iran[..] Der Iran ist heute bereits eine Atommacht, die auf der Basis ihrer nuklearen Fähigkeiten darauf drängt, zur führenden Macht der Region zu werden – und damit das „verhaßte Israel“ und dessen Einfluss in der Region zurück zu drängen. Der Iran verfügt bereits seit dem Jahr 1992 über Kernwaffen. Damals wurden die ersten Sprengköpfe von der früheren Sowjetunion erworben. Mit der vollen Einsatzbereitschaft seines nationalen Führungs- und Informationssystems im Mai 2004 etablierte sich der Iran endgültig als Atommacht.

(Von Yossef Bodansky)

Der bisherige Aufstieg und die Expansion des Iran sind bedeutender als alle vorangegangenen vergleichbaren Entwicklungen der letzten zweieinhalb Jahrtausende. Teheran hat keineswegs die Absicht, diese Errungenschaften aufzugeben. Allerdings haben die derzeitigen Konflikte in der Region zwei Quellen – die sunnitisch-schiitische Konfrontation ebenso wie die iranisch-arabische. In beiden Fällen wurden tiefsitzende, zerstörerische Ressentiments und Feindschaften geweckt, die bewirken können, dass der aktuelle Machtkampf auch die anderen Staaten des Mittleren Ostens in der Zukunft beispiellos mit sich reißt.

Khomeinis Behauptung, mit der Islamischen Republik Iran eine neue Regierungsform etabliert zu haben, unterschlägt das imperiale Vermächtnis Persiens, das historisch nicht von der Hand zu weisen ist. Die geo-strategischen Imperative Persiens treten immer dann hervor, wenn der islamische Iran unter Druck gerät. Ein Beispiel ist das Wiederaufleben von Persiens Umgang mit Minderheiten im Grenzland auf der Höhe des Krieges gegen den Irak – die Krux der Iran-Contra Affäre. Ein anderes ist die Fixierung Teherans auf den Zugang zum Mittelmeer im Westen und zur Seidenstrasse im Nordosten nach dem Kalten Krieg – die Schlüssel zur globalen Stellung des historischen Persiens. Daneben pflegt die Islamische Republik das in Sowjetzeiten begründete Erbe seines Bündnisses mit sogenannten „Schurkenstaaten“ – hier vor allem Nord-Korea. Inhaltlich reicht das von der Unterstützung des Terrorismus bis hin zu kriminellen Handlungen wie z.B. die Herstellung von Falschgeld und Drogen oder auch der Drogenhandel. Unterm Strich zielt die übergreifende Strategie des Iran auf die Anpassung der historische Strategie Persiens – in Übereinstimmung mit der eigenen mahdistisch-schiitischer Weltanschauung – auf die Gegebenheiten im gegenwärtigen weiteren Mittleren Osten und in Asien unter Wahrung der gemeinsamen Interessen der Allianz der „Schurkenstaaten“.

(Den ganzen Artikel gibt es bei deutscherarbeitgeberverband.de)


Yossef Bodansky ist seit 1983 Forschungsdirektor der International Strategic Studies Association und Herausgeber in der Defense & Foreign Affairs Verlagsgruppe. Er ist Autor zahlreicher Bücher, darunter „Bin Laden: The Man who declared War on America“.

image_pdfimage_print

 

55 KOMMENTARE

  1. Im Umkehrschluß bedeutete das, die USA und Israel würden für die Weltöffentlichkeit nur Theater veranstalten, weil Iran längst Nuklearwaffen habe.

  2. Der bisherige Aufstieg und die Expansion des Iran sind bedeutender als alle vorangegangenen vergleichbaren Entwicklungen der letzten zweieinhalb Jahrtausende..

    Weiter habe ich dann nicht mehr gelesen, Yossef darf aber weiter träumen. 😆

  3. Keine Ahnung was Bodansky nimmt. Aber er sollte umgehend damit aufhören. Es tut ihm offensichtlich wirklich nicht gut.

  4. Ich denke, #1 Bonn hat es klar erkannt. Warum hätten sich die USA in diese mühsamen Verhandlungen mit Iran begeben, wenn der Kas schon längst gegessen ist ? Und von erfolgreichen oder halb erfolgreichen (Nordkorea) A-Bomben-Tests im Iran hat man auch nichts gehört.

  5. Wenn eines Tages Atomraketen Richtung Israel fliegen,ist wahrscheinlich der Stuxnet Wurm mutiert und hat gar nichts mit dem Islam zu tun.

  6. Vielmehr mache ich mir gro?e Sorgen, um die ganzen Atomkraftwerke, die Ziel des IS sind.
    Wenn die es schaffen, so ein Teil in die Luft zu jagen, dann gute Nacht.

    Dann werden von jetzt auf gleich millionen von Menschen versuchen, zu flüchten. Es werden dann hunderttausende, wenn nicht mehr Tote geben.

    Wenn die ganzen Schläfer mit dem Koranchip im Kopf aufwachen, kann niemand mehr ein AK schützen.

    In Belgien gab es schon häufiger Vorfälle, die die Medien nicht hervorgehoben haben. Warum wurden Jodtabletten an die Bevölkerung verteilt?

    Das wird hier noch richtig knistern, wenn wir nich langsam wach werden!

  7. @#3 Sabaton

    Nein,die Islamophilie und die islamophile oligopolistische Oligarchie(TTIP, islamische Masseneinwanderung) sind eine Gefahr für die Freie Welt.

    Hand aufs Herz: Alle Akteure sind von der Islamophilie befallen;niemand will eine Strategie der Entislamisierung,d.h. der Befreiung der Menschen fahren(im Inneren wie nach aussen hin).

    Israel sollte den Iran angreifen und die Hezbollah ausschalten.Russland sollte Saudi-Arabien angreifen und in Serbien einen Militärstützpunkt errichten,bzw. Serbien mit S300 ausrüsten.(die islamischen Kunstgebilde auf dem Balkan,seien das jetzt die islamisierten Serben=“Bosniaken“ müssen genauso weg wie ein von Albanern kontrolliertes Kosovo).

  8. Eine Atombombe Irans bedeutet automatisch eine Atombombe Saudi-Arabiens. Dazu kommt noch Pakistans Atomwaffenarsenal. Besser geht es nicht für eine Region weit weg von jeglicher Rationalität und Zivilisation.

    In dieser Konstellation erscheint mir die iranische Atombombe als das geringere Übel.

  9. Der Iran braucht die Bombe. Der Iran will die Bombe und er wird die Bombe einsetzen wenn er sie hat. Zuerst wird es Israel treffen, danach jede andere Nation in Reichweite, die sich der ‚Weisheit ‚ der ‚Religionsführer‘ zu widersetzen wagt. Europa und Deutschland liegen in Reichweite der Bombe.
    Gut gemacht Herr Obama und Herr Steinmeier. (io)

    Gedanke: Es gibt Menschen, die suchen und sehen in jeder Errungenschaft, in jedem Gedanken, in jedem Werkzeug oder jedem Hilfsmittel zu allererst das Potential, um anderen Menschen zu schaden oder zu töten. Bsp.: mit einem Teppichmesser kann ich Teppiche zuschneiden oder Gurgeln. Ein Flugzeug kann zum Fliegen oder zur Vernichtung von Gebäuden eingesetzt werde. Atomkraft kann zur Energieerzeugung oder zur Vernichtung eingesetzt werden. Menschen die diese ‚Veranlagung‘ haben gibt es wohl zeitlos und in jeder Gesellschaftsform. Besonders oft scheint mir dieser Schlag jedoch in Gesellschaften zu geben, die ‚kulturell islamisch geprägt‘ sind. Als Bereicherung empfinde ich das nicht.

  10. Wie war das noch mal bis Ende der 70er Jahre und danach?

    Es ging dort NUR um Öl. Vor über 100 Jahren wurde angefangen, das Öl für Fremde zu fördern. Schon vor dem WK I.
    Die Perser hatten nichts davon.
    [Als sie aufmuckten, wurden sie bombardiert. Sogar mit Giftgas…..Churchill und Harris]

    Als deswegen einige Quellen verstaatlicht wurden, war es aus mit der verlogenen Freundschaft.

    Wikipedia-Auszug:

    Im Oktober 1972 wurde ein Abkommen über wirtschaftliche und technische Zusammenarbeit mit der Sowjetunion anlässlich eines Staatsbesuchs des Schahs in Moskau vom 10. bis 21. Oktober 1972 unterzeichnet. Am 31. Juli 1973 wurde ein neues Abkommen mit dem internationalen Erdölkonsortium, bestehend aus Firmen aus den USA, Frankreich, Großbritannien und den Niederlanden, geschlossen. Die National Iranian Oil Company (NIOC) übernahm alle Anlagen der Erdölwirtschaft in Staatsbesitz, da nach Meinung der iranischen Führung das Konsortium die nationalen Interessen Irans, wie in dem Abkommen von 1954 festgelegt, nicht eingehalten hatte.

    1977 rutschte das Land in eine Versorgungskrise. Die von Intellektuellen getragene Nationale Front forderte das Ende der „Diktatur des Schahs“. Am 7. und 8. Januar 1978 kam es zu Demonstrationen für Ayatollah Chomeini.

    Am 7. September kam es zu einem Generalstreik, die Streikwelle legte die Ölproduktion still. Das Kriegsrecht wurde daraufhin auf alle Städte ausgedehnt. Neun Tage später forderte das zweitschwerste Erdbeben der iranischen Geschichte mindestens 25.000 Tote. Am 5. November bildeten Chomeini und die Nationale Front in Paris die Iranisch-Islamische Nationalbewegung.
    Nach der Konferenz von Guadeloupe im Januar 1979, auf der der französische Präsident Valéry Giscard d’Estaing, Präsident Jimmy Carter aus den USA, Premierminister James Callaghan aus Großbritannien und Bundeskanzler Helmut Schmidt beschlossen hatten, den Schah nicht mehr zu unterstützen und das Gespräch mit Ayatollah Ruhollah Chomeini zu suchen, verließ Mohammad Reza Pahlavi am 16. Januar 1979 den Iran nach Ägypten.

    Die Franzosen flogen den „Asylanten“ Chomeni auf Steuerzahlerkosten nach Teheran.

    Wie schäbig, der Schah bekam Asyl in Ägypten. Nicht bei seinen westl. Freunden.

    Wir hatten Freunde in Persien. Akademiker, westl. eingestellt. Die mußten nach der „Iranischen Revolution“ fliehen.

    Die Umsturzauftraggeber sind bekannt.
    Keiner soll sagen, er hats nicht gewußt, was im Iran passieren wird.

    Immer die gleiche Masche mit den Regimewechseln…..Klapp nicht immer wie gewünscht – und das immer öfter.

  11. Der Iran baut also an der Bombe?

    In der Zeit in der der Iran (BSP ca. 500 Mrd Dollar) schon an der Bombe baut, hat Nordkorea (BSP ca. 25 Mrd Dollar) 3 Atomtests durchgeführt.

    Btw. Pakistan (radikaler Islam mit A-Bombe) ist ein Verbündeter Washingtons im Kampf gegen den Terror, aber der Iran mit einer Bombe wäre eine Bedrohung?

    Man wird das Gefühl nicht los, dass die westlichen Politiker nicht konsequent sind. Entweder sind alle islamischen Länder eine Bedrohung (so seh ich das z.b.), dann ist Pakistan aber ein viel größere Bedrohung als der Iran, den die Pakis haben das Ding schon, oder aber kein islamisches Land ist eine Bedrohung (so seh ich das nicht), dann sollte auch der Iran eine haben.

    Aber den Pakis das Ding zu erlauben, und den Iraner nicht, ist schlicht schizophren.

  12. Nach demnächst 40-Jahren ‚Gottesstaat‘ unter direkter Anleitung des ‚Herrn‘ und seinem SchariaGesetz müsste der Staat Iran an allererster Stelle der kulturellen und auch sonst Entwicklung stehen, jedenfalls würde ich das erwarten, wenn ich den ganzen Tag wie ein Sklave um meinen G’tt herumverehre. Und? Is wohl doch nix geworden, oder? Alkohol, Drogen, Prostitution, Schwule, Lesben, Musik, Meinungsfreiheit und Pluralität umsonst abgeschafft? Oder was?

  13. Noch eine kleine Anmerkung: sollte Obama tatsächlich einen Atom-Deal mit Iran vereinbaren, wird sich Saudi Arabien nicht mehr so „kooperativ“ verhalten gegenüber USA. Eigentlich halte ich Verschwörungstheorien für paranoid. Anscheinend gehöre ich jetzt selbst zu den Paranoiden. Die Atomverhandlungen werden scheitern und das wird dann der Grund für eine „Demokratisierung“ des Irans seitens USAs sein. Russland wird Iran genauso schnell fallen lassen, wenn es dort nichts mehr zu holen gibt. USA bereitet, so denke ich, den Krieg gegen Iran vor. Ich persönlich finde es schade, weil Iran das einzige islamische Land ist, wo die Bevölkerung nicht komplett den Verstand verloren hat und das einzige islamische Land war, wo es Demonstranten gegen die islamischen Regeln und Gesetze demonstriert haben.

  14. Als Deutscher habe ich viel weniger Angst vor dem Iran als vor den IS-Terroristen, die von Saudi-Arabien finanziert werden.

    Auch die ganzen Syrien- und Irak-Flüchtlinge haben wir Saudi-Arabien zu verdanken weil Saudi-Arabien den IS finanziert und selbst keine Flüchtlinge aufnimmt.

    Wenn der Iran in Saudi-Arabien einmarschieren würde, wäre das so schlecht?
    Die sollen sich ruhig gegenseitig bekämpfen!

    Atomwaffen dürfen beide nicht bekommen,
    dafür müssten die israelischen oder amerikanischen Bomber notfalls sorgen.

  15. Die Zahl der Krisenherde und Gefahren wächst und wächst seit Jahren …

    Von welcher Richtung aus ich mir die Lage der Welt auch betrachte, komme ich jedes Mal zu demselben Schluss: Es wird kein gutes Ende nehmen.

  16. #9 notar959 (20. Apr 2015 16:46)

    Yessss! Gut, akklamatorische Posts sind langweilig, daher ein paar Ergänzungen zum Islamischen Iran aka IRI.

    Gerne wird behauptet, der Iran „habe noch nie ein fremdes Land angegriffen“. Ist so eine willkürliche, gedankenlose Superlativ-Journo-Plapperphrase wie „Rechtspopulist Wilders“, „Helgoland, die einzige Hochseeinsel Deutschlands“ (da bekomme ich regelmäßig einen Anfall) oder „Mursi, der einzige demokratische gewählte Präsident Ägyptens“ (der hat sich ja glücklicherweise erledigt).

    Seit es beim Terrorverbreiten – Mos bevorzugter Waffe – keiner staatlichen Akteure mehr bedarf, ist der Iran im kompletten Mittleren Osten, Europa und Südamerika unterwegs. Stichworte Hizb`Allah, La Belle, Buenos Aires. Gerade in Südamerika ist der Iran mit seinem mohammedinduzierten Judenhaß in ganz und gar unappetitlicher Weise unterwegs. Das aktuelle Beispiel, das eher unter dem Radar fliegt, ist ja der Mord an Staatsanwalt Alberto Nisman und die Verstrickung der Kirchner-Sippe in iranische Geschäfte.

    Die islamisch-südamerikanischen Beziehungen sind überhaupt recht interessant, v.a., weil hier die Schiiten vor den Sunniten die Nase vorn haben. Links- und rechtsterroristische Diktaturen des Subkontinents haben sich schon immer sehr gut mit dem Islam verstanden.

    Nur zur Erinnerung: Das einzige nicht-Islamische Land der OIC ist Venezuela. Auf Bestreben der IRI aufgenommen, jetzt sind wir wieder beim Iran, der sich schon immer glänzend mit Hugo Chavez verstand. Auch wenn Chavez inzwischen modert, ist der schiitisch-islamische Einfluß in Südamerika beachtlich. Und neuerdings spielt Saudi mit, weil ja, kaum ist irgendwo der eine Islam, prompt der andere Islam erscheint. Worauf sich beide umbringen.

    Ja, Südamerika ist gerade spannend. Auch da geht der islamische Rummel gerade erst los.

  17. OT
    Es hört einfach nicht auf!

    „„mindestens 20“ Tote
    Erneut Flüchtlingsschiff in Seenot

    Im Mittelmeer ist erneut ein Flüchtlingsschiff mit hunderten Menschen in Seenot geraten. An Bord seien laut einem Hilferuf mehr als 300 Menschen, teilte am Montag die Internationale Organisation für Migration (IOM) in Genf mit. Mindestens 20 Menschen seien den Angaben zufolge bereits tot.“ HAZ

    http://www.haz.de/Nachrichten/Panorama/Uebersicht/Erneut-Fluechtlingsschiff-in-Seenot#comments

  18. Je schneller es zu einem Konflikt kommt umso besser für den Ölpreis.Dieser würde dann wieder massiv steigen.Ganz gut wäre es wenn auch die Scheichtümer involviert wären! Eine islamkritische Energiewende aber auch eine Intensivierung oder Wiederaufnahme des Energiegeschäfts mit Russland wären faktisch unvermeidlich.(die Gegenspieler wie Shell und Co könnte man durchaus isolieren,bzw. die Chancen dies zu machen wären realistisch).

  19. Ich denke, der Iran hat die Bombe noch nicht und warum man das geschichtlich überhöhen muss, ist mir auch nicht klar.

    Die Bombe in den Händen der Iraner wäre extrem gefährlich. Zum einen bedroht der Iran die Israelis mit der Vernichtung und zum anderen würden dann auch die Saudis und die Türken aufrüsten wollen und dort wäre eine Intervention viel schwieriger. Die Bombe muss unbedingt verhindert werden.

  20. Zu: „#16 Marie76 (20. Apr 2015 17:08)

    Als Deutscher habe ich viel weniger Angst vor dem Iran als vor den IS-Terroristen, die von Saudi-Arabien finanziert werden …“ Zitatende.

    Der Westen, eigentlich die USA, haben sich schon vor langer Zeit entschieden, unter den verfeindeten Mittelostmächten Saudi-Arabien/Golfstaaten einerseits und Iran andererseits (sunniten/ shiiten) die Partei der ersteren zu ergreifen.
    Israel hät es leider genauso, mit der doch vernünftigen Einschränkung, dass fastgleiche Bedrohung Nr.2 aus dem sunnitischen Lager kommt.
    Wenn man von Sympathien überhaupt sprechen kann, neige ich mit allen Einschränkungen zum Iran, schon deshalb, weil ich da 2, 3 recht vernünftige Leute kenne, die damals vor dem die Macht ergreifenden Khomeni fliehen mussten, das waren säkulare Iraner die unter dem Schah zu den Leistungsträgern gehört hatten.

  21. #20 RDX (20. Apr 2015 17:41)

    Im Iran leben jüdische Gemeinden, ungestört, ungefährlich, unbedroht. Iran hat noch nie einen anderen Staat angegriffen und will auch Israel nicht vernichten. Iran ist ein wichtiger Gegenfaktor gegen die Wahhabiten/Salafisten aus Saudi-Arabien und ein Erstarken des Iran zu seiner realen Macht im Nahen Osten wird vor allem den Saudis zu schaffen machen. Im Iran leben Dutzende von Minderheiten, auch viele Christen. Kein Mensch bedroht diese Minderheiten. Das Hauptvolk der Perser sind keine Araber, haben im Gegensatz zu diesen arabischen IQ-Nullen eine vieltausendjährige Kultur. Ich glaube, vor dem Iran müssen nur die Angst haben, die ihn abschaffen wollen.

  22. #16 Marie76 (20. Apr 2015 17:08)

    Bitte nicht persönlich nehmen, es ist nur ein Aufhänger für einen generellen Kommentar: Islam ist Islam und Islam ist KAKA! Egal ob schiititsch, sunnitisch, dynamitisch, sufitisch, achmadiitisch oder termitisch. Deren Binnenverhältnis interessiert mich nur insofern, als es hoffentlich Kräfte bindet, die sich gegenseitig umbringen.

    Seit einiger Zeit – also seit Michel Friedlichbürger gelernt hat, daß es sowas wie „Sunniten“ und „Schiiten“ gibt, hat er die Tendenz, der jeweils unterlegenen islamischen Seite „Friedlichkeit“ zuzusprechen.

    Seit ISIS-Zeiten zu beobachten, plötzlich sind die Schiiten die „Guten“, obwohl sie in ihrer tollwütigen Endzeitvision (verborgene Imame, Mahdis, Hussein, Märtyrerkult, Blutpeitschen, Kerbela) genauso bis noch irrer als die Sunni-Moslems sind.

    Nur zum Einlesen, wer neu zur Debatte stößt und „Schiiten“ für harmlos hält: Ein zeitloses Werk von 1985, Autor Robin Wright, gut geschrieben, sauber recherchiert, Fakten-Namen-Datenprall und DER Klassiker für „Wie der Iran den Libanon übernahm“ – samt Verstrickungen in die ekelhaftesten Massaker der 70er/80er, vom Sprengen der Libanon-Kasernen bis zur Achille Lauro-Entführung, ja, bei „Palästinensern“ sind massenweise Schiiten dabei:

    http://www.amazon.de/Die-Schiiten-Allahs-fanatische-Krieger/dp/B00883QNOS

    (für Mohammedaner ist das sehr wichtig, wer denn nun die Juden ausrotten umbringen darf – Schiiten oder Sunniten):

    *http://people.opposingviews.com/palestinians-shiite-sunni-3312.html

    Die Kumpanei des Westens mit genozidalen Moslems ist ekelhaft:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Achille_Lauro_%28Schiff%29#Die_Entf.C3.BChrung

    Warum nutzen Moslems Terror? Weil Terror wirkt! Gewalt ist DIE Lösung! Das hat schon Mo erkannt und das Hohelied des Terrors gesungen, den Terror im Islam verankert (Irrelevant, ob Mo gelebt hat oder nicht, Moslems glauben es und feddisch). Und unsere weichgespülten Traumtänzer besaufen sich am Appeasement…

  23. OT,-
    Die Idee hätte von mir sein können, das hat noch gefehlt 🙂

    Deutschland bekommt Migrationsmuseum
    Mit Unterstützung prominenter Politiker ist in Köln der Startschuss zur Gründung eines deutschen Migrationsmuseums gefallen. Schirmherrin ist die frühere Bundestagspräsidentin Rita Süssmuth. Süssmuth und auch der nordrhein-westfälische Integrationsminister Guntram Schneider (SPD) stellten die Pläne des Vereins „Dokumentationszentrum und Museum über die Migration in Deutschland“ (DOMID) vor. Der 1990 gegründete Verein hat mehr als 70.000 Objekte, Dokumente und Interviews zur Geschichte der Migration in Deutschland zusammengetragen…..usw. …weiter im Quelltext —> http://www.dw.de/deutschland-bekommt-migrationsmuseum/a-18394415
    Meldung vom 20.4. 2015 um 17.30 uhr

  24. Was für ein dämlicher Artikel, unwürdig, auf PI zu erscheinen. In soweit d`accord mit einigen Vorpostern.
    Kann es denn wirklich Sache von PI sein, über jedes noch so kleine Stöckchen zu hüpfen und diese blödsinnige Kakophonie weiter zu befeuern

  25. #22 Vladimir Schmidt (20. Apr 2015 17:53)

    Ich hätte es vorhersagen können… Aus welchem Textbaukasten nehmen Sie nochmal ihre Klötzchen?

    😉

    Im Geschäftsleben heißt das achselzuckend knapp – wenn einem was zuwider ist – „check the box“ oder „tick the box“. Also Häkchen dran und runterschlucken, die Phrasen.

    – Im Iran leben jüdische Gemeinden, ungestört, ungefährlich, unbedroht.

    Check!

    – Iran hat noch nie einen anderen Staat angegriffen und will auch Israel nicht vernichten.

    Check!

    – Iran ist ein wichtiger Gegenfaktor gegen die Wahhabiten/Salafisten aus Saudi-Arabien und ein Erstarken des Iran zu seiner realen Macht im Nahen Osten wird vor allem den Saudis zu schaffen machen.

    – Check!

    – Im Iran leben Dutzende von Minderheiten, auch viele Christen. Kein Mensch bedroht diese Minderheiten.

    – Check!

    -Ich glaube, vor dem Iran müssen nur die Angst haben, die ihn abschaffen wollen.

    – Check.

    Kein Mensch will den Iran abschaffen. Die Mullahs haben die islamübliche Paranoia. Übrigens, zu diesem erlesenen Reigen an Phrasen – ich hätte es nicht treffender karikieren können – aus dem real existierendem Iran: Aus diesem grandiosen Land der Menschenrechte, Demokratie, Toleranz, gelebter Zelebrierung von Minderheiten wie Christen, Juden, Homos, anderen Leuten als Schiiten kommt jährlich ein nicht abreißender Strom an „Asylanten“ nach Deutschland. Warum türmen die alle aus dem islamischen Paradies der Gleichberechtigung, dem Musterstaat Iran?

    ————————

    Nur nochmal zu Verdeutlichung: Das war kein ad hominem! Hart in der Sache, gerne, immer, aber nicht gegen Sie. Daher auch 😉 Oder, wie man früher weise sagte, weil man sich der innewohnenenden Spitzen sehr wohl bewußt war: Cum grano salis.

  26. Ja ja, der böse Iran 🙄 Für alle die es noch nicht gemerkt haben: Israel unterstützt die Al Nusra Terroristen in Syrien (Golan). Terroristen können durch die Grenzzäune durch und werden medizinisch in Israel versorgt. Die iranische Hisbollah kämpft gemeinsam mit der syrischen Armee gegen die selbsternannten Gotteskrieger in Syrien und Israel fällt nichts besseres ein als Hisbollah und SAA auf syrischem Gebiet zu beschießen. Israel supporting Al Qaeda! Israel hat schon längst die Atombombe. Genau so wie Pakistan. Und vielleicht auch bald die Saudis. Darüber sollte man sich mal Gedanken machen.

  27. #28 Babieca (20. Apr 2015 18:19)

    Da lesen Sie wohl die falschen Medien, Madam. Und im Iran waren Sie wohl auch noch nie, vielleicht wissen Sie nicht mal, wo der Iran liegt. Asylbetrüger aus dem Iran werden Sie wohl unter den Asylbetrügern, die uns heimsuchen, wenige finden. Und Leute aus dem Iran, die uns zum Islam missionieren wollen, auch kaum. Der Iran ist ein wichtiger Faktor gegen Saudi-Arabien, Katar und die Muslimbrüder.
    Aber bei den Medien, die Sie studieren, dürften Sie das wohl nicht wissen.

  28. #31 Vladimir Schmidt (20. Apr 2015 19:06)

    Hackenknall! Zu Befehl, Monsieur! Welche Medien empfehlen Sie mir denn so für ein objektives Bild? IRIB? Was den Iran betrifft: Ich weiß echt nicht, wo der liegt. Welchen Globus Ihrer Wahl können Sie mir denn empfehlen? Haben Sie bereits diverse Fluglinien informiert, daß sie Teheran (IKA) auf keinen Fall anfliegen dürfen, weil sie da was verwechseln könnten? Also den falschen Iran anfliegen? Den Iran, in dem ich landete? Schrecklich! Wenn ich darüber nachdenke, wird mir ganz anders. Vielleicht war ich heimlich in Washington, ohne es zu merken. *Schauder*.

    Ich bin ja gottfroh, daß ich mich regelmäßig verfliege, wenn ich in den Iran muß. Um mal hier nach den Zotten zu sehen:

    http://www.st-georg.de/news/detail.php?class=6&objectID=18071

    Vielleicht haben Sie es mitbekommen:

    http://www.echo-online.de/region/rhein-main/Teure-Luftfracht-65-Pferde-von-Frankfurt-nach-Teheran-gebracht;art7943,5273333

    Die sind aber auch nicht im Iran. Die sind wo ganz anders. Wo, muß ich erst noch auf dem Spezialglobus suchen.

    Das ist hier inzwischen Realsatire, oder was? Auf jeden Fall amüsant.

  29. #32 Babieca (20. Apr 2015 19:35)

    Sie haben sowas von fröhlichem Humor. Man könnte sich glatt totlachen.

  30. #30 Klara Himmel (20. Apr 2015 18:35)

    Oh Mann, bitte nicht Sie auch noch! Israel hat schon immer, seit Jahrzehnten, seit Bestehen, arabische „Kämpfer“ gesundgepflegt und in seinen Spitälern behandelt. Einfach, weil es die Menschlichkeit gebietet.

    Der Irrsinn, der sich in Europa seit der islamisch-arabischen Invasion mit ihren importierten Märchen, Irrsinnsgeschichten, Feindbildern und Judenhaßmären verbreitet, ist unerträglich. Mit dem Islam ist das rationale Europa echt geschlagen – denn der Islam bringt die dräuensten Idiotennarrative zurück: Dä Joodän sänd schuld! Und Amerikka!

    Warum arbeiten sich die Mohammedaner nicht mal an China ab? Oder die Neger an den Arabern? Warum wieder und wieder an den USA, Israel, Deutschland – nur weil das Länder sind, in die man ohne Gefahr einwandern kann und ohne Gefahr dort auch noch totale Transparenz fordern kann? Und man, mal im Land, höflich behandelt wird und Narrenfreiheit genießt, von einem Bataillon Linker auch noch alle Hilfe der Welt bekommt, um dem dem Land „kritisch“ einen ins Wohnzimmer zu scheixxen?

    „Freie“ Staaten von Australien bis Kanada leiden unter diesem „Ich kritisiere, also bin ich-Reflex“. Ist ja nicht verkehrt, deckt Fehler auf. Aber gegenüber mörderischen „Ihr-seid-die-beste-Gesellschaft-der-Welt“-Islamstaaten, die zum erstenmal in der Geschichte im 21. Jhd. ganz skrupellos globale Macht, globales Geld und globale Ansprüche haben, die sie auch ohne den Hauch eines schlechten Gewissens durchsetzen!, ist das ungut.

  31. #33 Vladimir Schmidt (20. Apr 2015 19:44)

    Sie haben sowas von fröhlichem Humor. Man könnte sich glatt totlachen.

    Ich.helfe.gern.

    😀

  32. #31 Vladimir Schmidt

    Asylbetrüger aus dem Iran werden Sie wohl unter den Asylbetrügern, die uns heimsuchen, wenige finden.
    +++++++++++++++++++++++++
    Und was viele gar nicht wissen/wollen, dass die Perser=Iraner keine Araber sind.
    Intelligenz und Kultur vorhanden.

  33. Die Mullahs gehören alle vor den Menschenrechtshof in Den Haag und dort sehr hart abgeurteilt!
    Für diese Bestien gehört die Todesstrafe wieder eingeführt.

  34. Kann es sein, dass Häuptling Grosses Ohr darauf spekuliert, dass sich der schiitische Iran und die wahabitischen Saudis in Zukunft gegenseitig bekriegen und dass sich das „Problem Naher Osten“ selbst erledigt?

    Nur so als Denkanstoss…

  35. @#34 Babieca (20. Apr 2015 20:16)

    Israel hat schon immer, seit Jahrzehnten, seit Bestehen, arabische “Kämpfer” gesundgepflegt und in seinen Spitälern behandelt. Einfach, weil es die Menschlichkeit gebietet.

    Ist es noch menschlich wenn Nethanjahu Al Nusra Halsabschneider am Krankenbett in Israel besucht und deren Hände schüttelt? Das ist ein Schlag ins Gesicht für jeden der normal denken kann.

    http://www.sana.sy/en/wp-content/uploads/2014/12/Netanyahu-visit-terrorists.jpg

    http://www.presstv.ir/Detail/2015/03/05/400396/Images-prove-IsraelNusra-cooperation

    Wieviel syrische Flüchtlinge hat denn das menschliche Israel aufgenommen? Die tun sich ja selbst bei Juden aus Athopien schwer. Zu schwarz.

  36. #38 nicht die mama (20. Apr 2015 20:55)

    Kann es sein, dass Häuptling Grosses Ohr darauf spekuliert, dass sich der schiitische Iran und die wahabitischen Saudis in Zukunft gegenseitig bekriegen

    Wen an dem Blödsinn etwas dran ist dann doch eher Bush I

  37. #18 Babieca (20. Apr 2015 17:19)
    +++ Und neuerdings spielt Saudi mit, weil ja, kaum ist irgendwo der eine Islam, prompt der andere Islam erscheint. Worauf sich beide umbringen.
    ———————-

    … es gibt auch gute (verlässliche) Nachrichten … 🙂 🙂 🙂

    Ps (1): Heute ist offenbar WELTFLÜCHTLINGSTAG in allen Medien … viele Deutsche Politiker meldeten sich zu Wort und sind alle fürchterlich ‚betroffen‘ …
    Frau Bundeskanzler steht auf der Betroffenheitsskala unangefochten auf Platz 1. Klang irgendwie so wie ‚Chefsache‘ … also so ähnlich wie früher von ihr: ‚Erhaltung der Biodiversität‘ – ‚Umweltschutz‘ – ‚Klimawandel‘ – ‚Energiewende‘ – ‚Europa/EUR‘ heißt: es wird sich verlässlich nichts ändern, darauf ist Verlass! Es ändert sich demnach auch nichts an der Flutung Europas/Deutschlands mit absolut Kulturfremden (europäischer Art).

    Ps(2): Feststellung: Ich gehöre zu einer absoluten Minderheit. Ich bin männlich, weiß und verdiene meinen LU selbst, inclusive der Sozislkosten, Steuern und Abgaben.
    Ich überlege Minderheitenschutz zu beantragen … (kein io)

  38. #34 Babieca (20. Apr 2015 20:16)

    Zitat: „… Warum arbeiten sich die Mohammedaner nicht mal an China ab? …“

    Weil die Chinesen genau wissen, dass Araber mit einem IQ<70 nichts auf die Beine bringen. Und weil sie dehalb Türken (Uiguren) und Araber weit von sich halten und wenn die aufmucken, denen sofort die gelbe Karte zeigen. Übrigens gnadenlos, berechtigterweise. Mit Iran jedoch kann man zusammenarbeiten und profitiert von dem IQ, der im Iran unter Persern (Indogermanen) vorherrscht.

  39. #40 ich2 (20. Apr 2015 21:17)

    Kann Blödsinn sein, muss aber nicht.

    Warten wirs mal ab, wer wann gegen wen mit dem Säbel rasselt.

    ——————

    #43 Vladimir Schmidt (20. Apr 2015 22:39)

    #42 Nachteule (20. Apr 2015 22:30)

    Gene Ignoranten, Nichtswisser und Systemmediengläubige verliere ich gerne. Wenn´s sein muss auch 10:1.

    :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

    Ich unterstelle ungern Ahnungslosigkeit, aber hier mach ich`s.
    Sagen Sie nachher nicht, man hätte Sie ins offene Messer laufen lassen.
    😉

  40. 47 nicht die mama

    warum

    erlauben wir den Besitz von Atomwaffen
    aggressiven Staaten wie den USA,
    die ohne Moral solche einsetzten?

    Und lamentieren über Staaten,
    wie den Iran die NIE einen Angriffskrieg führten,
    immer nur angegriffen wurden?

    seltsame Moral, oder keine?

  41. #47 nicht die mama (20. Apr 2015 23:49)

    #40 ich2 (20. Apr 2015 21:17)

    Kann Blödsinn sein, muss aber nicht.

    Warten wirs mal ab, wer wann gegen wen mit dem Säbel rasselt.

    Nach 22 Jahren die der Iran angeblich die Bombe hat hätter er auch mal ein last uns einfach mal in Ruhe von sich geben können Nordkorea hat demnach 14 Jahre später seine Bombe bekommen mit der sie direckt Japan und die USA betrohen und keiner spekuliert auf einen Luftschlag gegen Nordkorea

  42. 49 ich2

    JEDES Land hat das Recht zur Atombombe.

    Alles Andere ist völkerrechtswidrig.

  43. #50 der dumme August (21. Apr 2015 03:00)

    49 ich2

    JEDES Land hat das Recht zur Atombombe.

    Alles Andere ist völkerrechtswidrig.

    Nicht für Länder die den Atomwaffensperrvertrag unterzeichnet haben (eigendlich alle bis auf Indien, Israel, Pakistan und Südsudan)

  44. #46 Nachteule (20. Apr 2015 22:55)

    Ob der Schreiber Babieca, das Streitpferd von El Cid, das übrigens kastriert gewesen sein soll und man in den Pferdeställen deshalb nicht von ihm sondern von ihr sprach, interessiert micht nicht. Und ob dieser „heißblütige“ Pferdetransvestit ein Grande ist oder nicht, interessiert mich auch nicht. Was ich aus den Beiträgen von Babieca und ihren Repliken auf die Beiträge anderer Foristen ersehe, ist, dass es alles nur Wiedergekautes aus der Systempresse, der sog. Lügenpresse, ist.

  45. #50 der dumme August (21. Apr 2015 03:00)

    Dem stimme ich absolut zu. Und deshalb sollte Yossef Bodansky anfangen, dafür zu sorgen, dass Israel seine Atombomben abschafft.

  46. Das Thema kocht immer mal wieder hoch, wenn’s paßt. Trotzdem halte ich einen großen Krieg dort für ausgeschlossen. Der Westen hat noch nie einen Krieg angefangen, solange es realistisch schien, daß eigene Staaten dabei ausradiert werden können.

  47. #48 der dumme August (21. Apr 2015 00:44)

    Wir erlauben?

    Wir haben garnichts zu erlauben, ich stell mir grad vor, Merkelchen ruft den Obama an und möchte mit dem über die, in unserem Land stationierten, Atomwaffen sprechen und den Abzug fordern.

    Muss ichs noch weiter ausführen?
    😉

    Was den Iran angeht, ist es doch dasselbe, „wir“, respektive unsere Regierung, ist auch da nicht in der Lage, Forderungen zu stellen bzw. durchzusetzen.
    Unsere Nasen sind doch nur die Anhängsel mit dem Geldkoffer und dem bedröppelten Gesichtsausdruck, weil sie das selber auch ganz genau wissen.
    Stell den Steinmeier mal ohne die „Weltgemeinschaft“ im Rücken irgendwo hin zum Fordern…genau.

    Und was den bisher nach aussen friedlichen Iran angeht…der Schah-Iran war m.E. nach aussen friedlich, weil der Schah westlich dachte und es keinen Grund für einen Krieg gab.
    Der Mullah-Iran ist meiner Einschätzung nach aussenhin friedlich, weil die Mullahs nicht die entsprechenden Möglichkeiten hatten.

    Der Ex-Präsi Ahmadinedschad konnte ja das Säbelrasseln ohne Waffen schon nicht lassen, nun warten wir mal ab, was da jetzt noch von der Neu-Atommacht kommen wird.

    Denkbar ist es für mich allerdings auch, dass der Häuptling der USA sein Süppchen kocht und wieder einmal mehr den Destabilisator spielt.

    Wenn zwei sich streiten, hat der Dritte nämlich seine Ruhe.

  48. #50 der dumme August (21. Apr 2015 03:00)

    JEDES Land hat das Recht zur Atombombe.

    Jedes Land vielleicht, aber nicht jede Regierung.
    Da kommts schon drauf an, wie die jeweilige Regierung tickt.

    Aber man könnte sich darauf verständigen, dass keine Atomtechnologie gehandelt werden darf.
    Wers will, muss es sich also selber entwickeln, was schonmal eine ganz brauchbare Auslese wäre.

  49. Wenn dem Iran verboten wird, Atombomben zu haben, wieso hat man dann bei Pakistan die Augen zugedrückt? Pakistan ist nach eigenen Angaben im Krieg mit Indien und Brutherd der Taliban.

  50. #58 Vladimir Schmidt

    Wenn dem Iran verboten wird, Atombomben zu haben, wieso hat man dann bei Pakistan die Augen zugedrückt? Pakistan ist nach eigenen Angaben im Krieg mit Indien und Brutherd der Taliban.
    +++++++++++++++++++++++++++
    Weil die noch „Einzige Weltmacht“ bestimmt, wer wo Menschen massenmorden soll und kann.
    Und das im ausschliesslichen Interesse einer kleinen Clique von Multimilliardären.

    Jeder kennt sie, obwohl sie keiner nennen will. Nicht mal die Liste der Reichsten der Welt…
    Und wenn doch, dann dreht man sie uns noch als Menschenfreunde an!

    Perfider geht es nicht.

    Man sehe sich in ein paar Monaten an, wer als Bilderberger von Tirol aus die Weltgeschicke lenkt – keine „demokratisch gewählten“ Politiker, sondern Geldhaie, Demagogen und Massenmörder.

  51. #57 nicht die mama (21. Apr 2015 12:36)

    Wie willst du verhindern, dass nur ein Land aber nicht eine Regierung Atombomben hat?
    Israel täte gut daran, sich im Nahen Osten andere Verbündete zu suchen als Saudi-Arabien und Katar. Ich glaube, dass Israel nur aus dem Grund so vehement gegen eine Atommacht Iran stänkert, weil Saudi-Arabien gegen den Iran ist. Aber was für ein Verbündeter ist denn schon Saudi-Arabien? Wenn es denen morgen einfällt, etwas strikter dem Koran zu folgen, nach dem Juden die größten Feinde der Mohammedis sind und abgeschlachtet werden müssen, dann werden die das auch tun.
    Im Iran jedenfalls gibt es aktive Synagogen und Juden, die in Ruhe gelassen werden.
    Wieviele Synagogen gibt es denn in Saudi-Arabien oder Katar oder der Türkei?

Comments are closed.