klimaEntgegen der Vorstellung vieler Menschen werden uns die erneuerbaren Energien in absehbarer Zeit nicht von fossilen Brennstoffen wegbringen. Nach Daten der Internationalen Energieagentur (IEA) stammten 13,1 Prozent der Energieversorgung der Welt 1971 aus erneuerbaren Quellen. 2012 lag der Anteil der Erneuerbaren im Wesentlichen unverändert bei 13,2 Prozent. Der Löwenanteil dieser Energie stammt aus Biomasse, Holz und Pflanzenmaterial, den ältesten Energieträgern. Zwar ist Biomasse erneuerbar, doch oft ist sie weder gut noch nachhaltig: Das Verbrennen von Holz im vorindustrialisierten Westeuropa verursachte eine massive Entwaldung, wie es heute meist in Entwicklungsländern der Fall ist. Jährlich sterben 4,5 Millionen Menschen an durch Biomasse verursachter Luftverschmutzung in Innenräumen.

Der Anbau von Energiepflanzen für Biokraftstoffe verschlimmert die Abholzung von Wäldern, verdrängt die Landwirtschaft und treibt die Preise für Nahrungsmittel nach oben. Trotz des Hypes ist der Anteil der Solar- und Windenergie am Energiemix im Grunde verschwindend gering. Heute bezieht die Welt ungeachtet endloser Klimakonferenzen, guter Absichten und großzügiger Subventionen nur 0,4 Prozent ihrer Energie aus Solar- und Windkraftanlagen, so die IEA. In 25 Jahren werden erneuerbare Energien immer noch unbedeutend sein… (Auszug aus einem fundierten FAZ-Artikel von Björn Lomborg!)

image_pdfimage_print

 

41 KOMMENTARE

  1. es macht wohl sinn die ganze klimarettung nur in deutschland zu machen

    wenn ein atomkraftwerk in tschechien hochfliegt und der wind sich dreht kommt das trotzdem hierher

    und co² wirkt auch global

    das ist wie mit der verarsche „kein mensch ist illegal“

    das hört sich im ersten augenblick an „ja der ist ja illegal am leben zu sein“

    natürlich ist das nur die halbe wahrheit da leben spricht denen wohl keiner ab

    ein recht auf einwanderung gibt es aber nicht es sei er hätte recht aus ASYL
    ansonsten ist er ein ILLEGALER EINWANDERER/zuwanderer/asylverbrecher/mensch der sich hier aufhält ect.

    deutschland muß öko sein das ist die nächste verarsche dann haben die anderen mehr

  2. egal ob gescheitert oder nicht man hat mir und vielen anderen viel geld aus den taschen gezogen. und nur das zählt………

  3. Jährlich sterben 4,5 Millionen Menschen an durch Biomasse verursachter Luftverschmutzung in Innenräumen.

    Und immer häufiger sterben in deutschen Asylheimen Menschen durch Verbrennung von Holz und Papier oder Matratzen in Innenräumen.

    Es fällt auf, dass jetzt, da der Winter rum ist, immer häufiger die globale Erwärmung in den Medien erwähnt wird.

    Das lenkt nicht nur von den wirklich wichtigen Themen ab. Es soll uns auch gefügig machen, klaglos noch mehr Geld aus der Tasche ziehen zu lassen.

    Deutschland rettet die Welt – so oder so.

  4. Solange kritische Artikel zur Energiewende mit dem Mantra des menschengemachten Klimawandel anfangen, scheinen mir das keine vertrauenswürdige Quellen und Analysen zu sein.

  5. Naja, da müssen wir nur zu den „Grünen“ gehen. Da fassen wir uns alle am Händchen und preisen den neuen Menschen, denn „Deutschland rettet die Welt“ – auch wenn in China jede Woche ein neues Kohlekraftwerk ans Netz geht. Der „homo oecologicus“ ist eine neue Spezies. Wir müssen nur fest daran glauben, dass die „Grünen“ die Erlöser von unserem irdischen Klima-Jammertal sind. Ich kaufe mir ein Fahrrad, jetzt sofort und meine „grüne“ Absolution ist mir sicher. Deutschland spart seit mehr als 30 Jahren Energie. Der Gesamtverbrauch an Energie ist aber nicht gesunken – Energie ist einfach nur teuer geworden.

  6. Trotz des schlechten Rufs, den die FAZ hier (nicht grundlos) „genießt“, werden doch immer wieder (und in letzter Zeit gehäuft) Artikel veröffentlicht, die gegen den Hauptstrom schwimmen. Schön, dass kewil wieder da ist, um sie hier vorzustellen.

  7. Ich bin trotzdem der Meinung, wir müssen weg vom Öl und Gas, hin zu Wasserstoff!
    Öl ist viel zu wertvoll, um es weiterhin einfach zu verbrennen.
    Öl wird für fast alle Lebensbereiche benötigt und wir wären es unseren nachfolgenden Generationen schuldig, nur der Profitgier wegen, nicht derart damit umzugehen.
    Wasserstoff wäre, wenn man es nur wollte, die Energie Endlösung der Menschheit.
    Das lässt aber die von der Öl- und Gas Mafia gekaufte und zutiefst korrupte Politik weltweit nicht zu!
    Mir soll jetzt bitte keiner damit kommen, Wasserstoff ist zu teuer, zu aufwendig, zu kompliziert, zu gefährlich, Bla, Bla, Bla…
    Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg!

  8. Die Klimapolitik ist abartig. Milliarden über Milliarden…für unsere Deindustrialisierung.
    Das passt zur Islamisierung, zur EU, zum Euro
    usw…

    Der BRD-Verbrecherstaat, seine Komplizen, Kollaborateure und Ausbeuter.

    Ein Abgrund organisierter Staatskriminalität:

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/gottschalks-ard-vertrag-2-7-millionen-fuer-nichts-13608497.html

    „Gottschalk-Vertrag der ARD 2,7 Millionen Euro für nichts und wieder nichts?
    Hinzu kam noch ein Honorar von weiteren 400.000 Euro für zwei andere Shows – die dann auch nicht produziert wurden. Macht summa summarum: fünf Millionen Euro….
    …WDR-Intendantin Monika Piel als Geheimsache behandelt….
    Demnach bezog die Intendantin ein Jahresgehalt von rund 352.000 Euro, der Barwert von Piels Altersversorgung belief sich zwischenzeitlich auf 3,2 Millionen Euro….“

    Die Mischpoke labt sich an den Zwangsgebühren.
    Wann endlich wird diese Mafia zerschlagen, enteignet und inhaftiert?

  9. Für alle Gutmenschen, denen der Islam zu unwissenschaftlich ist, bietet sich die Klima-Religion als Ersatz an („Klimatologen der letzten Tage“). Sozusagen als Öko-Scientology, nur als offizielle Politik. Zugleich befriedigt sie den pathologischen Zwang, alles „retten“ zu müssen….

  10. Also, dieses Gehecke um Klimawandel menschengemacht oder nicht halte ich beiderseits für hysterisches Ideologiegetöse.

    Dem einem schwillt der Kamm, wenn ein Vorstoß von den „Grünen“ kommt, und ebendiese hassen wohl alles, was nach Industrie aussieht (insbesondere wenn die in Deutschland ist).

    Als Fakten anerkenne ich:

    – Windkraftanlagen sind ineffizient und Landschaftsverschandelung

    – ebenso wasserkraft

    – und (mit Abstrichen) ebenso die Kohle, egal ob braun oder schwarz, die aber eher wegen der Luftverpestung mit Schwefel etc. (und ja: die Maßnahmen gegen das Waldsterben waren sehr wohl sinnvoll – und erfolgreich!)

    – und schließlich sollte man den Ölförderstaaten nicht mehr Öl abkaufen als unbedingt nötig; das gilt auch für Rußland, aber Russen sind mir allemal sympathischer als Ölaugen

    Darum wiederhole ich mich gern und plädiere unter bestimmten Vorbedingungen für den Wiedereinstieg in die Nutzung der Kernenergie in Deutschland.
    Dazu gehört bspw. die Residenzpflicht der Hauptverantwortlichen Betreiber / Renditeverdiener in der Nähe der Anlage. Potentielle Betroffenheit ist erfahrungsgemäß ein Ansporn für sorgfältige Arbeit.

    Komme mir niemand mit der Endlagerproblematik. Endlager sind nämlich überflüssig, man könnte die strahlenden Stoffe völlig problemlos einfach auf den Betriebsgeländen rumstehen lassen, in vernünftigen Behältern gelagert strahlt da nichts und in „Griffweite“ gelagert kommt das gar nicht erst zu Durchrostungen, betriebe man nur eine anständige Lagerhaltung.
    Zudem gibt es gar keinen „Atommüll“, vielmehr sind diese Stoffe Energieträger, die sich in fortschrittlichen Reaktoren sinnvoll verstromen lassen.

  11. Wieso sollen wir eigentlich Energie sparen, Müll trennen, Wasser sparen oder umweltfreundliche Autos fahren?

    Für unsere Kinder?

    Was hinterlassen wir denn denen für ein Deutschland?

    Ein Land, abgewirtschaftet von Millionen „Fachkräften“ aus Afrika, in dem bald einmal die Scharia das neue Gesetz sein wird und an den Straßenecken Araber stehen und auf alle Frauen einknüppeln, die keine Burka tragen.

    Unsere Söhne wird man abschlachten und unsere Töchter in Harmes verschleppen. Was kratzt da ob der Wald gesund ist?

  12. Die Klima Experten wollen uns nur das Geld aus der Tasche ziehen.
    Genauso wie die Flüchtlingsindustrie.

  13. Jeder, der jetzt sagt, der IS wäre doch zu etwas gut, ist ein ganz böser böser böser Mensch und ich wäre entsetzt!: http://www.n-tv.de/politik/IS-Mann-wollte-womoeglich-Gauck-toeten-article15158861.html
    Ich kann das nicht verstehen, Gauck lebt doch dank Vielweiberei fast schon islamisch, und dennoch wollten sie unseren garstigen Pfaffen, der die christlichen Werte wie Heiligkeit der Ehe mit Füßen tritt und hierbei als mieses Vorbild der Familienabschaffung dient, der sich seines Volkes schämt und den Fleiß der ganzen Welt gegenüber unsere Faulheit betont, der in unglaublich salbungsvollen Worten die deutschen Opfer in U-Bahnen verhöhnt, ausknipsen? Der ISler hat ev. nur ein paar Tipps gebraucht und deshalb Gaucks Adresse notiert. Oder er wollte Gauck für die perfide In-den-Dreck-Tretung unseres Volkes danken.
    KÜBEL!

  14. Das nenne ich Polemik:
    Unter der Überschrift einer gescheiterten Klimapolitik Deutschlands weltweite (Horror-)Zahlen zu nennen – unter Einbezug der Länder, die mit Klimapolitik nichts am Hut haben.

    Ich bin zwar ein Gegner der Energiewende, aber sowas ist üble Meinungsmache.

  15. #8 brummbaer07
    http://www.stern.de/kultur/tv/schaeuble-tochter-wird-fernsehfilmchefin-beim-swr-die-oeffentlich-rechtlichen-politiker-kinder-1625385.html
    Die Tochter von Schäuble hat ja auch ein nettes TV-Amt inne.

    http://www.antizensur.de/christine-strobl-schaeubles-maechtige-tochter/
    Christine Strobl: Schäubles mächtige Tochter
    September 10th, 2014 AntizensurDE
    Mit nur 40 Jahren sitzt Christine Strobl an der Spitze einer der wichtigsten Firmen im deutschen TV- und Filmgeschäft. Seit Juli 2013 ist sie Geschäftsführerin der ARD-Tochter Degeto. In der Welt von Macht und Einfluss ist Christine Strobl aufgewachsen. Sie ist die Tochter von Finanzminister Wolfgang Schäuble. Ein Bonus auf dem Karriereweg?

    Und noch viel mehr hocken in den Posten des ÖR, deswegen hat man wohl den Zwangsbeitrag eingeführt, damit diese … sich gut gepolstert fühlen.

  16. Ohne AKWs wird langzeitlich nichts – da kann DE zappeln wie es will!

    Und Solaranlagen lohnen sich wirklich nur in der Sahara – und dann kommen da wilde Araber und zerdeppern sie als „unislamisch“!

  17. #2 KlausPeter13 (23. Mai 2015 15:02)

    egal ob gescheitert oder nicht man hat mir und vielen anderen viel geld aus den taschen gezogen. und nur das zählt………
    —————————
    Das ganze ist ein grandioses Geschäftsmodell. Und wenn so richtig Geld fließt, dann brauche ich mir über den Wahrheitsgehalt diverser Klimatheorien nicht mehr den Kopf zu zerbrechen!

  18. War in meinen Jugendjahren entschiedener AKW
    Gegner.Mittlerweile sehe ich das völlig anders.
    Fukushima und die deutsche Angstneurose!!!

  19. Alles richtig, nur was da aufgezählt wird sind Fakten. Fakten interessieren die Gläubigen der Klimaschwindelkirche aber nicht. Deren Anführer verdienen prächtig am miesen Betrugsgeschäft und die riesige Herde der Dumm-Doofs sind halt Dumm-Doofs, für eine Parole willen bringen die einen glatt um, ganz faktenbefreit, wie üblich beim Sozialismus und / oder religiösem Wahn.

  20. Gerade auf NT-V: Urlauberpension in Oberbayern abgebrannt! 6 Männer sind die Opfer, 5 sind gefunden, 1 wird noch vermisst!

    Wer denkt das gleiche wie ich?

  21. es bringt richtig Spaß, bei irgendwelchen Klima-Artikeln in unseren Qualitätsmedien Kommentare abzugeben, natürlich gegen die vorherrschende Meinung.
    Das hat meist wütende Gegenkommenatre anderer,
    von den Staatsmedien verwirrte Geister zur Folge.

  22. #15 ridgleylisp (23. Mai 2015 16:03)

    Ohne AKWs wird langzeitlich nichts – da kann DE zappeln wie es will!

    Und Solaranlagen lohnen sich wirklich nur in der Sahara …
    ——————
    Nicht mal da (sonst hätten die welche): Der scharfe Wüstensand (insbes. bei Sandstürmen) zerkratzt und verdreckt die Module. Dies müssen dann aufwendig mit Wasser gereinigt werden. Meerwasser taugt dazu auch nicht wg. Salzkristallen. Und Süßwasser braucht man in der Sahara zu anderen Zwecken!

    Der geniale Deal: wir pumpen unser Süßwasser in die Sahara, die reinigen damit ihre Module und wir erhalten dafür Strom.

    Dumm nur, dass ich dieses Patent nicht versilbern kann, weil es die NSA ohnehin auspähen würde 🙂

  23. #17 azatoth (23. Mai 2015 16:25)

    War in meinen Jugendjahren entschiedener AKW
    Gegner.Mittlerweile sehe ich das völlig anders.
    Fukushima und die deutsche Angstneurose!!!
    ——————–
    Aber Claudia Roth hat doch im Fernseh‘ von 20.000 Atomtoten gesprochen! 😉

  24. #20 zarizyn (23. Mai 2015 16:33)

    es bringt richtig Spaß, bei irgendwelchen Klima-Artikeln in unseren Qualitätsmedien Kommentare abzugeben, natürlich gegen die vorherrschende Meinung.
    Das hat meist wütende Gegenkommenatre anderer,
    von den Staatsmedien verwirrte Geister zur Folge.
    —————–
    Habe ich erst kürzlich in einer Urlaubergruppe erlebt – das „Klima“ war dann sowas von vergiftet! 😀

  25. Nur ganz kurz 2 punkte:

    Guckt doch mal, wie hoch in prozent der co2-anteil der erdatmosphäre ist.

    Und
    Wasserstoff – wasser gibt es fast überall, dementsprechend ist das die einzige alternative zu allen anderen energie-lieferanten

  26. Man nenne mir nur einen nennenswerten AKW-Unfall!
    Tschernobyl? Russische Wissenschaftler hatten einen (irrsinnigen) Belastungstestlauf gefahren und dazu alle Sicherheitssysteme deaktiviert – was prompt aus dem Ruder lief.
    Fukushima? Eine (möglicherweise vorhersehbare) Flutwelle mit Tausenden von Ertrunkenen.

    Ansonsten nur die hochgejazzten „Störfälle“ wenn z. Bsp. der Motor des Speisenaufzugs in der Kantine durchgebrannt war.
    „Störfälle“ die in jedem Industriebetrieb als normal gelten.

  27. #31 Poison (23. Mai 2015 17:34)

    Natürlich geht Erdöl niemals aus und wird ständig neu produziert.
    Aber nicht in der Geschwindigkeit, wie wir es verbrauchen!
    Wetten?

  28. #1 LinksKuh (23. Mai 2015 14:57)

    und co² wirkt auch global

    Sie sind einer SCHIMÄRE aufgesessen!!!
    DENKEN SIE darüber nach!!!

    dsFw

  29. Sicher ist die Energiewende auch wieder ein hysterischer Anfall unserer Politiker. Andererseits gibt es als Islamkritiker zu bedenken, daß uns die alternativen Energien unabhängiger von Saudi-Arabien und den anderen Ölscheichs machen. Ohne die Hilfsgelder aus dem Orient gäbe es deutlich weniger Moscheen und Islamisierung in Europa. Denkt mal dran, wie viel besser wir heute da stünden, wenn die vielen Milliarden nicht in islamische Länder geflossen wären. Es spricht sehr vieles für islamunabhängige Energiegewinnung.

  30. Tja, dafür ist die Steuerpolitik der Merkel-Regierung ein voller Erfolg.

    Im Zuge der CO-2 Lüge – „Die Erderwärmung ist deutschenmenschengemacht! – nimmt diese Regierung Unsummen an Bürgergeldern ein, die sie dann ausgeben kann, wofür sie möchte und ohne gross Rechenschaft darüber ablegen zu müssen.

    Aber das ist sicher nur ein Zufall.

  31. #7 von Politikern gehasster Deutscher; Schön wärs ja, aber Wasserstoff wächst nicht auf Bäumen, sondern kann nur extrem energieintensiv durch Elektrolyse gewonnen werden.

    #24 PSI; Damit hat sie wohl die von Hiroshima und Nagasaki gemeint, aber jetzt ohne lang nachgurgeln, müssten das nicht ein paar mehr sein? Selbst in Tschernobyl und Harrisburg, war die Anzahl der Toten recht überschaubar.

    #33 der_seinen_Frieden_will; Sehr richtig und dazu ein bodennahes Gas, das absolut keine Treibhauswirkung hat, weils in die Höhen, wo es theoretisch (nach der Klimaschwindeltheorie) die Wärme wie ein Laserspiegel zurückwirft gar nicht erst hingelangen kann. Das sieht man ja ganz einfach daran, dass je höher man kommt, die Vegetation abnimmt.

  32. #37 uli12us (23. Mai 2015 20:24)

    #24 PSI; Damit hat sie wohl die von Hiroshima und Nagasaki gemeint, aber jetzt ohne lang nachgurgeln, müssten das nicht ein paar mehr sein? Selbst in Tschernobyl und Harrisburg, war die Anzahl der Toten recht überschaubar.
    ——————–
    Nein, nein, CR hat die 20.000 Toten der „Atomkatastrophe“ von Fukushima zugeschrieben – das ist doch der Clou und zeigt die ganze Verlogenheit und/oder Dummheit dieser Person!

    Die Lügenpresse forciert in diesem Zusammenhang ganz bewusst den Begriff „Nuklearkatastrophe“ und nicht „Tsunamikatastrophe“!

  33. Da ich nicht auf die Neubildung von Erdöl die nächste Million Jahre warten wollte, habe ich mir ein Elektrofahrzeug selber zusammengstrickt, es heißt ECKIEok und fährt seit einem Jahr bereits mehrere tausend Kilometer problemlos.
    https://eckieok.wordpress.com/
    Es ist auf österreichische Verhältnisse zugeschnitten.

  34. #1 LinksKuh (23. Mai 2015 14:57)
    es macht wohl sinn die ganze klimarettung nur in deutschland zu machen

    wenn ein atomkraftwerk in tschechien hochfliegt und der wind sich dreht kommt das trotzdem hierher
    ————————————-
    Bei den Tschechen „laufen“ Druckwasserreaktoren, da fliegt nichts hoch. Sie sollten sich mal schlaumachen und nicht den Grünpissern glauben. Und was in Fukushima „hochging“ war Wasserstoffgas, das sich durch die Überhitzung an den Brennstabhüllen bildete. Das hätten (nicht vorhandene) Rekombinatoren verhindert…..

  35. Wie soll man eigentlich die schöne Energie Politik nennen ?

    Schwerwiegender gemeingefährlicher Betrug,
    oder Absoluter schwachsinn ?

    Beides scheint mir zutreffend.
    Die Klima und energie Märchen reichen vom Bösen CO² und das es immer Wärmer wird über die nicht entsorgbarkeit von Atommüll bis zur Knapheit von Öl und Gas.

    Wer will soll sich auf diesem Sektor weiter von den Grünen in allen Parteien betrügen lassen.
    Ich mach das nicht.

    ÖL und Gas sind übrigens Nachwachsende Rohstoffe das ist ausreichend bewiesen.
    ,

Comments are closed.