Nach den jüngsten Toten auf dem Mittelmeer, die bei der Überfahrt zur illegalen Einreise nach Europa mit schrottreifen Schlepperbooten kenterten, will die EU mit Marineschiffen nahe der libyschen Küste die Asylforderer einsammeln und selber nach Europa bringen. Geert Wilders plädiert stattdessen dafür, Europa solle sich besser an Australien orientieren und die Menschen sicher in ihre Länder zurückbringen. Nur so könne man weitere Tote verhindern, gleichzeitig den Schleppern das Handwerk legen und den sonst wohl niemals endenden Zustrom illegaler Einwanderer stoppen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

115 KOMMENTARE

  1. Die Flüchtlingsboote werden als trojanische Pferde in die Geschichte eingehen

  2. Es wird endlos gelabert von allen möglichen Politikern über Flüchtlingsprobleme!

    Aber niemand weist darauf hin, dass Wirtschaftsflüchtlinge nach unseren Asylgesetzen abgeschoben werden müssen!

    Nur die konsequente Anwendung des Asylgesetzes kann die Lösung für Deutschland sein! Sonst droht noch mehr Chaos!

  3. Glasklare Ansage.
    Nur, kann Herr Wilders das auch durchsetzen, oder sitzen andere Kräfte in der Regierung?

  4. Wie sagte einst der libysche Dikator Oberst Muammar al-Gaddafi:

    „Wenn ihr mich bedrängt und destabilisieren wollt, werdet Ihr Verwirrung stiften, al-Qaida in die Hände spielen und bewaffnete Rebellenhaufen begünstigen. Folgendes wird sich ereignen: Ihr werdet von einer Immigrationswelle aus Afrika überschwemmt werden, die von Libyen aus nach Europa schwappt. Es wird niemand mehr da sein, um sie aufzuhalten. Al-Qaida wird sich in Nordafrika einrichten, während Mullah Omar den Kampf um Afghanistan und Pakistan übernimmt. Al-Qaida wird an eurer Türschwelle stehen. In Tunesien und Ägypten ist ein politisches Vakuum entstanden. Die Islamisten können heute von dort aus bei euch eindringen. Der Heilige Krieg wird auf eure unmittelbare Nachbarschaft am Mittelmeer übergreifen. Die Anarchie wird sich von Pakistan und Afghanistan bis nach Nordafrika ausdehnen.“ Zitiert nach Peter Scholl-Latour aus seinem Buch „Der Fluch der bösen Tat“. Ja, genau DER Scholl-Latour. Ein kluger, besonnener, vernünftiger, aufgeklärter Mann, der, im Gegensatz zu so manchen medialen Holzjungen mit viele Lichtjahre überbrückenden Nasen, tatsächlich wusste, worüber er sprach.“

  5. Der deutsche Michel wird mit Asylantenschicksalen mittlerweilen dermassen zugemüllt, daß er nicht mehr Piep sagen kann. Das ist nicht mehr auszuhalten. Knopf aus und Glückauf Geert Wilders.

  6. Ich verstehe nicht, was unsere Politiker mit der Aufnahme dieser Personen erreichen wollen. Wahrscheinlich kriegen wir sowieso immer nur die Gewinner des jeweiligen Blutbads auf See, also die Skrupellosesten. Normalerweise müssten die Überlebenden nur aus Frauen und Kindern bestehen.

  7. Im Bundestag hat heute unsere Claudia auch wieder eine Schweigeminute abgehalten.

    Bei 6000 Toten in der Ostukraine hat man das noch nie gemacht! …Heuchler.

  8. Het kan zo eenvoudig. Dank je wel Geert Wilders

    Der Mann ist klasse.
    Opfert sein Leben für die Freiheit der westlichen Länder.

    Unsere Volksbetrüger wollen noch mehr Invasoren.

    Grenzen dicht machen. Schengener Abkommen aufkündigen. Neger zurück in den Busch!

    De heer Geert Wilders, ze zijn Duits

  9. Hab mir die Reden im Bun“t“estag von heute angesehen. Da ist Hopfen und Malz verloren. Der Wille des Volkes kommt in den Reden nicht vor. Wir finden einfach nicht mehr statt. Wir haben unser Nazimaul zu halten und für die abgehobenen Multikultiträume dieser Kaste zu malochen – das ist unsere Rolle…

    https://www.youtube.com/watch?v=l7v77pQFJ6o

  10. Welche „Europäische Idee“?
    Jeden Neger aufzunehmen?
    Steht das im EU-Vertrag?
    Muss ich wohl mal nachlesen.

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/europaeische-fluechtlingspolitik-13551077.html

    Das Mittelmeer ist zum Massengrab für Flüchtlinge geworden. Die Ausländerfeinde haben an Zulauf und an Aufmerksamkeit gewonnen.

    Aber niemand sollte glauben, dass die Mehrheit der Deutschen noch länger zusehen will, wie mit den Flüchtlingen die „europäische Idee“ ❓ in den Fluten versinkt.<<

    Besser als wenn ganz Europa in der Sch…. versinkt.

  11. Es ist der Westen und Washington wo diese Laender destabilisieren und sich danach auf die Fremden freuen.
    Schliesslich muessen die Rassen vermischt werden und die NWO begruesst werden.
    Niemand wird diese Leute zurueckschicken, niemand wird sich dafuer einsetzen. Im Gegenteil, jetzt gehts erst richtig los!
    Das Ziel ist schliesslich Deutschland ins Chaos zu stuerzen, Immobilienpreise fallen zu lassen und Terror in Deutschland zu verbreiten. Und falls es noch niemand aufgefallen ist, dafuer kriegen sie auch noch Orden!

  12. Ironie: Der verquere Humanitaetsdusel der Euro-Gutis hat nun eine Unmenge Opfer gefordert, waehrend Australiens harte Kante bisher unzaehlige Menschenleben gerettet hat.

  13. Wenn ich das richtig verstehe, will die EU jetzt hingehen und die Bootsinsassen gleich außerhalb der 3-Meilen-Zone Lybiens von den Schleppern übernehmen.
    Jeder andere wäre bei einer solchen Handlung mindestens für Beihilfe zum Menschenhandel dran. Wieso ist es nicht möglich, die EU-Außenminister, die das wohl beschließen werden, eben dafür zu verklagen?

  14. Tunesien ist ein armes Land. Die EU könnte es finanziell unterstützen, wenn es Boots-Flüchtlinge aufnimmt. So geht Australien mit Papua Neuguinea vor

    In Libyen herrscht Chaos, aber der Westen um Tripolis ist relativ ruhig, weil Milizen mit harter Hand die Region kontrollieren.

    Das ägyptische Militär wäre jederzeit in der Lage in Libyen zu intervenieren und hat bereits Luftangriffe gegen den IS in Libyen geflogen.


    Das wirklich Besorgnis erregende ist:
    Die Region um Tripolis, von wo die Schlepper in See stechen, wird von Milizen, die mit dem IS verbündet sind kontrolliert.
    Die Djihadisten kassieren also das Geld und bestimmen, wer auf die Boote kommt!
    Wahrscheinlich sind schon hunderte Terroristen über Lampedusa in Europa gelandet und bereiten sich auf Anschläge vor!!

    Schlimme Vermutung:
    Erst ein Terroranschlag mit vielen Toten (wie bei Charly Hebdo) eines über Lampedusa eingeschleusten Islamisten wird die Politik im Mittelmeer verändern.

  15. Was Geert Wilders sagt, kann es nie mehr gemacht werden. Dann wäre derjenige, z.B. CSU oder eine einzelne Person der Politik auf gleicher Höhe mit Wilders.
    Das ist wie in den kommunalen Kreistagen oder Stadtvertretersitzungen. Da gibt es vertragsähnliche Absprachen, die unterschreiben werden müssen, dass JEDER Antrag der NPD, und sei er noch so Klasse für die Bevölkerung, abgelehnt werden MUSS.

    Da Geert nun „NO-WAY“ vorschlägt, wird es nun nie gemacht werden, oder?
    🙁

  16. Wir sollten durch Abstimmen unsere Unterstützung signalisieren:

    Umfrage

    Sollte Europa das australische Flüchtlings-Modell übernehmen ❓

    Es haben 40656 Besucher abgestimmt.

    Nein, das Vorgehen ist unmenschlich.
    8%
    (3262 Stimmen)

    Ja, es ist effektiv.
    90.6%
    (36838 Stimmen)

    Dazu habe ich keine Meinung.
    1.4%
    (556 Stimmen)

    Vielen Dank für die Teilnahme.*

    http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_73719932/fluechtlinge-australien-fordert-europa-zu-totaler-abschottung-auf.html

  17. Der Asyl-Irrsinn im südbadischen Freiburg geht weiter:

    Pläne
    Finanzschule soll zur Aufnahmestelle für Flüchtlinge

    Flüchtlinge und angehende Finanzbeamte auf einem Gelände? Diesen Spagat soll es in Freiburg geben: In die Flüchtlingserstaufnahmestelle auf dem Gelände der Polizeiakademie soll auch eine Finanzschule.

    Die Polizeiakademie an der Müllheimer Straße soll nach Plänen des Finanzministeriums nicht nur als Landeserstaufnahmestelle (LEA) für bis zu 1000 Flüchtlinge dienen, sondern auch als Ausbildungsstätte für Steuerexperten. Das erschwert die Verhandlungen zwischen Rathausspitze und Landesregierung. Inzwischen schätzt Stuttgart die Kosten für den Umbau in eine Flüchtlingsunterkunft auf 18 Millionen Euro.

    In den kommenden Jahren benötigt die Steuerverwaltung wesentlich mehr Nachwuchs. Deshalb will die Oberfinanzdirektion Karlsruhe in ihrem Freiburger Bildungszentrum (BIZ) ab 2016 statt 550 rund 1000 Anwärter ausbilden. Der bestehenden BIZ-Standort in der Habsburgerstraße 130 mit Unterrichts- und Wohnheimräumen reicht dann nicht mehr aus. Für Freiburg sei deshalb ein zweites BIZ notwendig, bestätigt die Sprecherin des baden-württembergischen Finanzministeriums, Vera Schnatmeyer.

    Für das Finanzministerium kommt dafür ein Teil des Areals der Polizeiakademie, die bis Sommer 2016 komplett nach Böblingen verlegt wird, in Betracht. Die Nutzungsanforderungen an die Gebäude für Polizisten und Finanzschüler seien ähnlich, weshalb nur marginale Umbauten erforderlich seien, so Schnatmeyer. Ihr Fazit: „Das Areal ist von seiner Größe und vom Gebäudebestand her geeignet, neben der geplanten Landeserstaufnahmestelle für Flüchtlinge auch den Zusatzbedarf des BIZ Freiburg abzudecken.“ Details prüfe man derzeit. Bislang war von einer doppelten Nutzung der Polizeiakademie nie die Rede.

    Eine größere Aufnahmestelle kommt nicht in Frage

    Laut Finanzministerium ist das für Flüchtlinge zuständige Integrationsministerium in die neue Planung eingebunden. Dessen Sprecher Nikolai Worms sagt dazu nur: „Die Frage, ob das Gelände neben der LEA auch eine Finanzschule beherbergen kann, ist vom Integrationsministerium nicht zu beantworten.“ Entscheidend sei, dass der Betrieb als LEA „uneingeschränkt“ für 500 bis 1000 Flüchtlinge gewährleistet sei. Trotz der Flüchtlingsströme lehnt das Integrationsministerium eine LEA mit mehr Flüchtlingsplätzen ab – unabhängig davon, ob eine Ausbildungsstätte dort eingerichtet wird oder nicht. Auch für Sozialbürgermeister Ulrich von Kirchbach kommt eine größere LEA, etwa für bis zu 1500 Flüchtlinge, nicht in Frage: „Das ist absolut nicht darstellbar.“ Es müsse auch Freiräume auf dem Gelände geben.

    Für den Umbau der Polizeiakademie in eine LEA veranschlagt das Finanzministerium „grob geschätzt“ 18 Millionen Euro. Dies beinhaltet Investitionen in den Brandschutz und den Ausbau von Sanitäranlagen und Funktionsflächen wie einen Kindergarten sowie medizinische und Verwaltungseinrichtungen.

    Rathaus will neue Maßstäbe für die Betreuung setzen

    Es gebe unterschiedliche Interessen in den beteiligten Ministerien, deutet von Kirchbach die Problematik an. Die Stadt wolle in der Unterbringung und Betreuung der Flüchtlinge „eine deutliche Verbesserung der Qualität“ im Vergleich zu bestehenden LEAs: „Wir wollen bei den Anforderungen neue Maßstäbe setzen.“ Dies müsse in einem Vertrag zwischen Stadt und Land manifestiert werden. Über dessen Eckpunkte soll der Gemeinderat im Herbst abstimmen, ursprünglich war dies schon in diesem Frühjahr geplant. „Wir wollen keine Mogelpackung“, so von Kirchbach. Die Gespräche zwischen der Stadt und den Ministerien sollen nach BZ-Informationen schwierig sein.

    Klar sei, dass die Akademie als Campusgelände erhalten bleiben soll, sagt von Kirchbach. „Wir sind mitten in Verhandlungen“, die Gespräche seien konstruktiv. Gebe es am Ende unterschiedliche Auffassungen, müssten er und OB Dieter Salomon ein Spitzengespräch mit Ministerin Bilkay Önay (Integration) und Nils Schmid (Finanzen) führen. „Dass es nicht einfach werden würde, war klar. Wir müssen sehr genau schauen, auf was wir uns einlassen.“ Er sei aber zuversichtlich, zu einem Ergebnis zu kommen. Mit einer Eröffnung der LEA rechnet von Kirchbach erst Anfang 2017.

    http://www.badische-zeitung.de/finanzschule-soll-zur-aufnahmestelle-fuer-fluechtlinge

  18. Volle Zustimmung!!!!

    Humanitäre Hilfe ist entwicklungshilfepolitisch zu leisten, Asylanträge sind in zu schaffenden Einrichtungen in Nordafrika zu stellen.
    Das was unsere Volkszertreter heute betreiben ist lediglich dumm, verantwortungslos und kriminell. Die Politik verursacht so oder so unzählige Tote.

    Schluss damit!

  19. http://www.faz.net/aktuell/politik/bundestag-debattiert-ueber-fluechtlingspolitik-13552991.html

    Debatte über Flüchtlinge Keine schnelle Lösung in Sicht

    Der Bundestag debattiert über die Flüchtlingspolitik. Innenminister De Maizière versichert, Deutschland sei bereit, mehr für die Rettung von Flüchtlingen zu tun. Eine Stabilisierung der Situation erfordere aber „Mühe, Zeit und Aufwand“, sagte Außenminister Frank-Walter Steinmeier.

    Verglichen mit Wilders – was für ein erbärmliches Bild im Buntentag!

    Von der bunten Politik sind keine echten Lösungen zu erwarten.
    DIE BUNTE POLITIK SELBST IST DAS HAUPTPROBLEM!

  20. #21 Schüfeli (22. Apr 2015 22:45)
    DIE BUNTE POLITIK SELBST IST DAS HAUPTPROBLEM!:

    Und genau deswegen tut Dieselbe bei der nächsten BTW von mir keine Stimme bekommen!

  21. Lieber Herr Wilders,

    sehr gut! Kann ich alles unterschreiben. Nur ‚Flüchtlinge‘ sollten wir die Herrschaften nicht nennen. Ich bekommme immer Pickel, wenn wir AntiFantenBegriffe nachplappern. Das sind keine ‚ReFutschies‘ — auf den Pressefotos sehe ich auch immer fast nur junge Männer — sondern ‚Invaders‘ oder ‚Illegal Aliens‘.

    Australien macht es vernünftig, sonst wären die Aussies schon lange Minderheit im eigenen Land.

    Für Europa kann man sich nur schämen, was für Clowns hier Politik machen. Unglaublich, dass Deutschland diesen Verrat mitmacht.

    Vielen Dank für Ihren Einsatz!

  22. Mit Argumenten kommt man gegen Geert Wilders nicht an. Bleiben noch Diffamierung und Morddrohungen. Allerdings wählt nicht mal jeder fünfte Niederländer PVV, da ist noch viel Luft nach oben!

  23. #9 Espada (22. Apr 2015 22:29):
    Habe mir die ersten 5min. der Buntestagsversammlung mit der Schweigeminute im Gedenken an die ertrunkenen Flüchtlinge angeschaut und habe erstaunt feststellen müßen, daß die Buntestagspräsi, Mme. C. Roth der Partei: Fäulnis 90/ die Lügner dem Anlaß entsprechend ziemlich geschmack.- und würdelos gekleidet war. Das alles spricht Bände, sowohl für den niederen Charakter dieser Moslembefürworterin als auch für diese ganze verlogene Buntestagsgesellschaft.
    Diese hat sich in punkto Betroffenheit gegenseitig zu überbieten versucht und diese Trauerveranstaltung unbewußt zur unglaubwürdigen Farce verkommen lassen: Da guggst Du:
    https://www.youtube.com/watch?v=l7v77pQFJ6o

    Gute Nacht!

  24. #4 lorbas (22. Apr 2015 22:15)
    —————-

    dem bleibt nichts hinzu zufügen , außer gut aufgepasst !
    Und die Verbrecher im Bundestag schicken Schiffe um unsere Mörder Soldaten ab zu holen . Schon möglich das der BND hier unsere IP Adressen ausspioniert und wir die ersten sind , wenn der Startschuss fällt!
    Mir juckt es am Hals .
    Wie kann man nur so sein eigenes Volk verraten ,und in ein solches Verbrechen stürzen . Das ist wirklich einmalig in der Geschichte was hier ab geht . Und erschreckend wie viele Idioten dem Plan folgen !

  25. Wilders Worte werden ungehört verhallen, denn zuviel verdienen sich eine goldene Nase an der Asylindustrie. DRK, ASB, CARITAS etc. sowie Hoteliers, deren Klitsche nicht mehr so läuft und daher an die Stadt vermieten mit anschließender Grundsanierung des Objekts. Eine win-win Situation quasi für alle Beteiliten. Nicht zu vergessen die Leutchen, die in der Sozialindustrie in Schwafelfächern ihre Prüfung absolviert haben und nicht Lebenfähig wären in unserer Leistunsgesellschaft. Die brauchen auch ihre Pöstchen in der Asylantenbetüterungssparte. Denn nicht für alle ist Platz in irgentwelchen Parlamenten oder Parteien. Nicht zu vergessen die Wirtschaft, die sich über die minder bis gar nicht qualifzierten Hilfsarbeiter freut, erstens fürs Lohndumping, zweitens als Druckmittel, damit der deutsche mittelständische Arbeiter nicht zu frech wird bei der nächsten Lohnrunde.

    Und natürlich die Bilderberger und sonstige Konsorten wie der Globalisierungslobbyist Thomas Barnett, der durch die Zuwanderung von Dumpfbacken die neue europäische Bevölkerung laut seinem Buch „The Pentagons New Map“ so sieht: „Ausgestattet durch „Durchrassung“ mittels Zuwanderung mit einem IQ von 90 wäre der ideale Mitteleruopäer intelligent genug um zu arbeiten aber zu Dumm um zu begreifen“

    Brave new World!

  26. Wozu haben wir eigentlich Botschaften? Sollen die doch mal ihre Nase zur Tür raus stecken und nachsehen ob es in den Ländern wirkliche Fluchtgründe gibt. Wenn nicht dann wird keiner aus dem Land aufgenommen.
    Wer keine Papiere hat muss leider auch wieder gehen.

  27. #20 lorbas (22. Apr 2015 22:42)

    #17 1 (22. Apr 2015 22:38)

    Der Asyl-Irrsinn im südbadischen Freiburg hessichen Marburger Land geht weiter:

    Stimmt, dieser Asyl-Irrsin ist deutschlandweit verbreitet, und kann auf fast jede größere Stadt übertragen werden. In der Innenstadt kaum noch Deutsche auf der Straße, es wird nur noch in Fremdsprachen gesprochen bzw. gebrüllt, dafür lauter mehr oder weniger Maximalpignierte, die weiße Frauen sexuell nötigen.

    Seit der Asylflut ist es nicht mehr schön in Deutschland.

  28. Seit wann macht Australien das so ?
    Wie kann es sein, das auf einmal immer mehr Leute auf den Zug auf springen.
    Wurde das durch die Lügenpresse geheim gehalten ?
    Und wir sind Nazis.

  29. #17 lorbas (22. Apr 2015 22:37)

    Sollte Europa das australische Flüchtlings-Modell übernehmen ❓

    Nein, das Vorgehen ist unmenschlich.
    8%
    (3262 Stimmen)

    Ja, es ist effektiv.
    90.6%
    (36838 Stimmen)

    vs.

    Der Hessische Landtag hat am Mittwoch mit der Verabschiedung des Haushalts auch die Einrichtung von zwei neuen Erstaufnahmeeinrichtungen für Flüchtlinge beschlossen. Das Land investiere 54 Millionen Euro in zwei Heime in Neustadt (Marburg-Biedenkopf) und Büdingen (Wetterau) mit Platz für insgesamt rund 1.600 Hilfesuchende, sagte Sozialminister Stefan Grüttner (CDU)

    Ich habe inzwischen auch schon mehrere dieser Umfragen gesehen, ALLE mit demselben, eindeutigen Ergebnis. Und mir soll niemand sagen, die Umfragen seien nicht repräsentativ, weil „rechte“ Seiten wie PI zur Abstimmung auffordern, denn linke Seiten machen das umgekehrt GANZ GENAUSO.

    Wenn nun also die Politik GESCHLOSSEN das genaue GEGENTEIL von dem tut, was der Souverän offensichtlich will, gibt es nur noch 2 mögliche Erklärungen:

    1.) Die Deutschen sind ein Volk von komplett Schizophrenen, die bei jeder Wahl genau das Gegenteil von dem wählen, was ihren Interessen entspricht

    2.) Die Wahlen sind längst massiv manipuliert.

    Ich tendiere spätestens seit dem „knapp verfehlten“ Bundestagseinzug der AfD zu letzterem. Dass auch aktuelle Sonntagsumfragen immer wieder die gleichen Prozentwerte für die Systemparteien sehen, obwohl hier konsequent eine nicht mehr zu übersehende Politk gegen das eigene Volk betrieben wird, KANN nicht mehr mit rechten Dingen zu gehen!

    Die Blockparteien könnten morgen eine Sondersteuer von 20% zugunsten von „Flüchtlinge“ erheben, und 1 Woche später kommen Emnid und Co. und sehen die CDU bei +1%, die SPD bei -1%, die Grünen und Linken bei +-0%.

    Nennt mich von mir aus Verschwörungstheoretiker, aber ich glaube das einfach nicht mehr!

  30. Mal eine gute News
    „Zuwanderer“(Asylbetrüger!) finden kaum bezahlbaren Wohnraum!
    regelrchte Vertreibung:irre Gedanken der Gutterroristen!
    „Umzugsketten müssten in Gang gesetzt werden, bei denen sich gut verdienende Haushalte durch den Bezug eines eigenen Hauses oder einer Neubau-Eigentumswohnung verbessern und eine preiswerte Bestandswohnung frei machen.“

    http://www.welt.de/finanzen/immobilien/article139886155/Zuwanderer-finden-kaum-bezahlbaren-Wohnraum.html

    Nur gut dass viele private Vermieter bei uns nicht an Asylanten vermieten wollen und teils die Wohnungen leerstehen lassen,bis sich normale Deutsche melden…
    Wer will schon dauernd Kulturellen Krach und Gestank im Hause haben und hohe Versicherungen zahlen??
    Außer diese Assi Wohnbau Firmen!

    #38 lawless
    Diesmal berichteten sie im Januar davon:
    NO WAY – Australiens vorbildliche Einwanderungs-Politik
    https://www.youtube.com/watch?v=ZCgQ1ApFveE

  31. #23 Gideon (22. Apr 2015 22:48)
    tja Freunde, schaut Euch mal an, was der Hansestadt Lübeck blüht!
    https://christeninverantwortung.wordpress.com/2015/04/14/lubeck-g7-polizei-wohncontainer-sollen-zur-erstaufnahmestelle-fur-asylanten-werden/

    Der G7-Gipfel findet 2015 auf Schloss Elmau (5* Hotel) in Oberbayern statt.
    Das ist nicht mehr zeitgemäß.
    Ins Schloss Elmau sollen „Flüchtlinge“ einquartiert werden.

    G7 kann in Bayerkaserne in München stattfinden,
    http://www.tz.de/muenchen/stadt/bayernkaserne-vergewaltigungsvorwuerfe-beschaeftigen-muenchner-behoerden-meta-4915400.html
    oder ganz abgesagt werden – die lösen sowieso kein einziges Problem.

    Bunter Wahnsinn AUS.

  32. #17 Marie76

    Schlimme Vermutung:
    Erst ein Terroranschlag mit vielen Toten (wie bei Charly Hebdo) eines über Lampedusa eingeschleusten Islamisten wird die Politik im Mittelmeer verändern.

    Befürchte ich auch. Aber das könnte der Funke sein, der das Pulverfass zündet.

  33. Was machen unsere Geringverdiener und H-IVler wenn die Bonzen jetzt fuer viel Geld Heerscharen von Nahrungs- und Wohnraumkonkurrenten ins Land locken und diese dann auch noch tausendmal besser versorgen – schauen die ruhig zu oder machen die Rabatz?

  34. Tja, wir
    erleben heute
    Weltgeschichte auf
    hohem Niveau, nur leider
    in der absteigenden Variante,
    wo so nach und nach alles, was einst
    Garant für Stabilität und Selbstbewußtsein
    war, systematisch verspielt wird, und
    archaisch-tribale Lebensweisen
    Einzug halten und sich auch
    genetisch niederschlagen
    und dabei als dominant
    erweisen, eben weil
    sie primitiver sind.
    Aber so ist nun
    mal die Natur.

  35. #24 pippo kurzstrumpf der erste (22. Apr 2015 22:45)

    Humanitäre Hilfe ist entwicklungshilfepolitisch zu leisten, Asylanträge sind in zu schaffenden Einrichtungen in Nordafrika zu stellen.
    Das was unsere Volkszertreter heute betreiben ist lediglich dumm, verantwortungslos und kriminell. Die Politik verursacht so oder so unzählige Tote.

    Schluss damit!
    ————————-

    Aber bei Entwicklungshilfe muss sehr genau hingesehen werden. Bislang sind in den vergangenen Jahrzehnten Milliarden nach Afrika geflossen und irgendwo versickert. Wenn ich jemandem Geld zur Verfügung stelle, sollte ich auch das Recht haben, zu kontrolllieren, was daraus wird. Und genau das macht die EU nicht, weil eine Kontrolle ja rassistisch wäre. Und ein wesentlicher Teil der Hilfe müsste in Geburtenkontrolle investiert werden.

    Und auch die Einrichtungen in Nordafrika sind mit Vorsicht zu genießen. Dann werden diese ganz schnell mit Menschen überfüllt sein, die gar keinen Asylgrund haben. Wir würden sie dann ein paar Jahre (oder beim derzeitigen Tempo auch nur Monate) dort alimentieren, bis die Gutmenschen schreien, dass es so nicht gehe und alle sofort per Duldung nach Europa, vorzugsweise ins dünnbesiedelte Deutschland kommen müssten.

    Die afrikanischen Länder wollten unbedingt die Unhabhängigkeit haben. Dann sollten deren Bewohner auch langsam mal erwachsen werden und Verantwortung für sich, ihre Familien und ihre Länder übernehmen.

  36. Die großen Verlierer dieser Entwicklung schlechthin werden die jungen deutschen (und europäischen) Männer im Alter zwischen 20 und 35 Jahren sein. Da ja wohl in den nächsten Jahren von Millionen, zumeist männlicher Flüchtlinge ausgegangen werden kann, konkurrieren sie nicht nur um Arbeitsplätze und bezahlbaren Wohnraum, sondern vor allem auch um Frauen… Es wird einen Männerüberschuss geben… Eine Kriegserklärung an den weissen Mann, wenn man es genau nimmt… Wenn sich das rassistisch anhört – mir egal 😉

  37. Der Unterschied zwischen Europa und Australien:

    Europa ist dekadent und Australien beruft sich auf den gesunden Menschenverstand ❗

    Alles wahrhaft Gute im Staate muß errungen und von vielen heftig begehrt werden, schenken läßt es sich so wenig als aufdringen; Opfer müssen es erkaufen, damit man es habe.

    © Reinhold Niebuhr (1892 – 1972), US-amerikanischer Theologe, Philosoph und Politikwissenschaftler

  38. Warum werden an der Küste eigentlich keine Rettungswesten zum Verkauf angeboten ?

    2000€ fürn Schlepper…da müßten doch auch 7-8€ für ne einfache China-Rettungsweste drin sein ! Versteh ich nicht.

  39. Wurde eigentlich schon das Skandal-interview mit Nürnbergs OB Maly diskutiert? Er hält 500.000 „Flüchtlinge“ für locker verkraftbar:

    Die Frage [ob die Kommunen den Ansturm verkraften können] stellt sich nicht. Wir müssen das verkraften…Wir selbst werden ja auch weniger. Und teilweise hatten wir zuletzt mehr Abwanderer als Zuwanderer.“

    „Und das Integrationsgeschäft, das können wir. Es ist aber nicht zum Nulltarif zu haben.“

    „Über die objektive Grenze [der Zahl von Flüchtlingen] sollten wir nicht philosophieren. Wenn im Libanon 1,5 Millionen Menschen in Zelten wohnen, dann dürfen wir nicht über 60000 jammern. Das verbietet sich… Denn wir erleben ja keinen Massenzustrom.“

    Gibt es eine Grenze, ab der Sie sagen: Das Boot ist jetzt nicht nur rhetorisch, sondern tatsächlich voll?
    Nein. Diese objektive Grenze gibt es nicht. Wer sollte die definieren? Außerdem ist die Aufnahmebereitschaft einer Gesellschaft immer davon abhängig, wie viele kommen und in welcher Geschwindigkeit. Geht es schlagartig? Oder hat man Jahrzehnte Zeit? Und dann ist die Frage: Wie wird die Integration durch die Ressourcen dieser Gesellschaft begleitet? Da braucht man finanzielle, personelle und moralische Ressourcen. Das heißt, man muss über das Thema auch diskutieren, damit die Menschen nicht Ängste entwickeln vor Überfremdung an Stellen, an denen es überhaupt nicht nötig ist. Auf der anderen Seite wird es das allein nicht sein.

    (…)

    Und wie wird sich das psychische Moment entwickeln?
    Es gibt eine moralische Polarisierung. Es gibt auf der einen Seite eine starke Hilfsbereitschaft. Und dann gibt es rechte Populisten, die versuchen, ihr Süppchen zu kochen. Die Angst vor dem Fremden hat es immer gegeben. Sie ist eine Projektion eigener Zukunftsängste. Wir dürfen deshalb keine sozialen Konkurrenzsituationen entstehen lassen, etwa auf dem Wohnungsmarkt. Und wir müssen immer wieder für die Aufnahme von Flüchtlingen werben.

    http://www.fr-online.de/flucht-und-zuwanderung/fluechtlinge-maly–weitere-fluechtlinge-aufnehmen,24931854,30490112.html

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/personalmangel-berlins-auslaenderbehoerde-kapituliert-vor-fluechtlingen/11675018.html

  40. #47 daskindbeimnamennennen
    Dem will ich nicht widersprechen.
    Es müsste „gut“ gemacht werden. Sicherlich wäre es besser, als alles was momentan angerichtet wird. Weniger Inkompetenz geht ja zum Glück nicht.
    Das Hauptproblem ist, dass der politische Wille vollkommen fehlt. (Läuft ja auch so für viele wunderbar.)

    Ich glaube auch, dass bestimmte Länder auf absehbare Zeit nicht in der Lage sein werden sich selbst zu regieren. Hier wäre eine verantwortungsbewusste UNO gefragt, die für 3-4 Jahrzehnte aushilft, mit allem Drum und Dran. Leider gibt es eine solche nicht, dafür eine, die ihrerseits gerne islamische und globalistische Forderungen erfüllt. Demokratie und Menschenrechte bleiben dadurch faktisch nur wohlklingende Sprechblasen.

  41. Ist doch logisch: Wenn ich aus meinem Land fliehen will, weil es woanders ein Schlaraffenland mit unsäglichen Reichtümern gibt und um dieses Land zu erreichen nur in ein Boot steigen muss und viele, viele meiner Landsleute vor mir dieses Schlaraffenland erreicht haben und dann noch weiß, falls ich in Seenot gerate, kommen die und retten mich, dann gibt es doch kein Halten mehr oder?
    Würden die aber alle zurückgebracht, dann spräche sich das dort herum und der Ansturm auf Europa würde nachlassen.
    Ist aber wohl nicht gewollt?

  42. Denn wenn der nachließe, wen würden denn all die SPD-ler und Grünen betüteln, um dem wichtigen Ausland beweisen, dass sie „gut“ sind? Deutsche Penner doch auf keinen Fall, das wäre doch voll Nazi!

  43. Eigentlich keine schlechte Idee: Flüchtlinge gerettet, Schlepper aus dem Geschäft, aber das eigentliche Problem nämlich der Terror immer noch nicht gelöst! Dagegen müssen wir was tun, wenn nötig eben mit ‚boots on the ground‘!

  44. Was ist der Unterschied zwischen den Landungsbooten der Alliierten 1944 in der Normandie und den „Flüchtlings“booten im Mittelmeer?
    Die Himmelsrichtung ihres Kurses!

    Das Ziel und die Absicht sind die gleichen.

  45. Liebe afrikanische Bootseindringlinge: Im Deutschen sagt man: „Wer sich in Gefahr begibt, der kommt drin um.“ Welcher Europäer, wenn er nicht gerade vom Genderwahn und ähnlichen Geisteskrankheiten befallen ist, will Euch denn hierhaben?

    Wenn Ihr Euch in eine überladene Nußschale setzt, ist das Euer Problem, nicht meines. Leid tun mir nur die Kinder, die von ihren unverantwortlichen Eltern in solche Gefahren gebracht werden. Dies Gejaule, wir wären für Euren Tod verantwortlich, weil wir Euch nicht schon an Libyens Küste in Kreuzfahrtschiffe laden und sicher herüberschippern, geht mir am Ar… vorbei.

    Und im Deutschen gibt es noch ein schönes Sprichwort: „Bleibe im Lande und nähre Dich redlich.“

    Fundstück bei https://heerlagerderheiligen.wordpress.com/

  46. O.T. Napuli, die Negrin ( Aktivistin) auf dem Baum hat einen Deutschen geheiratet ( sie heist jetzt Görlich…knapp daneben, denn Göring fänd ich fast lustiger). Ich würde als Staatsanwalt wegen Scheinehe ermitteln, denn aus Liebe wird so etwas sicherlich nicht unter die „Haube“ kommen. Da hat sich wohl ein deutscher „Aktivist“ ( der Refugges Welcome – Partei) zur Verfügung gestellt.

    Hier zum Spiegel Artikel: http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/berlin-was-wurde-aus-der-frau-im-baum-a-1029106.html

  47. Ich sehe es ähnlich wie oben kommentiert: Es ist von oben gewollt, den überlegenen europäischen Genpool durch die Vermischung zu schwächen. So schaltet man eben auch die Intelligenz aus um am Ende einen ganzen Kontinent besser zu kontrollieren. Unfassbar, was z.Z in Europa abgeht und keiner tut etwas dagegen.

    Es muss jedem klar sein , daß bei dieser Zahl der Massen (invasion) der europäische Charakter für immer und unumkehrbar verloren geht. Wir schauen gerade tatenlos unserem eigenen Genozid zu.

  48. Afrika

    87-jährige Nonne vergewaltigt und ermordet ❗ 💡

    Johannesburg. Unbekannte haben in Südafrika eine 87-jährige österreichische Nonne ausgeraubt, anscheinend vergewaltigt und dann ermordet. Die Täter stahlen aus dem Zimmer der Nonne rund 2000 Euro, einen Staubsauger sowie Zucker und Reis, sagte der Polizist Thembelihle Hlangu am Mittwoch.

    http://www.focus.de/panorama/welt/bluttat-in-johannesburg-87-jaehrige-nonne-aus-oesterreich-in-suedafrika-vergewaltigt-und-ermordet_id_4630831.html

    „Tatsachen sind die wilden Bestien im intellektuellen Gelände.“

    Oliver Wendell Holmes

  49. Je mehr afrikanische Wirtschaftsflüchtlinge es schaffen, nach Europa zu kommen, um so attraktiver wird es für sie.
    Befeuert natürlich von den üppigen Sozialleistungen, welche diese Leute besonders in Deutschland erwartet.
    Dank der linksgrünen Gutis.
    Diese Menschen kommen aus Ländern, denen nicht mehr zu helfen ist.
    Staatliche Strukturen mit einer Gesellschaft, die sich wirtschaftlich selbst tragen kann, ist auch mit ausländischer Wirtschaftshilfe dort nicht möglich.
    Außer den gesellschaftlichen Mißständen mit der Ausbeutung durch korrupte „Eliten“ dort, ist es auch so, dass fast die gesamte autochthone Bevölkerung Afrikas zu dämlich wenig intelligent ist, um sich halbwegs selbst organisieren und ernähren zu können.

    Aus den vorgenannten Gründen besteht die Gefahr, dass mit der Flutung von Afrikanern nach Deutschland und Europa die rechtsstaatlichen Strukturen und die wirtschaftlichen Grundordnungen verloren gehen.
    Chaotische Verhältnisse mit Terror und Kriminalität sind mit den zumeist islamischen Negern und Arabern vorprogrammiert.

    Und unsere Politiker quasseln immer noch ständig darüber, dass wir Fachkräfte und Afrikaner als Ausgleich für unsere stagnierende autochthone Bevölkerung brauchen.
    Um Europa nicht im islamisch afrikanischen Chaos versinken zu lassen, helfen nur Grenzkontrollen, eine drastische Reduzierung der Sozialleistungen und eine konsequente Abschiebung.
    Wer das nicht unterstützt, wird Europas und Deutschlands chaotische Veränderung zulassen und Bürgerkrieg ernten!

    Deshalb mein Appell, vor allem an die linksgrünen Politiker der Blockparteien CDU/CSU/SPD/Grünen/Linken:

    Laßt Europa und Deutschland nicht verkommen!
    Stoppt die Zuwanderung von Islamisten und Afrikanern!

    Durch Grenzkontrollen, den Wegfall von Sozialleistungen und durch konsequente Abschiebung!

  50. #13 hoppsala

    Schliesslich muessen die Rassen vermischt werden und die NWO begruesst werden.
    Niemand wird diese Leute zurueckschicken, niemand wird sich dafuer einsetzen. Im Gegenteil, jetzt gehts erst richtig los!

    So ist es mein Guter!
    Jetzt legen die erst richtig los. Die Aussage dazu wird sein: „Das ist Alternativlos“ und der dumme Michel wird es schlucken.
    Die suchen moslemische Wähler um noch eine Zeit an der Macht bleiben zu dürfen.

  51. #62 Malta

    Es ist von oben gewollt, den überlegenen europäischen Genpool durch die Vermischung zu schwächen. So schaltet man eben auch die Intelligenz aus um am Ende einen ganzen Kontinent besser zu kontrollieren.

    Yep! Gewisse Reiche und Mächtige glauben dass es gut sei Gott zu spielen!
    Die wollen die Masse als günstige Arbeitskräfte für ihre Messianischen Vorstellungen.
    Und all die Schamanen (Kirchen …) sind wieder mal 100%ig zu Diensten … und wie immer auf Verrat am Leben aus! Trotz gegenteiliger Behauptungen, Judentum, Christentum und Islam basieren auf der Idee! Tora, Bibel und Koran sind auf der basiert geschrieben, daher auch die unbedingte und maximale Brutalität die man dort streckenweise vorfindet.
    Alle Schamanensysteme basieren auf solcher Heimtücke, auch Hinduismus und Buddhismus. Hinter einem falschen Lächeln und 1000ten Versprechungen sorgen auch der Priesterkasten für Mord und tiefes Elend.

  52. Nicht nur FORDERN, sondern auch entsprechend aktiv werden. Herr Wilders könnte doch mit allen konservativen Parteien im EU-Parlament reden und dann Anträge formulieren etc.

    Ansonsten ist das doch wieder nur heisse Luft…

  53. Ob Herr Wilders fordert oder es läßt, ist für das Überflutungsprogramm mit analphabetischen Invasoren irrelevant. Herr Wilders gilt unseren Medien und Politikern als Rassist und Nazi. Dementsprechend werden die Leute, die massenmediensediert sind, mit den Schultern zucken. Zudem spielt Herr Wilders in Deutschland keine Rolle, nicht in der Politik, nicht im Kunstbetrieb, nicht in der Wirtschaft. Da kann man auch einen Eukalyptusbaum zitieren.

    Vor der Demokratie gab es Quarantäneinseln. Damit sollte die Enschleppung furchtbarer Krankheiten in die Staatswesen verhindert werden. Wer die Inseln auf eigene Faust verlassen wollte, wurde getötet. Das waren früher keine schlechteren Menschen, denen Mitgefühl gefehlt hat. Sie waren bloß intelligenter und konnten sich ausrechnen, was passiert, wenn die Pest wütet. Den Volksvertretern heute ist das Wurscht. Sie müssen keine Konsequenzen befürchten. Nicht mal, daß sie nicht wiedergewählt werden.

  54. Zu „der boese Wolf“
    das ist aber eine lustige Frage deiner Freundin.
    „Wo kommen all die Schiffe her?“
    Hast Du Ihr wenigstens gesagt daß,das Einwegschiffe sind und hat Sie noch nie Eins aus einer alten Zeitung gefaltet?Wir haben das früher noch gelernt.Und die Kapitäne bestehen immer aus der Anzahl der Mitreisenden.

  55. #11 Espada (22. Apr 2015 22:29)

    Hab mir die Reden im Bun”t”estag von heute angesehen. Da ist Hopfen und Malz verloren. Der Wille des Volkes kommt in den Reden nicht vor. Wir finden einfach nicht mehr statt. Wir haben unser Nazimaul zu halten und für die abgehobenen Multikultiträume dieser Kaste zu malochen – das ist unsere Rolle.

    Ist mir auch aufgefallen. Heute morgen dann eine Zusammenfassung bei n24, dazu die Verkündung „Alle Politiker sind sich fraktionsübergreifend einig, daß Deutschland in Zukunft mehr Flüchtlinge aufnehmen wird“, passend dazu Lügenumfrage von n24, daß „75 Prozent der Deutschen für die Aufnahme weiterer Flüchtlinge sind“.

    Alle Umfragen im Netz, die ich in den letzten Tagen gesehen habe, ergeben zwar das genaue Gegenteil, aber nunja – Lügenpresse.

    Und als i-Tüpfelchen ein grauenvoller Kommentar von Welt-Herausgeber Schmid, einem alten Linksspinner der „Studentenbewegung“ in Frankfurt, der ganz unverschämt fordert, daß wir Deutschen gefälligst dafür latzen sollen, daß die afrikanische Invasion Europa, Deutschland, in ein brutales Clan- und Stammeschaos stürzt – Tenor „Das schaffen wir, wird schon gut gehen“. Nein, das geht nicht gut. Leser husten ihm was. Diskussion geschlossen:

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article139947692/Sind-wir-bereit-ein-anderes-Europa-hinzunehmen.html

  56. #65 James Cook (23. Apr 2015 05:51)

    Und all die Schamanen (Kirchen …) sind wieder mal 100%ig zu Diensten

    Dafür ein exzellentes Beispiel, hatte ich zwar gestern schon gepostet, paßt aber immer wieder:

    „Gott, wir sind verstört und betroffen.“ So beginnen Fürbittengebete für die Opfer der jüngsten Flüchtlingskatastrophen im Mittelmeer, zu denen der Ev. Kirchenkreis Hattingen-Witten aufgerufen hat.

    Ich bin weder verstört, noch betroffen.

    „Ich möchte Sie bitten, in Gottesdiensten, Andachten und Gebeten die Situation der Flüchtlinge aufzugreifen und der namenlosen Toten zu gedenken“, heißt es in einem Schreiben der Vize- Superintendentin Heike Rienermann an die 17 Gemeinden. Und weiter: „Auch Klage über eigene Schuld und Ohnmacht darf dabei Raum finden.“ (…)

    Ich habe genau null Schuld und die einzige Ohnmacht empfinde ich angesichts des Kirchen- und Politwahns, hier feindliche Invasionsheere reinzulassen.

    Europa dürfe sich nicht länger abschotten, Flüchtlinge aus Afrika bräuchten legale Reisewege.

    Nein. „Flüchtlinge aus Afrika“ brauchen keine „legalen Reisewege“ – die gibt es übrigens, sie könnten für ein Spottgeld ein Flugzeug besteigen, dann ist aber nix mit Paß wegwerfen – sie gehören nach Afrika. Afrika ist ein gigantischer Kontinent, so groß wie China, Indien, die USA und Europa zusammen. Mit Bild, extra für dich zum Verstehen, Vize-Superintendentin:

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-2445615/True-size-Africa-continent-big-China-India-US-Europe-together.html

    Die Gemeinden vor Ort werden aufgerufen, Petitionen zu unterzeichnen, Lobbyarbeit zu leisten und in Gesprächen immer wieder die Fakten „geradezurücken, die so mancher gerne ignoriert, wenn er „nicht meine Schuld“ oder „das Boot ist voll“ skandiert“. (…) So endet die Fürbitte mit den Worten: „Lass Initiativen der Hilfsbereitschaft wachsen, Flüchtlinge bei uns willkommen zu heißen. Amen.“

    Du mich auch! Hör‘ auf, anderen das Denken vorzuschreiben! Und „skandiert“! Wieder so einen Sprachmanipulation, während du – ja was machst du denn gerade – den Leuten eine Gehirnwäsche verpaßt.

    Austreten!

    http://www.derwesten.de/staedte/witten/wittener-christen-sollen-fuer-fluechtlinge-beten-id10590641.html

  57. Meine Theorie, mittlerweile, um dem vollkommen irren Wahnsinn auf den Grund zu gehen:

    Der Flutungswahnsinn mit archaischen Neu – Menschen für Europa ist nichts als eine Flucht nach vorne um das Ziel einer braunen Einheitsrasse im NWO – Gebilde schneller zu erreichen.

    Die bisherige Vorgehensweise verlief zu langsam und könnte auf dem langen Weg zur endgültigen Umvolkung durchschaut werden.

    Daher nun die „Flüchtlings“ – Horden, bestehend nahezu nur aus Männern, dem System des Kaufman- oder Hooton – Planes folgend.

    Der Import von Samen – Bomben! Die nachhaltigste biologische Waffe zur Vernichtung der indigenen Bevölkerung ist beschlossene Sache.

    Beweis: Das folgende Video mit Akteueren, denen man nun sicher nicht unterstellen kann Nahtziees zu sein. Anschauen!!

    https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=IvXaE9fJyOY

  58. Was sind wir PI-Leser und – Schreiber doch für zahnlose Tiger!
    Das erinnert mich an eine frühere Karikatur von Flora, in der ein Geharnischter auf einem Ross mit angelegter übergroßem Federhalter Angriff geritten ist, als Beispiel für die Zwecklosigkeit seines Schreibens als Journalist. D i e sind inzwischen erfolgreich und haben uns Normalbürger zum ängstlichen Schweigen in der Öffentlichkeit gebracht. Wir sind umerzogen und werden weiter umerzogen und die Mehrzahl merkt es nicht. Es ist zum Heulen oder verrückt werden! Wo sind die Widerstandskampfer, wo bilden sich die Zellen des neuen 20. Juli?

  59. Die Forderung der BLÖDSINN90/DIE LINKE „eine uneingeschränkte Aufnahme der Füchtlinge auf sicheren Wegen (Korridore) und nach deren Willen zu gewährleisten“
    ist keine Lösung, das ist Sprengstoff.

  60. #70 Babieca (23. Apr 2015 07:16)

    Gerade im DLF, sprach der Moderator Friedbert Meurer von fehlender Gerechtigkeit, ungefähr so: Wir, denen es uns gut geht, fahren in Urlaub, während in Thailand eine Kleiderfabrik zusammenbricht.
    Irgendwie konnte ich nicht anders denken als das:
    Der Begriff der Gerechtigkeit wird mal so ganz nebenbei in einen absolut akausalen Zusammenhang gesetzt, um dem Hörer ein schlechtes Gewissen zu machen.
    Genau genommen ist die „Argumentation“ in den Medien und der Politik – eigentlichen nur noch Propaganda – voll solcher Akausalitäten. Das aber schafft zunehmend ein Klima der Irrationalität und verweist die Verantwortlichen in den Nebel des Nichtwissens der reinen Moralität.
    Verstärkt wird das ganze noch durch die Aussztzeritis der „Kanzlerin“ genannten IM Erika. Ihre Lakaien sind, samt sogenannter Opposition, ganz in ihrem Fahrwasser.

    Die Politik setzt voll auf Beschwörungen und reinen magischen Handlungen, wie Beten für die Flüchtlinge, während das, was einst Staat und politische Gemeinschaft hieß, sich in einen blutrünstigen Leviathan verwandelt.

    Ich glaube, dass alle Appelle an den gesunden Menschenverstand so effektiv sind, wie der Appell an einen schwer melancholischen Menschen, endlich sich zu freuen und spontan zu sein.
    Der Irrsinn hat den Wendepunkt längst überschritten, das Tor zum „common sense“, dem „gesunden Menschenverstand“, ist und bleibt verschlossen, bis alles hinter sich gebracht, neu angefangen werden muss und kann.

  61. #17 Marie76
    Meine Vermutung ist: Solche Anschläge bei uns werden kommen, aber sie werden nichts ändern, außer das Merkel & Gauckler ihre Betroffenheitsvisagen in die Lügenmedien halten. Man wird uns die Schuld geben, denn wir haben keine Willkommenskultur entwickelt, und mit dem Islam wird das auch nichts zu tun haben.

  62. http://www.bild.de/politik/ausland/islam/interview-mit-ayaan-hirsi-ali-40636876.bild.html

    Wer heute 25 Jahre alt ist, fühlt nicht die Notwendigkeit, für Freiheit zu kämpfen. Und einige sind sogar anfällig für totalitäre Utopien. Ob es nun Kommunismus ist, Nationalismus oder radikaler Islam.
    Es ist eine einfache Art, die Welt zu erklären und gibt ihnen das Gefühl, einen Sinn im Leben zu haben. Man lebt genau nach den simplen Anweisungen, befolgt, was erlaubt und was verboten ist, und wendet diese Regeln auf andere an, in dem Glauben, das sei der direkte Weg ins Paradies. Die Kommunisten sagten, sie bringen Gerechtigkeit – und brachten die Gulags. Die radikalen Muslime sagen, sie bringen Gerechtigkeit – und brachten den Islamischen Staat. Junge Menschen müssen lernen, dass Utopien in Blutbädern enden.“

    ……………

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/fluechtlinge-eu-sondergipfel-wird-keine-hilfe-bringen-kommentar-a-1030049.html

    Auf der Agenda steht auch der Vorschlag, Kriegsschiffe zu schicken, um die Boote der Schlepper zu zerstören – damit sie keine Flüchtlinge mehr auf die gefährliche Überfahrt mitnehmen können.

    Das EU-Gesamthaushaltsbudget für 2015 umfasst etwa 146 Milliarden Euro. 60 Millionen Euro will man jetzt für „Triton“ ausgeben. Mit anderen Worten: Die EU lässt sich eine Seenotrettung, die eigentlich keine ist, sondern eine militärische Abschreckungsmission, ungefähr so viel kosten wie ein Durchschnittsverdiener, der zufällig eine Cent-Münze in seiner Hosentasche findet und sie einem Bedürftigen in den Hut schnippt.

    …………………

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/voelkermord-debatte-tuerkei-beruft-botschafter-aus-oesterreich-zurueck-a-1030094.html

    Grünen-Chef Cem Özdemir forderte die Bundesregierung zu einer Entschuldigung für die deutsche Mitverantwortung an dem Verbrechen auf. „Sie sollte sich dafür entschuldigen, dass der Rechtsvorgänger – das Deutsche Kaiserreich – damals untätig geblieben ist“, sagte Özdemir.
    Aus Dokumenten im Auswärtigen Amt in Berlin gehe eindeutig hervor, dass das Kaiserreich nicht nur von den Massakern gewusst, sondern sie „bewusst vertuscht“ habe.

  63. Australien muss weltweit Schule machen!!!
    Der ganze Wahn in Deutschland nimmt erst bei der nächsten Rezession ein Ende.
    Und die kommt so sicher wie das Amen in der Kirche.
    Nur dann haben wir ein doppeltes Problem.
    Die Rezession und die illegalen Invasoren, die weiter rundum gepempert werden wollen.

  64. Man mag es drehen und wenden wie man will. Man muß sich ehrlich machen, Wilders‘ Forderung, es wie die Australier zu tun, scheint mir der einzige rational durchdachte Weg zu sein, wenn Deutschland und andere europäische Länder auf Sicht nicht hoffnungslos mit kulturell fremder Bevölkerung überflutet werden sollen.

    Aber das Gewirtschafte, was diesbezüglich jetzt wieder anläuft, läßt nichts Gutes erahnen. Dasselbe Gestümper wie beim Euro und bei Griechenland.

  65. #17 lorbas

    2.) Die Wahlen sind längst massiv manipuliert.

    Ich denke mittlerweile auch, dass 2. zutrifft. Dem könnte man aber entgegenwirken, indem in jedes Wahllokal zur Auszählung Beobachter (Wähler) kommen. Genug Skeptiker/Zweifler an fairen Wahlen dürfte es doch mittlerweile in Deutschland geben, um das zu organisieren.

  66. #8 Schnitzell (22. Apr 2015 22:20)

    Im Bundestag hat heute unsere Claudia auch wieder eine Schweigeminute abgehalten.

    ————————————-
    Es wäre für Deutschland besser, die Olle würde ganz schweigen und Taschentücher häkeln!

  67. Europa solle sich besser an Australien orientieren und die Menschen sicher in ihre Länder zurückbringen.

    Was aber, wenn diese Menschen eben nicht aus „sicheren Ländern“ (Syrien,Irak, Sudan,Nigeria usw.) kommen? Dann bringt man sie „sicher“ zu ihren Mördern zurück und ist für ihren Tod mitverantwortlich?!

    Wie passt das zu der Tradition von Kant und Stauffenberg, in der Wilders sich (und PEGIDA) angeblich ebenfalls sieht? Wilders/Pegisten sollten übrigens mal Lessings „Nathan der Weise“ lesen….auch ein Klassiker des Humanismus.

    Vor der Küste Australiens werden keine Kriegsflüchtlinge aus dem Nahen Osten und Afrika landen, vor Europas Küste schon…auf diesen kleinen aber wichtigen Unterschied weisen die Herren Rechtspopulisten natürlich nicht hin. Wer also grundsätzlich alle Flüchtlinge ablehnt – ohne eben wissen zu können, wer von ihnen berechtige Asylgründe aufweist, macht sich strafbar.

    Man braucht zwar auch langfristige Strategien gegen Schlepper und es braucht auch langfristige Lösungen für Afrika und den Nahen Osten. Nur wird es realistischerweise Jahre bis Jahrzehnte dauern,bis dort Friede und Wohlstand herrschen. Ist Europa eigentlich an diesen Zuständen völlig unschuldig? Solange kann man den Fakt nicht ignorieren, dass es immer wieder Menschen mit berechtigten Asylgründen geben wird. Und solange gibt es sowohl eine rechtliche (Asylrecht =Menschenrecht) als auch eine moralische Verpflichtung (UN/Papst usw.), dieses Flüchtlinge nicht ihren Folterknechten und Henkern auszuliefern!

  68. #3 eule54

    Mein Schwager war in HH zu einer Diskussion über „Flüchtlingsheime“ .
    Er sagte dort seine Meinung, woraufhin die dort anwesenden Rot/Grün-Wähler ihn empört angingen, „er mache wohl einen Unterschied zwischen Kriegs- und Wirtschaftsflüchtlingen?“ „Selbstverständlich!“
    Zu seiner Schilderung fällt mir Nichts mehr ein. Es gibt eine Menge Deutsche, die Nichts verstehen und nicht in der Lage sind, zu erkennen, wohin die Reise geht. Oder das sind Alles brave Untertanen , die glauben, was man ihnen täglich eintrichtert.

  69. OT
    Der türkische Botschafter wurde aus Österreich abgezogen. Grund: Die Österrreicher nennen den millionenfachen Mord an Armeniern u.a. vor 100 Jahren doch tatsächlich ‚Völkermord‘.

    Unsere Regierung wird nach hartem Ringen, Wenden, Bedenken ‚wahrscheinlich‘ den gleichen Sachverhalt morgen ebenfalls ‚Völkermord‘ nennen? Nicht ohne auf das Verhalten der kaiserlichen Regierung zu verweisen, die über ihre Militärs, Botschafter u.a. ‚von dem Verbrechen der Türken an den Armeniern wussten‘. Unsere Medien, ‚Denker‘, Meinungsmacher versuchen seit Tagen aus dem ‚Wissen‘ eine ‚(Mit)Schuld‘ zu konstruieren.

    Meine Erwartung: Eine wirkliche Aufklärung und Aufarbeitung (Warum, mit welcher Absicht …) wird NICHT stattfinden, weil, dann müsste man auch den ‚faschistischen und religiösen Hintergrund‘, also den Islam, benennen UND DAS darf eben nicht sein 🙁

  70. #69 Patriot6 (23. Apr 2015 06:58)

    unsere Gutmenschen werden stattdessen bald eine Brücke nach Afrika bauen, damit ja jeder kranke Neger nach Europa kommen kann 🙁

    ———————————-
    Auch viele Insassen der KZ waren 1933 Gutmenschen, die den Nazis nichts böses zutrauten und sich aus Politik raushielten, es wird ja nicht so schlimm werden.

  71. #77 notar959 (23. Apr 2015 07:43)
    Die Forderung der BLÖDSINN90/DIE LINKE „eine uneingeschränkte Aufnahme der Füchtlinge auf sicheren Wegen (Korridore) und nach deren Willen zu gewährleisten“
    ist keine Lösung, das ist Sprengstoff.

    Wer hierzulande ein Leben lang zu Betrugslöhnen gearbeitet hat, wer seine Gesundheit ruiniert und immer nur in die Steuer- und Sozialkassen eingezahlt hat und nun eine Flaschensammler-Rente erhält, der steht schlechter da als gierige Asylbetrüger die nur abkassieren aber nichts beitragen wollen.

    Wie lange lassen sich die Menschen diesen Betrug durch abgehobene Futtertrog-Bonzen noch gefallen. Wann bricht die Wut offen aus?

  72. #73 Poli Tick

    Meine Theorie, mittlerweile, um dem vollkommen irren Wahnsinn auf den Grund zu gehen:

    Der Flutungswahnsinn mit archaischen Neu – Menschen für Europa ist nichts als eine Flucht nach vorne um das Ziel einer braunen Einheitsrasse im NWO – Gebilde schneller zu erreichen.

    Die bisherige Vorgehensweise verlief zu langsam und könnte auf dem langen Weg zur endgültigen Umvolkung durchschaut werden.

    Daher nun die “Flüchtlings” – Horden, bestehend nahezu nur aus Männern, dem System des Kaufman- oder Hooton – Planes folgend.

    Der Import von Samen – Bomben! Die nachhaltigste biologische Waffe zur Vernichtung der indigenen Bevölkerung ist beschlossene Sache.

    Beweis: Das folgende Video mit Akteueren, denen man nun sicher nicht unterstellen kann Nahtziees zu sein. Anschauen!!

    https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=IvXaE9fJyOY

    Tja, das ist ein Wahnsinn. Wir erleben gerade einen Massengenozid in „Slow-Motion“ in ganz Westeuropa, das von unseren Eliten und angeblichen Volksvertretern auch noch sanktioniert wird, wenn nicht sogar aktiv „befeuert“.

    Das ist der eigentliche Skandal an der ganzen „Flüchtlings – Misere “

    Aber wer, das auch nur ansatzweise laut sagt , kann sogar wegen „Volksverhetzung“ in den Knast kommen, denn …. „RASSISMUS tötet “ .

    Nur , daß wir dann in 1000 Jahren nur noch in Legenden „besungen“ werden, weil es uns bald nicht mehr gibt ( wie die Helenen und Kelten) , das interessiert scheinbar niemanden dieser Kulturrelativisten und selbstzerstörerischen dekadenten Polit-Idioten und Medienvertreter.

  73. #72 Babieca

    „Gott, wir sind verstört und betroffen.“ So beginnen Fürbittengebete für die Opfer der jüngsten Flüchtlingskatastrophen im Mittelmeer, zu denen der Ev. Kirchenkreis Hattingen-Witten aufgerufen hat.

    Es sind kriminelle Trottel! Blinde Blindenführer! Unfähig bis zum Abwinken mit all ihrem Budget und bei weitem zu faul um gründlich nachzudenken diese Blattläuse im Weinberg dessen was sie als ihren Herrn ansehen.

    Es ist ein Katastrophe was die schon über viele Jahrhunderte abziehen, aber so haben sie ihre Bücher geschrieben. Mit denen können sie es sich immer ziehen wie sie es gerade brauchen, … immer mit einen Joker im Ärmel und wenn es der Joker ist einen auf „Wir sind verstört …“ zu machen.

    Ich kann diesen kriminellen Nullnummern, diesen aufgeblasenen Gockeln, diesen Firlefanzfatskes sagen was sie sind: Die sind in ihrer Situation als geistliche Führer der stärksten Nationen der Welt voll mit verantwortlich für das was geschieht.
    Sie haben gepennt, es sind kraftlose Weicheier, Bettler die bestenfalls mal was unerheblich kleines hingekommen wenn andere „ihr Gutsein“ bezahlen. Es sind kraftlose Weicheier, welche sich selbige gegenseitig kraulen, anstelle Menschen verschlingende Monster zu erledigen.
    Sie sollen abtreten und Leute ran lassen, die es drauf haben die Dinge zu richten.

    Aber da ist der schöne Stuhl an dem man klebt, also lieber ins breite Bündnis der Saft- und kraftlosen Dämlichkeit gegen die dringend nötige Korrektur anstellen, anstelle mit harter Arbeit wichtige Probleme, wie die Ausbreitung des fundamentalen Islams anzugehen.

    Ich hoffe, dass die diesmal nicht wieder vergessen werden wenn der Laden richtig schief läuft und es hinterher ans Aburteilen geht.

  74. Ich hoffe, 100 % derer, die sich an diesem Thema entrüstet beteiligt haben, sind dann zusammen mit ihrem Umfeld, welches sie verbal vorher überzeugt haben, am nächsten Montag bei einer der Gidas auf der Straße.

    Die Verärgerung per Beitrag im Internet zu äußern, ist natürlich als zusätzliche Maßnahme in Ordnung, bringt aber wenig Nutzen.

    So lange nur vom Sofa aus debattiert wird, ändert sich nichts.

  75. #85 Malta (23. Apr 2015 09:06)
    Wir erleben gerade einen Massengenozid in “Slow-Motion” in ganz Westeuropa, …
    ———————————–
    Ich denke, dass wenn Quantität in Qualität erst so richtig umschlägt, was schlagartig geschieht, es mit dem „slow motion“ genauso schnell vorbei sein wird, dann wird Beschleunigung angesagt sein.

  76. Die linken und Grünen sind in meinen Augen nur noch krank , wenn sie z.Z. in jedem Nebensatz den Europäern die Schuld an den gesunkenen Booten geben und gleichzeitig die Schleuser als Hauptschuldige aus der Verantwortung nehmen. Das ist unglaublich perfide und unverantwortlich. Damit möchte man wieder einmal dem bösen Europäer , der sowieso schon im ewigen kollektiven Schuldkomplex ertrinkt, erpresserisch klar machen, daß wir die Masseninvasion gefälligst widerstandslos zu akzeptieren haben.
    Diese erpresserischen Methoden sind einer Partei, die von unseren Stimmen abhängig sind , nicht würdig und sollten schnell abgestraft werden.

    Ich wunder mich wirklich, wer in seinem gesunden Verstand, noch Grün oder Die Linken wählen kann?

  77. #88 FrankfurterSchueler

    Das befürchte ich auch. Denn Geduld war noch nie die Stärke der Moslems und Afrikaner. Übrigens eine ganz üble Mischung. Man mische den Islam mit den barbarischen Eigenschaften eines Negers und man bekommt ……. Boko Haram. Demnächst auch in Ihrer deutschen Kleinstadt.

  78. #78 FrankfurterSchueler (23. Apr 2015 07:54)

    Schöner Kommentar. Man könnte auch sagen: Zuviel Frieden macht blöd. Denn offensichtlich ist dem Ideologen-Gesindel, das über das aktuelle Wahlrecht ins Parlament gespült wurde, der 70jährige Frieden auf deutschem Boden zu Kopf gestiegen. Und, Hand in Hand damit, der eigene Größenwahn, weil im Frieden Geschwätz einfach ist.

    Plautus lesen ist immer wieder erhellend. Wer es moderner mag, greift dann zu Hobbes…

  79. Wie wäre es denn mit einer Fußgänger-Brücke über die Straße von Gibraltar?

    Oder ein Flüchtling-Fährdienst übers Mittelmeer; sponsored by EU?

    Mal`ne Frage: Durch wie viele Länder wandert ein Somalier, bevor er schließlich zur großen Überfahrt in Libyen landet? 2 oder 3?

    Wie viele solcher islamischen Flüchtlinge nimmt eigentlich das reiche Saudi-Arabien auf?

  80. # 74 sauer11mann

    Volle Zustimmung- genau das geht mir schon die ganze Zeit durch den Kopf.

    Leider wird es dem Volk erst noch viel schlechter gehen müssen,bevor sich der Einzelne aus Verzweifelung zu solch einem Schritt entschließt.

  81. Politisch ein sehr kluger Schachzug den Wilders hier zieht.
    Gleiches Design, gleiche Botschaft wie beim vorangegangenen australischen Videoaufruf.

    Alle europäischen konservativen Parteien sollten dem folgen. Es sollten jeweils nur die Köpfe ausgetauscht werden. Ein Strache, eine LePen, ein Stürzenberger, ein Bearth (Schweiz)etc. sollten vor der gleichen Kulisse dieselbe Botschaft auf ihren Landessprachen wiederholen.
    Das gleiche sollte dann auch Lutz Bachmann tun.

    Erfährt von dieser großen Front die Bevölkerung (und das wird sie), dann sind diese Personen die einzigen, die wirklich eine Lösung für alle präsentieren.
    Das könnte, nein das wird bei den derzeit steigenden „Flüchtlings“-zahlen ein politisches Erdbeben auslösen.

  82. An sich hat er Recht, aber wie will man das durchsetzen? Um von Pakistan, Sri Lanke, Südostasien nach Australien zu kommen sind hochseetaugliche Schiffe/Boote notwendig, dazu gibt es andere Zeitfenster. Und nicht jeder Schlepper hat Qualitäten eines William Blight.

    Die Boote sind viele Tage unterwegs, die australische Küstenwache kann sich Zeit lassen mit dem Erkennen und Reagieren.
    Zudem arbeitet Australien bereits mit anderen Ländern zusammen und bezahlt dafür, dass diese Länder auf den Flüchtlingen/Einwanderern sitzen bleiben.

    Beim Mittelmeer ist das anders: der Weg ist erheblich kürzer, die Fahrt lässt sich teilweise in einer langen Nacht bewältigen. Die Boote brauchen nicht zwingend hochseetauglich sein, es gibt ruhige Wetterphasen. Zudem gibt es keine Kooperation mehr mit den den anderen Mittelmeeranrainern, insbesondere nicht mit den beiden Ländern, von wo die meisten Schlepper übersetzen.
    Innerhalb der EU sind wir heillos über eine entsprechende Politik zerstritten.

    Ich würde als regierung der BRD die Notbremse ziehen und das Schengenabkommen vorübergehen suspendieren und die Grenzen erst mal dicht machen. Dies würde zwar bedeuten, dass die Aufnahmelager an unseren Flughäfen überquellen würden, aber an den Landgrenzen würden unsere Nachbarländer zunächst auf den Einwanderern sitzen bleiben.

    Schon alleine dieser Druck würde ausreichen, um bei unseren Nachbarn die nötige Einsicht reifen zu lassen, dass, wie in Australien auch, nur eine einheitliche Handlungslinie zum Erfolg führt.

    Deutschland ist ein attraktives Einwanderungsland, vor allem auch für Leute, die anpacken wollen und für diese Leute ist eine Niederlassungserlaubnis in Deutschland ein Provileg und die machen hier auch was draus. Dadurch dass aber jeder erst mal ohne Antrag einfach rein darf geht dieses Privileg verloren. Nichts gegen eine „bunte“ Republik, aber dann wirklich bunt und nicht nur mit schwarzem Schleier oder Kopftuch und nur der Fremdsprache Arabisch o.ä.

  83. #77 notar959 (23. Apr 2015 07:43)

    Die Forderung der BLÖDSINN90/DIE LINKE „eine uneingeschränkte Aufnahme der Füchtlinge auf sicheren Wegen (Korridore) und nach deren Willen zu gewährleisten“ ist keine Lösung, das ist Sprengstoff.

    Klar ist es das, aber genau so wird es kommen, wenn die EU jetzt dazu übergeht, die „Flüchtlinge“ selbt nach Europa zu schiffen. Das Land will ich mal sehen, das sich unter dem Druck linker Polemik traut, Millionen abgelehnter Asylbewerber wieder in deren Heimat zurückzuschicken. „Gekommen, um zu bleiben“ und „kein Mensch ist illegal“ heißt es dann – und spätestens nach den ersten medial wirksam aufbereiteten Abschiebungsdramen (weinende Kinder und Alte, „prügelnde“ Polizisten, vermeintliche Selbstmordversuche, Todesfälle etc.) wird die Unterscheidung zwischen Asylanten und Immigranten endgültig Makulatur.
    Wilders hat also absolut recht, dass diese faktische Einwanderung nach Europa unterbunden werden muss.
    Ein weiterer wichtiger Aspekt in diesem Kontext wäre wohl auch eine Reform des Asylrechts, das mehr als bisher auf die individuellen Hintergründe abstellen sollte.

  84. Ergänzung #95: zu erwähnen wären wohl auch die zahllosen Gerichtsverfahren, eilverfügten Abschiebungsstopps und die alleine dadurch entstehenden Verzögerungen und Kosten.

  85. Alles andere als knall hart vorzugehen is vorsaetzlicher Mord.

    John Howard war Permier von Australian von 1996 bis 2007. Die „Border Protection Bill“ wurde spaet 2001 effektive und zeigte fast gleich Wirkung

    http://www.aph.gov.au/Parliamentary_Business/Bills_Legislation/bd/bd0102/02bd041

    http://artsonline.monash.edu.au/thebordercrossingobservatory/publications/australian-border-deaths-database/

    Nachdem John Howard in 2007 von einer Labor Regierung abgewaehlt wurder stiegen die Todeszahlen wieder.

    „IN three swift years, the Rudd-Gillard Labor Government has destroyed Australia’s border security and reduced the asylum seeker issue to a deadly farce.“
    http://blogs.news.com.au/dailytelegraph/piersakerman/index.php/dailytelegraph/comments/powerless_to_stop_an_invasion_of_boat_people/desc/

  86. #86 James Cook (23. Apr 2015 09:11)

    Donnernde Philippika, besonders gut hat mir das gefallen:

    Blattläuse im Weinberg dessen was sie als ihren Herrn ansehen.

    Gruß in die Südsee 😉

  87. @ Schrottmacher #94

    Ich würde als regierung der BRD die Notbremse ziehen und das Schengenabkommen vorübergehen suspendieren und die Grenzen erst mal dicht machen.

    Anders wird es nicht gehen.

    Denn in der Tat, die Situation am Mittelmeer für die Europäer ist nicht die der Australier.

    Wohin sollen denn die Migranten, die dann von ihren Schrottschiffen aufgesammelt wurden?
    In den offiziellen Verlautbarungen wird herumgeeiert, denn das weißt auch inzwischen jeder hiesige Polithansel, die Sache birgt großen Sprengstoff.

    Eigentlich gibts nirgends eine Mehrheit in einem Land der EU, wo gerufen wird, kommt alle her.

  88. Wenn wir nur auch solche Politiker wie Geert Wilders, Tony Abbott oder Marie le Pen hätten. Dann hätte ich noch Hoffnung für Deutschland.

    Wenn man sich dagegen unser Gruselkabinett ansieht, kann einem schlecht werden.

  89. #15 daskindbeimnamennennen (22. Apr 2015 22:34)

    Wenn ich das richtig verstehe, will die EU jetzt hingehen und die Bootsinsassen gleich außerhalb der 3-Meilen-Zone Lybiens von den Schleppern übernehmen.
    (…)

    Na ich nehme doch an, dass jetzt Schiffe – wie die Aida usw. auslaufen und vor der nordafrikanischen Küste oder besser gleich in den Hafenstädten dort vor Anker gehen und im Linienverkehr nun die armen, armen Buschmänner in Empfang nehmen.
    Wohin damit – na logo – nach Deutschland!
    Hatte Deutschland eigentlich jemals solche Gesäßlöcher wie heutzutage – als Politiker???

  90. @ #106 Franz

    Jedes Volk hat die Politiker, die es verdient. Selbst wenn wir einen deutschen Geert Wilders hätten, würde er hier nicht gewählt werden, da dieses umerzogene BRD-Personal immer nur die Abschaffer-Blockparteien wählt.

  91. Die Demokratie ist der Mehrheit zu kompliziert.

    Wer will, daß unsere Politiker es wie die australischen Politiker machen, der muß es auch wie der australische Wähler machen – Er muß die entsprechenden Politiker wählen !!!!!!

    Verantwortliche Politiker müssen von verantwortlichen Wählern erst einmal gewählt werden. Wenn weiterhin Voll-Deppen ihre gewohnten Voll-Deppen wählen, dann versinkt die Karre eben unter viel Gejammer im Dreck. – Weil man ja nichts machen kann.

    Man braucht auch keine Angst zu haben, daß diese alternativen Politiker dann nicht in der Lage wären ein Kindergelderhöhung um 4 € pro Monat oder Zuschüsse zur Altenpflege zu zahlen – im Gegenteil. Mann könnte mit einer anderen Politik vieles wieder geraderücken.
    Aber jeder Tag, an dem uns die aktuelle Polit- u. Medienmafia in die falsche Richtung dirigiert, macht eine Umkehr schwieriger.

  92. #73 Poli Tick (23. Apr 2015 07:23)

    „Der Flutungswahnsinn mit archaischen Neu – Menschen für Europa ist nichts als eine Flucht nach vorne um das Ziel einer braunen Einheitsrasse im NWO – Gebilde schneller zu erreichen.“

    Und die deutschen Politiker agieren hündisch nach den Befehlen der Schattenregierung der NWO-Illuminaten. Deshalb erscheinen diese Volksverräter wie Getriebene, für die es keinen Stop des Wahnsinns mehr gibt.

  93. #109 Je suis LUTZ (23. Apr 2015 11:51)

    @ #106 Franz

    „Jedes Volk hat die Politiker, die es verdient.“

    Die Niederländer z. B. haben eine Regierung gewählt, die offensichtich keine Umvolkung will.

    Asylbetrüger werden in Holland rigoros innerhalb kürzester Zeit abgeschoben.

  94. #107 lawless (23. Apr 2015 11:23)

    Gibt es Haie im Mittelmeer ?
    Ohne Hintergedanke.
    ______________

    ist vielen nicht bewusst aber im mittelmeer wimmelt es nur so vor WEISSEN haien. soll sogar die grösste unterart sein. dass es da nicht öfter zu zwischenfällen kommt ist ein wunder.

  95. #86 James Cook

    Donnernde Philippika, besonders gut hat mir das gefallen:

    Blattläuse im Weinberg dessen was sie als ihren Herrn ansehen.

    Die verstehen es anders nicht.

    http://www.pi-news.net/2013/11/widerstand-weltweit-angola-schliest-moscheen-zornige-islamkritische-demo-in-tahiti/
    Ja, die in der Suedsee haben verstanden welche kommen wollen um ihre Kinder zu töten und ihre Kultur zu zerstören
    Deren Motto
    Tanze, Tanze Frau = Hora Hora Tevahine
    und sie leben sehr gut damit.
    https://www.youtube.com/watch?v=a0n0uVa83mg
    Ab der Mitte lohnt richtig reinzuschauen. Die wissen wie man richtig lebt!!!

    Der parasitäre Hasskult will all das vernichten.

    Gruß ins kühle Europa

  96. Herr Wilders hat Eier! Er spricht Klartext. Die Niederländer können stolz auf ihn sein.
    Wann wird Deutschland so einen Politiker haben?

Comments are closed.