norwegenWenn Juden und Dänen in Kopenhagen von einem Moslem getötet werden, wie reagiert man dann im skandinavischen Nachbarland Norwegen? Man unterstützt ganz EU-konform eine Moschee! Es war kurz nach dem Terroranschlag in Kopenhagen, als der Rektor Øystein By Rise von der Kolstad Schule in Huseby bei Trondheim/Norwegen sich mit dem Elterrat zusammensetzte, um den Moschee-Besuch zu planen. Die 500 Eltern wurden zum Elterntreffen am 25. März nicht wie üblich in die Aula der Schule, sondern in die nahe Moschee eingeladen.

(Von Alster)

„Die Schulen müssen darüber informieren, was in der Gesellschaft passiert…Diesmal waren Themen wie der IS, Mohammed-Karikaturen und dem damit verbundenen Terror in der Nähe von uns gerade jetzt sehr aktuell. Unser Ziel ist, dass die Eltern in die Moschee kommen, um zu sehen, wie es dort aussieht und vom Imam erklärt zu bekommen, wofür das Haus genutzt wird und welche Ziele man dort hat. Wir wollen auch die schwierigen Fragen zum letzten Terrorangriff ansprechen,“ sagte By Rise.

Für By Rise ist das Elterntreffen Teil eines langfristigen Planes, um die Gemeinschaft zu pflegen. „Wir haben die gleichen Ziele für unsere Kinder; es ist ungeheuer wichtig, dass wir am gleichen Strang ziehen,“ unterstreicht By Rise. Unfassbar, diese Unkenntnis des Islam! Die Kindererziehung an islamischen Schulen entspricht nicht gerade unseren Vorstellungen davon.

Nicht nur die Eltern der Kolstad Schule sollen in die Moschee, auch die Rektorin der Saupstad Schule, Inger Sagen Hasselø, plant Eltertreffen in einer Islam-Kaserne. Die Saupstad- und die Kolstad-Schule arbeiten eng zusammen und Inger Sagen Hasselø betont die große Vielfalt des Stadtteils. Die Eltern der Saupstad Schule dürfen in die Moschee im Zusammenhang mit der Freundschaftswoche der Schule – der „Wir-Woche“ – im Juni.

Der Leiter des Mevlana Kulturvereins Trondheim, Bilal Kara, war von der Idee „Elterntreffen in Moscheen“ höchst angetan. Der Mevlana „Kulturverein“ ist eine Filiale der staatlichen Einrichtung zur Verwaltung religiöser Angelegenheiten in der Türkei, Diyanet. Auf der Website steht:

..unser Verband ist abhängig von der Diyanet (Dernegimiz Diyanet baglidir).

So hat denn auch der gastgebende Imam der Moschee, Mustafa Ergun, seine „Informationen“ auf dem Elternabend auf Türkisch weitergegeben; selbstverständlich stand ihm eine Dolmetscherin zur Verfügung (Foto). Von den 500 eingeladenen Eltern ließen sich immerhin gut 100 türkischen Honig um den Bart schmieren, denn sie waren von den „Informationen“ angetan.

Was geschieht mit dem schönen, reichen aber bevölkerungsarmen Norwegen mit 5 165 802 Einwohnern? Norwegen ist zwar Gründungsmitglied der Nato, aber immerhin hat der Nachbar des Humanitären Großreichs Schweden einige Male den Beitritt zur EU mittels Volksabstimmung verweigert. Aber – Norwegen und die EU sind seit 1994 durch das EWR-Abkommen eng miteinander verbunden. EWR steht dabei für den „Europäischen Wirtschaftsraum“, ein gemeinsamer Markt, auf dem alle Akteure dieselben Rechte und Pflichten haben. Die Zusammenarbeit der EWR-Länder umfasst auch Themengebiete wie Umwelt, Forschung, Kultur, Bildung sowie soziale Angelegenheiten. So gilt das EU-Recht größtenteils auch für die norwegische Gesetzgebung, und zudem ist Norwegen dem EU-Schengen-Abkommen beigetreten.

Damit gilt auch in Norwegen das etablierte politische System der EU mit dem dazugehörigen Mafia-Netzwerk der humanitären Organisationen.

Eines dieser Netzwerke, die Agentur der Europäischen Union für Grundrechte (FRA) beschreibt uns, wie die EU bis in die Kommunen für die Etablierung des Islam, mithin der Islamisierung, sorgt. Der Bericht dieser Agentur „Gemeinschaftlicher Zusammenhalt auf lokaler Ebene: Den Belangen muslimischer Gemeinschaften gerecht werden“ bringt Beispiele für kommunale Initiative und schreibt:

Die FRA geht davon aus, dass es durch die systematische Einbindung muslimischer Gemeinschaften zu sichtbaren Verbesserungen in den Stadtteilen mit mehr Zusammenhalt sowie in den Gesellschaften mit aktiverer Bürgerbeteiligung kommen wird.

Und es wird auch noch überwacht:

Die Kommunalbehörden selbst haben sich zu einer weiteren Reihe von Initiativen verpflichtet, um diese Herausforderungen anzugehen; eine Bewertung dieser Initiativen wird in regelmäßigen Zeitabständen erfolgen.

Eine Islamisierung Europas findet nicht statt….

image_pdfimage_print

 

67 KOMMENTARE

  1. wer es jetzt noch nicht kapiert hat, die wollen es so.
    da können wir hier schreiben was wir wollen.
    ob in deutschland oder in anderen europäischen ländern.

  2. habe ich das richtig gelesen, die stellen diesem kuttenbrunzer, der zu faul ist norwegisch zu lernen auch noch eine dolmetscherin?
    wenigstens trägt sie kein koftuch.

  3. „Die Schulen müssen darüber informieren, was in der Gesellschaft passiert…Diesmal waren Themen wie der IS, Mohammed-Karikaturen und dem damit verbundenen Terror in der Nähe von uns gerade jetzt sehr aktuell.“
    – – –
    Super.
    Die Mohammedaner helfen uns in ihrer sonnengleichen Großzügigkeit, Probleme (nicht) zu lösen, die wir ohne sie nicht hätten.
    Fort mit dem Gelichter!
    Man könnte nur noch speien. Aber nur noch.

  4. Neee, oder?

    Hier geht der Druck richtig los.
    Stellen wir uns mal vor, es gibt Eltern, die gehen da aus Prinzip nicht hin.
    Genau!

    Und schon stehen sie in der Ecke der xenophoben, islamophoben, zum bösartigen Völkermord neigenden Nahzies und wird schief angeguckt. Und die Kindlein dann auch. Von allen.
    Sehr clever!

  5. Unser Ziel ist, dass die Eltern in die Moschee kommen, um zu sehen, wie es dort aussieht und vom Imam erklärt zu bekommen, wofür das Haus genutzt wird und welche Ziele man dort hat.
    ———————–
    Ebenso informativ dürfte es sein nach Palermo zu fahren um sich vor Ort durch einen führenden Mafiosi die Ziele der Mafia erklären zu lassen!

  6. Danke EU.
    Schöne Grüße von Madeira.
    Hier gibt es keine „Bereicherer“ und unsere südafrikanischen Investoren werden auch keine zulassen. Nur schade, dass unser Vertrag bald wieder verlängert werden muss.

  7. #2 kaeptnahab (01. Apr 2015 21:52)

    habe ich das richtig gelesen, die stellen diesem kuttenbrunzer, …
    ——————
    Da hast Du aber Schwein gehabt, dass die Mod diesen kleinen Scherz zum 1.April zulässt 😉

  8. an alle freunde hier bei PI, ich habe die tage geschrieben, meine hoffnung wird immer geringer, oder so.
    aber was ich seit jahren beobachte, es wird immer schlimmer.
    ich war in frankfurt wo stürzi da war, es war so schlimm,ich hatte tränen in den augen.

    wir führen einen richtigen kampf, der aber nicht gewürdigt wird.

    glaubt mir ich weiß von was ich rede, kriegsgott den ich sehr schätze, sagte die tage er war türsteher und hat bestimmt viel erfahrung.

    ich war richtig im leben, volles programm (nachtleben),aber es ist vorbei, keine chance…,

    egal wo!

  9. Man will die Norweger halt langsam an ihren zukünftigen Alltag gewöhnen, ist doch nett.

    Die EU gehört zerschlagen! Europa braucht Freiheit und Demokratie, keine totalitären Ideologien.

  10. schaut euch mal das foto oben genau an.
    täusche ich mich, oder sitzen rechts nur frauen und links nur männer?
    vorauseilende geschlechtertrennung für dhimmis?
    alle auch ganz brav ohne schuhe.
    unterwerfung total.

  11. #12 kaeptnahab (01. Apr 2015 22:22)

    Ob die vorauseilend gehorsamen NorwegerInnen auch den bei mosl. Mauschelbuden obligatorischen
    EXTRA-SEPARAT-Eichelgesicht-Kopftuchvorhaut-Eingang benutzt haben?

  12. Mal gespannt, ob das nicht der Aprilscherz ist. Man kann sich in seinem Hirn ja gar keine Aprilscherze mehr ausdenken, die noch bekloppter sind als die multikulturelle islamische Realität. Erst dann, wenn ich hier lese: „Claudia-Fatima Roth hat in einer salafistischen Moschee den Flitzer gemacht und nackend den Männerbereich betreten“ weiß ich hundert Pro, dass es ein Aprilscherz war, ansonsten liest der Zweifel stets mit.

  13. weiteres detail auf dem foto: überall grüne pappbecher.
    daraus soll man bier trinken?
    die wikinger drehen sich im grabe herum!
    lieber imam: bitte nicht so kulturunsensibel gegenüber der wirtsgesellschaft.

  14. #13 BenniS (01. Apr 2015 22:30):

    Beim Gedanken an eine nackende Mme. C. Roth regt sich in mir alles Erdenkliche, nur nicht das, worauf ES ankommt!

  15. #5 WoodRiverResident (01. Apr 2015 22:11)
    Liebe PI – Freunde, es gibt nur eine Lösung
    und das ist der von Marc Friedrich und Mathias
    Weik vorausgesagte

    CRASH
    ——————
    auf diesen crash hat unser staat und europa lange hingearbeitet. er ist nicht mehr ab zu wenden !
    es sind schon zu viele hier .
    es soll eine neue weltordnung geschaffen werden .
    das ende des öl zeitalters spielt eine große rolle.
    der islamische staat treibt die flüchtlinge gerade in die richtige richtung . es wäre zu vermessen zu glauben das dieses spiel auch gelenkt wird , da ja der anführer 4 jahre in haft bei den amis war,oder?

  16. Hallo zusammen, als jahrelange, treue PI Leserin hab ich mich entschlossen, nicht mehr nur zu lesen, sondern auch zu kommentieren. ( allerdings erinnert sich vielleicht noch jemand aus der Kölner PI Gruppe an mich, dort war ich vor ca. 6 Jahren einige Male bei den Treffen, musste aber wegen einer schweren Krankheit wieder aussteigen)Auslöser ist dieses Thema, denn ich besuche jedes Jahr meinen Vater in Norwegen, war im Februar erst dort. Er ist vor 10 Jahren in seine Heimat zurück gekehrt, nach 35 Jahren in Deutschland und lebt jetzt am Rande Oslos. Er erkennt „sein“ Norwegen kaum wieder. Die meisten Invasoren dort kommen aus Somalia und Pakistan, und bestätigen wirklich alle negativen Vorurteile, die man haben kann. Selbst in dem winzigen Vorort, in dem er lebt, gibt es eine Moschee, und geht man durch Oslo, kann man über die Anzahl an Kopftüchern nur den Kopf schütteln. In einigen Vierteln sieht man gar keine Norweger mehr. Einfach nur traurig, denn Norwegen ist ein wirklich wunderschönes Land.

  17. Ich war gerne in Norwegen angeln und mag die Leute an der Küste. Aber wie können WIR dem schönen Land helfen? Fjorde unter dem Halbmond, blonde Mädchen unter dem Kopftuch?
    Unbegreiflich diese Unterwerfer.

  18. Allen PI-Fans und PEGIDA-Freunden:
    Gute Nacht und
    ein friedliches Osterfest Euch allen, David Vincent

  19. „Von den 500 eingeladenen Eltern ließen sich immerhin gut 100 türkischen Honig um den Bart schmieren“

    also 100 leute sehe ich auf dem bild nicht.
    selbst wenn man davon ausginge, daß ein mann islamkonform doppelt soviel wie eine frau zählt.

  20. o t

    Die PUSSYriotistische „Kultur“- Kamarilla dieser „bunten“ Republik jault in den FOLLOTONGS ihrer LINKEn Kampfblätter und der Rest der LÜGENmedien heult mit ihren Leitwölfwen mit und hetzt weiterhin gegen Russland.

    Der offensichtliche ChristenhaSSer „Regisseur“ Timofej Kuljabin wurde rausgeschmissen, nach dem er in seiner Tannhäuser- „Inszenierung“ Jesus inmitten von Tittenweibern a la Pussyriot/Femen auftreten liess. Seine Beleidigung aka „Inszenierung“ verteidigte der Irre Genderist tatsächlich mit den „fehlenden acht Jahren in der Biographie Jesus“, die er sich eben „So“ vorstelle.

    „Der Grund für die harsche Kritik ist vor allem im zweiten Akt von Kuljabins „Tannhäuser“ zu finden. Kuljabin ersetzt dort den Sängerwettstreit aus Richard Wagners Oper durch ein Filmfestival. Jesus Christus tritt als einer der Regisseure auf und inszeniert, umgeben von barbusigen Frauen, den Film „Venusgrotte“.“

    http://www.welt.de/kultur/buehne-konzert/article138941439/Opernchef-wegen-Regietheater-gefeuert.html

    Was die deukische LÜGENPRESSE aber que(e)rbeet unter den fliegendenTeppich zu kehren versucht, ist das ehrverletzende „Werbeplakat“, das Jesus in gekreuzigten- Haltung zwischen den Schenkel einer Nackten Frau setzt und ihn sozusagen als Vaginaersatz degradiert.

    https://propagandaschau.wordpress.com/2015/03/31/3sat-kulturzeit-setzt-anti-russische-hetzkampagne-fort/

    http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=50536

    Hoffentlich schickt die russische Justiz diesen PUSSYriotisten zur Besinnung in ein sibirisches Arbeitslager.

    „HumanistX_innen“ in die Produktion !

    :mrgreen:

  21. Alter Schwede:

    http://www.preussische-allgemeine.de/nachrichten/artikel/schweden-uebertrifft-noch-deutschland.html

    Die Einwanderung ohne Schranken schafft im skandinavischen EU-Mitglied Schweden existenzielle Gewalt-, Verbrechens- und Integrationsprobleme. Politik und Meinungseliten feuern die Fehlentwicklung weiter an.
    Schweden gilt gemeinhin als sozial und fortschrittlich, als ein Land ausgeprägter Arbeitnehmerrechte, in dem tolerante, blonde Menschen in naturnaher Landschaft skandinavischer Stabilität und Freizügigkeit frönen. Das Klischee hat Risse bekommen. Von politischer Korrektheit, ausgeprägter Sozialstaatlichkeit, Feminismus, Gleichheitssinn und multikulturellem Denken geprägt, steuert Schwedens Politik das Land auf eine Vielzahl von Krisen zu – Kernproblem ist der aktuelle politische Kurs zur Einwanderung.

    Dessen ungeachtet halten Schwedens Eliten an ihrem Kurs fest, der die Bürger zu Fremden im eigenen Land macht. Angesichts einer besonders brutalen Vergewaltigung auf einer Fähre berichteten die Landesmedien nur von „Schweden“, auch wenn die Tatverdächtigen aus dem islamischen Zuwanderermilieu stammen. Dabei passt die Verharmlosung eigentlich wenig zur Geschlechterpolitik in Schweden, unter dessen autochthoner Bevölkerung solche Delikte kaum vorkommen und wo bereits ein Nachtclubbesuch des Königs als Skandal gilt. Noch zumindest treibt das Klima „antirassistischer“ Kampagnen weiter die exotischsten Blüten. So hat die Schwedische Ornithologische Gesellschaft SOF zehn Vogelarten umbenannt, weil deren Namen angeblich Bevölkerungsgruppen diskriminierten.

  22. Passt schon.

    Ehedem zogen die Wikinger plündernd und mordend an Europas Küsten und verkauften was sie an blonden Menschen fingen und am Leben ließen an Orientalen.

    Jetzt brauchen die Wikinger/Waräger nicht mehr extra ans Schwarze Meer fahren, denn die Orientalen kamen sie daheim am Fjord besuchen und holen sich ihre Beute vor Ort höchstpersönlich ab.

  23. Ach die Guten…..

    Rund um die Uhr hämmert man uns das ein.

    Gerade auf RBB ein „Flüchtlingsdrama“
    „Die Farbe des Ozeans“

    Ja, das Schicksal hunderter afrikanischer Flüchtlinge, sie kommen mit Flüchtlingsbooten – und wir sollen weinen und weinen und zahlen ….

    Die ARD brachte vorhin die Schauergeschichte von Nackt unter Wölfen – mit viel Folter – versteht sich….

  24. adolf hitler war ein vollidiot.
    hätte er statt waffen produzieren zu lassen, die ss mit brauner schuhcreme bestreichen lassen und sie mit schlauchbooten quer durch europa geschickt, immer mit den worten „asyl“, „räfjudschi“, „flüchtling“ in den jeweiligen landessprachen auf den lippen, dann wäre deutsch heute von gibraltar bis zum nordkap amtssprache.

  25. Mal zwei Meldungen aus den Provinzen Brandenburg und Bayern:

    In Neuruppin quartiert man Neger in normale Wohnungen der kommunalen Wohnungsbaugesellschaft ein.

    In Pegnitz werden die armen Flüchtlinge mit dem Taxi zur Tafel gefahren, damit sie dort Essen abholen können.

  26. Ich denke, Norwegen hat einen Schuldkomplex durch Anders Breivik.

    Ich sehe vor allem in solchen Meldungen eine populäre Nachwirkung seiner fürchterlichen Tat und seiner kruden und abstrusen Ideologie, nach dem Motto:“Jetzt ist/wird Norwegen erst recht bunt!“

  27. ot

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/rechtsextremismus/troeglitz-buergermeister-ruecktritt-ronny-und-seine-angst-13518371.html

    Der erste Tröglitzer, der sich bei der Einwohnerversammlung zu Wort meldet, heißt Ronny und steht am Mikrofon oben auf der Galerie.

    „Warum geben wir für die Asylanten so viel Geld aus, obwohl wir es selber nicht haben.
    Was soll denn die Scheiße!?“

    Landrat Götz Ulrich steht vorne im proppenvollen Saal und würde gerne antworten, doch die Akustik bereitet ihm Probleme: „Ich habe nur ‚Scheiße‘ verstanden.“

    Der junge Mann auf der Galerie unternimmt einen zweiten Anlauf.
    „Die Asylanten kriegen von A bis Z alles hingestellt – jeden Scheiß.

    Jeden Scheiß! Die kriegen Kohle ohne Ende. Und wir müssen betteln gehen!“

    Dieses Mal hat der Landrat des Burgenlandkreises verstanden.

    ……….

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/rezensionen/sachbuch/paul-m-cobbs-buch-der-kampf-ums-paradies-13515995.html

    Allzu unbedenklich hat sich der Autor auch mit dem Haupttitel seines Werkes – die im Vorjahr erschienene Originalausgabe trägt den Titel „The Race for Paradise“ – von der Ideologie der mittelalterlichen Muslime vereinnahmen lassen.<<

    Have a nice day.

  28. »…und vom Imam erklärt zu bekommen, wofür das Haus genutzt wird und welche Ziele man dort hat. Wir wollen auch die schwierigen Fragen zum letzten Terrorangriff ansprechen,“ sagte By Rise.«

    Die Ziele kennen wir doch schon: Den Westen in einen islamischen Gottesstaat verwandeln – Punkt – Noch Fragen?!!.

    Terrorangriff? Er dient der Verbreitung des Islam – Punkt!. Ein paar Suren mal hervorkramen – wir kennen sie, daher erspare ich mir Wiederholungen – und das Elterntreffen kann man eigentlich in ein paar Minuten für beendet erklären.

    Ich persönlich möchte mit den ganzen Taqiyya-Drecksgesindel gar nicht diskutieren. Ich suche weder einen Dialog, noch möchte ich den Neurosenmorast, genannt Koran und Ummah, versuchen zu „verstehen“. Ich will den ganzen Scheißdreck einfach nicht haben, nicht hören, nicht sehen!!

    »„Die Schulen müssen darüber informieren, was in der Gesellschaft passiert…«??!! – Einen Scheiß müssen die tun!! Und ich will deren verlogenen Mist, »was in der Gesellschaft passiert…« nicht hören, denn was tatsächlich in unserer Gesellschaft passiert, wissen wir schon lange, schon sehr lange! Wat wollen die uns eigentlich noch erzählen? Nur politisch korrektes, islamgeiles, stinkendes Taquiyyagesülze.

  29. Hab ich im Netz gefunden:

    Von 2010, also vor 5 Jahren:

    Mit einem Sprengstoffanschlag, bei
    dem 15 Polizeibeamte verletzt wurden,
    zwei davon schwer, hat die Eskalation
    der Gewalt durch Linksextremisten nach
    Auffassung der Gewerkschaft der Polizei
    (GdP) einen neuen Höhepunkt erreicht.
    Der Anschlag wurde mit einem offen-
    bar selbst hergestellten und noch unbe-
    kannten Material gefüllten Sprengsatz aus
    einer Gruppe „autonomer Linker“ bei der
    Demonstration gegen die Sparpläne der
    Bundesregierung am Samstag in Berlin-
    Mitte begangen.
    GdP-Vorsitzender Konrad Freiberg:
    „Unsere Kollegen vor Ort berichten, dass
    die Splitter die Schutzkleidung durch-
    schlugen. Zwei Kollegen erlitten mehrere
    Zentimeter breite offene Fleischwunden
    an den Beinen, vom Stiefelschaft bis in
    die Leistengegend. Das waren Mordver-
    suche.“
    Scharf verurteilte Michael Reinke,
    stellvertretender Vorsitzender des GdP-
    Landesbezirks Berlin den Anschlag. Rein-
    ke: „Damit erreicht die Gewalt gegen die
    Linksextremistische Gewalt eskaliert
    Polizei einen neuen Höhepunkt.“ Der
    Vorsitzende des Bundesfachausschusses
    Bereitschaftspolizei der GdP, Bernhard
    Schmidt, wünschte bei einem gemein-
    samen Krankenhausbesuch mit dem Lei-
    ter der zuständigen Direktion, Michael
    Wilhelm, den Verletzten gute Besserung.
    GdP-Bundesvorsitzender Konrad Frei-
    berg fordert die Regierungsparteien auf,
    ihr gegenseitiges Blockieren aufzugeben
    und zum politisch verantwortlichen Han-
    deln zurückzukehren: „Es ist zu begrü-
    ßen, dass nach diesem feigen Anschlag
    die Bundestagsfraktionen in einer Ak-
    tuellen Stunde über Konsequenzen aus
    der Zunahme von Gewalt gegen Poli-
    zistinnen und Polizisten aus der linksex-
    tremistischen Szene diskutieren. Doch
    dabei muss auch etwas herauskommen.
    Als größte Vertretung der Polizeibeschäf-
    tigen Deutschlands erwarten wir, dass die
    Regierungskoalition den Auftrag des Par-
    laments aufgreift und endlich die Gesetze
    der für die Polizei immer gefährlicher wer-
    denden Lage anpasst.“
    red.

    GDP Zeitung Juli 2010

    Hahahaha..und was ist passiert? Es ist schlimmer geworden…..die NAZIFA als verlängerter Arm der Blockparteien!
    Deutschland geht langsam aber sicher den Bach ´runter. Ich reg´mich auch nicht mehr auf..is´eh alles gelogen…wie etwa: „20 jährige NSU Zeugin stirbt an Lungenembolie…usw.
    Bei se way …was is´n eigentlich aus der Nazifa Demo letztes Wochenende in HH geworden? Man hört gar nix…Nicht stattgefunden?

  30. Wenn Irrsinn Programm ist ..

    Dieses Gebaren der Gutmenschen ist einfach nur noch krank!

    Die bedanken sich wahrscheinlich noch, wenn man ihnen die Hand abhackt, natürlich vorausgesetzt es war einer von der Friedensreligion….

  31. Manchmal habe ich das Gefühl in Europa leben 99% Muslime, jeden Tag Islam Islam Islam. Dieser Glaube dringt in das Leben der Nichtmuslime ein, es fängt an zu nerven

  32. Ich verstehe Eltern nicht die das mitmachen, PI-News scheint noch nicht überall angekommen zu sein

  33. #5 WoodRiverResident (01. Apr 2015 22:11)

    Liebe PI – Freunde, es gibt nur eine Lösung
    und das ist der von Marc Friedrich und Mathias
    Weik vorausgesagte

    CRASH

    Bitte Suchmaschine anwerfen und “Der Crash”
    eingeben.

    ________________________________

    unnötig. dass es so kommt ist so logisch wie nässe bei einem sprung ins wasser. crash sage ich seit jahrzehnten. es gibt kein friedliches, gleichberechtigtes zusammenleben mit moslems. nirgends, und das seit anbeginn dieser blutgierigen ideologie.
    einfache faustformel: mehr moslems= mehr moslemische verhältnisse. selbst der grösste idiot sollte dieses verstehen.
    und wie es aussieht ist der europäer zu faul, fett und dekadent um sich zu wehren und geht somit den weg eines jeden schwachen volkes in der geschichte der menscheit. man nennt es evolution.

  34. Mit den Norweger ist es so, dass sie den Islam gar nicht wollen, und am besten alle heimschicken möchten. Allerdings sind sie halt links indoktriniert, und folgen brav dem Staat. Wenn man unter vier Augen ist, dann sagen sie was sie denken.

    In diesem Fall würde es vermutlich reichen, wenn ein oder zwei sich kritisch äussern würden, um den Damm zu brechen. Aber keiner wird es tun, um nicht negativ aufzufallen.

  35. OT, aber auch schön:

    „Im arabischen Raum – speziell in Ägypten – gilt es als unschicklich und unangemessen, den Namen der Mutter in der Öffentlichkeit auszusprechen. Die UN will nun auf diese kulturelle Degradierung von Müttern aufmerksam machen – mit einer berührenden Kampagne.“

    Gewohnt deppertes Video im Lokus:

    http://www.focus.de/kultur/videos/bedrueckende-kampagne-wie-heisst-deine-mutter-darum-eine-simple-frage-fuer-diese-maenner-zum-albtraum-wird_id_4585824.html

  36. #33 Bruder Tuck (01. Apr 2015 23:45)

    ot

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/rechtsextremismus/troeglitz-buergermeister-ruecktritt-ronny-und-seine-angst-13518371.html

    Zitat aus dem Artikel:

    „Die Entscheidung über die Unterbringung wird von denjenigen getroffen, die durch demokratische Wahlen dazu legitimiert sind“, sagt er [Anm. von mir: Landrat Götz Ulrich (CDU)]. Den Bürgern in den einzelnen Ortschaften könne man die Entscheidung über die Unterbringung von Asylbewerbern sicherlich nicht überlassen. Sie würden das Ansinnen rundheraus ablehnen.

    Was hier für ein ungeheuerliches Demokratieverständniss hier nonchalant hinausposaunt wird, macht fassungslos! Für Herrn Ulrich bedeutet Demokratie offensichtlich, dass der Souverän(!) alle 4-5 Jahre 1-2 Kreuzchen machen darf, und dass dann alle für ihn relevanten Entscheidungen von einer durchideologisierten, meinungshomogenen Elite getroffen werden, ohne dass er noch irgendeine Möglichkeit der Einflußnahme hätte.

    In einem wahrhaft demokratischen Land würde Landrat Ulrich mit Fackeln und Mistgabeln aus seinem Amt und aus der Stadt gejagt!

  37. Wenn aus jeder Moschee Gemeinde, in Europa inkl. Norwegen nur einer
    sich zum IS Bekennt und Abenteuer Urlaub im Ausbildungs-Lager macht, habe ich
    eine Ganze Armee von Fanatischen Irren Mördern und Kopfabschneidern!
    Warum sollen ich das Dulden? Das mit meinem Steuergeld Mörder Banden gemästet werden?

  38. OT:

    Nanu, war hier nicht vor einer Stunde ein Artikel über die Inquisition? Einfach weg! Zu strittig? War’s das Thema! Es rauchte ja förmlich vor lauter gegenseitiger Zerfleischung!

  39. Ich bin zwar nicht im „christlichen Sinne gläubig“, aber:

    Beim Lesen solcher Artikel will man doch zum Wohle aller „normalen“ Norweger (und die gibt es!) beten, dass das alles ein schlechter Scherz ist. Oder ein schlechter Traum. Oder wenigstens eine Prüfung aus der wir alle gestärkt hervorgehen. Leider trifft wohl alles nicht zu 🙁

  40. „vorlaeufige“ asylbewerberunterkunft in haren abgebrannt …nach „streit“ zwischen bewohnern, keiner verletzt, schaden 100.000, polizei ermittelt, politik schweigt, michel zahlt ja.

    http://www.gn-online.de/Nachrichten/Asylbewerberunterkunft-brennt-in-Haren-v3683.html

    http://www.emsvechtewelle.de/podcast/asylbewerberheim-in-erika-abgebrannt.html

    „Hawal Kader: Das waren wieder radikale Christen! Immer dasselbe mit denen. Erst haben diese radikalen Christen 60 Millionen Menschen in den Weltkriegen getötet dann nochmal in der Kolonialzeit 280 Millionen Sklaven und jetzt das. Wann hört das Morden dieser radikalen Christen endlich auf.“

  41. nachtrag zu komm 48:
    wie kann bei einem streit feuer ausbrechen ?
    https://www.tt.com/home/9848916-91/asylbewerberunterkunft-in-haren-niedergebrannt.csp

    am 14.8 2014 brand wg grillparty im abstellraum
    https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/osnabrueck_emsland/Grill-hat-Brand-in-Fluechtlingsheim-ausgeloest,fluechtlingsheim104.html

    aber ne woche spaeter hilfe zum weitermachen
    https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/osnabrueck_emsland/Grosse-Hilfsbereitschaft-nach-Brand-im-Fluechtlingsheim,fluechtlingsheim100.html

    in die ehem technischen marineschule (TMS)
    in kiel-wik sollen auch spds-grillfreunde rein.
    noch ist sie ein denkmalgeschuetztes tiefrotes 5-stock backsteingebaeude aus den 20ern …

  42. Wenn Norwegen sich islamisieren lassen will, dann ist das eben so. Japan begegnet dem Problem des Bevölkerungsschwunds übrigens NICHT mit der Einwanderung von muslimischen Invasoren: Man will stattdessen den Grad der Automatisierung in der Arbeitswelt durch Einsatz von Robotern entscheidend erhöhen und dadurch gering qualifizierte Arbeitskräfte einsparen. Über diesen Weg sollten unsere westeuropäischen Staaten auch einmal nachdenken, sofern ihnen die Billigarbeitssklaven auszugehen drohen.

  43. #37 Patriot Herceg-Bosna   (02. Apr 2015 00:37)  

    Manchmal habe ich das Gefühl in Europa leben 99% Muslime, jeden Tag Islam Islam Islam. Dieser Glaube dringt in das Leben der Nichtmuslime ein, es fängt an zu nerven.
    ———–
    Wie schon Pierre Vogel gesagt hat: „Der Islam kommt auch in Dein Haus – ob Du willst oder nicht“!

    In unseren Gehirnen ist er schon lange – sonst würden wir hier nicht schreiben! 👿

  44. OT
    Aus FOCUS.
    Erneute Folklore und Feuerspiele von Zuwanderern.
    Claudia – Lichterkette von Timbuktu bis Flensburg sofort wieder absagen!

    Asylbewerberheim brennt nieder – Polizei nimmt Mann (Neger?) fest

    05.02 Uhr: Haren – Eine Asylbewerberunterkunft im niedersächsischen Haren (Landkreis Emsland) ist in der Nacht zum Donnerstag vollständig niedergebrannt. Das Feuer sei nach einem Streit zwischen zwei Asylbewerbern ausgebrochen, wie ein Sprecher der Polizei in Meppen am frühen Donnerstagmorgen sagte. Ob ein Zusammenhang bestehe, müsse erst ermittelt werden. Zur Brandursache wollte die Polizei zunächst keine Angaben machen. Während des Streits sei es zu einer tätlichen Auseinandersetzung gekommen, bei der ein Mensch verletzt wurde.

    Die Asylbewerberunterkunft sei vollständig niedergebrannt, sagte der Sprecher. Im Feuer sei allerdings niemand verletzt worden, sagte der Sprecher. Alle Bewohner seien rechtzeitig in Sicherheit gebracht worden. Die Polizei nahm in der Folge einen Mann fest, wie ein Sprecher der Polizei in Lingen sagte. Durch das Feuer entstand nach ersten Schätzungen ein Schaden von mindestens 100.000 Euro.

  45. Für By Rise ist das Elterntreffen in der Moschee Teil eines langfristigen Planes, um die Gemeinschaft zu pflegen.

    Der Typ ist nicht nur vollkommen gehirngewaschen, sondern auch noch mehrfach weichgespühlt. Dessen langfristiger Plan ist sicher, dass alle zum Islam konvertieren.

  46. Und der naechste Elterntreff ist dann in einer Kirche!
    Am besten waere die Religionen ganz abzuschaffen. Soll jeder in seinem Kopf glauben was er will!

  47. Schoen gell wie die Norwegerinnen brav rechts sitzen und die Maenner links. Das ist doch alles so ein Schwachsinn. Dieser Glauben ist nur noch lachhaft und hat mit einem Weiterkommen nach dem Tode nichts, aber schon gar nichts zu tun!

  48. Wo bleibt da der Aufschrei der Naturschützer?

    http://www.mainpost.de/regional/bayern/Zwist-um-Erstaufnahmeeinrichtung-fuer-Fluechtlinge;art16683,8655577

    Ein Grundstück wird bereitgestellt und gerodet, damit neue Analvasoren sich in Bayreuth einnisten können!

    BAYREUTH
    Zwist um Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge
    In Bayreuth ist ein Grundstück schon gerodet worden, doch der Freistaat zieht Zusage zurück


    Für das 40-Millionen-Euro-Projekt mit Platz für 500 Asylsuchende ist bereits ein stadteigenes Grundstück gerodet worden. Mit dem Bau der Einrichtung sollte im Frühsommer begonnen werden, in einem Jahr sollten die ersten Asylbewerber einziehen. Ob der Zeitplan eingehalten werden kann, ist offen.

    Und die EU haut uns eine auf den Deckel, weil wir zuviel Natur opfern. Dann sollen die anderen Länder gefälligst auch die Fremden aufnehmen oder die Schotten dicht!

    Mir reichts mit dem Saftladen! Wenn das stimmt, daß wir nicht nur mit Analvasoren geflutet werden, sondern auch noch das Bargeld abgeschafft werden aoll, bin ich für einen sofortigen EU-Austritt !!!!

  49. Jeder Anschlag von Mitgliedern des „Friedens“ produziert immer eine Schwemme von Konvertiten.
    —————-
    Nach dem Anschlag auf das Charlie Hebdo Satiremagazin in Paris, melden örtliche Imame, dass wesentlich mehr Menschen als sonst, die Moscheen aufsuchen, um die Schahada – das islamische Glaubensbekenntnis – zu sprechen.

    „Ich will ein Muslim sein und allen zeigen, dass dies (der Anschlag) nicht dem Islam entspricht“, sagte ein junger Konvertit vor einer Woche dem französischen RTL Radio. Allein die Grande Mosquée de Paris stellte, laut RTL, 40 Konversionszertifikate aus. In der gleichen Periode wurden letztes Jahr nur 22 ausgestellt.

    Auch in Strasbourg und Aubervilliers gab es etwa 30% mehr Konversionen. In Lyon beträgt die Zunahme rund 20%. Die Imame seien „überrascht“ von dieser Entwicklung. Vor allem von der Vielfalt der Konvertiten. So nahmen auch ein Arzt, ein Schuldirektor und ein Polizeibeamter in der Grande Mosquée in Paris den Islam an.

    Kurz nach dem Anschlag auf Charlie Hebdo hatte auch die fransösische Regisseurin Isabelle Matic auf ihrer Facebook-Seite die Konversion zum Islam bekannt gegeben.

  50. #42 DerFilmemacher (02. Apr 2015 01:23)

    Mit den Norweger ist es so, dass sie den Islam gar nicht wollen, und am besten alle heimschicken möchten. Allerdings sind sie halt links indoktriniert, und folgen brav dem Staat. Wenn man unter vier Augen ist, dann sagen sie was sie denken.

    In diesem Fall würde es vermutlich reichen, wenn ein oder zwei sich kritisch äussern würden, um den Damm zu brechen. Aber keiner wird es tun, um nicht negativ aufzufallen.

    Jedem seine Nazikeule. Die würde nicht funktionieren bei Schweden und Schweizern, die haben auch seit längerem keinen Krieg mehr verloren. Bei Norwegern, gut, da kann der Opa einer der Quislinge gewesen sein, wer weiss. Vielleicht gibt es bei denen auch derlei Familientraumata, keine Ahnung. Aber in solchen Ländern hält man eben auch lieber den Mund, man will die Hygeligkeit nicht verderben.

  51. Mal sehn wieviele Tote uns Anhänger des Korans bzw der „Religion des Friedens“ weltweit in islamischen und nichtislamischen Ländern wieder beschert?

    …. , 3 , 2 , 1 oder NULL?

    Zu welchem Land soll denn eine solche Religion gehören, die noch nichteinmal mit menschlicher Kultur auch nur das Geringste zu tun hat? Zu Deutschland und Europa ganz bestimmt nicht!!!

    Sogar im unvorstellbar sinnlosen und grausamen 1. und 2. Weltkrieg gab es Feiertage an denen die Waffen schwiegen.

    Wetten: Weder die Anhänger des Koran, noch die „friedlichste aller Religionen“ ist bereit und in der Lage über Ostern oder an nur einem einzigen Tag im Jahr 2015 auf ihr „religiöses“ Mordbrennen zu verzichten.

    Jeder der behauptet der Koran bzw der Islam gehöre zu Deutschland ist der Handlanger eines solchen „religiösen Tuns.

  52. Die Islamverbreitung kann nur durch blanke Gewalt, durch Mord und Terror geschehen. Das hat schon der erste dieser Verbrecher erkannt und verbreitet und kaum ein Moslem leugnet es. Um so lauter und heftiger verkünden die koranischen „Feinde“ des Islam seine Friedfertigkeit. Wie verblödet muss man sein sich sein eigenes Grab freiwillig zu schaufeln?

  53. Auf der Suche nach dem Autor (Josef Raddy)

    dieser exzellenten Videos wie:

    https://www.youtube.com/watch?v=X6g31bqXPpk

    habe ich hier mal bis Anfang dieses Jahres alles „durchgeblättert“ und dabei festgestellt, welch wichtige Informationen Lügenfre$$e und Lügenpresse dem Stimmvieh bewusst und gesteuert vorenthalten.

    Das Gesamtbild der Bereicherung ist mehr als erschreckend.

    Am 02. April, 2015 Jahre nach Christi Geburt
    (kurz vor den freien Tagen mit den vielen bunten Eiern)

  54. Und wenn die Eltern auch noch zum Elterntreffen in die Moschee gehen, so gehen sie der Islamisierung ordentlich auf die Leimrute ohne es zu wissen; da kann man mal sehen, wie blöd die sind. PI und Mannheimer sind noch nicht bei ihnen angekommen. Es sind dann bestimmt irgendwelche Gutmenschen (FAZ-Leser und das ganze Pseudolinke Zeug), in deren Augen alles niedlich und süß ist. Darauf beschrängt sich dann meistens deren Wortschatz: süß, niedlich, putzig, drollig und naives Gelächter für jede scheiß Banalität, faktenresistent und Diskussionsunfähig. Einige Väter, darunter solche mit feminiem Charakter, haben dann vielleicht noch geile Jobs und ne Haushälterin. In diesem sozial abgesicherten Refugium und Kontext von Kinder–Kirche–Küche–Schule läßt es sich schön mit Scheuklappen leben und spießig sein. Es sind solche, und meine Eltern haben sehr spießige Nachbarn in einer gut situierten Gegend, nur 5 Min Fußweite von meiner Wohnung, die schon zur Schere greifen, sobald in der Zufahrt nur ein Grashalm aus den Fugen herauslukt. Fällt nur ein Blatt vom Baum, rückt ne Armee an, um die Zufahrt von diesem „naturwidrigen“ Zeug zu „befreien“. Das ist nicht übertrieben. Solche sind es, mit denen man Deutschland nicht retten können wird. Eher verraten sie ihre Nachbarn. Es sind auch solche, die den Journalismus als „seriös“ wahrnehmen und sofern sie PI oder Mannheimer kennen, reflexartig davor zurückschrecken, wie Dracula vor dem Licht, denn das Licht der Wahrheit können sie nicht ertragen. Ach ja, man könnte noch soviel schreiben…

  55. Die einzig gute Meldung daran ist,dass 80% sich nicht verarschen lassen wollten und zu Hause blieben.
    Schon alleine der Umstand,dass dort Männer und Frauen getrennt sitzen mussten hätte mich zum sofortigen Rückweg inspiriert,auf der einen Seite für Gleichberechtigung von Mann und Frau,auf die Straßen gehen aber dieser Kopfabschneidersekte dann in den A**** kriechen und sich deren altertümlichen Riten zu unterwerfen…

  56. Manfred Kleine-Hartlage dröselt in seinem neuen Buch „Die Sprache der BRD“ unter dem Stichwort `Globalisierung`exakt auf, welcher Plan hinter dem ganzen Elend steht. Und dass es so gewollt ist, daran kann kein Zweifel bestehen. Nur wer in der Lage ist, diese großen internationalen und der Öffentlichkeit bewusst verschwiegenen Zusammenhänge von Großfinanz und Politdarstellern aller Coleur zu durchschauen, weiß, dass es ein perfider Plan ist, der jetzt sukzessive aber um so konsequenter umgesetzt wird.

  57. Zu Elterntreffen in Schulen lassen sich viele moslemische Eltern erfahrungsgemäß höchst selten blicken, deshalb findet es wohl in der Moschee statt.

Comments are closed.