unfallwagenErst vor wenigen Tagen mussten wir über den Tod einer jungen Frau berichten, die auf einem Kölner Radweg einem illegalen Autorennen zum Opfer fiel. Onur Y. (22) hatte die Herrschaft über seine BMW verloren und die 19-Jährige frontal angefahren. In der Nacht zum Donnerstag traf es den 43-Jährigen André H., der laut Polizeibericht mit seinem Audi A4 (Foto) gegen 22.30 Uhr in Frankfurt am Main auf dem Schwanheimer Ufer in Höhe der Auffahrt zur A5 bei Grün abbiegen wollte, um auf die Autobahn aufzufahren. Gleichzeitig raste der 20-jährige Marokkaner Yassine A. mit seinem BMW 530d, mit wohl nur einer Hand am Steuer, in der anderen ein Handy, bei Rot über die Kreuzung und krachte mit voller Wucht in den Wagen des Mannes. André H. war auf der Stelle tot. Der Todesraser hingegen blieb fast unverletzt. Laut Polizei war der Marokkaner viel zu schnell unterwegs und die Spuren deuten wieder auf ein illegales Autorennen hin. (lsg)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

59 KOMMENTARE

  1. Gleichzeitig raste der 20-jährige Marokkaner Yassine A. mit seinem BMW 530d!!!!
    ——–
    Was mache ich falsch? Wieso hatte ich mit 20ig keinen solchen Wagen. Ist es weil ich arbeiten gegangen bin oder einfach weil ich kein Marrokkaner bin?!
    Ich hoffe er wird fuer mindestens 10 Jahre weggeschlossen und danach mitsammt Familie weggebracht.
    Kann es sein dass er das Asylrecht missbraucht? Aeehh was, ohh, diese Fragen sind rassistisch. Nun dann!
    Allah wirds schon richten!

  2. 1 Dortmunder1
    Wer weiß wo der Marokkaner seine 2 Hand hatte.
    ———
    Du meinst wo er Daumen und Zeigefinger hatte!

  3. Auch außerhalb von Autorennen beobachten wir immer wieder waghalsige Manöver von jungen migrantischen Autofahrern. Erst heute bog auf dem Kölner Heumarkt, von der Platzfläche kommend, ein solcher mit quietschenden Reifen nach links in Richtung Rhein ab, um AUF DER GEGENFAHRBAHN zur Unterführung der Deutzer Brücke zu fahren … zum Glück ging es gut. Unsereinem stockt bei so etwas das Blut.

  4. Am 21. Jan 2010 berichtet Deutschlands größter politischer Blog: Todraser ohne Reue

    PI schreibt: Todraser, der vorbestrafte und arbeitlose, Omid S., der einen Studenten auf dem Berliner Ku’damm in Höhe des Lehniner Platzes tot fuhr, zeigte bei Prozessbeginn keinerlei Reue. In einem gemieteten 457 PS starken Mercedes, mit dem der Hartz IV-Empfänger mit stark überhöhter Geschwindigkeit auf der Busspur unterwegs war, setzte er dem Leben des 18-jährigen Fabian L. ein Ende.

    Ein Hartz-IV-Empfänger fuhr mit AMG-Mercedes (2700 Euro Miete) einen Studenten tot – Prozessbeginn.

    Er lümmelt auf der Anklagebank im Amtsgericht Tiergarten: Omid S. (24) aus Kreuzberg. Kein Beruf. Teilzeitpfleger. Hartz-IV-Empfänger, lebt bei den Eltern. Nackentolle. Markenklamotten. Diverse Jugendverfahren, drei Verurteilungen als Erwachsener, auch wegen Fahrens ohne Führerschein. Er sagt hier gar nichts. Das erledigen für ihn zwei der besten (und teuersten) Anwälte Berlins.

    Kaum anderthalb Monate, nachdem er den Führerschein wieder bekommen hatte, mietete er ein Auto. Mercedes-Benz C 63 AMG, V 8 Motor, 457 PS, von Null auf 100 km/h in 4,5 Sekunden. Ein Angeber-Geschoss. Der Hartz-IV-Empfänger blätterte dafür 2700 Euro hin.
    (…)
    Er kam erst ein paar Wochen zuvor nach Berlin, aufgewachsen in der Provinz: Fabian L. (18). Gutes Abitur. Wollte Wirtschaftsingenieur werden. Studierte an der Technischen Universität.

    Es war dunkel, und die Fußgängerampel zeigte wahrscheinlich schon Rot, als er den Kudamm von der Mittelinsel kommend überquerte. Ein Auto wartete, ließ ihn vorbei. Die Busspur schien frei.

    “Ich hörte ein extremes Motorengeräusch aus Richtung Lehniner Platz”, erinnert sich Daniel W. (35) als Zeuge. “Der Mercedes raste auf der Busspur heran, ich schätze mal mit 100 Km/h. Der Junge hatte es fast geschafft gehabt über die Busspur . . .” Die Stimme versagt. “Ein extremes Dröhnen, ein extremer Beschleunigungsvorgang. Der Junge wurde hochgeschleudert, prallte auf den Asphalt . . . Sind Angehörige von ihm hier?”

    “Ich bin der Vater”, sagt ein Mann leise. “Mein tiefes Beileid”, ringt der Zeuge um Worte. Auch Mutter und Schwester des Studenten sitzen weinend im Saal.

    Laut Anklage fuhr Omid S. mindestens 23 Km/h mehr als die erlaubten 50 Km/h. Der Mercedes krachte nach dem Aufprall noch in den Range Rover eines Berliner Promi-Anwaltes (verletzt).

    Der Angeklagte guckt weg. Kein Wort des Bedauerns, der Trauer, der Reue. Angeblich ist er in Therapie.

  5. So kann man uns Deutsche auch ausrotten.
    Was wird der Marokkaner bekommen? Nichts.

    Wünsche der Familie von Andre H. viel Kraft!

    R.I.P. André H.

  6. Dass Orientalen des Autofahrens nur rudimentär mächtig sind, beweist die Haltung der Haftpflichtversicherungen, Orientalen nach Möglichkeit die Versicherung zu verweigern oder „unschmackhaft“ zu machen.

  7. Eine Fachkragt! Eine Fachkraft! Wir brauchen mehr Fachkräfte!

    (Dieser Kommentar könnte Spuren von Ironie aufweisen.)

  8. Also man wird doch wohl noch mal ein bisschen Spaß haben dürfen, das Leben ist halt nun mal nicht ohne Risiko … so deren Einstellung.

  9. Die sind einfach zu blöde zum Auto fahren, die kannten ja vorher nur Kamele und Ziegen für jeglichen Verkehr.

  10. Hier noch ein paar klitzekleine Einzelfälle:

    Einer hielt das Opfer, der andere vergewaltigte es(…)Zwei junge Männer, Majkut M. (26) aus Polen und Sanno F. (23) aus Mali, hatten am 4. August 2014 um 22.30 Uhr Beatrix C. (27, Name geändert) vergewaltigt.

    http://www.tz.de/muenchen/stadt/berg-am-laim-ort43346/einer-hielt-opfer-andere-vergewaltigte-es-tz-4934541.html

    Der irakische Staatsangehörige, der zur Tatzeit im Landkreis Dingolfing-Landau wohnhaft war, hatte in der Nacht des 14. August 2014 in einer Schrebergartenanlage unweit des Festplatzes am Hagen eine Schülerin (17) vergewaltigt und war anschließend nach Österreich geflüchtet.

    http://www.wochenblatt.de/nachrichten/straubing/regionales/Schuelerin-missbraucht-Mehrjaehrige-Haftstrafe-fuer-Volksfest-Vergewaltiger-von-Straubing;art1169,302016

    Fotografin überfallen und vergewaltigt(…) Die Frau gab später an, er sei etwa 1,75 Meter groß gewesen und hätte dunkle, kurze Locken sowie eine etwas dunklere Hautfarbe ähnlich einem Nordafrikaner gehabt.

    http://www.main-netz.de/nachrichten/blaulicht/hes/art2516,3576498

  11. Ein Porsche-Cabriolet mit einem „Südländer“ am Steuer überholt mich mitten in der Stadt vor einer auf rot geschalteten Ampel – vor der ich stand -, um dann sofort in einem abenteuerlichen Manöver rechts hinter der Ampel abzubiegen. Pech nur, dass der Südlandpenner nicht damit gerechnet hatte, dass sofort hinter der Abbiegung eine Fahrbahnerhöhung in der Tempo-30-Zone installiert war. Der Porsche schlittert mit dem gesamten Unterboden feuerspeiend und scheppernd über diese „Schikane“. Das dämliche Gesicht von dem Fahrer werde ich so schnell nicht vergessen – und er zaubert mir immer ein Lächeln ins Gesicht, sobald ich an diese Begegnung denke!

  12. Ich erinnere daran, dass vor ca. 15 Jahren der Sohn des damaligen Kölner OBs Schramma als unbeteiligter Fußgänger von dem Auto eines Türkens, der sich mit einem Landsmann ein Autorennen in Köln geliefert hat, erfasst und tödlich verletzt wurde. Desen Vater reagierte aber nicht wie ein normaler Vater, entwickelte also keinen Hass gegen die Täter, sondern wurde immer mehr zu einem Türken-Freund. Ein Lehrbuchbeispiel für das „Stockholm Syndroo“.

  13. Dürften nur Menschen mit einem IQ >90 den Füherschein machen, hätte sich das Problem schnell erledigt. Mein Beileid den Hinterbliebenen.

  14. Der HR nennt nicht die Nationalität des Rasers, obwohl sie für das Verständnis der Tat wesentlich ist. Und wenn man stattdessen den Polizeibericht liest, erfährt man nicht, dass der Raser ein Raser war. Dort hat er nur innerorts ein Rotlicht übersehen. Wundern tut man sich nur, dass an sowas einer stirbt. Liest man dann PI und sieht die Bilder, wundert einen nichts mehr.

  15. Beobachte das jedes Jahr, wenn es wärmer wird. Dann kommen sie alle wieder aus ihren Löchern gekrochen, mit Hormon- und Samenstau belastet. Dann muss wieder das typische Balzverhalten vorgetanzt werden und dazu gehört nunmal auch die Schwanzverlängerung (das KfZ) in all ihren Möglichkeiten vorzuführen.
    Affiges Getue, Gutturallaute in verschiedensten Variationen, das willkürliche Hinrotzen und Ausspucken, das Erheben über die Schwächeren der Gruppe, um den empfängnisbereiten Weibchen zu gefallen, die ab und an diese Grüppchen frequentieren (geheiratet wird dann eh die vom Papa versprochene und per Handschlag vor 15 Jahren ausgehandelte, nun mit Kopfwindel versehene Frau).

    Da trifft man sich wieder an Tankstellen und verwandelt diese im Nu in Müllkippen.

    Ein El Dorado für Leute, die Gruppendynamiken oder generell Verhalten studieren wollen.

  16. o t

    Was wird aus dem Schießprügel der Bundeswehr ?

    😯

    Ist das G3 wirklich so schlecht wie es dargestellt wird ?
    Warum ist es jetzt plötzlich so zum „Thema“ gehiped ?

    Was wird da vorbereitet ?

    Soll diese „Aktion“ eine Art „Nachbarschaftshilfe“ für den Pleitegeiernden Mr. Holland und seine Sozialist_innen werden ?
    Bekommt die BW das „FAMAS-Sturmgewehr“ aus Fronkraisch ?

    Wird Heckler & Koch, nach dem Motto „Hauptsache nicht deutsch“ ausgemustert, wie vor Jahren der deutsche Schäferhund ?

    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/militaer-verteidigung/id_73745746/diese-waffen-koennten-das-g36-ersetzen.html

    Wenn das was mit dem G3-Sturmgewehr in den letzten Tagen so hochgekocht wird so alles stimmen sollte, dann warum nicht das neue HK416 A5 ?
    Die USA jedenfalls werden das HK416 langfristig in ihrer Armee einsetzen. Wie man aber unsere DeutschlandhaSSer aus der Politik aber kennt, werden sich die Arschkriecher natürlich etwas „Nichtdeutsches“ zulegen.

    https://www.youtube.com/watch?v=M9-KnrvJ7Qc&spfreload=10

    💡

  17. Ich habe es schonmal geschrieben: man schaue sich mal die Fahrzeuge in der Keupstraße bzw. in ganz Köln-Mülheim an. Millionenwerte auf vier Räder.

    Wagen im zweistelligen PS-Bereich werden belächelt.

    Die neu umgebaute Frankfurter Straße wird gerne als Rennstrecke mißbraucht. Da wird gerne mal links überholt, während man selber gerade Leute über den Zebrastreifen lässt.

  18. Ich wollte nur daran erinnern, daß das bereits der 3. von Moslems in „illegalen Rennen“ totgefahrene Bürger innerhalb kurzer Zeit ist – der hier wird immer vergessen, ein österreichischer Taxigast, ist knapp einen Monat her:

    http://www.express.de/koeln/illegales-autorennen-in-koeln-city-taxi-fahrgast-stirbt-drei-wochen–nach-zusammenprall-mit-raser-,2856,30429534.html

    Nicht zu erwähnen der polnische Lehrling, der Ostern von einem Moslemclanmiststück namens Abdo G. einfach so aus schierer Mordlust von hinten auf dem Fußweg totgefahren wurde.

    http://www.bild.de/regional/bremen/bestattung/grosse-trauer-um-totgerasten-bartosz-40546902.bild.html

    Wo immer Mohammed Normalmoslem auftaucht, zeichnet er sich nur durch folgendes aus: Gewalt, Rücksichtslosigkeit, Dummheit, Mordlust, Arroganz und Überheblichkeit.

  19. #23 Ikarus69 (23. Apr 2015 21:23)

    Ich habe es schonmal geschrieben: man schaue sich mal die Fahrzeuge in der Keupstraße bzw. in ganz Köln-Mülheim an.

    Stehen da nur Audis oder ist auch ein NSU darunter?

  20. Das kommt jetzt auch noch dazu, immer mehr von denen fahren mit ihren Kisten wie die Irren durch die Gegend, ohne Rücksicht auf Verluste. BMW wird versicherungstechnisch zur absoluten Luxuskarosse, unbezahlbar.
    Wenn die Herkunftsdeutschen in Zukunft, dann als Rentner Auto fahren, werden sich die Zugewanderten sicher verständnisvoll zurückhalten und akzeptieren, dass die Motorik der alternden Gesellschaft nun mal nicht mehr so schnell in Bewegung kommt.
    Sie werden sich sicher sehr rücksichtsvoll verhalten und am Zebrastreifen brav anhalten und die Kinder hinüberwinken.

  21. EU VERDREIFACHT SEENOTHILFE FÜR PSEUDO-FLÜCHTLINGE
    MERKEL WILL ZWEI SCHIFFE SCHICKEN
    http://heute-nachrichten.com/nachrichten/nach-mittelmeerdrama-eu-verdreifacht-seenothilfe-fur-fluchtlinge-merkel-will-zwei-schiffe-schicken

    Lehrerin bunt bereichert???

    Prügelnder Drittklässler verletzt Grundschullehrerin

    13.35 Uhr: Clausthal-Zellerfeld – Ein Grundschüler aus dem Harz soll eine Lehrerin an einer Grundschule in Clausthal-Zellerfeld (Kreis Goslar) tätlich angegriffen und dabei verletzt haben.

    Die Pädagogin sei im Krankenhaus ambulant behandelt worden und dann mehrere Tage dienstunfähig gewesen, sagte eine Sprecherin der niedersächsischen Landeschulbehörde in Lüneburg.

    Details zu der Attacke wollte sie mit Hinweis auf die „laufenden Ermittlungen“ gegen den Drittklässler und den Datenschutz nicht nennen.

    Berliner Polizei sucht schon zwei Wochen nach Ausbrechern

    09.45 Uhr: Berlin – Auch 14 Tage nach dem Ausbruch zweier Gefangener aus dem Untersuchungsgefängnis Moabit gibt es keine Hinweise auf ihren Aufenthaltsort. Bisher seien 36 Hinweise eingegangen, sagte eine Polizeisprecherin am Montag in Berlin. Für die Ergreifung eines der beiden Männer wurden 5000 Euro Belohnung ausgesetzt. Es handelt sich um einen 34 Jahre alten mutmaßlichen Mörder. Er steht unter dem dringenden Verdacht, im März 2013 einen Berliner Club-Betreiber getötet zu haben. Der Gesuchte war am 19. Mai zusammen mit einem 25-jährigen verurteilten Betrüger geflüchtet.
    w.focus.de/politik/deutschland/der-deutschland-ticker-fahrer-meldet-sich-fuer-alkoholtest-500-euro-strafe_id_3888807.html

  22. Wird Zeit das Autos endlich selbstständig fahren können, dann würde uns dieser Wahnsinn erspart bleiben.

  23. OT

    Ein Video löst Empörung aus.
    Es zeigt, wie ein Dieb, der angeblich aus Hunger ein Brötchen gestohlen hat, „gewürgt“ wird. Angeblich ist er ein geistig behindertes Kind. Die Wahrheit ist eine andere.

    http://www.welt.de/vermischtes/article139993901/Ein-Gewaltvideo-und-was-wirklich-geschah.html

    Der Dieb, der die gesamten Tageseinnahmen eines Händlers klaute, wurde in Kreuzberg von Marktbetreibern und Passanten festgehalten.

    Eine rothaarige Gutmenschin, man sieht sie gleich zu Anfang im Video, kreischt und hyperventiliert, weil der Dieb, allem Anschein nach ein Rumäne, ihrer Ansicht nach „fast erwürgt“ wird!

    Zum totlachen! Unbedingt anschauen

    https://www.youtube.com/watch?v=VHSNuQkzuZk

  24. In Spanien, erinnere ich mich, haben diese marrokanischen Fahrer immer Furcht eingeflößt.

  25. Es gibt kein Menschenrecht auf einen Führerschein. Es besteht kein Grund, dass jeder mit einen Kraftfahrzeug rumfahren muss.

  26. Wer ständig die Kontrolle über sich selbst verliert, verliert auch die Kontrolle über sein Auto. Der serienmäßig eingebaute Islam-Turbo für Realitätsverlust und ein Führerschein in einem dichtbesiedelten Land schließen sich eigentlich aus.

  27. Komischerweise habe ich von diesen hochgelobten Fachkraeften noch keinen einzigen arbeiten gesehen!!!
    Nach Deutschland kommen nur Kriminelle, der Abschaum aller Laender kommt nach Deutschland. Vergewaltigen, schlagen tot, fahren tot und stechen tot.
    Und die Foerderer kriegen Orden!
    So eine gottverdammte Spinnerei.

  28. #30 gegendenstrom : Das Video ist ja echt witzig, wenn man den Hintergrund kennt. Aber die Story in der Welt dazu macht das ganze ja erst richtig interessant. Wundere mich nur, dass es so in der Welt aufgedeckt wird. Werden die jetzt zur PI-Konkurrenz ?

    Auch interessant: Christen antworten ISIS auf perverses Mord-Video

    http://www.bild.de/politik/ausland/isis/christen-antworten-auf-mord-video-40660914.bild.html

    Jetzt macht eine überraschende Antwort von christlicher Seite die Runde durchs Netz – ebenfalls in Form eines professionell produzierten Videos, gerichtet an die Islamisten.
    Absender des tausendfach verbreiteten Facebook-Beitrags ist eine Organisation namens „International Christian Concern“ (ICC) mit Sitz in Washington, die sich weltweit für verfolgte Christen einsetzt.

    Kenne die Organisation nicht, bin aber gespannt ob das beim Reden bleibt, oder der christliche backlash langsam beginnt.

  29. Bei diesen Idioten ist in jeder Zeitung immer von „illegalen Rennen“ die Rede. Das klingt so, als gebe es auf öffentlichen, also ganz normalen Straßen auch legale Rennen. PI sollte den vorformulierten Jargon auf keinen Fall mechanisch übernehmen.

  30. @30 und alle anderen

    Vorsicht vor rotgefärbten „Damen“ und jetzt kommt es, vor grauhaarigen mit buntem Pony.. Diese Spezie von Frauen befinden sich meistens in der Menopause, bekommen keinen Sex mehr vom Mann.. Die brauchen dann solche Bestätigungen..
    Falls ich jetzt einige Frauen angesprochen fühlen, die das nicht bestätigen können, dann bitte ich um Entschuldigung.. es gibt immer ein paar Ausnahmen…

  31. Abschieben!

    ich bin viel mit dem Auto unterwegs und mir fallen vor allem die jungen „Südländer“ Typen auf…Tempolimit??? Scheiss drauf!!! Da wird durchgeheizt ohne Ende!

  32. Und der zufällige Blick in ein beliebiges Presseportal einer westdeutschen Großstadt (hier Köln):

    11-jähriger am Wiener Platz beraubt

    (…)Nach Beschreibung des Jungen sind die beiden Räuber circa 30 Jahre alt und 1,80 Meter bis 1,90 Meter groß. Beide haben gebräunte Haut, kurze dunkle Haare und sprachen mit unbekanntem Akzent. Einer des Duos war mit einer braunen Jacke und einem Hemd bekleidet. Der andere trug eine schwarze Jacke. (…)

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/12415/3004661/pol-k-150423-4-k-raubueberfall-beobachtet-geschaedigter-gesucht

  33. @ # 21 7berjer

    Sie meinen wohl das G36 in Kaliber .223 und nicht das sehr gute ehemalige Sturmgewehr der Truppe G3 im Kaliber .308 WIN.

    Das FAMAS der Franzosen ist so schlecht nicht, wäre ich heute noch bei der Truppe würde ich mich jedoch über das Österreichische STEYR AUG oder das Schweizer SIG 550 freuen. Ich weiß wovon ich spreche, ich bin bei einem großen deutschen Schützenverband Mitglied, und das seit 25 Jahren.

  34. Ich sehe es jeden Tag, in meinem Viertel wohnen viele von dieser Bevölkerungsgruppe.

    Rote Ampel, Richtung anzeigen (blinken) nichts interessiert sie, und hinter dem Lenkrad sitzen in diesen Situationen immer die gleichen.

    Es ist pure Machtdemonstration und Arroganz das unsere Gesetze sie nichts interessieren.

    #16 Athenagoras (23. Apr 2015 21:10)
    Ein Porsche-Cabriolet mit einem “Südländer” am Steuer überholt mich…..Pech nur, dass der Südlandpenner nicht damit gerechnet hatte, dass sofort hinter der Abbiegung eine Fahrbahnerhöhung in der Tempo-30-Zone installiert war. Der Porsche schlittert mit dem gesamten Unterboden feuerspeiend und scheppernd über diese “Schikane”. Das dämliche Gesicht von dem Fahrer werde ich so schnell nicht vergessen – und er zaubert mir immer ein Lächeln ins Gesicht, sobald ich an diese Begegnung denke!

    In etwa das selbe hier erlebt.
    In meiner Stadt (lebe in Holland) gibt es eine Strasse wo zu 90% nur Türken und Araber leben.
    Am Ende der Strasse geht es ein klein wenig Bergauf und oben angekommen ist eine T-Kreuzung.
    Wegen Bauarbeiten hatte man dort ein Umleitungsschild aufgestellt sowie ein Hinweisschild das nach 17 Uhr niemand dort durchfahren darf.

    Da aber unsere Gesetze denen völlig am Arsch vorbei gehen raste jeder da durch.

    (Genau das macht mich immer so wütend, es sind keine Einzelfälle, wirklich „jeder“ von denen misachtet die Regeln)

    Dann hatte die Holländische Polizei sich was einfallen lassen, einen dreieckigen nach oben reichenden Betonklotz einzementiert und ein riesiges Warnschild das man NICHT durchfahren soll. Eigen Risiko.

    Tja, und dann rast da ein Türke mit einen Mercedes drüber und was ich da sah kann nur Totalschaden gewesen sein. 🙂

    Der halbe Motor lag unter dem Wagen und eine Meterlange Ölspur, einen fluchenden Türken auf der Strasse, und Holländer denen die Schadenfreude im Gesicht ab zu lesen war.

  35. @ #48 francomacorisano

    Tja, Sie haben vlt. die falsche Nationalität, keine Schwafologen der Asylfordererindustrie, die Ihnen zeigen wo man im unserem Sozialstaat die Kohle abgreift, wahrscheinlich verdienen Sie Ihr Geld auch nicht mit Drogenhandel oder sontigen Straftaten, what ever, seien Sie unbesorgt, und meine Holde und ich arbeiten seit 35 Jahren und Zahlen Steuern und es reicht bei uns gerade für einen 1.6 Liter Golf Comfortline Baujahr 2007. Und den mußte ich 6 Jahre abzahlen. Ein Neuer ist nicht in Sicht.

  36. Die beiden haben wohl zu viel Need for Speed gezockt.

    Sarkasmus off

    #48 francomacorisano (24. Apr 2015 02:12)

    Die bekommen solche Wagen warscheinlich nur deshalb,weil die ihr gesamtes Geld für solch ein Auto ausgeben,nur um dann wieder zu meinen:“AY yo lan,wiä sin bässaaa als ihrrr schaiß Deutschen!“

  37. #23 Ikarus69 (23. Apr 2015 21:23)

    Ich habe es schonmal geschrieben: man schaue sich mal die Fahrzeuge in der Keupstraße bzw. in ganz Köln-Mülheim an. Millionenwerte auf vier Räder.

    Wieviele davon wurden wohl bereits durch unsere mutigen AntiProFa angezündet?

  38. # 25 Ob der M aufgrund von Drogen fahruntüchtig war, würde auch interessieren.

    Bitte nur das nicht! Dann wäre er nicht straf-mündig.

  39. „Ist es wirklich Fremdenhassen, dass wir uns all das nicht mehr bieten lassen!?“
    „Wir Alle wollen endlich Klarheit – Lügenpresse, schreib die Wahrheit!“
    „Der Grund des Kaufschwunds ist ein kleiner – Lügenblätter LIEST halt Keiner!“

  40. Ich kenne die Kreuzung an der das in Frankfurt geschehen ist. Die fahre ich jeden Tag. Ich hatte mich gestern über die emsigen Markierungen auf der Straße gewundert und dachte mir schon, dass da was passiert ist.

    Es gibt dort, von der Stadtseite kommend, zwei aufeinander folgende Auffahrten auf die A5, zuerst nach Norden, dann nach Süden.
    Das Problem ist, wenn man da von der Stadtseite kommt und auf die Autobahn will, sieht man in beiden Fällen nicht wirklich, was auf der Fahrbahn ankommt, die man überqueren möchte, das heißt, man verlässt sich auf die Korrektheit der Verkehrsteilnehmer, dass die Ampelregelung eingehalten wird. Es ist auch nicht das erste Mal, dass dort was geschieht.

    Der Fahrer war dem Raser schlichtweg ausgeliefert in der Situation, ohne Chance.

    Andererseits ist die Situation natürlich auch verräterisch, weil die Ampeln mit einer Schleife versehen sind, das heißt, von der reinen Logik, die gehen für die geradeaus fahrenden auf Rot, wenn da eben jemand steht, der dann bei Grün auch losfährt. Ansonsten haben die geradeaus fahrenden Leute Grüne Welle. Der Ausgang wäre also auch für den Raser quasi vorhersehbar gewesen. Aber mit Logik haben die es nicht so.

  41. WIR BRAUCHEN EIN BÜNDNISS ALLER RECHTSKONSERVATIVEN OHNE ABGRENZEREI ODER
    DISTANZIEREREI VON IRGENDETWAS AUSSER GEWALT!

    Nur so können wir etwas erreichen. Es ist mir egal wie wer tickt oder was jemand für Musik
    hört bzw. für Klamotten trägt. Distanziererei
    spaltet uns.

    Wir können aber nur zusammen etwas erreichen!

    GEMEINSAM SIND WIR STARK!

    Schluß mit dem -> „Jeder will der Führer
    sein ist der Verein auch noch so klein“

    FÜR UNSERE HEIMAT – FÜR UNSERE KINDER!

Comments are closed.