Bei einem islamischen Anschlag in Bosnien sind ein Polizist getötet und zwei weitere verletzt worden. In Zvornik im Osten des Landes stürmte am Montagabend ein Mann mit dem Ruf „Allahu Akbar“ in eine Polizeiwache und schoss auf die Beamten. Nachdem der Angreifer einen Beamten am Eingang erschossen und zwei weitere im Gebäude verletzt habe, sei er bei einem Schusswechsel getötet worden, teilten die Behörden weiter mit. Bei dem Attentäter handelte es sich den Angaben zufolge um einen 24-jährigen Mohammedaner.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

54 KOMMENTARE

  1. Das wird mit Sicherheit auch in Deutschland passieren, und dann ist es wieder ein Einzelfall.
    Und die Einzelfälle werden sich häufen.
    Wie sich bislang alle Einzelfälle gehäuft haben.

  2. Frankreich

    Fünf Anschläge seit Januar vereitelt

    In Frankreich war die Bedrohung noch nie so groß, sagt Premierminister Valls. Seit den „Charlie-Hebdo“-Anschlägen hätten die Behörden fünf weitere Attentate verhindert.

    Innenminister Bernard Cazeneuve hatte am Mittwoch erklärt, ein geplanter Anschlag auf „eine oder zwei Kirchen“ sei verhindert worden. Laut Staatsanwaltschaft wurde bereits am Sonntagmorgen in Paris ein 24-jähriger algerischer Student festgenommen, der ein großes Waffenarsenal angehäuft hatte und womöglich sehr bald zuschlagen wollte.

  3. … Ruf “Allahu Akbar”

    Salute zu Mafia-Godfather allah, 8:17 „Es wart nicht ihr(Muslime) die sie[ ‚UNreine‘ 8:37 UNgläubige] getötet haben; es war Allah … Er TESTET die Gläubigen“

    Zeit,

    „… Die Behörden gehen von islamISTIS(?)chem Terror(Q3:151, 7:3-4, 59:2, 33:26, 8:12, 8:59-60) aus.“

  4. Unn wenn isch disch töte, dann happ isch das nisch gemacht, sondänn Allah, verstässt du? Peng! Siehss du, Mosslemms sind frietlisch. Allah aber, – das ist was anderes.
    Es war meine erste Frage an die Philosophielehrerin, die der Meinung war, die Kinder müssten (!) lernen, wie friedlich der Islam ist:
    Warum wird mit „Allah u Akbar“ gebetet und gemordet? Jeder Attentäter hatte eine enge Beziehung zu einem Imam.
    Darum sind der Koran und Imame meine Feinden – nebst …. ff.

  5. Einer der heute größten Irrtümer ist, zu glauben, dass mit den NATO-Bomben und dem Einsatz der KFOR der Frieden in den Balkan einzog.

  6. AKTUELL +++ AKTUELL +++ AKTUELL

    Trauerfeier ist das EINE..
    Gewalt und massive Plünderungen das ANDERE…

    Daran erkennt man doch die gewalttätige und kriminelle Neger-Kultur und die Polizei geht zurecht hart gegen diese Volksgruppe vor.

    Dank der Politik wird das deutsche Städte auch noch erwarten..

    So siehts halt aus wenn man sich artfremde Kulturen ins Land holt! 🙁

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Ausnahmezustand – Baltimore gleicht einer „Kriegszone“

    Nach dem Tod des Afroamerikaners Freddie Gray ist die Gewalt in Baltimore eskaliert. Demonstranten zündeten Gebäude an. Der Gouverneur rief den Notstand aus. Das US-Justizministerium ist alarmiert.

    Baltimore im Ausnahmezustand: Nach dem Ausbruch von Krawallen wegen des Todes des Afroamerikaners Freddie Gray im Polizeigewahrsam haben die Behörden die Nationalgarde angefordert und eine nächtliche Ausgangssperre verhängt. Der Gouverneur des Bundesstaates Maryland, Larry Hogan, sagte, er habe den Ausnahmezustand für Baltimore ausgerufen, um den Einsatz der Nationalgarde zu ermöglichen. Bei den Krawallen wurden mindestens 15 Polizisten verletzt, Randalierer plünderten und legten Brände.

    http://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article140187687/Ausnahmezustand-Baltimore-gleicht-einer-Kriegszone.html

  7. Mal sehen, ob man hier über diesen Vorfall genauso berichtet wie über die ähnlichen gleichen Fälle in Paris und Sydney

  8. #8 Das_Sanfte_Lamm

    „Einer der heute größten Irrtümer ist, zu glauben, dass mit den NATO-Bomben und dem Einsatz der KFOR der Frieden in den Balkan einzog.“

    Wo haben NATO-Bomben denn je etwas anderes als verbranntes Land und Flüchtlingsströme hinterlassen?

  9. # 9

    warum sollten die sich dort anders verhalten als in ihrer Heimat?? Das liegt in den Genen…

  10. Vor ein paar Wochen musste ich Sonntags mal zur nächstgelegenen Polizeiwache. Hier war alles verrammelt und verriegelt. Wie bei Oma Müller zu Hause in der Wohnung.
    Auf mein Klingeln an der Polizeitür wurde erstmal vorsichtig durch den Spion gelugt. 😆
    (gefühlt)angstvoll und barsch wurde ich gefragt, was ich hier will.
    Nun muss das Verhalten verstehen 🙁

  11. #9 Drohnenpilot (28. Apr 2015 12:40)

    Daran erkennt man doch die gewalttätige und kriminelle Neger-Kultur …

    So siehts halt aus wenn man sich artfremde Kulturen ins Land holt! 🙁

    Bremen und die „Dankbarkeit“ der minderjährigen unbegleiteten Flüchtlinge, kurz MUFL

    http://www.weser-kurier.de/bremen/bremen-stadtreport_artikel,-Tanzende-Taeter-nehmen-Passanten-aus-_arid,1111474.html#

    Ich fasse es nicht.

    Eine Häufung von Raubdelikten und sogenannten Antanzdiebstählen im gesamten Stadtgebiet hat die Bremer Polizei am vergangenen Wochenende beschäftigt.

    Wie die Polizei berichtet, traten dabei in mehreren Fällen unbegleitete minderjährige Flüchtlinge als Tatverdächtige in Erscheinung.

    Die Irritation des Bremers nutzte der Täter, um diesem das Portemonnaie aus der Jacke zu ziehen. Der 15-Jährige konnte mithilfe von Personenbeschreibungen später von Polizisten aufgegriffen und zur Wache gebracht werden.

    Dort war die Geschichte aber noch nicht zu Ende. Der Tatverdächtige sperrte sich massiv gegen polizeiliche Maßnahmen, bespuckte einen Beamten und randalierte mit einem Feuerlöscher. Nach Absprache mit dem Kinder- und Jugendnotdienst wurde er später aber wieder entlassen Als der Minderjährige nachts von Beamten ein weiteres Mal angetroffen wurde und sich nicht ausweisen konnte, wurde er erneut mitgenommen. Auch dieses Mal wehrte er sich und verpasste einem Beamten einen Faustschlag. Der Jugendnotdienst nahm den Jungen in seine Obhut.

    Wenn doch nur einmal der Rechtsstaat durchgreifen würde.
    Würde solch ein

    unbegleiteter minderjähriger Flüchtling der als Tatverdächtiger in Erscheinung tritt

    von einen mutmasslichen Opfer so richtig eine in die Fre**e bekommen…

    Polizei Bremen
    POL-HB: Nr.: 0263–12-jähriger Antänzer gefasst–
    Bremen (ots) – – Ort: Bremen-Mitte, An der Weide und Löningstraße Zeit: 25.04.15, 2 und 2.15 Uhr Am Wochenende registrierte die Polizei Bremen eine Häufung von Raubdelikten und sogenannten Antanzdiebstählen im gesamten Stadtgebiet. Dabei traten immer wieder unbegleitete minderjährige Flüchtlinge als Tatverdächtige in Erscheinung. Folgender Fall ereignete sich in der Nacht zu Samstag in …

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/35235/polizei-bremen

  12. #12 AtticusFinch

    Wo haben NATO-Bomben denn je etwas anderes als verbranntes Land … hinterlassen?
    +++++++++++++++++++++++++
    Genauso ist es!

    In Japan, im Deutschen Reich, in Korea, in Vietnam, im Irak ….. und in Jugoslawien:

    Wo das hinführt für uns, sieht man an Kosovo. Das ist ein Paradebeispiel für die Umvolkung, die uns droht.

    Dort lief es so ab:

    Seit Titos Tod wurde der Jugoslawienkrieg langfristig mit westlichen Geheimdiensten vorbereitet. Danach verweigerte sich die albanische Minderheit, die durch die höchste Geburtenrate und Zuwanderung zur aggressivsten Gruppe wurde und die einheimische Urbevölkerung terrorisierte (Morde, Attentate, Brandanschläge). Als der Staat Jugoslawien reagierte, wurde er zum Paria abgestempelt.

    Mitte der 90er Jahre hielt sich der ehemalige US-Botschafter in Deutschland, Richard Holbrooke, ständig illegal in der jugoslawischen Provinz Kosovo bei den albanischen Terroristen auf („dummerweise“ berichtete die Tagesschau mit Friedhelm Brebeck), versorgte sie im Auftrat seiner Clinton- und Albright-Regierung mit Geld und Waffen, aber vor allem mit Versprechen; lange bevor von irgendwelchen Massakern, die inzwischen als Lüge des Verteidigungsministers entlarvt wurden, die Rede war. Damit haben die Kriegstreiber aus Washington ihr Ziel mit Hilfe der ihr hörigen NATO-Partner erreicht und sitzen endlich dort, wo sie schon lange hinwollten, nämlich in Jugoslawien, dicht an den Russen auf der europäischen Seite.

    Am Himmelfahrtstag 1999 hat die Partei „Bündnis 90/Die Grünen“ einen Parteitag zum unerklärten Krieg gegen Jugoslawien durchgeführt, da die Basis gegen den Krieg protestierte. Dort hat eine Delegierte unwidersprochen erklärt, daß der ehemalige Außenminister Klaus Kinkel im Jahre 1982, als er Chef des Bundesnachrichtendienstes war, BND-Agenten nach Jugoslawien geschickt hat, um die Volksgruppen gegeneinander aufzuwiegeln; das war nach Titos Tod. Das zeigt schon, daß dieser Krieg lange vorbereitet wurde.

    Inzwischen haben die USA einen riesigen Stützpunkt eingerichtet: „Camp Bondsteel ist eine Militärbasis der United States Army bei Uroševac im Kosovo. In ihr befindet sich das Hauptquartier des US-amerikanischen KFOR-Kontingents (MNTF-E). Die Basis ist nach James Leroy Bondsteel, einem Vietnamkriegsveteranen, benannt.

    Der Stützpunkt wurde nach dem Einmarsch von NATO-Truppen in das Kosovo im Juni 1999 errichtet. Er umfaßt 386 Hektar und ist von einer Mauer umgeben. Als Büros und Unterkünfte dienen rund 250 Holzbaracken des Typs „Südostasien“ (SEAhut), der erstmals während des Vietnamkriegs erprobt wurde. Die Basis beherbergt bis zu 5.000 Soldaten der US-Armee und verbündeter Truppen.“ (http://de.wikipedia.org/wiki/Camp_Bondsteel)

    Noch ein Verweis zum Thema: http://www.dradio.de/dlf/sendungen/hintergrundpolitik/558776/

    Dort heißt es: „In den Bergen rings um Mitrovica lagern Erzvorkommen, deren Wert auf mehr als
    25 Milliarden Euro geschätzt wird.“
    Und es wurden wieder einmal die „Menschenrechte“ verwirklicht, die man praktisch erfand, um eigene Interessen brutalst durchzusetzen.

    Besonders schäbig ist die Tatsache, daß Jugoslawien zur Zeit des Kommunismus immer so eine Art Partner des Westens war, freien Reiseverkehr zuließ und auch sonst keinen Terror gegen das Volk ausübte. Allein Millionen Deutsche fuhren dorthin in Urlaub; Schröder, Fischer und Scharping ließ sie uns zu Feinden werden.

  13. Ein Moslem kann niemals Deutscher sein oder werden.. NIEMALS!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Der Islam boomt

    Bald ist jeder zehnte Deutsche Muslim

    Der Islam ist die am stärksten wachsende Religion weltweit. Auch in Deutschland und Europa wird es künftig mehr Muslime geben.
    Der Islam bleibt über die kommenden Jahrzehnte die am stärksten wachsende Weltreligion. Während der Anteil der Christen an der Weltbevölkerung nach einer Projektion des US-amerikanischen Pew Research Centers bis 2050 in etwa konstant bei 31,4 Prozent bleiben wird, sagt die Studie für Muslime einen Anstieg von 23,2 auf 29,7 Prozent voraus. Dennoch werde dann die absolute Zahl der Muslime mit 2,76 Milliarden noch immer unter der Zahl der Christen mit 2,92 Milliarden liegen – allerdings nur noch ganz knapp.

    http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Politik/d/6417632/bald-ist-jeder-zehnte-deutsche-muslim.html

    Aber nein.. es gibt keine Islamisierung..

    Unfassbar… Der dt. Staat läßt es zu das diese primitive und gefährliche Sekte Islam sich mehr und mehr ausbreitet..

    Deutsche schützt euch selber!

  14. Vermutlich sind auch in Bosnien falsche Übersetzungen des friedlichen Korans im Umlauf.
    Oder der traumatisierte Allahkämpfer wurde durch islamkritische Webseiten radikalisiert.
    Dringend einen „Runden Tisch gegen Rechts!“ einberufen und mehr Sozialarbeiter einstellen…

  15. @ #15 noreli

    War wegen einer Unfallanzeige vor 2 Jahren auf einem Münchner Polizeirevier. Von außen verrammelt wie Fort Knox. Gegensprechanlage, Frage nach dem Anliegen, dann Einlass in den Vorraum, der wiederum ein Sprechfenster mit Panzerglas hatte. Dort Papiere hindurchgereicht und gewartet, bis ein Beamter mich dann in die heiligen Hallen mit den Schreibtischen führte.

    Nächste Schritte:
    Aufrüstung aller Behörden mit Panzerglas,
    aller Sanitäter, Ärzte, Feuerwehrleute und Fahrkartenkontrolleure mit stichfesten Westen

    Sicherheitsdienste gibt es ja bereits in fast allen Arbeitsagenturen oder wo sonst Anträge auf Umverteilung bearbeitet werden…

    Hat alles nicht das Geringste mit der gesellschaftlichen Entwicklung zu tun. Und schon gar nicht mit orientalischen Migranten.

  16. OT

    Asylantenheimanzünder vor Gericht. Sein Name: Hajar Hussein A. aus dem Irak. 😀 Auch er tickt, wie fast alle Mohammedaner, nicht sauber:

    Die Staatsanwaltschaft ist sicher, dass er am 27. November gegen 17 Uhr aus Frust Bettwäsche in seinem Zimmer im Asylheim Nisky in der Fichtestraße angezündet hat.

    Wenn ich Frust habe, zünde ich auch immer meine Bettwäsche an.

    https://mopo24.de/#!nachrichten/prozess-iraker-gezuendelt-asylheim-6575

  17. Das Boese ist ueberall und verhaelt sich nur da ruhig wo es wachsen kann. Und dies ist in Deutschland der Fall!
    Darum passiert hier nichts, wer wuerde schon sein eigenes Kalifat vernichten!
    Deutschland ist nur dank seines enormen Arschkriechends „noch“ ruhig!

  18. Nachtrag zum Asylheimanzünder, das Zitat will ich euch nicht vorenthalten. Der Iraker vor Gericht (er sollte nach Belgien, mitnichten zurück in den Irak):

    Durch die Ablehnung meines Asylantrags wurde alles dunkel. Ich war nicht mehr Herr über meinen Körper und Geist. Eine Stimme sprach zu mir. Ich wollte mich verbrennen. Die Flammen haben von meinem T-Shirt auf die Bettwäsche übergegriffen. Ich habe noch versucht, es zu löschen, aber es half nichts. Ich hatte nie vor, das Heim anzuzünden.“

    Wie gesagt: Alles gefährliche Irre.

  19. OT

    Der hier hinlänglich bekannte und notorische „Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und Migration (SVR)“ hat sein Jahresgutachten 2015 vorgestellt. Es ist entsetzlich:

    Deutschland kann mit Einwandererstaaten wie den USA oder Kanada durchaus mithalten. Nach Meinung von Experten fehlt aber eine Gesamtstrategie: Das Land müsse sich stärker und glaubwürdiger als Einwanderungsland positionieren.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/einwanderung-deutschland-fortschrittlicher-als-wahrgenommen-a-1031029.html

    Wer sich die 206 Seiten antun will (von den vielen leeren Seiten zu Beginn nicht irritieren lassen, einfach weiterscrollen):

    http://www.svr-migration.de/wp-content/uploads/2014/11/SVR_Jahresgutachten_2015.pdf

    Bereits das Inhaltsverzeichnis S. 11 ff.ist aufschlußreich.

    Una alle Alarmglocken läuten Sturm, weil hier ausdrücklich empfohlen und beschrieben wird, wie weitere Verschleierungsbegriffe für Moslems, Neger und den illegalen Einwanderungstsunami erfunden werden sollen. Auch zum Umlügen der Vergangenheit. Punkt 9 S. 22f. („Terminologie: sensible Begriffe entwickeln, bewährte statistische Kriterien beibehalten„), zitiert der wichtige letzte Absatz S. 23:

    … sieht es der SVR als unabdingbar an, dass Begriffe und Narrative für die Einwanderungsgesellschaft entwickelt werden, die inklusiv und nicht exklusiv sind. Eine Basis für ein solches Narrativ ist aus Sicht des SVR die Aufarbeitung der migrations- und integrationsbezogenen Bezeichnungspolitiken der Vergangenheit. Dies betrifft vor allem die sog. Gastarbeiterpolitik der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Gerade um Nationalismen, Partikularismen und populistischen Strömungen der Ausgrenzung von Minderheiten vorzubeugen, ist dies ein wichtiges Gebot, um eine zukunftsfähige und für Einwanderer attraktive Gesellschaft zu entwickeln.

    (Für weitere Informationen und Handlungsempfehlungen s. Kap. B.5, B.6.)

    Orwellalarm! Wahrheitsministeriumsalarm!

  20. @ #24 Babieca (28. Apr 2015 13:33)

    Nachtrag zum Asylheimanzünder…..usw.

    Wirklich nur Irre Psychopaten aus dieser Kultur, bei denen es selbst Dr. Frankenstein mit der Angst zu tun bekäme

    diese Geschichte mußte ich heute schon mit Link zur MOPO posten, am besten fand ich dann noch das die MoPo schreiben mußte das das T- Shirt des Irren zerrissen wurde. 🙂 ein nicht wieder gut zu machender Schaden ist dem Irren so entstanden

    …….

    Görlitz – Ein Fall von schwerer Brandstiftung wurde am Dienstag vor dem Jugendrichter am Amtsgericht Görlitz verhandelt. Angeklagt ist Hajar Hussein A. (21). Die Staatsanwaltschaft ist sicher, dass er am 27.11.14 gegen 17 Uhr aus Frust Bettwäsche in seinem Zimmer im Asylheim Nisky in der Fichtestraße angezündet hat. Das Feuer breitete sich rasch im Gebäude aus, 98 Bewohner konnten sich noch ins Freie retten. Sein Motiv: Sein Asylantrag war abgelehnt worden, er sollte nach Belgien abgeschoben werden. Am Heim entstand 250.000 Euro Schaden.Seit dem Brand sitzt er in der JVA Görlitz. Die Staatsanwaltschaft geht von einem demonstrativen Suizidversuch aus. Denn: Zuerst zündete der Iraker sein T-shirt, das er an hatte, an. Als das nicht klappte, nahm er sich die Bettwäsche vor. Die Jugendrichter am Amtsgericht Görlitz. Der Iraker sinngemäß vor Gericht: „Durch die Ablehnung meines Asylantrags wurde alles dunkel. Ich war nicht mehr Herr über meinen Körper und Geist. Eine Stimme sprach zu mir. Ich wollte mich verbrennen. Die Flammen haben von meinem T-Shirt auf die Bettwäsche übergegriffen. Ich habe noch versucht, es zu löschen, aber es half nichts. Ich hatte nie vor, das Heim anzuzünden.“ Hajar Hussein A. hat keine Brandverletzungen erlitten. Er habe sein flammendes T-Shirt zuerst gelöscht und es dabei zerrissen.

  21. ot

    http://www.barenakedislam.com/2015/04/28/islam-nazismand-the-conservative-party-in-denmark-has-declared-war-against-nazi-islam/

    Finally, a political party in Denmark with the guts to say ‘the emperor has no clothes.’ “Islam and Nazism are in the same family,” says party chairman Søren Pape Poulsen and Parliament candidate Naser Khader.

    Politicians are awakening to the fact that there are a lot of votes to be gained by not being afraid to criticize Islam. The Conservatives’ controversial new campaign and declaration of war against ‘Nazi Islamism’ has leftists and Muslims in an uproar on Facebook. But Søren Pape, leader of the Conservatives, who admits that ‘Nazi Islamism is a strong word to use’ – states that ‘Islamists and Nazis basically share the same mindset’.

    http://www.barenakedislam.com/2015/04/27/so-called-moderate-muslim-imam-in-tennessee-advocates-extermination-of-all-other-religions/

    So-called “moderate” Muslim imam in Tennessee advocates extermination of all other religions — If you ever wondered why the citizens of Murfreesboro, TN fought so long and hard against construction of a mega-mosque in their city, but sadly lost, this is why. A prominent Muslim Imam in Tennessee teaches students that “Jews & Christians are filthy, and their lives and property can be taken in jihad by Muslims” in America.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/einwanderung-deutschland-fortschrittlicher-als-wahrgenommen-a-1031029.html
    Deutschland kann mit Einwandererstaaten wie den USA oder Kanada durchaus mithalten. Nach Meinung von Experten fehlt aber eine Gesamtstrategie: Das Land müsse sich stärker und glaubwürdiger als Einwanderungsland positionieren.

  22. Die „armen“ Asylanten sind alle so traumatisiert , dass sie gleich wenn sie hier in Deutschland angekommen (eingefallen) sind Straftaten begehen müssen. Raus mit diesen kriminellen Asylforderer…

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Wolgast: Polizei findet Drogen im

    Asylbewerberheim

    Eine etwas größere Menge Drogen noch unbekannter Art stellten Polizisten am Sonntagnachmittag in einem Zimmer im Wolgaster Asylbewerberheim in der Baustraße fest. Vorausgegangen sein soll nach OZ-Informationen eine Kontrolle von zwei Jugendlichen aus der Umgebung, die sich zu der Zeit in dem genannten Heim aufhielten. Nach Hinweisen wurden die Jugendlichen befragt, woher sie die Drogen hatten.

    https://www.orte-im-norden.de/vorpommern-greifswald/wolgast/polizei-findet-drogen-im-asylbewerberheim/

    Politisch korrekt und linke Gutmensch-Denke wäre es so..:

    Sicher haben Rechtsradkrale und Rassisten diese Drogen diesen Asylanten untergeschoben..
    Kann ja gar nicht anders sein.

  23. Mohammedaner stürmt Polizeiwache mit “Allahu Akbar” und erschießt Beamten

    Demnächst in unseren Kinos zu sehen

  24. Millionen Moslems achten ganz ganz ganz genau darauf das sich niemand wagt bei Terroranschlägen die Wahrheit zu sagen,und das Wort islamisch zu verwenden.

  25. Angst um die Demokratie?
    Neiiiin,die schafft sich selber ab,in ca. 15 Jahren sind die hälfte des Wahlberechtigten Volkes Muslime und die ,kann ich versprechen,gehen Wählen.Aber das ist ja noch lange hin,bis Claudia Fathima Roth unter einer Burka aufwacht.

  26. #30 Babieca

    …dass Begriffe und Narrative für die Einwanderungsgesellschaft entwickelt werden, die inklusiv und nicht exklusiv sind. Eine Basis für ein solches Narrativ ….
    +++++++++++++++++++++++++
    Das ist das Typische der Marionetten, uns mit Fremdwörtern das Fürchten zu lehren.
    Das normalgebildete Volk senkt sofort den Kopf, wenn es Wörter wie „Narrativ“ hört und schämt sich seiner vermeintlichen Dummheit.

    Es sind böse Narren …. die und narren, damit wir stillhalten!

  27. Nur wenn es dann soweit ist,sollten die Grenzen dicht sein,damit Die ,die uns das eingebrockt haben sich nicht davonschleichen können.
    Und ein Tritt-Ihn,sich das Spektakulum im TV aus einer Villa in Florida mit Chips und Bierchen,zu Gemüte führen kann.

  28. Sind die Bosniaken nicht die achso friedlichen europäischen Muslime, die den friedlichen Euroislam praktizieren?

  29. Seit letztem Dezember jeden Monat mindestens ein spektakulärer Islam-Anschlag. Die wissen, was sie machen.

  30. Das Schlimme daran:
    Dieser Terrorist bekommt eine islamische Beerdigung und wird dadurch für sein Morden belohnt! Frankreicht ehrt übrigens auch seine Terroristen so. Warum dem so ist ist mir unklar. Es gäbe eine Lösung um muslimischen Terror in Europa sehr stark einzudämmen…

  31. „“In Zvornik im Osten des Landes sei am Montagabend ein Mann mit dem Ruf „Allahu Akbar“ („Gott ist groß“ – Anm.: Allah ist größer/der Größte!) in eine Polizeiwache gestürmt und habe auf die Beamten geschossen, teilten die Behörden mit…

    Bei dem Attentäter handelte es sich den Angaben zufolge um einen 24-jährigen Muslim.““ (zeit.de)

    Nur mal so:

    Wer außer Muslimen ruft noch „Allahu akbar!“?

  32. Marokkanischer Militärangehöriger von illegalen Afrikanern ins Meer gestoßen und verschwunden.

    Ein Beamter der Marokkanischen Hilfskräfte verschwand am Freitag in den Gewässern der Straße (von Gibraltar ?), nahe dem Strand von Tanger, nachdem er von einer Gruppe von Afrikanern von südlich der Sahara dort hinein gestoßen worden war, die versuchten, illegal nach Spanien übers Meer zu gelangen.

    Die Gruppe von 22 Personen hat in der Nacht von Freitag zu Samstag versucht, von einem Strand in Tanger mit einem behelfsmäßigen Floß abzulegen, als sie vom Militär überrascht wurden, das für die Überwachung der Küstenlinie zuständig ist.

    Laut dem Gouverneur von Tanger, versuchten die Beamten, den „Kandidaten für die illegale Einwanderung“ den Zugang zum Meer zu verhindern und einer von ihnen wurde von einem der Migranten ins Meer geschubst.

    Die 22 illegalen Einwanderer konnten das Meer nicht erreichen und wurden vom Militär festgenommen und werden vor Gericht gestellt werden, fügte die geliche Quelle hinzu.

    Die meisten Versuche illegaler Einwanderer, nach Spanien abzulegen, erfolgen ohne Gewalt. Sie werden meist mehrere Stunden festgehalten, bevor sie freigelassen werden bis zur nächsten Festnahme.

    http://www.bladi.net/policier-pousse-clandestin,41807.html

Comments are closed.