imageGestern berichtete PI, dass zwei Marokkaner im sächsichen Dippoldiswalde eine 17-Jährige sexuell belästigten und ihre Helfer danach geschlagen und mit einem Messer bedroht haben. Diese „Bereicherung“ durch „Flüchtlinge“ war kein Einzellfall in Dippoldiswalde. Wie die Sächsische Zeitung berichtet, wurde jetzt sogar ein elfjähriges Mädchen Opfer eines Übergriffs.

sz-online schreibt:

Yvonne Bernhardt ist es leid. „Drei von meinen Kindern fahren jeden Tag mit dem Bus, da gibt es immer was“, berichtet die 37-Jährige. In den letzten Wochen ist es immer mal wieder in Bussen zu Vorfällen mit Asylbewohnern gekommen, die im Heim in Schmiedeberg untergebracht sind. Die Sächsische Zeitung berichtete davon schon im Februar. Sie bezahlten nicht, beleidigten Leute, sollen auch schon mal gespuckt oder den Bus als Toilette benutzt haben, vornehmlich abends. Doch auch am Tag soll es schon Pöbeleien gegeben haben. „Meinen Kindern habe ich immer gesagt, verhaltet euch ruhig, bitte lasst euch nicht provozieren“, sagt Yvonne Bernhardt. Das hat geklappt – bis Mittwochfrüh.

Ihre drei Schulkinder sind wie immer morgens in Kipsdorf in den Linienbus gestiegen. Unterwegs sind auch wieder Asylbewerber zugestiegen, schildert die 16-jährige Tochter. „Auf einmal hat einer meine kleine Schwester angepackt“, sagt sie, „grob“. Er habe sie, die erst elf Jahre alt ist, überall angefasst. Während sie das sagt, berührt sie Arme, Beine, so wie sie es eben auch der Polizistin gezeigt hätte. Zwei ältere Jugendliche – 17 und 18 Jahre alt – bekamen das mit und hätten dann die Kleine unter ihren Schutz genommen, sodass sie in Obercarsdorf ungehindert aussteigen konnte. So bekam sie wenigstens nicht mit, was dann noch auf der kurzen Strecke bis Dipps passieren sollte, wie die SZ bereits gestern berichtete.

Was tun unsere Politiker unseren Kindern mit diesem massenhaften Zustrom bildungsferner und unkultivierter Einwanderer bloß an! Pegida ist wichtiger denn je!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

119 KOMMENTARE

  1. Die Appeasement-Politiker und Volkszertreter sollte man höchstpersönlich für diese vollkommen verfehlte Politik regresspflichtig machen. Diese schäbigen Lumpen gehören aus ihren Ämtern geworfen. Sollen Sie doch mit ihrem Privatvermögen dafür einstehen und ihre eigene Familie als Willkommenskultur begrapschen (oder mehr!) lassen. Mal sehen, ob ihnen das gefällt.

  2. Das war voraus zu sehen!
    Deshalb die FRÜHSEXUALISIERUNG, dann erscheint das den Kindern normal.

    Mir tun all die vielen zukünftigen Opfer leid!!!

    Was sind wir doch für ein verkommenes dreckiges Land geworden!

  3. Wozu die Aufregung? Die beiden Sprenggläubigen folgen doch nur ihrem leuchtenden Vorbild, dem Pädophilen, Mörder und Sklavenhändler mohammed.

  4. @ 1

    Sie beschreiben die Ursachenkette, die Deutschen als Wähler, die Verantwortung der gewählten Berufspolitiker und die Zuwanderer, die meinen, daß sie bei uns deshalb Narrenfreiheit haben. Um das Problem zu beseitigen, ist aber zunächst der Wähler in der Verantwortung. Auf links oder rechts Parolen sollte er nicht hereinfallen. Er sollte das Problem erkennen und das sind die Politiker, die er wählt, nicht die Massenzuwanderung, die diese Herrschaften ermöglichen.

    https://rundertischdgf.wordpress.com/2015/04/21/links-oder-rechts-richtig-oder-falsch/

  5. Um Himmels willen, ist denn die weibliche Bevölkerung jetzt Freiwild? Gehört das jetzt zur Willkommenskultur, dass jede Frau/Mädchen sich angrapschen und belästigen lassen muss?
    Meine eigene Mutter (61!) wird auch ständig von Fachkräften anzüglich angemacht auf dem Weg vom Parkplatz auf ihrer Arbeit.
    Mir ist himmelangst, noch dieses Jahr kommen in 100m Nähe meiner Arbeit 100 alleinstehende Männer in ein Fachkräftewohnheim, welches gerade umgebaut wird. Aber wie will man sich als Frau denn schützen? Man hat ja nicht wirklich eine Chance. Die schrecken ja nicht einmal in der Öffentlichkeit zurück, wenn sie schon im Bus vor zig Leuten die Mädchen belästigen.

  6. Mir fallen da nur noch die zwei Backsteine ein.

    Widerlich!
    Die armen Kinder, in welch verkommenen Welt müssen sie aufwachsen.

  7. Vielleicht sollten Jauch, Plasberg und wie sie alle heissen, anstelle von Vorzeige-Muslimsen einmal das 11-jährige Mädchen einladen, welches von Marokkanern belästigt wurde, die unter keinem Titel Anspruch auf Asyl in Europa haben.

  8. Ach, die sollen sich mal alle nicht so haben.

    Das war bestimmt die von den Grünen gewollte und vorweggenommene Frühsexualisierung unserer lieben Kleinen.

    In diesem Sinne. Jeder bekommt immer genau das was er gewählt hat.

  9. Ist PI gehackt?
    Warning: Creating default object from empty value in /home/pinews/public_html2/wp/wp-content/plugins/filosofo-comments-preview/filosofo-comments-preview.php on line 319

  10. Man kann froh sein, dass nur reife Damen (die sich wehren können) belästigt wurden. 11 Jahre alte Milfs sollten nicht ins Beuteschema strenggläubiger gewisser Religionsangehöriger passen. Hat doch deren Vorbild bereits Neunjährige vergew…geheiratet.

  11. Unglaublich!!! Muss man undere Kinder jetzt schon mit Bodycams ausstatten, wie die Polizei es schon vereinzeilt hat?

    Diese Videos müsste man ins Netz setzen, damit der Gutmensch wach wird.

    Und wenn ich die Nachrichten höre, wird pausenlos für noch mehr arme ertrinkende Flüchtlinge geworben. Welche unbekannte Krankheit ist bei unseren Politikern und Medien ausgebrochen?

    Wer berichtet über verhungernde und erfrierende Obdachlose, die wir im eigenen Land und in gesamt Europa haben, oder von Rentnern, die ein Leben lang malocht haben, um dieses einst so schöne Land zu erschaffen und jetzt als Dank, Pfandflaschen sammeln müssen, um sich etwas Essen kaufen zu können!?

    Es wundert mich nur, das es hier nich nicht geknallt hat.

    Es ist einfach unglaublich, was die mit uns machen.

  12. Was geschieht erst, wenn diese Invasoren so ein Kind allein antreffen, wenn sie noch nicht einmal in einem besetzten Bus an sich halten können?

  13. Ich könnte Wetten, es gibt Video / Film Aufzeichnungen von solchen Vorfällen, im Bus waren doch genügend Leute die mit ihren Handy gefilmt haben könnten. Viele haben doch solche modernen Handys. Diese Filme wenn es sie gibt, sollten weiterverbreitet werden, weil das Fakten und Tatsachen sind, und Gutgläubigen die Augenöffnen sollten

  14. Was da millionenfach ins Land gelassen wird, sind Horden, die so weit von unseren zivilisatorischen Maßstäben entfernt sind wie Pluto von der Sonne.

    Und wird wird schlimmer. Kaum säuft ein Negerlandungsboot ab, quaken alle Volkszertreter in Europa nach „noch mehr reinlassen“. Hier ist wieder ein mieses Stück Agitprop aus der Welt:

    Das Drama im Mittelmeer ist wie gemacht für Rechtspopulisten wie Matteo Salvini. Der neue starke Mann der Lega-Nord-Partei geht mit Anti-Immigrations-Parolen auf Stimmenfang. Ende Mai stehen in Venetien Regionalwahlen an.

    Was das mit “Rechtspopulisten“ zu tun hat, erschließt sich nicht. Soll ich die alle reinlassen und mich freuen, daß das Land vor meiner Nase in einen afrikanisch-islamischen Slum verwandelt wird, in dem Frauen und kleine Mädchen Freiwild sind? Das Recht des Stärkeren gilt? Selbstjustiz herrscht? Primitive Männchen in Rudeln durch die Straßen streunen? Nö, ich finde das NICHT gut.

    „Wenn das in diesem Tempo weitergeht, dann werden dieses Jahr 400.000 Migranten anlanden“, sagte Salvini. Weil Italien zu Hilfe eile, hätten die Schlepper einen Anreiz, möglichst viele Boote in Richtung Europa zu schicken. „Die italienische Marine betätigt sich als Schleuser, obwohl sie das nicht will. Was wir machen, funktioniert nicht.“ Geht es nach Salvini, dann ist die Lösung einfach: Ein Schiffskordon vor der libyschen Küste müsse die Flüchtlingsboote aufhalten und postwendend zurückdrängen. „Dann ertrinkt auch niemand. Dann müssen wir auch die Flüchtlinge nicht in Hotels unterbringen, was die italienischen Bürger wütend macht“, sagte Salvini.

    Richtig. Das sind schlicht Fakten und gute Ideen.

    Ob Populisten wie er Aufwind bekommen, hängt jetzt maßgeblich von Europa ab.

    Ach so. Also besteht „Europas“ Lösung darin – um nicht „populistisch zu sein“ , engültig alle Schleusen aufmachzumachen und sich von Afrika und dem Orient überennen zu lassen. Wir werden von Irren in den Abgrund gerissen. Leute: Euer Job ist es, „populistisch“ zu sein!

    Wie groß der Handlungsdruck ist, spürte man in Luxemburg schon vor Beginn des Treffens. Zur Tagesordnung könne man kaum einfach übergehen, sagte Deutschlands Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD), als er das Ratsgebäude betrat. Die EU-Außenminister legten denn auch zu Beginn eine Schweigeminute ein.

    Schon wieder so eine lächerlich-theatralische Politdarsteller-Klamotte.

    Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sei „wie Millionen Deutsche erschüttert über das neuerliche Kentern eines Flüchtlingsschiffes“.

    Ich bin nicht „erschüttert“. Und wie sich die Islamwachtel in den Reigen der Betroffenheitsheuchler einreiht und per Sprecher dem Volk gnädig die Worte der großen Vorsitzenden mitteilen läßt, ist widerlich.

    Seibert sprach von einer Tragödie, auf die Europa Antworten suchen müsse.

    Ja. Pronto zurück nach Afrika. Hat ja der Lega Nord-Mensch schon gesagt. Ganz einfach. Und dafür sorgen, daß es sich rumspricht.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article139839286/Europa-erwaegt-militaerischen-Einsatz-gegen-Schleuser.html

  15. Bei solchen Vorfällen: Immer auch diejenigen anzeigen, die für die Einschleppung solcher Kreaturen verantwortlich sind. Mindestens die lokalen Verantwortlichen (Bürgermeister etc.), besser auch gleich die Bundesverbrecher.

    .
    im sz-Text:

    zu Vorfällen mit Asylbewohnern

    „Asylbewohner“– Schon wieder eine neue Wortkreation.

  16. Da haben wir es doch wieder. Schuld an diesen ganzen Vorfällen sind doch nur wir, wir deutsche passen uns den Gegebenheiten nicht genug an. Würden diese liebenswerten Flüchtlinge reicher und einflussreicher in diesem Land leben können, dann würde es gar nicht zu solchen Übergriffen in den Öffentlichen Verkehrsmitteln kommen, weil sie gar nicht damit fahren. Ist doch logisch. Wir sind also alle gefordert und in der Bringschuld. 🙂

  17. Die Mädchen betteln darum, vergewaltigt zu werden ❗

    Das norwegische P4 interviewte vor ein paar Jahren einige junge afrikanische Einwanderer, die meinten, dass die Mädchen selbst schuld seien, wenn sie vergewaltigt würden. So lange die Vergewaltigungen in Verbindung mit Einwanderung weitergehen, kann es nützlich sein, wenn man auf die Hintergründe eingeht. In einem Cafe in Oslo trifft sich der Reporter mit drei jungen Männern, 26, 30 und 35, aus Somalia und Senegal. So denken sie: „Wenn norwegische Mädchen halbnackt in die Stadt gehen, ist das wie als ob sie “Komm und fickt mich” schreien“. Die Männer wollen nicht ihren Namen nennen, aber sie reden gerne mit P4 über die Vergewaltigungen, die seit langem in der norwegischen Hauptstadt geschehen.

    Die Verachtung für die Norweger ist dabei nicht zu übersehen: „Ganz ehrlich ❓ Die Norweger sind schrecklich“ ❗ Der Reporter weist auf Übergriffe auf mindestens zehn Mädchen hin, alle an nur einem Dienstag, die von einer Bande somalischer Männer begangen wurden, alle im Sofiapark in Oslo. Die Statistik zeigt außerdem, dass mit 161 Vergewaltigungen und 35 Vergewaltigungsversuchen in Oslo letztes Jahr ein neuer Rekord aufgestellt wurde. Über 70 Prozent davon wurden von Ausländern begangen. Die drei interviewten Afrikaner äußerten sich über die Ursachen: „Die norwegischen Mädchen beschweren sich darüber, dass ausländische Männer dies und das tun, aber im Grunde sind sie an den vielen Vergewaltigungen selbst schuld, weil sie fast immer halbnackt sind! Als ob sie sagen würden “Komm her und fick mich”, verstehst du“

    Noch Fragen ❓

  18. „Meinen Kindern habe ich immer gesagt, verhaltet euch ruhig, bitte lasst euch nicht provozieren“, sagt Yvonne Bernhardt.“

    so haben sich das die politiker vorgestellt und wie so oft hat es nicht geklappt !
    ich wette das nächste mal wenn die fachkraft das kind sieht wird er still bleiben, beobachten und sie verfolge bis sich eine passende gelegenheit ergibt und ihr zeigen was er für eine bereicherung für deutschland mitgebracht hat !

    weil bestraft wird er nicht und den eltern wird besitmmt keine alternative geboten wie ihr kind in die schule kommt…

    als nächstes gibt es dann sicherheitspersonal für den schulbus wenn ein asylheim in der nähe ist oder noch besser einen eigenen fahrdienst der 24/7 für die bewohner bereit steht^^

  19. Wenn die erst merken, dass es nicht wahr ist was ihnen die Schlepper von den deutschen Frauen erzählt haben, dass die deutschen Mädchen und Frauen eben nicht so leicht zu kriegen sind, geht es zur Sache. Sie haben doch nicht umsonst die hohen Schleppergebühren bezahlt.

  20. Ohje das läuft alles auf Bürgerwehren, Bürgerkrieg und Randale hinaus. Ich glaube, das würde nicht passieren, würden konsequent die Wirtschaftsflüchtlinge abgeschoben. Der deutsche Politiker und die Gutmenschen müssen sich darüber im Klaren sein, dort in Afrika herrscht Sozialdarwinismus! Nur die Stärksten (immer Männer) und die, welche viel Geld haben, schaffen es zu uns. Frauen und KInder und Alte können dort verrecken. Was soll das sein in der EU Asylpolitik. Das ist fast schon wie die „Rampe“ in Auschwitz mit Verlaub, die Selektion des Starken und der, der Nutzen bringt. Pfui Teufel, denk ich an Frauen dort, die ihre Kinder schützen und ernähren müssen. Frau Schwarzer, wo seid ihr alle ihr Feministen? Boote voller junger iphone Männer und Schlepper, sicher die IS, Geld für Waffen und Morden.

  21. #20 Esper Media Analysis (21. Apr 2015 10:23)

    “Spätestens wenn die Familie mit angegriffen werde, sei aber sicherlich eine Grenze überschritten”

    Ganz genau. Und diese Grenze haben die Politiker längst überschritten, indem sie unsere Familien mit Massenmigrationswaffen bedrohen und angreifen.

    Da müssen sie sich nicht wundern wenn man auf Gleichheit der Mittel besteht. Es besteht keine Pflicht sich widerstandslos ausrotten zu lassen.

  22. Sachsen wird „bunt.“

    #33 Babieca (15. Apr 2015 18:42)

    Neues zu “In Sachsen gibt es keine Moslems”. Heute morgen:

    Dippoldiswalde. Eine Schülerin (17) wurde in dem Bus von zwei Marokkanern (19, 29) mit sexuellen Anspielungen beleidigt. Als zwei Mitschüler (17, 18) ihr zu Hilfe kamen, schlug der 29-Jährige dem 17-Jährigen ins Gesicht. Sein Komplize trat dem anderen Schüler in den Rücken.

    Bei der folgenden Auseinandersetzung zückte der 29-Jährige ein Taschenmesser und drohte damit. Inzwischen hatten andere Reisegäste die Polizei alarmiert. Die Beamten konnte die beiden Marokkaner noch im Bus festnehmen.

    Wo immer dieser Abschaum der Menschheit auftaucht, benimmt er sich sich immer tupefengleich zivilisationsinkompatibel.

    https://mopo24.de/#!nachrichten/bus-dippoldiswalde-schuelerin-marokkaner-6227

    Quelle: http://www.pi-news.net/2015/04/rassismus-im-schwimmbad/

  23. #1 Das sind alles Einzelfälle nur diese häufen sich und nur nichts sagen „Nazikeule“.

  24. Das sind gnadenlose Wilde, die da in Massen kommen und die sich bereits untereinander ununterbrochen an die Gurgel gehen:

    Während die 22-köpfige Crew Leitern ausbringt und sich aus hygienischen Gründen mit Gesichtsmasken und Handschuhen zu schützen beginnt, weiß noch keiner, wie viele Flüchtlinge zu bergen sein werden. Kaum sind die ersten Frauen, Männer und Kinder an Bord gehievt, kommt es zu Handgreiflichkeiten unter den Flüchtlingen. Wenig später versuchen die Passagiere eines dritten Flüchtlingsbootes die „Santa Giorgina“ zu entern. Es kommt zur Panik, Menschen fallen ins Wasser.

    Der Montagmorgen beginnt um neun Uhr noch friedlich, als Essen und Getränke verteilt werden. Aber gegen zehn Uhr muss die Besatzung die Proviantausgabe für eine halbe Stunde unterbrechen, weil sich die Männer um die Reis- und Fleischrationen prügelten. „Es kam zu einem aggressiven Verhalten der Flüchtlinge untereinander“, notiert der Kapitän in seinem Bericht an die Reederei.

    http://www.abendblatt.de/politik/article205260927/Wie-ein-Hamburger-Containerschiff-420-Menschen-gerettet-hat.html

  25. Als Freund der Ökologie, kann ich in diesem Zusammenhang nur für mehr Renaturierungsprogramme und die Wiederansiedlung verdrängter Tierarten plädieren. Die Küsten Nordafrikas gehörten übrigens lange Zeit zum natürlichen Lebensraum des Weißen Hais…

  26. #25 Midsummer (21. Apr 2015 10:31)

    Wenn die erst merken, dass es nicht wahr ist was ihnen die Schlepper von den deutschen Frauen erzählt haben, dass die deutschen Mädchen und Frauen eben nicht so leicht zu kriegen sind, geht es zur Sache. Sie haben doch nicht umsonst die hohen Schleppergebühren bezahlt.

    Sie werden ja nicht die Schlepper in Produkthaftung nehmen sondern ihren „selbstverständlichen gesellschaftspolitischen Anspruch auf Teilhabe und Partizipation“ (Cornelia Rundt, SPD) einfordern.

  27. OT

    Unsere „Gutmensch-Deppen“ werden wohl nie verstehen, dass sie einen großen Anteil Schuld an den vielen Toten im Mittelmeer haben. Durch ihre idiotische Willkommes(un)kultur fordern sie diese Menschen geradezu auf, sich mit diesen Schleppern einzulassen und auf abenteuliche Weise nach Europa zu kommen. Sie sollten doch endlich von Australien lernen!

    Unter Ministerpräsident Tony Abbott hat Australien die Einwanderung illegaler Bootsflüchtlinge vollständig gestoppt. Mit harter Hand. Darauf ist Abbott stolz. So stolz, dass er nach dem Tod von womöglich 900 Flüchtlingen auf dem Mittelmeer die EU dazu drängt, sein „Erfolgsmodell“ zu übernehmen und strengere Grenzkontrollen einzuführen –

    Menschenrechtler laufen Sturm.

    Für „Menschenrechtler“ gilt halt der Satz: „Jeder hat ein Recht darauf auf seine Art zu ersaufen“

    Das ist Menschenverachtung!

    Es ist kaum jemand mit dieser Völkerwanderung gedient – den sogenannten „Flüchtlingen“ auf Dauer gesehen nicht und uns schon gleich gar nicht.

  28. Jeder Flüchtling sollte als Begrüßungsgeschenk einen eigenen Pkw erhalten. Selbstverständlich mit kostenloser Tankkarte. Auf den Führerschein, ach nein, darf man das noch sagen?, ich meine natürlich Fahrzeuglenkgenehmigung verzichten wir, wo sie doch alle ausgebildete Fachkräfte sind. Dann brauchen sie nicht mehr Bus zu fahren.

  29. #30 Eurabier (21. Apr 2015 10:36)

    #25 Midsummer (21. Apr 2015 10:31)

    Wenn die erst merken, dass es nicht wahr ist was ihnen die Schlepper von den deutschen Frauen erzählt haben, dass die deutschen Mädchen und Frauen eben nicht so leicht zu kriegen sind, geht es zur Sache. Sie haben doch nicht umsonst die hohen Schleppergebühren bezahlt.

    Sie werden ja nicht die Schlepper in Produkthaftung nehmen sondern ihren “selbstverständlichen gesellschaftspolitischen Anspruch auf Teilhabe* und Partizipation” (Cornelia Rundt, SPD) einfordern.

    *
    Die umfassende Teilhabe von zugewanderten Menschen am gesellschaftlichen Leben ist von hoher Bedeutung.

  30. #24 Midsummer (21. Apr 2015 10:31)

    Die glauben tatsächlich ihre Rundumversorgung sei eine FLATRATE für alles!

    Die Marokkaner wurden also nachdem sie einen Teenager und ein Kind in Folge sexuell belästigt hatten und auch noch einen jungen Helfer bedroht hatten, VERLEGT.
    Ich faß´ es nicht; die armen Mädchen, die dort wohnen!

  31. Wo liegen die Probleme ❓

    PIler und PIler_Innen haben sich dazu an einem “Runden Tisch”©® zusammengefunden und sind zu folgendem Ergebnis gekommen:

    Der Fall ist völlig klar und hat eindeutig folgende Ursachen:

    1. Pegida

    2. mangelnde Willkommenskultur

    3. zuwenig Geld im Kampf_gegen_Rächtz™

    4. Gewalt/Gewaltandrohung ist immer auch ein Hilferuf©F®

    5. mangelnde Teilhabe*

    6. unzureichender Partizipationsprozess bei der Gewährung von Zuwendungen zur Förderung von Maßnahmen zur Qualifizierung und Weiterbildung von ehrenamtlich Tätigen für die Unterstützung von Migrantinnen und Migranten. 😀

    7. unzureichende Qualifizierungsmaßnahmen für ehrenamtliche Integrationslotsinnen und Integrationslotsen.

    *
    Die umfassende Teilhabe von zugewanderten Menschen am gesellschaftlichen Leben ist von hoher Bedeutung.

  32. @#15 cybex Da sagt dann der Gutmensch: Das ist rassistisch,ganz rassistisch,das ist voll Naaziii.Das verletzt den Datenschuuutz. Und unsere islamophilen Orwellianer werden sicher überall Kameras hinhängen nur nix gegen den massenmörderischen Todeskult namens Islam vorgehen.Dann noch,jede Kamera würde sofort ausfallen wäre es ein moslemischer Bereicherer.

  33. #10 aristo (21. Apr 2015 10:03)

    Nach deren Meinung (oder Idiologie) haben wir allesamt kein Lebensrecht,da wir Deutsche allesamt Natzis seien.Warscheinlich faseln diese Irren dann wieder über „rechtsextremes Gedankengut“,wenn die Eltern sich wegen diesen Perversen beschweren.

    C. Fatima Rot: „Deutsche sind nicht mehr als Nichtmigranten!“
    (Für mich erklärt dieser Satz voller Hass und Verachtung so einiges!)

  34. Ein Beispiel wie die Lügenpresse und die begleitenden Hilfstruppen eine Geschichte mit werten Zugewanderern hindrechselt:

    FAKT wusste zu berichten:

    Banu Olgun aus Berlin wurde in die Türkei abgeschoben – aus nicht nachvollziehbaren Gründen. Ihre Anwälte haben die Abschiebung angefochten. Und sie stießen in ein Wespennest.

    http://www.ardmediathek.de/tv/FAKT/Berliner-Ausl%C3%A4nderbeh%C3%B6rde-vertraut-Gutac/Das-Erste/Video?documentId=27428630&bcastId=310854

    Der Fall wird dem Grünen Volker Beck „vorgelegt“ um eine fachliche Expertise abzugeben:
    Es ist grob fahrlässig, wenn man sich nicht bevor man auf diese Gutachten eine Entscheidung gründet, sich nicht versichert, dass derjenige tatsächlich die Kompetenz hat
    predigt der kompetenz- und berufslose Studienabbrecher Beck.

    Was war geschehen? Der Flugcheck-Arzt, der die Reisetauglichkeit der Abzuschiebenn bescheinigen muss, hat sich vor 30 Jahren das Arzt-Dasein offensichtlich bei der nichtsahnenden Behörde erschlichen.

    Tut zwar hier ohnehin nichts zur Sache, da die junge mehrfach vorbestrafte Person, die wegen eines Mordversuchs vor Gericht gestanden hat, sich bei FAKT offensichtlich bester Gesundheit erfreute.

    Hauptsache Hakan Tas, nach Deutschland zugewanderter Türke und jetzt im Abgeordnetenhaus der SED-Erben in Berli,n darf schlüssig von einem „spektakulären Fall von Behördenversagen“ schwadronieren und auch die Grüne zugewanderte Türkin Bayram im Abgeordnetenhaus findet, hier seien die „Menschenrechte einfach mit Füßen getreten worden“.

    Offensichtlich wurmt die beiden Türken mit deutschem Pass, dass die kriminelle Abgeschobene jetzt endlich mal von den Behörden zur Abschiebung aufgegriffen werden konnte, nachdem zuvor zwei Abschiebungen gescheitert sind und die Ausländerbehörde sich nur mit dem Trick behelfen konnte, die Kriminelle unter einem Vorwand in die Behörde zu lotsen und direkt von dort zum Flughafen zu verfrachten.

  35. #35 Schorschin (21. Apr 2015 10:39)

    Jeder Flüchtling sollte als Begrüßungsgeschenk einen eigenen Pkw erhalten. Selbstverständlich mit kostenloser Tankkarte. Auf den Führerschein, ach nein, darf man das noch sagen?, ich meine natürlich Fahrzeuglenkgenehmigung verzichten wir, wo sie doch alle ausgebildete Fachkräfte sind. Dann brauchen sie nicht mehr Bus zu fahren.

    Das letzte große Abenteuer unserer Zeit:

    Werden Sie »Migrant« ❗

    1. Begeben Sie sich illegal nach Pakistan, Marokko, Ägypten oder in die Türkei oder in ein anderes der über 52 islamischen Länder
    .
    Sorgen Sie sich nicht um Visa, Zollgesetze und sonstige Lächerlichkeiten!

    2. Wenn Sie angekommen sind, fordern Sie erstmal umgehend von Ihrer Kommune Ihrer Wahl eine kostenlose medizinische Versorgung für sich und Ihre Familie.
    Achtung: Bestehen Sie darauf, dass alle Mitarbeiter der Krankenkasse Deutsch
    sprechen und die Kliniken Ihr Essen nur so vorbereiten, wie Sie es aus
    Deutschland gewöhnt sind. Kritik an Ihrem Verhalten weisen Sie empört als »rassistisch« zurück.

    3. Bleiben Sie Deutschland auch in der neuen Heimat treu und hängen Sie deutsche Fahnen in Ihr Fenster oder an Ihr neues Auto. Apropos: Verlangen Sie nachdrücklich einen Führerschein. Eine Versicherung brauchen Sie nicht zum Fahren, die benötigen nur Einheimische.

    4. Sprechen Sie zuhause nur Deutsch und sorgen Sie dafür, dass Ihre Kinder es genauso machen. Bestehen Sie unbedingt darauf, dass alle Formulare, Anfragen und Dokumente für Sie übersetzt werden.

    5. Fordern Sie, dass im Musikunterricht Ihrer Kinder ab sofort westliche Popmusik eingeführt wird. Verlangen Sie die Einrichtung einer Marienkapelle.

    6. Lassen Sie sich nicht diskriminieren! Organisieren Sie Protestzüge gegen Ihr Gastland und dessen Einwohner und gegen die Regierung, die Sie ins Land gelassen hat! Billigen Sie Gewalt gegen Nicht-Christen und Nicht-Europäer.

    7. Setzen Sie durch, dass Ihre Frau textilfrei baden und leicht bekleidet einkaufen gehen darf!

    8. Beachten Sie keine Hinweise oder gar Zurechtweisungen der einheimischen Polizei oder Justiz! Diese hat Ihnen gar nichts zu sagen! Machen Sie den Betreffenden klar, dass für Ihre Gesetzestreue nur ein deutscher katholischer Geistlicher zuständig ist.

    9. Überzeugen Sie den Bürgermeister Ihres Wahlortes vom Wohlklang sonntäglicher Kirchenglocken.

    10. Gehen Sie gegen unchristliches Brauchtum in Kindergarten und Schule vor! Regen Sie an, statt Ramadan künftig Ostern und Weihnachten zu feiern.

    11. Beschweren Sie sich vehement, wenn es in Ihrer Kantine oder beim Grillfest keine Schweinshaxe gibt!

    12. Suchen Sie sich Verbündete! Bitten Sie liberale Politiker und Journalisten, Ihren »Menschenrechten« Nachdruck zu verleihen.

    Viel Erfolg ❗

    Von Jim Panse. 😀

  36. Wink mit dem Zaunpfahl solange es noch Ausreisemöglichkeiten für Europäer gibt:

    Nach Schätzungen der Welternährungsorganisation FAO haben 805 Millionen Menschen regelmäßig nicht genug zu essen 💡

  37. #35 Tritt-Ihn (21. Apr 2015 10:37)

    OT

    T-Online-Umfrage

    Sollte die EU eine neue Seenotrettungsaktion starten ?

    http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_73712474/in-libyen-warten-1-million-fluechtlinge-merkel-kuendigt-kurswechsel-an.html

    Umfrage

    Sollte die EU eine neue Seerettungsmission auf die Beine stellen ❓

    Es haben 27375 Besucher abgestimmt.

    Ja
    25.8%
    (7066 Stimmen)

    Nein
    69.5%
    (19023 Stimmen)

    Ich bin nicht sicher
    4.7%
    (1286 Stimmen)

    Vielen Dank für die Teilnahme.*

    Habe den Zwischenstand mal hier kopiert und wir sollten das im Auge behalten. 😉

  38. Deutschland ist bunt:

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/4971/3001686/pol-do-toetungsdelikt-in-soest

    Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Arnsberg und der Polizei Dortmund:

    Am 20.04.2015, gegen 20:30 Uhr, kam es in Soest zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 30-Jährigen und einem 19-Jährigen. Beide sind pakistanische Staatsangehörige. Im Verlaufe der Streitigkeiten verletzte der 30-Jährige seinen Kontrahenten mit einem Messer. Der 19-Jährige erlag noch am Tatort seinen schweren Verletzungen. Der Tatverdächtige ist zur Zeit flüchtig. Das Tatgeschehen konnte durch Zeugen beobachtet werden.

  39. Vielleicht war der Marokkaner aber auch Facharzt für innere Medizin, da er „sie, die erst elf Jahre alt ist, überall angefasst“ (SZ) hat; in Willkommenskulturdeutsch nennt man das abtasten, der Rest war interkultureller Dialog

  40. Wird eine 11 jährige von einem Fachmann begrabscht, dann ist es „Beleidigung mit sexuellem Hintergrund“ (!).

    Wäre die 11 jährige von einem Biodeutschen begrabscht worden, hätte man deutschlandweit eine mediale Hexenjagd auf einen „Kinderschänder“ – in den USA können das schon gleichaltrige Minderjährige sein – gemacht, also auch wir in NRW hätten das gewußt. In dem Artikel der SZ ist ja noch nicht einmal von „sexueller Belästigung“ einer Minderjährigen zu lesen. Statt dessen ist nur von „Körperverletzung und Beleidigung“ die Rede. Nun hat man das Problem verlagert „um die Lage in Schmiedeberg zu beruhigen“(!!); die Marokkaner wurden verlegt. Eine Willkommenskultur kennt für solche Fälle nur den Begriff Kolateralschäden.

    Am Ende ging es also nur noch um eine Entspannung der Lage – Punkt, das wars.

  41. Wie wird das erst in Deutschland werden,wenn der Sommer kommt?
    Unsere grünen Sozialarbeiter mit erweiterter Erziehungsbefugnis,sprich Polizei, sind garantiert mit solchen paramilitärischen Eroberern überfordert.
    Da werden sexuelle Übergriffe nur noch als sozial-mentale Missverständnisse bewertet,die ein Eingreifen der Polizei nicht erfordern?
    Wozu auch- die Täter entgehen ja jeder Bestrafung oder gar Ausweisung,Dank Außerkraftsetzung sämtlicher Gesetze, Migranten betreffend.
    Mir tun jetzt schon die beiden Jugendlichen leid,die helfend eingegriffen haben. Die dürfen bald um ihr Leben fürchten,wenn die Morros mit Verstärkung anrücken um mit ihnen abzurechnen! Bürgerwehren in passender Mannschaftsstärke dürften illusorisch sein.
    Der Deutsche muß schließlich arbeiten,um die „Bereicherer“ seiner Frauen und Kinder zu alimentieren.

  42. VERLEGT, die Marokkaner werden verlegt; das kommt mir so vor wie bei Bären, die für die menschlichen Besucher im Nationalpark bedrohlich werden, und die dann eingefangen und an weit entfernten Gebieten im Innern des Parks wieder ausgesetzt werden, wo sie kein Unheil anrichten können.
    Doch leider ist das Beispiel nicht übertragbar; die Bedrohung bleibt, und der nächste Mißbrauch ist vorhersehbar.

  43. Nach dem Verursacherprinzip sollten alle
    ProAsyl-Fanatiker, Pfaffen und Politiker für die
    Delikte der von ihnen begrüßten Vergewaltiger,
    Diebe, Gewalttäter und Mörder finanziell
    haften
    bzw. in Ersatzhaft genommen werden.

    Wer einen Kampfhund ohne Leine und
    Maulkorb laufen lässt, haftet ja auch.

    Da wär schnell Schluss mit der Willkommenskultur 😉

  44. #1 Esper Media Analysis (21. Apr 2015 09:55

    Also, soetwas zu lesen, bin ich langsam leid.

    Was sollte man deiner Meinung nach denn gewählt haben, damit solche Übergriffe nicht stattfinden?

  45. Das Kind wird erwachsen werden und sich erinnern – so wie die vielen anderen, denen Gleiches und Schlimmeres widerfuhr. Ihr politisches Verhalten wird sich danach richten. Eine Hoffnung…

  46. #49 Grossmama (21. Apr 2015 10:56)

    Wie wird das erst in Deutschland werden,wenn der Sommer kommt?
    Unsere grünen Sozialarbeiter mit erweiterter Erziehungsbefugnis,sprich Polizei, sind garantiert mit solchen paramilitärischen Eroberern überfordert.
    Da werden sexuelle Übergriffe nur noch als sozial-mentale Missverständnisse bewertet,die ein Eingreifen der Polizei nicht erfordern?

    Mitte Juni beginnt der Ramadan:

    Hunderttausende junge, kräftige, testosterongeladene MännerInnen, die erst um 22:00 essen dürfen, werden in den Fußgängerzonen von leicht bekleideten Sarahs, Chantalles und Lea Sophies geradezu aufgeladen werden sich zu entladen.

    Die Polizeiberichte dieses Sommers werden nicht sehr schön zu lesen sein, falls sie überhaupt noch veröffentlicht werden sollten…

  47. @#47 Westkultur (21. Apr 2015 10:53)
    »Vielleicht war der Marokkaner aber auch Facharzt für innere Medizin, da er “sie, die erst elf Jahre alt ist, überall angefasst” (SZ) hat; in Willkommenskulturdeutsch nennt man das abtasten, der Rest war interkultureller Dialog«

    Aber um Mißtverständnisse auch diesbezüglich vorzubeugen, werden wir uns von dem als Tatbestandsmerkmal (STGB) bekannten Begriff des „Begrabschens“ distanzieren. Wir werden ihn ersetzen und in Zukunft als ein „aufeinander zugehen“ wahrnehmen wollen, wie es sich für eine Willkommenskultur geziemt, denn „Begrabschen“ ist rassistisch.

  48. #4 Marie-Belen (21. Apr 2015 09:58)

    „Das war voraus zu sehen!
    Deshalb die FRÜHSEXUALISIERUNG, dann erscheint das den Kindern normal.“

    Die geistige und seelische Verwahrlosung, die unsere meinungsbildenden Eliten propagieren, dient dazu, die Abwehr des Volkes zu schwächen.

    Ein Volk ohne festes Wertesystem ist leichter zu lenken.

  49. #16 Marie-Belen (21. Apr 2015 10:08)
    Was geschieht erst, wenn diese Invasoren so ein Kind allein antreffen, wenn sie noch nicht einmal in einem besetzten Bus an sich halten können?

    ############

    Die können das sehr gut.
    Aber sie wollen nicht und was schlimmer ist, sie brauchen ja nicht an sich zu halten.
    Passiert doch nix.
    Währenddessen nicht und später auch nicht.

    Letztens kam ein Bericht im tv. Da haben die männlichen Verwandten eines südländischen Vergewaltigungsopfers den mutmaßlichen (deutschen?) Täter direkt mal ermordet.

    So geht das !

  50. #59 Moonie
    Totlach.

    Aber so abwegig ist das gar nicht. Ist ja nur überspitzt dargestellt. Da steckt so viel Wahrheit drin, leider. 🙁 Traurig.

    #56 Maria-Bernhardine (21. Apr 2015 11:00)

    Früher hätten die Emanzen die Mistgabeln geholt:
    http://www.amolenuvolette.it/root/image/abrupt_clio_team.folder/iconographie%20de%20la%20r%C3%A9volution%20fran%C3%A7aise%201789-1799.folder/011%5Bamolenuvolette.it%5D1789%2010%201%20%20l%27%C3%A9nervement%20g%C3%A9n%C3%A9ral%20suite%20au%20banquet%20des%20gardes

    Ist ein bisschen unhandlich, passt leider nicht in meine Handtasche 😉

    Und das schlimme ist, wenn man sie anzeigt, haben sie ein Strafverfahren am Hals und können erst recht nicht abgeschoben werden.

  51. Da kann man ganz schnell Abhilfe schaffen.
    Wie wäre es denn wenn sich ein paar starke Schulpaten finden würden,die den Negern auf die verständnisvoll rustikale Art Grenzen setzen.
    Im Falle einer 11 jährigen dürfte jeder normale Mensch Verständnis dafür haben.
    Eventuell legen alle Eltern zusammen und spendieren den Paten ein Jahresticket…

  52. Ganz ehrlich: mir ist es tausendmal lieber, diese Gestalten saufen im Mittelmeer ab, statt dass sie hierher kommen und Deutschland muslimisch wird. Australien fordert Europa zur totalen Abschottung auf, von der Lügenpresse wird natürlich das Wort „fragwürdig“ zugefügt. Das aber ist unsere einzige Chance, zur Not mit Waffengewalt.
    Das ist meine Meinung, die ich auch nach außen vertrete und dabei bleibe ich.

  53. Obwohl man in Dippoldiswalde schon mal auf dem
    richtigen Weg ist, so wahlmässig…
    ist doch noch jede Menge Rot zu sehen, was eben den Unterschied ausmacht zwischen Kindervergewaltigung in Bussen oder eben Nichtvergewaltigung.
    Liebe Dippoldiswalder, wenn ihr weiterhin
    eskalierende Übergriffe sexueller Praktiken an euren Kindern wünscht im öffentlichen Raum, dann wählt einfach weiterhin so wie gehabt.

  54. Ja ein Marokkaner-Mohammedaner.
    Man könnte ja Frau Ann Barnhardts Beitrag zur islamischen Sexualität in das Programm der Frühsexualisierung aufnehmen.Wäre auch als Grundlagenfilm für die Polizeiausbildung gut geeignet,Stichwort: Andere Kulturen verstehen.
    (ironie off).

    https://www.youtube.com/watch?v=ms9NrdiJHRA

  55. #8 Fischbein (21. Apr 2015 10:03)
    Dubioses Anmeldeformular:
    Stop-Spammer-Plugin

    Was ist das?

    ###########
    Keine Ahnung, aber das hab ich auch hin und wieder.
    Gerade eben, als ich dir antworten wollte.

    Also:
    Cache geleert.
    Seite neu ins Adressfeld eingegeben.

    et voila!
    🙂

  56. @ #53 Eurabier (21. Apr 2015 10:57)

    Dieser tut seit Monaten nichts anderes, als um seinen Nabel zu kreisen. Und da die Lumpenmedien dieses Schmuddelkind mit indischen Wurzeln, also diesen Plusdeutschen nicht mehr feiern, kritisiert er sie, und überhaupt jeden, der ihm nicht den Hintern leckt, unablässig:

    Auf Facebook:
    „“Sebastian Edathy
    19. April um 22:56
    … hat mal wieder was gelernt: Der „Kinderschutzbund“ nimmt nur Geld von einschlägig verurteilten Straftätern…““
    (Auslassezeichen von ihm!)

    Frech kokettiert Prahlhans Edathy(vom dt. Michel monatl. reich entlohnt) mit seinem Pensionistenleben am Privatpool unter Palmen, Ostern 2015:

    „“Sebastian Edathy
    5. April um 00:11 ·
    Achtung! Dies ist ein Test, um herauszufinden, wieviele Hate-Zuschriften ich bei fb unter „Sonstiges“ innerhalb von 24 Stunden noch zu generieren in der Lage bin.““

    Seine Speichellecker gönnen ihm sein gutes Leben:

    Hakim Schommers Husseini setzt Smileys ein
    Nancy Mühlhausen „Vermisse immer noch den Felix“, also seinen Hund und Lockvogel
    Martina Meck „Ich gönne jedem ein gutes Leben“
    Hugo Bäringer „Erholsame Ostertage wo auch immer“

    „“Sebastian Edathy
    31. März um 21:42 ·
    So ist es. Sollte u.a. auch mancher „Journalist“ berücksichtigen… »„Sowohl Beleidigungen ALS AUCH DER VORWURF, DASS EDATHY DIE VORGEWORFENEN STRAFTATEN BEGANGEN HAT, können als Verleumdung geahndet werden.“«…““

  57. #65 wolaufensie (21. Apr 2015 11:17)

    und auch an dich die Frage:

    Was soll man denn wählen, welche Partei schützt uns deiner Meinung nach vor sowas?

    Ich sehe genau keine!

  58. Marokkaner, 19 u. 29 Jahre alt, vergreifen sich an 17- u. sogar 11-Jährigen! – die Schäbigkeits- u. Schamlosigkeitstiefpunkte berüchtigter Ausländerklientele erreichen regelmäßig neue Sphären; deren Maß an Unzivilisiertheit u. Primitivität, an Gewissenlosigkeit u. krimineller Energie scheint schier grenzenlos.

    Ich weiß gar nicht, was verachtenswerter u. ekelhafter ist: die beiden abschiebebedürftigen Verbrecher oder die -nicht minder kriminellen- Verantwortlichen, welche diese hereingelassenen Nichtsnutze kurzerhand „verlegen“, d.h. dort einquartiert, wo sie -noch- als unbescholten gelten u. deretwegen Gut-/Bessermenschen u. sonstige Unterstützerbagage vom hilfsbedürftigen „Flüchtling“ lamentieren sowie für diese weitere -vornehmlich finanzielle- Protektion erpressen, statt sie als Sexual- u. Gewaltstraftäter zu brandmarken u. umgehend auf Nimmerwiedersehen am marokkanischen Strand abzukippen. Nutzlos zu erwähnen, dass „Umquartierung“ sowie weitere Durchfütterung der Steuerzahler zu ertragen gezwungen wird.

    Mein Respekt gegenüber den mutig eingreifenden jungen Männern!

    @PI: Der gestrige u. der heutige Artikel beschreiben aber den selbigen Vorfall, nur kamen jetzt noch weitere ungeheuerliche Infos hinzu?!

  59. Wenn es nach mir ginge, würde ich einen Spendenmarathon veranstalten „Hilfe zur Selbsthilfe“.
    Die Küstenwachboote könnten dann die Flüchtlingsboote vor der afrikanischen Küste rammen und anschließend von den Spendengeldern gekaufte Schwimmflügel an die Schwimmer verteilen.
    Bis zur Küste würden die das so schon zurückschaffen.
    Wer mehr Schwimmflügel möchte, bezahlt eben die Schlepper nochmals.
    😉
    Ich habe übrigens noch andere hübsche Ideen… 😆

  60. #47 Esper Media Analysis (21. Apr 2015 10:50)

    Nach Schätzungen der Welternährungsorganisation FAO haben 805 Millionen Menschen regelmäßig nicht genug zu essen

    Ob da die Deutschen HARTZIV-Empfänger berücksichtigt werden? Vor einigen Jahren wurde festgestellt, dass der HIV-Satz nicht ausreicht, seine Kinder ausreichend zu ernähren. Nimmt man diese Angaben ernst und verrechnet sie mit dem Weltbevölkerungsanteil, liegt Deutschland gerade mal im ernährungsmäßigen Mittelfeld.

  61. Der erste multikriminelle Scheinasylant der meine Tochter angrabscht riskiert sein leibliches Wohl ! So wahr ich hier schreibe !

    MOD: Etwas zu drastisch, daher entschärt.

  62. #57 Diedeldie (21. Apr 2015 11:01

    Parteiprogramm

    Mit Sicherheit, Sicherheit

    Was hälst du davon wenn sich die Partei der Nichtwähler gründet und mit weisser Weste die absolute Mehrheit und die neue Regierung stellt ❓

  63. Nicht maulen , richtig wählen !
    Aber ich bin mir auch bewusst , dass ich bei PI die Falschen anspreche , denn die welche ROT-GRÜN-SCHWARZ wählen sind nicht auf dieser Seite !

  64. Warum baut man nicht einfach eine Brücke von Libyen nach Lampedusa. Dann könnten doch die Afrikaner zu Fuß oder mit dem Fahrrad nach Europa kommen.
    Wir hätten Fachkräfte, die Sozialkassen würden überquellen, Altersarmut würde zum Fremdwort und jede Frau hätte mehrere Männer.

  65. #69 Diedeldie (21. Apr 2015 11:25)
    #65 wolaufensie (21. Apr 2015 11:17)
    und auch an dich die Frage:
    Was soll man denn wählen, welche Partei schützt uns deiner Meinung nach vor sowas?
    Ich sehe genau keine!

    Zuerst mal – ganz wichtig ist : Wählen gehen. Nichtwählen heisst jemand Anderem meine Stimme zukommen zu lassen. Sollte z.B. bei der Bürgermeisterwahl niemand mehr zur Wahl gehen, ausser einer Person (dem alten Bürgermeister), dann übertagen ich und die anderen Nichtwähler dem mein Potential an Entscheidung – und er wird wieder Bürgermeister.
    Den Rest vielleicht mal nach dem Ausschlussverfahren ermitteln ?!?
    Also… alles was rot ist NICHT WÄHLEN. Warum ? Weil Kommunisten nicht wissen, wie man Geld verdient. Die wissen nur, wie man Staaten ruiniert, aber nicht wie man sie am laufen hält.
    Fazit: Lösung liegt in dem blauen Komplex unter „Sonstiges“.
    Und überhaupt… soll man sich bei jedem
    öffentlichen Problem immer sofort fragen, was man falsch gewählt hat, und wie man das beim nächsten mal richtig macht. Und auch mal auf andere Städte sehen, was Parteien so machen. z.B. Duisburg-Dortmund-Essen. Dort regiert seit der Sintflut die SPD. Mit dem Ergebnis, dass es dort ständig so aussieht, wie nach einem täglichen Tsunami.

  66. Ich hab ne 9-jährige Tochter und hab jetzt schon Sorgen.
    Sollte auch nur Einer versuchen ihr was zu tun, werde ich in den Knast wandern.

    Armes Deutschland!!!!

  67. Ich glaube inzwischen, das BRD-Regime überfordert die Bevölkerung nicht einfach fahrlässig, sondern vorsätzlich.
    Man provoziert ein zweites Rostock-Lichtenhagen, um dann endgültig “den Sack zu zumachen” und die Meinungs- und Wahlfreiheit des BRD-Personals vollends einzuschränken.
    Siehe auch deser Entwurf: https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2015/politiker-warnen-vor-steigender-fremdenfeindlichkeit/

    Wahrscheinlich stehen schon vom VS bezahlte Provokateure bereit, ebenso wie ein Eurogendfor-Kommando, um dann auf den “entfesselten brauen Mob” zu schießen. Was sich Erich Honecker Oktober 89 nicht getraut hat, wird seine Enkelin “IM-Erika” dann durchziehen.

  68. Die Tatsache, dass diese gewaltigen Massen der Asylanten zu 80-90% junge Männer sind, wird sowieso noch ein gewaltiges zusätzliches Problem zu den ohnehin schon vorhandenen Problemen mit Unterbringung usw sein.

  69. #76 Pablo (21. Apr 2015 11:51)
    Sie sind nicht der einzige der so denkt.
    Jeder der seine Kinder liebt versteht sie.
    Ich werde im Fall der Fälle ,
    der hoffentlich nie eintritt, da ich meinen Kinder schon sehr zeitig aufkläre, wer Feind und wer Freund ist,
    ebenso handeln.

  70. #12 daycruiser2003 (21. Apr 2015 10:03)

    Ach, die sollen sich mal alle nicht so haben.

    Das war bestimmt die von den Grünen gewollte und vorweggenommene Frühsexualisierung unserer lieben Kleinen.

    In diesem Sinne. Jeder bekommt immer genau das was er gewählt hat.
    ——————————

    Die 11jährige hat noch kein Wahlrecht. Siehat eine solche Behandlung nicht verdient, egal was ihre Eltern gewählt haben. Wir haben hier weder Blutrache noch Sippenhaft.
    Ich weiß nicht, wann die letzte Wahl in Sachsen war, aber ich denke, auch die beiden Jungs, die geholfen haben, und die 17jährige, die auch belästigt wurde, haben noch nicht gewählt. Sie müssen mit diesen Zuständen genauso ungeschützt leben, wie diejenigen, die nicht links-rot-grün-schwarz wählen.

  71. #44 Herr Schmeisshirnvomhimmel

    C. Fatima Rot: “Deutsche sind nicht mehr als Nichtmigranten!” (Für mich erklärt dieser Satz voller Hass und Verachtung so einiges!)
    ________________________________________________

    Der Satz erklärt alles. Roth argumentiert im rechtsfreien Raum, auch als Anarchie bekannt.

    Roth würde den Marokkaner selbst dann nicht ausweisen, wenn er das 11-jährige Mädchen vergewaltigt hätte.

    Die Politik von Roth bis Seehofer leidet an maximaler Dekadenz.

  72. #86 Meinungsfreiheit_1969 (21. Apr 2015 12:47)

    Ich hab ne 9-jährige Tochter und hab jetzt schon Sorgen.
    Sollte auch nur Einer versuchen ihr was zu tun, werde ich in den Knast wandern.

    #93 neinsager (21. Apr 2015 13:21)

    Ich habe eine 7-jährige Tochter. Und ich weiß nur eins, sollte irgendwann mein Kind mit einer solchen Nachricht nach Hause kommen, dann gibt es Tote.

    Wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist, ist es zu spät.
    Vorher aktiv werden.

  73. Buntes Treiben in der Bayernkaserne (Erstaufnahmelager in München).

    http://www.tz.de/muenchen/stadt/bayernkaserne-vergewaltigungsvorwuerfe-beschaeftigen-muenchner-behoerden-meta-4915400.html

    München – Anschuldigungen wegen sexueller Gewalt gegen Flüchtlingsfrauen und Prostitution in der Bayernkaserne beschäftigen die Münchner Behörden.

    Frauenverbände schlagen Alarm: In der Bayernkaserne gebe es unter den Flüchtlingen tagtäglich Vergewaltigungen und Prostitution! Eine Helferin vor Ort sagt sogar: „Wir sind das größte Bordell der Stadt.“

    Die Ursache sehen die Helferinnen in der Unterbringung: Männer seien mit einem Anteil von 80 Prozent unter den Flüchtlingen in der Überzahl.

  74. Tja, genau deswegen empfiehlt der Prophet des Islam, daß Frauen schon von jungen Jahren an verhüllende Kleidung tragen sollen. In Marokko wird das noch relativ leger interpretiert. Wenn die Eltern ihren Töchtern Kopftuch und Sackgewänder anziehen, dann müßte das schon ausreichen. Soviel Willkommenskultur sollte doch wohl drin sein.

  75. Passend zum Thema: Migration
    Mehrheit der Deutschen gegen Einwanderung aus Nicht-EU-Ländern

    Migration wird von vielen Bundesbürgern als wichtigstes Problem der EU angesehen. Laut einer EU-Studie sind 61 Prozent gegen die Zuwanderung von außerhalb der EU.

    Fast zwei Drittel der Deutschen sind gegen Einwanderung aus Ländern außerhalb der Europäischen Union. Das geht aus der nationalen Auswertung des jüngsten Eurobarometers im Auftrag der EU-Kommission hervor. Demnach sind die Bundesbürger mit ihrer Haltung (61 Prozent dagegen) etwas kritischer als der Durchschnitt aller befragten Europäer, von denen 57 Prozent Einwanderer aus Nicht-EU-Ländern ablehnen. Das Thema Einwanderung ist für die Deutschen das wichtigste Problem in Europa, noch vor der Schuldenkrise.

    Noch höher als in Deutschland ist die Ablehnung etwa in Italien (75 Prozent), Lettland (79) oder in der Slowakei (74), geringer in Schweden (25), Großbritannien (57) und Frankreich (58).

  76. #70 Diedeldie (21. Apr 2015 11:22)

    #8 Fischbein (21. Apr 2015 10:03)
    Dubioses Anmeldeformular:
    Stop-Spammer-Plugin

    Was ist das?

    ###########
    Keine Ahnung, aber das hab ich auch hin und wieder.
    Gerade eben, als ich dir antworten wollte.

    Also:
    Cache geleert.
    Seite neu ins Adressfeld eingegeben.

    et voila!
    🙂

    Danke. Geht wieder!

  77. Passend zum Thema: Migration
    Mehrheit der Deutschen gegen Einwanderung aus Nicht-EU-Ländern

    Migration wird von vielen Bundesbürgern als wichtigstes Problem der EU angesehen. Laut einer EU-Studie sind 61 Prozent gegen die Zuwanderung von außerhalb der EU.

    Fast zwei Drittel der Deutschen sind gegen Einwanderung aus Ländern außerhalb der Europäischen Union. Das geht aus der nationalen Auswertung des jüngsten Eurobarometers im Auftrag der EU-Kommission hervor. Demnach sind die Bundesbürger mit ihrer Haltung (61 Prozent dagegen) etwas kritischer als der Durchschnitt aller befragten Europäer, von denen 57 Prozent Einwanderer aus Nicht-EU-Ländern ablehnen. Das Thema Einwanderung ist für die Deutschen das wichtigste Problem in Europa, noch vor der Schuldenkrise.

    Noch höher als in Deutschland ist die Ablehnung etwa in Italien (75 Prozent), Lettland (79) oder in der Slowakei (74), geringer in Schweden (25), Großbritannien (57) und Frankreich (58).

  78. Das wahre Verbrecherpack hockt in Berlin und Brüssel und beweihräuchert sich selbst, wenn es nicht gerade „erschüttert, empört oder fassungslos“ über den vermeintlichen europäischen Rassismus ist.

    Und diesem muss man das Handwerk legen, sonst sind die heutigen Ereignisse nur das kleine Vorspiel von dem was noch kommt.

    Wer autochthoner Europäer mit Kindern ist und tatsächlich immer noch Blockparteien wählt, begeht ein Verbrechen an seinen Kindern.

  79. dafür gibt es ja die neue GENDER wissenschaft , ich weiss garnicht wie die wirklich heißt?
    scheiße das man nicht laut schreiben kann sonst hättet ihr mich jetzt fluchen gehört .
    aber das ist damit die kleinen sich früh an den islam gewöhnen und gefügig sind , das haben wir den grünen säcken zu verdanken !
    und das asylpack denkt es geht halt so , naja ,
    man bin ich wütend , jetzt geh ich eine rauchen !

  80. #71 Maria-Bernhardine (21. Apr 2015 11:24)

    Nancy Mühlhausen “Vermisse immer noch den Felix”, also seinen Hund und Lockvogel – sagt ihm doch, dass Pädathy jetzt Hunde vögelt. Das ist ebenso abartig und entartet wie Pädophilie aber noch nicht strafbar.

  81. Ich wähle seit ich 18 bin Nxx, einzige Ausnahme, einige Jahre Reps während Franz Schönhuber den Laden auf Vordermann brachte.

    Ich lade am letzten Tag keine Schuld auf mich!!

  82. Sieht man sich die Flüchtlingsinitiativen an, oder die Grünen-Wähler oder die Kommentare im Netz, es sind mehrheitlich FRAUEN, die sich fanatisch für die „Refutschies“ einsetzen und mit Schaum vorm Mund die Deutschen beschimpfen. Was wollen die ihren Kindern antun?

  83. @#89 Thomas_Paine (21. Apr 2015 13:05)

    Die Tatsache, dass diese gewaltigen Massen der Asylanten zu 80-90% junge Männer sind, wird sowieso noch ein gewaltiges zusätzliches Problem zu den ohnehin schon vorhandenen Problemen mit Unterbringung usw sein.
    ————————————————
    Ein großer Teil unserer von der Natur benachteiligten Frauen mit Spatzengehirn freut sich natürlich über die vieeeelen Neger. So hat selbst sie „noch Auswahl satt“.
    Aber wenn ein dermaßen zahlenmäßiges Ungleichgewicht zwischen den Geschlechtern in einem Land vorherrscht, die Anzahl der Frauen beim besten Willen nicht mehr für alle Neger reicht, wird es zwangsläufig zu Massenvergewaltigungen kommen, täglich(!) 1000X mindestens im gesamten Land.
    Aber vielleicht finden das ja mehr Frauen gut, als der zivilisierte Mann es sich überhaupt vorstellen kann. Anders kann ich mir die Affenliebe zu illegalen Negern nicht mehr erklären.

  84. Das alles ist nur der Anfang. Wenn die ganzen geduldeten Fachkräfte für Frauenbehandlung erst länger hier sind, werden sie sich in Gruppen organisieren und ein Netzwerk aufbauen. Dann haben wir Ruckzuck Rotherham 2.0

    Ich hoffe die Behörden werden dann die massenhaften Vergewaltigungen nicht ignorieren und es wird hoffentlich nicht über 10 Jahre dauern, bis das Ganze an die breite Öffentlichkeit gelangt. Wenn ich mir jedoch Rotherham anschaue und Schweden/Norwegen, die schon etwas weiter sind als wir, schwindet meine Hoffnung.

    PEGIDA und PI sind daher wichtige Plattformen, um das Volk auf dem Laufenden zu halten und ein Zeichen gegen das Totschweigen zu setzen. Vielleicht bewirkt das, dass es am Ende nicht so schlimm wird wie in Rotherham.

  85. #12 daycruiser 2003

    „Ach, die sollen sich mal alle nicht so haben.

    Das war bestimmt die von den Grünen gewollte und vorweggenommene Frühsexualisierung unserer lieben Kleinen.

    In diesem Sinne. Jeder bekommt immer genau das was er gewählt hat.

    Was bitte haben denn kleine Mädchen gewählt ohne Wahlrecht ?
    Jetzt ist das Maß endgültig voll !
    Ich erwarte von den Polizeivollzugsbehörden und der deutschen Justiz dass die Täter ermittelt und rigeros zur Rechenschaft gezogen werden !
    Ich habe jetzt echt die Schnauze restlos voll !
    An diesen Punkt ist die geforderte Leidensfähigkeit der deutschen Bevölkerung wirklich überstrapaziert ! Diese pädophilen Sittenstrolche gehören in den Bau bis sie grau sind. Wo leben wir denn ? Soweit kommt’s noch dass sich unsere Frauen und Mädchen von diesen widerlichen Dreckspack begrapschen lassen müssen. Schickt diese Typen zurück in den Dschungel oder in die Wüste oder auf irgend eine Müllhalle woher sie stammen. Jetzt ist wirklich das Maß voll !

  86. @#104 54torsten (21. Apr 2015 16:46)
    …….aber das ist damit die kleinen sich früh an den islam gewöhnen und gefügig sind , das haben wir den grünen säcken zu verdanken !…….
    ————————————————
    Heute Morgen an der Kreuzung. Eine Kitagruppe mit ca. 20 doch recht mitteleuropäisch aussehende Kinder von 3-6 Jahren wartet an der Ampel. Mit dabei das weibliche Personal, zwei mit Kopflumpen, eine (noch) ohne. :mrgreen:

  87. Passt ja schön.
    Wie ich hier schon öfter schrieb Neunburg vorm Wald bereichert mit bis zu 150 Asylanten.
    Ob das einer davon war.

    Lügenpresse Mittelbayrischer Schmierfinken

    http://www.mittelbayerische.de/region/exhibitionist-entbloesst-sich-vor-kindern-20845-art1223663.html

    Kurze Recherche

    http://www.polizei.bayern.de/oberpfalz/news/presse/aktuell/index.html/219626

    Ein Schelm wer böses denkt.
    Sehr Nahe am Asylantenheim:

    http://www.wochenblatt.de/nachrichten/schwandorf/regionales/Wilderer-erschiesst-Reh-und-laesst-es-auf-Wiese-liegen;art1170,299299

  88. Immer wenn ich ein herkunftsdeutsches Kindlein im Kinderwagen sehe, tut es mir wirklich leid und besonders die Mädchen. Was diese wohl in Zukunft aushalten müssen. Das Verschleiern wird wohl noch das geringste Übel sein.

  89. Statement vom zuständigen Landrat: http://youtu.be/3fHR35boFE8
    (beim Brand der Unterkunft).

    Interessant finde ich die Aussage, wenn „man“ nicht wolle, dass…….
    Klingt so, als sei er nicht (mit) verantwortlich.

    Aber sonst recht interessante Aussagen.

  90. #15 cybex

    „Unglaublich!!! Muss man undere Kinder jetzt schon mit Bodycams ausstatten, wie die Polizei es schon vereinzeilt hat?

    Diese Videos müsste man ins Netz setzen, damit der Gutmensch wach wird.

    Und wenn ich die Nachrichten höre, wird pausenlos für noch mehr arme ertrinkende Flüchtlinge geworben. Welche unbekannte Krankheit ist bei unseren Politikern und Medien ausgebrochen?

    Wer berichtet über verhungernde und erfrierende Obdachlose, die wir im eigenen Land und in gesamt Europa haben, oder von Rentnern, die ein Leben lang malocht haben, um dieses einst so schöne Land zu erschaffen und jetzt als Dank, Pfandflaschen sammeln müssen, um sich etwas Essen kaufen zu können!?

    Es wundert mich nur, das es hier nich nicht geknallt hat.

    Es ist einfach unglaublich, was die mit uns machen.

    Ich möchte Ihnen einmal folgendes hierzu erzählen ! Meine Tante ist 85 Jahre alt und lebte 25 Jahre lang in Australien.
    Sie hat viele Brieffreunde außerhalb Deutschlands, einfach überall in der Welt.
    Wissen Sie was sie ihre Freunde in Australien unlängst gefragt hatten ? Sag doch mal seid ihr in Deutschland eigentlich komplett bescheuert dass ihr Euch so behandeln lässt von solch einen primitiven und komplett triebgesteuerten Abschaum der euer Land flutet ?
    Meine Tante zeigt tagtäglich ihre bewunderswerte Zvilcourage in allen möglichen Situationen. Wenn dann mal wieder irgend so ein Sprenggläubiger Rabatz macht, dann schreit sie ihn ungehemmt an und sagt zu ihm dass er sich verpissen soll oder sich an unsere Gesetze halten und sich entsprechend als Gast zu verhalten ha. In den meisten Fällen wird sie als Rassistin oder Nazi diffamiert. Ihre Reaktion darauf ist: Wenn ich auf gegenseitgen Respekt , Toleranz und Achtung unserer Gesetzte sowie der Einhaltung usnerer Sitten und Gebräuche poche dann bin ich stolz darauf als Rassistin diffamiert zu werden. Niemand braucht sie hier und wenn sie unserer Land, unseren Rechtsstaat und unsere Demokratie und Kultur ablehnen dann verschwinden sie aus unserem Land und gehen zurück in das marode Dreckslock aus dem sie stammen. Niemand braucht sie und niemand vermisst sie. Wir brauchen diesen unnützen und unverschämt immer nur fordernden Abschaum nicht in unserem Land.
    Das ist wirklich die wortwörtliche Wiedergabe ihrer Reaktion ! Die Reaktion der Sprenggläubigen ist stets ungläubiges Entsetzen über diese klaren Worte. Sobald dieses Proletariat auf ernstghaften Widerstand stößt geben die klein bei, berichtete meine Tante.

  91. Aischa: Eheschließung mit Mohammed

    Den islamischen Überlieferungen zufolge war Aischa beim Eheschließungsvertrag mit Mohammed sechs und beim Vollzug der Ehe neun Jahre alt.[4] Der Historiker Muhammad ibn Sa?d († 845 in Bagdad) überliefert in seinem Klassenbuch die eigene Aussage von Aischa, die gesagt haben soll: „Der Gesandte Gottes heiratete mich im Monat Schawwal im zehnten Jahr der Prophetie, drei Jahre vor der Auswanderung, als ich sechs Jahre alt war. Der Gesandte Gottes wanderte aus und kam in Medina am Montag, den 12. Rab?? al-awwal, an und veranstaltete mit mir die Hochzeit im Monat Schawwal, acht Monate nach seinem Auszug. Die Ehe vollzog er mit mir, als ich neun Jahre alt war.“[5][6] Anderen Berichten zufolge, ebenfalls als Aussagen von Aischa überliefert, war sie bei dem Eheschließungsvertrag nicht sechs, sondern sieben Jahre alt.[7]

    Quelle: WIKI

  92. Wie das hier für die Frauen und Mädchen sein wird, wenn sich Marokko erst mal am längeren Hebel fühlt, das wissen wir Baden-Württemberger schon seit dem Frühjahr 1945.

  93. Die Politiker interessiert unsere Sicherheit nicht. Wir müssen uns und unsere Kinder selbst schützen auch wenn wir es nicht dürfen.

  94. Ich bin Vater von Söhnen. Das erspart mir die besondere Sorge, die man als Vater von Mädchen hat.

    Aber, wenn ich ein Mädchen hätte, wüsste ich was ich tue, sollte meiner Lieben etwas passieren.
    Ich würde zwar auch das Geso.kse verantwortlich machen aber in erster Linie die Politiker, die diese kulturell unterentwickelten Subjekte unrechtmäßig in die Nähe meiner Tochter gelassen haben.
    Genauso, wie ich im schlimmsten Fall, ob des Schicksals meiner Tochter, nicht mehr schlafen könnte, würde ich dafür sorgen, dass es einige der verantwortungslosen Politiker-Kaste auch nicht mehr könnten.

  95. Nochmal zu “gewählt=erhalten“

    Ok ok. Ich wähle die Wählerhasserparteien ja auch nicht mehr, sondern was Kleines. Leider ist ja davon auszugehen, dass diese kleinen Parteien die Hürden (noch) nicht überspringen.
    Deshalb,

    da die AfD hier immer so gehypt wurde, welche ich ebenfalls gewählt habe……einmal und nie wieder….. bin ich automatisch davon ausgegangen, dass die Kommentare versteckte AfD-Wahlwerbung waren. Weil diese Partei die einzig genügend erfolgreiche (zahlenmäßig) ist, die Hürden überspringen kann und somit etwas bewirken könnte.
    Nur leider sperrt sie sich ja, die sogenannte Alternative. Darauf zielte mein Einwand dann ab.

    Mein Fehler.

    Aber es wäre doch gut, so wie dann ja auch geschehen, gleich eine Wahlempfehlung mitzuliefern.

    Werbung ist doch ok.

  96. Wie lange dauert es noch, bis jeder es merkt, Deutschland wird auf das übelste geplündert!?
    Von den eigenen Volksvertretern wird uns nichts mehr gelassen.
    Gesagt wird es erst, wenn kein Geld mehr da ist und denen nichts anderes übrig bleibt wieder die Uhr der Schulden einzuschalten.
    Vor der Misere wurde in jeder Talk- Show uns die laufende Schuldenuhr präsentiert.
    Überall wurde gekürzt und gestrichen.
    Kein Geld für die Infrastruktur, für Medizin, Ausbildung, die eigene Bevölkerung und die allgemeinen Errungenschaften des Volkes der vergangenen Jahrzehnte.
    Haben sie sich schon einmal die Frage gestellt, wo auf einmal so viel Geld für die anderen her kommt?
    Unsere Wirtschaft müsste da 100 Mal so toll funktionieren wie vor 2010 um es mit der ständigen Erklärung einer guten deutschen Wirtschaftslage repräsentativ uns, dem so dummen Volke damit gut heißen zu lassen. Glauben sie daran?
    Schäuble brachte die Schuldenuhr angeblich zum stehen. Hunderte Milliarden waren auf einmal da für Bürgschaften und vor allem nun für die vielen (nicht alle sind es, aber sicher 75% davon) Schmarotzer, die es uns mit Gewalt, Terror und Ignoranz täglich in unserem eigenen Land danken.
    Die linke von Politik unterstütze und gut behütete Gutbürger- Initiative greift bei Demos nicht nur den angeblichen Feind an, nein auch Polizisten, Rettungsdienste, Feuerwehr und wehrlose deutsche Rentner, die ihre Angst und Unmut öffentlich kund tun.
    Die uns bis ans Lebensende weiter als Kriminelle und Sozialindividuen terrorisieren (linke, Asylanten, Migranten). Denn es sind keine „Bereicherer“ im Guten.
    Als würde man in die Wohnung einen Dieb und Mörder freiwillig Eintritt gewähren und ihn bewirten, bevor er seine Tat vollbringt.
    Und lasst erst einmal den ihre Familien kommen!!
    Wenn man daran denkt, wie viele Mörder aus dem Kosovo, Serbien, Eritrea, Namibia, Iran und Irak und und und zu uns kommen. Menschenleben sind denen nichts wert (da wird auch nicht hinterfragt, wichtig aber einen 93 Jahre alten SS Mann (sicher mit recht) aber vor Gericht zu stellen!!!). Nur deren Selbsterhaltungstrieb. Die Konsequenzen sieht man jetzt bereits in der ansteigenden Kriminalität jeder Art und es wird sehr viel schlimmer. Aus Deutschland wird nun wirklich ein „Bananenstaat“ gemacht. Vorsätzlich und ohne jegliches bedenken unserer Vertreter auf die eigene Bevölkerung abgewälzt, zu der auch Ausländer (die hier friedlich leben und arbeiten) gehören. Die wirklichen Flüchtlinge sind mit wenig zufrieden. Die falschen sind das Gegenteil und bringen Willkür, Ignoranz, Egoismus und Gewalt mit in ihrem Gebäck. Die Botschaften aus dem Mittelmehr sind mir egal. Die, die es wirklich brauchen, diese Hilfe, sollen mit der Marine vor Ort geholt werden und auch da kontrolliert werden.
    Sie leben fürstlich bei uns. In Hotels mit Zimmerservice und Taxi- Freifahrten. Tolle Klammotten und die neusten IPhones. Ruhen sich tags aus und werden bewirtet um abends auf Beutezug zu gehen jeglicher Art. Bekommen nun sogar wie man erzählt auch Gutscheine für Bordelle. Sie werden an dieses Leben gewöhnt. Sollten diese Menschen irgendwann dafür selber arbeiten müssen, wird ihr zunehmendes Fordern und die Aggressivität ihre Lebensart (die ihnen in den Genen steckt) nur noch verschlimmern. Sie Scheißen und urinieren in Busse, belästigen Frauen und Mädchen, bügeln und morden, verwüsten und legen Feuer.
    Und sie wollen und wollen und wollen …… , und kosten und kosten immer mehr!
    Was für den eigenen Bürger fehlt und das eigene Land, ist da auf einmal in überfluss da. GELD ohne ende. Und trotzdem sollen wir und angeblich nicht verschulden???
    Was hat man uns damals eingeredet. Die Schulden die täglich wachsen und wachsen. Ohne die zur Zeit aktuelle Misere. Alles Lügen und Korruption. Und der deutsche kann Selbstkasteiung!!! Anteil am Fremden haben, die es über Jahrhunderte nicht fertig brachten selbst ihr Leben in die Hand zu bekommen. Es auch weiterhin nur soweit tun, sich selbst zu verwirklichen. Mit allen Gewaltmächten die sie rufen können. Deutschland ist vor dem ach so friedlichen Vorhang, der aber bereits sehr transparent ist, ein Sumpf von allen möglichen Bösen geworden. An der Spitze die Politik, als Dirigent.

    Den folgenden Text las ich und ich weiß, es sind Millionen andere, die NOCH zusehen und irgendwann wird aus Angst und Scharm vor dem nichts tun etwas ganz großes.

    Keiner möchte dieses wirklich, außer die Politik und Wirtschaft scheinbar.

    Bundesweit quellen die Asylantenheime über, Luxus-Hotels werden angemietet, gekauft und umgebaut und sogar Einheimische aus ihren Wohnungen vertrieben, um für die nicht enden wollende Flut an “Flüchtlingen” angemessenen Platz zu schaffen. Hier kommt die Zukunft unseres Landes: “Fachkräfte” und “Bereicherer” in Form von überwiegend jungen, ledigen, moslemischen Schwarzafrikanern. Die Kehrseite der Medaille existiert offiziell gar nicht, doch immer mehr Menschen erleben diese “Bereicherung” bereits ganz hautnah.
    In einem Asylantenheim in Burbach wurden einige “Flüchtlinge” misshandelt, wie gerade bekannt wurde. Die Medien überschlagen sich mit Schockmeldungen und -bildern und die linksgrüne Politik ist wie üblich außer sich vor Empörung. Leider gehen im Zuge dieses unschönen Einzelfalls andere Meldungen vollständig unter, obwohl die Folgen dieses gnadenlosen Multikulti-Wahns in weitaus höher Zahl sehr regelmäßig geschehen, wie in knappen Zeitungsberichten zu lesen ist:
    Nach bisherigen Ermittlungen wurde eine Frau von einem Mann vermutlich im Beisein anderer Männer vergewaltigt. […] Eine Spur führt zu sechs bis sieben namentlich bekannten Asylwerbern, die in der Gemeinde leben. […] Die Männer hätten dann die Frau, so der Verdacht, eingekreist. Mindestens drei Asylwerber seien auf die Frau zugegangen und hätten sie mit Gewalt unter eine Verladerampe gezerrt. Dann sei sie vergewaltigt worden, so die Frau.
    (Davon könnte es täglich in allen Medien des Landes duzende Berichte geben, über Vergewaltigung, Mord, versuchten Mord, Diebstahl, Körperverletzung, Brandstiftung usw. begangen von Migranten und Asylante)
    Ein sehr tragisches Ereignis und eigentlich ein Fall für den Staatsschutz, denn wenn Fremde bzw. Gäste eines Landes sich derart kriminell gegen die Einheimischen aufführen, müsste sofort ermittelt werden. Leider ist der Staatsschutz jedoch bereits völlig ausgelastet mit Fällen von Anschlägen auf Moscheen, welche aus den eigenen Reihen verübt wurden, und eben mit solchen Vorkommnissen wie in Burbach.
    Hier müssen dann Prioritäten gesetzt werden und dank der linksgrünen Politik in Westeuropa wird natürlich zuerst gegen die eigenen Bürger ermittelt. Asylanten im Gefängnis sind außerdem kontraproduktiv für die wachsende Asylindustrie, denn hinter Gittern können sie schließlich keinen weiteren Schaden mehr anrichten. Wovon sollen dann aber all die unzähligen “karitativen” Einrichtungen, Anwälte, Einbürgerungshelfer, Sozialarbeiter, Richter, Dolmetscher und natürlich all die Empörungsbeauftragten leben, wenn die vielen kriminellen Bereicherer nicht mehr diesem großen Markt zur Verfügung stehen?
    Ganz zu schweigen von den vielen Sicherheitsdiensten, welche ohne die massive Zahl an Zuwanderern aus Osteuropa und aus Afrika mehrheitlich arbeitslos wären. Vor lauter Empörung über diese Szene der brutalen Festsetzung eines Asylanten durch Sicherheitsmitarbeiter geht allerdings unter, was diesem Vorfall vorausgegangen sein könnte.
    So wird nämlich beschrieben, dass im laufenden Monat schon zwei mal die Polizei durch den Sicherheitsdienst zum Flüchtlingsheim gerufen wurde, weil es zwischen den Asylanten zu “Handgemengen und Schlägereien” gekommen war. Der Ermittlungsleiter gestand außerdem ein, es gäbe grundsätzlich ein “nicht unbedeutendes Gewaltproblem” im Zusammenhang mit den Flüchtlingsheimen, welches die Sicherheitsleute stark herausfordern würde.
    Die grundsätzliche Frage, die sich hierbei stellt, lautet: Wozu brauchen eigentlich all diese Asylantenheime und Übergangsunterkünfte derart massive Sicherheitsdienst-Präsenz? Sind das nicht alles friedliebende Familien, die aus Angst um ihr Leben eine Reise ins Ungewisse auf sich nahmen? Warum sollten sie, endlich in Sicherheit, ausgerechnet bei uns anfangen, zu randalieren und sich gegenseitig die Köpfe einzuschlagen?
    Vielleicht liegt es daran, dass es gar keine Familien sind, sondern vorwiegend junge Männer, die auch nicht etwa aus Gründen der Verfolgung geflohen, sondern ihrem Wunsch nach dem schnellen Wohlstand hierher gefolgt sind. Möglicherweise ist auch die Religion, denen die meisten von ihnen angehören, gar nicht so friedliebend, wie immer behauptet wird.
    Wir haben es beim Thema Asyl und Einwanderung mit einem enormen Problem zu tun, welches von der Politik bewusst verschwiegen und von den Medien massiv beschönigt bzw. sogar vorsätzlich ins Gegenteil verkehrt und völlig verzerrt dargestellt wird. Es hat sich hier bereits jetzt eine enorme Zeitbombe entwickelt, welche jedoch jeden Tag noch größer und gefährlicher wird.
    Sollte sie eines nahen Tages zünden, werden die Folgen für alle Seiten verheerend sein. Da insbesondere die Politik nicht sagen kann, sie wusste von all dem nichts, müssen wir von vorsätzlichem Verhalten dieser angeblichen Volksvertreter ausgehen, um die gesellschaftliche Stabilität im Lande bewusst zu schwächen und in einem gigantischen Knall explodieren zu lassen. Passen Sie besser auf, denn diese Bombe kann jeden Augenblick detonieren.

  97. #45 SirHenry

    Hauptsache Hakan Tas, nach Deutschland zugewanderter Türke und jetzt im Abgeordnetenhaus der SED-Erben in Berli,n darf schlüssig von einem “spektakulären Fall von Behördenversagen” schwadronieren und auch die Grüne zugewanderte Türkin Bayram im Abgeordnetenhaus findet, hier seien die “Menschenrechte einfach mit Füßen getreten worden”.

    Offensichtlich wurmt die beiden Türken mit deutschem Pass, dass die kriminelle Abgeschobene jetzt endlich mal von den Behörden zur Abschiebung aufgegriffen werden konnte, nachdem zuvor zwei Abschiebungen gescheitert sind und die Ausländerbehörde sich nur mit dem Trick behelfen konnte, die Kriminelle unter einem Vorwand in die Behörde zu lotsen und direkt von dort zum Flughafen zu verfrachten.

    Sollen die beiden Türken doch in die Türkei auswandern – da bekommen sie genau die Menschenrechte, die ihren Wurzeln entsprechen und die ihres Schlages würdig sind.
    Außerdem können sie sich dann um die Kriminelle, welche sie so bedauern, hingebungsvoll kümmern.

    Die Türken müssen sich nicht wundern, wenn sie keiner leiden kann – wenn man sich derart einfältig und unverschämt aufführt, kann man nur noch Antipathie ernten.

Comments are closed.