Print Friendly, PDF & Email

FluechtlingsdramaSeit Beginn der sagenhaften Flutung Deutschlands mit Asylforderern wurde uns von vielen Seiten versichert, es würde sich in der Mehrheit um christliche in ihren Heimatländern verfolgte Menschen handeln. Dass das eine glatte Lüge war und ist, daran besteht kein Zweifel mehr. Nun aber sorgen die Vertreter der „Friedensreligion“ nicht nur in den Heimatländern der Christen für Angst und Schrecken, sondern auch noch wenn diese sich schon dem sicheren Hafen Europa nahe glauben. Das Boot ist zu voll, was machen die moslemischen Barbaren? Auf das nächste warten, das dank der internationalen Schlepper- und Asylindustrie sicher kommt? Nein, die moslemischen Herrenmenschen steigen in das überfüllte Boot und wenn man sicher sein kann, dass keiner mehr zur Hilfe eilen wird, schmeißen sie die verhassten „Ungläubigen“ einfach über Bord (PI berichtete).

BILD berichtet:

Auf ihrer Überfahrt nach Europa soll eine Gruppe muslimischer Flüchtlinge zwölf christliche Passagiere über Bord geworfen und ertrinken lassen haben. Alarmiert durch schockierende Zeugenaussagen nahm die Polizei von Palermo am Donnerstag 15 Verdächtige fest.

Ihnen werde „mehrfacher Totschlag erschwert durch religiösen Hass” vorgeworfen, teilte die Präfektur mit. Die Polizei erklärte, das Motiv sei gewesen, dass die Opfer „sich zum christlichen Glauben bekennen, während die Angreifer Muslime waren”. [..]

Der bislang beispiellose Gewaltexzess der muslimischen Flüchtlinge soll sich in der Straße von Sizilien zugetragen haben. Dutzende Zeugen sagten der Polizei, sie seien am Dienstag in einer Gruppe von rund hundert Flüchtlingen in einem Schlauchboot von der libyschen Küste Richtung Italien gestartet. Überwiegend kamen die Menschen aus der Elfenbeinküste, aus Mali und dem Senegal.

Der Polizeierklärung zufolge drohten etwa 15 der Flüchtlinge einer Minderheit aus Nigerianern und Ghanaern, sie „aus Wut über ihren christlichen Glauben” über Bord zu werfen. Tatsächlich hätten sie ihre Drohung wahr gemacht, zwölf Nigerianer und Ghanaer seien ertrunken. Anderen sei es nur mit Gewalt gelungen, sich zu retten, sie hätten Menschenketten gebildet, um sich zu helfen.

In der Polizeierklärung ist von „erschütternden Einzelheiten” die Rede, die weinende Zeugen geschildert hätten, als sie am Mittwoch auf Sizilien eintrafen. Medien berichteten von zusammenhängenden Angaben der Überlebenden, es seien auch Fotos gemacht worden. Die Polizei versucht demnach noch weitere Flüchtlinge zu identifizieren, die in das Verbrechen verwickelt sein könnten.

Alle Täter zu identifizieren, wird schon daran scheitern, dass derartiges vermutlich nicht zum erste Mal geschah. Sicher ist auf jeden Fall, dass wir mit den hasserfüllten Moslems auch die Christenverfolgung in großem Stil nach Europa importieren. Das Schlachten hat begonnen.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

129 KOMMENTARE

  1. Das war sicher keine böse Absicht.

    Die glaubten ganz fest daran, dass Christen generell auf dem Wasser wandeln können wie ihr grosses Vorbild.

  2. Unsere Islamappeaer versichern uns immer wieder, das der Islam friedlich ist. Ja-nee, is klar.
    Aber wehe, der Islam-Chip im Hirn dieser vermeintlichen Herrenmenschen wird aktiviert, dann ist Polen offen.
    Ich erlebe es jeden Tag bei der Arbeit und meine Frau kann ganze Romane darüber schreiben, wie ihr „ihre Moslemkunden“ begegnen.

    Ich für meinen Teil verachte diese Religion und ihre Anhänger zutiefst, nicht wegen Vorurteilen, sondern eigener Erfahrung!

  3. Die linksrotgrünen Dauerempörten, die in jedem kritschen und wachen Bürger einen „Nazi im Nadelstreifen“ sehen, werden diese Barbarei garantiert nicht zur Kenntnis nehmen. Stattdessen werden sie wieder die hinlänglich bekannten Einzelfälle strapazieren und darauf hinweisen, dass das kaltblütige Ertränken christlicher Flüchtlinge rein gar nichts mit dem Islam zu tun hat.

  4. Die italienische Regierung hatte nach glaubwürdigen Informationen von islamischen Geheimdiensten (Ägypten-Marokko)
    schon dringend vor drei Monaten gewarnt, dass die IS, Terroristen über Flüchtlingsboote
    nach Europa infiltriren möchten , um den verhassten christlichen Kreuzrittern (IS-Propaganda im Netz)
    einen Denkzettel zu verpassen. Anscheinend können sie es nicht abwarten, und fangen schon auf Booten an, mit
    ihrer „Mission des Friedens “ zu beginnen.
    Von den ausgewanderten IS-Kämpfern weiss man zu 99 % wer sie sind, aber bei den Asylanten wird man es
    erst wissen, wenn sie nach der Tat festgenommen werden.

  5. PEGIDA ist viel, viel, viel, viel schlimmer. Sagen Sudelmeier und Roth. Und die müssen das ja wissen.

  6. #3 Islam go home (17. Apr 2015 19:08)

    Was machen die erst mit Christen, wenn sie sich in einem christlichen LAND befinden!?

    Nach überschaubarer Zeit wird es eben kein christliches Land mehr sein.

    Diese Bestien werden alle Menschen töten.

  7. Ausserdem befolgen diese armen muslimischen Flüchtinge lediglich die Anweisungen des heiligen Korans. Und was da steht gilt. Deswegen haben wir in Deutschland bekanntlich bekennenden Islamunterricht.

  8. Es ist nicht das erste Mal, daß mohammedanische angebliche Flüchtlinge christliche Flüchtlinge ins Wasser werfen. 🙁

  9. Das Schlachten am deutschen Volk hat gleich nach der Wende begonnen, heimlich still und leise ohne deutliche Konsequenzen für die Mörder.

    Die gesamte Regierung lügt, deckt sich gegenseitig, schickt ihre Horden auf die Straße mit dem Ruf: ‚Deutschland verrecke‘ und verliert nicht ein Wort darüber. Aber jeder Bürger, der sich gegen Islamrassismus wehrt, wird öffentlich verunglimpft. Das wird ein böses Ende nehmen!

  10. nur mal eine frage. was ist mit herrn stürzenberger?
    habe ich da was verpasst oder bin nicht auf dem laufenden.

  11. Wie konnte es eigentlich passieren, dass diese Nachricht von der Christen-Ermordung durchgesickert ist? Gab es eine undichte Stelle? Diese Meldung passt doch absolut nicht in das bunte, weltoffene, vielfältige, tolerante Multikulti-Weltbild der Linksversifften!

  12. Viel Spaß in 20 Jahren liebe Lea-Sophie und lieber Björn-Thorben. Lernt schon mal Schwimmen und andere Überlebenstechniken. Ihr werdet das bitter nötig haben. Dankt heute schon Euren Eltern dafür, daß sie sehenden Auges so viele Fachkräfte ins Land lassen, die Euch später das Leben versüßen werden. Gebt Euren Eltern einen dicken Kuß für ihre Fürsorge und ihren Weitblick. Denkt immer daran: Eure Eltern haben Euch lieb, sonst würden sie nicht so viel für Euer späteres Wohl tun.

  13. #14 Cendrillon (17. Apr 2015 19:18)

    Ausserdem befolgen diese armen muslimischen Flüchtinge lediglich die Anweisungen des heiligen Korans. Und was da steht gilt.
    ———————-
    Man kann von Glück reden, dass die meisten Analphabeten sind, aber wenn denen hier erst noch das Lesen beigebracht wird … 🙁

  14. Schon wieder Messerstechereien zwischen Flüchtlingen:


    Flüchtling sticht auf Mitbewohner in Asylunterkunft ein

    Ottobrunn – In einer Asylunterkunft in Ottobrunn hat am Dienstag ein 21-Jähriger Somalier einen Mitbewohner (19) mit dem Messer attackiert. Der 19-Jährige wurde dabei schwer verletzt.

    Wie die Polizei berichtet, war der 21-Jährige betrunken, als er mit seinem Landsmann in einen verbalen Streit geriet. Die beiden Männer leben in einem Mehrbettzimmer einer Wohnung für Asylbewerber gemeinsam mit zwei weiteren Flüchtlingen. Es kam erst zu einer Rangelei. Dann griff der 21-Jährige nach einem 20 Zentimeter langen Küchenmesser und stach auf seinen Mitbewohner ein. Er fügte dem 19-Jährigen dabei mehrere Schnittverletzungen im Bereich des Oberkörpers, der Schulter und im Gesicht zu.

    Noch bevor der Angreifer seinen Gegenüber lebensbedrohlich verletzten konnte, überwältigten und fixierten ihn die zwei anderen Mitbewohner. Gemeinsam gelang es ihnen, den 21-Jährigen bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. Dabei versuchte der Betrunkene auch auf einen weiteren Mitbewohner einzustechen.

    Grund für die Auseinandersetzung waren vorangegangene Zahlungsforderungen des 21-Jährigen gegenüber seinen Mitbewohnern. Sie sollten Wochengeld an ihn zahlen, womit der 19-Jährige jedoch nicht einverstanden war.
    http://www.merkur-online.de/lokales/muenchen-lk-sued/ottobrunn/fluechtling-sticht-mitbewohner-asylunterkunft-4918231.html


    24-jähriger Eritreer aus Dörverden nach Auseinandersetzung in Disko gestorben / Seine Freunde haben Angst
    Flüchtling erliegt seinen Verletzungen

    http://www.weser-kurier.de/region/verdener-nachrichten_artikel,-Fluechtling-erliegt-seinen-Verletzungen-_arid,1103342.html

    Polizei schließt fremdenfeindlichen Hintergrund aus.

    Ursache war eine Disco-Schlägerei zwischen Eritreern und anderen Migranten (gerüchtehalber Albaner)

    http://www.weser-kurier.de/region_artikel,-Fluechtling-aus-Eritrea-zusammengeschlagen-_arid,1102399.html

  15. Hab ihr gesehen gestern bei der Illnerschrulle, wie sich die Lügner gegenseitig die Bälle zuwerfen? Wie sie die Bürger vor der Glotze regelrecht vera*schen? Jeder weiß, was auf unseren Straßen und in den Städten los ist und dass dieses Schmierentheater nur vorgeführt wird, um die Milliardenzahlungen an GEZ zu begründen. Und trotzdem war Frauke Petry einsame Spitze, ein Brillant im Schweinepfuhl!

  16. Die grösste islamschleimende rote Mediensiele, der Spiegel

    SPON zu Muslim-Mord an Christen im Mittelmeer: Islam unschuldig
    http://www.mmnews.de/index.php/politik/42457-spon-zu-muslim-mord-an-christen-im-mittelmeer-islam-unschuldig

    Muslime warfen Christen auf einem Flüchtlingsboot ins Meer.
    Da muss SPIEGEL online natürlich beschwichtigen: nicht besonders beklagenswert.
    Liegt am Stress im Boot und nicht am Islam. Es sterben noch viel mehr Menschen.
    —————————————

    Ein solche Einschätzung findet man nicht mal bei den linkesten Medien in Italien, aber es beweist
    wieder mal die „Sondermeinung “ deutscher Medien in Europa, einfach nur noch zu schämen.
    Gott sei Dank werden solche Medien irgendwann mal in Zukunft von der Bildfläche verschwinden
    Weil Lügenpresse halt die Fr.. macht sich in den abnehmenden Klicks und Abbos bemerkbar.

  17. #17 aenderung (17. Apr 2015 19:23)

    nur mal eine frage. was ist mit herrn stürzenberger?
    habe ich da was verpasst oder bin nicht auf dem laufenden.

    ________________________________________

    Was soll sein? Am Dienstag war er noch in Karlsruhe.

  18. Etwas OT :
    Im „Hamburg-Journal“ auf NDR 3 heult sich ein Reeder ( Reederei Offen, Hamburg ) aus wie sein Containerschiff „Flüchtlinge“ rettete.

    Jetzt werden noch mehr Asylanten hier angeschleppt.

  19. 2:191 Und tötet sie, wo immer ihr sie trefft, und vertreibt sie, von wo sie euch vertrieben haben. Denn Verführen ist schlimmer als Töten. Kämpft nicht gegen sie bei der heiligen Moschee, bis sie dort gegen euch kämpfen. Wenn sie gegen euch kämpfen, dann tötet sie. So ist die Vergeltung für die Ungläubigen.

    5:14 Und von denen, die sagen: »Wir sind Christen«, nahmen Wir ihre Verpflichtung entgegen. Sie vergaßen einen Teil von dem, womit sie ermahnt worden waren. So erregten Wir unter ihnen Feindschaft und Haß bis zum Tag der Auferstehung. Gott wird ihnen kundtun, was sie zu machen pflegten.

    5:51 O ihr, die ihr glaubt, nehmt euch nicht die Juden und die Christen zu Freunden. Sie sind untereinander Freunde. Wer von euch sie zu Freunden nimmt, gehört zu ihnen. Gott leitet ungerechte Leute gewiß nicht recht.

    http://de.knowquran.org/koran/unglaubige/

    9:30 Die Juden sagen: »Uzayr ist Gottes Sohn.« Und die Christen sagen: »Christus ist Gottes Sohn.« Das ist ihre Rede aus ihrem eigenen Munde. Damit reden sie wie die, die vorher ungläubig waren. Gott bekämpfe sie! Wie leicht lassen sie sich doch abwenden!

    33:61 Verflucht sind sie. Wo immer man sie trifft, wird man sie ergreifen und unerbittlich töten.

    http://de.knowquran.org/koran/gewalt/

  20. Hatte gedacht hier mal was neues zu lesen…Sind aber
    nur die mittlerweile normalen täglichen Nachrichten…

  21. Ich möchte nicht wissen, wie viele von diesen Boko Haram Mördern schon in Deutschland sind und auf ihren Einsatz warten.

  22. Es ist nur eine Frage der Zeit, dass die aufgenommenen moslemischen „Flüchtlinge“ die „ungläubigen“ Deutschen aus Deutschland hinaus schmeißen.

  23. Ich fragte einen Gutmenschen nach seiner Meinung!!!Er sagte ,die Moslems wollten das Christentum näher kennenlernen und haben das mit der Taufe falsch verstanden!!!Daraufhin
    pinkelte ich den Gutmenschen ins Gesicht und
    hab zu den gesagt: Mund zu und Augen zu,Frau Roth 😀

  24. Habe das Plakat auf haz.de gesehen.
    Die Sudanesen können schon sehr gut deutsch!
    So ein schönes Plakat haben sie gemacht!

  25. ot: München ist bunt!

    wer sich gestern die hammerharte GEZ-Volksdressur-Show Maybrit Illner („Tröglitz ist überall“) nicht nur angetan, sondern sich auch noch hirnwaschen hat lassen, kann garnicht mehr anders, als hier einen ganz schlimmen Fall von krasser Ausländerfeindlichkeit zu erkennen:

    Schüler bei Angriff lebensgefährlich verletzt

    http://www.welt.de/regionales/bayern/article139687296/Schueler-bei-Angriff-lebensgefaehrlich-verletzt.html

    …Grund des Angriffs: Der Schüler wollte dem Mann(©®) keine Zigaretten geben.

    Aus Gründen der Willkommenskultur, Teilhabe, Chancengleichheit & des interkulturellen Dialogs brauchen wir jetzt dringend ein Gesetz, was auch Nichtraucher dazu verpflichtet, stets ein Päckchen Zigaretten bereitzuhalten und im Bedarfsfall auszuhändigen, falls ein edler Kulturbotschafter™ danach verlangt…

  26. Damit so etwas nicht wieder vorkommt, müssen wir die beklagenswerten Menschen von der afrikanischen Küste abholen. Streng getrennt nach Religion, versteht sich!
    Die Rechtgläubigen mit der Aida, die Christen können dann die Schlauchboote nehmen.
    (Ende der Ironie!)

  27. Ich heiße die neuen Bürger willkommen. Wir sollten sie nicht einfach vorverurteilen. Schlechte Kindheit, traumatisiert, Überlebensängste, hoffentlich können wir diesen Menschen helfen. Allein der Gedanke, dass sie Menschen das Leben genommen haben, wird sie auf ewig belasten.

    Irgentwann glaube ich das Geschwätz.

  28. Premiere heute in Gladbeck:


    Moschee startet überraschend Muezzin-Ruf in Gladbeck

    Erstmals erklang an diesem Freitag der Ruf des Muezzin vom Minarett der Ditib-Moschee an der Wielandstraße in Gladbeck. Laut einer Pressemitteilung der Moscheegemeinde war das der Start für das nun regelmäßig einmal am Werktag stattfindende Ritual.

    In ihrer Pressemitteilung wies die Gemeinde erneut darauf hin, dass sie mit dem Gebetsruf ihr Grundrecht zur freien Religionsausübung wahrnehme. „Der Gebetsruf ist zudem ein Zeichen für die kulturelle Vielfalt, die in Gladbeck seit Jahrzehnten existiert“, betonte der Vorsitzende Nadir Kahraman

    http://www.derwesten.de/staedte/gladbeck/muezzin-rief-freitag-zum-ersten-mal-in-gladbeck-zum-gebet-id10575656.html

  29. Sie werfen Christen auf der Fahrt in ein christliches Land ueber Bord!!!!!!!!!!!!!

    Nun, ehrlich, welche christlichen Laender waeren so saubloede und wuerde die noch aufnehmen?
    Richtig, die EU, Europa!
    Wohlgemerkt nicht die Buerger nehmen sie auf, sondern sie werden uns aufgezwungen von den Politikern!!!!!!!!!!!!!!
    Und spaeter muessen wir sie auch noch in unsere Haeuser aufnehmen! Und am besten waere wenn Mohamett einach die Laura heiraten koennte!

  30. Blutiger Familienstreit in Bozen
    Bozen – In Bozen in der Rosmini-Straße soll am Donnerstag ein familiärer Streit
    in einem Mehrfamilienhaus ausgeartet sein, wobei es zu Handgreiflichkeiten kam.
    Laut einem Bericht des Tagblatts Dolomiten wurde
    das männliche Opfer in einer Blutlache vor der Wohnung gefunden worden sein.

    Im Einsatz war das Rote Kreuz. Bei der Auseinandersetzung innerhalb
    der tunesischen Familie soll auch ein Messer gezückt worden sein.
    Bei den Verletzungen des Mannes handelt es sich allerdings nicht um Stichwunden.
    http://www.suedtirolnews.it/d/artikel/2015/04/17/blutiger-familienstreit-in-bozen.html#.VTFFvZOVEsI

    Wie würde Böhmer (CDU)dazu sagen: Diese (Muslime ) sind mit ihrer Herzlichkeit
    und Kultur eine Bereicherung für uns Alle.
    Nun gut, soweit sie sich innerhalb ihrer eigenen Gesellschaft (kulturell bereichern)
    schon wieder .. ein Einzelfall , kann es uns Egal sein, sollte es mal einen Verwandten von mir treffen,
    dann ist aber „Feuer auf den Dach “ ich schwörs.. (für Sascha Lobo) der schon mal
    alle potenziellen Brandstifter im Netz´zu zählen beginnt, aber falls du mit Deutschland nicht gut genug
    ausgelastet bist, geh mal auf FB-Republicca usw, du Intelligenzbolzen, da kannst du hirnloser
    linker Kikeriki-Gockel mit den
    Zählen nicht mehr nach.
    Komisch ist nur, daß es in Italien mehr „Rechte “ gibt, wie in D/ und trotzdem wurde noch
    kein Flüchtlingsheim angezündet , aber alle Erstauffanglager wurden schon von den islam. Herrenmenschen
    selbst angezündet, trotz Polizeibewachung vor den Eingangstor.Was nützt den die Polizei vor den Eingangstor, wenn die Brandstifter drinnen wüten?

  31. Wir die keine Moslem sind können nicht anderes erwarten das man uns Missachtet,Tötet und verfolgt. Schauen wir uns unsere Politiker,Kirchenvertreter und Multi Kulti Fans an. Wie kann man da von den Moslems erwarten das diese uns respektieren? Wir schaufeln unser eigenes Grab und sind noch dankbar dafür.

  32. #36 unrein (17. Apr 2015 19:44)

    ot: München ist bunt!

    wer sich gestern die hammerharte GEZ-Volksdressur-Show Maybrit Illner („Tröglitz ist überall“) nicht nur angetan, sondern sich auch noch hirnwaschen hat lassen, kann garnicht mehr anders, als hier einen ganz schlimmen Fall von krasser Ausländerfeindlichkeit zu erkennen:

    Schüler bei Angriff lebensgefährlich verletzt

    http://www.welt.de/regionales/bayern/article139687296/Schueler-bei-Angriff-lebensgefaehrlich-verletzt.html

    …Grund des Angriffs: Der Schüler wollte dem Mann(©®) keine Zigaretten geben.

    Wo liegen die Probleme ❓

    PIler und PIler_Innen haben sich zur Problemfindung an einem “Runden Tisch”©® zusammengefunden und sind zu folgendem Ergebnis gekommen:

    Die beiden Fälle sind dem Expertenteam völlig klar und haben eindeutig folgende Ursachen:

    1. Pegida

    2. mangelnde Willkommenskultur

    3. zuwenig Geld im Kampf_gegen_Rächtz™

    4. Gewalt ist immer auch ein Hilferuf©®

    5. mangelnde Teilhabe©®*

    6. unzureichender Partizipationsprozess bei der Gewährung von Zuwendungen zur Förderung von Maßnahmen zur Qualifizierung und Weiterbildung von ehrenamtlich Tätigen für die Unterstützung von Migrantinnen und Migranten. 😀

    7. unzureichende Qualifizierungsmaßnahmen für ehrenamtliche Integrationslotsinnen und Integrationslotsen.

    *
    Die umfassende Teilhabe von zugewanderten Menschen am gesellschaftlichen Leben ist von hoher Bedeutung.

    ( Danke auch an #32 unrein (14. Apr 2015 14:02)

    #24 Babieca (14. Apr 2015 13:49) 😀

  33. Wenn das deutsche Boot voll ist, werden die Muslime die verbliebenen DEUTSCHEN Christen ins Wasser werfen! Nur noch eine Frage der Zeit!

  34. #21 PSI

    „Ausserdem befolgen diese armen muslimischen Flüchtinge lediglich die Anweisungen des heiligen Korans. Und was da steht gilt.
    ———————-
    Man kann von Glück reden, dass die meisten Analphabeten sind, aber wenn denen hier erst noch das Lesen beigebracht wird … :-(“

    Diese Mörder müssen gar nicht das Lesen lernen. Es reicht ein fanatischer Hassprdiger in einer der zahllosen Moscheen.

  35. Ich weigere mich, solche Barbaren als Menschen zu bezeichnen, sie sind schlimmer als alles, was eine Hölle hervorbringen kann!

  36. „Moslem oder Christ?“

    Moslemische Flüchtlinge sind ausgewiesener Maßen sehr neugierig: „Bist Du Moslem oder Christ?“. Bei der Antwort „Moslem“ geht ein Strahlen übers Gesicht, auf die Antwort „Christ“ folgt in der Regel eine abwertende verächtliche Handbewegung. So mehrfach erlebt von Christen, die mit Moslems im Asylheim „gestrandet“ sind. Der Hass wird regelrecht importiert, so dass wir jetzt davon ausgehen können: „Der Islam gehört zu Deutschland“ – Danke Frau Merkel, das passt doch!

  37. @ #21 PSI (17. Apr 2015 19:28)

    Daher beharrt die Syrerin Lamya Kaddor auch auf Koranübersetzungen, übersetzt selber und schreibt islamische Religions- und Kinderbücher für den Schulunterricht und Privatgebrauch.

    Damit die in Deutschland aufgewachsenen Geburtsmuslime und die deutschen Konvertiten auch den Koran usw. verstehen. Dafür streitet sie sich sogar mit konservativen Muslim-Eltern, für die der Koran nur arabisch geschrieben ein wahrer ist, wie sie stolz erzählt. Kaddor hat Erfolg: Fünf ihrer Schüler zogen in den Dschihad. Gratulation!

    Ich habe schon immer gesagt, besser die Muslime leierten den Koran nur altarabisch herunter und wüßten nicht so genau was dort stehe. Noch besser, sie läsen den Koran gar nicht. Aber die liberale(so sieht sie sich selber) Kaddor will unbedingt den „edlen Koran“ den Schülern nahebringen. Ein paar Blümchen und Girlanden an die Haßsuren gemalt und schon blühen die Hiebe-auf-den-Nacken-Verse wie ein Paradiesgärtlein…

    „Liberale“ Muslime, wie Lamya Kaddor und der libanesische Imam, Prof. Dr. Mouhanad Khorchide sind viel gefährlicher, als die radikal-frommen, denn sie verbreiten die Märchen vom auslegbaren Koran und friedlichen Islam.

    Kaddor und Khorchide sind hinterlistige Sandmännchen, sie streuen uns Sand in die Augen…

  38. Wurde den armen, traumatisierten Christenmördern schon Kirchenasyl in Hamburg oder Berlin angeboten ?

  39. Leute, ist doch alles halb so wild. Die haben nur den Koran falsch verstanden oder eine Fehlübersetzung gelesen. Also sollten wir jetzt nicht den Fehler machen, etwa vorsichtiger gegenüber der Verbreitung des Islam in Europa zu sein oder so.

    Merkt Euch immer: Die wahre Gefahr sind die „Rechten“. Okay, der „NSU“ hat es in 10 Jahren nicht geschafft, so viele Menschen umzubringen wie diese Typen in ein paar Stunden. Aber der Vergleich ist natürlich ungerecht (warum, weiß ich jetzt gerade nicht so genau).

  40. OT
    Habe mir gerade im Internet die gestrige Illner-Sendung angesehen. Nach ca. einem Jahr TV-Abstinenz war das ein ganz besonderes Erlebnis.
    Das Ganze kam mir total unwirklich vor, so als würden schlechte Schauspieler sich selbst karikieren. Und zwar dergestalt, daß man ihre Lügen und ihre Heuchelei merken soll.
    Eine gewisse Fahrigkeit zeigte sich durchgängig. Und Angst, Angst konnte ich spüren! „Wow, die haben ja Angst, das ist ein gutes Zeichen“, dachte ich mir und war´s zufrieden trotz des Affentheaters.

  41. Liebe Leute, solche werden unsere Rente bezahlen…. also bitte nicht so streng zu unseren Einwanderern! Die werden sich schon noch integrieren hier in Deutschland oder in einem anderen westlichen Land.
    Gebt ihnen Zeit, immerhin hatten sie eine schwierige Kindheit.
    In Deutschland gibt es Platz für jeden,auch für Kopfabschneider und ähnliche!

    P.S. mich kotzt das Ganze schon so an das ich nur noch ironische Kommentare verfassen kann,SORRY!!

  42. #55 Lepanto2014 (17. Apr 2015 20:38)

    Wurde den armen, traumatisierten Christenmördern schon Kirchenasyl in Hamburg oder Berlin angeboten ?
    ———————
    Oh Herr, vergib‘ ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun! – Wirklich nicht?

    Oder wissen die „Vergeber“ nicht was sie tun, außer, daß sie unser Geld vergeben? 👿

  43. Die werfen Ungläubige über Bord und reisen ins Land der Ungläubigen. Aber wir haben ja noch Platz und Verständnis für alles.

  44. Ich stell mir grade die Rede vor,die die Zonenwachtel dazu halten (würde):“DAS HAT ALLES NICHTS(!!!) MIT DEM ISLAM ZU TUN!ES SIND BLOß EINZELTÄTER!WER GLAUBT,DASS DIES WEGEN DEM ISLAM ZU TUN HAT,IST EIN RASSIST UND GEGEN FLÜCHTLINGE!“

    Herr,wirf Verstand vom Himmel.Und triff bitte die Richtigen…

  45. @ #20 KarlSchwarz (17. Apr 2015 19:28)

    Viel Spaß in 20 Jahren liebe Lea-Sophie und lieber Björn-Thorben….
    ————————————————-
    Allerspätestens in FÜNF Jahren lieber Karl Schwarz !
    Allerdings bei dem augenblicklichem Tempo eher noch schneller 🙁

  46. Asylanten!
    Brutale Tat in München
    Schüler im Englischen Garten fast totgetreten

    17.04.2015, 10:15 Uhr
    „Wie unter anderem die „Süddeutsche Zeitung“ berichtet, verbrachte der junge Mann mit Freunden den Abend in dem bekannten Münchner Park, als eine Gruppe von vier bis fünf jungen Männern ihn anschnorrte. Nach seiner Weigerung trat ihm einer der Männer von hinten in den Rücken, schilderte die Polizei jetzt den Vorfall, der sich bereits am Freitag letzter Woche ereignet hatte.“

    http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_73673196/muenchen-schueler-im-englischen-garten-fast-totgetreten.html

  47. Wo auf der Welt gibt es ein Land, in dem der Islam friedlich mit anderen Religionen zusammenlebt? Bitte nennt mir ein Land! Seit hunderten von Jahren zieht diese „Religion“ eine blutige Spur durch die Länder, in denen sie sich nieder lässt. Warum sollte es hier anders sein? Wie Moslems ticken erkennt man, wenn sie im engen Boot mit Christen zusammengepfercht sind. Da sind Christen nur Ballast.
    Anscheinend sind sie der Ansicht, dass durch diese Tat Christen sich nun um besonders liebevoll um sie kümmern werden.
    Unglaublich, was hier im christich-jüdischen Abendland so alles aufgenommen wird. Warum zieht es Moslems nicht zu Moslems? Warum immer nur zu den „scheiß Christen“? Mein Vorschlag, nur Christen werden von Christen gerettet und aufgenommen und im Gegenzug werden Moslems nur von Moslems aufgenommen. Die kennen ihre Mentalität besser als wir. Und moslemisch geprägte Staaten gibt es genug rund ums Mittelmeer, die können auch mal Flüchtlinge retten.
    Die Zukunft meiner Enkelkinder sieht duster aus.

  48. #23 ataktos

    Was machen die erst mit Christen, wenn sie sich in einem christlichen LAND befinden!?

    Das müßte man mal einen der geschätzten 2.500 Deutschen Mordopfer seit der Wiedervereinigung fragen.
    Vergewaltigt, erstochen, „abgezogen“ durch einen religiösen Hirndreck, der inzwischen seit bestehen hunderte millionen Menschenleben gekostet hat.

    Deutschland wird das auch sicher sehr bald tun.
    Sobald dieser deutschhassende Politmüll endlich auch da zu finden ist, wo verträumte Linksfaschos bekifft immer öfter „rumhängen“, weil sie doch diesen armen, benachteiligten Religionsfanatikern sunnitischer, shiitischer oder sonstigen Deppen neue Brunnen bauen wollten.
    An Baukränen !

  49. #24 Marie76 (17. Apr 2015 19:32)

    Schon wieder Messerstechereien zwischen Flüchtlingen:

    Flüchtling sticht auf Mitbewohner in Asylunterkunft ein

    Ottobrunn – In einer Asylunterkunft in Ottobrunn hat am Dienstag ein 21-Jähriger Somalier einen Mitbewohner (19) mit dem Messer attackiert. Der 19-Jährige wurde dabei schwer verletzt.

    Wie die Polizei berichtet, war der 21-Jährige betrunken, als er mit seinem Landsmann in einen verbalen Streit geriet. Die beiden Männer leben in einem Mehrbettzimmer einer Wohnung für Asylbewerber gemeinsam mit zwei weiteren Flüchtlingen. Es kam erst zu einer Rangelei. Dann griff der 21-Jährige nach einem 20 Zentimeter langen Küchenmesser und stach auf seinen Mitbewohner ein. Er fügte dem 19-Jährigen dabei mehrere Schnittverletzungen im Bereich des Oberkörpers, der Schulter und im Gesicht zu.

    Noch bevor der Angreifer seinen Gegenüber lebensbedrohlich verletzten konnte, überwältigten und fixierten ihn die zwei anderen Mitbewohner. Gemeinsam gelang es ihnen, den 21-Jährigen bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. Dabei versuchte der Betrunkene auch auf einen weiteren Mitbewohner einzustechen.

    Grund für die Auseinandersetzung waren vorangegangene Zahlungsforderungen des 21-Jährigen gegenüber seinen Mitbewohnern. Sie sollten Wochengeld an ihn zahlen, womit der 19-Jährige jedoch nicht einverstanden war.
    http://www.merkur-online.de/lokales/muenchen-lk-sued/ottobrunn/fluechtling-sticht-mitbewohner-asylunterkunft-4918231.html

    24-jähriger Eritreer aus Dörverden nach Auseinandersetzung in Disko gestorben / Seine Freunde haben Angst
    Flüchtling erliegt seinen Verletzungen

    http://www.weser-kurier.de/region/verdener-nachrichten_artikel,-Fluechtling-erliegt-seinen-Verletzungen-_arid,1103342.html

    Wo liegen die Probleme ❓

    PIler und PIler_Innen haben sich zur Problemfindung an einem “Runden Tisch, wahlweise _gegen_Rächtz™”©® zusammengefunden und sind zu folgendem Ergebnis gekommen:

    Die beiden Fälle sind dem Expertenteam völlig klar und haben eindeutig folgende Ursachen:

    1. Pegida

    2. mangelnde Willkommenskultur

    3. zuwenig Geld im Kampf_gegen_Rächtz™

    4. Gewalt ist immer auch ein Hilferuf©®

    5. mangelnde Teilhabe©®*

    6. unzureichender Partizipationsprozess bei der Gewährung von Zuwendungen zur Förderung von Maßnahmen zur Qualifizierung und Weiterbildung von ehrenamtlich Tätigen für die Unterstützung von Migrantinnen und Migranten. 😀

    7. unzureichende Qualifizierungsmaßnahmen für ehrenamtliche Integrationslotsinnen und Integrationslotsen.

    *
    Die umfassende Teilhabe von zugewanderten Menschen am gesellschaftlichen Leben ist von hoher Bedeutung.

  50. „Islam bedeutet Frieden“ wo ist das Problem? Wahrscheinlich wollten die Handvoll Christen (wohl PEGIDA-Mitglieder!) die armen, friedlichen Moslems ermorden und die haben sich nur gewehrt…

    Nicht? o.k., dann sind das seltene Einzelfälle besonders schwer traumatisierter Flüchtlinge, die vor Angst um ihr Leben halt ein paar Christen umgebracht haben. Wir hätten sie wohl schon auf ihrer „Flucht“ schon besser integrieren sollen.

    Auch nicht? Da wird doch nicht Jemand die Suren im Koran gelesen haben, die zur Tötung aller Ungläubigen auffordern?

    Aber egal, Alle rein zu uns nach Deutschland. Deren „vielfältige Kultur und Lebensfreude ist eine Bereicherung für uns Alle“. Also bitte, das ist dann doch nix Anderes, als wenn man in Berlin ein Oktoberfest inzeniert oder in München einen Hamburger Fischmarkt nachbaut. Das mögen die Leute doch….

    Und ja, es würde mich nicht wundern, wenn Deutschland diese Mörder gezielt von Italien abnimmt, denn die sind ja nun quasi „doppelt-verfolgt“, sogar vom EU-Land Italien. An der Ostsee, in Köln oder anderswo hätten wir bestimmt noch ein paar Plätze in ehemaligen Luxushotels odr Ferienwohnungen für solche „arme, traumatisierte Flüchtlinge“

  51. #66 Nulangtdat (17. Apr 2015 21:07)

    #23 ataktos

    Was machen die erst mit Christen, wenn sie sich in einem christlichen LAND befinden!?

    Das müßte man mal einen der geschätzten 2.500 über 3.000 Deutschen Mordopfer seit der Wiedervereinigung fragen.

  52. Der Mord an den Christen wird für die Täter nun aber zur Eintrittskarte nach Europa. Ein endloser Gerichtsprozess, dann eine gewisse Strafe, dann wegen langem Aufenthalt Duldung. War bei den somalischen Piraten auch so.

  53. Ob jetzt wohl unsere linksGrünen, aktionsgeilen Antidemokraten wieder Kampagnensprüche ausdenken gemäß dem rührigen, primitiven „Refugees welcome“?

    Ich glaube nicht, denn diese Spezies kennt nur eine Stoßrichtung: Gegen Deutsche.

    Deshalb muß ich in diese Presche spingen:

    „Wir wollten Verfolgten helfen und wir halfen Mördern“

  54. @ #37 Tolkewitzer (17. Apr 2015 19:45)

    Damit so etwas nicht wieder vorkommt, müssen wir die beklagenswerten Menschen von der afrikanischen Küste abholen. Streng getrennt nach Religion, versteht sich! Die Rechtgläubigen mit der Aida, die Christen können dann die Schlauchboote nehmen.
    ————————————————–
    Bitte lassen sie solche „Vorschläge“ ,weil die „Gutmenschen“ hier mitlesen, und sowas als gute Idee
    auch noch fordern könnten 😉

  55. #56 Athenagoras (17. Apr 2015 20:40)

    Wenn ich schon dieses widerwärtigen Neger mit ihren dämlichen Kapuzen sehe, mit denen sie sich zu 90% ausstatten, weiß ich schon, was sich unter diesen Kapuzen befindet 🙂

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/fluechtlinge-glaubenskrieg-auf-dem-mittelmeer-a-1029199.html
    ————————
    Wenn ich mir die Gesichter so anschaue, dann ist eine gewisse Ähnlichkeit kaum zu leugnen:

    https://jdbeech.files.wordpress.com/2013/01/gorilla-man.jpg

  56. #24 Marie76 (17. Apr 2015 19:32)

    Schon wieder Messerstechereien zwischen Flüchtlingen:

    Flüchtling sticht auf Mitbewohner in Asylunterkunft ein

    Ottobrunn – In einer Asylunterkunft in Ottobrunn hat am Dienstag ein 21-Jähriger Somalier einen Mitbewohner (19) mit dem Messer attackiert. Der 19-Jährige wurde dabei schwer verletzt.

    Wie die Polizei berichtet, war der 21-Jährige betrunken, als er mit seinem Landsmann in einen verbalen Streit geriet. Die beiden Männer leben in einem Mehrbettzimmer einer Wohnung für Asylbewerber gemeinsam mit zwei weiteren Flüchtlingen. Es kam erst zu einer Rangelei. Dann griff der 21-Jährige nach einem 20 Zentimeter langen Küchenmesser und stach auf seinen Mitbewohner ein. Er fügte dem 19-Jährigen dabei mehrere Schnittverletzungen im Bereich des Oberkörpers, der Schulter und im Gesicht zu.

    Noch bevor der Angreifer seinen Gegenüber lebensbedrohlich verletzten konnte, überwältigten und fixierten ihn die zwei anderen Mitbewohner. Gemeinsam gelang es ihnen, den 21-Jährigen bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. Dabei versuchte der Betrunkene auch auf einen weiteren Mitbewohner einzustechen.

    Grund für die Auseinandersetzung waren vorangegangene Zahlungsforderungen des 21-Jährigen gegenüber seinen Mitbewohnern. Sie sollten Wochengeld an ihn zahlen, womit der 19-Jährige jedoch nicht einverstanden war.
    http://www.merkur-online.de/lokales/muenchen-lk-sued/ottobrunn/fluechtling-sticht-mitbewohner-asylunterkunft-4918231.html

    24-jähriger Eritreer aus Dörverden nach Auseinandersetzung in Disko gestorben / Seine Freunde haben Angst
    Flüchtling erliegt seinen Verletzungen

    http://www.weser-kurier.de/region/verdener-nachrichten_artikel,-Fluechtling-erliegt-seinen-Verletzungen-_arid,1103342.html

    Wo liegen die Probleme ❓

    PIler und PIler_Innen haben sich zur Problemfindung an einem “Runden Tisch, wahlweise _gegen_Rächtz™”©® zusammengefunden und sind zu folgendem Ergebnis gekommen:

    Die beiden Fälle sind dem Expertenteam völlig klar und haben eindeutig folgende Ursachen:

    1. Pegida

    2. mangelnde Willkommenskultur

    3. zuwenig Geld im Kampf_gegen_Rächtz™

    4. Gewalt ist immer auch ein Hilferuf©®

    5. mangelnde Teilhabe©®*

    6. unzureichender Partizipationsprozess bei der Gewährung von Zuwendungen zur Förderung von Maßnahmen zur Qualifizierung und Weiterbildung von ehrenamtlich Tätigen für die Unterstützung von Migrantinnen und Migranten. 😀

    7. unzureichende Qualifizierungsmaßnahmen für ehrenamtliche Integrationslotsinnen und Integrationslotsen.

    *
    Die umfassende Teilhabe von zugewanderten Menschen am gesellschaftlichen Leben ist von hoher Bedeutung.

  57. Ich verstehe die Aufregung nicht: Das sind offenbar gelernte Fachkräfte im Diskothekenwesen und werden als Rausschmeißer sicherlich ihren Weg bei uns machen. Einbürgerung! Jetzt!

  58. Es ist einfach nicht zu fassen:

    Obwohl wir angeblich ja nur einen verschwindend kleinen Migrantenanteil haben, werden nach meinem Eindruck über 90 % der schweren Straftaten mutmaßlicherweise von sogenannten Südländern, Südosteuropäern oder anderen beitragszahlenden „Fachkräften“ verübt.

    Hamburg ist ja schon ein alter Hut. Man hat sich förmlich daran gewöhnt, dass fast täglich jemand bereichert wird. Beilattacke am Gänsemarkt letzte Woche, brutaler Raub an einem Rentner in St. Georg usw. usf…

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/6337/2997254/pol-hh-150415-3-rentner-ueberfallen-und-ausgeraubt-zeugenaufruf

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/6337/2996442/pol-hh-150414-3-zeugenaufruf-nach-strassenraub-in-der-innenstadt

    Grad in der welt.de gelesen: Im Englischen Garten in München trat ein Zigarettenschnorrer einen 17jährigen fast tot. Man rate, welches Erscheinungsbild der mutmaßliche Täter gehabt haben soll…

    http://www.welt.de/regionales/bayern/article139687296/Schueler-bei-Angriff-lebensgefaehrlich-verletzt.html

    http://www.polizei.bayern.de/lib/bild_popup.php?pic=/content/2/1/9/3/0/6/20150416-618_TSStC.jpg

  59. #66 Nulangtdat (17. Apr 2015 21:07)
    #23 ataktos

    Was machen die erst mit Christen, wenn sie sich in einem christlichen LAND befinden!?

    Das müßte man mal einen der geschätzten 2.500 Deutschen Mordopfer seit der Wiedervereinigung fragen.
    Vergewaltigt, erstochen, “abgezogen” durch einen religiösen Hirndreck, der inzwischen seit bestehen hunderte millionen Menschenleben gekostet hat.

    ___________

    Etwa 7.500 Morde und 3,0 Millionen gewalttätige Übergriffe durch Einwanderer an der deutschen Urbevölkerung seit der Wiedervereinigung. Jede Woche werden 7 Deutsche durch Migranten getötet und etwa 3.000 mißhandelt

    Mordopfer durch rechte Gewalt seit der Wiedervereinigung: 150

  60. CHRISTEN VON MOSLEMS INS MEER GEWORFEN.

    1. Ja, so lautet der Titel.

    Mich hat dieser Titel erstaunt. Die Lügenpresse schreibt da tatsächlich „Moslems“ hin.

    Wenn man sich genau überlegt haben unsere Lügenpresse gar keine andere Wahl. Die Konsequenz aus political correctnes, eben.
    Würde dort „Islamisten“ stehen würde man suggerieren, daß Islamisten als Asylant getarnt ihren Weg nach Europa machen. Und das kann ja gar nicht sein. Nee?

    2. unsere Christenhasser aus dem linken und grünen lager lässt solche Nachrichten kalt. Die würden am liebsten alles christliche in Europa zerstören.

  61. #58 Marie-Belen (17. Apr 2015 20:43)

    Obwohl man ja so einiges gewöhnt ist, aber die Sendung war schon ein ziemlicher Knaller.
    Die war ein gutes Mittel gegen zu niedrigen Blutdruck.

    Es stimmt, ich hatte auch den Eindruck als ob irgendwie Angst zu spüren war.
    Das war vermutlich die Angst davor, zu viele Bürger könnten zu früh merken, was für dreckige Machenschaften die ausbrüten. Zu früh deshalb, weil die Vorbereitungen noch nicht abgeschlossen sind, gegen das aufmüpfige Volk vorzugehen.

  62. Wir importieren Gewalt und Missachtung. Ich glaube so langsam, dass sich kein anderes Land in der EU genau dies antut. Wir nehmen alles auf, was bei drei nicht auf dem Baum ist. Wie viele Verbrecher akzeptieren wir noch, bevor ein Umdenken geschieht? Das kann doch gar kein gutes Ende nehmen – sehen das die Politiker nicht?

  63. Erst mal vielen Dank, dass die Seite zumindest passager funktioniert.

    Habe gerade folgenden link gelesen:
    http://www.weser-kurier.de/region/verdener-nachrichten_artikel,-Fluechtling-erliegt-seinen-Verletzungen-_arid,1103342.html

    Die Polizei spricht von einem Einzelfall, wie er sich in Diskotheken ereignen kann. Alles klar?

    Dann möchte ich noch, bezugnehmend auf die Illner-Show von gestern Abend, auf die Facebook-Seiten von C. Roth und Frauke Petry verweisen, es lohnt sich.

  64. Und hier die Dreckstagesschau von heute:

    http://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-77905.html

    Tenor: Muslime töten Christen. So weit so gut. Aber das darf natürlich so nicht stehen bleiben. Also geht es weiter in der Lügenpresse. „Seinen Erzählungen nach hat sich die christliche Truppe gewehrt. Auch Muslime seien ins Wasser gestoßen worden.!“ Das muss aber mal betont werden. Muslime könne gar nicht die Bösen sein! KotzTagesschau. Da ist ja noch die tagesshow um Längen besser. Und dann geht es noch weiter in diesem „Bericht“. Wie gut doch eigentlich Muslime und Christen miteinander auskommen würden….Wer’s glaubt? Ich nicht. PI sollte zu der Berichterstattung zu diesem Fall einen eigenen Thread eröffnen. Die Lügenpresse arbeitet wieder ganz ganz sanft im Hintergrund. In die Hirne gräbt sich nur ein, auch die armen armen Muslime wurden ins Wasser geworfen. Diese Armen!!!! Kotzwürgspotz!

  65. #31 mir reicht es (17. Apr 2015 19:39)
    Damit haben die Mörder doch direkt ihren Anspruch auf Asyl verwirkt. Und Tschüss!

    ***************************************************
    RICHTIG ERKANNT, NUR DIE SCHLUSSFOLGERUNG IST FEHLERHAFT. DER ANSPRUCH AUF ASYL IN ITALIEN IST DURCH DIE FEIGEN MORDE VERWIRKT. DAS GILT JEDOCH NICHT FÜR EINE SICHERE WEITERREISE ZU DEN VOLLIDIOTEN NÖRDLICH DER ALPEN!

    RÄÄÄFUTSCHIIES WÄLLKOMM!!!

    Ich muss kotzen!!!

  66. Aber das hat doch nix mit dem Islam zu tun, isch schwöre!

    Islam ist friedlich und tolerant. Wer etwas anderes behauptet, dem sollte man den Kopf abschlagen!!!

  67. #80 Puenktchen (17. Apr 2015 21:35)

    Claudia Fatima Roth war ganz fahl unter ihrer Schminke.

    Sind Volksverräter eigentlich pensionsberechtigt?
    Vielleicht haben sie Angst um ihre Rente?
    Das hätten sie dann mit vielen Deutschen gemeinsam.

  68. Und uns will man die „Willkommenskultur“ aufzwingen.
    Liebe christlichen Gutmenschen, nehmt sie doch auf, die mühselig und beladenen moslemischen Sünder.
    Leider wißt ihr
    nicht, welchen
    machetenschwingenden Kindersoldaten ihr in eurem trauten GutmenschenHeim
    aufnehmt und beköstigt.
    Einfach erbärmlich, da wollen die ChristInnen an ihrem eigenen Untergang noch profitieren.
    Religion spielt keine Rolle mehr, hauptsache die Caritas-Kasse
    klingelt. (Asyl-Industrie)
    So verraten die Christen ihren
    Glauben, denn WERTE spielen keine Rolle mehr.

  69. OT Was klingt besser? „Politisch Unkorrekt gegen den Strom aus Lügen schwimmen“ oder „Antifa, die mit dem gutvermenschten Mainstream schwimmt und so zuverlässig der Ideologie der Blockparteien nacheifert, daß diese sie immer wieder gerne für ihre Dienste des Einschüchterns von Andersdenkenden anheuert, wobei die angeblich Autonomen so blind sind, daß sie nicht mal merken, an wessen Marionettenfäden sie zappeln.“

  70. Bei uns in Rostock, sind die leute stocksauer.
    Die Massen an Fachkräften,die hier nichts zu suchen haben, machen die Menschen wütend. Mann merkt es allen orts. Es regt sich was, bei den leuten. Kriegsflüchtlinge ist ja gut und schön, zu Helfen. Aber wo ist mal ni Grenze. Es kann nicht so weiter gehn…

  71. #90 Verteuerbare Energien (17. Apr 2015 21:54)

    So verraten die Christen ihren
    Glauben, denn WERTE spielen keine Rolle mehr.
    ———————-
    Doch, Sachwerte! – Uns geht’s doch gut, oder? 😉

  72. Islam ist nicht Frieden. Bringt keinen Frieden. Beendet jeden Frieden.

    Wer mitleidslos Menschen köpft, kreuzigt, foltert, vergewaltigt, verkauft, unterdrückt, der empfindet auch nichts dabei, wenn andere vor seinen Augen ersaufen.

    Deutschland steuert mit seiner Willkommenskultur geradewegs in einen blutigen Bürgerkrieg hinein.

    Denn die endlos geduldige deutsche Toleranzseele wird irgendwann die Grenze erreicht haben.

    Jahrtausendelange Erfahrungen haben dazu geführt, dass sich Kultur gegen Barbarei verteidigen muss und man hat Schutzmauern gegen Barbaren gebaut, um Kultur und Leistungsgesellschaften zu entwickeln, in denen es vorwärts ging.

    Wir sind zu idiotisch geworden zu begreifen, dass der alte Kulturkampf zwischen nomadischer Barbarei und sesshafter Kulturgesellschaft nicht einfach irgendwann erledigt ist, sondern immer bestehen wird.

    Der Islam passt perfekt in die nomadische Barbarei und er wird auch immer ein nomadisches, barbarisches Umfeld schaffen, dass von Raub und Mord lebt. Das kann jeder in den Nachrichten sehen, wenn er sich die Städte in islamischen Brennpunkten anschaut. Es sieht dort aus wie nach einem Erdbeben.

    Und im Moment ziehen die Nomaden in Scharen nach Europa.

    Die irrsinnige Wette der Regierung ist die, dass es irgendwie gelingen möge, die nomadisch, barbarisch, islamische Prägung aus ihren Köpfen zu kriegen und sie in Kürze zu genialen Leistungsträgern unserer Kultur zu machen.

    Es sieht eher so aus, dass sie auch hier weiter von Raub, Mord und Drogenhandel leben WOLLEN als sich zu Kulturmenschen zu entwickeln.

  73. Begriffe und Redewendungen, wie „verarschen“, „Schütze Arsch“ und „Arschkarten ziehen“ erhalten ganz neue Weihen!

    ÖSTERREICHER VERARSCHT

    „“Schießverbot für Schützen:

    Zu viele Kriegsflüchtlinge anwesend

    Am kommenden Sonntag sollte in der Stadt Salzburg wieder das traditionelle Fest der Kulturen stattfinden. Jährlich werden hierzu Traditionsvereine, aber seltsamerweise auch Migrationsvereine geladen, um die Willkommenskultur noch besser auszudrücken. Insgesamt sollten sich 27 Vereine präsentieren – doch weil auch Flüchtlinge und Kriegsversehrte geladen sind, dürfen die Schützen heuer nicht schießen.

    Keine Uniform und Schüsse

    Obwohl derzeit nur die wenigstens Flüchtlinge wirklich aus Kriegsgebieten kommen, sollte durch das Schießverbot in Salzburg auf traumatisierte Zuwanderer Rücksicht genommen werden.

    Um sie durch das Knallen der Gewehre und das Tragen der Trachtenuniformen nicht an ihre Kriegsvergangenheit zu erinnern, müssen die Schützen ihre Kolben zuhause lassen.

    Eigentlich sollte das Fest traditionell von dem Verein eingeläutet werden, indem Salven geschossen werden und in der Tracht aufmarschiert wird. Seit der Besprechung des Ablaufs mit den Organisatoren, fühlen sich die Schützen allerdings genarrt:

    „Denn da hat es dann geheißen, Schießen von den Schützen kommt sowieso nicht in Frage, weil so viele Asylanten mit einem Kriegstrauma dabei sind. Und damit war das für mich erledigt, denn als Schaustücke oder, dass wir uns hinstellen und bestaunen lassen, wie wir aussehen, das ist nicht die Kultur der Schützen“, so der Schützen-Bezirkskommandant Gottfried Grömer.

    Teilnehmen will er – wenn überhaupt – nur als Privatperson, die Teilnahme seines Vereins ist damit ein für alle Mal Geschichte…““
    http://www.unzensuriert.at/content/0017586-Schiessverbot-fuer-Schuetzen-Zu-viele-Kriegsfluechtlinge-anwesend

  74. „TRÖGLITZ IST AUCH HIER“
    Rechtsextreme Drohungen in Nauen
    Rechtsextreme gehen immer offensiver gegen Unterstützer der geplanten Asylbewerberunterkunft in Nauen vor.

    Nauen – In der Nacht zum Freitag sind die Reifen eines Autos vom Mikado-Verein zerstochen worden – die Täter hinterließen ein Bekennerschreiben mit Drohungen gegen die Befürworter des Heims. Der Staatsschutz ermittelt.Die platten Reifen des Autos hatte die Mikado-Vorsitzende Anke Bienwald am Freitagmorgen bemerkt, also nur wenige Stunden nach der Tat.

    An dem VW fand Bienwald außerdem ein Bekennerschreiben, hinter den Scheibenwischer geklemmt: „Liebe Asylantenfreunde, Tröglitz ist auch hier! Bis bald!“ ist auf dem Zettel zu lesen.

    Das Bekennerschreiben ist in dem Artikel abgebildet, und es nach einer weiblichen Handschrift aus.
    Wer den wohl geschrieben hat?

    http://www.pnn.de/brandenburg-berlin/958520/

  75. #84 Achherje

    Wir importieren Gewalt und Missachtung[…]. Das kann doch gar kein gutes Ende nehmen – sehen das die Politiker nicht?

    Ich zitiere mal unsere Familienursel Schmidt (SPD) aus dem Jahr 1995: (da war se Familienministerin des Deutschenhasses)

    Ach, wissen Sie… so wie sie mir die Frage jetzt stellen… Ob die Deutschen nun aussterben- oder nicht… Das ist mir ziemlich Wurscht !
    Nicht lang danach demontierte die Deutschenhasserpartei Nr2 unsere heimische Kohle, vernichtete die Stahlindustrie, warf 20 mio Deutsche ins Hartz 4 Elend…
    Aktuell werden diese dadurch entstandenen bundesweiten Ghettos nun noch mit Asylschmarotzern gefutet, was zu bekannten Morden an der deutschen Bevölkerung führt.

  76. Wie Jim Jones die bunten Ideologen ver..scht hat,
    so ver..schen uns die Gutmenschen heute.
    Er meinte, gebt mir euer Hab und Gut und seid ehrenamtlich tätig, daß hilft Gott und mir.

    http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=1&sqi=2&ved=0CCEQFjAA&url=http%3A%2F%2Fde.wikipedia.org%2Fwiki%2FJim_Jones&ei=EWkxVejyBKnRygOZmIDIBg&usg=AFQjCNEEvEk7sDG8ldPl1-LRHS-T-bs4gg&bvm=bv.91071109,d.bGg
    #95 PSI (17. Apr 2015 21:59)Doch, Sachwerte! – Uns geht’s doch gut, oder?

  77. #97 Marie-Belen (17. Apr 2015 22:04)
    OT

    Hat sich eigentlich schon der Zentralrat der Afrikaner dazu geäußert?

    ++++++++++++++++++++++
    Sicher doch:
    Das ganze hat nichts mit Neger zu tun! Neger sind Friedliebend und kennen Empathie.

  78. #84 Achherje (17. Apr 2015 21:42)

    „Das kann doch gar kein gutes Ende nehmen – sehen das die Politiker nicht?“

    Vielleicht SOLL dieses Menschenexperiment kein gutes Ende nehmen?!

  79. OT

    Heute wurde Geschichte geschrieben !!!!

    DemonstrationenGericht: Pegida darf im Schwarzwald aufmarschieren

    MINUS Aufmärsche, so ein Schwachsinn FOCUS!

    Im Streit um Aufmärsche der rechtsgerichteten Bewegung Pegida muss die Stadt Villingen- Schwenningen eine juristische Niederlage einstecken.

    Das vom Rathaus für diesen Sonntag (19.4.) verhängte Demonstrationsverbot ist rechtswidrig, entschied das Verwaltungsgericht Freiburg am Freitag. Die geplante Kundgebung der rechtsgerichteten Bewegung dürfe stattfinden. Das Gericht folgte damit einem Eilantrag der Pegida- Organisatoren, die ihre Kundgebung damit durchsetzen. Villingen- Schwenningen und Karlsruhe sind die beiden einzigen Städte in Baden-Württemberg, in denen Pegida auf die Straße geht. Geplant ist am Sonntag die sechste Pegida-Kundgebung in der Stadt im Schwarzwald-Baar-Kreis. Die Stadtverwaltung hatte sie Mitte der Woche verboten und dafür Sicherheitsgründe genannt.

    http://www.focus.de/regional/baden-wuerttemberg/demonstrationen-richter-pruefen-demo-verbot-fuer-pegida-im-schwarzwald_id_4619412.html

  80. Neue Abteilung kümmert sich um Flüchtlingsaufnahme

    Landratsamt passt seine Organisationsstruktur im Sozialdezernat an

    Biberach sz Die stetige Flüchtlingsaufnahme im Landkreis wirkt sich mittlerweile auch auf die Organisationsstruktur im Sozialdezernat des Landratsamts aus. Wie das Landratsamt in einer Pressemeldung mitteilt, gibt es deshalb seit 1. April das neu geschaffene Sachgebiet Flüchtlinge. An dessen Spitze steht Jürgen Kraft, der bislang stellvertretender Leiter des Jobcenters war. Das neue Sachgebiet ist dem Kreissozialamt zugeordnet, das wiederum zum Sozialdezernat gehört.

    http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Neue-Abteilung-kuemmert-sich-um-Fluechtlingsaufnahme-_arid,10215434_toid,112.html

  81. #91 Marie-Belen (17. Apr 2015 21:54)

    Klar sind sie pensionsberechtigt, also eigentlich.
    Kommt natürlich drauf an, wie lange es noch Pensionen geben wird.
    Aber die haben logischerweise jetzt schon ihre Schäfchen im Trocknen.

  82. http://www.dergenderwahn.wordpress.com.

    ————————–

    dieser genderwahn soll kein gutes ende nehmen , denn im islam braucht man nur gefügige kinder als sklaven
    für sex und arbeit . als willenlose ohne persönlichkeit sind diese menschen dann unterwürfig, weil sie nichts anderes mehr kennen wie in den arabischen ländern von heute . dann gibt es keine schulbildung mehr für das einfache volk und keiner widerspricht und hört nur noch dem gebet zu.
    für diese ganze umerziehung ist nur noch ein zeitraum von einer generation also knapp 10 jahre schulzeit vorgesehen. die zahl 10 kommt auch bei der schaffung der euro armee die ja in 10 jahren stehen soll vor . die neue drohne soll in 10 jahren
    einsatzbereit sein .
    selbst die atom verhandlungen der amis mit dem iran
    sind von 10 jahren ausgegangen , die der iran die anreicherung des uran wohl zurückstellt bzw. die entwicklung stoppt .
    die zahl 10 taucht sehr oft auf !

  83. #3 Islam go home
    „Was machen die erst mit Christen, wenn sie sich in einem christlichen LAND befinden!?“

    Schau Dir die Türkei an:
    vor gut 100 Jahren: 25% Christen
    heute: 0,2%

    Dahinter steht Islamisierung, also:
    Rassismus, Vertreibung, Mord Dschihad … dies alles gewurzelt in der Verehrung vom Massenmörder und Dschihadist Mohammed.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Christentum_in_der_T%C3%BCrkei

  84. Guter FAZ-Artikel zum Armeniergenozid vom Donnerstag, jetzt freigeschaltet:

    Es war einmal ein gutes Osmanisches Reich

    In türkischen Schulbüchern wird der VölkerMord an den Armeniern geleugnet. Stattdessen lernen Zehntklässler, es habe ein „Armenierproblem“ gegeben, das aber gelöst worden sei. Mehr Von Michael Martens, Istanbul (…)

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/naher-osten/genozid-an-armeniern-es-war-einmal-ein-gutes-osmanisches-reich-13536263.html

  85. OT

    Demonstrationen
    Villingen-Schwenningen: Keine Beschwerde wegen Pegida-Demo

    Im Streit um Aufmärsche der rechtsgerichteten Bewegung Pegida gibt die Stadt Villingen-Schwenningen klein bei. Sie werde keine Beschwerde gegen das Urteil des Verwaltungsgerichts Freiburg einlegen, teilte sie am Freitagabend mit. Das Gericht hatte zuvor ein vom Rathaus verhängtes Demonstrationsverbot gegen eine geplante Pegida-Kundgebung an diesem Sonntag (19.4.) gekippt. Das Gericht folgte damit einem Eilantrag der Pegida-Organisatoren.

    http://www.t-online.de/regionales/id_73686876/villingen-schwenningen-keine-beschwerde-wegen-pegida-demo.html

  86. Napoleon über Deutsche: Gutmütig, leichtgläubig,
    verfolgen aber eigene Leute erbitterter als ihre wahren Feinde
    [Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche.
    Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie.
    Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre
    Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.“
    Gefunden bei Mannheimer

    Ich möchte nicht alle Deutschen hier in einen Topf werfen, aber solche die bis Dato immer die Blockparteien
    gewählt haben, die kann man wohl wirklich so bezeichnen wie es Napoleon zitierte.
    Die wirklichen Feinde sind gar nicht mal die Flüchtlinge selbst,sie nehmen nur dass gerne in Anspruch was angeboten wird,
    es sind die Politiker, und durch Medien-Propapaganda , gekaufte Lügen-Medien
    die die nötigen Rahmenbedingungen geschafft haben, dass Deutschland
    zum grössten Anziehungspunkt für die islamische Masseninvasion geworden ist, und in Zukunft noch mehr
    sein wird!

  87. Jede Syrische Fachkraft kennt sich doch mit den unkomplizierten Bauvorschriften in Deutscland aus.
    Mein Rechtsanwalt zwar nicht,aber die kommenden Fachkräfte schon.
    Sie sind belesen über das deutsche Nachbarschaftsrecht über jegliche
    Gemeindeverornung,hackfleischverordnung,durchführungsverordnng,Kleingartenvereinsgetz.
    Das beruhigt mich ungemein

  88. Anita Steiner,
    Das stimmt,die Deutschen sind ein Volk der Denuzianten,warum?
    Wir schaffen viel,wir Arbeit viel,aber wehe der Nachbar hat mehr.
    Dann hört der Spaß auf.
    Da wird Angeschissen verleumdet usw.weil bekanntlich,die schönste Freude ist die……,?

  89. Alle, die sich mit Recht auskennen:
    Gibt es den nichts, das man diese Regierung und auch Einzelne verklagen kann wegen diesem Hochverrat?
    Das kann nicht so weiter gehen das wir unsere eigenen Mörder noch mit Handkuss aufnehmen!

  90. Die Ausländerin
    Zitat von den Blogger Kilerbiene

    Ich hatte vor Kurzem ein Gespräch mit einer jungen Ausländerin.

    Ihr Deutsch ist gut, sie ist nicht übermäßig gebildet (also nicht Dr. oder Prof.), sondern ganz “normal”.

    Politik interessiert sie kaum, aber offensichtlich verfügt sie über gesunden Menschenverstand.

    .

    Wir kamen kurz auf das Thema “Nazis”, weil sie sagte, sie würde sich ein wenig vor ihnen fürchten.

    Da stellte ich ihr Fragen:

    “Wie ist es in deinem Land: werden da auch alte Leute aus ihren Wohnungen geworfen, um Flüchtlinge anzusiedeln?

    Bekommen in deinem Land Flüchtlinge Krankenversicherung, während Einheimische keine bekommen?

    Bekommen in deinem Land Flüchtlinge mehr Geld als die eigenen Rentner?

    Bekommen in deinem Land Flüchtlinge Wohnungen, während es obdachlose Einheimische gibt?”

    .

    Sie sagte darauf ohne zu zögern oder zu überlegen:

    “Nein. Aber wenn das so ist, dann sind die Nazis ja gar nicht gegen Ausländer, sondern gegen die Regierung

    !”
    https://killerbeesagt.wordpress.com/2015/04/02/die-auslanderin/

  91. #58 Marie-Belen

    Eine gewisse Fahrigkeit zeigte sich durchgängig. Und Angst, Angst konnte ich spüren! “Wow, die haben ja Angst, das ist ein gutes Zeichen”, dachte ich mir und war´s zufrieden trotz des Affentheaters.


    Mir ging es ähnlich. Fest steht, die schieben Panik. Das betrifft Politiker und die Medien als Sprachrohr.
    In 2014 kamen rd. 200.000 „Verfolgte“. In diesem Jahr sollen es mind. 500.000, wahrscheinlich eher mehr werden.

    Container und Zelte werden nicht mehr ausreichen, den Landräten und Bürgermeistern geht der Arsch auf Grundeis, weil sie wissen, diese Menschenmassen sind nicht unterzubringen, außer wenn man Deutschen ihre Wohnungen wegnimmt, also zwangsenteignet.

    Was dann hierzulande los sein wird, dafür liefert Tröglitz erste Hinweise.

  92. Es ist schon beschämnd wie Einheimische benachteiligt werden. Neulich bei einer Visite im Krankenhaus.
    Da kommt eine hochschangere mit Kopftuch daher, mit dabei eine Dolmetscherin. Bevor sie nicht mal sich mit
    einer Landessprache rudimentär verständigen können, lässt am sich schon mal auf unsere Kosten
    sanitär versorgen. Unsere Ärzte verstehen auch Alle englisch, es wird uns ja angelogen, es kämen Hochqualifizierte Zu uns, damüüste man wohl englisch können?
    Ausserdem zu 90 % der Muslime sind Ticketfrei , weil sie selbst nicht Arbeiten , und der Mann
    wenn er Arbeitet kommt gar nicht an die Verdiennstgrenze, wo man selbst bezahlen muss, wie
    bei uns in der Familie. Wir werden mit hohen Krankenkassenbeiträgen belastet, jede Visite , jedes Medikament
    muss man selbst bezahlen. Wer Arbeitet , wird doppelt bestraft. Und dann wird man sogar noch von unseren
    Gutmenschen angegriffen, wenn man sich getraut zu sagen „Das Boot ist Voll“

  93. #123 NoDhimmi

    „Fest steht, die schieben Panik. Das betrifft Politiker und die Medien als Sprachrohr.“

    Aber erst seit es Pegida gibt. Vorher dachten die, das Volk würde nicht merken.

  94. #80 Ost-West Fale; Wobei ich 150 rechte Opfer auch nicht recht(s) glauben kann. Der einzige wirklich bestätigte Fall (Brandstiftung mit Toten) ist doch schon gute 20 Jahre her in Solingen. Mag natürlich sein, dass man sich an die wenigen wirklichen Fälle nicht mehr erinnert, weil ja grundsätzlich jede Straftat die an Ausländern aka Moslems begangen wird, grundsätzlich als rechts gewertet wird. Praktisch immer ist das aber nicht der Fall.

    #81 Robot; Heute hats unsere Zeitung auch gebracht, zwar auf der ersten Seite aber ganz unten mit auffällig kleiner Schlagzeile.

    #86 lieschen m; Gestern war wieder ein Tag, da konnte man gar nix anschauen, In einer Quasselschau war die CFR, in der anderen die Käsefrau.

    #108 Miss; eindeutig Computerschrift und wenns in Word nicht steht, heisst das nix. Es gibt ja zigtausend Schriften im Inernet.

  95. Sie hassen Christen so sehr ,das sie diese über Board werfen …. flüchten aber in ein Christliches Land …was wollen sie hier mit den Christen machen ?

    Zum Glück hat das alles nichts mit dem Islam zu tun ….Ironie off

  96. Und die katholische Kirche kriecht den Muslimen wieder als Erste in den Hintern:

    Es sei ein „weiterer Schritt in Richtung Barbarei und der Instrumentalisierung der Religion„, sagt der Generalsekretär der italienischen Bischofskonferenz, Nunzio Galantino, Radio Vatikan. Hinter dem Vorfall steckten jedoch „individuelle Gegensätze“, die mit Religion nichts zu tun hätten.

    http://www.stern.de/politik/ausland/fluechtlinge-auf-dem-mittelmeer-nun-gibt-es-auch-religioese-gewalt-auf-den-booten-2187894.html

  97. Bezeichnend ist übrigens, dass diese verabscheuungswürdige Tat in der Presse bestenfalls als kleine Meldung auf Seite 4 erschien und seitdem garnicht mehr auftaucht.

    Interessieren würde mich, ob diese Christenhasser sich weigern, Kohle auf dem Sozialamt in Empfang zu nehmen, da diese ja von Christen kommt.

  98. Mein Vorschlag wäre, daß die grüne Parteispitze geschlossen mit ihren geliebten Invasoren übers Mittelmeer reist. Soviel aktive und nachhaltige solidaritäts Bekundung ist total sozialgerecht. Und es würde ein super starkes Zeichen gegen den eingebildeten Nationalen Sozialismus der Konkurrenz zeigen, echt jetzt. :mrgreen:

Comments are closed.