CSU-Trottel Gerd Müller from Tschörrmänni in Washington!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

76 KOMMENTARE

  1. In der Realwirtschaft würde derartiges Gestammel keinerlei – ich betone KEINERLEI – Karriere zulassen.

    Wir müssen uns von solch erbärmlichen, inkompetenten „Hochfallern“ in der Welt lächerlich machen lassen.

  2. Ist ganz lustig, aber nicht relevant. Wer Politiker werden will, braucht Durchsetzungsvermögen, nicht Englisch.

  3. Peinlicher Auftritt. Gibt es ein Onlinelexikon zur Illustration deutscher Wörter? Dieses Video bietet sich für den Begriff „fremdschämen“ an.

    Übrigens: worum geht das da?

  4. Se män müss ja auch nix könn. muss nur sägn wat seine herrn sägn. he must never do anything for the tschörmen piepel. sen he become a big job in se industrie!
    and me is sät peinlich set sowas gewählt wird.

  5. Sollte ich als pensionierter Englischlehrer mit heute sehr vielen englischen Freunden und entsprechender Praxis einmal auf Englisch über ein Thema, welches ich nicht verstehe, eine Rede auf Englisch halten müssen, so würde ich den Entwurf erst einem Fachmann und dann einem englischen Muttersprachler zur Korrektur geben.

    Hier hören und sehen wir einen Minister, der weder vom Thema noch von der Sprache etwas versteht,

    … UND WIR HABEN NOCH MEHR DAVON!

  6. …man beachte auch dieses unpassende Mongo-grinsen zwischendrin.
    insgesamt so unterdurchschnittlich wie sein Name (aber da Kann er ja nichts für..)

  7. aber das gesamterscheinungsbild stimmt….
    das dümmliche grinsen, wenn er voller stolz seinen (un)worten lauscht, der abgeschnittene pullover end se best änglisch wat it gifs. solche trottel vertreten ein ehemals stolzes land, man kann sich nur noch in grund und boden schämen

  8. Änd wi ol in se wörld wi häv wan kommen wischen: e wörld wisaut hangar ! ei wörld wisaut powerti. Änd wi nied ju ol tu giv as support (grins…gestikulier ……)…. Tschörmeni is wis ju…..

    aber er hat spass dabei…

  9. „wie all liffing in the on wörld,° but I liffing in e anner wörld als the Minister.

    Is wahrscheinlich weil ich in Industrie wörke.

  10. But he has courage, a brave minister quite alone in the wide world and speaking alone to hundredthousands people, this is great, really it is!

  11. Man darf ja nicht vergessen.
    Deutschland ist bald ein Teil von Groß-Kongo.

    Eine neue Sprache wird entstehen.
    Das war schon der Anfang! 🙂

    I’m so proud of our politicians!

  12. Ist ja grauenhaft! Da muss ich mich wirklich zwingen, das zu ertragen. Immerhin passt alles zusammen, das kriecherische Geschwafel und die unerträgliche Aussprache. So peinlich, so peinlich!

  13. Der deutsche Kanzler ist zu Besuch in England. Zusammen mit der Queen fährt er in einer Kutsche durch London. Plötzlich pupst eines der Pferde sehr laut. Sagt die Queen: „Oh das ist mir jetzt aber peinlich.“
    Sagt der Kanzler: „Und ich dachte schon, es war das Pferd.“ 😉

  14. @ #23 lorbas
    Ist ja grausam der Link! 😉

    Wodurch unterscheidet sich ein Telefon von einem Politiker? Nur eins von beiden kann man einfach aufhängen, wenn man sich verwählt hat.

  15. ot

    I love Multikulti

    http://www.bild.de/bild-plus/regional/frankfurt/frankfurt-am-main/messerstecherei-im-bahnhofsviertel-40676660,var=a,view=conversionToLogin.bild.html
    Links liegt schreiend ein Mann in seinem Blut. Rechts überwältigen Stadtpolizisten gerade einen mutmaßlichen Messerstecher.

    …………………………………….

    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/roma-familien-in-berlin-bekommen-neue-wohnungen-13557121.html

    Sie begleiten die Familien zu den Ämtern. Sie sorgen dafür, dass die Kinder zur Schule gehen. Sie kümmern sich um Alphabetisierungs- und Deutschkurse, streiten mit den Jobcentern und den Krankenkassen – etwa um „Aufstockung“ von viel zu geringen Löhnen oder um Entbindungskosten.
    Die Roma sind EU-Bürger und daher hier nicht rechtlos oder „illegal“.<<

    ……………………………….

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article140086376/Gruene-wollen-Recht-auf-30-Stunden-Woche-staerken.html

  16. Der deutsche Entwicklungsminister heisst Entwicklungsminister, weil er noch (hoffentlich)entwicklungsfähig ist.

  17. Änd nau open your Spendierhose against ‚hangar‘, Du Volltrottel !
    I hold it not for possible how peinlich you are..

  18. Meine Güte was ist der peinlich…… Möchte nicht wissen was die Amis denken… In den USA/Ausland habe ich gelernt: Geb dich nie als deutscher aus…Sorry das ist leider die Wahrheit.

  19. ich habe es bei diesem peinlichen Gestammel nicht verstehen können.
    Aber hat der wirklich gesagt..a World without property,eine Welt ohne Besitz?
    Hat das noch jemand so interpretiert?
    Watzefack….. ?

  20. OT
    auf dem Hamburger Wohnschiff für Flüchtlinge klappt auch rein gar nichts. Die Technik ist nicht sicher, die Miete ist exorbitant teuer ( für das Geld könnte man 5 Sterne Hotels anmieten), und es können nicht genügend taugliche Flüchtlinge gefunden werden, weil man an Bord nicht rauchen darf !!!!
    Der Hamburger Senat hat sich nach Strich und Faden ausnehmen lassen, jede Frima wäre längst pleite, wenn man so agieren würde.

    “ Wohnschiff Transit: Ein teurer Flop für den Steuerzahler

    150415Transit2
    Harburg – Es ist durch die Wahl des Standortes eine Belastung für Harburg und für die Hamburger Fachbehörde ein teurer Flop. Das Wohnschiff „Transit“, das auf Geheiß

    der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration (BASFI) am Kanalplatz liegt, kann nicht voll belegt werden. Lediglich rund 60 statt 216 Flüchtlinge sind auf dem für monatlich 122.600 Euro gecharterten Wohnschiff einquartiert. Das 110 Meter lange Wohnschiff, das extra für seine Aufgabe als Flüchtlingsunterkunft aufwendig in Holland umgebaut wurde, hat gravierende Mängel.

    In einem Antrag der CDU-Fraktion für die Bezirksversammlung ist zu lesen, dass die Bedienknöpfe für die Schotten, schwere Stahltüren, die bei einem Wassereinbruch Bereiche abriegeln, nicht unzugänglich gemacht wurden. Jedes Kind, das auf dem Schiff untergebracht werden würde, könnte sie drücken. Die Hebeanlage, mit der Fäkalien abgepumpt werden, funktioniert nicht ordnungsgemäß. Im Hafen ist außerdem zu hören, dass die Sicherungen immer raus springen oder dass nicht genug Nichtraucherfamilien gefunden werden, die auf der „Transit“, auf der Rauchen streng verboten ist, untergebracht werden könnten.

    Jetzt soll auf Wunsch der CDU ein Mitarbeiter der BASFI in die Bezirksversammlung kommen und über die Situation berichten. Dabei klammert sich die Politik an den Gedanken, dass die Schiffsunterbringung im Binnenhafen nicht länger hinnehmbar ist.

    weiter…..

    http://www.harburg-aktuell.de/news/vermischtes/wohnschiff-transit-ein-teurer-flop-fur-den-steuerzahler.html

  21. #27 robicelcelbunicel (25. Apr 2015 17:57)

    Meine Güte was ist der peinlich…… Möchte nicht wissen was die Amis denken… In den USA/Ausland habe ich gelernt: Geb dich nie als deutscher aus…Sorry das ist leider die Wahrheit.
    ****************************************************

    stimmt so nicht ganz, nach der gewonnene Fussball WM letztes Jahr
    haben die Leute spontan gratuliert, wenn man sich als Deutscher geoutet hat.
    Leistung wird anerkannt.

  22. Das ist wieder einmal eine neue Tiefe an Unfähigkeit, extrem schlechtem Englisch gepaart mit noch schlechterer Aussprache. Daß sich dieser Typ nicht in Grund und Boden schämt, sondern auch noch lustige Grimassen macht dabei, es aber nicht schafft, zwei Sätze geradeaus ohne Spickzettel zu sprechen, ist wirklich unfassbar.
    Als auf niederer-mittlerer Ebene im kaufmännischen Sektor tätig, würde ich mich schämen, dermaßen schlecht Englisch zu sprechen, die Worte kaum aussprechen zu können, und dabei auch noch so grenzdebil zu grinsen. In Vorstellungsgesprächen, wo ich mitunter Englisch sprechen musste, wäre ich nicht nur gnadenlos durchgefallen mit einer derartigen Inkompetenz sondern hochkant rausgeflogen, wie ich es mir einbilde, mit solch schlechtem Englisch mich auf einen Job zu bewerben, der Englisch erfordert. Aber als Deutscher Minister, der unser Bananen-Land weltweit vertritt ist scheinbar jede Peinlichkeit möglich. ( Dann soll er’s auf Deutsch machen und sich übersetzten lassen, wie Merkel, oder gibts von der auch ne Rede von der komischen Veranstaltung.)
    Insofern, absolute Zustimmung zu Posting1 von quovadis:
    „In der Realwirtschaft würde derartiges Gestammel keinerlei – ich betone KEINERLEI – Karriere zulassen.“

  23. Ah,jetzt habe ich es verstanden.
    Without poverty (armut)
    Dachte schon ich hätte mich verhört
    Obwohl,wundern muss man sich über nichts mehr.

  24. Ich werde jetzt 2 Monate nicht sagen woher ich komme und einen leichten französischen Akzent simulieren.

  25. „we all live in wan world“ …. zum Fremdschämen!

    Ich nehme an, dass ist ein Quotenminister, dessen einzige Leistung darin besteht, die Quote zu erfüllen!

  26. Es hat schon seine tiefere Ursache, wenn die gleiche Sorte seinen Unter­tanen weis­machen will, dass aus Süd­ost­europa oder Afrika nur dringendst benötigte Fachkräfte kommen …

  27. Das macht die dünne Luft in Bayern.

    ++++++++++++++++++++

    Der hat bisher nur als BONZE gearbeitet!

  28. #42 Sunny

    @40 Der größte Fachkräftemangel den es in Deutschland gibt, herrscht in der Politik
    +++++++++++++++++++++++
    Du bist zum Knutschen!

    Die einzige Wahrheit über unsere Volksvernichter!

  29. Gerd Müller, Sieger des Wettbewerbs „GRÖßTER HONK 2015“

    HONK = Hilfskraft ohne nennenswerte Kenntnisse

  30. Kleiner OT 😀 aus einem anderen PI-Artikel

    Mehr Flüchtlinge in Deutschland aufnehmen – das kann sich laut ARD-DeutschlandTrend jeder Zweite vorstellen. 🙄

    Die Ersteller der Deutschlandtrend-(Fake)-“Umfrage”, über die angeblich enorme Bereitschaft der Deutschen sich selbst abzuschaffen, glauben doch selbst nicht an den Mist!

    Also wenn ich so die Kommentare auf Tagesschau.de lese 😀

    Am 24. April 2015 um 00:27 von Willy.A
    jeder Zweite für mehr…

    … d.h. jeder Zeite für weniger…. wobei nicht exakt jeder Zweite, sondern nur 44%….
    1002 Befragte…. von ca 41 Mio. deutschen Erwerbstätigen…. oder von ca. 80.5 Mio Deutschen, mit einem Migrationsanteil von ca. 13%.
    Eine sehr repräsentative Umfrage, finde ich, deren Wahrheitsgehalt, da unter Tagesschau.de veröffentlicht in keinster Weise angezweifelt werden kann.
    Zählt dies schon als Propaganda oder gilt das noch als Volksverdummung?

    oder

    Am 24. April 2015 um 00:37 von FreidenkenderGeist
    Ergebnisse glaubwürdig?

    Wo wurde wer gefragt?

    Reflex wegen der vielen untergegangenen Boote der letzten Wochen?

    Meist hört die Vorstellung mehr Flüchtlinge aufzunehmen sobald in der Nähe Flüchtlinge untergebracht werden

    Außerdem würden wir voll gegen den Strom schwimmen, andere Länder in Europa wollen nicht mehr Flüchtlinge.

    Ich kann deshalb dieses Ergebnis nicht ganz ernst nehmen oder es wurde in einer Bevölkerungsgruppe durchgeführt die mir völlig fremd ist

    sowie

    Am 24. April 2015 um 01:08 von Hawklord
    Jeder Zweite für mehr Flüchtlinge

    Glaube ich nicht!

    Begrenztes Asyl für Flüchtlinge aus Kriegsgebiete kann ich mir vorstellen, aber
    Flüchtlinge (darunter kann man ja vieles verstehen) glaube ich nicht!

    Immer wie man möchte und scheinbar braucht sind dann die Resultate von Meinungsumfragen.
    (Die Bevölkerung wird so subtil vorbereitet auf eine Einwanderung, verursacht durch politisches Versagen!)

    Deutschland und die Westliche Welt sollte anständige Entwicklungshilfe leisten und die Nationen nicht ausnehmen, dann könnten die Leute auch in ihren Ländern sicher leben!

    Vieles ist doch erst durch westliche Politik und Einflussnahme entstanden!

    http://meta.tagesschau.de/id/97586/deutschlandtrend-jeder-zweite-fuer-mehr-fluechtlinge

  31. Watt sacht der Clown am Schluss: „Alaaf you all?“ Der Mann inne Bütt is supa!Endlich mal wieda watt zo laache! Thänk ju, PI!

  32. Ein typischer würdiger Merkel-Minister:

    spricht englisch schlimmer als Arnold Schwarzenegger, trägt ein doofes Hippie-T-Shirt, welches überhaupt nicht zu diesem Bürohengst passt und hat soviel wie Charisma wie eine ausgediente Geschirrspülmaschine.

  33. Unglaublich was fuer Trottel es in die Politik schaffen. Sowas habe ich im Leben noch nie gesehen. Das ist ja sowas von verstoerend und immer noch sein komisches Lachen zwischendurch.
    Er tritt also fuer eine Neue Weltordnung ein!
    Unglaublich was fuer Deppen dass hier in der Welt rumfliegen duerfen auf Steuerzahlerkosten und uns noch so daemlich hinstellen im Ausland.
    Der ist doch nicht mehr ok im Kopf, der ist doch voellig ab der Schiene!

  34. Alter is das peinlich…ich glaub, wäre ich dort gewesen, hätte ich nen Lachkrampf gekriegt 😀

  35. An Grausamkeit kaum zu überbieten. Übrigens, soweit dechiffrierbar, auch inhaltlich eine ausgewogene Mischung aus „no sense“ und „nonsense“.

    Beonders ein Entwicklungsminister sollte in der Lage sein, sich international unlächerlich zu verständigen. Ansonsten müßte man ja das eigene Land zum Entwicklungsland umbauen… Ach ja, man ist schon dabei.

    Wenn wir eine Demokratie hätten, wäre es angemessen, für alle Abgeordneten und besonders höhere Amtsträger Mindestqualifikationen vorzuschreiben bezüglich Fachwissen, politisches und geschichtliches Wissen, Englischkenntnissen etc. Dafür müßte es passende Ausbildungen geben. Mehrere Jahre echte Arbeit im real life sollten auch Bedingung sein. Und regelmäßige Untersuchungen bezüglich Suchtverhalten und Zurechnungsfähigkeit.

    Es darf nicht sein, daß für einen Hilfsarbeiter wesentlich härtere Einstellungsvoraussetzungen gelten als für Politiker, die die Verantwortung für uns alle tragen sollen!

  36. Na, ich würde da nicht so pingelig sein: Der Mann hat sein Bestes vorgetragen. Für die Zuhörer zeigte er sein Herz auf dem rechten Fleck!

    Die Amis sind da nicht so pingelig wie die Deutschen: Die sind an alle möglichen Akzente gewöhnt. Inhalt ist zweitrangig, Hauptsache die Haltung stimmt – sogar ein bisschen albern darf man dort sein – das zieht sogar.

  37. My englisch is zwar also ziemlich bäd or bäd, to, trotzdem:

    1:33 Min. Video, 10 Minuten Lachkrampf ist ein ziemlich guter Deal.

    Danke, PI! 😆

  38. Jeder blamiert sich eben, so gut er kann.

    Kürzer, aber mindestens genauso effizent wäre es gewesen, hätte Müller „I`am a Detroiter“ zum Besten gegeben, denn darauf läuft die Vision von Müller und seiner Kanzler_In hinaus.

    ————

    #55 Mett-Fan (25. Apr 2015 21:30)

    Fakt ist, daß die Mehrheit der Deutschen solche Trottel will …

    Fakt ist auch, dass die Mehrheit der Deutschen garnicht weiss, was für Volltrottel nach der Wahl für qualifiziert befunden und auf einen Posten gesetzt werden.

    Dass ein Schimpanse einer wie der Müller für qualifiziert befunden wurde, Minister zu sein, spricht übrigens nicht gegen den Schimpansen Müller, sondern vielmehr gegen den Zoodirektor, der einen Schimpansen als Fachkraft bezeichnet und für qualifiziert genug hält, den Vertreter des Direktors spielen zu können.

  39. Ja, das ist eines der Idole von rund 41% der Deutschen. Wirklich köstlich, von was für Pfeifen sich der Durchschnittstrottel-Deutsche vertreten fühlt. Derlei Gestalten gibt er die Macht über sein und seines Volkes Schicksal zu entscheiden, über sein Vermögen zu verfügen und den Staat zu organisieren!
    Und das Beste: Die Deutschen wählen derlei Dummköpfe immer wieder, ein Ende ist nicht in Sicht!
    Könnte man Deutschland überdachen, gäbe es die perfekte Irrenanstalt ab.

  40. Der Mann ist nicht nur dumm, sondern auch brandgefährlich.
    Eigentlich ist er seiner Ansichten nach gar kein CSU-ler, sondern ein Linksgrüner.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/fluechtlinge-gerd-mueller-fordert-wiederaufnahme-von-mare-nostrum-a-1029893.html

    Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) fordert, das Seenotrettungsprogramm „Mare Nostrum“ wieder aufzunehmen. Es sei ein Fehler gewesen, dass der nationale italienische Einsatz im vergangenen Oktober von der EU-Grenzschutzmission „Triton“ ersetzt wurde, sagte Müller im ARD-„Morgenmagazin“. Der Einsatz müsse sofort wieder aufgenommen werden.

    Zur Erinnerung:
    „Mare Nostrum“ wirkte als ein Beschleuniger für den beispiellosen Asylanten-Ansturm und wurde deshalb durch das eingeschränkte Programm „Triton“ ersetzt.

  41. #9 Don Quichote (25. Apr 2015 17:09)
    Hier hören und sehen wir einen Minister, der weder vom Thema noch von der Sprache etwas versteht,
    … UND WIR HABEN NOCH MEHR DAVON!

    Oettinger kann weder Englisch noch Computer, ist aber zum EU-Kommissar für Digitalwirtschaft geworden (besser bekannt als virtueller Kommissar).

    Fürs Vergeuden von Steuergeldern (Entwicklungsminister) braucht man weder Wissen noch Verstand, die stören sogar bei Amtsausübung.

    http://www.pi-news.net/2014/10/entwicklungshilfeminister-gerd-mueller-der-welterloeser-aus-dem-allgaeu/

  42. Der Mann wirkt schizophren, der etwas macht, was er vielleicht gar nicht will aber machen „muß“. Sein lächelndes Grimassieren während der Rede wie gute Miene zum bösen Spiel. Und sein Englisch, wurde hier ja schon genug kommentiert. Anschauliches gruseliges Paradebeispiel der Merkelschen RegierungsBÜNTNIS, zum Fremdschämen.

  43. #63 Schüfeli (26. Apr 2015 02:22)
    Der Mann ist nicht nur dumm, sondern auch brandgefährlich.
    Eigentlich ist er seiner Ansichten nach gar kein CSU-ler, sondern ein Linksgrüner.
    —————————————————-

    DAS finde ich viel wichtiger und aufsehenserregender als den Stand seines Englisch!

    Übrigens, Merkel hält ihre Ansprachen im Ausland fast immer auf Deutsch und lässt sich übersetzen. Das finde ich gut. Warum tun das nicht mehr Deutsche, statt sich mit unauthentischem Englisch zu quälen?

  44. Sage ich schon immer, daß wir Deutsche bei der deutschen Sprache bleiben sollen, auch im deutschen Alltag.
    Es gibt absolut keinen Grund unsere Sprache durch eine Andere zu ersetzen.

    Gilt übrigens auch für die Kopfzeile bei PI.

  45. Was heißt da Earth Day, die sind doch wohl alle from outer space, der Vega oder so, jedenfalls dermaßen abgedreht abartig, um nicht zu sagen entartet, degeneriert, mit ihrem hirnrissigen Sprechblasen-Polit-Jargon, dass man nur noch von einer ganz neuen Spezies und nicht nur von einem fiesen „Soziolekt“ auszugehen hat.

    Dummgesapper ist nicht nur das „Englisch“ dieser „Dummen Kerls“ , es ist viel eigentlicher ihr Credo, und repräsentiert als soches diese ganze Bande von Politikaster-Aliens!

    Beamt endlich mit der Gewalt der Wahlurnen diese parasitären intergalaktisch versippten Roadrunner-Vampire ins nächst beste Schwarze Loch oder sonstwohin ganz, ganz weit draußen, von dannen garantiert nichts wieder kommt, und damit einfürallemal dorthin, wo sie von ihrer Bestimmung her unbedingt hingehören …. nämlich zum Teufel!

  46. Gerd Müller-Ist das nicht der ehemalige Mittelstürmer vom FC Bayern? auch Bomber der Nation genannt,als solcher war er einmalig in der Welt-seine jetzige Blödheit ist es aber auch,macht warscheinlich der viele Alkohol

  47. Wie kommt es bloß, dass die größten Deppen oder unattraktivsten Penner immer meinen, die Welt warte bloß auf ihr Erscheinen im Rampenlicht?

    Das Video ist ja zum sich scheckig lachen!!!

  48. Wie gelernt schaut denn das dämliche Mund-Aufmach-Gegrinse aus, boah. Nach jedem abgelesenen Satz verziehen sich die Mundwinkel nach oben zum dümmlich wirkenden Grinse-Moment. Ist wohl gelernte Körpersprache. Dagegen ist ja nix einzuwenden, wenn’s passt. Aber doch nicht, wenn man aus einer Vorlage etwas abliest und es nicht mal vom Text her einen Grund zum Grinsen gibt. Schaut euch das nochmal an. Zu deppert einfach.

    Wahrscheinlich kriegt er es nicht mehr weg. Ist schon so einstudiert und wurde so oft immer wiederholt, dass es wie eine Zwangshandlung von selbst passiert. Der Ärmste. Wie geht das dann bei einer Grabrede? „In tiefer Verbundenheit nehmen wir Abschied von unserem geschätzten XX…GRINS….seine Familie steht weinend hier neben uns am Grab…GRINS………….,……..usw.“

  49. Ist doch gar nicht wichtig, wie gut der Müller Gerd von der CSU Englisch kann –
    Hauptsache er kann bei Auslandsreisen die üblichen Schecks fehlerfrei ausstellen.

    Schließlich kann er auf diesem Gebiet Merkel und Steinmeier nicht die ganze Arbeit allein überlassen.

Comments are closed.