wulff_rosenJPGAm Samstag trafen sich rund 16.000 Moslems in der Kölner Lanxess Arena, um den Geburtstag ihres Psychopathen Propheten Mohammed zu feiern. Als Gratulant und Redner hatte sich unter anderem Ex-Bundespräsident Christian Wulff (Foto, li.) eingefunden. Veranstalter der geschmacklosen Show rund um einen Massenmörder war der türkisch-islamische Verband Ditib, also die türkische Religionsbehörde. Folgerichtig war auch Mehmet Görmez (re.), der Präsident des türkischen Amtes für Religionsangelegenheiten als Hauptredner anwesend.

Wulff begrüßte die Anweswenden artig, wie es sich für einen Islambefürworter gehört mit: „Salem Aleikum“, die Menge zollte ihm dafür kräftigen Beifall.

Es sei großartig in einem Land zu leben, in dem die Menschen ihre Religionen feiern könnten, säuselte er ins Mikro. Und: „Lassen Sie nicht zu, dass Ihre friedliebende Religion für menschenverachtende und gewalttätige Zwecke missbraucht wird“, die Menge jubelte.

Über eine klitzekleine Kritik berichtet der Kölner Stadtanzeiger:

Der Islam, sagte Wulff, sei eine Bereicherung für die deutsche Gesellschaft. Das gleiche gelte aber auch für Christen in der Türkei. Eine Ausbildung von christlichen Priestern sei dort aber immer noch nicht möglich.

An dieser Stelle jubelten wohl weit weniger. Hüseyin Avni Karslioglu, der türkischen Botschafter in Deutschland war auch einer der Redner.

In einer sehr emotionalen Rede erinnerte der Botschafter an die 60er Jahre, in denen die Religionsausübung in der Türkei von Regierungsseite argwöhnisch beobachtet wurde, während Muslime in Deutschland schon damals ihrem Glauben frei nachgehen konnten. „Und mit der Zeit sind wir immer freier geworden.“

Aber natürlich, seither nahmen sich die Moslems in Deutschland immer mehr „Freiheiten“ heraus und fordern stetig mehr Freiraum zum Ausleben der „Friedensreligion“. Karslioglu ist aber offenbar auch wirklich zufrieden mit seinem Präsidenten Erdogan, der die Türkei zunehmend und rasant reislamisiert und fest entschlossen ist das Land in die Voratatürk-Zeit zurückzuführen.

Derartiges aber reflektiert unser Ex-Präsident nicht, er freute sich lieber breit grinsend darüber, dass Mehmet Görmez ihm eine rote Rose schenkte. (lsg)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

128 KOMMENTARE

  1. „Der mit dem Wulff tanzt“ Ich sag´s ja. Die Feinde des deutschen Volkes braucht man nicht im Ausland zu suchen. Die sind mitten unter uns und wurden von uns gewählt. Aber, nichts bleibt wie es ist…2017!

  2. Ist dieser sympathische (naja nicht wirklich) Zeitgenosse eigentlich schon konvertiert? Also gehört Wulff auch zum Islam?

  3. Gerade eben hat Papst Franziskus den Rassismus und Völkerhass geschürt, indem er solche Peanuts wie das Abschlachten von 1,5 Millionen Christen in der Türkei vor 100 Jahren wieder hochspielte.

    Schäm dich Papst!

    Kein bisschen Respekt vor der Türkei, der die Welt so unendlich viel verdankt.

  4. Wulff, ein Islamappeaser mit Stockholmsyndrom wie er im Buche steht. Läßt sich am Nasenring von den Muslimen durch die Veranstaltung führen und merkt es nicht einmal. Man muss sich für diesen schäbigen Lumpen nur fremdschämen. Eine Schande für Deutschland, weg mit seinem „Ehrensold“!

  5. Islam – Wulff unter Freunden.
    Zumindest er sieht es so.
    Die Islamisten betrachten ihn wohl eher als nützlichen Dhimmy. Wie kann ein Mensch nur so verkommen ?

  6. Die rote Rose, blutrot, ist im Islam ein Symbol für Mohammed. Und den Jihad und den „Märtyerer“, der im Jihad metzelt. Weshalb ich seit Jahren davor warne, sich von Mohammedanern rote Rosen überreichen zu lassen. Was sie gerne tun, in der festen Gewißheit, daß der Kuffar nicht weiß, was er da gerade in die Hand bekommt. Weil eben eine rote Rose in unserem Kulturkreis so ganz andere Dinge bedeutet.

    Übrigens ist es eine weitere Frechheit der Mohammedaner, den Mo-Geburtstag auf einmal (sie machen das in D schon seit einigen Jahren) auf einen festen Feiertag im April zu legen, in der Hoffnung, daß er mal Ostern überstrahlen wird. Mos Geburtstag wandert nämlich, genau wie der Rammelan, durchs Mondjahr. 2015 war es der 3. Januar; der nächste Mo-Geburtstag ist am 24. Dezember.

    http://www.kalender-uhrzeit.de/feiertage/geburtstag-des-propheten-mohammed

    Also: Wieder eine widerliche Türken türken Islamüberallesfeier.

  7. #5 Eurabier (14. Apr 2015 11:16)

    Waren auch Armenier im Auditorium?

    🙄

    Wie unsensibel, danach zu fragen.

    Bitte demnächst etwas mehr Feingefühl.

    Wer ist Schuld ❓

    Weil die osmanische Regierung die christlichen Armenier als innere Feinde ansah, ordnete sie 1915 ihre Verfolgung an. Unter Duldung von ➡ Deutschland ❗ beging das Osmanische Reich innerhalb von zwei Jahren einen Völkermord.

    http://www.tagesschau.de/ausland/armenier-voelkermord-101.html

  8. Es sei großartig in einem Land zu leben, in dem die Menschen ihre Religionen feiern könnten, säuselte er ins Mikro. Und: „Lassen Sie nicht zu, dass Ihre friedliebende Religion für menschenverachtende und gewalttätige Zwecke missbraucht wird“, die Menge jubelte.

    Jetzt mal deutlich: Für jedes einzelne seiner schleimscheißerischen Worte gehört Wulff eine in die Fresse gehauen. Was ist dieser Mann für ein Idiot.

    Nazis und der Islam haben die selbe Ideologie. Feiert Wulff des Führers Geburtstag auch? Wenn er es genau nimmt, müsste er es tun.

    Mein Gott, was tut sich Deutschland mit solchen Vollpfosten an. Dafür sollte sich Steinmeier im Ausland schämen und nicht für Pegida.

  9. Es sei großartig in einem Land zu leben, in dem die Menschen ihre Religionen feiern könnten, säuselte er ins Mikro. Und: „Lassen Sie nicht zu, dass Ihre friedliebende Religion für menschenverachtende und gewalttätige Zwecke missbraucht wird“, die Menge jubelte.

    Ob das Mitmenschen jüdischen Glaubens auch so sehen ❓

    Kleine Israel-Fahne lehrt Berliner das Fürchten. Todesangst nach Selbstversuch: Ein Berliner erlebte in einem Selbstversuch, welch grenzenloser Hass ihm entgegenschlug, nachdem er lediglich eine kleine Israel-Fahne an seinem Wagen anbrachte. Noch sind es nur Juden, welche sich in unserem Land vor brutalen und blutrünstigen muslimischen Israel-Hassern fürchten müssen, doch schon bald könnten auch Christen Angst um ihr Leben haben müssen.

    Besonders stark und beängstigend war die Bedrohung in den Bezirken mit vielen Muslimen, beschreibt der Mann sein mutiges Experiment. Woanders fiel er dagegen offensichtlich kaum auf mit der kleinen weiß-blauen Flagge und dem Davidstern. Willkommen in der kunterbunten Multikulti-Realität von Berlin.

    Wer sich aufgrund der politischen Lage in Israel derzeit als Israel-Freund oder -Sympathisant zu erkennen gibt, muss von Seiten der linken Parasiten mit erheblichem Widerstand und mitunter sogar Übergriffen rechnen. Doch diese Schmarotzer-Brut ist nur der sprichwörtliche Kindergarten gegenüber unseren lieben “Kulturbereicherern”, welche der “Religion des Friedens” anhängen.

    sowie

    Ein persönlicher Erfahrungbericht von einem Selbstversuch in Berlin-Neukölln: Beschimpft, bespuckt, bedroht: “Du bist tot ❗ ”

  10. Komisch, ich dachte immer, Moslems feiern keinen Geburtstag. Mir wurde gesagt, das sei unislamisch.

    Persönlich kenne ich eine Marokkanerin in Paris, die nicht einmal weiß, wie alt sie genau ist. In ihrem (französischen) Pass steht als Gebnurtsdatum der 01.07.1934, weil sie wahrscheinlich (!) 1934 geboren wurde. Der 01.07. wurde eingetragen, weil das der Tag ist, an dem sich das Jahr teilt.

    Wenn man in Deutschland ein altes Auto zulassen will, aber den Fahrzeugbrief nicht hat und alle Eintragungen bereits gelöscht sind (kommt gelegentlich bei Oldtimern vor), dann wird als Tag der Erstzulassung auch der 01.07. eingetragen.

    Wieso feiern die Moslems auf einmal Mos Geburtstag ? Und wie soll das angesichts des Mondkalenders funktionieren – Babieca hat´s bereits angesprochen.

  11. Dazu fällt mir nur ein Zitat von Jesus ein:

    „Vater, vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun!“

    Leider hat der Apostel Paulus uns vor einer sochlen Zeit gewarnt:

    „Verkündige das Wort, tritt dafür ein, es sei gelegen oder ungelegen; überführe, tadle, ermahne mit aller Langmut und Belehrung! Denn es wird eine Zeit kommen, da werden sie die gesunde Lehre nicht ertragen, sondern sich selbst nach ihren eigenen Lüsten Lehrer beschaffen, weil sie empfindliche Ohren haben; und sie werden ihre Ohren von der Wahrheit abwenden und sich den Legenden zuwenden. Du aber bleibe nüchtern in allen Dingen, erdulde die Widrigkeiten, tue das Werk eines Evangelisten, richte deinen Dienst völlig aus!
    (2. Timotheusbrief 4,2-5)

  12. Hat Wulffilein wieder einen Sonderrabatt erhalten. Meine Güte ist dieser Typ primitiv!
    Dieses dämliche Grinsen……
    Für mich ist dieser Idiot ein Sinnbild für den momentanen politischen Zeitgeist und die Verkommenheit der Politkasper!

  13. Ich glaube, er sucht Freunde da wo er sie findet. Sein Selbstvertrauen scheint ziemlich am Boden zu sein.

  14. ot

    Senator Scheele: 4000 neue Plätze für Flüchtlinge in Hamburg

    Senator kündigt in BILD an | 4000 neue Plätze für Flüchtlinge

    City/Harburg – Die Situation spitzt sich zu!

    Von Monat zu Monat steigt die Zahl der Asylbewerber, derzeit leben rund 17?000 in Hamburg. Ständig werden neue Standorte gesucht, Containerdörfer errichtet, Unterkünfte erweitert.

    Eigentlich wollte die Behörde von Sozialsenator Detlef Scheele (58, SPD) dieses Jahr rund 6000 neue Plätze schaffen – doch die werden nicht ausreichen. Jetzt kündigt Scheele an: „Zusätzlich (…) brauchen wir bis zu 4000 weitere.“ http://www.bild.de/regional/hamburg/asyl/4000-plaetze-fuer-fluechtlinge-40532330.bild.html

  15. Für 200.000 Euro Jahresrente + Boni vom Steuerzahldeppen Michel alles kein Problem. Weiter so Deutschland, du gerechtestes aller Länder. Allah akba.

  16. Ein Schmierlappen bleibt ein Schmierlappen bleibt ein Schmierlappen …

    Ich erinnere mich, dass sich auch bei PI seinerzeit immer wieder Wulff-Veteidiger fanden, die glaubten, diese schmierige Pfeife sei nur gestürzt worden, weil er ein potenzieller Merkel-Kritiker gewesen sei.

    Wenn einer mal vom Polit- und Medien-Mainstream zu Recht abgeschossen wurde, dann Wulff.

  17. Ich kenne diesen Mehmet Görmez, aber
    Wer ist dieses Blockflötengesicht neben Ihm ???

  18. Der Mann lebt halt in seiner Friede-Freude-Eierkuchen-Welt!

    Ich finde ein solches Auftreten noch noch peinlich…….

  19. Christian Wulff: passionierter armselig-hündischer Dhimmi u. neben Gauck u. Merkel erstrangiger Islamisierungskomplize von Buntland.
    Dass diese Type auf solch einer Landnehmerveranstaltung auftaucht (ksta: „…ein gern gesehener Gast auf Veranstaltungen muslimischer Gemeinden und Verbänden.“) samt seiner unsäglichen, anschleimerischen Verkündungen („…Ihre friedliebende Religion…“) lassen sich keinesfalls mehr mit Debilität u. Dummheit, Ahnungslosigkeit u. gutmenschlicher Naivität erklären. Nein, da unterstelle ich schlicht Absicht, Kalkül u. Niederträchtigkeit!
    Es wäre nicht mal eine Fußnote wert, was dieser Möchtegern-Weltmann nunmehr so treibt. Wenn er aber einen horrenden, dem Volk geraubten „Ehren“sold von 217.000€/Jahr in den nimmersatten Rachen geschoben bekommt, dann sollten seine volksfeindlichen Aktivitäten
    eigentlich Jeden interessieren.

  20. Der Wulff
    müßte eigentlich
    Schaf heißen, denn er
    ist genau von der Art, wie die
    Moslems den deutschen
    Mann gerne hätten.
    Daher hofieren
    die den so.

  21. Deutsche Bürger sind durch Ausländer/Asylanten zur Plünderung freigegeben und der Staat tut nichts..

    Schützt euch mit allen Mitteln selber!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Höchster Wert seit 16 Jahren:

    Immer mehr Wohnungseinbrüche in Deutschland

    Wie sicher bin ich in meinen eigenen vier Wänden? Eine Frage, die Wohnungseigentümer und Mieter aufgrund der neuen Einbruchszahlen umtreibt – die sind nämlich zum achten Mal in Folge gestiegen

    Die Zahl der Wohnungseinbrüche in Deutschland ist zum achten Mal in Folge gestiegen. Insgesamt erfasste die Polizei im vergangenen Jahr mehr als 152 000 Fälle. Das ist der höchste Wert seit 16 Jahren.
    In zehn Bundesländern schlugen Einbrecher im Jahr 2014 häufiger zu als 2013, wie aus den Kriminalstatistiken der einzelnen Länder hervorgeht. Bayern ragt dabei mit einem Anstieg von fast 30 Prozent heraus. In Baden-Württemberg und im Saarland registrierten die Ermittler beim sogenannten Wohnungseinbruchdiebstahl jeweils ein Plus von fast 20 Prozent.

    http://www.stern.de/panorama/wohnungseinbrueche-in-deutschland-hoechster-wert-seit-16-jahren-2186735.html

  22. Ist der Hurenbock Wulff schon konvertiert?

    SCHLIMMER GEHT´S IMMER!!!

    Noch lebt der Scheinkatholik Wulff in einer Kebsehe mit der habgierigen untreuen Betty Körner. Die Scheidung läuft seit Jan. 2015:
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article112513004/Die-Wulffs-Ein-Koenigsdrama-Ein-Horrorfilm.html

    Als Papst Bendedikt, Oberhaupt von weltweit 1,3Mrd. Katholiken, 2011 nach Deutschland kam, forderte der mickrige Grüßaugust eines 60-Mio.-Volkes(Plus 20 Mio. Fremdwurzelige) Wulff öffentl., „Wiederverheiratete“ zur Kommunion zuzulassen:

    „“Wulff bittet um Verständnis für Wiederverheiratete
    Bundespräsident Christian Wulff wünscht sich mehr Verständnis vom Papst – besonders für wiederverheiratete Katholiken. Er selbst ist betroffen…

    Bundespräsident Christian Wulff hat vor dem Papstbesuch die Hoffnung geäußert, dass sich die Kirche im Verhältnis zu geschiedenen und wiederverheirateten Katholiken bewegt…““ (welt.de, 21.09.2011)

    Wulff hatte seine rechtmäßige Frau Christiane auch vorm Kirchenaltar geheiratet, also vor der Heiligsten Dreifaltigkeit und diese Ehe ist nach kath. Vorstellung nicht scheidbar.

    Doch dem glamourgeilen Luder Betty, aus dem Herrenbegleitservice, war Christian Wulff verfallen/hörig, obwohl es ihn dauernd öffentl. demütigte. Zunächst war sie bereits sichtbar schwanger, da war Wulff noch nicht mal von seiner rechtmäßigen Frau Christiane geschieden. Konkubine Betty, von Beruf Spindoktorin, ließ Vitamin B spielen und bei der Bild Huldigungsserien für sie und ihre Beute Christian Wulff schreiben.

    Wulff trieb es sogar noch schlimmer! In Katar kotzte er sich öffentl. über die „rückständige“ Kath. Kirche aus:

    „“Indirekte Kritik übte der – katholische – Bundespräsident an der katholischen Kirche. So hob Wulff hervor, dass an der Universität Katar eine Frau dem Fach Islamwissenschaft vorsteht. In diesem Zusammenhang erwähnte er, kürzlich an der ersten Ordination einer Rabbinerin teilgenommen zu haben. „In meiner eigenen Kirche dauert das noch an“, sagte Wulff, „dass Frauen Geistliche werden können.““
    http://www.welt.de/politik/ausland/article12665414/Wer-sich-nicht-aendert-wird-veraendert.html

    DARF MAN – STRAFFREI – CHRISTIAN WULFF EIN VERRÄTERSCHWEIN NENNEN???

  23. Eine Islamisierung findet nicht statt! Hier die Erklärung, warum die Türken sich nicht an den Modkalender halten, wenn sie den Massenmörder Mohammed feiern:

    Die türkisch-islamische Religionsbehörde rief jedoch 1989 die „Woche der segensreichen Geburt“ ins Leben. Dabei wird Mohammed mit Großveranstaltungen, religiösen Feiern, Vorträgen und Musik als nachahmenswertes Vorbild gepriesen. Die Feiern anlässlich der „gesegneten Geburt“ – auf Türkisch Kutlu Dogum – gehören auch außerhalb der Türkei zum Arbeitsauftrag der Religionsbehörde Diyanet. Die Behörde wendet sich auch an die etwa vier Millionen Türkeistämmigen in ganz Europa. Dabei stützt sie sich auf ein Netz von Organisationen, die eng mit der Diyanet in Ankara verzahnt sind. Dazu gehört in Deutschland der Islamverband Ditib.

    Der Obermufti Görmez hat noch mehr gesagt: Nicht der sich durch alle Kontinente sengende und mordene Islam mit seiner ekelhaften Betriebsanleitung ist schuld, nein, „Islamophobie“ ist schuld, wenn man den Islam nicht mag:

    Für Mehmet Görmez hat Deutschland eine Vorbildfunktion für gelingendes Zusammenleben. Daher seien islamophobe Tendenzen besorgniserregend, erklärte er am Samstag zum Auftakt der „Europäischen Woche“. Die Verbrechen von Extremisten, die auch aus Konflikten im Nahen Osten hervorgegangen seien, könnten nicht europäischen Muslimen zugeschrieben werden.

    Antiislamische Bewegungen gefährdeten den gesellschaftlichen Frieden, sagte Grömez. Umso erfreulicher seien die solidarischen Gegenbewegungen der Kirchen, die ein Beispiel für gegenseitige Achtung und Unterstützung darstellten. Laut Görmez führt eine falsche Vorstellung vom Islam als rein politisches oder juristisches System zu gefährlichen Entwicklungen wie den salafistischen Strömungen.

    😆 😆 😆

    Alle Muslime und Nichtmuslime sollten gemeinsam daran arbeiten, ein friedliches Zusammenleben zu realisieren, erklärte er. Der Islam blicke auf eine lange historische Erfahrung in gegenseitiger Toleranz zurück. Es gehe nun darum, sich auf diese Tradition zu besinnen und sie zu beleben, sagte Görmez. So stehe dieses Thema auch im Mittelpunkt der diesjährigen europäischen Woche.

    😆 😆 😆

    http://www.domradio.de/themen/interreligi%C3%B6ser-dialog/2015-04-11/muslime-feiern-koeln-die-geburt-mohammeds

    Ich habe noch nie jemanden erlebt, der so hartnäckig einen Haufen Scheixxe zu Schokolade umzulügen versucht, wie es Moslems ununterbrochen mit ihrem widerlichen Islam tun.

  24. #2 lorbas (14. Apr 2015 11:12)

    Ich suche verzweifelt den Hinweis das es sich hier um Satire handelt…

    „Lassen Sie nicht zu, dass Ihre friedliebende Religion für menschenverachtende und gewalttätige Zwecke missbraucht wird“,

    Der Satz ist falsch zitiert worden. Er soll heissen: „Lassen sie nicht zu, dass ihre menschenverachtende, gewalttätige Ideologie für friedliebende Zwecke missbraucht wird.“

  25. ot

    http://www.focus.de/panorama/welt/hamburg-jugendlicher-von-mitschueler-erstochen_id_4609563.html

    Bei einer Messerstecherei vor einer Schule im Hamburger Stadtteil Wilhelmsburg ist ein Jugendlicher am Dienstagvormittag tödlich verletzt worden.

    ………

    http://www.bild.de/regional/berlin/lehrerin/laesst-schueler-zu-nazi-lied-marschieren-40538796.bild.html

    Seit nunmehr 70 Jahren ist das „Horst-Wessel-Lied“ wegen Volksverhetzung verboten. Und doch wurde das Nazi-Lied jetzt an einem Berliner Gymnasium gesungen. Polizeisprecher Stefan Redlich bestätigte am Dienstag, dass der Staatsschutz wegen eines entsprechenden Falls gegen eine Lehrerin ermittelt. Demnach hatte es eine anonyme Anzeige wegen Volksverhetzung gegeben.

    Zuvor hatte die Zeitung „Neues Deutschland“ berichtet, dass eine 11. Klasse des Emmy-Noether-Gymnasium in Berlin-Köpenick das verbotene Lied singen und dazu marschieren musste. Der Fall soll sich bereits Mitte März abgespielt haben.

  26. Man stelle sich mal vor, dass sich 10 Mann (Frau) am 20. April in einer Kneipe treffen, um den Geburtstag von Adolf Hitler zu feiern.
    Was würde das für einen Aufstand geben?

    😀

  27. #30 eo (14. Apr 2015 12:10)
    „Der Wulff müßte eigentlich Schaf heißen…“

    Ein Schafshirn, das sich Wulff nennt, feiert Mo Hammels Geburtstag. 🙁

  28. Das ist ein elender Arschkriecher, vielleicht gibt es dafür Extrageld, wo der uns auch so schon unberechtigt auf der Tasche liegt.

  29. Wulff, in kleinen Verhältnissen und in der Provinz aufgewachsen und als langweilig geltend(Typ Schwiegersohn), betrat mit seiner Ernennung zum BP die großen Bühnen und gefiel sich im Rampenlicht und der großen Aufmerksamkeit.Nach seinem Rücktritt verschwand er wieder in der Versenkung, der mediale Hype um ihn war beendet.
    Es geht bei seinen Auftritten wohl eher um die Beachtung seiner Person.
    Er sucht wie die Motten das Licht.

  30. #35 Demokrat007 (14. Apr 2015 12:28)

    Leicht zu decodieren: Messer, Wilhelmsburg, „Nelson-Mandela“-Schule (Stadtteilschule – Synonym für Moslemnest). Und schon ist der Täterkreis recht klein geworden.

    Bei einem Streit in einem Unterrichts-Container der Nelson-Mandela-Schule im Hamburger Stadtteil Wilhelmsburg stach ein Schüler mit einem Messer auf seine Mitschüler ein! Ein 16-Jähriger wurde bei dem Angriff getötet. Ein Mädchen wurde verletzt in Sicherheit gebracht.

    http://www.bild.de/regional/hamburg/hamburg-aktuell/kind-an-schule-erstochen-40540000.bild.html

    Das ist die Schule: Nichts als Kopftücher und Mohammedaner:

    Uns besuchen zurzeit etwa 1000 Schüler aus über 50 Nationen.

    Islam im Land ist Mord und Totschlag. Gell, Baiser-auf-dem-Kopf-Görmez?!

    http://www.nelson-mandela-schule-kirchdorf.de/startseite/

  31. Der Vorfall soll sich entweder in einer Außenstelle der Nelson-Mandela-Stadtteilschule oder in einer Flüchtlingsschule zur Deutsch-Vorbereitung ereignet haben, sagte der Polizeisprecher im Interview mit N24. Er konnte nicht bestätigen, dass es sich bei Opfer und Täter um Flüchtlinge handelt.

  32. „Der Islam, sagte Wulff, sei eine Bereicherung für die deutsche Gesellschaft.“

    Ich frage mich immer, wie diese Selbstdarsteller auf die grandiose Idee kommen bzw. davon überzeugt sind, „für Deutschland“, d.h. für das deutsche Volk zu sprechen? Halten wir fest. Weder er noch die meisten anderen Mischpoken sind wirklich „gewählt“ worden. Selbst im Bundestag sitzen nur maximal 50% die wirklich gewählt wurden, also die das Volk wirklich wollte, bzw. wählen musste und das teilweise mit 35% Stimmen von 40% Wahlbeteiligung ( also 14% gesamt…) weil sonst kein anderer da war (Das Fass, dass ja ganz andere Parteien gewählt werden könnten, mach ich erst gar nicht auf!). Der Rest kam durch Listen, die von gleichgesinnten Volksverrätern erstellt worden sind rein (also noch weniger Volks-Zustimmung als 14%….) und meint nun dem normalen Volk was erzählen zu können. Bei Wulff ist die Sache noch besser: Er wurde nicht mal gewählt, nicht bestimmt, ist aus dem Amt gejagt worden und meint nun, mit über 200.000€ Steuergeld im Jahr Oma Else, die als letzte in einem Moslemghetto wohnt (und diese Else gibt es hundertfach in unserem ehemaligen Land)sagen zu müssen, dass der Islam uns bereichert.

    Wann endlich werden die Mistgabeln geschärft und die Fackeln angezündet, damit diesem Pack endlich gezeigt wird, wer der Souverän und wirklicher Herrscher UNSERES Landes und wer die Made ist!?

  33. Wo ihm seine Märchenfee Bettina , zu der er einst voller Minne mit all seinen „Kräften“ und „Vermögen“ emporschmachtete, so übel mitgespielt und die sich, grade wo es drauf ankam, als ausgepuffte Malefiz-Windsbraut enthüllt und sich schnöde von seinem Einfamilienäckerchen davon gemacht hat, bleibt dem Armen doch wenigstens für immer und ewig, vielleicht mehr als ihm in the long run der ganzen islamischen Ewigkeit lieb sein mag, seine andere einseitige Liebe, eben dieser Islam, der für immer zu ihm gehört wie die Hundescheiße zur Schuhsohle, wenn man nun mal, wie er, für gewöhnlich keinen Gemeinplatz auslässen konnte bei Sonntagsreden.

    Die Schmierennummer à tergo, und kein bisschen hinterherum: Rotkäppchen Islam und der treudoofe Wulff eben!

    Sicher keine Traumpaarung, insofern er ja der gefickte dabei ist, aber es nährt ’seinen Mann‘ immerhin, gerade in seelischer Hinsicht, soweit man eben bei diesem Wulff, von sowas noch reden kann.

    Sein hinausposaunter Islam-Minnesang hat ihm nicht nur das Loch gefüllt in seinem leeren Sendungsbewusstsein als der überragene Bundespräses der Ritterlichkeit in der Nachfolge des Friedrich Barbarrossa, sondern es hat ihm sein eigenes Mittelalter sozusagen verdient, total wie es sich gehört mit grauen Wölfen und Milli Görüs und Diayanet, Prophetchen, letztweissagenden gar, ewiggültigen Wahrheiten, Flachköpfen und Flachbotschaften soweit der Muezzin kräht, und so,inklusive Hodschas und Imamen, also im ganzen praktischen Islam-Pack eben, eventuell sogar eine von jenen Dschihad-Huris für den kleine bettina-Appetit zwischendurch.

    Wobei ich ihm davon dringend abraten möcht eigentlich.

    So schön die manchmal auch gedacht sein mögen, diese Weibspersonen, an denen er dann aber wieder sein Elend zu beißen hätt, die ihn ein weiteres Mal gehörnt in die Wüste und schlimmer noch in seine innere Verwüstung wahrscheinlich schicken würden, sein eigenes Neuröschen immer dabei reinszenierend. Besser: No woman no crying, für diesen notorischen Wulff wäre das ewige Weisheit geradezu!

    Und, wie man sieht, auch solche „Liebe“, und vorallem Treue zum Islam, und vor allen zu seinen Gesandten, kann auf Rosen gebettet sein.
    (siehe Bild)
    Und nicht vergessen, die vielen anderen Dinge dabei, die massigen gesponserten Trips, Hotel-Suiten, wenn auch allein im Bett, die verlockenden Rolex-„Geschenke“ und nochmehr die Ehrbezeugungen, aus Katar und sonstwo, wo man, er selber und die „Majestäten“ dort erst recht, doch eine solche längst gar nicht mehr hat. Für einen notorischen Schnäppchenjäger ist alles das zusammen im Zeichen seiner Islam-Liebe eben der ultimative und für ihn passende Organsmus und auch das einzig noch mögliche „Geistige“ Hochgefühl für so einen, ehrlich!

    Darum gehört eben der geballte Islam-shit zu dieser Wulff-Schuhsohle wie der Welteroberungs-Dschihad zur globalen Islamisierung. Capito?

  34. #44 lorbas (14. Apr 2015 12:38)

    Ja, das ist immer wieder toll, wie die Moslemzahlen runtergelogen werden. Bedenkt man dann noch, daß neben Deutschland inzwischen auch in Österreich und NL über die straff geführten Diyanet-Tochterorganisationen ATIB und „Hollanda Diyanet Vakfi“ islamisiert wird, daß die Minarette tanzen, ist das ganze überhaupt nicht feierlich. Daß soll sich das islamische Hündchen Wuff! gefälligst hinter die Schlappohren schreiben.

  35. #36 Bruder Tuck (14. Apr 2015 12:28)

    ot

    http://www.focus.de/panorama/welt/hamburg-jugendlicher-von-mitschueler-erstochen_id_4609563.html

    Bei einer Messerstecherei vor einer Schule im Hamburger Stadtteil Wilhelmsburg ist ein Jugendlicher am Dienstagvormittag tödlich verletzt worden.

    Eventuell eine Interkultureller Dialog: Der Vorfall soll sich entweder in einer Außenstelle der Nelson-Mandela-Stadtteilschule oder in einer Flüchtlingsschule zur Deutsch-Vorbereitung ereignet haben, sagte der Polizeisprecher im Interview mit N24. Er konnte nicht bestätigen, dass es sich bei Opfer und Täter um Flüchtlinge handelt.

    Aus der beliebten Serie: „Deutschland wird bunt: Heute HH.“

    Gewaltexzess in Camp
    Flüchtlinge kämpfen mit Knüppeln, Stühlen und Besenstielen

    Mit Knüppeln, Besenstielen und Stühlen: In einem Hamburger Erstaufnahmezentrum sind Dutzende Flüchtlinge aufeinander losgegangen. Mehrfach musste die Polizei anrücken. Auch mit Hubschrauber. Auslöser der Massenschlägerei soll ein Streit gewesen sein.

    In einer Hamburger Flüchtlingsunterkunft ist erneut ein Streit eskaliert.

    Demnach meldete sich ein Eritreer mit einer Kopfverletzung gegen Mitternacht in einer Harburger Polizeistelle und gab an, von mehreren Albanern verprügelt worden zu sein. Die Polizei rückte mit 15 Streifenwagen, mehreren zivilen Kräften und einem Hubschrauber zu der Flüchtlingsunterkunft am Schwarzenberg aus und konnte eine weitere Massenschlägerei verhindern.

  36. #52 lorbas (14. Apr 2015 12:46)
    #46 Babieca (14. Apr 2015 12:38)

    In den jetzt folgenden Meldungen wird sicher auch PEGIDA die Schuld gegeben werden. Die hätten ein „Klima“ geschaffen, in dem die migrantischen Jungendlichen zu solchen Messerstechereien „provoziert“ würden…. oder so ähnlich.

  37. #53 annadomini (14. Apr 2015 12:49)

    Alles steht schon zwischen den Zeilen:

    Bei der Schule handelt es sich um eine Außenstelle der Nelson-Mandela-Schule im Hamburger Stadtteil Wilhelmsburg, in der auch Flüchtlingskinder unterrichtet werden. Die Klasse ist eine Deutsch-Vorbereitungsklasse.

  38. Bei einem Streit in einem Unterrichts-Container der Nelson-Mandela-Schule im Hamburger Stadtteil Wilhelmsburg stach ein Schüler mit einem Messer auf seine Mitschüler ein!
    Ein 16-Jähriger wurde bei dem Angriff getötet. Ein Mädchen wurde verletzt in Sicherheit gebracht.

    Es hätte also noch mehr Tote geben können.
    Wilhelmsburg – Containerschule – Messer!!!
    Da wird man aus Gewohnheit hellhörig! 😉
    Weiß man schon, welche Ethnie?
    War bestimmt ein Deutscher, also ein Deutschpässler!

  39. Aus der sich im Fluß befindlichen – und daher ständig ändernden Nachrichtenlage zu dem erstochenen Schüler in HH:

    Bei der Schule handelt es sich um eine Außenstelle der Nelson-Mandela-Schule im Hamburger Stadtteil Wilhelmsburg, in der auch Flüchtlingskinder unterrichtet werden. Die Klasse ist eine Deutsch-Vorbereitungsklasse.

    http://www.bild.de/regional/hamburg/hamburg-aktuell/kind-an-schule-erstochen-40540000.bild.html

    Also egal ob jetzt ein bereits mit deutschem Paß ausgestatteter Zellhaufen, der auch in 4. Generation noch kein Wort Deutsch spricht; oder frisch reingeströmter Analphabet – es war auf jeden Fall mal wieder eine herzliche Folklorehandlung von Leuten, die man so weit wie möglich von einer Zivilisation fernhalten sollte.

  40. @ Babieca

    @ Alle

    MISSBRAUCH DER ROSE FÜR DES TEUFELS ZERBERUS

    „“Derartiges aber reflektiert unser Ex-Präsident nicht, er freute sich lieber breit grinsend darüber, dass Mehmet Görmez ihm eine rote Rose schenkte. (lsg)…““

    +++Im Islam gelten Rosen als Symbol Mohammeds.

    Daher ist es im Islam undenkbar, auf Rosen zu treten, wie etwa bei uns über Blumenteppiche an Fronleichnam oder über Rosenblätter schreiten bei einer Hochzeit.

    Die Ahmadis verteilen in unseren Krankenhäusern oder Fußgängerzonen kostenlos Rosen an Deutsche. Erfreut greifen die Beschenkten zur schönen Blume und nehmen damit Mohammed nach Hause!!!

    „“Die älteste bekannte Abbildung einer Rose ist 4.000 Jahre alt und auf einer sumerischen Tontafel zu finden. Persien galt als das Rosenland schlechthin. Das Wort für Rose ist gleichbedeutend mit Blume.

    Für den Islam stellt die Rose ein heiliges Symbol dar, da sie aus einem Schweißtropfen Mohammeds entsprossen sein soll. Für Anhänger des Islam wäre es undenkbar, was im Abendland als Ehre gilt, über Rosen zu gehen und dabei deren Blütenblätter zu zertreten.

    Als Saladin im Jahre 1187 Jerusalem von den Kreuzrittern zurückeroberte, soll er auf 500 Kamelen Rosenwasser herbeigeschafft haben. Er hat mit dem Rosenwasser die Wände und Säulen der Moschee und den Fels, auf dem sie gebaut ist, reingewaschen. Die Moschee war von den Kreuzrittern zur Kirche umgewandelt worden.

    Erst nach der rituellen Waschung durften gläubige Moslems das Heiligtum wieder betreten.““ (moers.de)

    HEILIGUNG EINES PERVERSEN MASSENMÖRDERS

    10.04.2003
    „“Von der Urewigkeit der Rose
    Eine poetische Annäherung an die Tradition, den Geburtstag des Propheten Muhammad zu feiern – Von Sami Alphan, Köln

    (…)

    Dieser Duft nach ihm drängt in jeden Tropfen Regen hinein, die ganze Welt verwandelt sich zu einem Rosengarten, geht man durch diesen wird man mit Rosenduft durchnässt:

    Dank Allah, wegen Seines Gesandten. Wenn man diese einatmet, atmet man einen Teil dieses Segens ein und der Kreis schließt sich. Die Welt im Frühling verwandelt sich durch Rosen, Regen und von Allah gesandten Segen zu einer kleinen Kostprobe aufs Paradies, dem ursprünglichen Heimatort der Menschen.

    Als Barmherzigkeit und aus Barmherzigkeit für das Universum wurde er gesandt. Nicht nur für die Menschen! Für die Menschen sollte er durch den von ihm verkündeten Qur’an „die Menschheit aus der Finsternis zum Licht hinaufführen“. Das ist der eine Aspekt, welcher seine Gesandtschaft betrifft.

    Mit welcher Eigenschaft ist er aber „eine Barmherzigkeit für die Welten“? Qur’anische Gebote sind doch „für diejenigen, die über einen Verstand verfügen“. Braucht man noch Allahs eigene Zeichen wie „Sonne, Mond, Sterne und Bäume“ noch „ins Licht hinaufzuführen“, wenn sie ständig „ihren Herrn loben und vor seinem Erhaben-Sein sich untergeordnet haben“?

    Dem folgend ist er allein durch seine reine Existenz als Gesandter „eine Barmherzigkeit für die Welten“

    (…)

    Diese Geburt war jenes Ereignis, auf welches die Welt wartete. Dieser Geborene wartete von nun an die Welt. Nomen est omen. Muhammad wurde er genannt und so blieb er nicht nur unter den Menschen, die ihn wie in Ekstase bewunderten: Mein Leben zum Opfer auf deinem Wege Sein Nam’ ist schön, er selbst ist schön, Muhammad! (Yunus Emre) Nicht nur seine Natur war schön; sein Charakter wurde auch durch die Hand Allahs geformt und zu unbeschreiblicher Schönheit gebracht. Mit doppelter Hervorhebung wird seine „edle Natur und Charakter“ (Al-Qalam, 4) von Allah selbst gewürdigt.

    (…)

    Seine Bewunderer sprechen im Gedenken seiner ihre Segenswünsche für ihn, wenn sie schöne Düfte wahrnehmen, wenn sie reden, wenn sie schweigen. Es vergeht somit keine einzige Sekunde auf der Welt, in der Menschen von Allah nicht Segen für ihn erbitten. 63 Jahre lang war der Natur höchste Ehre gegönnt, seine einmalige Aufgabe zu erfüllen; der Zenith wurde erreicht und 63 Jahre lang erhalten. 63 Jahre lang wurde die Welt mit diesem Glück bescherenden „Gesandten, Bringer froher Botschaft, Warner und leuchtendem Licht“ (Al-Ahzab, 46) geehrt. Ein leuchtendes Licht, gewiss:

    Denn dein Licht macht diese Welt zum hellen Tag Deine Schönheit macht die Welt zum Rosenhag (Mevlüt) Ein leuchtendes Licht wie ein Leuchtturm, der den sich mit Hab und Gut auf dem Meer befindlichen den richtigen Weg, die Grenze des tödlichen Riffs für alle Ewigkeit zeigt und sie ermahnt, sich davon fernzuhalten, ihm nicht nahe zu kommen.

    „Fürsorglichkeit, Gütigkeit und Barmherzigkeit“ (At-Tauba, 128) sind seine Wesenseigenschaften, ein Paradiesgarten, eine Stätte des Friedens der Platz um sein Haus und Moschee, die so genannte Rauda…““
    islamische-zeitung.de/iz3.cgi?id=5714

  41. Der Herr Wulf („der Islam gehört inzwischen auch zu Deutschland“) repräsentiert die HerrscherElite Deutschlands. Er unterstützt aktiv eines der größten soziologischen Experitmente der Menschheitsgeschichte: die Etablierung einer in sich geschlossenen Parallelgesellschaft auf ‚mohammedanischer‘ Basis neben der offenen (noch) Mehrheitsgesellschaft auf ‚christlich/jüdischer‘ Basis auf einem Staatsgebiet, kurz, er fördert, warum auch immer, die Libanonisierung* Deutschlands.

    Nur zur Erinnerung: Die Deutschen Christen (Protestanten – Katholiken) haben ihren Religionskrieg nach 30 Jahren beendet.
    Die Mohammedaner (Schiiten und Sunniten) führen ihren Religionskrieg seit fast 1.400 Jahren, Ausgang noch ungewiss; es sei denn, dem schiitischen Iran gelingt jetzt die A-Bombe …

    ———————
    *Libanonisierung = der Verfall der gesellschaftlichen Strukturen wegen grundsätzlich unvereinbarer kultureller Wurzeln und davon geprägter Denkmuster, Überzeugungen, Handlungsreferenzen …

  42. Schulziel verfehlt!!!

    http://www.nelson-mandela-schule-kirchdorf.de/unsere-schule/

    Die Nelson-Mandela-Schule liegt mitten auf der Elbinsel im Einzugsgebiet der Stadtteile Kirchdorf und Wilhelmsburg.

    Wir sind eine Stadtteilschule mit gymnasialer Oberstufe und Vorbereitungsklassen 9/10. Uns besuchen zurzeit etwa 1000 Schüler aus über 50 Nationen.

    Der Name Nelson Mandela steht für uns für Haltungen, die wir mit seiner Person verbinden:

    Antirassismus und Antidiskriminierung
    Beharrlichkeit und Ausdauer
    Überzeugung und Versöhnung
    Toleranz

  43. Nelson-Mandela-Schule im Hamburger Stadtteil Wilhelmsburg,

    „Sorge bereitet uns auch die Gewalt: In U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.“

    Sätze wie von einem Gaukler der das Volk Vera…t

  44. Hamburg – Blutiger Angriff in Schule! Während des Unterrichts stürmte ein 17-Jähriger mit einem Messer bewaffnet in einen Unterrichtsraum und stach auf einen 17-Jährigen Schüler ein! Er starb noch vor Ort!

    Eine Schülerin erlitt einen Schock, musste in eine Klinik gebracht werden.

    Bei der Schule handelt es sich um eine Außenstelle der Nelson-Mandela-Schule im Hamburger Stadtteil Wilhelmsburg, in der auch Flüchtlingskinder unterrichtet whttp://www.bild.de/regional/hamburg/hamburg-aktuell/kind-an-schule-erstochen-40540000.bild.htmlerden. Die Klasse ist eine Deutsch-Vorbereitungsklasse.

  45. Ihm ist doch die Frau weggelaufen. Sein Privatkredit muss auch zurückgezahlt werden.

    Da hat er sich wohl an Onkel Erdogan verkauft.
    Gegenleistung für seine Dienste als Chef-Moslem-Lobbyist: Ein Urlaub in Antalya und lebenslang eine türkische Putzfrau Aishe zur freien Verfügung.

    Kohl: verkaufte sich an Leo Kirch
    Schröder: arbeitet heute für Gazprom
    Ex-Bundespräsident Wulff: verkaufte sich an Kalif Erdogan

    Ich sehe schon Angela Merkel vor mir, wie sie ihren Deal mit dem dicken Kim aus Nord-Korea als „alternativlos“ erklärt!

  46. Schülermord. Hihi:

    Der Name Nelson Mandela steht für uns für Haltungen, die wir mit seiner Person verbinden:

    – Antirassismus und Antidiskriminierung
    – Beharrlichkeit und Ausdauer
    – Überzeugung und Versöhnung
    – Toleranz

    http://www.nelson-mandela-schule-kirchdorf.de/unsere-schule/

    Klappt echt prima! :mrgreen: Wer sich wirklich einen Ablachen will, liest das hier:

    http://www.nelson-mandela-schule-kirchdorf.de/ueber-uns/leitbild/

    Ich schreibe bewußt „ablachen“, weil all dieses salbungsvolle Geschwurbel (was übrigens mal ganz ohne gesalbte Worte Schulalltag in Deutschland war, ehe hier mörderische Kulturen mit Islamhintergrund aufschlugen) genau nichts bewirkt, wenn ich es mit Leuten zu habe, die diese Werte verachten.

  47. Kultussenator sofort feuern, er hat versagt:

    http://www.nelson-mandela-schule-kirchdorf.de/ueber-den-unterricht-hinaus/schule-ohne-rassismus/

    Am Dienstag, den 31.8.2010 wurde unserer Schule, die damals noch Stadtteilschule Kirchdorf hieß, offiziell der Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ verliehen. Der Schriftsteller, Drehbuchautor und Journalist Feridun Zaimoglu, mit dem unsere Schule seit 2008 durch Theaterprojekte verbunden ist, übernahm die Patenschaft.

    „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ (SOR-SMC) ist ein bundesweites Projekt mit Sitz in Berlin, das Jugendliche dabei unterstützt, an ihren Schulen ein Klima ohne Gewalt, Diskriminierung und Mobbing zu schaffen. Bundesweit arbeiten zurzeit ca. 780 Schulen mit. Unsere Schule war damals in Hamburg die 10. Schule, die diesen Titel zugesprochen bekam.

  48. #53 annadomini (14. Apr 2015 12:49)
    In Hamburg wurde heute ein Schüler mit dem Messer in der Schule getötet… sollte der Täter aus einem gewissen Kulturkreis kommen? Ich bin so wütig!!! Das kann doch jedes unserer Kinder treffen, Töchter werden vergewaltigt, Söhne erdolcht. Wo führt das noch hin?
    http://www.bild.de/regional/hamburg/hamburg-aktuell/kind-an-schule-erstochen-40540000.bild.html
    —————–

    Aus welchen anderen „Kultur“-Kreisen sollte er denn kommen als aus diesem einen, ganz speziellen Unkultur-Kreis?

  49. #53 annadomini (14. Apr 2015 12:49)

    In Hamburg wurde heute ein Schüler mit dem Messer in der Schule getötet… sollte der Täter aus einem gewissen Kulturkreis kommen? Ich bin so wütig!!! Das kann doch jedes unserer Kinder treffen, Töchter werden vergewaltigt, Söhne erdolcht. Wo führt das noch hin?
    ———————————————
    Dahin, daß noch mehr „Flüchtlinge“ hier einfallen werden.
    Gestern : Elbschule Othmarschen. Bürgerinformation der Sozialbehörde und des Trägers „Fördern und Wohnen“ zum geplanten Asylantenghetto in Holmbrook auf dem nördlichen Eingang des Elbtunnels :

    400 Personen in der Aula, davon 80% > 50 Jahre, davon wiederum 60% Klimakteriumsfrauen Typ Lehrerin, Verwaltungsangestellte ( pensioniert ) im ÖD. Wer im stinkereichen Othmarschen wohnt hat’s geschafft im Leben.

    Stimmung bei der Veranstaltung : „Wie und wann können wir (endlich) helfen ?“. Der Ortspfaffe vorneweg. Große Enttäuschung daß die 208 „Flüchtlinge“ erst im Frühherbst einziehen können.
    Großes Erstaunen bei den „Gutis“ und aufkommende Skepsis als so nebenbei bekannt wird daß gleich nebenan eine weitere Erstaufnahme mit 600 Personen geplant ist…
    Einer dieser Intelektuellen rechnet : 200 + 600 = … Richtig !

    Als der AfD – Politiker eine sachliche Frage stellt wird er ausgepfiffen von den alt-68ern.

    Die Leute / Eltern der Elbschule wollen das ausdrücklich so ! „Mein Kind soll multikulturell in einer offenen Gesellschaft aufwachsen“.

  50. #66 Eurabier (14. Apr 2015 13:01)

    Schule mit Courage! Ich ahnte es! Ich wollte gerade gucken, ob das Mandela-Ding auch diesen Gedöns-Titel führt. Dann habe ich mich an dem verblasen Weltbild dieser sozpädgeschädigten „Schule“ fasziniert festgelesen…

  51. Nelson – Mandela – Schule

    „Wir sind eine Stadtteilschule mit gymnasialer Oberstufe und internationalen Vorbereitungsklassen 9/10. Uns besuchen zurzeit etwa 1000 Schüler aus über 50 Nationen. Der Name Nelson Mandela steht für Haltungen, die wir mit seiner Person verbinden: Antirassismus und Antidiskriminierung, Beharrlichkeit und Ausdauer, Überzeugung, Versöhnung sowie Toleranz.“

    http://fs2.directupload.net/images/150414/oxzyw3sn.png

  52. #70 Babieca (14. Apr 2015 13:04)

    Ich denke, die Schule geht bald vom Netz, in einer Stunde haben die nun mehr Klicks bekommen als in den letzten 10 JahrInnen!

  53. http://blog.demokratur.eu/2015/04/von-wilders-bis-wulff-vom-stammtisch-bis-universitaet/

    „[…] Wilders vereint und spaltet. Zumeist in wenigen Sätzen. Daran verschluckt sich nicht nur die bundesdeutsche Politik. Doch ist es kaum Wilders Schuld, wenn der bundesdeutsche Staatsbürger die eigene und die europäische Geschichte nicht kennt, aus ihr nicht lernen kann. Und es ist nicht Wilders Schuld, dass die staatstreuen Medien nur auf Fehlersuche aus sind, aber nichts finden. Obwohl der Gast nicht zum sozialphilosophischen Disput, als politischen Analyst oder gar als geopolitischer Referent eingeladen wurde. Mitnichten. Er ist als Redner einer Demonstration dort. Das bedeutet auch kurze, klare Worte. Vereinfacht Zusammenhänge aufzeigen und vor allem Motivation zu geben.

    Der Rest kann an Universitäten und Redaktionsstuben ausgefochten werden. […] So berichtete die bundesdeutsche Medienvielfalt nicht ohne stolz, dass der Ex-Ministerpräsident und Ex-Bundespräsident am Samstag seine Zuhörer mit “Salem Aleikum” begrüßte. Eingeladen war er zu einer Feier anlässlich des Geburtstages von Mohammed. ” „Lassen Sie nicht zu, dass Ihre friedliebende Religion für menschenverachtende und gewalttätige Zwecke missbraucht wird” soll er gesagt haben und vergisst dabei, dass erst durch Erdogans neuer Politik der ISlam in Europa wieder Konjunktur hat. Der Islam, sagte Wulff, sei eine Bereicherung für die deutsche Gesellschaft.[…]“

  54. #72 Eurabier (14. Apr 2015 13:05)

    Die Fächer heißen jetzt „Kopftuch nähen“, „Kopftuch binden“, „unfallfrei im Walla-Walla treppensteigen“, „Messerkunde“.

  55. #74 Eurabier (14. Apr 2015 13:08)

    Ich denke, die Schule geht bald vom Netz, in einer Stunde haben die nun mehr Klicks bekommen als in den letzten 10 JahrInnen!

    Genau das schätze ich auch! 😀 Aber zu spät – den Peinlichkeitsfaktor können sie nicht mehr einfangen!

  56. Ich bin so wütig!!! Das kann doch jedes unserer Kinder treffen, Töchter werden vergewaltigt, Söhne erdolcht. Wo führt das noch hin?
    _______________________

    Vieles spricht dafür, dass der Täter-Zellhaufen einen anderen Zellhaufen (also einer der 800 Millionen Afrikaner die bis 2050 kommen wollen…) und gleichzeitig auch die Mehrheitsgesellschaft erlöst und ihn somit ins Paradies befördert hat.
    Damit steht es beim „Spiel“ (Rest der Welt + Gutmenschen vs. normales Deutschland) inkl. der nach der Erfahrung möglichen Abschiebungen für das Jahr 2015 folgendermaßen:
    10.000 + 1 zu 600.000.
    Der Anfang ist gemacht…….
    Ich gehe aber davon aus, dass im gleichen Augenblick als das Messer blitzte bereits wieder 2000 von den Italienern „gerettet“ wurden und bereits mindestens 500 neue Fachkräfte die Grenze zum Sozialparadies geentert haben….. also, doch kein Licht am Ende es Tunnels.

  57. Um Himmels willen – das kann ja nix werden. So geht Unterricht an der Nelson-Mandela-Schule:

    Multiprofessionelle Klassenteams

    In allen Jahrgängen werden die Schülerinnen und Schüler durch multiprofessionelle Klassenteams geführt: Eine allgemeinbildende Lehrerin oder ein Lehrer, eine Sonderschullehrerin oder ein Sonderschullehrer und eine Sozialpädagogin oder Sozialpädagoge haben die Aufgabe, eine arbeitsfähige Gruppe zu entwickeln und für jede Schülerin und für jeden Schüler ein passendes Lernangebot bereit zu halten. Dabei ergänzen sich die Mitglieder des Klassenteams durch ihr unterschiedliches Können.

    – Die Sozialpädagogen steuern ihr Wissen um Gruppenprozesse bei,
    – die Sonderschullehrer ihr Wissen um die pädagogische Diagnostik und spezielle Förderung und – die allgemeinbildenden Lehrer ihr Wissen um die sinnvolle Aufbereitung von Wissen und ihre Vermittlung.

    So kann im Team die Herausforderung gemeistert werden, für jede Schülerin und für jeden Schüler das richtige Lernangebot zu machen und eine arbeitsfähige Gruppe zu fördern.

    😆 😆 😆

    http://www.nelson-mandela-schule-kirchdorf.de/unterricht/

    Das Ding ist schulgewordene Satire.

  58. Noch mal zur Klarstellung für die, die’s nicht wissen :
    Kirchdorf ist Wilhelmsburg pur.
    MiGraHiGru ist ein absolutes „must have“. Keiner ist da ohne.
    Als richtiger Hamburger / Deutscher bleibt man hübsch weg da zur eigenen Sicherheit.
    Ein absolutes „no go“ – Gebiet.

    Das „Abiturzeugnis“ oder was einem sonst da hinterhergeschmissen wird von der Nelson-Mandela-Schule, wird bestimmt sehr förderlich sein bei der nächsten Suche nach einem Arbeitsplätzchen.

  59. 69 gonger (14. Apr 2015 13:03)

    Gestern : Elbschule Othmarschen. Bürgerinformation der Sozialbehörde und des Trägers “Fördern und Wohnen” zum geplanten Asylantenghetto in Holmbrook auf dem nördlichen Eingang des Elbtunnels :

    400 Personen in der Aula, davon 80% > 50 Jahre, davon wiederum 60% Klimakteriumsfrauen Typ Lehrerin, Verwaltungsangestellte ( pensioniert ) im ÖD. Wer im stinkereichen Othmarschen wohnt hat’s geschafft im Leben.

    Stimmung bei der Veranstaltung : “Wie und wann können wir (endlich) helfen ?”. Der Ortspfaffe vorneweg. Große Enttäuschung daß die 208 “Flüchtlinge” erst im Frühherbst einziehen können.
    ———————————————-

    Hat man diese Hilfsbereitschaft Jemals fuer die eigenen Landsleute erlebt?? Nein!

    Das ist Ohne Worte!

  60. OT

    „“Als Nelson-Mandela-Schule

    fungieren in Deutschland vier staatliche Schulen. Eine internationale Schule befindet sich im Berliner Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf. Sie ist eine Integrierte Sekundarschule mit Grundschulteil und gymnasialer Oberstufe. Der Unterricht findet gleichermaßen auf Deutsch und Englisch statt…

    Die zweite staatliche Nelson-Mandela-Schule befindet sich in Hamburg im Stadtteil Kirchdorf. Sie kam 2014 in die engere Auswahl der mit 100 000 Euro dotierten Auszeichnung Deutscher Schulpreis. Die Schule ist eine Stadtteilschule mit gymnasialer Oberstufe.

    Sie ist weiter im Netzwerk Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage assoziiert und wird in diesem Rahmen von dem Schriftsteller und Künstler FERIDUN ZAIMOGLU* protegiert…““
    http://de.wikipedia.org/wiki/Nelson-Mandela-Schule

    *FERIDUN ZAIMOGLU – DAS TURK-ISLAMISCHE U-BOOT
    Feridun Zaimoglu

    „“In seinen literarischen Werken werden Ausgegrenzte zu Subjekten der Kultur. In seinem ersten Buch Kanak Sprak versucht Zaimoglu, authentisch die subversive Kraft der Sprache junger türkischstämmiger Männer in Deutschland literarisch darzustellen.

    (…)

    Zaimoglu nahm im September 2006 als ein Vertreter der Zivilgesellschaft an der ersten Konferenz der Deutschen Islamkonferenz teil,…

    ZAIMOGLU FÜR DAS SCHARIA-KOPFTUCH

    Ende April 2007 übte er in Interviews mit der Islamischen Zeitung[8] und der Berliner Zeitung[9] Kritik an der personellen Zusammensetzung der Islamkonferenz.

    Er wies darauf hin, dass trotz seiner Anregung keine selbstbewusste kopftuchtragende Muslimin in die Konferenz aufgenommen wurde und dieser Personenkreis deshalb in der Konferenz nicht vertreten sei. Er räume seinen Platz gerne für eine entsprechende Repräsentantin…

    In diesem Zusammenhang warf er den seiner Ansicht nach „gehypten“[10] Islamkritikerinnen wie Necla Kelek und Seyran Ate? „Entgleisungen und Diffamierungen“ vor: „Sie greifen diese jungen gläubigen Frauen ständig, unermüdlich an.“[10]…

    Für die Wahl des Bundespräsidenten am 23. Mai 2009 wurde er von den schleswig-holsteinischen Grünen als Wahlmann benannt.[13]…““
    http://de.wikipedia.org/wiki/Feridun_Zaimoglu

  61. An der Nelson Mandela Schule gibt es FRÜHJAHRSFERIEN statt Osterferien.

    Eine Islamisierung findet nicht statt !!!

  62. #77 Babieca (14. Apr 2015 13:11)

    #74 Eurabier (14. Apr 2015 13:08)

    Ich denke, die Schule geht bald vom Netz, in einer Stunde haben die nun mehr Klicks bekommen als in den letzten 10 JahrInnen!

    Hoffentlich haben wir alle ein paar scree shots gemacht. Sonst behaupten alle, das wäre nur erfunden.

  63. Hier der nächste Brüller. Anna Reimann betreibt im Spiegel eine Koran-Analyse, um Wilders (!) zu widerlegen:

    „Wir sind besorgt, weil wir den Koran gelesen haben“, sagt Wilders und verweist auf Suren (Abschnitte des Korans), in denen etwa zum Kampf gegen Juden und Christen aufgerufen wird.

    Was Wilders (hier ein Porträt über den Politiker) sagen will: Muslime sind gefährlich, weil der Koran zu Hass aufstachelt. Tatsächlich finden sich mehrere Stellen im Koran, die zu Gewalt aufrufen. Aber: Es gibt auch Suren, die genau das Gegenteil aussagen. Zum Beispiel, dass es keinen Zwang zum Glauben gibt. Oder einen Abschnitt, der sagt: Töte man auch nur einen Menschen. sei es, als habe man alle getötet.

    Wer also Belege sucht, um seine These von der angeblichen Friedfertigkeit oder der angeblichen Gewalt im Islam zu untermauern – der wird im Koran fündig. Wilders tut außerdem so, als sei der Koran für jeden Muslim alleinige und wichtigste Handlungsgrundlage. (…)

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/geert-wilders-auftritt-bei-pegida-welche-aussagen-stimmen-a-1028436.html

  64. #81 Amanda Dorothea (14. Apr 2015 13:23)

    Hat man diese Hilfsbereitschaft Jemals fuer die eigenen Landsleute erlebt?? Nein!
    ——————————————–
    Die eigenen Landsleute wurden in den 70ern beim Bau des Elbtunnels vertrieben. Man drohte mit Enteignungen, berichtete eine ehemalige Anwohnerin auf der Versammlung.

    Als die Dame dort aus Liebe zur alten Heimat ein Schrebergartenhäuschen aufstellen wollte wurde das auf der sog. Ausgleichsfläche nicht genehmigt.
    Aber 40 Jahre später dürfen da Modulhäuser für Asylanten hin…

  65. #84 Ost-West Fale (14. Apr 2015 13:25)

    Und in der Schulkantine ist Schwein gestrichen, es gibt nur noch Geflügel und Rind, wobei beim Rind dann noch extra der Zusatz „helal“ auftaucht (Lasagne Garfield mit Rinderhack, helal.

    Auch eine Carbonara, also ein dezidiertes Schweineschinkenrezept, gibt es jetzt nur noch „mit Pute“.

    Eine Islamisierung findet NICHT statt.

    Apart finde ich übrigens auch die „Erbsensuppe vegetarisch mit Brötchen“.

    😆

    http://www.nelson-mandela-schule-kirchdorf.de/plaene-aller-art/speiseplan-mensa/

  66. ZURÜCK ZU ISLAM-BUHL CHRISTIAN WULFF,

    SEINEM GURU GÖRMEZ UND DER ROSE MOHAMMED:

    „“Salem aleikum, liebe Landsleute!“ So begrüßte Bundespräsident a.D. Christian Wulff (55) die Zuschauer am Samstag in der Lanxess-Arena.

    Tausende Muslime waren gekommen, um an der Feier zur

    „Gesegneten Woche der Geburt des Propheten Muhammed“ teilzunehmen…

    „Für jeden ist eine sichtbare Distanz zu Extremismus notwendig.“

    Er erinnerte an das große Engagement der Kölner gegen die Kögida-Demonstration: „Als die Lichter am Dom ausgeschaltet wurden, ging in vielen Herzen ein Licht auf.“…““
    http://www.express.de/koeln/ex-bundespraesident-in-koeln-christian-wulff-lobt-kampf-gegen-koegida,2856,30405244.html

  67. #88 gonger (14. Apr 2015 13:30)

    Danke Gonger!

    Sehr intressant!…muss grad mal schauen ob ich genug Herztabletten noch im Haus habe…

  68. #86 johann (14. Apr 2015 13:30)

    Au weia! Selbst zur durch konsequente Dummheit auffallenden Anna Reimann müßte sich inzwischen rumgesprochen haben, wie die vollständigen Verse lauten und wie Mohammedaner sie seit mehr als 1000 Jahren, seit der großen Uthman-Koranvereinheitlichung, verstehen – und zwar ohne den geringsten Interpretationsspielraum.

  69. Wulff symbolisiert das gegenwärtige Deutschland perfekt : Macht sich zum Bettvorleger der INVASOREN, und schlimmer noch: Er merkt absolut nicht wie er von denen hochgradig VERARSCHT wird!

  70. #86 Johann

    Wilders tut außerdem so, als sei der Koran für jeden Muslim alleinige und wichtigste Handlungsgrundlage. (…)

    Was steht im Koran dazu?

    Sure 2, Vers 2: „Dies ist die Schrift, an der nicht zu zweifeln ist, (geoffenbart) als Rechtleitung für die Gottesfürchtigen.“

    Sure 6, Vers 34: „Und es gibt niemand, der die Worte Allahs (durch die alles von vornherein bestimmt ist) abändern könnte.“

    Sure 10, Vers 64: „Die Worte Allahs kann man nicht abändern. „

    Sure 32, Vers 2: “Die Hinabsendung des Buches ist ohne Zweifel von dem Herrn der Welten.”

    Sure 18, Vers 27: „Und verlies, was dir von der Schrift deines Herrn (als Offenbarung) eingegeben worden ist! Es gibt niemanden, der seine Worte abändern könnte. Und du wirst außer ihm keine Zuflucht finden.“

  71. Focus.de: „Beide Jugendliche sind Schüler in einem Deutsch-Vorbereitungskurs für Migranten…“

    Die ‚Nelson-Mandela-Schule‘ als Kaderschmiede der Plus-/Zukunftsdeutschen: Bereits die Startseite erfreut mit 4 schariatisch Bekopftuchten, der Elternrat mit 3; die Schülersprecher heißen Cicek, Sahar, Asli, Cenk, Ali, Blerim, Emir, Semra; der Schulspeiseplan bietet ausreichend helal-/halal-Fraß u. um niemanden zu beleidigen, entfällt Schwein offenbar gänzlich. Die Auszeichnung „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ gab’s auch schon.

    Stolz wird berichtet, nachdem „Unser Schüler Ayodele“ von Abschiebung bedroht war, setzte sich die Schule gegen bestehende Gesetze ein u. bewirkte dessen dauerhaftes Hierbleiben.

    Zum Schulleitbild gehören:
    „Wir begreifen Vielfalt als Reichtum. Unsere Vielfalt macht uns stark.
    Wir sind einander zugewandt und begegnen uns mit Aufmerksamkeit und Respekt.
    Im Umgang miteinander erwarten wir Höflichkeit, Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft.
    Wir sind wertschätzend gegenüber allen Menschen.
    Wir stehen ein für Weltoffenheit, gegenseitige Akzeptanz und gewaltfreies Handeln.
    Unsere Mitarbeiter und Schüler verfügen über sprachliche und kulturelle Vielfalt. Wir betrachten dieses als Schatz und Aufgabe.
    Unser vertrauensvolles, geduldiges und beharrliches Arbeiten miteinander schafft Wohlbefinden und Sicherheit.“

  72. Aktualisierung HH-Schulmord: Opfer und Täter aus Afghanistan. Man beachte die Abgekochtheit dieser Zellhaufen:

    Der Täter wurde im Klassenraum festgenommen – er hatte nach BILD-Information zuvor im Nebenklassenraum gesessen, war dann aufgestanden und in den Raum eine Tür weiter gegangen. Dort stach er unmittelbar zu.

    http://www.bild.de/regional/hamburg/hamburg-aktuell/kind-an-schule-erstochen-40540000.bild.html

    Das sind übrigens diese Deutsch-Vorbereitungsklassen für 16/17-jährige „Migranten ohne Deutschkenntnisse“. Man beachte die Schullyrik – und die Realität:

    In unseren IVKs werden 16- und 17-jährige SchülerInnen, die ohne Deutschkenntnisse nach Deutschland gekommen sind, auf den Übergang in die gymnasiale Oberstufe vorbereitet.

    Oft haben SchülerInnen dieser Altersgruppe bereits eine qualifizierte Schulbiographie hinter sich und wollen diese in Deutschland fortsetzen, das Abitur machen und in Deutschland studieren. Sie besitzen gute und sehr gute Fachkenntnisse in Mathematik und den Naturwissenschaften und/oder in Fremdsprachen.

    😆 😆 😆 Den Witz muß ich mir merken!

    http://www.nelson-mandela-schule-kirchdorf.de/unterricht/internationale-vorbereitungsklassen-ivk/

  73. Die Peinlichkeit in Person aber er passt ja zu den anderen Politverbrechern und islamischen Arschkriechern,was dem Schröder sein Gas ist,ist dem Wulff sein Islam…
    Man finanziert sich halt neben der Pension und Ehrensold noch ein wenig anders….

  74. #96 gegendenstrom (14. Apr 2015 13:50)

    Letzte Meldung!

    Messerstecher (17) in Hamburger Schule war ein Afghane!

    War angesichts der so typischen Sprache in den Pressemeldungen sofort klar. Keine Täterbeschreibung in Kombination mit der Bezeichnung „Messerstecherei“ für einen Mord liessen nur noch die Frage offen, aus welchem Land der muselmanische Täter genau kommt.

  75. #101 toll_toller_tolerant

    Jepp, im zwischendenzeilenlesen sind wir langsam Weltmeister!
    Ganz besonders, wenn ein scharfer spitzer Gegenstand im Spiel ist….. 😉

  76. #99 Babieca (14. Apr 2015 13:54)

    …“…Sie besitzen gute und sehr gute Fachkenntnisse…Naturwissenschaften“.

    Stimmt.Sie wissen genau, wo sie zustechen müssen.

  77. Einen Massenmoerder und Kinderfi..er anbeten!
    Die sind sowas von krank…
    Und noch kraenker ist das Land das sowas als eine Religion respektiert und sowas beschaemendes auch noch zulaesst!
    Schande ueber Deutschland!

  78. war mir doch klar, dass dieser mohammed widder war. genau wie damals unser diktator aus braunau am inn

  79. Das ist Wulffs Privatmeinung. Er ist tatsächlich so naiv und gehört mit Politikern wie Jürgen Todenhöfer zu den schlimmsten CDU-Mitgliedern, die es jemals gab.

  80. Dann können ja alle Hitlerfreunde dessen Geburtstag ab sofort offiziell feiern (mal sehen, ob die auch ’ne große Arena zur Verfügung gestellt bekommen) …

    … und Wulff (sowie alle seine Islam-gehört-zu-D-Anhänger) hat jedes Recht verloren, auch nur einen einzigen Teilnehmer einer solchen Feier zu kritisieren oder zu diffamieren oder anzuzeigen.

    Oh, Mann! Haben die Mohammedaner irgendetwas in ihrem Atem, das bei bestimmten Leuten das Gehirn abschaltet, sobald diese Substanz eingeatmet und über die Nasen-/Mundschleimhäute und die Lungen verstoffwechselt wurde und postwendend im Belohnungszentrum des Hirns ankam??? Und dann können sie gar nicht genug davon kriegen – wie Süchtige?

    Außerdem kommt hier auch irgendwie die Religionsfreiheit vor. Mohammedaner (auch dt. Konvertiten) können sich nicht auf den GG-Artikel mit der Glaubens- und Bekenntnisfreiheit (genannt Religionsfreiheit) berufen, um daraus für sich irgendwas abzuleiten und zu fordern:

    1. Der Islam hat keine Religionsfreiheit. – Von anderen nichtvorhandenen Freiheiten ganz zu schweigen.

    2. Der Islam ist keine Religion, sondern eine gewalttätige, gewaltverherrlichende, faschistische, rassistische, menschen- und lebensverachtende und -feindliche, freiheits-, kunst-, bildungs-, wissens- und wissenschaftsfeindliche, mordlüstern-mörderische, sexistische, … unzivilisierte, abergläubische Psychosekte, die jeden Teil des Lebens bis ins kleinste Zipfelchen reglementiert und damit erstickt, zum Teil mit albernsten Regeln auf Kinder-in-der-Böckchenphase-Niveau.

    3. Das GG der BRD gilt nur für Angehörige des Deutschen Volkes. Angehöriger des Deutschen Volkes wird man nicht durch Auffangen des hinterhergeschmissenen Ausweises und der mit dem Ausweis verbundenen deutschen Staatsangehörigkeit und auch nicht als Nachfahre eines solchen „Auffängers“.

  81. Ich denke,jetzt ist es amtlich: Wulff IST ein MOSLEM!! Und als „gläubiger“ will er seinen Herrschern aus Saudi Terrorrabien untertänigst bei der Übernahme der Weltherrschaf helfen.
    Oder sehe ich da was falsch?

  82. Kaum möglich, dass Christian Wulff tatsächlich so strunzdumm ist. Mich würde die Meinung von Psychiatern interessieren, was die Erkrankung dieses Menschen angeht. Wie nennt man diese und was umfasst sie genau?
    Der Mann ist tragisch und ich erwische mich inzwischen immer häufiger dabei, dass in mir auch Gefühle des Mitleids für ihn hochkommen.

  83. Pünktlich zu seinem „Geburtstag“ fällt mir da wieder ein Gedicht samt Zeichnung von Heinz Erhardt ein:

    Der Muselmann

    Es war einmal ein Muselmann,
    der trank sich einen Dusel an,
    wann immer er nur kunnt.
    Er rief dann stets das Muselweib,
    wo es denn mit dem Fusel bleib,
    denn Durst ist nicht gesund.
    Und brachte sie die Pulle ‚rein,
    gefüllt mit süßem Muselwein,
    dann trank er
    und trank er,
    hin sank er
    als Kranker,
    bis gottseidank er
    unterm Tische verschwund.

    http://data1.blog.de/blog/r/reinhold/img/muselmann.jpg

    Heute könnte er wohl solche Gedichte nicht mehr schreiben, ohne als Rassist oder islamophob zu gelten…

  84. „In unseren IVKs werden 16- und 17-jährige SchülerInnen, die ohne Deutschkenntnisse nach Deutschland gekommen sind, auf den Übergang in die gymnasiale Oberstufe vorbereitet.

    Oft haben SchülerInnen dieser Altersgruppe bereits eine qualifizierte Schulbiographie hinter sich und wollen diese in Deutschland fortsetzen, das Abitur machen und in Deutschland studieren. Sie besitzen gute und sehr gute Fachkenntnisse in Mathematik und den Naturwissenschaften und/oder in Fremdsprachen.“

    Lösung: Abitur einfach erteilen. Wie wir wissen, sind Afrikaner ohnehin doppelt so intelligent wie Europäer. Wo ist also das Problem? Und: Abitur aus Eselfickstistan anerkennen.

    Man könnte das Migrantenabitur ja „Abur“ nennen …

  85. Der Islam sei eine Religion heißt es. Ob nun ‚ja‘ oder ’nein‘ ist mir ziemlich wurst, ich bin kein Mohammedaner.

    Allgemeinplatz ist, das ‚Kultur‘ sich wesentlich auf ‚Religion‘ stützt. Das schöne an Kultur ist, sie ist erfahrbar, messbar, diskutierbar kurz, über Kultur, deren Stand und Ausprägung kann man sich austauschen und Rückschlüsse auf die darunter liegenden bestimmenden Faktoren und damit eben auch der ‚Religion‘ ziehen.

    Wenn man nun, nach welchem Wertemaßstab auch immer, die ‚christlich/jüdische Kulturleistungen‘ und die ‚islamischen Kulturleistungen‘ direkt vergleicht, dann – so meine ich – fällt das jeweilige Prüfergebnis für die ‚islamische Religion/Kultur‘ nicht so wirklich gut aus … Und dieses objektivierbare ’schlechte Ergebnis‘ läßt sich auch nicht relativistisch ‚wegdiskutieren‘ wie das ganz offensichtlich unsere Eliten so gerne tun …

    Und wenn ein Vertreter unserer Elite ins Mikrofon haucht: „Lassen Sie nicht zu, dass Ihre friedliebende Religion für menschenverachtende und gewalttätige Zwecke missbraucht wird“ dann ist das nicht persönlich grenzdebil, dann ist das vorsätzlich verlogen …

  86. Er feiert einen Massenmörder, Folterer und Kinderliebhaber. Er verhöhnt millionen Ermordete und versklavte.
    Man darf ihn und das nicht vergessen.
    Ein klassischer deutscher Schreibtischtäter.

  87. Wer ist Wulff?

    Ist das nicht der Typ der nach Gutsherrenart die
    Presse gängeln wollte?
    Na jedenfalls hat er jetzt wenigstens ein paar passende Freunde
    gefunden.

    Herzlichen Glückwunsch!

  88. Ein Dschihad-Opa in Aktion. Aber wer keine Freunde mehr hat, muss halt sehen, wo bleibt.

  89. Haben die Juden eigentlich damals auch den Geburtstag von Adolf mitgefeiert?
    Tja, daran kann man erkennen, wie bescheuert es in dieser Dhimmi-Republik mittlerweile zugeht.
    Da feiern die Einheimischen den Geburtstag ihres Eroberers! Geht es noch bekloppter?

  90. wenn Kriechen, Schleimen, Buckeln, Tropfen demnächst zur Olympischen Disziplin wird, haben wir hier den nächsten Olympiasieger.

  91. Den Geburtstag von einem Kinderschänder feiern?

    Wie kann man nur auf so eine Idee kommen.

  92. Dieser Wulff darf gerne sagen:
    Der Islam ist eine Bereicherung für mich.
    (Mit Bereicherungen kennt er sich ja aus)

    Für mich, und ICH bin Deutschland, ist diese Aussage falsch!

    Herr Wulff, ich verachtete Sie noch ein Stückchen mehr!

  93. Ist der Ruf erst ruiniert….Nach seiner Ernennung zum Präsidenten des Deutsch-Arabischen Forums und der Teilnahme an der Geburtstagsfeier des Faschisten Mordhammed wird es wohl nicht mehr lange dauern, bis er zum Islam konvertiert und auch an Köpfungen, im Einklang mit den Menschenrechten, in Saudi Arabien teilnehmen wird: http://www.welt.de/politik/deutschland/article134481434/Christian-Wulff-fuehlt-mit-den-Muslimen.html

    Mohammed soll übrigens am 20.April, zusammen mit Adolf Hitler, Geburtstag haben: http://www.islamiq.de/2015/04/10/tausende-gedenken-die-geburt-des-propheten-muhammad/

    Da könnte man gleich an eine Wiedergeburt denken. Muslime und Nazis können dann zusammen Geburtstag ihrer Führer feiern.

  94. Warum geht denn die Türkei in die Vor-Atta-Türk-Zeit zurück? Der Bruch, den Atta Türk damals den Türken zugemutet hat, hat sich für die meisten Türken nie ausgezahlt. Erdogan geht zurück auf Null und vielleicht wird sich jetzt die Entwicklung zeitlich angepasster vollziehen. Die Islamisierung wird nicht des Geistes letzter Schluss sein. Wenn man auch bei dem Foto des Arschhochbeters mit Wulff nur das Kalte Kotzen kriegt. Der Widerstand wächst und das nicht nur in Deutschland. Die Türkei hat schwere Jahre vor sich. Erdogan wird irgendwann in die Psychiatrie eingewiesen werden. Aber wie bei Adolf Hitler wird es mindestens noch zehn Jahre dauern, vielleicht sogar noch zwölf. Die Türkei wird angesichts der kommenden Auseinandersetzungen vielleicht sogar zerbrechen. Ein Kurdistan wäre langsam angesagt, und es wird kommen. Der Vertrag von Sevres wird endlich erfüllt. Was aus der Türkei wird, nobody knows the trouble I’ve seen, nobody but Jesus! Islam is not the answer Islam is the Cancer!

  95. Wann feiert Wulff denn den Geburtstag von anderen Schwerkriminellen, die sich an Kindern sexuell vergehen, Frauen zu Sklaven machen um sie vergewaltigen zu können, die andere berauben und ermorden?

    Bin mal neugierig, ob er demnächst vorschlägt, den Geburtstag von Hitler oder Stalin zu feiern…

    Ich erkenne dieses Land nicht mehr wieder – auch vor Jahrzehnten gab es zwar schon üble Zeitgenossen, doch dieses Ausmaß der Verrücktheit von Politikern und Mainstream-Medien erreicht eine Dimension, die mich an Berichte von 1933 erinnert.

  96. Tja, seine hübsche Frau hat ihn fallengelassen wie eine heiße Kartoffel, nachdem er nicht mehr an der Spitze stand. Mit dieser Erfahrung ist es ein Stück weit verständlich, wenn einer Sympathie für den Islam entwickelt. Da hätte die Bettina sich das so nicht erlauben können. Die Vorhaut und der Glaube an so ziemlich alle Menschenrechte sind offenbar ein geringer Preis für die vermeintliche Männlichkeit.

Comments are closed.