imageDer türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat den Türken in Deutschland eine wichtige Rolle in der Außenpolitik seines Landes zugewiesen. Er sehe die Auslandstürken als „unsere Macht außerhalb des Landes“, sagte Erdogan am Sonntag in einer Rede vor tausenden Anhängern in Karlsruhe. Die Türken in Deutschland seien „die Stimme der Nation“. Auf seine Aufforderung hin skandierte die Menge die Formel „Eine Nation – eine Fahne – ein Vaterland – ein Staat“. Die vom türkischen Fernsehen live übertragene Ansprache stand im Zeichen des Wahlkampfs für die Parlamentswahl am 7. Juni.

Die Errichtung der „Neuen Türkei“ beginne in Deutschland, sagte Erdogan mit Blick auf die anstehende Wahl, für die Türken im Ausland seit Freitag ihre Stimme in diplomatischen Vertretungen abgeben können. Erdogan rief die Türken in Deutschland erneut dazu auf, die türkische Sprache und ihren Glauben nicht zu vergessen. (Auszug aus einem Artikel der österreichischen „Presse“)


Vor Beginn der Kundgebung war es zu Zusammenstößen zwischen Anhängern und Gegnern Erdogans gekommen, bei denen mehrere Menschen verletzt wurden, berichtet die FAZ.

Die Aussage, dass in Deutschland lebende Türken (meist mit deutscher Staatsbürgerschaft oder sogar der doppelten Staatsbürgerschaft) laut Erdogan ein Teil der Macht Ankaras sind, ist besonders interessant, wenn man sich an frühere Aussagen Erdogans erinnert. Im Herbst 2012 kündigte er auf einem AKP-Parteitag an, „den Islam siegreich nach Europa zu tragen„. Noch geben sich die Erdogan-Anhänger in Deutschland damit zufrieden, dass sie in den türkischen Nationalismus fördernden Parteien wie der SPD, PDS, CDU oder den Grünen aktiv sind, und diese wählen, um somit „den Islam siegreich nach Europa zu tragen“. Noch.

So sehen 14.000 türkische Nationalisten aus (Bilder, die Sie im deutschen Fernsehen nicht zu Gesicht bekommen):

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

85 KOMMENTARE

  1. Da läuft es mir kalt den Rücken runter wenn ich mir das ansehe. Was ist nur aus diesem Land geworden?

  2. … GRÖOSAZ (größter Osmane aller Zeiten), Arschloch, sorry …

    Ein Hoch auf die außerparlamentarische Oposition, die es tatsächlich innerhalb der türkischen Gesellschaft gibt … Gott sei Dank.

  3. ErdoGUN kann bei uns in Deutschland seinen Nationalismus zelebrieren ohne dass auch nur ein Linker, Buntbüger oder Politstricher sich hierzu motiviert fühlt „Gesicht zu zeigen“ oder en „breites Bündnis“ zu bilden. Das bekommen diese Heuchler nur gegen friedliche Spaziergänger hin. Da ist es sicher, kuschelig und von der Polizei gesichert. Da können sie tolle Nazi raus Parolen brüllen oder bunte wie sinnfreie Schildchen zeigen. Nur dort wo es drauf ankommt nicht.

    Freuen wir uns auf Hamed Abel Samads neues Buch: Mohamed.Eine Abrechnung: http://www.amazon.de/Mohamed-Eine-Abrechnung-Hamed-Abdel-Samad/dp/3426276402/ref=pd_rhf_dp_p_img_1

    Das wird ein heißer Herbst.

  4. Ein SOUVERÄNES Land würde diesen muslimischen Schmalspur-Duce mit seinem gegen UNSER Land und seine Bürger gerichteten Obskurantismus plus Machtgehabe als persona non grata behandeln; stattdessen wird gegen Putin gehetzt und werden russische Politiker und Diplomaten, die UNS und UNSEREM Land etwas zu sagen hätten, mit Einreiseverboten belegt…

  5. War er wiedereinmal hier, der Erdowahn.
    Nun, wenn man schon die Neger mit dem eigenen Boot abholt, kann natuerlich auch ein groessenwahnsinniger Tuerke kommen.
    Hier sind alle willkommen, ausser die Deutschen selbst.

  6. Karlsruhe steht für Vielfalt im Sportpalast ❗

    Unterdessen:

    Der US-Botschafter John B. Emerson und seine Frau Kimberly haben vergangene Woche Berlin-Kreuzberg besucht. Damit folgten sie der Einladung der SPD-Politikerin Cansel K?z?ltepe.

    Sie besuchten deutsch-türkische Geschäftsinhaber und kamen ins Gespräch mit den Einwohnern. Der Botschafter ließ sich die Haare bei einem deutsch-türkischen Friseur schneiden und griff im Restaurant Hasir selbst zum Döner-Messer.

    „Emerson und seine Frau waren beeindruckt von der kulturellen Vielfalt in Kreuzberg und dem Zusammenhalt im Kiez. Sie wollen wiederkommen“, berichtet die Berliner Morgenpost.

    https://www.flickr.com/photos/usbotschaftberlin/sets/72157644257789857/

  7. Wir sollten langsam mal mit der Tradition brechen, andauernd verschi$$ene Oberlippenbartfaschisten in unser Land zu lassen. Als hätten wir nichts aus unserer Geschichte gelernt.

  8. @9
    Das tröstet aber wenig angesichts des Wahlergebnis in Bremen.
    Die dämlichen Stadtmusikanten bekommen in meinem nächsten Bild einen Turban draufgemalt.

  9. So sehen 14.000 türkische Nationalisten aus (Bilder, die Sie im deutschen Fernsehen nicht zu Gesicht bekommen)…

    Natürlich wird man das her nicht oder, wenn (und falls man deutsche Reporter überhaupt eingelassen hat) höchstens zu nachtschlafender Stunde. Es könnte ja herauskommen, daß erstens Erdogan mitsamt seinen hier versammelten „Auslandstürken“ exakt dieselbe national- und islamofaschistische Ideologie feiern, in deren Folge man um und nach 1915 schon die gegen Christen gerichteten Genozide im Lande veranstaltetet hat – bis heute ist das ungebrochen, wie nicht zuletzt die neueren und ungesühnten Morde und Übergriffe gegen Christen in der Türkei zeigen – und zweitens, daß die hochgelobte „EU“ mit genau solchen Gangstern nicht nur zusammenarbeitet, sondern sie sich auch noch einzuverleiben gedenkt.

    Eine Regierung, die noch so etwas wie „die Interessen des deutschen Volkes“ verträte, hätte Erdogan & Co. schon beim der Anreise dahin geschickt, wo sie hergekommen sind – und deren Steigbügelhalter gleich mit.

  10. Tuerken in Deutschland sind Teil der Macht Ankaras!!
    Klare Worte, da sieht man auch gleich was der Tuerkenpraesident von Integration haelt. Naemlich nichts!
    Denn Islamer intergrieren sich nicht, sie sind naemlich im Besitz der absoluten Wahrheit, dem Koran. Und wer den in seinem Herzen traegt, der ist der Herrenmensch, der ist Gott auf der Welt, darum entscheiden die auch wer die Kehle durchgeschnitten kriegt und wer weiterleben darf.
    Der Koran, die Schande der Zivilisation!

  11. Als Vorgruppe hätten die „Berliner Vollpfosten“ gepasst, die heizen so richtig ein und ab geht die Post zum Übernahme-Tango.

  12. Man beachte im Video die Fahnen an der Rückwand der (Moschee) Halle: in der Mitte (noch Takiya-mäßig) die EU- und Deutschland Fahne, rechts und links flankiert von zwei türkischen Fahnen! Ob man damit etwas sagen will, oder ist es bloß Zufall?

  13. @#17 Freidenker (10. Mai 2015 20:55)
    ———————

    Die Ärzte oder die Toten Hosen hätten ja auch aufspielen können, die sind ja auch total bunt, multikulti und weltoffen!

    Ob sich die türkischen Herrenmenschen gefreut hätten? 🙂

  14. Das ist jetzt der vierte Kommentar von mir. Die ersten drei habe selbst wegzensiert.

    Nur soviel: NAZIS RAUS!!!

    Braucht Deutschland solche Psychopathen wirklich??? Wie muss jemand sein, um hochkantig des Landes verwiesen zu werden? Müssen erst kleine Kinder über offenem Feuer gegrillt werden, bis sich hier mal was regt? Wie hirngef… ist die deutsche Bevölkerung???
    Langsam wird es peinlich.

    #21 Marie-Belen
    Das wäre zu schön, um wahr zu sein!!! Ein Hoffnungsschimmer.

  15. #19 Marie-Belen (10. Mai 2015 20:57)

    LUCKE KURZ VOR RÜCKTRITT !!!!!

    http://www.bild.de/politik/inland/bernd-lucke/vor-ruecktritt-40902964.bild.html
    ————

    Wie gibts denn sowas??? Ich habe soeben den BILD Artikel bei Facebook verlinkt und da steht dann bei facebook wirklich die folgende Schlagzeile:

    „Wohlmöglich neue Parteigründung: Scheißt AFD Chef Bernd Lucke nun hin?“

    Ups, während ich das schreibe, wurde es auf „schmeißt“ ausgebessert, habe es aber noch mit einen Screenshot gesichert! 🙂

  16. Neben dem Mauerbau war das Anwerbeabkommen mit der Türkei eines der schwärzesten Ereignisse im Jahr 1961 in der Geschichte Deutschlands, wie man heuer sieht.

  17. Wird die Türkei auch Deutschland besetzen, wie es Zypern besetzt hat und einen eigenen Staat ausrufen?

    Es ist so, dass die Türkei bereits in Deutschland einen Brückenkopf besitzt, es ist die Ditib, damit die Türken in Deutschland sich nicht uns anschleißen, sondern Türken bleiben. Kein gutes Zeichen für Frieden.

  18. Sin`mir jetzt schon in Absurdistan oder was?
    Sind für die Amerikaner die Türken jetzt schon die Deutschen oder wie?
    Ich bin sowieso schon auf 180 und der Erdowahn läfft
    ma a schräg nei!!!!!!!!!

    Warum wird es zugelassen das so eine Veranstaltung in D stattfindet und nicht in der Türkei? Soll Erdowahn doch sein Wahlvolk in der Türkey empfangen.

  19. Der Mann hat Recht!

    Aber möglich ist dies nur im Umgang mit taumelnden Bürgern ohne Selbstbewußtsein,denen man tagtäglich die Bereitschaft zur Bewahrung seiner Errungenschaften aberzogen hat.

    Lieber attackiert man abgrundtief haßerfüllt seine Nachbarn,anstatt gegen millionenfachen Sozialmißbrauch ausändischer Sozial-Schmarotzer vorzugehen.

  20. Würde diese nachfolgende „neue Europa-Karte“ so in Kraft treten wie dort dargestellt – dann wäre das heutige Staatsgebiet von Deutschland bereits als die neue Türkei vorgesehen – Deutschland ist nach dieser Karte im „neuen Europa“ auch gar nicht mehr vorgesehen – es ist aus Europa einfach aus der gestrichen worden! – aus Frankreich würde zudem das neue Algerien werden, aus England das neue Pakistan, aus Spanien neue Emirate… :

    http://www.zombietime.com/europe_in_2015/

    ——————————————-

    …weiß nicht, wer solche „Zukunfts-Szenarien entwirft“ – aber den „Träumern und Befürwortern der NWO“ wäre die Schaffung eines solchen künftigen Europa´s durchaus zuzutrauen – denn das Ziel, die weitgehende Abschaffung der europäischen Nationalstaaten zu erreichen – wäre damit auch gewährleistet … 😆 …

  21. @ #5 Anthropos

    ErdoGUN kann bei uns in Deutschland seinen Nationalismus zelebrieren ohne dass auch nur ein Linker, Buntbüger oder Politstricher sich hierzu motiviert fühlt “Gesicht zu zeigen” oder en “breites Bündnis” zu bilden. Das bekommen diese Heuchler nur gegen friedliche Spaziergänger hin.

    Super Beitrag!

  22. OT: Im Raum Göttingen legalisiert die Politik die illegale Einwanderung

    Landkreis Göttingen. Der Landkreis Göttingen wird sich mit der Stadt Göttingen an einem Modellversuch zur medizinischen Versorgung von Flüchtlingen in Niedersachsen beteiligen.

    Das beschloss der Kreistag in seiner jüngsten Sitzung einstimmig und folgte damit einem Antrag der Mehrheitsgruppe SPD/Bündnis 90 Die Grünen.

    Dabei geht es darum, dass illegal in Deutschland lebende Flüchtlinge ärztliche Hilfe auf Krankenschein erhalten, ohne Angst haben zu müssen, dass ihre Daten weitergegeben und sie abgeschoben werden. Bei der Vermittlung eines Arzttermins solle die Medizinische Flüchtlingshilfe in Göttingen um Unterstützung gebeten werden, so Ute Haferburg von den Grünen. Für den Modellversuch habe die Niedersächsische Landesregierung im Haushalt 2015 eine halbe Million Euro bereitgestellt, außer in Stadt und Landkreis Göttingen soll der Modellversuch auch in der Region Hannover laufen.

    http://www.hna.de/lokales/hann-muenden/landkreis-goettingen-ort306263/kreis-nimmt-teil-modellversuch-anonymisierte-krankenscheine-fluechtlinge-4964126.html#idAnchComments

  23. Sorry ich war im letzten Beitrag ein klitzekleines Bissl aber wirklich nur ein klitzekleines bissl drübber 😉

  24. Wenn es losgeht, werden die deutschen Türken sich als echte Türken benehmen – wie schon seit Urzeiten. Aber damals, vor Wien, bekamen sie von den Europäern eins aufs Haupt – beim nächsten Mal sind wir aber dran, fürchte ich.

    IC.

  25. Da schämt man sich für die „deutschen“ Politiker! Und sieht die Häme in den Gesichtern der Türken:
    „Du dumme Kartoffel!“

  26. Mittlerweile werden waschechte Salafisten als Sozialabeiter ausländischer Intensiv-Straftäter in deutschen Städten eingesetzt,die der deutsche Steuerzahler bezahlt.
    Rotlackierte Buntland-Ischen sind hier nicht nur wegen sprachlicher Barrieren deplatziert,dieses Land ist eindeutig suizidal!

  27. #10 Esper Media Analysis (10. Mai 2015 20:40)

    „Emerson und seine Frau waren beeindruckt von der kulturellen Vielfalt in Kreuzberg und dem Zusammenhalt im Kiez. Sie wollen wiederkommen“, berichtet die Berliner Morgenpost.

    Nächstes mal aber ohne Sicherheitspersonal, bitte. Dem bunten kulturellen Vielfalt ganz schön direkt ausgesetzt durch die Straßen herumspazieren, wie jeder normaler Bürger.

    Zusammenhalt. Na klar, Türken halten zusammen wie Pech und Schwefel. Diese Art von Zusammenhalt könnte der Herr Emerson sicher feststellen.

  28. #32 westpoint (10. Mai 2015 21:21)

    Kleiner Nachtrag : Auffällig an dieser Karte ist auch, dass überwiegend nur „große“ europäische Staaten „platt gemacht werden“ – die vielen umliegenden anderen kleineren Staaten gelten wohl ohnehin in den Augen der „NWO-Betreiber“ nur als „Minderheiten-Volk“ was Landfläche und Einwohnerzahl anbelangt – und sind somit „keine wirkliche Gefahr für die Erschaffung einer neuen NWO“…hauptsache die „größeren europäschen Staaten sind weg von der Bildfläche – allen voran natürlich ganz besonders auch Deutschland…

  29. #14 relah (10. Mai 2015 20:47)
    Ich mache gerne Räuberleiter. 😉

    Das nennt sich dann ziviler Ungehorsam,
    was die linken können, können wir schon lange 😀 😀

  30. #28 Marie76

    All jene, die an dieser Veranstaltung teilgenommen haben, sollten am nächsten Tag Post bekommen, der mit folgendem Satz beginnt:

    „Wir freuen uns Ihnen mitzuteilen, dass heute der Tag Ihrer Ausreise gekommen ist!“

  31. Um es mal mit Atatürk zu sagen:

    “ Der Islam gehört auf den Müllhaufen der Geschichte. Diese absurde Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen ist ein verwesender Kadaver, der unser Leben vergiftet.“

  32. Hallo #46 thessen!

    Unser Volksverräterpack hat eher uns dieses Schicksal zugedacht.

  33. Pegida Spaziergängen werden mit Hinweis auf evtl.Auseinandersetzungen verboten,aber dieser Großtürke darf hier ungestraft gegen Deutschland hetzen…
    Pfui Deibel,wie verkommen sind unsere Politverbrecher,die diesem Menschenschinder auch noch eine Plattform seiner krusen Vorstellungen schaffen.
    Ja, Deutschland hat sich schon abgeschafft….

  34. Die Geschichte widerholt sich und zwar zum zweiten Mal auf den deutschen Boden. Wie war das noch mal,…..ein Volk ,ein Führer, ein Reich .Der Erdogan sagt das gleiche Dank unserer verfaulten „Demokratie“. Schon wieder dürfen und zwar straffrei ,bestimmte nationalen Gruppen auf den deutschen Strassen „Juden ins Gas“ rufen und die Regierenden schauen ,wie Damals ,tatenlos zu.
    Unseren System muss man offen als rot-grünen Faschismus bezeichnen.

  35. Was hat dieser Türken-NAZI in Europa verloren? Raus aus Deutschland! Zusammen mit seinem nicht integrierbarem Mihigru-Gesindel und den Kopftuchwindeln! Mirisübel!

  36. Ein Volk, ein Reich, ein Erdolf!

    Tja, wären Erdolfs Türken in den Augen deutscher Politiker gleichwertig mit Deutschen, wäre ihnen der Aktionismus der „anti“rassistischen deutschen Staatsführung sicher.

    Aber vielleicht muss Mutti auch erst den Barack fragen?
    😉

  37. Auf seine Aufforderung hin skandierte die Menge die Formel “Eine Nation – eine Fahne – ein Vaterland – ein Staat”.

    Warum erinnert mich das jetzt nur an Goebbels berüchtigte Sportpalastrede? Leicht abgewandelt: Wollt ihr das totale Türkentum?

  38. Schon am Freitag gab es hier in Karlsruhe eine Invasion von Kopftüchern, die die Gelegenheit genutzt haben, ihre Verwandtschaft zu besuchen.

    Aber wetten, daß die Linken übermorgen wieder gegen uns Krawall macht?

  39. Erdogan bestätigt in großen Reden in Deutschland alles, wofür Medien wie PI als „Verschwörungstheoretiker“ bezeichnet werden.

    Wie reagieren die deutschen Systemmedien?

    Sie schweigen – weil sie alle Unrecht hatten und es nicht noch unnötig verbreiten wollen.

    Die charakterlosen Politiker kneifen feste Augen, Ohren und Popos zu, in der Hoffnung, dass keiner gemerkt hat, dass Erdogan da war und sie uns weiter die gleichen „bunten“ Verlödungsblasen blasen können, wie vorher.
    Ein kritisches Fürzchen verkneifen sie sich – auch wenn´s noch so drückt.

    „Bunte“ Seifenblasen sind bequemer – und davon haben sie noch genug im Keller,wetten?

  40. Recht hat der Mann. In Bremen stimmten heute fast 50% der Wahlberechtigten für ihn.
    Ganz einfach durch Wahlenthaltung.

  41. Ich möchte noch ergänzen, dass sich die Mehrheit der braven Deutschen auch lieber weiter das kritische Fürzchen verkneift – selbst wenn´s noch so drückt.

    (Da sind sie medial und politisch ja eigentlich bestens repräsentiert.)

  42. Ob es wer glauben will oder nicht, Deutschland funktioniert auch ohne Anti-Deutsche. Meine These, funktioniert sogar besser!

    Ich geh sogar so weit und behaupte, 20 Millionen Menschen in Deutschland weniger, würden einerseits keinenen Einfluss auf die Gesammtbevölkerung der Erde haben und anderseits würde Deutschland trotzdem noch zu den übervölkerten Staaten der Welt zählen!

    Das das Schrumpfen eines Volkes automatisch zu Machtverlust des eigenen Hoheitsgebietes führen muss, halte ich für falsch! Streng genommen sollte es doch nur darum gehen, sich selber zu versorgen und andere abzuwehren…

    Das ist ja kein Widerspruch zum freien Austausch und freien Handel oder freier Vermischung!

  43. Es ist bezeichnend wie Erdogan in seiner Filiale Deutschland auftritt,

    auch wenn es einem die Galle hochbringt und abstoesst, was alles schon moeglich ist mit seiner fuenften Kolonnne,

    so ist es doch bezeichnend, dass dieses Land, diese Gesellschaft verloren zu sein scheint, da diese offensichtlich in der politischen Spitze keinerlei
    Wuerde mehr besitzt, ihre Gesellschaft zu schuetzen.

  44. Streng genommen gehört DITIB als türkische Unterwanderungs-Behörde verboten!

    Und zwar kompromisslos!

    Egal wer gerade die Macht in der Türkei hat!

    DITIB ist türkische Nationalbehörde unter religiösem Deckmantel!

    Jeder Türke kann gerne Türke sein, aber in Deutschland nur als Deutscher und nicht als Staatsfeind im Dienste der Türkei!

    Damit es die Türken kapieren, müssen wir aber erst den deutschen Anti-Deutschen die Staatsgelder entziehen!!!

  45. Spätestens wenn die Gelder versiegen, werden nur noch Deutsche in Deutschland leben!

    Wer hin und her wandert, zählte eh niemals!

    Waren nur Abenteurer, Heimatlose und Glücksritter, Diebe, Vergewaltiger und Mörder…

    Die wenigsten waren Handlungsreisende…

    Unser Schicksal mag uns unschuldig schwer betrüben, doch in Wirklichkeit überleben wir mehr zum Wohle aller!

    Unser Widerstand zu unserer geplanten Auslöschung ist der bewusste I-Punkt zum historischen Vorwurf an die Menschheit!

    Deswegen sammelt soviel an Dokumente etc. wie ihr könnt und bewahrt sie sicher auf!

  46. Die Errichtung der “Neuen Türkei” beginne in Deutschland, sagte Erdogan mit Blick auf die anstehende Wahl, für die Türken im Ausland seit Freitag ihre Stimme in diplomatischen Vertretungen abgeben können. Erdogan rief die Türken in Deutschland erneut dazu auf, die türkische Sprache und ihren Glauben nicht zu vergessen.

    Ich kenne eine ältere Texanerin und was für eine. Die Eltern kamen vor langer Zeit aus Ex-Jugoslawien.
    Sie ist Texanerin und nichts anderes. Wehe dem der es auch nur wagt ansatzweise was anderes behauptet.

    Wir dagegen haben wir eine ausländische staatszersetzende Macht im Land, die nicht hergehört!

  47. #60 WahrerSozialDemokrat (11. Mai 2015 01:12)

    Damit es die Türken kapieren, müssen wir aber erst den deutschen Anti-Deutschen die Staatsgelder entziehen!!!

    Ja, Leute, dann muß der offene Widerstand auch mal beginnen !

    „Maximum Resistance“ in allen Bereichen. Ich verweigere schon lange die Zahlung der „Haushaltsabgabe“ mit der Begründung einseitiger Geschichtsdarstellung, parteilicher Nachrichtengestaltung und vor allem weil man sich mit der Zahlung auch mitschuldig am Tatbestand der Strafvereitelung (Täterbeschreibungen werden ja inzwischen grundsätzlich bei Sozialschmarotzern unterlassen) machen würde.

    Bei jedem Bußgeld wegen dem Hundi verlange ich sofort einen Haftantrittstermin, lege grundsätzlich gegen ALLES Widerspruch ein…

    Mich hat das in die katastrophale Lage der Obdachlosigkeit gebracht, die ich hoffentlich bald dort beende, wo es noch DEUTSCHE gibt.

    Leute, bewegt euch ! Kippt Sand ins Getriebe wo ihr nur könnt ! Begründet es mit der antideutschen Haltung aller Politiker von kommunaler bis Bundesebene.
    Nur so wird sich was bewegen. Denn wie man gestern in Bremen sehen konnte, rührt sich ansonsten GAR NIX ! (wobei ich inzwischen eher an massive Wahlmanipulation glaube. SO BESCHEUERT kann doch kein Deutscher sein, diesen roten Deutschenhasserdreck von cdu bis linke immer wieder zu wählen ?!)

    Was meint ihr, wie schnell das Chaos ausbricht, wenn allein die PI-ler den Sand schaufeln ?

    Schaut mal nach Berlin:
    http://www.rbb-online.de/politik/beitrag/2015/04/immer-mehr-erzwingungshaft-wegen-nicht-gezahlter-bussgelder.html

    Und stellt euch vor, es würde überall passieren….

    Und ey… die Justiz ist schon jetzt komplett überlastet, bis jemand wirklich „einfährt“ vergehen Jahre, wenn es nicht gar im Chaos untergeht..

    Nur: BEWEGEN muß man sich endlich. Nedtte Worte in Kommentarfunzen ändern GAR NICHTS !

  48. [z.T. TA]

    Es geschehen noch Zeichen und Wunder …
    Der öffentlich-rechtliche Hörfunk, SWR2-Reihe Aula, brachte gestern morgen die selten schonungslos ehrliche Reportage „Vom Klassenzimmer in den Heiligen Krieg –
    Warum Jugendliche islamistische Fundamentalisten werden“
    der sattsam bekannten Lamya Kaddor.

    Redaktioneller Klappentext:
    „Es ist ein befremdliches Muster: Zuerst sind diese Jugendlichen als Schüler eher unauffällig, sie interessieren sich nicht besonders für religiöse oder politische Fragen und sind auch nicht gewaltbereit. Dann geraten sie unter den Einfluss islamistischer Hardliner, die sie mehr und mehr indoktrinieren. Und schließlich ziehen sie als Gotteskrieger in den Dschihad und sind verloren. Die islamische Religionslehrerin und Buchautorin Lamya Kaddor kennt dieses Muster aus eigener Erfahrung, einige ihrer Schüler haben diesen Weg gewählt. In der SWR2 Aula beschreibt sie die psychologischen und sozialen Ursachen.“

    http://mp3-download.swr.de/swr2/aula/swr2aula-20150510-warum-jugendliche-islamistische-fundamentalisten-werden.12844s.mp3

    [z.T. TA Ende]

  49. Hat unsere Frau Bundeskanzler schon einmal Deutsche in der Türkei (und seien es auch noch so wenige) als Macht Berlins in der Türkei bezeichnet?

    Falls nein, dann weiss sie sicher warum!

    Falls bis heute noch kein türkischer Botschafter in Berlin vorgeladen wurde, dann hat sie jetzt (auch wegen vieler anderer schwerwiegender Verfehlungen) abgesetzt zu werden!

    Deutsche Staatsfeinde dürfen nicht das Amt des Bundeskanzler begleiten!!!

  50. So einem Menschen gehört die Einreise verboten. Das sich Deutschland für so was hergibt ist gar nicht zu beschreiben. Dieser Mensch ist doch krank. Der gehört in eine geschlossenen Anstalt aber nicht nach Deutschland. Armes Deutschland

  51. OT
    Israels Präsident Reuven Rivlin zum Staatsbesuch in Berlin

    ……….
    Wer weis Bescheid ?

    Hat der Vorsitz der Jüdischen Gemeinde in D, den Präsidenten Israels auch empfohlen, sich in bestimmten Gegenden von Berlin sich nicht als Jude erkennen zu geben ?

  52. Die Errichtung der “Neuen Türkei” beginne in Deutschland, sagte Erdogan
    ——–
    Deutschland wird unser,hörten meine Eltern
    schon vor 30 Jahren.

    Ob Erdogan nun bald von der politischen
    Bühne abtritt oder nicht,ändert nichts an
    der Landnahme der Türken…von Deutschen
    Politikern (Landesverrätern),gewollt und nun gefürchtet.

    Erdogan putscht seine Leute ja nicht zum erstenmal hier auf.
    Geflissentlich,überhören Merkel und Co.
    die aggressive Drohung dahinter.

    Diese Armee des Islams,wird dieser Nation
    das Genick brechen.

    Ich werde Kopien von diesem Artikel machen,
    und meiner Nachbarschaft in den Briefkasten
    schmeissen.
    Mit einigen Anmerkungen von mir.

    Das nun auch die schweizer Presse,den biblischen Namen“Simon“mißbraucht,wenn
    es um Täter aus diesen Unkulturkreisen geht,
    macht mich wütend.

    Wir hier werden am IST-Zustand nichts mehr
    ändern können,aber gerade die Schweiz,
    ohne Schuldkultur,könnte verbal und politisch,Zeichen setzen.

    Auch wir müßten mehr tun,als nur hier unseren
    Senf abzulassen.

  53. Ehrlich isser ja der Gröfaz der Türken, Islamofaschist Erdogan. Er wird seine Türken – mehrheitlich mit überschaubarer Intelligenz gewappnet, schon noch dazu aufhetzen offen den Aufstand zu proben. Sie fühlen sich ja ach so unterdrückt. Ist ihnen die massenhafte Stütze, die deutsche Staat seit jahrzehnten abdrückt zu niedrig? Oder ertragen sie es einfach nicht, in Deutschland noch Deutsche zu sehen?
    Auf jeden Fall, mit dieser Zuwanderung ist unterm Strich alles total & grotesk gescheitert und Klerikalfaschist Erdogan bestätigt das mit jeden seiner ätzenden Besuche in Deutschland.

  54. Es ist mir vollkommen unbegreiflich, wie unsere Regierung es zulassen kann, dass auf deutschem Boden türkischer Wahlkampf betrieben wird.

  55. Wer die Macht Ankaras stärken will, kann dies gern tun, ist sein gutes Recht – in Ankara!
    Warum sind diese Leute hierher gekommen oder ihre Vorfahren?
    Doch wohl, weil Bonn/Berlin ihnen mehr Chancen und ein besseres Leben geboten hat, als Ankara!
    Wenn Deutschland so Sch****e ist, vielleicht ist das Leben ja in Ankara viel besser?
    Frag doch mal Herrn Pirinci!

  56. Herr Erdogan,mein Angebot an Sie gilt immer noch:Garantieren Sie den Deutschen das Sie Ihre türkischen Fachkräfte wieder heim ins osmanische Reich holen und ich garantiere Ihnen im Gegenzug einen türkischen Wahlberechtigungsschein zu fälschen und Ihnen meine Stimme zu geben.
    DEAL???
    Immerhin,Sie sind ein Glücksfall für die EUdssR.
    Sie wissen sicher,warum…

  57. „Niemand kann euch überhören in der Welt, wenn ihr wählt“, rief Erdogan aus, „auch nicht diejenigen, die in der EU eine Schweigeminute für Armenier eingelegt haben…“.

    Das sagt zur Geisteshaltung von Erdo?an schon alles aus. Er verrät eine west-feindliche Gesinnung. Er ruft seine Anhänger in Deutschland zu Treue für türkische Werte auf. Worin der Unterschied zwischen beiden besteht, erwähnt er freilich nicht, kann man aber erahnen.

    Erdo?an spielt auf die Massaker an die Armenier im Jahr 1915/16 an, die er nicht als „Völkermord“ anerkennen will. Dabei war dies – noch vor dem Holocaust – „der erste Genozid dieses Jahrhunderts“* Dies ist im Übrigen ein weiterer Stolperstein auf dem Weg zur EU (den er hoffentlich nie erreichen wird).

    Dabei waren die Jahre 1915/16 nicht die einzigen, an denen der Mord an die Armenier verübt wurde. Es geht auch um »Mord an hundert- bis zweihunderttausend Armeniern […] (1894-96) und weiteren dreißigtausend in der Gegend von Adana im Jahre 1909 […].
    Im GENOZID AN DEN ARMENIERN verbanden sich Massaker mit Deportationen und Versklavung. In Zentralarmenien wurden alle männlichen Bewohner ab zwölf Jahren getötet: erschossen, ertränkt, von Felsen herabgestoßen, zu Tode gefoltert oder auf andere Weise umgebracht […].
    Der GENOZID AN DEN ARMENIERN war das natürlich Ergebnis einer Politik, die der politisch-religiösen Struktur des Dhimmi-Systems inhärent war.
    Der GENOZID AN DEN ARMENIERN war ein Dschihad […].
    Diese Massaker wurden ausschließlich von Muslimen begangen […]
    […] der GENOZID AN DEN ARMENIERN in Ziel und Ausführung [war] eine ausschließlich islamische Angelegenheit […].**

    Das etwas längere Zitat schien mir schon deshalb wert, weil die Wendung „Genozid an den Armeniern“ wie ein vierfaches Stakkato erscheint: Es WAR eben nichts anderes als ein Völkermord (Genozid meint dasselbe), den Erdo?an trotz erdrückender Beweise ignoriert.
    ______________________________________
    * Bat Ye’or: »Der Untergang des orientalischen Christentums unter dem Islam«, 2. Auflage 2005, 219.
    ** Ebd., S. 97, 219-222, Hervorhebung von mir.

  58. #64 quaidelaporte vousenallez

    Es geschehen noch Zeichen und Wunder …
    Der öffentlich-rechtliche Hörfunk, SWR2-Reihe Aula, brachte gestern morgen die selten schonungslos ehrliche Reportage “Vom Klassenzimmer in den Heiligen Krieg –
    Warum Jugendliche islamistische Fundamentalisten werden” der sattsam bekannten Lamya Kaddor.
    […]

    Schonungslos ehrlich ?
    Fällst du auch schon auf dieses mitleiderregende Taqyyar-Gefasel herein wie unsere Politclowns?
    Ist dir nicht klar, dass „die süße Lüge des Islam“ auf allen ebenen praktiziert wird?
    Dort, wo man mit offenen Drohungen nichts erreicht, wird eben auf die Tränendrüse der Opferrolle gedrückt.

    Schonungslos ehrlich wäre die Bennenung der Tatsache, daß ein Buch mindestens 179 mal offen zu Mord, Totschlag und Lynchjustiz an Andersdenkenden aufruft. Daß man selbst als interessierter Christ schon beim Überfliegen dieses Hassbuches eine „kämpferisch-solidarische“ Einstellung“ zu entwickeln beginnt.
    Ein Buch, das als Bibel mit gleichem Inhalt in einer wehrhaften Demokratie längst verboten wäre, anstatt es im Namen einer „Religionsfreiheit“ quasi hoffähig zu machen.
    Ein Buch, das also ursächlich verantwortlich für die ganze Misere ist. Alles danach sind schon die Konsequenzen daraus !

    Lamya Kaddor wäre längst nicht mehr am leben, würde sie „schonungslos offen und ehrlich“ mit dem Thema umgehen. (14 jährige Mädchen bekommen in dieser Religion des Friedens eine Kugel in den Kopf, wenn sie nur für Bildungschancen von anderen Mädchen werben!).

    Schonungslos offen und ehrlich wäre die Benennung unfähiger Politiker, die unseren Staat auf den Opfertisch des Islam legen und sogar noch diese „schuldigen“ Hassprediger ins Land holen.

    Wenn du mal was schonungslos offen und ehrliches lesen willst, nimm das hier. Es kommt der REALITÄT weit näher als irgendwelche Staatssender.

    http://pi-news.net/wp/uploads/2010/01/muslimzitate.pdf

    Danach dann gerne hier unterschreiben
    http://www.moscheenstopp.com

    😉

Comments are closed.