Print Friendly, PDF & Email

bregenz_pegidaDie zweite PEGIDA-Kundgebung im österreichischen Bregenz für kommenden Samstag, 9. Mai, ist von den dortigen Behörden verboten worden. Angemeldet wurde die Kundgebung von PEGIDA-Dreiländereck. Es ist somit nach dem Verbot der Kundgebung vor einer Woche in Linz die zweite PEGIDA, gegen die von staatlicher Seite auf österreichischem Boden vorgegangen wurde. Sprechen wollten in Bregenz der Publizist und Islamkritiker Michael Mannheimer und Werner Wirth, Obmann der Pegida in Österreich.

Zu erwartende „Verstöße gegen das Strafrecht“

Das Verbot wurde von der Landespolizeidirektion Vorarlberg ausgesprochen. Somit wurde nicht nur wieder eine rechtmäßig angemeldete Kundgebung verboten, sondern auch zum wiederholten Mal ein Urteil von einem Exekutiv-Organ vollstreckt, ohne dass zuvor die Judikative tätig wurde.

Was aber hat nun ganz konkret zur Absage der Veranstaltung im Dreiländereck geführt? Es wären nach Auskunft der Polizei zu erwartende „Verstöße gegen das Strafrecht“ gewesen, die das „öffentliche Wohl“ infrage gestellt hätten und die daher ein Verbot rechtfertigten.

Da das aber immer noch ziemlich nebulös klingt, haben wir ein bisschen tiefer gebohrt und erfahren, was für das „öffentliche Wohl“ angeblich so bedrohlich sein soll. Ignaz Bearth, der Präsident der Schweizer Partei „Direktdemokratische Partei Schweiz“ trat auf zahlreichen PEGIDAS als Redner auf und zeigte und sprach über den Rütli-Schwur, so auch am 19. April in Wien.

bearth

In Österreich wurde ihm das jetzt so ausgelegt, dass er damit den Kühnen-, bzw. Hitlergruß gezeigt hätte. Obwohl das Symbol von Bearth und den Teilnehmern immer im Kontext mit der Geschichte der Schweiz verwandt worden war, wurde das Zeigen des Schweizer Schwures von den Behörden wider besseren Wissens als verfassungsfeindliche Geste umgedeutet. Politiker wie Behörden müssen sich dann auch nicht mehr wundern, von immer mehr Bürgern das Wort „Demokratur“ zu hören, wenn die Menschen mit fadenscheinigen und durchsichtigen Halbwahrheiten von Seiten des Staates an der Ausübung ihrer verfassungsgemäßen Rechte gehindert werden und das Demonstrationsrecht ausgehöhlt wird. Der Rütli-Schwur wird von den meisten ohnehin eher mit dem Victory-Zeichen verwechselt und nicht wie von den Behörden böswillig unterstellt, als eine Form des Hitlergrußes verstanden.

Für die abgesagte Veranstaltung am kommenden Samstag war zudem Bearth gar nicht als Redner eingeladen.

Unser Vorschlag für das Wort des Jahres 2015: „Demokratur“!

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

69 KOMMENTARE

  1. Na dann dauert es aber auch nicht mehr lange, bis die aufführung von „WILHELM TELL“ verboten wird!
    F. Schiller:
    WIR
    WOLLEN
    SEIN
    EIN
    EINIG
    VOLK
    VON
    BRÜDERN,
    IN
    KEINER
    NOT
    UNS
    TRENNEN
    UND
    GEFAHR;
    WIR
    WOLLEN
    F R E I
    SEIN,
    WIE
    DIE
    VÄTER
    WAREN…

  2. Die wollen den Widerstand gegen die Islamisierung im Kern ersticken!

    Dazu wird geltendes Gesetz gebrochen!

  3. Um die Demokratie ist es in Österreich noch schlimmer bestellt wie man Anhand dieses Beispiels sieht!

  4. Die BeamtenPsychopathen: Statt, dass sie sich freuen, dass Widerstand gegen den Islam aufkommt – diesen Okkultismus den Adolf Hitler so bewundert hatte – meinen diese feigen Heuchler und feigen Heuchlerinnen hinter Lügen dauerhaft Versteck zu finden ….

  5. Das ist klar die Gedankenpolizei einer Gesinnungsdiktatur. Jetzt werden schon aufgrund vermuteter, zukünftiger evtl.Straftaten Sanktionen verhängt. Gewaltenteilung wurde gleich mit erledigt.

  6. …..wurde das Zeigen des Schweizer Schwures von den Behörden wider besseren Wissens als verfassungsfeindliche Geste umgedeutet.
    —————————————————
    Was seid ihr nur für verkommene, verlogene und volksverräterische LUMPEN!?!?! Ihr seid mittlerweile so moralisch verkommen, dass ihr bereit seid, es cathedra jede x-beliebige Handbewegung in die rechte Ecke zu verdammen – ihr seid mindestens so schlimm, wie die Nazi-Schergen, die ihr vorgebt zu bekämpfen! Ich schäme mich für solch ein ehrloses und demokratiefeindliches PACK!!!

  7. Und mit welchen Fingern haben wohl diese Dreckspolitiker auf die Verfassung geschworen? Mit dem Stinkefinger?

  8. Keine Frage: FPÖ, denn alle übrigen Parteien stehen bereits im Dienste/unter der Knute der Linksextremen.

  9. Ried im Innkreis: Türkischer Kulturverein als Puff enttarnt

    „Taschengeld“ für Sozialhilfe-Empfänger

    Der über 50-jährige Türke bezog in Oberösterreich Sozialhilfe und dürfte sich mit diesen illegalen Machenschaften ein gutes Taschengeld dazuverdient haben. Nach monatelanger Ermittlung erfolgte am 22. April schließlich auf Anordnung der Polizei Ried und des Landeskriminalamtes ein Zugriff. Bei der Hausdurchsuchung wurden mehrere ausländische Frauen angetroffen, welche mit der Absicht, gutes Geld im ländlichen Aurolzmünster verdienen zu können, nach Österreich gekommen waren.

    http://www.unzensuriert.at/content/0017697-Ried-im-Innkreis-Tuerkischer-Kulturverein-als-Puff-enttarnt

  10. Na und, verboten, wuerden sich Linke darum kuemmern, Nein.
    Verboten von den Leuten die eine Islamisierung wollen, was soll das denn!
    Freie Meinungsaeusserung, es findet doch statt!

  11. Hackt euch die rechte Hand ab.
    Dann kann sie auch aus Versehen oder in anderem Kontext nicht mal aus Versehen noch hochgehen.
    Anders geht es nicht mehr in einem neurotischen kranken Umfeld.

  12. Schaut mal hier:
    http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=1&cad=rja&uact=8&ved=0CCEQFjAA&url=http%3A%2F%2Fde.wikipedia.org%2Fwiki%2FSchwurhand&ei=kH9LVe79K8L5ygOK24D4CQ&usg=AFQjCNEB_AML5s_2uGXyaajQEDH9NadhDw
    Gleich das erste Bild. Der wäre wohl dann auch Verfassungsfeind und rechtsextrem.
    Zumindest nach der obigen Begründung.
    Und wenn es um zu erwartende Straftaten geht, man dürfte doch kein politisches Gremium, kein Parlament in Österreich und Deutschland zusammentreten lassen.

  13. Bregenz…eigentlich wollten wir im Sommer mal ein paar Tage dort verbringen (und natürlich auch Geld dalassen). Das kann man bei solchen hinterwäldlerischen Entscheidungen jetzt natürlich vergessen. 🙄

  14. Da habe ich die Österreicher gestern noch um die FPÖ beneidet…

    OT
    Bei WeltOnline gibt´s einen Artikel, dass die Fachkräfte einen weiten Bogen um Deutschland machen. – OK, das ist keine neue Erkenntnis. Spannend daran ist, dass – zumindest noch – über 400 Kommentare zugelassen worden sind, die überwiegend sinnvoll geschrieben sind.

  15. Aber Hauptsache die Türken, Kurden und Kiffer dürfen wann immer sie wollen in Wien die Straßen mit ihren Demos verstopfen..

  16. vor kurzem wurde hier gepostet, daß es schade ist, daß diese Beiträge (bzw. die Themen) nicht auf fratzenbuch gepostet werden…das ist so nicht ganz richtig…

  17. Auf der Facebook-Seite der SBH-Gida gibt es noch eine andere (lächerliche) Begründung für die Absage:

    „Achtung! Wichtige Mitteilung!
    Die für Samstag geplante Kundgebung in Bregenz wurde von den Behörden verboten. Die aufschiebende Wirkung einer allfälligen Berufung gegen den Verbotsentscheid wurde ausgeschlossen, mit der Begründung:
    Es sei Gefahr im Verzug.
    Ungeachtet dessen, dass es noch zu keiner einzigen Straftat von Seiten der Pegida Anhänger kam, müssten die Behörden ihren Ausführungen nach, davon ausgehen, dass Straftaten zu erwarten wären. Ihr fragt euch nun sicherlich um welch` extreme Form von Straftaten es sich handele? Die Behörde hätten Grund zur Annahme, dass sich Personen unter den Teilnehmern befinden könnten, welche „ Verbotene Tätowierungen “ besitzen und diese am Ende noch zur Schau stellen könnten. Liebe Patrioten, ihr habt richtig gelesen ! Nach regelmäßigen, schwersten Ausschreitungen von Seiten der Linksextremen Chaoten und Gewaltexzesse durch Migranten, wird mit einer solch lächerlichen Begründung, eine friedliche Kundgebung von Patrioten untersagt.
    Ich denke wir sehen Alle ganz klar, welch` Spiel die Obrigkeit versucht zu spielen. Selbstverständlich werden wir das Ganze so nicht akzeptieren und den Rechtsweg beschreiten. Es ist ein Grund mehr, dass wir alle den Widerstand gegen das System intensivieren. Wir haben die Mächtigen am richtigen Nerv erwischt und werden für sie nun zur Gefahr. Wir werden den Kampf nicht niederlegen, bis wir unsere Ziele bedingungslos erreicht haben und die Gerechtigkeit siegen wird.
    Wir sind dass Volk!

    Mit patriotischen Grüßen euer Admin. SBH-GIDA“

  18. Macht nix!

    Weiter anmelden!

    Irgendwann dreht sich der Wind eh und dann haben wir genau die richtigen Namen, die als Landesverräter sogar schriftlich mit ihrem Namen die Demokratie und Meinungsfreiheit eingeschränkt haben!!!

    Da gibt es dann keine Ausreden mehr! Alles dokumentiert.

  19. Offensichtlich wurde die Polizei Vorarlberg noch nicht ausreichend kulturell bereichert. Mangels Erfahrung und gutmenschlich auf Linie ahnen sie garnicht, daß sie bald für jeden einzelnen Islamkritiker und gesetzestreuen Bürger dankbar sein werden.
    Statt aufklärung über eine brandgefährliche totalitäre Ideologie bevorzugen sie vielleicht eher aggressive Ansammlungen von mohammedanischen Aktivisten, die „Juden ins Gas!“ und „Tod Israel!“ brüllen. Nun, Adolf war ja auch ein Österreicher…

  20. #18 kolat (07. Mai 2015 17:16)

    Bregenz…eigentlich wollten wir im Sommer mal ein paar Tage dort verbringen (und natürlich auch Geld dalassen). Das kann man bei solchen hinterwäldlerischen Entscheidungen jetzt natürlich vergessen

    Mach Urlaub in Dresden! Sehr schöne Stadt! Tolle Bürger, besonders bei Pegida…

  21. Tja, die wirklichen Wiederbetätiger sind eben auch in Österreich nicht im Volk und auf der Strasse zu finden.

  22. BRD-Verhältnisse in Österreich!
    Die russischen „Nachtwölfe“ durften ihre nationalistischen Propagandaorgien in Wien abhalten – die PEGIDA wurde aus erbärmlichen und verlogenen Gründen verboten.
    ÖSTERREICH SCHÄME DICH
    Wo bleibt die Stellungnahme der FPÖ?

  23. @ Athenagoras:

    Du solltest zügig lernen dich nicht für die brutalen Verfehlungen anderer zu schämen …..

    Solange das noch so ist „freut“ das die Sklavenhalter und NeoNazis, die meinen sie wären gar keine.

    Fremdschämen ….ist eben ein Zeichen der Schwäche.

    Und du, bzw ihr könnt`sicher sein, daß solche Totalitaristen genau dafür ein bemerkenswert genaues Gespür haben….. …..statt des menschlichen ….. das sonst genau da zum Einsatz käme

  24. #24 Martin1

    Ist eigentlich der Aufenthalt in Bregenz generell für den Tag verboten, also Ausgangssperre, oder darf man sich doch noch aufhalten, einfach so rumstehen oder rumspazieren?

  25. Europa wirft sich dem intern. Armuts und Islammob zum Frass vor, Eigeninteressen vertreten und durchsetzen = Fehlanzeige

    die regierenden Parteien, Regierungen befolgen die Vorgaben der UN und EU, die ebenfalls von hoeherer Warte ihre Instruktionen erhalten, was die Wallstreet sowie London City sein wird.

  26. Die Angst geht um!
    Wähler lassen sich verarschen, belügen und für dumm verkaufen, ohne sich dagegen wehren zu können. Der Protest auf der Straße hingegen ist ehrlicher als es die meisten Politiker sind.

  27. @ #26 sunsamu (07. Mai 2015 17:59)

    Doch, kulturelle Bereicherung gibt es ohne Ende in Vorarlberg!

  28. Zum Thema Verbote.

    Erinnert sich noch jemand an diesen Fall?
    http://www.pi-news.net/2014/11/wie-israelfreunde-und-freiheitskaempfer-vor-gericht-behandelt-werden/

    Markus hatte eine Spontandemo abgehalten und wurde dafür bestraft. Er hätte keine Fähnchen verteilen dürfen.

    Gleiches Bundesland, andere Demonstranten.
    Mit Fahnen und Transparenten ohne Anmeldung marschieren und die Innenstadt lahmlegen gilt als Spontandemonstration, wenn man links ist.

    http://www.ka-news.de/region/karlsruhe/Karlsruhe~/Polizei-loest-spontane-Demo-in-Karlsruher-Innenstadt-auf;art6066,1638134

    Kann man da etwas machen, z.B. eine Anzeige mit Bezug auf das Urteil in Heilbronn?

  29. Es wären nach Auskunft der Polizei zu erwartende „Verstöße gegen das Strafrecht“ gewesen, die das „öffentliche Wohl“ infrage gestellt hätten und die daher ein Verbot rechtfertigten.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Wer jedes Jahr allein die Gewalt der kommunistischen Schlägertruppen gegen den Akademikerball gesehen hat, der hätte sich von Jahr zu Jahr gewünscht, dass von vornherein diese Aufzüge verboten werden.

    Nicht nur in Wien, auch dieses Jahr wurde wieder von Gewalt auch in Graz berichtet.

    Man darf gespannt sein, wie die Sache ausgeht in Bregenz.

  30. Die wirklichen Nazis und Populisten sitzen in den Amtsstuben , wie zu Hitlers Zeiten oder in der DDR .
    Sie beugen die Gesetze und die Demokratie nach ihrem Willen , aber das Volk erkennt die Verbrecher immer besser . Sie geben sich immer offener zu erkennen, weil sie denken das sie sicher sind , aber das Volk vergisst nicht . Keiner von ihnen ist sicher , auch in der BRD nicht. Sie werden sich jeden Tag auf der Straße umschauen vor Angst weil sie den Zorn des Volkes fürchten, und das ist gut so.
    Was gibt man euch für diese teuflischen Taten gegen
    eure eigenen Kinder im Volk zum Lohn ?
    Wer hat euch diese grausigen Taten gegen eure Mitmenschen beigebracht , und euch zu diesen Taten
    überredet . Welche Grausamkeiten muß ein Mensch im
    Hirn haben wenn er so gegen seine Mitmenschen vorgeht !

  31. #39 Agent 008

    Die wirklichen Nazis und Populisten sitzen in den Amtsstuben , wie zu Hitlers Zeiten oder in der DDR
    +++++++++++++++++++++++++
    Nicht schon wieder Nazis! Auch nicht die DDR!

    Das Volk wurde nicht zielgerichtet abgeschafft.
    Es wurden keine Millionen Okkupanten hereingepreßt.
    Im Gegenteil, es gab Familienförderungen und Kindergeld.
    Die Kultur wurde hochgehalten, statt Kopulationen auf der Bühne und Urwaldgekreische.
    Unsere Vorfahren waren keine Verbrecher.

    Unabhängig von den Ideologien wurde keinesfalls die nationale Identität angetastet.

    Damit das heute in Vergessenheit und Verruf gerät, werden wir jeden Tag mit übelsten Schauergeschichten vollgepumpt.

    Heute im BT sprach Steinmeier vom TÄTERVOLK!

    Klar doch – wir….!
    Für immer und ewig, denn ein Volk existiert nicht nur für ein paar Jahre, sondern ohne solche wie Steinmeier ewig.

    Also immer und ewig sind die Deutschen irgendeine Art von Tätern….

    Warum kommen dann nur jeden Tag Massen von potentiellen Opfern her….?

  32. Polizei in Lörrach macht Gesinnungsterror

    POL-FR: Lörrach/Waldshut – Gem. Pressemitteilung von LKA BW und PP Freiburg – Rechtsextremismus ständig im Fokus der Polizei – Polizei stattet bei rund 17 Personen mit rechtsextremen Bezügen Hausbesuche ab
    07.05.2015 – 17:55

    Freiburg (ots) – Lörrach/Waldshut – Beamte der Beratungs- und Interventionsgruppe gegen Rechtsextremismus (BIG Rex) des Landeskriminalamtes Baden-Württemberg haben zusammen mit Kollegen der Staatsschutzdienststelle des Polizeipräsidiums Freiburg vor einigen Tagen in den Bereichen Lörrach und Waldshut-Tiengen rund 17 Personen zu Hause besucht.

    Bei den Adressaten handelte es sich überwiegend um Männer, die mit der rechten Szene sympathisieren, in dieser verkehren, in der Vergangenheit politisch rechts geprägte Veranstaltungen besuchten oder wegen entsprechender Straftaten bereits in Erscheinung getreten waren.

    Die begangenen strafbaren Handlungen erstreckten sich über politisch motivierte Körperverletzungsdelikte, das Verwenden verfassungsfeindlicher Symbole bis hin zur Volksverhetzung.

    Die Beamten der Beratungsteams klärten die überwiegend jungen Menschen in Gesprächen über die Hintergründe, Gefahren des Rechtsextremismus und teilweise einhergehenden negativen Begleiterscheinungen, sowohl im privaten als auch im beruflichen Bereich auf. Primäres Ziel dieser Gespräche war es, den oft orientierungslosen jungen Menschen Alternativen und Möglichkeiten eines Ausstiegs aufzuzeigen. Die Teams beantworteten Fragen, wie das Abrutschen in den Rechtsextremismus verhindert werden kann, welche Wege es für Aussteiger gibt, oder auch welche Zukunftsperspektiven nach einem Ausstieg bestehen.

    Die Beamten ermunterten ihre Gesprächspartner zum Ausstieg aus der rechten Szene und boten für den Fall der oftmals langwierigen Umorientierung jeweils aktive Hilfestellung an. Ferner ergab sich für die Polizei die Möglichkeit, die Familie und auch den unmittelbaren Freundeskreis der Adressaten zu sensibilisieren.
    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/110970/3016813/pol-fr-loerrach-waldshut-gem-pressemitteilung-von-lka-bw-und-pp-freiburg-rechtsextremismus-staendig

  33. #42 kitajima (07. Mai 2015 19:19)

    Polizei in Lörrach macht Gesinnungsterror

    POL-FR: Lörrach/Waldshut – Gem. Pressemitteilung von LKA BW und PP Freiburg – Rechtsextremismus ständig im Fokus der Polizei – Polizei stattet bei rund 17 Personen mit rechtsextremen Bezügen Hausbesuche ab
    07.05.2015 – 17:55

    Das riecht nach einer konzertierten Aktion.
    Die Einschläge kommen näher. Das totalitäre Silonien formerly known as Deutschland zeigt seine hässliche F….

    Des Weiteren stellten die Polizisten unter anderem Wurfmesser, ein nicht zugelassenes Luftdruckgewehr sowie eine nicht zugelassene Luftdruckpistole, verbotene Pyrotechnik und drei Ampullen, in denen sich offenbar Amphetamine befanden, sicher.

    http://www.bild.de/regional/berlin/rechtsextremismus/staatsschutz-ermittelt-gegen-berliner-hip-hop-band-40857484.bild.html

    oder:

    Vorwurf: Volksverhetzung

    Staatsanwaltschaft klagt „Sügida“-Anmelderin an
    Gegen die Anmelderin der „Sügida“-Demonstrationen in Suhl ist Anklage wegen Volksverhetzung erhoben worden. Das teilte die Staatsanwaltschaft Meiningen MDR THÜRINGEN mit. Der Frau aus Suhl werde vorgeworfen, zwischen Februar 2013 und Oktober 2014 in neun Fällen im sozialen Netzwerk Facebook gegen Asylbewerber, Farbige, Linke, Polen und Türken gehetzt zu haben

    http://www.mdr.de/thueringen/sued-thueringen/anklage-anmelderin-suegida100.html

    Und gestern der heldenhafte 250 Mann GSG9-Zugriff gegen ein an Blödheit nicht mehr zu toppende, harmloses Spinner-Kleinstgrüpplein namens OLDSCHOOL SOCIETY.

  34. @ #42 kitajima (07. Mai 2015 19:19)

    Meine Antwort an die Polizei-Freiburg/Lörrach:

    Hallo Herr Wissler,

    ich lese gerade, daß Sie orientierungslose junge Menschen zuhause besuchen und ihnen erklären, welche Nachteile ihnen drohen, wenn sie ihre politische Gesinnung nicht ändern.
    Wollen Sie nicht auch einmal mich besuchen. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob meine politischen Ansichten den Vorstellungen der Regierung entsprechen.
    Vielleicht könnten sie mir ein paar Tips geben, wie ich mich verhalten muß, damit es der Staatsführung genehm ist, denn meine Zukunft möchte ich keinesfalls aufs Spiel setzen.
    Außerdem würde ich gerne wissen, wie genau ich mich vom Rechtsextremismus distanzieren muß, damit dies auch vom Staat anerkannt wird. Schließlich soll ja alles seine Ordnung haben.
    Für eine Rückmeldung wäre ich Ihnen dankbar.

    Mit freundlichem Gruß
    Teto

  35. Die EUdSSR-Diktatur wird immer sichtbarer. Die Masken fallen. Nach Stalin, Schickelgruber und Co. nun der dritte Weg ins Verderben. Eigentlich unfaßbar nach dem letzten Wahnsinnsjahrhundert.

  36. Gut, abgesehen davon, dass ich dem Bearth auch nicht viel abgewinnen kann, weil er mir viel zu viel schreit und dabei relativ unwichtiges Zeugs von sich gibt, glaube ich,

    1. dass Pegida sehr viel bessere Redner mit interessanteren Inhalten hat und

    2. Pegida jeden Anlass hat, diesem verlogenen Politsystem die rote Karte zu zeigen und noch viel mehr Druck ausüben muss, wo möglich.

    Lügner der Islamarschkriecherei, noch habt Ihr ein wenig Zeit. Bald wird sie enden! Und dann kommt Ihr vor Gericht, darauf könnt Ihr Gift nehmen!

  37. Es gibt in Ö. solche Behörden, welche eine Drei Bier Bestellung als so genannte Wiederbetätigung erachten.
    Dass nun der Schweizerische Rütli-Schwur nun ebenfalls als Nazi-Wiederbetätigung erkannt wird,ist jedoch neu.

  38. Zu erwartende „Verstöße gegen das Strafrecht”

    Reden diese Menschen von einer Pegida-Veranstaltung (die betont Gewaltlosigkeit praktiziert, schweigend Spaziergänge durchführt, argumentiert und ohne die Arbeit der Polizei von der roten SA noch massiver angegriffen würde) oder von den rituellen 1. Mai-Kravallen?

    Wegen „zu erwartender Hitlergrüße“ (durch Pegida) eine Pegida-Demonstration zu verbieten, ist doppelt absurd – und ein nebenbei der Bruch der Verfassung durch den Staat.

  39. @ #7 Esper Media Analysis (07. Mai 2015 16:45)

    Nicht träumen!

    Die FPÖ ist eine islamophile Verräterpartei, siehe Positionspaier 2008, wo sie die kulturellen, mathematischen, medizinischen usw. Erfindungen und Leistungen des Islams und das angebliche goldene Al-Andalus beschwört:
    http://www.fpoe-parlamentsklub.at/fileadmin/Contentpool/Parlament/PDF/Wir_und_der_Islam_-_Freiheitliche_Positionen.pdf

    Seit daher haben es Strache und andere FPÖ-Politker mehrfach widerholt, daß man dem Islam und seinen Errungenschaften großen Respekt zollen müsse.

    Strache hat sogar gesagt, Wilders sei ihm zu radikal islamkritisch.

    Die FPÖ-Bonzen teilen artig in Islam, Islamismus, Moslems und Islamisten auf.

    Strache: „Vor dem Islam habe ich Respekt“; DiePresse
    Wilders ist bekannt für extreme Positionen. Er hat mehrmals betont, dass er den Koran verbieten möchte. Würden Sie ihm hier folgen?

    Nein, man muss nicht überall übereinstimmen. Der Islam ist eine Weltreligion, der ich größten Respekt entgegenbringe.
    diepresse.com/home/politik/innenpolitik/1443888/Strache_Vor-dem-Islam-habe-ich-Respekt

    „“FPÖ-Strache an die Gebetskette gelegt

    Strache lobte die Türken, die “fleißig als Arbeiter” in Österreich lebten, wie der Falter unter Hinweis auf eine Übertragung im OKTO TV schrieb. In der Regel habe es auch keine Integrationsprobleme gegeben. Nur in der dritten Generation gebe es nun Probleme, so Strache, der mehr Bildung für die jungen türkischstämmigen Menschen empfahl.

    Er wolle ein paar Dinge klarstellen, wird Strache zitiert: “Ich habe Respekt vor jeder Kultur und gerade vor der türkischen Kultur. Ein tolles Land. Ein herausragendes Land mit einer tollen Kultur und stolzen Menschen. Ein Land, das gerne von Österreichern besucht wird”. Österreich wolle selbstverständlich eine tiefgreifende Partnerschaft mit der Türkei.

    Und “Der Islam ist eine der großen Weltreligionen und verdient den größten Respekt und die größte Anerkennung”. Die sehr vielen islamischen Gebetshäuser in Österreich seien kein Problem und eine Selbstverständlichkeit. Wenn man viel miteinander rede, könne man auch Vorurteile ausräumen…““
    pi-news.net/2010/03/fpoe-strache-an-die-gebetskette-gelegt/

  40. @ #45 Zwiedenk (07. Mai 2015 20:00)

    Sie verstehen sich als Kommunist. Nach sämtlichen Desastern des Kommunismus meinten Sie gestern und heute immernoch, man könnte den „richtigen“ Kommunismus erschaffen, man sollte nur gründlich – und mit Ihrem klugen Verstand – Marx und Engels lesen.

    a) Sind Sie ein unverbesserlicher kommunistischer Agitator?

    b) Sind Sie ein kommunistisches U-Boot/Wolf im Schafspelz

    c) Was wollen Sie hier auf einem kommunismusfeindlichen, christenfreundlichen Blog erreichen?

  41. Schwarzafrikaner soll Kind im Bregenzerwald belästigt haben

    Im Bregenzer Wald soll ein unbekannter Mann versucht haben, eine Volksschülerin in sein Auto zu locken. Die Polizei bestätigt eine Anzeige aus Reuthe. Den Mann – angeblich ein Schwarzafrikaner – wollen auch die Anrainer des Kindergartens in Andelsbuch gesehen haben.

    http://www.vol.at/wer-hat-angst-vorm-schwarzen-mann-kind-soll-im-bregenzer-wald-von-einem-schwarzafrikaner-belaestigt-worden-sein/4321411

  42. Hitler war ein grosser Bewunderer des Islams.Bekanntlich war der Massenmörder Mohammed nix anderes als die Ausgabe eines orientalischen Hitler-PolPot!
    Nun,tja ob es da Nachwehen gibt?

  43. Bravo! PEGIDA verbeitet sich immer mehr! Es ist nicht unbedingt die Masse der Teilnehmer die zählt, sondern der Eindruck dass PEGIDA überall ist, also sich einbürgert!

  44. Strache: “Vor dem Islam habe ich Respekt”;
    Hatte Hitler auch, sogar Großen. Hätte am Liebsten, dass das germanische Volk diesen Glauben angenommen hätte. Wäre gerne ein deutscher Prophet geworden!

  45. #56 sirius (07. Mai 2015 21:28)
    ———–

    Hitler , Stalin , Pol-Pott und wie sie alle heißen ,
    es sind Diktatoren aus Fleisch und Blut , also Menschen . Diese konnten vernichtet werden, zwar nicht aus allen Köpfen, denn in einigen geistern ja noch einige rum.
    Aber der Erfinder des Islam hat einen Diktator erschaffen der nicht greifbar ist; dieser ist ein Himmlisches Wesen . Und diesen bekämpfen ist eigentlich nicht machbar .Diesen Diktator kann man nur in seine Grenzen zurück schicken , sonst ist man ihm ausgeliefert,bis zum TOD.

  46. #52 Rostocker
    #43 Cendrillon

    Als ich die Geschichte „Old School Society“ gestern zum ersten Mal las, habe ich lauthals gelacht! Allein schon der Name – so dermaßen offensichtliches Theaterstück, wahrscheinlich von Linksidioten oder Lügenpressekaspern inszeniert, ist nicht mal zum Fremdschämen. Dilettantischer wie beim „NSU“! Das ist schon lustig! Bald wird man Lebkuchenmesser und Bekenner-DVDs präsentieren. Und eine verbogene Schusswaffe. Dazu Hitlerbilder, Hakenkreuze, das ganze Programm. Natürlich wird wieder rechts® mit links verwechselt. Ich lach mich schlapp.

    By the way – lebt eigentlich der alte Mannichl noch? Halleluja! Allahu ackbar. 😀

  47. @ #19 toll_toller_tolerant (07. Mai 2015 17:19)

    FDP DELMENHORST 2012

    „“Ärger um Iran-Besuch eines FDPlers
    Grass-Hälmchen für Ahmadinedschad

    Ein Delmenhorster FDP-Landtagskandidat Claus Hübscher trinkt Tee mit Irans Machthaber Ahmadineschad und findet den ganz schlau. Seine Partei erwägt den Ausschluss… Hübscher nennt Özoguz einen „exzellenten Korankenner““
    (taz.de)

    Reise mit einem der radikalen Brüder, Yavuz Özoguz, dessen vollverschleierte Frau, eine deutsche Unterleibskonvertitin, der heutigen Bundesintegrationsbeauftragten Aydan Özoguz

    Von der FDP ausgeschlossen wurde Hübscher, früherer VHS-Leiter*, offensichtl. nicht:

    17. Febr. 2015, blu-News

    „“FDP lädt islamistischen Israelhasser zum Referat““
    http://www.blu-news.org/2015/02/17/fdp-laedt-islamistischen-israelhasser-zum-referat/

    28. Febr. 2015
    „“Delmenhorst, Muslim Tamer Sert bleibt zwei weitere Jahre Vorsitzender des FDP-Kreisverbandes Delmenhorst. 16 Mitglieder stimmten am Donnerstagabend für ihn,…
    Muslim Eyüp Ertugrul ist Schriftführer, Beisitzer sind Muslim Erkan Büyükleblebi, Manfred Imhoff und Muslim Sezen Ünal.““
    (nwzonline.de)

    *VHS-Leiter
    Ich kenne noch einen Islammissionar, der jahrelang VHS-Leiter war: Wolf Dieter „Ahmed“ Aries, der mit 13 den Islam entdeckte, als Offizier bei der Bundeswehr schon islamisch betete, bei den militärischen Altnazis Wohlwollen fand und dem Muslim-Markt u.a. ein Interview gab und weitere islamische Mission betreibt, z.B. als Autor; ferner schenkte er der Uni Bielfeld 500 Islambücher plus 300 schiitische Islambücher. Artikel und Bilder im Netz, er ist 75 und darf an der Uni BI forschen. Sicherlich gut bezahlt.
    ICH WETTE HÜBSCHER UND ARIES KENNEN SICH!

  48. Eine ant-israelische Kundgebung mit „Juden ins Gas“- Parolen seitens Muslimen wäre dagegen ohne Wenn und Aber störungsfrei verlaufen. Nun, auch das Verbot in Bregrenz war und ist eine Unterwerfung gegenüber der Scharia, so muß man das sehen.

  49. Ca 5000 in Wien den Teil-Genozid gegen die Armenier feiernde Nationalfascistische größtenteils türkische Islame in Wien dürfen in Vorarlberg kein Grund für PEGIDA sein zu demonstrieren….

  50. Tja selber Schuld. Was Ignaz Bearth da zeigt ist leider tatsächlich der Kühnen-Gruß und das wird er auch wissen. Und dass die Leute Pimmelkopp Michael Mannheimer nicht da haben wollen, ist wohl verständlich. Was sollte dieser Scheiß mit dem Rütli-Schwur von Bearth überhaupt? Die Schweiz sollte uns doch am Arsch vorbeigehen.
    Pegida wird bis Mitte des Jahres gegessen sein und das ist gut so. Wer sich mit solchen Spacken abgibt und seine wirklich fähigen Leute nach und nach vergrault, sollte wieder seine Würstchen verkaufen statt den Chef rauszukehren.

  51. OT

    Morgen nach Berlin!

    Vom Volk fürs Volk.
    09.05.2015 – 15:00 UHR
    Gemeinsam wollen wir etwas verändern

    Etwas läuft aus dem Ruder in unserem Land.

    Auch Du kannst helfen.

    In Zeiten wie diesen, müssen wir gemeinsam für Deutschland die Veränderung ausrufen.

    Kommt zahlreich nach Berlin am 9. Mai, bringt Freunde, Bekannte und Verwandte mit.

    SAMSTAG 09.05.2015 – 15 UHR – WASHINGTONPLATZ BERLIN ( gegenüber HBF )

    +ACHTUNG TERMINVERSCHIEBUNG +++

    NEUER TERMIN ist SAMSTAG der 9. MAI – 15 UHR
    Geht mit uns …“Washington-Platz, direkt am HBF“

    https://www.facebook.com/events/625434377584183/

  52. @#65 nachtdenker (08. Mai 2015 11:33)

    Hahaha. 😉

    Ihrer Meinung nach werden unsere Minister also vereidigt und zeigen dabei den Kühnengruß. Na ja, auch ne Meinung, wenn auch eine kühne. :mrgreen:

    „Pegida wird bis Mitte des Jahres gegessen sein und das ist gut so.“

    Abgespeichert. Ich werde sie zu gegebener Zeit an ihren Ausspruch erinnern. Sie klingen wie ein beleidigtes Kind, das die Bewegung nicht hat zum Zug kommen lassen.

  53. @#66 johann (08. Mai 2015 13:45)

    Vielen Dank.

    Ergänzung aber zu deinem Aufruf:

    Nicht nur meiner Ansicht nach ist jetzt der Zeitpunkt gekommen, die Protestbewegung mit Macht in unsere Hauptstadt Berlin zu tragen. Bärgida allein schafft dies nicht ganz. Die relative Nähe zu Dresden und Leipzig ist auszunutzen.

    Entweder am ersten oder am dritten Montag des Monats sollten in den etablierten Städten nur kleinere Standkundgebungen stattfinden, während das Gros der Menschen nach Berlin fährt. Nur so bekommt man die für die Hauptstadt nötige fünfstellige Teilnehmerzahl hin. Ist man in Berlin, wird so nah wie möglich an das Regierungsviertel herangerückt. Über einen etwas früheren Beginn (zwischen 17 und 18 Uhr) ist nachzudenken, damit die von weiter weg angereisten Menschen die Möglichkeit haben, noch am gleichen Abend wieder zu Hause zu sein.

    Das alles muß meiner Meinung nach bald umgesetzt werden, wenn man den Deutschen Frühling so richtig in Schwung bringen will.

  54. #67 kolat (08. Mai 2015 18:28)

    Ihrer Meinung nach werden unsere Minister also vereidigt und zeigen dabei den Kühnengruß.

    Nun ja, ist wohl eine Frage des Armwinkels 🙂
    Wäre aber eine gute Grundlage für eine Verschwörungstheorie.

Comments are closed.