Hallo liebe Ladies und Germanies, war das ein Debakel beim Eurovision Song Contest. Die Siegchance der deutschen Ann-Sophie mit ihrem Song „Black Smoke“ löste sich buchstäblich in Rauch auf! Germany: Zero Points! Ham´s es gemerkt? Die Null bekommt einen immer größer werdenden Unterhaltungswert.

» Facebook-Seite / Youtube-Kanal / Email: kontakt@dr-proebstl.at

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

13 KOMMENTARE

  1. Schaun’s ma mal oder hören’s ma mal ob der Doc das wichtigste Nachrichtenthema wirkungsvoll behandelt: die irische Homoehe an der kein Mensch z.Zt. vorbeikommt. Obwohl das Thema in Wirklichkeit keine S** interessiert.

    Von mir aus kann jemand seinen Kakadu oder seinen Rauhhaardackel ehelichen. Aber man verschone uns dann mit den entsprechenden Nachrichtenzeilen.

  2. OT:

    Frontal 21 => graue Wölfe

    die haben immerhin gesagt das die richtig gefährlich sind.

    letzter Satz:
    türkische Faschisten in Deutschland, eine unterschätzte Gefahr.

  3. Apropo Homoehe mal davon abgesehen das ich von dem ganzen Homogedöns sowas von abgenervt bin.
    Die „Ikone“(LOOOOOOOL) der Schwulenbewegung Volker Beck ist natürlich sofort auf den Zug aufgesprungen und setzt die CDU unter Druck, was anderes kann er ja nicht.
    Ein kleines bissl OT den V:Beck ist ja bei pi nie wirklich OT;)

  4. Der Soncontest ist für mich ein Politikum. Letztes mal wurde es Concita Wurst, ein Mann mit Bart und Kleid. Vorraussichtlich Sieger, weil homosexuell.

  5. Die “Ikone”(LOOOOOOOL) der Schwulenbewegung Volker Beck ist natürlich sofort auf den Zug aufgesprungen und setzt die CDU unter Druck,

    Die gesamte Systempresse inkl. der grünlinken Einheitsparteien sind auf diesen Schwulitätenzug aufgesprungen.

    Mit Ausnahme der Union bzw. Teilen davon. Wie erstaunlich. Sollten in diesem Verein tatsächlich noch Restbestände von gesundem Menschenverstand vorhanden sein?

  6. Sorry daß ich auf diesem leidigen Homo-Thema herumreite:

    Aber was ist die Nachrichtenschlagzeile im klebrigen heute-journal?

  7. #7 Cendrillon (26. Mai 2015 21:46)
    Sorry daß ich auf diesem leidigen Homo-Thema herumreite:
    Aber was ist die Nachrichtenschlagzeile im klebrigen heute-journal?
    ++++
    In der Tat!
    Als wenn wir keine wichtigeren Themen hätten.
    Liegt wohl daran, dass Politiker zu ca. 5 % schwul sind, während es im Bevölkerungsdurchschnitt nur ca. 2 % sind.

  8. Das muss man sich mal überlegen die Schwulen und Lesben sind eine Minderheit und beherrschen die gesamten Nachrichten egal auf welchem Sender als ob es nix wichtigeres gäbe…..Ich hoffe inständig das
    das hier nicht durchgeht. Irgendwie muß man die Schulen mal wieder auf den Boden der Realität bringen.
    @Nulangtdat
    Hast du den Smilie wirklich selbstgemacht? der ist cool.

  9. Apropos Österreich

    Jung übt sich

    Ein 14-Jähriger ist am Dienstag am Landesgericht St. Pölten wegen des Verbrechens der terroristischen Vereinigung und der Anleitung zur Begehung einer terroristischen Straftat schuldig gesprochen und zu teilbedingter Haft verurteilt worden. Er erhielt zwei Jahre Freiheitsstrafe, davon acht Monate unbedingt.

    Der Schüler, der in wenigen Tagen 15 wird, hatte sich laut Verteidiger Rudolf Mayer schuldig bekannt. Das Verfahren wurde mit Rücksicht auf das jugendliche Alter des geständigen Beschuldigten unter Ausschluss der Öffentlichkeit geführt.

    Die Verteidigung verzichtete auf Rechtsmittel, die Staatsanwaltschaft nahm drei Tage Bedenkzeit. Das Urteil ist somit nicht rechtskräftig.

    Geständnis und Unbescholtenheit mildernd
    Erschwerend für die Strafbemessung, bei der das jugendliche Alter des Angeklagten berücksichtigt wurde, war das Zusammentreffen zweier Delikte, führte Richter Markus Grünberger zum Urteil des Schöffensenats aus. Mildernd wogen das überwiegende Geständnis und der bis dahin ordentliche Lebenswandel des 14-Jährigen.

    Das Gericht sei vor der Frage gestanden, welche Strafe man über einen 14-Jährigen verhängen soll, der den Wiener Westbahnhof sprengen wollte, verwies der Richter auf die Tragweite des Falles – mit einem Strafrahmen bis zu fünf Jahren. Man sei dem Ansatz gefolgt, im unteren Bereich zu bleiben, verbunden mit Auflagen während der Probezeit.

    Der Richter ermahnte den Burschen, sich die nächsten drei Jahre wohl zu verhalten, eng mit dem Bewährungshelfer zusammenzuarbeiten, eine Psychotherapie zu machen und dies alle drei Monate unaufgefordert nachzuweisen. Sollte einer dieser Parameter nicht eintreffen, dann bleibe es nicht bei den acht Monaten – unter Anrechnung der U-Haft de facto nur mehr drei Monaten Haft. Und, so der Richter weiter: „Sie können sich sicher sein, dass das Landesamt für Verfassungsschutz aufmerksam bleibt.“

    16-Jährige in Wien freigesprochen
    Ein 16-jähriges Mädchen, dem vorgeworfen wurde, sich am „Islamischen Staat“ (IS) und damit an einer terroristischen Vereinigung beteiligt zu haben, ist am Dienstag im Wiener Straflandesgericht im Zweifel freigesprochen worden. „Wir konnten schlussendlich nichts finden, das den Tatbestand begründet hätte“, stellte Richter Daniel Rechenmacher fest.

    Prozess gegen 16-Jährige

    Die 16-Jährige habe zwar teilweise „grenzwertig“ agiert, „aber wir sind der Meinung, dass wir durchaus die Kirche im Dorf lassen sollten“, fasste der Vorsitzende des Schöffensenats die Ergebnisse der Hauptverhandlung zusammen. Es gebe keine Beweise, dass das Mädchen eine wissentliche Förderung der Ziele des IS betrieben habe, was aber für einen Schuldspruch nötig gewesen wäre.

    Dasselbe galt für den mitangeklagten 18-Jährigen. Der beste Freund des ihr nach islamischem Recht angetrauten Ehemanns der 16-Jährigen wurde ebenfalls im Zweifel freigesprochen. Beide Freisprüche sind nicht rechtskräftig. Die Staatsanwältin gab vorerst keine Erklärung ab.

    Bewegte Bilder nur in spnisch sprechenden Medien

    http://elcomercio.pe/mundo/europa/nino-14-anos-condenado-8-meses-carcel-yihadismo-noticia-1813995

  10. Ich habe die Verunstaltung sportlich gesehen!
    Huub Stevens hat den Satz !!Die 0 muß stehen!!
    den Euro-fightern verinnerlicht.Deshalb kann man es auch Po-sitiv sehen,von der Homolobby keinen
    reingekriegt zu haben

  11. Alles Bargeldlos!
    Das wurde u.a. in der Bibel schon von fast 2000 Jahren Prophezeit:
    Und es wurde ihm gegeben, dem Bild des Tieres Odem zu geben, damit das Bild des Tieres sogar redete und bewirkte, dass alle getötet wurden, die das Bild des Tieres nicht anbeteten. Und es bringt alle dahin, die Kleinen und die Großen, und die Reichen und die Armen, und die Freien und die Knechte, dass sie ein Malzeichen annehmen an ihre rechte Hand oder an ihre Stirn und dass niemand kaufen oder verkaufen kann als nur der, der das Malzeichen hat, den Namen des Tieres oder die Zahl seines Namens.
    Hier ist die Weisheit. Wer Verständnis hat, berechne die Zahl des Tieres, denn es ist eines Menschen Zahl; und seine Zahl ist 666.
    Offenbarung 13,15-18

    Wer die Bibel nicht kennt, kann die Tageszeitung nicht verstehen.

Comments are closed.