imageBei einem Angriff auf die Universität Garissa im Osten Kenyas haben Islamisten der Terrormiliz al-Shabab am Donnerstag nach Angaben der Polizei mindestens 20 Menschen ermordet und rund 70 weitere verletzt. Eine unbekannte Zahl von Studenten ist derzeit in einem Studentenheim in der Gewalt der Terroristen; das Gebäude wird von den Sicherheitskräften umstellt. Moslemische Studenten wurden freigelassen, christliche wurden gezielt ermordet oder werden momentan vom islamischen Terroristenpack als Geiseln behalten. (Die NZZ schreibt übrigens immer „getötet“, nie ermordet. Warum nicht? Siehe auch BILD: Warst du ein Christ wurdest du erschossen!)

image_pdfimage_print

 

61 KOMMENTARE

  1. #1 Dichter (02. Apr 2015 18:43)

    Hehe. Oder noch schlimmer, frei nach Molière: „Der eingebildete Tote.“

  2. Und unsere Politiker wollen allen Ernstes 500.000 Mohammedaner allein 2015 hier ansiedeln!

    2020 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  3. Ein Bremer Pfarrrer hat sich soeben zum Ketzer gemacht: Er verfechtet den zentralen Punkt in der Lehre Christi (Johannes 14:30): Keiner kommt zu Gott ausser durch Christus.
    Daher wird jetzt wegen Rassismus gegen ihn ermittelt, und der Staatsanwalt erwägt, ihn deswegen vor Gericht zu laden!
    ——
    Schwere Zeiten fuer Christen und das seit 1500 Jahren!
    Das Boese wird hofiert und das Gute vernichtet, weil niemand fuer das Gute kaempfen darf ausser schweigend durch die Staedte zu ziehen und sich von Antifanten Angst einhauchen zu lassen.
    Wieviel Islamkritiker brauchen denn schon Polizeischutz! Von einem Imam mit Polizeischutz habe ich bis jetzt noch nichts vernommen.

  4. 4 Eurabier
    Es sind nicht unsere Politiker die das wollen. Es ist Washington wo dies will. Unsere Politiker haben doch nichts zu sagen!
    Deutschland bedient den Sieger!

  5. Die NZZ schreibt übrigens immer “getötet”, nie ermordet. Warum nicht?
    ——————————

    „Ermorden“ klingt danach, dass die Täter etwas falsch machen und eventuell Vebrecher sein könnten.

    „Getötet“ kling eher nach Betriebsunfall. Eigentlich wollten die Täter das ja nicht, es ist einfach passiert, dass nachher einer tot war.

    „Moslemische Studenten wurden freigelassen, christliche wurden gezielt ermordet oder werden momentan vom islamischen Terroristenpack als Geiseln behalten“
    —————————–
    Diese Einteilung in „Gläubige“ und „Ungläubige“ ist ja auch hier schon der Normalfall. Ich frage mich allerdings, wie lange es noch dauert, bis man hier auch gezielt ermordert wird, wenn man „ungläubig“ ist. Bisher sind das ja dann nur tägliche Einzelfälle, die nichts mit dem Islam zu tun haben.

    Muss ich verstehen, warum unsere PolitikerInnen offenen Auges und freudig in den zu erwartenden Bürgerkrieg hineinrennen? Die können doch nicht ernsthaft glauben, dass solche Aktionen hier in Deutschland nicht passieren werden.

  6. Okay – gut das das jetzt raus ist — dieses unerträglich „getötet“, als ob das eine Lawinen-Katastrophe oder ein Autounfall gewesen wäre —- kann kaum anders als aus sozialistisch kränksten undoder sehr feigen Hirnen gekommen sein.

    Das sind Mörder – also morden solche. Viele von ihnen sind bestialische Lustmörder — die perverseste Sorte Mörder ….

    Wer das zu kaschieren versuchte sollte normalerweise „eingeliefert“ werden. Kurzaufenthalt im Bau ….
    Sowas zu bagatellisieren bzw „neutralisierend indirekt begünstigend“ zu kommentieren IST KRIMINELL ! …

    Nur LÜGENPRESSE macht sowas !

  7. Der Drahtzieher Mohamed Kuno war – Überraschung – Imam und Vorsteher der Madarasa Najah in Garissa. Moslem, kenianischer Staatsbürger. Seit Dezember 2014 in Somalia bei der Shabab untergetaucht.

    Wo mag dieser fromme Moslem, dieser „Gottesmann“, wie unsere Dummpresse Imame gern zu nennen pflegt, wohl seine mörderische Gesinnung herhaben? *Grübel…*

    http://www.nation.co.ke/news/Mohamed-Kuno-Garissa-College-attack-mastermind/-/1056/2674114/-/co6umw/-/index.html

  8. Ich frage mich, ob jetzt auch am Kölner Dom oder einem anderen Bischofssitz die Lichter ausgemacht werden? Ach halt, nein, das machen die aktuellen Kirchenoberen ja nur, um gegen „Nazis“ zu protestieren. Wen interessieren da ein paar erMORDETE Christen?
    Man sollte nach Ostern mal auflisten, wieviel „bunte“ Gottesdienste bzw Messen es statt dessen gegeben hat?!?

  9. Ich glaube über die Osterfeiertage wird es noch mehr Anschläge auf christliche Einrichtungen in Afrika und Asien geben wenn sich die Gläubigen zum Gebet versammeln. Die Religion des Friedens wird das nutzen um das ein oder andere Blutbad anzurichten.

  10. Warum nur besteht das Merkel darauf das der Islam zu Deutschland gehört?
    In übrigen stehen nach jedem Wurf des Friedens die Konvertitten Schlange beim Muezzin.

  11. Wenn solche Akte erstmal nach Europa überschwappen werden die deutschen Politiker wohl immer noch in ihrem Dämmerschlaf sein und alles schönreden, KOTZ!!!

  12. OT

    DUMME GUTMENSCHINNEN

    Helferkreis erwartet Asylbewerber

    Aying – Der Ayinger Helferkreis steht in den Startlöchern, wenn die Gemeinde Asylbewerber aufnehmen muss.

    Um die 40 Personen haben sich mittlerweile gemeldet, um sich ehrenamtlich dafür einzusetzen, damit die Flüchtlinge in Aying gut aufgenommen werden. Organisiert wird der Helferkreis durch den „Verein Dorfleben und Soziales in der Gemeinde Aying“ (DSGA).

    Federführend hat Veronika Stahuber das Heft in der Hand. Die 37-Jährige ist außer in den Ferien jeden Freitag zwischen 10 und 12 Uhr in der DSGA-Geschäftsstelle in Großhelfendorf anzutreffen. Darüber hinaus ist sie mit umliegenden Helferkreisen und mit den Ehrenamtlichen im Austausch. „Alles ist erst noch im Aufbau. Vor allem aus Holzkirchen haben wir hilfreiche Tipps erhalten, wie wir unseren eigenen Helferkreis aufbauen“, sagt Stahuber. Von Vorteil sei es, dass sich der Helferkreis so bilden kann, dass er am Tag der Ankunft von Flüchtlingen sofort parat steht.

    http://www.merkur-online.de/lokales/muenchen-lk-sued/aying/helferkreis-erwartet-asylbewerber-4877257.html

  13. #12 Hulk37 (02. Apr 2015 19:10)

    Und der Papst wird am Sonntag alle Rechtgläubigen in sein Gebet einschließen während irgendwo auf der Welt Christen die Kehle aufgeschlitzt wird….

    Und die linksgrünen Nichtsnutze mit Maoismushintergrund aus Beben-Wütendberg wollen das Tanzverbot am Karfreitag lockern und gehen dann am Dialyse-Diabetes-Spätfolgenmonat Ramadan zum Fastenbrechen!

    http://www.focus.de/wissen/mensch/karfreitag-und-ostersonntag-stille-feiertage-tanzverbot-in-vielen-bundeslaendern_id_4588466.html

    Die grün-rote Landesregierung will das Tanzverbot an Feiertagen lockern. Ob das auch den Karfreitag betrifft, sei aber noch nicht klar, sagte ein Sprecher des Innenministeriums am Donnerstag. Noch stünden auch Gespräche mit den vier Kirchenoberhäuptern im Land an. Bisher sind über Ostern „öffentliche Tanzunterhaltungen“ überwiegend tabu – was nicht allen gefällt.

    2020 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  14. #10 Dichter (02. Apr 2015 19:07)

    Stimmt 💡 ! Wo doch jeder weiß, daß der Koran eine traditionelle Sammlung von Dattel- und Teerezepten ist. Koran 9:5

    Und backt ihnen Dattelkuchen und kocht ihnen Palmenblütentee, wo immer ihr sie findet.

    —————–

    #11 Eurabier (02. Apr 2015 19:08)

    Ach ja! Pegida Garissa, also GAGIDA, ist ganz grauenhaft! Jeden Montag abend über den Campus. Schrecklich!

  15. ….trotzdem Frohe Ostern….an ALLE KLARDENKER und PI-ler…
    …die Einen suchen BUNTE Eier und die anderen suchen Bunte Bereicherung der untegehenden ART…..

  16. Diese Anschläge zeigen immer klarer, was beim Islam Ziel ist: Die „Untermenschen“ morden.

    Kenia: Erinnert ihr euch noch auf den Überfall der Al-Shabab-Mörder auf das Westgate-Einkaufszentrum am 21. September 2013? Hier brach die offizielle Berichterstattung recht plötzlich mit der Befreiung ab. Da war was mit Israel und abgetrennten Körperteilen. Es war wohl doch zu gräuslich.

  17. Im August 2011 schlurften mehrere Al-Shabaab-Unterstützer mit einer Sammelbüchse durch die Münchner Innenstadt. Die Al Shabaab gibt´s also auch schon bei uns.

  18. Das waren eben wieder ein paar Ausnahmen. Einige wenige Terroristen die den „friedlichen“ Kern von Koran und Scharia nicht verstanden haben…..

  19. #22 18_1968 (02. Apr 2015 19:29)

    #9 daskindbeimnamennennen (02. Apr 2015 18:52)

    Die NZZ schreibt übrigens immer “getötet”, nie ermordet. Warum nicht?

    Weil “getötet” die sachliche Information ist. Alles Weitere ist Interpretation, keine Berichterstattung.
    —————————

    Mord ist ein Straftatbestand. Und wenn ich jemanden aus niederen Beweggründen oder unter Mithilfe einer Mordwaffe umbringe, ist das auch in einer sachlichen Berichterstattung durchaus als „ermorden“ zu bezeichnen.

  20. Ich hab´a paar neue Pegidarufe:

    Frau Merkel wollte Deutschlands Nutzen – In Wahrheit die Verfassung stutzen!
    –Frau Merkel ist der wahre Horror – Hin-NEH-men soll´n wir Raub und Terror!
    –Wer den IS-lam heut´noch schützt, den Moslemsterror unterstützt!
    –In den MO-scheen die Waffenlager sprießen, drum muss man alle MO-scheen schließen!
    –In den MO-scheen, was ein Horror, rufen s´auf zu Mord und Terror!
    –Der beste Schutz vor dem Islam – Schickt ihn hin, woher er kam!

  21. Lügenpresse wie sie leibt und lebt. In der WAZ wird aus einem Algerier ein Bochumer.

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/4971/2989108/pol-do-angriff-im-keuninghauspark-mutmasslicher-taeter-festgenommenWie bereits mit Pressemeldung Nummer 0475 berichtet ist am 27.03.2015, gegen 23:40 Uhr, ein 34-jähriger Algerier im Dortmunder Keuninghauspark lebensgefährlich verletzt worden.
    Im Zusammenhang mit dem Angriff auf den 34-Jährigen nahmen Kriminalbeamte gestern (1.4.) in Bochum einen 19-jährigen Tatverdächtigen (aus Algerien) vorläufig fest.

    http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/nach-lebensgefaehrlichem-angriff-polizei-nimmt-mann-fest-id10526711.html#plx635066302
    Ihre Ermittlungen führten am Mittwoch zur Festnahme eines 19-Jährigen in Bochum.

  22. Shaut mal dieses PROFIL an! Der ist doch auch eine tickende Zeitbombe !

    Erhan Aydeniz
    7 Std. ·

    Egal welche organisation oder Gruppierung oder Partei sei es nationalistisch, links oder rechtsradikale Bewegung, sei es irgendne gang oder eine Sekte oder was auch immer für eine Ideologie man wirbt und sich anschließt
    KEINE EINZIGE wird es schaffen einen Anhänger für sich zu werben der nur einige Sätze aus ihren Büchern liest und keine einzige wird es schaffen binnen wenigen Tagen unter ner Woche einen bereit zu machen für diese Überzeugung zu sterben außer beim islam
    sei es der komunismus! ließ nur einige Sätze aus dem kommunistischen Manifest das Buch von Karl Marx man wird von so wenig niemals überzeugt sein sich so einer Ideologie anzuschließen und dafür sterben zu wollen. sei es eine Partei wie CDU oder FDP sei es eine Gruppierung wie pkk oder eine Sekte wie Scientology oder eine Religion wie Buddhismus
    Nur der quran überzeugt einen in wenigen Sätzen von seiner Wahrheit und lässt diese Person bereit sein für diese Wahrheit zu sterben
    beispiel aus der Vergangenheit sind umar ibn al Khattab der nur einige ayat aus sura taha las oder sei es in der heutigen Zeit der rechtsradikale Mike aus der usa der nur einige Seiten las und sein Leben für den islam änderte
    das ist Fakt!

    https://www.facebook.com/profile.php?id=100009385083458&fref=photo

  23. „getötet“ wird man bei einem Verkehrsunfall, bei einem Arbeitsunfall oder ähnlich.

    Aber bei einem Überfall oder Terroranschlag wird man „ermordet“ d. h. gewaltsam zu tode gebracht.

    Aber man schreibt „getötet“ denn der Islam ist barmherzig, der Islam „tötet“ aber „ermordet“ nicht…

  24. Wir dürfen die Zusammenhänge nicht nennen!
    Wir dürfen den Islam nicht kritisieren!
    Wir dürfen der Islamisierung keinen Widerstand leisten!
    So lange das so ist wird das Fließband-Schlachten von „Ungläubigen“ durch Moslems weitergehen.
    Schuld ist das antideutsche Unterdrückungssystem das mit listiger Propaganda und Angst und Schrecken eine islam-freundliche Meinungsdiktatur durchsetzt.
    Multikulti ist ein sehr mächtiger Gedanke der mit großen Anstrengungen aufgebaut und gestützt wird.
    Dieses Hirngespinst muss zerstört werden bevor es uns zerstört.

  25. Hat jemand von euch gesehen, dass der Kölner Dom seine Beleuchtung ausgeschaltet hat oder dass sogar Wolfgang Niedecken seinen Aasch hu und seine Zäng auseinander bekommen hat?

  26. #33 nairobi2020

    Wie könnten auch die Anhänger einer Friedensreligion andere Menschen ermorden? Hingegen ist Töten ein Akt der Barmherzigkeit, weil diese Ungläubigen nun von ihrem sündigen Weg abgebracht worden sind und nun ein paar Jahre weniger in der Hölle schmoren müssen. Allah ist barmherzig.

  27. … (Die NZZ schreibt übrigens immer “getötet”, nie ermordet. Warum nicht?

    Vieleicht lt. Koran von Aiman Mazyek, V.i.S.d.P(was immer das hießen mag!?):

    9:5, 9:29, 9:111(Schwert-Jihad) „… und so töten sie und werden getötet.“(auf englisch: „slay“ = ermorden/abschlachten/erschlagen)

    … und 4:76 „Those who BELIEVE fight in the cause of Allah (world domination : 61:4-13, 2:190-4, 8:39, 9:33), and those who REJECT Faith Fight in the cause of Evil …“

    = HAUPTursache für Schwert(heute: Kalaschnikows)-Jihad

  28. Die Christen in Kenia, Nigeria, Irak, … stehen an VORDERSTER Front (wie Israel) gegen den GLOBALEN Schwert-Jihad Q9:5, 29 erfüllt in 111; 4:76 für die WELTherrschaft 61:4-9, 8:39, 9:33,

  29. Im NS wurden Juden ermordet, weil sie Juden waren.
    Das war RASSISMUS.

    Im Islam werden Christen ermordet, weil sie Christen sind.
    Das ist RASSISMUS.

    Hintergrund ist das rassistische Verhalten von Mohammed und die Lehre von Kufar und Harbis im Islam und Koran:
    Harbis haben keine Rechte, auch kein Recht auf Leben.

    Islam = RASSISMUS
    Islam = Genozid (270 Mio. Opfer).
    —————————————-
    Islam = Faschismus

    Personen, die den Rassisten, Massenmörder und Faschisten Mohammed als Vorbild verehren, gehören nicht nach Deutschland.

  30. Die gläubigen Muslime von al-Shabab haben ihr Vorbild, den Terroristen Mohammed, richtig verstanden.

    Alle Muslime in Deutschland verehren den Terroristen Mohammed als Vorbild.

    Damit stelle ich NICHT alle Muslime unter Generalverdacht.
    Es ergibt sich aus dem Glaubensbekenntnis des Islams.

    Was hat das für Konsequenzen im Umgang mit dem Islam in Deutschland?
    Es ist egal, ob 100 oder 100’000 bei PEGIDA demonstrieren. Dies Thema muß endlich öffentlich diskutiert werden.

  31. Die NZZ schreibt übrigens immer “getötet”, nie ermordet.
    +++++++++++++++++++++++++++
    Das hat Methode!

    Handelt es sich um Schiiten, dann lautet die Schlagzeile

    Zeugen: ISIS schlachtet über 300 sunnitischen Stammesangehörigen im Irak

    Aber Christen….. was sind schon Christen…?

    Die gleiche gnadenlose Perfidie kennen wir von den Bestialitäten der Sieger gegen deutsche Gefangene und besonders Zivilisten.

  32. Mazyek distanziert sich allgemein von islamischem Terror:

    Terroristen sind Feinde des Islams,
    Terroristen mißbrauchen den Islam,
    Es gibt keinen Terror im Namen des Islam, es gibt Terror im Namen von Verbrechern …

    http://islam.de/17354

    ABER, solange Mazyek weiterhin den Terroristen Mohammed als Vorbild verehrt, ist diese Distanzierung LÜGE, Heuchelei und Taqiyya.

    Es ist so, wie wenn jemand sagt:
    das mit dem Holocaust an den Juden war schrecklich, ich bin entsetzt darüber.
    So etwas darf nie wieder passieren!
    Aber auch sagt: Hitler ist ein großartiger Mann gewesen, er hat das göttliche und ewige Gesetz ausgeführt, er ist mein Vorbild.
    Dann wäre die genauso Lüge:

    Judenmörder sind Feinde des Nationalsozialismus,
    diese mißbrauchen den Nationalsozialismus,
    Es gibt keinen Mord im Namen vom Nationalsozialismus,
    es gibt Mord im Namen von Verbrechern…

    Da ziehen sich bei mir die Nackenhaare zusammen –
    bei den Aussagen aus beiden Richtungen.

  33. #30 Islam go home (02. Apr 2015 19:37)

    Von wegen,Terrorismus müssen wir aushalten!Wer sich als „Opfer für die Sache“(Müll-ti Külti) widerstandslos köpfen,abknallen oder zerhacken lassen will,der soll sich ruhig schächten lassen,ich werd aber nicht einfach so klein beigeben,nur weil Irre Orwellscher Grüne dann behaupten,man wäre ein rassistischer Nazi,wenn man sein Land,Leib und Leben vor Psychos mit importierten Kalaschnikows und Panzerfäusten frisch aus Tschetschenien beschützt hat!
    Bloß weg mit diesen Spinnern!!
    Zurrück in die Hölle mit denen!

  34. (Die NZZ schreibt übrigens immer “getötet”, nie ermordet. Warum nicht? Siehe auch BILD: Warst du ein Christ wurdest du erschossen!)“
    ——————————————————

    Die LÜGENPRESSE lügt ja vielerarts: Besonders durch die Wortwahl – das ist das Gegenstück zur islamischen Taqiyya-Technik.

  35. Allein die Kirchen,wenn auch mal vorerst, mit Austritten in die richtige Richtung zu lenken
    wäre ein guter Weg. Leider interessiert es den Michel in keinster weise was der Islam mit Christen
    macht. Im Gegenteil,er biedert sich dieser Ideologie abscheulich an und lässt diese Taten noch gut heissen.Schaut doch,wie die Pfaffen sich anschmeicheln. So lassen sie doch den Kampfruf der Muezzins in den Kirchen erschallen und verraten so das gesammte Christentum! Darum dreht denen den Geldhahn ab,und dann werden wir mal sehen wer sich wo anbiedert! Aber leider macht das ja kaum einer 🙁

  36. Solange diese kranken Verbrecher,getarnt als Religion,nicht endlich als solche behandelt werden,werden weiter unschuldige Menschen in aller Welt sterben!

  37. Was sind 20 tote Christen, solange die Geschäfte brummen, der Petro-Dollar fließt.
    Das hat bekanntlich alles nichts mit dem Islam zu tun. Sagt das Merkel auch, und es muß es ja wissen.

  38. Ich war schon in Kenya.
    Ich besuchte Nairobi (christlich geprägt) und Mombassa (Islam geprägt). Beides sind Millionenstädte.
    Nairobi: Kein betteln bzw. sehr wenig auf der Straße,relativ sauber. Beim betreten jedes Supermarkt oder Restaurant Personenkontrolle wegen Al shabaab. kein drängeln von Verkäufer.
    Dafür bei jedem Knall Angst das Al shabaab zugeschlagen hat.
    Mombassa: Sehr penetrantes betteln auf den Straßen.
    Fühlte mich sehr unsicher, keine Möglichkeit ruhig was einkaufen weil ständig aufmüpfige Verkäufer.Vermummte Frauen.

    Hier erkannte ich erstmals wie der Islam die Lebensqualität der Menschen einschränkt. Besonders die ständige Angst von Moslem angegriffen zu werden und getötet zu werden hat mir die Freude an Kenia sehr getrübt.

    An die Deutschen Politiker wann fängt ihr an euch endlich zu wehren das auch bei uns bald ähnliche Zustände wie in Kenia herrschen. Islam= Angst Unterdrückung.
    147 Tote Studenten von Moslem getötet.
    Was für Zeichen brauchen die deutschen Politiker noch.

  39. Na? Wo sind denn jetzt die Christen Hasser hier im Forum? Ihr heult doch sonst auch bei dem Thema Christentum, zusammen mit den Moslems.

  40. Töten tut man in der Tat Fliegen, Mistkäfer udgl. Was die mörderischen Mohammedanerbanden tun, ist MORD! Die NZZ-Leser sollten das Abo sowieso kündigen und lieber die JF Junge Freiheit unterstützen!!!!

  41. Muß ein Mißverständnis sein, eigentlich sind das ganz nette Leute von nebenan, die es sicher nur gut meinen.

    Das vor knapp einem Monat publizierte Propagandavideo strahlt die pure Lebenfreude aus, „Bismillahira?manira?im“ (=“Im Namen des barmherzigen und gnädigen Gottes“) wörtlich genommene Aufbauarbeit:
    Straßen bauen, Autowerkstätten einrichten, Smartphones verteilen, Schulunterrichte geben, Maisfelder anlegen…
    https://www.youtube.com/watch?v=V8kiKy2qpbU

    Höchste Zeit, dass wir alle diese Fachkräfte endlich auch bei uns willkommen heißen!

Comments are closed.