Ein Jude mitten unter Judenhassern und Israelvernichtern. Gewohnt charmant lächelnd lässt Henryk M. Broder die Dummheit der anderen für sich sprechen. (Quelle: Welt.de)

image_pdfimage_print

 

37 KOMMENTARE

  1. Quelle: Welt.de
    +++++++++++++++++++++++++
    Besten Dank!

    Eine der schlimmsten der Lügenpresse!

  2. „Nicht politikfähig“

    Das ist der Punkt. Das haben sie gemeinsam mit sämtlichen deutschen verklärten „Politiker/Innen“ mit dem bösen bunten Leuchten in den Augen.
    Wer nichts kann und weiß, macht „Moralpolitik“, bei der es darum geht, wer der Beste von allen ist.

    Symptomatisch ist die theologische Studienabbrecherin Göring-Eckard, die sich letztens bei Illgner weigerte, ein Statement abzugeben, wie viele Flüchtlinge denn ihrer Ansicht nach aufgenommen werden könnten.

    Bosbach fragte mehrfach nach, aber die Moralpfeife verdrehte nur die Augen: „Das sind doch Menschen, Menschen!“

    Sie weigern sich, über ihre eigenen Forderungen nachzudenken oder Konzepte zu entwickeln. Das einzige Konzept, welches sie haben, ist gegen das Böse zu sein, so wie die Inquisition oder die Nazis oder die Sozialisten von Stalin über Mao bis Pol Pot.

    Habe ich zu weit ausgeholt? Ich fürchte, es ist nicht übertrieben.

  3. Wir haben uns das Video schon beim Frühstück gegönnt und uns daran erfreut, wie intelligent, schlagfertig und leutselig Herr Broder herüber kommt!
    Einfach klasse!

    OT
    Neues aus der Messe(r)- Stadt

    „Auslaufender Vertrag
    Tausende Stadtmitarbeiter bald ohne Tarif

    Für 11.000 Beschäftigte der Stadt Hannover läuft am Donnerstag der Haustarifvertrag aus. Eine Einigung über einen Folgevertrag ist nicht in Sicht, im Mai soll über erneut verhandelt werden. Der alte Vertrag schützte die Stadtmitarbeiter vor Ausgliederung und Privatisierung sowie vor betriebsbedingten Kündigungen.“HAZ

    Uiih, da bin ich aber einmal gespannt, was für die Mitarbeiter heraus kommen wird!

    Vielleicht eine rotgrüne Politik nach dem Motto „REFUGEES WELCOME“ und
    „EMPLOYEES GO HOME“ ?????

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Fuer-11.000-Beschaeftigte-der-Stadt-laeuft-am-Donnerstag-Haustarifvertrag-aus

  4. #1 Demokrat007 (26. Apr 2015 20:44)

    Islamisten-Konferenz in Berlin. Sonntag kamen wie angekündigt mehrere Tausend Anhänger der islamistischen Hamas in die Hauptstadt. Mit dabei: die Linkspartei.

    Ich kann Volker Beck ja nicht ausstehen, aber immerhin geht er auch dorthin, wo es unangenehm werden könnte.
    Es gehört heutzutage schon Mut dazu, eine Israel-Flagge in der Nähe der fanatischen und grenzdebilen Hamas-Freunde hochzuhalten, selbst wenn man wie Beck Sonder-Polizeischutz genießt.

  5. Lügenpresse!

    http://www.focus.de/politik/ausland/keine-berichterstattung-keine-bilder-erklaerungen-sind-null-und-nichtig-kommentar_id_6384509.html

    Keine Berichterstattung, keine Bilder.. …von der machtvollen Demo von weit über 5.000 türkischen Nationalisten auf der Straße des 17. Juni in Berlin, bei der der Völkermord an den Armeniern geleugnet wurde. Warum wird über diese türkische Machtdemonstration in der deutschen Hauptstadt nicht angemessen mit Bildmaterial über das Türkenfahnenmeer berichtet? Aufgerufen zu der Demo hatten u. a. die imperialistische türkische Gemeinde zu Berlin (Präsident Bekir Yilmaz SPD-Mitglied) und auch die Ditib. Auch das türkische Generalkonsulat hat per Video-Film die Genozid-Leugner-Demo beworben. Ich fordere nachdrücklich und zeitnah ein Gesetz wie in der Schweiz, der Slowakei, in Slowenien und Griechenland, wo die Leugnung des Genozids an den Armeniern unter schwerster Strafe steht und zwar auch rückwirkend mit rigoroser Aburteilung!

    ………………………………………

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/die-linke-hadert-mit-ihrem-imageproblem-13557326.html

    Der Linkspartei ist es nie gelungen, in größerem Stil Intellektuelle an sich zu binden. 😆

    ………………………………………

    ot

    #5

    “REFUGEES WELCOME” und
    “EMPLOYEES GO HOME” ?????

    BUT REFUGEES HAVE HOME 🙂

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Hemmingen/Nachrichten/In-Hemmingen-koennten-Haesuer-fuer-Fluechtlinge-gebaut-werden

    Für die Unterbringung von Flüchtlingen soll die Stadt Hemmingen nicht nur Häuser kaufen.

    Steige die Zahl der Flüchtlinge weiter, seien „perspektivisch Häuser zu errichten“, erläuterte Bürgermeister Claus Schacht. Hemmingen.

    Die Gebäude sollten auch später, wenn vielleicht keine Flüchtlinge mehr darin leben, als herkömmliche Wohnungen genutzt werden können.
    Diese neue Linie hat der Verwaltungsausschuss jetzt grundsätzlich befürwortet.

    „Es gibt mehrere Objekte für den Hauskauf, aber noch keine konkreten Abschlüsse“, sagte Schacht auf Anfrage der Redaktion. In welchen Stadtteilen die Häuser sind, darüber machte er keine Angaben. „Integration kann nur gelingen, wenn die Menschen unter uns wohnen.“
    Mehr als 20 Flüchtlinge hat die Stadt nach Verwaltungsangaben bislang in diesem Jahr zugewiesen bekommen. Fast 90 muss sie bis September noch aufnehmen. Zurzeit leben etwa 150 Flüchtlinge in Hemmingen.

    Ideenwettbewerb gewonnen: Die Stadt Hemmingen wurde von der Region bei einem Ideenwettbewerb zum Thema „Miteinander – Gemeinsam für Integration“ ausgewählt.
    Das Interkulturelle Café stellt sie am Mittwoch, 8. Juli, öffentlich im Regionshaus in Hannover vor. Hemmingens Fachbereichsleiterin Walburga Gerwing erläuterte, unter 100 Bewerbungen seien 27 Projekte ausgewählt worden. Diese werden ab 16 Uhr präsentiert.

    Ein Vortrag beginnt um 17 Uhr.

    Das Interkulturelle Café gibt es erst seit Oktober 2014. Es soll ein Forum sein, damit sich Menschen aus unterschiedlichen Kulturen austauschen und Vorurteile abbauen können. 😆

    Beim jüngsten Treffen hat die Stadtbücherei ihr erstes mehrsprachiges Bilderbuchkino präsentiert und zahlreiche mehrsprachige Kinderbücher vorgestellt.

    Das Café richtet sich an alle Altersgruppen und ist ein Projekt des Hemminger Netzwerkes für Flüchtlinge. In diesem haben sich alle Kirchengemeinden, die Stadtverwaltung und die Bürgerstiftung zusammengeschlossen.<<<

  6. #2 Sabaton (26. Apr 2015 20:45)

    Schade, dass haolam nicht davon berichtet hat:
    https://www.youtube.com/watch?v=gb37YNhZu4Q&feature=youtu.be

    Denn die Fotos wurden genau zu dem Zeitpunkt gemacht, als die kleine Gruppe von JewGida/Bärgida von der Polizei geschützt werden musste. Ihr wurde nämlich die Teilnahme seitens des Veranstalters untersagt.
    Anzumerken dazu ist:
    Die Gruppe bestand aus sieben Personen, darunter ein Jude mit Kippa und eine Frau mit israelischer Fahne.
    Keiner von ihnen zeigte irgendetwas von Bärgida.
    Sie wurden gleich nach Ankunft von einem der Antifa-Fotografen erkannt und geoutet.

    Aber vom LKW von Toleranz labern.
    Und Volker Beck war dabei.

  7. Klasse Typ, dieser Judenbengel, intelligent und scharfsinnig und vor allem schlagfertig! Da können diese Dummbeutel von Arabs eben nicht mithalten! Die labern nur das dumme Zeug nach das man ihnen vorgibt, diese ANALphabeten!

  8. #7 lorbas (26. Apr 2015 21:33)

    Es ist immer dasselbe, im Grunde seit 1933 und verstärkt jetzt wieder. Sobald Juden oder Freunde von Juden in Deutschland an die Öffentlichkeit gehen, haben sie Hass und Gewalt zu befürchten, im Video sehr anschaulich ab 0:49

    https://www.youtube.com/watch?v=rBpK5eB0VlY

    Selbstverständlich darf der Ruf nach dem großen Vorbild nicht fehlen, einer der Pali-Freunde ruft vorher noch nach seinem Führer. „Der hätte es ihnen gezeigt …“.

    Und – um das Bild abzurunden – auch eine deutsche Gutmenschin (Typ frustrierte Weltenretterin wartend auf Mann mit Muckis) gibt es in der illustren Runde, im Video ab Minute 1:22

    Das ganze kulturlose Elend unserer Zeit versammelt an einem Platz.

  9. Herr Broders Auftritt: genial und witzig UND vor allem mutig. Extrem mutig. ich wollte eigentlich eine proisraelische Gegendemo veranstalten, aber keiner hat sich getraut. Und dann musste ich auch bei meinen kleinen Kindern bleiben, deren linkspolischer Vater sich schon vor langer Zeit aus jeder Verantwortung gestohlen hat…
    Herr Broder: GOD bless you

  10. OT
    In der Marktkirche zu Hannover
    haben „Ach-Herr-Ich-Danke-Dir-Dass-Ich-Nicht-So-Schlecht-Wie-Die-Anderen-Bin-Menschen“ 800 Kerzen entzündet.

    „Gedenkgottesdienst
    800 Kerzen für ertrunkene Flüchtlinge

    Am Sonntag wurden den 800 Flüchtlingen in der Marktkirche gedacht. Für jedes der Opfer wurde eine Kerze angezündet. Vor 130 Besuchern sagte Landesbischof Ralf Meister: „Der Humanitätsanspruch des Friedensnobelpreisträgers Europa steht auf dem Spiel.““HAZ

    GEHT ES NICHT EINE NUMMER KLEINER; HERR MEISTER?

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/In-Marktkirche-wird-den-800-ertrunkenen-Fluechtlingen-gedacht

  11. also bald hat es die USA geschaft den krieg nach europa/deutschland zu tragen

    dann werden die moslems wohl wieder ihren krieg gegen wen anders führen also die alte
    palistina/israel geschichte

    wärend die schuldigen in den usa ruhe haben

  12. Hund Wilma ist gestorben

    „“Wilma 2000 – 2014
    Unsere Wilma ist jetzt im Hundehimmel. Sie hat uns auf vielen Reisen begleitet und ist uns allen ans Herz gewachsen. Wir werden sie nie vergessen!…““
    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/wilma_2000_2014

    Broders neuer Hund:

    „“Mein Hund Chico ist Palästinenser – aber nicht halal““

    „“…Chico war oft allein. Jetzt ist er es nicht mehr. Wir fahren zusammen durch Virginia, ich zeige ihm das Anwesen, in dem George Washington geboren wurde, und Stratford Hall, den Sitz der Familie von General Robert E. Lee, der die Armee der Südstaaten im Bürgerkrieg kommandierte. Gestern waren wir in Fredericksburg bei „Dog Krazy“, wo Chico getrimmt, gewaschen und geföhnt wurde, alles zusammen für 35.- Dollar. Wenn ich zum Friseur gehe, zahle ich 12.- Dollar. Chico ist extrem gutmütig und versteht sowohl Hebräisch als auch Englisch. Jetzt bringe ich ihm Deutsch bei. Danach wird er Polnisch lernen, der erste polyglotte Hund, der „Wurst“ in vier Sprachen sagen, pardon: verstehen kann…““
    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/ein_hund_der_schwein_gehabt_hat

  13. @ #1 Demokrat007 (26. Apr 2015 20:44)

    SED/Die Linke: klassische sozialistische Bruderliebe zum „Palästinensischem Volk“ – alte Solidarität und Freundschaft erneuert.

    2012
    „“Wie die DDR Waffen an Jassir Arafats PLO lieferte

    Über die Beziehungen von PLO und DDR ist wenig bekannt. Eine neue Untersuchung zeigt, wie Ulbricht und Honecker mit der Terrororganisation zusammen arbeiteten…““
    http://www.welt.de/kultur/history/article13842028/Wie-die-DDR-Waffen-an-Jassir-Arafats-PLO-lieferte.html

    ++++++++++++++

    @ PI

    Nachdem ich heute dauernd mit Code(Captcha-Dingsbums) eingeben, genervt wurde, kommt jetzt dauernd die Meldung „Doppelter Kommentar entdeckt“, obwohl ich nur einmal auf „Absenden“ klickte. Dann muß ich rückwärts blättern, F5 drücken, um aktualisiert den Kommentarstrang vor mir zu haben. Und überhaupt gehen die PI-Artikel nur langsam auf, dauert es ewig, bis die Kommentar-Vorschau erscheint… usw.

  14. Jaja. die Kamera dabei und alle Musis sind ganz nett.

    Broder ist schon klasse. Allein die Frage mit der Einstaaten- oder Zweistaaten Regelung. 😉

    Klasse.

    Die sind doch einfach nur dumm die Typen.

    Ich habe das selber schon auf Demos in Berlin erlebt.
    Auf einer Demo fragte ich einen Araber, was da auf seinem T-Shirt steht. Äh, Moment, muss Kollegga fragen! 😉 Jetzt kommt es, der wusste es auch nicht. Von den Typen konnte keiner Arabisch. Ein älterer Herr sagte mir dann was da stand.

    Auf dem Shirt stand:

    Tod den Israelis auf Arabisch

  15. Gerade war Israels Unabhängigkeitstag, nämlich am 23. April 2015
    Ein beweglicher Feiertag
    wikipedia.org/wiki/Jom_haAtzma%E2%80%99ut
    „“…Auch wenn noch viel zu tun ist, können wir an diesem Tag vereint die vielen Erfolge Israel feiern. Und dies machen wir ausgehend von Jerusalem, der Hauptstadt des modernen Staates Israel seit 67 Jahren, und der historischen Hauptstadt des jüdischen Volkes seit 3000 Jahren.

    Ich wünsche Ihnen allen einen frohen Unabhängigkeitstag.““
    Foto: Ministerpräsident Netanyahu (Foto: Newsletter der Botschaft des Staates Israel in Berlin)
    haolam.de/artikel_20748.html

    DEUTSCHE PRESSE BERICHTET KAUM

    Berlin feiert Yom haAtzmaut: mit Rekordteilnehmerzahl:
    Tausende beim Straßenfest zum Israel-Tag
    http://haolam.de/Deutschland/artikel_20740.html

    „“Bundesratspräsident Volker Bouffier feierte Israels Unabhängigkeitstag

    (…)

    (BPP) Bundesrats-Präsident Volker Bouffier hat gestern mit der jüdischen Gemeinde Frankfurt am Main den 67. Unabhängigkeitstag des Staates Israel gefeiert. „Die Staatsgründung Israels war ein Zeichen des Lebenswillens des jüdischen Volkes“, sagte Bouffier in seiner Rede. Vor dem Hintergrund der Anschläge von Paris und der Zunahme antisemitischer Übergriffe wies er jedoch auch auf die Bedrohungen hin, die für Juden in Israel wie in Europa alltäglich sind: „Verbale oder tätliche Gewalt, antisemitische und antizionistische Aktivitäten haben in erschreckender Weise zugenommen. Der Kampf gegen Antisemitismus ist eine zwingende, gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Das Bekenntnis zu Israel gehört zur Staatsräson.“…““

    ISLAMISCHE ANTISEMITEN LISTIG VERSCHWIEGEN:

    „“Ein Angriff auf jüdisches Leben ist menschenverachtend und immer auch ein Angriff auf die Religionsfreiheit und damit ein Angriff auf unsere gemeinsame Werteordnung“, stellte Bouffier fest. „Gerade für Deutschland ist es beschämend und unerträglich, wenn 70 Jahre nach dem Holocaust Antisemitismus für einige Menschen salonfähig ist. Deshalb stehen alle Bürgerinnen und Bürger unseres Landes in der Pflicht, egal welchen Glaubens und welcher Herkunft, Angriffen auf Juden entgegenzutreten“.““
    http://www.bundespresseportal.de/bundesmeldungen/item/27703-bundesratspr%C3%A4sident-volker-bouffier-feierte-israels-unabh%C3%A4ngigkeitstag.html

  16. @ #7 Bruder Tuck (26. Apr 2015 21:31)

    Für Hunderttausende Pseudo-Flüchtlinge wird ganz Deutschland zubetoniert. Tschüß Blumenwiesen, Feldhamster, Yuchtenkäfer, Krötenwanderung und Umweltschutz!

    Pseudo-Flüchtlinge sind Umweltschweine, Resourcenverschwender, Stromverplemperer, Fleischfresser, Müllmacher!

  17. @ #23 Kriegsgott (26. Apr 2015 23:36)

    …ob arabische Schrift oder sonstwas, die meisten sind wohl Analphabeten, wie Vorbild Mohammed.

  18. #14 Marie-Belen

    Gutmenschenwahnsinn at the top.

    HannoGaza/Negersachsen . 800 Kerzen waren in der Marktkirche angezündet, aufgestellt zu einem Kreuz.
    Bei der Andacht für ertrunkene Flüchtlinge am Sonntag stand jedes Licht für ein Opfer. „Wir müssten eigentlich die ganze Kirche mit Kerzen ausfüllen“, sagte Pastorin Hanna Kreisel-Liebermann.

    Die Toten seien nicht Opfer tragischer Geschicke, sondern weil die Verhältnisse in ihren Heimatländern ihnen keine andere Wahl als Flucht gelassen habe, und „wir haben sie daran gehindert, zu uns zu kommen. Die Festung Europa ist ein System, das Arme ausgrenzt und tötet.“

    Vor 130 Besuchern sagte Landesbischof Ralf Meister: „Der Humanitätsanspruch des Friedensnobelpreisträgers Europa steht auf dem Spiel“, wie auch die Glaubwürdigkeit der christlichen Religion angefragt sei.<<

    Irre.

    Sollen die doch den beknackten "Friedensnobelpreis" in die nächste Mülltonne werfen wenns uns vor den Negern verschont.

  19. 5 Jahre in eine deutsche Schule gegangen und kann kein deutsch! Das sind die islamischen Fachkräfte, die unsere Autos konstruieren sollen. Da werden wir in Zukunft auf Eseln reiten müssen. Esel Golf oder Esel Vectra.

  20. @ #31 Patriot6 (27. Apr 2015 08:09)

    Unser Land wird von DDR-Sozialisten regiert:
    IM Erika Merkel und IM Larve Gauck

    Es ist keine Feigheit, sondern das sozialistische BRDDR-Regime hält Solidarität mit dem revolutionären palästinensischen Volk 🙁

    +++Angela „Erika“ Merkel kann gut mit dem Geburtsmoslem B. Hussein Obama, der durch seine kommunistische Mutter und, einige Jahre, von deren kommunistischen Eltern erzogen wurde:

    „Während seine Mutter(Stanley Ann Dunham) in Indonesien bleibt, kehrt Barack Obama als Zehnjähriger nach Hawaii zurück, wächst bei seinen Großeltern(mütterlicherseits) Stanley und Madelyn Dunham auf.“
    Bilderstrecke mit Beschreibung. Seinen High School Abschluß feierte er also mit den kommunistischen Eltern seiner Mutter.

    … nach Kalifornien, studiert am Occidental College in Los Angeles, wechselt dann fürs Studium der Politikwissenschaften und Internationalen Beziehungen an die Columbia University in New York, wo ihn das Foto zeigt.

    Zu seinen Großeltern hält er Kontakt. Hier besuchen sie ihn in New York. Im November 1982 erfährt er vom Tod seines Vaters(Barack Hussein Obama sen.), Tante Jane aus Kenia ruft an: „Hör zu, Barry, dein Vater ist gestorben. Er hatte einen Verkehrsunfall.“

    Im Jahr darauf reist Obama erstmals nach Kenia, lernt seine Großmutter Sarah im Dorf Kogelo kennen, nahe des Victoriasees…

    Chicago bleibt seine Heimat. Hier engagiert er sich politisch – das Bild zeigt ihn 1992…
    http://www.spiegel.de/fotostrecke/leben-und-karriere-von-us-praesident-obama-fotostrecke-85893-5.html

    B. Hussein Obama(geb. 1961) hatte, in Indonesien von 1967-1971, einen islamischen Stiefvater: Lolo Soetoro. Dort wurde B. Hussein Obama in Schulen als Muslim geführt und ging mit anderen Knaben zum Freitagsgebet in die Moschee.

    Obama wirft sich neuerdings dem iranisch-islamischen Regime an den Hals und provoziert Israel. Der Islam-Chip ist in Obama drin, folglich auch der korankonforme Judenhaß.

    Sunnit Obama möchte die Umma einen, daher buhlt er nun mit den iran. Schiiten, um Israel leichter zu tilgen.

    WIE OBAMA DEN SCHEICHS IN DEN HINTERN KRIECHT:

    B. Hussein Obama liebt das islamische Machtzeichen, die Schahada, tägl. 5mal vom Muezzin gejault:
    „Die süsseste Musik, die ich je hörte, war der Muezzinruf!“
    https://www.youtube.com/watch?v=tCAffMSWSzY
    (Video-Gesamtlänge fast 10 Min.)

  21. #13 yael777 (26. Apr 2015 22:01)

    Herr Broders Auftritt: genial und witzig UND vor allem mutig. Extrem mutig.

    Na ja, mutig…
    Broder ist ein genialer Selbstdarsteller. Ohne Kamerateam wäre das Ganze sicherlich nicht so abgelaufen.
    Witzig war es allemal und die Palis haben sich selbst entlarvt als aggressive Dummbeutel.

    Doch mit Witz und Intelligenz ist Deutschland nicht mehr zu retten. Da sind die Mohammedaner klar im Vorteil.
    Sie sind wie die Linken.
    Selber bringen sie nichts auf die Reihe, kämpfen aber erbittert, um sich den Besitz der anderen unter den Nagel zu reißen.
    Wie es nach der „Machtergreifung“ weiter geht, darüber verschwenden sie keinen Gedanken. Die Karawane zieht weiter und es findet sich dann schon ein anderes Volk, daß man ausplündern kann.

  22. Mensch, immer der Broder mit seinem „gesunden Menschenverstand“!
    Der ist doch längst wie „Vor-Urteile“, die auf Wahrnehmungen und Erfahrungen basieren, von Linksgrün als „faschistisch“ entlarvt worden. Wir müssen lernen uns einer „politischen Logik“ zu unterwerfen, die z. B. den Gender-Mainstream hervorgebracht hat.
    Ein arabischer Jugendlicher, der nach fünf Jahren deutscher(?) Schule in Berlin noch nicht Deutsch kann, bereichert uns eben kulturell durch seine Anwesenheit!
    Integration heisst schließlich längst nicht mehr, dass Muslime sich in unser Werte- und Rechtssystem oder gar in den Arbeitsmarkt zu integrieren haben – sie müssen schließlich mehrmals täglich beten, Palästina befreien und den Islam oder Drogen verbreiten…
    Integration heißt inzwischen nämlich „Integration von Muslimen“ ohne Abstriche (sonst „Diskriminierung“!) in unsere Gesellschaft. Deshalb gibt es Hartz-IV-Anträge jetzt auch in Türkisch, Kurdisch und Arabisch…
    Die SPD-Bezirksbürgermeisterin von Neukölln/Berlin erklärte in „Das Parlament“, offiziöses Zentralorgan des Bundestages: “Wir haben Schulen mit einem Anteil Kinder nichtdeutscher Herkunft von 80 bis 90 Prozent. Zugleich sind 80 bis 90 Prozent im Transferleistungsbezug. Wir haben in den 1. Klassen 60 Prozent Kinder mit Entwicklungsverzögerungen und über 50 Prozent mit Sprachstörungen. Hier entscheidet sich die Integrationsfähigkeit. Fakt ist auch, es sind Kinder, die in Berlin geboren und zumeist deutsche Staatsbürger sind…”
    Nach neuester Multikulti-Lesart ist Neukölln damit kein Horrorszenario, sondern Beispiel „geglückter Integration“, solange jedenfalls wie Hamas-Anhänger und dergl. nicht nach dem Vorbild von Gaza selbstgefertigte Raketen abfeuern oder IS-Anhänger öffentliche Enthauptungen zelebrieren.
    Schließlich sind Muslime stets benachteiligt, diskriminiert und stigmatisiert, und Schuld haben Kreuzritter, Briten, Amerikaner, Juden und Israelis, und natürlich die „Islamphobie“, so dass Muslime in zweiter und dritter Generation in ihrer „frustrierenden Hoffnungslosigkeit“ kein Deutsch können und am Ende womöglich einer geregelten Arbeit nachgehen. Also bleibt ihnen nur der Handel mit Autos, Drogen und Gemüse…

  23. @ #33 Tolkewitzer (27. Apr 2015 11:04)

    Ja, dann erzählen Sie uns mal, was Sie so Perfektes und Vorbildliches machen?

    Wir und sicher auch Broder möchten von mutigen bescheidenen Helden, wie Sie, sehr gerne lernen!

  24. OT

    „“Im Fadenkreuz islamistischen Terrors |

    +++Frankreichs Christen fürchten um ihr Leben+++

    Von DIRK MÜLLER-THEDERAN (PARIS)

    Erst die Pressefreiheit, dann Juden und jetzt Christen und ihre Kirchen?

    In Frankreich weitet sich die Angst um das Ausmaß islamistisch motivierten Terrors aus.

    Grund ist ein minutiös vorbereiteter, womöglich unmittelbar bevorstehender Anschlag eines „Dschihadisten“ auf mindestens eine Kirche am südlichen Stadtrand von Paris.

    Vereitelt werden konnte der fürchterliche Angriff, offenbar geplant von einem algerischen Elektronikstudenten, eher zufällig: Er wurde am vergangenen Sonntagmorgen mit einer stark blutenden Schussverletzung aufgegriffen – was den Stein für die Ermittler erst ins Rollen brachte.

    Das alles gibt den Anti-Terror-Behörden Rätsel auf. Ebenso, wie es unter den Augen des Geheimdienstes überhaupt unbemerkt soweit kommen konnte. Hatten doch zwei Überprüfungen des Verdächtigen 2014 und 2015 nicht ausreichende Beweise erbracht, um gegen ihn zu ermitteln…

    Doch damit nicht genug: Ministerpräsident Manuel Valls sagte, seit Januar hätten die Sicherheitsbehörden fünf neuerliche Anschläge in Frankreich vereitelt.

    Bei dem jüngsten vermuteten sei es erstmals darum gegangen, Christen und vor allem Katholiken zu treffen, betonte Valls am Donnerstag bei einem Besuch in der Gemeinde Villejuif am südlichen Stadtrand von Paris.

    Die dortige Kirche Saint-Cyr sowie das Gotteshaus in einer benachbarten Gemeinde sollten nach Erkenntnissen der Ermittler zum Ziel der geplanten Anschläge werden.

    Jetzt sind nach Einschätzung der französischen Regierung spezifisch Christen im Visier von Terroristen – und vor allem Kirchen, in denen sie sich versammeln.

    Anders als jüdische Synagogen wurden Frankreichs rund 45 000 Kirchen bislang nicht eigens bewacht…

    Das französische Innenministerium dehnt nun den Anti-Terrorplan „Vigipirate“ auf Kirchen „angepasst“ aus.

    Aktuell werden 178 katholische Einrichtungen speziell überwacht. Nun sollen bewaffnete Soldaten auch vor Kirchenpforten patrouillieren…

    KATH. EINFALTSPINSEL FORDERT MEHR DIALOG MIT MOSLEMS,

    DOCH MOSLEMS KENNEN NUR DIALÜG, SIEHE TAQIYYA!!!

    Die katholische Kirche in Frankreich lehne den Status „besonderes Opfer“ ab, betonte der Erzbischof von Paris André Vingt-trois…

    Die Festnahme habe ein „Klima der Angst“ geschaffen; umso wichtiger sei es jetzt, den „interreligiösen Dialog zu stärken und keine Haltung des Misstrauens zu entwickeln“…

    Verhinderter Attentäter leugnet Anschlagsplan

    Wobei der mutmaßliche Terrorist Sid Ahmed Ghlam (24) widerspricht: Er weise „energisch alle Vorwürfe zurück“, sagte der Anwalt des inhaftierten Studenten…

    Dort soll der Verdächtige eine Fitnesstrainerin(und Tanzlehrerin) (32) erschossen haben, womöglich beim Versuch, ihr Auto zu rauben… Anm.: EIN OPFER, DAS IN DEUTSCHEN MEDIEN KAUM ERWÄHNT WIRD: Diese junge Mutter hinterläßt eine kleine Tochter! Dieses Opfer hat einen Namen und ein Gesicht: Aurélie Châtelain
    http://img2.closermag.fr/var/closermag/storage/images/media/images-des-contenus/insolite/2015-04-22-aurelie-chatelain/aurelie-chatelain-victime-innocente-d-un-attentat-manque/4428360-1-fre-FR/Aurelie-Chatelain-victime-innocente-d-un-attentat-manque_exact1024x768_l.jpg

    Kirchen unter Polizeischutz

    Nach Aussage des Bischofs von Créteil, Michel Santier, platzte die Polizei am vergangenen Mittwoch mitten in die Messe der Kirche von Villejuif, um sie von den vereitelten Attentatsplänen zu unterrichten:

    „Was hier vorherrscht ist völlige Überraschung unter den Christen, dass wir Ziel eines Anschlags werden sollten“, erzählte der Bischof dem „Parisien“.

    Seit diesem Samstag lässt Frankreich Kirchen besonders sichern: Frankreich habe ein „großes christliches Erbe“, das zu schützen sei, betonte Valls: „Eine Kirche anzugreifen, heißt sich gegen ein Symbol Frankreichs zu wenden.“

    DIE ISLAMISCHE VERWANDTSCHAFT Sid Ahmed Ghlams(Mörder der Aurélie Châtelain) LEUGNET – BIS AUF EIN COUSIN:

    Verwandte des Verdächtigen können sich nicht vorstellen, dass Sid Ahmed Ghlam das vorhatte. Sie äußerten sich völlig überrascht zu seiner Verhaftung und den angeblichen Attentatsplänen:

    Er sei „kein islamischer Extremist. Es gab keine Radikalisierung“, sagte eine Schwester. Sie sieht ihren Bruder „von außen manipuliert“.

    +++Ein Cousin erzählt dagegen dem Sender France Info, Ghlam sei sehr wohl islam-radikal geworden, „denn er wollte Frauen nicht mehr die Hand geben“.

    +++Ungleich schlimmer aber: Sein Berufswunsch, sollte das Informatikstudium scheitern, sei Linienpilot!““
    http://www.bild.de/politik/ausland/paris/anschlag-kirche-verhindert-angst-christen-frankreich-40697342.bild.html
    (Anm. u. Hervorh. d. mich)

    Bildzeitungsfuzzi DIRK MÜLLER-THEDERAN (PARIS) schrieb unter das Foto seine Übersetzung:

    „“Premierminister Manuel Valls und Innenminister Bernard Cateneuve bei ihrem Besuch in der Kirche St. Thérèse der Kinder Jesu““

    „Église Sainte Thérèse de l´Enfant Jésus“ steht auf dem Schild der „Bild“…

    …heißt übersetzt „Kirche Heilige Theresia vom Kinde Jesus“

    Plural nirgendwo zu sehen!!!

    Die Kirche ist also der
    „Heiligen Theresia vom Kinde Jesus“, Theresia von Lisieux, Mystikerin, Kirchenlehrerin, geweiht. 1873 – 1897, geb. als Marie-Françoise Martin.

    [Ganz genau wählte sie als Ordensnamen „Thérèse de l’Enfant Jésus (et de la Sainte Face)“, „Theresia vom Kinde Jesus (und dem Heiligen Antlitz)“ hatte sie etwas später noch angefügt.]

    Natürlich ist das heilige Antlitz von Jesus gemeint!
    paul-gerhardt.com/pages/gemeindeleben/bibel–und-gespraechskreise/vortragsreihen/heilige-und-reliquien-1.php

    ((Nicht zu verwechseln mit der Heiligen, Mystikerin u. Kirchenlehrerin Teresa von Ávila, geb. in Kastilien, Ordensnamen „Teresa von Jesus“. 1515 – 1582, geb. als Teresa Sánchez de Cepeda y Ahumada))

Comments are closed.