imageRund 600.000 sog. „Flüchtlinge“ holt Angela Merkel in diesem Jahr nach Deutschland – eine komplette Großstadt von der Größe Düsseldorfs. Für 2016 werden sogar rund 1,1 Millionen „Flüchtlinge“ bei uns erwartet, ein komplettes Köln. Jede einzelne Minute kommt ein Siedler aus Schwarzafrika zu uns, Tag und Nacht. Mit dem grundgesetzlichen Asylrecht für politisch Verfolgte haben solche Dimensionen nichts mehr zu tun. Der Politik geht es einzig und allein darum, möglichst schnell möglichst viele Siedler ins Land zu holen, um das ideologische Projekt einer totalen „Bunten Republik“ umzusetzen.

(Von Georg S.)

Rund 600.000 sog. „Flüchtlinge“ aus Afrika und dem Orient holt Angela Merkel allein in diesem Jahr, das entspricht der Einwohnerzahl Düsseldorfs. Innerhalb von 12 Monaten muss für ein komplettes Düsseldorf nicht nur Wohnraum gefunden werden, sondern es muss auch ernährt, angekleidet und mit sonstigem täglichen Bedarf ausgestattet werden – alles bezahlt vom Steuerzahler. Für 2016 wird, sollte der Zustrom der Eindringlinge im bisherigen Tempo weiter wachsen, in Kreisen bunter Weltverbesserer bereits von knapp 1,1 Millionen Personen gesprochen, die von Afrika nach Deutschland umgesiedelt werden sollen. Das ist in etwa ein komplettes Köln. In einem einzigen Jahr.

Man kann sich die Dimension dieser Umsiedlung auch als eine endlose Menschenschlange vorstellen: Jede einzelne Minute übertritt ein Siedler aus Afrika die Grenze nach Deutschland, 24 Stunden am Tag. Und in dieser Zahl sind die nach Erhalt des Bleiberechts auf „legalem“ Weg nachgeholten Frauen und sonstigen Familienmitglieder noch gar nicht mitgerechnet.

Von diesen 600.000 angeblichen „Flüchtlingen“ der Regierung Merkel ist allerdings selbst nach eigenen Regierungsangaben nur ein Bruchteil von 2% im Sinne des grundgesetzlichen Asylrechts politisch verfolgt – 98% sind es nicht. Und eine Aufnahmeverpflichtung nach der Genfer Flüchtlingskonvention besteht in Deutschland ebenfalls nicht, da kein einziger dieser angeblichen „Flüchtlinge“ aus einem Nachbarland zu uns „flieht“, sondern der Aspekt der „Flucht“ schon allein dadurch in den Hintergrund tritt, dass er zuvor über Tausende von Kilometern eine ganze Reihe friedlicher und sicherer Staaten durchquert, um sich schlussendlich ausgerechnet in Deutschland niederzulassen. Beweggrund für seine „Flucht“ ist nicht Sicherheit, sondern Ansiedlung in einem ganz bestimmten Teil der Welt.

Selbst nach offiziellen Angaben haben nur etwa 25% der angeblichen „Flüchtlinge“ – zählt man zu den 2% politisch Verfolgten noch die 23% aus reiner Nettigkeit, ohne rechtliche Verpflichtung als Kriegsflüchtlinge aus fremden Erdteilen aufgenommenen Personen hinzu – einen verfolgungsbedingten Hintergrund. Und diese Zahl ist unter Berücksichtigung des üblichen staatlichen Lügenfaktors mit Sicherheit noch einmal deutlich nach unten zu korrigieren. 75% sind also selbst nach offizieller Lesart der Dinge weder politisch verfolgt noch vor Kriegen geflohen und müssten Deutschland wieder verlassen. Dennoch dürfen 92% dieser widerrechtlich in unser Land eingedrungenen Personen bleiben, in Bundesländern wie Bremen mit endemischer staatlicher Rechtswillkür sogar 99%. Nur ein verschwindend geringer Bruchteil dieser unverfolgten und ungeflohenen „Flüchtlinge“ wird abgeschoben. Eine rein kosmetische Maßnahme, damit der treudumme deutsche Durchschnittsbürger glaubt, es gäbe in der Asylindustrie der Bunten Republik tatsächlich noch einen winzigen Rest an Rechtsstaatlichkeit. Mit Asyl aber hat diese ganze Politik einer Massenansiedlung nichts, aber auch gar nichts mehr zu tun. Es geht ausschließlich darum, möglichst schnell möglichst viele Menschen aus Afrika und dem Orient in Deutschland anzusiedeln, um die totale Bunte Republik zu schaffen. Das und nur das ist die politische Zielsetzung.

Aus politischer Sicht hat das Asylrecht in der real existierenden Bunten Republik der Gegenwart daher nur die Funktion, dieser illegitimen, unrechtmäßigen Siedlungspolitik das Mäntelchen der Rechtmäßigkeit umzuhängen. Der Staat überdehnt ganz gezielt ein Recht, um mit Hilfe dieser Überdehnung eine politische Zielsetzung zu erreichen, die er ohne eine solche Überdehnung und Rechtsbeugung gar nicht umsetzen dürfte. Diese systematische Rechtsbeugung, dieser gezielte Missbrauch des Asylrechts durch den Staat, macht die Bunte Republik zu dem, was sie ist: ein politischer Unrechtsstaat.

Sich gegen dieses Unrecht der staatlichen Rechtsbeugung, der Willkür und des Rechtsmissbrauchs mit allen uns zur Verfügung stehenden politischen Mitteln zu erheben, ist nicht nur unser Recht, es ist unsere Pflicht – und zwar nicht nur im Pegida-Winter 2014/15, sondern für alle Zeit!

Schluss mit der Flüchtlingslüge!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

218 KOMMENTARE

  1. Innere Sicherheit war einmal. Täglich ließt man Berichte von unseren „Fachkräften“. Zwangsläufig wird es auch bei uns auf Bürgerkrieg hinauslaufen. Erste Ausläufer davon sind heute schon Realität.

    Aber bitte, immer schön fleißig die etablierten Parteien wählen, damit alles schön bunt wird 😉

    PS: Durchmischung der Religionen und Ethnien hat noch nie funktioniert. Das aktuelle Weltgeschehen und die Geschichte zeigen uns dies deutlich auf. Ich kann daher nur allen Bürgern anraten, sich dementsprechend vorzubereiten. Der Showdown wird kommen, so sicher wie das Amen in der Kirche und bald in der Moschee um die Ecke.

  2. SEHR INTESSANT – LESENSWERT!
    .

    Asylantenanstrum bringt unerklärten Bürgerkrieg!

    Das scheint das Ziel der EU-Diktatur zu sein..

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Flüchtlinge

    Europa ist eine Festung – und muss das auch bleiben

    Der Kontinent dürfe sich nicht vor den Flüchtlingen verschließen, heißt es. Aber illegale und unkontrollierte Zuwanderung ist kein Menschenrecht, sondern führt in den unerklärten Bürgerkrieg.

    Festung Europa – warum nur ist dieser Begriff so negativ besetzt? Aus welchem Grund erblicken wir da vor dem inneren Auge nichts als ertrinkende Flüchtlinge und unüberwindliche Zäune? Ebenso gut dürfen wir uns Europa als Festung des Wohlstands, des Rechts und des Friedens inmitten einer unsicheren und blutigen Welt vorstellen – noch. Denn kämen tatsächlich all die Millionen von Afrikanern und Arabern, die sich in Europa ein besseres Leben erhoffen als in ihren gescheiterten Staaten, dann wäre es auch bei uns schnell mit dem inneren Frieden vorbei.

    Illegale und unkontrollierte Zuwanderung ist kein Menschenrecht, sondern führt zwangsläufig in den unerklärten Bürgerkrieg – wie im abgewrackten Athen, wo sich längst schon unter den Augen der Polizei faschistische Banden mit afrikanischen Drogenhändlern und arabischen Obdachlosen einen nächtlichen Straßenkampf liefern. Die Lehre aus solchen Zuständen: Ein Europa als Spiel ohne Grenzen führt den Kontinent ins Chaos.

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article141026268/Europa-ist-eine-Festung-und-muss-das-auch-bleiben.html

    Bürgerkrieg..! Er wird kommen! Seit bereit dazu. 🙁

  3. Diese systematische Rechtsbeugung, dieser gezielte Missbrauch des Asylrechts durch den Staat, macht die Bunte Republik zu dem, was sie ist: ein politischer Unrechtsstaat.

    An dieser Stelle widerspreche ich entschieden:
    Rechtsbeugung.

    Es ist keine Rechtsbeugung.

    Das ist tabuloser Rechtsbruch!!!

    Es ist ein abscheuliches Verbrechen gegen das Deutsche Volk!!!

    Es ist ein beispielloses Verbrechen gegen uns, unsere Heimat, unsere Kultur, unsere Identität!

  4. Warum wird Europa mit Flüchtlingen überflutet ?

    Warum werden wir in Europa mit Millionen Menschen aus Afrika und Arabien geflutet ?
    Die meisten dieser Menschen können und wollen hier nichts positives beitragen.

    Diese Frage wurde schon oft gestellt. Doch selten konnten halbwegs plausible Antworten gefunden werden.

    Eine mögliche Theorie könnte folgendermaßen aussehen:

    Dass unsere Politiker keine freien Entscheidungen treffen, dürfte jedem informierten Bürger klar sein.
    Wo Qualifikationen keine bedeutende Rolle spielen, ein Taxifahrer Außenminister werden kann, wo Minister beliebig das Ressort wechseln können, sind Politiker vielmehr Marionetten einflussreicher Lobbyisten vor allem aus der Industrie.

    Was die Industrie will, ist bekannt: Geld verdienen.
    Das funktioniert letzten Endes nur durch: Verkaufen.

    Was aber will man uns Europäern noch verkaufen ? Der Markt ist gesättigt.

    Nehmen wir als Beispiel des deutschen liebstes Kind, das Auto.
    Ca. 45 Mio. PKW sind in Deutschland zugelassen (bei rund 80 Mio. Einwohnern). Die durchschnittliche Nutzungsdauer eines Autos beträgt etwa 10 Jahre.

    Auch wenn man nach zwei Jahren ein neues Auto kauft, hat die Industrie davon nichts, denn das alte lebt als Gebrauchtwagen weiter.

    Die Autoindustrie kann folglich in Deutschland innerhalb von 10 Jahren weitere 45 Mio. PKW verkaufen.

    Ähnlich sieht es bei anderen Konsumgütern aus. Wohin man auch schaut, der Markt ist gesättigt.
    Alle zehn Jahre ein neuer Kühlschrank, alle vier Jahre einen Computer, das ist der Industrie viel zu wenig.

    Auf der anderen Seite ist der Produktionsfaktor Arbeit in Europa entschieden zu teuer.

    Das Durchschnittseinkommen in Deutschland liegt zur Zeit bei gut 30.000,– Euro p.A. Selbst wenn wir die statistischen Spitzen kappen, um ein realistischeres Bild zu bekommen, liegt es immer noch deutlich über 20.000,– Euro.

    Zum Vergleich: in China liegt das Durchschnittseinkommen in den Städten bei ca. 3.500,– Dollar p.A., in den ländlichen Gegenden bei ungefähr 1.500,– Dollar.

    In Indien liegt es bei etwa 1.400,– Dollar p.A. Kappen wir hier die Spitzen, dürften weniger als 1.000,– Dollar übrig bleiben.

    Mit analphabetischen, unqualifizierten „Flüchtlingen“ lässt sich auf lange Sicht in Europa genauso billig produzieren wie heute noch in China oder Indien..

    China hingegen wächst, und der Wohlstand dort nimmt zu.

    Was mag Europa der Industrie noch wert sein ?

    Ein marktgesättigtes Europa mit gerade einmal 750 Mio. Einwohnern, denen man Konsumgüter nur noch im Zeitintervall des Verschleißes verkaufen kann, lockt keinen Industriehund hinter dem Ofen hervor.

    Angesichts fast 1,4 Mrd. Chinesen, denen man noch alles verkaufen kann, stellt sich dort ein riesiger Absatzmarkt ohne Verschleißintervall vor. Die meisten Chinesen haben noch kein Auto, keinen Kühlschrank und keinen Computer.

    Mit zunehmenden Reichtum bilden die Chinesen den größten Absatzmarkt der näheren Zukunft. Allerdings wird mit zunehmendem Reichtum auch der Produktionsfaktor Arbeit in China immer teurer werden. Die Tendenz sieht man heute schon in der auffallenden Differenz der Einkommen in chinesischen Städten zum Land.

    Während man den immer reicheren Chinesen immer mehr Konsum- und Luxusgüter verkaufen kann, wird die Produktion immer weiter in das inzwischen verarmte Europa zu Dumpingpreisen verlegt werden können. Dazu besteht noch keine zwingende Veranlassung. Denn noch kann man ebenso günstig z.B. in Indien produzieren.

    Längerfristig ist es dennoch sinnvoll, Europa auf 3. Welt-Niveau absinken zu lassen, wie sich gleich zeigen wird.

    Absehbar ist, dass nach der großen Güterflut China genauso fallengelassen wird, wie heute Europa. An einem gesättigten Markt mit hohem Lohnniveau hat die Industrie kein Interesse.

    Der dann folgende Schritt ist nicht nur schon geplant, sondern die ersten Schrittchen sind bereits unternommen. Sie gehen in Richtung Indien.

    Von den mehr als 1,2 Mrd. Indern leben die allermeisten noch in bitterer Armut. Wenn heute vom indischen Boom gesprochen wird, dann betrifft das lediglich Mumbaj und Bangalore. Doch selbst dort vor Ort sieht man von dem Boom nicht viel. Indien kann erst richtig gepusht werden, wenn Chinas Markt zusammenbricht.

    Danach kann Afrika folgen, mit einem Absatzmarkt der bis dahin gigantischer sein wird als alle anderen davor.

    Das alte Europa wird man dann nicht mehr kennen. Vielleicht wird es in hundert Jahren wieder ein interessanter Markt sein, vielleicht auch später.

    Das ganze klingt nach einer wüsten Verschwörungstheorie. Die ist dafür allerdings nicht vonnöten. Selbstverständlich wäre es abwegig zu behaupten, hunderte Lobbyisten hätten sich abgesprochen, die Weltordnung in eine andere Richtung laufen zu lassen. Eine solche Verschwörung könnte nicht unbemerkt über Jahre funktionieren.

    Diese Absprache ist jedoch überflüssig. Jeder einzelne Lobbyist handelt einfach aus logischen Gesichtspunkten heraus. Und die sind, gemäß seines Blickwinkels die, dass in Europa vorerst nichts mehr zu holen ist und Produktion in Europa nicht mehr lohnenswerten Profit abwirft.

    Religiöse oder ethnische Probleme interessieren den Lobbyisten nicht. Ihm geht es um Märkte, Produktion und Geld. Jeder einzelne Lobbyist muss so denken, sonst wäre er ein schlechter Lobbyist. Ohne Absprache kann sich somit eine Eigendynamik entwickelt haben.

    Nun könnte man einwenden, dass Gutmenschen, alte demokratische (Arbeiter) Parteien und Gewerkschaften diesem mörderischen Treiben nicht nur zustimmen, nein, es sogar massiv unterstützen. Welchen Nutzen mögen die darin sehen ?

    Zum einen mögen sie es nicht durchschauen.

    Zum anderen beteiligen sie sich an diesem Spiel, weil die satten deutschen/europäischen Arbeitnehmer auch für sie nicht mehr genug Potential beinhalten. Erst die neuen Armen bergen wieder genug Möglichkeiten zur Mitgliedergewinnung, weil man denen noch das Blaue vom Himmel versprechen kann und die deshalb leicht zu mobilisieren sind.

    Doch soll keine Bosheit unterstellt werden. Die meisten Menschen sind nicht böse. Sie würden gern Gutes tun und unterstützen, was sich ihnen als gut darstellt – sei es nur mit einem Kreuzchen an der Wahlurne.

    Vor dem Hintergrund zweier Weltkriege und der positiven demokratischen Entwicklung der westlichen Welt in den letzten 70 Jahren sind die Menschen in Europa zu der Erkenntnis gelangt, dass man gerne auch mal uneigennützig anderen Menschen beistehen kann. Das ist menschlich und gelebte Nächstenliebe, gegen die man nichts einwenden darf, so lange sie nicht zur Selbstaufgabe führt.

    Menschen neigen dazu, ihre individuelle Meinung als die einzig richtige anzusehen bis hin zum Extremismus. Deshalb darf es nicht verwundern, dass aus den einstigen Arbeiterparteien, Gewerkschaften und sonstigen Gutmenschenvereinen, aus ehemals moralisch begrüßenswerten Motiven heute Auswüchse das Sprachrohr halten, die uneingeschränkt, wie mit Scheuklappen „Refugees welcome !“ schreien, völlig undifferenziert und ohne in Kausalitäten zu denken.

    Seit 60 Jahren ist es ihnen immer nur gut gegangen. Der Wohlstand nahm permanent zu. Sie schienen im recht zu sein.
    Sie fühlen sich wirklich als die Guten und lassen sich dabei von der ihnen verhassten Lobby missbrauchen, ohne es zu erkennen.

    Lobbyisten und Gutmenschen, zwei einander verhasste Typen, arbeiten unbewusst Hand in Hand. Deshalb wird Europa mit Flüchtlingen überflutet !

    Als Folge der Lobbyarbeit um Absatzmärkte spielen noch ganz andere Faktoren für die Flutung mit inkompatiblen Flüchtlingen eine Rolle. Zu erwähnen seien Kriege um Energie und Rohstoffe.
    Auch das Geld, das arabische Scheichs investieren müssen, wollen sie nicht in wenigen Jahren wieder verarmte Kameltreiber sein, spielt eine Rolle.

    Diese Billionen Dollar, die in der arabischen Welt angehäuft wurden, nicht etwa durch Ingenieurskunst oder Wissenschaft, sondern nur, weil dort zufällig das Öl unter der Erde lag, das die westliche Welt so dringend brauchte, beschleunigt zwar den Untergang Europas, ist jedoch nicht ursächlich.

    Die christlichen Kirchen, die sich dem Islam mehr und mehr anbiedern, weil ihnen die Schäfchen davon laufen, treiben die Flutung Europas zusätzlich an. Mit ihrer gigantischen Sozialindustrie verdienen die Kirchen daran nicht schlecht. Ursächlich sind sie jedoch nicht.

    Ursächlich für die unqualifizierte Überfremdung Europas ist ganz allein die globale Aufteilung der Absatzmärkte und der Grad ihrer Lukrativität. Nur deshalb werden wir mit Flüchtlingen überflutet. Das fatale daran ist: Es kann keine Einzelperson oder Gruppe, auch kein Konzern direkt dafür verantwortlich gemacht werden.

  5. #2 vato0815 (19. Mai 2015 21:37)

    Innere Sicherheit war einmal. Täglich ließt man Berichte von unseren “Fachkräften”. Zwangsläufig wird es auch bei uns auf Bürgerkrieg hinauslaufen. Erste Ausläufer davon sind heute schon Realität.
    ——————————–
    Aus ZEIT, 2010: Die renommierte WASHINGTON POST zitierte unlängst den Boss des amerikanischen Geheimdienstes CIA, Hayden, mit den Worten, dass Deutschland spätestens im Jahre 2020 nicht mehr regierbar sei. Der Werteverfall, die Islamisierung, die Massenarbeitslosigkeit und der fehlende Integrationswille einiger Zuwanderer, die sich “rechtsfreie ethnisch weitgehend homogene Räume” selbst mit Waffengewalt erkämpfen würden, sowie viele andere deutsche Probleme werden sich nach dieser Studie in einem Bürgerkrieg entladen.

  6. Mal abgesehen davon, dass diese Glücksritter hier rein gar nichts verloren haben, glänzen sie zu allem Überfluss auch noch mit einem Benehmen, für das mir nicht mal mehr ein passender Vergleich einfällt.

    Von diesem ganzen Bereicherungs- und Willkommensterror habe ich so was von die Schn… voll!

  7. Es wäre hochinteressant, was uns heute die letzten Bürger des weströmischen Reiches zu erzählen hätten, was in der Zeit zwischen der Völkerwanderung gen Rom und dem Zusammenbruch des weströmischen Reiches bis zum Machtantritt von Karl dem Großen in Europa los war, der nach einigen Hundert Jahren als Erster nach den Römern wieder für ein halbwegs funktionierendes Staatswesen sorgte.
    Ich glaube nicht, dass es aus dieser Zeit viel Gutes zu berichten gibt.

  8. Rund 600.000 sog. „Flüchtlinge“ holt Angela Merkel in diesem Jahr nach Deutschland – eine komplette Großstadt von der Größe Düsseldorfs.

    Vor den Wahlen war noch die Rede von „nur“ 250.000

  9. Ich lese hier nur noch mit wenn ich genug Herztabletten im Haus habe. Bei den Zuständen die hier in Deutschland herrschen, droht mir bei fast jedem Artikel ein Herzinfarkt.

  10. Nun ja, es schrieb schon der Hochgradfreimaurer Graf Richard Nicolaus Coudenhove Kalergi in seinem Buch „Praktischer Idealismus“, auf Seite 23

    Der Mensch der (europäischen) Zukunft wird Mischling sein. Die heutigen Rassen und Kasten werden der zunehmenden Überwindung von Raum, Zeit und Vorurteil zum Opfer fallen. Die eurasisch-negroide Zukunftsrasse, äußerlich der altägyptischen ähnlich, wird die Vielfalt der Völker durch eine Vielfalt der Persönlichkeiten ersetzen.

    Wenn Euch das schon den Blutdruck in ungeahnte Höhen treibt, dann solltet Ihr Euch mal diesen Herrn zu Gemüte führen: Thomas P. M. Barnett! Er ist Autor von: The Pentagons New Map – War and Peace in the 21. Century sowie The Pentagons New Map – Blueprint for Action

    Das Thema des Buches “Der letzte Akt” von Richard Melisch ist die “Globalisierung” und befasst sich mit den Büchern von Barnett, die wohlweislich nicht auf Deutsch erschienen.
    Globalisierung: Unter diesem scheinbar harmlosen Begriff verbirgt sich der wohl ungeheuerlichste Vorgang der bekannten Geschichte, nämlich die geplante Machtergreifung durch eine kleine Clique von Profiteuren. Das Endziel ist “die Gleichschaltung aller Länder der Erde”, wie man auf Seite 70 erfährt.
    Das soll durch eine Vermischung der Rassen erreicht werden mit dem Ziel einer “hellbraunen Rasse” in Europa (Seite 66). Dazu soll Europa jährlich 1,5 Millionen Einwanderer aus der Dritten Welt aufnehmen (Seite 43). Das Ergebnis wäre eine Bevölkerung mit einem durchschnittlichen IQ von 90; Intelligent genug um zu arbeiten, dumm genug um nicht zu verstehen.
    Die europäischen Länder würden niemals mehr als Konkurrenten auftreten, eine tausendjährige Kultur würde vernichtet werden. Für alle, die diesen Zielen entgegentreten, haben die Globalisierer eine einfache Lösung: “Kill them”, so erfährt man es immer wieder, z.B. auf Seite 51, Seite 67 oder Seite 111. Geradezu die Sprache verschlägt es dem Leser, wenn er auf Seite 196-197 erfährt, dass in der EU-Verfassung ein Schießbefehl gegen eigene renitente Bürger steht!
    Diese sowie zahlreiche andere Aussagen sind eindeutig belegt, oft durch Verweis auf die Bücher von Thomas Barnett, Militärprofessor und Regierungsberater. Zusammen mit seinen Hintermännern fühlt er sich seiner Sache offenbar so sicher, dass er sich in einem seiner Bücher ganz offen zu dieser Umvolkung bekennt!

    Die Frage ist, wann haben wir Politiker und wann haben wir Massenmedien die sich dieser Entwicklung entgegen stellen und die Antwort lautet gar nicht, die Hochfinanz kann sowohl die Massenmedien, als auch die Politiker als ihr Eigentum betrachten, viele sprechen auch davon, dass es sich um „Marionetten der Hochfinanz” handelt!
    Früher hatten wir Dichter und Denker, heute haben wir Merkel, Gabriel und Schäuble . Grotesker und eklatanter kann der Unterschied doch gar nicht mehr aufgezeigt werden, um die Clique der „Marionetten der Hochfinanz” noch zu vervollständigen, vielleicht noch die Erwähnung, dass Merkel, Westerwelle, Özdemir, Trittin oder Olaf Scholz beispielsweise an geheimen Treffen der Hochfinanz der Bilderberger gesichert teilgenommen haben und nur deshalb auch ihre Positionen belegen, allerdings fordert die Hochfinanz auch gerne ein „return investment”, ein Einlösen Ihrer Schuld, und diese Schuld ist der Verrat an den Interessen des eigenen Volkes.

  11. #7 PSI (19. Mai 2015 21:48)
    #2 vato0815 (19. Mai 2015 21:37)

    Innere Sicherheit war einmal. Täglich ließt man Berichte von unseren “Fachkräften”. Zwangsläufig wird es auch bei uns auf Bürgerkrieg hinauslaufen. Erste Ausläufer davon sind heute schon Realität.
    ——————————–
    Aus ZEIT, 2010: Die renommierte WASHINGTON POST zitierte unlängst den Boss des amerikanischen Geheimdienstes CIA, Hayden, mit den Worten, dass Deutschland spätestens im Jahre 2020 nicht mehr regierbar sei. Der Werteverfall, die Islamisierung, die Massenarbeitslosigkeit und der fehlende Integrationswille einiger Zuwanderer, die sich “rechtsfreie ethnisch weitgehend homogene Räume” selbst mit Waffengewalt erkämpfen würden, sowie viele andere deutsche Probleme werden sich nach dieser Studie in einem Bürgerkrieg entladen.

    Ich brauche keinen Hayden von der CIA, um das zu wissen.
    600.000 aggressive junge Männer mit Testosteron-Überschuss aus Primitivkulturen – pro Jahr (!), die auf unser Staatswesen pfeifen.
    Dazu die zu erwartende Flut an Zigeunern, Kurden, die sich zu den ohnehin schlecht integrierten Türken und Kurden hinzugesellen werden.
    Was genau soll mir da die CIA grundlegend Neues sagen, was ich ohnehin nicht schon sehe?

  12. auge um auge so steht es geschrieben
    im möchte mal das ein politiker so was sagt von 600000 wenn ich ihm dabei in die augen sehen kann

  13. OT
    13-jährige im Schwimmbad begrabscht
    19.28 Uhr: Im niederbayrischen Pfarrkirchen ermittelt die Kriminalpolizei wegen sexueller Belästigung von Kindern. Wie die Passauer Neue Presse berichtete, sollen zwei syrische Staatsangehörige ein 13-Jähriges Mädchen im Freibad bedrängt haben. Einer der Täter hatte die Schülerin zunächst nach den Worten der Polizei „in sexueller Richtung“ begrabscht. Danach drängte er sie im Wasser in Richtung Beckenrand, wo der andere Mann wartete. Das Mädchen konnte sich jedoch befreien und informierte den Bademeister. Nachdem dieser die Polizei verständigte, wurden beide Männer vorläufig festgenommen. Inzwischen wurden sie wieder auf freien Fuß gesetzt.

    http://www.focus.de/panorama/welt/deutschland-ticker-bombenentschaerfung-in-hannover-31-000-menschen-evakuiert_id_4692996.html

    Neuauszählung: SPD und Grüne verlieren Regierungsmehrheit in Köln
    Niederlage für Rot-Grün in Köln: Eine Neuauszählung in einem Stimmbezirk kostet die Koalition ihre Mehrheit im Stadtparlament.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/koeln-gruene-und-spd-verlieren-mehrheit-im-stadtrat-a-1034537.html

  14. #14 Napfsuelze (19. Mai 2015 21:50)
    Mal abgesehen davon, dass diese Glücksritter hier rein gar nichts verloren haben, glänzen sie zu allem Überfluss auch noch mit einem Benehmen, für das mir nicht mal mehr ein passender Vergleich einfällt.

    Von diesem ganzen Bereicherungs- und Willkommensterror habe ich so was von die Schn… voll!

    Ich ziehe unwillkürlich immer wieder als Vergleich die Heimkehr des Wolfes nach Deutschland hinzu; Meister Isegrim ist Willkommenskültür™ herzlich egal, er lässt den Lieben Gott einen guten Mann sein, integriert sich in die Natur und bis auf ein paar Schafe, die auf ungesicherten Wieder herumstehen, lässt er uns in Ruhe.
    Eigentlich sollte Isegrim ein Vorbild für die zweibeinigen Invasoren sein….

  15. Ich hege den Verdacht, dass es denen „da oben“ gar nicht mal so sehr um politische Utopien wie bunte Republik etc. geht, sondern dass die tatsächlich schlicht und naiverweise davon ausgehen, dass all die Leute, die hier ran geschafft werden, womöglich tatsächlich Arbeitskräfte werden und unser demografisches Problem lösen … (welches bekanntermaßen seit ca. 40 Jahren bekannt ist und nie ernsthaft angegangen wurde – jetzt sollen es die Immigranten richten. Viel Spaß!)

  16. ……um sich schlussendlich ausgerechnet in Deutschland niederzulassen.

    „FESTZUSETZEN“ TRIFFT ES BESSER

  17. Ein kleiner, (un)realistischer Ausblick auf die nächsten 7-10 Jahre gefälligst?
    1.) Deutschland wird mit immer mehr „Flüchtlingen“ , die vor allem junge aggressive Männer aus Afrika und Grossfamilien vom Balkan sein werden, geflutet.
    Dazu kommt ein erleichterter Familiennachzug aus der Osttürkei, sowie massenweiser Zuzug von Kurden, die ebenfalls in Grossfamilien einreisen werden.
    2.) Nahezu alle der Zugezogenen werden sich in den Großstädten niederlassen wollen und es auch tun.
    3.) Die meisten der Normalbürger, die es sich leisten können, werden aus den Großstädten in die ländliche Gegenden wegziehen, wodurch diese Regionen durch den Zuzug von arbeitenden Durchschnittsbürgern erst einmal einen temporären wirtschaftlichen Aufschwung und eine erhöhte Lebensqualität erfahren werden.
    4. )es wird großflächig versucht, die in den Großstädten verbliebenen Normalbürger durch Mobbing und Terror aus ihren Wohnungen zu vertreiben.
    5.)die Polizei und Gerichte werden es irgendwann aufgeben, dagegen etwas zu unternehmen.
    6.) wenn 5.) eingetreten ist, werden in den Großstädten die dort verbliebenen Normalbürger einfach aus ihren Häusern und Wohnungen vertrieben, ohne dass noch die Polizei erscheint.
    7.) die Lohnnebenkosten, direkten und indirekten Steuern und sonstige Abgaben werden für die Arbeitnehmer in absurde Höhen steigen, um die Sozialkassen weiter finanzieren zu können
    8.) Die Sozialkassen implodieren, weil alleine die Finanzierung der Mieten und Nebenkosten
    für die mit „Flüchtlingen“ belegten Wohnungen in den Großstädten unmöglich geworden ist, da dort kaum noch Arbeitnehmer leben, die dort ihre Lohnsteuer abführen und somit den Kommunen keine finanziellen Mittel mehr zur Verfügung stehen
    9.) das Staatswesen existiert noch auf dem Papier und jeder muss zusehen, wo er bleibt und wie man überlebt.

  18. OT

    Pannenserie bei Bundeswehr

    Jetzt sind auch noch die Helme kaputt
    Bundeswehr zieht Gefechtshelme aus dem Verkehr.

    Schon wieder erreicht die Verteidigungsministerin eine Hiobsbotschaft zur Ausrüstung und Sicherheit ihrer Bundeswehrsoldaten: Nach dem G36-Gewehr sind auch die Gefechtshelme ein Sicherheitsrisiko.

    MANN, MANN, MANN

  19. Tagtäglich scheußliche Nachrichten.

    Vorhin im Heute Journal war Marietta Slomka angesichts der Aussicht, dass die AfD gefährdet ist, sichtlich gut gelaunt.

    Was geht nur in den Köpfen dieser irren Transatlantiker vor?

  20. #1 Hansi (19. Mai 2015 21:35)

    Nun ja, solange z.B. die CDU weiterhin bei über 40% liegt, scheint es ja die Sehnsucht der Deutschen zu sein, ihre Heimat und Zukunft zu verlieren.

    Bei knapp 50 Prozent Wahlbeteiligung haben knapp 20 Prozent die C*DU gewählt.

    Hauptsache nicht rechts!

    Was wir wollen in der Initiative

    Kirche gegen Rechts

    Wir treten als Unterstützer der Initiative „Kirche gegen Rechts in der Bistumsregion Aachen Stadt und im Kirchenkreis Aachen – “ ein

    für den Schutz der Würde jedes einzelnen Menschen
    für die Einsicht, dass das Mensch-Sein jeder Person mehr wiegen muss als ihr Funktionieren in gesellschaftlichen Bezügen
    für Toleranz und Respekt gegenüber Lebensentwürfen, die anders sind als unsere eigenen, soweit sie die Würde eines jeden Menschen achten
    für eine konstruktive und respektvolle Auseinandersetzung mit Menschen und Gruppierungen aus anderen Kulturen und Religionen
    für eine Sensibilisierung für die vielfältigen Formen von Diskriminierung und latentem Rassismus im gesellschaftlichen Alltag
    für eine Stärkung von Zivilcourage und für vielfältige gegenseitige Unterstützung zur eindeutigen Parteinahme
    gegen jede Form von Verletzung der Menschenwürde,
    gegen verbale und körperliche Gewalt
    gegen Ausgrenzung von Menschen auf Grund von Religion, Herkunft, Hautfarbe oder sexueller Orientierung
    für eine klare Positionierung der Kirche gegen rechtsradikale, antisemitische, faschistische und neonazistische Tendenzen

  21. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) warnt vor einer sich rasch ausdehnenden Epidemie von Meningokokken-Meningitis im Niger. Vom 1. Januar bis zum 10. Mai dieses Jahres seien insgesamt 5855 vermutete Erkrankungen sowie 406 Todesfälle vom Gesundheitsministerium des afrikanischen Landes gemeldet worden. Der Ausbruch zeige ungewöhnliche Merkmale, teilt die WHO mit: Zum einen wachse die Zahl der Verdachtsfälle rasant an – innerhalb der vergangenen zwei Wochen verdreifachte sie sich. Zum anderen ist dies der erste großflächige Ausbruch mit dem Erreger Neisseria meningitidis der Serogruppe C im afrikanischen Meningitisgürtel.

    http://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=57952

  22. AUS DER TIER-, UND PFLANZENWELT

    Neobiota

    Neobiota sind Tier- oder Pflanzenarten , die von Natur aus nicht in Deutschland vorkommen, sondern erst durch den Einfluss des Menschen zu uns gekommen sind. Sie gehören daher zu den gebietsfremden oder nichtheimischen Arten – manchmal werden sie wenig zutreffend auch als „Exoten“ oder „fremdländische Arten“ bezeichnet.

    Invasive Arten

    Im Naturschutz werden die gebietsfremden Arten als invasiv bezeichnet, die unerwünschte Auswirkungen auf andere Arten, Lebensgemeinschaften oder Biotope haben. So treten invasive Arten z.B. mit einheimischen Arten in Konkurrenz um Lebensraum und Ressourcen und verdrängen diese.

  23. #28 rasmus (19. Mai 2015 22:27)
    Tagtäglich scheußliche Nachrichten.

    Vorhin im Heute Journal war Marietta Slomka angesichts der Aussicht, dass die AfD gefährdet ist, sichtlich gut gelaunt.

    Was genau soll durch die AfD zu retten sein?

  24. Bereitet euch vor !

    -lernt frieren
    -lernt kämpfen
    -werdet zäh
    -werdet mutig

    oder lasst es und flieht….

  25. Antrag für den Leipziger Stadtrat

    Linke fordert Gesundheitskarte für Asylbewerber

    Die Linksfraktion fordert eine Krankenversichertenkarte für Asylbewerber in Leipzig. Mit ihrem Antrag, den sie am Mittwoch in den Stadtrat einbringen will, orientiert sich an einem Modell aus Bremen und Hamburg. Die Kommune könnte entsprechende Verträge mit den Krankenkassen eingehen, sagt Juliane Nagel.
    Leipzig. Die Linksfraktion fordert eine Krankenversichertenkarte für Asylbewerber in Leipzig. Einen entsprechenden Antrag will sie am Mittwoch in den Stadtrat einbringen und Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) damit beauftragen, eine mögliche Umsetzung zu prüfen. Die Linke orientiert sich dabei nach eigenen Angaben an einem Modell aus Bremen. „Dort übernimmt die AOK die Betreuung der Asylsuchenden. Die Behandlungskosten werden von der öffentlichen Hand ersetzt“, heißt es zur Erklärung in einer Mitteilung vom Montag.

    Hintergrund des Vorschlags der Linksfraktion ist, dass Asylsuchende nicht in die gesetzliche Krankenversicherung einbezogen werden: „Die gesetzlich garantierte und finanzierte medizinische Behandlung und Versorgung bleibt auf akute Erkrankungen und Schmerzen sowie Schwangerschaft und Geburt beschränkt“, sagt die Stadträtin und Landtagsabgeordnete Juliane Nagel. Die Inanspruchnahme dieser Notversorgung werde außerdem durch bürokratische Hürden erschwert.

    Die Linksfraktion sieht durchaus rechtliche Spielräume zur Einführung der Chipkarte für Asylbewerber auf Stadtebene. „Die Kommune ist qua Gesetz Kostenträger der Gesundheitsleistungen und kann entsprechende Verhandlungen und Verträge mit Krankenkassen eingehen“, erklärt Nagel.

    http://www.lvz.de/Leipzig/Stadtpolitik/Leipziger-Linke-fordert-Gesundheitskarte-fuer-Asylbewerber

  26. #27 Ost-West Fale
    Wenn das mal nicht eine dumme Masche ist um den Deutschen einzutrichtern, „ihr seid eh machtlos“.
    Zumindest mit Einzelfeuer und Feuerstößen habe ich mit dem G36 noch Gold geschossen. Auch mit der P8 Pistole.
    Mit dem MG3 in der Schützenprüfung 1 und 2 auch, die dritte fehlte mir leider.

    Das ist doch alles Verarschung, um nachher zu sagen, wir haben keine Kapazitäten um uns noch zu wehren. Volksverrat von höchster Ebene.

  27. Mir blutet das Herz ueber den gigantischen Verrat der „Politelite“ aller im Bundestag sitzenden Parteien,

    der Medien – die sich als Propagandasprachrohr missbrauchen laesst,
    statt „kritische“ Berichterstattung zu betreiben,

    der Bevoelkerung, die in ihrer Mehrheit satt und gleichgueltig dem Treiben zuschaut,

    der Jugend die sich von Linkschaoten hat radikalissieren lassen, als SA der etablierten Parteien sich einsetzen laesst, um das letzte Fuenckchen an Widerstand auszutrampeln, bei Pegida etc. gegen Islamisierung, Asylmissbrauch, Deutschlands Rolle als Zahlmeister und Suendenbock in der EU usw.

    statt gemeinsam mit Erwachsenen auf die Barrikaden zu gehen und dem Treiben, dass D ruiniert, ein Ende zu bereiten.

    Wer glaubt warten zu koennen, dass die da oben dies loesen ist verlassen, sie unternehmen alles um D in ein Multikultislum zu verwandeln, wo sich Gruppen gegenseitig bekaempfen und ein gemeinsamer Widerstand nicht mehr moeglich ist.

  28. Das ist das Ergebnis von ein paar PPM Extremaktivisten, die durch „Lampedusa in Hamburg“-Aktionen ein mediales Dauertrommelfeuer zur Zerstörung des geltendes Rechtes – Stichwort Abschiebung – gekonnt inszenieren. Dazu kommen noch linksGrüne Politiker, die bewußt das Recht beugen bzw. brechen. Was 90% der Bevölkerung wollen, spielt hier schon längst keine Rolle mehr. Hier wird gemacht, was Linksextreme und LinksGrüne aktivistische Minderheiten diktieren. Selbst die CDU hat sich unterworfen. Natürlich stört diese linksGrüne Diktatur soetwas wie die AfD. Deshalb wurden auch deren Wahlstände angegriffen. Diese LinksGrünen Aktivisten scheren Mehrheitsverhältnisse nicht. Ihr Diktat zählt. Die Demokratie stört nur und wird nur noch gespielt.

  29. Jetzt soll Hamed Abdel-Samad abgeschossen werden:

    Abdel-Samad: der Mann, den die AfD mag

    Atheismus – Neue Peinlichkeiten von Hamed Abdel-Samad. Gestern erst berichteten wir darüber, dass gbs-Beiratsmitglied und Islamkritiker Abdel-Samad einen Auftritt vor rechtsextremen Burschis hat – und diesen rechtfertigt, also, zu rechtfertigen versucht, also, irgendwie irgendwas geschrieben hat, was vor allem trotzig und ziemlich unreflektiert klingt. Jetzt erfuhren wir: Nach den Germania-Burschis erwartet die AfD Lauenburg den Publizisten.(…)

    http://www.ruhrbarone.de/abdel-samad-der-mann-den-die-afd-mag/107204

  30. @ #26 Das_Sanfte_Lamm (19. Mai 2015 22:10)

    Meine Strategie: So lange es noch irgendwie geht so viel Werte wie möglich auf die Seite schaffen. Ab dem Zeitpunkt wenn Ihr Punkt 7 eintrifft ebenfalls von der Stütze leben. Frühzeitig Vorsorge zur Selbstverteidigung betreiben, Allianzen bilden und das Beste hoffen.

  31. Völkermord an Deutschland

    Völkermord

    Ein Völkermord oder Genozid ist seit der Konvention über die Verhütung und Bestrafung des Völkermordes von 1948 ein Straftatbestand im Völkerstrafrecht, der nicht verjährt. Der Begriff Genozid setzt sich zusammen aus dem griechischen Wort ????? (génos „Herkunft, Abstammung, Geschlecht, Rasse“; im weiteren Sinne auch „das Volk“) sowie dem lateinischen caedere „morden, metzeln“.[1]

    Gekennzeichnet ist er durch die spezielle Absicht, auf direkte oder indirekte Weise „eine nationale, ethnische, rassische oder religiöse Gruppe als solche ganz oder teilweise zu zerstören“. Daher wird er auch als einzigartiges Verbrechen,[2] als Verbrechen der Verbrechen (englisch crime of crimes)[2] oder als das schlimmste Verbrechen im Völkerstrafrecht[3] bezeichnet. Die auf Raphael Lemkin zurückgehende rechtliche Definition dient auch in der Wissenschaft als Definition des Begriffs Völkermord. Seit dem Beschluss durch die Generalversammlung der Vereinten Nationen 1948 wurde die Bestrafung von Völkermord auch in verschiedenen nationalen Rechtsordnungen ausdrücklich verankert.

  32. Der treudoofe Michel möchte das doch so … schaut euch nur die Wahlergebnisse an ..
    …. Mir wird Angst bei diesen Zahlen und de ungehinderten Einwanderung der Illegalen ..

    Aber den Meisten scheint es noch zu gut zu gehen. 50 % Steuern auf den Lohn .. egal ; GEZ – egal;
    Milliarden an die ganze Welt, nur nicht für unser Land .. egal …..Griechenland retten, Euro alternativlos .. alles egal … wir haben es doch …..
    Hauptsache der Michel hat Fussball, sein Kasten Bier und kann schön am Fernseher oder im Stadion pöbeln

  33. (was denken Menschen)

    Was tun?

    Es gilt eine Allianz zu gründen und ein Manifest zu erstellen um die Mitglieder der jetzigen Mainstreamparteien und ihren allen Vasallen zur Haftung zu nehmen, wenn sie ihr Tun im Widerspuch zu einer rationalen Betrachtung des Menschseins nicht einstellen!
    In der Hoffnung, daß Dies zu denken gibt.

  34. #31 Hansi (19. Mai 2015 22:25)
    #27 Ost-West Fale (19. Mai 2015 22:14)
    Das G36 war nie ein Sicherheitsrisiko und ist keines.
    ———–
    Für mich schon!
    Das Kaliber ist zu klein, ohne das ein Ausgleich über die V0 gegeben ist. (Ekin = M/2 x V²).
    Das G3 mit 7,62 mm ist zwar etwas schwerer und unhandlicher, aber robuster und sehr präzise!
    Auf 300 Meter kannst Du ein Ziel in Kopfgröße leicht treffen.
    Mein erstes Schießergebnis für die Schützenschnur waren 99 von möglichen 100 Ringen. 🙂

  35. Nota bene: Die GRÜNEN Moralisten die die Deutschen erziehen wollen, sind selbst die größten Amoralisten! Gibt es eine Aufarbeitung der Pädophilen Verstrickungen bei den GRÜNEN Heuchlern? Fehlanzeige. Es wird unter den Teppich gekehrt.
    Politik Pädophiliebericht: Gab es ein „Missbrauchs-Netzwerk“ bei Berliner Grünen?

    Bei der Vorläuferorganisation der Berliner Grünen kam es laut einer neuen Parteistudie zu massivem sexuellen Missbrauch von Kindern. Kam es auch in Parteiräumlichkeiten zu Übergriffen?

  36. Die Link_Innen Nestbeschmutzer würden sich das nun schönreden und sagen: es kommen doch nur 0,019 Asylbetrüger/sek

  37. #50 Hartholz (19. Mai 2015 22:47)

    …wenn sie ihr Tun im Widerspuch zu einer rationalen Betrachtung des Menschseins nicht einstellen!

    Leider geht es nicht ums Menschsein; es geht um Geld – siehe
    #9 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (19. Mai 2015 21:45)

  38. Geschätze 1,1 Mio in 2016, dann haben wir noch ca 10 schöne Jahre in Deutschland. Ab 2026 bricht hier das dann Chaos aus. Schade es war ein so schönes und friedliches Land

  39. #9 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (19. Mai 2015 21:45)
    Warum wird Europa mit Flüchtlingen überflutet ?

    ich glaube nicht an ihre Theorie, dass die Industrie dahintersteckt, da sitzen immer noch kluge Koepfe an der Spitze, ansonsten waeren sie laengst weg vom Fenster, sie denken lang – nicht kurzfristig.

    Hinter der Massenflutung steckt links/gruene Chaoten Idiologie, (nicht mal Union, auch wenn Merkel um Streit zu vermeiden alles absegnet was gegen D Interessen laeuft) SPD ist inzwischen ebenfalls linksradikal wie man an ihrer Ministerklique sieht.

    Dies ist die Umsetzung der Thesen der Frankfurter Schule, alles seinerzeitige radikale Marxisten, die allerdings auch schon ein Interesse daran hatten, D und Europa zu ruinieren um auf deren Truemmern eine rote Raeterepublik in Form einer Diktatur zu errichten, vergleichbar mit Linin/Stalins Sowjetunion, wo bekanntlich, wie in jedem sozialistischen Land der Geheimdienst, brutalste Gewalt, immer ein grosse Rolle spielten und spielen.

  40. Permanent wird gesagt:“Wir müssen diesen
    Menschen helfen!“
    Steht das irgendwo geschrieben?In irgendeinem
    Gesetzbuch oder in den 10 Geboten,oder was?
    Einen Sche..dreck „müssen“ wir!
    Wenn erwachsene Menschen sich,nachdem sie nicht unerhebliche Geldbeträge an Schleuser
    gezahlt haben,in nicht seetaugliche Boote setzen und damit auf das offene Meer rausfahren mit der Absicht,sich dann in einem ihnen völlig fremden Land rundum versorgen zu lassen und das ganze aus völlig freien Stücken(bisher
    wurde noch nicht berichtet das auch nur ein
    sogenannter Flüchtling gegen seinen Willen
    nach Europa befördert wurde),dann ist es mitnichten irgendjemandes Pflicht diesem zu
    helfen.
    Kleines Gegenbeispiel:Wenn jemand,aus welchem
    Grund auch immer,im Zoo ins Löwengehege oder
    Krokodilbecken klettert kann er wohl auch kaum
    erwarten das ihm jemand hilft.

    Merke:Wer sich in Gefahr begibt kommt darin um!

  41. #46 Napfsuelze (19. Mai 2015 22:43)

    Sorry, ich komme mit der Zitatfunktion noch nicht ganz klar.

    Kopier doch einfach die nötige Zeichenfolge aus dem Infokästchen über dem Kommentarfeld heraus.

  42. Die 600.000 waren in dem Moment klar, als SH-Albig im Februar bei der Bundesprognose von 300.000 losjaulte, daß SH nach Königssteiner Schlüssel aber für 2015 das Doppelte bekommt.

    Das gestammelte Wort „Asyl“ (zusammen mit „Nahtzi“ und „Rassismus“) – und das war schon in den 90ern klar – ist das „Simsalabim“ für alle archaischen Mord- und Raub- und Totschlagkulturen dieser Erde, sich voraussetzungsfrei nur und fast ausschließlich in Deutschland (und Schweden) niederzulassen und da ungeniert genau so weiterzuschlachten wie in der Heimat. Ohne von Polizei, Behörden, Normen und sozialem Druck zur Zivilisation behelligt zu werden. Mörderische Völker kapieren blitzschnell, was tolerantmörderische Politiker und Volltrottel des Westens ihnen offerieren:

    Die Gelegenheit, bei staatlicher Rundumversorgung mitten in der 1. Welt ungeniert, unbehelligt, als Heilige Kuh wie in der 3. Welt weiterzuwüten. Mit anderen Worten: In Deutschland werden die Mordbrenner mit vollem Verständnis für ihre Mordbrennerei staatlich alimentiert und betüddelt und besülzt, damit sie ihr mörderisches, unzivilisiertes, barbarisches Benehmen auf keinen Fall ablegen und sich genau so benehmen, wie in ihren Heimatlöchern.

    Bah.

  43. #27 Ost-West Fale (19. Mai 2015 22:14)
    OT

    Pannenserie bei Bundeswehr
    ————————
    #42 Hundewache (19. Mai 2015 22:37)

    Das ist doch alles Verarschung, um nachher zu sagen, wir haben keine Kapazitäten um uns noch zu wehren. Volksverrat von höchster Ebene.
    ————————-
    Da habt ihr beide recht , das ist die billigste Entwaffnung der Bundeswehr die sich unsere Politlügner haben einfallen lassen . Die haben angst das sich ein Paar von den Jungs auf die Seite des Volkes stellen im falle eine Aufstands . Noch mehr Blödsinn kann keiner glauben , den ganzen Kram , welchen unsere Bundeswehr benutzt wird ins Ausland verkauft und keiner beschwert sich , na wie geht denn das ?

  44. Das letzte große Abenteuer unserer Zeit

    Werden Sie »Migrant«!

    Begeben Sie sich illegal nach Pakistan, Marokko, Ägypten oder in die Türkei oder in ein anderes der über 52 islamischen Länder. Sorgen Sie sich nicht um Visa, Zollgesetze und sonstige Lächerlichkeiten!

    Wenn Sie angekommen sind, fordern Sie erstmal umgehend von Ihrer Kommune Ihrer Wahl eine kostenlose medizinische Versorgung für sich und Ihre Familie. Achtung: Bestehen Sie darauf, dass alle Mitarbeiter der Krankenkasse Deutsch sprechen und die Kliniken Ihr Essen nur so vorbereiten, wie Sie es aus Deutschland gewöhnt sind. Kritik an Ihrem Verhalten weisen Sie empört als »rassistisch« zurück.

    Bleiben Sie Deutschland auch in der neuen Heimat treu und hängen Sie deutsche Fahnen in Ihr Fenster oder an Ihr neues Auto. Apropos: Verlangen Sie nachdrücklich einen Führerschein. Eine Versicherung brauchen Sie nicht zum Fahren, die benötigen nur Einheimische.

    Sprechen Sie zuhause nur Deutsch und sorgen Sie dafür, dass Ihre Kinder es genauso machen. Bestehen Sie unbedingt darauf, dass alle Formulare, Anfragen und Dokumente für Sie übersetzt werden.

    Fordern Sie, dass im Musikunterricht Ihrer Kinder ab sofort westliche Popmusik eingeführt wird. Verlangen Sie die Einrichtung einer Marienkapelle.
    Lassen Sie sich nicht diskriminieren! Organisieren Sie Protestzüge gegen Ihr Gastland und dessen Einwohner und gegen die Regierung, die Sie ins Land gelassen hat!

    Billigen Sie Gewalt gegen Nicht-Christen und Nicht-Europäer.

    Setzen Sie durch, dass Ihre Frau textilfrei baden und leicht bekleidet einkaufen gehen darf!

    Beachten Sie keine Hinweise oder gar Zurechtweisungen der einheimischen Polizei oder Justiz! Diese hat Ihnen gar nichts zu sagen! Machen Sie den Betreffenden klar, dass für Ihre Gesetzestreue nur ein deutscher katholischer Geistlicher zuständig ist.

    Überzeugen Sie den Bürgermeister Ihres Wahlortes vom Wohlklang sonntäglicher Kirchenglocken.

    Gehen Sie gegen unchristliches Brauchtum in Kindergarten und Schule vor! Regen Sie an, statt Ramadan künftig Ostern und Weihnachten zu feiern.

    Beschweren Sie sich vehement, wenn es in Ihrer Kantine oder beim Grillfest keine Schweinshaxe gibt!

    Suchen Sie sich Verbündete! Bitten Sie liberale Politiker und Journalisten, Ihren »Menschenrechten« Nachdruck zu verleihen.

    Viel Erfolg!

    Von Jim Panse 😀

  45. Aus politischer Sicht hat das Asylrecht in der real existierenden Bunten Republik der Gegenwart daher nur die Funktion, dieser illegitimen, unrechtmäßigen Siedlungspolitik das Mäntelchen der Rechtmäßigkeit umzuhängen. Der Staat überdehnt ganz gezielt ein Recht, um mit Hilfe dieser Überdehnung eine politische Zielsetzung zu erreichen, die er ohne eine solche Überdehnung und Rechtsbeugung gar nicht umsetzen dürfte.

    Das ist keine Überdehnung, sondern ein eklatanter Rechtsbruch.
    DER BUNTE STAAT BRICHT EIGENE GESETZE UND EUROPÄISCHE VERTRÄGE MIT EISENSTANGE.

    ES IST ASYL-MAFIA AM WERK, DIE SICH MIT HILFE DER POLITIK BEREICHERT UND DAS LAND GEGEN DIE WAND FÄHRT.

    Hoffentlich werden die Verantwortlichen ihre gerechte Strafe bekommen.

    Sich gegen dieses Unrecht der staatlichen Rechtsbeugung, der Willkür und des Rechtsmissbrauchs mit allen uns zur Verfügung stehenden politischen Mitteln zu erheben, ist nicht nur unser Recht, es ist unsere Pflicht – und zwar nicht nur im Pegida-Winter 2014/15, sondern für alle Zeit!

    Kein Bürger (Kommunalpolitiker und Behörden inklusive) ist verpflichtet, die gesetzeswidrigen Befehlen / Anweisungen zu befolgen.
    Die Verantwortlichen sollen angezeigt werden.

    Und KEIN FUSSBREIT DEN INVASOREN!

  46. die frage ist doch wer schiesst auf uns wenn es zum widerstand kommt
    die g36 besenstiel bundeswehr
    oder die besatzer
    oder nato
    oder …

  47. Von General Kutusow lernen heißt siegen lernen…

    Vielleicht wird es sich eines Tages noch als Segen für das Deutsche Volk erweisen, daß ihm zwischen 1918 und 1945 ein Drittel seines Territoriums entrissen wurde.
    Denn so bleiben den Deutschen – vor dem Hintergrund der aktuellen Invasion von Mohammedanern und Moslems – noch diese großen Rückzugsräume, in die sie – dank Schengen -werden ausweichen können.

    Ich halte die Idee, daß die nicht links-ideologisch verblendeten und nicht bereits islamisierten Deutschen nach Elsaß-Lothringen, Hinterpommern, Schlesien und Ostpreußen ausweichen, für eine gute Option, das Überleben unseres Volkes zu sichern. Denn sowohl Polen als auch Russen werden ein Eindringen von Millionen von Moslems niemals zulassen und würden gleichzeitig einen übergangsweisen Aufenthalt von Millionen fleißiger und innovativer ‚Bio-Deutscher‘ – wie einst Katharina die Große – als großen Entwicklungsschub für ihre Länder begrüßen.
    Die in den Grenzen der BRDDDR zurücbleibenden Linken und Moslems könnten währenddessen ihr Paradies‘ ausleben.
    Wie einst General Kutusow die Franzosen im geräumten Moskau ‚am ausgestreckten Arm‘ aushungern ließ, so könnten die Deutschen von jenseits der Oder, des Pregels bzw. des Rheins den Untergang von ‚Germanistan‘ verfolgen und die Vorbereitungen für die dauerhafte ‚Rückeroberung‘ treffen…

    Und für Arbeit auf Jahrzehnte hinaus wäre dann gesorgt, denn die durch Linke und Moslems erzeugte Wüste in das alte schöne Deutschland mit seinen vielen Kulturdenkmälern originalgetreu zurück zu verwandeln, wäre eine Aufgabe für mehrere Generationen.
    Überdies wäre Deutschland zwischen Rhein und Oder nach dieser Roßkur auf ewig gegen den Islam immunisiert !

  48. @ #51 FanvonMichaelS. (19. Mai 2015 22:48)

    „Ich bekomme jetzt ERNSTHAFT ANGST.“

    Sollten Sie, denn im Gegensatz zu Ihrem millionenschweren Idol haben Sie sicher nicht das Geld sich in der Schweiz (oder einem alternativen Land) einzukaufen. Ich mutmaße einfach mal, dass das S für Schumacher steht.

  49. #42 Hundewache (19. Mai 2015 22:37)
    #27 Ost-West Fale

    Wenn das mal nicht eine dumme Masche ist um den Deutschen einzutrichtern, “ihr seid eh machtlos”.
    Zumindest mit Einzelfeuer und Feuerstößen habe ich mit dem G36 noch Gold geschossen. Auch mit der P8 Pistole.
    Mit dem MG3 in der Schützenprüfung 1 und 2 auch, die dritte fehlte mir leider.

    ————-

    Ich habe Anfang der 80er Jahre, zu meiner Bundeswehr-Zeit mit dem G3 schießen gelernt.Eine sehr zuverlässige Waffe.Wenn man mit seinem Gewehr vertraut war, auch auf 300 Meter absolut präzise.

    http://de.m.wikipedia.org/wiki/HK_G3

    Da es jetzt eine neue Schießausbildung gibt wurde auch eine neue Waffe etabliert die zu dieser neuen Ausbildung passt, was aber ein Fehler war und ist.

    http://www.bundeswehr.de/portal/a/bwde/!ut/p/c4/NYu7DsIwEAT_yGc34dERRUJQUNBAaKJLfIosHNu6nEnDx2MX7ErTzC68oDTgx80oLgb08IR-csdxU-NmSeFbMnlPq8K8DpZ4EM4pETzqsQymGEgqhYK4wplRIqsUWXw1mbkY5Sz02nSt2el_zPfQ3M7NVe91d2nvkJbl9ANyQMfD/

    http://m.tagesspiegel.de/politik/afghanistan-connection-gefaehrlich-einseitige-schiessausbildung/10816550.html?utm_referrer=

  50. #62 Babieca (19. Mai 2015 22:58)

    Du bist wieder da 😆 🙂

    Du glaubst gar nicht, wie froh ich darüber bin.

  51. #53 Fieser Opa (19. Mai 2015 22:50)

    #31 Hansi (19. Mai 2015 22:25)
    #27 Ost-West Fale (19. Mai 2015 22:14)

    Das G36 war nie ein Sicherheitsrisiko und ist keines.

    —————

    Das war nicht meine Aussage

  52. Für Leser im Raum Dortmund morgen ein Veranstaltungshinweis:

    Ringvorlesung „Religion und Gewalt”: „Gehört die Gewalt zum Islam?”

    Eine Ringvorlesung zu dem Thema „Religion und Gewalt” veranstaltet die Fakultät Humanwissenschaften und Theologie der TU Dortmund in diesem Sommersemester. Verschiedene Dozentinnen und Dozenten referieren über die Religionen und deren Umgang mit Gewalt.
    Dr. Friedmann Eißler referiert zum Thema „’… tötet nicht, außer aus einem rechtmäßigen Grund‘ (Koran) – Gehört die Gewalt zum Islam?” Er ist Referent für den Islam und andere nichtchristliche Religionen, neue religiöse Bewegungen, östliche Spiritualität und interreligiösen Dialog in der Evangelischen Zentralstelle für Weltanschauungsfragen in Berlin.

    Fakultät Humanwissenschaften und Theologie
    Dr. Friedmann Eißler
    Kontakt: E-Mail senden

    Details

    Veranstaltungsstart: 20.05.2015 14:15

    Veranstaltungsende: 20.05.2015 15:45

    Veranstaltungsort: Emil-Figge-Straße 50, R. 2.405, Campus Nord

    Veranstaltungsart: Vortrag/Diskussion

    http://www.tu-dortmund.de/uni/Uni/veranstaltungen/veranstaltungen/15-05-20_Islam-und-Gewalt/index.html

  53. Das bittere Erwachen für die Linken antideutschen Rassist_innen wird kommen, wenn sie eines Tages merken, dass man von Nirvana und billugem Gras nicht leben kann und dass wenn sie Kinder haben sollten, sie als diskriminierte Minderheit im eigenen Land leben müssen.
    An alle hirngewaschenen „Anti“fas da draußen. Macht euch mal darüber Gedanken. Wie wird EURE Zulunft und die eurer Kinder wohl aussehen?

  54. Dass es in Deutschland zu einem Attentat kommt,ist keine Frage des Ob´s sondern des Wann´s…
    Wir hatten ja mehrere Male Glück aber das ist irgendwann aufgebraucht..
    Ich sehe allerdings auch keine andere Alternative um weite Teile der Bevölkerung mal mit den negativen Beschlüssen unserer Politverbrecher zu konfrontieren.
    Es müssen allen mal die Augen geöffnet werden,was sie sich da ins Land geholt haben..
    Dass es demnächst mit Verteilungskämpfen der bisher etablierten Mafiosos aus Osteuropa,arabischen Ländern und afrikanischem Kontinent gibt ist auch klar und für jeden logisch…
    Es geht ja auch um Milliarden im Drogen-und Menschenhandelgewerbe…
    Irgendwann werden die armen allein gelassenen und frustrierten Asylverbrecher auf die Bäume klettern und Stunk anfangen,den Rest mag ich mir schon gar nicht mehr ausmalen…
    Ich freue mich dann aber auch auf die blöden Gesichter der Gutmenschen und Politkverdummten..
    Es knirscht schon im Gebälk und der Sturm kündigt sich auch schon an…

  55. OT
    … Bitte sofort umschalten auf ARTE …. es geht um die ‚geheime Fatwa des ayatolah Kohmenie …

  56. In Diskussionen mit Uninformierten bzw. Gutmenschen sage ich gern dieses eine:

    Offiziell geht man derzeit für 2015 von 530.000 Menschen aus, die [illegal] nach Deuschland einreisen. Das Jahr hat 52 Wochen. Es gelangen also pro Woche 10.000 Neger & Moslems nach Deutschland. Das bedeutet, daß pro Woche 100 Asylantenheime à 100 Plätze neu aus dem Boden gestampft werden müssen. Es ist daher eine Frage der Zeit, bis im hintersten Dorf ein Heim eröffnet wird. Niemand wird abgeschoben, es addiert sich also extrem schnell auf.

    Dann kommt der Einwand, daß doch abgeschoben würde. Darauf sage ich dann nur:

    Nein, es wird schon lange nicht mehr abgeschoben, per 31.12.2014 hatten wir lt. Bundesinnenminister >600.000 ausreisepflichtige abgelehnte Asylbewerber in Deutschland, mehr als Leipzig Einwohner hat. Alles junge Männer.

    Meistens gehen da schon die Scheuklappen runter. Aber falls der Gesprächspartner immernoch im Gespräch bleibt, bringe ich noch an:

    Diese Menschen kommen mit nichts und wollen alles, was wir auch haben. Sie wollen „Teilhabe an allem vom ersten Tag an“ bzw. das wird ihnen von unserer Gutmenschenindustrie versprochen. Und was glaubst Du, werden diese Menschen eines Tages mit uns machen, wenn unsere Sozialkassen kollabiert sind und das Geld nicht mehr sprudelt?

    An der Stelle wird die Realitätsverweigerung meistens so stark, daß das Gespräch dann irgendwie endet.

    Letzter Hieb auf den geschundenen Gesprächspartner:

    Wir sind stramm auf dem Weg in den Bürgerkrieg. Was meinst Du, wie das für uns ausgeht?

  57. #78 Hundewache
    #71 Simbo
    #80 Miss

    Danke für die herzliche Begrüßung! Ich überfliege gerade die letzten zwei Wochen hier auf PI und sehe auf Anhieb vor allem zwei (ganz triviale) Dinge: Eine neue, regelmäßige Sammelrubrik über die Herzlichkeit und Lebensfreude der hier einfallenden Invasoren aus Afrika und Islamien sowie neues „Smiley“-Design – was wohl automatisch mit WordPress generiert wird und schon im Notfallblog so war. Die alten gefielen mir besser…

  58. wenn was passiert
    dann nicht ohne grund und die gewählten ziehen ihre vorteile aus einem attentat

    #84 Blimpi

  59. Ich denke das wird in absehbarer Zeit wie in den USA 1861 ablaufen. Diesmal Ost gegen West, da im Westen alles rot/grün durchseucht ist (außer Bayern). Erste Anzeichen dafür sieht man auf jedem Pegidaspaziergang. Horden von SAntifanten stehen einem Häuflein Patrioten gegenüber (im Westen). Während im Osten Pegida die Majorität (und somit der gesunde Menschenverstand) stellt.
    PS. Ich bin Bayer und mache, wenn es soweit ist, rüber.

  60. In der Wirtschaft würde man es Veruntreuung nennen, wenn der Vorstand einfach Gehälter an Dritte zahlt und sie auf dem Betriebsgelände einquartiert.

  61. Folgen an der Teilnahme einer Talentshow in der Türkei

    Brutaler Überfall in der Türkei
    Attentäter schießt Talent-Star in den Kopf

    Die 19-jährige Türkin Mutlu Kaya will unbedingt Sängerin werden. Sie nimmt an einer beliebten TV-Talentshow teil. In ihrer Heimat gefällt das nicht jedem. Sie wird Opfer eines brutalen Attentats.
    Eine junge Kandidatin einer türkischen Fernseh-Talentshow ist laut Medienberichten von einem Unbekannten angeschossen und lebensgefährlich verletzt worden. Der Attentäter schoss Mutlu Kaya am Montag in deren Haus in der Provinz Diyarbakir in den Kopf, wie die Nachrichtenagenturen Dogan und Anadolu berichteten. Die Polizei nahm einen Verdächtigen fest. Die 19-Jährige war offenbar von Familienmitgliedern wegen ihrer Teilnahme an der Show bedroht worden.

  62. Der Staat überdehnt ganz gezielt ein Recht, um mit Hilfe dieser Überdehnung eine politische Zielsetzung zu erreichen,…

    Ich bezweifle, dass eine politische Zielsetzung existiert, geschweige irgendein Plan.
    Denn durch Masseneinwanderung aus der 3.Welt wird das ganze Land untergehen, „ELITEN“ INKLUSIVE.
    Die spätrömischen „Eliten“ hatten auch keinen strategischen Plan, als sie Barbaren ins Reich ließen (übrigens auch als „Flüchtlinge“), sondern dachten an irgendwelche kurzfristige Vorteile.

    Die heutige Politik bedient einfach die gierige Wirtschaft und Asyl- / Immobilein-Mafia, die durch Masseneinwanderung kurzfristige Supergewinne erzielen, aber dadurch ihre eigene (und unsere) Lebensgrundlange ruinieren.

    Es handelt sich somit um SELBSTMORD der degenerierten „Eliten“.
    Ist leider bei Degeneraten oft der Fall.

    WIR WERDEN VON SELBSTMÖRDERN REGIERT, DIE UNS IN DEN ABGRUND ZIEHEN.

  63. Es scheint so, als ob das Merkel-Regime die Forderungen der linksgrünen Banditen Punkt für Punkt umsetzt!
    Das war schon bei der Energiewende so, als ohne Grund weltweit einmalig und überstürzt ein Ausstieg aus der Atomenergie verordnet wurde; da aber auch Öl und Kohle abgelehnt werden, ebenso Wasserkraft, bleibt praktisch nur die Solarenergie – in einem mitteleuropäischen Land! Inzwischen macht die grüne Pest aber auch gegen die „Umweltverschandelung“ durch Windräder mobil und organisiert „Bürgerproteste“ gegen Stromtrassen. Das linksgrüne Ziel ist ganz offensichtlich eine Entindustrialisierung unseres Landes, um „anti“-faschistisch 70 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs den Morgenthauplan doch noch umzusetzen und ein Experiment nach dem Vorbild der Roten Khmer zu forcieren…
    Nachdem Linksgrün freilich die störenden Bevölkerungsteile (noch!) nicht nach dem Vorbild der Roten Khmer liquidieren kann, muss eine neue Bevölkerung her, die als „Flüchtlinge“ ins Land gelassen wird!
    Die linksgrüne Bande plakatiert inzwischen offen in miesem Englisch „Refugees welcome – Bring your families!“
    Natürlich haben DIE von den Roten Khmer und anderen kommunistischen Experimenten gelernt: „Die Reichen“, d. h. die Leistungsträger der Gesellschaft, totzuschlagen oder zu erschießen ist relativ kurzsichtig.
    Die Leistungserbringer und -träger werden nämlich gebraucht, um über eine parasitäre Sozial- und Migrationsindustrie Leistungsverweigerer und -empfänger lebenslang zu ernähren! Mann kann hundertprozentig davon ausgehen, dass die „Verantwortlichen“ der Plakataktion „Refugees welcome“ für ihren Lebensunterhalt nicht arbeiten – für Demos sind sie nämlich zu jeder Tages- und Nachtzeit zu mobilisieren; und dieser „Kommunismus auf Luxusebene“ braucht eine arbeitsteilige Gesellschaft mit entsprechender Währung und Banken und eine kapitalistische Produktion, jedenfalls solange noch Strom aus der Steckdose kommt! Die Banken werden allerdings verantwortlich gemacht, wenn ein mediterranes Faulenzerland (Pirincci) wie Griechenland jahrelang mehr Geld ausgibt, als es jemals erwirtschaftet. Dabei sind hier eigentlich die deutschen und französischen Banken (und Steuerzahler!) die Opfer.
    Wie gesagt, „die Banken“ (und Versicherungen, Fonds usw.) werden gebraucht, um einen Wohlfahrtskommunismus und die Kultivierung von unproduktiven, dekadenten und kulturfremden Randgruppen, Minderheiten und Subkulturen zu ermöglichen, sonst gäbe es eben nur Armutsnivellierung wie in Nordkorea oder Kuba! Das wollen die Luxuslinken allerdings sich und ihren „Flüchtlingen“ nicht zumuten…

  64. #72 Ost-West Fale (19. Mai 2015 23:04)

    #42 Hundewache (19. Mai 2015 22:37)
    #27 Ost-West Fale

    Das G36 ist für die Verteidigung im Inneren schon darum wertlos, weil es im vergleich zum G3 nur über eine lächerliche Durschschlagskraft verfügt.
    So hat mir ein kamerad (MiTa) der „dabeigeblieben“ ist und in Afghanistan ist gesagt, daß dort schon wieder G3 geordert wurden, weil die G36 Möhre nicht mal durch ordentliche Lehmwände kommt.

    MMn findet eine bewußte Schwächung unserer gesamten Wehrfähigkeit statt. Hubschrauber fliegen nicht, Helme sind unbrauchbar, Schützenpanzer werden nach Schwangerenkriterien gebnaut.
    Dazu gesellt sich eine EU-Verfassung, die Demonstrationen als „Volksaufstände“ deklarieren kann, was ausländische Streitkräfte im Land zu Einsätzen berechtigt.

    Dazu die Flutung mit millionen Neechern und ISIS Leuten, die ALLES sind, aber bestimmt nicht halb verhungert.

    Die europäische Bevölkerung findet im Denken der Politiker ganz einfach nicht mehr statt, sonst wäre all der Hunger in Griechenland, Spanien oder der BRD nicht möglich.

    Das kann man nicht mehr auf „dumme Politiker“ schieben, das ist gewollt.

    Die Frage ist, wer am meisten davon hat. Und da kommt man auf „Nahrungskonkurrenten“ in Sachen Öl, Wasser und sonstigen Rohstoffen.

    Frasgt man, wer am meisten Informationen über uns sammelt, kommt man auf mindestens eine Antwort….

  65. @ #62 Babieca

    Habe Ihre Beiträge auch schon vermisst, schön, dass Sie wieder da sind!

    Und zum Artikel: Danke für diese klaren Worte und sprachlichen Bilder. Das gehört überall verbreitet, denn die meisten Deutschen sind sich offensichtlich überhaupt nicht im klaren, welche Dimensionen dieser Asylirrsinn mittlerweile angenommen hat, welche gigantischen Summen er verschlingt und welche Gefahren er in unser Land bringt. Wir müssen das verbreiten, so gut es geht. Vielleicht kann jemand das komprimiert in einen Flyer fassen und hier auf PI zum Herunterladen und Ausdrucken anbieten. Gut ist es auch, Texte wie diesen an möglichst viele Bekannte per e-mail zu versenden. Es ist höchste Zeit, der Feind steht im Land, und täglich werden es mehr!

  66. #58 rock (19. Mai 2015 22:53)

    #9 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (19. Mai 2015 21:45)
    Warum wird Europa mit Flüchtlingen überflutet ?

    ich glaube nicht an ihre Theorie, dass die Industrie dahintersteckt, da sitzen immer noch kluge Koepfe an der Spitze, ansonsten waeren sie laengst weg vom Fenster, sie denken lang – nicht kurzfristig.

    Dass in der Industrie immer noch vorwiegend kluge Köpfe an der Spitze sitzen, wage ich sehr zu bezweifeln.

    Wie heißen die denn, etwa Middelhoff, Ackermann, Piech ?

    Da sitzen Fachidioten, mitunter auch Dummköpfe, Betriebswirtschaft-Studierte, die von einem Stab Beratern (Lobbyisten) umgeben sind oder aus einem Familienclan wie etwa Porsche die Macht geerbt haben und manchmal auch durch eigenes Gesetz (VW) vom Staat gestützt werden.

    Deren Berater, das sind die Strippenzieher meistenteils, genau wie in der Politik. Es sind sogar dieselben Berater. In den Aufsichtsräten finden wir darüber hinaus die Schnittmenge aus Politikern und Managern.

    Selbstverständlich denken die in langen Zeiträumen. Meine Theorie umfasst ja explizit lange Zeiträume. In hundert Jahren oder später könnte Europa wieder ein interessanter Markt sein, habe ich geschrieben. Wenn das kein Denken in langen Zeiträumen ist…

  67. Bis zu 1000 Missbrauchsopfer bei den Grünen in den 80er und 90er Jahren
    ja die haben richtig was auf dem tacho

  68. #51 FanvonMichaelS. (19. Mai 2015 22:48)
    Ich bekomme jetzt ERNSTHAFT ANGST.

    Die Angst ist berechtigt.
    Zurzeit gewinnt der Wahnsinn in diesem Land leider die Oberhand.

    Wenn es so weiter geht, HAT BRD NUR NOCH EIN PAAR JAHRE (und nicht Jahrzehnte, wie wir früher dachten).

    Jeder vernünftige Mensch soll über eigene Rettung nachdenken – so weit sind wir schon.

    #81 Hundewache (19. Mai 2015 23:15)
    Das bittere Erwachen für die Linken antideutschen Rassist_innen wird kommen, wenn sie eines Tages merken, dass man von Nirvana und billugem Gras nicht leben kann und dass wenn sie Kinder haben sollten, sie als diskriminierte Minderheit im eigenen Land leben müssen.

    Hier auf PI haben wir den Vorteil, dass wir die Lage realistisch diskutieren.
    GEWARNT IST HALB GERETTET.

    Die verblödeten Gutmenschen werden dagegen von der Entwicklung überrascht sein.
    Das wird vielen das Leben kosten.

  69. #69 mopsek (19. Mai 2015 23:03)
    die frage ist doch wer schiesst auf uns wenn es zum widerstand kommt
    die g36 besenstiel bundeswehr
    oder die besatzer
    oder nato
    oder …

    Im multiethnischen Krieg werden alle auf alle schießen.

    Die Besatzungsmächte werden sich einmischen (weil BRD strategische Bedeutung hat),
    wenn sie dazu in der Lage sein werden –
    und genau das ist zu bezweifeln.
    Denn wenn es kracht, dann wahrscheinlich in ganz Europa.

    #70 Semper Talis (19. Mai 2015 23:03)
    Denn sowohl Polen als auch Russen werden ein Eindringen von Millionen von Moslems niemals zulassen und würden gleichzeitig einen übergangsweisen Aufenthalt von Millionen fleißiger und innovativer ‘Bio-Deutscher’ – wie einst Katharina die Große – als großen Entwicklungsschub für ihre Länder begrüßen.

    Russland hat leider schon Masseneinwanderung von Millionen von Moslems nach der Wende zugelassen – das ist in Russland genauso ein Problem wie hier.
    Im Unterschied zum Westen wird es dort nicht als Wohltat sondern als Missbrauch betrachtet und bekämpft, allerdings wegen der Korruption erfolglos.

    Russland wird Deutsche gerne nehmen, Polen eher nicht.
    In Polen ist Nationalismus stark mit großer Abneigung insbesondere für Deutsche und Russen (historisch bedingt).

  70. # 97 Schüfeli

    „WIR WERDEN VON SELBSTMÖRDERN REGIERT, DIE UNS IN DEN ABGRUND ZIEHEN.“

    Insofern hatte die Verbrechenstat des ‚German-Wings‘ Piloten einen hohen Symbolgehalt für unser armes Land !

    (Ich weiß ein etwas geschmackloser Vergleich, aber er drängte sich mir beim Lesen dieses Satzes einfach auf…)

  71. Babieca:

    Es hat sich viel getan. Nicht nur die Smilies sind anders.
    Frau Merkel ist nicht mehr in Einzelhaft.
    Die AfD erwägt eine Koalition mit der Ex-M Partei (Ex-Muslime).
    Die erlebt gerade totalen Aufwind wegen des kürzlich erlassenen Koranverbots in D. Da müssen sich die AfD Chefs Höcke und Petry aber anstrengen, dass sie weiterhin ihre 41% bekommen. Die Gerichtsprozesse gegen die Korruption gern auch als Brüsseler Untergrund bezeichnet laufen noch. Beate Zschäpe ist frei, es sollte nur vertuscht werden, dass sie die uneheliche Tochter von Schäuble und Brigitte Bardot ist.
    🙂
    Sonst gibt’s nix Neues.

  72. #106 VivaEspana (19. Mai 2015 23:39)

    MASSENUNTERKÜNFTE
    http://www.lvz.de/Leipzig/Stadtpolitik/Neue-Plaene-Massenunterkunft-fuer-Fluechtlinge-wird-teurer
    und
    Achtung, Achtung: KASERNEN,
    hier Hochwaldkaserne Hermeskeil
    http://swrmediathek.de/player.htm?show=b03e7710-fd8c-11e4-82a6-0026b975f2e6

    werden auch bald nicht mehr ausreichen.

    Ich sehr mir die Bilder an und sehe aus jedem Fenster einen Mohrenkopf herausschauen…

    Ja, durch eure ganzen Studentinnen seid ihr ja auch die Linksfaschostadt Nr 1 in der Region.
    Komm rüber nach „Z“. Bauen wir nen Zaun und stellen uns davor. ^^

  73. @ #109 Semper Talis

    „Insofern hatte die Verbrechenstat des ‘German-Wings’ Piloten einen hohen Symbolgehalt für unser armes Land!“

    Sie haben ja so recht mit diesem Vergleich, das trifft es sogar sehr gut!

  74. #97 Schüfeli (19. Mai 2015 23:33)

    Ich bezweifle, dass eine politische Zielsetzung existiert, geschweige irgendein Plan.

    Dem schließe ich mich an. Es gibt vor allem in Deutschland (dazu linke Eliten in den USA, Schweden, Neuseeland eingeschlossen) eine beknackte Gemengelage aus überstrapazierter Gesinnungsethik und dem Wahn „der große Plan ‚der Wirtschaft'“ einerseits und andererseits die, die schlicht glauben, durch Streicheln vom B.imbos und islamischen Herrenmenschanpatriarchen bricht der Weltfrieden aus. Oder die Wirtschaft brummt.

    Beides dummes Zeug, in homöopatischen Dosen vielleicht lokal möglich, auf internationaler Ebene Voodoo höchsten Grades.

    Nur z.B.: Andere Staaten, ebenfalls auf Ressourcen und Weltwirtschaft angewiesen – China, Südkorea, Australien, Kanada, Israel, Brasilien etc.pp. – gehen nicht den deutschen Weg.

  75. So gesehen seh‘ ich N….-SCHWARZ für Europa! ;-( Wann knallt’s? Es kotzt mich nur noch an, ob der Politkaste!

  76. Für 2016 wird, sollte der Zustrom der Eindringlinge im bisherigen Tempo weiter wachsen, in Kreisen bunter Weltverbesserer bereits von knapp 1,1 Millionen Personen gesprochen, die von Afrika nach Deutschland umgesiedelt werden sollen. Das ist in etwa ein komplettes Köln. In einem einzigen Jahr.

    Wer soll jedes Jahr ein neues Köln(Fläche 405 qkm) erbauen und wo?
    Wenn die Flüchtlingszahlen weiter so kontinuierlich steigen müsste dann ab 2018 jährlich eine Stadt in der Größe Berlins gebaut werden.
    Woher soll das Geld kommen.
    Fragen die die Politik wahrscheinlich nicht interessiert und/oder nicht beantwortet werden will oder kann.

  77. #101 cocoline (19. Mai 2015 23:36)
    #95 Schüfeli
    die regierung zieht uns wissentlich in den abgrund.

    Sicher sind nicht alle etablierten Politiker blöd und viele vermuten, wie das alles endet.
    Die sind allerdings ALLE opportunistisch und mutlos und folgen der Wirtschaftslobby und Asyl-Mafia in den Untergang.
    Das ist mit weit fortgeschrittener Degeneration zu erklären.

    Und bei der Wirtschaftslobby und Asyl-Mafia heißt das Motto „NACH UNS DIE SINTFLUT“ – ein typisch kapitalistisches Verhalten.

    Mit entsprechendem Profit wird Kapital kühn. Zehn Prozent sicher, und man kann es überall anwenden; 20 Prozent, es wird lebhaft; 50 Prozent, positiv waghalsig; für 100 Prozent stampft es alle menschlichen Gesetze unter seinen Fuß; 300 Prozent und es existiert kein Verbrechen, das es nicht riskiert, selbst auf die Gefahr des Galgens.

    http://www.glanzundelend.de/auswahl/marxengelszitate.htm

  78. passt hierher. Ich MUSS es loswerden.
    Ort öffentliche Bücherhalle.Im Eingangsbereich ca 5 2Meter hohe Stellwände. Zu sehen und zu lesen in etwa: Widerstand der Kirchen im dritten Reich (böse Deutsche Nazis….) , Widerstand der SPD (böse Deutsche Nazis….) , Widerstand der Kommunisten (böse Deu….blabla).
    Immer wenn Ich da Stellwände sehe…..Nazideutschland.

    Oben in “meiner “ Abteilung, ich schwöar….90% Südländer. Nahezu jeder Platz besetzt. Jeder Nebenraum von Südlandgruppen besetzt. Lernen da irgendwas. Wahrscheinlich, wie böse Deutsche sind und wie toll sie selbst. Oder wie sie ihre Rechte durchsetzen?
    Keine Ahnung.

    Auf zwei Stühlen zwei Teenitussen mit Hasswindel bis auf die Brust auf m Kopf. und Wallawallagewand.

    Ich fand dann doch noch einen guten Platz.
    Und wollte kotzen.
    Nazizeit vorbei seit 70 Jahren.
    Ich kriege es täglich aufs Brot geschmiert, bin jahrgangsmäßig null Schuld.
    6 Mio Juden Opfer , grauenvoll!!!

    Islamzeit seit Beginn der Gründung der Ideologie bis jetzt AKTUELL NOCH IMMER IN GANGE.
    LÄUFT!!! L Ä U F T ! ! !
    Ohne Unterlass seit 1400 Jahren.
    Opfer 240 Millionen.
    Niemand prangert es grundsätzlich an. Es wird gar nicht wahr genommen. Diese Hasswindelträgerinnen bewegen sich unbehelligt in dieser öffentlichen Bücherhalle.
    UND SCHÄMEN SICH KEIN STÜCK!!!
    Die zeigen uns ihre Massenmordverehrung und Ablehnung unserer Werteordnung in aller Seelenruhe.

    Sorry, ich check s nicht.

    Dann….Weg nach draussen steht ne Obdachlose, vertickt Hinz und Kunzt .Ich frage, wie sie s findet, dass sie aus dem Winternotprogramm fliegt, weil Frühling, aber Asylanwärter (niedlich….Invasoren) dort wohnen sollen dürfen.
    Findet sie nicht so gut, sagt sie.
    Aber Deutschland hat sich nunmal bereiterklärt, soviele Flüchtlinge aufzunehmen.
    Ich sage, Ich bin auch Deutschland , Mich hat keiner gefragt und Ich bin nicht bereit.
    Da merkt sie, ohhh…..die ist RECHTS. Und dann setzte ein Mechanismus ein. Sie verdeidigte auf Teufel komm raus die Invasoren.
    Das sind Flüchtlinge aus Syrien. Das weiß sie aus der Zeitung. Sie will alles dafür tun, dass es nie wieder Nazis gibt. Islam ist doch kein Argument, dass wir hier nicht aufpassen müssen, dass es nie wieder passiert. Deutschland ist nunmal eine vielfältige Gesellschaft.
    Nein, es stimmt nicht, dass Deutsch sein schlecht behaftet ist und wir manipuliert werden, alles Fremde mehr lieben zu sollen, als uns selbst.
    Ich will sie nur wütend machen, damit sie auf meine Seite kommt,sagt sie.
    (was natürlich auf keinen Fall sein darf. Auch wenn s logisch wäre. Da verzichtet sie selbstlos lieber auf Wohnraum….((meine Gedanken. Und warum muss ICH die eigentlich erst wütend machen???)) ).
    Ich sage, klar will ich sie auf meiner Seite. Das will die andere Seite ja auch. Ich will, dass sie merkt, was abgeht.
    Man sah ihr ihre Verachtung an.
    So krass.
    Ich frage sie, ob sie meint, es sei eine gesunde Sichtweise, dort an der Wand zu stehen, nix zu haben und an die, die gerade ins Land kommen den Wohnraum abtreten zu müssen und die Situation auch noch zu verteidigen.
    (neeeiiinnn, wir lernen wirklich nicht, alles Fremde mehr zu lieben, als uns selbst)….Hoffnungslos, Ich bin gegangen und fühlte mich ……allein.

    Und zur Krönung auf dem Weg zur Bahn eine Vollverschleierte mit Salafistenmann und ein Salafist mit Fahrrad , der in die Bahn einstieg.

    Ich hab den nächsten Zug genommen!

    Sorry….nicht sauer sein.
    Das war zuviel.
    Ich musste das loswerden.
    🙁

  79. #114 Babieca (19. Mai 2015 23:52)

    Willkommen zurück !

    Es gibt vor allem in Deutschland (dazu linke Eliten in den USA, Schweden, Neuseeland eingeschlossen) eine beknackte Gemengelage aus überstrapazierter Gesinnungsethik und dem Wahn “der große Plan ‘der Wirtschaft’” einerseits…

    Einen großen Plan gibt es gewiss nicht, nur eine Logik, der die Mächtigen der Wirtschaft folgen. Ist eine Weide abgegrast, zieht die Herde weiter.

    …und andererseits die, die schlicht glauben, durch Streicheln vom B.imbos und islamischen Herrenmenschanpatriarchen bricht der Weltfrieden aus.

    Das sind die Brandbeschleuniger des europäischen Untergangs. Die fühlen sich dabei noch so gut, dass sie dabei Kumbaya My Lord singen.

    Dass diese beiden absolut konträren Gruppen ins gleiche Horn stoßen, merkt zumindest letztere gewiss nicht.

    Nur z.B.: Andere Staaten, ebenfalls auf Ressourcen und Weltwirtschaft angewiesen – China, Südkorea, Australien, Kanada, Israel, Brasilien etc.pp. – gehen nicht den deutschen Weg.

    Das sind die lachenden dritten. Doch auch davon wird der ein oder andere über die Klinge springen. Chinas Wachstumszahlen lassen ahnen.

  80. #119 Schüfeli (20. Mai 2015 00:01)

    Das liegt u.a. am Fraktionszwang. Vorallem bei Merkel ist es nahezu unmöglich, aus der Reihe zu tanzen.

  81. Wir müssen eine deutsch-russische Allianz bilden, um den Völkermord an uns zu verhindern.

  82. Nur zur Erinnerung: Als „Großstadt“ gilt in Deutschland jede Stadt ab 100.000 EW.

    Was hier pro Jahr an analpahabetischen, brutalen, archaischen Invasoren reinströmt, die ganz selbstverständlich auf Fingerschnipp Infrastruktur, Sozialsystem und Leistungen des 21. Jhds verlangen – und von Politsozialkirchenmedienasylngoparteifuzzises auch garantiert an der Bevölkerung vorbeibekommen – geht auf keine Elefantenhaut.

    http://www.wikipedia.org/wiki/Großstadt

    Präzedenzfälle aka Umfaller gibt es viele. U.a. die hier:

    Grüne einst: KREISCH! ZERSIEDLUNG! BÖSE!
    Grüne heute: WINDSPARGEL! ZERSIEDLUNG! GEIL!

    Sozen einst: CHAUVINISMUS! FRAUENFEINDLICHKEIT! KREISCH!
    Sozen heute: CHAUVINISMUS! FRAUENFEINDLICHKEIT! ISLAM! GEIL!

  83. #109 Semper Talis (19. Mai 2015 23:42)
    # 97 Schüfeli
    “WIR WERDEN VON SELBSTMÖRDERN REGIERT, DIE UNS IN DEN ABGRUND ZIEHEN.”
    Insofern hatte die Verbrechenstat des ‘German-Wings’ Piloten einen hohen Symbolgehalt für unser armes Land !

    Hier ein gelungener Vergleich aus einem anderen Strang:

    #26 gonger (04. Apr 2015 15:59)
    Wie drückte es jemand hier im Forum so zutreffend aus?

    Wir sitzen alle in einem Flugzeug welches gezielt gegen eine Felswand gesteuert wird. Einige sitzen am Fenster und bemerken das. Sie werden unruhig und einige stehen sogar auf und hämmern gegen die Cockpittür.
    Die träge Masse aber bleibt einfach sitzen und wartet was passiert.
    Am Joystick sitzt die “Elite”.

  84. #117 Ost-West Fale (19. Mai 2015 23:56)

    Wer soll jedes Jahr ein neues Köln(Fläche 405 qkm) erbauen und wo?

    .
    Ich glaube, das ist letztlich gar nicht der Plan, auch wenn natürlich die Bauindustrie am Asyl-Hype gern mitverdient.

    Nein, viel einfacher! Die Siedler werden einfach das übernehmen, was schon da ist. Notfalls hilft man mit ein paar Gesetzesänderungen nach. Alte Leute entmündigt und raus aus dem Eigenheim und rein in die Klappse oder ins Altersheim (wo dann deren Ersparnisse der Sozialindustrie anheimfallen) und schon ist wieder ein Grundstück frei. So wird´s laufen.

  85. #89 Babieca

    Eine neue, regelmäßige Sammelrubrik über die Herzlichkeit und Lebensfreude der hier einfallenden Invasoren aus Afrika

    Jaaaa das ist meine neue „Lieblingsrubrik“, da stehe ich morgens so schön lebenslustig und guit gelaunt auf, freue mich über gutes Wetter und dann …zensiert
    Die neuen Smilies gefallen mir auch nicht, die sind zu klein. Das Kotz- bzw. Würgeschmeili feht immernoch.

  86. Strafanzeige gegen das Merkel

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/nsa-affaere-strafanzeige-gegen-merkel-12782623.html

    Chaos Computer Club verklagt die Kanzlerin

    Die Bundesregierung habe sich strafbar gemacht nach Paragraph 99 Strafgesetzbuch (verbotene geheimdienstliche Agententätigkeit), den Paragraphen 201ff. des Strafgesetzbuchs ((Verletzungen des persönlichen Lebens- und Geheimbereichs) und nach Paragraph 258 Strafgesetzbuch (Strafvereitelung). Das müsse vom Generalbundesanwalt verfolgt werden.
    Generalbundesanwalt Harald Range prüft die Strafanzeige, hat aber kein formales Ermittlungsverfahren eingeleitet.
    Regierungssprecher Steffen Seibert sagte, er habe keine Stellung zu der Anzeige zu nehmen.

    Hat Angie keinen Bock mehr und plant so einen stillen Abgang, dann raus aus Deutschland und Gabriel kann mit seiner Moselm-Partei weiter machen ? Auf jeden Fall spannend.

  87. „Für 2016 werden sogar rund 1,1 Millionen „Flüchtlinge“ bei uns erwartet, ein komplettes Köln.“

    Woher stammt diese Zahl?

  88. #120 Diedeldie (20. Mai 2015 00:04)

    DANKE für den Beitrag, den bewahre ich mir auf!

    Mich wundert schon ewig & und nicht erst seit gestern, wie unsere Bundes-Ober-Ignorierer es schaffen, auf ihren täglichen Gedenkveranstaltungen „So etwas darf sich niemals wiederholen“ zu faseln, während ZEITGLEICH Islamisten-Faschos auf der ganzen Welt ein Blutbad und einen Massenmord nach dem anderen anrichten!

    Die neuen Herrenmenschen tragen ihre Binde um den Kopf statt um den Arm UND NIEMANDEN STÖRT’S!!!

  89. #123 Viper (20. Mai 2015 00:05)
    #119 Schüfeli (20. Mai 2015 00:01)
    Das liegt u.a. am Fraktionszwang. Vorallem bei Merkel ist es nahezu unmöglich, aus der Reihe zu tanzen.

    Um aus dem Fraktionszwang Selbstmord auf Raten zu begehen (eigene Familie und Kinder werden dabei auch sterben), muss man schon ziemlich degeneriert sein.

    Und viele ahnen sogar, wohin die Reise geht.
    Deshalb koksen sie so viel im Buntentag.

  90. Jede Minute ein Flüchtling – lächerlich!

    Jede Sekunde ein Volksverräter – wesentlich!

    Nicht Neger, Moslems oder Linke und Kapitalisten oder wie ihr sie auch nennen wollt sind das Problem!!!

    Nicht Juden, Katholiken, Amis, Russen oder so…

    „Die Demokratisierung der Gesellschaft ist der Beginn der Anarchie, das Ende der wahren Demokratie. Wenn die Demokratisierung weit genug fortgeschritten ist, dann endet sie im kommunistischen Zwangsstaat.“

    Wer an Verschwörungen glaubt, ist nicht fern von der Wahrheit, sondern räumt ihr nur mögliche Realität ein, die sich Bewahrheiten könnte oder schon hat oder könnte! Deswegen ist es falsch eine Verschwörung als Unwahrheit zu ignorieren! Aber nie sollte wer der Verschwörung hörig sein, sondern nur der Wahrheitsliebe zum Trotze dienend sein! Man nannte es auch mal persönliches Gewissen…

  91. #129 Mehr_Licht

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article141176985/Inhaftierter-Neonazi-hat-Aussagen-frei-erfunden.html

    …………………………………………….

    http://www.bild.de/bild-plus/dsds/2015/dsds/das-sind-die-opfer-des-dsds-siegers-41015588,var=b,view=conversionToLogin.bild.html

    Mit zwei Komplizen hat er neun alte Menschen um insgesamt 104?344 Euro betrogen.

    http://www.bild.de/politik/inland/antisemitismus/so-kommt-der-judenhass-an-unsere-schulen-41017172.bild.html

    „In den Sommerferien fliege ich nach Palästina und töte Juden“ – das schrieb ein Schüler schon vor Jahren in einem Aufsatz „Mein innigster Ferienwunsch“.

    Demo-Chöre brüllen „Juden ins Gas“ und unsere Polizei läuft hilflos nebenher. Schüler sprayen „fick alle Juden“ an die Wand, prophezeien, dass „ein Jude, der unsere Schule betritt, kaputtgeschlagen wird“.

    Juden haben Angst, sich öffentlich mit Kippa zu zeigen.

    Es gibt bei uns einen wiedererwachten Antisemitismus. Er wird mitgebracht – traditionell religiös und aktuell aus Nahost.

    Denn: Muslimische Einwanderer sind Träger des Hasses.

    Das zu benennen, ist bei uns aber Rassismus, fremdenfeindlich und islamophob.

  92. Und solange die Steuereinnahmen stimmen, wird sich nichts ändern, da könnt ihr wählen was ihr wollt!

    Wer bezahlt, der bestellt…

    Ärgerlich. Ist aber so!

    Da sind diese angeblich verzweifelten unentschlossenen tollen Nichtwähler sogar höher in direkter Zustimmung und Verantwortung in Pflicht, als die angeblich massenhaften Falschwähler!

    DIESE GANZEN NICHTWÄHLER SIND IN WAHRHEIT DIE SYSTEMLINGE!!!

    Den ganzen Nichtwählern gehört ordentlich in den Arsch getreten, anstatt sie demokratisch zu entschuldigen…

    Jeder Nichtwähler ist ein Demokratiefeind!

    Ungültigen Stimmzettel akzeptiere ich in der Not, ist aber auch gleichbedeutend wie Nichtwahl!

  93. #130 Schüfeli (20. Mai 2015 00:38)

    Ah, jetzt verstehe ich. (C)ocaine (D)emented (U)s

  94. #132 Schüfeli
    Merkel schaut so oder so degeneriet aus und hat auch keine Kinder. 😉

  95. #121 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (20. Mai 2015 00:05)

    Treffender Satz:

    Ist eine Weide abgegrast, zieht die Herde weiter.

    Eine Schlüsselfeststellung. Zeitlos und eins der stärksten Motive des Lebens.

  96. #139 Babieca (20. Mai 2015 01:14)

    Eine Schlüsselfeststellung. Zeitlos und eins der stärksten Motive des Lebens.

    Jener Schlüsselsatz war es, der mich bewog, den zugegebenermaßen recht langen Kommentar in #9 zu verfassen.
    Ein wenig Hintergrundwissen in Betriebs- und Volkswirtschaft beflügelte dabei umso mehr.

    Etwas Lebenserfahrung und ein wacher Blick auf Politik- und Wirtschaftsgeschehen der letzten Jahrzehnte gaben schließlich den Impuls.

  97. #139 Babieca (20. Mai 2015 01:14)

    Für uns Deutsche? Wohin sollen wir weiter ziehen? Bin ich Herde? Bin ich Tier?

    Ich will nicht das unsere Weiden abgegrast werden, sondern will, das sie von uns als Menschen bewirtschaftet werden und fremdes Vieh abgehalten wird, die unseren Ertrag einfach nur nutzlos auffressen.

    Auch eine Schlüsselfeststellung! Zeitlos und eins der stärksten Motive des Lebens.

  98. #136 Schnitzell (20. Mai 2015 00:56)
    Dringlichkeitsantrag gestellt.
    Jetzt auch schwule Ampelmännchen in München.

    In einem Dringlichkeitsantrag der Fraktion Bündnis 90 Die Grünen/Rosa Liste im Kreisverwaltungsausschuss hatte es geheißen: Die Stadtverwaltung wird aufgefordert anlässlich des diesjährigen CSDs an geeigneter Stelle einige der herkömmlichen FußgängerInnenampeln mit schwulen, lesbischen und hetero Paarmotiven zu ersetzen.

    Dann gibt es bestimmt auch bald

    – Ampelmännchen mit Kind *)

    Bei der Vorläuferorganisation der Berliner Grünen kam es laut einer neuen Parteistudie zu massivem sexuellen Missbrauch von Kindern. Wurden auch Parteiräumlichkeiten zum Schauplatz von Übergriffen?

    http://www.welt.de/politik/ausland/article141176217/Gab-es-ein-Missbrauchs-Netzwerk-bei-Berliner-Gruenen.html
    (Hervorhebungen von mir)

    Fehlen noch
    – Ampelmännchen mit Hund *)

    – Ampelfrauchen mit Kopftuch
    – Ampelfrauchen in Tschador
    – Ampelfrauchen in Burka

    *) „Wo ist (P)Edathy?“

    Ich bin für Ampelmännchen in Schwarz!
    😆 (Idee geklaut von Mitkommentator hier)

  99. @#135 WahrerSozialDemokrat (20. Mai 2015 00:54)

    “Wenn Wahlen was ändern würden, wären sie verboten” (K. Tucholsky)

    In diesem System werden wichtige Fragen nicht durch Wahlen / Petitionen entschieden (leider).

  100. Apropos Volkswirtschaftslehre:

    Darf ein linksgrüner, antifantischer Zottelhaarstudent eigentlich Volkswirtschaftslehre studieren ?

    Muss der nicht angewidert seinen Professor anspucken ?

    Volkswirtschaft – ist das nicht total nazi für so einen Deutschlandabschaffer ?

  101. #141 WahrerSozialDemokrat (20. Mai 2015 01:28)

    Auch richtig. Ich hatte an das Herdenbeispiel noch einen endlosen Sermon zu Herden/Vogelschwärmen drangetextet, aber alles gelöscht und nicht veröffentlicht. Ging in etwa dieselbe Richtung.

  102. #141 WahrerSozialDemokrat (20. Mai 2015 01:28)

    #139 Babieca (20. Mai 2015 01:14)

    Für uns Deutsche? Wohin sollen wir weiter ziehen? Bin ich Herde? Bin ich Tier?

    Mal wieder aus dem Zusammenhang gerissen und dabei gar nicht verstanden, worum es ursächlich ging.

    Mein lieber WSD, bevor Du Kommentare zu Kommentaren abgibst, solltest Du erst mal lesen, worauf die sich beziehen.

    Was Du in #141 schreibst, klingt ja ganz nett, ist aber doch nur populistischer Aktionismus, der mit der ursprünglichen Aussage nichts zu tun hat.

    Es wirkt, gelinde gesagt, wirr auf den, der den gesamten thread aufmerksam gelesen hat, quasi wie Bauernfängerei.

    Versuch nicht, auf Züge aufzuspringen, die Du längst verpasst hast !

  103. #15 Das_Sanfte_Lamm (19. Mai 2015 21:51)
    Es wäre hochinteressant, was uns heute die letzten Bürger des weströmischen Reiches zu erzählen hätten, …

    Ich nehme an, die Stimmung war ähnlich wie heute.

    Die „Eliten“ waren genauso degeneriert, das Reich wurde immer mehr barbarisiert. Die meisten Römer hatten jedoch keine Kraft mehr etwas zu unternehmen und die wenigen noch gesunden und aktiven Menschen konnten die Katastrophe nicht verhindern.

    Im Unterschied zum heute hat aber niemand Barbaren als Wohl fürs Land betrachtet, geschweige sie freiwillig verpflegt.
    Die heutige bunte Willkmmenskultur Selbstmord-Unkultur ist in der Geschichte ohne Beispiel.

    was in der Zeit zwischen der Völkerwanderung gen Rom und dem Zusammenbruch des weströmischen Reiches bis zum Machtantritt von Karl dem Großen in Europa los war, der nach einigen Hundert Jahren als Erster nach den Römern wieder für ein halbwegs funktionierendes Staatswesen sorgte.
    Ich glaube nicht, dass es aus dieser Zeit viel Gutes zu berichten gibt.

    Das ist bekannt:
    Rückfall in die „Steinzeit“,
    permanenter Krieg jeder gegen jedem,
    Terror, Hunger und Not,
    Rom hat 95% der Bevölkerung verloren (da die Wasserversorgung nicht mehr funktionierte) und auf dem Forum weideten Ziegen.

    WER NICHT BEREIT IST, AUS DER GESCHICHTE ZU LERNEN, IST DAZU VERDAMMT, SIE ZU WIEDERHOLEN.

  104. #142 VivaEspana (20. Mai 2015 01:29)

    Ich bin für Ampelmännchen in Schwarz!

    Aus Willkommenskultur-Gründen muss neben negroid-schwarzen Ampelmännchen auch geburkte Ampelweibchen geben.

  105. In Holland dauert dass Asylverfahren 8 Tage.

    Vielleicht sollte man unseren Volksvertretern
    mal ein paar Klapperschuhe schenken – vielleicht
    klingelts dann ja mal im Oberstübchen.

  106. #154 Kein Volldemokrat (20. Mai 2015 02:08)

    Vielleicht sollte man unseren Volksvertretern
    mal ein paar Klapperschuhe schenken

    Clockjes für die Meisjes – Frau Merkel, übernehmen Sie !

  107. #147 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod

    Komisch? Andere haben es besser verstanden…

    Und merke, ich will auf keinen Zug aufspringen! Wäre als Bahnhof auch ziemlich blöde…

    Ich bin kein Reisender, sondern nur ein Schauender! Schlicht ein Provinz-Bahnhof, der mal hier und da Ausschau hält, dabei sich nicht verlieren und aufgeben möcht…

    Nicht mehr und nicht weniger!

    Evtl. werde ich mal ein Hauptbahnhof, das liegt aber an den anderen Reisenden, das müssen die dann wissen und organisieren! Ich selber bin nur ein kleiner Bahnhof und das ist mir genug…

  108. Bemerkenswerter Kommentar eines „FOCUS“-Lesers:

    Das sind keine Flüchtlinge!

    Ich habe zwölf Jahre beruflich in den Ländern gelebt, aus denen diese Flüchtlinge kommen. Ich hatte viel Kontakt zu den dort lebenden Großfamilien und kannte auch einige dieser jungen Männer persönlich, die sich auf den Weg nach Deutschland machen wollten. Irgendjemand setzte dort das Märchen in die Welt, in Deutschland liege das Geld auf der Straße und man brauche nicht zu arbeiten, um reich zu werden. Die jungen Männer kommen hierher, weil sie in einem Penthouse wohnen, einen BMW oder Porsche fahren und junge deutsche Mädchen anmachen wollen. Denn das alles gibt es in ihrem Heimatland nicht. Ich kann also mit absoluter Sicherheit sagen, daß keiner dieser jungen Männer ein echter Flüchtling ist. Es handelt sich ganz allein um illegale Einwanderung, um hier von Sozialhilfe zu leben.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/focus-online-user-ueber-fluechtlinge-in-deutschland-die-auswuechse-der-asylpolitik-ueberfordern-die-gesellschaft_id_4690427.html

  109. #156 WahrerSozialDemokrat (20. Mai 2015 02:14)

    Dein Kommentar in Bezug auf Herde und warum weiter ziehen, war gar nicht schlecht, muss ich gestehen. Hat mir gefallen.

    Trotzdem war er fehl platziert, weil der Kommentar, auf den er zurück ging, hatte einen gänzlich anderen Sinn.

    Deshalb empfand ich ihn als wirr – im Zusammenhang gesehen, nicht als Aussage an sich.

    Ich selber bin nur ein kleiner Bahnhof und das ist mir genug…

    Eher eine Haltestelle……..

    Sorry, so eine Steilvorlage muss ich nutzen, nach allen üblen Beleidigungen, die Du gegen mich ausgestoßen hast, ohne mich zu kennen.

    Prost !

  110. #57 Patriot Herceg-Bosna (19. Mai 2015 22:52)
    Geschätze 1,1 Mio in 2016, dann haben wir noch ca 10 schöne Jahre in Deutschland. Ab 2026 bricht hier das dann Chaos aus. Schade es war ein so schönes und friedliches Land

    Bei der Fortsetzung der heutigen Politik gebe ich der BRD nur noch max. 5 Jahre.

    Tja, die Physikerin im Kanzleramt war angeblich von Fukushima sehr beeindruckt, veranstaltet aber in BRD einen multiethnischen Tschernobyl.
    Wobei, verglichen mit bunt-deutschen „Eliten“ war das Personal von Tschernobyl in der Katastrophen-Nacht noch äußerst vorsichtig und besonnen.

    Ob es verbrecherische Idiotie oder idiotisches Verbrechen ist, darf uns letztendlich egal sein.

  111. #157 Thomas_Paine (20. Mai 2015 02:18)
    Bemerkenswerter Kommentar eines “FOCUS”-Lesers:
    Das sind keine Flüchtlinge!

    Die Eindringlinge aus Afrika / Orient braucht Europa nicht, und sie kommen trotzdem.
    Es handelt sich also um INVASOREN.

    Dass sie (noch) ohne Waffen eindringen, soll niemanden täuschen.
    Waffen sind nicht nötig, weil die degenerierten europäischen „Eliten“ die Tore geöffnet haben.

    Werden aber die Ressourcen knapp (und bei diesem Zustrom werden sie irgendwann knapp), werden die Invasoren mit Gewalt nehmen, was sie brauchen.

  112. „Jedem Volk sein Land, nicht jedem Volk ein Stück Deutschland!“
    (Spruch auf einem Pegida-Banner vorgestern in Dresden)

  113. #57 Patriot Herceg-Bosna (19. Mai 2015 22:52)

    Geschätze 1,1 Mio in 2016, dann haben wir noch ca 10 schöne Jahre in Deutschland. Ab 2026 bricht hier das dann Chaos aus. Schade es war ein so schönes und friedliches Land.

    So sehe ich das auch. „Freuen“ wir uns also auf die Apokalypse.

    Dann wird das in Deutschland so ähnlich zugehen wie in Filmen wie „Mad Max“, „Die Klapperschlange“ oder „Wolfzeit“ beschrieben – dann herrscht das „Gesetz des Dschungels“.

  114. Stellenangebot:Saudi-Arabien sucht acht neue Henker
    „Saudi-Arabien hat seit Jahresanfang 85 Menschen hingerichtet, jetzt gehen dem Land offenbar die Henker aus. Das Königshaus sucht in einer Stellenanzeige acht neue Mitarbeiter. Ihre Aufgabe: Menschen köpfen und Hände amputieren.
    Erst auf den zweiten Blick offenbart sich, worum es geht: Gesucht werden Männer, die „die Todesstrafe vollstrecken und die Strafe für Diebstahl“. Die Bewerber sollen also verurteilte Straftäter je nach Urteil entweder enthaupten oder ihnen Gliedmaßen amputieren.“
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/stellenangebot-saudi-arabien-sucht-acht-neue-henker-a-1034359.html#utm_source=netzwelt#utm_medium=medium#utm_campaign=plista&ref=plista

    Es wär doch was für die Reflutschies, die Sprache müste passen und die Umgebung passt hervorragend zu ihrer Kultur..

  115. #163 VivaEspana (20. Mai 2015 02:56)
    @ #150 Schüfeli (20. Mai 2015 01:58) zu #142
    Ampelmännchen in Schwarz!
    d.h. Schwarz auf schwarz!
    GENIAL

    Wir sind nur ab und zu witzig.

    Genial ist hier WSD (zwischen 00-02 Uhr).
    🙂 🙂 🙂

  116. Bald wird selbst mir der Humor/Sarkasmus vergehen.
    Es ist BEÄNGSTIGEND.
    Weniger als 10 Jahre. Man sieht es am Straßenbild.
    Tägliche Progredienz. Ich zähle immer, wer mir entgegen kommt. Im Auto an der Ampel sehe ich nur braun und schwarz ❗ auf der Nachbarspur.
    Falling down. Ein ganz normaler Tag.
    D-Fens
    https://www.youtube.com/watch?v=3tgRsNH-YRI

  117. #165 Schüfeli (20. Mai 2015 03:16)

    Genial ist hier WSD (zwischen 00-02 Uhr)

    Schade, schläft wohl schon. Ist wahrscheinlich an seiner Haltestelle eingeschlafen.
    Hatte der Messwein heute mehr Prozente ?

  118. Naja, Merkel und Komplizen handeln konsequent.

    In den letzten Jahren hat es sich herauskristallisiert, dass den BerufsEUropäern ihre EUdSSR so wichtig ist, dass sie jedes Gesetz für die Umsetzung der politischen Agenda zu brechen bereit sind und auch vor anderen Verbrechen, wie die kulturelle und letztendlich physische Zerstörung der Völker Europas, nicht zurückschrecken.

    Es war der Sozenvater und Linkenheilige Lenin, der feststellte, dass wer Deutschland hat, Europa hat.

    Nun, was tut man als mieser Charakter mit politischem Grössenwahn und Weltverbesserungszwangsneurosen, um Deutschland der EU um jeden Preis zu erhalten?

    Man verhindert, dass Deutsche anders wählen oder sich und ihr Staatsgebiet auf andere Weise dem Zugriff und der Verwaltung durch die Brüsseler Herrscher entziehen können.

    Und wie macht man das?

    Man macht das, was die Grüne Pest Cohn-Bendit schon vor einigen Jahren vorgeschlagen und was seine Partei bereits erfolgreich umgesetzt hat, und stellt sicher, dass so viele Ausländer nach Deutschland kommen und das Wahlrecht erhalten, dass wir Deutschen keine Mehrheiten für einen Austritt aus der EU zusammenbekommen.

    Ob der Ausländer nun aus Mohammedanistan oder Negrien stammt, ist völlig egal, nur Europäer sollten es nicht sein.
    Erstens wandern Spanier, Engländer, Italiener und andere verwandte und kulturnahe Völker nicht in dem Masse wie die Drittweltler und wenn doch, dann vertragen die sich mit uns, fügen sich ein und schimpfen oft genug zusammen mit uns Deutschen auf die BerufsEUropäer, EUberzeugungstäter und Globalisten.
    Und zweitens haben die kein Potential für Aggressionen gegen die Aufnahme- und Gastgebergesellschaft.
    Im Gegenteil, also müssen es Kulturfremde sein, am besten noch mit einem gehörigen Aggressionspotential.

    Das dauert allerdings lange und der Geist der Unabhängigkeit macht sich in anderen Ländern Europas deutlich bemerkbar, so dass die „Eliten“ und BerufsEUropäer es mit der Angst zu tun bekommen, ihr schön eingerührtes Süppchen nicht zu Ende kochen zu können, wenn wir Deutschen oder andere Völker Europas den Braten riechen und der gewaltsamen Bereicherung überdrüssig werden und uns zur Wehr setzen.

    Was macht man?

    Man könnte hergehen und einen Bürgerkrieg provozieren um dann, natürlich nur zum Wohle aller, Notstandsgesetze auszurufen und Wahlen auszusetzen, bis unumkehrbare Fakten in Bezug auf die Minorisierung der Deutschen im eigenen Land geschaffen sind.

    Und wie könnte man das nun erreichen?

    Indem man jedes Jahr mindestens 600.000 Drittweltler und Wilde mit Aggressionspotential nach Deutschland lässt und diese Umvolkung und faktische Bürgerkriegsvorbereitung dem treugläubigen Deutschen als „humanitäte Heldentat“ verkauft, wie es aktuell getan wird und die Skeptiker mit der sattsam bekannten und erprobten Nazikeule ganz einfach stillschlägt.

  119. #142 VivaEspana (20. Mai 2015 01:29)

    Ampelmännchen in Schwarz

    Und Schwarzlicht als Strassenbeleuchtung.
    😉

  120. #170 nicht die mama (20. Mai 2015 04:45)

    Auch nicht schlafen können ?

  121. Die EU führt einen Vernichtungskrieg
    Die Formel dieses Vernichtungskrieges gegen die Völker Europas ist denkbar einfach:

    1) Geburtendefizit OHNE Zuwanderung = Bevölkerungsschwund
    2) Geburtendefizit PLUS Zuwanderung = BevölkerungsAUSTAUSCH

    Derzeit tauscht die BRD JEDE MINUTE(!) einen Deutschen gegen 1,4 Migranten (Quelle: destatis.de)
    900.000 Menschen sterben pro Jahr in der BRD (Tendenz steigend, bis der Geburtengipfel von 1,3 Mio Geburten 1964 den Sterbegipfel von 1,3 Mio etwa 70-75 Jahre später erreicht haben wird).
    PRO JAHR kommen derzeit 1,5 Millionen (!) Migranten als Landnehmer in dieses Land, wovon NETTO 700.000 Migranten PRO JAHR als Landnehmer bleiben
    destatis: 2013: 1,25 Mio Landnehmer über die Grenze, 250.000 über den Kreissaal eingewandert.
    Netto gehen dem ehemaligen Land der Deutschen also PRO JAHR 500-600 Tausend Deutsche verloren, die zugleich durch 700-800 Tausend Nichtdeutsche ersetzt werden.
    Fortdauernd und mit steigender Tendenz.

    Die ungewählten Politkommissare führen Krieg gegen das deutsche Volk und die Völker Europas!

    VÖLKERMORD:
    „Gekennzeichnet ist er durch die spezielle Absicht, auf direkte oder indirekte Weise „eine nationale, ethnische, rassische oder religiöse Gruppe als solche ganz oder teilweise zu zerstören“.
    http://de.wikipedia.org/wiki/V%C3%B6lkermord

    Bei heute bereits über 20 Mio Migranten im Land tauscht die BRD derzeit PRO JAHR ein Prozent der 62 Millionen Restdeutschen gegen Migranten, Jahr für Jahr bei wie von allen BRD-Funktionären EINHELLLIG gefordert, stark steigender Tendenz.

    Damit steht schon heute fest, dass die Deutschen in 20 Jahren, also im Jahr 2035 eine Minderheit im ehemals über 1000 Jahre eigenen Land werden.
    CDU-Abgeordnete feiern diesen schleichenden Völkermord am deutschen Volk bereits heute als Triumph:
    https://www.google.de/search?q=cdu+gillo+2035
    und fordern gleichzeit noch mehr Zuwanderung, also eine noch schnellere Abschaffung der „Herkunftsdeutschen“ in Deutschland zugunsten der „Zukunftsdeutschen“ im Europa der Regionen.

    MULTIKULTI IST VÖLKERMORD- ÜBERALL!

  122. Grabscher bedrängen 13-Jährige im Freibad: Polizei ermittelt

    Die Kriminalpolizei ermittelt gegen zwei Männer wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern. Dies hat das Polizeipräsidium Niederbayern auf Nachfrage der PNP bestätigt hat. Es geht um einen Vorfall vom Nachmittag des 18. Mai in Pfarrkirchen (Landkreis Rottal-Inn).

    Die beiden syrischen Staatsangehörigen (31 und 41 Jahre alt) sollen gegen 16.30 Uhr im Pfarrkirchner Freibad ein 13-jähriges Mädchen aus dem Landkreis Rottal-Inn „in sexueller Richtung“ begrabscht haben. Offenbar war die Schülerin von einem Täter im Wasser angefasst und an den Beckenrand gedrängt worden. Dort wartete der andere.

    Das Mädchen konnte jedoch flüchten und den Bademeister informieren. Dieser verständigte die Polizei. Die zwei Männer wurden vorläufig festgenommen und nach dem Verhör wieder auf freien Fuß gesetzt. Weitere Ermittlungen laufen.

    http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_rottal_inn/pfarrkirchen/1687630_Grabscher-bedraengen-13-Jaehrige-im-Freibad-Polizei-ermittelt.html

    Also ganz ehrlich da müssen sie in Pfarrkirchen aber noch gewalltig an ihrer Willkommenskultur“ arbeiten….

  123. Moin Moin
    ACHTUNG – TV-WARNUNG

    Heute morgen gibt es im DDR1-MoMa „Flüchtlings“gesülze und „Flüchtlings“kitsch vom aller-aller-Rekord-allerschlimmsten. Und das auch noch „live“ aus Libyen. Muß man sich nicht antun.

    Bzgl. fehlender Willkommenskultur auf PI:

    Herzlich Willkommen zurück auf PI, Babieca

    Präzedenzfälle aka Umfaller gibt es viele. U.a. die hier:

    Grüne einst: KREISCH! ZERSIEDLUNG! BÖSE!
    Grüne heute: WINDSPARGEL! ZERSIEDLUNG! GEIL!

    Sozen einst: CHAUVINISMUS! FRAUENFEINDLICHKEIT! KREISCH!
    Sozen heute: CHAUVINISMUS! FRAUENFEINDLICHKEIT! ISLAM! GEIL!

    Sozen/Grüne einst (z.B. Herrman Scheer)

    „Wir werden in Hessen 10.000 Hochspannungsmasten abbauen und das Land auf eine rein dezentrale Energieversorgung umstellen“

    Sozen/Grüne heute:

    „Lasst uns alle zusammen unter dem nächstgelegenen Hochspannungsmasten gemeinsam für die Energiewende m*sturbieren. Jeder Bürger hat das Recht auf eine Hochspannungsleitung über seinem eigenen Haus.“

    (Liste liesse sich nach Belieben fortsetzen)

  124. #9 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (19. Mai 2015 21:45)

    Bravo, endlich mal eine weitgehend korrekte Analyse, die den Focus auf den Absatzaspekt legt und nicht auf den vermeintlich vorhandenen Billigarbeiteraspekt.

    Dieser Ansatz erklärt auch, warum die Wirtschaft so verrückt nach Afrikanern ist (die natürlich niemals als Arbeitskräfte in Frage kommen werden – nich nicht einmal als Billigarbeiter).

    Der Afrikaner ist der ideale Konsument. Der Konsumfetischist schlechthin.

    Für die neuen Markenklamotten von adidas, das neueste Smartphone oder das neueste Smart-TV ist der Afrikaner bereit, alles zu riskieren (ausser zu arbeiten, natürlich – aber wer braucht im Zeitalter der Robotisierung schon Arbeitskräfte?). Notfalls schlägt er für ein neues Smartphone eben jemanden tot.

    Ein Traum für apple, Samsung oder Ericsson.

    Der Afrikaner ist der Konsumfetischist schlechthin. Im Vergleich dazu waren die Eltern der 68er, die von diesen als selbige angeprangert wurden, gaaaanz kleine Lichter.

    Die Linksgrünen waren schon immer nichts weiter als die Agenten der Konsumgüterindustrie.

  125. #169 nicht die mama (20. Mai 2015 04:40)

    Ob der Ausländer nun aus Mohammedanistan oder Negrien stammt, ist völlig egal, nur Europäer sollten es nicht sein.

    Verdammt, wie naiv waren wir vor 40 Jahren, als wir auf die Gastarbeiter verächtlich herab sahen.

    Da waren ein paar Portugiesen. Für die hatten wir keine Worte. Für die handvoll Spanier auch nicht. Die beäugten wir nur aufmerksam mit ihrer Unkultur (nach damaligen Maßstäben).

    Da waren Scharen von Italienern. Die nannten wir verächtlich die Itacker, manchmal auch nur Spaghettifresser (obwohl wir da auch schon Spaghetti gefressen haben), sogar mit Genuss.

    Und dann gab es die Türken.

    Das waren die Knoblauchfresser. Wir nannten sie aber die Kümmeltürken. Erst 30 Jahre später erfuhr ich am eigenen Leib, dass es in Oberbayern schwer ist, beim Bäcker ein Brot ohne Kümmel zu erstehen…

    Aber genau diese Türken waren es, die sich absonderten. Sie wohnten nicht bei uns, wie die unbezeichneten Portugiesen und Spanier.

    Gut, die waren auch nicht in bürgerlichen Wohnvierteln zu finden. Die lebten bei den Itackern. Die waren Menschen zweiter Klasse. Aber die schufteten und schwitzten z.B. am Hochofen bei Thyssen. Die hatten ihre eigenen Wohnviertel.
    Dort roch es nach Bolognaise und Bujabaisse. Die Müllabfuhr kam dort nicht so pünktlich an wie bei uns. Manchmal sah es dort in unseren Augen verwahrlost aus.
    Aber am Ende war es doch noch Deutschland und Europa in deren Bezirken.

    Nicht so bei den Türken.
    Die rotteten sich zusammen. Erst Jahrzehnte später, als ich die Arabische Halbinsel bereiste, wurde mir klar, dass das deren Mentalität entspricht.

    Damals, vor 40 Jahren, sahen wir ungeschminkt, was sie lebten und waren:

    Muss ich das wirklich noch beschreiben ? Wir wissen es doch eh alle. Und wer es nicht weiß, was hier jetzt stehen müsste, der drehe mal eine Runde durch Duisburg Marxloh, Berlin Kreuzberg, Bonn Bad Godesberg oder eigentlich nur eine x-beliebige Großstadt in Westdeutschland (Überraschung: demnächst auch im Osten).

    Das, was wir damals, also vor 40 Jahren bei den Spaghettifressern, den Itackern, Spaniern und Portugiesen so abstoßend fanden, nämlich die lässige Lebensfreude, mit dem Gedanken, dass der Müll in Tüten vor dem Haus auch übermorgen abgeholt werden kann, das würden wir heute sowas von begrüßen.

    Die Kümmeltürken mochten wir schon damals gar nicht. Wir wussten nur nicht so recht warum. Weil sie anders aussahen, diese unrasierten, grobschlächtigen Gesichter, ja, das war es wohl. Aber das durfte man schon damals nicht sagen.

    Und da uns nichts anderes einfiel, sagten wir gar nichts.

    Dass sie Moslems waren und sind, hatten wir damals gehört. Was das bedeutet, war uns überhaupt nicht bewusst. In unseren Augen waren das Menschen, wie die Portugiesen. Nur, dass ihr Dreck nicht von der Müllabfuhr abgeholt wurde, denn der lag unverpackt auf der Straße. Aber irgendwie haben die Müllwerker das auch noch auf die Reihe bekommen. Und überhaupt, in deren Viertel sind wir sowieso nicht gegangen.

    Die Türken, das waren für uns die, die alle die Drecksarbeiten zu erledigen hatten, die wir nicht tun wollten.

    Dass die mal mit einem Aufruf der Grauen Wölfe tausende in eine deutsche Halle zusammen scharen können, war damals undenkbar.

    Wir machten uns höchsten lustig über ein Kopftuchweib, das ihrem respektablen Mann drei Schritte voraus die Aldi-Tüten tragen musste.

    Heute haben wir den Salat.

    Muss ich noch mehr sagen ?

  126. Wie hat es die Gottesmutter 1917 in Fatima – übernatürlich beglaubigt durch 70000 Zeugen – gesagt: „Ganze Nationen werden vernichtet“.
    Das ist also nun der Preis, dass wir die Bedingungen des Himmels (Sühnesamstage, Weihe Russlands) nicht erfüllen.

  127. Alle, die die Nahziehs damals haben gewähren lassen sind an den Folgen schuld und selber Nahziehs – was sind die, die heute unsere
    Poly-ticker einfach so gewähren lassen? Als was werden die einmal bezeichnet werden? Wird es dieses „einmal“ überhaupt geben? Wird es überhaupt Richter geben?

  128. Im Minutentakt wird auch die IS Armee mitten unter uns verstärkt.Für diese Situation verantwortliche Verräter dürfen nicht davon kommen!

  129. Bravo, was für eine Philippika!!! Sollte man an jeden Politiker weiter leiten!

  130. #148 Schüfeli (20. Mai 2015 01:52)

    …“WER NICHT BEREIT IST, AUS DER GESCHICHTE ZU LERNEN, IST DAZU VERDAMMT, SIE ZU WIEDERHOLEN.“

    “ Geschichte wiederholt sich, weil die,die Geschichte machen, immer die gleichen sind“.
    K.-H. Deschner

    Dieses degenerierte Volk ist fertig.Letztlich wird es zum III. Weltkrieg kommen, der diesen Kontinent wieder in die Steinzeit bringen wird.Dieses Jahrtausend gehört China und Asien, Europa und die USA sind am Ende und verrotten nur noch vor sich hin.

  131. Rund 600.000 sog. „Flüchtlinge“ holt Angela Merkel in diesem Jahr nach Deutschland – eine komplette Großstadt von der Größe Düsseldorfs

    Die Probleme haben nur einen Namen!
    Es sind die politischen Leitlinien des sich als harmlos inszenierenden (und bei Problemen abtauchenden) grellbunten Hosenanzugs, mit unschuldigem Augenaufschlag und Mona-Lisa-Grinsen, die Deutschland an die Wand fahren.

  132. Auszüge einer Studie aus dem Jahr 2002

    Einwanderung : Integration, Arbeitsmarkt, Bildung

    Die Einwanderung vor der Ölkrise 1973 war eine Einwanderung in die Vollbeschäftigung. Statistisch gesehen war die Einwanderung der 90er Jahre überwiegende Einwanderung in die Arbeitslosigkeit. Auf einem Arbeitsmarkt mit ohnehin ständig wachsendem Überangebot von Erwerbspersonen mit niedrigen Qualifikationen blieben dennoch hohe Zuwanderungsanreize bestehen. Das hat die Arbeitslosigkeit erhöht. Zu den wahrscheinlich etwa 250.000 jungen Ausländern, die in den nächsten 10 Jahren deutsche Schulen ohne Hauptschulabschluss als niedrig Qualifizierte verlassen, dürfte eine mindestens ähnliche Größenordnung durch weitere Zuwanderung von Familienangehörigen hinzukommen.

    Die Zuwanderung gering qualifizierter Ausländer sollte dagegen soweit wie möglich eingeschränkt werden.

    Hier aufgewachsene Einwanderer ohne ausreichende Schulabschlüsse werden ein Leben lang immer wieder als Arbeitslose, als Sozialhilfeempfänger oder schließlich ohne ausreichende Renten dem Staat und den Steuerzahlern zur Last fallen.

    Deutsche Kinder müssen derweil die Erfahrung verarbeiten, in den Schulen zu einer Minderheit zu werden. Die deutschen Kleinfamilien in den ethnischen Wohngebieten sehen sich im Konfliktfall jeweils ganzen Sippen gegenüber. Auch im Straßenbild dominieren oft die Fremden. Ausländische Geschäfte verdrängen den alten Tante-Emma-Laden. Die Hausgemeinschaften werden immer heterogener. Die gewohnte Welt ist untergegangen. Die deutschen Alteinwohner fühlen sich mit Recht von der Politik im Stich gelassen, denn bis vor kurzem mussten sie entgegen ihrer tagtäglichen Erfahrungen von den Politikern hören: „Wir sind kein Einwanderungsland„. Das muss ihr Vertrauen in die Steuerbarkeit der Entwicklung untergraben. Politik wirkt scheinheilig oder ohnmächtig. Beides steigert weder Vertrauen noch das Gefühl von Geborgenheit und Sicherheit, sondern erzeugt je nach Temperament Trauer oder Zorn, Aggression oder Lethargie. Wer es sich leisten kann zieht weg. Das gilt vor allem für Familien mit schulpflichtigen Kindern.

    Angesichts solcher Konstellationen erweisen sich Diskussionen fast als scheinheilig, in denen Hochqualifizierte und Gutverdienende dazu auffordern, sich gegenüber den Ausländern tolerant zu verhalten, denn sie leben in Wohngebieten, in denen es kaum (niedrig qualifizierte) Ausländer gibt. Viele arbeiten in Berufen, die per Gesetz vor zugewanderter Konkurrenz geschützt sind. Man kennt Ausländer am Arbeitsplatz allenfalls als Untergebene und zu Hause als Putzfrauen. In der wirklichen Welt müssen deutsche Haushalte mit niedrigen Einkommen und niedrigeren Qualifikationen als Nachbarn und Mitbewohner die Integrationsleistungen erbringen und die Reibungskonflikte aushalten.

  133. #57 Patriot Herceg-Bosna (19. Mai 2015 22:52)
    Geschätze 1,1 Mio in 2016, dann haben wir noch ca 10 schöne Jahre in Deutschland. Ab 2026 bricht hier das dann Chaos aus. Schade es war ein so schönes und friedliches Land

    #160 Schüfeli
    Bei der Fortsetzung der heutigen Politik gebe ich der BRD nur noch max. 5 Jahre.

    Das ist die spannende Frage: Langsamer Verwesungsprozeß oder großer Knall. Damit es richtig knallt, braucht es als Zünder noch eine ausgewachsene Wirtschaftskrise mit Kollaps des Sozial- und Rentensystems. Vorher wird es noch einmal eine umfassende Enteignungsorgie durch die EUdSSR und BRD-Sozen geben (Erbschaftssteuer, Mehrwehrtsteuer, Flüchtlingssoli, Transferunion, Rentenbeiträge, Krankenkassenbeiträge etc. etc. etc.). Schwer zu schätzen, aber irgendwann zwischen 2020 und 2030. Nur meine Meinung….

  134. #7 Hansi (19. Mai 2015 21:40)

    Und für Rentner, Kindergärtnerinnen und Lokführer ist leider, leider kein finanzieller Spielraum.

    Die Lokführer-Löhne in Deutschland sind Schlusslicht in Westeuropa, ebenfalls die Gehälter für Kindergärtnerinnen. Und nirgendwo gibt es so viel Armutsrentner wie in Deutschland.
    Das interessiert die Merkelregierung aber offensichtlich viel weniger als das Wohl ihrer zugewanderten Schätzchen.

  135. Da holt man sich gewaltigen Ärger ins Land. Man beschleunigt das Bürgerkriegsrisiko wohl ganz bewusst. Die wenigsten sind „Flüchtlinge“ und trotz dem wird weiter von Flüchtlingen berichtet. LÜGENPRESSE!!!!

  136. Die Zuwanderung Multi-Kulti ist in Deutschland grandios gescheitert!

    Durch die Zuwanderung in Deutschland wurde bislang folgendes bewirkt:

    1. Mehr Kriminalität.
    2. Erhöhter Steuerbedarf.
    3. Plünderung der Sozialkassen.
    4. Reduzierung der durchschnittlichen Qualifikation.
    5. Import von Seuchen und anderen Krankheiten.
    6. Mehr Arbeitslosigkeit von Migranten.

    Vor diesem Hintergrund wagt das linke Geschmeiß und die Kanzlerin immer noch von der Notwendigkeit einer weiteren Zuwanderung zu sprechen.

    Mehr Irrsinn geht nicht!

  137. Da sprach der alte Häuptling der Indianer

    Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluß vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, daß man Geld nicht essen kann

    Erst wenn die letzte Sozialwohnung belegt, die letzte Lohnerhöhung Jahre zurück liegt, du der letzte bist, der in deinem Viertel deutsch spricht…. werdet ihr Vollpfosten merken auf was ihr euch eingelassen habt.

  138. Alleine den Menschen aufzuzeigen, wie sie permanent manipuliert werden, und wie sie von einer kleinen Clique verplant werden und zu Produktionsmasse degradiert werden, das würde der AfD doch weitaus genug Munition liefern, um die etablierten Parteien, die bei diesem Plan der Global Player mitspielen, aus dem Amt zu kicken. Es liegen doch überall die Silbertabletts mit den Argumenten herum, da brauchen die AfD-Funktionäre doch nicht so einen idiotischen Selbstzerfleischungskrieg zu führen. Wenn es hart auf hart kommt, bei 1 Million Jungafrikanern jährlich in spätestens 5 Jahren, da könnte sogar die NPD aus dem Stand 20 Prozent schaffen. Wollen die etablierten Parteien das nicht sehen?

  139. Wer als Kind mit Knete gespielt hat der weiß, dass wenn man die bunten Farben nur lange genug durchknetet, erhält man am Ende eine langweilige graue Masse!

    Außerdem: Es muss mir mal einer erklären, was am Islam z.B bunt ist??

    Die totalitäre Ideologie des Islam ist ehr „mono-kulturell“ und alles andere als bunt!

  140. An dieser Stelle widerspreche ich entschieden:
    Rechtsbeugung.

    Es ist keine Rechtsbeugung.

    Das ist tabuloser Rechtsbruch!!!

    Es ist ein abscheuliches Verbrechen gegen das Deutsche Volk!!!

    Es ist ein beispielloses Verbrechen gegen uns, unsere Heimat, unsere Kultur, unsere Identität!

    Macht Euch das endlich klar! Es ist die Besatzung!

    Es übersteigt offensichtlich die Vorstellung der Bürger, daß bei einer Besatzung nicht mehr an jeder Ecke eine Soldat mit MPi steht.

  141. #53 der sich da auskennt.Auch schon das Gerücht vernommen,das die Sportschützen Deutschlands in den kommenden Jahren ihr Gerät nicht mehr zu Hause aufbewahren dürfen,sondern nur noch in großen dafür ausgelegten Polizeistationen,wo die Waffen zu jedem Training dort abgeholt und nach dem Training dort wieder hingebracht werden müssen? Ein Schelm, wer (nach der untauglich gemachten BW) böses denkt…

  142. #194 WutImBauch (20. Mai 2015 08:21)

    Statt Vernichtung mit Massenvernichtungswaffen, Vernichtung der Kultur mit Massen. Nicht mehr Massen vernichten, sondern mit Massen vernichten, heißt die Parole.
    Der Krieg der Zukunft wird mit stumpfen Macheten und Teppichmessern geführt werden.
    Nicht die USA führen mehr Krieg, das ist eine Nation, sondern diejenigen, die sich des Staates bedienen, führen Krieg gegen Nationen und sie besetzen bloß noch die Schaltstellen der Macht. Die demokratische Legitimation ist nur noch bloßer Schein.

    Die Arbeitssklaven in Katar sind der Prototyp der kommenden Massengesellschaften, ohne jegliche Legitimation. Der Mensch ist zur reinen Ware dekradiert. Das System in Katar ist der Prototyp der kommenden Systeme.
    Kulturnationen, wie die Europas müssen planiert werden und der Islam ist die geeignete Planierraupe.
    Die Affinität des Bush Clans, Jeb Bush könnte der dritte Präsident der Dynastie werden, zu den Mächtigen der arabischen Halbinsel ist bekannt.
    http://www.oilempire.us/oil-jpg/bushladen_network.gif

  143. Vielleicht sollte man nicht immer wieder sogenannte Flüchtlinge holen, sondern die Merkel fort jagen !

  144. #194 WutImBauch

    Ja, von der Theorie hatte ich schon gehört – und sie lässt sich nicht ganz von der Hand weisen. Spätestens nach dem Desaster in Afghanistan hätten die USA, wenn sie so demokratie- und menschenfreundlich wären, wie sie vorgeben, mit dem Intervenieren aufhören müssen, aber sie machen munter weiter und stürzen Land für Land ins Chaos. Das können doch eigentlich keine unerwarteten Folgen sein …

  145. #199 FrankfurterSchueler

    Wenn der Mensch zur Ware degradiert wird, liegt die Ursache darin, dass das Geld die Welt regiert:

    „Wir stehen am Rande einer weltweiten Umbildung, alles was wir brauchen, ist die richtige allumfassende Krise und die Nationen werden in die neue Weltordnung einwilligen.“
    David Rockefeller, 1994 vor dem Wirtschafts-Ausschuss der Vereinten Nationen

  146. #180 Stefan Cel Mare (20. Mai 2015 06:31)
    #9 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (19. Mai 2015 21:45)

    Bravo, endlich mal eine weitgehend korrekte Analyse, die den Focus auf den Absatzaspekt legt und nicht auf den vermeintlich vorhandenen Billigarbeiteraspekt.

    Dieser Ansatz erklärt auch, warum die Wirtschaft so verrückt nach Afrikanern ist (die natürlich niemals als Arbeitskräfte in Frage kommen werden – nich nicht einmal als Billigarbeiter).

    ###################

    Und das, Stefan, stimmt einfach nicht.
    Ich habe, wie gesagt, relativ viele afrikanische Männer kennengelernt. Allerdings meine ich auch Afrikaner. Die aus Nordafrika sind in meinen Augen Araber.

    Die allermeisten hatten Arbeit.

    Bei HuM im Lager
    Im Schlachthof
    In einer Putzkollonne der Bahn
    Einer Besitzer eines Clubs
    Zwei Besitzer eines Klamottenladens
    Türsteher
    DHL
    Pächter eines Kiosks
    Zeitarbeiter mit anschließendem Putzjob
    Sicherheitsdienst
    Hiwi im Club
    usw.

    Wer eher nicht arbeiten geht, sind die Araber in meinen Augen.Ich denke, dass eher ein Afrikaner arbeiten geht, als eine Kopftuchtrulla ( mein Eindruck….vielleicht tragen sie s extra dafür)
    Und wer hier mit Islam völlig unentspannt umgeht, sind ebenfalls die Araber.

    Und DAS ist für mich das Hauptkriterium geworden.
    Wer will hier wirklich bloß schmarotzen und seine Ideologie leben und verbreiten.

    Allerdings möchte ich natürlich ebensowenig von ganz Schwarzafrika geflutet werden.
    Auch nicht, wenn alle einen Job fänden.

    Mir reichts auch schon längst von diesen Leuten hier.

    Jedoch möchte ich immer noch gern einen Unterschied machen…..

  147. #213 Diedeldie

    Wenn sie wirklich Arbeit haben, was ich nicht glaube, dann nehmen sie oft Deutschen, die dringend auf einfache ungelernte Tätigkeiten angewiesen sind, den Job weg, weil sie es meist billiger machen.
    Im Bereich der ungelernten Tätigkeiten gibt es einen eklatanten Mangel (!) an Jobs, da wird niemand mehr gebraucht. Und unsere eigene einheimische Unterschicht ist bereits dermaßen vernachlässigt und “ sozial abgehängt“, davon brauchen wir nicht noch mehr.

  148. Fachkräfte kommen, um zu bleiben:
    http://polpix.sueddeutsche.com/polopoly_fs/1.1902044.1393762804!/httpImage/image.jpg_gen/derivatives/860×860/image.jpg

    Ver.di staffiert Fachräfte aus:
    http://www.abendblatt.de/img/hamburg/crop119153684/0572605901-w820-cv16_9-q85/Demonstration-von-Lampedusa-Fluechtlingen.png

    „“Das Erzählen von den dramatischen Odysseen afrikanischer Flüchtlinge wird mit Medienpreisen belohnt.

    Das europäische Publikum reagiert mit gepflegter Erschütterung;…

    Den Sensibelsten im Publikum bleibt ein Gefühl der Scham – und ein moralischer Reflex:

    die Idealisierung der Migration und die Heroisierung von Migranten. Zumal jener aus Afrika, deren Notlage man zweifelsfrei zu kennen glaubt…

    Wahlweise gelten Migranten als die “Besten”, die “Stärksten” ihrer Gesellschaften, oder als die “Ärmsten”, die “Verzweifeltsten”…

    Dass es hingegen die stumme Macht der Verhältnisse sei, die alternativlos in die Migration treibe, “weil wir sonst verhungern”, ist eine Selbststilisierung für die Kameras weißer Fernsehteams…““
    mali-infos.blog.de/…/mythen-der-migration-charlotte-wiedemann…/

  149. Ohne Revolution bekommen wir Deutschen unser Land nicht zurück. Sie friedlich wie 1989 wird die dann leider nicht mehr. Ich denke der Impuls kommt von außen, Verfall des Euro oder der EU oder etwas Ähnliches was noch gar nicht absehbar ist. Schätze die Zeit ist bald reif.

  150. Hallo,

    die Frage stellt sich mir, was können wir tun ?!

    Wählen, klar, aber ist ja nur selten.
    Demonstrieren, klar, aber reicht nicht.
    Nerven,das mache ich gerade . Maile Regierung/en, Abgeordnete, Verbände , Ausländerbehörden, Kommunen, Kirchen, Wohlfahrtsverbände etc. an und verbreite meine Ansichten oder stelle dumme Fragen nach Kosten, Zahlen der Abschiebungen der letzten 5 Jahre, etc….Wenn das jeden Tag tausende von Leuten machen, hmmmh.. irgendwas bleibt immer hängen.
    Was geht noch, lasst uns doch mal Idenn sammeln. LG Laska

  151. #197 WutImBauch (20. Mai 2015 08:21)
    Was haltet ihr von dieser Theorie?

    http://www.politaia.org/terror/migration-in-die-eu-ist-teil-der-militaerstrategie-der-usa/

    Migration in die EU ist Teil der Militärstrategie der USA
    ——————————–
    Das Europa sich mit den Riesen Reich der Russen zusammentun könnte wäre für die da drüben wohl eine Horrorvorstellung.
    Zur Destabilisierung ganzer Regionen eignen sich die Millionen eingeschleusten und sich rasend vermehrenden Mohamedaner auf Dauer bestens.

  152. #20 Das_Sanfte_Lamm (19. Mai 2015 22:03)

    #7 PSI (19. Mai 2015 21:48)
    #2 vato0815 (19. Mai 2015 21:37)

    Innere Sicherheit war einmal. Täglich ließt man Berichte von unseren “Fachkräften”. Zwangsläufig wird es auch bei uns auf Bürgerkrieg hinauslaufen. Erste Ausläufer davon sind heute schon Realität.
    ——————————–
    Aus ZEIT, 2010: Die renommierte WASHINGTON POST zitierte unlängst den Boss des amerikanischen Geheimdienstes CIA, Hayden, mit den Worten, dass Deutschland spätestens im Jahre 2020 nicht mehr regierbar sei. Der Werteverfall, die Islamisierung, die Massenarbeitslosigkeit und der fehlende Integrationswille einiger Zuwanderer, die sich “rechtsfreie ethnisch weitgehend homogene Räume” selbst mit Waffengewalt erkämpfen würden, sowie viele andere deutsche Probleme werden sich nach dieser Studie in einem Bürgerkrieg entladen.

    Ich brauche keinen Hayden von der CIA, um das zu wissen.
    600.000 aggressive junge Männer mit Testosteron-Überschuss aus Primitivkulturen – pro Jahr (!), die auf unser Staatswesen pfeifen.
    Dazu die zu erwartende Flut an Zigeunern, Kurden, die sich zu den ohnehin schlecht integrierten Türken und Kurden hinzugesellen werden.
    Was genau soll mir da die CIA grundlegend Neues sagen, was ich ohnehin nicht schon sehe?
    —————-
    Bemerkenswert an dieser Nachricht sind drei Aspekte:
    – wer es gesagt hat (kein unbedeutender „Verschwörungstheoretiker“)
    – wo er es gesagt hat (in Zeitungen die jeder Politiker auch liest)
    – wann er es gesagt hat (schon vor fünf Jahren, als alles noch in weiter Ferne schien)

    Demnach kann kein Politiker sagen er habe keine Ahnung gehabt – gilt auch für alle „Dschurnalisten“!

  153. #213 Diedeldie (20. Mai 2015 10:03)

    Upps, ich hätte es noch klarer beschreiben sollen – ich rede natürlich von den aktuell einwandernden(!) Konsumfetischisten, NICHT von Afrikanern, die bereits seit vielen Jahren im Lande sind. Klar arbeiten die meistens. Und sie waren bis vor wenigen Jahren ja auch eine verschwindend geringe Minderheit.

  154. #214 Midsummer (20. Mai 2015 10:26)

    Dann bleibe in deinen Vorurteilen stecken.

    Ich habe die Wahrheit geschrieben.

    Wenn Arbeitgeber Asoziale sind, und Menschen aus dem Ausland weniger bezahlen, als sie Einheimischen bezahlen (müssen), dann sind das Zustände, denen man nicht den ausländischen Arbeitnehmern anlasten sollte, sondern den Ausbeutern.
    Dieses findet übrigens nicht nur im Billiglohnsektor statt.
    Auch (wirkliche ) Fachkräfte aus dem europäischen Ausland erhalten deutlich weniger Gehalt, als Deutsche.
    Und sag mir nicht, dass du an diesen Zuständen nicht mitschuldig bist, indem du auch lieber den günstigeren Kaffee, die günstigere Hose und den günstigeren Wasweißich kaufst.

  155. #227 Diedeldie (20. Mai 2015 12:30)

    Gut, dass du gerade hier reinschaust. Ich hatte nämlich letztens ein irritierendes Erlebnis bei McDonalds. Ein Afrikaner spielt auch eine Rolle dabei. Vielleicht hast du ja eine Idee.

    Ich hatte ein McChicken bestellt und musste leider etwas warten (die machen sie nicht auf Vorrat, da sie seltener bestellt werden). Also lungerte ich ein paar Minuten an der Theke herum.

    Nach mir war besagter Afrikaner an der Reihe. Er bestellte ein Big Tasty (das es natürlich auf Vorrat gibt) und noch irgendwas kleines. Sein Gesamtbetrag war 5 Euro und ein par Zerquetschte.

    Während also das Thekenmädel sich auf den Weg machte, um den Bis Tasty zu holen, holte er aus der Aussentasche (!) seiner Wildlederjacke ein dickes Bündel Geldscheine. Säuberlich geordnet nach Wert und Grösse der Scheine. Insgesamt – grobe Schätzung – werden es wohl etwa 1000 Euro gewesen sein. Er entfernte davon einen 5 Euro-Schein und steckte des Rest des Bündels wieder in die Aussentasche.

    Danach griff er in die linke Hosentasche und förderte jede Menge Kupfermünzen zutage. Er machte er sich nicht die Mühe, sie abzuzählen, sondern legte sie insgesamt auf den Teller, gemeinsam mit dem 5 Euro-Schein.

    Danach verfolgte er fasziniert, wie das Thekenmädel die 1 und 2 Cent-Münzen addierte.
    Nachdem sie schliesslich den Gesamtbetrag eingenommen hatte, fragte er noch mal zur Sicherheit, ob alles in Ordnung sei. Nachdem das bejaht wurde, nahm er die verbliebenen Münzen wieder an sich, steckte sie in die Hosentsche, griff sich den Big Tasty und machte sich guter Dinge davon.

    Und ich bekam meinen McChicken.

    Trotzdem haben mich einige Dinge irritiert.
    Nein, nicht die Sache mit den Münzen – ich hasse sie auch, und wenn sich eine Gelegenheit bietet, sie loszuwerden, umso besser. Das leuchtet mir ein.

    Aber: ich würde niemals ein Bündel Geldscheine in der Aussentasche meiner Jacke mit mir herumtragen. Und schon gar nicht das gesamte Bündel hervorholen, damit es auch ja jeder sieht.

    Zu dem Mann: geschätzt Mitte der Dreissig, eher Westafrikaner, eher etwas dicklich. Nicht im adidas-Style gekleidet. Wildlederjacke etc.
    Sprach zwar wenig, aber fehlerfrei.

    Ich überlegte mir kurz, ob ich ihn davor warnen sollte, soviel Geld in der Aussentasche herumzutragen. Dann liess ich es sein. Falls er gerade Geld aus irgendwelchen krummen Geschäften eingetrieben haben sollte, würde es nicht mein Problem sein, wenn man es ihm wieder abnahm.

    In die Liste der von dir genannten Arbeitsplätze würde ich ihn jedenfalls nicht einordnen.

    Hast du als Spezialistin irgend eine Idee?

  156. #227 Diedeldie

    Und sag mir nicht, dass du an diesen Zuständen nicht mitschuldig bist, indem du auch lieber den günstigeren Kaffee, die günstigere Hose und den günstigeren Wasweißich kaufst.

    Deutschland ist heute dank jahrzehntelanger ungezügelter Einwanderung von Dumpinglöhnern das Billiglohnland der EU. Woher sollen die deutschen Konsumenten, die natürlich von den in unzähligen Branchen katastrophal niedrigen Löhnen betroffen sind, das Geld für höherwertige Güter haben?

  157. Im Tierreich gibt es Parasiten, die durch gezielte Verhaltensänderung ihren Wirtsorganismus geradewegs in den Selbstmord treiben. Hier wohl übertragbar auf den 68er-Ungeist der Frankfurter Schule.

    Man möge mir diesen biologistischen Exkurs verzeihen, aber ich suche angestrengt nach rationalen Erklärungsmustern für die Verhaltensweisen unserer Dressur-Elite und deren Gutmenschen-Mehrheitlern – und finde sie einfach nicht!

    Mit gesundem Menschenverstand und, mittlerweile, Selbsterhaltungstrieb, hat diese Politik nicht mehr das geringste zu tun, sondern ist nur noch ein einziges Andreas-Lubitz-Syndrom – terminal dive!

  158. #231 Midsummer (20. Mai 2015 13:33)

    Man kann es auch anders ausdrücken. Im Gegensatz zu den „Jugendlichen“ und „Asylbewerbern“ wissen wir, dass es auch ein Leben jenseits des Konsumfetischismus gibt.

    Wir brauchen eben nicht ständig das neueste Smartphone. Und wir sind schon gar nicht bereit dazu, für selbiges notfalls zu töten.

    Deswegen sind wir für die Konsumgüterindustrie auch so uninteressant.

  159. #196 Lepanto2014 (20. Mai 2015 08:17)

    #160 Schüfeli
    Bei der Fortsetzung der heutigen Politik gebe ich der BRD nur noch max. 5 Jahre.

    Das ist die spannende Frage: Langsamer Verwesungsprozeß oder großer Knall. Damit es richtig knallt, braucht es als Zünder noch eine ausgewachsene Wirtschaftskrise mit Kollaps des Sozial- und Rentensystems…

    Die allgemeine Wirtschaftskrise ist natürlich für den Bürgerkrieg immer förderlich.
    In der heutigen Situation ist sie aber nicht notwendig.

    Die Massenzuwanderung dieses Ausmaßes führt zum Kollaps der Infrastruktur und Sozialsysteme und zur Explosion der Kriminalität.
    Dabei interessieren Märchen, die Buntenregierung erzählt, niemanden,
    maßgeblich ist, dass die Kommunen kollabieren (und das sehen wir schon JETZT).

    Ich glaube, der Auslöser wird folgender sein:
    wenn Zwangseinquartierungen und Beschlagnahmungen / Enteignungen des privaten Wohneigentums beginnen (ohne sie ist die Unterbringung solcher Massen der Invasoren nicht möglich),
    werden die hier lebenden Migranten / Ausländer, die etwas zu verlieren haben, zurückschießen (oder messern – je nach Tradition).
    Und dann geht es los – der überhitzte Kessel wird explodieren und es kommt zum multiethnischen Krieg (siehe Jugoslawien).

    Der Ausgang dieses Krieges ist völlig offen.
    Er kann zum Dauerzustand werden (= somalisierter 3.Welt-Slum)
    oder zur Teilung des Landes (z.B. Wiederherstellung der DDR, NRW-Kalifat, selbständiges Bayern, der Rest – somalisierter 3.Welt-Slum) führen
    oder in die antiglobalistische Revolution münden
    oder BRD wird unter Zwangsverwaltung der Besatzungsmächte gestellt (wenn sie dazu noch in der Lage sind, was zu bezweifeln ist).
    Aber auf jeden Fall wird es katastrophal sein.

    Daher wäre die beste Variante – die schon längst überfälligen Reformen durchführen, die die Explosion verhindern (vor allem Masseneinwanderung stoppen).
    Leider sind dafür die degenerierten „Eliten“ nicht in der Lage und die patriotischen Kräfte zu schwach.

  160. Wenn man das Entwicklungsministeruim und deren Etat streicht und für die „Flüchtlinge“ einsetzt (bis zu deren schnellen Rückführung in die Heimatländer) ist schon einiges Geld wieder frei geworden. Denn dieses Ministeruim hat ganz offensichtlich versagt!

  161. Habe gestern beim Mitforisten „gunstickuncle“ den Begriff „FLUTLINGE“ gelesen – den sollte man propagieren!

  162. #234 Schüfeli
    So siehts aus – treffend dargestellt. Erst wenn es wirklich Beschlagnahmungen gibt oder sogar erste Zwangsaufnahmen verordnet werden, fliegt uns alles um die Ohren. Und dann wird auch der letzte Vollhonk-Gutmensch dastehen wie eine geplatzte Gurke und sich fragen was denn eigentlich gerade passiert, wo man doch alles getan hat, um den armen traumatisierten dunkelhäutigen SYRIERN hier ein formidables Leben zu ermöglichen und dem deutschen Bürger zeigen, was man von ihm hält.

Comments are closed.