illnerDie Mittelmeertoten der vergangenen Tage füllen die Gazetten. Von der völlig irren Idee die illegalen Einwanderer de facto direkt daheim abzuholen und nach Europa zu bringen, bis zum Versenken der Schlepperboote und der einzig sinnvollen Aufforderung Australiens, Europa solle sich die australischen Push-back-Aktionen auch zu eigen machen ist zu lesen. Von unterlassener Hilfeleistung Europas ist ebenso die Rede, wie von Beihilfe zum Schleppertum. Bei Maybritt Illner, heute Abend im ZDF um 22.15 Uhr werden Fragen gestellt, wie: Wie viele Flüchtlinge kann Europa, wie viele Deutschland aufnehmen? Wer stellt die Milliarden zur Verfügung, die ihre Unterbringung, Betreuung und Integration kosten? Jetzt mit Video!

(Von L.S.Gabriel)

Die richtigen Fragen werden, zumindest in der Ankündigung zu Sendung, aber nicht gestellt. Wer sind diese Menschen überhaupt, die da kommen? Ist es nicht so, dass weniger die in den Heimatländern verfolgten, als vielmehr die Verfolger sich auf den Weg nach Europa machen? Auf den mittlerweile zahllosen Bildern Angekommener sind kaum Familien, Frauen und Kinder zu sehen. Bei der Mehrzahl, der illegal nach Europa eindringenden Personen handelt es sich um junge, kräftige, meist gewaltbereite Männer. Warum darf die „Europäische Agentur für die operative Zusammenarbeit an den Außengrenzen der Mitgliedstaaten der Europäischen Union” (Frontex) nicht ihre Arbeit machen und die Grenzen der EU vor illegalen Übertritten sichern? Wer sind die Nutznießer des EU-Gebotes, dass die Insassen der Schlepperboote nur in Richtung Europa „gerettet“ werden dürfen?

In der Sendungsbeschreibung heißt es:

Mit ca. 500.000 Asylbewerbern rechnen deutsche Länder und Kommunen allein für dieses Jahr – ohne eine Ausweitung der Rettungsmaßnahmen. Freie Unterkünfte gibt es bereits jetzt kaum noch, viele der aufnehmenden Gemeinden sehen sich überfordert, die Zahl der ausländerfeindlichen Übergriffe auf Unterkünfte steigt. [..] Reicht es, Kriegsflüchtlingen nur vorübergehend Schutz zu gewähren, um sie dann wieder in ihre umkämpften Länder zurückzuschicken? Wer darf kommen, um zu bleiben?

Die Gäste sind:

Katrin Göring-Eckardt (Bündnis ’90/Die Grünen), Fraktionsvorsitzende im Deutschen Bundestag fordert vom Bund die Mittel für „Flüchtlinge“ auf eine Milliarde Euro zu verdoppeln.

Wolfgang Bosbach (CDU), Vorsitzender des Innenausschusses im Deutschen Bundestag wies vor kurzem die Forderung der Bundesländer nach mehr Geld für die Unterbringung von Flüchtlingen zurück. Es gebe eine klare Vereinbarung für die Finanzverantwortung von Bund und Ländern. Der Bund stelle ohne rechtliche Verpflichtung den Ländern 2015 und 2016 je 500 Millionen Euro zur Verfügung. Die Verantwortung der Verteilung obliege den Ländern, so Bosbach.

Christopher Hein, Direktor des Italienischen Flüchtlingsrates (CIR) fordert den „Flüchtlingen“ einen legalen Weg in die EU zu ermöglichen.

Franziska Giffey (SPD), Bezirksbürgermeisterin Berlin-Neukölln hatte sich als Schulrätin für sogenannte „Willkommensklassen“ in den Schulen ausgesprochen, wo die „Flüchtlings“kinder gemeinsam (trotz de facto keiner deutschen Sprachkenntnisse) mit den deutschen Kindern unterrichtet werden sollten.

Wolfgang Bauer (Die Zeit), hatte sich syrischen „Flüchtlingen“ angeschlossen, die versuchten von Ägypten nach Italien zu gelangen.

Jean-Marce Banoho, kam 1997 aus Kamerun, leitet ein integratives Flüchtlings-Wohnprojekt und macht bei den Deutschen einen „latenten Rassismus“ aus.

Leider lässt diese Gästeliste wieder einmal weniger Diskussion, sondern mehr das Zuspielen von gutmenschlichen Worthülsen und Betroffenheitsbekundungen erwarten. Die den Kern treffenderen und sachlich der Wahrheit entsprechenden Kommentare erwarten wir uns da eher von unseren Lesern.

Und so können Sie sich an der Sendung beteiligen:

» Per Email: maybrit-illner@zdf.de
» Chat, Twitter, Facebook, Youtube, Forum


Video der Sendung:

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

163 KOMMENTARE

  1. Zum Thema. Die Abstimmung läuft noch.

    Illegale Bootsflüchtlinge

    Australien fordert Europa zu totaler Abschottung auf

    Umfrage

    Sollte Europa das australische Flüchtlings-Modell übernehmen ❓

    Es haben 42745 Besucher abgestimmt.

    Nein, das Vorgehen ist unmenschlich.
    8%
    (3420 Stimmen)

    Ja, es ist effektiv.
    90.7%
    (38752 Stimmen)

    Dazu habe ich keine Meinung.
    1.3%
    (573 Stimmen)

    Vielen Dank für die Teilnahme.*

    http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_73719932/fluechtlinge-australien-fordert-europa-zu-totaler-abschottung-auf.html

  2. NEIN, das tue ich mir sicher nicht an! Eine reine Werbesendung für Asylforderer!

  3. Das kann ich mir nicht anschauen, das halte ich nicht mehr aus. Da lese ich lieber morgen die Kommentare der PI Leser. Wer diese Sendung anschaut, muss hartgesotten sein oder er hat ein Auswanderticket nach Australien in der Tasche und lehnt sich genüsslich zurück.

  4. Das (ROTFL) Bündnis für ein bedingungsloses Bleiberecht feiert auf seiner Facebook-Seite den Überfall auf einen leitenden Frontex-Mitarbeiter, also jemanden, der mit dem Schutz der europäischen Aussengrenzen beschäftigt ist.

    Der Frontexdirektor Klaus Rösler erfuhr heute in Berlin auf dem Weg zu einer Veranstaltung allerlei Gegenwind. Er sprach bei der Schwarzkopf Stiftung unter dem Motto „Frontex: Wie funktioniert die europäische Grenzsicherung?“.

    https://www.facebook.com/buendnisfuerbedingungslosesbleiberecht

    Widerstand gegen dieses perverse, linksextreme Gesoxx sollte erste Bürgerpflicht sein.

  5. Mit ca. 500.000 Asylbewerbern

    Invasoren

    rechnen deutsche Länder und Kommunen allein für dieses Jahr – ohne eine Ausweitung der Rettungsmaßnahmen.

    Was für Rettungsmaßnahmen?

    Freie Unterkünfte gibt es bereits jetzt kaum noch, viele der aufnehmenden Gemeinden sehen sich überfordert, die Zahl der ausländerfeindlichen Übergriffe auf Unterkünfte steigt. [..]

    Der Druck im Kessel steigt.

    Reicht es, Kriegsflüchtlingen nur vorübergehend Schutz zu gewähren, um sie dann wieder in ihre umkämpften Länder zurückzuschicken?

    sog. Kriegsflüchtlinge sind in der absoluten Unterzahl. Vorhin in einer zwangsfinanzierten Propagandasendung kam das auf Platz 1 der „Flüchtlinge“ Albaner stehen und auf Platz 2 Kosovaren.

  6. Ich schau mir die Sendung an!Weil : schlimmer als die Heute-Show kann diese TanzumdasgoldeneKalb-Sendung nicht werden!!

    Heute 22.15 Maybrit Illner – Thema :
    Bis einer weint

  7. Am 23. April 2015 um 05:27 von Gattopardo

    Was tut die EU gegen die Schleuser ❓

    Ohne Boote gelingt keine Flucht über das Meer. Wer stellt also die Boote zur Verfügung? Und wer organisiert die Passagen, will sagen: wer vermittelt die Transfers und kassiert das Geld von den Flüchtlingen? Hier ist der Ansatzpunkt um dieses Drama zu beenden. Das ginge relativ einfach, wenn man vom Lande her die Häfen in Libyen kontrolliert. Da wäre eine bewaffnete UN-Mission einmal wirklich humanitär.
    Und wenn es erlaubt ist, frage ich auch: Wer kann bis zu 15.000,00 EUR für diese Reise an die Schleuser zahlen? Wieso sieht man fast ausschließlich junge Männer in den Booten? Sind das die Ärmsten in Afrika? Zuerst gilt es denen zu helfen, die sich die Flucht nach Europa nicht leisten können. Hierüber muss mehr gesprochen und dann gehandelt werden.

  8. mein Gott,wisst ihr ueberhaupt was ihr euch da ins Land holt?? Das ist Selbstmord an der deutschen Bevoelkerung.

  9. Die DDR1-Tagesthemen entblöden sich nicht folgendes zu titeln:
    Geschichte einer Flucht: die Leiden des jungen Mohammed D.
    Auch noch Goethe schänden. Pfui Deibel. Na dann freuen wir uns doch auf Markus Lanz(TM), dessen gesamte Sendung den Refutschiss gewidmet ist.

  10. So viel halten die muslimischen Besatzer in Buntdorf ääähh Butendorf von stillschweigenden Verträgen.

    http://www.derwesten.de/region/rhein_ruhr/der-gebetsruf-in-gladbeck-id10599130.html
    19 lange Jahre war es still rund um die Ditib-Moschee im Gladbecker Stadtteil Butendorf. Bis dahin galt das, was man heute gern als Gentleman-Agreement zwischen Stadt und moslemischer Gemeinde bezeichnet: Moschee ja, Muezzin nein! Doch nun wird per Lautsprecher vom Minarett zum Gebet gerufen, einmal am Tag, um die Mittagszeit: „Allahu Akbar“ – „Allah ist der Allergrößte“. Rundherum, in Butendorf, gibt es einige, die das alles andere als großartig finden.

  11. Bin noch unentschlossen, ob ich dem Job des Kloakentauchers nachgehen soll. Im Voraus eins:

    Dieses neue Dauermantra „Hilfe vor Ort“ ist seit 1960 in allen afrikanischen Staaten versickert und lachhaft. Gescheitert. Es kommt bei Leuten nicht an, deren einzige Bestrebung es ist, das Ding, die „Hilfe vor Ort“, sofort einzusacken. Und es sind nicht nur „kleptokratische Despoten“, sondern es sind alle. Wer da nicht zügig das Equipment für einen Brunnen klaut und verscherbelt, eine gerade gepflanzte Plantage absägt oder als Viehfutter verwendet, gilt als doof.

    Im Spon-Forum kam heute die Frage auf „Aber was tun mit den Massen in Libyen, wenn die nicht über das Mittelmeer können?“ Ganz einfach: Die haben es nach Libyen geschafft, die können dann auch woanders hin, wenn irgendwo „Stop“ steht. Kapieren die ja bzgl. Saudi auch. Auch in Negern ist ein Hirn und durchaus Initiative. Wenn ich die vergräme, können die ihre Energie auf China richten. Oder ihre eigenen Länder. Afrika ist gigantisch groß.

    Es ist NICHT unser Problem, was die Leute machen, wenn sie erfolgreich abgewehrt werden. Es ist deren Problem. Ein PAL, Problem anderer Leute, wie schon Dougls Adams schrieb.

  12. Eine Frage zu dem Foto oben: Ist das eine Außenstelle der „Deutschen Rentenversicherung“ ?

  13. #7 Polomarco

    Heute 22.15 Maybrit Illner – Thema :
    Bis einer weint

    Heute 22.25 Maybrit Illner – Thema :
    Bis einer kotzt

  14. Die Massen, die da auf uns zukommen sind allein schon wegen ihrer Anzahl unintegrierbar. Von der Bereitschaft zur Integration brauchen wir gar nicht zu reden.

  15. Mir hängt das Thema „Flüchtlinge“ zum Hals raus. Und 97% der Deutschen geht es genauso!
    Punkt.
    Die nächsten Wahlen werden das hoffentlich bestätigen!

  16. Grausame Gästeliste alles pro Einwanderung selbst Bosbach, was zum Teufel hat das mit Demokratie zu tun wenn alle die gleiche Meinung haben ?

  17. An der Gästeliste erkennt man, wohin die Richtung der Diskussion geht: alles aufnehmen was kommt, egal wer, finanzielle Mittel verdoppeln (besser verdreifachen), Einheimische aus Seniorenheimen, Turnhallen, Mietwohnungen rausschmeissen um für „Flüchtlinge“ Platz zu schaffen. Wie bekloppt und wie wenig weiss man, was die Bevölkerung bei dieser Verdrängungspolitik empfindet ? Ich tue mir diese Sendung nicht an, denn ich will ohne Emotionen ruhig schlafen !

  18. Das ist doch alles geplant und seit Jahren bekannt: Brüssel will 56 Millionen Afrikaner in die EU …

    u.a.

    Die linke Strategie der „Ausdünnung der europäischen Völker“ durch massive Einwanderung kulturferner nichteuropäischer Immigranten ist keine Schimäre.
    Sie wird Stück für Stück durchgesetzt und schert sich einen Dreck darum, ob es von den Europäern auch so gewollt ist. Im Gegenteil: an ihren Wählern vorbei organisiert die EUdSSR eine epochale Veränderung Europas: dieser Kontinent wird in wenigen Jahrzehnten nicht mehr als Europa erkennbar sein.

    Die Nachricht ist zwar schon zweieinhalb Jahre her, aber aktueller denn je zuvor:

    Mehr als 50 Millionen schwarzafrikanische Arbeiter sollen nach einem geheimen Plan der EU in den nächsten Jahren nach Europa geholt werden. Dies enthüllte „The Daily Express“ in seiner Ausgabe vom 11. Oktober 2008. Nach den Brüsseler Ökonomen benötigt die EU in den nächsten Jahrzehnten 56 Millionen Immigranten, einmal als Arbeiter in der europäischen Wirtschaft, aber ausdrücklich auch – man höre! – um dem demografischen Niedergang Europas aufgrund dessen niedriger Geburtenquote entgegenzusteuern.

    „Europa von keiner externen Macht besetzt – und dennoch befindet sich dieser Kontinent im größten demografischen Umbruch seiner Geschichte, bei der neue, vor allem muslimische Ethnien die indigenen Europäer sukzessive ersetzen.

  19. Tja, das
    ist dann eben
    Kolonialisierung
    andersherum, weil wir
    eben auf moralischem Feld
    nicht abwehrfähig sind. Und
    dann ist da ja noch der Islam.
    Nun, das sieht doch sehr nach
    Dark Ages aus. Und nach
    einer vorsätzlichen
    Schwächung, also
    einer üblen
    Intrige.

  20. Thomas de Maizière (CDU) :
    „… gehe es beim Asyl auch um Kosten…“
    Sehr schlau erkannt. Ein Lob für Herrn Maizière, er hat alle seine Zivilcourage verwendet um diese ketzerische Aussage zu tätigen.
    Wer bisher so etwas ggü. den „Alle-rein-Nazis“ gewagt hatte, laut zu äußern, wurde bis vor kurzem noch mit lautem und sofortigem „Nazi“-Gebrül verjagt.
    In kleinen Schritten nähern sich unsere Politiker der Realität 🙂
    Bisher war das alleine selig machende Dogma:
    jeder Flüchtling™ ist Bereicherung für Deutschland.
    Also je mehr Flüchtlinge™ gerettet™ werden, desto besser geht es Deutschland.
    Wer nicht an dies Dogma glaubte, wurde (verbal) erschlagen.

    Also, Herr Maizière, nur Mut!

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/asylpolitik-innenminister-fordert-schnellere-abschiebungen-13544072.html

  21. Jetzt habe ich da doch mal kurz reingeguckt: Buah! Schon das plumpe Studio-Hintergrundbild von Kreuzen auf dem Mittelmeer. Jeder Grafikstudent, jeder Volo, würde – in einer vergangenen Zeit – für so einen dämlichen Propaganda-Primitivkram gefaltet.

  22. Ich bin mal gespannt ob und wann jemand von den Klappspaten da das erfolgreiche australische Flüchtlingsabwehrprogramm anspricht.
    Immer wieder werden die gleichen Argumente wiederholt. Bosbach, das konservative Feigenblatt der Koalition…
    Wo ist die AfD ? Mal wieder mit sich selber beschäftigt ?

  23. 18 gegendenstrom

    Wenn die Wahlen überhaupt noch korrekt sind. Wir sind mittlerweile eine solche Bananenrepublik, dass man von Wahlfälschung ausgehen kann, die Linken stürzen sich mit Begeisterung in die Auszählung, der Plastikeimer unter dem Tisch hilft dabei.

  24. #18 gegendenstrom (23. Apr 2015 22:23)

    Mir hängt das Thema “Flüchtlinge” zum Hals raus. Und 97% der Deutschen geht es genauso!
    Punkt.
    Die nächsten Wahlen werden das hoffentlich bestätigen!

    #19 Patriot Herceg-Bosna (23. Apr 2015 22:25)

    Grausame Gästeliste alles pro Einwanderung selbst Bosbach, was zum Teufel hat das mit Demokratie zu tun wenn alle die gleiche Meinung haben ?

    Irgendwie seltsam, alle habe die gleiche Einstellung und Meinung.
    Aber das zwangsfinanzierte Staatsfernsehen zeigt eine andere „Realität.“

  25. Dieser ähm-ähm Zeit-Hammel Wolfgang Bauer „wir haben alle möglichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen“, also ein Typ, der sich bei Frontex angemeldet hat („Satellitentelephon, Neoprenanzüge“), der nicht gesagt hat, daß es vermutlich noch eine weitere 100 Prozent Zeit-AA-Absprache zur besonderen Sicherheit dieses „Undercover“-Fuzzies gab, der jetzt „Undercover Journo“ macht, ist ekelhaft.

    Luxusjourno.

  26. Die Zusammensetzung der „Diskutanten“ läßt vermuten, daß keine Kritik und keine Aufklärung zu erwarten ist.
    Das ist Lügenfernsehen vom Feinsten, mit Zwangsgebühren finanziert. Mir ist meine Zeit dafür zu schade.

  27. Ich fasse es nicht, die „Nachfolgerin“ von Heinz Buschkowsky ist dieses Blondchen Giffey. 😯

    Wieso sitzt immer jemand von der Deutschlandhassenden Kleinpartei der Kinderfi… äh Grün_Innen in solchen Quasselrunden?

    Und wo findet man Leute die bei diesem Quatsch auch noch klatschen?

  28. Oh mein Gott!!

    viele von denen haben gute Ausbildungen

    Wenn es denn wenigstens so wäre…

    Bosbach hat anscheinend gerade einen lichten Moment…

  29. Das Ergebnis von 70 Jahren US Außenpolitik und dem US Amoklauf nach dem 11 September 2001.

    Um die die kamen wurde sich nicht gekümmert und die isolierten sich, bis zum Amok (letztendlich zur Hamburger Terrorzelle). Die die kommen können noch nicht einmal mit etwas rechnen, weil sich schon um die in den letzten nicht mehr gekümmert wird.
    Die Psychatrien sitzen voll mit Menschen um die sich nicht gekümmert wird, weil kein Geld und kein Personal vorhanden ist.
    Kriegspsychosen Abertausender können aber ganz locker behandelt werden um gut integrierte Mitbürger daraus zu machen??

    Niemand ist in der Lage sich um die zu kümmern die schon hier sind, aber immer mehr rein, immer rein. Hier ist platz.
    Natürlich nicht in den Villenvirteln der Politiker und der Moderatoren des verlogenen Fernsehens, aber in den Häusern des Volkes ist Platz….

    Die Belastung ist nicht überschritten, es ist schon lange geplatzt!
    Lächerlich was die Deutschen sich zusammenwählen!

  30. wir haben auch eine Verantwortung für das eigene Land

    Wolfgang Bosbach

    Boah! Dachte ich habe mich verhört..

  31. Giffey, Buschkowsky-Nachfolgerin, ist ja entsetzlich! Daß die so dermaßen kindisch ist, wie sie aussieht, war mir bisher nicht klar. Seit wann darf der Kindergarten über einen Staat bestimmen?

    Und Göring-Eckardt ist wie gewohnt bekloppt: „Wir können Millionen integrieren“. Wird jetzt moralisch bissig: „Deshalb können wir doch keinen ertrinken lassen!“

    Die abgebrochene Theologie-Studentin war da so entusiasmiert, daß sie Bosbach fast einen – vollkommen friedlich – gescheuert hätte. War die haßverzerrt!

  32. Na, was könnten wir wohl in der nächsten vom Steuerzahler bezahlten Diskussionsrunde veranstalten? – Hmh lass mich nachdenken….genau, machen wir doch eine Diskussionsrunde, in der von Anfang an alle einer Meinung sind! – Genial, so machen wir das, dann streitet sich niemand und alle haben bessere Laune, yippie!

  33. Die Göring spricht…und fast alle klatschen. Diese xxx ( ich verkneif‘ mir das Wort ) will die ganze 3.Welt hierher holen.
    Beim „Hermann“ wäre die schon längst…verkneife ich mir auch.

    Die hässliche Dicke hinter Göring mit der Brille ist eine typische, klassische Asyl-Gutmenschentante. So sehen die aus !

  34. Die angedrohte „Experten“-Runde bei der Illner verspricht nicht mehr Erkenntnisgewinn als eine Folge der „Lindenstraße“, ausschließlich gutmenschliches Gelabere mit jeder Menge Pseudo-Moral und Emotionalität, unterlegt mit ganz, ganz vielen Bildern von „brennenden Asylunterkünften“ und vom Mittelmeer.
    Mit dieser gefühlsbetonten „1984“-Hirnwäsche ist es den Pseudoverantwortlichen aus Politik und Medien schon bei den islamischen Anschlägen von Paris im Januar gelungen, den Islam zum „eigentlichen Opfer“ zu stilisieren.
    Probleme mit den „Flüchtlingen“ und deren Gewaltkultur (und nicht nur Traumata!) finden in den Lügenmedien ohnehin nicht statt, auch deren massenweise Ablehnung unserer zivilisatorischen Standards.

    Die Migrationslobby geht freilich jetzt zunehmend in die Vollen: Es wird schon längst nicht mehr von Asylsuchenden und Kriegsflüchtlingen geredet, sondern pauschal von „Flüchtlingen“, die – Gesetzeslage hin oder her -, ALLE zu uns kommen sollen. Es wird eine Willkommenskultur der Armen (und moralisch Besoffenen) im Geiste für alle Mühseligen und Beladenen zelebriert…
    Wie bei Griechenland wird ausschließlich die Bringschuld unserer Gesellschaft, unseres Landes propagiert; nach Kosten, Nutzen, Gefahren und Risiken, UNSEREN Interessen, selbst nach Recht und Gesetz, wird gar nicht mehr gefragt.
    Es traut sich auch niemand mehr zu fragen!

    War gerade bei scobel auf 3sat reingezappt; dort wurde – logisch! – auch das Thema „Flüchtlinge“ in der üblichen Weise beschwurbelt.
    Natürlich hat uns Scobels Gerd, diese personfizierte Betroffenheit aus Larmoyanz, die Völkerwanderung von Süd nach Nord – Islamisierung inklusive! -, in seinem Schlußwort sinngemäß als „alternativloses“ Naturereignis zur Nacht mitgegeben.

  35. Dazu passend (natürlich auch hier keine Kommentarfunktion):

    Neubauten in Deutschland lohnen sich nicht mehr, weil die Mieten die hohen Baukosten nicht mehr ausgleichen können. Das geht aus einer Studie im Auftrag von Baubranche, Wohnungswirtschaft und Deutschem Mieterbund (DMB) hervor. Demnach sind sind die Ausgaben für Neubauwohnungen seit dem Jahr 2000 um knapp 40 Prozent gestiegen. (….)

    „Es fehlen 400.000 bis 500.000 Wohnungen“, sagte Mieterbund-Direktor Lukas Siebenkotten und forderte mehr politisches Engagement für den Wohnungsbau. „Der Markt allein hat das Problem in den letzten Jahren nicht gelöst.“ Der Zustrom von Flüchtlingen erhöht demnach den Druck. Weitere 100.000 Wohnungen würden für Flüchtlinge gebraucht.

    http://www.t-online.de/wirtschaft/immobilien/id_73758650/mindestens-10-euro-pro-quadratmeter-neubauten-fuer-mieter-kaum-bezahlbar.html

  36. Die Göring-Eckart ist schlimmer und fanatischer als es CFR je war. Bis jetzt hatte ich die nicht zu den Deutschen-Hassern gezählt, der fehlt jetzt nur noch der Schaum vorm Mund.

  37. Maybritt Illner:
    1. Wie viele Flüchtlinge kann Europa, wie viele Deutschland aufnehmen?
    2. Wer stellt die Milliarden zur Verfügung, die ihre Unterbringung, Betreuung und Integration kosten?

    Also, für die GEZ-Propaganda ist es ein großer Fortschritt, überhaupt solche ketzerischen Fragen zu stellen und womöglich auch noch eine vernünftige Antwort zu überlegen.

    Vor einer Weile hatte ich die 1. Frage bei ind*media gestellt. Statt einer versuchten Antwort, wurde meine Frage einfach gelöscht 🙂
    Es war anscheinend niemand in der Lage, darauf zu antworten.
    Oder waren die Admins so geschockt von dieser Nazi-Frage, dass sie aus den Latschen gekippt sind?
    :mrgreen:

    Weitere Nazi-Fragen, die alle Bessermenschen zur Weißglut bringen:
    1b) wieviele Flüchtlingen™ wollen die Deutschen retten™?
    1c) Wieviele Flüchtlinge™ aus Afrika müßten wir retten™, damit Afrika gerettet™ wird?
    1d) Müssen wir Afrika retten™? Wer bestimmt das?
    1e) warum bringt man die Flüchtlinge™ nach der Rettung™ nicht einfach zurück nach Afrika bringen?

  38. #42 Jackson (23. Apr 2015 22:49)

    Man beachte mal das Diskussionsforum zur Sendung:

    http://www.zdf.de/maybrit-illner/sos-fluechtlinge-gerettet-um-zu-bleiben-diskussion-ueber-eu-fluechtlingspolitik-nach-drama-im-mittelmeer-38142280.html

    Die meisten Kommentare könnten auch hier bei PI stehen.

    Interessant. Danke für den Tip(p).

    Bemerkenswert: Lesenswerte Kommentare (3)

    Gästeauswahl sagt schon wieder alles!

    Die wiederholt sehr einseitige Gästeauswahl aus dem sozial-gutmenschlichen Bereich zeigt schon wieder vor Aufzeichnung der Sendung, in welche Richtung die Diskussion geht, bzw. welches Meinungsbild erarbeitet werden soll. Ist es im Bezahlfernsehen nicht mehr möglich, ausgewogen zu argumentieren oder weshalb ist Herr Bosbach der wahrscheinlich einzige Gast, der die Interessen der konservativen Meinungsbildung vertritt? Wie bereits letzte Woche bei Maybritt Illner wird offenbar auch diesmal bewusst versucht, den Meinungsmainstream in die Richtung „alle dürfen kommen und selbstverständlich bleiben“ gelenkt. Kommentare in sämtlichen Zeitungen, Foren und Netzwerken sprechen hingegen eine gänzlich andere Sprache, als Systemmedien uns glauben machen wollen. Jene Realitätsverdrängung wird uns eines Tages recht teuer zu stehen kommen und sicherlich kein Ruhmesblatt in unserer Geschichte werden!

    Austaliens „No way “ rettet Leben

    Seit mehr als 200 Tagen ist an der australischen Küste kein einziges „Flüchtlingsboot“ mehr angelandet. Durch seine strikte Zuwanderungspolitik rettet Australien Leben. Der australische Ministerpräsident fordert Europa auf, dieses Konzept zu übernehmen.
    Umfrage
    Sollte Europa das australische Flüchtlings-Modell übernehmen?
    Ja, es ist effektiv. 90.5% (35032 Stimmen)
    […]*

    * Anmerkung der Redaktion: Der externe Link wurde entfernt. Das ZDF kann keine Verantwortung für den Inhalt der Seiten Dritter übernehmen. 🙄

  39. 1.) Es sind Pseudo-Flüchtlinge, Abenteurer, Migranten, Landnehmer, Eroberer, Islam-Missionare, Kriminelle, Krieger

    2.) Sie begeben sich freiwillig auf die Boote, keiner legt sie in Ketten und schleppt sie darauf

    3.) Sie bezahlen gerne an die Schlepper – die häufig die gleiche Religion haben wie sie: Islam – denn Schlaraffenland Europa verspricht ihnen köstliche kostenlose Abenteuer

    4.) Da sie in Europa jahrzentelang rundum mit Luxus versorgt werden, kostenfrei für sie, nicht für uns, plus reichhaltiges Taschengeld und Zubrot durch Diebstähle, Raube, Prostitution und Drogendealerei, haben sie den Schlepperlohn schon in einem Jahr wieder wett gemacht

    5.) Wieviel auch immer die deutsche Einwanderungsindustrie verdient, sollen unsere Wohlfahrtsverbände und Sozialfuzzis etwa ohne Bezahlung den Pseudo-Flüchtlingen den Hintern pudern?

    6.) Kein einziger Pseudo-Flüchtling darf mehr in unser Land! Alle, die schon hier sind, müssen wieder zurückgeschifft werden.

    7.) Türken, Nordafrikaner, Gambier, Ghanaer, Eritreer, Malier, Balkanesen, Tschetschenen, Hindukuscher – alle mit Religion Islam – dürfen keine Asylanträge mehr stellen. Sie müssen sofort Deutschland verlassen.

    8.) 99% aller Moscheen in Deutschland müssen rückgebaut werden

    9.) Islamunterricht und Halalfraß an Schulen wird wieder abgeschafft

    10.) MuslimeInnen dürfen nicht mehr Integrationsminister werden. Diese Ministerämter werden in Rückführungsamt umbenannt und nur von indigenen Deutschen besetzt

    11.) Schulen für Sozialfuzzis werden abgeschafft. Sozialfuzzis werden umgeschult zu Windräderrückbauern, Vogel- und Fledermauskundlern. In 30 Jahren können wir mal überlegen, ob wir einen Jahrgang neue Sozialfuzzis brauchen

    12.) Weltliche und kirchliche Wohlfahrtsverbände müssen sich der Altenpflege, Palliativmedizin und Mütterhilfe widmen, damit kein ungeborenes deutsches Kind mehr illegal ist und abgetrieben wird

  40. #48 Babieca (23. Apr 2015 22:55)

    #39 lorbas (23. Apr 2015 22:47)

    Aus der Bergpredigt: „Warum siehst du den Splitter im Auge deines Bruders, aber den Balken in deinem Auge bemerkst du nicht?“ (Matthäus 7,3)

    Trifft heute wieder mal auf mich zu.

    Danke für deine Beiträge ❗

    LG vom lorbas 😀

  41. #53 lorbas (23. Apr 2015 22:59)

    Paßt scho! Geiht so! Nettes Geplänkel gehört dazu! 😀

    Jetzt kommt der Illbrit-Kamerun-Spiegelglatzen-Neger Jean-Marce Banoho. „Ssstress“, „Traumatissssierung!“

  42. Später einmal, nach der Rettung Deutschlands oder des Abendlandes, wird man diese wahnwitzigen TV-Sendungen (Maybritt Illner/Maischberger usw.) in Schulen und Universitäten vorführen, als Extrembeispiele unglaublichen gesellschaftlichen Versagens.

    Diese Sendungen dokumentieren politische Unfähigkeit, billigen Opportunismus, perfiden Volksvernichtungswillen (letzteres explizit bei K. Göring Eckhart) sowie die verheerende Wirkung einer alles beherrschenden Politischen Korrektheit.

  43. Mein Vorschlag für ein neues Flüchtlingskonzept:
    10m vor dem Strand von Lampedusa wird ein mehrsprachiges Schild aufgestellt:
    „Hier Flüchtlings-Rettungsstation
    Rettung™ werktags immer von 8:00-16:00“.
    Dort können alle ankommenden Schiffe der Reihe nach schiffbruch erleiden und professionel gerettet™ werden.
    Kinder werden mit einem Negerkuß willkommen geheißen.
    Linksprominente können hier werbewirksam bei der Rettung mithelfen und sich dabei medial wirksam fotografieren lassen.
    Am nächsten Tag werden die die angekommenen Terroristen Touristen nach einem Inselrundgang wieder freundlich in ihre Heimat begleitet.

    Das wäre win-win. Die „Alle-rein-Faschisten“ könnten dann medienwirksam ihre Neger Flüchtlinge™ retten™ und (24h) in Europa aufnehmen.
    Auf der anderen Seite wären die vernunftbegabten Bürger froh, nicht von 500 Mio. Afrikanern bereichert™ zu werden.
    :mrgreen:

  44. Wie viele Flüchtlinge kann Europa, wie viele Deutschland aufnehmen? Wer stellt die Milliarden zur Verfügung, die ihre Unterbringung, Betreuung und Integration kosten?
    +++++++++++++++++++++++++++++++++
    Ja – wer soll das bezahlen?

    Und wer soll sie ernähren?

    Wo sollen sie unterkommen?

    Jeden Tag werden im dichtbesiedelsten Landes der EU jetzt schon Bodenflächen in der Größe von mehr als 100 Fußballfeldern überbaut.
    Ein Viertel der Ackerflächen ist zudem von Bodenerosion betroffen.

    Das ist die beste Vorbereitung auf eine Aggression, die in Massenmorden enden kann und soll.

    Und ich höre immer nur:

    WIR WIR WIR WIR …………
    Wer sollen WIR sein?

  45. Frauen und Kinder zuerst ,so war das doch mal ! Die Schlepper mit den Trojanischen Islamisten
    zurück .
    Aber unsere Verbrecher Regierung holt die Lieben von zu Hause ab, oder die warten am Strand und der Bademeister ruft dann auf !

  46. Hab mir jetzt mal alle Kommentare durchgelesen und bin froh, diese Propaganda „Sendung“ NICHT geschaut zu haben.
    Ich stelle fest, dass meine Gesundheit MASSIV unter dieser Flutung mit NIEMALS INTEGRIERBAREN schwarzen MOSLEM Horden leidet.Ich schlafe immer schlechter..
    Ich kann mir solche „SENDUNGEN“ nicht mehr antun.
    Ich weiß auch, dass es in naher Zukunft Chaos geben wird. Ich habe ANGST und ich gebe DAS zu.
    Unser Land und EUROPA wird untergehen…
    DAS haben sie beschlossen. Ein MUSIK Video mit Untertiteln und welches ALLES sagt, was es zu der Situation in EUROPA zu sagen gibt:
    https://youtu.be/LLlDfrzT1U4

  47. Mal wieder ein Filmvergleich: Giffey erinnert mich – nur von der Sprache her – an Holly Hunter als die Privatdektiv-Sekretärin in „Die Firma“. Grandiose Rolle, grandiose Frau. Giffey muß noch viel lernen…

  48. Wieso sitzt keine Kopfwindel in der Runde ? Dachte das wäre jetzt Vorschrift ! Reiner Rassismus sowas !

    IM ARSCH DES ISLAM ISTS BRAUN, WEICH UND WARM !

  49. Bosbach hat gerade gesagt,daß man eine „Verantwortung“ gegenüber Deutschland hätte. Darauf ist aber niemand eingegangen.
    Scheint irgendwie nicht zu interessieren.
    Die Überleben des eigenen Volkes sind diesen Polithasardeuren völlig gleichgültig. Hauptsache unseren Vernichtern gehts gut.
    Daß es den Bereicherern gut geht,sollte die zukünftige Lebensaufgabe der Deutschen werden.
    Jetzt schimpfen sie auf die Australier,würden,wenn möglich,sie vor den internationalen Gerichtshof zerren.
    Wir sind schuld,weil wir uns zu wenig in der Vergangenheit um Westafrika gekümmert hätten.
    Der Kameruner sagte gerade ausweichend auf die Frage,ob die Leute denn wieder nach Hause gehen wollten,sie würden lieber in der Sicherheit ankommen. Wir müssen mit den Migranten konfrontiert werden,um Vorurteile abzubauen.Das soll bedeuten,daß die Asylanten zusammen mit den Deutschen Tür an Tür leben. Kennen wir von den Türkenghettos!
    Kreisch!!! Die Illner meinte, heute hätten sie sich entschlossen mal ehrlich zu sein.
    Frau Giffey fordert die deutschen Bürger auf,sie müssen dafür sorgen,daß sich die Flüchtlinge nicht langweilen.
    2 x 500 Millionen werden nicht dafür reichen,sagt Bosbach.
    Die Einwanderund wird durchgeführt,koste es was es wolle,war die Meinung von der Illner. Das soll dauernd wiederholt werden,damit eine dementsprechende Stimmung bei den Bürgern entsteht. O-Ton
    So, da wars in groben Zügen- was ich sinngemäß aus der Sendung gefischt habe.
    Kann leider nicht so furchtbar schnell schreiben.

  50. Mal nachrechnen:

    Mit ca. 500.000 Asylbewerbern rechnen deutsche Länder

    und

    Der Bund stelle ohne rechtliche Verpflichtung den Ländern 2015 und 2016 je 500 Millionen Euro zur Verfügung.

    Macht einen Einmalbetrag von 1000€ pro Nase.
    Ja, das wird ganz bestimmt locker reichen. 👿

  51. #56 Babieca (23. Apr 2015 23:06)

    #53 lorbas (23. Apr 2015 22:59)

    Paßt scho! Geiht so! Nettes Geplänkel gehört dazu! 😀

    Jetzt kommt der Illbrit-Kamerun-Spiegelglatzen-Neger Jean-Marce Banoho. “Ssstress”, “Traumatissssierung!”

    Jetzt geht es bei M. Lanz nahtlos weiter mit den Schutzsuchenden…

    Habe eben mal durchgezappt, auf fast jedem deutschen Sender das gleiche…

  52. OT

    Das musste ja so kommen.

    Wir Deutsche tragen eine Mitschuld am Völkermord in Armenien. Hätte mich auch gewundert, wenn dem nicht so wäre. Wir sind einfach immer schuld. Basta!

    Gauck ging auch auf die Rolle des im Ersten Weltkrieg mit dem Osmanischen Reich verbündeten Deutschen Reichs ein. Dieses habe nicht nur von dem Vernichtungswillen gegen die Armenier gewusst, sondern deutsche Militärs seien „an der Planung und zum Teil auch an der Durchführung der Deportationen beteiligt gewesen“.

    Der Gauckler wie er leibt und lebt! Man will halt das neu erstarkte Osmanische Großreich mit Sultan Erdowahn I. nicht unnötig verärgern. Also erklärt man sich in gewisser Weise als mitschuldig am Völkermord und hofft, dass sich Erdwahns Groll dadurch wieder legt.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/mitverantwortung-mitschuld-gauck-nennt-massaker-an-armeniern-voelkermord_id_4634806.html

    Was für feige Versager.

  53. Die jetzige Folgesendung bei Lanz ist noch übler!
    Das ist die emotionale Manipulation,von der vorhin gesprochen wurde.
    24 Stunden,7 Tage die Woche, auf allen Kanälen!

  54. Gerettet?
    Nein geschleust!
    Dazu noch auf Steuerzahlers Kosten!
    Und erst dieser Satz:“Um zu bleiben“
    macht alles,was sinnvoll gewesen wäre beim Thema Asyl zunichte!
    Schlichtweg reiner Betrug und Missbrauch des Grundgedankens von Asyl!!

    In Afrika jammern einige Politiker schon dass ihnen alle arbeitsfähigen Leute abhauen,die man braucht,damit das Land überhaupt wieder auf die Beine kommen kann!!

  55. Wer guckt
    denn noch so’n
    Scheiß ! Da kann ich
    bloß sagen – selbsten
    schuld ! Denn solche
    Medien gehören
    bestreikt !

  56. „Flüchtlinge“ hier! „Flüchtlinge“ da!

    Wenn das die nächsten Jahre so weiter geht, dann platzt mir noch der Kopf!

  57. #74 Grossmama (23. Apr 2015 23:40)

    Die jetzige Folgesendung bei Lanz ist noch übler!
    Das ist die emotionale Manipulation,von der vorhin gesprochen wurde.
    24 Stunden,7 Tage die Woche, auf allen Kanälen!

    ja, das ist seit einiger Zeit auf wirklich allen Kanälen und sämtlichen Medien, und zwar egal welche Sparte. Vermutlich gibt es mittlerweile selbst in „Frauenzeitschriften“ die regelmäßige Willkommensecke plus Flüchtlingstraumageschichte.
    Die totale Gleichschaltung.

    Seltsamerweise wird fast nur nirgendwo zaghaft die Frage gestellte, wieso ALLE nach Dutschland (und Skandinavien) wollen…..

  58. Ich lese hier mal ein bisschen mit.
    Das reicht mir um zu sehen was los ist.
    Freue mich schon auf ein paar Kommentare von gewissen Leuten 😉

  59. Fremdenfeindliche Angriffe in Südafrika: Polizei nimmt elf Verdächtige in Johannesburg fest

    „Polizei stellt Verdächtige in Johannesburg: Wochenlange Ausschreitungen
    Nach Attacken auf Zuwanderer ist die südafrikanische Armee in ein Viertel von Johannesburg eingerückt. Die Polizei stürmte mit der Armee ein Haus, nahm elf Verdächtige fest.Unterstützt von Soldaten und einem Hubschrauber stürmten Polizisten in der Nacht zum Mittwoch eine Unterkunft südafrikanischer Arbeiter in Johannesburg. Bei der Razzia seien gestohlene Waren aus Geschäften von Einwanderern sichergestellt worden, die bei den Ausschreitungen geplündert worden seien, teilte die Polizei mit. “
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/suedafrika-regierung-schickt-armee-nach-johannesburg-a-1029775.html

    Die sind ja richtig „Nazi“ und wir sollen immer mehr reinlassen?

  60. #71 Tritt-Ihn (23. Apr 2015 23:29)

    Also da hat der afghanische MUFL ratzfatz – auch von den Behörden in D ausfindig gemachte – Familie in Afg. Und der afghanische MUFL, selber MUFL-Mörder, hat u.a. einen Onkel in NL.

    Soso!

    Zur Lanz-Folgesendung: Unglaublich! Da gucke ich mir doch zehnmal lieber auf n-tv zerschossene Puten (= Truthähne“) in einer millionensten „Schwarzes Loch-Doku“ an.

    Oder lese mal wieder „Wibke Bruns- Meines Vaters Land – Geschichte einer deutschen Familie“.

    http://www.amazon.de/Meines-Vaters-Geschichte-deutschen-Familie/dp/343011571X

  61. „Am Geld soll es nicht scheitern …“, dieser Spruch von Merkel kommt gerade ein paar Tage,
    nachdem eine Steuerentlastung für die eigenen Bürger bei sprudelnden Steuerquellen abgelehnt wurde.

    Hier geht es allerdings um die Seenotrettung für „Flüchtlinge“. Um sich das reine Chaos und letztlich den Bürgerkrieg ins Land zu holen, zieht man die Spendierhosen an:

    http://www.welt.de/politik/ausland/article140006656/EU-verdreifacht-Mittel-fuer-Seenotrettung.html

    Ich möchte nicht wissen, wie oft in diesen Tagen an die Daheimgebliebenen nach Afrika gefunkt wird: Alle kommen! Die Deutschen holen uns jetzt mit den Schiffen im Mittelmeer ab.

  62. OT

    Nur für die Dokumentation: Moscheebrand Witten.

    Täter gefaßt. Der braune Typ mit dem recht deutlich „südländischem“ Aussehen ist jetzt schamvoll unkenntlich gemacht. Und ein „24-jähriger Mann aus Sprockhövel“. Besonders schön ist das Selbstgespräch der Moderation, das nach dem Löschen diverser Kommentare übrig blieb. Eins muß man ihnen lassen: Im Erfinden immer neuer Vorwände für die Löschung sind sie top.

    http://www.derwesten.de/staedte/witten/polizei-nimmt-nach-moscheebrand-in-witten-verdaechtigen-fest-id10578758.html

    Hier – Klick auf Bild macht groß – ist der „Mann aus Sprockhövel“ noch zu besichtigen:

    http://www.shortnews.de/id/1151823/bochum-polizei-veroeffentlicht-fahndungsfoto-von-moschee-brandstifter

  63. #82 NoDhimmi „Ich möchte nicht wissen, wie oft in diesen Tagen an die Daheimgebliebenen nach Afrika gefunkt wird: Alle kommen! Die Deutschen holen uns jetzt mit den Schiffen im Mittelmeer ab.“
    #82 NoDhimmi
    Es mus aufgerüstet werden
    http://www.handyblocker.to/

    Da sieht man welchen Stellenwert der Steuerdepp bei den Politaffen hat,die sich immer und überall,als Weltretter vordrängen müssen!

  64. Ich habe mir diese unsägliche, von uns zwangsfinanzierte Politpropaganda wohlweislich nicht angetan. Die werden jetzt die Leute zuscheißen mit dem Thema, bis es keiner mehr hören und sehen kann, aber jeder ganz genau weiss, dass wir alle retten MÜSSEN und dass das GANZ wichtig ist für Deutschland. Nur machen die Deutschen ihre eigenen Erfahrungen mit dieser Brut, die uns gerade massenhaft ins Nest gesetzt wird. Der Stimmungsumschwung wird kommen, aber die Deutschen brauchen halt entsetzlich lange dafür, weil sie nur aus eigener Erfahrung lernen – ein mühseliger und schmerzlicher Prozess – und wahrscheinlich zu spät.

  65. „Es geht einerseits darum, sind wir ein Land, was für Migrantinnen und Migranten offen ist, was Leute anzieht. Die wir übrigens dringend brauchen. Nicht nur die Fachkräfte, sondern weil wir, weil wir auch Menschen hier brauchen, äh, die, äh, in unseren Sozialsystemen zu Hause sind und sich auch zu Hause fühlen können.“ Zuhause in UNSEREN Sozialsystemen! Zitat Goebbels-Eckardt, die ich mir heute mit der gesamten Illner-Schau erspart habe…
    Dann doch lieber Horrorroman gelesen mit weniger Albtraum-Potential als allein schon die Goebbels-Eckardt: Kotzteufel!

    Die Sendung dürfte mit ihrer Freakshow etwa soviel Realitätsbezug gehabt haben wie die politisch-korrekte „Lindenstraße“ oder weiland der „Schwarze Kanal“.
    Interessant aber schon die Kommentare zur Sendung! Das gewerbsmäßige Betroffenheitsweichei Gerd Scobel behauptete heute in 3sat in „scobel“, dass eine „Mehrheit der Bürger unseres Landes für die Aufnahme von Flüchtlingen…“ Nun, die Kommentare klingen inzwischen überall etwas anders!
    Es geht ja längst nicht mehr um „Asylbewerber“, sondern bei den „Flüchtlingen“ um eine Landnahme Europas durch die „Dritte Welt“, namentlich den Islam und ihre einheimischen Hilfswilligen, wie die Nachrichtenbilder deutlich zeigen, ob man den Propagandaton abdreht oder nicht.
    Ein solches Szenario der Selbstaufgabe mit der linken und liberalen Lust am Untergang beschrieb bereits Anfang der 70er Jahre Jean Raspail in seinem ungemein aktuellen Roman „Das Heerlager der Heiligen“. Und im Drama „Biedermann und die Brandstifter“ behandelte der Schweizer Schriftsteller Max Frisch das Verhalten eines typischen Gutmenschen – Herr Biedermann -, der den Brandstiftern in seiner Einfalt Tor und Tür öffnet. Unbedingt lesenswert, nachdem z. Zt. immer wieder völlig sinnentstellt von den Lügenmedien und der „Politik“ das Wort „Brandstifter“ benutzt wird.
    Bei Biedermann-UND-Brandstifter fällt mir im übrigen IMMER Daniel Cohn-Bandit ein: „Die multikulturelle Gesellschaft ist hart, schnell, grausam und wenig solidarisch, sie ist von beträchtlichen sozialen Ungleichgewichten geprägt…“ Nur, dass der rot-grüne „Dani“, wie alle anderen Pseudo-Verantwortlichen, das von ihm geschaffene Szenario nicht ausbadet, weil er seinen Päderasten-Arsch in abgehobener Sicherheit hat!

  66. Ich frage mich in letzter zeit immer öfter, wie lange es noch dauert bis das Pulverfass auf dem wir sitzen, in die Luft fliegt!

  67. #78 johann (23. Apr 2015 23:56)

    #74 Grossmama (23. Apr 2015 23:40)

    Die jetzige Folgesendung bei Lanz ist noch übler!
    Das ist die emotionale Manipulation,von der vorhin gesprochen wurde.
    24 Stunden,7 Tage die Woche, auf allen Kanälen!

    ja, das ist seit einiger Zeit auf wirklich allen Kanälen und sämtlichen Medien, und zwar egal welche Sparte. Vermutlich gibt es mittlerweile selbst in “Frauenzeitschriften” die regelmäßige Willkommensecke plus Flüchtlingstraumageschichte.
    Die totale Gleichschaltung.

    Seltsamerweise wird fast nur nirgendwo zaghaft die Frage gestellte, wieso ALLE nach Dutschland (und Skandinavien) wollen…..
    _________________

    besonders nett der gestriegelte bilderbuchvorzeigeneger.
    die negermeute die meine freundin belästigt hat benahm sich nicht ganz so zivilisiert…..

  68. Alles Blah-Blah. Mich hätte bspw interessiert, ob nicht eine Flotte von Rettungsschiffen unter außereuropäischer Flagge (!) nach dem Retten und Bergen und Versorgen usw diese Leute PROBLEMLOS an der Herkunftsküste wieder absetzen kann. Was spräche dagegen ? Und der „Nachschub“ würde sich in kürzester Zeit dezimieren. DAS wurde natürlich NICHT besprochen. Mich hätte auch interessiert, wie abgelehnte Asylbewerber schneller abgeschoben werden können. Genau das wurde natürlich auch nicht diskutiert. Blah-Blah halt.

  69. OT:

    Muslimischer Bürgermeister des Londoner Stadtteils Tower Hamlets wegen schweren Wahlbetrugs verurteilt. Er etablierte ein System aus Korruption, ethnischem Nepotismus, muslimischer Wählermobilisierung, Islamophobie-Vorwürfen und Einschüchterungen.

    http://www.theguardian.com/politics/2015/apr/23/tower-hamlets-mayor-lutfur-rahman-found-guilty-of-electoral

    Aus dem Artikel (Hervorhebungen von mir) – wie ein Bericht aus Nahost:
    The mayoral election in the east London borough will be rerun after Lutfur Rahman and his supporters were found to have used religious intimidation through local imams, vote-rigging and wrongly branding his Labour rival a racist to gain power.

    Summing up, Judge Richard Mawrey said Rahman had sought to play the “race and Islamophobia card” throughout the election and would no doubt do so after this judgment.

    During the hearing, the court heard evidence from a handwriting expert that hundreds of ballot papers carried marks suggesting they could have been filled out by the same Person.

    Rahman was also accused of making false statements about the personal character of Biggs by branding him a racist. “No rational person could think Mr Biggs was a racist – it was a deliberate and dishonest campaign. Rahman and Choudhary are personally guilty,” said the judge.

    As the then mayor campaigned for re-election, local Muslims were told “that it was a religious duty to vote for Mr Rahman”, the judge said.

    It was claimed that a Bengali newspaper, the Weekly Desh, published a letter signed by 101 Islamic leaders, which was “intended to have undue influence on the Muslim population of the borough”.

    Mawrey also said “bribery” had been “proved” following an examination of grants in the borough. He said the “administration of grants” had been “firmly in the personal hands of Mr Rahman” and “cronies”.

    Allegations of intimidation at polling stations fell “just short” of being proved beyond reasonable doubt and so Mawrey rejected them “with considerable misgiving”.

    Police had failed to spot obvious intimidation on election day, the judge said. He suggested that “an unkind person might remark that the policemen … had appeared to take as their role model the legendary Three Wise Monkeys”. [es dürfte also noch die Polizei mit drinstecken, hierfür gab es aber keine endgültigen Beweise]

  70. Weil es auch hierher passt, ein Kommentar von babieca (aus dem Ziegenartikel), die wie immer wunderbar deutlich und unmißverständlich formuliert:

    (…) Aber, jetzt wieder zu den echten Asylbedürftigen, mit der westlichen Polit-Knallodoktrin “alle reinlassen” waren diese Bedrohten nach kurzer Zeit “bei uns” genauso in Lebensgefahr wie in den Ländern, aus denen sie kamen. Weil der ganze rappelislamirre Rappel auch reindurfte: “Wir sind schließlich tolerant”; “alle reinlassen”; “keine ausländischen Imame diskriminieren!” “Islamische Staatsorganisationen in Deutschland zulassen!” Die Deutsche Welle ist ja auch nur noch “laber, yadda, Selbstmord”.

    Was mich besonders erbost: Daß unser komplettes westliches, verheißungsvolles Hilfs- und Schutzkonzept (des Asyls) von Polithasardeuren (“der Islam gehört zu Deutschland”) in die Tonne gekloppt wurde. Wirklich erfreuliche, mutige Leute der 3. Welt, also Ankerintellekuelle – und das bedeutet zwangsläufig und immer weniger Islam, wurden hier in Europa gnadenlos Ankerkindern (mehr Islam) ausgeliefert, den Kein-Mensch-ist-illegal-Irren, die genau diejenigen in Massen erst mal hier, die Ankerintelluktelle verfolgen

    DAS macht mich sauer: Nicht die wenigen Bedrohten, nein, sondern die tollwütigen Horden, die Invasion der Brutalen, wird geschützt.

    BPE hat heute so gut formuliert:

    Der Fokus der Bürgerbewegung Pax Europa ist der Islam und die Islamisierung Europas und genau dies im Verhältnis zu den allgemeinen Menschenrechten und zum deutschen Grundgesetz, Verordnungen und sonstigen Regelwerken.

    http://www.pi-news.net/2015/04/besuch-beim-bpe-infostand-in-koeln

    Per Ideologie begeistert, ungehemmt und stolz brutalisierte Völker und Individuen RAUS!

  71. Und der zufällige Blick in ein beliebiges Presseportal einer westdeutschen Großstadt (hier Köln):

    11-jähriger am Wiener Platz beraubt

    (…)Nach Beschreibung des Jungen sind die beiden Räuber circa 30 Jahre alt und 1,80 Meter bis 1,90 Meter groß. Beide haben gebräunte Haut, kurze dunkle Haare und sprachen mit unbekanntem Akzent. Einer des Duos war mit einer braunen Jacke und einem Hemd bekleidet. Der andere trug eine schwarze Jacke. (…)

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/12415/3004661/pol-k-150423-4-k-raubueberfall-beobachtet-geschaedigter-gesucht

    Köln (ots) – Am Dienstagnachmittag (21. April) sind in der Kölner Innenstadt fünf Mitglieder einer Familie (9, 11, 13, 30, 55) nach einem Taschendiebstahl festgenommen worden.

    Gegen 14 Uhr befand sich das Quintett (Großmutter, Tochter und drei Enkeltöchter) im Bereich der Zwischenebene der Stadtbahn-Haltestelle Neumarkt und fuhr mit der Rolltreppe nach oben. Vor der Gruppe befand sich eine Frau, die ihre Handtasche über der Schulter trug.

    Verdeckt von ihrer Familie griff die 55-Jährige auf der Rolltreppe in die Tasche des Opfers und entwendete ihr Portemonnaie. Nach Zeugenaussagen flüchteten die Fünf in die Stadtbahn der Linie 9. Die alarmierten Beamten nahmen alle Beteiligten noch in der Bahn am Neumarkt fest.

    Bei der Großmutter fanden die Polizisten weiteres Diebesgut. Die Polizeibekannte wird noch heute dem Haftrichter vorgeführt. Die 30-Jährige wurde mit ihren strafunmündigen Töchtern entlassen, muss sich aber ebenfalls wegen gewerbsmäßigem Diebstahl einem Strafverfahren stellen.

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/12415/3003276/pol-k-150422-4-k-familie-nach-taschendiebstahl-festgenommen

  72. #18 gegendenstrom (23. Apr 2015 22:23)
    Mir hängt das Thema “Flüchtlinge” zum Hals raus. Und 97% der Deutschen geht es genauso!
    Punkt.
    Die nächsten Wahlen werden das hoffentlich bestätigen!
    ——————————————————

    Nein, da bin ich pessimistisch! Leider wird der Michel wieder genauso saudumm wählen wie bisher! Wetten?

  73. Man könnte ja eine Fluglinie einrichten, zwischen Afrika und Berlin, natürlich mit Germanwings und krankgeschriebenen Piloten. Oder mit den neuen Fachkräften im Cockpit, die sind ja alle Arztarchitektastronautpilot.

  74. In der heutigen Illner-Sendung war wohl auch Frau Giffey (SPD), die nach Buschkowskys Rücktritt Bezirksbürgermeisterin von Neukölln ist.
    Die erklärte in der Zeitschrift „Parlament“, dem steuerfinanzierten Zentralorgan des Bundestags, dessen aktuelle Nummer volle Kanne Einschläferungspolitik in Sachen Islam betreibt: „Wir haben Schulen mit einem Anteil Kinder nichtdeutscher Herkunft von 80 bis 90 Prozent. Zugleich sind 80 bis 90 Prozent im Transferleistungsbezug. Wir haben in den 1. Klassen 60 Prozent Kinder mit Entwicklungsverzögerungen und über 50 Prozent mit Sprachstörungen. Hier entscheidet sich die Integrationsfähigkeit. Fakt ist auch, es sind Kinder, die in Berlin geboren und zumeist deutsche Staatsbürger sind…“
    Frau Giffeys Schilderung Neuköllner Horror-Zustände kann nur Angst und Bange machen – zumal die sich tatsächlich hoffnungsfroh gibt (is allet jut, wa) und die türkisch-islamische Kolonie Neukölln inzwischen von der „Politik“ und ihren Medien nicht mehr als Problembezirk gesehen wird, sondern spätestens nach den islamischen Terroranschlägen von Paris, als „Integrationserfolg“ – bloß weil es dort noch keine öffentlichen Hinrichtungen nach der Scharia gibt.
    Also ganz richtig @#45 Cendrillon (23. Apr 2015 22:52): „R.I.P Neukölln – Diesen Berliner Stadtteil mit dieser durchindoktrinierten und total verblödeten Bürgermeisterin Giffey sollten wir abschreiben.
    John Carpenters Klassiker ‚Die Klapperschlange‘ läßt grüßen. Das ist die Zukunft Berlins und insbesonders Neuköllns.“
    Könnte mir freilich auch in der weiteren „Entwicklung“ (besser: Nicht-Entwicklung) eine Lösung nach israelischem Vorbild wie im Gaza-Streifen vorstellen: Vollständiger Rückzug.
    Übrigens ist/war am 23.04. ein Beitrag zur islamischen „Parlament“-Ausgabe unter PI!

  75. Liebe afrikanische Bootseindringlinge: Im Deutschen sagt man: „Wer sich in Gefahr begibt, der kommt drin um.“ Welcher Europäer, wenn er nicht gerade vom Genderwahn und ähnlichen Geisteskrankheiten befallen ist, will Euch denn hierhaben?

    Wenn Ihr Euch in eine überladene Nußschale setzt, ist das Euer Problem, nicht meines. Leid tun mir nur die Kinder, die von ihren unverantwortlichen Eltern in solche Gefahren gebracht werden. Dies Gejaule, wir wären für Euren Tod verantwortlich, weil wir Euch nicht schon an Libyens Küste in Kreuzfahrtschiffe laden und sicher herüberschippern, geht mir am Ar… vorbei.

    Und im Deutschen gibt es noch ein schönes Sprichwort: „Bleibe im Lande und nähre Dich redlich.

    gefunden bei http://www.heerlagerderheiligen.wordpress.com

  76. Wenigstens dürfte nach der Sendung jedem klar sein, warum das „australische Modell“ für Europa untauglich ist…es ist – wie erwartet – hochgradig illegal. Erstaunlich bis bedenklich daran ist allerdings der Fakt, dass ein angeblich demokratischer Regierungschef dieses illegale Modell auch noch offen und ohne Unrechtsbewusstsein bewirbt….

    PS: Übrigens kann dieses Modell schon aus anderem Grund nicht funktionieren…es arbeitet sich unter großem Aufwand an den Symptomen der Flucht ab, bekämpft aber keine Motive. D.h. egal wie oft Schiffe an die Küste von Land XY zurückgebracht werden – solange die Situation vor Ort nicht besser und sicherer wird, werden Menschen immer flüchten. Sie lassen sich von nichts abschrecken – der Mensch ist in Zeiten der Not IMMER auf der Flucht gewesen…man spricht nicht ohne Grund vom homo migrans. Auch unsere Vorfahren wanderten aus Afrika ein…das wird oft vergessen.

  77. #102 Euro-Vison (24. Apr 2015 02:33)
    Wenigstens dürfte nach der Sendung jedem klar sein, warum das “australische Modell” für Europa untauglich ist…es ist – wie erwartet – hochgradig illegal.
    ——————————————————

    Oh Gott, wieder mal der Euro-Bison!

    Was ist da „illegal“ – und nach wessen Maßstab? Wenn jemand ungebeten in meine Wohnung eindringen will, unter dem VORWAND er sei „Flüchtling“, habe ich ein gutes Recht ihn NICHT reinzulassen!

    Long live Australia, and to Hell with the stupid EU!

  78. #35 WolfTroll (23. Apr 2015 22:42)
    wir haben auch eine Verantwortung für das eigene Land

    Wolfgang Bosbach

    Ja ist der Bosbach jetzt unter die „rechtsradikalen“ gegangen? Ist er jetzt völlig durchgedreht? Also wie kann der als Langzeitabgeordneter noch an das eigene Volk denken. Einfach unglaublich sowas.
    Mein Tip: Fernseher abschalten

    Im übrigen bin ich der Ansicht, daß es für uns keine Rettung mehr geben wird.

  79. Die Frage sei einmal gestattet, was diese ganzen Menschen denn hier sollen? Arbeiten? Was denn? Ein Deutscher mit abgebrochener Hauptschule hat oft eine bessere und längere Ausbildung als so mancher Invasor. Mich wundert, dass die Industrie das so mitmacht. Wo sind denn da die Fachkräfte? Und jemand, der sich täglich mindestens fünfmal im Gebetsraum gen Mekka in den Staub wirft, will die Industrie haben? Der war doch schon die paar Minuten Zigarettenpause des deutschen Arbeiters zu viel. Will man da jetzt Druck auf die Deutschen machen? Sollen wir jetzt unsere Lohnvorstellungen herunterschrauben? Ich habe in Deutschland letztens so viel verdient, dass ich als nicht-arbeitender Student ja mehr im Monat hatte. Ich zahle jetzt hier in meiner neuen Heimat 5% Steuern. Und dafür bekommt man hier auch meinen erstklassigen Service.

  80. zum #1 ersten kamen wohl sagen

    das ist wohl die demokratie

    man muß sie den politikern nur mal erklären

  81. Wenn ich mir das immer wieder so anschaue, was dieses gutmenschlich verblödete Volk so von sich gibt , habe ich kaum noch Hoffnung , dass das ganze ohne einen gewaltigen Knall (Bürgerkrieg) abgehen wird .

  82. #102 Euro-Vison

    Wenigstens dürfte nach der Sendung jedem klar sein, warum das “australische Modell” für Europa untauglich ist…es ist – wie erwartet – hochgradig illegal.

    Legal ist nur Europa kaputt zu machen?
    Ich glaube manche werden bald feststellen was alles noch Legal wird.

    Übrigens kann dieses Modell schon aus anderem Grund nicht funktionieren…es arbeitet sich unter großem Aufwand an den Symptomen der Flucht ab, bekämpft aber keine Motive.

    Au ja! Erzähle das mal deinen Auftraggebern, was sie mit ihren Aktionen wie „Mut zum arabischen Frühling“ und „Bomben auf Gaddafi usw“ alles angerichtet haben.
    Es sind die Mittäter dieser Ursachen und nicht wir. Auch der Islam, der ist sogar Hauptschuldiger und den wollen wir hier nicht!

  83. Winston Churchill hat gesagt:
    „Du hast die Deutschen entweder an der Gurgel oder zu Füßen.“
    Im Augenblick haben sie uns zu Füßen – sh. auch die Unterwürfigkeit, die durch nichts zu über-/unterbieten ist unseres so genannten Bundespräsidenten.
    Wenn wir dann mal so richtig umgevolkt sind und mit den passenden Genen geimpft, kommen die Zeiten, dann haben sie „uns“ (sind wir das dann überhaupt noch?) wieder an der Gurgel.
    „Gebt Alkoholikern keinen Alkohol!“ – da möge sich jeder selber seinen Reim daraus machen…

  84. Wir wollen diese Leute nicht, es ist unser Land und wir teilen es schon mit viel zu vielen, die es nicht lieben! 🙁

  85. OT

    Durchsuchung in Asylbewerber-Unterkünften

    Die Staatsanwaltschaft Ravensburg führt seit Dezember 2014 ein Ermittlungsverfahren gegen insgesamt acht afrikanische Asylbewerber, die im Verdacht stehen, gewerbsmäßigen Handel mit Rauschgift zu betreiben und dabei auch an Minderjährige Betäubungsmittel abzugeben.

    Mit Beschlüssen des Amtsgerichts Ravensburg wurden am Donnerstagmorgen ab 06.00 Uhr die Räumlichkeiten der in der Schützenstraße und in der Florianstraße wohnhaften Tatverdächtigen durchsucht. Vor Ort wurden insgesamt 47 Personen kontrolliert. Im Zuge der Durchsuchungsmaßnahmen konnte portioniertes und verkaufsfertiges Marihuana sowie offensichtliches Dealergeld in bestimmter Stückelung aufgefunden und sichergestellt werden. Neben dem für das Ermittlungsverfahren wegen Drogenhandels relevanten Beweismaterials fanden die Beamten auch zahlreiches Diebesgut wie z.B. Bekleidungsstücke mit Originaletiketten und original verpacktes Parfum, weswegen gesondert Ermittlungsverfahren wegen Verdachts der Hehlerei eingeleitet wurden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ das Amtsgericht Ravensburg gegen vier der acht Männer Haftbefehle.

    http://www.rv-news.de/durchsuchungsmassnahmen-in-asylbewerberunterkuenften/

  86. OT

    Polizei findet im Leutkircher Asylheim Marihuana

    Leutkirch sz Die Staatsanwaltschaft Ravensburg ermittelt derzeit gegen vier Bewohner des Leutkircher Asylbewerberheims in der Memminger Straße wegen des dringenden Verdachts des Drogenbesitzes und -handels.

    Daher fand am Donnerstag zwischen 6 und 8.30 Uhr in dem Heim eine Razzia statt.

    Bei einem der vier Verdächtigen, einem 26-jährigen Gambier, wurde laut Mitteilung der Polizei tatsächlich auch Marihuana gefunden, „das diesem zweifelsfrei zugeordnet wurde“. Er und seine 20, 24 und 33 Jahre alten Landsleute wurden im Polizeirevier verhört und anschließend wieder auf freien Fuß gesetzt.

    Bei einem der Tatverdächtigen handelt es sich, wie die Polizei weiter mitteilt, um den 24-jährigen Asylbewerber, der sich am Montagmorgen seiner Abschiebung durch Zufügung einer Stichverletzung ins Bein zu entziehen versuchte.

    Zeitgleich mit der Razzia in Leutkirch fand eine solche auch in der Ravensburger Unterkunft für Asylbewerber statt. Dort wird gegen acht Afrikaner ermittelt, die im Verdacht stehen, gewerbsmäßigen Handel mit Rauschgift zu betreiben und dabei auch an Minderjährige Betäubungsmittel abzugeben.

    Bei der Durchsuchung in Ravensburg wurden portioniertes und verkaufsfertiges Marihuana und Dealergeld sowie Diebesgut gefunden. Einer der Verdächtigen sitzt nun in Untersuchungshaft.

    http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Polizei-findet-im-Leutkircher-Asylheim-Marihuana-_arid,10219387_toid,407.html

  87. Wer soll das bezahlen,
    Wer hat das bestellt,
    Wer hat so viel Pinke-pinke,
    Wer hat so viel Geld?

  88. Wieder einaml konnte man als Gasstseher (ARD & ZDF)sieht man terristisch , es braucht keine Satschlüssel
    in Norditalien bis zum Gardasee, diese schmutzige Doppelmoral deutscher Politiker und anderen
    Schlaumeiern verfolgen. Es wird beklagt, dass auf den Landwege alles zu ist (Bulgarien -Griechenland)usw.
    und auf diesen Wege keine Asylanten mehr Deutschland erreichen.
    Und wenn doch , siehe letztes Beispiel
    Flüchtlinge werden weiter „zurückgeschoben“ – VIDEO: SüdtirolNews – News aus Südtirol
    http://www.suedtirolnews.it/d/artikel/2015/04/21/fluechtlingsansturm-auf-den-brenner.html#.VTjDd5OVEsK
    Die bayrischen Minnister üben enormen Druck auf Österreich aus, keine Asylanten nach Deutschland
    weiterreisen zu lassen. Wenn jemand sich abschottet , dann ist es die BRD.
    Italien muss Jeden aufnehmen der übers Meer kommt, und nicht in Italien verbleiben möchte.
    Wenn die deutschen Politiker scheinheilig tönen, wir tun viel und könnten noch viel mehr tun, dann
    frägt man sich , warum sie dann , wenn sie auf den HBF-München aufgegriffen werden, zurückgeschoben werden
    nach Italien. Was passiert ist folgendes, sie werden es wieder versuchen, sie werden sich an Güterzügen
    anhängen, oder zu Fuss durch einen 20 Km langen (Schlerntunell)gehen und für einen
    halben Tag den internationalen Bahnverkehr lahmlegen.

  89. habe gestern 4 von den diskussions sendungen angesehen.
    Meine gute, wieviel dumpfbacken gibt es den egentlich.
    Prof, docter, experten, usw zum kotzen.

    Nein !!! wir konnen nicht alle zulassen!
    Ist das so schwierig zu verstehen?

  90. # 102 Euro-Vision

    Wenn es „illegal“ wäre,daß Australien seine Grenzen für Invasoren,die mit Booten anlanden, schließt,würde beim internationalen Gerichtshof sicher Klage erhoben werden.
    Flüchtlinge die sich legal an die Einwanderungsbestimmungen Australiens halten und sie auch erfüllen,können immer noch ins Land. Das ist Recht.
    Anders als in Deutschland,wo viele Gesetze einfach unterlaufen werden;
    von Politikern und Einwanderern. Das ist Unrecht.

  91. #102 Euro-Vison (24. Apr 2015 02:33)

    2Wenigstens dürfte nach der Sendung jedem klar sein, warum das “australische Modell” für Europa untauglich ist…es ist – wie erwartet – hochgradig illegal.“

    Und Europa mit ungeregelter Einwanderung absichtlich zu fluten, wobei zumindest in Deutschland die Gefahr eines Bürgerkrieges und schwerster sozialer und wirtschaftlicher Verwerfungen in Kauf genommen werden, das ist etwa kein Verbrechen?

    Außerdem schützt nicht nur Australien seine Einwohner, sondern auch unser Nachbarland Holland! In den Niederlanden werden alle Asylbetrüger innerhalb kürzester Zeit rigoros abgeschoben, sodass die Asylflutung im Gegensatz zu Deutschland in den Niederlanden kein Problem darstellt.

  92. Hurrah !

    Tolles Bild !

    Hurrrahhhh !

    Da kommen ja neue Facharbeiter !

    Europa ist gerettet !

    Hurrrrrrrrrrraaaaaaahhhhh!

    .

  93. #114 Ost-West Fale (24. Apr 2015 07:50)

    Und gestern hat der Gauckler auch noch auf die Schuld Deutschlands beim Genozid an den Armeniern hingewiesen.
    Es wird nicht lange dauern, bis Armenier in den USA vor Gericht ziehen und Deutschland auf Milliarden Schadensersatz verklagen. Grundlage das Eingeständnis des Bundespräsidenten Gauck am 23.4.2015.

    Gauck sprach auch die deutsche Mitschuld an den damaligen Ereignissen an. Deutsche Militärs seien an den Deportationen der Armeniern beteiligt gewesen. FAZ

    Die Griechen werden wohl vernommen haben, dass er auch von einem Genozid der Deutschen an den Pontos-Griechen sprach.
    Tsirpas wird den Taschenrechner schon gezückt haben.

  94. Mehr als 20min habe ich dieses Gelaber nicht ertragen. Diese Göhring-Eckardt ist unerträglich und bringt mich dermaßen auf die Palme. Wenn ich dieses Subjekt sehe, steigt in mir die Wut hoch.

  95. # 115 Anita Steiner

    Ich verstehe Ihre Wut und Angst,daß alles an Italien hängen bleibt.
    Internationale Schelte,wenn man die Flüchtlinge zurückschickt und sie evtl. absaufen.
    Wie Sie ja richtig vermuten,werden diese Männer es immer wieder versuchen, bis sie es geschaft haben oder umkommen.
    Die Spanier haben abgeschlossene Flüchtlingscamps,wo solche Menschen versorgt werden,aber nicht direkt ins Land fluten können.
    Außerdem gibt es keine finanzielle Unterstützung und so ist Spanien für Asylbetrüger verhältnismäßig uninteressant.
    Leider sitzt uns schon Brüssel im Nacken, mit der Forderung, diese Lager zu öffenen und den Asylanten freien Zugang zu Europa zu gewähren.
    Die Flucht übers Mittelmeer wurde inzwischen von den spanischen Grenzschützern sehr erschwert- landet tatsächlich mal ein illegales Flüchtlingsboot,werden die Leute sofort eingesammelt.

  96. #18 gegendenstrom (23. Apr 2015 22:23)

    Mir hängt das Thema “Flüchtlinge” zum Hals raus. Und 97% der Deutschen geht es genauso!
    Punkt.
    Die nächsten Wahlen werden das hoffentlich bestätigen

    Das wäre schön (träum)! Leider ist es eben nicht so! Die deutschen Kälber (Wähler) werden weiterhin mehrheitlich ihrte Schlächter (die Blockparteien) wählen! Das wird solange weirer gehen, bis der Bürgerkrieg nicht mehr zu verhindern und ausgebrochen ist!
    Merkt euch dafür etwa das Jahr 2020! Dann wird Deutschland – vielleicht ganz Europa – unrettbar im Chaos verhindern! Und die bis dahin weitgehend mohammedanisch durchsetzte (besser gesagt durchseuchte) Polizei und Bundeswehr werden uns nicht mehr helfen können bzw. wollen!
    Vielleicht bomben die Amerikaner dann auch – wie in Syrien – das drohende Kalifat nieder – mit allen Folgen der „Kollateralschäden“ an der deutschen Bevölkerung und der Infrastruktur!
    Denn merke:
    Der Wähler bekommt stets das, was er bestellt hat!

  97. Deutsche Rentner, die ein Leben lang gearbeitet haben, deutsche Arbeitslose, die jahrzehntelange eingezahlt haben, deutsche Hartzer, deutsche Kinder, deutsche Kranke – Deutsche in Not – sollen Dreck fressen und verrecken, Hauptsache die Bonzen können Gönner spielen und alle Welt von unserem Geld durchfüttern.

    Die jungen starken afrikanischen Glücksritter werden aber eines Tages auch an die Bonzen gehen. Wenn ich dann noch lebe schaue ich lachend zu und sage: Recht so.

  98. #124 deris

    Klar werden Wahlen in Deutschland nichts ändern. Wenn Mutti nicht mehr ist, dann wird eben eine ähnlich gehorsame Marionette eingesetzt, andere haben eh keine Chancen.

  99. # 124 deris

    | Vielleicht bomben die Amerikaner dann auch-

    Entweder die Amerikaner, oder die islamverseuchten Engländer und Franzosen. Die Deutschen werden in keinem Fall als Volk überleben.
    Kalifat oder Bombenkrieg, nur das ist die Frage.

  100. # 125 Karl Schwarz

    Nur,daß unsere Politdestruenten dann ihrerseits diabolisch grinsend im vormals geschmähten,islamfreien,friedlichen Australien sitzen und es sich mit dem Judaslohn,den sie von den Surensöhnen erhalten haben,gut gehen lassen.

  101. Täglich muss man in TV oder Radio mit ansehen oder anhören wie viele neue Hütten für die sogenannten Flüchtlinge erstellt werden. dagegen fehlt meistens der Sprit für den Wärmebus der Obdachlosen im Winter.
    Warum besetzen Obdachlose nicht mal so ein neues Flüchtlingsheim ?

  102. #105 Fredegundis
    Wir überlegen auch, über kurz oder lang alles einzupacken und dieses Land zu verlassen – wenn die Kinder aus der Schule sind – nur WOHIN frage ich mich… man ist Steuer-Sklave, alles ist reglementiert und verboten, man wird ausgelutscht und den Invasoren gleichgestellt, die selbst wenn sie wollten gar nicht hier es zu etwas bringen könnten, als was denn???
    Das Kapital, das wir mitbrächten, würde nicht den Rest des Lebens reichen… die nächste Frage also ist: WAS dann in dem neuen Land machen? Und wer lässt noch wen rein… Ich befürchte auch, wenn es immer doller zugeht, werden immer mehr aus unserem Land verschwinden, die es sich leisten können… also wird ev. mal auch für Deutsche die Türe zugeschlagen?
    Australien würde mich reizen, da kommt man aber wohl schwer hinein…

  103. Bei einem der vier Verdächtigen, einem 26-jährigen Gambier, (…) Er und seine 20, 24 und 33 Jahre alten Landsleute wurden im Polizeirevier verhört und anschließend wieder auf freien Fuß gesetzt.

    Bei einem der Tatverdächtigen handelt es sich, wie die Polizei weiter mitteilt, um den 24-jährigen Asylbewerber, der sich am Montagmorgen seiner Abschiebung durch Zufügung einer Stichverletzung ins Bein zu entziehen versuchte.

    Wie das mit Gambia läuft, durfte man hier besichtigen:

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/fluechtlinge-kemo-aus-gambia-berichtet-ueber-flucht-a-1030167.html

    Was Grundsätzliches: Wenn und weil Staaten von anderen Völkern überrannt werden, hat man zum Schutz derselben eine Armee. Globales Ergebnis: Nationalstaaten. Prima!

    (Die „Umma“ ist eine ähnliche Fiktion wie die EUdSSR, klappt zwar generell unter Tollwut-Moslems, aber nie-nicht unter territorial orientierten Staatsscheichs).

    Aber in einer der Moderne typischen Aberrationen, einem mal-wieder-Luxus der Geschichte – „wenn’s dem Esel zu wohl wird…“ – kommt aufgrund einer neuerlichen Schnapsidee der im Frieden aufgewachsenen Kindergartenfraktion via deutsche junge Politblondinen in der Politik der größte Menschenversuch und Massenmord erst richtig in Schwung: „No Nation, no Border! „Allen helfen!“ „Alle reinlassen!“ Armeen abschaffen!“

    Daß dem europäischen Friedensmodell, bitter bezahlt, genozidale Wüstlinge gegenüberstehen, die aus den Fehlern der Europäer selbstbewußt nicht das Geringste lernen wollen (wie auch – Islam hat nie schuld und hetzt „her mit der Bombe!“- oder „Goil – her mit den Blondinen“) scheint da nur ein Lächeln wert.

    „Kinder an die Macht“! Ist genauso bekloppt wie einst im Politbüro „Greise an der Macht“.

    Das eine trötete ein verblödeter Barde, das andere ein verkalktes Politbüro. Was uralt Bürgerliches: Fähige an die Macht. Die parlamentarische Demokratie – ein Versuch – hat, je länger sie dauert, dafür NICHT gesorgt.

  104. Hoert einfach mit diesem saubloedem Wort „Integration“ auf.
    So ein verlogenes Wort!

    Niemand passt sich uns an, wieso auch, wir sind doch alle schlechte Nazis!!!

    Gebt weiterhin Orden fuer Deutschenhasser und Gewaltrapper und verarscht das friedvolle Volk und ueberstreut es mit Angst und Hass!

    Deutschland werde souveraen und verabschiede dich endlich von Washington ansonsten wird sich nie, nie was aendern! Was erwartet man wohl wenn man ein Vasalle der Kriegstreiber ist. Frieden…??!!

  105. #126 Midsummer (24. Apr 2015 09:23)

    Hier darf man es ja nicht hinschreiben,aber es gibt eine Möglichkeit. (Hoffentlich wirds nicht gelöscht)

  106. Wenn jeden Tag 10 Boote mit Eindringlingen ins Sozialsystem scheitern, dann macht mich das auch nicht sonderlich betroffen. Aber die vielen Eindringlinge, die es jeden Tag schaffen und die Kosten, die sie verursachen machen mir doch Sorgen. Denn offensichtlich ist für die Geld ohne Ende vorhanden und bei uns ist jeder Cent zuviel. Die Armutsrentner, die Leiharbeiter und die Arbeitslosen werden regelrecht bestohlen.

  107. @ #110 sauer11mann (24. Apr 2015 06:59):
    „Winston Churchill hat gesagt:
    ‚Du hast die Deutschen entweder an der Gurgel oder zu Füßen.‘
    Im Augenblick haben sie uns zu Füßen – sh. auch die Unterwürfigkeit, die durch nichts zu über-/unterbieten ist unseres so genannten Bundespräsidenten.“

    Es ist zwar richtig, dass „unsere“ politische Klasse in der „Flüchtlings“frage, ebenso im Falle Griechenlands als vormodernem und orientalischen Bakschisch-Land, ganz besonders offensichtlich die Interessen der Bevölkerung und seine Souveränität (die in der Kontrolle der Grenzen und der Finanzen besteht) vom Gelärme des linken Narrensaums begleitet, verrät, aber ich sehe keinen Grund zu „Nationalismus“.
    Franzosen, Briten, Holländer und Belgier sind kaum besser dran! Unsere unselige Vergangenheit ist eine Sache (trotzdem wird Israel permanent angeprangert und diskriminiert), wogegen unsere Nachbarn mit ihren kolonialen Vergangenheiten in Haftung genommen werden.
    Weit über 10% Muslime in Frankreich sind ein nicht zu beneidender Bürgerkriegszustand, der immer wieder hochkocht! Und die künstliche Aufblähung und Sponserung des Phantoms „Palästina“, genau so wie der one-way-„Dialog“ mit dem Islam sind EUROPÄISCHE Niedergangserscheinungen!
    Wir können die Islamisierung Europas ebenso wie die Enteignungspolitik der Bevölkerung durch die EUdSSR-Bürokratien nur europäisch abwehren.

  108. Ein Beitrag aus der „Kronen-Zeitung“ vom Juni 2011, etwa dem Beginn der Invasion:

    Serge Boret Bokwango, Mitglied der Ständigen Vertretung des Kongo bei den Vereinten Nationen in Genf (UNOG) veröffentlichte am 8. Juni einen offenen Brief auf der italienischen Nachrichten-Webseite „Julienews“: „Die Afrikaner, die ich in Italien sehe sind der Abschaum und Müll Afrikas Ich frage mich, weswegen Italien und andere europäische Staaten es tolerieren, dass sich solche Personen auf ihrem nationalen Territorium aufhalten“ Bokwango abschließend: „Ich empfinde ein starkes Gefühl von Wut und Scham gegenüber diesen afrikanischen ,Immigranten, die sich wie Ratten aufführen, welche die europäischen Städte befallen. Ich empfinde aber auch Scham und Wut gegenüber den afrikanischen Regierungen, die den Massenexodus ihres Abfalls nach Europa auch noch unterstützen.“

  109. Merkel gerade auf N24: „Wenn uns das Geld für die „Flüchtlings“-Rettung ausgeht, müssen wir noch mal reden.“
    Hach was sind wir ein reiches Land.

    Das Thema illegale Zuwanderung dürfte damit vom Tisch – also geschickt umgangen – sein. Wer „abgeholt“ wird, kann kaum illegal reisen.

  110. #140 Westkultur

    Merkel gerade auf N24: “Wenn uns das Geld für die “Flüchtlings”-Rettung ausgeht, müssen wir noch mal reden.”
    Hach was sind wir ein reiches Land.
    ++++++++++++++++++++++
    Klar, mit 26.300 Euro Pro-Kopf-Schulden!

    N24, na ja, ein Hetzsender, den jeden Tag den WK II gewinnt.

  111. MEINE MEINUNG
    Die Verteilung der Flüchtlinge ist ein Skandal!

    Immer mehr Unterkünfte: Hamburg muss Tausende Flüchtlinge unterbringen. Das sollte Aufgabe der ganzen Stadt sein. So hatte es der Senat versprochen. Der erste Blick auf die Karte erweckt auch den Eindruck, dass die Flüchtlinge auf die ganze Stadt verteilt werden. Doch die Realität sieht anders aus: Die großen Erstaufnahmeeinrichtungen stehen vor allem in Stadtteilen wie Wilhelmsburg und Harburg. In den reichen Vierteln sind so gut wie keine normalen Unterkünfte. In Blankenese, Nienstedten & Co. sind nicht mal welche geplant. Dabei gäbe es auf den weiten Flächen zwischen den Villen genug Platz für Wohncontainer. Diese ungleiche Verteilung ist sozialer Sprengstoff – und ein Skandal. Ausgerechnet die Viertel, die schon viele Hamburger mit Migrationshintergrund integrieren, sollen sich jetzt auch noch um die Flüchtlinge kümmern.

    http://www.mopo.de/politik/wo-wie-viele-fluechtlinge-untergebracht-werden-der-hamburger-fluechtlings-atlas,5067150,30505290.html, Hamburger Morgenpost, 23.04.2015

    Was sollen die Flüchtlinge eigentlich in großen Städten, wo doch auf dem Land genügend Platz wäre – und die Flüchtlinge in Sicherheit. Darum geht’s doch eigentlich, oder etwa nicht?

  112. Die Zustimmung wächst und wächst und wächst…

    Gestern um (#1 lorbas (23. Apr 2015 22:02)

    Illegale Bootsflüchtlinge

    Australien fordert Europa zu totaler Abschottung auf

    Umfrage

    Sollte Europa das australische Flüchtlings-Modell übernehmen

    Es haben 42745 Besucher abgestimmt.

    Nein, das Vorgehen ist unmenschlich.
    8%
    (3420 Stimmen)

    Ja, es ist effektiv.
    90.7%
    (38752 Stimmen)

    Dazu habe ich keine Meinung.
    1.3%
    (573 Stimmen)

    Vielen Dank für die Teilnahme.*

    http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_73719932/fluechtlinge-australien-fordert-europa-zu-totaler-abschottung-auf.html

    Heute um 11 Uhr

    Umfrage

    Sollte Europa das australische Flüchtlings-Modell übernehmen

    Es haben 43663 Besucher abgestimmt.

    Nein, das Vorgehen ist unmenschlich.
    7.9%
    (3458 Stimmen)

    Ja, es ist effektiv.
    90.8%
    (39628 Stimmen)

    Dazu habe ich keine Meinung.
    1.3%
    (577 Stimmen)

    Vielen Dank für die Teilnahme.*

    Und die Politik reagiert nicht

  113. 131 annadomini 105 Fredegundis
    „Wir überlegen auch, über kurz oder lang alles einzupacken und dieses Land zu verlassen“

    Nicht warten ‚bis die Kinder die Schule‘ . .
    Dann sind Eltern ‚zu alt‘ und Kinder deformiert!

    Deutsche mit
    . Beruf(ung)
    . Sprachkenntnis
    . freiem Geist
    sorgfältig informieren, und los geht’s mit Mut!

    Jene mit lang gelaufener Lebensuhr
    . das Umfeld ‚bekehren‘
    . diesem Staat, wo immer möglich, Mittel vorenthalten
    . auf KEINEN Fall wählen, seine Stimme ABGEBEN

    ‚Unser‘ Deutschland geht zu Ende.

  114. 18 gegendenstrom (23. Apr 2015 22:23)

    Mir hängt das Thema “Flüchtlinge” zum Hals raus. Und 97% der Deutschen geht es genauso!
    Punkt.
    Die nächsten Wahlen werden das hoffentlich bestätigen!
    ————————

    Das wird leider nicht passieren, im Mainstream schwimmt es sich besser und wer hat schon den Mut sich als Außenseiter zu outen ?
    Siehe Wähleranteile bei Europa- und Bundestagswahl.

  115. #142 martin67

    Merkel steuert auf eine schwarz-grüne Koalition nach der Bundestagswahl 2017 zu und biedert sich deshalb bei den Grünen an, indem sie deren ausländerpolitische Forderungen übernimmt. Merkel ist eine eiskalte Machtpolitikerin oder Werte oder Prinzipien. Die würde Deutschland an den Teufel verkaufen, um sich und ihrer Partei Posten und Pfründe zu sichern.

    N24, na ja, ein Hetzsender, den jeden Tag den WK II gewinnt.

    Richtig beobachtet, dasselbe gilt auch für den Bertelsmann-Sender n-tv. Die permanenten „Dokumentationen“ über den 2. Weltkrieg und die Zeit des Nationalsozialismus‘ ist Teil der Propagandamaschine, um den Widerstand der Bürger gegen die Umwandlung Deutschlands in einen multikulturellen Vielvölkerstaat zu brechen. Den Deutschen soll eingeredet werden, sie müßten die Massenzuwanderung ertragen, um so Buße für die Verbrechen der Nazis zu tun.

  116. #143 Made in Germany West (24. Apr 2015 11:08)

    Was sollen die Flüchtlinge eigentlich in großen Städten, wo doch auf dem Land genügend Platz wäre – und die Flüchtlinge in Sicherheit. Darum geht’s doch eigentlich, oder etwa nicht?

    Das ist zwar richtig, aber unter verschiedenen Gesichtspunkten auch wiederum gefährlich! Es kann nicht gewollte sein, kleine Gemeinden oder Dörfer mit Unmengen an Asylbewerbern (an anderer Stelle bei „PI“ wurde dafür einmal der griffige Begriff „Asylforderer“ verwendet – zu fluten – obwohl vielfach dort Leerstand bei Häusern besteht. Die Zahl der Asylbewerber muss in jedem Fall sehr gering gegenüber der Anzahl der Einheimischen gehalten werden, sonst drohen sozial Verwerfungen mit Raub, Vergewaltigungen, Mord und Totschlag. Eine kleinteilige „Verteilung“ der Asylforderer wäre demnach – unter dem Gesichtspunkt der „sozialen Kontrolle“ zumindest bis zum Zeitpunkt der Entscheidung des Aslverfahrens wünschenswert! Dies könnte in einzeln aufgestellten Wohncontainern mit Platz für allenfalls je 2 bis 3 Familien z. B. geschehen! Werden kriminelle Machenschaften bekannt, dann ist sehr schnell über den Entzug des Asyls zu entscheiden!
    Um die jeweiligen Nachbarn nicht zu gefährden oder schädigen, ist ein deutlicher Abstand von der vorhandenen Bebauung anzustreben!
    Ansonsten, denk ich, ist dem Gedanken der Unterbringung der Flüchtlinge in Auffanglagern in Afrika völliger Vorrang zu geben! Auf Grund der günstigeren klimatischen Bedingungen reichen hierfür weitgehend Wohnzelte aus! Für die Versorgung mit Lebensmitteln, Kleidung usw. könnte dennoch die EU Gelder bereitstellen! Die Versorgung vor Ort ist allemal um eine Größenordnung kostengünstiger als im vergleichsweise teuren Europa (´man denke nur z. B.- an den Aufkauf von Luxushotels, die Kosten für die Infrastruktur, Instandhaltung, Reinigung usw.)!
    Nur wenn wir schnellstens zu derartigen Lösungen kommen,kann das Chaos in Buntschland noch abgewendet werden!

  117. Zurück ins Heimatland. Die meisten illegalen kommen aus rot-grunen Traumländern:
    Ohne böse kapitalistische Unternehmen, ohne böse deutsche Behörden, naturnahes Wohnen, geringe Energieverbrauch, kleiner ökologischer Footprint, ohne Konsumzwang, keine Wegwerfgesellschaft, geringer Fleischkonsum, fast begann, Freiheit( sofern Moslem, nicht weiblich , schwul,
    ungläubig ) kaum PKW. Usw

  118. MEINE MEINUNG
    Die Verteilung der Flüchtlinge ist ein Skandal!

    Immer mehr Unterkünfte: Hamburg muss Tausende Flüchtlinge unterbringen. Das sollte Aufgabe der ganzen Stadt sein. So hatte es der Senat versprochen. Der erste Blick auf die Karte erweckt auch den Eindruck, dass die Flüchtlinge auf die ganze Stadt verteilt werden. Doch die Realität sieht anders aus: Die großen Erstaufnahmeeinrichtungen stehen vor allem in Stadtteilen wie Wilhelmsburg und Harburg. In den reichen Vierteln sind so gut wie keine normalen Unterkünfte. In Blankenese, Nienstedten & Co. sind nicht mal welche geplant. Dabei gäbe es auf den weiten Flächen zwischen den Villen genug Platz für Wohncontainer. Diese ungleiche Verteilung ist sozialer Sprengstoff – und ein Skandal. Ausgerechnet die Viertel, die schon viele Hamburger mit Migrationshintergrund integrieren, sollen sich jetzt auch noch um die Flüchtlinge kümmern.

    http://www.mopo.de/politik/wo-wie-viele-fluechtlinge-untergebracht-werden-der-hamburger-fluechtlings-atlas,5067150,30505290.html, Hamburger Morgenpost, 23.04.2015

    Was sollen die „Flüchtlinge“ eigentlich in großen Städten, wo doch auf dem Land genügend Platz wäre – und die „Flüchtlinge in Sicherheit“. Darum geht’s doch eigentlich, oder etwa nicht?

  119. Es haben noch Millionen Platz an der multikulturellen,wundgelutschten,deutschen Sozialtitte.

  120. #149 deris (24. Apr 2015 12:13)

    Um die jeweiligen Nachbarn nicht zu gefährden oder schädigen, ist ein deutlicher Abstand von der vorhandenen Bebauung anzustreben!

    Ansonsten, denk ich, ist dem Gedanken der Unterbringung der Flüchtlinge in Auffanglagern in Afrika völliger Vorrang zu geben! Auf Grund der günstigeren klimatischen Bedingungen reichen hierfür weitgehend Wohnzelte aus! Für die Versorgung mit Lebensmitteln, Kleidung usw. könnte dennoch die EU Gelder bereitstellen! Die Versorgung vor Ort ist allemal um eine Größenordnung kostengünstiger als im vergleichsweise teuren Europa (´man denke nur z. B.- an den Aufkauf von Luxushotels, die Kosten für die Infrastruktur, Instandhaltung, Reinigung usw.)!

    Ich meinte mit „Land“ wirklich Land ohne Nachbarschaft. BTW: In Großstädten gibt es auch Nachbarn in unmittelbarer Nähe. …

    Bewachte Auffanglager in Afrika wären natürlich die Lösung. Denkt nur von den Verantwortlichen keiner dran.

  121. #145 der dumme August

    auf KEINEN Fall wählen, seine Stimme ABGEBEN

    Das halte ich für falsch. Doch, man sollte zur Wahl gehen, aber aus Protest den Stimmzettel ungültig machen, um so das verlogene Altparteienkartell zu delegitimieren. Gehen Sie nicht zur Wahl, dann bleibt ihre Stimme unberücksichtigt, was den großen Parteien nutzt. Denn gezählt werden nur solche Stimmen, die abgegeben wurden, selbst wenn die ungültig sind.

  122. Katrin Hermann-Göring-Eckardt ist genauso realitätsblind und abgehoben wie ihr dicker Namensvetter von früher. Beide inkompetent und fanatisch!

  123. 154 Jackson
    „Doch, man sollte zur Wahl gehen“

    Jede etablierte Partei ist Teil des Systems.
    Also ist es gleichgültig wem ich meine Stimme AB-gebe.

    Parteien die Interessen des deutschen Volkes vertreten,
    werden diskreditiert und bis aufs Messer bekämpft.
    Fähige Leute werden dort nicht andocken.

    Siehe Entwicklungen Republikaner und NPD.
    Das Beispiel in die Gegenrichtung, die AFD.
    Sie wurde eingeschliffen, darf Schritt für Schritt mitreden.

    Man kann es drehen wie man will,
    sobald ich die Stimme AB-gebe unterstütze ich ‚das System‘.

    Also legitimiere ich mit meiner StimmABgabe das System.

  124. #130 annadomini (24. Apr 2015 09:44)

    Wir überlegen auch, über kurz oder lang alles einzupacken und dieses Land zu verlassen – wenn die Kinder aus der Schule sind – nur WOHIN frage ich mich… Das Kapital, das wir mitbrächten, würde nicht den Rest des Lebens reichen… die nächste Frage also ist: WAS dann in dem neuen Land machen? Und wer lässt noch wen rein… Ich befürchte auch, wenn es immer doller zugeht, werden immer mehr aus unserem Land verschwinden, die es sich leisten können… also wird ev. mal auch für Deutsche die Türe zugeschlagen?
    Australien würde mich reizen, da kommt man aber wohl schwer hinein…

    Als Faustregel gilt: Je jünger Sie sind, desto größer sind Ihre Chancen, in ein attraktives Einwanderungsland ausreisen zu können. Deshalb sollten Sie sich rasch entscheiden. Spätestens ab Mitte 40 haben Sie kaum noch Aussichten, in Ländern wie etwa Australien, Kanada oder Neuseeland noch Aufnahme zu finden – es sei denn, sie bringen sehr viel Geld mit und kaufen sich dort ein. Die Möglichkeit bieten einige Staaten. Aber auch hier gilt eine Altersgrenze. Spätestens ab Mitte 50 ist dieser Weg verbaut. Dann bleiben nur noch irgendwelche Entwicklungs- und Schwellenländer etwa in Südamerika mit geringer Wirtschaftskraft, schlechter Infrastruktur, miserabler Gesundheitsversorgung und instabilen politischen Verhältnissen. Wer will da schon leben, vor allem im Alter?

    Aktuell kommt noch ein weiteres Problem hinzu: Der schwache Euro. Der hat nämlich nicht nur gegenüber dem US-Dollar, sondern auch Währungen anderer Staaten deutlich an Wert verloren. Da Sie ihre mitgebrachten Ersparnisse in die jeweilige Landeswährung umtauschen müssen, erleiden Sie erhebliche Währungs- und damit Wohlstandsverluste.

    Somit bliebe eigentlich nur ein Land in der Eurozone als Auswanderungsziel übrig. Doch die meisten dieser Staaten sind mittlerweile ähnlich „bereichert“ wie Deutschland oder sind wirtschaftlich am Boden. Dort werden dann schnell mal die Steuern erhöht, um Geld in die Kasse zu bekommen, was natürlich auch die im Land ansässigen deutschen Auswanderer trifft. Gerade in Südeuropa sind die Regierungen unberechenbar. Von der verbreiteten Korruption und dem südländischen „laissez-faire“ einmal ganz abgesehen.

    Kurzum: Gerade für die geburtenstarken Jahrgänge, die heute zwischen 50 und 60 Jahre alt sind, ist es extrem schwierig, sich der in Deutschland abzeichnenden Katastrophe durch Auswanderung zu entziehen. Das gilt mit geringen Abstrichen auch für die über 40-jährigen.

    Den Jüngeren würde ich aber dringend anraten, sich mit diesem Thema ernsthaft zu befassen, und das schnell, bevor es zu spät ist. Denn die politische Clique in Berlin wird verstärkt versuchen, Leistungsträgern und Bessersituierten das Auswandern mit allen möglichen Tricks zu verleiden. Schließlich brauchen die ja noch ein paar Steuerzahler, die man melken kann, um die Massen an „Flüchtlingen“ durchzufüttern, die in den nächsten Jahren zu Millionen nach Europa und in den deutschen Sozialstaat strömen werden.

  125. #18 gegendenstrom
    „Mir hängt das Thema “Flüchtlinge” zum Hals raus. Und 97% der Deutschen geht es genauso!
    Punkt.
    Die nächsten Wahlen werden das hoffentlich bestätigen!“

    Ich fürchte bei den nächsten Wahlen wird wieder bestätigt werden wie viele bescheuert genug sind weiterhin die Grünen zu wählen.
    Und sobald mal wenigstens ein einziger“Kulturbereeicher“ zur Abschiebung vorgesehen ist -. ja doch das soll es geben, aber ich habe es auch nur vom gerüchteweise vernommen- dann versammtelt sich das ganze komplett bescheuerte Anfa-Grünen-Pack um das Asyllantenheim und verwehrt den Bullen den Zutritt – worauf die deseskalierend abziehen.

  126. #18 gegendenstrom
    „Mir hängt das Thema “Flüchtlinge” zum Hals raus. Und 97% der Deutschen geht es genauso!
    Punkt.
    Die nächsten Wahlen werden das hoffentlich bestätigen!“

    Ich fürchte bei den nächsten Wahlen wird wieder bestätigt werden wie viele bescheuert genug sind weiterhin die Grünen zu wählen.
    Und sobald mal wenigstens ein einziger“Kulturbereicherer“ zur Abschiebung vorgesehen ist -. ja doch das soll es geben, aber ich habe es auch nur vom gerüchteweise vernommen- dann versammelt sich das ganze komplett bescheuerte Antifa-Grünen-Pack um das Asylantenheim und verwehrt den Bullen den Zutritt – worauf die deseskalierend abrücken.

  127. Ich muß das leider immer wieder tun!
    § § § *** – Euro-Vison-Alarm – *** § § §
    & – Der allseits pejorativ erhobene Zeigefinger!

    Für alle Neuen hier, die sich vieleicht wundern, was
    dieser salbungsvolle “Euro-Vison” hier so abseilt:
    Dieser “Euro-Vison” ist ein rabulistischer Euro-
    und Europa-, respective EU-Propagandist!

    Er/sie nimmt das Recht zur freien Meinungsäußerung hier
    wahr und rührt – gern auch nachts – die EU(le) -Trommel
    und läßt eine Propaganda-Show vom Stapel,
    die perfide darauf abzielt, immer wieder
    von der NWO abzulenken.

    Es handelt sich um einen sog. Stör-Kommentator, der
    sehr wohl in geschliffen hochakademischer Sprache
    daherkommt, jedoch im Kern die Lügenpropaganda der
    EUDSSR betreibt und in immer wiederkehrenden
    Abständen hier seinen Hirn-Wasch-Sermon verklappt.

    Euro-Vison betreibt beispiellose
    Umerziehung des deutschen Volkes!

    Ein kleines Team gut bezahlter Nebelkerzenwickler
    aus dem Stuhlkreis-XXL der ‚möchtegern‘-Eliten.

    DIE sind nix anderes als Bewahrer der Zerstörung!
    Lohnschreiber & U-Boot in Einem! So wie die
    Lügenpresse sich den Fress-trog-schiebern prostituiert.

    Ich kann nur an ALLE appellieren, dieses Geseihere
    kritisch zu hinterfragen – denn wer immer so etwas
    verkauft, meint es nicht gut mit der Gemeinde und will
    täuschen und manipulieren – oder benutzt den Leser für
    das Werk schäbiger Lumpen unter Androhung von Geld!

    Damit wird versucht den Beitrag für Bilderberger-
    Interessen zu Instrumentalisieren. Ihn zu übergehen
    hieße, seinen Ziel immer näherkommen zu lassen.

    Wir werden uns an diese neuen Geister gewöhnen
    müssen, die gut bezahlt von unseren Steuergeldern im
    Auftrag vor allem Neuleser hier im Blog zu verunsichern.
    Fazit: seine Artikel werden lang und länger.
    Also Agent von Brüsseler Gnaden: werde dies jetzt immer unter deine Beiträge setzen.

  128. #161 exKomapatient (24. Apr 2015 16:47)

    Ich sehe euro-vision nicht so negativ und für einen Troll ist er schon zu lange dabei. Er ist für mich eher der „Olaf Henkel“ hier auf PI…. Man muß sich ja nicht ärgern und kann ihn ggfs. überlesen; andererseits schult der Dialog mit ihm auch die eigenen Argumentation (oder der Leser) im Umgang mit den Leuten „draußen“.
    Man trifft ja oft genug auf Zeitgenossen mit ähnlichen Ansichten, da hat man dann eben schon einiges im „Werkzeugkasten“.

  129. Wir Deutschen sollen gezielt durch einen Völkermord ausgelöscht werden.

    Völkermord

    Gekennzeichnet ist er durch die spezielle Absicht, auf direkte oder indirekte Weise „eine nationale, ethnische, rassische oder religiöse Gruppe als solche ganz oder teilweise zu zerstören“. Daher wird er auch als einzigartiges Verbrechen,[2] als Verbrechen der Verbrechen (engl. crime of crimes)[2] oder als das schlimmste Verbrechen im Völkerstrafrecht[3] bezeichnet.

    Laut Artikel 20 des Grundgesetzes, Absatz 4 tritt das Widerstandsrecht in Kraft, um den an uns geplanten Völkermord zu verhindern.

  130. #102 Euro-Vison (24. Apr 2015 02:33)

    Wenigstens dürfte nach der Sendung jedem klar sein, warum das “australische Modell” für Europa untauglich ist…es ist – wie erwartet – hochgradig illegal.

    Ach: Weil Sie es „so erwarten“, sei das australische Verfahren „illegal“. Das ist in etwa der gleiche Unsinn wie der daß „Europa“ mit der so genannten „EU“ identisch sei, noch der Demokratiegedanke etwas mit der Errichtung derselben durch einen ungefragten, völkerrechtlich daher illegalen Bilderberger-Club jemals etwas zu tun gehabt hätte.

    Im Gegensatz zu dem von Ihnen beworbenen „EU-Marionettenclub“ sich auflösender Nationalstaaten ist die australische Regierung souverän; sie kann und darf bestimmen, wen sie ins Land läßt und wen nicht. „Rettung von Menschenleben“ (wie dies durchaus auch die australische Marine vollzieht, wenn sie Schiffbrüchige aufgreift) und die Forcierung bzw. nachträgliche „Legalisierung“ illegaler „Einwanderung“ (wie sie Brüssel als Quasi-Schlepperorganisation vollzieht) sind zwei Paar sehr verschiedene Schuhe, die nichts miteinander zu tun haben. Das was Sie „legal“ nennen, ist in Wahrheit illegal, das, was Sie als „Illegal“ bezeichnen, dagegen legal.

    Erstaunlich bis bedenklich daran ist allerdings der Fakt, dass ein angeblich demokratischer Regierungschef dieses illegale Modell auch noch offen und ohne Unrechtsbewusstsein bewirbt….

    Bedenklich, leider aber nicht mehr erstaunlich ist allein der Fakt, daß Leute wie Sie, die vorgeben, etwas von Menschenrechten zu wissen, uns offensichtlich illegale Praktiken, die letztlich gegen den identitären Bestand von Nationen gerichtet sind und damit Verbrechen im Sinne des Völkerrechtes darstellen, nicht nur als legal, sondern auch noch als „Erweis von Menschenrechten“ verkaufen wollen.

    Übrigens kann dieses Modell schon aus anderem Grund nicht funktionieren…es arbeitet sich unter großem Aufwand an den Symptomen der Flucht ab, bekämpft aber keine Motive. D.h. egal wie oft Schiffe an die Küste von Land XY zurückgebracht werden – solange die Situation vor Ort nicht besser und sicherer wird, werden Menschen immer flüchten.

    Das ist zwar nicht so ganz von der Hand von weisen, insofern aus ihrem Munde unglaubwürdig, weil es ihnen „gerade erst jetzt“ einfällt, da es Ihrer EU-Propaganda nützt. Dieselbe EU, die Sie hier bewerben, gehört nämlich zu den Mittätern an den teilweise desaströsen Zuständen in afrikanischen Ländern, politisch wie wirtschaftlich.

    Und – was ist ihre Lösung? Nach Europa, vornehmlich ist das mit allergrößter Wahrscheinlichkeit Deutschland, einlassen, was das Zeug hält, statt wenigstens jetzt energisch und unnachgiebig auf eine Änderung der Zustände in deren Heimatländern hinzuwirken? Sie sind ein Heuchler, EU-Vison.

    Sie lassen sich von nichts abschrecken – der Mensch ist in Zeiten der Not IMMER auf der Flucht gewesen…man spricht nicht ohne Grund vom homo migrans. Auch unsere Vorfahren wanderten aus Afrika ein…das wird oft vergessen.

    Ihre Vorfahren kommen also aus Afrika? Vielleicht. Meine definitiv nicht. Mehr ist zu einer solcherart platten Geschichtsklitterung a la „EU-Vison“, da aus ideologischen Gründen ganze Jahrtausende zusammengekleistert werden, die auf diese Art nicht zusammengehören, nicht zu sagen.

  131. Hab die Sendung gesehen und dabei gedacht „der einzige Mensch an diesem Tisch mit einem Gehirn im Kopf ist der Bosbach.“
    Was die Grüne losgelassen hat was abenteuerlich!

  132. Im Herbst fahre ich für 6 Monate nach Asien. Im April komme ich zurück und fange dann an zu packen. Weihnachten 2016 bin ich dann weg. Rückkehr ausgeschlossen.
    Ich sehe mir die Sendung an, lehne mich zurück und kann die armen Menschen hier in meiner (ehemaligen) Heimat nur noch bedauern!
    Jeden Tag hasse ich die Politiker dieses Landes mehr! Warum? Was sie tun, ist Völkermord!

Comments are closed.