In einer gelungen blu-TV-Dokumentation werden insbesondere die Verlogenheit der Medien, die Heuchelei der Politik, sowie die nur noch von Unwissenheit und Dummheit übertroffene Hysterie der Gegendemonstranten gezeigt. Das Märchen der rassistischen, extremistischen PEGIDA wird dargestellt als das was es ist, eine Erfindung von Politik und Medien, die fürchten ihre Pro-Islam- und Pro-Asyl-Indoktrination der Bürger könne an der Aufklärung und dem Erfolg von PEGIDA scheitern. Mehr Infos zum Film auf blu-news.org.

image_pdfimage_print

 

34 KOMMENTARE

  1. Start,

    „Pegida Rassisten(Islam: KEINE Rasse!)pack — wir haben euch zu Kotzen satt“

    Wenn sie nicht weiterwissen, können die so genannten ‚Gutmenschen‘ nur ihren „Rassisten“Joker spielen 🙂 wie US Schauspieler & Islam Gelehrter Ph.D. Ben Affleck

    „… only stereotyping (nur KLISCHEEHAFTE[?] Zuordnung) … 7:25 min. what would YOU do? Condemn Islam? … was wollen SIE tun? Islam verurteilen/verdammen?“

    Jihad = Beweis#1, 9:111 „ermorden“ für das versprochene Paradies

    ISSlam 8:37 ist ein perverser 65:4 Männerverein 4:3, 34

  2. Der FEIND von der islamischen BRUTALITÄT(z. B. 5:33, 8:12, 24:2) ist INFORMATION.

    Verbreite sie weit. Verbreite sie breit. Verbreite sie wie NAPALM.(!! wie PEGIDA)

    Islam kommt in den Westen um zu sterben. Und das Informationszeitalter wird der TOD des Islams sein.

    „The enemy of Islamic brutality is information. Spread it far and spread it wide. Spread it like Napalm. Islam came to the West to die. And the Information Age will be the death of Islam.

    http://www.EricAllenBell.com

  3. Hochggradig perfide hat Kanzlerin Merkel die Gefahren für Juden statt den wahren Haupttätern, z.B. denjenigen die einen Berliner Rabbi schwer verletzt haben, denjenigen die „Tod den Juden“ auf Palästina-Demos riefen oder den welche die Hauptursache dafür sind, dass jüdische Einrichtungen bewacht werden müssen, den Deutschen zugeordnet:

    „Merkl warnt vor neuem Antisemitismus in Deutschland.
    Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat zum 70. Jahrestag der Befreiung des KZ Dachau vor neuem Antisemitismus in Deutschland gewarnt.
    Niemand könne die Augen davor verschließen, dass Synagogen nicht ohne massiven Polizeischutz auskommen oder Rabbiner mitten in Deutschland angegriffen werden,
    sagte sie. Deshalb seien „wir alle“ aufgerufen, Rechtsradikalen unmissverständlich klar zu machen, dass jüdisches Leben Teil der deutschen Kultur sei.“
    Alle Zitate aus:
    http://www.bild.de/politik/inland/holocaust/merkel-gedenkt-opfern-40796496.bild.html

  4. Kein OT
    DIE SCHLEUSE-MASCHINE LÄUFT AUF HOCHTOUREN:

    http://kurier.at/politik/weltchronik/mehr-als-4200-bootsfluechtlinge-im-mittelmeer-gerettet/128.399.570

    Unter Leitung der italienischen Küstenwache sind am Samstag erneut mehr als 4200 Flüchtlinge aus dem Mittelmeer gerettet worden, die meisten vor der libyschen Küste. An den Einsätzen seien insgesamt 16 Schiffe beteiligt gewesen, teilte die Küstenwache am späten Abend mit. Die Flüchtlinge sollen nun zur italienischen Insel Lampedusa, nach Sizilien und Kalabrien gebracht werden.

    Nach den Flüchtlingstragödien beschlossen die EU-Staats- und Regierungschefs auf einem Sondergipfel Ende April, die Mittel für die „Triton“-Überwachungsmission zu verdreifachen. „Triton“ hat seitdem statt drei rund neun Millionen Euro pro Monat zur Verfügung.

    Beachte, dass Invasoren „vor der libyschen Küste“ gerettet wurden, aber nicht zurück nach Afrika, sondern nach Europa (Lampedusa / Sizilien / Kalabrien) gebracht werden.
    DAS IST DIE EINSCHLEUSUNG PUR.
    Und ratet, wohin Invasoren weiter fahren werden.

    Wenn es so weiter geht, werden wir bald selbst zu Flüchtlingen und zwar zu echten.
    Wer rettet dann uns?
    Niemand.

    PEGIDA IST ALTERNATIVLOS.

  5. Super Film – vielen Dank an das Blu News-Team!

    (Bin ich hier im richtigen Strang – es geht keiner so richtig auf den Film ein, oder war ich nur einer der ersten, der ihn gesehen hat???)

  6. Vielleicht OT aber das muss rein, es ist unglaublich wie verlogen alle sind, Merkel sagte zum Tag der Befreiung aus Dachau!!

    Niemand könne die Augen davor verschließen, dass Synagogen nicht ohne massiven Polizeischutz auskommen oder Rabbiner mitten in Deutschland angegriffen werden, sagte sie. Deshalb seien „wir alle“ aufgerufen, Rechtsradikalen unmissverständlich klar zu machen, dass jüdisches Leben Teil der deutschen Kultur sei. Die sei die „staatliche und bürgerliche Pflicht“ aller Bürger.

    Rechtsradikalen! Sie schaffen es einfach nicht Islam oder Moslems ueber die Lippen zu bringen, es ist ein Spiel!

    Wir werden verarscht dass es schoener nicht mehr geht!

  7. #4 NahC (03. Mai 2015 15:52)

    Ja, es ist perfide, denn Merkel weiss natürlich ganz genau, dass die paar verrückten Rechtsradikalen in der BRD überhaupt keine Rolle spielen. Hier wird ein „Nazi-Phantom“ gepflegt, dass man den Deutschen als Schauergestalt stets vorführen kann.

    Anders ist das jedoch mit den Millionen von Moslems in der BRD, die jederzeit zehntausende Fanatiker auf die Strasse bringen können, Bomben legen, Deutsche tottreten und Juden jagen.
    Die sind ganz real und höchst aktiv.

  8. # 5 Schüfeli

    DAS IST DIE EINSCHLEUSUNG PUR.
    Und ratet, wohin Invasoren weiter fahren werden.
    ______________________________________

    Lebensraum im Norden erschließen!

  9. Die linken Parolen von linken Dumpfbacken am Ende der Sendung war mal wieder sehr aufschlußreich.

    Allesamt des Lesens nicht mächtig, besonders des Lesens von den Thesen von Pegida,
    aber wollen demonstrieren gegen Pegida und irgendwelchen von den Medien unterstellten Forderungen die nie von Pegida kamen.

    Ich bin stolz auch Pegida und schäme mich für die linken Dumpfbacken mit ihren dumpfen autorassistischen Parolen.

  10. Konstantin Wecker auf dieser Hassparty 2014 in München:

    „Ich hab einen Traum, wir öffnen die Grenzen
    und lassen alle herein,
    alle die fliehen vor Hunger und Mord,
    und wir lassen keinen allein.

    Wir nehmen sie auf in unserem Haus
    und sie essen von unserem Brot,
    und wir singen und sie erzählen von sich
    und wir teilen gemeinsam die Not.
    …“

    Ja so wird es kommen, wie der in seinem Drogenhirn es sich immer noch zusammenspinnt (noch seine vermeintlichen Utopien sind ja leibhaftige bad trips). Und wir alle müssen sein Dingens natürlich dann ausfressen, sein stalinistisches Wünschdirwas, diesen billigen Moraljakob für jenen Doch-kein-Gulasch-Kommunismus: „wir teilen“ dann – „gemeinsam die Not“!

  11. WIR LASSEN ALLE REIN !!!

    Endlich gute Nachrichten! Nach den Flüchtlingstragödien der vergangenen Monate sind nun mehr als 4200 Flüchtlinge aus dem Mittelmeer gerettet worden. 16 Schiffe waren an dem Einsatz beteiligt. Zwei mutmaßliche Schleuser wurden festgenommen.

    Marine- und Küstenwachschiffe haben am Wochenende im Mittelmeer innerhalb weniger Stunden mehr als 4200 Bootsflüchtlinge gerettet. Das teilten die italienische und griechische Küstenwache am Sonntag mit. Inzwischen beteiligen sich auch Schiffe aus Frankreich und Deutschland an den Such- und Rettungsaktionen im Rahmen der EU-Grenzschutzmission „Triton“.

    http://www.focus.de/politik/ausland/vor-libyscher-kueste-kuestenwache-rettet-mehr-als-3400-fluechtlinge_id_4655086.html

  12. #11 MO_uffs_KLO (03. Mai 2015 16:23)

    Und jetzt raten wir mal, wie viele „Flüchtlinge“ dieser verkokste Vollidiot selber auf eigene Kosten zu Hause beherbergt …

  13. #11 MO_uffs_KLO (03. Mai 2015 16:23)

    Konstantin Wecker auf dieser Hassparty 2014 in München:

    “Ich hab einen Traum, wir öffnen die Grenzen
    und lassen alle herein,
    ….
    und wir teilen gemeinsam die Not.

    Wenn der Drogen-Rausch wahr wird
    und Gut- / Buntmenschen tatsächlich die Not teilen werden,
    wird der Jammer groß sein,
    aber zu spät.

    PEGIDA IST ALTERNATIVLOS.

  14. Von mir keine Spende mehr für Ärzte ohne Grenzen

    Neun Millionen Euro für „Triton“-Überwachungsmission

    Nach den Flüchtlingstragödien beschlossen die EU-Staats- und Regierungschefs auf einem Sondergipfel Ende April, die Mittel für die „Triton“-Überwachungsmission zu verdreifachen. „Triton“ hat seitdem statt drei rund neun Millionen Euro pro Monat zur Verfügung.

    Neben der EU-Mission haben Ärzte ohne Grenzen und die auf Malta registrierte gemeinnützige Stiftung Migrant offshore aid station (Moas) ihren eigenen Rettungseinsatz ins Leben gerufen. Ihr Schiff „MV Phoenix“ brach am Samstag von Malta aus zu einer sechsmonatigen Mission im Mittelmeer auf.

    http://www.focus.de/politik/ausland/vor-libyscher-kueste-kuestenwache-rettet-mehr-als-3400-fluechtlinge_id_4655086.html

  15. #12 Felix Austria (03. Mai 2015 16:26)

    WIR LASSEN ALLE REIN !!!

    Damit bekommt der Spruch „Wolle ma e roilosse“ aus dem Mainzer Karneval einen äußerst unangenehmen Beigeschmack. Tätä.

  16. Diese ganze Einwanderungspolitik ist doch ein Wiederspruch in sich.

    Die Gutmenschen propagieren ständig, das die westliche Welt, und hiermit ist Europa und hauptsächlich Deutschland gemeint, für das Elend und die Not in den Afrikanischen Ländern verantwortlich ist. Weil wir mit den Ressourcen dieser Länder Raubbau betreiben und die Menschen dort angeblich ausbeuten.

    Andererseits wird uns immer wieder vermittelt, das die ankommenden Flüchtlinge ja oft hochqualifizierte Facharbeiter und Ingenieure (wissen die wie man das schreibt?) sind. Und diese Leute werden hier dringend gebraucht.

    Das beißt sich doch aber. Wenn diese Leute wirklich so hochqualifiziert sind, warum werden die dann nicht in die Heimat zurück geschickt, um dort das Elend zu bekämpfen. Machen wir uns denn nicht schon wieder schuldig, das Elend dieser Staaten zu verursachen, wenn wir ihnen jetzt auch noch ihre Humanpower weg nehmen?

    Und wenn diese hochqualifizierten Leute wirklich nur vor Krieg und Verfolgung flüchten, warum muss man sie dann hier eigentlich integrieren? Die sollen doch gar nicht hier bleiben. Die sollen sich hier nur Kraft holen, um aus ihrem Land später, mit unserer Hilfe, blühende Landschaften zu machen.

    Also ich bekomm das logisch einfach nicht auf die Reihe, oder man belügt uns mit Absicht.
    Kann mir das mal jemand von unseren Propagandisten aus den Verräterparteien erklären?

    Deutschland erwache !!!

  17. #11 MO_uffs_KLO

    „Konstantin Wecker auf dieser Hassparty 2014 in München:

    ,Ich hab einen Traum, wir öffnen die Grenzen
    und lassen alle herein,
    alle die fliehen vor Hunger und Mord,
    und wir lassen keinen allein.'“

    Ich arbeite für eine Organisation, die auch verfolgten Christen hilft. Glaubt mir: Es ist schwer, einen Einzelnen, der wirklich in Lebensgefahr ist, nach Deutschland zu holen; da muss man alles einsetzen, was einem zur Verfügung steht. Und ob es wirklich gelingt, ist eine andere Frage. Da bleibt mancher auf der Strecke.

    Aber junge muslimische Männer aus Afrika, die Geld genug aufbringen, um einen teuren Schleuser zu bezahlen, die werden hier reingelassen – ohne Limit.

    Niemand, niemand mehr glaube unserer Lügenpresse oder unseren Politikern oder kommunistischen Promis ihre Krokodilstränen für die armen Verfolgten! Welche Interessen dieses Lumpenpack auch immer verfolgt, Menschenrechte sind es jedenfalls nicht.

  18. Nur wenn wir uns PEGIDA anschließen,können wir die Islamisierung unseres Landes verhindern, eine Islamisierung, zu der ja auch die alltägliche Gewaltausübung der Muslime gehört. Wir brauchen endlich ein Bewusstsein dafür, dass es Pflicht des Staates ist, seine Bürger vor dieser Gewalt zu schützen, und das geht eben nur, indem multikriminelle Muslime konsequent abgeschoben werden.
    Am 03.05.2015 gegen 01.30 Uhr kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen auf dem Augustinerplatz in der Innenstadt von Konstanz. Vorrausgegangen war eine verbale Streitigkeit, welche anschließend eskalierte. Zwei 19-jährige Männer aus Konstanz wurden von zwei unbekannten Tatverdächtigen aus einer Gruppe von drei Männern angegriffen und zu Boden gestoßen. Auf beide Geschädigte wurde am Boden liegend eingetreten und eingeschlagen. Die Tritte wurden gezielt gegen den Kopf ausgeführt. Einer der Geschädigten wurde mit dem Verdacht einer Jochbeinfraktur ins Klinikum Konstanz eingeliefert. Nach der Tat flüchteten die Tatverdächtigen in unbekannte Richtung. Eine eingeleitete Fahndung nach den Männern verlief bisher ergebnislos. Bei den Tatverdächtigen soll es sich um zwei Männer im Alter von etwa 18 Jahren mit südländischem Aussehen gehandelt haben. Die Ermittlungen der Polizei dauern an. Zeugen der Auseinandersetzung sollen sich bitte beim Polizeirevier Konstanz, Tel. 07531 995 2222 melden.
    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/110973/3011904/pol-kn-landkreis-konstanz

  19. Bin mal gespannt, was sich der Kumpel hier einfängt?

    http://www.welt.de/regionales/hamburg/article140343312/Ein-Finanzbeamter-als-Biedermann-und-Brandstifter.html

    Ein Hamburger Finanzbeamter zündete ein Haus an, in das einen Tag später Flüchtlinge einziehen sollten.

    Ab Donnerstag steht er vor Gericht.

    Was passierte in der kleinen Gemeinde Escheburg?

    „Wir werden euch jagen, wir werden euch kriegen, wir werden euch verurteilen“, drohte der Kieler Ministerpräsident unmittelbar nach der Tat den damals noch unbekannten Brandstiftern.

    Sozialdemokraten aus den benachbarten Ortschaften riefen zu Mahnwachen gegen Rechtsradikalismus und Fremdenfeindlichkeit auf.

    Antifa-Gruppierungen meldeten sich beim Bürgermeister, bei der Gemeindepastorin. Man wisse, wo in Escheburg die Neonazis lebten. Die in solchen Fällen übliche Welle.

    Am braven Finanzbeamten M. rollte sie erste einmal vorbei.

    …………

    Sechs Männer. Seit Ewigkeiten auf der Flucht. Einsam. Ms Nachbar, Herr B., hat in den Tagen nach dem Brandanschlag im Fernsehen geschildert, wie sie sich gefühlt haben in jenen Februartagen in Escheburg:
    „Meine Frau hat Angst. Sie ist unsicher. Ich weiß nicht, wie es auf einen irakischen Mann wirkt, oder überhaupt auf einen Haufen alleinstehender Männer wirkt, wenn auf dem Nachbargrundstück im Sommer mehrere Frauen im T-Shirt, in kurzer Hose auf der Terrasse sitzen und dort Kaffee trinken.“

    Als die Vertreter der Gemeinde Escheburg am Freitag vor dem Brand durch die kleine Siedlung am Golfplatz ziehen, um die Nachbarn zu informieren, „herrscht dort Angst“, wie es Bürgermeister Rainer Bork ausdrückt.

    In einigen Häusern, nicht in allen. Aber wenn, dann geht es derbe zu. So viel Verärgerung, so viel Wut hatten die Gemeindevertreter nie zuvor erlebt. Sie hielten sich auch über das Wochenende.<<<

  20. Seht nach England. Willi und Kate werden mit ihrer neuen Tochter nicht in Rotherham leben.

  21. #17 AtticusFinch (03. Mai 2015 16:47)
    Niemand, niemand mehr glaube unserer Lügenpresse oder unseren Politikern oder kommunistischen Promis ihre Krokodilstränen für die armen Verfolgten!

    WENN DIE ABSOLUT AMORALISCHE POLITKASTE ÜBER MORAL SPRICHT,
    DANN KANN MAN ABSOLUT SICHER SEIN, DASS SIE UNS VERARSCHEN WILL.

  22. #20 aenderung

    ich hab die schnautze so voll !

    Wir haben alle die Schnauze voll! Aber Jammern bringt nichts. „Aktivist“ werden!

    Flugblätter mit Koranversen massenhaft in Briefkästen verteilen z.B.

  23. #22 Bruder Tuck

    Man sollte ihm einen Orden verleihen. Stattdessen wird das System ein Exempel statuieren.

  24. #27 Der boese Wolf (03. Mai 2015 17:52)
    #20 aenderung
    ich hab die schnautze so voll !
    Wir haben alle die Schnauze voll! Aber Jammern bringt nichts. “Aktivist” werden!
    Flugblätter mit Koranversen massenhaft in Briefkästen verteilen z.B.

    Genau, UND Teilen teilen TEILEN…. (- whatsapp, – E-mail, – Threema, –Plag**-Network etc. (jeder so, wie er die Möglichkeiten dazu hat) Eure Hilfe ?

  25. “PEGIDA ist eine Schande für Deutschland!”
    (Bundesjustizminister Heiko Maas, SPD)

    “Die von PEGIDA haben doch nicht alle Latten am Zaun!”
    (Ralf Stegner, SPD)

    “PEGIDA ist eine üble Mischpoke mit niederen Instinkten!” “Nazischweine!”
    (Beides Cem Oezdemir, Bündnis90/Die Grünen)

    “PEGIDA sind rechtsradikale Nazis!”
    (Stuttgarts OB Fritz Kuhn, Bündnis90/Die Grünen)

    “Folgen Sie Denen nicht!”
    (Bundeskanzlerin Angela Merkel bei ihrer Silvesteransprache)

    “Das sind alles Chaoten!”
    (Bundespräsident Joachim Gauck)

    “Wie erbärmlich ist doch PEGIDA!”
    (Ulrich Deppendorf, ARD, in seinem Tagesthemenkommentar zum Islamterror in Frankreich)

  26. Ich muss Karl Richter (München) zustimmen, wenn er schreibt:

    Zitat: „Die Montagsspaziergänge mit ihrer überschaubaren Zahl von Vorturnern können sich genauso gut totlaufen, denn nur Woche für Woche auf die Straße gehen führt auf die Dauer nicht weiter. Wenn sich die Bewegung wirklich als deutsche Volksbewegung versteht, müsste Pegida jetzt die zentralen Fragen aufwerfen und die Deutschen um sie versammeln: die Wiederherstellung unserer nationalen Souveränität, die Beendigung des Besatzungsstatus, die Entmachtung der Berliner Marionettenregierung. Geschieht das nicht und belässt es Pegida weiterhin bei der sattsam bekannten Islamkritik, dann kann das System die ganze Bewegung auch einfach „aussitzen“. Pegida muss jetzt für das System „gefährlich“ werden – wenn Pegida ernst gemeint ist.“

    (In diesem Artikel auf facebook https://www.facebook.com/photo.php?fbid=667057240065750&set=a.321277267977084.63848.100002844418569&type=1)

  27. Wie gut, daß ich in diesen „alten“ Strang nochmal hineingeschaut habe, um Ihren Link zu finden
    #32 Allgaeuer Alpen (03. Mai 2015 22:09)
    – danke dafür!
    Ich finde die Meinungsäußerung von Herrn Richter sehr interessant und in der Schlußfolgerung
    „Aus alledem kann es nur eine Konsequenz geben: wer sich von Gleichgesinnten distanziert, hat schon verloren, weil er das Spiel des Systems spielt.“
    angesichts der leider zahlreichen Zerfaserungstendenzen – gleich aus welchem Grunde, ich vermute: zumeist gekränkte Eitelkeit zumeist (S. Nobile, M. Probach, M. Stürzenberger etc.) – nur doppelt und dreifach zu unterstreichen. Es geht um alles, und einige spielen Ponyhof.
    Zum Strangthema meine ich: Es ist sehr aufschlußreich, wie Frau Petry sich zu ihren Kontakten zu Frau Oertel und (indirekt auch zu Herrn Bachmann) äußert und wie stark sie sich offenbar eingemischt hat – als Funktionärin einer Partei immerhin.

  28. Frau Merkel als gelernte DDR-Staats-Propagandistin
    hat sich von den Atlantikern
    bestechen lassen. Es würde einfach nicht
    in die Vernichtungspolitik gegen das
    deutsche Volk passen wenn sie die wahren
    Täter benennen würde. Inwieweit man dieses
    Vorgehen auch auf andere Taten der Deutschen
    anwenden kann wäre auch einmal zu klären.
    Sprich, hier wo WIR nun genau wissen, dass
    UNS etwas vorgeworfen wird mit dem WIR
    nichts zu tun haben, wirft doch automatisch
    die Frage auf, an welchen anderen Taten WIR
    event. auch nicht beteiligt waren, sehr wohl aber für diese bestraft werden. Es bleibt zu hoffen, dass diese Ungereimtheiten endlich
    geklärt werden und die Lügner für ihre
    Demogagie bestraft werden.

    dsFw

Comments are closed.