Handelt es sich bei der gesellschaftspolitisch vielzitierten „Islamisierung“ um ein ideologisches Hirngespinst von rechtspopulistischen Fremdenfeinden, das keinerlei Substanz besitzt? Oder handelt es sich vielmehr um ein reales, noch dazu ultrareaktionäres und die Grundlagen einer säkular-demokratischen Gesellschaftsordnung tendenziell gefährdendes und zersetzendes Phänomen? Ich möchte diese Frage im Folgenden aus der Perspektive einer kritisch-emanzipatorischen Gesellschafts- und Subjektwissenschaft untersuchen und in diesem Kontext auch auf den nur scheinbar paradoxen Sachverhalt eingehen, dass die lautstarken Dementierer der Elche in Wahrheit selber welche sind, d. h. dass die Islamisierungsverleugner zugleich als ausschlaggebende Gewährleister und Förderer dieses Prozesses fungieren. (Gesamter Text von Hartmut Krauss hier)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

52 KOMMENTARE

  1. Au weh, was für ein fremdwortlastiges Geschwurbele. Und ein ellenlanger Text noch dazu. Schwer zu durchdringen, finde ich.

    Positiv ist anzumerken, dass (endlich !) jemand die Islamisierung nicht abstreitet oder kleinredet, sondern als real existierend darstellt. Ob’s gegen die Islam-Appeaser was nutzt – wer weiß das schon…

  2. Nun, es ist ganz einfach.
    Fuer uns Buerger ist es ganz klar eine Islamisierung und fuer die Oberen, die wo sich eh nie in Ubahn und Bahnhoefen und in Staedten bewegen eben einfach nicht.
    Das Volk sagt Ja und die Oberen sagen Nein, so schauts doch aus!
    Und da wir eben eh nichts zu sagen haben, gibts halt eben keine Islamisierung.

  3. Der Islam als reiner Hokus-Pokus-Glaube ist doch nicht das Problem. Das Problem ist, daß Polit- und Wirtschaftsbonzen unser Land und unser Sozialsystem mit Kassierern überschwemmen (um vom Konsum und der Verwaltung zu profitieren) die alle Sozialsystem zum Kollaps führen und unseren Kinder die Luft abschnüren werden.

    Einer schwindenden Minderheit von Zahlern und Arbeitern steht ein Heer von Heuschrecken ein Heer von Kassierern gegenüber. Die Kassierer werden uns und unsere Kinder fressen. Wir sind jetzt schon verloren und können froh sein wenn wir schnell totgeschlagen statt à la IS zu Tode gemartert zu werden.

  4. Beim K-Problem
    bzw. bei der Islamfrage
    wird gnadenlos deutlich, daß
    Deutschland eben nicht souverän ist
    und die deutsche Politik praktisch nichts
    zu bestimmen, sondern nur zu befolgen hat,
    so daß ureigene deutsche Interessen
    die Zukunft betreffend völlig ohne
    Belang sind und daher nun
    mal total negiert werden
    können. Tja, so ist
    halt die Lage.

  5. IST NACHFOLGENDER DER AUTOR?

    „“Hartmut Krauss (* 1951 in Lengerich) ist ein deutscher Erziehungswissenschaftler und Autor.

    Hartmut Krauss ist in der Erwachsenenbildung tätig. Er war einer der Initiatoren des parteienunabhängigen Arbeitskreises Kritische Marxistinnen und Marxisten und gilt als Subjektwissenschaftler und Postmodernismus-Kritiker mit marxistisch-dialektischer Perspektive.

    Krauss hat außer zur Krisen- und Revolutionstheorie vor allem zur Tätigkeits- und Bewusstseinstheorie sowie zur Analyse und Kritik des Irrationalismus publiziert.

    2008 gehörte Hartmut Krauss zu den Referierenden der Kritischen Islamkonferenz.[1]

    Krauss konstatiert, dass der Islam eine umfassende Weltanschauung, politische Doktrin und Herrschaftsideologie ist. Als solche sei er aber – wie jede nach totalitärer Deutungs- und Normierungsmacht strebende Weltanschauung – nicht durch Artikel 4 GG geschützt.[2] Da die geistig-kulturelle Dekadenz der deutschen Aufnahmegesellschaft eine begünstigende Rahmenbedingung dieser islamistischen Terraineroberung[3] bilde und zur Selbstaufgabe führe, müsse sich die bürgerliche Mitte vehement vor dem Islam schützen.[4] Das sei erfolgreich in der Schweiz geschehen, wo es beim Volksentscheid 2009 nicht etwa nur um das Für und Wider des Baus von Minaretten, sondern um eine symbolische Abstimmung darüber ging, ob der von der herrschenden ‚Elite‘ abgesegnete Vormarsch und die Etablierung einer menschenrechtsfeindlichen Herrschaftskultur von der einheimischen Bevölkerung passiv erduldet wird oder nicht.[5]

    In einer Stellungnahme zur Arabischen Revolution 2011 postulierte Krauss: „Je stärker die beherrschte und abhängige Ungleichstellung der Frauen ausgeprägt ist, desto höher die durchschnittliche Kinderzahl und desto knapper sind die positionellen Güter wie Arbeitsplätze, Karrieremöglichkeiten, Wohnungen etc. – kurzum: Lebenschancen – für die nachwachsenden Generationen. Daraus folgt: Je länger eine umfassende soziokulturelle Modernisierungsrevolution auf Kosten der orthodox-islamischen Normativität hinausgezögert und die muslim youth bulge (der muslimische Jugendüberschuss) nicht nachhaltig reduziert wird, desto katastrophaler könnten die gesamtgesellschaftlichen und globalen Folgen sein.“[6]

    Krauss ist Redakteur der in Osnabrück erscheinenden HINTERGRUND. Zeitschrift für kritische Gesellschaftstheorie und Politik…““
    http://de.wikipedia.org/wiki/Hartmut_Krauss

  6. Kurz: Islamisierung =
    – Rassismus (Harbi)
    – Dschihad (Geburten , Unterwanderung, Terror, …)
    – Scharia
    – Holocaust (bisher 270 Mio. Todesopfer).

    🙂

  7. Guter Artikel über die Islamisierung der Türkei bei der faz.de
    PEGIDA hat den Begriff „Islamisierung“ eingeführt und jetzt wird eine Islamisierung sogar an der Türkei erkannt! Hat die PEGIDA dem Journalisten die Augen geöffnet?!
    Danke an PEGIDA! 🙂
    Im Artikel wird dies an verschiedenen Punkten gut dargestellt, u.a. am „Kopftuch“, das unsere döselig-naiven deutschen Richter erlauben, statt als Symbol vom Islam-Faschismus kritisch zu hinterfragen.

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/tuerkei-praesident-erdogan-untergraebt-kemalismus-13529850.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2

  8. Ich habe zum Thema Islamisierung ein Flugblatt erstellt. Davon wurden 1.000 Stück gedruckt. Vorderseite und Rückseite habe ich eingescannt und hochgeladen. Durch die niedrige Qualität (wurden auf 50% verkleinert) sind sie nicht zum selber Drucken geeignet (ist auch von mir so gewollt!). Eines zum Thema Widerstand habe ich auch schon drucken lassen. Weitere Flugblätter sind geplant; können aber noch nicht finanziert werden.

  9. OT

    Grüner Kommunalpolitiker unter Verdacht
    Ermittlungen wegen versuchter Strafvereitelung

    Die Staatsanwaltschaft Karlsruhe ermittelt gegen den Grünen-Politiker Jörg Rupp aus Malsch. Die Ermittlungen beziehen sich auf einen Vorfall bei einer Anti-Pegida-Demo.

    Nach Angaben der Staatsanwaltschaft Karlsruhe besteht ein Anfangsverdacht wegen versuchter Strafvereitelung oder Nötigung gegen den Kommunalpolitiker aus Malsch. Rupp war bei der Anti-Pegida-Demonstration am 3. März in Karlsruhe in Polizeigewahrsam genommen worden. Der danach erstellte Polizeibericht war nun Grundlage für die Aufnahme der staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen. Rupp ist Gemeinderat in Malsch (Kreis Karlsruhe) und Mitglied im Landesvorstand der Grünen. Er soll zu den Vorwürfen noch gehört werden.

    http://www.swr.de/landesschau-aktuell/bw/karlsruhe/gruener-kommunalpolitiker-unter-verdacht-ermittlungen-wegen-versuchter-strafvereitelung/-/id=1572/did=15348878/nid=1572/1py8eo8/index.html

  10. @ #2 KarlSchwarz (11. Apr 2015 15:59)

    Doch, der Islam ist ein Problem, denn Muslime haben eine koranische Weltmissions- und Eroberungspflicht, gerade auch mit dem Schwert, aber auch Dschihad mit ihren Lenden, Hisba, Taqiyya, Aussaugen der Sozialkassen, Unterwanderung der Institutionen usw.

    Muslime würden bei uns auch eindringen, wenn es ihnen unsere Politiker, Asyl-Mafia und Gutmenschen nicht so leicht machen würden. Dann kämen sie vielleicht gleich, und nicht erst später, mit einem militärischen Dschihad daher.

    Islam ist eine Haß-, Kriegs- und Welteroberungsreligion, die strengstens verboten werden muß, genau wie Giftgas, Bio- und Atomwaffen. Den Koran dürfte es nur in Bibliotheken geben, nur ab 21J. zu lesen und nur vor Ort. Nicht mit nachhause zu nehmen und nicht zum abkopieren. Jeder der den Koran in einer Bibliothek lesen wollte, müßte seinen Paß einscannen lassen. Keine Einzige Moschee dürfte in Deutschland gebaut, fertige müßten geschlossen werden.

  11. OT

    Heute Nachmittag, eine Woche, nachdem sich in HH eine Afghanen- und Tschetschenenmeute im Asylantenheim wie die Bescheuerten an die Gurgel ging, kloppen sich gerade in einem anderen Asylantenheim wieder zwei Rudel, dem Foto nach aus Negerien. Grund: Eine Waschmaschine war nicht ausgeräumt.

    Massenschlägerei im Asylanten-Auffanglager Schwarzenbergweg in Hamburg-Harburg. Dutzende von Bewohnern der Einrichtung gingen sich am Samstagnachmittag an den Kragen. Sie schlugen mit Fäusten, Hantelstangen, Knüppeln, Besenstielen und Stühlen aufeinander ein!

    Zahlreiche Streifenwagen rückten an, ebenso Feuerwehr und Notarzt. Die Beamten gingen in voller Schutzmontur dazwischen und trennten die Streithähne. Mindestens sieben Verletzte und angeblich gut 20 Festnahmen.

    Auslöser der Keilerei soll nach BILD-Informationen ein Disput um eine nicht ausgeräumte Waschmaschine gewesen sein.

    Das sind Bestien! Warum läßt man diesen tollwütigen Abschaum auf das zivilisierte Deutschland los?/ich weiß

    http://www.bild.de/regional/hamburg/schlaegerei/in-asyl-auffang-lager-40505604.bild.html

  12. Die Islamisierung ist längs Fakt, viel wichtiger wäre es den Grund dessen zu erfahren!
    Einer dürfte ganz sicher die Zerstörung der deutschen Gesellschaft sein, wie es ja auch von mehreren Seiten schon sehr lange propagiert wird und mit dem erscheinen der „GRÜNEN“ in Zusammenhang steht, die ja bekanntlich „alles deutsche“ zerstören wollen.

    Erst wurden uns „Gastarbeiter“ aufgedrückt (da Made in Germany zu gut wurde), mit dem Eintreffen dieser „Gastarbeiter“ aus der Türkei, die ja bekanntlich großteils nicht mehr in die Türkei zurück wollten, begann langsam die Islamisierung und damit die Zerstörung der Zukunft Deutschlands. Da jedoch, der von den Gegnern Deutschlands erwartete Effekt, dass durch 2.- und 3.-klassige Arbeiter deutsche Produkte schlechter wurden, nicht wie erwartet eingetreten ist, flutete man das Land weiter mit Zuzüglern aus der Türkei (Familienzusammenführung) und danach auch noch mit angeblichen Flüchtlingen, die jedoch nicht einmal 1/3 der hier einwandernden Massen stellen.
    Die Schuldigen dieser Kriege und Flüchtlingswellen halten sich bezgl. dieser erzeugten „Flüchtlinge“ und deren Aufnahme aber gewohnt zurück, denn dafür ist ja wieder Deutschland da – sollen die sich darum kümmern und daran kaputt gehen!
    Wir lassen uns alle möglichen Probleme anderer Länder ans Bein binden und keiner scheint zu merken was hier gespielt wird.
    Die Bundeswehr verteidigt unsere angebliche Freiheit in Afghanistan – und schon bekommen wir hier auch Afghanen als Flüchtlinge.
    Wer auch immer, kommt mit dem Schlagwort der historischen Verpflichtung daher, etwas das all unseren Schülern über Jahre geimpft wird und was niemals hinterfragt werden darf, weil es ja dann rechts wäre.
    Andere Länder haben diese historische Verpflichtung offenbar nicht, oder pflegen diese einfach nicht so wie die dummen Deutschen, denen man jeden Dreck andrehen kann, die für jeden Blödsinn zahlen und die ja bis heute nicht souverän sind, sondern nur Befehlsempfänger und Zahlmeister ausländischer Interessen.
    Woher sollte unsere historische Verantwortung herkommen gegenüber den Staaten wie Afghanistan, Albanien, Irak, Pakistan, Tunesien, Marokko, Ghana, Senegal, Libyen, Algerien, Sudan, Syrien usw. usw.??? – Das sind die Herkunftsländer der Flüchtlinge. Genau gegenüber diesen Ländern haben viele anderen eine „historische Verantwortung“, von deren besonderer Verantwortung ist jedoch nie die Rede – SELTSAM!

  13. Betr. Freyas Info #12 (11. Apr 2015 16:17)

    @ Grüne Vollpfosten

    …und deshalb dürften keine Massen deutsch-, abendland- und weißenfeindliche Menschen hier einwandern:

    Keine türk. Grauen Wölfe(Bozkurt), Nationalkemalisten, Muslimbrüder, Gülenbewegte, sunnitische, alevitische und jesidische Kurden, Wahhabiten, Schiiten, Ahmadis, , Salafisten, Sufis usw.; keine islamischen Albaner, Roma, Inder, Indonesier, Hindukuscher, Araber, Nordafrikaner und Neger; keine Sunniten aller Art. Denn der Islam ist eine rassistische und faschistische Haß-, Kriegs- und Welteroberungsreligion.

    „“Willkommen auf der Informationsseite.

    ISLAM – propädeutisch

    Dieser Artikel darf als OpenContent vollständig oder in Teilen kopiert und auch in andere Web-Sites implementiert werden

    Unter diesem Titel werden in Folge wichtige Fachtermini und kontroverse Aussagen auf islamwissenschaftlicher Basis erläutert. Diese Arbeit ist ein Gegenentwurf zum romantisierenden Islamverständnis des 19. Jahrhunderts, welches die europäische Orientalistik bis in die heutige Zeit beeinflusst hat. Die islamische Dogmatik wird dargestellt, wie sie sich aus den kanonischen Schriften ergibt.

    (…)

    Religiöse Diskussion mit Muslimen

    Religiöse Diskussionen mit Vertretern anderer Religionen können für beide Seiten erhellend und erkenntnisbringend sein. Mit Muslimen nach meiner Erfahrung aber nicht.

    Woran liegt das? Zum Einen kennt der Islam keine kritisch-historische Theologie im wissenschaftlichen Sinn. Zum Anderen finden wir die Antwort im Koran, der Wort für Wort Allahs Wort ist. Er verbietet den Gläubigen jegliche Diskussion mit Ungläubigen. Erlaubt ist ihnen nur, die Einladung zum rechten Glauben „Da’wa“ auszusprechen.

    Der rechtgläubige Muslim sieht in seinem Diskussionspartner nicht einen Menschen mit einer anderen, sondern einer falschen Religion…““
    http://www.islamkritik.mx35.de/

  14. #9 Aktiver Patriot (11. Apr 2015 16:13)
    ———————–

    Sie schreiben, dass es nicht von Ihnen gewollt ist, dass man Ihr Islam-Infoblatt ausdrucken kann, warum eigentlich nicht?

  15. OT

    Mehr zu den Prügelinvasoren in HH:

    Nach Augenzeugenberichten schlugen dort zwei Gruppen von Flüchtlingen unterschiedlicher Herkunft mit Holzlatten, Stühlen und anderen Gegenständen aufeinander ein. Die Auseinandersetzung verlagerte sich teilweise auf die Straßen in der Nachbarschaft.

    Polizisten, die eigentlich das HSV-Heimspiel am Abend sichern sollten, wurden nach Harburg umgeleitet. Auch fünf Rettungswagen der Feuerwehr waren im Einsatz. Die Verletzten erlitten Prellungen und Kopfplatzwunden. Ein Bewohner kam mit einer Unterarmfraktur in ein Krankenhaus.

    https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Verletzte-nach-Schlaegerei-unter-Fluechtlingen,schlaegerei226.html

    Alle in einen Container, zuschweißen, nach Lagos deklarieren und ab dafür.

    http://www.spedition-seefracht.de/zielort/seefracht-nigeria/

    Wir.helfen.gern.

  16. OT

    http://www.netzplanet.net/fluechtlinge-in-bayern-sie-scheissen-die-spielplaetze-voll-sind-staendig-am-saufen-aber-traumatisiert/comment-page-3/#comments

    Bayerischer Rundfunk berichtet über Flüchtlingsheim in der Bayernkaserne im Norden von München.

    Afrikanische Fachkräfte erklären anhand praktischer Beispiele biologische, nachhaltige Landwirtschaft mit Naturdünger aus eigener Produktion. Dadurch ist kein Import von Kunstdünger notwendig, spart Energie bei Transport und insbesondere der Herstellung von Kunstdünger. Verbohrte deutsche Anwohner sperren sich noch gegen die Vorteile.

  17. Der Artikel „Islamisierung als reales Phänomen“ ist zwar etwas schwierig zu lesen, aber er ist wirklich sehr gut. Kann nur jedem empfehlen den Text in Ruhe durchzulesen!

  18. OT

    DER IRRSINN NIMMT SEINEN LAUF:

    DEM JUDEN- UND CHRISTENTUM ANS BEIN PINKELN, UM

    DIE GREUEL DES MOHAMMEDANISMUS ZU RELATIVIEREN!

    „“Israel / Nahost
    Samstag, 11 April 2015

    Gedankenverlorenes Territorium: :
    UNO will in Sachen der 10 Plagen wegen möglichen Verbrechen gegen die Menschheit ermitteln

    (…)

    von PreOccupied Territories, 1. April 2015

    Genf, 1. April – Der Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen hat eine Kommission ernannt, die Beweismittel sammeln und analysieren soll, dass die gegen Ägypten gerichteten zehn Plagen internationales Recht verletzten und Verbrechen gegen die Menschheit darstellen könnten.

    Ägypten legte dem Rat letzten Monat den Antrag vor; es behauptete, dass die Entlassung der Israeliten unter Zwang sichergestellt wurde und dass die Israeliten dabei Massengräueltaten verübten. Als Teil der Verhandlungsstrategie mit dem damaligen Pharao schlug der hebräische Gott YHWH die Nation wiederholt mit verschiedenem Unheil, was das Leben durcheinander, Landwirtschaft, Handel, Ernährung brachte und eine unbekannte Zahl an Toten und Verletzten zur Folge hatte. Der Antrag forderte den Rat auf zu ermitteln; dabei wird vermerkt, dass die Ereignisse zwar vor fast 2.500 Jahren stattfanden, es aber keine Verjährungsfrist für solche Verbrechen gibt…““
    http://haolam.de/artikel_20573.html

  19. @ #19 chemikusBLN (11. Apr 2015 17:00)

    WEISSES FLEISCH für EXOTEN GESUCHT

    Wo sind die willigen Blondinen der Antifa, Grünen, Sozis und Kirchen, die den Muslimen und/oder Negern den Hintern waschen???

    Claudia Roth und Taina Gärtner:
    http://www.gruene.de/typo3temp/pics/bff8aaa4a2.jpg

    Berlin, Gerhart-Hauptmann-Sch.: Rechts im Bild die blondgefärbte Türkin und grüne Rechtsanwältin Canan Bayram(früher SPD)
    http://static.bz-berlin.de/data/uploads/2014/07/fluechtlinge-erklaerung_1404332325-768×432.jpg

  20. @ Zentralrat_der_Oesterreicher

    Sollte ein begründetes Interesse bestehen, dann kann ich die Original-Druckdatei zur verfügung stellen.
    Es sieht nun einmal so aus, dass mein Name und meine Adresse darauf stehen. Darum möchte ich schon mitreden dürfen wann, wo und wie diese Flugblätter entstehen. Spricht doch nichts dagegen, oder?
    Es besteht auch die Möglichkeit dass ich in der Druckdatei den Namen und die Adresse eines anderen Auftraggebers einfüge und dann die Druckdatei als PDF übermittel.

  21. #22 Maria-Bernhardine (11. Apr 2015 17:11)

    Doch, das war ein Aprilscherz. Heplev hat ihn nachträglich aus dem englischen übersetzt. Verschlagwortet ist es bei Heplev unter „Geschichte, Satire/Humor, UNO“.

    https://heplev.wordpress.com/2015/04/10/gedankenverlorenes-territorium-uno-will-in-sachen-der10-plagen-wegen-moglichen-verbrechen-gegen-die-menschheit-ermitteln/

    Hier das Original, pünktlich am 1. April erschienen:

    http://www.preoccupiedterritory.com/un-to-investigate-10-plagues-as-possible-crimes-against-humanity/

    😉

  22. Die Oberirre mal wieder!

    http://www.bild.de/politik/inland/fluechtling/schwesig-startet-fluechtlings-programm-fuer-12-millionen-euro-40503910.bild.html

    12 Millionen für neues Flüchtlings-Programm

    Ein neues bundesweites Programm soll Kommunen dabei unterstützen, junge Flüchtlinge aufnehmen. Nach Informationen von BILD am SONNTAG soll das Programm „Willkommen bei Freunden“ im Frühsommer starten und in den kommenden drei Jahren mit etwa zwölf Millionen Euro ausgestattet werden.

    „Wenn in den Städten plötzlich Geld für Sport, Bildung und Kultur fehlt, weil es für Flüchtlinge gebraucht wird, führt das nicht zu einer höheren Akzeptanz“, sagte der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebunds, Gerd Landsberg, der „Passauer Neuen Presse“.

    Eine solche Situation könne „zum sozialen Sprengstoff werden“.

  23. OT

    Immer offensichtlicher ist zu erkennen, den politischen Verantwortlichen kann es nicht schnell genug – mit dem Volksaustausch gehen.

    Täglich erklimmt die Dreistigkeit erneut den Gipfel und aus dem Elfenbeinturm weht ein massiver Sturm gegen die Einheimischen.

    Die Umvolkung Deutschlands ist in vollem Gange, nicht still und leise, sondern lauthals: Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) hat die Bundesregierung aufgefordert, eine schnelle Einbürgerung von Asylbewerbern und illegal in Deutschland lebenden Ausländern zu ermöglichen. Braucht man noch mehr Beweise?…

    Der vollständige Text ist hier nachzulesen :

    http://www.netzplanet.net/thueringen-ramelow-fordert-schnelle-einbuergerung-von-fluechtlingen-und-illegalen/

    ————————————–

    …tja, liebe Thüringer, dass kommt davon, wenn man die SED wieder an die Macht wählt – da müßt ihr nun auch selber durch… 😉 …

  24. #5 Maria B.

    Danke für die schnelle Info über Hartmut Krause!

    Ich habe den Beitrag komplett gelesen, was aber immerhin knapp eine halbe Stunde gedauert hat.
    Schon nach den ersten Sätzen fühlte ich mich an meine ehemaligen Professoren Klaus Käutner und später Jürgen Habermas erinnert.
    Ich spreche diese Sprache auch, benutze sie aber nur wenn ich z.B. Behörden „verarschen“ will.
    Nichts desto Trotz, der Aufsatz ist gut, die wissenschaftliche Analyse m.E. zutreffend, die Tatsachenbehauptungen gut belegt.

    Danke PI für diesen Beitrag!

    Sollte ich diese Nacht nicht schlafen können, werde ich den Aufsatz des Herrn Kraus kürzen, ins „Normaldeutsch“ übersetzen und hier posten.

  25. 11 Maria-Bernhardine (11. Apr 2015 16:16) […] Islam ist eine Haß-, Kriegs- und Welteroberungsreligion, die strengstens verboten werden muß, genau wie Giftgas, Bio- und Atomwaffen. Den Koran dürfte es nur in Bibliotheken geben, nur ab 21J. zu lesen und nur vor Ort. Nicht mit nachhause zu nehmen und nicht zum abkopieren. Jeder der den Koran in einer Bibliothek lesen wollte, müßte seinen Paß einscannen lassen. Keine Einzige Moschee dürfte in Deutschland gebaut, fertige müßten geschlossen werden.

    In Angola ist das mal angedacht aber nicht durchgezogen worden.
    http://en.wikipedia.org/wiki/Islam_in_Angola. Dass so etwas in Deutschland geschieht, damit ist einfach nicht zu rechnen. Pegida schwächelt, ich weiss mir bald wirklich keinen Rat mehr.

  26. Dreissig Jahre hat es gedauert bis Emel Zeynelabidin zur Einsicht kam, dass das tragen eines Kopftuches Blödsinn ist. Ihr Vater gründete die deutsche Sektion von Milli Görüs, Sie engagierten sich als Vorsitzende eines muslimischen Frauenvereins und gründeten in Berlin islamische Kindergärten und eine Grundschule. Dreißig Jahre lang haben Sie Kopftuch getragen, vor zehn Jahren legten Sie es ab.

    Ein interessantes Interview in der FAZ: http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/emel-zeynelabidin-ueber-den-kopftuchstreit-13527525.html

  27. #30 chemikusBLN (11. Apr 2015 17:59)
    +++ … Pegida schwächelt, ich weiss mir bald wirklich keinen Rat mehr.

    Immer ruhig Blut, fleißig informieren, aufklären … weiter oben steht irgendwo „das könnte zum sozialen Sprengstoff führen“ gemeint ist die Geldverschwendung an Völlig- und Kulturfremde, Geld das der eigenen Klientel entzogen bzw. vorenthalten wird. Weil jeder Euro aber nur einmal ausgegeben werden kann und die Haushalte alle schon auf Spannung genäht sind und der Deutsche Steuerzahler allergisch auf Steuererhöhungen reagiert, wird die Knappheit des Geldes die Obergrenze des Gutmenschentum definieren. Der Streit ums Geld hat zwischen Kommunen, Länder, Bundesstaat und allen Parteien bereits begonnen und nimmt Fahrt auf … am kalten Stern der Ökonomie kommt eben niemand vorbei und die prognostizierte ÜberschussFlutung der Sozialkassen durch die eingewanderten Flüchtlinge ist ein schlechtes Märchen … je mehr dieser Zusammenhang offensichtlich wird, und er wird, desto sicherer kommt die Reaktion des Volkes … also: Weitermachen!

  28. Inhaltlich ein absolut hervorragender Text!
    Es wird alles angesprochen was zu wissen ist. Auch die Rolle der herrschenden Politikversager und ihrer fehlgeleiteten, antidemokratischen Interessen wurden klar benannt. Jeder „Linke“, der die rechtsextremistischen, menschenrechts- und grundgesetzwidrigen Inhalte des Islams weiter unterstützt, sollte sich in Grund und Boden schämen. Oder langsam mal ins Grübeln geraten.

    Text ausdrucken und an bildungsbürgerliche Gutmenschen (z. B. linke Politik- und Sozialkundelehrer) verteilen. Vielleicht geht ihnen dann ein Licht auf. Es geht um unsere gesamte Zivilisation.

  29. #29 peter wood
    Okay, die Festplatte oben brummt mir auch. Aber die Kopfschmerzen kannte ich schon von der Lektüre „Angst vor Allah?“ von Tilman Nagel. 🙂
    Aber es lohnt sich trotzdem. Ich glaube nicht, dass der Text auf inhaltlich-sachlicher Ebene auch nur ansatzweise angreifbar ist.

  30. Der Marxist Hartmut Krauss betätigt sich seit vielen Jahren mit der kritischen Analyse des Islams.

    Wer den oben verlinkten Text nicht lesen will, findet bei YouTube unter dem Stichwort „Hartmut Krause Islam“ zahlreiche Videos zum Thema.

    Zum Beispiel dieses:

    https://m.youtube.com/watch?v=6Gab8pMEfcs

  31. Danke für diese überaus intensive Darstellung des Wesen des Islams.
    Auch dem letzten Islamfremdling müßte sich daraus seine eigene Zukunft erschließen.
    Und endlich wurde auch deutlich angeführt, wer für diese Entwicklung verantwortlich ist:
    Unsere Volkszertreter

  32. #1 Fat_Man

    Positiv ist anzumerken, dass (endlich !) jemand die Islamisierung nicht abstreitet oder kleinredet, sondern als real existierend darstellt.

    Endlich ist gut. Der macht das schon lange. Auch die kritische Islamkonferenz gibt es schon lange.
    Diese eher Linken sind nicht in der Lage durchzustossen. Ein kleiner unverblendeter Zirkel den nur wir manchmal wahrnehmen.

    Selbst A. Schwarzer kann nur feststellen, dass gewaltig Boden an den Islam verloren geht und ihre lange und harte Arbeit dagegen wohl umsonst war.
    Gestern stritt sie noch gegen das politische Kopftuch und heute bewilligen andere „Linke“ schon das Recht auf Burka?
    Was morgen? Das Recht auf Steinigung?

    Politik, Kirchen und Gewerkschaften verraten die wahren Menschenrechte und man sollte diese Leute sehr, sehr hart bestrafen.

  33. Je vehementer „unsere“ Regierung Islamisierung und Überfremdung leugnet, desto intensiver treibt sie beides voran.

    Sonst müsste die Regierung ja nicht dememtieren und kritische Bürger als „Rechte“ oder gar „National-Sozialisten“ diffamieren, denn niemand würde den Regen leugnen, wenns nicht regnet.
    😉

  34. Der Artikel wäre ein must für alle sog. Intellektuellen und «Gebildeten» unter den Verächtern der Islamkritik. Krauss ist auch ein Stachel im Fleisch der islamophilen Linken, die Schwierigkeiten haben dürfte, Marx als Rechtsextremisten zu präsentieren. Allerdings verschwindet die linke Islamlobby, die nicht unbedingt den «Spätkapitalismus» vertritt, hier unter der Formel vom „Rechts-Links-Schema“, das in der Tat Verwirrung stiftet, wenn man die real existierenden Linken darunter verschwinden lässt. Die werden im Gegensatz zu den islamförmigen Rechtsextremen nicht erwähnt, alles fakes?
    Wo bleibt die linke Islamlobby?
    Die Kollaboration ist auf der linken Seite viel fundamentaler und ideologisch totalitärer verankert als im blinden «Spätkapitalismus», nur noch vergleichbar dem Kirchendeal mit dem Islam, der auch ein «nachhaltiges» Programm hat und der die Linke, die angeblich weiss was nach dem Kapitalismus kommt, an Weitsicht (und Menschenkenntnis) übertrifft. Der Jesuitenpapst weiss was er tut und vorspielt. Auch die orthodoxe Linke erhofft sich vom Islam die Wiederbelebung ihres mausolealen Mythos, er bietet schliesslich die Garantie der Massenverelendung und der Zerstörung des verhassten Westens.

    Wer sich der neuen kapitalistischen Verbündungsstrategie mit nichtwestlich-despotischen Herrschaftsträgern und deren religiösen „Leitkulturen“ widersetzt und den wachsenden Migrationsimport zusätzlicher reaktionärer Denk- und Verhaltensweisen kritisiert, wird als „rassistisch“, „fremdenfeindlich“, „rechtslastig“, „islamophob“ etc. gebrandmarkt (…) – in moralischer Ausbeutung einer noch nachwirkenden naiv-unkritischen Multikulturalismusideologie

    Das trifft zwar auf alle Lager zu, die den Islam hofieren, es gibt aber eine speziell linke Islamlobby, deren Verbündungsstrategie mit dem Islamofaschismus nicht unbedingt dem «Spätkapitalismus» zuzuordnen ist – auch wenn der Öl auf ihre Mühlen ist und sie finanziert -, und die keineswegs auf Naivität beruht, sondern auf dem linken Programm der Systemveränderer (sprich der Zerstörung der Demokratie, die Strategen der Multikultischwärmerei sind alles andere als naiv), die in den rückständigen moslemischen Massen ihre neue Klasse erblicken, da sie keine kulturellen «Ursachen» der kollektiven Verelendung in den islamischen Höllenlöchern gelten lassen.

    Ansonsten 98% Zustimmung! Eine konzise und umfassende Analyse, die ich mir für das Trio Gauck-Mazyek-Merkel, das vor dem Brandenburger Tor so islambesoffen schunkelte, sowie Prof. Lucke als Hausaufgabe bzw. Strafaufgabe wünschte, mit der Auflage, dem Verfasser Rechtsradikalismus nachzuweisen.

    Der Stil stört mich gar nicht, gegenüber gewissen deutschen misogynen Hausphilosophen, die die Herrenzimmer zierten, ist das doch glasklar.

  35. Von Hartmut Krauss auch ein Vortrag auf einer islamkritischen Tagung in Münster 2013 (etwas trocken, aber absolut hörens- und sehenswert):

    Veröffentlicht am 28.05.2013

    Inhaltsübersicht:

    4x Vortraege mit Pubikumsdiskussion zu “Zwangsehen, Ehrverbrechen, Homophobie und Integrationsverweigerung in der muslimischen Parallelwelt”, veranstaltet von der GAM (http://gam-online.de/ ) und PERI ( http://www.peri-ev.de/ ) am 18.5.2013 im Grossen Hoersaal der FH Muenster. Es referieren: Hartmut Krauss, Sozialwissenschaftler (00:05 – 1:06) “Saekulare Risikogesellschaft und islamisch-patriarchalische Sozialisation. ein Problemueberblick”. Serap Cileli, Menschenrechtlerin, Traegerin des BVK u a ( http://www.cileli.de/2013/04/tagessem… , 1:07 – 1:40) : “Muslimische Frauen als Objekte islamisch-patriarchalischer Repression und Entmuendigung”. Ahmad Mansour, Diplom-Psychologe (http://www.heroes-net.de/ , 1:41 – 2:17) “Ehre aus psychosozialer Sicht”. Daniel Krause, prom. Soziologe, Gymnasiallehrer, Autor ( http://lehrerkrause.wordpress.com/ , 2:17 – 2:38) : “Allahs ungeliebte Toechter – lesbische Maedchen im Islam”. Presseberichte u a : http://www.blauenarzisse.de/index.php… ,

    https://www.youtube.com/watch?v=vyZHIHp3ETk

    Und hier auch eine lesenswerte Analyse von Krauss:

    http://www.hintergrund-verlag.de/texte-islam-hartmut-krauss-islam-in-reinkultur-zur-antriebs-und-legitimationsgrundlage-des-islamischen-staates.html

  36. #36 Bewohner_des_Hoellenfeuers
    #42 johann
    Danke für die Hinweise.
    Leute! Gerade für Linke, linksliberale Normalos und ähnliche könnte dies ein guter Zugang zur Materie sein, damit sie diese Islamkritik-ist-doch-räächtz-Scheu endlich überwinden können und langsam kapieren worum es eigentlich geht. Nämlich nicht um Ausländerhass, sondern die Bedrohung unserer Menschenrechte und Zivilisation durch die islamische Ideologie mit Weltherrschaftsanspruch!!!
    Deshalb: wo möglich verbreiten und bekannt machen!!!!

    Ich glaube, selbst Heta dürfte ausnahmsweise an jemandem wie Hartmut Krauss (Vorsicht, Klartext sprechender Islamkritiker!) nichts zu nörgeln haben. 😉

  37. #43 pippo kurzstrumpf der erste (12. Apr 2015 00:02)

    Dieser Hartmut Krauss und seine Analysen zum Islamproblem und zur Zuwanderung aus diesem Kreis sind wirklich bemerkenswert.
    Ich war selbst Zuhörer bei seinem Vortrag in Münster und der genannten Tagung. Sehr eindrucksvoll.
    Natürlich auch vor dem Hintergrund, dass da ein „echter“ 68er-Linker spricht, der daraus auch keinen Hehl gemacht hat. Im Gegenteil: Er hat sehr nachvollziehbar dargestellt, dass gerade die Dinge, gegen die die „68er“ (vermeintlich) aufgestanden sind (also „autoritäre Strukturen“ etc.) im Islam 1:1 grundlegende Bedingung sind. Umso verständnisloser sieht er die heutigen „Linken“, die dem Islam den roten Teppich ausbreiten.
    Auch wenn ich mit den „68ern“ sonst nichts am Hut habe, so war Krauss in dieser Argumentation sehr überzeugend.

  38. #9 Aktiver Patriot (11. Apr 2015 16:13)

    Über ein Flugblatt habe ich auch schon nachgedacht – Zielgruppe zum Beispiel Kirchentag in Stuttgart.
    Es gibt hier gute Vorlagen aus den USA.

    Mein Tipp: Bilder, nicht nur Bleiwüste. Weniger ist mehr, bei Interesse Links auf 2-3 Webseiten.

  39. Der real existierende Islam wird in Deutschland mit fast jeden sogenannten Flüchtling stärker und mächtiger.

  40. Nochmal zu lechz und rinks. Ich denke die
    kurzfristigen Profiteure der Kollaboration, die Vertreter der politische Klassse, haben kein Interesse, sich mit den Besatzern anzulegen. Die Folgen für die Bevölkerung sind ihnen herzlich gleichgültig, solange sie ihe Posten sichern können. Etwas anders sieht es bei den bewussten ideologischen Mitspielern aus, die sich vom Islam mehr versprechen als die blossen Parasiten der OIC-gesteuerten Besatzungsmacht. So wie die Kirche (the long way) auf Religiosnrestauration setzt und sich vom Islam erhofft, dass er die letzten Positionen der Aufklärung schleift und «Gott zurück nach Europa» bringt, wie die Bewunderer der sog. «Glaubensstärke» des islamischen Männergewaltrechts sagen, setzt die linke Glaubensschule auf das Zerstörungspotential der Terrorreligion und verspricht sich von den rückständigen Invasionsmassen die Beschleunigung des Zusammenbruchs der verhassten kapitalistischen «Systems». Das linke Fussvolk das in die Institutionen einmarschiert ist, mag naiv sein, die Manager der Kulturzerstörung sind es nicht. Ihre Kooperation mit dem Islam ist so echt wie die der Muslimbüder mit den Nazis. Während die Kirche, die weiss, dass der Islam Europa übernehmen wird, m i t ihm zu überleben hofft und den «einen Gott» beschwört, gedenkt die Linke nicht m i t dem Islam überleben, sondern d u r c h ihn und dank ihm. In der Aussicht auf kollektive Verelendung erblickt sie ihr revolutionäres Potential, so irrational das Ziel der Geschichte auch sein mag, -die linke Heilslehre fährt nicht zufällig oder aus einem Irrtum heraus auf den islamischen Totalitarismus ab. Die Meinungszensur hat jakobinische Züge. Die Kirche liebt den Islam nicht so, sie schätzt ihn realistisch ein, ihre Sympathien für den Gott des Rohpatriarchats beziehen sich vorwiegend auf die Demografie (das Eherecht der Scharia stört sie so wenig wie die lateinamerikanische Kirche die Folgen der sexuellen Gewaltkultur, die übrigens auch für Marx kein Thema war, Sexualsklaverei wurde und wird im linken Lager als «Lohnarbeit» verharmlost, da sind auch die Kunden von rechts wieder echt links); die heutige Linke, die keine Religionskritik mehr kennt, hat sich aus gutem Grund mit dem Islam verbündet, von dessen Zerstörungspotential sie fasziniert ist. Das ist echte Liebe, keine Zwangsheirat. Die Linke lechzt nach Islam.

  41. # 47 Regine van Cleev

    Die heutige Linke pflegt noch denselben Traum wie die Linksideologen im 19.Jahrhundert. Rosenkranz schildert die damalige normenlose Zeitstimmung so: „alles, was bisher geschehen ist nichts; wir kassieren es. Was wir dann tun werden, wissen wir noch nicht. Aber das wird sich ja finden, wenn die Zertrümmerung alles Bestehenden uns für unsere Schöpfungen Raum gemacht.“ (Aus einem Tagebuch 1854. p. 116). Das Grauen, das der Islam so unnachahmlich bisher praktiziert hat , paßt den Linken als Vollender des Marxismus wundervoll ins Konzept.

    „aufblitzt der Gedanke, riesenschwer
    stößt Fluchschwindel an Ätherbogen,
    Blut springt das Auge, schreckenhehr,
    Himmelsgebälk umspeien die Wogen.
    Still um das Schläfenpaar, ruhegroß,
    gürtet Äther Fackelbrande,
    Rüstung prall, Urdunkel im Schoß,
    stürzt, heult Wolke Wehgeschrei zum Lande.“

    Oder:
    Einen Thron will ich mir auferbauen,
    kalt und riesig soll sein Gipfel sein,
    Bollwerk sei ihm übermenschlich Grauen
    und sein Marschall sei die düstre Pein.“

    „Nachtgedanken“, zitiert bei Künzli, Karl Marx 1966, p. 148ff.

  42. #48 Porphyr

    Danke für die Erinnerung an die Marx-Monographie von Künzli, die in der Tat etwas nüchterner ausfällt als die Idealisierungen des Säulenheiligen bei den Neuen Linken. (Die ewigen Krankheiten erinnern mich auch an Calvin, der ein Religionspsychopath und Despot war).
    Ich kann mich noch ein einen Vortrag von Künzli in Basel erinnern, in dem er sagte, das ein Mann (gemeint war Marx) das Zerwürfnis mit seiner Mutter schlecht überstehen würde.

    Der zum Programm erhobene Bruch mit der Mutter (im weitesten Sinne, der Herkunft) bestimmt ja bis heute die linke Pädogogik. Auch die zwangweise Frühsexualisierung, die die linken Pornokraten forcieren.

    Aber ich möchte noch etwas ergänzen zur Einschätzung der linken Politik, die nicht immer zur heutigen Nachfolge der Nazi-Zusammenarbeit mit den Muslimbrüdern passte. Die alten Sozis waren ja nicht alle so korrupt wie die auch sexuell verrottete Neue Linke, die den Neuen Menschen erschaffen möchte; die alten SPD- Abgeordneten haben unter mörderischen Drohungen der SA-Horden im Reichstag gegen das Ermächtigunsgesetz gestimmt (während die Kommunisten ihnen in den Rücken fielen und sie als Sozialfaschisten beschimpften). Heute stimmen die deutschen Linken skrupellos für das religionsfaschistische Sonderrecht, für Koranunterricht und andere Errungenschaften des Gottesstaats. (Auch die CH-Jusos haben eine stalinistische Vergangenheit, die ungebrochen in die pro-islamische Gegenwart übergeht, während sie die schweizer Volkspartei als rechtsradikal denunzieren u. drgl.)
    Was diesen Leuten am Islam so auffallend gut gefällt, ist seine Judenfeindschaft. Niemand ist so sauer, dass der Scharia-Unhold Mursi abgesetzt wurde und die Muslimbrüder so gut es geht in Schach gehalten werden (statt auf Israel losgelassen), wie die deutschen Linken, die schon lange vor dem Migrationsboom die Verbrecherrechte bis zu einer Art Menschenrecht auf Kriminalität ausgebaut haben.
    Der staatsgeschützte Strassenmob, der heute gemeinsam mit den Salafaschisten gegen demokratische Demonstranten krakeelt, stellt ein Gewaltpotential dar, das sowohl der Islam wie auch das linke Establishment gegen demokratischen Bürgerprotest mobilisieren kann. Die Drahtzieher und Hintermänner dieser Stosstrupps der Islamisierung sitzen in den linken Redaktionen, in den Rundfunkräten, in linken Kulturstiftungen (Bat YeOr hat sie einmalig dokumentiert).
    Es sind die linken «Intellektuellen», die Schreibtischtäter, die von den Kriminellen fasziniert sind und vom gewaltträchtigen Moslemmob geradezu elektrisiert werden. Gewalt wird als «Religionsfreiheit» respektiert, das Recht des Stärkeren ist halt imposant. Typen wie Jens Jessen unterm Leninbild in der Zeit-Redaktion, der die Schläger gegen die Opfer in Schutz nimmt, verkörpert eine Mentalität, die 1933 die Oberhand gewann.

  43. der Hartmut Krauss ist ein ganz schlauer. Nehmt euch bitte die Zeit und studiert seinen Beitrag gewissenhaft!

  44. #51 lechtsrinks

    Auch Marx war ein „ganz schlauer“. Dummerweise ist die Geschichte nicht so gewissenhaft, seine Anleitungen zu befolgen. Krauss ist allerdings für die Linken ein wahres Ärgernis, da er die Kritik der Religion, welch letzterer die Linken sich verschrieben haben, ernst nimmt und als Voraussetzung aller Kritik begreift.

    Hier noch etwas Kritik an den schlichteren Anhängern der marxianischen Glaubenslehre, ergänzend zu Künzlis Psychographie, – der Schweizer Historiker Keller („unser Kampf von Götz Aly“ vorausgesetzt, sowie W. Kraushaar)

    https://etwasanderekritik.wordpress.com/2015/03/22/marx-mengele-und-mohammed/

Comments are closed.