imageNun, das haben wir uns auch schon sehr oft gefragt, diesmal allerdings hat er zumindest in Teilen etwas Richtiges gesagt. Auf Einladung der Evangelischen Kirche in Deutschland, der Deutschen Bischofskonferenz, der Armenischen Apostolischen Kirche und der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen hielt Bundespräsident Joachim Gauck am Donnerstag beim Gedenkgottesdienst zum Massaker der Osmanen an den Armeniern vor 100 Jahren, dem schätzungsweise bis zu 1,5 Millionen Menschen zum Opfer fielen, eine Rede, worin er die Tat als Völkermord bezeichnete. Das türkische Außenministerium ließ daraufhin verlauten, Gauck habe keine Befugnis, der türkischen Nation Schuld anzulasten, die den rechtlichen und historischen Fakten widerspreche.

(Von L.S.Gabriel)

„Das Schicksal der Armenier steht beispielhaft für die Geschichte der Massenvernichtungen, der ethnischen Säuberungen, der Vertreibungen, ja der Völkermorde, von der das 20. Jahrhundert auf so schreckliche Weise gezeichnet ist“, hatte Gauck unter anderem formuliert.

Der türkische Staatschef Recep Tayyip Erdogan hingegen sagte am Donnerstag: „Die armenischen Behauptungen zu den Ereignissen von 1915 entbehren jeder Grundlage“.

Gauck sprach auch von einer „geplanten und systematischen Mordaktion“ und einer „genozidalen Dynamik“. Das gefällt den Türken nun gar nicht. Die „Hürriyet“ ist „schockiert“. Das AKP-Propagandablatt „Yeni Safak“ nennt Gaucks Rede eine „Unverschämtheit“ und schreibt, er habe eine Grenze überschritten.

Nun könnte man, als durch die präsidialen Aussagen Gaucks vielfach geschädigter Bürger, erfreut sein ob einer einmal gelungenen Stellungnahme. Aber es wäre nicht der Deutschland verachtende Bundespastor, hätte er nicht auch diese Rede genutzt, um Deutschland mit Schmutz zu bewerfen. Denn er ortet auch hier eine deutsche „Mitschuld“: „In diesem Fall müssen auch wir Deutsche insgesamt uns noch der Aufarbeitung stellen, wenn es nämlich um eine Mitverantwortung, unter Umständen sogar Mitschuld, am Völkermord an den Armeniern geht“, so Gauck.

Radio Vatikan schreibt:

Deutsche Militärs seien „an der Planung und zum Teil auch an der Durchführung der Deportationen beteiligt gewesen“, führte der Bundespräsident aus, der sich für eine „Anerkennung historischer Tatsachen und damit auch einer historischen Schuld“ aussprach. Das Schicksal der Armenier stehe „beispielhaft für die Geschichte der Massenvernichtungen, der ethnischen Säuberungen, der Vertreibungen, ja der Völkermorde, von der das 20. Jahrhundert auf so schreckliche Weise gezeichnet ist.“ Damit hielt sich der Präsident exakt an die nach einigem Hin und Her mit der Bundesregierung vereinbarte Sprachregelung.

Das türkische Außenministerium ließ ausrichten: das türkische Volk werde Gaucks Äußerungen „nicht vergessen und nicht vergeben“.

Das deutsche Volk auch nicht. Ein Präsident, der wirklich keine Gelegenheit auslässt das eigene Volk durch den Dreck zu ziehen, es in seinen Reden unablässig als ewig schuldig am Elend der Welt darzustellen sucht, steht nicht vor dem Volk, sondern allenfalls in aller verachtender Überheblichkeit über ihm. Wie lange es wohl dauern wird, bis wir das devot-kalmierende  Zurückrudern Gaucks, das Wort Völkermord betreffend, erleben werden?

Am besten für Deutschland wäre es, die Türkei holte alle hier auf Kosten des deutschen Steuerzahlers sich in den Sozialtöpfen wohlfühlenden und an der deutschen Wertschöpfung ohne Gegenleistung partizipierenden Türken, aber ganz besonders alle türkischen Gewalt- und Straftäter nach Hause, wo sie niemandem etwas zu verzeihen haben und sich nicht beleidigt fühlen müssen. Am besten sie nehmen Gauck gleich mit.

Video der Gauck-Rede (schlechte Tonqualität):

» Die Rede im Wortlaut

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

116 KOMMENTARE

  1. Selbst ein blinder Bundesgauckler findet mal ein Korn. Wurde ja auch Zeit. Nahezu alle weiteren Äußerungen von ihm waren bisher für’n A…

  2. Es gibt so eine Spruch aus der Kölner Ecke.
    „Man muss auch gönnen können“ und dem gönne ich die Prügel von ganzem Herzen.

  3. Zieht Istanbul jetzt seinen Botschafter aus Deutschland ab? Und nimmt er seine ganzen Landsleute mit in die Heimat???

    Fragen über Fragen…

  4. Neenee, freut euch nicht zu früh!

    Der wird sich irgendwann im kleinen Kreis bei Ankara für seine Wortwahl entschuldigen, aber gegenüber den Biodeutschen fortan immer von DEREN MITSCHULD am VÖLKERMORD an den Armeniern schwadronieren!

    So läuft’s am Ende, jede Wette!

  5. Die Schuldzuweisung an Deutschland hatte eine zweifache Funktion: 1) die Befriedigung des hinlänglich bekannten (Polit-)Masochismus der Bunten Republik und 2) eine Einladung an den türkischen Nationalismus, die Kritik nicht so schwer zu nehmen (geteiltes Leid, ist halbes Leid und geteilte Schuld, ist halbe Schuld).
    Jeder, der sich auch nur kleines bißchen mit dem aggressiven Neo-Osmanentum auskennt, mußte wissen, daß denen nicht der Sinn danach steht, zwischen Pastors Zeilen nach eigener Entlastung zu suchen. Das ist so ähnlich, als würde man einem türkischen Schläger an der Straßenbahnhaltestelle gegenüber stehen und sagen: „Du bist ein Riesen-Ars…, aber hey, vielleicht habe ich auch komisch zu Dir rübergeblickt, also Schwamm drüber….“

  6. OT

    Die Deutschen sind nicht doof! Hatte heute wieder ein kleines Erfolgserlebnis.

    Jeden Tag kommt eine große dicke Hidschabträgerin in den Supermarkt. Vermutl. Araberin. Sie kauft fast nichts, macht viel Wind, damit sie auffällt, will wohl nur für den Islam Werbelaufen, wetten?

    Ich machte halblaut eine ironische Bemerkung und bekam nur freundliche Gesichter.

    Ich kam dann mit einer Aramäerin ins Gespräch. Aber ich verrate hier nichts. Feind liest garantiert mit.

    Christen aus dem Orient rate ich, Kreuzanhänger zu tragen. Für uns indigene Deutsche sind sie sonst, auf Anhieb, nicht von Türken und Arabern zu unterscheiden. Denn nicht jeder Mohammedaner schaut uns arrogant oder böse an.

  7. Historisch könnte er natürlich noch viel weiter zurückblicken, wie auch Politiker anderer Staaten.

    Da würde beispielsweise Italien mit einer historischen Schuld des Römischen Weltreiches wohl sehr tief in die Tasche greifen müssen.

    Ebenso wie alle Europäer, die Nordamerika ethnisch gesäubert haben oder die Spanier Südamerika.

    Wo sollen solche Äusserungen hinführen und wem nützen sie?

    Kritik wäre jetzt Richtung Osten angebracht:
    http://news-front.info/2015/04/25/azow%E2%80%AC-nazis-verbrennen-einen-widerstandskampfer-am-lebendigen-leib-18/

    Wenn man sich das Video anschaut weiß man das der Islam und der Nationalsozialismus nicht nur ideologisch sondern auch methodisch verbrüdert sind.

    Je nach politischer Interessenlage wird dies aber mit Wortakrobatik dem Bürger schmackhaft verkauft. Es ist nur ein anderes Marketing für ein und denselben dreckigen Faschismus. Der König des Faschismus schmückt sich halt noch mit einem Gott unter dem Begriff der Religion. Das reicht als Legitimation für dieselben Verbrechen.

    Übrigens, morgen sind rund 10.000 türkische Nazis in Oberhausen. Wenn die ANTIFANTEN und Buntbürger noch nichts vorhaben , können sie morgen „Gesicht zeigen“: http://www.derwesten.de/staedte/oberhausen/graue-woelfe-tagen-in-der-arena-aimp-id10546112.html

    Schönen Sonntag!

  8. Deutschland ist offenbar an allem Unrecht in der Welt schuld.

    Bin ja neugierig, wann von den Grünen und Linken deutsche Entschädigungszahlungen an armenische Hinterbliebene gefordert werden.

  9. Das ist kein Präsident , so was hat z. b. Russland , aber wir haben einen Waschlappen . Der hat jetzt gedacht wenn er über die Deutschen noch ein bisschen mit herzieht , dann wird die Prügel nicht so schlimm.
    Den sollen die mal richtig das Fell gerben oder so ?
    Der Spinner und Klug Schwätzer, eben ein Gauckler !
    Ein Lügen Gauckler

  10. Gauck habe keine Befugnis, der türkischen Nation Schuld anzulasten

    Hat er nicht erst dort angefragt? Frechheit aber auch!

    Das AKP-Propagandablatt „Yeni Safak“ nennt Gaucks Rede eine „Unverschämtheit“ und schreibt, er habe eine Grenze überschritten.

    😆 Jetzt geht der wegen Beleidigung des Türkentums für mindestens 5 Jahre in Knast
    Minimum!

    Denn er ortet auch hier eine deutsche „Mitschuld“: „In diesem Fall müssen auch wir Deutsche insgesamt uns noch der Aufarbeitung stellen, wenn es nämlich um eine Mitverantwortung, unter Umständen sogar Mitschuld, am Völkermord an den Armeniern geht“, so Gauck.

    Die Mitschuld gab es ganz klar. Der Kaiser hat es bewusst nicht verhindert. Nur er und die davon wussten und tolerierten müssen Aufarbeiten, bzw. ihre paar tausend Nachkommen.
    Also Ball mal flach halten!!!
    Da müssen die Hohenzollern halt zahlen! So what?

  11. OT

    Nicht zu fassen und das in Deutschland !

    Kritik an Palästinenser-Konferenz in Berlin

    – Der Nahostkonflikt auf Berlins Straßen
    Die „13. Konferenz der Palästinenser in Europa“ sorgt für Proteste in Berlin. Am Samstag haben sich rund 200 Demonstranten versammelt, um gegen die Konferenz zu protestieren – unter ihnen auch Berliner Landespolitiker. Doch auch die Teilnehmer der Konferenz in der Treptower Arena zeigen Flagge.

    http://www.rbb-online.de/politik/beitrag/2015/04/protest-palaestinenser-konferenz-berlin-treptow.html

  12. Schlimm!

    Am vergangenen Donnerstag sprach Andrea Lindholz im Bundestag zum Antrag der Fraktion DIE LINKE „Staat ?#?Palästina? anerkennen – Vollmitgliedschaft Palästinas in der UNO aktiv unterstützen“.

    Andrea Lindholz: „Eine Anerkennung, wie sie der Antrag fordert, hätte vor allem symbolischen Charakter und würde einseitig Druck aufbauen. Angesichts des extrem instabilen ?#?Friedensprozesses? sollten wir uns genau überlegen, ob wir damit den Friedensprozess voranbringen würden. Unser primäres Ziel muss sein, die Friedensverhandlungen wieder in Gang zu setzen. Nur so kommen wir der Zwei-Staaten-Lösung näher.“

    Vor drei Wochen konnte Andrea Lindholz im Rahmen einer Delegationsreise des Innenausschusses unter Leitung des Ausschussvorsitzenden Wolfgang Bosbach nach ?#?Israel?, anlässlich des Jubiläums der diplomatischen Beziehungen beider Länder, wertvolle Erkenntnisse und Erfahrungen im Austausch mit israelischen und palästinensischen Diplomaten, Politikern und Regierungsmitarbeitern sammeln:

    Bericht und Fotos hier: http://bit.ly/1bqUW1w

  13. @ #6 Elmar Thevessen (25. Apr 2015 18:18)

    Mitschuld, mindestens durch Wegschauen, hat Deutschland zu tragen. Denn die Türken waren damals Kriegsverbündete, die man keinesfalls verärgern wollte.

    Buntespastor Gauck wird uns eines Tages die Hauptschuld aufladen und den Türken die blutigen Pfoten und schwarzen Seelen reinwaschen. Denn er konnte schon vor seiner Wahl mit Cem Özdemir gut, wie welt.de schrieb.
    Özdemir bellt uns schon die ganze Zeit von Istanbul her an, wir sollten unsere Schuld bekennen.

    Auch hat Gauck zu seiner Spindoktorin die iranische Schiitin Ferdos Forudastan gemacht, die Gattin des Grünen Michael Vesper mit dem sie 4 Kinder hat. Michael Vesper kämpfte früher für die Abschaffung des § 218.

    Deutsche sollen sterben, der Rest islamisch werden 🙁

    @ #5 unverified__5m69km02 (25. Apr 2015 18:12)

    DIE GRÜNEN WOLLTEN GAUCK u. SIE WOLLEN IHN NOCH IMMER

    Bundespräsident
    „“Steinmeier und Özdemir für zweite Amtszeit Gaucks
    dpa, 25.04.2015 16:35 Uhr

    Gauck (75) wurde 2012 von der Bundesversammlung mit breiter Mehrheit aus Union, SPD, Grünen und FDP gewählt. Seine aktuelle Amtszeit läuft bis 2017…““
    http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.bundespraesident-steinmeier-und-oezdemir-fuer-zweite-amtszeit-gaucks.bceeeeee-b65f-461b-b68c-49c6b3a23e8b.html

  14. Ähm, da würde ich sagen, dass die große, türkische Nation Entschädigungszahlungen vom deutschen Steuerzahler für diese Beleidigung erhalten muss.

  15. ja unser Bundesgauckler hat die 600.000 Assyrer vergessen und die 350.000 Griechen die auch getötet wurden zu den rund 1.5 Millionen Armeniern, damit haben die Türken rund 2.5 Millionen Christen Menschen innerhalb 2 Jahren 1915 – 1917 ermordet..

  16. #Nun, das haben wir uns auch schon sehr oft gefragt, diesmal allerdings hat er zumindest in Teilen etwas Richtiges gesagt.

    Das ist schon wenigstens ein guter Anfang.

  17. „In diesem Fall müssen auch wir Deutsche insgesamt uns noch der Aufarbeitung stellen, wenn es nämlich um eine Mitverantwortung, unter Umständen sogar Mitschuld, am Völkermord an den Armeniern geht“, so Gauck.
    ++++++++++++++++++++++++++
    Gauckler ist und bleibt ein deutschenhassender Drecksack!

    Ob er da Völkermord sagt oder nicht!

    Alles nur, um uns wieder an das ewige Schuldbewußtsein zu binden.

    Er ist und bleibt ein Dieser fremder Herren!

  18. @ 8 300×1000

    Seine Schuldzuweisung an Deutschland ist historisch (!) falsch.

    Darüber hinaus gibt es in der Welt sicher einige Akteure, die an einem solchen Präsidenten interessiert sind….

  19. # 10 Maria-Bernhardine

    Den großen Kreuzanhänger wollte ich auch schon vorschlagen,damit wir „Gesinnungsgenossen“ uns überhaupt erkennen können.
    Hier in Spanien ist „Kreuz tragen“ normal- aber die hassen die Morros auch nach Kräften.

  20. Die Türken sollen einen internationalen Haftbefehl gegen Präsi Gauck beantragen. Dann können wir ihnen den Volksverräter ausliefern. Er soll im türkischen Knast bei seinen islamischen Freunden schmoren bis er schwarz wird.

  21. Nachdem es der Gauckler mit grösster Überwindung geschafft hat, einer Million ermordeter Christen zu Gedenken, sollte er sich langsam überlegen, wie er der weiteren 280 Millionen Opfer des Todeskultes gedenken will.

  22. Hitler wurde leider von vielen Deutschen unterstützt. Das ist wahr. Aber die Ignorierung des Genozids an den Armeniern ist allein den Politikern anzulasten, „die Deutschen“ haben damit nichts zu tun, gar nix, null, nada. Im Gegenteil: viele Menschen, die von dem erfuhren, was in der Türkei geschah, halfen selbstlos und großzügig.

    Und dann nehmen wir mal den letzten Völkermord des vorigen Jahrhunderts, den alle politischen Heuchler und Lügner miterlebt – und teilweise mitverantwortet – haben, den Völkermord der Huthu an den Tutsi in Ruanda.

    Erwiesenermaßen sind Frankreich, USA und die UNO schuld an dem, was da geschah. Man war eifrig bemüht, das Wort „Genozid“ aus der Presse so lange wie möglich rauszuhalten; sonst hätte man eingreifen müssen. Was sich in Ruanda vorbereitete, war hinlänglich bekannt. Frankreich zudem hat die Mörder direkt unterstützt. Das ist alles bekannt und belegt.

    Und die Folge: Insistiert irgendjemand darauf, dass die Franzosen und Amerikaner die Schuld an diesem Völkermord tragen? Nein. Es waren ja auch gar nicht die Franzosen und Amerikaner, sondern die Politikerclique, Mitterand und Clinton allen voran. Ach ja, und China nicht zu vergessen; die Chinesen haben die Messer geliefert, mit denen die Tutsi abgeschlachtet wurden.

    Aber sicher findet Herr Gauck (nicht mein Präsident) auch noch einen Dreh, irgendwann mal zu behaupten, „die Deutschen“ seien schuld am Völkermord in Ruanda.

  23. In diesen Wochen des Jahres 1945 begann vor 70 Jahren die Vertreibung und Flucht von 12 Millionen Deutschen, 2 Millionen kamen dabei ums Leben.
    Ob sich Gauck auch dessen erinnert wird ? Wohl kaum.

  24. Kleiner OT 😀 aus einem anderen PI-Artikel

    Mehr Flüchtlinge in Deutschland aufnehmen – das kann sich laut ARD-DeutschlandTrend jeder Zweite vorstellen.

    Die Ersteller der Deutschlandtrend-(Fake)-“Umfrage”, über die angeblich enorme Bereitschaft der Deutschen sich selbst abzuschaffen, glauben doch selbst nicht an den Mist!

    Also wenn ich so die Kommentare auf Tagesschau.de lese 😀

    Am 24. April 2015 um 00:27 von Willy.A
    jeder Zweite für mehr…

    … d.h. jeder Zeite für weniger…. wobei nicht exakt jeder Zweite, sondern nur 44%….
    1002 Befragte…. von ca 41 Mio. deutschen Erwerbstätigen…. oder von ca. 80.5 Mio Deutschen, mit einem Migrationsanteil von ca. 13%.
    Eine sehr repräsentative Umfrage, finde ich, deren Wahrheitsgehalt, da unter Tagesschau.de veröffentlicht in keinster Weise angezweifelt werden kann.
    Zählt dies schon als Propaganda oder gilt das noch als Volksverdummung?

    oder

    Am 24. April 2015 um 00:37 von FreidenkenderGeist
    Ergebnisse glaubwürdig?

    Wo wurde wer gefragt?

    Reflex wegen der vielen untergegangenen Boote der letzten Wochen?

    Meist hört die Vorstellung mehr Flüchtlinge aufzunehmen sobald in der Nähe Flüchtlinge untergebracht werden

    Außerdem würden wir voll gegen den Strom schwimmen, andere Länder in Europa wollen nicht mehr Flüchtlinge.

    Ich kann deshalb dieses Ergebnis nicht ganz ernst nehmen oder es wurde in einer Bevölkerungsgruppe durchgeführt die mir völlig fremd ist

    sowie

    Am 24. April 2015 um 01:08 von Hawklord
    Jeder Zweite für mehr Flüchtlinge

    Glaube ich nicht!

    Begrenztes Asyl für Flüchtlinge aus Kriegsgebiete kann ich mir vorstellen, aber
    Flüchtlinge (darunter kann man ja vieles verstehen) glaube ich nicht!

    Immer wie man möchte und scheinbar braucht sind dann die Resultate von Meinungsumfragen.
    (Die Bevölkerung wird so subtil vorbereitet auf eine Einwanderung, verursacht durch politisches Versagen!)

    Deutschland und die Westliche Welt sollte anständige Entwicklungshilfe leisten und die Nationen nicht ausnehmen, dann könnten die Leute auch in ihren Ländern sicher leben!

    Vieles ist doch erst durch westliche Politik und Einflussnahme entstanden!

    http://meta.tagesschau.de/id/97586/deutschlandtrend-jeder-zweite-fuer-mehr-fluechtlinge

  25. „Am besten, sie nehmen Gauck gleich mit.“

    Ja, und den Rest der ganzen Volksverräter-Mischpoke bitte auch!

  26. Vielleicht ist auch der Gauck nur ein machtgeiler, von fremden Kräften gelenkter Psychopath.

    Alles was deutsche Politiker hervorbringen seit 20 Jahren, ist Feindseligkeit gegen Deutsche und Deutschland.

    Gewiss, rotrotgüne gehen voran, aber die Union läuft stramm mit der Zonenwachtel(auch Zonenelse), hinterher.

    Im Übrigen glaube ich nicht, dass der AfD eine Spaltung droht.

    Gewitter reinigt die Luft und ohne Henkel im Vorstand atmet es sich besser.

    Petry, Gauland, Höcke, Trebesius und auch Lucke und viele andere haben nun mehr Atemluft als mit Henkel.
    Vielleicht ist Henkel nur ein profilsüchtiges U-Boot gewesen, egal, er ist aus dem Vorstand weg und schaun wir mal, wem er in Brüssel demnächst die Füße küsst.

  27. Massive Willkür bei welt.de:

    Eine Bekannte ist sehr irritiert, weil bei welt.de ihr nachfolgender, völlig unanstößiger Kommentar zu diesem Thema 2mal ohne Begründung entfernt wurde. Beim 2ten Versuch hatte sie um Erklärung gebeten, die jedoch ausblieb.

    Der Kommentar ist nachfolgend komplett und wörtlich wiedergegebenen:

    “ ‚Das türkische Volk wird dem deutschen Präsidenten Gauck seine Aussagen nicht vergessen und nicht verzeihen‘.

    Diese Formulierung ist mir doch um einiges zu pathetisch. Im übrigen halte ich es für anmaßend, gleich für ein ganzes Volk reden zu wollen, zumal der als erwiesen geltende Völkermord auch in der Türkei nicht durchgängig geleugnet wird.

    Momentan sieht man (nicht nur) bei türkischen Politikern leider häufig, dass unnötig Porzellan zerschlagen wird und dabei v.a. Deutschland ein beliebtes Ziel darstellt.“

  28. @ #32 AtticusFinch (25. Apr 2015 19:12)

    +++Ich will keinesfalls Gauck in Schutz nehmen, siehe meine vorigen Kommentare. Doch nur, weil andere Nationen unfähig sind, sich zu ihrer Schuld an Verbrechen zu bekennen, müssen wir sie nicht nachäffen und ebenfalls leugnen.

    +++Im übrigen kann man sich nicht selber Entschuldigen, sondern muß um Entschuldigung, hier bei den Armeniern und anderen orientalischen Christen, bitten.

    +++Deutschland kann jedenfalls sagen: „Es tut uns aus tiefstem Herzen leid und wir bitten um Entschuldigung.“

    „…nur so beginnt die Tilgung der Schuld; und der, den ich bitte, ist frei, dem Wunsch nachzukommen.“ (Thüringer Allgemeine, Kolumne “Friedhof der Wörter”, 9. Januar 2012)

  29. Kein Volk ist so masochistisch und so selbstabwertend wie ein Grossteil der Deutschen! Ihre politischen „Vertreter“ lassen keine Gelegenheit aus, das Volk zu demütigen und anzuklagen. Kein Volk dieser Welt ist absolut rein, aber kein Volk, außer die Deutschen, zelebrieren ihren Selbsthass!

  30. # 34 lorbas

    Die ÖR hören aber einfach nicht auf zu lügen und zu manipulieren, weil es keine Konkurrenz mehr gibt.

    Und die Typen im BT, Volksvertreter genannt, lehnen sich zurück, weil sie das Land über Staatsmedien im Griff zu haben glauben.

    Die „Typen“ ahnen nicht, wieviel Abscheu ihnen schon jetzt von „der Straße“ entgegenschlägt.

    Niemand glaubt dem „Politbarometer“, und niemand sagt, unter welchen Umständen das zustande kommt.

    Wir hören Bettina Schausten zu bei ihren offensichtlichen Lügen.

    Ja, es ist so, wie viele bereits schrieben: Nicht die DDR trat der BRD bei, sondern umgekehrt.

    Menschenrechtler wie Vera Lengsfeld werden abgedrängt von den Vereinen der ewigen Gewinnler, derer, die ihren Mantel sofort in den Wind des unberechtigten Genusses ziehen.

    Ich möchte sagen „Schweinerei allenorts“, doch das Schwein kann nichts für diese schmutzige Spezies Mensch.

  31. Gott sei Dank haben wir auch etwas Schuld am Völkermord der Türken an den Armeniern!
    Ich kann mir ein Leben ohne Schuld gar nicht mehr vorstellen!
    Ich fühle mich ebenso schuldig für die Unfähigkeit aller Zigeuner, islamischen Negern und Arabern. Auch für den Rest aller Unterprivilegierten auf der Erde fühle ich mich untertänigst schuldig!
    Ohne diese ständige Schuldgefühle möchte ich nicht leben!

    Für den nächsten Völkermord fühle ich mich vorbeugend auch schuldig!
    Egal wer ihn begeht!
    Schließlich ist man das seinem Gewissen irgendwie0 schuldig! 🙂

  32. @ #13 54torsten (25. Apr 2015 18:28)

    @ #35 Milli Gyros (25. Apr 2015 19:21)

    +++Wie ehrlich auch immer Buntespastor Gauck den Völkermord an den Armeniern anprangerte und wie klein oder groß er auch immer unsere Mitschuld(durch Wegschauen und Zulassen) herausstrich, wir können ihm nur vor die Stirn schauen.

    +++Daß wir BP Gauck nicht gegen die reulosen Türken und die frechen türk. Nazi-Medien in Schutz nehmen, ist schändlich und antideutsch.

    @ #42 UP36 (25. Apr 2015 19:48)

    Wenn man die eigene Schuld – und mag sie auch noch so klein sein – nicht zugibt, dann kann man wol schlecht auf anderer Leute Schuld zeigen!

  33. Eigentlich wollte ich hier nicht mehr schreiben, weil die Kommentare zu den Themen oft so daneben liegen, dass es sich nicht lohnt, diesen Beachtung zu schenken.
    Trotzdem möchte ich zum obigen Thema des Völkermords an den Armeniern etwas loswerden.
    Zu nächst freue ich mich, dass Joachim Gauck mit seiner Aussage zeigt, dass er zumindest noch den Ansatz eines Knochens im Rücken trägt, der ihn halbwegs aufrecht in dieser Sache gehen lässt. Ich hätte mir mehr gewünscht.
    1965 habe ich als junger Mann die Familie meines Onkels in Jordanien besucht. Sie gehörten zu den Armeniern, die 1915 von den Türken vertrieben wurden. Durch mein Interesse an der Geschichte konnte ich viele ehemalige Armeinier kennenlernen, die mir einen Völkermord zuführten, wie ich ihn bis heute nicht verarbeiten konnte.
    Holocaust und Völkermord blieben mein Leben lang ein Thema. In diesem Zusammenhang möchte ich von einem Völkermord sprechen, der sich schon lange vorher, bereits vor 500 Jahren langsam in immer schlimmeren Dimensionen entwickelte. Ich weiß wovon ich rede, denn ich konnte unter Nutzung weltweiter Informationen in den USA an einer bekannten Uni meine Arbeit schreiben. Wir lernen aber immer dazu.
    Soviel in Kürze:
    Der Völkermord an den Armeniern war nur ein Steinchen in Geschichtsmosaik. Der Holocaust im Dritten Reich, der 1. Weltkrieg in seinen Ursachen und in der Verführung der USA auf unserem Kontinent, die Absicht das Deutsche Volk zu vernichten, nicht nur verhungern zu lassen, die Gedanken über Sterilisation der Bevölkerung, die Planung der sogenannten späteren Siegermächte am 2. Weltkrieg, die Benutzung der Finanzen für und genen die Vernichtung, insbesondere der Krieg gegen die Deutschen, die die angeblichen Befreier, die aber Eroberer waren, nutzten um die Deutschen zu vernichten, die Millionen getöteten Deutschen in den Ostgebieten ( Russland, Polen, Tschechien u.a. ) die Rheinwiesenlager und die Vernichtungsstätten in England, Frankreich und den USA. Über diesen Holocaust, den Völkermord an den Deutschen nach dem sogenannten Kriegsende, nach der Kapitulation der Wehrmacht, will keiner reden. Holocaust und Völkermord ziehen sich wie eine Perlschnur bis in die heutige Zeit. Denn heute will die EU unser Deutschland vernichten, so genetisch verwässern, dass die Träume der Verbrecher des letzten Jehrhunderts erfüllt werden. Die unkontrollierte Masseneinwanderung von Afrikanern und Arabern mit enderen Gesellschaftsformen wird irgendwann einmal von der Nachwelt als ein Völkermord, als ein Holocaust an der deutschen Bevölkerung bezeichnet werden. Deutschland soll vernichtet werden. Und genau das war schon vor über 100 Jahren so.

  34. # 34 lorbas

    Wunderbar, wenn manche deutschen Volltrottel Asylvampire bei sich einziehen lassen.
    Nur aus seinen Fehlern lernt man!
    Nach spätestens einem halben Jahr sind die um eine Erfahrung reicher.
    Ein Nachbar hatte sein Häuschen hier an Marokkaner vermietet. Sie zahlten drei Monate im Voraus.“ Gutes Geschäft,“dachte er!
    Im vierten Monat war’s dann aus, mit Miete zahlen,stattdessen war sein Haus entkernt. Alle Möbel,sämtliche Installalionen,Türen und Dachpfannen weg.
    Die Mieter über alle Berge,nahmen,bis auf den Rohbau,ein fast komplettes Haus mit.
    Der Nachbar hat nicht das Geld,um das Haus neu auszubauen und es wird wohl verfallen.
    Ein Gutes hat die Geschichte; kein Spanier hier vermietet mehr an Morros.

  35. Man sollte nicht vergessen, dass der Begriff „Völkermord an den Armeniern“ etwas zu kurz greift. Ganz grundsätzlich sollten aufgrund einer seitens der Türken vermuteten Verschwörung der Armenier die orientalischen Christen in der Türkei entweder zum Übertritt zum Islam gezwungen werden bzw. aus dem Land getrieben werden, mit all den bekannten mörderischen Zutaten dazu.

    Es waren also nicht nur Armenier (auch wenn sie die größte Gruppe waren), die getötet und drangsaliert wurden, es waren auch Chaldäer und andere Christen Opfer. Das Ganze hat also sehr, sehr viel mit dem „ISLAM“ zu tun, was man nicht unter den Tisch fallen lassen sollte …

  36. Ist ja gut und richtig, wenn die Bundesregierung hier ausnahmsweise mal hart auf ihren Standpunkt beharrt. Es ist allerdings scheinheilig wenn man gleichzeitig in Bezug auf den Völkermord in Deutsch-Südwestafrika genau dieselbe Linie fährt wie die Türken mit dem Völkermord an den Armeniern.

  37. Typisch:

    Moslems haben immer recht. Denn …Sure 3, Vers 110:

    „Ihr seid die beste Gemeinde. Ihr gebietet das, was
    rechtens ist……“!

    Drum merket: eine Moslem hat immer recht und wenn
    er noch so im Unrecht ist.

    Vieleicht brechen sie ja jetzt alle diplomatischen
    Beziehungen zur BRD ab und rufen ihre Landsleute
    zurück in die Türkei.

    ACH, WÄRE DAS SCHÖN!!!

  38. #46 rasmus (25. Apr 2015 19:50)

    # 34 lorbas

    Die ÖR hören aber einfach nicht auf zu lügen und zu manipulieren,

    weil es keine Konkurrenz mehr wie gut das es http://www.pi-news.net

    gibt.

    😀

    #51 Grossmama (25. Apr 2015 20:05)

    # 34 lorbas

    Wunderbar, wenn manche deutschen Volltrottel Asylvampire bei sich einziehen lassen.

    Durch Schaden wird man klug.

    #50 rifflejoe (25. Apr 2015 20:05)

    Eigentlich wollte ich hier nicht mehr schreiben,…

    Danke. Bitte öfter hier schreiben.

  39. #50 rifflejoe (25. Apr 2015 20:05)

    Eigentlich wollte ich hier nicht mehr schreiben,…

    Danke ❗ Bitte öfter hier schreiben ❗

  40. #41 Maria-Bernhardine

    Ja, leid kann es uns allen tun, was passiert ist, damals als die politischen „Schlafwandler“ in dem Horror des 1. Weltkrieges aufwachten und verzweifelt versuchten zu retten, was zu retten war und dabei immer mehr Schuld auf sich luden. Leid kann es uns tun, weil es Politiker unseres Landes waren.

    Aber wir wollen auch nicht vergessen, dass ein Deutscher namens Johannes Lepsius alles tat, was er konnte, um den Genozid an den Armeniern bekannt zu machen und Hilfe zu mobilisieren. Vergessen wollen wir die Christen und all die anderen Helfer nicht, die viel für die Armenier erreichten, obwohl sie nur einfache Leute waren. Vergessen wollen wir den Schriftsteller Franz Werfel nicht, der mit seinem „Die 40 Tage des Musa Dagh“ dem Frevel der Jungtürken und dem Sterben der Armenier ein literarisches Denkmal schuf. Sie alle waren Deutsche und sind mir um Klassen näher als die Politiker, die Schuld auf sich luden.

    Ich bin Deutsche, aber identifiziere mich weder mit den Schlafwandlern, die in den Ersten Weltkrieg torkelten, noch mit den Anhängern Hitlers, die uns den Zweiten Weltkrieg mit all seinem Horror, den Holocaust, und die ewige Schuld einbrachten. Meine Familie hatte nie politische Macht, sondern hat immer unter den Entscheidungen der Politiker gelitten, zum Teil schwer gelitten. Warum soll ich Schuld am Armeniergenozid oder Holocaust haben? Weil ich Deutsche bin? Das ist doch irre.

    Leid tun mir alle Opfer von Genoziden. Und leid tut es mir, dass Politiker meines Landes dumm, korrupt, machtbesessen und blind sind. Aber meine Schuld ist weder der Genozid an den Armeniern, noch der Holocaust oder der Holodomor, noch sind es die Toten des Steinzeitkommunismus des Pol Pot oder die des Großen Sprungs unter Mao. Mit alledem habe ich nichts zu tun.

    Leid tut mir vieles, aber Schuld habe ich deshalb noch lange nicht an all diesen Dingen. Und so wie mir geht es wohl Millionen Deutschen.

  41. # 50 riffeljoe

    Ja, 12 Millionen Vertriebene, 2 Millionen verstorben oder getötet. Macht alles nichts, Schicksal.

    Sind nur Deutsche gewesen.

    Ich hatte damit nie recht was am Hut, aber nun, da wir geflutet werden mit völlig kulturfremden Analphabeten aus Afrika, denen es einfällt, dass sie in S oder DE richtig abgreifen können, bin ich auf der Palme.

    Kein Neger ohne Visum oder Einwanderungserlaubnis hat hier was zu suchen.

    Die Bundesregierung, Arm in Arm mit der Scheinopposition, zerstört gerade unsere Heimat.

  42. Wie war das noch mal,als vor einiger Zeit der BuPrä Wulff seinen bedeutungsschweren Satz : „Der Islam gehört zu Deutschland“ von sich gab ?
    Die „Deutsch“-Türken jubelten : Das ist auch unser Präsident.
    Immerhin : Über Gauck werden sie ein solches Urteil wohl nicht mehr abgeben …

  43. Heimat Sudetenland in 64 Bildern
    Da schreibt ein Dr.Dr. Ernst Lehmann,
    über die Folgen,die diesem Teil Deutschlands
    im I.WK angetan wurde.
    In Frankreich wurde dieser Teil mit 4,5 millionen Deutschen,der Neugründung
    des Tschechisch/Slowakischen Staates zugesprochen.
    Die Drangsalierung der Deutschen die seit der
    Zeit der alten Germanen dort liebevoll und voller Fleiß dieses Land urbar machten,läßt sich durch die Tschechen kaum in Worte fassen.
    Natürlich immer mit Frankreich im Bunde.

    Was haben sie gehofft auf das Mutterland Deutschland 1938,das dieses Unrecht,dieser
    Betrug,wieder rückgängig gemacht werden wird.
    Die Wiedereingliederung ins deutsche Reich,erfolgte dann ja auch,nur leider war man gegenüber dem Mutterland zu Vertrauensselig.
    Es betraf Menschen,die nur von einem getragen wurden..ihrer Liebe zur Heimat..
    Nach dem Zusammenbruch 1945 fielen 700.000
    Sudetendeutsche dem Blutrausch der Tschechen zum Opfer.
    Mein einstiger Nachbar war so ein Vertriebener,dessen gesamter Anhang ausgerottet wurde.
    Er selber machte sich als 14j.alleine auf den Weg,durch Leichen und Verfolgung.

    Als alter Mann,kammen ihm immer wieder die Tränen..damals war er gerade ein Müllersbursche..
    Er hat nie aufgehört,seine Heimat zu lieben..
    und die Tschechen zu hassen.

    Dieses Buch mit dem Vorwort vom Ernst Lehmann
    von 1950 auf gerade mal 16 Seiten,die so wehmütig machen,mit 64 wunderschönen schwarz/weiß Aufnahmen,herübergeretterter
    Fotos,sollte man sich antun.
    Ihnen zuliebe..unseren Landsleuten,die schmerzvoll darüber hinwegstarben.Und im
    Gedenken an die 700.000 Toten,die der tschechische Mob auf dem Gewissen hat..
    Das Land allein,hat ihnen nicht genügt.

  44. Nachtrag..das Buch,kann immer noch antiquarisch erworben werden.
    Damit es nicht auf den Müll der Geschichte landet.
    Was in diesem Deutschland ganz schnell passieren kann.
    Die Sudetendeutschen,leben nicht mehr..
    aber ihre Hinterlassenschaft.

  45. Wir Deutschen sollen gezielt durch einen Völkermord ausgelöscht werden.
    Dazu wird die Massenimmigrationswaffe eingesetzt.

    Völkermord (laut Wikipedia)

    Gekennzeichnet ist er durch die spezielle Absicht, auf direkte oder indirekte Weise „eine nationale, ethnische, rassische oder religiöse Gruppe als solche ganz oder teilweise zu zerstören“. Daher wird er auch als einzigartiges Verbrechen,[2] als Verbrechen der Verbrechen (engl. crime of crimes)[2] oder als das schlimmste Verbrechen im Völkerstrafrecht[3] bezeichnet.

    Laut Artikel 20 des Grundgesetzes, Absatz 4 tritt das Widerstandsrecht in Kraft, um den an uns geplanten Völkermord zu verhindern.

  46. Wenn das Zweite Reich als Verbündeter des Osmanischen Reiches für dessen Völkermorde mitverantwortlich ist, dann sind Rumänien oder Italien als Verbündete des Dritten Reiches mitverantwortlich für den Holocaust.

  47. #54 fliegendeszauberpony

    Es ist allerdings scheinheilig wenn man gleichzeitig in Bezug auf den Völkermord in Deutsch-Südwestafrika genau dieselbe Linie fährt wie die Türken mit dem Völkermord an den Armeniern.

    Mit dem zarten Unterschied, dass die Herero eben auf dem Kriegspfad waren und dabei ihre Frauen und Kinder mitführten, die damit zwangsläufig der Abdrängung ihrer kämpfenden Truppe in die Namibwüste mit zum Opfer fielen. Und mit dem Ermorden von unbewaffneten Zivilisten hatten die mutigen Hererokrieger als erste angefangen.

  48. # 38 hoppsala

    Die Reden schreibt eine Frau Feroudostan aus Iran.

    Und wir brauchen noch viel mehr Migranten bei der Polizei und sowieso allen hoheitlichen Aufgaben.

  49. Dr.Dr.Ernst Lehmann hat 1965 folgendes
    geschrieben,womit er es sogar in einen
    Zeitartikel schaffte,um als rechter verunglimpft zu werden

    Harte Kritik an den Schullehrbüchern für Gemeinschaftskunde übte ein Dr. Dr. Ernst Lehmann. In dem Jahrbuch „Ostkunde im Unterricht“ bemängelte er, daß man in den Schulen den Begriff Volk nur noch im Sinne von Bevölkerung verwende. Lehmann: „Leider aber verkennen diese etatistischen Lehrbuchverfasser, daß eine bloße Bevölkerung keinen demokratischen Staat tragen kann …

    Wenn aber der Weg unserer Zeit gekennzeichnet ist durch den Übergang vom Obrigkeitsstaat zur Demokratie, das heißt zur Volksherrschaft, dann bedeutet Leugnung des Volkes bzw. Ersetzung durch den Begriff Bevölkerung ein Verharren im obrigkeitsstaatlichen Denken…“

    Mit anderen Worten..ein Volk ist nicht die Masse einer Bevölkerung..
    Das leugnet die Politik bis heute.

    In „Um tiefere Wurzeln“ beschreibt er sein lebenslanges Ringen um die Anerkennung der Rechte der Sudetendeutschen.

  50. Mich hat zuerst überrascht, daß der nicht-mein-Präsident Gauck den Völkermord an die Armenier angesprochen hat. Als ich dann gelesen habe, daß die Deutschen angeblich auch daran beteiligt waren, war mir dann alles wieder klar. :O

  51. ZITAT AUS DEM ARTIKEL OBEN:“Das türkische Außenministerium ließ daraufhin verlauten, Gauck habe keine Befugnis, der türkischen Nation Schuld anzulasten, die den rechtlichen und historischen Fakten widerspreche.“ …

    *************************************************
    ZITAT AUS DEM ARTIKEL OBEN:“Nun könnte man, als durch die präsidialen Aussagen Gaucks vielfach geschädigter Bürger, erfreut sein ob einer einmal gelungenen Stellungnahme. Aber es wäre nicht der Deutschland verachtende Bundespastor, hätte er nicht auch diese Rede genutzt, um Deutschland mit Schmutz zu bewerfen. Denn er ortet auch hier eine deutsche „Mitschuld“: „In diesem Fall müssen auch wir Deutsche insgesamt uns noch der Aufarbeitung stellen, wenn es nämlich um eine Mitverantwortung, unter Umständen sogar Mitschuld, am Völkermord an den Armeniern geht“, so Gauck.“
    **************************************************
    DER PASTOR HAT DEN KNALL NICHT GEHÖRT!
    DER IST BRANDGEFÄHRLICH, SCWAFELT VON DEUTSCHER MITSCHULD! WAS HAT DER GERAUCHT, DASS DER SO EINEN SCHEI$$ LABERT?

    BRINGT SCHNELL EINE ZWANGSJACKE UND EINEN MAULKORB FÜR DIESE FLACHZANGE, DER GEHÖRT WEGGESPERRT!

    H.R

  52. Gauckler schmückt sich nur mit fremden Federn!
    Vor ihm hat der Papst,diese Wahrheit schon angesprochen und vor ihm,alle rechten Partein und Islamkritiker!

  53. Es kann nicht sein, dass D ungefähr 5 oder 6 Millionen Moslems nicht beachtet, das ist rassistisch.

    Ich bin dafür, dass die lieben, ja allerliebsten Moslems in ihre Heimatgebiete wie Anatolien (wunderbarer Ort auf der Welt) und Libanon(leider ein verlorener Staat) wieder rückgeführt werden.
    Den Frauen, welche nach 40 Jahren in D kein Wort deutsch sprechen können, dürfte das wenig ausmachen. Den Männern, welche nach 40 Jahren in D ein wenig radebrechen, ebenfalls.

    Man nehme es einfach mit Helmut Schmidt, welcher schon in den 80gern vor dieser Einwanderung mehrfach warnte.

    Er war allerdings kein Kanzler mehr, sondern hat nur peu a peu ein wenig verschlüsselt über die Kanzlerakte gelästert.

    Merkel hingegen scheint die Kanzlerakte unter ihrem Kopfkissen zu bewahren wie ein Heiligtum.

    Merkel ist schlimm für Deutschland und die Deutschen.

    Und das Zwangsstaats TV wird nie müde werden zu verkünden, wie beliebt sie doch ist, obwohl jeder den ich kenne ihre Visage, Gestik und Äußerungen so satt hat wie einen Nagelpilz.

    Ja, die DDR übernahm die BRD.

  54. #77 lorbas

    Wann nennt Joachim Gauck die Verbrechen der Amis ❓ Angefangen bei derem Völkermord an den Indianern.
    +++++++++++++++++++++++++
    Niemals!

    Die kennen seine Akte, die haben ihn auf den Posten gebracht und denen ist er verpflichtet.

  55. #78 rasmus

    Ja, die DDR übernahm die BRD.
    +++++++++++++++++++++++
    Neeeeeee!

    Man kann den Kommunisten viel vorwerfen, aber niemals haben sie unsere nationale Identität angetastet.

    Im Gegenteil – wir wurden zur Vaterlands- und Heimatliebe erzogen, wir liebten unser Volk, unser gesamtes deutsches Volk!

  56. # 77 Lorbas

    Gauck träumt bereits von der Teilschuld der Deutschen am Armeniermassaker.
    Nur deshalb liess er sich auf diese Ansage ein.

    Er ist ein fremdgelenktes Miststück und nicht der Präsident des deutschen Volkes.

    Die Verbrechen der Amis und anderer interessieren ihn nicht, er ist darauf konditioniert, als deutscher Opa Deutschland abzuschaffen.

    Die DDR übernahm die BRD.

  57. 72 rasmus
    Die Reden schreibt eine Frau Feroudostan aus Iran.
    ——–
    Das stimmt ja wirklich, sie heisst Feroudastan. Ich dachte das ist ein Witz.
    Und da wundert man sich noch was der alles rumlabert. Nicht einmal die Reden fuer Gauck werden von Deutschen geschrieben…
    Licht aus…

  58. So, Herr Gauck: Jetzt sagen Sie doch auch mal was zur Abwechslung über die Verbrechen AN DEUTSCHEN Flüchtlingen 1945-46. Hallo, Herr Gauck……Hallo, Hallo, …………….Herr Gauck……….

    Der Mann verzieht sich……….

  59. Gauck ist nicht blöd, Gauck ist einfach nur ein seniler Winke-Onkel, ein wehrloses Werkzeug seiner und unserer „Regierung“.

    Die Blöde ist u.A. seine Redenschreiberin und Vordenkbeauftragte, die ihm solchen Unfug über „Schuld durch das Nichtbevormunden von souverän-eigenverantwortlichen Verbündeten“ auf das Ablese-Manuskript schreibt und auch den Engländern, Franzosen und anderen Alliierten mit dieser Argumentation automatisch die Mitschuld an Hiroshima und Nagasaki in die Schuhe schiebt, weil diese die verbündeten USA damals nicht gehindert haben, die Bomben zu werfen.

  60. # 82 martin 67

    Doch,doch martin, wir sind mittendrin in dem, das wir nie wollten. Wir werden nun gemeinsam verwaltet.

    Manchmal damals in der Zeit der Euphorie empfand ich leises Misstrauen, dann, als die Treuhand unter Birgit Breuel wütete, dachte ich: das können die nicht machen. Sie machten es und ermordeten Rohwedder und den anderen Banker.

    Die Treuhand gehört vor Gericht und Birgit Breuel auch. Da wird so viel Unrecht vertuscht, es geht auf keine Kuhhaut.

    Wann nehmen sich Anwälte und Journalisten, die gerade nicht um ihr Leben fürchten, dieser Teuhandschmutzigkeit an?

    Nebenbei: ich bin Wessie

  61. Schlimmer als Lübke und Heinemann zusammen, die hatten wenigstens kabarettistischen Unterhaltungswert.

  62. #54 fliegendeszauberpony (25. Apr 2015 20:21)

    Es ist allerdings scheinheilig wenn man gleichzeitig in Bezug auf den Völkermord in Deutsch-Südwestafrika genau dieselbe Linie fährt wie die Türken mit dem Völkermord an den Armeniern.
    ______________

    „dieselbe linie“…..
    … da wird nix geleugnet und beschönigt and ihr solltet euch mal aus neutralen quellen informieren WER diesen völkermord begonnen hat.

  63. Erdowahn 2009:
    „Ein Muslim kann keinen Völkermord begehen.”
    Meint er damit: wenn ein Muslim einen Kufar mordet, dann ist es eine Heldentat, der vollzogene Wille vom gütigen und gerechten Allah?!
    Mohammed war ja auch kein Massenmörder, sondern ein Held und Vorbild (sagen die Muslime).

    Erdowahn 2010:
    „Gegenwärtig leben 170.000 Armenier in unserem Land. Nur 70.000 sind türkische Staatsbürger, aber wir tolerieren die übrigen 100.000. Wenn nötig, kann es passieren, dass ich diesen 100.000 sagen muss, dass sie in ihr Land zurückgehen sollen, weil sie nicht meine Staatsbürger sind. Ich muss sie nicht in meinem Land behalten.”

    Und was ist mit den Türken in Deutschland?

    https://arprin.wordpress.com/2012/03/15/top-10-erdogan-zitate/

  64. # 85 hoppsala

    Es freut mich, dass Du Spass hattest wegen des Königs Redenschreiberin.

    Ja, wirklich überall werden wichtige Ämter inflationär an Moslems verteilt, weil diese so stark benachteiligt sind wegen mangelnder Intelligenz.

    Deshalb sollen sie In Behörden, Polizei und Bundeswehr auch möglichst schnell integriert werden, weil Masse den fehlenden IQ ja wohl ausgleichen kann.

    Wir gehen einer wunderbaren Zukunft entgegen Dank rotrotgrün und Merkel.

    Die AfD ist nicht zerstritten, lediglich Henkel ist aus dem Vorstand verschwunden und das ist positiv.

  65. Völkermord und Verbrechen gegen die Menschlichkeit

    In einem Rechtsgutachten, das im Auftrag der Bayerischen Staatsregierung 1991 erfolgte, kam der Völkerrechtler Felix Ermacora zum Ergebnis:

    „Die Vertreibung der Sudetendeutschen aus der angestammten Heimat von 1945 bis 1947 und die fremdbestimmte Aussiedlung nach dem Zweiten Weltkrieg widersprach nicht nur der in der Atlantik-Charta und dann in der Charta der UN verheißenen Selbstbestimmung, sondern die Vertreibung der Sudetendeutschen ist Völkermord und Verbrechen gegen die Menschlichkeit, die nicht verjährbar sind.

    Felix Ermacora: Die sudetendeutschen Fragen. Rechtsgutachten. Langen-Müller Verlag, ISBN 3-7844-2412-0, S. 235

  66. Dazu hier die Frage: warum sprechen Sie vom „Muslimen“ ?

    Es geht hier in D um Moslems und nicht um deren Benennung in der Welt. Muslim ist im angloamerikanischen Raum wohl üblich, aber Moslem ist immer im deutschsprachigen üblich gewesen, warum nun schon wieder diese Veränderung?

  67. #93 rasmus
    Wir gehen einer wunderbaren Zukunft entgegen Dank rotrotgrün und Merkel.
    ———–
    Gerd-Helmut Komossa, der ehemalige Leiter des Militärischen Abschirmdienstes (MAD), wirft den Amerikanern und ihren Verbündeten vor, eine souveränen Deutschen Staat verhindert zu haben.
    Außerdem berichtet er davon, dass ALLE politischen Parteien in Deutschland durch eine “besondere Einrichtung” in Washington “beaufsichtigt” werden, dass die Bundeswehr auf Anforderung an allen Nato-Missionen teilnimmt,…

    Ich glaube an unserem Wohle in Deutschland sind auch noch ganz andere Schuld!

  68. Das türkische Außenministerium ließ ausrichten: das türkische Volk werde Gaucks Äußerungen „nicht vergessen und nicht vergeben“

    Ohhhh, sollen wir darüber etwa traurig sein?

    Ja, behaltet das für immer im Kopf ihr Türken, was Gauck von sich gegeben hat und seid beleidigt wie eine islamische Schweinsleberwurst.
    Die Türken, welche hier demonstrieren, sollen sich doch lieber eine Fahrkarte für immer in die Türkei kaufen und sich weiterärgern – die anderen beleidigten Muselmänner brauchen vor lauter Entrüstung auch nicht nach Deutschland zu kommen. Da ist n i e m a n d traurig darüber, wenn ihr Türken verschwindet, kein Mensch weint euch eine Träne nach – im Gegenteil: Es würde wahrscheinlich mindestens so freudig gefeiert werden wie die Wiedervereinigung.

    Der lächerlich-aufmüpfige Erdal-Frosch glaubt wohl in seiner Realitätsferne, die Armenier hätten alle einen gemeinsamen Suizid verübt…
    Auf die Türkei ist weder Deutschland noch sonst jemand in der Welt angewiesen – wenn es sie nicht gäbe, würde sie keiner vermissen.
    Deshalb soll sich der Frosch doch die Kehle aufblähen bis sie zerplatzt – alle anderen am besten gleich mit ihm – dann gibt es wenigstens einen Haufen Stänkerer und Genozid-Leugner weniger…

  69. # 69 Kassandra

    Es ist so, wie Sie schreiben.

    Tatsächlich aber werden alle nordischen Staaten diesem NWO Verbrechen zum Opfer fallen.

    Es kann nicht sein, dass ganze Völker sich der Großmachtspinnerei einiger weniger beugen.

    Die Welt hat Hitler überwunden, es muss nun den Phantasmen der „neuen Hitler“, der NWO, ganz entschieden Einhalt geboten werden.

    Hitler lebt in den Köpfen der Transatlantiker, sie lassen dieses Geschöpf nicht einfach sterben, ohne es für sich selbst ausgeschlachtet zu haben.

    Am meisten lieben die günen und roten Parteien in D dieses Hitlergeschöpf.

    Weil sie auf dessen Schleimspur sich als anti-deutsche unter dem Segen der „Familienministerin Schwesig“ verstecken dürfen.

    Einfach Randale gegen die AfD, Schwesig wirds richten.
    Wahlplakate der AfD gezielt abreissen …?
    Keine Sorge, Schwesig wirds richten, nämlich dass niemand mehr ein AfD Plakat klebt, weil es auf die Fresse gab ….
    Das ist nun nicht der Tenor der seltsamen Familienministerin, aber sie ist höchst umstritten.

    Nicht als Küsten Barbie, sondern als integre Ministerin.

    Niemals gab es in der BRD eine Person wie die Schwesig als Ministerin. So was kaltes, berechnendes ist neu.
    UvdL ist dagegen simpel.

    Und wenn die Peshmerga mit dem U 36 toll schießen und die Esten und Letten auch, was soll der Zirkus?

  70. Ach wie wär das schön, wenn das türkische Volk bei uns, aus Wut über Gaucks Äusserung beleidigt das Land Richtung Türkei verliesse. Und auch über einen eventuellen EU-Beiritt nicht mehr nachdächte.

  71. Erinnert mich an Broders Artikel, wo er von deutschen „Schuldstolz“ spricht. Der Gauck hat den offensichtlich auch. Nach dem Motto: „Ja gut, ihr Osmanen habt auch einen Völkermord, aber unserer ist viel größer und außerdem haben wir Euch bei Eurem ja geholfen! Wir sind und bleiben die Weltmeister im Völkermord! Ja wir haben den sogar erfunden und das Patent darauf!“

    Typisch Super-GAUck: sogar wenn er ausnahmsweise mal was richtiges sagt, redet er trotzdem nur Dünnpfiff.

  72. #101 mabank (26. Apr 2015 01:37)
    ja, gut ausgedrückt. Ich hätte nie gedacht, dass ich mir jemals als Bundespräsidenten jemanden wie Heinemann oder den unpolitischen Walter Scheel zurücksehnen würde.
    Nur Weizsäcker, der seinen Vater bis zuletzt reingewaschen hat (trotz Holocaust-Organisation) und gleichzeitig alle Deutschen regelmäßig mit Kollektivschuld geißelte, steht moralisch noch unter Gauck….

  73. Ein Präsident, der wirklich keine Gelegenheit auslässt das eigene Volk durch den Dreck zu ziehen, es in seinen Reden unablässig als ewig schuldig am Elend der Welt darzustellen sucht, …

    Es gibt Personen, die eine Fähigkeit haben,
    alles, was sie anrühren, in Mist zu verwandeln.

    Dieses Talent kann man dem ansonsten Minderbegabten nicht absprechen.

  74. Deutsche Militärs seien „an der Planung und zum Teil auch an der Durchführung der Deportationen beteiligt gewesen“, führte der Bundespräsident aus, der sich für eine „Anerkennung historischer Tatsachen und damit auch einer historischen Schuld“ aussprach.

    Von solchen „Bekenntnissen“ ist nur ein Schritt zu Reparationszahlungen.

    Hat der Bundesdemente Geld?

    #13 54torsten (25. Apr 2015 18:28)
    Das ist kein Präsident , so was hat z. b. Russland , aber wir haben einen Waschlappen.

    Nein, das ist kein Waschlappen, sondern einer, der SCHADET.
    Bewusst und auch sogar, wenn der demente Verstand schon versagt.

    http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Politik/d/4249592/-wir-haben-platz-in-deutschland-.html

    Bundespräsident Joachim Gauck hat gegenüber indischen Schülern für Zuwanderung nach Deutschland geworben. „Wir haben Platz in Deutschland“, sagte Gauck in Bangalore. Die deutsche Bevölkerung werde immer kleiner, weil viele Familien nur noch ein Kind oder gar keinen Nachwuchs hätten. „Deshalb warten wir auch auf Menschen aus anderen Teilen der Welt, die bei uns leben und arbeiten wollen. Darauf freuen wir uns schon.“

  75. @ #105 James Cook (26. Apr 2015 05:39)

    Vollkommen richtig, was Sie schreiben!

    Ich kann nicht verstehen, weshalb die Mehrheit der Kommentatoren Kaiserdeutschlands Mitschuld(mindestens durch Wegschauen) leugnet und sich freut, daß die Türken über den, auch bei mir unbeliebten, Buntespastor Gauck herfallen.

    @ Deutsche Mitschuldleugner

    Sie sind nicht besser, als die Völkermord leugnenden Türken. Der Unterschied, die Türken haben durch Osmanen- und Jungtürkentum Atatürks die Hauptschuld, eine zigmal größere Schuld auf sich geladen und immernoch zu tragen.

    +++Wer seine Schuld eingesteht und um Entschuldigung bittet, zeigt wahre Größe: Türken wollen es nicht tun, deshalb sind sie kleine, vom Teufel gerittene, egozentrische Menschen!

  76. Wenn der Bundesgaukler den Mund auf macht: wegzappen, umblättern, notfalls Ohren und Augen zuhalten! Ist nur schlecht für die Gesundheit.

  77. #95 rasmus

    Es heisst Mohammedaner, denn der ganze Islam ist zu über 8O% auf Aussagen über Mohammeds Leben und Hadithen betreffend Mohammed aufgebaut:

    „Mohammed ist Islam und Islam ist Mohammed“

    sh. Bill Warner „Mit Fakten überzeugen“
    http://www.europenews.dk/de/node/89804

  78. #106 Maria-Bernhardine

    Wer seine Schuld eingesteht und um Entschuldigung bittet, zeigt wahre Größe: Türken wollen es nicht tun, deshalb sind sie kleine, vom Teufel gerittene, egozentrische Menschen!

    Genauso ist das! Die Mehrheit wurde aber durch Erziehung zum Dummstolz verdorben.
    Ich hatte mal mit einen 17 jährigen Türken zu tun, der ging aufs Gymnasium, netter Kerl.
    Ein Alevit. Der wusste was in seinem Herkunftsland los war. In der Zypernfrage sagte er zu mir: „Ein Türke wird nie auch nur einen Quadratmeter Land aufgeben“ Damit meinte er islamische Türken.

    Vor 3 1/2 Jahren war ich das letzte mal in Deutschland, da habe ich bei einem türkischen Christen Döner gegessen.
    Er erzählte ein bisschen was, auch dass selbst in Deutschland die Minderheiten unter den Mohammedanern leiden aber lieber nichts sagen damit es nicht schlimmer wird.

    Zum Glück gibt es bei den Türken mehr heimliche Atheisten als wir uns vorstellen können. Im Falle Allah oder Atheist sollte selbst für eingefleischte Christen das zweiter zu bevorzugen sein. Besser an nichts glauben als wie direkt an das Böse.

    Auf einer Marmara Rundreise vor 18 Jahren hatten wir einen Türken mit seiner deutschen Freundin kennengelernt. Der hasste die Hotschas, etwas das ich derzeit gar nicht verstehen konnte. Klar war der war Atheist und das ganze Nationalgetue ging dem auf den Sack!
    Aber egal wo wir hin gingen der wollte meist zahlen.

  79. Mit der Bewertung der Armeniermassaker als Völkermord hat Gauck recht. Nicht recht hat er mit seinem Vorwurf einer Mitschuld „Deutschlands“.
    Schuldig sein können nur Täter. Erstens lebt in Deutschland niemand, der an diesen Massakern hätte beteiligt sein können, aus biologischen Gründen. Zweitens hat die kaiserliche Reichsregierung sich nie aktiv an den Verbrechen beteiligt. Sie hat sie relativiert, vertuscht, aus Gründen der deutsch-türkischen Beziehungen. Drittens war dies wie gesagt die damalige Reichsregierung und nicht „die Deutschen“. Ich verbitte mir in aller Form mit diesen Verbrechen in welcher Form auch immer in Verbindung gebracht oder gar „mitverantwortlich“ gemacht zu werden. Dies gilt auch in gleicher Weise für den Holocaust der Nationalsozialisten.
    Es gibt keine Mitschuld, weil es keine Erbschuld gibt. Man kann nicht für die Taten anderer verantwortlich gemacht werden. Ich werde wie meine Zeitgenossen auch genung an der Bürde der Vorwürfe unserer Kinder und Enkel tragen müssen, die mich nach meiner realen Mitverantwortung für die unsägliche gegenwärtige deutsche Politik zu meinen Lebzeiten Lebzeiten abklopfen werden. Da muß ich mir eine Mitschuldfrage gefallen lassen.

  80. #107 agathebauer (26. Apr 2015 06:25)
    Wenn der Bundesgaukler den Mund auf macht: wegzappen, umblättern, notfalls Ohren und Augen zuhalten! Ist nur schlecht für die Gesundheit.

    Ganz meine Meinung. Der Mann ist nicht mein Präsident und was der sagt ist mir egal.

  81. #100 rasmus
    Stimmt was du sagtst.
    Und ehrlich gesagt waere mir Putin als ein Judokaempfender und die Wildnis liebender Mensch lieber als ein Obama mit Ladyboy wo im Fitnessraum die kleinste Hantel nur mit zittern heben kann!
    Aber es ist eben komischerweise unmoeglich dass wir souveraen werden, da muss etwas sein dass uns verschwiegen wird!

  82. #28 Grossmama (25. Apr 2015 18:59)

    Richtig.

    Allein aus diesem Grund habe ich mir eine Kreuzanhängerkette gekauft.
    Religiös bin ich nämlich nicht.
    Gläubig schon….aber anderes Thema.

    Ebenso hab ich letztens einen deutschlandfarbenen Schlüsselanhänger erworben im EinEuroShop, den man wunderbar überall befestigen kann.

    Macht Laune!

    Ich sehne mich nämlich auch danach erkennen zu können und erkannt zu sein.

  83. #54 eule Make my day !

    Möchte mich anschließen.

    Voll umfänglich schuldig.

    Von damals bis in alle Ewigkeit!

    Unschuld, wir sind nicht deine Kinder!

  84. Wenn man einen Pastor zum Bundespräsidenten wählt, hat man die Demokratie nicht begriffen und alles weitere begreift man dann auch nicht!

  85. Ich hoffe Herr Gauck und auch Frau Merkel werden zukünftig alle ihre öffentlichen Äusserungen vom türkischen Gesinnungsministerium vorab zensieren lassen, um diese toleranten, selbstkritischen und gebildeten Menschen denen Buntland so viel zu verdanken hat nicht zu beleidigen.
    Ich stehe diesmal ausnahmsweise an der Seite Bundesgaucklers, da er diesmal die Wahrheit gesagt hat. „Auch ein blindes Huhn findet mal ein Korn“…

  86. @ #100 rasmus (26. Apr 2015 01:17)

    Die Merkel ist Vasallin, eine Flüchtende mit Haus in Paraguay, anfangs, vor 3 Jahren wurde über das Haus noch geschnattert, heute ist es den Leuten egal. Es ist alltäglich, dass schlechte Politiker in Paraguay Schutz suchen.

    Die Zonenwachtel spricht ziemlich fließend Russisch, aber kein Wort Spanisch. Was also will sie in Lateinamerika?
    Weshalb hat sie sich keine Datsche auf der Krim gekauft, sondern stattdessen eine Finca in Paraguay?
    Ich habe da so meinen Verdacht…

    Don Andres

  87. Natürlich ist der nicht bei Verstand.
    Jetzt sollten die Türken mal konsequent sein und ihre Herrenmenschen wieder in die Heimat holen.

Comments are closed.