fest_fluechtlingeEin freundlicher Leser fragt, wie ich das Problem des Flüchtlingsstroms lösen würde. Die Antwort lautet: Arabisch, eben wie Saudi-Arabien, Katar oder die Vereinigten Arabischen Emirate es tun, oder auch fast alle Länder außerhalb Europas: Abschotten, Grenzen dichtmachen, allenfalls einzelne Personen aufnehmen. Keinem der außerordentlich reichen arabischen Länder würde es einfallen, seine Glaubensbrüder ungehindert einreisen und dort leben zu lassen. Wie bereits an anderer Stelle kürzlich gesagt: Zur Politik gehört es, Unerträglichkeiten stoisch zu ertragen. Aber noch besser wäre die Politik, wenn sie dieses Dilemma offensiv erläuterte. (Gefunden auf nicolaus-fest.de)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

119 KOMMENTARE

  1. Yeeeesssssssssssssssssssssss!!!

    Mal ganz unkultiviert gesagt, geschrieben und argumentfrei befreut.

  2. Zitat: Keinem der außerordentlich reichen arabischen Länder würde es einfallen, seine Glaubensbrüder ungehindert einreisen und dort leben zu lassen.

    Nur wir bekloppten Buntmichel begehen kollektiv Selbstmord durch das tsunami-artige Fluten unseres Landes mit höchst zweifelhaften „Migranten“.

  3. Das Abschotten gegen moslemische Flüchtlinge ist doch bei den arabischen Staaten Strategie. Wenn die Unzufriedenen weg wollen, sollen sie eben in nicht moslemische Weltgegenden auswandern. Mit der dazugehörenden höheren Geburtenrate wird sich somit der Islam innert wenigen Jahrzehnten weltweit zur grössten Gruppe ausweiten. Unsere Nachfahren werden uns dann aber nicht in guter Erinnerung haben! Aber Gauck, Wulff etc kann man dann leider nicht mehr dafür belangen.

  4. Ha, ha. Das ist gut.
    Nur habe ich nach dem letzten „Talk“ bei Illner weniger Hoffnung denn je, dass sich in unserem Land zu unserem Gunsten noch was ändert. Es ist ja inzwischen nicht nur die unsägliche Roth, die in allen Rechtsradikal sieht und am liebsten der halben Weltbevölkerung Asyl geben möchte, es haben sich ja so viele dazugesellt.

  5. Von den Saudis lernen, heißt überleben lernen!

    Fest hat völlig Recht, Grenzen dicht, Asylkriterien verschärfen und Abschieben. Das fordert auch die AfD. Aber wie bei der Sendung der Ex-SED-Tante Maybrit Illner, dürfen dort adipöse grenzdebile Grüninnen genau das Gegenteil, nämlich Massenflutung mit Immigranten fordern, damit „Deutschland endlich verreckt“.

  6. Selbst die Urväter in den Kindertagen des
    Films wussten, dass sowohl für Zivilisierte ,
    wie auch für Unzivilisierte bei Bedrohung durch Noch-Unzivilisiertere, ein Mäuerchen die probateste Wahl des Eigenschutzes ist. Wer diese alte Lehre nicht begreift oder sie aus Hochmut missachtet, wird durch die Realität belehrt, dass dann nur noch Jungfrauenopfer angesagt sind.

  7. das ist die wahre lösung:
    „Refugees welcome“: Die Gruppe Deichkind hat die richtige Antwort auf Flüchtlinge

    Was sollen wir bloß tun angesichts der immer neuen Flüchtlinge, die nach Deutschland kommen und Schutz suchen?

    Genau: sie freundlich begrüßen – wie es sich für eins der reichsten Länder der Erde gehört. So hat es die Musiker-Truppe Deichkind mit ein paar schicken Jogginganzügen gemacht:“

    http://www.huffingtonpost.de/2015/04/18/refugees-welcome-deichkind_n_7091694.html?utm_hp_ref=germany&ir=Germany

  8. Hmm, na ja warum einfach und sinnvoll, wenn es auch teuer und schwierig geht?

    Die nächsten Fragen wäre: Will man den Flüchtlingsstrom überhaupt stoppen?

    Und warum lässt man christliche Flüchtlinge so übelst im Stich?

    Irgendwas stinkt hier gewaltig.

  9. Entschuldigt, o.T.

    Darf man schadenfroh sein?
    Heute ist ein wirklich schöner Tag!!!

    Mein Nachbar, Gutmensch, Flüchtlingsversteher und immer Angie_Wähler; bezeichnet alle klar und patriotisch denkenden als brauner Abschaum, Nazis und alles was im so einfällt. Auch er ist nun eines anderen belehrt worden.

    Heute Morgen:
    Rollo hoch; im Schlafanzug auf dem Balkon stehend musste er zusehen, wie sein Auto in diesem Moment ausgeräumt wurde.
    Ein Geschreie, wie ich es noch nie gehört habe. Ich sofort ab zum Fenster….

    Siehe da; zwei maximalpigmentierte an seinem Auto am schaffen.
    Ohne etwas zu machen, habe ich mir das genüsslich angesehen.

    Fünf Minuten später ging ich rüber und musste ihn beruhigen, da er immer noch fluchte.

    Was ist passiert, fragte ich und bekam sehr unerwartete Antworten von ihm, die ich nicht schreiben darf. Gut finde ich auch, das er nur eine Haftpflicht und keine Kaskoversicherung hat.

    Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie ich innerlich gelacht habe und mir das Lachen verkneifen musste.

    Das beste kam zum Schluss. Er fragte mich, wie diese Seite nochmals hieß, wo Nachrichten stehen, die nicht im TV kommen, oder in der Tageszeitung stehen.

    Brauchen wir hier solche Menschen, die zu pi konvertieren? 🙂

    Leute, das ist der schönste Tag seit einigen Wochen!!!!

  10. Die meisten dieser Länder sind ja grässlich heuchlerisch: Lassen selber nicht rein, aber schreien „Rassismus“ wenn es Westliche nicht tun. Mexico z. B. verfolgt illegale Grenzübertreter aus dem Süden scharf, zetert aber Mordio wenn die USA auch nur kleinsten Beschränkungen einführen will um den Millionenstrom einzudämmen.

  11. So lange Deutschland weiter im Würgegriff auto-destruktiver Gutmenschen und Deutschlandabschaffer in Politik und Medien ist, wird es weiter Richtung 3. Welt gehen.

    Es ist traurig, in einer Zeit zu leben, in der sich ein Volk, welches auf einer 2000jährige Geschichte zurückblickjen kann, innerhaln ein bis zwei Generationen selber abschafft.

    Herr Fest hat natürlich vollkommen recht, aber er ist nur ein einsamer Rufer in der Wüste. Und eben weil er die Wahrheit schreibt, wurde er von der Lügenjournaille gefeuert.

    Das ist sicherlich in der Menschheitsgeschichte ohne Beispiel.

    Die nordamerikanischen Indianer haben immerhin noch gegen ihre Ausrottung durch die weißen „Zuwanderer“ gekämpft.

  12. #10 cybex (18. Apr 2015 13:58)

    😆 😀 Gute Kunde! Und „Tach“ an deinen unbekannten Nachbarn…

  13. Nicolaus Fest: Wie ich das Problem des Flüchtlingsstroms lösen würde!
    Abschotten
    ———–
    Diese Träume haben viele Deutsche schon seit
    Anfang der achtziger Jahre..
    Der unsägliche Familiennachzug aus der hintersten Ecke der Türkei.
    Gewaltsam unterstützt von der AL..heute die Grünen.
    Seitdem macht es sich der Islam hier gemütlich..
    Ein Land mit Schuldkomplex,ist erobert und wird drangsaliert..
    Wer Herr Fest meinen sie denn,wird ihre besagte Mauer um Europa/Deutschland ziehen..?
    Und wer,die hiesigen Muslime über besagte
    entsorgen..
    Man traut sich ja noch nicht einmal,an die Illegalen,die Abgelehnten ran.
    Teilt vorwiegend deutsche Staatsbürgerschaften aus,um dann von Deutschen IS Kämpfern zu sprechen,die mal kurz Köpfe absäbeln sind..
    Bei ihrer Rückkehr,steht schon ein Heer von
    Betreuern bereit..Steuerzahler finanziert.

    Träumen sie weiter..Vieleicht kommt mal eine gute Fee und sie haben drei Wünsche frei..

    Anders ist uns nicht mehr zu helfen.

  14. #10 cybex

    Ich hätte mich aber in meinen 4 Wänden kaputt gelacht, wovon ich bei Ihnen ausgehe.

  15. Kleiner Nachtrag zu #4 –

    Wenn die Verräter für unsere Nachkommen nicht mehr greifbar sind, können sie dann wenigstens im Park von Schloss Bellevue an deren bronzene Büstem pinkeln.

  16. Könnt ihr die Pegida-Demos (im gesamten Bundesgebiet) in das Gebiet verlegen, wo Bauvorhaben geplant sind ?
    Und könnt ihr die Anwohner darüber aufklären, dass die Bauvorhaben nur dazu dienen, um jährlich 500.000 Flüchtlinge aufzunehmen.
    Die Anwohner werden dann in Scharen an den Pegida-Demos teilnehmen, um die Bauvorhaben zu stoppen.
    Das sollte die neue Strategie sein !!!
    Bitte, Bitte, gibt diese Strategie an die Orga-Teams der Pegida-Demos weiter.
    Und dann habe ich noch eine zusätzliche Bitte.
    Bei den Mieterversammlungen, die vom Bauvorhaben bedroht sind, sollte massiv für Pegida geworben werden. Ich halte das für die beste Rekrutierungsmethode, die es gibt.
    Vielen Dank für ihre Aufmerksamkeit !

  17. Völkermord

    Wikipedia

    Gekennzeichnet ist er durch die spezielle Absicht, auf direkte oder indirekte Weise „eine nationale, ethnische, rassische oder religiöse Gruppe als solche ganz oder teilweise zu zerstören“. Daher wird er auch als einzigartiges Verbrechen,[2] als Verbrechen der Verbrechen (engl. crime of crimes)[2] oder als das schlimmste Verbrechen im Völkerstrafrecht[3] bezeichnet.

    Wir Deutsche sind Opfer eines Völkermordes.
    Wir sind Opfer eines einzigartigen Verbrechen, wir sind ein Opfer des Verbrechens der Verbrechen.
    Schreibt das auf die Flugblätter und verteilt es in alle Briefkästen der Stadt.

  18. #10 cybex (18. Apr 2015 13:58)

    Letztlich ist bei uns in der Nachbarschaft bei einen „ERZ-GRÜNEN“ eingebrochen worden……..
    Schadenfreude ist die schönste Freude; das konnte ich zum ersten Mal in meinem langen Leben erfahren

  19. @ #10 cybex (18. Apr 2015 13:58)

    Schade, dass Sie nicht laut gelacht haben, aber sie können ja immer noch dieses Schild http://fucawe.com/blog/?p=137 aufstellen. Schliesslich ist Ihr Nachbar durch sein Wahlverhalten ursächlich Mitschuld am Niedergang dieses Landes und auch der gesammten zivilisierten Welt.

  20. #10 cybex (18. Apr 2015 13:58)

    Schöne story, ich hätte auch meinen Spass gehabt.

    Viele Deutsche wie dein Nachbar müssen eben erst persönliche Erfahrungen machen, um aufzuwachen.
    Oder das Töchterlein muss erst Abends im Stadtpark von ein paar Flüchtlingen mit „Spontansex“ überrascht werden.
    Dazu noch ein grüner Richter, der die Täter auf Bewährung laufen lässt, et volia!

    Mitleid habe ich da keines mehr.
    Mein letztes Mitleid mit den Deutschen ist Anfang 2015 erloschen, als ich in Köln mit ein paar Hundert Aufrechten von Pegida einer riesen Menge von Gegendemonstranten ausgesetzt war, die genau diese Zustände verteidigen, die wir hier kritisieren.

    Es waren hauptsächlich Deutsche, die mich mit Gegenständen beworfen und beschimpft haben, keine Ausländer.
    Es waren Deutsche, die das Licht am Dom ausgeknipst haben und in den Medien gegen uns gehetzt haben, keine Ausländer.

    Nee Freunde, jetzt sollen die Deutschen auch schön die Suppe auslöffeln, die sie gewählt und verteidigt haben. So wie der Nachbar.

    Alles, was jetzt passiert, ist wohl verdient.

  21. Ich würde es schon begrüßen, wenn die EU endlich auf dem Mittelmeer aufhören würde, den Taxidienst zu machen.
    Australien hat das Problem mit den illegalen Bootsflüchtlingen gelöst, das könnten wir auch, wenn ein Wille da wäre.
    Stattdessen nimmt die EU billigend in Kauf, dass auch in Zukunft Christen auf dem Meer von Moslems „entsorgt“ werden. Und beim nächsten Mal werden die es wieder gründlicher machen und keine Zeugen am Leben lassen.

    Ich wünsche mir versierte mutige Juristen, die z.B. die EU wegen Menschenhandels oder Beihilfe zum Menschenhandel verklagen würde. Aber ich furchte, auch ich muss da wohl noch lange träumen.

  22. #7 aristo (18. Apr 2015 13:45)

    Der Kommentar zeigt, dass SPD-Mitglieder, die noch einigermassen bei Verstand sind, bereits weit rechts von den CDU-Idioten argumentieren.
    ————————
    Was deren Beweggründe sind, wäre ich sehr vorsichtig:

    1. wurde schon öfters in den Strängen hier thematisiert:
    Die Beute der „Passdeutschen“ soll nicht verwässert werden.
    2. PEGIDA wirkt und die SPD will für die nächsten Wahlkämpfe soviel wie möglich Stimmen aus dem konservativen Lager für sich retten.

  23. Würde man auf dem Mittelmeer eine Grenzsicherung wie damals an der innerdeutschen Grenze einführen, wäre das Theater mit Flüchtlingsbooten ganz schnell gelöst.

    Keine „Seenot“ mehr, keine „Flüchtlinge“ mehr.

    Die DDR zeigt, wie es geht.

  24. Schon alleine Wirtschaftsasylanten als Flüchtlinge zu bezeichnen,ist eine Beleidigung aller arbeitenden Menschen.

  25. #21 westpoint (18. Apr 2015 14:15)

    Der Fall ist in der Tag unglaublich. Denn die Negerrotzlöffelbande mit 11-Jahren-Durchschnittsalter und Lügenhintergrund hatte zunächst noch behauptet, die Seniorin – in den 70ern! – hätte sie „geboxt, getreten, zusammengeschlagen“. Man beachte den schäumenden Artikel des Hamburger Asylantenblattes, das ja bekanntlich inzwischen 100% der WAZ gehört:

    http://www.abendblatt.de/hamburg/hamburg-nord/article205248701/Auslaenderfeindliche-Rentnerin-wegen-Hassattacke-vor-Gericht.html

    Diese eingewanderten verlogenen Mistkäfer sind @!!?%§/?#*!

    Hier ist übrigens noch so ein Negroider, zu dem man nicht Neger sagen darf:

    http://www.mopo.de/umland/nach-raubmord-in-heide-staatsanwaltschaft-fordert-13-jahre-jugendhaft-fuer-mutmasslichen-taeter-elias-h—20-,5066728,30447636.html

  26. Singapur ist auch so ein Beispiel, das sich weigert seinen gesunden Menschenverstand abzugeben. Ein paar tausend Wirtschaftsflüchtlinge haben mal versucht, das Land mit der üblichen Masche zu erpressen, indem sie sich innerhalb seiner Seegrenzen selbst in Seenot brachten und retten ließen. Die Antwort war: „Which part of ‚No‘ do you not understand?“

    Ich meine, echte Wohltätigkeit und Barmherzigkeit ist Privatsache. Wenn eine Privatperson, eine Stiftung oder was auch immer sich um Flüchtlinge kümmern will und Versorgung, Haftung und Bürgschaft übernimmt, dann möge der Staat nicht das Einreisevisum für diese Leute verweigern (außer bei bekannten Gefährdern, Moslems). Das wäre auch eine Sache, bei der die Kirchen wieder eine echte Rolle spielen könnten. Daß der Staat aber mit Gewalt eingetriebenes Steuergeld verwendet, um sich selbst als sozusagen übergeordneter Gutmensch darzustellen, das ist paradox und eine ziemliche Frechheit. Um als Mensch eine moralische Entscheidung zu treffen, muß ich erst mal überhaupt in der Lage sein zu entscheiden. Ohne Freiwilligkeit ist schon der Begriff der Nächstenliebe überhaupt nicht darstellbar. Aus diesem Grund finde ich es doppelt schockierend, daß ausgerechnet die großen christlichen Gemeinschaften bei diesem Thema so vollkommen danebenliegen.

  27. #25 Heisenberg73 (18. Apr 2015 14:23)

    „Nee Freunde, jetzt sollen die Deutschen auch schön die Suppe auslöffeln, die sie gewählt und verteidigt haben. So wie der Nachbar.
    Alles, was jetzt passiert, ist wohl verdient.“

    da bin ich ganz weit bei ihnen !

  28. Aber woher sollen dann die Besten der Besten kommen, wenn nich aus dem Ausland?

    Können wir überhaupt ohne sie überleben?

    Oder bricht dann nicht unsere Wirtschaft zusammen?

    http://www.focus.de/politik/deutschland/fietz-am-freitag/fluechtlingshilfe-neu-denken-mut-zur-aenderung-das-asylrecht-darf-keine-einladung-sein_id_4620025.html

    Denn die, die sich auf den Weg machen, gehören zu den Besten ihrer Länder.

    Parallel dazu müssen wir den Mut aufbringen, unsere Gesetzgebung zur Aufnahme von Asylbewerbern von einem „Wünsch Dir was“ zu handhabbaren Regelungen zu entwickeln.

    Aus der historischen Belastung Deutschlands ist das Bemühen erwachsen, ein möglichst umfassendes Asylrecht zu schaffen.

    In der Folge ist es fast nicht mehr zu bewältigen.<<

    Sind meine Fragen oben ernst gemeint ❓ 😆

    Have a nice day.

    http://www.bild.de/regional/hannover/asyl/800-fluechtlinge-ins-oststadt-krankenhaus-40594394.bild.html

    Die ersten Flüchtlinge zogen im Dezember letzten Jahres ein. Der damalige Notfall-Plan der Stadt: 300 Menschen sollten im ehemaligen Oststadt-Krankenhaus untergebracht werden.

    Jetzt im April wohnen dort schon 500. Das Problem: Die Anschaffung von 15 Container-Bauten (mit Platz für jeweils 100 Personen) – die Verwaltung muss sie europaweit ausschreiben. Und das dauert.

    Erst im Herbst sollen die ersten davon stehen…

    Hoffmann fordert: „Wenn mehr Flüchtlinge untergebracht werden, brauchen wir auch mehr Sozialpädagogen zur Betreuung.

    Denn es sind Menschen mit verschiedenen Nationalitäten, Religionen oder Stammeszugehörigkeiten.
    Die sitzen den ganzen Tag herum und können nichts machen.
    “<<

  29. Ach, ja, beinahe vergessen.

    Da HannoGaza dieses Jahr mehr als 150 Mio. Euro zusätzlich (das Jahr ist noch lang, die Summe kann sich also noch erhöhen) für die Bespaßung der Neger braucht, darf der tumbe Michel überall mehr abdrücken.

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Hannover-fuehrt-die-Parkticketpflicht-bis-24-Uhr-ein

    Bei der als Beitrag zum Schuldenabbau beschlossenen Erhöhung der Parkgebühren und Ausweitung der kostenpflichtigen Parkzeiten in der City zündet die Stadtverwaltung jetzt quasi die zweite Stufe: Ab sofort müssen Parkende im Steintorviertel bis Mitternacht einen Parkschein ziehen.<<

  30. #21 westpoint (18. Apr 2015 14:15)

    OT

    Eine Oma muss wurde vom Gericht zur Zahlung von 100.00 € Strafe verurteilt, weil sie zu einem Neger – Neger gesagt hat…unglaublich!

    http://www.mopo.de/nachrichten/rentnerin-aus-bramfeld–78–bestraft-ein-mal–neger–sagen-kostet-100-euro,5067140,30451052.html

    Und jetzt zeige man mir ein einziges Gerichtsurteil in Deutschland, wo ein Neger, Türke, Araber ausländischer Mitbürger wegen Beleidigung eines Biodeutschen verurteilt wurde.

  31. #21 westpoint (18. Apr 2015 14:15)

    OT

    Eine Oma muss wurde vom Gericht zur Zahlung von 100.00 € Strafe verurteilt, weil sie zu einem Neger – Neger gesagt hat…unglaublich!

    http://www.mopo.de/nachrichten/rentnerin-aus-bramfeld–78–bestraft-ein-mal–neger–sagen-kostet-100-euro,5067140,30451052.html

    Moment Moment … verstehe ich den Artikel wirklich richtig? Der Neger hat die Rentnerin zuerst „Nutte“ genannt, hat dann vor Gericht eine Lügengeschichte über einen angeblichen tätlichen Angriff der Rentnerin aufgetischt, und am Ende wird nicht etwa der Neger wegen Beleidigung verurteilt, sondern die Rentnerin, weil sie, nachdem sie übel beleidigt wurde, einen Neger „Neger“ genannt hat?

    Ich FASSE es nicht! Die furchtbaren Juristen sind wieder da.

  32. #35 Bruder Tuck (18. Apr 2015 14:44)

    Sach‘ ich doch immer wieder:

    Entwicklungshilfeministerium auflösen, GIZ auflösen, Müller in die Wüste schicken. Gut ist. Da ja inzwischen nach offizieller Lesart die 3. Welt Deutschland rettet, sind diese Institutionen schierer Irrsinn, verballertes Geld für Luxuspensionäre und flüssig bis überflüssig.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Bundesministerium_f%C3%BCr_wirtschaftliche_Zusammenarbeit_und_Entwicklung#Bundesminister_seit_1961

    Guckt euch an, was da für Stellen dranhängen… vom Staatsekretär abwärts – und alle haben nur einen Auftrag: Das Problem nicht lösen, sondern es aufblasen, anheizen, vergrößern, denn sonst ist der Job weg.

    EKELHAFT!

  33. #38 Cendrillon (18. Apr 2015 14:56)

    Ergänzung:
    „wegen rassistischer Beleidigung eines Biodeutschen verurteilt wurde“

  34. passend zum thema:

    „Im feinen Hamburg wird geklagt, nicht gepöbelt,

    In Harvestehude soll das ehemalige Kreiswehrersatzamt an der Ecke Mittelstraße/Sophienterrasse zu einem Flüchtlingswohnheim werden. Die Stadt will das Verwaltungsgebäude umbauen und dort 220 Menschen unterbringen. Anwohner prozessieren gegen dieses Vorhaben und erwirkten im Januar vor dem Verwaltungsgericht einen Baustopp.“

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article139723359/Im-feinen-Hamburg-wird-geklagt-nicht-gepoebelt.html

  35. Stéphane „Charb” Charbonniers posthum veröffentlich-tes Werk mit dem umständlichen Titel „Lettre aux ecrocs de l’islamophobie qui font le jeu des racistes“ wäre hier auch noch zu würdigen, sein „Brief an die Gauner der Islamophobie, die den Rassisten in die Hände spielen“. Für Charb, bis zu seiner Ermordung im Januar Chefredakteur von „Charlie Hebdo“, scheint „Islamophobie“ aber nur das falsche Wort zu sein, das durch „Rassismus“ zu ersetzen wäre. Denn es gehe nur um „diesen alten abscheulichen und ewigen Rassismus, ein Rassismus, dessen Opfer die muslimischen Völker sind“. Und wer ist hauptsächlich schuld an allem? Sarkozy, Charb:

    „Durch seine Debatte über die nationale Identität hat Sarkozy maßgeblich dazu beigetragen, die rassistische Rede in Frankreich gesellschaftsfähig zu machen. Wenn sich die höchste Autorität des Staates an die Idioten und Drecks-kerle richtet und ihnen sagt: ,Jungs, tut euch keinen Zwang an!‘, was glauben Sie, tun die Dreckskerle dann? Sie legen los und sagen öffentlich, was sie bis dahin nur nach zu feuchtfröhlichen Familienessen rausgebrüllt hatten.“

    Wenn Charbs muslimische Mörder das gewusst hätten, hätten sie vielleicht… Im Übrigen haben Koran und Bibel für Charb den gleichen Stellenwert, beide seien „sterbenslang-weilige, schlecht geschriebene Romane“, das Problem sei, so Charb, „dass der Gläubige den Koran oder die Bibel liest wie man die Montageanleitung für ein Ikea-Regal liest“. Auszüge aus dem „Lettre“:

    http://bibliobs.nouvelobs.com/actualites/20150414.OBS7182/exclusif-le-testament-de-charb.html

    Kann jemand aktuelle Beispiele dafür nennen, dass Christen Homosexuelle ermorden, weil Gott, der Herr, das durch Mose, sein Sprachrohr auf Erden, so befohlen hat?

  36. Jeden politisch correcten Gutmenschen
    sollte man verpflichten, Pflichtlinge in seinem Privathaushalt aufzunehmen.

    …so würde sich das Problem auf jeden Fall lösen.
    — so, oder so —

  37. Einer der wenigen Punkte, in denen ich den Staaten am arabisch-persischen Golf zustimme, wenn sie sagen: der massenhaft Zustrom von Immigranten „würde unsere Länder DESTABILISIEREN“. (Beipiel Jordanien, dass sich vor den „blutigen“ Gewalttätern, die in dem Land Zuflucht gefunden hatten, erbittert wehren musste im sog. Schwarzen September.)

    Dann doch besser, werden die Golf-Scheichs denken, wenn Europa destabilisiert wird, wie es ja unsere sozialistischen, liberalen und sog. christdemokratischen Politiker faktisch tun.

  38. #35 Bruder Tuck

    „Denn die, die sich auf den Weg machen, gehören zu den Besten ihrer Länder.“

    Die Besten kommen nur dann, wenn Zuwanderer strengstens ausgewählt werden, wie es Kanada, USA und Australien pflegen!

    Ansonsten kommen vor allem die Skrupellosen oder gar Kriminellen, die kein Problem damit haben, illegal in ein Land einzureisen und dort auf Kosten der arbeitenden Bevölkerung zu leben.

  39. Genau so, wie Herr Fest es sagt, soll es gehen und kann es auch nur gehen. Alles andere ist rechtswidrig und, in der Form, wie es zur Zeit stattfindet, Verrat am eigenen Volk.
    Es gibt noch viele andere Länder außer denen, die Herr Fest aufzählt, denen es nicht im Traum einfallen würde, Menschen ohne Einkommen und ohne Beruf (ohne Bildung, ohne ausreichenden Einreisegrund etc.) in ihr Land einreisen zu lassen.

    Aber bei uns hat man sich keinen Rest von Verstand mehr bewahrt in dieser Frage. Warum eigentlich ist das so?

  40. was derzeit in der BRD in Sachen „Flüchtlingsaufnahme“ und Masseneinwanderung abläuft ist eine

    Politik der Selbstvernichtung.

    Da eine Integration so gut wie nicht stattfindet, die ja auch von allen Blockparteien gar nicht gewünscht ist (siehe die massive Islamförderung und Multikultigeschwätz), läuft das alles zwangsläufig auf einen schleichenden Ethnozid am deutschen Volk hinaus. Um das festzustellen muss man weder ein guter Mathematiker noch Bevölkerungswissenschaftler sein. Wenn es deutsche Familien nur noch auf gut 500000 deutschen Geburten bringen (die sich auch selbst als deutsche Kulturträger sehen, Tendenz fallend), aber gleichzeitig jedes Jahr ca. 250000 ausländische Geburten plus 500000 Immigranten pro Jahr hinzukommen, die sich so gut wie nicht integrieren und ihre meist islamische Kultur und ethnische Identität auf Kosten der deutschen Kultur weiterleben, kann es nur auf den Untergang Deutschlands hinauslaufen. Wer etwas anderes behauptet lügt den Deutschen frech ins Gesicht. Zumal es jedes Jahr weniger deutsche Geburten gibt.

    Ob die Bevölkerungsaustauschpolitik von den BRD-Eliten so geplant wurde (von den links-grünen BRD-Eliten mit Sicherheit), oder ob die meisten BRD-Politeliten einfach nur zu dämlich sind um zu erkennen was sie anrichten, ist dabei völlig egal. Am Ende zahlen wir Deutsche den Preis für diese Politik. Wer von den Deutschen das Jahr 2030 erleben wird, der sollte sich schon einmal darauf einstellen, dass er dann in einem für Deutsche fremden Land leben wird. West-Deutschland wird dann in weiten Teilen eher aussehen wie Afrika/Nahost, lediglich abgelegene Dörfer und der überalterte dörfliche Teil Ost-Deutschlands wird noch an Deutschland erinnern.

    Einzig ein radikaler gesellschaftlicher und politischer Umschwung bei der Bundestagswahl 2017 kann noch was daran ändern. Dazu müssten aber mindestens 50+x% der Blockparteienwähler ihre bisherige Wahlentscheidung überdenken und vor allem drastisch ändern, und dem Blockparteiensystem den Rücken kehren. Das halte ich für völlig illusorisch. Gute Nacht Deutschland, deutsches Volk und deutscher Kulturraum. Willkommen kultureller Niedergang und erwachen im islamischen Kalifat 2030.

  41. Die Golfländer begründen die Entscheidung, keine Flüchtlinge aufzunehmen damit, dass die Flüchtlinge ihre Länder destabilisieren würden (wie bereits #47 NahC zuvor geschrieben hat). Aber klar, dass kann uns in Europa oder gar Deutschland niemals passieren. Wir machen aus aggressiven, mordlustigen Wildkatzen zahme Schmusekätzchen 😉

  42. @#35 Bruder Tuck (18. Apr 2015 14:44) Aber woher sollen dann die Besten der Besten kommen, wenn nich aus dem Ausland?
    Denn die, die sich auf den Weg machen, gehören zu den Besten ihrer Länder.

    Das kann doch wohl nur ironisch gemeint sein, oder?
    Die Besten ihrer Länder würden sich nicht so verhalten wie viele von denen, die hier hereindrängen.
    Und wenn es wirklich die Besten ihrer Länder wären, dann würden sie in ihren eigenen Ländern eine ausreichende Existensgrundlage finden.
    Und wenn es wirklich die Besten ihrer Länder wären – dann wäre es ein Verbrechen von Europa, diese Menschen ihren Ländern wegzunehmen. Eine moderne Form der Ausbeutung. Gerade die Besten ihrer Länder können es und haben die Verpflichtung, ihren Ländern zu dienen und dort den Fortschritt und das Wohlergehen der eigenen Leute und des eigenen Landes zu fördern.

    Es kommt oftmals genau das Gegenteil von den Besten. Es kommen zum Beispiel Straßenkinder aus Marokko, die von Kleinkriminalität gelebt haben, es kommen aus Südosteuropa gewißlich nicht die Besten ihrer Länder, oder wollen Sie wirklich südosteuropäische Ländern so herabwürdigen, daß sie die Zigeuner (wir wollen doch hier nicht politisch korrekt sein), die bei uns von dort ankommen, als die Besten ihrer Länder bezeichnen?

  43. “Wir sind keine Mandanten des deutschen Volkes, wir haben den Auftrag von den Alliierten.”

    Konrad Adenauer

    —————————————–

    …das gilt wohl auch bis heute noch bei unseren „sogenannten Politikern“… 😉 …

  44. Unsere Bundesregierung, unter Führung von Angela Merkel, die die eigenen Bürger als Menschen voller Kälte und Hass beleidigt, pflegt den Dialog mit menschenverachtenden Wahabiten in Saudi Arabien, die keine Willkommenskultur für ihre Glaubensbrüder praktizieren, aber gerne köpfen, foltern und intolerant sind.

    Hier wäre doch die Weltgemeinschaft gefordert diese Staaten in die Pflicht zu nehmen. Nein, statt dessen werden Wafengeschäfte gepflegt, eine Fußball-WM unter in Kaufnahme von Toten organisiert und Zentren für interreligiösen Dialog (Zentren zur Islamisierung Europas) gegründet.

    Genau deshalb müssen wir alle Widerstand leisten.

    Zur Willkommenskultur und Rassismus.Hier die aktuelle Situation: Nach Progromen gegen Ausländer in Durban attackieren Südafrikaner jetzt auch Einwanderer in Johannesburg. Ein Stammesrepräsentant hatte zuvor deren Ausweisung gefordert.

    Quelle: http://www.zeit.de/politik/ausland/2015-04/suedafrika-ausschreitungen-johannesburg

    Ja, das ist die bunte Realität, für die aber in den Köpfen unserer naiven Mitbürger kein Platz ist. Die Menschen die nach Europa strömen sind in deren Köpfen grundsätzlich arme Flüchtlinge, traumatisert, benötigen Vollversorgung und müssen vor bösen Rassistendeutschen geschützt werden.

    Tatsächlich ist dies eine Minderheit während die Mehrheit dieser „Flüchtlinge“ aus rein materiellen Bedürfnissen oder Strafentzug illegal einwandern.

    Die Bayernkaserne zeigt dies auf:

    1.Vergewaltigungen: https://www.muenchen.tv/bayernkaserne-vergewaltigungsvorwuerfe-beschaeftigen-behoerden-97025/

    Hier wird auch insbesondere der kulturelle Hintergrund thematisiert.

    2.Drogenhandel:
    http://www.tz.de/muenchen/stadt/verdacht-drogenhandel-polizei-razzia-gegen-sicherheitsfirma-bayernkaserne-tz-4916438.html

    3.Sexuelle Übergriffe auf Anwohner:
    http://www.muenchen.tv/mediathek/video/bayernkaserne-gedrueckte-stimmung-in-freimann/

    Bei dem kulturellen Hintergrund fällt mir sofort die Religion des Friedens und der Toleranz ein.

  45. Die Bundesregierung lädt uns wieder zum Bürgerdialog ein. Dieses mal unter dem Motto „Gut leben in Deutschland – was uns wichtig ist“: https://www.gut-leben-in-deutschland.de/DE/Home/home_node.html

    Na, da beteiligen wir uns doch gerne. Vielleicht mti einem Thema das PI dort stellt?!
    Das Thema Islam ist dort noch nicht konkret im Blog: https://www.gut-leben-in-deutschland.de/DE/Antworten/Frage-1/Einzelansicht/antwort_einzelansicht_node.html?cms_idIdea=694

  46. #49 Oxenstierna (18. Apr 2015 15:09)
    ………………………Warum eigentlich ist das so?

    Fragen sie doch mal die VSA, Bilderberger, Transatlantische Brücke usw, usf!

    Meiner unbedeutenden Meinung nach sind wir seit 45 nicht mehr Herr im Lande.

  47. Die Arabischen Länder haben ja auc keine Willkommenskultur.
    Das haben nur die Deutschen, denn die illen ja ihr eigenes Land vernichten

  48. #54 gunstickuncle (18. Apr 2015 15:17)

    Mir wird da nur angezeigt : Die Seite wurde nicht gefunden… 🙁 …

  49. #25 Heisenberg73

    Ich bin da bei Ihnen. Aber man wird es den Gutmenschen nicht nachweisen können. Zum Schluss ist es keiner gewesen.

  50. #58 Ost-West Fale

    Es gibt nur eine Lösung für das Problem.

    Europa muss dem Beispiel Australiens folgen !!!

    No Way:
    http://polpix.sueddeutsche.com/bild/1.2173621.1413292177/860×860/australien-fluechtlinge-asyl-kampagne.jpg

    Da die UNO Australien bisher nicht den Krieg erklärt hat, und immer noch keine Freiheitsbomber australische Städte „flächensanieren“, gehe ich davon aus, dass das Vorgehen Australiens legal ist, und auch Deutschland so eine Politik betreiben darf.

  51. #10 cybex (18. Apr 2015 13:58)

    Ich kenne dieses erhebende Gefühl. Vor ca. eineinhalb Jahren hatte ich ein ähnliches Erlebnis.

    Eine gutmenschliche Bekannte hat meine PI-Schilderungen immer als unwahr abgetan.

    Eines Tages war sie ein paar Tage nicht daheim und ihr ca. 20-jähriger Sohn, Typ „Opfa“ musste seinen Müll selbst runterbringen. Unerschrocken wie er war, tat er das auch noch spät Abends und hatte seine Geldbörse in der Hintertasche und selbst sein Handy dabei (weil die Jugend ohne Handy keine zwei Schritte gehen kann).

    Es kam wie es kommen musste. Als er die Tonne öffnete, wurde er von hinten von zwei Typen festgehalten, Handy und Geldbörse gestohlen und er selbst gegen die Tonne getreten.

    Die Polizei hatte leider gerade keine Kapazitäten frei, er solle doch morgen auf die Wache kommen.

    Die Rettung kam auch nicht, da er keine großen Verletzungen hatte und empfahl, falls es schlimmer würde, solle er doch ins Spital fahren.

    Ihre Einstellung hat sich aber nicht geändert. Sie hält die SPÖ nach wie vor für die beste Partei.

    Ich jedenfalls musste mir damals auch das Lachen und Feixen verkneifen und heuchelte Mitleid.

  52. Ich war bisher bei 3 Informationsveranstaltungen der Hamburger Sozialbehörde ( Behörde für bla bla bla und Migration ) und habe die Leute im Publikum beobachtet :

    1.) Vier- und Marschlande ( sehr bäuerliches, ländliches Gebiet ) : Leichter Widerstand, Sorgen um den Hof besonders wegen Diebstahls etc. Ca. 50% der Anwohner dafür.

    2.) Fuhlsbüttel : ( gut-bürgerlicher Stadtteil ) : 80% der Teilnehmer für Asylanten „nur bitte nicht so viele“.

    3.) Othmarschen : Sehr, sehr wohlhabende Gegend, Villen, große Grundstücke : Gefühlte 90 % aller Teilnehmer für Asyl. „Wo können wir helfen“ ? Enttäuschung, daß der Bau des Ghettos erst in einigen Monaten erfolgen wird und zum Ende wird den Politikern und dem Träger sogar noch gedankt. Die sind völlig perplex und schieben noch den Plan einer Erstaufnahme-Einrichtung an fast dem gleichen Ort hinterher. Da hört man dann doch ein leichtes Grummeln aus der Menge.

    Die Zuhörer sind zu 80 % über 60 Jahre alt, zu 60-70 % weiblich. Afd – Politiker werden ausgepfiffen, Bedenkenträgern, die Einwände hervorbringen knallhart die Kamera ins Gesicht gehalten und „Ihren vollständigen Namen bitte“ zugerufen. Die sind dann in ihrer Nachbarschaft und im Berufsleben als Nazies „verbrannt“.

    Eine Mischung aus Angst sich zu äußern und Naivität.

    Fazit : Die Leute glauben den Politikern und der Lügenpresse alles. „Familien mit Kindern“, „Obdachlose“ klingt eben netter als Klauzigeuner, messernder Afghane oder alleinstehender, promiskuitiver Neger.

  53. #60 gunstickuncle

    „Fragen sie doch mal die VSA, Bilderberger, Transatlantische Brücke usw, usf!“

    für diese Typen git es nur eine Lösung.

    Entfernen aus allen politischen Ämtern, und einem ordentlichen Gerichtsverfahren zuführen!

  54. #63 BePe (18. Apr 2015 15:28)

    #53 toll_toller_tolerant

    schau mal hier was für eine Type das ist:

    http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.villingen-schwenningen-ob-kubon-gesteht-fehler-ein.bb9fdf8e-e1cd-42d1-9bbb-a201eaff1336.html

    Danke für den Link, das ist wirklich vielsagend. Fette Günstlingswirtschaft auf Kosten der Steuerzahler betreiben, aber selbigen dann willkürlich und rechtswidrig das Demonstrationsrecht aberkennen. So geht Demokratie bei der SPD!

  55. #70 gonger

    Alles Idioten die nicht fähig sind auch nur 1 Tag in die Zukunft zu schauen. Diese Idioten sind nicht fähig zu erkennen, was sie mit ihrer völlig wahnsinnigen Asyl-/Masseneinwanderungspolitik langfristig anrichten werden.

  56. #59 Anthropos (18. Apr 2015 15:23)

    Die Bundesregierung lädt uns wieder zum Bürgerdialog ein. Dieses mal unter dem Motto “Gut leben in Deutschland – was uns wichtig ist
    ___________

    Dazu heute ein guter Artikel in der Preußischen Allgemeinen Zeitung der zu dem Resumee kommt:
    Dieser Bürgerdialog ist Teil ihrer(der Bundeskanzlerin) Strategie.
    Verhaltensökonomen sollen ermitteln, wie die Politik die Menschen ohne Gesetze zu besseren, zu noch systemkonformeren Bürgern erziehen kann.

  57. #35 Bruder Tuck (18. Apr 2015 14:44)

    Ich fasse es nicht!
    Wenns nicht zum weinen wäre, könnte ich fast, aber auch nur fast darüber lachen.

  58. OT

    Kann man auf dem Gebiet der BRD bzw. von Deutschland einfach einen anderen Staat errichten?

    Medinat Weimar: ein jüdischer Staat auf deutschem Boden?

    Offenbar meinen die Initiatoren von „Medinat Weimar, dies sei machbar, und sie hätten wohl kaum die breite Öffentlichkeit über diese wunderbare Absicht informiert, die viele Menschen in helle Aufregung versetzen dürfte, wenn sie nicht von der Machbarkeit ihres Vorhabens überzeugt wären.

    Und sie liegen damit auch nicht so ganz verkehrt, obwohl das natürlich niemals irgendeiner der Politiker der BRD seinem Michel sagen würde, weil dieser vor allem eines soll: seine Pflicht erfüllen für den Edelmann, arbeiten für die Geldverleiher Gottes. Nicht denken, einfach nur arbeiten und zahlen für immer und ewig…

    Dafür ist manchem Politagenten der Elite keine Bemühung zu viel…

    „US-Präsident Barack Obama erklärte im Juni 2009 im deutschen Ramstein: „Germany is an occupied country and it will stay that way …“ – („Deutschland ist ein besetztes Land. und so wird es auch bleiben“)“…

    „In Deutschland herrscht ein rechtlicher Sachstand der etwas diffus auf den ersten Blick ist.

    Der Rechtsstaat in Deutschland ist seit dem Jahre 1945 handlungsunfähig gestellt…

    Dies hat bis zu einem Friedensvertrag mit den Alliierten Bestand.

    Seit 1990 ist Deutschland als handlungsunfähiger Staat frei. Seit diesem Zeitpunkt ist nur noch die Verwaltung Bundesrepublik besetzt.

    Das heisst das Land ist frei, die Verwaltung mit den “Bürgern” weiterhin besetzt…

    Auch Wolfgang Schäuble (CDU), Finanzminister der Bundesrepublik hat dies vor einigen Tagen in Frankfurt vor Bankmanagern so dargestellt. Er hat in diesem Vortrag dargelegt, dass Deutschland seit dem 08. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt souverän war und bis heute nicht ist…

    Der eigentliche Staat schläft durch Handlungsunfähigkeit und die Bundesrepublik als Verwaltung ist nicht souverän…

    Der vollständige Text ist hier zu finden :

    http://stopesm.blogspot.de/2013/01/werden-die-deutschen-bald-so-behandelt.html

  59. #44 toll_toller_tolerant (18. Apr 2015 14:58)

    …ich glaub´schon, dass eine 78-jährige Oma vor Gericht die Wahrheit sagt… 😉 …

  60. #55 BePe (18. Apr 2015 15:13)

    Auf das „Aufwachen“ des deutschen Volkes werden wir vergeblich warten. Zu viele wollen gar nichts wissen oder ändern.
    Auch die BTW 2017 wird nichts ändern, das kann man schon jetzt mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit vorhersagen.
    Die Frage ist nur, wie hoch Merkel gewinnt oder ob es rot-rot-grün gibt.
    Beide Ergebnisse sind tödlich für Deutschland.

    Die Deutschen werden sich nicht selbst retten, „Rettung“ kann nur durch Ereignisse kommen, die nicht in den Händen der Deutschen liegen.

    Dazu auch ein gutes VT Video

    https://www.youtube.com/watch?v=o2lkyBBnl0E

  61. #76 BePe (18. Apr 2015 15:38)

    Sie haben ja so recht. Ich glaubs garnicht. Es gibt noch Menschen, die einen klaren Verstand haben.

  62. #34 Babieca (18. Apr 2015 14:30)
    #21 westpoint (18. Apr 2015 14:15)

    Der Fall ist in der Tag unglaublich. Denn die Negerrotzlöffelbande mit 11-Jahren-Durchschnittsalter und Lügenhintergrund hatte zunächst noch behauptet, die Seniorin – in den 70ern! – hätte sie “geboxt, getreten, zusammengeschlagen”.
    _____________

    Das war sicher eine von diesen Großmüttern

    Monty Python – Hells Grannies

    https://youtu.be/bIHF4rVTK4E

  63. #70 gonger

    Man muss den „Flüchtlingen“ Waschzettel mit den Adressen der „Guten“ und „Toleranten“ geben, mit dem Hinweis, dass dort Willkommenskultur richtig zelebriert wird: Dort gibt’s Zaster, Sex and Drugs.

  64. #65 gunstickuncle (18. Apr 2015 15:24)

    „Meiner unbedeutenden Meinung nach sind wir seit 45 nicht mehr Herr im Lande.“

    Vielleicht liegt es aber auch an den politischen „Spitzenkräften“ aus dem Osten?
    Seitdem die in der Regierung sitzen, hat sich Deutschland völlig verändert.

  65. Nikolaus Fest: „Wie ich das Problem des Flüchtlingsstroms lösen wurde.“
    Ja – Sie, Herr Fest. Aber diejenigen, die es lostreten, um es dann wie ein Naturereignis wirken zu lassen, WOLLEN es gar nicht lösen.
    Man schaue sich um, wer alles an diesem Zustrom Fremder verdient – es sind Heerscharen. Natürlich gibt es dicke Fische wie European Homecare, aber ein Rattenschwanz von Nutznießern hängt direkt dran: Konsumwirtschaft, Vermieter, Sozialdienste, Sicherheitsdienste, Psychologen undsoweiterundsofort.
    In diesem Land, in dem weniger wertgeschöpft als primär umverteilt und gelabert wird, ist doch jeder 2. oder mindestens jeder 4. immens froh über die sich neu erschließenden Betätigungsfelder. Von den weiblichen, gebildeten, betuchten Ehrenamtlichen, die nun neue Lebensziele erblicken, mal ganz abgesehen.
    Diese Flutung mit Fremden verändert unser Leben hier in einer ähnlichen Geschwindigkeit wie ein Deichbruch das Leben hinterm Deich.
    Zuerst wollte ich schreiben: unser Leben in unserem Lande – bis mir einfiel, was wir realiter sind: Personal der BRD GmbH. Aber das ist ein anderen Faß, das allerdings sehr viel erklärt.

  66. Die allerletzte Chance, diesem Irrsinn Paroli zu bieten, ist das zarte Pflänzchen PEGIDA! Das müßte eigentlich allen aufrechten Deutschem klar sein!-

    #50 Poculum (18. Apr 2015 15:05)

    Jeden politisch correcten Gutmenschen
    sollte man verpflichten, Pflichtlinge in seinem Privathaushalt aufzunehmen.

    …so würde sich das Problem auf jeden Fall lösen.
    — so, oder so –

  67. #74 auchwien (18. Apr 2015 15:36)

    ….Ich jedenfalls musste mir damals auch das Lachen und Feixen verkneifen und heuchelte Mitleid.
    Sie sind Politiker?? 8) kleiner Scherz

  68. #24 westpoint

    Eine Oma wurde vom Gericht zur Zahlung von 100.00 € Strafe verurteilt, weil sie zu einem Neger – Neger gesagt hat…unglaublich!

    Warum erklärt die Richterin nicht gleich der Rentnerin,
    daß sie als Deutsche Mensch 2. Klasse ist?
    Sie hat zwar Deutschland nach dem Krieg wieder mit aufgebaut, aber das schnallt diese Freislerin vom Volksgerichtshof nicht.

    Das Leben ist heutzutage sehr schwierig geworden, ganz besonders deshalb, weil man ständig auf MigraHi-Menschen Rücksicht nehmen muß! Jedes Wort muß vorher sorgfältig überlegt sein. Spontanität ist gefährlich!
    Ebenso Ehrlichkeit!

    Am besten hält man als Deutscher gleich sein Maul, senkt den Blick, wechselt die Straßenseite, damit die Negerbübchen, obwohl sie von uns leben (f.u.c.k), uns nicht vor den Kadi zerren! Weit ist es gekommen in Deutschland!
    Wie wird das erst sein, wenn 1 Million oder mehr Neger in Deutschland sind?

    https://diskurskorrekt.wordpress.com/2014/06/10/scheis-neger-rassistisch-nein-bestimmt-nicht/

  69. #92 gegendenstrom (18. Apr 2015 16:46)

    Hier, bei mir gleich um die Ecke ist eine Ki-Ta wo ich hin und wieder auch mal vorbeilaufe. Vor drei Tagen glaubte ich meinen Augen nicht zu trauen, saßen doch die Kleinen da im Kreis in einem Spielzimmer mit einem Neger als „Animateur“ oder „Erzieher“ – oder was das sein sollte…lach..

    Will damit auch nur sagen, dass offenbar selbst den Kleinen schon „eingeimpft“ werden soll, dass auch „schwarze Menschen“ ganz liebe und nette Leute sind…

    …die Kleinen glauben das natürlich unbesehen. Kommen sie dann ins Jugendalter und werden vielleicht genau von diesen „schwarzen Menschen“ einmal „bereichert“ dann bricht natürlich ihre Welt zusammen, die ihnen schon von kleinauf als friedlich und schön „vorgegauckelt“ worden ist.

    …die Kinder, die unter solchen Umständen aufwachsen (müssen) können einem auch nur leid tun – denn sie können nichts dafür, an der an ihnen ganz gezielt und bewußt vollzogenen „Gehirnwäsche“…alles Verbrecher in der Politik!… 🙁 …

  70. #89 Midsummer (18. Apr 2015 16:22)
    Vielleicht liegt es aber auch an den politischen “Spitzenkräften” aus dem Osten?
    Seitdem die in der Regierung sitzen, hat sich Deutschland völlig verändert.

    Ich beobachte die deutsche Politik seit ich denken kann(45 Jahre) und kann ihnen sagen, dass sich zwar die Politiker ändern aber die Politik nicht. Wir werden seit dem Krieg gegängelt und die Kriegsgewinner halten uns für ihre Sklaven.
    Noch eins: Mir ist angst und bang!

  71. Die Antwort lautet: Arabisch, ..: Abschotten, Grenzen dichtmachen, allenfalls einzelne Personen aufnehmen. Keinem der außerordentlich reichen arabischen Länder würde es einfallen, seine Glaubensbrüder ungehindert einreisen und dort leben zu lassen.

    Geht nicht. Deutschland hat keine funktionierenden Grenzen, die man abschotten kann.

    Dafür haben beispielsweise Figuren, wie die Grüne berufslose Studienabbrecherin Roth mit ihrem substanzlosen Geschwätz gesorgt, welches sie auch die Tage zum Besten gab.

    Roth muss sich schließlich erkenntlich zeigen, hat sie es doch trotz Berufslosigkeit zu den üppigen Fleischtöpfen der Politik geschafft.

  72. #6 Rohkost

    Fest hat völlig Recht, Grenzen dicht, Asylkriterien verschärfen und Abschieben. Das fordert auch die AfD.

    Die AfD fordert „Grenzen dicht“ und eine Verschärfung des Asylrechts? Schön wäre es ja. Es stimmt nur nicht. Die AfD-„Konservative“ Frauke Petry äußerte dieser Tage gegenüber dem Bremer „Weser-Kurier“ auf die Frage, ob die AfD das Asylrecht abschaffen wolle:

    Keineswegs. Die AfD ist auf jeden Fall dafür, das Recht auf Asyl beizubehalten. Aber wir wissen doch auch, dass bis zu 70 Prozent der Asylbewerber eigentlich nicht nach Deutschland kommen dürften, weil sie weder tatsächliche Flüchtlinge noch politisch Verfolgte sind. Letztlich sind das Menschen, die einwandern wollen. Und Einwanderungswillige müssen über ein Einwanderungsgesetz bedient werden – das gibt es aber nach wie vor nicht.

    http://www.weser-kurier.de/startseite_artikel,-Bremen-legt-desastroese-Haushalte-vor-_arid,1103381.html

    Die AfD will also das Asylrecht nicht abschaffen, ja noch nicht einmal verschärfen, sondern lediglich Scheinasylanten per Einwanderungsgesetz zu Einwanderern umdeklarieren.

    Die gleiche Frauke Petry griff am Donnerstag in der Talkshow Maybrit Illner (ZDF) die CDU scharf an, weil sich deren Führung gegen ein Einwanderungsgesetz stellt. Die SPD sei da „viel weiter“ meinte Petry.

    Wirklich eine tolle politische Alternative, diese AfD!

  73. Darf sich Europa Arabisch geben? Ganz ohne Zustimmung Washingtons?!
    Nein, Natuerlich nicht, solange Washington Drohnen vom Deutschem Boden aus steuern darf, sind wir auch verpflichtet Moerder zu sein!
    Grenzen zusammen duerfen wir erst wenn Washington es uns erlaubt, uns Kindern, uns dummen Menschen, uns Deppen, uns Hitlern, erlaubt.
    Wir sind Deppen und unser Mentor ist Washington.

  74. Das Deutsche Volk hat keine eigene Regierung und wird einfach nur verwaltet, im Moment zu Tode verwaltet, abgewickelt.
    Wahlen sind wahrscheinlich schon lange gefälscht, nutzen also nichts.
    Zudem sind viele Deutsche ahnungs- als auch regungslos, stehen unter Schock oder leiden am Stockholm-Syndrom.
    Und doch gibt es viele wache, auch junge Deutsche.
    Sollte das Deutsche Volk – wie oder warum auch immer – doch noch wach werden, die Gutmenschen aus der Nachbarschaft einfach endlich beiseite schieben und laut auf die Straße gehen, würden vermutlich sofort wieder die Alliierten das Land besetzen., da wir nie wieder frei und selbstbestimmt sein sollen. Nicht weil wir so grausam wären, sondern weil wir zu fleißig sind. Das ist unser Fehler.
    Erst wenn die Mächte der Welt sehr mit sich selbst beschäftigt oder restlos pleite wären, gäbe es vielleicht eine Chance.

  75. #45 Babieca; Parkinson im Endstadium.

    #74 auchwien; Dass du dich nicht schämst, also wirklich, das hätte ich nicht gedacht.
    Mitleid heucheln, also Taquija betreiben, geht ja gar nicht.

    #98 Jackson; Solange die diesen Distanzierungsweltmeister Lucke an der Spitze haben, kann man sich jede Diskussion über den Verein sparen. Ist es denn wirklich so schwierig zu begreifen, dass die AfD, egal was sie sagt als rechts=Nazi abqualifiziert wird.

  76. „..ungehindert einreisen..“
    Die Einreise ist ja noch das kleinste Problem.
    Wenn die dann „Asyl“ schreien, erhalten die Vollpension, Krankenversicherung, Zigaretten, Bier etc. für über 1200€/Monat.

    Wenn ich in ein anderes Land gehe und „Asyl“ schreie, erhalte ich kein Hotel + Vollpension umsonst.
    Arzt und Sprachschule mußte ich bisher auch immer selbst bezahlen.

    Die deutschen Politiker leiden unter kommunistischen Wahnideen, mißbrauchen unsere Steuergelder und zerstören Deutschland.
    Die sollte man alle zum Teufel jagen.

  77. # 102 Synkope

    Schaut man auf den Globus, ist Deutschland ein ziemlich kleiner Fleck.

    Egal, wieviele Tausend Kilometer zurückgelegt wurden, ausgerechnet in Deutschland heißt es ‚Asyl, Asyl‘. Nicht in einem der Länder, die Deutschland umgeben, wo sie durchweg auch nicht um ihr Leben fürchten müßten.

    Es ist allerdings nicht allein die Alimentierung in Höhe eines bulgarischen Landrats, es hat sich herumgesprochen, dass man sich dort dauerhaft und vergleichsweise komfortabel festsetzen kann. Auch wenn man nach ‚Prüfung‘ eigentlich wieder nach Hause geschickt werden soll.

  78. Zur Politik gehört es nicht,unerträgliche Zustände,wie islamische Räuber,Mörder und Vergewaltiger immer mehr Rechte zu geben und uns immer mehr zu nehmen,zu ertragen,sondern diese fremdgesteuerten Verräter umgehend aus der Politik zu entfernen!
    Werft dieses Gesindel endlich raus!

  79. #11 cybex,
    Deine OT-Geschichte ist ja hier der Renner und zeigt:
    MultiKulti ist heilbar! 😀

  80. Wir wissen es doch. Es ist alles so geplant, gewollt und wird gnadenlos durchgezogen. Die Mehrheit im gehirngewaschenen Volk nickt alles ab und das ist ein sehr großes Problem.

    Ich versuche immer wieder einen älteren Nachbarn von mir aufzuklären. Der wird dann sofort hysterisch und bezeichnet mich mittlerweile als ausländerfeindlich.

    Zum Thema Islamisierung sagt mein Nachbar: „Ich hatte früher mal einen türkischen Arbeitskollegen, der war sehr nett.“ (Mit „früher“ meint der vor 20-30 Jahren.)

    Thema Pegida, mein Nachbar: „Das sind doch fast alles Rechte und Nazis. Da war doch im TV mal ein Bild vom einem mit einem Hitlerbärtchen“.

    Thema, „Flüchtlinge“, mein Nachbar: „Sind fast alles Wirtschaftsflüchtlinge, aber die müssen wir doch unterbringen“.

    Thema NSU-Märchen, mein Nachbar: „Ist mir doch egal wer wen erschossen hat.“

    Und mein Vollpfosten-Nachbar ist mit Sicherheit kein Einzelfall.

  81. Ein freundlicher Leser fragt, wie ich das Problem des Flüchtlingsstroms auf dem Mittelmeer lösen würde. Meine Antwort lautet: Christlich. Nämlich: Retten, Bergen, Verpflegen, Heilen – und dann zurück dahin, von wo sie gekommen waren. Der Barmherzige Samariter in Jesu berühmten Gleichnis hilft dem Armen, wie er nur kann, aber nicht, indem er ihn lebenslang in sein Haus einlädt. Denn das geht nicht !!! Im Nebeneffekt würde die Sogwirkung abgeschwächt werden, welche die jetzige verantwortungslose Politik auf ganz Afrika (und mehr) ausübt.

  82. #107 Herbert Klupp (19. Apr 2015 00:08)

    Der moderne Gutmensch-Samariter geht eben pauschal-heuristisch und überhaupt aus Prinzip davon aus, daß die arme Wurst, die er da an Land gezogen hat, gar kein Zuhause hat wohin man irgendwen zurückschicken kann, denn dann würde er ja Klienten verlieren. Und daß es für das Karma seiner Mitgutmenschen sowieso besser ist, nicht zuviel Geld für die eigene Pension anzuhäufen, sondern lieber arme Würste bei sich zuhause zu stapeln. Aber er selbst möchte natürlich am Verteilungsschlüssel sitzen, nicht am Ende der Kette. Denn da kann er ja soviel mehr Gutes tun.

  83. momentan würde ich nur Syrien und Irak als Bürgerkriegsländer anerkennen. Diese Flüchtlinge bekommen eine Prüfung auf politisches Asyl. Alle Anderen werden gesammelt und dann sofort wieder in die Heimat verfrachtet. Dies würde sich schnell rumsprechen, dass es keinen Sinn macht nach Deutschland zu kommen.

    sind eigentlich wegen Hitlers Geburtstag (20.4.) keine Pegida Veranstaltungen?

  84. Das Problem wird gelöst, indem nicht etwa viele Schwarze, sondern viele Weiße dran glauben müssen. Das erledigen entweder die Invasoren mit uns, oder bei den weißen Verrätern (und das sind nicht Wenige) erledigt es jemand anderes.

  85. @#110 Patriot6 (19. Apr 2015 10:17)

    Also meines Wissens laufen schon einige Pegidaveranstaltungen am 20. April. Zum Beispiel in Berlin und Kassel. In Frankfurt heißt Pegida nicht mehr Pegida, sondern Freie Bürger für Frankfurt. Auch die haben am 20.4. ihre Kundgebung, sogar mit Spaziergang.

  86. @ #94 westpoint (18. Apr 2015 17:19)

    Das ist nur die Spitze des Eisbergs. Gucken Sie sich doch mal die Werbeprospekte von Aldi, Lidl, Karstadt und Konsorten an. In nahezu jedem dieser Broschüren werden Sie zumindest einen – zumeist aber mehrere – Quotenschwarze entdecken. Die Taktik scheint klar: Auch auf diesem Wege soll der weiße Frosch bei ganz langsamer und nahezu unmerklicher Temperaturerhöhung im Sinne der NWO gesotten werden.

    Don Andres

  87. #94 westpoint:

    Na,DER Schwarze stört mich aber beispielsweise überhaupt nicht. Er scheint ja wenigstens einen Job zu haben. Damit habe ich überhaupt kein Problem. Da finde ich es schlimmer, dass Olivia Jones in HH in einem Kindergarten war und die Kinder gegendert hat 🙁 .

  88. Das deutsche Volk ist schon längst aufgewacht, ansonsten müßten die Propagandamaschinen der staatlichen Lügenanstalten und der Printmedien
    nicht soviel Überstunden machen, d.h. jeder Tag ist vollgespickt mit Lügennachrichten der Propagandasender und bei den Printmedien.

    Das Problem ist die die Orientierung nach der langen „Schlafphase „; kennt man doch morgens nach dem Aufwachen doch selbst bei sich.

    Der größte Feind der richtigen Orientierung ist die Angst, die man scheints dem deutschen Volk gehörig verpasst hat. Aber auch gegen die Angst gibt es mehrere gute Therapien.

  89. Ich vermute, daß der „freundliche“ Leser entweder so freundlich nicht war, oder sehr unfreundlich werden könnte, wenn er Nachfolgendes zu lesen bekäme:

    Ein freundlicher Leser fragt, wie ich das Problem des Flüchtlingsstroms lösen würde. Die Antwort lautet: Arabisch, eben wie Saudi-Arabien, Katar oder die Vereinigten Arabischen Emirate es tun, oder auch fast alle Länder außerhalb Europas: Abschotten, Grenzen dichtmachen, allenfalls einzelne Personen aufnehmen.

    Eine Lösung, wie sie der gesunde Menschenverstand eigentlich gebietet und die an sich auch nichts mit einem wie auch immer gearteten „Rassismus“ zu tun hat. Leider wird die Politik (derzeit bis hin zu der Partei, die fälschlicherweise das Wort „Alternative“ im Namen trägt) jede dieser Lösungen ablehnen, weil sie den Interessen der Klientel, die sie vertritt – das sind Wirtschaft und vor allem Brüssels Eurokratie – diametral zuwiderlaufen.

    Daher muß genau hier auch angesetzt werden, wobei sich daraus eine Vielzahl von notwendigen Maßnahmen ergeben, als da sind:

    – Beendigung des Setzens von Anreizen zum Verlassen der Heimatländer. Rettung und Hilfe für Schiffbrüchige aus den v. a. afrikanischen Ländern und Rückverbringung an deren Küsten, falls keine Flüchtlinge nach der Genfer Konvention. Wer aus einem anderen sicheren Land eingereist ist, Rückverbringung in dasselbe ggf. mit Einreiseverbot.

    – Wiedereinführung und strikte Durchsetzung von Grenzkontrollen.

    – Ende der EU-Mitgliedschaft bzw. Auflösung der so genannten „EU“ bei Rückkehr zur EG früheren Zuschnitts sowie Austritt aus dem sog. Schengen-Vertrag. Rückführung aller Asylbewerber, die keinen entsprechenden Status gemäß der Genfer Konvention besitzen.

    – Null Toleranz bei Kriminalität und strikte Anwendung des Rechts ohne Rücksicht auf kulturelle, religiöse oder sonstige Befindlichkeiten, Herkunft oder dergleichen. Wer hier leben will, hat die Werte dieses Landes und dessen gewachsene Kultur zu akzeptieren und vor allem zu respektieren.

    – Massive Bildungsförderung; vor allem Forcierung berufsbildender Maßnahmen für geeignete deutsche Arbeitssuchende bei deren bevorzugter Einstellung, da im Übermaß bereits vorhanden.

    – Schaffung eines Sektors öffentlicher bezahlter Arbeit für alle anderen bei gleichzeitiger Einstellung von Hartz-IV für alle Arbeitsfähigen ohne Arbeitsplatz.

    – Wiedereinführung der D-Mark sowie aller sonstigen nationalen Währungen innerhalb eines bestimmten, noch zu definierenden Umstellungsprozesses.

    – Umgehende Rückführung aller Einheiten der Bundeswehr aus Auslandseinsätzen jeglicher Art. Umbau und Rückverwandlung der Bundeswehr zu einer schlagkräftigen Verteidigungsarmee im eigenen Lande. Aufrüstung und gründliche Modernisierung im Stand der Zeit. Wiedereinführung der allgemeinen Wehrpflicht.

    Da die derzeitige Politik parteiübergreifend diese oder vergleichbare Punkte, oder auch nur einen (idealerweise beginnend beim ersten) von ihnen, scheuen wird wie der Teufel das Weihwasser, ist anzunehmen, daß sie nicht bereit ist, die Interessen des deutschen Volkes überhaupt auch nur im Ansatz noch zu vertreten.

  90. Schaden vom deutschen Volke abzuwenden,dazu verpflichte ich mich als Diener und von Steuergeldern bezahlter Vertreter des deutschen Volkes.

  91. Nun,heute war bei uns Bürgermeisterwahl!
    Was schon mal lächerlich das Wort „Wahl“ macht.
    Wie sollte man sich entscheiden zwischen Pest oder Colera,mehr gab es nicht zur „Auswahl“!
    Da gab es zu DDR Zeiten mehr Auswahl neben der „Rot Front“ gab es noch die „Rot Front“.

  92. Sucht Euch heute eine Pegida in Eurer Nähe! Nachlassen gilt nicht! Darauf hoffen die Volkszertreter!

Comments are closed.