feuerwehrSchon wieder brannte es in einer Gemeinschaftsunterkunft für „Flüchtlinge“, diesmal in Bernburg (Sachsen-Anhalt). Waren es rechtsradikale Nazis, linke Terroristen, die V-Männer von der NPD? Nein, leider war es der Asylbetrüger selbst. Der 27-Jährige löste am Donnerstag in seinem Zimmer einen Brand aus, nachdem er „private Papiere“ mit einem offenen Feuer in einer Pfanne verbrannte. Die Rettungskräfte mussten die verschlossene Tür gewaltsam aufbrechen, um das Feuer löschen zu können. Der Asylbewerber war nicht aussagefähig, als er nach den Motiven für seine Tat befragt wurde. Er erlitt zudem eine Rauchgasvergiftung und musste in eine Spezialklinik nach Halle eingeliefert werden.

Der kleine Vorfall wird sicher der Bewerbung um einen Platz im Schlaraffenland keinen Abbruch tun, denn schließlich handelte der Mann in größter Verzweiflung.

Zur Verhinderung derartiger peinlicher Brände sollte die Bereitstellung eines Reißwolfs ab sofort unbedingt zur Standardausstattung eines Flüchtlingsheims gehören, damit die Flüchtlinge ihre Papiere ohne Gefahr für Leib und Leben vernichten können: Dann klappt’s auch mit dem Bleiberecht. Dass sich der Heimbewohner auf diese Weise auch noch eine Rauchvergiftung zuzog, ist unmenschlich und nicht hinnehmbar! (VB)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

97 KOMMENTARE

  1. Um Tröglitz ist es auch sehr still geworden, so wie in Vorra und ähnlichen Fällen.

    Da man der Öffentlichkeit keine glatzköpfigen Stiefel-Nazis präsentieren kann und die Ermittlungen ins linksextreme Milieu wahrscheinlich von oben untersagt werden (es kann nicht sein, was nicht sein darf), legt man am Ende auch diesen Fall still und leise zu den Akten.

    Der Mohr hat seine Schudigkeit getan. Ein Dachstuhlbrand wurde benutzt, um Millionen Deutsche und ein ganzes Dorf kollektiv mit linksgrüner Scheisse zu bewerfen und moralisch in Sippenhaft zu nehmen.

  2. Immer diese Rauch- äh Nebelschwaden zur Verschleierung der wahren Identität. Das liegt sicher an den tiefen Traumata, die aus der intensiven Verfolgung durch Geheimdienste herrühren…

  3. Da müssen die Gutmenschen jetzt aber unbedingt eine Lichterkette und Mahnwachen bilden – denn schließlich hätten es rechtsradikale Nazis (wie AfD, Pegida) sein können 😉

  4. Zur Verhinderung derartiger peinlicher Brände sollte die Bereitstellung eines Reißwolfs ab sofort unbedingt zur Standardausstattung eines Flüchtlingsheims gehören, damit die Flüchtlinge ihre Papiere ohne Gefahr für Leib und Leben vernichten können…..
    —————————————————
    Lieber nicht! Nachher stecken sie noch ihre dicken Finger in den Reißwolf …….. und wir müssen dann deren Erwerbsunfähigkeitsrenten bezahlen! Für dieses Paxx wäre eine doitsche Rente doch der absolute Gipfelpunkt ihrer Karriere. Davon können sie in ihren Herkunftsländern nicht einmal träumen!

  5. Einfach die Feuerwehr dort lassen, wo sie steht,bevor sie zu einem Einsatz gerufen wird.
    Lasst doch diese Flachzangen, diese Scheinasylanten und Wirtschaftsflüchtlinge ihre Behausungen abfackeln!
    Anscheinend scheint diese Art der „Dankbarkeit“ in den Herkunftsländern Sitte zu sein!!!!!!!

    Ein Asylant verirrt sich im Thüringer Wald und begegnet dort einer
    Fee!

    Fee: „Da heute Dein Geburtstag ist, will ich Dir 3 Wünsche
    gewähren,“

    Asylant: “ Gut – wie Du siehst habe ich durch mein bisheriges Leben
    in meiner Heimat ein sehr schlechtes Gebiss, so wünsche ich mir ein
    vollständiges Gebiss, am besten erneuert aus purem Gold.“

    Schnipp – macht die Fee, und der Asylant hatte sein neues,
    massivgoldenes Gebiss. „Nun hast Du noch zwei Wünsche frei“,
    erinnert die Fee.

    Asylant: „So wünsche ich mir eine weiträumige Villa, mit genügend
    Platz für mich und meine Familie sowie meine noch im Ausland
    lebenden Familienangehörigen, die ich alle noch nachholen möchte.“

    Schnipp – macht die Fee, und da stand ein stolzer Häuserblock und
    die ganze Verwandtschaft war auch da. „Und Dein letzter Wunsch?“
    erinnert die Fee, die allmählich weiterwollte.

    Asylant: „Wir sind hier im deutschen Umfeld nicht besonders beliebt
    mit unserem fremden ausländischen Aussehen: „so wünsche ich uns eine
    schöne weiße Haut und ein Aussehen, wie die hier angestammten
    deutschen Bürger.“

    Schnipp – macht die Fee, und da hatte der Asylant eine weiße Haut
    und ein europäisches, deutsches Gesicht, – aber das Haus war weg wie
    auch die gesamte Verwandtschaft sowie das neue massivgoldene Gebiss
    und der Mund wieder voller Zahnlücken und -stümpfe.

    Asylant: „Aber – das prächtige Haus ist ja verschwunden und auch
    mein Gebiss ist weg und alle meine Verwandten auch, wie das?“

    Fee: „Nun bist Du ein deutscher Bürger und kein Asylant mehr. Da
    musst Du eben selbst sehen wie Du zurechtkommst.“

  6. Asylant legt Feuer. Wo ist die Neuigkeit *Gähn* ?
    Der Asylant hatte wohl einen guten Grund private Papiere in der Pfanne zu verbrennen.
    Könnten ja Rückschlüsse auf seine angebliche „Verfolgung“ enthalten.

    Wo sind denn nun eigentlich die ganzen Nazies, die überall in Asyla(n)tenheimen Feuer gelegt haben ? Mitten im Ort ( Vorra ) und bei bewachten Objekten ( Tröglitz ).
    Will denn keiner die 15.000 bzw. 20.000 € Belohnung ?
    Da wird die Presse aber mal wieder ganz schon lügen müssen um die Herkunft des agent provocateurs zu verschleiern…

    Eben wieder im Radio : „Italien“ „rettet“ 1000 „Flüchtlinge“. Wir werden geflutet und die Landesinnenminster die die hier anschleppen krähen nach mehr Geld.
    Interessant auch als gestern der SPON – Zensor Urlaub hatte. Die meisten Kommentare waren voll auf pi-Linie.

  7. Nach all diesen Bränden, die absichtlich oder aus Dämlichkeit gelegt, weil scheinbar jeglicher zivilisierte Umgang mit möglichen Brandverursachern fehlt und womöglich auch die Fähigkeit in Zusammenhängen zu denken nicht vorhanden ist, finde ich es unverantwortlich, solche Menschen in normalen Miethäusern mit den dort üblichen Mietern zusammen unterzubringen.
    In den Asylantenheimen scheint es diesbezüglich eine Wachsamkeit des Personals gegeben.

  8. 1. Zukünftig sollte man per Brandschutzverordnung offenen Feuern in Asylunterkünften das Qualmen verbieten.

    2. Auch sollte man Invasoren in Asylunterkünften zwecks Schaffung von Gründen zu Umverlegungsaktionen unbedingt das Einrichten von Feuerstellen und dessen Betrieb in den Räumen formlos ohne Berücksichtigung der Brandstättenverordnung erlauben – schließlich ist dies Kulturgut des Landnehmers und somit aus Toleranz zu dulden.

    Eventuelle Sachschäden dürfen nicht mit Strafen jeglicher Art geahndet werden.

    Bei Verletzungen des Landnehmers sind diesem möglichst zwei Sozialbetreuer zur Schocküberwindung bis zum Eintreffen seiner nachgereisten Familie bereitzustellen.

    Anschließend ist für ihn ein Einfamilienhaus bereitzustellen, damit nicht mehr andere Landnehmer bei derartigen kulturbereichernden Verhaltensweisen in Gefahr geraten können.

  9. Wir haben angeblich kein Geld für:

    – Straßen
    – Brücken
    – Schulen
    – Schienen
    – Städte
    – Renten
    – Gesundheit
    – Verteidigung usw. usw..

    Aber Mrd. über Mrd. Euros für unnütze Asylbetrüger und kriminelle Ausländer verballern.. und all den Abschaum der Welt rein holen..

    Was für ein verlogenes politisches Dreckssystem…

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Bund zahlt Kommunen Milliarde für Flüchtlinge

    In den kommenden beiden Jahren erhalten Städte und Gemeinden je 500 Millionen Euro vom Bund, um die Zuwanderung von Flüchtlingen bewältigen zu können. Die Länder machen dafür Zugeständnisse.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article134816408/Bund-zahlt-Kommunen-Milliarde-fuer-Fluechtlinge.html

    ———————————————-

    Ausländer in deutschen Gefängnissen kosten jährlich 600 Mio. Euro

    (schon 2002…600 Mio…. jetzt dürfte es das Doppelte sein.. )

    http://www.welt.de/print-wams/article601647/Auslaender-in-deutschen-Gefaengnissen-kosten-jaehrlich-600-Mio-Euro.html

  10. Nach dem Verursacherprinzip müsste der Typ die Behandlungskosten, aber auch den Feuerwehreinsatz bezahlen, oder?
    Vielleicht wurde er aber auch von der Antifa (Linksextreme mit Kriminellenhintergrund) dazu angestiftet…

  11. Hier, der typische NPD Wähler und Sachsen Anhaltiner im 2.16 min. Video zu sehen ! in Min. 0.55 sagt er ja selbst das er Sachsen Anhalter ist. https://www.youtube.com/watch?v=jGbbZpUMWwk
    ( beim ansehen des kurzen Filmes bitte Lautstärke regeln und genießen 🙂 …..)
    kein Wunder das der Neger arme Flüchtling die Nerven verloren hat

  12. Wie regieren nun Politiker und die Gutmenschen der Asylforderer-Industrie?

    Richtig:

    1. Mehr Kampf gegen Rechts
    2. Mehr Geld für den Kampf gegen Rechts
    3. Runder Tisch gegen Rechts
    4. Lichterketten von Flensburg bis Garmisch
    5. Noch mehr Willkommenskultur

    oh Mann…..

  13. Private Papiere hat er verbrannt … und die Rauchgasvergiftung wird sicher dafür sorgen, dass er sich auch nicht mehr an seinen Herkunftsort erinnern kann …

  14. Streit im Asylheim: 44-Jähriger schlägt mit Axt zu

    BAYREUTH. Zu einer erneuten tätlichen Auseinandersetzung kam es am Sonntagvormittag in einer Asylbewerberunterkunft. Ein 44-jähriger, aus Ruanda stammender Mann attackierte einen 34-Jährigen mit einer Axt. Dadurch erlitt dieser eine tiefe Wunde am Arm. Gegen den 44-jährigen Angreifer wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bayreuth Haftbefehl erlassen, er sitzt in einer Justizvollzugsanstalt ein.

    http://reporter-24.com/2015/04/streit-im-asylheim-44-jaehriger-schlaegt-mit-axt-zu/

  15. Wir Deutschen können noch froh sein, wenn diese Kulturbereichernden in LowBudget-Unterkünften bei freier Verpflegung wohnen. In Italien sind die Heuschreckenschwärme schon einen Schritt weiter:

    https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2014/12/13/leserzuschrift-asylanten-besetzen-bewohnte-hauser-in-italien/

    Das Deutschlandlied muss schon jetzt an den aktuellen Stand angepasst werden:

    „Deutschland, Deutschland,
    hier wohnt heute alles,
    aller Unrat aus der Welt.“

  16. OT
    13jähriger zu 11 Jahren Haft wegen Mordes verurteilt.
    Das Opfer ist „in Streit“ mit seinem Schlachter geraten – wurde also angepöbelt. Der Mörder rief mit seinem Messer in der Hand „was sagst Du jetzt, was sagst Du jetzt?“ und schlachtete dann sein Opfer.
    Name des Schlachters wird nicht genannt Laut BBC wurde per richterlichem Erlass verboten, den Namen oder Teile davon zu veröffentlichen.
    http://www.bbc.com/news/uk-england-london-32247183
    Ich gehe mal fest davon aus, das es sich um einen blonden „John“, „Jack“ oder „Stephen“ handelt.

  17. OT

    Münchner Terror-Angeklagter

    „Wollte als Märtyrer sterben“

    Im Prozess um einen Terrorverdächtigen in München, der nach Syrien in den „Heiligen Krieg (Dschihad“) gezogen sein soll, hat der Angeklagte nun gestanden.

    München – In einem Islamistenprozess in München hat ein junger Deutsch-Türke gestanden, dass er in Syrien im Dschihad („Heiligen Krieg“) kämpfen wollte. „Ich wollte damals als Märtyrer sterben, das war mein Ziel“, sagte der 21-jährige Angeklagte am Donnerstag vor dem Oberlandesgericht. „Man sagt, das dauert nicht lange.“ Auch wegen der Jungfrauen im Paradies, die ihm versprochen worden seien, habe er den Märtyrertod angestrebt. „Ich habe gedacht: Märtyrer – und durch.“

    http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.muenchner-terror-angeklagter-wollte-als-maertyrer-sterben.4eb40c11-1cf8-4fb2-8262-2b4d1cbe39d9.html

  18. Der ARD-Presseclub hat morgen die „Fremdenfeindlichkeit“ von Tröglitz und „anderswo“ zum Thema. Man kennt den Ramsch, der dort abgesondert werden wird, und hält sich fern.

  19. Zum wunderbaren Herdplattenglühen bis zum Feuer habe ich aus dem SPON-Forum zu diesem Artikel

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlingsunterkunft-torgauer-in-leipzig-hier-stirbst-du-langsam-a-1027733.html

    das hier gefischt:

    (…)Ich kenne Berichte von einem Heimbetreiber in Markkleeberg. Die Flüchtlinge kennen aus ihrer Heimat, daß die Feuerstelle rund um die Uhr in Betrieb ist und lassen die Herdplatten entsprechend glühen. Zu den gigantischen Stromkosten kommt dann, daß die Herde nach 6 Monaten ausgebrannt sind. Gereinigt wird die „Feuerstelle“ ohnehin nicht. (…)
    In dem Heim fanden die Bewohner das fließende Wasser in den Duschräumen sehr schick, besonders auch das warme Wasser. Beides lief rund um die Uhr. Dann wurden solche Schwimmbad-Drückventile eingebaut, woraufhin die Bewohner Bretter vor die Ventlile gebunden haben, damit das Wasser weiterhin laufen kann.(…)

    Man kann diese Leute nicht in eine Zivilisation stecken. Übrigens war in HH heute auch wieder Rabatz:

    http://www.bild.de/regional/hamburg/schlaegerei/in-asyl-auffang-lager-40505604.bild.html

  20. Bei dem missglückten Versuch, einen afrikanischen Pfannkuchen zu backen, kann man wohl nicht von Brandstiftung sprechen. Wäre der Teig nur ein wenig dicker gewesen, hätte man ihn nicht mit Papier verwechselt. 🙄

  21. Wurde vom LKA denn schon geklärt welches Unternehmen die Zündmittel (Feuerzeug/Streichhölzer) produziert hat und wer diese in Umlauf brachte?

  22. Nein, nein, das kann nicht sein… Wenn ein Asylantenheim brennt, sind grundsätzlich immer Nazis oder Pegida die Täter. Basta!

    Ich fordere in Bernburg einen Runden Tisch gegen Rechts!

  23. @ #24 Pinneberg (11. Apr 2015 19:39)

    Ich glaube nicht, dass es Rechte waren sondern Linke, deshalb wird man die Täter auch nicht finden (wollen).

  24. 43 Mal falscher Alarm in der Nacht: Streiche in Triers Asylbewerberheimen werden zum massiven Sicherheitsproblem

    (Trier) 43 Mal mussten Feuerwehr und Polizei zwischen Oktober und März zu den beiden Trierer Asylbewerberheimen ausrücken. 43 Mal war es falscher Alarm, jemand hatte ohne Not den Brandmelder aktiviert. Die Heimleitung warnt vor einer Eskalation: Viele Bewohner wollen ihre Zimmer trotz Alarm nicht mehr verlassen.

    http://www.volksfreund.de/nachrichten/region/trier/Heute-in-der-Trierer-Zeitung-43-Mal-falscher-Alarm-in-der-Nacht-Streiche-in-Triers-Asylbewerberheimen-werden-zum-massiven-Sicherheitsproblem;art754,4176396

  25. Sachsen: Brandstiftung im Asylbewerberheim

    Gut, dass niemand zu Schaden kam.
    Wenn die Brandstifter von den Guten waren, kann sich Biedermann ja zurücklehnen.
    Eine besondere Erwähnung in den Massenmedien lohnt nun nicht mehr, sie verstiesse gar gegen den Pressekodex des Großen Bruders.
    Man hätte natürlich trotzdem vorher nochmal Nazi-Alarm blasen können – einfach wegen der Wirkung.

  26. OT

    29-Jähriger kommt vor Trierer Disko Frau zu Hilfe und wird zusammengeschlagen

    (Trier) Auf dem Parkplatz vor einer Diskothek in Trier-West ist ein 29-Jähriger von einer Gruppe zusammengeschlagen worden. Er war zuvor einer jungen Frau zu Hilfe gekommen, die anscheinend von Mitgliedern der Gruppe belästigt wurde.

    Ein 29-Jähriger ist auf dem Parkplatz einer Trierer Diskothek von mehreren Menschen zusammengeschlagen worden. Wie die Trierer Polizei am Mittwoch mitteilte, ereignete sich die Attacke in der Nacht zu Ostersonntag. Gegen 3.30 Uhr wollte der 29-Jährige auf dem Parkplatz der Diskothek im Trierer Westen einer jungen Frau zu Hilfe kommen. „Sie war offenbar in Streitigkeiten verwickelt“, sagt Polizeisprecherin Sabine Bamberg.

    http://www.volksfreund.de/nachrichten/region/trier/Heute-in-der-Trierer-Zeitung-Update-29-Jaehriger-kommt-vor-Trierer-Disko-Frau-zu-Hilfe-und-wird-zusammengeschlagen;art754,4180088

  27. OT

    Kenia platzt der Kragen – unter den „Flüchtlingen“ des UN-„Flüchtlings“-Lagers Dadaab (wer es noch nicht kennt, unbedingt darüber belesen – 350.000 bis 600.000 Somalis) ununterbrochen islamische Massenmörder. Will die UNO samt Lager jetzt aus dem Land werfen – die Unnützen Nationen sollen das Riesending gefälligst in Somalia betreiben.

    Was heißt: Auch die sind demnächst alle in Deutschland.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/schabab-kenia-fordert-von-uno-abzug-eines-fluechtlingscamps-a-1028113.html

  28. Hunderte minderjährige Flüchtlinge kommen unbegleitet

    (Mainz (dpa/lrs)) Hunderte minderjährige Flüchtlinge sind alleine im vergangenen Jahr ohne Begleitung ihrer Eltern nach Rheinland-Pfalz gekommen. 2014 nahm das Jugendamt der Stadt Trier, in der die zentrale Aufnahmeeinrichtung des Landes sitzt, 391 in seine Obhut,

    http://www.volksfreund.de/nachrichten/region/rheinlandpfalz/rheinland/Rheinland-Pfalz-und-Nachbarn-Hunderte-minderjaehrige-Fluechtlinge-kommen-unbegleitet;art158726,4179043

  29. OT;-
    Schlägerei in Flüchtlingsheim mit mehreren Verletzten
    Bewohner der Erstaufnahmeeinrichtung am Schwarzenberg sollen mit Stühlen, Balken und Baseballschlägern aufeinander losgegangen sein.

    Hamburg. Bei einer Schlägerei in der Flüchtlingsunterkunft am Schwarzenberg in Harburg sind am Sonnabend ( heute ) gegen 12.30 Uhr mehrere Menschen verletzt worden. Es habe in der Erstaufnahmeeinrichtung Streitigkeiten zwischen zwei Gruppen gegeben, sagte ein Polizeisprecher. Die beiden Gruppen hätten dann mit Gegenständen aufeinander eingeschlagen. Mehrere Verletzte seien in Krankenhäuser gebracht worden. Weitere Details und Hintergründe konnte der Sprecher zunächst nicht sagen. Nach Informationen von NDR 90,3 gingen Bewohner verschiedener Herkunft mit Stühlen, Balken und Baseballschlägern aufeinander los. Es habe Festnahmen und mindestens sechs Verletzte gegeben ( Quelle: http://www.abendblatt.de/hamburg/harburg/article205250047/Schlaegerei-in-Fluechtlingsheim-mit-mehreren-Verletzten.html ) Meldung vom 11. Apr.2015 um 18.00 Uhr

  30. #37 Tritt-Ihn (11. Apr 2015 20:04)

    Ja, diese dummen Politiker-Sprüche kann inzwischen niemand mehr hören. Legendär auch das Geschwätz des senilen Gaucklers:

    „Wer meint, daß ihm durch die Asylbewerber etwas weggenommen wird, der irrt.“

    http://www.berliner-zeitung.de/berlin/gauck-fordert–mentalitaetswandel–gegenueber-asylbewerbern,10809148,21100618.html

    Es kommt IMMER so, wie es der nüchterne Verstand anhand der Realität einschätzt: Wo der Männerüberschuß, der Youth-Bulge, der archaischen, unzivilisierten 3. Welt mit dem Gesetz des Stärkeren in Deutschland auftaucht, gibt es großräumig Ärger.

    A propos „nicht wegnehmen“: das von Knallos just gesetzlich verankerte RECHT auf einen Kindergartenplatz gilt auch für „Flüchtlinge“. Die Plätze reichten bereits für die Kinder in Deutschland nicht aus. Wir raten, wer da jetzt überall bevorzugt reingedrückt wird…

  31. So ist es eben mit den Fachkräften vom Hindukusch, Arabien oder afrikanischen Busch:
    Keine Ahnung vom modernen Leben, aber Betrügen, Stehlen – und neueste Handys, die deren juden- und weißenhassende Sippschaft nicht erfunden hat.

    +++

    FÜR KULTURFREUNDE IM PANTOFFELKINO,

    bevor der Islam verbietet:

    JETZT 3sat
    „Cavalleria rusticana“ und „Pagliacci“
    Oper von Pietro Mascagni und Ruggero Leoncavallo
    Aus dem Großen Festspielhaus,
    Salzburger Osterfestspiele 2015

  32. #15 Drohnenpilot

    Genau so ist es! Sie bringen es auf den Punkt.

    Aber die deutschen Dumm-Michel merken es nicht oder wollen es nicht wahrhaben. Sie klatschen stattdessen lieber im Rhythmus in der ZDF-Küchenschlacht!

  33. OT:
    Weil Sex-Treff nach zweijähriger Abstinenz entfiel

    „Einsamer“ Fußballer wollte Joggerin vergewaltigen
    Tiefer kann der Kopf eines beschämten Angeklagten kaum sinken. „Ich bin nicht so ein Mensch, normalerweise“, sagt der Fußballer (27) im Wiener Neustädter Gericht. Und doch war er es in jenen Minuten, als er eine Joggerin überfiel und zu vergewaltigen versuchte.
    Endlich sah der Bautechniker und Kindertrainer (Fußball) das Ende seiner zweijährigen sexuellen Abstinenz. Er wartete schon beim Treffpunkt, da sagte seine neue Freundin ab. „Ich wollte eigentlich wieder heimfahren, da sah ich die Joggerin“, sagt er (Anwalt Rudolf Mayer) vor Richter Gerald Grafl. Er verfolgte sie, attackierte sie von hinten mit offener Hose, zerrte sie zum Pkw. „Da sah ich die Angst in ihren Augen und ließ ab“, sagt er.
    Sie sagt: „Nein. Ich schaffte es, mich zu befreien!“ Schmerzensgeld will sie keines, kriegt es trotzdem. „Das passiert nie wieder“, flüstert er, „ich will normal sein!“ Das Urteil, 15 Monate Haft, davon 3 Gefängnis, nimmt der Türke an.

  34. OT,-
    Mann bei Messerstecherei lebensgefährlich verletzt,Angehörige der linken Szene verwehrten Polizei und Rettungskräften den Zutritt. Der 53-Jährige liegt auf der Intensivstation.

    In der Nacht zu Samstag, 11. April, kam es an der Markomannenstraße in Wuppertal-Elberfeld zu einer körperlichen Auseinandersetzung, bei der ein Mann lebensgefährlich verletzt wurde. Zeugen informierten gegen 1 Uhr die Feuerwehr über einen Verletzten im Autonomen Zentrum. Bei Eintreffen der Rettungskräfte wurden Polizeibeamte und Rettungswagenbesatzungen im Gebäude von mehreren Angehörigen der linken Szene angegriffen und der Zutritt verwehrt. Erst durch den Einsatz von Pfefferspray und mittels Schlagstock konnten die Einsatzkräfte den Verletzten zur weiteren ärztlichen Versorgung aus dem Gebäude retten
    Der 53-jährige Wuppertaler befindet sich derzeit in einem Krankenhaus, wo er intensivmedizinisch betreut wird. Zur Ermittlung von Tatverdächtigen sowie zum Auffinden von Spuren musste unter anderem das Haus geräumt und durchsucht werden. Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen kann ein Tatzusammenhang zu Personen aus der rechten Szene nicht ausgeschlossen werden. Im Verlauf eines anderen Einsatzes wurde wenig später im Bereich der City-Arkaden ein 25-Jähriger mit Stichverletzungen angetroffen und ebenfalls zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Zur Klärung der Tatumstände hat die Wuppertaler Polizei eine mehrköpfige Mordkommission eingesetzt. Die Ermittlungen dauern an. Weitere Auskünfte können nicht erteilt werden. Zeugen, die Angaben zu diesem Verbrechen machen können, werden dringend gebeten, sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 0202/284-0 zu melden. Quelle:
    http://www.rga.de/rhein-wupper/mann-messerstecherei-lebensgefaehrlich-verletzt-4899159.html Meldung 11.04.2015 – 14:21 uhr

  35. Dieses „feurige“ Temperament ist eine Bereicherung für uns alle.
    Dumm nur, daß die Einheitsmedien diesen Fall nicht weiter instrumentalisieren können um ihre krude Ideologie gegen alles Nichtlinke zu untermauern.

  36. #42 Babieca (11. Apr 2015 20:19)

    😆 😆

    An den Gauckler habe ich auch gerade gedacht.
    Weiss hier jemand, wo der steckt ??

  37. #21 Freya- (11. Apr 2015 19:30)

    Immer wieder heißt es, daß „Asylbewerber“ im Asylantenheim mit der AXT zuschlagen.
    Liegen da die Äxte so frei rum?
    Wozu werden die denn normalerweise im Heim verwendet?
    In deutschen Wohnungen ist das meiner Meinung nach nicht üblich; obwohl es heißt „Die Axt im Haus erspart den Zimmermann“.

  38. @ #26 Babieca (11. Apr 2015 19:39)

    Die rot-grünen Bonzen(Alle Parteien) holen Umweltsäue nach Deutschland.

  39. OT
    Ludwigshafen – Massenschlägerei mit gefährliche Körperverletzung in Mundenheim – 28 Personen namentlich festgestellt

    Veröffentlicht am 11. April 2015 um 6:16 Uhr

    Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar – Gemeinsame Presseerklärung des Polizeipräsidiums Rheinpfalz und der Staatsanwaltschaft Frankenthal

    Gestern, Freitag, den 10.04.2015, kam es gegen 16:30 Uhr, zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei größeren Personengruppen im Stadtteil Mundenheim.
    Auslöser war eine laute Diskussion zwischen einem 15-Jährigen und einem 16-Jährigen. Im Verlauf dieses Streits soll der ältere Jugendliche den Jüngeren geschlagen haben. Familienangehörige der beiden jungen Männer beobachteten das Handgemenge und eilten ihrem Angehörigen zu Hilfe. Daraufhin entwickelte sich eine Auseinandersetzung zwischen den beiden Personengruppen. Im Verlauf dieser Konfrontationen sollen die Personen aufeinander eingeschlagen haben.

    Von den alarmierten Polizeikräften konnten insgesamt 28 Personen namentlich festgestellt werden. Es handelte sich dabei um Männer und Frauen im Alter zwischen einem Jahr und 42 Jahren. Weitere Personen entfernten sich vom Tatort bevor ihre Identität festgestellt werden konnte.

    Die Zentrale Kriminalinspektion hat die Ermittlungen übernommen. Sachdienliche Hinweise zum Ereignis erbitten die Staatsanwaltschaft Frankenthal und die Zentrale Kriminalinspektion telefonisch unter 0621 / 963-1163 oder per E-Mail kiludwigshafen@polizei.rlp.de.

    http://www.mrn-news.de/2015/04/11/ludwigshafen-massenschlaegerei-mit-gefaehrliche-koerperverletzung-in-mundenheim-28-personen-namentlich-festgestellt-191642/

  40. Gauck sollte sich mal in die Birne hämmern, dass es nicht darum geht dass befürchtet wird dass etwas weggenommen wird, sondern viel eher mit berechtigter Skepsis die verwerflichen und kriminellen Verhaltenseigenheiten der Subjekte die durch den Unterschichten-Import hierher gelangen befürchtet werden.

  41. NACHSCHUB ISLAM-FACHKRÄFTE FÜR DEUTSCHLAND?

    SIEHE AUCH FOTO:

    „“Nach Terroranschlag
    Kenia will weltgrößtes Flüchtlingslager schließen

    Rund 350.000 Menschen sind in den Flüchtlingscamps von Dadaab untergebracht.

    Nach dem Terrorangriff von vergangener Woche setzt Kenia dem UN-Hilfswerk nun eine Frist: Innerhalb von drei Monaten müsse das Lager geräumt werden.
    11.04.2015

    Rund eine Woche nach dem Terroranschlag mit mehr als 150 Toten im Norden Kenias will das ostafrikanische Land das weltgrößte Flüchtlingslager Dadaab nahe der somalischen Grenze schließen.

    Das UN-Flüchtlingshilfswerk müsse das Lager mit mehr als 350.000 Bewohnern innerhalb von drei Monaten schließen und nach Somalia verlagern, erklärte Vizepräsident William Ruto am Samstag.
    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/nach-terroranschlag-kenia-will-weltgroesstes-fluechtlingslager-schliessen-13533060.html

  42. Was soll ich noch dazu schreiben???

    Ich freu mich, mein Beruf ist gesichert. Ich bin Bauingenieur!

    Kein Flüchtling macht mir meinen Job streitig, bestenfalls muss ich halt niedergebrannte Häuser neu berechnen oder neuen Wohnraum für Flüchtlinge berechnen oder Auswegwohnhäuser für Deutsche auf dem Land oder wie auch immer…

    Wenn es so weiter geht, sehe ich ne goldene Zukunft für mich…

    Ich werde zwar aus Frust alles versaufen, das ist aber reiner Selbstschutz um nicht total zu verzweifeln. Betäubende Sozi-Medikamente lehne ich aus Überzeugung ungeprüft ab.

    Pech halt nur für selbständige Karriere-Typinnen im Niedriglohnsektor, geschweige mit Kinder…

    Besser dann Assozial sein, ist zumindest nicht schlechter!

    Je dümmer und multi diese Republik, desto weniger mein persönliches Zukunfts-Risiko!

    Das ist aber nicht die Welt die ich will! Damit verrate ich nur meine Nächsten!

    Ich mach mir unnötig schon wieder zuviel Gedanken über Menschen, die gedankenlos bleiben wollen!

  43. Das war bestimmt ein Asylantist® und der hat nichts mit Asylanten zu tun, die Asylanten sind gut und halten sich an die Regeln.
    Ganz bestimmt.

  44. @ #50 Simbo (11. Apr 2015 20:52)

    @ #54 Adeliepinguin (11. Apr 2015 21:10)

    Gedenken an das Ende des Zweiten Weltkrieges
    7. April 2015
    Zusammen mit Muladi*, Muslimbruderschafter, Islammissionar Aiman Mazyek:
    „Nach seiner Gedenkrede in Dresden reihte er(Gauck) sich in die Menschenkette als Zeichen des stillen Gedenkens für Gewaltfreiheit, Frieden und Toleranz ein…“
    http://www.bundespraesident.de/SharedDocs/Berichte/DE/Joachim-Gauck/2015/04/150426-Gedenkreihe-2-Weltkrieg.html;jsessionid=1A16C7300AF38AECB090B06543E5B0E7.2_cid379

    *Deutsch-syrischer Muladi Aiman Mazyek, Sohn der fetten Unterleibskonvertitin und Gebärmaschine siebener Söhne, Hildegard „Hidschab“ Mazyek
    Muladi
    http://de.wikipedia.org/wiki/Mulad%C3%AD

  45. Klasse PI. Jeden Tag alle Vorfälle von diesem Pack melden und es kommt irgendwann beim letzten Gutmenschen an. 😉

  46. #56 Maria-Bernhardine

    Über die Problematik, dass Terroristen auch gleich mit in Flüchtlingslager ziehen, wenn sie eröffnet werden, hat Linda Polman in ihrem phantastischen Buch „Die Mitleidsindustrie“ schon vor Jahren geschrieben. Und westliche Hilfsorganisationen, die sich nach allen Regeln der Kunst um Spender balgen, füttern in diesen riesigen unübersichtlichen Lagern Massenmörder mit durch.

  47. #1 Heisenberg73

    Um Tröglitz ist es auch sehr still geworden, so wie in Vorra und ähnlichen Fällen.
    +++++++++++++++++++++++++
    Nicht so ganz, denn der ZDF-Länderspiegel leierte das noch mal durch, aber der Knüller kommt noch:

    Jeder 5. „Flüchtling“ hat einen Hochschulabschluss….

    Sicher aus der Baumschule, wenn der Schüler oben in der Krone saß….

  48. Nicht wahr ist, daß Frau Fahimi sagte: „Es ist nicht hinnehmbar, daß angeblich vom Leben bedrohte Flüchtlinge hier im wiederholten Falle unsere zur Verfügung gestellten Wohnstätten anzünden. Wer statt als Dankbarkeit für eine Aufnahme fahrlässig oder vorsätzlich Feuer legt, braucht nicht mit Verständnis rechnen“.

    Wahr ist, daß Frau Fahimi schweigt und Politik gutheißt, die Deutschland und seinen Bürgern schadet.

  49. Sehr gut unter dem Hashtag: Asyl-Irrsinn! Es ist wirklich ein Irrsinn den zugewanderten Fachkräften nicht einmal ein voll ausgestattetes Büro zur Verfügung zu stellen. Es dürfte doch kein Problem sein, zwei Halbtagskräfte einzustellen, die von 08.00 – 13.00 und dann wieder von 14.00 – 18.00 unsere Fachkräfte betreuen. Je nach Herkunft Tee oder Kaffee reichen. Die Akten im Aktenvernichter schreddern und dann über eine Aktenvernichtungsfirma der endgültigen Vernichtung zuführen. Es sollten auch Vorschläge im Büro liegen. Diese stammen aus den Akten von anerkannten Asylbewerbern. Jemand muss den armen verwirrten Fachkräften bei der Einbürgerung aber wirklich helfen! Dieses reiche Land stellt sich einfach hin, tut nichts und guckt zu, wie die armen Fachkräfte in Notwehr dann auch ganze Fachkräfteunterkünfte abbrennen. So nicht. Deutschland hat eine Bringschuld. Akten in der Bratpfanne zu vernichten, das ist doch niedrigstes Niveau. Können nicht mal Fachkräfteberater in alle Unterkünfte gehen und den Fachkräften erklären wie mit unliebsamen Akten verfahren wird. Wichtig ist auch den armen verwirrten Fachkräften (ich benutze jetzt gegen jeglichen Verstand nur die männliche Form, da es kaum Fachkräftinnen gibt, die wo kommen) mit Photoshop bei der Hand zu gehen und ihnen zu helfen, falls notwendig, auch ihre Aussehen zu ändern. Die Deutschen Behörden dürfen auf keinen Fall wissen, wie die Fachkräfte wirklich aussehen. Das ist Persönlichkeitsrecht und geht niemanden etwas an. Wirklich niemanden! Vielleicht könnte auch jemand aus dieser Gruppe meinen Aufruf am Montag bei der PeGiDa verlesen, dort werden sich bestimmt viele Mitbürger finden, die gerne zusammen mit Mohammed, Ali, Yussuf und wie sie noch heißen mögen, Papiere zum Schutz unserer so gewünschten Fachkräfte vernichten! Ziel ist es natürlich, dass diese es selbst lernen! Vielleicht sollten auch an stark frequentierten Orten Aktenvernichter aufgestellt werden, so dass es kein großes Problem mehr sein sollte, seine Identität zu verschleiern! Refugees Welcome sach ich da nur in meinem etwas holprigen norddeutschen Slang!!

  50. Heute nachmittag gab es im ZweitenDhimmiFernsehn (Landesschau, Menschen – das Magazin) eine Stunde lang KGR (Krampf gegen rrrrächz), von wegen die bösen rechz….Asylheimanzünder und Deutschland sucht den SuperASYLakademiker und kommt ohne sie nicht mehr aus.

    Dieses Gehirnwäschetrommelfeuer ist mittlerweile fester Bestandteil des antideutschen Umvolkungsprogramms unserer DreSSurelite.

    “Ach, wissen Se, ick kann jar nich soville fressen, wie ick kotzen möchte.”

    :mrgreen:

  51. Der Asylforderer selbst hat gezündelt? Da kann man es diesmal nicht den so überaus rechtsradikalen Pegidanern oder den Patrioten, die ihr Heimatland einfach nur lieben, unterjubeln. Und als Belohnung gibt es für den Brandstifter noch eine gratis Behandlung in einem gut ausgestatteten deutschen Krankenhaus? Und der Einsatz der Feuerwehr geht auch auf Steuerkosten und nicht zu Lasten des Asylbetrügers?
    Ok, ich werf all meine Papiere weg oder beglücke den Schredder damit und gehe in einen Ort meiner Wahl, stelle einen Asylantrag (Deutsch habe ich auf einer deutschen Schule in Südafrika gelernt, wo ich inzwischen als Weiße verfolgt bin und dringend in Deutschland eine neue Heimat brauche.) Dann lass ich mir vom Amt eine schöne Altbauwohnung bezahlen, nachdem ich im Flüchtlingsheim alles angezündelt habe..Kann ich mir als armer Flüchtling noch gratis die Zähne richten lassen? Schluss damit. Wer hier Asyl will (Wozu noch Asylanträge, wenn sowieso fast jeder bleiben kann?), hat sich hier straffrei aufzuführen. Jede kleine Straftat und auch jede große wie Brandstiftung hat zu sofortiger Ausweisung zu führen. Wir sind ein freies Land, auch ein freies Ausreiseland, Tschüß!

  52. # 65 martin 67

    Jeder 5. “Flüchtling” hat einen Hochschulabschluss….
    ____________________________________________

    Den Pass auf der ‚Flucht‘ verloren, aber das Abi noch in der Tasche! Man muss halt Wichtiges von Unwichtigem trennen können! 😉

  53. „…. Er erlitt zudem eine Rauchgasvergiftung und musste in eine Spezialklinik nach Halle eingeliefert werden.“

    Gibt’s denn inzwischen sogar Spezialkliniken für pyromanisch veranlagte Straftäter ?

  54. Was das alles kostet 🙁

    Und wer zahlt eigentlich die Behandlung?

    Und danach bitte abschieben!

  55. # 65martin67

    „Nicht so ganz, denn der ZDF-Länderspiegel leierte das noch mal durch, aber der Knüller kommt noch:

    Jeder 5. “Flüchtling” hat einen Hochschulabschluss….

    Sicher aus der Baumschule, wenn der Schüler oben in der Krone saß….“

    Entschuldigung aber der 1. April ist leider schon vorbei.
    Nur zur Erinnerung ! Wir reden hier über Einwanderer die nicht nicht einmal in der Lage sind eine Klospülung zu betätigen und ihr WC sauber zu verlassen.
    Wenn von denen angeblich jeder fünfte einen Hochschulabschluss besitzt dann hat wohl eher mein Hamster habilitiert.

  56. #9 mistral590

    Der Witz ist gut 🙂
    Könnte aber auch anders enden:

    Schnipp – macht die Fee, und da hatte der Asylant eine weiße Haut.

    Aber jetzt ist er umstellt von seiner Familie. Die schubsen und schlagen ihn und rufen „Scheiss Doischa, vapiss disch! Das Haus is uns!“ Und dann schlagen sie ihm noch ein paar Goldzähne aus.

  57. Wo bleibt die Demokratie in Europa? Die Mehrheit der Deutschen ist gegen diesen Wahnsinn!
    In der „Flüchtlings“-Debatte geht es ausschließlich um den deutschen Immobilienmarkt!
    Damit die Profiteure auf Staatskosten absahnen.

    1 Junge Männer hereinholen, die das Feld bestellen – und große, anschließend kleine nicht weiter vermietbare Immobilien auf Staatskosten schrottreif zu wohnen: (Heime, Kasernen, Schwesternwohnheime, Turnhallen etc.)
    2. Junge Männer
    die behaupten diese Immobilien
    wären schrottreif (Schimmel, Kakerlaken etc.) besonders hilfreich die Lügen-GEZ-Medien.
    3.Junge Männer die behaupten arbeiten zu wollen (besonders in strukturarmen Gebieten) um Harz4 abzugreifen.
    4.Junge Männer die von Linken instrumentalisiert werden:
    „Ihr braucht das große Heim nicht renovieren, wir wollen „Privatwohnungen“ –
    denn Deutschland ist ein reiches Land und es stehen viele Wohnungen bei den „ALTEN“ leer.
    5.Junge Männer, die das Feld bestellen , um Privatwohnungen zu
    enteignen, denn nur, wenn sie einen GUTMENSCHEN finden, der ihnen privaten Wohnraum zur Verfügung stellt, eine Gutmenschenarbeit z.B. bei der Caritas etc.vermittelt, können sie
    FRAU und KINDER nachholen. (Gerantiert vom Staat)

    Darum geht es: Privatwohnungen zu enteignen!
    Nur so können die jungen Männer zufriedengestellt werden und
    Frau und Kinder ihrer Ethnie einquartieren.

    Leider klappt das nicht so ganz, denn unsere links-grünen
    GutmenschInnen sind auf Dauer ebenso abgeneigt, wie der
    profane Bürger…

  58. Der 27-Jährige löste am Donnerstag in seinem Zimmer einen Brand aus, nachdem er „private Papiere“ mit einem offenen Feuer in einer Pfanne verbrannte.

    Die Pässe brennen grundsätzlich schlecht.

    Der Asyl-Betrüger musste offensichtlich mit einem brennbaren Material nachhelfen.

  59. verordne dem Land eine wirksamme Medizin
    50% Volksaufstand – 50% Generalstreik!
    Nach 6 Wochen beginnt die Heilung!

    #9 mistral590
    Die Asylfee ist gut!

  60. Apropos des Asylheim-Brandes.

    Nach der „Spekulation“ des Direktors des Landeskriminalamtes,
    http://www.pi-news.net/2015/04/troeglitz-keine-rechten-taeter-linke-empoert
    dass es keine rechtsradikalen Täter seien,
    hat die Hysterie wegen des Brandes in Tröglitz plötzlich aufgehört.
    Wenn man überhaupt davon spricht (sehr selten), dann nur noch über „unbekannte Täter“.

    Man kann davon ausgehen, dass der Fall von Tröglitz geklärt ist und wir die Wahrheit nie erfahren (ähnlich wie bei „NSU“), sonst wäre die ganze Propaganda dahin.

  61. #65 martin67 (11. Apr 2015 22:36)

    der ZDF-Länderspiegel leierte das noch mal durch, aber der Knüller kommt noch: Jeder 5. “Flüchtling” hat einen Hochschulabschluss….Sicher aus der Baumschule, wenn der Schüler oben in der Krone saß….

    😀

    Das ist tatsächlich so. Die europäisch-lateinischen Begriffe „Abitur“, „Magister“, „Universität“ wurden in der gesamten Dritten Welt übernommen. Die Inhalte sind aber komplett anders. Wenn da einer lesen kann, ist er bereits „Doktor“. Hatte z.B. mal viel mit dem ecuadorianischen Schulsystem zu tun (auch wenn Lateinamerika gerade kein vordringliches Problem scheint, aber da steckt Zündstoff ohne Ende drin).

    Das ecuadorianische „Abitur“ entspricht ungefähr dem, was ein deutscher Schüler vor der komplett deformierten Schule am Ende der 4. Klasse Grundschule beherrschte.

    Und weil Titelhandel so lukrativ und Begriffe so billig sind, ist in Quito eine gigantische Industrie um z.B. „Academic International Degrees in Business“ entstanden. Für viel Geld erwerben da Heiopeis aus ganz Südamerika bedruckte Zettel, die sie in Europa zeigen. Denn nach Europa wollen sie – weil es in die USA zunehmend schwierig geworden ist. Einfallstor für diese Leute ist Spanien. Gleiche Sprache, ähnlicher Kulturraum. Damit sind sie mit ihren Mickymausdiplomen in der EU. Was Zweck der Aktion war. Und dann geht es weiter nordwärts.

    Spanien spielt dabei eine weitere interessante Rolle: Viele der spanischsprechenden Latinos, die massiv über Spanien in die EU einwandern wollen und es auch tun (illegal ist auch da die Regel), bleiben da länger hängen. Und kommen mit dem Islam in Kontakt, der Spanien von Nordafrika-Marokko-Saudi infiltriert hat. Und konvertieren.

    Daher ist z.B. in dem jüngsten spanischen Jihad-Plot – 11 Leute in Katalonien, 5 spanische Konvertiten, 5 Marokkaner und der 17-jährige Islam-Konvertit aus Paraguay – wieder ein Südamerikaner dabei:

    http://m.ultimahora.com/juez-envia-paraguayo-yihadista-seis-meses-un-reformatorio-n887102.html

    *http://www.lanacion.com.py/2015/04/10/paraguayo-yihadista-continua-detenido-bajo-secreto-de-sumario/

    Vor einigen Jahren wurde in Spanien eine Terrorzelle um den Marokkaner und gerade-Gitmo-freigelassenen Lahcen Ikasrrien ausgehoben. Mit dabei: Ein Argentinier.

    http://politica.elpais.com/politica/2014/06/16/actualidad/1402895921_679379.html

    Wenn wir über Scharnierfunktionen reden, hat Spanien inzwischen die Scharnierfunktion, das spanischsprechende Lateinamerika mit dem Islam zu verkuppeln. Einfach, weil es durch die Sprache einen kontinentübergreifenden Brückenkopf bildet. Nicht gut.

  62. #68 7berjer (11. Apr 2015 22:56)
    Hast du noch einen link dazu?

    #67 Koltschak (11. Apr 2015 22:50)
    #73 Watschel (11. Apr 2015 23:23) und andere:

    Einfach nur köstlich! Danke.
    Ohne solche Beiträge, die die absurd-groteske Entwicklung illustrieren, könnte man das ganze nicht mehr ertragen…….

  63. #81 johann (12. Apr 2015 01:54)

    #68 7berjer (11. Apr 2015 22:56)

    Hast du noch einen link dazu?
    ——————————–

    Das war: Sa. 17. 00 heute, 17. 05 „Länderspiegel“ und direkt im Anschluß 17. 45 „Menschen-das Magazin“ – leider keinen Link 🙁

  64. achwas rechts wollen köpfe

    das ganze muh muh da haben rechte asylheime abgefackelt wer soll das heute noch glauben ?

    keine beweise, keine täter,keine verletzten, keine toten und nazi zeichen an die wand das man auch schön weiß wer es war

  65. ….und täglich murmelt das iSSlam_gen

    TRENNUNG IST BESCHLOSSEN
    Nach Kopfstoß-Affäre: Emir Spahic muss Bayer verlassen

    LEVERKUSEN –
    „Es war ein Plakat, das mehr ausdrückt als Dummheit. Vielleicht trifft es das: Es war eine provokante Widerwärtigkeit.
    „Emir – einer von uns“ hatten Bayer-„Anhänger“ geschrieben und es in ihre Kurve gehangen. Damit machten sie sich gemein mit einem Mann, der vor wenigen Tagen während einer brutalen Schlägerei einem Ordner mit einer Kopfnuss vier Zähne ausschlug.
    Die Fans, die auf eine Rückkehr des Bosniers hoffen, darf man an dieser Stelle enttäuschen. Nach EXPRESS-Informationen ist die Zukunft des 34-Jährigen entschieden: Es gibt keine mehr bei Bayer.
    Spahic muss gehen. Bayers Klubchef Michael Schade erklärte am Samstag, dass man „Montag“ die Entscheidung bekanntgeben wolle…“

    http://www.express.de/bayer-04-leverkusen/trennung-ist-beschlossen-nach-kopfstoss-affaere–emir-spahic-muss-bayer-verlassen,3288,30404210.html?regio=2858

    :mrgreen:

  66. @ 11 Marie-Belen

    weil scheinbar jeglicher zivilisierte Umgang mit möglichen Brandverursachern fehlt und womöglich auch die Fähigkeit in Zusammenhängen zu denken nicht vorhanden ist, finde ich es unverantwortlich, solche Menschen in normalen Miethäusern mit den dort üblichen Mietern zusammen unterzubringen.

    So schaut es es aus! Ein Bekannter berichtet über einen beinahe Brand im Studentenwohnheim weil die Fachkräfte von morgen Feuer im Backofen machten, damit die darüber liegenden Herdplatten geheizt werden sollten.

  67. #51 Marie-Belen (11. Apr 2015 20:53)
    #21 Freya- (11. Apr 2015 19:30)

    Immer wieder heißt es, daß “Asylbewerber” im Asylantenheim mit der AXT zuschlagen.
    Liegen da die Äxte so frei rum?

    Nur bei den Fachkräften, die für die Sanierung der Einrichtung zuständig sind.

  68. Sogar die ganz kleinen Fische, von denen man denkt, sie wären frei, zensieren die Meinungsäußerungen zur Siedlungspolitik. So tief sind wir gesunken. BBG-Live, eine regional beliebte Webseite, entlarvt sich als rotfaschistischer Beitragstäter.

    Lutz Altrock, Betreiber der im Artikel verlinkten Seite „BBG-Live“, meint wohl, auf der „richtigen“ Seite zu stehen, wenn er asylbetrügerfeindliche Kommentare auf seiner Seite unterbindet. Er hat unter dem Artikel etliche Kommentare gelöscht. Die, welche ich noch gestern abend dort gelesen habe, waren völlig sachlich geschrieben, aber das Thema soll wohl lieber nicht angefaßt werden.

  69. Da ist definitiv was schiefgelaufen. Es darf nicht sein, daß Immigranten selber zündeln. Hat man es denn nicht geschafft die Urheberschaft politisch korrekt und zweckdienlich umzufälschen?
    Politik und Lügenpresse enttäuschen mich jetzt aber schon wieder !

  70. Also ich habe auch schon Sachen verbrannt in einer Bratpfanne bzw. in Alupapier.
    Mein Verstand sagt mir, dass ich das am besten vor der Türe mache, weil ich den Qualm nicht in der Wohnung will. Sodann bin ich mir bewusst, dass ich jeweils immer nur eine ganz bestimmte Menge verbrenne, weil sonst das Feuer zu groß wird und übergreift.

    Also ich nehme für mich in Anspruch, keine öffentliche Gefahr zu sein,laufe frei herum und gefährde niemanden und nichts, hoffentlich.
    Natürlich hat man die Intelligenz des Mannes nicht untersucht.

    Der Mann hat wahrscheinlich den Brand nicht mit Absicht, sondern aufgrund seiner kognitiven Minderbemittlung gelegt.
    Im Klartext: Zu doof um Papier zu verbrennen.

    Er ist eine Fachkraft. Die Frage ist nur noch, in welches Fach beim Sozialamt man ihn ablegt. Duldung oder kognitive Behinderung.

  71. #92 Chrmenn (12. Apr 2015 09:59)


    Im Klartext: Zu doof um Papier zu verbrennen.

    Treffend und in aller Kürze ausgdrückt!

    ——————

    Zusammenprall der Kulturen: Auf der einen Seite eine Fachkraft®, untüchtig für einfachste Aufgaben – auf der anderen Seite unsere pflichtbewußte, rasend schnelle Feuerwehr, Notarzt, Spezialklinik usw.
    Ein Unterschied wie Tag und Nacht.

    In ihren eigenen Ländern unfähig, Infrastruktur zu organisieren, lassen sich die Herren hier so richtig verwöhnen. Zum Kotzen.

  72. Tröglitz – der Dosenöffner für eine neue Steuer?
    Hier die üble Schreibe im Stern, Pirinccis Aufhänger:
    http://www.stern.de/politik/deutschland/troeglitz-der-staat-sollte-humanitaet-finanziell-belohnen-2185539.html
    mit dem sympathischen Gesicht des Autors dabei (wer mag …):
    *http://www.tagesspiegel.de/images/axel-vornbaeumen/1067744/13-format43.jpg
    und hier Akifs Artikel, scharf gewürzt und nichts ausgelassen “Die Seele des Gartenzwergs”:
    http://islamnixgut2.blogspot.de/2015/04/akif-pirincci-die-seele-des.html

  73. 1/2 OT

    Die Deutsche Vereinigte Linke hat wieder einmal neuen Stoff geliefert bekommen: Eine weitere „Sau“ wird durchs Dorf getrieben.

    Neun Schüsse auf Flüchtlingsheim im Taunus

    Die Bewohner schliefen, als es in der Nacht neun Mal knallte: Die Unterkunft für Asylbewerber in Hofheim ist mit einer Druckluftwaffe beschossen worden.

    Als die 22 Bewohner in ihren Betten lagen, kamen die Täter. Mit einer Druckluftwaffe schossen Unbekannte in der Nacht zum Samstag neun Mal auf eine Flüchtlingsunterkunft im hessischen Hofheim.

    Sie feuerten auf ein Fenster im ersten Obergeschoss. Doch: Verletzt worden sei niemand, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Und auch das doppelt verglaste Fenster ging nicht zu Bruch.

    Die Geschosse waren ein bis zwei Millimeter große Metallkugeln.

    Allein das klingt sehr seltsam.

    Die Polizei sei erst am nächsten Mittag von einem Bewohner über den Vorfall informiert worden, schreibt die „FAZ“.

  74. In Asperg (Landkreis Ludwigsburg)BW hat in der Nacht zum Sonntag eine Unterkunft für Obdachlose und Asylbewerber gebrannt.

    -> Kein ausländerfeindlicher Hintergrund

    Mehr als Hundert Einsatzkräfte aus Asperg, Ludwigsburg, Markgröningen sowie Bietigheim-Bissingen waren vor Ort. Der Brand war nach gut drei Stunden gelöscht. Der Sachschaden an dem Gebäude wird auf rund 250.000 Euro geschätzt; das Haus ist zurzeit unbewohnbar. Die Stadt kümmerte sich darum, die Bewohner anders unterzubringen.

    Die Brandursache ist noch unklar. Nach Angaben der Polizei gibt es keine Anhaltspunkte für einen ausländerfeindlichen Hintergrund.

    http://www.swr.de/landesschau-aktuell/bw/feuer-in-asperg-obdachlosenheim-nach-brand-unbewohnbar/-/id=1622/did=15227528/nid=1622/1vpl12w/

    und

    http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.asperg-bei-ludwigsburg-zwei-verletzte-bei-brand-in-sozialheim.01588631-9c3f-4ece-b86a-0b551e795a09.html

  75. Programmhinweis

    Heute, 10.10 Uhr Deutschlandfunk:

    13.04.2015, 10:10 Uhr
    Brandanschläge und Morddrohungen
    Wie fremdenfeindlich ist Deutschland?

    Moderation: Martin Zagatta

    Ein Brandanschlag auf ein geplantes Flüchtlingsheim. Morddrohungen gegen den Landrat. Der Bürgermeister ist zurückgetreten. Das Dorf Tröglitz in Sachsen-Anhalt ist zum Synonym für Fremdenfeindlichkeit und rechte Gewalt geworden. Sind solche Übergriffe ein vorwiegend ostdeutsches Problem? Ober ist Tröglitz tatsächlich „überall“ in Deutschland“?

    Das diskutieren wir mit unseren Studiogästen:

    Volker Beck, innenpolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion Bündnis90/Die Grünen
    David Begrich, Arbeitsstelle Rechtsextremismus beim Netzwerk „Miteinander e.V.“ in Magdeburg
    André Poggenburg, Vorsitzender des AfD-Landesverbandes Sachsen-Anhalt

    Diskutieren Sie mit!
    Rufen Sie uns an – schreiben Sie uns:

    Tel. 00800 – 4464 4464 (europaweit kostenfrei) und E-Mail: kontrovers@deutschlandfunk.de

    http://www.deutschlandfunk.de/brandanschlaege-und-morddrohungen-wie-fremdenfeindlich-ist.1784.de.html?dram:article_id=316697

  76. Also das geht nun wirklich zu weit, dass die Asylbetrüger den Nazis die Arbei abnehmen !
    Da wird so manche Rot – Grüne Gutmenschenseele leiden !

Comments are closed.