PI berichtete schon mehrfach über DEMO FÜR ALLE, ein Aktionsbündnis verschiedener Familienorganisationen, politischer Vereine, Einzelpersonen und Initiativen. Das Bündnis tritt nach eigenen Angaben ein „für Ehe und Familie, auf die unsere Gesellschaft seit Jahrtausenden gründet, und wendet uns gegen die alles durchdringenden Umerziehungsversuche gut organisierter Lobbygruppen und Ideologen.“ Nun laden die Initiatoren am 21. Juni 2015 um 14 Uhr am Schillerplatz in Stuttgart erneut „Familien und Bürger aller religiösen Bekenntnisse, gemäßigten politischen Parteien und Weltanschauungen, die die Abschaffung der natürlichen Geschlechter durch das Gender Mainstreaming und die Zerstörung der Familie aufhalten wollen“, ein, sich ihrem Kampf anzuschließen. Im Video oben wird erklärt, welchen gesellschafts- und kulturzerstörenden Irrsinn Gender darstellt.

image_pdfimage_print

 

49 KOMMENTARE

  1. Deutschland macht sich mit diesem Gender–Irrsinn in der ganzen Welt lächerlich.

  2. Letzten Endes passen Etatismus und
    Gender-Mainstream ja gut zusammen.

    Der angesprochene Punkt der Gleichmacherei ist doch Charakter einer wirklich jeden politischen Agenda, mehr bei linken als bei rechten Staatsgläubigen – letztere brauchen aber eben nur länger.

    So wie natürlich entstandene Kulturen unter den vielen deutschen Völkern einst deren einzelne Identitäten darstellten, war mit der Umsetzung einer Zentralregierung der Grundstein der Gleichmacherei gelegt worden, die diese einzelnen Identitäten abschaffen sollte und die Bürger der deutschsprachigen Gebiete sich nur noch über den Staat und die Regierung definieren sollten…abgesehen davon das die Eliten nun leichter Bürger in Form von Steuern ausplündern konnten

    Gender-Mainstream soll eben in diesem Prozess, der bis heute andauert, eben die letzten dezentralen Strukturen weiter vernichten, indem die klassischen Geschlechterrollen abgeschafft werden und noch mehr die Familie im Staat hineinprojiziert werden soll.

    Nicht die, aus meiner Sicht, geisteskranken Gender-Mainstreamer nutzen den Staat, sondern viel mehr nutzt der Staat aus der Motivation der üblichen Elitenfestigung, die
    Gender-Ideologen.

    Indem die Bevölkerung durch Enteignung, mehr und mehr an den Staat gebunden wird, bleibt vielen nichts anderes dann auch übrig, als ihre Kinder staatlicher Bildung aussetzen zu müssen, weil sie eben keine finanziellen Möglichkeiten haben Alternativen zu nutzen…, gesetzliche Schwierigkeiten kommen hinzu.

    Und durch diese Interventionsspirale kann der Staat immer mehr Kinder, wie im Video angesprochen, in staatlichen Schulen indoktrinieren.

  3. Gender-Irrsinn erklärt in weniger als 3 Minuten

    Ich erkläre es in 3 Sekunden:
    GENDER IST DEGENERATIVER WAHNSINN.
    Punkt.

  4. An alle Muslime in Deutschland

    Die Parteien SPD und Grüne haben in Baden-Württemberg einen »Bildungsplan« vorgelegt. In Berlin werden Teile daraus bereits umgesetzt. Sollten Grüne und SPD mit diesen »Bildungsplan« Erfolg haben, dann entstehen Gefahren für die Ausübung des islamischen Glaubens in Deutschland:
    • Ihren Kindern soll beigebracht werden, dass Homosexualität etwas ganz Normales ist und nur die Erziehung verhindert dass nicht mehr Menschen homosexuell sind.
    • Sozialdemokraten und Grünen ist die Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau sehr wichtig. Allen Kindern soll in den Schulen beigebracht werden, dass kein Mann (auch nicht der Vater) über das Sexleben anderer bestimmen soll. Sie könnten ein Mitspracherecht bei der Wahl der Sexpartner Ihrer Kinder verlieren.
    • Der »Bildungsplan« sieht eine Frühsexualisierung vor. Dazu zählt auch der Umgang mit Kondomen und Sexspielzeug. Beim Umgang mit dem “Dildo“ könnte das Jungfernhäutchen bei Ihrer Tochter reißen und Ihre Tochter wäre somit keine Jungfrau im islamischen Sinne mehr.

    Als verantwortungsbewusste Muslime dürfen Sie dem Treiben von SPD und Grüne nicht tatenlos zusehen. Es liegt in Ihrer Verantwortung Ihre Ehre zu retten und Ihre Kinder vor dem »Bildungsplan« zu schützen. Wenn Sie SPD oder Grüne wählen, dann entscheiden Sie sich für die Frühsexualisierung Ihrer Kinder!

    Sie Verbünden sich mit dem Teufel, wenn Sie Ihre Kinder in eine Schule schicken, wo kleine Jungen und Mädchen gemeinsam Dinge über Sex lernen. Ihre Kinder könnten sich vom Islam abwenden, wenn sie beigebracht bekommen dass alle Menschen gleichwertig sind, Homosexualität etwas Normales ist und jeder Mensch eine eigene sexuelle Selbstbestimmung hat.

    Diesen Text auf deutsch, türkisch und arabisch in einem Flugblatt, und SPD und Grüne erhalten weniger Stimmen von Moslems bei Wahlen!


  5. ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    An diesem Gender-Irrsinn erkennt man jetzt schön

    die ganze kranke, perfide, abartige Dekadenz der

    westliche Gesellschaft!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    🙁

    Diese Form der Gesellschaft kann und wird keine Zukunft haben.. 🙁

  6. #3 Schüfeli (30. Mai 2015 17:01)

    Ich erkläre es in 3 Sekunden:
    ________________________________________________
    Ich auch: Kommunistischer Grünenhirnfurz.

  7. klasse film, auch grafisch in der visualisierung von information. allerdings vernuschelt die sprecherin die worte jeweils am ende, das ist schade, sie spricht ohnehin recht hastig.

  8. Die Welt wird sich dann wohl aufteilen, in die, die Hosen-Taschenbilljard spielen können und in die, die das nicht können.

  9. Die Einführung des GENDER-WAHN hat System. Deshalb die Anstrengungen, die Kinder so früh wie möglich über KITAS zu sozialisieren. Und nicht mehr wie seit Jahrtausenden ein Aufwachsen als Kind in der eigenen, natürlichen Familie. Man sieht, daß hinter diesen Entwicklungen (GENDER-WAHN, Homo-Ehe, ect.) ein Plan besteht. Der Druck auf die Mädchen, beruflich gesellschaftlich (über Umwegen) unter Druck zu setzen, daß sie schon früh Angst haben über die eigene Kinder die eigene Persönlichkeit und Freiheit zu verlieren. Das ist unverantwortlich aber genauso funktioniert unsere Gesellschaft. Die Angst auf die Männer ist ohnehin da, da sie darüber nachdenken wie sie in Zukunft ihre Familie ernähren. Man macht jungen Menschen nicht Mut sondern gibt Ihnen die Idee sich „abzusichern“. Familien werden nicht gefördert sondern gefordert:

    So schnell als nur möglich die Bereitschaft zu haben den eigenen Nachwuchs in die KITAS abzugeben. Sind dann Vater und Mutter 40 Stunden im Job bleibt kaum mehr Zeit sich vertieft um den Nachwuchs zu kümmern oder sich um Tagespolitik zu kümmern. Nicht selben entfremnden sich die Paare durch den beruflichen Streß. Das Familienleben wird dann lediglich abgewickelt. Eltern bemerken dann erst über die KITA oder über die Schule wie der GENDER-WAHN in die Hirne der Kinder gehämmert wird.

    Durch stetig steigende Anforderungen im Job und sobald der Nachwuchs da ist befinden sie sich schnell im Hamsterrad. Das ist der Zeitpunkt, in dem der Staat vollen Zugriff auf das Familienleben entwickelt und seine Krallen ausfährt: Über die KITA, über die Geldströme (keine Familienförderungen wie in anderen Ländern!). Das hat System. Der Staat weis genau, mit Familienzuwachs braucht es mehr Wohnfläche, ein steigendes Gehalt und Mehrkosten. Genau da setzt der Staat an! Politisch und über den Arbeitsplatz (Gleichstellungsbeauftragte in den Unternehmen als die Stasi der DDR 2.0) hat man ein perfektes System um die Familie von der Wiege bis zur Ende des Berufslebens (politisch, gesellschaftlich, beruflich) zu überwachen, aufzugleisen, unter Druck zu setzen und zu steuern. Ganz nebenbei (!!) werden die Krankenkassen zu Gigantischen Geld-Umverteilungsmaschinen zugunsten der Asylanten. Die gutmütigen und fleißigen Deutschen akzeptieren diesen gigangischen Diebstahl und lassen sich sagen, sie seien deshalb geehrt und solidarisch. Und die GENDER-Geschichte sei lediglich die moderne Weiterenwicklung der Gesellschaft. Propaganda wirkt! Aber nicht mehr so wie früher. In Stuttgart ist man aufgewacht.

    Nebenbei bemerkt: Deutschland ist das Land das dadurch diese Entwicklung (im Vergleich zu anderen EU Ländern) am wenigsten Eigentum aufbauen kann. Trotz daß i.d. Regeln beide Teile berufstätig sind! Das war zu der Generation meiner Eltern noch anders. Die BILD Zeitung manipuliert uns in Lügenpresse-Manier und schreibt in großen Letern: Die Deutschen leben lieber in Miete!

  10. Genderbefürworter sind ein Haufen perverse Gestalten. Anders kann man sie nicht nennen. Ihre Zerstörungswut ist gegen Gott und die Familie gerichtet.

    Sie sind Steigerung der 68er Generation. Verwirrte und verlorene Köpfe und jetzt wollen sie die Kinder noch seelisch vergewaltigen.

    In ein paar Jahren werden Kinder Zwangs-Genitalvertümmelt, damit der Unterschied endgültig weg ist. Davon könnt ihr ausgehen. Natürlich unter Narkose, wäre ja sonst zu gemein.

  11. Scheinbar grummelt es jetzt angesichts des „Gender“-Wahnsinns auch an der Basis von Anonymous bzw. Antifanten, wie dieses kurze Video mit einer Protest-Aktion vor einer Grünen-Geschäftsstelle zeigt: https://www.youtube.com/watch?v=WJrq4-eIP-8

    Auch gut: die dort gezeigte Wortneuschöpfung „Schänder-Mainstreaming“. 🙂 Also das passt (siehe Pädophilen-Missbrauchsopfer bei den Grünen)!!!

  12. Die sog. westlichen Demokratien sind auf der letzten Etappe angelangt,

    Gender-Perversitaet, die automatisch von der Mehrheit der Menschen von altersher abgelehnt wurde, kann sich nur breitmachen mit Unterstuetzung der anarcholinksfraktion die alle Parteien in D und mehr oder weniger allen westlichen Laendern ergriffen hat,

    sie ist ein eindeutiges Zeichen fuer den Niedergang und Zerfall ihrer einstigen auf Moral, Religion, Disziplin, Tugenden usw. aufgebauten Kultur, (inzwischen verpoehnt)die aehnliche Erscheinungen jeweils vor dem Zusammenbruch ihrer Grossreiche/Kulturen erlebte.

    Heute ist Chaos und Kulturlosigkeit sog. Popkultur, womoeglich Multikulti angesagt und wird von deren Aktivisten bis in alle Schichten hineingetragen,

    die zu schwach ist, den politisch korrekten Niedergang abzuwehren und zu verbieten.

    Deutschland ist nunmehr das kinderaermste Land weltweit, eigentlich ein Alarmsignal erster Guete, es scheint niemand aufzuschrecken,

    dafuer importiert man Millionen Asylbetrueger aus unterentwickelten Kulturen, integrationsresistend, die hier nichts zu suchen haben und den Rest mit ihrer Kinderschwemme den Garaus machen.

    Wer will in so einer Umgebung und Entwicklung noch Kinder in die Welt setzen.

  13. #4 Aktiver Patriot (30. Mai 2015 17:15)

    Sehr gute Idee!*

    Hat womöglich als Nebenwirkung die Gründung einer Mohammedanerpartei zur Folge, aber vielleicht wäre das gar nicht mal verkehrt…

    —–
    * (auch Russisch nicht vergessen)

  14. Hierzu passend in der FAZ
    Gender-Studien Heldenhafte Spermien und wachgeküsste Eizellen

    Zensur und Diffamierung kritischer Wissenschaftler

    Es ist erstaunlich, wie Minoritäten, offenbar mit politischer Unterstützung, der Mehrheit ihre Vorstellungen mit fast religiösem Eifer diktieren können. Um ihre Überzeugungen durchsetzen zu können, schaffen sie ein Klima, in dem nicht mehr der Diskurs gedeiht, sondern Andersdenkende durch Verdächtigungen und Anschuldigungen eingeschüchtert und verängstigt werden. Wer dagegen aufbegehrt, muss mit der Diffamierung und Diskreditierung der eigenen Person oder der Zensur kritischer Beiträge rechnen.

    Das erfuhr kürzlich auch der renommierte Evolutionsbiologe Ulrich Kutschera von der Universität Kassel, als ein von ihm im humanistischen Pressedienst erschienener Artikel mit dem Titel „Universitäre Pseudowissenschaft“ bereits einen Tag später der Zensur zum Opfer fiel (http://sciencefiles.org/tag/ulrich-kutschera/). Dort hatte der Kollege über eine Tagung von Evolutionsbiologen in San José in Kalifornien zum Thema „Kreationismus in Europa“ berichtet, wo neben der deutschen Anti-Darwin-Bewegung auch der „Genderismus“ scharf kritisiert wurde: „Die Diskussion in San José führte zum folgenden Konsens: Evolutionsbiologen sollten den Genderismus, eine universitäre Pseudowissenschaft, die den deutschen Steuerzahler jährlich viele Millionen Euro kostet, mit demselben Ernst analysieren und sachlich widerlegen wie den damit geistesverwandten Kreationismus.

    Letzendlich sortiert die Evolution diesen Schwachsinn aus!

  15. Das Beeindruckendste an dem gezeigten Video ist in meinen Augen, dass am Ende des Gender-Weges alles grau erscheint.
    Genau das steht am Ende aller Volks-Umerziehungsprojekte der Gegenwart, ganz gleich ob Energiewende, Multikuli oder Gender: Alles grau, grau, grau – bloß nichts Schönes,Selbstbewusstes, Individualistisches, Stolzes, Anmutiges mehr, nur noch grau.
    Damit Ihr Psychotherapeut auch morgen noch etwas zum auf die Couch legen hat.

  16. Eigentlich, sollten wir Gegner von Islamisierung, Gender-Irrsinn, Multikulti-Scheiß die grün-rot-schwarz versifften Wahnsinnigen bestmöglich unterstützen, umso schneller stürzt das System in sich zusammen.
    Der bunte Horror-Alptraum wird, wenn das Geld dafür nicht mehr zu Verfügung steht, zerplatzen wie eine Seifenblase.

  17. Gender-Irrsinn erklärt in weniger als 3 Sätzen:

    Zum Menstruieren wird man nicht geboren.
    Zum Menstruieren wird man erzogen!

  18. Woran hält sich ein Grüner beim Sex fest? Richtig am Schulranzen!
    Nur wegen ihrer Perversen Neigungen Treiben diese Pädophilen den Gender Wahn voran!

  19. #7 anna69 (30. Mai 2015 17:21)
    Abartig. Zum Glück hab ich kein Schulkind

    Ich habe davon einige.

    Ich werde in Stuttgart mit dabei sein.

    An die linken Schläger: Ich bin kein Opfer! Ich werde vorbereitet sein!!!

    Nicht, dass man mich jetzt falsch versteht. Ich suche nicht den Konflikt.
    Aber so richtig viel Spass verstehe ich nicht, sollte man sich mir in den Weg stellen.

    Bevor ich es vergesse: Ich werde natürlich auch nicht alleine kommen 🙂

  20. Da der Islam inzwischen zu Deutschland gehört, bin ich ganz zuversichtlich, daß demnächst die ersten Leute wieder „von hohen Gebäuden“ (TM Mo) gestürzt werden. Schließlich ist es juristisch nicht zumutbar, einer „Rechtsreligion“ wie dem Islam zuzumuten, sich an deutsches Recht zu halten. Wie im übrigen hier jede derzeit reinflutende Ethnie entgegen allen Lippenbekenntnissen keinesfalls deutschen Recht unterliegt.

    Auch das Zusammenschlagen von Homos ist bereits jetzt problemlos möglich, ohne daß die dafür Verantwortlichen in den Moscheen eine Standpauke bekommen. Der heutige Einzelfall dazu:

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/berlin-kreuzberg-passanten-beleidigt-und-geschlagen/11846730.html

    Die momentan regierungsamtlich galoppierende linksideologische Schwindsucht, der Bürger (die in beiden deutschen Diktaturen, und die paar in der UdSSR und China und unter Pol Pot und, und, und, also die verhaßte „Bourgoisie“) mal wieder linkem „der neue Mensch“-Wahn unterworfen werden sollen, macht vor ihren mörderischen importierten totalitären Ideologien (Islam) grundsätzlich eine Vollbremsung. Mehr muß man zu diesem Wahn, der nur die Netten und ohnehin Toleranten knechtet, nicht wissen.

    Die Rechtsspaltung ist in vollem Gange. 1000 Jahre mühsam erreichter Rechtsgleichheit – ja, da ist megagrob – innerhalb den jeweiligen europäischen Nationalstaaten in die Tonne für „jeder eingewanderte Clan, jede Ideologie, jeder Linkschaot macht sein eigenes „Rechts“-Ding ganz al gusto. Nur für die friedlichen Bürger gilt: „Spring!“

    ———————

    #2 Pro West (30. Mai 2015 17:01)
    #4 Aktiver Patriot (30. Mai 2015 17:15)
    #5 Viper (30. Mai 2015 17:17)

    Ja. Das übliche an ideologischen Gehirnfürzen. Aktuelle Konstellation: An den einen schraubt man mal wieder begeistert zwecks Abschaffung rum (der Bourgoisie), die anderen behelligt man aus angst und Kalkül nicht im geringsten (Islam).

  21. Für das Video würden euch Alice Schwarzer und die anderen Frauen von der „Emma“ mit dem nackten Hintern ins Gesicht springen.

  22. Skandal in Hamburg: 100% Männerquote
    Frauenquote Ein Platz an der Tonne

    Die Müllabfuhr galt als reine Männerdomäne. Bis Michaela Fuhrmann ihr Praktikum begann. Jetzt hat die Stadt eine neue Heldin der Gleichstellung. Nur wie es der Heldin damit geht, danach fragt keiner.

    Männer sind einfach unersetzlich!

  23. Unbedingt lesenswert: Don Alphonsos FAZ-Artikel über die Verleumderin Anna-Mareike Krause, Redakteurin bei „ARD aktuell“: „Eine ARD-Redakteurin rückt eine Autorin der ,Welt‘ in die Nähe der Rechtsextremen und stellt in Frage, ob so jemand am Bachmann-Literaturwettbewerb teilnehmen soll. Ein Tweet kommt zum anderen, viele machen mit. Das Ganze mündet schließlich in eine Mord-drohung.“ Das sei „formal der Versuch“, schreibt Don Alphonso, „Kritik an der feministischen Ideologie mit Rechtsextremismus gleichzusetzen“, „eine Methode tota-litärer Regime, der stalinistischen Schauprozesse gegen Trotzkisten, Internationalisten und Konterrevolutionäre, der Kulturrevolution in China“:

    http://blogs.faz.net/deus/2015/05/30/ein-tag-von-der-empoerung-der-ard-redakteurin-zur-morddrohung-der-antifa-2612/

    Das ist Anna-Mareike Krause, Feminazi:

    https://speakerinnen.org/de/profiles/16

  24. Das ist ja Schwachsinn! Eine Schule die keine Propaganda, Indoktrination und Umerziehung zum „Neuen Menschen“ betreibt, sondern schlicht Wissen vermittelt (keine „Kompetenzen“)? Am Ende sogar noch ohne Schuldkultwahn und eine differenzierte Darstellung der Verhältnisse vor, während und nach den Weltkriegen, in denen nicht Deutschland oder Hitler das gesamte Universum allein gedreht haben? Und das in der BRD?! Und wie soll dann die grün-rote Einheitsfront die Macht behalten, das Geld weiter umverteilen und das dt. Volk durch Masseneinwanderung ausrotten können, also den großen Plan vollenden? Ne-Ne, das geht so nicht.

    (Kann Sarkasmus enthalten)

  25. Schon der Humanist Prokrustes hat sich in der Antike damit verdient gemacht, den Neuen Menschen zu erschaffen. Auch damals haben sich die Leute schon in ihrer bunten Vielfalt stark voneinander unterschieden (lat. discriminare).
    So hat Prokrustes denn den Riesen die langen Beine abgehackt und die Zwerge in die Streckbank gesteckt. Die Industrie konnte fortan viel rationeller arbeiten: Nur ein einziges Bettenmodell, in riesengroßer Auflage hergestellt, mußte nun noch auf den Markt gebracht werden.

    Nur konsequent, daß es nach Abschaffung von verschiedenen Klassen, verschiedenen Völkern und Rassen unter der Neuen Weltordnung bald auch keine Männer bzw. Frauen mehr geben soll.

    Irgendwann wird auch der irreführende Titel „Humanismus“ obsolet sein, denn die Avantgarde der Humanisten bekämpft nunmehr auch schon die Unterscheidung zwischen homo sapiens sapiens und Tier, also den Speciesismus.

    Ruhen wird diese ganze Gleichschaltungsbewegung wohl erst, wenn nicht mehr zwischen Pflanzen und Tieren unterschieden wird (lat. discriminare), nicht mehr zwischen lebendigen Organismen und nichtlebendigen wie Steinen, wenn das Wasserstoffatom die gleichen Rechte erhält wie das Sauerstoff- oder Stickstoffatom.
    Das Universum wird noch einmal in sich selber integriert, nunmehr werden aber alle einzelnen Elemente innerhalb des Alls die gleichen Rechte erhalten.

    Der Külturmarxismus beschert uns hier eine Art geistiger Neutronenbombe, die gerade deshalb so mächtig ist, weil die Dogmatik seiner Lehren zu weit außerhalb des Wahrnehmungsfensters normaler Zeitgenossen liegt, in das nur das eindringt, was wenigstens noch einen Funken von Rationalität besitzt.

  26. In der Tierwelt gibt es keine erkennbare kulturelle Evolution. Es gibt dort keine gesellschaftlichen Normen, die einem Wandel der Zeit unterliegen. Es gibt dort kein „Eigenbild“, wie das Menschenbild, das sich im Laufe verschiedener Epochen stets gewandelt hat und vom jeweiligen Zeitgeist beeinflusst war.

    Wie kann das also sein? Wie kann das sein, daß angeblich das Geschlecht ein soziales Konstrukt ist, wenn es in der Tierwelt i.d.R. klar unterschiedliche Geschlechter gibt und eine deutliche Rollenverteilung vorherrscht, es dort aber keine komplexere Kultur oder gesellschaftliche Normen oder sozialen Druck gibt, die das auslösen konnten?
    Wie konnte sich dieses rein soziale Konstrukt denn bloß in der freien Wildbahn entwickeln?

  27. Danke für dieses aufschlussreiche Kurzvideo.
    Jetzt weiß ich genau, warum ich bisher nie Bock drauf hatte, mich mit dem Thema „Gender-(Wahnsinn)“ zu befassen.

  28. Das ist schön bei uns Deutschen, keiner ist so verrückt, daß er nicht noch einen Verrückteren fände, der ihn versteht.
    — Heinrich Heine

  29. #28 BePe

    Zu dem Video sollten noch ein paar Sachen ergänzt werden.

    Pädagogik ist sozusagen der Vorläufer des Genderismus. Sie beruht auf der falschen Annahme, Erziehung sei wissenschaftlich erfaßbar.

    Das, was heute mit Genderismus in allen Studiengängen versucht wird, nämlich Genderismus als Pflichtanteil einzubauen, ist im Lehramt schon lange Realität. Jeder Lehramtsstudent ist gezwungen, Pädagogik-Veranstaltungen zu belegen.

    Das ist schonmal deshalb unsinnig, weil die Schule gar keine Erziehungsbefugnis hat.

    Da es sich um eine Pseudowissenschaft handelt, sind solche Seminare reine Laberveranstaltungen mit willkürlicher Benotung.

    Für die Einstellung in den öffentlichen Dienst sind jedoch die Examensnoten das entscheidende Kriterium. Mit Pädagogik wurde eine Willkürkomponente eingebaut, um die Noten zu drehen, um die politisch genehmen in den Schuldienst zu bringen.

    Der Radikalenerlaß von damals war nur ein hilfloser Versuch, Extremisten aus dem Schuldienst fernzuhalten. Gleichzeitig fingen die SPD-regierten Länder damit an, ihren Gesinnungsgenossen die guten Noten zuzuschanzen, und so die Schulen links zu unterwandern.

    Was wir brauchen, sind strenge Fachprüfungen und eine funktionierende Schulaufsicht. Ein Aufräumen in den Lehrerkollegien von heute ist unumgänglich.

  30. Diese Gleichschaltung, die von den alten, bis heute angewandten Nazigesetzen herstammt, hat nur den einen Zweck:
    Man will den perfekten Zins/Steuersklaven schaffen! Man will ihn endgültig ins System einmauern!
    Er soll sein:
    Einfach, unkompliziert, systemgerecht.

  31. Pro traditionelle Ehe! Ein Mann und sein menschenähnliches Besitztum, dass sein Maul zu halten und zu tun hat, was ihm gesagt wird!

  32. @#41 fliegendeszauberpony (31. Mai 2015 01:10)

    Pro traditionelle Ehe! Ein Mann und sein menschenähnliches Besitztum, dass sein Maul zu halten und zu tun hat, was ihm gesagt wird!

    Seine Ehefrau als einen zu Gegenstand betrachten und die Missachtung von biologischer Realität sind aber immer noch zwei paar Schuhe.
    Diese zwei Dinge in einen Topf werfen und damit einen Zusammenhang unterstellen, ist schlicht polemisch.
    Viele, zugegeben kleine, Schritte zur Gleichberechtigung, wie z.B. das Frauenwahlrecht und die Führerscheinprüfung ohne Erlaubnis des Ehemanns, wurden gänzlich ohne „Gendermainstreaming“ bewältigt.

    Diese Genderideologie hat doch nicht eine gesunde Gleichberechtigung zum Ziel, es geht vielmehr um die Abschaffung von Mann und Frau und um die Erschaffung eines unnatürlichen Neutrums ohne körperliche Identität. Es wird psychopathische, körperfeindliche Gleichmacherei anstelle von Gleichberechtigung gesetzt. Das geforderte geschlechtslose Neutrum (und sei es nur sprachlich) ist das eigentliche soziale Konstrukt.

  33. Naja, wer nicht weiß, dass Frauen ihr Gehirn anders benutzen als Männer, glaubt vielleicht diesen Gender Blödsinn. Männer benutzen für Sprache nur das linke Gehirn, wohingegen Frauen auch noch Bereiche des rechten Gehirns für Sprache benutzen. Im Sinne eines Kapazitätsmodells haben sie deshalb eine größere sprachliche Kapazität. Allerdings haben Männer Vorteile bei der Vorstellung von sich drehenden Objekten im Raum – mentale Rotation. Es ließen sich noch viele Beispiele für Unterschiede zwischen Männern und Frauen bringen, aber der Genderismus erklärt alles zur sozialen Konstruktion. Was für ein Unsinn.

  34. #36 Schweinsbratenpflicht
    Das Tierreich haelt sicher sehr viel Spannendes bereit, das Ihnen bisher entging.

    Ja, warum die „natuerliche“ Ordnung stoeren? Einige haben schon damals als die Keulen durch miteinander reden ersetzt wurden, solche Konflikte vorrausgesehen. Und jetzt haben wir den Salat:
    Da lieben sich Menschen die sich gar nicht normal paaren koennen und wohnen zusammen und leisten auch noch einen Beitrag bei der Erziehung von Mitgliedern der Gesellschaft, gemeinsam fussend auf all dem Wissen das wie gemeinsam erarbeiten, was ja womoewglich den Zusammenhalt in der Gesellschaft staerkt, wo eigentlich viele, viele kleine Tyrannen zu Hause ihr eigenes Reich steuern sollten, basiert auf gerade so viel Wissen, wie man halt dazu braucht.

    Der Islam denkt weiter als manche hier: Nicht nur sollen Schwule, die „Unordnung“ in die „geordnete“ tyrannische Maennergesellschaft bringen koennten, getoetet werden, als Mann sollte man auch den Pool der begattet wird, stets altersmaessig auffrischen.
    Und Allah weiss es am Besten.

  35. Die Gender-Pädo-Grünen und die rosarote SPD sind einfach nur noch krank im Hirn.

  36. @#44 fiskegrateng

    Ich habe weder von einer natürlichen Ordnung gesprochen, die nicht gestört werden darf, noch habe ich die kulturelle Evolution der Menschen als unnatürlich dargestellt.

    Die kulturelle Entwicklung des Menschen, vom Ackerbau über die Industrialisierung bis hin zu Ausflügen in den Weltraum sind Teil der Natur oder der natürlichen Ordnung, wenn man das so nennen will. Dazu gehört u.a. sicher auch die Entwicklung von liberalen Gesellschaften.
    Warum sollte ich also die Keule prinzipiell vor die Sprache stellen, wenn die Entwicklung der Sprache vollkommen natürlich ist? Die Keule löst sich deswegen aber nicht in Luft auf, sie wird nicht ersetzt, sondern das Arsenal wird erweitert bis hin zu den Nuklearwaffen.

    Ich habe lediglich gesagt, dass die Begründung der Gendertheorie an der Stelle hinkt, wenn behauptet wird, Geschlechter seien ein soziales/gesellschaftliches Konstrukt. Schließlich sind von den körperlichen Merkmalen deutlich trennbare Geschlechter und damit verbundenes unterschiedliches geschlechtsabhängiges Verhalten im Tierreich zu beobachten, wo es keine gesellschaftlichen Normen oder sozialen Druck ging. Eine Gesellschaft ist also nicht die Bedingung für eine geschlechtliche Identität.

    Wieso mir zu dieser Aussage gleich ein religiös verblendetes Weltbild mit ideologischer Nähe zum Islam angedichtet wird, ist mir ein Rätsel. Vielleicht mal nicht nur auf Schlagworte reagieren und sich auf den Inhalt der Aussage beschränken. Vielen Dank.

  37. #41 fliegendeszauberpony

    „Pro traditionelle Ehe! Ein Mann und sein menschenähnliches Besitztum, dass sein Maul zu halten und zu tun hat, was ihm gesagt wird!“

    Da haben Sie sich aber einen hübschen Strohmann gebastelt. Was für ein putziger Pappkamerad.

    Kein Wunder, wenn Ihr bei den Erwachsenen dann nicht als vollwertige Diskussionspartner anerkannt werdet.

  38. Dann gibt es nicht nur Nazis,sondern auch Nazissen (weibl.)Die gehören doch alle eu

Comments are closed.