Noch bis 15. Juni werden wegen des G7-Gipfels unsere Grenzen wieder kontrolliert. Wie sinnvoll das ist beweisen die Erfolge der vergangen Tage. Seit Anfang der Woche wurden rund 450 illegale Eindringlinge aufgegriffen. An der Grenze zu Österreich gingen den Beamten der Bundespolizei allein am Mittwoch 190 großteils aus Eritrea stammende Personen ins Netz. Sie werden, sofern sie nicht bereits in einem anderen EU Asyl beantragt haben, dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge übergeben.

Auch Verstöße gegen das Betäubungsmittel- und Waffengesetz wurden erfasst. Ähnliches wird von den Behörden auch von den Grenzen zu Polen und Tschechien berichtet. Faktisch im Minutentakt werden derzeit an unseren Grenzen Illegale und Kriminelle festgenommen.

Bereits 2013 wurde festgestellt, für jedes dritte in Deutschland eingereichte Asylgesuch sei eigentlich ein anderer EU-Staat zuständig gewesen. Dennoch wird am Schengenabkommen wohl nicht gerüttelt werden und unsere Grenzen werden offen bleiben für die weitere Flutung Deutschlands mit Kriminellen.

image_pdfimage_print

 

65 KOMMENTARE

  1. Ach so illegale Eindringlinge werden an der Grenze gefasst und dann ins Land gebracht in das sie illegal einreisen wollten. Das ist doch meschugge!!!!!!!!

  2. Die Geschichte des Schengener Abkommens ist ein wahr gewordener europäischer (Alb)Traum offener Grenzen.

    Inzwischen gehören 22 EU-Mitgliedstaaten dem Schengen-Raum an, in denen Reisefreiheit für die Bürgerinnen und Bürger besteht.

    http://arc.eppgroup.eu/press/showpr.asp?prcontroldoctypeid=1&prcontrolid=9446&prcontentid=16207&prcontentlg=de

    ?amals ist man davon ausgegangen das sich nur Europäer über die offenen Grenzen bewegen.
    Unter den veränderten Bedingungen, grenzüberschreitende Kriminalität und illegale Einreise, wird es wieder notwendig an den Grenzen zu kontrollieren.

  3. Noch mehr Einzelfälle…

    Flughafen München: Haft in Deutschland statt Asyl in Schweden
    „(…) Der Somalier war im Jahr 2010 als Asylbewerber nach Deutschland gekommen. Seither hatte er in verschiedenen Städten in Niederbayern gelebt. Zuletzt in Landshut, wo er bei der Polizei kein Unbekannter war. Vom dortigen Amtsgericht war er auch im September 2013 wegen Trunkenheit im Verkehr zu 600 Euro Geldstrafe oder zwanzig Tagen Ersatzhaft verurteilt worden. Bis dato hatte der Verurteilte sich aber offensichtlich der Strafverfolgung entzogen. Außerdem wirft die Landshuter Staatsanwaltschaft dem 35-Jährigen in einem anderen Fall vom Januar 2013 Körperverletzung, Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte vor.(…) Der Gesuchte hatte sich tatsächlich noch im September 2013 nach Schweden abgesetzt und dort erneut Asyl beantragt. Die schwedischen Behörden haben ihn gestern nach den Regeln des Dubliner Übereinkommens wieder nach Deutschland geschickt.(…)“
    http://www.wochenblatt.de/nachrichten/erding/regionales/Haft-in-Deutschland-statt-Asyl-in-Schweden;art1150,306786

    Landsberg: Schlägerei in Asylunterkunft
    „Ein 21-jähriger afghanischer Asylbewerber kam in angetrunkenem Zustand in das Zimmer eines 19-jährigen somalischen Mitbewohners und randalierte dort. Der Grund der Auseinandersetzung ist nicht bekannt. Der Somalier versuchte, den Afghanen aus dem Zimmer zu schieben. Dabei verletzte der Eindringling den Somalier mit einem Messer leicht an der Hand. Der Afrikaner wehrte weitere Angriffe mit einem gezielten Faustschlag gegen den Kopf des Anderen ab. Die beiden Kontrahenten wurden getrennt voneinander mit zwei Rettungswagen ins Klinikum Landsberg gebracht. Damit sie ihre Schlägerei nicht im Krankenhaus fortsetzen, fuhren zwei Polizeibeamte mit zur Notaufnahme. Dort beleidigte der Afghane die Beamten verbal als auch durch wiederholtes Zeigen des Stinkefingers.“
    http://www.augsburger-allgemeine.de/landsberg/Schlaegerei-in-Asylunterkunft-id34244732.html

    Bozen: Mit (vermeintlicher) Armverletzung im Krankenhaus gestohlen
    „Gelegenheit macht Diebe, das hat sich in der Nacht auf Mittwoch wohl ein 25-jähriger Tunesier gedacht, als er einen dreisten Diebstahlversuch startete. Gegen Mitternacht wollte er sich im Bozner Krankenhaus wegen einer Armverletzung behandeln lassen.
    Während er sich im Wartesaal aufhielt, machte er laut Polizeiangaben eine Runde im Krankenhaus, wo er eine Handtasche samt Geld, Kreditkarten, Mobiltelefon und Sonnenbrille fand und beschloss, die Tasche kurzerhand mitzunehmen.(…)“
    http://www.unsertirol24.com/2015/05/27/bozen-armverletzung-vorgetaeuscht-um-zu-stehlen/

    Lindau: Schleuser will sich mit Sex bezahlen lassen
    „Bundespolizisten haben am Montag einen mutmaßlichen somalischen Schleuser am Bahnhof Lindau festgenommen. Der 29-Jährige war in Begleitung einer erst 16 Jahre alten Landsfrau. In seinem Auto hatte er das Mädchen unerlaubt nach Deutschland gebracht. Als Gegenleistung für seine Schleuserdienste hatte der Mann offenbar Sex mit der Jugendlichen vereinbart.(…)“
    http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Schleuser-will-sich-mit-Sex-bezahlen-lassen-_arid,10235383_toid,441.html

    Zürich/CH: Somalier wird tätlich angegriffen
    „(…)Aus bislang unbekannten Gründen wurde der 20-jährige Somalier von mehreren Personen zuerst verbal belästigt und danach tätlich angegangen. Das Opfer konnte sich jedoch losreissen und flüchtete, wurde aber beim Helvetiaplatz von den Unbekannten wieder eingeholt. Darauf traktierten sie den Mann mit Fäusten und Fusstritten. Die alarmierte Stadtpolizei konnte dabei einen 17-jährigen Eritreer festnehmen.(…)“
    http://www.limmattalerzeitung.ch/limmattal/zuerich/20-jaehriger-somalier-wird-von-unbekannten-taetlich-angegriffen-129145989

    München: Stark alkoholisierter Somalier stoppt Zugverkehr
    „Ein Somalier mit 2,99 Promille zwang einen Regionalzug zur Notbremse – am Nachmittag geriet bereits ein Pakistani in das Gleis, wodurch die Strecke zwischen Ost- und Hauptbahnhof für etwa eine Viertelstunde gesperrt wurde.(…)“
    https://www.muenchen.tv/299-promille-stark-alkoholisierter-somalier-stoppt-zugverkehr-104199/

  4. Eritrer. Soso. Die scheinen ja, wie ihre Islambrüder im Sudan, ganz erpicht darauf zu sein, tausende Kilometer durch fremde Länder zum Mittelmeer zu reisen, dann da rüberzupaddeln und weitere tausend Kilometer durch einige Länder ins Naziversuchte Deutschland zu „flüchten“.

    Ich schlage folgendes vor: Ab sofort flüchten das islamische Eritrea und der islamische Sudan, Somalis bitte auch, – die ja offensichtlich ganz heiß auf Bootsfahrten sind – einfach über das Rote Meer in ihren direkt gegenüberliegenden Nachbarstaat Saudi Arabien. Einer der reichsten Staaten des Planeten. Gleiche Kultur, gleicher Islam, gleiches Klima, sechsmal so groß wie Deutschland.

    Ach? Nicht? Über das Rote Meer in das islamische Mutter- und Musterland der Toleranz will kein Moslem paddeln? Das finde ich schade. Hiermit starte ich ab sofort eine Soli-Kampagne: Rotes Meer statt Mittelmeer! Das Mare Nostrum der Islamis! Die Saudische Marine, die jemenitsche Küstenwache, will auch endlich was zu retten haben! Erspart den Moslems Nazi-Deutschland!

    :mrgreen:.

    https://www.google.de/maps/place/Eritrea/@17.9879849,37.3711705,7z/data=!4m2!3m1!1s0x166d5a3f9dba8565:0x17c208f02f120efa

  5. Die offenen Grenzen sind laut A.Ferkel
    für den Doof-Michel alternativlos!

    Für die Engländer kann sich A.Ferkel aber
    viele Kompromisse vorstellen, bezüglich des Brüsseler
    Eu-Terror .Hauptsache Sie verlassen nicht
    das sinkende EU-Schiff!

  6. #3 Ost-West Fale (30. Mai 2015 13:04)

    Das mit der EUdSSR und Schengen ist wie mit dem Wasserbett. Zunächst mal braucht es eine feste, wasserdichte Matratze (Außengrenze). Wenn die da ist, empfehlen sich in der Matratze unbedingt viele kleine, klar abgegrenzte Kammern (Binnengrenzen, die ex-Staatsgrenzen), damit es nicht so schwabbelt, sondern stabil bleibt, wenn man darauf ruht.

    Die EU in ihrem aktuellen Zustand erinnert an ein dank Konstruktionsfehler geplatztes Wasserbett: Die Matratzenwände nicht stabil, die Binnenkammern fehlen, und da ist dann ein Elefant (Arabafrika) raufgesprungen.

    Finito.

  7. Wer hätte das gedacht, das offene Grenzen zum Missbrauch Einladen? Unsere Gutmenschen werden aus allen Wolken Fallen,
    da sie bereits jetzt auf den Ämtern Schlange stehen, um Ihre Ausweise für den nächsten Urlaub zu verlängern! Macht man doch so….

  8. Welche Legitimität hat ein politisches System, das solchen Irrsinn schafft und duldet?
    Ausplünderung des eigenen Volkes. Und Umvolkung.

    Die West-Demokratie hatte 70 Jahre Zeit zu zeigen, wie sie die Lebensinteressen sichert und den Nutzen des Deutschen Volkes mehrt.

    Stop! Wenn ich meine Tochter von der Privatschulde nehme und sie dafür auf den Strich gehen lasse, dann habe ich ganz klar ihren NUTZEN gemehrt! Das ist doch auch wieder so ein Illuminati Deutsch. Natürlich mehren die Politiker den Nutzen des deutschen Volkes indem sie es für die Globalelite auspressen wie ein Zitrone.

  9. #2 GundelGaukeley (30. Mai 2015 12:57)

    Ach so illegale Eindringlinge werden an der Grenze gefasst und dann ins Land gebracht in das sie illegal einreisen wollten. Das ist doch meschugge!!!!!!!!
    ———————
    Konsequenterweise müssten dann die dafür Verantwortlichen sich selber in den Knast bringen! Und damit wäre der Irrsinn perfekt und ergäbe auch noch einen makaberen Sinn!

  10. #10 Kriegsgott (30. Mai 2015 13:19)

    Ob illegal oder nicht. Die brauchen nur das Zauberwort Asyl ausrufen und schon haben sie einen Sechser.
    Deshalb sind diese Kontrollen total schwachsinnig.
    Auch wenn jetzt ein Terrorist eingeschleust werden soll, wer prüft das?
    ——————–
    Man „distanziert“ sich lieber von PEGIDA als von Terroristen!

  11. No way!
    You will not make Germany home

    Sollte man schleunigst als Autoaufkleber, auf T-Shirts, Bierdeckeln etc. unter die Michels bringen. Das ganze mit Mittelmeer-Schlauchboot-Bild unterlegt und mit großer, bedrohlich wirkender Frakturschrift geschrieben.

    Wird wahrscheinlich sofort als verfassungs-, menschen-, islam- und überhaupt feindlich verboten but who cares wie der Australier sagen würde.

  12. OT

    Linke beklagen sich….
    Auszug aus dem Handelsblatt „Alpenglühen“.

    Ein junger Mann betritt die Bühne: Pulli, Dreitagebart, Intellektuellenbrille. Er gehört zu den Veranstaltern und will nun zur Einführung ein paar Worte sagen. „Wir sind in der Krise“, beginnt er also, „In der Krise des Kapitalismus und in der Krise der Antifa“. Irgendwie hängt beides ja sehr eng zusammen, das zeigen die folgenden Stunden. Es treten auf: Ein Vertreter von Blockupy aus Frankfurt, um zu erzählen, wie es gelang, im März 17.000 Demonstranten gegen die Eröffnung der EZB auf die Straße zu bringen. Eine Politikerin der radikalen Linken, die sich im Aktionsbündnis gegen den anstehenden Gipfel engagiert. Und ein Aktivist aus Österreich, der über das Flüchtlingselend in Afrika referiert.

    So unterschiedlich ihre Themen auch sind – in einem ist man sich schnell einig: Die Mobilisierung der Massen ist schwieriger geworden. Ausgerechnet in der größten Krise des Kapitalismus scheint die linke Protestszene weggebrochen zu sein, gerade in Deutschland. Es fehlt an Nachwuchs, an Engagement, an Einsatz. Frankfurt sei ein „Ausnahmeevent“ gewesen zu dem auch viele aus dem Ausland angereist seien.

    Für die Proteste gegen Elmau aber sehen sie hier schwarz: Wenn es schon kaum noch gelänge montags gegen den Münchner Pegida-Ableger zu mobilisieren, wie soll das dann erst bei abstrakten Themen wie Freihandel passieren? „Wir haben auf Facebook 3000 Unterstützer gegen Pegida“, sagt einer, „aber nur drei Antifa-Gruppen in der Stadt, die regelmäßig auf die Straße gehen. Drei – in einer Millionenstadt.“

    http://www.handelsblatt.com/politik/international/g7-gegner-auf-den-barrikaden-die-linke-protestszene-bricht-weg/11838376-3.html

  13. Schengener Abkommen wird also wegen einem Politbonzen-Gipfel ausgesetzt? Einfach so – etwa zu deren Schutz erforderlich? Was kommt denn als nächstes? Wohnen etwa unsere ‚Volksvertreter‘ in demnächst einem Wandlitz 2.0 – völlig unter sich?

  14. #1 Wolfgang R. Grunwald

    Welche Legitimität hat ein politisches System, das solchen Irrsinn schafft und duldet?
    Ausplünderung des eigenen Volkes. Und Umvolkung.

    Und warum greift kein Staatsanwalt und Gericht ein?
    +++++++++++++++++++++++++++++++
    Wir sind weder ein Staat noch haben wir eine Justiz, die uns vor diesen Verbrechen schützt
    schützt!

    Wir sind eine angloamerikanische Kolonie, was sich jeden Tag bestätigt!

    Von NSA über TTIP bis Euro-Krise:

    Der US-Finanzminister Jack Lew „warnt“ und „fordert“ eindringlich dass Griechenland eine Gefahr für die Weltwirtschaft sei ???

    Europa hat das Problem schnellstens zu lösen.

    Soll er sich um seinen Pleitestaat kümmern!

  15. Und danach schnell die Grenzen wieder oeffnen sodas das Volk nicht spuert wie es verarscht wird!

  16. Die illegalen Eindringlinge können sich in Bonn an die ev. und kath. Kirchenfürsten (alle im „Kampf gegen Rechts“ engagiert), u.a. Pfarrer Eckert, Picken, Thomas usw. wenden. Die nehmen gerne alle auf! In ihren Wohnungen ist sicher auch noch Platz!

    Sie können sich auch an den FDP-Landtagsabgeordneten Joachim Stamp wenden, der will noch mehr Flüchtlinge. Auch bei ihm zu Hause gibt es sicher noch ein warmes Plätzchen!

    Gut wäre es allerdings, wenn die Herren eine Salafisten-Unbedenklichkeits-Bescheinigung mitbrächten, denn Salafisten haben wir hier schon genug!

  17. Sie werden, sofern sie nicht bereits in einem anderen EU Asyl beantragt haben, dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge übergeben.

    Aha. Seenotrettung auf dem Lande. Quasi „Landnotrettung“.

  18. #4 Suppenkasper (30. Mai 2015 13:06)
    München: Stark alkoholisierter Somalier stoppt Zugverkehr
    “Ein Somalier mit 2,99 Promille zwang einen Regionalzug zur Notbremse – am Nachmittag geriet bereits ein Pakistani in das Gleis, wodurch die Strecke zwischen Ost- und Hauptbahnhof für etwa eine Viertelstunde gesperrt wurde.(…)”
    https://www.muenchen.tv/299-promille-stark-alkoholisierter-somalier-stoppt-zugverkehr-104199/
    **************************************************************************************************

    Dies ist evtl. auch so ein Einzelfall. Die Nationalität wird nicht genannt.

    „Opfer lag zwischen den Schienen
    31-Jähriger wird von Stadtbahn erfasst

    Am Freitagabend ist gegen 23:50 Uhr ein 31 Jahre alter Mann an der Erich-Panitz Straße in Laatzen-Mitte von einer Stadtbahn erfasst worden. Nach bisherigen Ermittlungen hatte der Mann unmittelbar zwischen den Schienen gelegen. Bei dem Unfall hat er sich schwere Verletzungen zugezogen.

    Der 31-Jährige – er stand offenbar unter Alkoholeinfluss – wurde von der Stadtbahn erfasst und darunter eingeklemmt.“HAZ

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/31-Jaehriger-wird-von-Stadtbahn-erfasst

  19. #6 Babieca (30. Mai 2015 13:15)
    Gute Beschreibung..Daumen hoch
    #11 PSI (30. Mai 2015 13:21)
    Du bringst es auf den Punkt.

  20. OT

    „Gauland will AfD ohne Lucke

    Sa. 30.05.2015, 12:55

    Hofheim – Der AfD-Bundessprecher Alexander Gauland hat beim Landesparteitag der hessischen Alternative für Deutschland den Co-Vorsitzenden Bernd Lucke scharf kritisiert.
    Es sei eine Frage, wofür die AfD steht, sagte Gauland in Hofheim am Taunus. „Wir brauchen den liberalen Flügel, aber ohne Bernd Lucke.” Die Partei stehe kurz vor dem Abgrund, eine Spaltung drohe. „Ich bin völlig gegen den „Weckruf””, sagte Gauland in Hofheim unter dem Applaus der Mehrheit der 350 Delegierten. Mit dem „Weckruf” versucht Lucke den liberalen Flügel der Partei zu organisieren und seine Kritiker zurückzudrängen. Der Machtkampf in der AfD soll am 13. Juni bei einem Bundesparteitag in Kassel entschieden werden.“BILD

  21. Wenn Deutschland angeblich so souverän ist… warum hat Deutschland nie Sanktionen gegen Amerika verhängt bei all den Verbrechen und Kriegen die die USA seit Jahrzehnten begangen haben..?

    Diese Frage sollte sich jeder mal stellen.

    Weil wir D eben doch nur ein besetztes Land sind..

    Joe Biden:
    Obama zwang die Europäer zu Sanktionen gegen Russland

    https://youtu.be/BZlhfmgagBg

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Trotz Sanktionen: Handel zwischen USA und Russland floriert

    Europäische Firmen befolgen die Russland-Sanktionen und leiden darunter. Dagegen hat der amerikanisch-russische Warenaustausch nach SPIEGEL-Informationen stark zugelegt – trotz der Strafmaßnahmen gegen die Regierung in Moskau.

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/russland-sanktionen-helfen-us-firmen-europa-verliert-a-1036204.html

    Deutschland ist doch nur ein amerikanischer Vasallenstaat!

    Wir müssen uns endlich von der amerikanischen Besatzung/Bevormundung befreien..

  22. @#1 Wolfgang R. Grunwald

    Welche Legitimität hat ein politisches System, das solchen Irrsinn schafft und duldet?
    Ausplünderung des eigenen Volkes. Und Umvolkung.

    Falls es Ihnen entgangen ist: Die demokratische Legitimität. Wenn die Mehrheit etwas Anderes wollte, hätten ja seit JAHRZEHHNTEN die nationalen, nationalliberalen und nationalkonservativen Parteien die Mehrheit und nicht die sozialistischen (egal ob rot, grün oder christlich-sozialistischen).
    Die Mehrheit wählt die Systemparteien aber genau WEGEN ihrer Taten (alles andere würde ja nur bedeuten, daß das Volk völlig unmündig und nicht alphabetisiert ist, da es etwas anderes für sich wählt als es eigentlich haben will) und in Hoffnung auf mehr Entwicklung in der bestehenden Richtung. Würden die Vertreter der Parteien daher plötzlich anders handeln, wäre das ja Wählertäuschung!

    Faktum ist aber:
    Diese Demokratie ist eine Verfallserscheinung der Menschheit.
    Wer mehr lesen will, hier:
    http://www.amazon.de/Schluss-mit-Demokratie-P%C3%B6belherrschaft-Mitbestimmung/dp/3939562270

  23. „media-watch“ hat (an anderer Stelle) meines Erachtens die exakte Beschreibung der bunten Zersetzungs- und Zerstörungsstrategie Deutschlands geliefert. Deshalb hier noch mal sein Beitrag:

    Deutschlands Politiker und Strategen bauen immer mehr NEGER-DÖRFER. Damit die Lokal-Journalisten Futter bekommen und über den zunehmend aufkommenden Unmut der Bevölkerung schreiben können: Die Einheimischen sind Rassisten!Alteingesessene werde dann von den Medien zu “alten Nazis” verunglimpft. Kritische Stimmen werden sofort zu Anhängern von Rechtspopulisten erklärt.

    Auf diese Weise steigt in den Köpfen der Lügenpresse-Strategen die Anzahl der Rassisten und NAZIS! Die Lügenpresse schreibt dann, daß man sich vor den Populisten und NAZIS schützen muss.

    Eine kleine Systemanalyse:
    So entsteht in jedem Dorf, das nun auch sein NEGER-DORF hat, folgender Empörungskreislauf: Unzufriedene Bevölkerung => Medien => Politik => Bevölkerung => Medien => Politik > Bevölkerung u.s.w. => Parallel: Etablierung der Rassismuskeule auf allen Ebenen wie Kultur, Politik, Bildung. So hat dann jedes Dorf sein “Toleranz-Tanz-Rassismus-Festival”; jede rot-grüne Lehrerin kann dann “Malen für Toeranz”, jeder Pfarrer kann dann Toleranz-Gottesdienste abhalten u.s.w. Dieses System schaukelt sich auf. Man kann auch sagen, dieser Zustand spaltet die Bevölkerung in absolut kürzester Zeit. Man könnte auch sagen, die Flüchtlingspolitik ist eine Kultivierung der Spaltpilze.

    Ich sage: So zerlegt man systematisch ein Land! Auf breiter Front.

  24. @ #1 Wolfgang R. Grunwald (30. Mai 2015 12:57)

    Ganz Ihrer Meinung!

    Übrigens wann wurde jemals eine EU-Entscheidung „für“ Deutschland gefällt und wie viele „gegen“ unsere Interessen?
    Dieses ganze EU-Geschwaddel ist aus meiner Sicht grundsätzlich zu unserem Nachteil. Da mögen manche noch soviel davon reden, dass wir die großen Nutzen davon hätten. Vielleicht ein paar große Konzerne, aber ganz sicher nicht die Bürger. Selbst der angeblich große Vorteil, dass wir wir im Urlaub keine DM mehr tauschen müssen ist ein einziger großer Etikettenschwindel, denn vormals hatten wir noch Geld das etwas wert war und nun haben wir Geld für deren Wert wir bezahlen müssen, ohne dass es etwas Wert ist.

  25. #2 GundelGaukeley (30. Mai 2015 12:57)

    Ja, das dachte ich auch gerade. Wenn es nicht zum Schreien blöd wäre, würde ich mich einfach totlachen.

  26. #2 GundelGaukeley (30. Mai 2015 12:57)

    Ach so illegale Eindringlinge werden an der Grenze gefasst und dann ins Land gebracht in das sie illegal einreisen wollten. Das ist doch meschugge!!!!!!!!

    Ja, das denke ich auch schon die ganze Zeit…..

  27. Dieses überzeugende Experiment zeigt doch eindeutig, daß Grenzkontrollen absolut notwendig sind und daher wieder zum Normalfall werden müssen. Die Kontrollen hatten früher schon ihren Grund und man sollte Bewährtes dem Nichtbewährtem vorziehen.

    Und dann sollte man anhand der Ergebnisse dieser Aktion mal hochrechnen, was in den Jahren seit Schengen ins Land gekommen ist an Drogen, Waffen etc., mal ganz abgesehen von den nicht einreiseberechtigten. Und das mal gegen den angeblichen „Nutzen“ offener Grenzen gegenrechnen. Die Differenz dann denjenigen in Rechnung stellen, die das verursacht haben. Bei Bedarf durch § 43 StGB (Ersatzfreiheitsstrafe) abzuleisten.

    Außerdem muß man sich mal vorstellen, was die sonst nötige Aufklärung dieser im Minutentakt stattfindenden Straftaten in Relation zu vorbeugenden Grenzkontrollen für einen Aufwand verursacht.
    Man sieht es an den Abschiebungen. Es kommen jeden Tag hunderte aber wenn nur 1 Exemplar abgeschoben werden soll dauert das Jahre bis dahin und wird selbst dann noch behindert und verzögert.
    Da entstehen Altlasten, die niemals mehr auf nette Weise abgetragen wereden können.

    P.S.: Bei richtigen Grenzkontrollen sind Einreiseunberechtigte selbstverständlich abzuweisen und nicht willkommenzuheißen. Vielleicht mal erfahrenere Kollegen fragen wie das geht.


  28. Die Blatter-Affäre kommt den gleichgeschalteten Lügenmedien offenbar wie gerufen:

    Presseclub:

    Betrug, Korruption, Vetternwirtschaft – wie schmutzig ist der Sport?

    http://www1.wdr.de/daserste/presseclub/

    Jauch:

    Der FIFA-Sumpf – Wie schmutzig ist unser Fußball?

    https://daserste.ndr.de/guentherjauch/

    Kontrovers – Deutschlandfunk

    Politisches Streitgespräch mit Studiogästen und Hörern

    Korruption, Vetternwirtschaft und Millionen-Deals – Wie geht es weiter im Weltfußball?

    http://www.deutschlandfunk.de/programmvorschau.281.de.html?cal:month=6&drbm:date=01.06.2015

    Plasberg:

    Der verkaufte Fußball – macht die FIFA unseren Sport kaputt?

    http://www1.wdr.de/daserste/hartaberfair/

    Die sind heilfroh, mal nicht über „Flüchtlinge“ pranteln zu müssen….

  29. Bringe meinen Post von gestern nochmals hier (Paßt besser zum Thema).
    ———————————————–
    1978, kleiner Grenzübergang zwischen Spanien und Portugal. Dieser Übergang war über Nacht geschlossen. Da wir (meine Kumpels und ich) zu spät dran waren mußten wir bis früh um 5:30 Uhr warten. Wir wären niemals auf die Idee gekommen, um den Schlagbaum herumzufahren, obwohl das ein Leichtes gewesen wäre. Damals nannte sich das illegaler Grenzübertritt und wurde (zu Recht) bestraft. Diese Art von Grenzübertritt gibt es anscheinend heute nicht mehr.

  30. Es wäre mal Interessant die endgültigen Polizeiberichte, inoffiziell Darstellungen von Polizeieinsätzen nach diesem G7 Treffen zu lesen die als Index “ Nur für den Dienstgebrauch “ für hohe Beamte oder das Innenministerium vorgesehen sind, was man in den öffentlich zugänglichen Zeitungen u.s.w. entnehmen kann, behaupte ich, ist schöngestalltet, Zensiert und gefiltert

  31. #30 johann

    Die Einheimischen sind Rassisten!Alteingesessene werde dann von den Medien zu “alten Nazis” verunglimpft. Kritische Stimmen werden sofort zu Anhängern von Rechtspopulisten erklärt.

    Auf diese Weise steigt in den Köpfen der Lügenpresse-Strategen die Anzahl der Rassisten und NAZIS! Die Lügenpresse schreibt dann, daß man sich vor den Populisten und NAZIS schützen muss.

    Man kann es wohl kaum oft genug wiederholen: Man muss die Nazikeule selber schwingen! Damit ist man nicht nur immun gegen die eh schon stumpfe „Waffe“ der Linken, man bringt Linke (real existierende Neonazis) auch in eine für sie unangenehme und ungewohnte Defensive, aus der sie mit ihrem antideutschen Rassismus und Grünnationalismus schwer bis gar nicht herauskommen.

    Gegen „Rechtspopulismus“® habe ich persönlich gar nichts einzuwenden. Im Gegenteil. Nazis sind und waren schließlich immer LINKS.

  32. @ #41 Polomarco (30. Mai 2015 14:37)

    Was C. Roth nicht gut findet, dass kann eigent nur GUT sein!

  33. Die sollen mal lieber alle eu beamte und lobbysten unter die Lupe nehmen.
    Dort kann man Milliarden an teuros für Korruption, Geldwäsche und sonstige illegale Geschäfte einsparen.

  34. Ein Staat der seine Grenzen nicht schützt, hat seine Berechtigung verloren. Er ist ohne eigenes Staatsgebiet und damit nicht mehr existent. Ebenso ist er ohne Staatsvolk, wenn jeder unkontrolliert einreisen kann und die Staatsbürgerschaft wahllos vergeben wird. Deutschland hat sich bereits abgeschafft.

  35. #27 Eugen von Savoyen (30. Mai 2015 14:07)

    OT:

    Nachdem Washington die EU dazu genötigt hat Sanktionen gegen Russland zu verhängen, bauen die Amerikaner jetzt selbst ihr Exportgeschäft mit Russland aus.

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/russland-sanktionen-helfen-us-firmen-europa-verliert-a-1036204.html
    ———————
    Hauptziel ist hier nicht allein die Schädigung Russlands, sondern auch die Schädigung Europas v.a. dessen Hauptsponsors Deutschland! Es soll langfristig verrecken! Und darin ziehen sie alle an einem Strang: unsere vereinigte Linke, der Islam und der Große Bruder (als Vollstrecker der NWO)!

  36. #6 ike; Da kann Erika noch so viele alternativlose Gebete vor sich hinstammeln.
    In England wirds dazu ne Volksabstimmung geben und zwar so eine wie in der Schweiz, die von den Politikern auch ausgeführt wird.
    Bei uns kommts bei solchen Sachen immer drauf an, obs den Regierigen grade in den Kram passt.

    #14 MiamiDexter; 3 Gruppen ist immer noch viel zuviel. 3 Mann oder ersatzweise Frau, Kind wär gut.

    #32 Reiner07; Bei den Lebensmittelpreisen mögen wir als Käufer noch einen wenn auch geringen Vorteil haben. Die Bauern als Produzenten haben dagegen eher Nachteile. Aber ich verzichte dankend auf beispielsweise spanische Erdbeeren oder griechischen Spargel, weil die einheimische Ware eh deutlich besser ist. Wenn die horrenden Summen, die jedes Jahr in die Eu fliessen zu 100% unseren Bauern zugutekommt,
    dann wär sicher jeder bereit, etwas mehr für ausländisches Obst und Gemüse zu bezahlen, wenns keine einheimische Ware gibt.
    Im Gegenzug verbilligt sich sicher einiges, weil die ganzen Bürokratiekosten wegfallen.

    So nach dem Motto, toll, der Staat schenkt mir nen €uro, nachdem er mir vorher 3 aus den Taschen gezogen hat.

    #37 Koranthenkicker; Da gibts nur ein klitzekleines fast nicht erwähnenswertes Problem. Die ganzen Zöllner, die früher die Kontrollen durchgeführt haben, sind mittlerweile damit beschäftigt, Schwarzarbeiter zu bekämpfen und kleine Firmen wegen verspäteter Abgabe von Stundenzetteln zu drangsalieren.

  37. Offene Grenzen ein großer Fehler.Freihe Fahrt für Krimminelle, Anarchisten, Bombenleger.Der Bürger zeigt gerne seine Papiere an der Grenze.Alles kann man ändern auch die Freizügigkeit für Banden.Oder als Alternative die.Polizeikräfte verdreifachen.

  38. Seit Anfang der Woche wurden rund 450 illegale Eindringlinge aufgegriffen. An der Grenze zu Österreich gingen den Beamten der Bundespolizei allein am Mittwoch 190 großteils aus Eritrea stammende Personen ins Netz. Sie werden, sofern sie nicht bereits in einem anderen EU Asyl beantragt haben, dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge übergeben.

    DAS IST ABER EIN IRRENHAUS HOCH ZWEI.

    Wenn die Invasoren nicht abgewiesen werden (gemäß Dublin2),
    sondern registriert mit anschließendem Asyl-Verfahren und ewigem Bleiberecht,
    dann nutzen solche Grenzkontrollen nichts,
    sondern sind SCHÄDLICH.
    Denn es werden sogar solche Invasoren aufgenommen, die gar nicht nach Deutschland wollen, sondern nur auf Durchreise sind (z.B. nach Schweden).

    Entweder richtige Grenzkontrollen mit Abweisung der Invasoren oder soll man es lieber gleich lassen.

    WIR WERDEN VON SELBSTMÖRDERN REGIERT, DIE WAHRLICH NICHT WISSEN, WAS SIE TUN.

  39. Bereits 2013 wurde festgestellt, für jedes dritte in Deutschland eingereichte Asylgesuch sei eigentlich ein anderer EU-Staat zuständig gewesen.

    BRD ist von sicheren Staaten umgeben.
    Also, für alle, die nicht mit dem Flugzeug kommen, und DAS SIND MEHR ALS 90%, ist BRD nicht zuständig.
    Sie müssen in die sichere Länder, durch die sie kommen, sofort ausgewiesen werde.
    Asylgesuche darf man von ihnen gar nicht nehmen.

    DER BUNTE STAAT BRICHT EIGENE GESETZE UND EUROPÄISCHE VERTRÄGE MIT EISENSTANGE.

    ES IST ASYL-MAFIA AM WERK, DIE SICH MIT HILFE DER POLITIK BEREICHERT UND DAS LAND GEGEN DIE WAND FÄHRT.

  40. Bereits 2013 wurde festgestellt, für jedes dritte in Deutschland eingereichte Asylgesuch sei eigentlich ein anderer EU-Staat zuständig gewesen.

    VERARSCHUNG ist das Hauptprinzip der EU.

    http://www.br.de/nachrichten/herrmann-fluechtlinge-italien-100.html

    Herrmann will Italien in die Pflicht nehmen

    Italien lässt Flüchtlinge zu oft nach Deutschland weiterreisen: Dieser Ansicht ist Bayerns Innenminister Joachim Herrmann. Er fordert deshalb eine härtere Gangart gegen Italien, notfalls ein Verfahren wegen Verletzung des Schengen-Vertrages.
    ….
    Die Bundespolizei habe in den ersten vier Monaten dieses Jahres 12.500 illegal Eingereiste aufgegriffen, davon 11.000 an der bayerisch-österreichischen Grenze.
    Diese Flüchtlinge seien vor der Einreise nach Deutschland mindestens in zwei anderen Schengen-Ländern gewesen, sagte Herrmann. „Unter Sicherheitsgründen kann das auf Dauer keinesfalls akzeptiert werden“, so der Innenminister. Notfalls müssten die Länder, die ihre Verpflichtungen nicht einhielten, aus dem Schengen-Vertrag austreten.

    FUCK THE EU! — FUCK THE EU! — FUCK THE EU!

  41. OT
    Daß Islamisierungsängste signifikant mit Abstiegsängsten korrelieren, konnte ich selbst an mir als Radfahrer feststellen, als ich vor einigen Monaten auf der Friedrich- Ebertstraße in Münster morgens bemerkte, wie 5-6 schwarzhaarige Jungen einen blonden, ca.10-12jährigen Jungen den ganzen Weg ohne jegliches Unrechtsbewußtsein mit Fußtritten, Kopfschlägen, Schubsen usw. drangsalierten. Mit einer außerordentlichen Toleranz ließ der Junge (Dhimmi) diese permanenten Angriffe über sich ergehen. Viele Passanten sahen diesem Geschehen mehr oder weniger fassungslos zu. Keiner schritt ein. Auch ich stieg nicht vom Rad ab, um dieser Gewalt mit Zivilcourage zu begegnen. Aus Angst, daß in der Folge vor meiner Haustür ein Clan hocherregter Mohammedaner sich einfinden könnte. Vor diesen Entwicklungen gewarnt haben im übrigen sehr viele Wissenschaftler , z.B. Eibl-Eibesfeld -Der Mensch-das riskierte Wesen (1988)-, mit wenig Erfolg. Allerdings hatten diese Professoren keine Abstiegsängste, sondern sie analysierten -nicht mit ad personam Argumentation- mit an der Selektion geprüften Hypothesen.
    Da im Westen die Ausländerpolitik an der Statistik scheitert, versucht offensichtlich Pegida im Osten, diesen Weg nicht zu beschreiten.
    Zitat Huntington:“ Wohin man im Umkreis des Islam blickt, Muslime haben Probleme, mit ihren Nachbarn friedlich zusammenzuleben. Natürlich stellt sich die Frage, ob dieses Konfliktmuster zwischen muslimischen und nichtmuslimischen Gruppen… auch für die Beziehungen zwischen Gruppen aus anderen Kulturen gilt. Das ist nicht der Fall. Muslime… waren in den neunziger Jahren mehr als die Menschen jeder anderen Kultur an gewalttätigen Konflikten zwischen Gruppen beteiligt. Die Beweise hierfür sind erdrückend.“

  42. #1 Wolfgang R. Grunwald (30. Mai 2015 12:57)

    Welche Legitimität hat ein politisches System, das solchen Irrsinn schafft und duldet?
    Ausplünderung des eigenen Volkes. Und Umvolkung.

    Unsere Politiker, quer durch alle Parteien, entblöden sich als Vasallen der Globalisten bzw. der globalen Finanzelite. Deshalb haben sie sich selbst bereits überflüssig für uns gemacht. Da wir ihre Arbeitgeber sind, sollten wir sie gnädig entlassen.

  43. Ist es nicht schön: Kaum sorgt sich die „Elite“ um ihren Arsc.. sind Grenzkontrollen möglich. solange nur das gemeine Volk unter der Grenzkriminalität zu leiden hatte, war denen das wurscht.

  44. Wenn sie aus Österreich kommen, kommen sie doch aus einem sicheren Land.

    Wieso lässt man sie dann nach Deutschland einreisen.

    Kann mir das mal einer erklären?

  45. Die Bilanz der Polizei sollte das letztgültige Argument gegen den Schengen-Irrsinn sein, falls es für unsere Politiker noch gefehlt haben sollte. Und man muß dazu noch bedenken, daß die, die man jetzt fängt, ja nur die größten Dummköpfe sind, die nicht bekommen haben, daß vorübergehend die Grenzkontrollen wieder eingeführt werden. Wie viele hätte man ohne Vorankündigung geschnappt!

  46. 35 Tritt-Ihn (30. Mai 2015 14:26)

    Ich hoffe ,daß diejenigen ,die dafür politisch verantwortlich sind eines Tages dafür zur Rechenschaft gezogen werden.

    ————-

    Da bin ich für die rumänische Lösung !

  47. Die bewachen nur das faule,korrumpierte Bonzentum,nach dem Gipfel wird das Volk wieder preis gegeben.

  48. Hier mal wieder sowas Irres: Viele jugendliche Flüchtlinge möchten angeblich Polizist werden…. Komisch nur, dass so viele kriminell werden, sobald sie auch nur einen Tag hier sind:

    (….)Berufswunsch Polizist

    Der 17-jährige Sami wurde als Jeside im Irak verfolgt. Sami will Polizist werden, so wie sein Vater. Kein ungewöhnlicher Berufswunsch, erfährt Judith Rakers. Viele Jugendliche haben in ihrer Heimat korrupte Behörden erlebt oder mussten mit ansehen, wie Angehörige als Polizisten bedroht und verfolgt wurden. Wiedergutmachung und der Wunsch nach Sicherheit und Ordnung wecken in vielen jugendlichen Flüchtlingen den Wunsch, selbst Polizist zu werden. Judith Rakers besichtigt mit Sami ein Polizeikommissariat – der Anblick der Gefängniszellen löst gemischte Gefühle bei dem Jugendlichen aus und die Einstellungsberaterin erklärt, welche schulischen Voraussetzungen Sami für den Polizeidienst erfüllen muss. Wird Sami an seinem Ziel festhalten und seinen Weg trotz der hohen Anforderungen gehen?

    Während der Dreharbeiten kommt es zu einer tödlichen Messerstecherei zwischen zwei Flüchtlingen an einer benachbarten Schule. Rohe Gewalt auf der einen, engagierte jugendliche Flüchtlinge auf der anderen Seite. Ruhin Ashuftah erklärt, wie es zu solchen Extremen kommt und Judith Rakers konfrontiert die Jugendlichen der Wohngruppe mit dem Vorfall.
    (…)

    https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/die_reportage/Fluechtlingskinder-mit-Judith-Rakers,sendung380720.html

  49. Wenn es um die Sicherheit der G7-Teilnehmer geht, werden plötzlich Kontrollen gemacht. Ein Zeichen dafür, dass alle um die Gefahr wissen, die mit fehlender Kontrolle einhergeht. Was ist mit der Sicherheit der deutschen Bevölkerung? Scheinbar nicht so wichtig.

  50. #1 Wolfgang R. Grunwald (30. Mai 2015 12:57)
    Welche Legitimität hat ein politisches System, das solchen Irrsinn schafft und duldet?
    Ausplünderung des eigenen Volkes. Und Umvolkung.

    Welche Legitimität hat eine Bande der Wahnsinnigen, die das eigene Haus zündet?

    Das ist ein Fall für die geschlossene Psychiatrie, da akute Gefahr für die Bevölkerung und auch für sich selbst.

  51. Super, die kann man ja gleich nach Elmau ins Hotel zu den politischen Gastgebern packen, damit unsere Politiker ihre Willkommenskultur zur Schau stellen und den Linken den Wind aus den Segen nehmen können, denn die fackeln ja keine Asylanten-Hotels und Asylanten-Gastgeber ab.

  52. #62 johann (31. Mai 2015 00:02)

    Hier mal wieder sowas Irres: Viele jugendliche Flüchtlinge möchten angeblich Polizist werden…. Komisch nur, dass so viele kriminell werden, sobald sie auch nur einen Tag hier sind:

    Die sind eben aus ihrer Kültur gewohnt, dass die einzige Chance für einen Halbgebildeten die Polizeilaufbahn ist, wenn man an der Korruptions- und Selbstbereicherungskültür teilhaben will.

  53. Diese Grenzkontrollen zeigen doch, wie bitter nötig sie sind. Im Minutentakt (!) werden Kriminelle, z.b. Schlepper aufgegriffen. Wegen der G7 wurden die Kontrollen wieder eingeführt – achso das geht, aber für das Volk geht das nicht oder was ? Man sollte sie jetzt beibehalten, gerade wo sich zeigt, wie effektiv sie sind. Tausende Kriminelle reisen durch die EU – niemand hält sie auf. Grenzenlose Kriminalität – ja haben die Politiker eigentlich einen Sockenschuss, wenn sie das zulassen ? Die erste Aufgabe des Staates ist, die Sicherheit zu gewährleisten.

Comments are closed.