Print Friendly, PDF & Email

werner_vogelNun könnte herauskommen, dass Vogel (Foto) – obwohl er seit 1992 tot ist – auch ein weiteres Kapitel der Parteigeschichte geprägt hat. Der Fast-Alterspräsident war zu Lebzeiten so etwas wie der Parteibeauftragte für zwei den Grünen nahestehende Kommunen, in denen es mehrfach zu Fällen von sexuellem Missbrauch gekommen sein soll: die Indianerkommune in Nürnberg und die Emmaus-Gemeinde auf dem Dachsberg in Kamp-Lintfort, wo offenbar ein bekennender Pädophiler seinen Neigungen nachging. „Es wurde geblasen, gewichst, gestreichelt“, erinnerte sich eines der Opfer in der Zeitung „Die Welt“. Vogel fungierte nicht nur als grüner Verbindungsmann zu den beiden Kommunen. Er kümmerte sich auch als Rechtsbeistand um Kinder und Jugendliche – und drängte manche, in seinem Bett zu schlafen, wo er sie sexuell belästigte. Schon damals ahnten einige Grüne, welchen Neigungen ihr Funktionär nachging… (Auszug aus der FAZ: Pädophiles Waterloo!)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

41 KOMMENTARE

  1. Dieses grünlich-verkommene Dreckspack ist nicht nur wegen ihrer Kinderficker-Ambitionen sofort zu verbieten. Auch ihre Deutschlandhassermentalität mit allen schädlichen Folgen für unser Gemeinwesen ist sofort einzustampfen!

  2. Diese Lumpenpartei gehört abgewählt. Aber je verrückter man sich in Deutschland verhält, desto angesehener ist man offensichtlich. Verstehe wer will.

  3. Man lese, was Matthäus in seinem Evangelium im 18. Kapitel schreibt:

    Wer einen von diesen Kleinen, die an mich glauben, zum Bösen verführt, für den wäre es besser, wenn er mit einem Mühlstein um den Hals im tiefen Meer versenkt würde.

    Wehe der Welt mit ihrer Verführung! Es muss zwar Verführung geben; doch wehe dem Menschen, der sie verschuldet. [Mt 18,6-7]

    Es gibt viel zu viele Mistfinke, Grüsel und Kinderschänder…

  4. Falls die SPD NSU-Chefaufklärer Sebastian Edathy aus der Partei ausschließen sollte, könnte er doch Ehrenmitglied bei den pädophilen, linksgrünen NichtsnutzInnen werden, oder?

  5. Probläme, die es ohne den linksgrünen Multikulturalismus bei uns nicht geben würde:

    http://www.hna.de/kassel/vertrauen-eltern-schaffen-4892129.html#idAnchComments

    Vertrauen zu Eltern schaffen

    Genitalbeschneidung: Einwandererfamilien sollen über Verbot informiert werden

    Nanu, waren es nicht die linksgrünen Faschisten, die jeder „Kultur“ ihr selbstbestimmtes Ausleben garantieren wollten?

    Und dazu gehören eben auch Pädophilie, Ehrenmorde, Schächten, Terroanschläge und Beschneidungen und natürlich der Kampf gegen das spießige Bürgertum mit Steuerzahlerhintergund!

    Die linksgrün-pädophilen Nichtsnutze mit Studienabbrecherhintergrund wollen Probläme lösen, die es ohne sie nie gegeben hätte!

    Gebt grün keine Chance!

  6. In der französischen Revolution hätte man so ein Pack schon längst aus den
    Parlamenten geprügelt und die Koaltionspartner und Lohnschreiber der grünen Khmer gleich hinterher ❗

  7. Die Indianer speisten über Unterstützer ihre Forderungen in die Partei. Wenn die Grünen nicht spurten, besetzten sie etwa deren Geschäftsstelle.

    Also schon damals hatten die linksgrünen Faschisten eine SA fürs Grobe, kein Wunder, bei SA-Sturmvogel!

  8. Asylanten für Wulf Schmiese..!

    Mal sehen wie viele Asylanten und Asylschmarotzer dieser Vollpfosten Wulf Schmiese bei sich zu hause aufnimmt und sie verköstigt…
    Er wird sicher auch seine Frau zu sexuellen „Bespassung“ den Asylanten zur Verfügung stellen.. Gleich morgen sollten ihm 10 Asylschmarotzer geliefert werden.

    Er will es.. er soll es bekommen..

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    ZDF-Trottel:

    Wer Flüchtlinge ablehnt, sollte Strafe zahlen

    Wer als Bürger und Gemeinde gegen die soziale Verantwortung für Flüchtlinge ist und aufbegehrt, der sollte bestraft werden, diese Meinung vertritt der ZDF-Hauptstadtkorrespondent Wulf Schmiese.

    Im Klartext: Wer gegen die massenhafte Einwanderung von Wirtschaftsflüchtlingen und deren Vollalimentierung auf Kosten der hiesigen Gesellschaft aufmuckt, der sollte harte Konsequenzen spüren. Wulf Schmiese ist der Ansicht, wenn Gemeinden der „gesetzlichen Aufgabe“ von Flüchtlingsunterbringung nicht folgen, könnten Bund und Länder an anderer Stelle Mittel kürzen, die wiederum die Bürger treffen.

    http://www.netzplanet.net/zdf-trottel-wer-fluechtlinge-ablehnt-sollte-strafe-zahlen/

    Und so was wie dieser Schmiese wird noch vom Gebührenzahler alimentiert.. zum Kotzen!

  9. Eines Tages werden die Machenschaften der Grünen bis nach unten zum normalen Volk durchgesickert sein, dann wenn der RTL II Konsument direkt betroffen ist, wenn es ihm an die eigene Bierflasche geht wird er sich erinnern.
    Ich befürchte nur das diese Leute nicht zu einem Gesprächskreis und Dinkelgebäck laden werden.

    Gottes Mühlen mahlen langsam, aber sehr sehr fein.

  10. #14 Drohnenpilot

    ICH finde die Forderung gut, weil, es geht dann noch schneller bergab.

    Solange der Dummtrottel Michel die SED-Allparteienregierung wählt, besonders die GRÜNEN mit ihren LebensversagerINnen, muss er dafür büßen.

  11. Sex mit minderjährigen Mädchen scheint bei den Grünen ja regelrecht eine Ausnahme zu sein.
    „Duhuu, der Cohn Bandit, *hach* der ist ja pervers *hu* der steht nur auf Mädchen!“
    „*Baaaah* Echt?? *hach* ich kriege Ausschlag!“

  12. Ich kann nur hoffen, daß diese Tatsachen nicht wieder unter den Teppich gekehrt werden und Die Grünen – Kinderschänder 90 als dargestellt werden, was sie sind.

    Eine ekelhafte Bande von Volkszerstörern, die auch nicht vor der Schändung von Kindern zurückschreckt.

    Nur leider ist unsere Medienlandschaft in der real existierenden BRD ziemlich durchgegrünt. Da wird man auf Teufel komm raus versuchen, den Deckel auf dem Kessel zu drücken.

  13. Interessant und aufschlußreich finde ich auch diesen (den letzten) Absatz aus dem verknüpften FAZ-Artikel:

    Im Forschungsbericht stand kein Wort
    Was findet sich über diese Episode von grünen Opfern und Tätern in dem 300 Seiten langen Bericht „Die Grünen und die Pädosexualität“, den der Politikwissenschaftler Franz Walter herausgebracht hat? Dort heißt der ehemalige grüne Listenführer nicht Werner, sondern Wolf Vogel – eine Verwechslung mit einem anderen Mann, eine Mitarbeiterin Walters nennt es „eine Verwirrung“. Die Forscher hatten indes gute Hinweise. Andrea Müller, die als Kind in Vogels Bett übernachtete, hatte 2013 an Walter geschrieben, „um über ein Erlebnis mit dem damaligen Alterspräsidenten der Grünen, Werner Vogel, zu berichten.“ Das tat sie – in einem kurzen Telefonat. Das geplante Interview mit ihr wurde allerdings nicht geführt. Das Institut wollte auf Anfrage aus datenschutzrechtlichen Gründen keine Details zu Einzelpersonen mitteilen.

    Frustriert über das Desinteresse an ihrer Geschichte, fuhr Müller schließlich zu einer Veranstaltung der Böll-Stiftung in Berlin, bei der es um das „Projekt Aufarbeitung“ der Vergangenheit ging. Sie trug dort ihr Erlebnis mit Werner Vogel vor. „Das ist mir wichtig“, sagt sie zur Begründung, „denn es gehört zur Wahrheit der Grünen.“

    Da können die heutigen Grünen behaupten was sie wollen, ihre Kinderschänder-Historie ist noch kein Stückchen weit aufgearbeitet worden. Da ist noch gar nichts geklärt.

    Aber mit dem Finger auf andere zeigen, bspw. die Katholische Kirche, das können sie gut wie niemand anderes.

    Und auch die Unsitte, jeden der nicht mit dem linksrotgrünen Mainstream mitschwimmt als Nazi zu diffamieren ist erst durch die Grünen Kinderschänder salonfähig geworden.

    Man kann den Beitrag, den Die Grünen – Kinderschänder 90 zur Zersetzung des Deutschen Volkes geleistet haben gar nicht hoch genug einschätzen. Wird Zeit das die Grünen verschwinden.

  14. In meiner jugendlich-naiven Experimentierzeit hatte ich mich einmal auf ein ganz besonderes Abenteuer eingelassen: Den Bhagwan-Sanyasin-Kult. Ich verbrachte zwei lehrreiche Wochen in einem sogenannten ASHRAM in der Nähe von München. Die Kinder hatten weder Mutter noch Vater, sie gehörten allen Erwachsenen. „Meditationen in der Gruppe“ endeten immer in einem wahllosen Herumgeficke (Jeder mit jedem) und auch Minderjährige wie ich damals mit 14 noch war, wurden sexuell mißbraucht! Als eines nachts ein alter Sack mit langem Bart in meinen Schlafsaal kam und an mir herumschraubte, lief ich von dort weg und nahm den nächsten Zug zurück nach Hause. Das einzig Gute war die vegetarische Küche dort. Warum meine Eltern mich dahin gelassen haben? Toleranz gegenüber anderen Weltanschauungen und „Religionen“ wurde uns damals bereits mit der Muttermilch eingeflößt, später in der Grundschule und ganz schlimm wurde es dann am Gymnasium, wo einige Mitschüler Sanyasin waren und andere da mit hineingezogen haben. Das alles wurde damals bereits toleriert und sogar gefördert! Heute könnte ich kotzen wenn ich daran zurückdenke!!!

  15. Wenn eine Partei auf dem rechten Sektor der politischen Landschaft eine derartige pädophile und kriminelle Vergangenheit hätte, wie die Grünen, würde sie von der Presse in der Luft zerrissen.

  16. Immer wieder muß man sich die Frage stellen, wie es sein kann, daß nur 2% aller Männer schwul sind, aber 30% aller mißbrauchten Kinder Jungen

  17. die grünen schweine wollen ihre vergangenheit garnicht aufarbeiten , denn wer solchen genderscheiß durchsetzen will gehört verboten .
    diese partei ist verfassungsfeindlich !

  18. Der Schoß ist fruchtbar noch, aus dem dies kroch!

    Frühsexualisierung / Pervertierung von Kindern ist heute ein Kern-Programm dieser Partei, welches derzeit systematisch die Schulen gebracht wird. Siehe Bildungsplan-Debatte in BaWü.

  19. dieses perverse Grünenpack gehört verboten und die Rädelsführer strafrechtlich verfolgt!

  20. Nun könnte herauskommen, dass Vogel….

    „Es wurde geblasen, gewichst, gestreichelt“
    ———————————————————-

    So so, und wenn mehrere solcher GRÜNE Vögel zusammenkommen, was kommt dann neben „geblasen, gewichst, gestreichelt“ dazu, „gevögelt“ ?

    Oh Mann, Grüne nach Sibirien !

    :mrgreen:

  21. 9 Esper Media Analysis (09. Apr 2015 14:32)

    „In der französischen Revolution hätte man so ein Pack schon längst…“
    ———————————————————-

    Mitnichten, dieses Dreckspack steht in direkter Tradition zu den Jakobinern, der Creme der „französischen Revolution“ aka „Aufklärung“. Bloß nennt sich das Pack heute: „Humanist_innen“.

    *************
    „Kritisiert wird die Humanistische Union wegen einer „Erklärung des Bundesvorstandes der Humanistischen Union zum Sexualstrafrecht“ vom 24. Juni 2000. Darin wandte sich der Bundesvorstand gegen eine seiner Ansicht nach seit Mitte der 1990er Jahre zu beobachtende Verpolizeilichung der Gesellschaft im Bereich der Sexualstraftaten sowie eine mediale und öffentliche „Erzeugung moralischer Panik“. Der gesellschaftliche und staatliche Umgang mit der Gruppe der Pädophilen wurde darin als „Lehrstück aus dem ebenso alten wie offenbar aufklärungsresistenten Kapitel der Erzeugung von gesellschaftlichen Sündenböcken und der moralischen Verschiebung und Entäußerung sozialer Probleme“ charakterisiert. Angesichts der „absolut und relativ außerordentlich raren Fälle sexueller Gewalthandlungen“ wurde auch gegen eine „kreuzzugartige Kampagne gegen Pädophile“ Position bezogen…“

    http://de.wikipedia.org/wiki/Humanistische_Union#Kontroversen_und_Kritik

    http://de.wikipedia.org/wiki/Humanistische_Union#Beirat

    Den „Humanismus“ in seinem Lauf, hält weder Ochs noch Esel auf !

    :mrgreen:

  22. Genau richtig!
    Furchtbar, wenn man bedenkt, wie viele Jahrhunderte das alles schin Fuß gefasst hat!

  23. Tja, man muss dazu sagen, dass Deutschland auch international gesehen ein Pädophilenparadies ist. Das Schutzalter liegt bei 14 Jahren – nach wie vor epic shit – und in den Grundschulen werden die Kinder ja auch schon vorbereitet. Viele „Kinder“ in Deutschland sind schon mit 11 freiwillig (siehe Josephine (14) die schon mit 12 Jahren einen 40-jährigen knallte) voll bei der Sache. Daher finde ich das alles gar nicht mehr so schlimm – in einem Land, in dem es relativ viele Kindersex-Befürworter gibt, darf man halt nichts anderen erwarten.

  24. Wer noch immer die diese grüne Kinderschänderpartei und Verbotspartei wählt, dem ist wahrlich nicht zu helfen.

    Diese Kinderschänder-und Kriegspartei, hier sitzen die schlimmsten Kriegshetzer gegen Rußland, z.B Harms/Europa-Parlament, gehört in die Wüste geschickt. Denen ihre Zeit ist endgültig abgelaufen.

  25. Tja, laut der linken „taz“ liegen ja auch strafrechtlich relevante Unterlagen gegen mindestens 10 noch aktive Pädogrüne vor. Ob es Volker Beck und Tarek Al-Wazir im letzten Moment gelingt, das Material verschwinden zu lassen? 🙄

  26. Dünnschiss 90 / Die Pädophilen, ne, das glaub ich nicht.

    Sind doch alle Gutmenschen und wollen keinen etwas böses antun bzw. haben es nie.

    Die mögen Kinder halt nur auf eine andere Art und Weise, was für normal denken Menschen krank bzw. abartig ist. Liebe, Rumf… und Fummeln für alle! Besonders für Dünnschiss 90 / Die Pädophilen.

    (Ironie aus)

  27. Die bewusste wie unbewusste Kontinuität der Abendlands-Abschaffer ist immer wieder erstaunlich:

    Zuerst die deutschen Nazis:

    http://gaynazis.com/

    Dann das herumindianern:

    http://en.wikipedia.org/wiki/Gender_roles_among_the_indigenous_peoples_of_North_America

    Die Islamophilie und Mohammed-Liebhaberei Hitlers,Himmlers und Evola wird ungebrochen von der politischen Klasse zelebriert!Würde Hitler reinkarnieren er wäre Multikulturalist

    https://www.youtube.com/watch?v=yiIAjI7W96Q

    http://wikiislam.net/wiki/Quotations_on_Islam_from_Notable_Non-Muslims#Adolf_Hitler

    http://schnellmann.org/the-child-bride-of-muhammad.html
    https://www.facebook.com/PedoProphetMuhammad

    Und auch die Zuhälter-und Prostitutionsgesetze von Rot-Grün dienen wohl dazu,Familie(Verantwortung und biologische Reproduktion) zurückzufahren,bzw. zu verunmöglichen und Deutschland der Umvolkung durch Islamisierung,Massenmigration und Reproduktionsmedizin auszuliefern.

  28. Werner Vogel ist erst Ende 1992 gestorben, Arne Zillmer (Juso-SPD) war da schon auf der Welt. Den hat sich Vogel gewiß noch auf dem Wickeltisch zurechtgelegt.

    Zillmers pädogrüne LehrerInnen erledigten später den Rest. Wie war das nochmal: Pädo-Opfer werden als Heranwachsende oft selbst zu Tätern? Immerhin ein Erklärungsmodell für Arnes Gewaltphantasien. Mehr konnte Zillmer ja bisher (soweit bekannt) nicht nachgewiesen werden…

Comments are closed.