einbrecherInnenminister Thomas de Maizière hat insgesamt steigende Einbruchszahlen gemeldet, die allerdings nicht in allen Bundesländern zutreffen. Dabei hat er vorgeschlagen, dass der Einbau von Sicherheitsfenstern und ähnliche Maßnahmen gegen Einbrecher steuerlich absetzbar gemacht werden sollen. Andere Politiker haben sich zustimmend geäußert. Der Kauf einer Pistole dürfte nicht dazugehören. Da Rheinland-Pfalz immer noch keine Zahlen gemeldet hat, kommt die gesamte Bundesstatistik erst später.

Warum in Bayern und Baden-Württemberg die Zahlen dramatisch steigen und in NRW und Thüringen zurückgehen, ist nicht klar. Ist NRW schon ausgeraubt, mußten die Einbrecher deshalb weiter nach Süden? Oder haben NRW und Thüringen die Statistiken mal wieder frisiert? Oder melden manche Leute Einbrüche gar nicht mehr?

Der Vizepräsident der Industrie-und Handelskammer Dortmund, Joachim Punge, hat sich jedenfalls gemeldet und in einem offenen Brief angedroht, demnächst selber Steuerabzüge vorzunehmen, wenn der Staat nicht mehr gegen die Verbrecher tut. Was ihm und seiner Familie in den letzten acht Jahren so widerfahren ist, kam hoffentlich in die Statistiken:

Drei Autos wurden gestohlen, eins aus der Garage, eins bei einem Trickdiebstahl, und zuletzt der Wagen der Tochter. Zweimal wurde im Privathaus eingebrochen, dreimal im Büro, zweimal der Wagen der Frau aufgebrochen und die darin befindlichen Navigationsgeräte gestohlen. Ihm wurde am Stadion das Portemonnaie entwendet und seiner Tochter das Handy geraubt.

Der offene Brief ist unter diesem Artikel verlinkt!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

95 KOMMENTARE

  1. Das ist doch wieder einmal eine unübertreffbare Hinrakrobatik des Herrn de Maiziere.

    Wir kürzen bei der Ausstattung der Polizei, so dass diese nicht mehr in der Lage ist, sich gegen Kriminelle durchzusetzen.
    Da es eine Angewohnheit von Herrn d.M. ist, nichts durchsetzen zu wollen, was ein bisschen anstrengend ist, z.B. ein Burka-Verbot, ist der Steueranreiz doch genial.

    So werden die Großverdiener auf Kosten der anderen Steuerzahlenden bestens geschützt und die Politik kann weiterhin die Augen vor der wachsenden Kriminalität verschließen.
    Als nächstes kommt dann der Steuerfreibetrag für die Errichtung von Gated Communities.

  2. @PI

    Die Artikel wechseln wild durcheinander und das Datum erscheint in engl. Version.

    Was ist wieder passiert ❓ ❓ ❓

  3. Einbrecherschutz bald steuerlich abzugsfähig?

    Auf die einfache Idee, die Grenzen zu kontrollieren, kommt die bunte Politik nicht.
    Die völlig degenerierten „Eliten“ glauben, dass sie die ganze Erfahrung der menschlichen Geschichte ignorieren können und basteln weiter an ihren globalistischen Halluzinationen (EU, Euro, weltoffenes Land (= Weltsozialamt) usw.).

    Wie jede Utopie, wird auch die globalistische Utopie scheitern.
    Die Frage ist nur, ob die Schäden, die durch diese Utopie entstehen, noch reparabel sind.

  4. ICh moechte keinen Einbrecherschutz von der Steuer abziehen koennen, ich moechte die Tuere wie frueher offenlassen koennen, am Abend nach einem Kneipenbesuch einfach heimlaufen koennen und genuesslich in der Nacht mit meiner Freundin spazieren gehen koennen!
    Das moechte ich und nicht wie in einer Festung zuhause sitzen und froh sein dass ich das Wochenende zuhause ueberlebt habe.

    Das Problem liegt draussen, warum muessen wir dann das Haus schuetzen?!

  5. Oder melden manche Leute Einbrüche gar nicht mehr?

    Ich kenn einen aus Süddeutschland bei dem einmal richtig und zwei mal versucht wurde einzubrechen. Bei den Einbruchsversuchen ist zur Beweissicherung nicht einmal mehr die Polizei gekommen. Hat denen nicht interessiert.

    Schließlich ist es wichtiger, via Laser/Radar alle saftige Busen aufzuerlegen, die in der 30er Zone mal 3kmh zu schnell unterwegs waren.

  6. Herr Vizepräsiden Punge sollte zufrieden sein. Es ist vielen Deutschen schon sehr viel schlimmer ergangen. Denen fehlt wesentlich mehr als nur ihr Handy und das Auto. Außerdem müssen wir den Verlust aushalten denn per Saldo stellt die Zuwanderung für uns eine Bereicherung dar.

  7. Der Vizepräsident der Industrie-und Handelskammer Dortmund, Joachim Punge, hat sich jedenfalls gemeldet und in einem offenen Brief angedroht, demnächst selber Steuerabzüge vorzunehmen, wenn der Staat nicht mehr gegen die Verbrecher tut.

    Es ist wahrscheinlich zu viel verlangt, dass der impotente bunte Staat etwas gegen die Verbrecher tut.

    Es wäre schon hilfreich, wenn der Staat die Verbrecher nicht rein lässt bzw. nicht rein holt und nicht auf unseren Kosten futtert.

    STOPPT DIE MASSENEINWANDERUNG!
    GRENZKONTROLLEN JETZT!

  8. Es wird nicht besser!
    Wir werden mit Wirtschaftsflüchtlingen geflutet. Diese kosten dem Steuerzahler ein Vermögen. Bei der Polizei werden Stellen abgebaut, weil gespart werden muss.
    Linksextremisten neigen zur Gewalt, besonders wenn sie sich als faktenfreie “Gegendemonstranten“ hervor tun. Für die Veranstaltung von Pegida bräuchte man nur 12 Polizisten, von denen Vier den Weg zur Kundgebung zeigen. Linksextremisten klauen den Negern die Butter vom Brot, indem sie die Kosten der Versammlungen in die Höhe treiben! Das kranke Hirn der Linken kann aber nicht soweit denken…
    Wenn nun ein paar satte Bürger die Schnauze voll haben und eine “Bürgerwehr“ gründen, dann sind wieder die linken Spinner mit ihren Gutmenschen am schreien. Erst baut Rot-Grün Stellen bei der Polizei ab, dann wehren sich Bürger und die Gutmenschen stehen auf den Barrikaden! Genau, die Rot-Grünen Gutmenschen wollen das Chaos und die Unsicherheiten in Deutschland! Das deutsche Volk soll verängstigt werden. Den diebischen Völkern aus Osteuropa kommt das gelegen, denn sie brauchen nur die Rassismuskeule auspacken.

    Stalinrasen und Hochspannungszäune verschandeln zwar das Grundstück, aber sie können Eigentum und Leben der Bewohner schützen. Man sollte halt nur nicht so dumm sein und jeden Vorfall melden…

  9. SPIEGEL-online erklärt jegliche Kritik an Asylzustrom zu „rechter Pöbelei“, die im Kommentarbereich daher unverzüglich gelöscht werde:

    Es wird gehetzt in Deutschland: auf Bürgerversammlungen wie in Tröglitz: „Für die Ausländer wird viel Geld ausgegeben. Aber für uns nichts. Die kriegen die Wohnung hergerichtet von A bis Z. Jeden Scheiß“, rief dort einer. Auf der Straße wie bei Pegida in Dresden: „Die Leute kommen doch hierher, weil sie sich in die soziale Hängematte legen, hier umsonst auf Staatskosten leben wollen“, pöbelte ein Demonstrant.

    Oder im Internet auch auf der Facebook-Seite von SPIEGEL ONLINE: „Es langt mit den Asylanten, sind schon viel zu viele hier“, schrieb einer, nachdem der Brand in der geplanten Flüchtlingsunterkunft in Tröglitz bekannt wurde. Sein Post wurde gelöscht, jegliche rechte Pöbelei hat dort keinen Platz (Mehr dazu lesen Sie hier). (…)

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/brand-in-fluechtlingsheim-troeglitz-ist-ueberall-a-1027138.html

  10. Wenn der Staat seine Grenzen nicht mehr schützt, müssen die Gemeinden aktiv werden und ihre alten Stadtmauern reaktivieren. Die Verbrecher laufen frei herum und die Bürger verschanzen sich hinter Mauern und Stacheldraht. So sieht die Zukunft in Europa aus.

  11. Wenn die bunte, weltoffene, tolerante Vielfalt und die multikulturelle Bereicherung ein Mitglied der Nomenklatura, wie dem Vizepräsidenten der Industrie-und Handelskammer Dortmund, Joachim Punze mit voller Breitseite trifft, ist es nur richtig und gut.

  12. #6 kitajima (05. Apr 2015 15:32)
    Herr Vizepräsiden Punge sollte zufrieden sein. Es ist vielen Deutschen schon sehr viel schlimmer ergangen.

    Das sehe ich genauso.
    Wenn der Sohn des einfachen deutschen Arbeitnehmers zusammengetreten auf der Intensivstation liegt und die Täter (wenn Migrationshintergrund vorhanden) vom Richter lediglich einen erhobenen Zeigefinger zu sehen bekommen oder für die Tochter der Gang aus dem Haus oder der Schulweg einem Spießrutenlauf gleicht, wäre Herr Punge garantiert nicht so engagiert.

  13. #11 kitajima (05. Apr 2015 15:43)
    Wenn der Staat seine Grenzen nicht mehr schützt, müssen die Gemeinden aktiv werden und ihre alten Stadtmauern reaktivieren. Die Verbrecher laufen frei herum und die Bürger verschanzen sich hinter Mauern und Stacheldraht. So sieht die Zukunft in Europa aus.

    Tja, wenn es weiter so geht, dann kommen wir ins frühere Mittelalter
    oder modern ausgedruckt in einen somalisierten pan-europäischen Slum.

    Die Geschichte verläuft nicht linear.
    Nach dem Höhepunkt in der Antike kamen einige dunkle Jahrhunderte des Rückschritts.
    WER NICHT BEREIT IST, AUS DER GESCHICHTE ZU LERNEN, IST DAZU VERDAMMT, SIE ZU WIEDERHOLEN.

  14. @#9 johann (05. Apr 2015 15:39)

    Die Geschichte von Tröglitz verheißt leider nichts Gutes.

    Statt den Konflikt zu deeskalieren, drescht die ganze Politkaste auf Tröglitzer ein und will auf Teufel komm raus dem Dorf Invasoren aufzwingen.

    Das heißt, die völlig verrückt gewordenen „Eliten“ haben dem eigenen Volk praktisch den Krieg erklärt.
    Das wird unweigerlich mit dem BÜRGERKRIEG enden, in dem übrigens auch die „Eliten“ untergehen werden, zumindest solche kleine Wurme wie asyl-begeisterte Landes- / Kommunalpolitiker.
    Es handelt sich also seitens der „Eliten“ um reinen SELBSTMORD, was aber bei Degeneraten oft der Fall ist.
    Warnungen gibt es genug, aber Degeneraten sind blind und taub.

    Jetzt muss jeder Staatsdiener entscheiden, ob er beim Selbstmord der degenerierten „Eliten“ mitmacht und dabei sich selbst und seine Familie umbringen lässt.

  15. „Da Rheinland-Pfalz immer noch keine Zahlen gemeldet hat…“

    Im rot-grün regierten Rheinland-Pfalz gibt es keine Einbrüche. Außerdem ist der Begriff „Einbrecher“ tendenziös und populistisch und signalisiert eine fehlende Willkommenskultur.

  16. #15 Schüfeli (05. Apr 2015 16:04)

    Jetzt muss jeder Staatsdiener entscheiden, ob er beim Selbstmord der degenerierten „Eliten“ mitmacht und dabei sich selbst und seine Familie umbringen lässt.

    Der Staatsdiener macht natürlich beim Selbstmord mit. Er ist eben Staatsdiener.

    Wäre er jedoch Volksdiener, würder er bei PEGIDA mitlaufen …

  17. Ich gründe eine Alarmanlagen-Firma.
    Wundert mich eh, das bislang der Einbruchschutz in D allein durch „einbruchshemmende“ Jalousien bewerkstelligt wurde. Sogar in gehobenen Siedlungen. Einfach nur primitiv, zu denken, daß die pünktlich 19:00 runtergelassene Jalousie vor Unheil und Bereicherung rettet. 😉

  18. #9 johann (05. Apr 2015 15:39)

    Der Spiegel ist eh nur die BILD für den gehobeneren Idioten. 😉

  19. #11 kitajima
    #14 Schüfeli

    Im Mittelalter, als der Staat seine Bürger selbst in den Städten auch nicht schützen konnte, gab es sog. „Wohntürme“. Im Erdgeschoß befanden sich keine Türen, das Haus konnte nur über eine Leiter im 1. oder 2. Geschoß betreten werden. Bei Unruhen und Abends wurde die Leiter einfach eingeholt und man schlief sicher.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Wohnturm
    Heutige Häuser haben natürlich das Problem, daß sie viel Wert auf Helligkeit und Licht legen – aber da hat die moderne Architektur die Rechnung ohne die völlig verblödeten Politiker gemacht, die das Land mit Kriminellen fluten.

  20. Ich könnte auch so einen Brief wie Herr Punge schreiben. Könnte sogar noch mit noch mehr Fakten aufwarten.

    Aber kein Schwein würde sich darum kümmern. Die Polizei ist daran nicht schuld, im Gegenteil: Sie reagieren immer sehr freundlich und mitfühlend, wenn so ein Fall geschieht. Die Polizei ist ja „ganz vorn dran“ und erfährt solche Fälle immer als erstes und ungeschminkt.

    Aber der Politik scheint es egal zu sein, sie bauen immer noch mehr Mist, um die Deutschen noch mehr zu quälen. Nach den Plänen des Bundesinnenministers können sich die Wohlhabenderen jetzt steuerbegünstigt vielleicht etwas besser gegen Einbruch schützen, aber die Geringverdiener? Auch bei denen ist ja einiges für die Ganoven zu holen.

    Es wäre interessant zu wissen, welche Partei Herr Punge bei den letzten Wahlen gewählt hat. Warum erwartet er sich etwas von der Partei, die er gewählt hat?

  21. #9 johann (05. Apr 2015 15:39)

    SPIEGEL-online erklärt jegliche Kritik an Asylzustrom zu “rechter Pöbelei”, die im Kommentarbereich daher unverzüglich gelöscht werde:

    Und laut David Hasselof (SANH) und Heiko Arschg… Mass sind NPD und PEGIDA ursächlich schuld am Anschlag von Trögöitz. Oder so.

  22. #9 johann (05. Apr 2015 15:39)

    SPIEGEL-online erklärt jegliche Kritik an Asylzustrom zu “rechter Pöbelei”, die im Kommentarbereich daher unverzüglich gelöscht werde:
    ———————–
    Damit ist der Spiegel doch in einer Linie mit der EU, die über einen neuen Standard diskutiert, der u.a. das Lächerlichmachen von Religionsgemeinschaften als qualtiative Straftat einstufen will, Umerziehungslager für renitente Jugendliche erwägt und ähnliche schöne Errungenschaften zur Disziplinierung der öffentlichen Meinung einführen könnte.

  23. #3 Schüfeli

    Die völlig degenerierten „Eliten“ glauben…

    Steht doch in der Bibel: Selig sind die geistig Armen.
    eigentl.: Selig sind die Armen im Geiste.

    Matthäus 5, 3 (Jesus)
    😉

  24. OT

    Füssener lässt ghanaische Familie bei sich übernachten

    Familie stellt Asylantrag in Deutschland

    Am Donnerstag reiste ein ghanaisches Ehepaar mit ihren vier Kindern mit dem Zug von Italien nach Deutschland. Im Zug lernte die Familie einen Füssener kennen, bei dem sie die Nacht verbringen konnten. Am Karfreitag verständigte der Füssener die Polizei.

    Bei der polizeilichen Überprüfung wurde festgestellt, dass die Ghanaer einen Wohnsitz in Italien, sowie gültige Pässe und Visums haben. Da die Familie jedoch mit der Absicht zur Arbeitssuche nach Deutschland einreiste, greift das europäische Kurzaufenthaltsrecht nicht. Die ghanaische Familie beantragte Asyl und wurde zu einer zentralen Aufnahmeeinrichtung in München weitergeleitet.

    http://www.allgaeuhit.de/Ostallgaeu-Fuessen-Fuessener-laesst-ghanaische-Familie-bei-sich-uebernachten-Familie-stellt-Asylantrag-in-Deutschland-article10009647.html

  25. Herr Vizepräsident Punge erntet nun, was sein Verein und dessen Komplizen gesäht haben. Übrigens betont er in seinem offenen Brief ganz ausdrücklich, daß er sich noch mehr Zuwanderung wünscht. Scheinbar darf es für ihn und seine Genossen also noch viel schlimmer werden.

  26. blockquote>#17 Mark von Buch (05. Apr 2015 16:11)

    #15 Schüfeli (05. Apr 2015 16:04)
    Jetzt muss jeder Staatsdiener entscheiden, ob er beim Selbstmord der degenerierten „Eliten“ mitmacht und dabei sich selbst und seine Familie umbringen lässt.

    Der Staatsdiener macht natürlich beim Selbstmord mit. Er ist eben Staatsdiener.
    Wäre er jedoch Volksdiener, würder er bei PEGIDA mitlaufen …

    Jeder Staatsdiener ist ein Mensch.
    Und jeder gesunde Mensch hat den Selbsterhaltungsinstinkt.
    Also, ein gesunder Menschen begeht kein Selbstmord und lässt auch seine Kinder nicht umbringen.

    Natürlich haben Staatsdiener ihre Stellen, Gehälter und Pensionsansprüche.
    Das ist aber kein angemessener Preis für Selbstvernichtung.
    Ganz geschweige davon, dass es im Bürgerkriegschaos sowieso keine Stellen, Gehälter und Pensionsansprüche geben wird.

  27. Es gibt für alles nur eine sinnvolle Lösung und die muss heißen:
    Ursachenbeseitigung!

  28. #17 Mark von Buch (05. Apr 2015 16:11)

    #15 Schüfeli (05. Apr 2015 16:04)
    Jetzt muss jeder Staatsdiener entscheiden, ob er beim Selbstmord der degenerierten „Eliten“ mitmacht und dabei sich selbst und seine Familie umbringen lässt.

    Der Staatsdiener macht natürlich beim Selbstmord mit. Er ist eben Staatsdiener.
    Wäre er jedoch Volksdiener, würder er bei PEGIDA mitlaufen …

    Jeder Staatsdiener ist ein Mensch.
    Und jeder gesunde Mensch hat den Selbsterhaltungsinstinkt.
    Also, ein gesunder Menschen begeht kein Selbstmord und lässt auch seine Kinder nicht umbringen.

    Natürlich haben Staatsdiener ihre Stellen, Gehälter und Pensionsansprüche.
    DAS IST ABER KEIN ANGEMESSENER PREIS FÜR SELBSTVERNICHTUNG.
    Ganz geschweige davon, dass es im Bürgerkriegschaos sowieso keine Stellen, Gehälter und Pensionsansprüche geben wird.

    PS Es ist schlecht ohne Vorschau-Funktion.

  29. Der beste Einbrecherschutz ist doch,keine Einbrecher zu IMPORTIEREN! Fast alle gehen doch aufs Konto der INVASOREN!

  30. +++ PI +++

    ++++ Bitte LIKE und SHARE wieder entfernen ++++
    Davon kommen sicher die Störungen. Die Artikel wechseln wild durcheinander und das Datum erscheint in engl. Version und Uhrzeit stimmt auch nicht.
    🙄

  31. Vor 30 Jahren, als die Grenzen noch kontrolliert wurden und die Politiker noch nicht ganz verstrahlt waren, konnten wir Einkaufen fahren und einfach die Haustür offen stehen lassen.

    Nie ist was passiert. Heute undenkbar!

  32. #16 Lepanto2014 (05. Apr 2015 16:08)

    Stimmt, Lepanto. „Einbrecher“ ist kein Wort, welches im Kontext bundesrepublikanischer Wirklichkeit noch angemessen erscheint. Ich schlage stattdessen kultursensibel vor, folgende Begrifflichkeiten zu verwenden:
    „Anitzipierer“ „Spontanbesucher“ „Türschlossüberlister“
    „Brechstangentester“ “ verhaltensoriginelle Wohlstandssuchende“ „Vom-Hunger-Getriebene“

    Ich bitte die mitlesenden Lokalredakteure von meinungsprägenden Käseblättchen, die Anregungen entsprechend kreativ einzusetzen.

  33. Dieser Einbrecherschutz ist lediglich Vorstufe und Testlauf für den steuerbegünstigten Bau ganzer Wohnghettos für Politiker, Superreiche und kriminelle „Eliten“ – mit Mauer, Stacheldraht und Wachtposten – wie es in anderen korrupten und verkommenen Ländern längst üblich geworden ist!

  34. Interessant. Nicht der aus dem wilden Barbaristan mangels Grenzen gemütlich eingereiste Raubbandenkriminelle kommt ins Gefängnis, nein, der Bürger soll sich sein eigenes Gefängnis bauen.

    Misere.ist.Gaga.

    Übrigens verbietet diese durchgeknallte, weltfremde, personengeschützte Nomenklatura dem Bürger immer noch Bürgerwehren.

    ———————–

    #26 Freya- (05. Apr 2015 16:24)

    Mal wieder Ghana, die Schweiz Afrikas!

  35. #16 Lepanto2014 (05. Apr 2015 16:08)

    Stimmt, Lepanto. “Einbrecher” ist kein Wort, welches im Kontext bundesrepublikanischer Wirklichkeit noch angemessen erscheint. Ich schlage stattdessen kultursensibel vor, folgende Begrifflichkeiten zu verwenden:
    “Anitzipierer” “Spontanbesucher” “Türschlossüberlister”
    “Brechstangentester” ” verhaltensoriginelle Wohlstandssuchende” “Vom-Hunger-Getriebene”
    ——————————-
    „Eigentumstransferfacharbeiter“! 😉

  36. #18 pegidist2014 (05. Apr 2015 16:13)
    Ich gründe eine Alarmanlagen-Firma…

    Wenn die Banden der Invasoren die Häuser stürmen werden, wird keine Alarmanlagen-Firma helfen können, nur die funktionierenden BÜRGERWEHR.

    Siehe Spießbürger:
    de.wikipedia.org/wiki/Spießbürger

  37. Ich fürchte dass in paar Jahren das Volk selbst die
    Grenzen dicht machen wird,der Hass auf die Politiker grenzenlos sein wird und die Gewalt gegen die Politkaste alternativlos sein wird.

  38. Die Polizei wird geschrumpft und zu Einsätzen bei Fußballveranstaltungen gesandt.
    Aber nicht zur Sicherung von Innenstädten und der Wohngebiete der Steuer zahlenden Bevölkerung .
    Wenn Du einen Einbruch bei der Polizei meldest und ein Schriftstück für die Versicherung brauchst
    Kostet das 15 € .Wenn ich einen Einbrecher stelle und Ihn versuche sicherzustellen und aus „Versehen“ verletze bekomme ich eine Anzeige wegen Körperverletzung und unter Umständen eine Bewährungsstrafe aber mindesten eine Geldstrafe.
    Was soll das wo leben wir?

  39. 5-Finger-Rabatt-Fachkraft

    Mitternachtsschlosser

    Fachkraft für spontanen Eigentumstransfer

  40. Da ich keine Steuererklärung abgebe werde ich dann auf den Kosten wohl sitzen bleiben.

  41. Viele unserer Nachbarn sind schon bereichert worden. Wir haben ein großen Hütehund. Damit fallen Araber, Afrikaner und Osteuropäer in der Regel als Einbrecher aus. Bleiben nur die Drogensüchtigen die Hunde lieb haben. Ob wir den Hund dann auch von der Steuer absetzen können ?

  42. #32 Felix Austria (05. Apr 2015 16:42)
    +++ PI +++

    ++++ Bitte LIKE und SHARE wieder entfernen ++++
    Davon kommen sicher die Störungen. Die Artikel wechseln wild durcheinander und das Datum erscheint in engl. Version und Uhrzeit stimmt auch nicht.
    ——————————————————-

    Auch meine Ansicht.! Das verwirrt die Auslage.

  43. #32 Felix Austria (05. Apr 2015 16:42)
    +++ PI +++

    ++++ Bitte LIKE und SHARE wieder entfernen ++++
    Davon kommen sicher die Störungen. Die Artikel wechseln wild durcheinander und das Datum erscheint in engl. Version und Uhrzeit stimmt auch nicht.
    ——————————————————-

    Auch meine Ansicht.! Das verwirrt die Auslage.

    Auch vermisse ich die Vorschau-Funktion. Für uns hastige Schreiber war das immer hilfreich.

  44. Anstatt auf Einbruchsschutz Steuerrabatt zu gewähren sollte man den UR-sachen des Problems beikommen, und zwar verhindern, dass sich immer NOCH mehr dieser Subjekte bei uns aufhalten.

  45. #49 ridgleylisp (05. Apr 2015 18:30)

    Auch vermisse ich die Vorschau-Funktion. Für uns hastige Schreiber war das immer hilfreich.
    ———————
    Vielleicht sogar eine von PI gewollte Disziplinierungsmaßnahme? 😉

  46. Wenn wir in Deutschland das US-amerikanische Waffengesetz hätten, gingen die Einbrüche und die unkontrollierte Zuwanderung von Asylbetrügern drastisch zurück!

  47. Alles De Maizieres Söhne und Töchter. Meine nicht. Eltern haften für ihre Kinder, normalerweise.

  48. OT

    Augenscheinliche Südländer waren wieder mal eine Bereicherung für Deutschland:

    Wurde 21-Jähriger absichtlich überfahren?

    Ein 21 Jahre alter Mann ist am Ostersonntag auf einem Gehweg in Ritterhude bei Bremen von einem Auto offenbar absichtlich erfasst und tödlich verletzt worden. Unfallverursacher und Opfer sollen zuvor gemeinsam in einer Disko gefeiert haben, ob es dort zu einem Streit zwischen den beiden kam, ist noch unklar.

    https://assimilation1secularism.wordpress.com/2015/04/05/wurde-21-jahriger-absichtlich-uberfahren/

  49. Der Vizepräsident der Industrie-und Handelskammer Dortmund, Joachim Punge (um den es in diesem Artikel geht) befürwortet übrigens Zuwanderung und die Grenzöffnungen nach Osteuropa 🙄

    Welch ein Widerspruch.

  50. Die Deutschen haben diese Regierung gewählt! Mein Verständnis hält sich in Grenzen.

  51. Wenn der Herr Punge damit anfängt, eigenmächtig Steuern einzubehalten, wird er diesen raffgierigen BRD-Staat von einer ganz anderen Seite kennenlernen. Seine eigenen Bürger verraten, ausrauben, ermorden und vergewaltigen lassen ist ja kein Problem. Auch als Weltsozialamt gefällt sich der BRD-Staat.

    Aber wehe ein Steuerzahlmichel kommt auf die Idee, weniger Steuern zu zahlen, als er müsste. Dann kreist der Hammer.

  52. Was kommt als nächstes?
    Werden in Zukunft keine Morde mehr aufgeklärt, statt dessen dürfen wir die Beerdigung von der Steuer absetzen?

    Wozu bezahle ich Steuern? Auf keinen Fall, um unnütze Menschen zu importieren, sondern eigentlich, damit für meine Sicherheit gesorgt wird.
    Offenbar vergißt der Staat in Windeseile, wozu er da ist! Um von ihrer Unfähigkeit abzulenken, wird mal wieder um ein NPD-Verbot gerungen.

  53. Was auch schön hilft um sein Grundstück zu sichern, sind ein paar Rollen S-Draht, am besten in den Hecken ums Grundstück herum verbaut und getarnt. Das ist zwar im BRD-Staat so nicht erlaubt, aber das ist Einbruch eigentlich auch nicht. Muss ja keiner wissen, wie man sein Eigentum sichert.

    Ich hab grad bei der letzten Reserveübung S-Draht verlegt, fieses Zeug. Da kam mir wieder der Gedanke. 🙂

  54. #63 what be must must be (05. Apr 2015 19:03)
    Die Deutschen haben diese Regierung gewählt!

    Früher habe ich auch so gedacht.

    Inzwischen bezweifle ich das.
    Denn der Grundsatz der Demokratie westlicher Art lautet:
    “Wenn Wahlen was ändern würden, wären sie verboten” (K. Tucholsky)

    In diesem System werden Systemfragen nicht durch Wahlen / Petitionen entschieden (leider).

  55. #67 PI-User_HAM (05. Apr 2015 19:11)

    Genau der Draht ist sehr nützlich… Interessant übrigens, wie schnell sich das erfreuliche Gartengetier wie z.B. Eichhörnchen und Mauswiesel darin zurechtfinden. Im Gegensatz zum unerfreulichen Gesindelgetier.

    😉

  56. #57 PSI

    Vielleicht sogar eine von PI gewollte Disziplinierungsmaßnahme? 😉

    ??? Ich hoffe doch nicht 🙄

  57. Nachdem wir ein paar tausend Euro für Einbruchschutz bezahlt haben, kommt das leider ein bisschen spät. Ich denke, dass es den meisten Leuten lieber wäre, die Grenzen würden wieder kontrolliert, als einen Steuervorteil zu erhalten, der auch keinen Menschen für einen Einbruch entschädigen kann, denn kein Schutz ist 100% wirksam .Das ist für mich nur ein kurieren an Symptomen, anstatt die „Krankheit“ zu bekämpfen!

  58. #67 PI-User_HAM
    Ja gute Idee! Jetzt erinnere ich mich auch wieder. 3 Rollen (2 als Basis und 1 oben drauf) und fertig ist der „Flandern-Zaun“. Sollte vor schnellen Durchbrüchen ausreichend schützen 🙂

  59. #27 Freya

    Zur Zeit explodieren die Flüchtlingszahlen aus Ghana, hier in München. Hat sich wohl irgendein Gerücht da unten verbreitet. Ghana scheint das neue Kosovo zu werden.
    Bis Jahresende rechnet man mit über 12.000 Asylbewerbern allein in München… Wahnsinn! Laut TZ-München gibt es auch keine Wohncontainer auf die Schnelle zu bestellen…da die Hersteller gar nicht mehr hinterher kommen. Bei 35 Anbietern hat man nachgefragt und nur 2 haben sich überhaupt gemeldet. Nächsten Monat werden erst die neuen 7 oder 8 Plätze der Öffentlichkeit bekannt gegeben.
    Weil man Angst vor Anwohnerprotesten hat und es so lang wie möglich hinaus zögern will.

    +++++++++++++

    Nato-Stacheldraht als Schutz vor Einbrecher !
    https://www.youtube.com/watch?v=HNRMZJzEDpc

  60. Es ist unglaublich, was diese deutschhassenden Politiker für eine Gesinnung haben! Der nächste Schritt wird dann sein, dass ein jeder gegen Raubüberfall auf offener Straße sich auch selbst schützen muß, derart, dass man einen Bodyguard anheuern und diesen dann steuerlich absetzen kann!

  61. Na immerhin bekommt die Polizei noch regelmässig einen Blitzmarathon in NRW (besonders) und sonst wo auf die Reihe – dafür ist Personal vorhanden, weil einfacher, schneller und stressloser lässt sich (besonders) der Deutsche kaum abzocken.

  62. Da Herr Punge sich so sehr für die Masseneinwanderung von Ausländern einsetzt, trifft es wenigstens den Richtigen!

  63. Ei,
    was ist denn hier mit der Seite los?
    Eieiei.

    Frohe Ostern an alle Schreiber und Leser.

    Ist hier eingebrochen worden?
    Kraut und Rüben zu Ostern gab’s noch nie.
    😯

  64. #63 what be must must be (05. Apr 2015 19:03)

    Die Deutschen haben diese Regierung gewählt! Mein Verständnis hält sich in Grenzen.

    Sie glauben im Ernst, dass es bei „Wahlen“ hier noch mit rechten® Dingen zugeht??

  65. Wenn Herr Punge für weitere Zuwanderung ist, dann hat er sicherlich nichts gegen die damit auch für ihn persönlich verbundenen Kosten. Solche Leute gefallen mir ganz besonders!!!

  66. Wirksame und abschreckende technische Einbruchsicherungen und Erziehungshilfen für schwer erziehbare Eindringlinge gibt es auf Flohmärkten in Tschechien oder Polen unterm Tapeziertisch für ca. 300,– €.

    Aber Lenin wusste schon, wenn Deutsche auf dem Bahnsteig eine Revolution abhalten wollen, kaufen sie vorher eine Bahnsteigkarte.

  67. Gott sei Dank das ich keine Beschwerdebriefe an Politiker schreiben muß welche ich als politische Verbrecher einstufe!
    Bei mir ist nix zu klauen, fühle mich als freier Mann in einer bunten Gesellschaft trotzdem nicht wohl weil mein Mitgefühl für alle Beklauten sehr intensiv ist????

  68. Unglaublich: Ein EINSTÜNDIGER Stromausfall stürzt Friedrichshain in eine Welle von Gewalt und Verbrechen:

    http://www.preussische-allgemeine.de/nachrichten/artikel/pluenderungen-und-randale.html

    „Eine Studie, die im Jahr 2010 im Auftrag des Büros für Technikfolgenabschätzung beim Deutschen Bundestag (TAB) entstanden war, kam zu dem Schluss, dass Deutschland bei einem flächendeckenden Stromausfall bereits nach zwei Tagen in eine unkontrollierbare Situation abgleiten würde. Sollte der Stromausfall sogar zwei Wochen andauern, käme dies sogar „einer Katastrophe nahe“, so die Einschätzung“

  69. @5 RS 999

    „Schließlich ist es wichtiger, via Laser/Radar alle saftige Busen aufzuerlegen, die in der 30er Zone mal 3kmh zu schnell unterwegs waren.“

    Das ist ja großartig ! Dann werde ich meine Freundin demnächst auch zur Radarkontrolle schicken und wenn sie zurückkommt verfügt sie über saftige Busen. Schon toll was die Polizei heute für ihre Bürger tut, früher war das noch den Schönheitschirurgen vorbehalten.

  70. Das System gibt die Armutsrentner zur Plünderung frei. Die Bonzen und ihre Genossen können sich dicke Steuervorteile sichern, wenn sie sich selbst schützen, weil die Polizei und die Justiz das nicht mehr können oder nicht mehr wollen. Der kleine Rentner, der mangels dickem Einkommen nichts von der Steuer absetzen kann bleibt schutzlos alleine zurück.

    Was ist das nur für ein schmutziges, korruptes System. Wann werden die Verantwortlichen endlich vom Futtertrog verjagt?

  71. Am 10. Mai finden im Bundesland Bremen Bürgerschafts- und Kommunal­wah­len statt. BÜRGER IN WUT werden sich an dem Urnengang mit über 30 Kan­d­i­­datinnen und Kandidaten beteiligen. Um zusätzliche Mittel für den Wahl­kampf zu mobilisieren. Als Spen­denziel haben BIW die Marke von 50.000 Euro ausgegeben. Mit dem Geld wollen BIW in den nächsten Wochen Marketingmaßnahmen wie Plakate, Flug­blätter und Zeitungsanzeigen finanzieren.

    In Bremen sind wir BÜRGER IN WUT die einzige politische Kraft, die unbe­que­me Wahrheiten ausspricht und wider den Stachel der Political Correctness löckt. Deshalb werden wir schon seit Jahren vom linken Establishment an der Weser bekämpft. Aber auch bundesweit sind BÜRGER IN WUT eine wichtige poli­tische Stimme, die für eine dezidiert konservative Politik eintritt. Das zei­gen beispielhaft unsere Kampagnen für die Wiedereinführung der D-Mark und gegen einen EU-Beitritt der Türkei. Damit wir unsere erfolgreiche Politik der letzten Jahre für Bremen und Deutschland fortsetzen können, müssen wir unbe­dingt den Wiedereinzug in den Bremer Landtag schaffen, und das nach Mög­lichkeit in Fraktionsstärke. Dazu benötigen wir ein möglichst großes Wahlkampfbudget. Die bislang zur Verfügung stehenden Mittel reichen noch nicht aus, um schlagkräftige Marketingaktionen in Bremen und Bremerhaven finan­zieren zu können. Deshalb appellieren wir mit unserer Aktion ‚Geldbombe’ an alle konservativ denkenden Menschen in Deutschland, uns BÜRGER IN WUT am 1. und 2. April mit Ihrer Spende zu unterstützen“, erläutert Jan Timke, Bundesvorsitzender der BIW und Spitzenkandidat für die Wahl zur Bre­mischen Bürgerschaft.

    Es sind erst 6800,- Euro beisammen 🙁
    Meine Spende habe ich eben eingegeben. Helft Jan Timke und seinem unermüdlichen Team jetzt. Jeder Betrag hilft !

  72. @3 hopsala: Ich kann meine Türen zwar offen lassen , aber die Hundesteuer immer noch nicht absetzen…..

  73. Ein weiterer Aspekt ist ein Waffengesetz, dass den unbescholtenen Bürger zur Wehrlosigkeit verdammt.

    Ein Einbrecher kann sicher sein, dass er nicht auf ernsthaften, oder für ihn gar gefährlichen, Widerstand trifft – zumal er selbst ja eine Waffe ohne Probleme mitführen kann, denn es dürfte ihm ziemlich egal sein, ob er zusätzlich 3 Wochen Knast wegen verbotenem Waffenbesitz aufgebrummt bekommt.

    Mancher Einbrecher würde es sich vorher überlegen, wenn er damit rechnen müsste, in einen Lauf Kaliber .380 zu blicken.

  74. @ #83 Watschel (06. Apr 2015 08:32)

    Am 16. April haben Sie dazu Gelegenheit, den Busen Ihrer Freundin aufpumpen zu lassen.

    Dann ist wieder ein Blitzmarathon angesagt in der BRD. Dafür hat das BRD-Regime dann ausreichend Kapazitäten. Ob die Polizei dann auch noch Zeit hat, sich um Bürger zu kümmern, bei denen gerade eingebrochen wurde, weiß man nicht.

  75. #88 PI-User_HAM

    Wenn Sie schon so gut Bescheid wissen wenn der nächste Blitzmarathon beginnt, hoffe ich dass Sie mir die folgende Frage einmal beantworten können:
    Warum werden Biodeutsche nach verkehrswidrigem kurzfristigen Parken oder nach geringfügiger Geschwindigkeitsübertretung mit der ganzen Härte des Ordnungsamtes bestraft, wenn zugleich Migranten von der Strafverfolgung unbeschadet ihre Reise quer durchs Strafgesetzbuch weiterführen dürfen ? Wird da nicht mit zweierlei Strafmaß gemessen ?

  76. #88 PI-User_HAM

    Nicht so ganz richtig ❗

    +++ Blitzmarathon europaweit +++

    Am 16. April 2015 findet wieder ein Blitzmarathon statt. Als Novum wird er dieses Mal nicht nur bundesweit sondern europaweit durchgeführt. In insgesamt 21 europäischen Ländern werden an diesem Tag schwerpunktmäßig Kontrollstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung errichtet. Beginn ist 6.00 Uhr morgens und endet um 24.00 Uhr.

  77. @ #89 Watschel (06. Apr 2015 14:18)

    Da kann ich nur vermuten. Der Biodeutsche als solcher stellt für das Regime ein Soft-Target dar, weil er sich nicht wehrt.

    Es gibt aber Ausnahmen, ich bin grad in so einem Verfahren und wehre mich, ist dann Pech für die Behörde wenn die sich ihre Gegner nicht sorgfältiger aussuchen. Eine Verkehrsrechte Schutz Versicherung vom ADAC hilft da.

    Vor Migranten aus dem Morgenland haben die Ordnungsbehörden Angst. Diese Leute wissen im Zweifel, wo der Sachbearbeiter der Bußgeldbehörde wohnt und diese Leute legen das deutsche Waffenrecht auch oftmals etwas liberaler aus. Da überlegt sich der Beamte das dann mit dem Ticket, zu viel Risiko. Da kühlt man sein Mütchen lieber an einem Biodeutschen.

  78. @ #90 Felix Austria (06. Apr 2015 15:01)

    Stimmt, diese deutsche Unsitte macht mittlerweile auch europaweit Schule.

    So kommt der Staat eben an Kohle.

  79. Den Tröglitzer Dachbodenbrandanschlag (wars überhaupt
    einer) an die große Glocke hängen – Anschlag auf den
    Staat und so.

    Aber Raub von Hab und Gut von Tausenden (oder mehr)
    auf Sparflamme halten.

    Daran kann man gut sehen w e m unsere Politiker wirklich wichtig sind.

    Das eigene Volk ist es jedenfalls nicht.

  80. 87 Hastalapizza (06. Apr 2015 13:15)

    Ein weiterer Aspekt ist ein Waffengesetz, dass den unbescholtenen Bürger zur Wehrlosigkeit verdammt.

    Ein Einbrecher kann sicher sein, dass er nicht auf ernsthaften, oder für ihn gar gefährlichen, Widerstand trifft – zumal er selbst ja eine Waffe ohne Probleme mitführen kann, denn es dürfte ihm ziemlich egal sein, ob er zusätzlich 3 Wochen Knast wegen verbotenem Waffenbesitz aufgebrummt bekommt.

    Mancher Einbrecher würde es sich vorher überlegen, wenn er damit rechnen müsste, in einen Lauf Kaliber .380 zu blicken.

    Genau. Gottseidank ist bei mir alles vergittert, auch die 1. Etage – hat mein Paps schon in den 60er Jahren machen lassen – und einen – legalen – 38er Colt gibt es auch.

    Ich würde mich auch nicht scheuen, den gegen einen Einbrecher, sollte ich in eine Notwehrsituition kommen, einzusetzen.

    Den Einbruch würde ich auch nicht melden, denn das gibt nur Mitleidstränen wegen des armen Einbrechers (schwere Jugend, MiGru etc.). Am besten dessen Leiche irgendwo verschwinden lassen, danach kräht eh kein Hahn.

  81. Also ich habe heute einen polnischen Aufklärer aus unserer Straße
    ( Sackgasse) „gebeten“.
    Der konnte Weder deutsch, englisch…etwas russisch half ganz gut… Dawei, dawei….

    Schön gelacht hab ich! Hoffe das war jetzt nicht rechts oder anderweitig rassistisch !

  82. #91 PI-User_HAM

    Das sehe ich ganz genauso wie Sie,
    Darüber hinaus möchte der Staatsdiener seine Karriere nicht gefährden und marschiert also brav und angepasst mit dem Mainstream und der so viel propagierten Willkommenskultur mit.
    Die Konsequenzen durch bereits leistester Kritik am Mainstream sind Karriereknick und Nazikeule.
    Das Recht auf freie Meinungsäußerung gilt nur innerhalb des verordneten Werterahmens.

Comments are closed.