die Sachlage ganz anders erscheinen ließe?

    Kritik ist prima, da merkt man, dass da jemand wachen Geistes mitdenkt – aber unreflektiertes, substanzloses Herummotzen erweckt keine Anerkennung.

  68. #76 ich2:

    Ja und warum darf ich nicht kritisieren, dass der Autor Wesentliches auslässt und dafür die Oberbürgermeisterin ins Spiel bringt.

    Weil es keinen Autor, folglich auch keinen „Artikel“, sondern nur einen Teaser von zehn Zeilen gibt, die Infos, die Sie vermissen, stehen im verlinkten „Nordbayerischen Kurier“. Außerdem ist Sitzungssaal 1 sehr wohl für öffentliche Veranstaltungen geeignet, weil er je nach Bedarf möbliert werden kann, z.B. mit Stuhlreihen mit 96 Plätzen:

    http://stadthalle-bayreuth.de/onewebmedia/Sitz%20I_Stuhlreihen_96_Pers.pdf

    Hier ist ein Kommentar von „Kurier“-Chefredakteur Joachim Braun: „Geht’s noch, Stadtverwaltung?“:

    http://www.nordbayerischer-kurier.de/nachrichten/kommentar-zu-afdstadthalle-gehts-noch-stadtverwaltung

Comments are closed.