eu_narrenschiffSeit einigen Monaten gibt es kein brisanteres innen- und außenpolitisches Thema in Deutschland und ganz Europa als die sogenannte Flüchtlingswelle aus Nordafrika. Millionen Immigranten sind bereits in Europa gelandet. Schon jetzt überfordern sie die Aufnahmekapazitäten, vor allem die ohnehin schon geschwächten Sozialsysteme. Auffällig planlos reagiert die Politik – oder handelt sie gar hinterhältig planvoll? (Richtig! Man wird den Verdacht nicht los, dass es vielen verblödeten Grünlinken geradezu gefällt, wenn das abendländische Europa untergeht!)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

75 KOMMENTARE

  1. Die Politik in Brüssel und Berlin hat Angst vor den Linken (obwohl sie selbst links sind). Aber es muß gehandelt werden, weil die grenzenlose und planlose und gesetzeswidrige Praxis der illegalen Masseneinwanderung ja nicht ewig so weitergeführt werden kann.

    Deshalb spielt man über Bande. Libyen setzt jetzt Afrikaner fest, die illegal nach Europa auswandern wollen. Man darf ruhig annehmen, daß die EU das angeregt hat und finanziert.

    Die Festgesetzten können jetzt nicht mehr im Mittelmeer ertrinken. Damit dürfte doch auch jeder Gutmensch einverstanden sein. Vielleicht reisen sie ja auch freiwillig dorthin zurück, wo sie hergekommen sind, dann entgehen sie auch dem Aufenthalt in dem Lager.

  2. „Brisant“ ist dieses Thema überhaupt nicht.

    Brisant ist das Abschneiden von D im ESC-Trallala.

  3. Ein für den Bundesbürger KÜNSTLICH ins Leben gerufenes „plötzliches“ Problem. Es ist strategisch essentiell, daß ein, u.a. durch Pegida ins Leben gerufene Volksbewußtseinsreste, am besten durch fremdausländsche, möglichst kriminelle „Bereicherer“ wieder gespalten werden kann. Den Ausländeranteil möglichst schnell bis zur absoluten Schmerzgrenze auszuloten, ist überlebensnotwendig. Denn Probleme können nur mit den Ausländern gelöst werden, was „zufälligerweise“ im Sinne der Eliten ist!

  4. Das ist so gewollt und so provoziert!

    Ganz einfaches Beispiel: Der Bahnstreik!
    Die Bahn gehört den Bund, die Forderungen der Gewerkschaft waren minimal, aber es gab keine Einigung, außer randvolle Gazetten, die allesamt dem Kaptial gehören, die notorisch am Hetzen waren, letztendlich gegen die Gewerkschaften.
    Der Dämelpöbel regt sich dann nicht über die auf, die in der Chefetage sitzen und einfach nicht Verhandeln wollen, nein die Schweine die von ihrem Geld leben wollen sind die Bösen die die Republik ruinieren!
    Und siehe da, das sitzen die Chefs der Bahn im Bundestag und beschließen ein Gesetz zum Beschneiden der Gewerkschaftstätigkeit….
    Oh wie unauffällig…so kurz vor TTIP…

    Tja und dann sind da noch diese letzten Reste dieses beschissenen Sozialstaats…und die lassen sich, wie die Geschichte zeigte, mit viel Migration systematisch Zerstören.

    Die Beschäftigungverhältnisse sind auch schon auf dem Level der USA….

    Na perfekt, da hat die Wall-Street uns wieder mal gezeigt was vor 20 Jahren niemand in diesem Land für möglich gehalten hätte.

    Haben wir so gewählt, kriegen wir so in die Fresse. Und wenn wir wirklich anders wählen kriegen wir erst recht in die Fresse.

    In 20 Jahren sind wir auf dem Niveau von Griechenland! Ganz sicher!!

  5. Wenn man dann auch noch die karnickelartige Vermehrung der Eindringlinge dazu rechnet, mein lieber Scholli!
    Soll man da wirklich den restlichen jungen Deutschen noch zur Familie raten?
    Ich hab da meine Zweifel.

  6. Wie gern würde ich mit einem spitzen Gegenstand in dieses Schlauchboot pieken!!!!

    Das musste einfach mal rauss!!!(schmunzel)

    Liebe Grüsse an alle Kommentatoren hier!!!

  7. Hihihi……..

    Dieses Bild gefällt mir ausserordentlich gut.

    Jetzt noch die Luft aus dem Boot rauslassen und gut ist .lol.

  8. Den Architekten der EU geht es einzig und alleine um die Zerstörung von Nationen! In Deutschland werden Linkskriminelle zur Unterdrückung Andersdeckender eingesetzt!
    Die Europäische Union ist vom ersten tag an eine Rechtsbruchvereinigung gewesen. Demokratische Entscheidungen (Niederlande und Frankreich) wurden ignoriert, bzw. umgangen! Die EU ist eine nachhaltige Schuldenunion, mit mindestens einem Alkoholiker in Machtposition! Die EZB (Europa Zerstörer Bande) trifft Entscheidungen über ihre Befugnisse hinaus!

  9. Natürlich ist das alles so gewollt, alles andere wäre unglaubwürdig.

    Die Industrie ist interessiert an Lohndrückern und Billigarbeitern, die Migrationsindustrie freut sich über Pflegefälle, die sie auf Staatskosten betütteln kann und die Linksgrünen freuen sich, dass Deutschland „jeden Tag mehr verschwindet“.

  10. TRON-X , das glaube ich auch,denn wenn das Volk nichts unternimmt und nicht auf die Strasse geht und Flagge zeigt dann geht Alles denn Bach runter! Die Politik hier sollte / muss ausgetauscht werden den diese haben den Bezug zur Realität schon lange verloren! Mut,Bereitschaft für die Wahrheit,für das Deutsche Recht das brauchen wir und nicht so etwas was da “ Möchtegern Regiert“! Die Zukunft ist ein Slams -Bronx und Ghetto Deutschland !!! Das muss verhindert werden mit Allen Mitteln !!!

  11. Ich dachte, es kommen nur gesunde junge Moslems?

    Das Boot im Beitrag scheint voll zu sein.

  12. Vorallem die Asylbewerber privat unterbringen, haja da soll Merkel un Co. die Asylanten bei sich Daheim aufnehmen und für Trank und Speis aufkommen!!!Vielleicht gibt es dann nach Schwarztee und Halva ein Schläferstündchen für die Damen und Herren jajaja mmmmmh

  13. Ach ja Schönes Bild ich hoffe sehr Stark das Sie abtreiben Richtung „MEKKA“ und das Sie Ihre Teppiche nicht vergessen haben und dann ALLAH AGBAR ab in die Neue Haimat !!! Es vermisst Sie KEINER !!!

  14. Auffällig planlos reagiert die Politik – oder handelt sie gar hinterhältig planvoll? (Richtig! Man wird den Verdacht nicht los, dass es vielen verblödeten Grünlinken geradezu gefällt, wenn das abendländische Europa untergeht!

    Ob es verbrecherische Idiotie oder idiotisches Verbrechen ist, spielt für die Praxis keine Rolle – das Ergebnis ist gleich.

    Fest steht:
    WIR WERDEN VON SELBSTMÖRDERN REGIERT, DIE UNS IN DEN ABGRUND ZIEHEN.

    Ob sie Selbstmord bewusst oder unbewusst begehen, ist uns schließlich egal.
    Wahrscheinlich gibt es sowohl Idioten, die nichts ahnen (wollen), als auch völlig Verrückte, die sich über den (eigenen) Untergang freuen.
    Es gibt sogar solche, die etwas ahnen, aber nichts unternehmen können / wollen, da absolut mutlos.
    Gemeinsam für sie alle ist, dass sie Degeneraten in einem sehr fortgeschrittenen Stadium sind
    (schlimmer noch als spätrömische „Eliten“).

  15. Die Situation muß wohl erst eskalieren, bevor sich an dieser Flüchtlings-Politik etwas ändert. Begrifflich wird mittlerweile ja nicht mehr zwischen Flüchtlingen und illegalen Einwanderern unterschieden.

    Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge definiert gemäß der Genfer Flüchtlingskonvention den Flüchtlingsschutz wie folgt:

    „Ein Asylantragsteller erhält Flüchtlingsschutz nach der Genfer Flüchtlingskonvention, wenn sein Leben oder seine Freiheit in seinem Herkunftsland wegen seiner Rasse, Religion, Staatsangehörigkeit, seiner Zugehörigkeit zu einer bestimmten sozialen Gruppe oder wegen seiner politischen Überzeugung bedroht ist.“

    Quelle:
    http://www.bamf.de/DE/Service/Left/Glossary/_function/glossar.html?nn=1363008&lv2=5831820&lv3=4552962

    Dem gegenüber steht das Gesetz zur Steuerung UND BEGRENZUNG der Zuwanderung und zur Regelung des Aufenthalts und der Integration von Unionsbürgern und Ausländern (Zuwanderungsgesetz):
    http://www.bmi.bund.de/SharedDocs/Gesetzestexte/DE/Zuwanderungsgesetz.pdf?__blob=publicationFile

    U.a. besteht eine Passpflicht für Menschen die bei uns LEGAL einwandern möchten. Die gängige Praxis der „Flüchtlinge“ ist jedoch eine Entsorgung des Pass. Damit ist die Einreise unerlaubt.

    Die aktuelle Flüchtlings-Politik kann insofern als illegal betrachtet werden, da diese es zulässt, Menschen, die keine Flüchtlinge sind, illegal einzureisen.

  16. #12 Heisenberg73 (24. Mai 2015 14:52)
    Natürlich ist das alles so gewollt, alles andere wäre unglaubwürdig.

    Die Industrie ist interessiert an Lohndrückern und Billigarbeitern, die Migrationsindustrie freut sich über Pflegefälle, die sie auf Staatskosten betütteln kann und die Linksgrünen freuen sich, dass Deutschland “jeden Tag mehr verschwindet”.

    Die personalintensiven Großindustrien, wo einst auch Ungelernte gut bezahte Jobs und somit ein gutes Auskommen bekommen konnten, sind aus Deutschland verschwunden.
    Die verbleibenen Arbeitsplätze im Mittelstand oder der Autoindustrie, um den wichtigsten Zweig zu nennen, sind hochtechnisiert, komplex und automatisiert, wo nur noch gut Qualifizierte Arbeitnehmer Jobs bekommen können.
    Die aggressiven Analphabeten, die täglich über das Mittelmeer kommen, dieses Jahr 600.000, kommendes Jahr rechnet man mit einer Million (!), haben am hochtechnisierten und automatisierten deutschen Arbeitsmarkt nicht die Spur einer Chance.
    Ergo, weder der Mittelstand noch das Handwerk kann ein Interesse an der Flutung mit aggressiven männlichen Zwei-, oder besser: Dreibeinern mit Testosteronüberschuss haben.
    Die ideologisch verblendeten Apologeten der Integrations- und Sozialindustrie verkennen, dass die Finanzierung ihres Steckenpferdes vom deutschen Arbeitnehmer gestemmt wird, von dieser Gattung exisitieren aber nur noch rund 20 Mio. , die allerdings jetzt schon für 60% der gesamten Einnahmen für die Steuer- und Sozialkassen sorgen.
    An dieser Zahl kann sich jeder Laie ausrechnen, dass jeder abgebaute Arbeitsplatz in der freien Wirtschaft ein Stück weniger Einnahmen für die Sozial- und Steuerkassen bedeutet, was mit Sicherhheit nicht durch den Zuzug von Primitivkuturen kompensiert werden kann.

  17. #4 tron-X (24. Mai 2015 14:30)

    Die Beschäftigungverhältnisse sind auch schon auf dem Level der USA.

    Tatsächlich, Masseneinwanderung erfolgt im Interesse der Wirtschaft (= modernes Mittel der Gewinnmaximierung).

    In 20 Jahren sind wir auf dem Niveau von Griechenland! Ganz sicher!!

    Bei dem heutigen Tempo wird BRD schon in ein Paar Jahren kollabieren (max. 5 Jahre).
    Die heutige Masseneinwanderung ist der Kategorie SELBSTMORD zuzuordnen.

    Das ist aber nicht neu, sondern ein typisch kapitalistisches Verhalten: „NACH UNS DIE SINTFLUT“.

    Mit entsprechendem Profit wird Kapital kühn. Zehn Prozent sicher, und man kann es überall anwenden; 20 Prozent, es wird lebhaft; 50 Prozent, positiv waghalsig; für 100 Prozent stampft es alle menschlichen Gesetze unter seinen Fuß; 300 Prozent und es existiert kein Verbrechen, das es nicht riskiert, selbst auf die Gefahr des Galgens.

    http://www.glanzundelend.de/auswahl/marxengelszitate.htm
    DIESMAL KOMMT ABER DIE SINTFLUT SCHNELLER, ALS DIE SCHLAUEN GESCHÄFTSLEUTE DENKEN.

  18. Eben auf VOX.

    Ein Deutscher Lehrer in Australien,freut sich über die motivierten,englisch-lernenden Koreaner,wie göttlich jeden Tag mit diesen Schülern „arbeiten“ zu dürfen.

    Ganz anders in Buntland,(Wanne-Eickel und Duisburg-Marxloh u.a.), plagen sich Lehrkräfte mit lernunwilligen,aggressiven und Hausdummen Moslems herum,drücken den Lehrstoff unfreiwillig kontinuierlich nach unten.

    Die restriktive Einwanderer-Politik Austaliens ist ein Traum,nur die „Guten“ ins Töpfchen,die anderen ins Kröpfchen.

    Keine Sorge um die Meinung der Mehrheit unseres Volkes,jeder,egal wo du ihn triffst,schimpft und krakeelt über den Wahnsinn unserer Einwanderungs-Politik.

    Ja,wir werden uns wehren!

  19. OT Rassismus bei den (Anti)Faschisten
    Ein Schwarzafrikaner hält die Stellung bei der AfD

    das Parteibüro der AfD in der Kieler Innenstadt, moderne Fensterfront, Metallrahmen. Komische Sache, da steht ein Schwarzafrikaner davor, und auf die Scheiben des Büros ist mit schwarzer Farbe gesprüht: „Nazis raus“. Der Mann ist aber gar kein Nazi, sondern Achille Demagbo, ein aus dem westafrikanischen Benin stammender Sprachwissenschaftler und Konferenzdolmetscher, der zu den Gründungsmitgliedern der AfD in Kiel gehört. Die Sprayattacke stammt aus der Nacht zuvor, da hat die AfD den Einzug ins Bremer Parlament geschafft, und offenbar hat das ein paar Antifa-Kämpfer in Kiel geärgert.

    Ich frage Achille Demagbo, der klein ist und Mitte 30, dunkler Anzug, Brillant im Ohr, „also Hand aufs Herz, Achille, sind Sie ein Nazi“, und er sagt kopfschüttelnd Nein. Er lacht. „Ich würde nie in einer fremdenfeindlichen Partei Mitglied werden, aber jetzt mal umgekehrt: Welche rassistische Partei würde einen Schwarzafrikaner in den Vorstand wählen?“

  20. Flüchtlinge die aus Afganistan, Irak und über Libyien zu uns kommen sollte man in dem Augenblick, wo sie europäischen Boden betreten sofort in die nächste Maschine setzen und in die USA weiterschicken. Denn es waren die Amerikaner, die hier die Kriege vom Zaun gerissen haben und uns Europäer jetzt damit alleine lassen.

  21. #1 graceland (24. Mai 2015 14:17)
    Deshalb spielt man über Bande. Libyen setzt jetzt Afrikaner fest, die illegal nach Europa auswandern wollen. Man darf ruhig annehmen, daß die EU das angeregt hat und finanziert.

    Irgendwo habe ich gelesen, dass EUdSSR der libyschen Regierung (oder dem, was sich libysche Regierung nennt) ziemlich viel Geld bezahlt hat, damit sie gegen Schleuser vorgeht.
    Die hat Geld genommen und so gut wie nichts gemacht.
    Wahrscheinlich zahlen an die „libysche Regierung“ nicht nur EUdSSR, sondern auch Schleuser.

    Vielleicht hat jetzt EUdSSR nachgefragt und die „libysche Regierung“ simuliert Aktivität, damit sie noch mehr Geld von EUdSSR bekommt.

    Mal schauen, wie es weiter geht.
    Ohne Militär-Aktion (muss nicht NATO sein, sondern z.B. Ägypten) und die Kontrolle der Küste, wird das Problem wahrscheinlich nicht gelöst.

  22. OT OT OT

    interessant:#

    Wann kommt der Kommunismus? Über linke Utopien
    Sahra Wagenknecht zu Gast bei Precht

    Richard David Precht diskutiert mit Sahra Wagenknecht von der Partei DIE LINKE, ob der Kommunismus im Zeitalter der digitalen Revolution wieder im Kommen ist.
    Seit dem Zusammenbruch des Ostblocks vor 25 Jahren schien der Kommunismus für alle Zeiten erledigt zu sein. Und doch findet die kommunistische Utopie einer klassenlosen und selbstbestimmten Gesellschaft heute wieder neue Anhänger. Linke Utopien – sind sie wieder auf dem Vormarsch?

    http://www.3sat.de/page/?source=%2Fspecials%2F181866%2Findex.html

    das Video ist hier:
    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2389336/Wann-kommt-der-Kommunismus%253F#/beitrag/video/2389336/Wann-kommt-der-Kommunismus%3F

  23. EU-Narrenschiff mit Kurs aufs Riff“
    —————————————————–

    Ein Schiff voller EURO-BISONS!

  24. …und weit und breit ist kein „See-Not-Rettungskreuzer“ zu sehen…wie herrlich…

  25. #35 rene44 (24. Mai 2015 15:55)
    OT OT OT
    interessant:#
    Wann kommt der Kommunismus? Über linke Utopien
    Sahra Wagenknecht zu Gast bei Precht

    Wenn sich Sahra für Playboy auszieht, dann sind wir dem Kommunismus ein Stück näher.
    Denn manche Varianten des Kommunismus sehen die Vergemeinschaftung der Frauen vor.

    Und trotzdem – verglichen mit dem Bunten Wahnsinn von heute sieht Kommunismus fast wissenschaftlich aus.

  26. #36 westpoint (24. Mai 2015 16:33)
    …und weit und breit ist kein “See-Not-Rettungskreuzer” zu sehen…wie herrlich…

    Aus dem Ozean der Dummheit gibt es keine Rettung.


  27. * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
    Das Drehbuch zur Vernichtung
    des christlichen Abendlandes
    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    Der rote Moloch frisst unsere Kultur

    Vorreiter Skandinavien –
    die Selbstauflösung weit fortgeschritten und die sk. Länder kurz vor dem Verlust ihrer nationalen Identitäten !

    . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    http://info.kopp-verlag.de/drucken.html?id=21658

    Vielleicht die wichtigste Analyse, die ihr je gelesen habt
    . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

  28. Wirklich schönes Bild. Genau so wird es aussehen, wenn sie den Kontinent endlich versenkt haben.
    Und es wird keiner mehr da sein, der sie retten kommt.

    Gebt die Smileys frei!

  29. Wenn Europa untergeht. Dann hoffentlich mit dem ganzen Pack die uns diese Suppe einbrockt haben.

  30. Nicht nur die vollkommen verblödeten, grünlinken Idioten bejubeln ihren eigenen Untergang. Fast das ganze deutsche Volk jubelt doch dem Zunami aus Afrika begeistert zu. Und der Rest glaubt das wäre eine Naturkatastrophe, gegen die man machtlos ist. Sie geben ihre Heimat, ihr Land und ihre Zukunft willenlos auf. 50 Jahre Umerziehung haben den Deutschen den gesunden Menschenverstand ausgetrieben. Sie haben nichts anderes verdient, als aus der Weltgeschichte zu verschwinden.

  31. AKTUELL vom 15. Mai

    Der Kalif der ISIS Abu Bakr al Bagdadi, Anführer der ISIS und Islamgelehrter, verkündet:

    „Der Islam war niemals eine Religion des Friedens.
    Islam ist die Religion des Kampfes.“

    ISIS leader declares ‘Islam was never a religion of peace. Islam is the religion of fighting’ as he calls on Muslims to ‘fight for the Caliphate’ in new audio message.

    „Der Krieg, den wir führen, ist der Krieg aller Muslime (nicht nur der ISIS), aber ISIS führt den Kampf an. Es ist der Krieg der Muslime gegen die Ungläubigen.“ Er ruft die Muslime überall auf der Welt auf, zu kämpfen.

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-3082114/ISIS-execute-26-civilians-fighters-reach-gates-ancient-Palmyra-Syria.html

    Warum berichtet PI nicht?

    Eins muss man der ISIS Mörderbande zugestehen: Sie sagen die Wahrheit, sie sind nicht verlogen wie unsere westlichen Politiker.

  32. @ #8 LinksKuh (24. Mai 2015 14:36)

    So quatschen nur linksversiffte Kirchenleute daher, die Jesus-Christus zum Sozialfuzzi degradierten.

    ABER DIE BIBEL

    2. Thessalonicher – Kapitel 3

    1 Weiter, liebe Brüder, betet für uns, daß das Wort des HERRN laufe und gepriesen werde wie bei euch, (Epheser 6.18-19) (Kolosser 4.3) (1. Thessalonicher 5.25) 2 und daß wir erlöst werden von den unverständigen und argen Menschen.

    (…)

    6 Wir gebieten euch aber, liebe Brüder, in dem Namen unsers HERRN Jesu Christi, daß ihr euch entzieht von jedem Bruder, der da unordentlich wandelt und nicht nach der Satzung, die er von uns empfangen hat. (Matthäus 18.17) (Römer 16.17) (2. Thessalonicher 2.15)

    7 Denn ihr wisset, wie ihr uns sollt nachfolgen. Denn wir sind nicht unordentlich unter euch gewesen, (1. Thessalonicher 1.6)

    8 haben auch nicht umsonst das Brot genommen von jemand; sondern mit Arbeit und Mühe Tag und Nacht haben wir gewirkt, daß wir nicht jemand unter euch beschwerlich wären. (1. Thessalonicher 2.9)

    (…)

    10 Und da wir bei euch waren, geboten wir euch solches, daß, so jemand nicht will arbeiten, der soll auch nicht essen. (1. Mose 3.19) (2. Mose 20.9)

    11 Denn wir hören, daß etliche unter euch wandeln unordentlich und arbeiten nichts, sondern treiben Vorwitz.

    12 Solchen aber gebieten wir und ermahnen sie durch unsern HERRN Jesus Christus, daß sie mit stillem Wesen arbeiten und ihr eigen Brot essen. (1. Thessalonicher 4.11)

    (…)

  33. Jetzt gehts los
    Die Asylneger sollen unsere Löhne drücken:

    Nahles will Bundesprogramm für Jobmarkt-Integration von Flüchtlingen (Asylbetrügern Dealern und Kriminellen)
    Berlin (dpa) – Arbeitsministerin Andrea Nahles hat ein neues Bundesprogramm zur Arbeitsmarkt-Integration von Flüchtlingen gefordert. «Es geht um die finanziellen und personellen Voraussetzungen in den Jobcentern, die Flüchtlinge in Arbeit bringen zu können», sagte Nahles der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. «Diese Investition in die Zukunft ist bislang unterfinanziert, hier brauchen wir zusätzliches Geld.» Hintergrund sind steigende Asylbewerberzahlen und der Bedarf an „Fachkräften“ bei Unternehmen.
    http://www.internetcologne.de/cms/artikel.php/178/694051/artikel.html

  34. @ #37 Schüfeli (24. Mai 2015 16:35)

    Sahra Wagenknecht ist Geburtsmuslima, genaugenommen Schiitin, durch ihren iran. Vater, genau wie diese mit iran. Vätern und deutschen Müttern:

    SPD-Gewerkschaftsbonzin YASMIN FAHIMI; Gauck-Flüsterin und Gattin Michael Vespers: FERDOS FORUDASTAN; Rasseforscherin NAIKA FOROUTAN; Israelhasserin und Gattin des Grundgesetzverhöhners Navid Kermani: KATAJUN AMIRPUR; Journalistin und Gattin des Journalisten Jörg Lau(Kandidat auf Liste Nürnberg 2.0) und Tochter des Abendlandhassers, Duschke-, Meinhof- und Khomeninfreundes Bahman Nirumand: MARIAM LAU geb. Nirumand(Erfinderin jenes Satzes mit Deutschland einhegen, mit dem sie Fischers Buch rezensierte, siehe welt.de)
    http://de.wikipedia.org/wiki/Iraner_in_Deutschland

    KEINE DIESER MUSLIMAS HAT SICH JE

    ÖFFENTLICH VOM ISLAM DISTANZIERT!

  35. Der letzte Satz des Artikels gefällt mir am besten.Ich glaube dieses Szenario ist für diese Verbrecher so abstrakt,daß die das überhaupt nicht auf dem Schirm haben.
    Die glauben wahrscheinlich ,mit fünfstelligen Pensionsansprüchen ausgestattet, ihren Lebensabend auf der Terasse bei einem guten Rotwein zu verbringen.
    Mit SICHERHEIT NICHT ! ! !

  36. #8 LinksKuh (24. Mai 2015 14:36)

    das christentum verlangt 50 % seines haben abzugeben
    und eine einheit der welt zu gründen
    eine union aller menschen der gleichheit

    Unter dieser Bedingung (Teilen von 50% des Vermögens) bin ich sofort bereit, mit allen Milliardären dieser Welt eine Union der Gleichheit zu bilden.

    Jetzt musst du nur Milliardäre überreden.

  37. #54 euro.vision
    Ob die Ursachen für die Flucht dieser Massen beseitigt werden oder nicht soll uns nicht interessieren.
    Für uns sollte nur ausschlaggebend sein,daß sie es NICHT bis nach Europa schaffen.
    Dein pseudo humanistisches Geschwafel geht mir wirklich tierisch auf den Sack.
    Und wahrscheinlich nicht nur mir !

  38. OT

    Appell von Jordaniens Königin Rania:
    Muslime, steht auf
    gegen den ISIS-Terror!
    Falsch, es müsste eigentlich lauten:
    Christen, steht auf
    gegen den ISIS- und Moslem Terror!
    Aber die Überzahl der Christen lässt sich lieber ohne Gegenwehr abschlachten und die Politik kriecht den Moslems auch noch auf erbärmlichste Art und Weise in den Allerwertesten!

  39. #51 Maria-Bernhardine (24. Mai 2015 17:59)
    @ #37 Schüfeli (24. Mai 2015 16:35)
    Sahra Wagenknecht ist Geburtsmuslima, genaugenommen Schiitin, durch ihren iran. Vater,

    Bei Sahra weiß man es nicht so genau. Vielleicht war ihr Vater ein linker Atheist.
    Und Sahra selbst hat noch nie irgendwelche Sympathien zur Religion gezeigt
    (wie es sich auch bei der echten Kommunistin gehört).

    Man kann von Sahra halten, was man will, aber
    – sie ist nicht dumm
    – kennt sich in Ökonomie aus (zugegeben durch Lafontaine)
    – ist eine echte Marxistin (was heute extrem selten ist)
    – macht vieles richtig (ist z.B. gegen Euro-Rettung)
    – und sieht gut aus,

    also verglichen mit der linksgrünen Mischpoke ein intellektueller Leuchtturm und verdient durchaus Respekt.
    Deshalb kommt sie in ihrer Partei nicht weiter, trotz der Hilfe von Oscar.

  40. @ #52 Euro-Vison (24. Mai 2015 18:07)

    Sind Sie ein linker Troll?

    Haben Sie eigentlich schon ein paar maximalpigmentierte Abenteuer-Asylanten in Ihrer Villa Sorgenfrei aufgenommen?

    Nur mal so, nicht daß ich nachfolgender Dame in allem zustimmen würde doch,

    selbst diese Araber- u. Negerversteherin hat zigmal mehr Durchblick, als Sie:

    WILDE KRIEGER KOMMEN, UM ZU PLÜNDERN

    “”…Nach Monaten der Haft in Kufrah werden sie dann von der libyschen Polizei an die Grenze zum Sudan gebracht – genauer gesagt:

    Sie werden in einem eingespielten Deal für 20 bis 30 Euro pro Kopf an sudanesische Schlepper verkauft, die den Flüchtlingen gegen etwa 500 Dollar helfen, zurück an die libysche Küste zu kommen…

    Das Erzählen von den dramatischen Odysseen afrikanischer Flüchtlinge wird mit Medienpreisen belohnt. Das europäische Publikum reagiert mit gepflegter Erschütterung; die Exekutive schert das wenig. Gekenterte Bootsflüchtlinge haben in unseren Nachrichten mittlerweile den Routinestatus der Anschlagsopfer vom XY-Markt in Bagdad.

    Den Sensibelsten im Publikum bleibt ein Gefühl der Scham – und ein moralischer Reflex: die Idealisierung der Migration und die Heroisierung von Migranten. Zumal jener aus Afrika, deren Notlage man zweifelsfrei zu kennen glaubt. Die Reaktion ist verständlich, doch sie nährt sich von Mythen, und es sind dieselben Mythen, die bereits in den afrikanischen Herkunftsgesellschaften Schaden anrichten.

    Wahlweise gelten Migranten als die “Besten”, die “Stärksten” ihrer Gesellschaften, oder als die “Ärmsten”, die “Verzweifeltsten”…

    Dass es hingegen die stumme Macht der Verhältnisse sei, die alternativlos in die Migration treibe, “weil wir sonst verhungern”, ist eine Selbststilisierung für die Kameras weißer Fernsehteams…

    Wo sind die afrikanischen Aufklärer, wo sind die Imame, die junge Leute davon abhalten, zu horrenden Schlepperkosten den Routen des Todes zu folgen?

    Im muslimischen Westafrika ist die Migration für viele Marabuts, die lokalen muslimischen Autoritäten, ein einträgliches Geschäft. Sie verkaufen Fetische, die beim Überleben auf hoher See und in der Glut der Wüste helfen sollen…

    Über einen 22-Jährigen notiert del Grande: “Mit Afrika ist er fertig.” Korrupte, unfähige Regierungen sehen solche jungen Männer gern gehen: Migration statt Rebellion. So nährt eine verhängnisvolle Allianz die Sucht, bloß wegzukommen:

    ruchlose Schlepper, geldgierige Marabouts, larmoyante Oberklassen und eitle, kurzsichtige Dorfchefs, die endlich auch eine so große, prächtige Moschee aus Migrantengeld haben wollen, wie sie bereits im Nachbardorf steht…

    Die Überweisungen der Migranten, mit weltweit 337 Milliarden US-Dollar(11) viel höher als die offizielle Entwicklungshilfe, ernähren Millionen Familien, lindern Armut, versorgen viele Dörfer mit dem Nötigsten. Aber es ist eine Hilfe ohne politisches Mandat, sie lindert, schafft keine kollektive, nachhaltige Perspektive für die nächste Generation. Und dass mehr staatliche Entwicklungshilfe Migration überflüssig machen würde, ist wiederum ein Mythos – gut gemeint, aber wissenschaftlich nicht haltbar. Migration nimmt mit steigendem Entwicklungsstand noch zu;…

    Europa hat der Migration den Krieg erklärt. Manche junge Migranten sehen sich reziprok als Kämpfer, als Soldaten in diesem Krieg. Ihre verunglückten Kameraden nennen sie “Gefallene”…

    Die SCHLACHT müsste anderswo geschlagen werden. Wenn die jungen Leute mit der Kraft, dem Wagemut und der Hartnäckigkeit, die sie durch die Sahara und über die Meere treibt, ihren Regierungen entgegenträten…””
    http://mali-infos.blog.de/2011/09/05/mythen-der-migration-charlotte-wiedemann-harraguantanamo-le-voyage-d-ilyess-11784126/

  41. #53 Euro-Vison (24. Mai 2015 18:07)
    Die These ist zumindest umstritten…..mir fehlen wieder die alternative Politikvorschläge, wie auf die Migration reagiert werden solle.

    Ich habe es schon für dich geschrieben (16. Mai 2015 03:56).
    Du bist unbelehrbar (das ist ja deine Arbeit), trotzdem noch einmal eine kurze Zusammenfassung, weil es auch für die anderen interessant sein kann.

    Die Hauptursache der Masseneinwanderung ist die Gier des globalistischen Kapitals nach Billigstarbeitern. MASSENEINWANDERUNG (wie auch andere Teile der Globalisierung) = MODERNES MITTEL DER GEWINNMAXIMIERUNG.
    Zwar ist es reiner SELBSTMORD, aber „nach uns die Sintflut“ – das ist ein typisches kapitalistisches Verhalten.
    Die degenerierten europäischen Politiker tun nichts, um diesen Selbstmord zu verhindern, sondern dienen der Wirtschaftslobby.

    Masseneinwanderung wird aus der BEVÖLKERUNGSEXPLOSION in der 3.Welt gespeist, ausgelöst durch schädliche Entwicklungshilfe.
    Übrigens, wer sich explosionsartig vermehrt, dem kann es nicht schlecht gehen.

    DER WESTEN KANN DIE PROBLEME DER 3.WELT NICHT LÖSEN – das zeigt der Misserfolg der schon mindestens 50 Jahre dauernden Entwicklungshilfe, die niemanden entwickelt, sondern die Situation nur noch verschlimmert (siehe Bevölkerungsexplosion).
    Der Westen kann und soll aber die Entwicklungshilfe durch Hilfe für Geburtenkontrolle ersetzen.

    DIE EINZIGE LÖSUNG DES PROBLEMS DER MASSENEINWANDERUNG IST DIE RIGOROSE ABWEISUNG DER EINDRINGLINGE, wie es Australien macht.
    GRUNDSÄTZLICH BRAUCHT EUROPA KEINE EINWANDERUNG.
    Der Kontinent ist schon sehr dicht besiedelt, es gibt kein freies Land mehr.
    Die Alterung der Bevölkerung in manchen Teilen wird durch steigende Produktivität überkompensiert. Beweis: permanent hohe Arbeitslosigkeit.
    Aber wenn jährlich kleine Anzahl von wirklich Qualifizierten / Zivilisierten / Integrierbaren kommt, wird keiner etwas dagegen haben.

    FÜR VERNÜNFTIGE POLITIK BRAUCHT MAN VERNÜNFTIGE ELITEN.
    Die westlichen „Eliten“ sind jedoch weitgehend degeneriert und sind in letzter Zeit völlig wahnsinnig geworden (siehe den alten Alkoholiker Juncker).
    Entweder werden sie ersetzt oder wird Europa in einen somalisierten 3.Welt Slum verwandelt mit entsprechenden Konsequenzen für alle Einwohner.
    ÜBRIGENS, DU, VISON, WIRST WIE JEDER AUCH BETROFFEN SEIN.

  42. Dem total verrückten Gummiboot da oben gehört die Luft rausgelassen. Ah, und Euro-Vision ist auch wieder da. Ihm fehlen alternative Vorschläge? Was ihm fehlt ist Fähigkeit zu lesen, oder irgendwas von der Buchstabensuppe zu begreifen, die er da vor sich hat. Diese Webseite ist voll von alternativen Vorschlägen.

  43. #55 lex talionis (24. Mai 2015 18:18)
    #54 euro.vision
    Ob die Ursachen für die Flucht dieser Massen beseitigt werden oder nicht soll uns nicht interessieren.
    Für uns sollte nur ausschlaggebend sein,daß sie es NICHT bis nach Europa schaffen.
    Dein pseudo humanistisches Geschwafel geht mir wirklich tierisch auf den Sack.

    Das Geschwafel ist gar nicht humanistisch.
    Das versenken des überfüllten Boots Europa, samt aller Insassen ist nicht human, sondern ein VERBRECHEN GEGEN MENSCHLICHKEIT.

    GUTMENSCHEN SIND GRUNDSÄTZLICH GAR NICHT GUT.
    Sie sind „gut“ auf fremden Kosten oder nur mit geringem Aufwand für sich selbst.
    Und sie sind nicht für alle gut, sondern nur für diejenige, die für ihre Ideologie wertvoll sind (Edle Wilde).
    Alle anderen lassen Gutmenschen verrecken.

  44. #46 kitajima (24. Mai 2015 17:24)

    Nicht nur die vollkommen verblödeten, grünlinken Idioten bejubeln ihren eigenen Untergang. Fast das ganze deutsche Volk jubelt doch dem Zunami aus Afrika begeistert zu. Und der Rest glaubt das wäre eine Naturkatastrophe, gegen die man machtlos ist. Sie geben ihre Heimat, ihr Land und ihre Zukunft willenlos auf. 50 Jahre Umerziehung haben den Deutschen den gesunden Menschenverstand ausgetrieben. Sie haben nichts anderes verdient, als aus der Weltgeschichte zu verschwinden.

    Bei allem verständlichen Frust darüber, dass die Masse nicht erkennt, auf welche Katastrophe wir zusteuern: Das Gift der allgegenwärtigen Propaganda hat ihre Sinne vernebelt und sie ihrer natürlichen Instinkte beraubt. Denkverbote machen es nicht leicht, aus dieser Scheinwelt auszubrechen.

    Auch die durch die Manipulation der Medien Irregeleiteten sind Teil des Volkes, dessen Fortbestand und Wohlergehen uns am Herzen liegt. Weite Teile seines eigenen Volkes zu verachten, die nicht böswillig, sondern lediglich zu gutgläubig sind, steht daher im Widerspruch zum Patriotismus, der sich ja gerade aus der Liebe zum Volke speist. Der Zorn muss sich gegen diejenigen richten, die aktiv unser Volk in den Abgrund treiben.

  45. @ #56 Schüfeli (24. Mai 2015 18:20)

    1.) Ich schrieb vor ca. drei Jahren zu dieser Frage an Sahra Wagenknecht. Absolut keine Antwort erhalten, nicht mal die Phrase, Religion sei Privatsache. Und ich habe anständigerweise meinen echten Namen, echte Anschrift angegeben. Nicht anonym oder sowas.

    2.) Ich zitiere den, vor über 60 J. konvertierten, Islam-Missionar und Leiter von Volkshochschulen, Wolf Dieter „Ahmed“ Aries(75):

    „“Was bei uns Muslimen konstant ist, ist das, was in der Umma auch übrig bleibt, wenn man auf den Kern aller islamischen Gesellschaften zugeht:

    der Tauhid, das Gebet, Fasten, Hadsch und der Qur’an. Das haben wir immer bewahrt, in allen Nationen und in allen Kulturen…

    Und das tun Muslime bis heute. Selbst diejenigen, bei denen ich das Glück der Begegnung hatte und die durch die Gehirnwäsche des Ost-West-Konfliktes gegangen sind, haben mir gesagt, dass sie trotz aller Verzweiflung letztlich beteten.

    Dieses Bewahren des Gebets und des Tauhids ist der Grundkonsens aller Muslime. Es ist eine Kontingenzbewältigung, die uns charakterisiert. Wo immer wir adaptieren, das wird nicht angerührt!…

    Was Muslime als Beheimatung mit sich tragen, sind Tauhid und Gebet. Selbst Linke haben mir gesagt, dass diese das letzte Element gewesen seien, das auch sie nicht angerührt haben.

    Publizierende Marxisten, die ihre Anschauungen auch veröffentlichten, haben mir im persönlichen Gespräch offen gesagt, dass Tauhid und Gebet Dinge waren, die ihnen Sicherheit gaben…

    Das sieht man jetzt auch an den Uiguren und Hui in China. Alle Bemühungen dieser wirklich atheistischen Positionen zur Ausrottung des Islam sind nicht erfolgreich gewesen.

    Von Persien und der Türkei aus haben die mystischen Orden ihre Dependancen in den Republiken und selbst im russischen Kernland gehabt. Der Sicherheitsdienst und die Partei kamen nicht an sie heran.

    Was uns auszeichnet: Bei aller Hierarchielosigkeit sind es unsere Schaikhs, unsere Pirs und unsere Frommen, die die Rocher de bronze darstellten, an der die westeuropäische Kolonialisierung abprallte. Sie haben uns in der Rechtleitung bewahrt…““ islamische-zeitung.de/?id=18625

    3.) Als gutes Beispiel zu 2.) eignet sich Bahman Nirumand, bitte auf jeden Fall bei Wikipedia lesen.

    Auch dieser Artikel von 1967 ist aufschlußreich:
    „Welcher Perser ißt schon Schwein?“
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-46209484.html

    Hier lügt Nirumand über seine Ankunft in Deutschland, er sei 1950 gekommen, tatsächlich schon 1949, siehe Spiegel. Deutschland war kaputtgebombt, die Menschen körperlich und seelisch am Boden, aber er bezeichnet seine Gastfamilie mit kaltherzig und geizig:
    http://www.sueddeutsche.de/kultur/autobiografie-von-bahmand-nirumand-ulrike-meinhofs-freund-1.1136210

    Er tönt übrigens überall herum, er habe den deutschen Paß nur aus praktischen Gründen. Dies, obwohl ihn Deutschland erneut aufnahm, nachdem die linke Revolution im Iran doch bißchen anders verlief, als er es sich vorstellte, als er zu Khomeinis Helfer wurde.

    Bahman Nirumand trägt auch Mitschuld am Tod Benno Ohnesorgs, 1967, Deutschen Oper Berlin, Demo gegen den Schah. Denn Ohnesorg hatte Nirumands Schriften gelesen und dessen Hetzrede am Abend zuvor in der FU gehört, darauf entschloß er sich ebenfalls zur Demo zu gehen.
    Bahman Nirumand stammt übrigens aus einer wohlhabenden Beamtenfamilie unterm Schah…

    Der ewige Linksradikale Nirumand behauptet, man könne Islam und Demokratie mit einander vereinbaren. Und er haßt Mohammedkarikaturen.

    In jedem linken Moslem ist und bleibt der Islamchip drin und kann jederzeit reaktiviert werden.

  46. #64 Maria-Bernhardine (24. Mai 2015 18:55)
    @ #56 Schüfeli (24. Mai 2015 18:20)
    1.) Ich schrieb vor ca. drei Jahren zu dieser Frage an Sahra Wagenknecht. Absolut keine Antwort erhalten, nicht mal die Phrase, Religion sei Privatsache.

    Das könnte Sahra nicht schreiben, weil aus ihrer kommunistischen Sicht Religion das Opium des Volkes (also nicht privat) sei. 🙂

    In jedem linken Moslem ist und bleibt der Islamchip drin und kann jederzeit reaktiviert werden.

    Sahra wuchs ohne Vater auf,
    der ein Tagesliebhaber ihrer Mutter war
    http://de.wikipedia.org/wiki/Sahra_Wagenknecht

    Wagenknecht ist Tochter einer Deutschen und eines Iraners, der als West-Berliner Student ihre in der damaligen DDR lebende Mutter kennenlernte und nur mit einem Tagesvisum besuchen konnte.

    und schnell verschwand
    http://www.zeit.de/2011/30/Wagenknecht-Interview/seite-4

    DIE ZEIT: Ihr persischer Vater ist aus Ihrem Leben verschwunden, als Sie ganz klein waren. Er kam von einer Reise nach Iran nicht mehr zurück, bis heute ist sein Schicksal unbekannt.

    Also, moslemisch indoktriniert konnte sie nicht sein.
    Auch von Sahra selbst, hat man nichts gehört, was den Verdacht begründen konnte.

  47. Kurz vor den Wahlen macht das Wendehalsmerkel wieder einen auf Pseudonationalismus und schiebt drei rumänische Taschendiebe ab.Das kommt an.

  48. Eigeninteressen der weissen einheimischen Gesellschaft in Europa muss wieder Vorrang bekommen,

    die verlogene Idiologie der marx./gruen/anarcho Zertoerer des Abendlandes muss gestoppt werden, die Wahrheit muss offensichtlich durch katastrophale Ereignisse die passive Massen aus den Winterschlaf erwecken,

    die durch Materialismus, Ueberflussgesellschaft, Multikulti-Luegen, Brot und Spielen in einer Traumwelt dahintaumeln, die nicht existiert.
    Deutschland und Europa laesst sich durch intern. Organisationen, an deren Spitze in der Regel exotische Farbige thronen gaengeln, obwohl sie selbst mit wenigen Ausnahmen in ihren Laendern Chaos, Armut, Inkompetenz, Korruption, Gewalt brueten.

    Die Obama Regierung hat ebenso wie UNO und EU dazu beigetragen, international die weisse Rasse systematisch zu diskriminieren, als Zahlmeister zu missbrauchen (wie es ebenf. mit D in EU geschieht) gegen eigene Interessen Fakten zu schaffen.

    Der degenerierte Weisse hat sich den Schneid abkaufen lassen, ist zu schlapp seine eigenen Interessen zu vertreten.

    Dabei luegen die Exoten staendig von Rassenbenachteiligung, im Moment findet eine gigantische Benachteiligung zu ungunsten der Europaer und ihrer Ableger statt.

    Wir brauchen auch hier den Ruck, der Akzpeptanz der links/gruen verbraemten Thesen unsere eigenen Interessen entgegenzustellen, konservative Regierungen, die den Trend in den Untergang stoppen und umkehren.

    Hoffentlich wird mit dem Abgang des Chamaelions Obama eine grundsaetzliche Aenderung weltweit eintreten.

  49. Schon ein paar Tage her. Einfach unglaublich, was sich hier abspielt im Asylanten-Stadl!

    Streit um Nötigung durch einen Flüchtling aus Afrika und um eine Müll-?Kamera vor dem Gmünder Amtsgericht
    „(…)Am 3. März kam es zu Tumulten und Straßenblockaden. Alle Zeugen erkannten im Angeklagten ein Anführer, der mit einem Megaphon nur herum gebrüllt, sich sehr aggressiv und für Gesprächsangebote völlig unzugänglich gezeigt habe. Eine Gewahrsamsnahme durch die Polizei, die laut Charles E. mit „Brutalität“ durchgeführt worden sei endete in einer Gefängniszelle im Polizeirevier. Dort waren die Ordnungshüter, so ergaben die weiteren Zeugenaussagen, vor die nächste wirre Situation gestellt. Das Revier wurde von einer lautstarken Protestversammlung belagert, die eine sofortige Freilassung von Charles E. und weiteren drei Festgenommenen forderten. Der als Zeuge geladene Einsatzleiter und Vize-?Revierchef versicherte jedoch, dass die Vier sich trotz Aufforderung der Polizisten weigerten, das Polizeirevier wieder zu verlassen. Dafür wurde geschildert, wie an diesem Tag nur durch massive „Polizeiketten“ die Mitarbeiter der Gemeinschaftsunterkunft geschützt werden konnten.
    Mehrere gleichfalls als Zeugen geladene Mitarbeiter der Gemeinschaftsunterkunft, darunter auch eine Sozialarbeiterin, schilderten Charles E., der heute als Hartz-?4-?Empfänger in einer Wohnung in Gmünd lebt, als „bekannten Unruhestifter“ . (…)“
    http://remszeitung.de/2015/5/11/streit-um-noetigung-durch-einen-fluechtling-aus-afrika-und-um-muell-kamera-vor-dem-gmuender-amtsgericht/

  50. #54 Euro-Vison (24. Mai 2015 18:07)

    „Auch ist das unterschwellige EU-Bashing mal wieder fehl am Platze, weil die EU sehr wohl – und für ihre Verhältnisse sehr schnell – auf das Phänomen reagiert hat.“

    Ja, stimmt. Durch die tollen „Rettungsaktionen“ ist der Weg der Schmarotzer und des afrikanischen Abschaums an die Fleischtöpfe Europas noch leichter geworden. Warum erzählen Sie Ihren Auftraggebern in Brüsselgrad nicht endlich mal, daß Sie hier falsch sind?

  51. #54 Euro-Vison (24. Mai 2015 18:07)

    Ah, unser EU-Nager ist wieder da!

    zu: „Schon jetzt überfordern sie die Aufnahmekapazitäten, vor allem die ohnehin schon geschwächten Sozialsysteme.“

    Die These ist zumindest umstritten…..mir fehlen wieder die alternative Politikvorschläge, wie auf die Migration reagiert werden solle.

    Aha, „die These“ war’s wieder einmal. Welche „These“? Lesen Sie keine Zeitung, sehen oder hören Sie keine Medien? Auch wenn die genauso „politisch korrekt“ herüberkommen wie Sie, kommen die doch fast flächendeckend nicht umhin, genau das zu attestieren, was die Aussage des obigen Satzes ist: Die Aufnahmekapazitäten sind überlastet und die Kommunen weithin überfordert. Das mag nicht im Sinne Ihrer schönen EU-Propaganda sein – aber es ist nun einmal so, daß deutsche Kommunen und damit die Bürger das ausbaden, was Leute wie Sie uns eingebrockt haben, auch wenn das in Ihrem von der Realität entrückten Elfenbeinturm nicht stattfindet.

    Der Link zum Kopp-Verlag ist mir zu billig, da dort zu praktisch jeder absurden Verschwörungstheorie Bücher erscheinen, d.h. mit der Angst und Verunsicherung politisch eher wenig vorbelasteter Bürger Geld verdient wird.

    Ach, kommen Sie. Tun Sie doch nicht so, als hätten all die Medien, die ihrer Propaganda geneigt sind, so etwas wie Wahrheit oder Anstand für sich gepachtet. Dort wird mittlerweile so viel Blödsinn verzapft und von einander abgeschrieben, daß die Schwarte kracht. Dagegen sind die par Esoteriker vom Kopp-Verlag, deren Ergüsse man sich deshalb ja nicht antun muß, Waisenknaben. Ich halte es noch immer damit, daß Helgoland sich im Norden und die Alpen im Süden befinden, auch wenn die Nazis offensichtlich auch schon dieser Meinung gewesen sein sollten. Daß Kopp neben der Verbreitung sachlicher Informationen auch mit Esoterik und allerlei Hokospokus (meine ich) sein Geld verdient, ist nun wirklich kein Argument.

    Auch kann man sich dort wunderbar das eigene Weltbild bestätigen lassen, weil man mit echten Fakten, anderen Meinungen oder Vorschlägen aus der Welt der Realpolitik verschont bleibt.

    Richtig. Sie wissen ja, das mit dem Spiegel: Heften Sie Sich den Satz an denselben zur allmorgendlichen Lektüre und Verinnerlichung.

    Kopp schlägt ja vor, die Menschen einfach wieder in die “Auslaufhäfen” zu verfrachten….aber damit löst man nicht ein einziges Problem, die Ursachen für die Flucht verschwinden dadurch nicht. Abgesehen davon, dass diese Maßnahme gegen das Völkerrecht verstößt, weil sich unter den Flüchtlingen ja tatsächlich politisch verfolgte Menschen befinden könnten. Und die dürfen eben nicht so einfach “zurückgeschickt” werden.

    Sie widersprechen Sich selbst: „Unter“ den Flüchtlingen „könnten“ sich politisch Verfolgte oder aus ähnlicher Not für Leib und leben Geflohene befinden? Also es sind entweder nur solche, dann sind es Flüchtlinge, alle anderen sind jedenfalls keine. Es gibt kein Menschenrecht auf illegale Einreise nur deswegen, weil man sich davon ein besseres Leben, Wohlstand oder dergleichen erhofft – weder nach der Genfer Konvention, noch nach der UN-Menschenrechtscharta.

    Daß sich dazu genau die Leute als „Problemlöser“ empfehlen, die das von ihnen weithin – etwa durch eine Destabilisierungspolitik oder falsch verstandene „Wirtschaftshilfe“, die in Konkurrenz zu einer einheimischen Produktion besteht, erst verursachte Problem als Heilmittel desselben propagieren, ist nun wirklich ein schlechter Witz. Aber schlechte Witze ist man von Narrenschiffen, siehe oben, ja gewohnt.

    Auch ist das unterschwellige EU-Bashing mal wieder fehl am Platze, weil die EU sehr wohl – und für ihre Verhältnisse sehr schnell – auf das Phänomen reagiert hat. Gegen die Schlepper soll vorgegangen werden – notfalls mit Gewalt – und die Flüchtlinge gerechter verteilt werden, wovon gerade Deutschland profitieren würde.

    Auch das ist dummes und unüberlegtes Zeug. Durch diese von Brüssel verhängte „Quote“ profitiert Deutschland eben nicht, sondern wird die Hauptlast zementiert, während andere sich heraushalten, weil deren Regierungen noch bei Verstand sind. Zudem wird den Herkunftsländern genau das genommen, was sie für ihren Aufbau selbst brauchen: ihre Menschen. Das wird auch nicht davon besser, wenn Brüssel das Werk der Schlepper gleich selbst übernimmt, um die Ländern Europas mit Menschenmassen zu fluten, deren Zahlen letztlich in die Millionen gehen, um sie hier anzusiedeln, was Identität und Kultur der Völker Europas, und damit auch des deutschen, gefährdet – das ist völkerrechtswidrig!

    Mich interessiert Ihr populistisches Geschwätz nicht. Mich interessiert, ob Ihre „Problemlösung“ tatsächlich so aussieht, daß Sie Afrika von seinen Menschen leeren und Europa mit ihnen fluten wollen. Wir meinen das nicht, weil wir – im Gegensatz zu denen, die dies meinen – nämlich keine Narren sind.

  52. Bayern5 meldete heute Morgen, dass es seit 1995 in D nochmals 30% weniger Tier- und Pflanzenarten gebe, dass täglich 70ha Ackerland für Bauland verschwänden und ein Hektar Ackerland inzw. 16-25.000€ koste. Dennoch aber trötet Hr Gauck, dass wir für weitere „Fluchtis“ Platz hätten!

  53. Die Gründe der Flutung:

    Der Vorstand der Grünen in München:
    „Es geht nicht um Recht oder Unrecht in der Einwanderungsdebat­te, uns geht es zuerst um die Zurückdrängung des deutschen Bevölkerungsanteils in diesem Land.“

    Joschka F.:
    „D muss von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert, verdünnt werden.“

    Daniel Cohn-Bendit:
    „Wir, die Grünen, müssen dafür sorgen, so viele Ausländer wie möglich nach Deutschland zu holen. Wenn sie in Deutschland sind, müssen wir für ihr Wahlrecht kämpfen. Wenn wir das erreicht haben, werden wir den Stimmenanteil haben, den wir brauchen, um diese Republik zu verändern.“

  54. Hoffentlich werden diese „Flüchtlinge“ auf dem Foto zu dem Artikel nicht auch noch gerettet. Wir haben mit den anderen schon genug „Bereicherung“.

    Schon unerträglich, daß nicht rigoros abgeschoben wird.
    http://mobil.morgenpost.de/newsticker/dpa_nt/regioline_nt/berlinbrandenburg_nt/article141416703/Abschiebehaft-in-Brandenburg-nahezu-leer.html

    Aber zum Glück erledigen sich doch manche Dinge auch von allein.
    http://mobil.morgenpost.de/berlin/article141389956/Tausende-kommen-zur-Beerdigung-von-kriminellen-Bruedern.html

    Wir können nur nicht mehr auf Zufälle warten, da es bereits 5 nach 12 ist.

  55. Der Multikulturalismus als Staatsideologie der westlichen Oligarchen Liberal Demokratur (nicht zu verwechseln mit Demokratie) liefert scheinbar die Grundlage fuer die gemeinhin propagierte Toleranz gegenueber Asylbetrug, islamischer Masseneinwanderung, und damit auch einem islamischen Staat im Staate. Toleranz an der falschen Stelle wird zum Verbrechen, naemlich dann wenn diese Toleranz zur Quelle von Gewalt und Kriminalitaet wird. Diese Einsicht, und damit auch der gesunde Menschenverstand, wird von den Herrschenden nicht erlaubt. Schon die alten Griechen wussten das ein Gesellschaftsystem das zu viel Toleranz ausuebt sich in den letzten Zuegen befindet: Nach Aristoteles ist die Toleranz die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.

    Was auch immer von Deutschland und der deutschen Identitaet uebrig blieb, einige Jahre noch und es ist vorbei. 1-2 Millionen orientalische / afrikanische Invasoren (Einwanderer) jedes Jahr sind nicht lange zu stemmen. Bei der ersten Wirtschaftkrise in Deutschland, beispielsweise hervorgerufen dadurch das Italien und Spanien in den Staatsbankrott gehen und die „Schuldenunion“ greift (ESM), werden die Sozialleistungen an die neuen Hartz4 Fachkraefte nicht mehr ausgezahlt werden koennen.

    Die sogenannten Anti-Deutschen und ihre Mitlaeufer, quer durch die rot-gruen-schwarze Parteienrepublik, die genau diesen Untergang der deutschen Kultur und Identitaet begruessen, sind ein beredtes Beispiel und selbst Opfer einer erfolgreichen Gehirnwaesche. Verstaendlich, denn die eigenen Kultur und Geschichte ist den Deutschen ueber die Jahrzehnte schlecht geredet wurden. Der britische Propaganda Experte Sefton Delmer beschreibt den Umfang und das Ziel der antideutschen Medien Propaganda nach der Kapitulation 1945 im Gespraech mit dem deutschen Voelkerrechter Prof Grimm wie folgt:

    “Mit Greuel Propaganda haben wir den Krieg gewonnen, und nun fangen wir erst richtig damit an. Wir werden diese Greuel Propaganda fortsetzen. Wir werden sie steigern bis niemand mehr ein gutes Wort von den Deutschen annehmen wird. Bis alles zerstoert sein wird was sie etwa an Sympathien in anderen Laendern noch gehabt haben und sie selber so durcheinander geraten werden das sie nicht mehr wissen was sie tun. Wenn das erreicht ist werden sie beginnen ihr eigenes Nest zu beschmutzen, und das nicht etwa zaehneknirschend, sondern in eilfertiger Bereitschaft den Siegern gefaellig zu sein – und dann erst ist der Sieg vollstaendig. Engueltig ist er nie! Die Umerziehung, bedarf sorgfaeltiger, unentwegter Pflege, wie ein englischer Rasen. Nur ein Augenblick der Nachlaessigkeit, und das Unkraut der geschichtlichen Wahrheit bricht durch.”

    Die nun bevorstehende Invasion des Abendlandes ist bereits von der EU genehmigt, und die deutschen Elite-Deppen aus Parteien, Kirchen, Gewerkschaften und Medien habens abgenickt. Selig sind die geistig Armen…allerdings, Unwissenheit schuetzt vor Strafe nicht.

  56. Ich denke wie unsere Politiker.Jeder soll seinen schwarzafrikanischen Flüchtling bekommen das ist machbar.Demnäst werden Milliarden vererbt .Die Finanzierung ist sicher ,hier kann man Gelder abgreifen.Der Bürgerkrieg. , wenn neue Verteilungskämpfe ausbrechen ist schnell beendet, weil die Deutschen verlieren.Der Austausch der Deutschen ist wichtig damit das Nazigen ausradiert wird.

  57. LEUTE AUF DEM BOOT IST NETANJAHU, PRÄSIDENT ISRAELS! ER GEHÖRT NICHT DAZU!!!!! bedenkt das bei euren Kommentaren wie „boot voller Hochverräter“ usw

Comments are closed.