Nadir SoofiNadir Soofi (34, Foto) wurde als Sohn eines pakistanischen Vaters und einer US-amerikanischen Mutter in Garland, Texas, geboren. Er verbrachte dort die ersten drei Jahre seines Lebens mit seinen Eltern, die in dieser Zeit einen weiteren Sohn bekamen. Nach der Scheidung der Eltern lebten die beiden Kinder bei ihrem Vater und der Stiefmutter in Pakistan. Nadir Soofi besuchte dort in den 1990ern eine Privatschule in Islamabad. Beide Söhne hatten Pakistan jedoch wieder verlassen, angeblich um bei ihrer Mutter in den USA zu leben.

Dass ein hoher Bildungsstand seine Radikalisierung nicht verhindern konnte, zeigt sich darin, dass er an der University of Utah ein Medizinstudium aufnahm, das er jedoch 2003 abbrach. Nach dem abgebrochenen Studium arbeitete er u.a. in einer Textilreinigung und gründete die Teppichreinigungsfirma „Effinity Solutions“. Seither soll er durch zunehmend scharfe Kommentare in sozialen Netzwerken aufgefallen sein. Auf seiner Facebook-Seite, die mittlerweile gelöscht wurde, drückte er, so Zeitungsberichte, seine Bewunderung für radikale islamische Führungspersonen aus.

Dennoch war Soofi dem FBI vor dem Attentatsversuch angeblich nicht bekannt, anders als sein islamischer Terror-Komplize, Elton Simpson. Jedoch soll er polizeilich wegen mehrerer Delikte in Erscheinung getreten sein, darunter Drogenbesitz und gefährliches Fahren im Straßenverkehr. Beide Dschihadisten, die sich zuletzt eine Wohnung in Phoenix teilten, sollen das „Islamic Center of North Phoenix“ besucht haben.

Auch sei Nadir Soofi politisch am Nahen Osten interessiert gewesen (Anm.: also vermutlich anti-israelisch eingestellt), sagte seine Mutter, Sharon Soofi. Nadir Soofi, der mit einem Sturmgewehr und schussicherer Weste versuchte, die Mohammed-Karikaturen-Ausstellung in Garland zu stürmen, hinterlässt einen achtjährigen Sohn.

Weitere Photos von seiner gelöschten Facebookseite hier.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

82 KOMMENTARE

  1. Furchtbare Menschen!
    Der Koran, das Buch das aus Menschen Bestien macht, ein teuflisches Buch!

  2. Ist das jetzt Rassismus, wenn ich sage, irgendwie sehen die Typen alle gleich aus, bzw. wollen alle unbedingt gleich aussehen???

    Oder ist es nur eine Feststellung, die mich evtl. schützen könnte?

    Ich seh das bei Frauen, die sich wie „Nutten“ kleiden, übrigens ähnlich… (Entweder sind sie eine oder wollen so tun als ob, beides irgendwie bedenklich…)

  3. Die Kutte auf dem Bild passt im Farbton nicht ganz zum blauen Leichensack, den er jetzt als Burka trägt.

    Tja die Weste hat ihm auch nichts genutzt, da der Cop ihm vermutlich von hinten in den Kopf geschossen hat.

  4. Die Hoffnung vieler Amerikaner und Europäer ist, daß sich Moslems wenigstens in der zweiten oder wenigstens dritten Generation integrieren oder gar assimilieren, ist bereits gescheitert und wird stets scheitern.

    Nach der Ideologie des Koran ist dies absolut unmöglich und diejenigen, die eine Ideologie fälschlicherweise für eine Religion halten, befolgen die Trennung von jeglicher Gastgesellschaft.

    Die Dominanz und Übernahme der Aufnahmegesellschft ist das einzige Ziel !

    Im folgenden Dossier wird dies ganz klar herausgearbeitet und bewiesen !

    http://www.derprophet.info

  5. #1 WahrerSozialDemokrat

    Ich seh das bei Frauen, die sich wie “Nutten” kleiden, übrigens ähnlich… (Entweder sind sie eine oder wollen so tun als ob, beides irgendwie bedenklich…)

    Sie meinen doch wohl nicht „unverschleiert“? 🙂

  6. Ich schreibe wieder die Kommentare zu schnell. PI läuft wieder wie in alten Zeiten. 😉

  7. „An ihrem Bart werdet ihr sie erkennen“

    Sie sind genauso wie sie aussehen!!!

    Sie arbeiten nicht,sie pflanzen nichts an,und doch ernährt sie Gott.(also BRD und die andere Länder der Vollidioten)

  8. Schon gut, dass man diese islamischen Vollidioten so gut am Outfit erkennen kann! 🙂

  9. Ach was’n Quark!

    Ist doch’n ganz Netten … der sich ein bisschen ausprobiert.

    Frag die Polizei zu dem in München der Stürzenberger den Kopf abschneiden wollte?
    Hat der es gemacht? Nein hat der nicht!
    Alles nette Leute, sehr nette!
    Die Münchner Polizei weiß das ganz genau und sagt das auch so und „Das ist gut so!“

    Der schlachtet jetzt als „unser Sohn“ nur Leute in Syrien ab.

  10. #2 WahrerSozialDemokrat

    Ich seh das bei Frauen, die sich wie “Nutten” kleiden, übrigens ähnlich… (Entweder sind sie eine oder wollen so tun als ob, beides irgendwie bedenklich…)

    Im Klartext, eine Frau die sich attraktiv macht wird als Nutte verschrien. Das war schon immer so!
    Die waren schon immer die größte Konkurrenz des Klerus also ab mit denen in schwarze Säcke, bloß damit das Licht der Wahrheit nicht über diesen diesen unbeweibten Männerverein scheint.
    Der Klerus würde darunter doch glatt zu Staub zerbröseln!

  11. Wer mit Charlie Chaplin-Bart, Seitenscheitel und einer roten Armbinde mit Swastika NS-Gedankengut propagiert, den könnte man doch glatt für einen Nazi halten.

    Wer aber in Häkelmütze, Nachthemd und Fransenbart vor sich hinfrömmelnd abstruse Thesen eines halluzinierenden, psychopathischen Kinderschänders, Völkermörders und Räuberhauptmanns nachplappert, den darf man KEINESFALLS für einen Terroristen halten.

    Bis der Tag kommt, an dem er aller Welt das Gegenteil beweist.

    Und dieser Tag kommt.

    Denn: Der Chip ist drin!

  12. #11 James Cook (05. Mai 2015 20:33)

    Im Klartext, eine Frau die sich attraktiv macht wird als Nutte verschrien.

    Auf so eine Blödsinn-Unterstellung geh ich nicht ein!

    Linke Propaganda-Methode!

    Solange ihr darin verhaftet seid, haben wir keine Chance!

    Lernt doch selber einfach mal den Unterschied zwischen nuttig und attraktiv zu erkennen!!!

    Nutten sind nicht attraktiv, bestenfalls billig oder teuer, eigentlich nur sexistisch… manche gibt es auch als Ramschware oder aufgepolstert oder wie auch immer – schlichtes Konsumprodukt! Egal ob mit oder ohne Kopftuch, egal ob Feministin oder Karriere-Frau, egal ob schön oder hässlich…

    Attaktriv ist in Wahrheit nur eine Frau, die ihre Frau steht!

    Frauen die sich wie Nutten kleiden, werden als Nutten behandelt, so wie Frauen in Burka als Sklaven behandelt werden! Beiden ist gleich, egal ob freiwillig oder unfreiwillig, der Preis bestimmt und beide gehören nicht zur freien Gesellschaft! Und Männer die es bewusst ausnützen, sind für mich die Zuhälter, Nutznießer und Sklavenhalter der Unfreien Welt, die absolut vernichtet gehören!

    Ohne Ehre und Moral sind diese christusfernen „Männer“! „Frauen“ kompensieren diese Tatsache nur in Empfängnisbereitschaft für die vermeintlichen Sieger…

    Da können wir nun viel drüber philosophieren, ist aber einfach so…

  13. OT?

    Darf ich mal?
    Hahahahahahahahahaaaaaaaaaaaa….

    Bundesregierung will stärker gegen Rassismus vorgehen

    Fremdenfeindlichkeit überall im Land zu finden

    Angesichts fremdenfeindlicher Anschläge und Hassparolen bei Pegida-Demonstrationen hat die Bundesregierung den Vereinten Nationen ein stärkeres Engagement gegen alle Formen von Rassendiskriminierung in Deutschland versprochen. Vor dem zuständigen UN-Ausschuss in Genf räumten Regierungsvertreter zugleich ein, dass Rassismus in Deutschland 70 Jahre nach der Zerschlagung des Nationalsozialismus nicht allein in der rechtsextremen Szene anzutreffen sei.

    Der doofen UNO gegenüber, dieser Zusammenstellung von menschenverachtenden Unrechtsregimen, sind wir nichts aber auch gar nichts schuldig. Und schon gar keine Versprechungen bzw. „Menschenrechte“ oder Rassismus.

    Ausgerechnet der UNO…. Tskkk…Tskkk….Tskkkk

  14. „Nadir Soofi, der mit einem Sturmgewehr und schussicherer Weste versuchte, die Mohammed-Karikaturen-Ausstellung in Garland zu stürmen, hinterlässt einen achtjährigen Sohn.“

    The next generation of Dshihadists.

  15. Sieht doch aus wie ein integrierter Moslem.
    Den selbstgestrickten Klopapierhalter auf dem Kopf und fertig ist der Durchschnitts-Ami. 😉

    Jetzt hat er ja seine 72jährige Jungfrau bekommen! 🙂

  16. #18 Cendrillon

    Wegen des grassierenden Rassismus in Deutschland kommen auch die Ausländer in Scharen zu uns, um sich dikriminieren zu lassen. Ja, sind die denn alle bescheuert?

  17. Dieser Artikel oben und das aktuelle Thema von Dr. Proebstl hängen enger zusammen, als es auf den Ersten Blick erscheinen möge.

    Eben grad‘, als ich diese beiden Überschriften untereinander sah, sowohl jene über den zweiten Dschihadisten als auch jene über den Raubtiersozialismus fiel mir ein Statement ein, welches ich gestern in dem Video aus Texas sah.

    Kurz bevor die Veranstaltungsteilnehmer gebeten wurden, den Saal dort in Texas aus Sicherheitsgründen zu verlassen, sagte – erstaunlicherweise ein Afroamerikaner – etwas Interessantes über die Kollaboration der beiden Hauptfeinde der U.S.-Patrioten.

    Siehe Video…
    https://www.youtube.com/watch?v=v52q0Z_nSEM
    …ab Minute 1:28:20

  18. #18 Cendrillon (05. Mai 2015 20:49):
    Es bestätigt sich diesmal wieder, daß sich diese dt. Regierung mehr um die Befindlichkeiten und Belange ausländischer Zugewanderten einsetzt als für sein eigenes Volk: Um im Ausland schön und rein zu erscheinen, machen diese Berliner Spacken alles, aber auch alles um jede noch so nutzlose und unlogische UN-Resolution zu erfüllen anstatts sich um die ureigensten Belange seiner eigenen Bevölkerung zu scheren. Was interessiert sich diese Spacken-Politiker in Berlin schon um Rassismus eingewanderter Ausländer gegenüber hier seit Jahrhunderten wohnenden Deutschen? Was ist z.B. mit den regelmäßig zu lesenden Gewalttaten von Einwanderen gegenüber der dt. Bevölkerung? Kein Wort der Empörung darüber!
    Diese Berliner Spacken haben bei mir persönlich schon lange ausgeschißen und brauchen mir mit deren hohlen Multikulti-Hohlphrasen nicht zu kommen.

  19. OT – Deutschland vor UN-Ausschuss wg. Rassismus

    Ein erklärender Leserkommentar zu der UN-Rassismus-Geschichte macht die Sache übrigens noch viel schlimmer. Denn es ist oder war gar nicht die UN welche Deutschland sozusagen auf die Anklagebank zitiert hat. Das waren wir selbst!

    Es waren die Bundesregierung bzw. die linken Steuerabzock-NGO-Stinkstiefel, die seit Jahren schon den Ton hier bestimmen.

    Der Artikel verschweigt (bis auf den Hinweis „turnusmäßig“) -egal ob absichtlich oder unabsichtlich- dass es sich dabei offenbar weder um einen Bericht bzw. eine Anhörung aufgrund eines /mehrer konkreter Anlässe in Deutschland handelt, noch dass diese auch alle anderen UN-Mitgliedsstaaten betreffen.

    Es dürfte sich hier allerdings eben um eine ganz normale, eben regelmäßige und alle UN-Vertragsstaaten betreffende Berichterstattung der jeweiligen Staaten gegenüber diesem Gremium handeln, dem sich alle UN-Staaten stellen müssen ohne dass ein konkreter oder gravierender Anlass dafür vorliegt /vorliegen muss. (vgl. http://de.wikipedia.org/wiki/UN-Ausschuss_f%C3%BCr_die_Beseitigung_der_Rassendiskriminierung )

    Das sollte im Artikel dann allerdings auch klar zum Ausdruck kommen!

    http://www.derwesten.de/politik/deutschland-muss-sich-wegen-rassismus-vorwurf-rechtfertigen-id10638538.html#plx301829535

  20. Berliner Justizposse:

    Insgesamt 28 Kilogramm Heroin soll eine achtköpfige Bande über Monate hinweg nach Berlin gebracht haben. Im Mai vergangenen Jahres wurden die überwiegend türkischstämmigen Männer festgenommen und wanderten in Untersuchungshaft, seit November stehen sie in Moabit vor Gericht. Doch obwohl der Prozess noch nicht beendet ist und den Angeklagten im Falle einer Verurteilung lange Haftstrafen drohen, sind sie inzwischen allesamt wieder frei. Ende April entschied das Kammergericht, dass die Haftbefehle gegen die Männer aufzuheben sind.

    Die Richter beriefen sich dabei auf das so genannte Beschleunigungsgebot bei Haftsachen. Sitzen Angeklagte in Untersuchungshaft, muss die Hauptverhandlung zügig abgewickelt werden. Geschieht das nicht, folgt im Regelfall das, was jetzt – nicht zum ersten Mal – in Berlin passierte. Aufgrund der erheblichen Verzögerung sei die Fortdauer der Untersuchungshaft für die Angeklagten unverhältnismäßig, heißt es in der Begründung des Kammergerichts.

    weiter Berliner Morgenpost

    http://www.morgenpost.de/berlin/article140539996/Richtermangel-Justiz-muss-mutmassliche-Dealer-laufen-lassen.html

  21. #27 Cendrillon (05. Mai 2015 21:18)

    Ha! War mir so klar, dass diese Kampagne auf Anweisung des Ferkels abläuft.

  22. Verursacherprinzip
    Basis für den Terror sind die Moscheen, in denen der Terrorist Mohammed als Vorbild verehrt wird, entsprechend dem Koran.
    Deshalb ist der Zentralrat der Terrorist-Mohammed-Verehrer (zmd.de, ditib, …) auch für entsprechenden Terror-Schaden verantwortlich. Wenn eine islamkritische Demo in Deutschland stattfindet, muß der Zentralrat der Terrorist-Mohammed-Verehrer vorher 1 Mio.€ an unseren Staat überweisen. Davon wird die Sicherung durch die Polizei bezahlt und bei Mohammed-Terror können dann Krankenhaus, Entschädigungen und nötige lebenslängliche Renten davon bezahlt werden. Wenn es nicht reicht, muß der Zentralrat der Mohammed-Verehrer auch die weiteren Kosten übernehmen.
    Politiker, Richter und Journalisten, die sich mit den Terrorist-Mohammed-Verehrern solidarisieren und damit die Terror-Sekte unterstützen, müssen sich auch mit jeweils 20-100.000€ aus ihrem privaten Vermögen an den Kosten beteiligen, weil sie sich mitschuldig machen an dem Mohammed-Terror.

  23. Das ist der zweite Dschihadist

    Wenn es nur der zweite und damit sich erledigt hätte, wäre es ja gut…

    Da bleiben aber noch 1,6 Milliarden Muslime übrig und wenn nur 1% Dschiadisten davon wären, immerhin noch 16 Millionen und wenn davon nur 10% jeweils 100 töten, sind es immerhin 160.000.000 Menschen…

    Naja diesmal ist es gut gegangen und der Döner ist lecker…

  24. Ich nehme an bei Nadir Soofis‘ Firma „Effinity Solutions“ wurden die Gebets-Teppische der strenggläubigen Bückbeter gereinigt 🙂

  25. #9 Muchamels Katastroph (05. Mai 2015 20:23)
    “An ihrem Bart werdet ihr sie erkennen”
    —————————————————–

    Mir sind mittlerweile schon alle Vollbärte verdächtig

  26. sagte seine Mutter, Sharon Soofi

    „Sharon“ ne Jüdin oder Christin???

    Würde mich schon interessieren was so ne Mutter ihrem Sohn verleugnend atheistisch als Religion, Politik oder Bildung so erzählt…

    Geht mal einfach davon aus, die Mütter bei uns im Westen sind an dem ganzen Übel schuld!

    Nur mal rein theoretisch durchgedacht…

    Als wenn Männer ernsthaft was bei Erziehung der Kinder zusagen hätten…

  27. „Unsere“ Frauen produzieren freiwillig siegesgewiss diese fremden Kinder!

    Das ist nicht besonders freundlich, es ist aber so!

    „Unsere“ Männer suchen sich lieber Frauen im Ausland, die ihre Kinder nachkommensgewiss produzieren.

    Das ist auch nicht besonders freundlich, es ist aber auch so!

    Ein großes grundsätzliches Problem, was über die Tatsache als solsches, in der steigernden Ausnahmetendenz hinaus geht!

    Will aber in Wirklichkeit keiner rational ansprechen…

  28. OT

    (Hamburg-) STELLINGEN
    Kopf abgeschnitten? Mann tötet seine Schwester

    Brutale Bluttat in Stellingen: In der Nordfriesländer Straße hat ein Mann seine Schwester erstochen – und angeblich versucht, ihr den Kopf mit einem Messer abzuschneiden. Die Mordkommission ermittelt.

    Nach ersten Informationen meldete sich am späten Nachmittag ein Mann telefonisch bei der Polizei und erzählte, dass er seine Schwester umgebracht habe. Sofort fuhren Polizei und Feuerwehr zu dem Mehrfamilienhaus in Stellingen. Doch die Rettungskräfte konnten der Frau nicht mehr helfen.

    Der Mann soll nach noch unbestätigten Informationen versucht haben, den Kopf seiner Schwester mit einem Messer abzutrennen.

    Er wurde festgenommen. Die Mordkommission ermittelt.

    http://www.mopo.de/polizei/stellingen-kopf-abgeschnitten–mann-toetet-seine-schwester,7730198,30626724.html, Hamburger Morgenpost, 05.05.2015

    Wahrscheinlich war das wieder ein geistig Verwirrter.

  29. Werdet bloß nicht krank in Deutschland

    Der größte Transplantationsskandal dieses Landes hat nichts mit geraubten oder gekauften Organen zu tun…
    Dennoch hat Aiman O. mutmaßlich die Basis einer gerechten Organverteilung untergraben…
    Anders allerdings sieht es bei drei Patienten aus, denen O. ein neues Organ einpflanzte, obwohl sie noch keines benötigten. Alle starben.

    http://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2015-05/organspende-prozess-goettingen-vergabe?commentstart=9#comments

    Schon in den Kommentaren im ZEIT-Artikel kommen die Leser darauf, dass Aiamn O. vielleicht aufgrund seiner Herkunft mehr fürs Handeln prädestiniert ist, als zum Operieren. Während ein Leser mit Freude feststellt, daß der Angeklagte einen israelischen Pass besitzt, bringt ein anderer die Wahrheit ans Licht: Ein palästinensischer Arzt, der Geschäfte mit Organen betreibt.
    Ausführliches zu seiner Herkunft im Tagesspiegel:

    http://m.tagesspiegel.de/leben-und-nehmen/8661182.html

    Geboren ist Aiman O. am 4. Juni 1967 als Sohn palästinensischer Eltern in der israelischen, aber fast ausschließlich von Arabern bewohnten Kleinstadt Tayyibe…
    Als mittlerweile leitendem Oberarzt kommen O. jetzt auch seine guten Verbindungen in die arabische Welt zugute. Er engagiert sich in einer Kooperation mit dem Jordan-Hospital in Amman. Patienten aus Saudi-Arabien werden in Regensburg operiert, und O. reist auch für Operationen nach Jordanien.

    Das ist ein richtig fetter Skandal, der die deutschen Ärzte in Misskredit bringt, aber von der Lügenpresse wahrscheinlich gut gedeckelt bleibt.

  30. Das sind die Frauen , die privat “ ( Haushalt, Familie u.s.w “ nichts in die Reihe kriegen und endlich jemanden gefunden haben , der noch dümmer ist . Ihm kriechen sie dann in den Allerwertesten . Da kann man nur noch ….!!

  31. Und das bunte Hamburg grüßt mal wieder.
    Diesmal sorgen gleich 100 traumatisierte Balkanesen für Bereicherung:

    „Ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes traf in einem Wohnmodul der Einrichtung auf mehrere sich streitende Bewohner. An diesem Streit waren zunächst drei Kosovaren (16, 32, 37) beteiligt. Auslöser des Streits soll ein alkoholisierter, ruhestörender serbischer Bewohner (38) gewesen sein. Der Sicherheitsdienst versuchte, den Streit zu schlichten. Nachdem jedoch weitere Bewohner der Einrichtung in den Streit hineingerieten, informierte der Sicherheitsdienst die Polizei. Die Lage drohte zu eskalieren, nachdem sich rund 100 serbische und albanische Bewohner in aggressiver Weise gegenüber standen. Starke Polizeikräfte trennten die Gruppen, sodass eine Auseinandersetzung verhindert und die Lage beruhigt werden konnte. Eine 37-jährige Kosovarin erlitt einen Kreislaufzusammenbruch. Sie wurde notärztlich versorgt und in ein Krankenhaus eingeliefert. Der 32-jährige Kosovare sowie der 38-jährige Serbe wurden als mutmaßliche Rädelsführer in Gewahrsam genommen. Um erneute Streitigkeiten zu verhindern, wird der 32-jährige Kosovare in einer anderen Unterkunft untergebracht.“

    Warum wurde er denn nicht ausgewiesen, der kleine Schlingel? Achso, wir sind ja Schuld wegen der menschenunwürdigen und nicht dem Aggressionspotential Rechnung tragenden Unterbringung.

    Und im toleranten Hamburg hat sich ja auch noch ein Afghane engagiert:

    In der Asylunterkunft wurde ein 23-jähriger Pole, nach jetzigem Ermittlungstand, durch einen 22-jährigen Afghanen im Rahmen einer Auseinandersetzung mit einem Messer verletzt. (…) Der 22-jährige Afghane wurde nach erkennungsdienstlicher Behandlung entlassen.“

    Naja, es war ja nur ne leichte Verletzung und daher wie bei grün über die Straße zu gehen.

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/6337/3014334/pol-hh-150505-5-polizei-verhindert-bevorstehende-schlaegerei-in-einer-erstaufnahmeeinrichtung

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/6337/3014114/pol-hh-150505-4-vorlaeufige-festnahme-nach-gefaehrlicher-koerperverletzung-mit-messer-in-hamburg

  32. Off topic

    Diese folgenden 18 Ländervertreter des UN-Gremiums CERD in Genf haben gerade Deutschland massiven Rassimus vorgehalten, unter anderem wegen „Pegida“, und selbstredend hat die BunTe Republik Deutschland sich in Scham diesen schamlosen Vorwürfen ergeben:

    Name of Member

    Nationality

    Term expires

    Mr. AMIR Noureddine
    Vice-chairperson

    Algeria

    2018

    Mr. AVTONOMOV Alexei S.
    Vice-chairperson

    Russian Federation

    2016

    Mr. BOSSUYT Marc

    Belgium

    2018

    Mr. CALI TZAY Jose Francisco
    Chairperson

    Guatemala

    2016

    Ms. CRICKLEY Anastasia
    Vice-chairperson

    Ireland

    2018

    Ms. DAH Fatimata-Binta Victoire

    Burkina Faso

    2016

    Mr. DIACONU Ion

    Romania

    2016

    Ms. HOHOUETO Afiwa-Kindena

    Togo

    2018

    Mr. HUANG Yong’an

    China

    2016

    Ms. JANUARY-BARDILL Patricia Nozipho

    South Africa

    2016

    Mr. KEMAL Anwar

    Pakistan

    2018

    Mr. KHALAF Melhem

    Lebanon

    2018

    Mr. KUT Gun

    Turkey

    2018

    Mr. LAHIRI Dilip
    Rapporteur

    India

    2016

    Mr. LINDGREN ALVES Jose A.

    Brazil

    2018

    Mr. MURILLO MARTINEZ Pastor Elias

    Colombia

    2016

    Mr. VAZQUEZ Carlos Manuel

    USA

    2016

    Mr. YEUNG SIK YUEN Yeung Kam John

    Mauritius

    2018

    http://www.ohchr.org/EN/HRBodies/CERD/Pages/Membership.aspx

  33. Lol, Nr. 49.. die Tagesschau habe ich heute auch gesehen und den Schrott wegen Pegida gehört. Die sind doch echt nicht mehr ganz klar in der Birne..

    Mal zum Fisselbart vom Träger aus dem obigen Bild..
    Ist es eigentlich Zufall das im Moment und eigentlich auch seit Monaten Vollbärte, auch bei Deutschen, hauptsächlich jüngere Männer, wieder IN sind..

  34. Wieder so ein Musterbeispiel mohammedanischer Kriegslist…

    – Mohammedaner „landet“, wahrscheinlich mit Mitleidsmasche (Verfolgter, Ausgebeuteter, Benachteiligter etc), bei gehirngewaschener westlicher Gutmensch_in und schlägt gleich zwei Felgen mit einer Klappe.

    1. Mittels Dawa hat er eine „Ungläubige“ zu seiner Dhimma gemacht = Punkte sammeln, für Eintritt ins mohammedanische „Paradies“.

    2. Erschleicht sich durch „Heirat“ Bleiberecht um so im „Dar al Harb“ für die Ummah zu arbeiten, dh. Weitere mohammedanische Berserker wie diesen Soofi- Dreck für den Jihad zu zeugen.

    Alles läuft für den mohammedanischen Abschaum nach Plan, wie geschmiert.

    Danke ihr lieben LINKEn *intellektuellen* „HumanistX_innen“- Abschaum.

    :mrgreen:

  35. OT
    Maischberger (im Letzten).
    Die Eltern des Opfers vom „20-Cent-Mörder“ sind dort. Der Vater spricht auf freundliche Art Klartext. Ganz im Gegensatz zu dem Gutmensch-Vollidiot-Arxchloch-Anwalt der Gewalt-Bestie. Sehenswert. Blutdruckmittel einnehmen!
    Artikel wäre gut.

  36. #55 Tritt-Ihn

    Über das Thema lief vor kurzem eine gute Reportage. Israel holt nach und nach Juden aus aller Welt nach Israel. Dabei wendet Israel eine Einwanderungsmodell an, an dem sich Europa eine Scheibe abschneiden kann.

    Alle äthiopischen Juden müssen erstmal in Äthiopien ein Antrag stellen um für die israelische Einwanderung registriert zu werden.
    Ab dem Tag der Registrierung müssen sie 2 mal in der Woche einen Kurs besuchen in dem sie Sprache, Gebräuche und Schrift erlernen. Ein mal im Monat werden dann die Kursbesten ausgewählt, die dann ihre Sachen packen dürfen um nach Israel auszuwandern.

    Manche besuchen den Kurs 2 Jahre und länger und schaffen es nicht nach Israel und manche brauchen nur wenige Wochen.

    Trotzdem gibt es mit vielen äthiopischen Juden diverse Probleme aufgrund ihrer niedrigen Qualifizierung, schlechen Arbeismoral und weil sie sich ständig Ungerecht behandelt fühlen.

    Israel ist ein wirklich hartes Pflaster für Arbeitnehmer. Die setzen hohe Maßstäbe und gleichzeitig ist der Unterhalt sehr teuer da viel Steuergeld für den Rüstungsetat draufgeht.

    Da hilft alles jammern nichts von den äthiopischen Juden, die müssen halt reinhauen in der 1.Generation, dann werden es ihre Kinder leichter haben.

    Was die deutschen, israelfeindlichen Medien wieder draus machen, ist eigentlich gar nicht lesenswert.

  37. #51 der dude (05. Mai 2015 23:09)
    OT:

    „Flaggenstreit. Ich vermute dem Vermieter ging es nicht um die Bayernflagge sondern…“
    ———————————————————–

    bild:

    „…Der Rentner darf seine geliebte Fahne (150 x 80cm) hängen lassen. Sein Anwalt Robert Kaufer:

    „Mein Mandant will den beendeten Streit mit Weißbier und Weißwurst unter seiner Fahne feiern…“

    ***

    Oj Gewalt, Hilfe…. ALERTA !

    Ist das jetzt nicht rassistisch, „Weißbier und Weißwurst“ ?
    Hätte Rentner Hess (Oh Gott wie natsieeeh) nicht wenigstens mit einem bunten Getränk und Smarties feiern können ?

    Oj oj oj oj oj, wenn das nicht Ärger gibt…..

    :mrgreen:

  38. #58 7berjer

    Stimmt, er hätte besser mit Schwarzbier und Schwarzbrot feiern sollen. Aber auch das wäre rassismusverdächtig. Denn es heißt künftig Maximalpigmentiertes Bier bzw. Brot.

  39. „Seither soll er durch zunehmend scharfe Kommentare in sozialen Netzwerken aufgefallen sein.“

    Da wagt sich PI besonders hervor dies zu erwähnen. Hier werden auch scharfe Kommentare abgelassen.

  40. OT

    Die Schlepper des Todes
    Italienische Ermittler haben Drahtzieher der Flüchtlingsüberfahrten im Mittelmeer identifiziert. Mitgeschnittene Telefongespräche dokumentieren Skrupellosigkeit und Zynismus der Menschenschmuggler.

    http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/naher-osten-und-afrika/Die-Schlepper-des-Todes/story/21992028

    «Mein Amerika habe ich in Libyen gefunden», sagte Ermias Ghermay in einem Telefongespräch. Der 38-jährige Äthiopier, der in Tripolis lebt, zeigte sich begeistert über den Gang seiner Geschäfte, die ihn zu einem sehr reichen Mann gemacht haben. Das Business von Ghermay ist, Flüchtlinge von Libyen nach Europa zu schleusen.

  41. #60 Achherje (06. Mai 2015 01:10)

    „…Da wagt sich PI besonders hervor dies zu erwähnen. Hier werden auch scharfe Kommentare abgelassen.“
    ———————————————————-

    Aber Hallo……

    😛

  42. „Die Schwarzen haben ein Frauenproblem“

    Ein Diskothekenbetreiber in Ingolstadt lässt keine Asylbewerber rein. Seine Begründung: Schwarze Männer hätten ein Frauenproblem. Flüchtlingsrat und Stadt sind empört – können aber nichts machen.

    Der Betreiber einer Disco in Ingolstadt verwehrt Flüchtlingen den Zutritt – mit der Begründung, dass Männer mit schwarzer Hautfarbe ein Frauenproblem hätten und Araber aggressiv seien
    Wer die falsche Hautfarbe hat, bleibt draußen: Eine Discothek im bayerischen Ingolstadt verwehrt Flüchtlingen den Zutritt. Männer mit schwarzer Hautfarbe haben laut dem Betreiber ein Frauenproblem. Quelle: Die Welt/wochit

    Ein Betretungsverbot für Asylbewerber in einer Ingolstädter Diskothek sorgt bei Flüchtlingsorganisationen für Empörung und hat die Rathausverwaltung auf den Plan gerufen. Der Betreiber einer Disko in der Innenstadt verwehrt Flüchtlingen den Zutritt mit der Begründung, dass Männer mit schwarzer Hautfarbe ein Frauenproblem hätten und Araber aggressiv seien. Junge Frauen hätten sich mehrfach über Belästigungen beschwert. Da auch Ermahnungen nichts geholfen hätten, habe er sich für das Verbot entschieden, sagte der Diskothekenchef nach Medienberichten.

    Die Stadtverwaltung hält das Betretungsverbot zwar für diskriminierend und damit für rechtswidrig. Es lägen aber bislang keine Beschwerden von Betroffenen vor, sagte Rathaussprecher Gerd Treffer am Dienstag. Deshalb seien der Stadt derzeit die Hände gebunden.

    „Es ist skandalös“

    Der Bayerische Flüchtlingsrat äußerte sich empört. „Es ist skandalös, dass er pauschal eine ganze Bevölkerungsgruppe ausschließt“, sagte der Sprecher der Organisation, Matthias Weinzierl, an die Adresse des Diskothekenbetreibers.

    „Die Schwarzen haben ein Frauenproblem, und bei den Arabern gibt es ein Aggressionsproblem“, so zitiert die „Süddeutsche Zeitung“ (SZ) den Diskothekenbetreiber Martin T. Seit im Dezember neue Flüchtlinge in die Erstaufnahmeeinrichtung nach Ingolstadt gekommen seien, sagte er dem Blatt zufolge, hätten 20 bis 30 von ihnen in seinem Club immer wieder für Ärger gesorgt.

    Angeblich fühlten sich Frauen belästigt

    Martin T. glaubt demnach, dass die Flüchtlinge vor allem in die Diskothek kämen, „weil sie wenig Chancen haben, hier zu bleiben und eine Frau suchen und heiraten wollen“, so die „SZ“. Über deren Belästigungen hätten sich junge Frauen immer wieder beschwert.

    „Ich finde das nicht gut“, sagt er über das von ihm ausgesprochene Verbot, „aber ich wusste mir nicht mehr anders zu helfen“.

    In Ingolstadt leben nach Rathausangaben derzeit rund 1300 Asylbewerber in einer Erstaufnahmeeinrichtung der Regierung von Oberbayern. Das ist etwa ein Prozent der Stadtbevölkerung.

    http://www.welt.de/regionales/bayern/article140507962/Die-Schwarzen-haben-ein-Frauenproblem.html

    Rechter Bürgermeister ließ Muslime in Schule zählen

    Der rechtsextreme Bürgermeister der Kleinstadt Béziers ließ Listen mit muslimischen Schülern anfertigen. Die Empörung bis in höchste Regierungskreise ist groß. Nun laufen Ermittlungen der Justiz.(…)

    http://www.welt.de/politik/ausland/article140540479/Rechter-Buergermeister-liess-Muslime-in-Schule-zaehlen.html

  43. noch sind sie da eine minderheit. in deutschland werden wir schon eher erleben was es bedeutet wenn moslems nicht mehr eine minderheit stellen. der krieg wird kommen. einige bilder islamischer kultur aus serbien (vorsicht, nichts für zarte gemüter):

    http://www.google.de/imgres?imgurl=http%3A%2F%2Fphotos1.blogger.com%2Fblogger%2F6562%2F1985%2F1600%2F010.jpg&imgrefurl=http%3A%2F%2Fserbiasos.blogspot.com%2F2012%2F06%2Fwarning-very-graphic-content-real.html&h=278&w=410&tbnid=PjnS5TNLZn-46M%3A&zoom=1&docid=xbFjdWKKPAv5RM&ei=T1VJVdCkFYbXapSrgYAM&tbm=isch&iact=rc&uact=3&dur=1079&page=7&start=176&ndsp=30&ved=0CKYCEK0DMGA4ZA

  44. dass es in der westlichen Hemisphaere mit Islamisierung und Massenflutung mit Wirtschaftsfluechtlingen = Asylbetruegern so weit kommen konnte,

    verdankt man der Familie Bush engste persoenliche und finanzielle Kontakte zur Saudischen Koenigsfamilie unterhalten-

    sowie dem Muslempraesidenten Obama mit Christenverkleidung,

    der alles tat, um die stabilen Regierungen in Nordafrika, Aegypten etc. zu entfernen mit dem sagenhaften „Arabischen Fruehling, der Diktatoren, die fuer Ordnung sorgten, das einzig richtige fuer diese Gesellschaft auf den momentanen Entwicklungsstand waren und sind.

    EU hat sich durch Vorbild/Einfluss der USA, UNO und der links/gruen/anarcho vorherrschenden Meinung in EU ebenfalls zugrunde gerichtet, durch Schengenabkommen, mit den Folgen, dass Grenzkontrollen wegfielen, die Rechte fuer Ablehnung von ungeeigneten Asylbetruegern, Ausweisung von Kriminellen, Sozialschmarotzern, Fanatikern, Illegalen quasi verboten wurden, die Laender quasi nur noch Erfuellungsorgane der EU Diktatoren sind.

    Allerdings konnte dies nur geschehen, durch den Verrat der einzelnen Staatschefs bzw. Parlamente, die diese Entmachtung abzeichneten.
    In D zeichnet die Mogelkanzlerin dafuer verantwortlich, unter Ihrer Kanzlerschaft wurde die Bundesrepublik entgueltig runiniert, nicht nur auf dem Gebiet der Flutung mit Asylbetruegern etc.

  45. Beachtliche Karriere. 34 und StudiumabbrecherIn. Schade für die junge Fachkraft, dass sie keine DeutschIn ist. Denn sie hätte doch die Einstellungsvoraussetzung erfüllt, die nötig ist, um bei den Grünen Karriere zu machen. Medizin ist allerdings suboptimal. In Brecht-Dramaturgie oder Orchideenfarbenkunde die Anfängerhausarbeit im vierten Versuch immer noch nicht gepackt zu haben, das würde glatt zum Bundestags-Vizepräsidenten langen! Pech nur, armer Mohammedaner, dass Texas dein Gastland war. Und wenn du in Texas bist, rechne mit texanischen Verhältnissen. Aber die hast du ja jetzt Gott sei Dank kennen gelernt. Learning by doing heißt das wohl, wenn meine Englischkenntnisse mich nicht im Stich lassen.

  46. Ich denke nicht, dass die Amerikaner sich das dauerhaft gefallen lassen werden. Die sind da anders drauf und werden sich wehren.

  47. #16 WahrerSozialDemokrat

    Hat wieder mal einer der Frommen die Moderation oder wieso verschwinden Beiträge von mir?
    Meine Antwort von vor 1 Std. ist weg.

    Auf so eine Blödsinn-Unterstellung geh ich nicht ein!

    Linke Propaganda-Methode!

    Nochmal es ist keine Propaganda-Methode von Linken. Jeder kennt den Keuschheitswahn der Kirchen, speziell der katholischen.

    WSD, schau dir dein eigenes Leben an und frage dich wer dir dort massiv geschadet hat und du wirst auf den Keuschheitskult der Kirchen treffen.
    Keine Frau, keine Kinder … das ist trostlos.
    Selbst wenn es die Kirche nicht direkt war aber sie hat eine verquaste Gesellschaft geschaffen.

    Dort wo sie keine echte Macht hat, hat man es nicht so mit der Keuschheit und die Menschen finden ihre Partner oder Partnerinnen, nicht so beim abrahamitischen Klerus. Der streut Wahn und abgezogene gesellschaftliche Kontrolle.

    Er spielt sich als Gott auf und bringt aber nur Perversionen rein. Da nützt es auch nicht wenn meine Beiträge stillschweigend gelöscht werden.
    Mir zeigt es nur die Heimtücke der Frommen und den dem Löscher zeigt es was er in Wahrheit ist: „Ein Geselle der Falschheit!“
    Und somit wessen geistiger Genosse?

  48. @ #42 WahrerSozialDemokrat (05. Mai 2015 22:27)
    “Unsere” Frauen produzieren freiwillig siegesgewiss diese fremden Kinder!
    Das ist nicht besonders freundlich, es ist aber so!
    “Unsere” Männer suchen sich lieber Frauen im Ausland, die ihre Kinder nachkommensgewiss produzieren.
    Das ist auch nicht besonders freundlich, es ist aber auch so!
    Ein großes grundsätzliches Problem, was über die Tatsache als solsches, in der steigernden Ausnahmetendenz hinaus geht!
    Will aber in Wirklichkeit keiner rational ansprechen…
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Es ist halt leichter, nur das Problem mit dem Islam anzusprechen, als die tiefe Spaltung im eigenen Land anzugehen. Überhaupt scheint mir Westeuropa extrem gespalten zu sein. Vermutlich eine Mischung aus Wohlstandsverwahrlosung und uralten Schuldgefühlen, die durch Verarmung, Umvölkerung und 24/7 Gehirnwäsche noch verstärkt wird.
    Dass die eigene Kultur inkl. Männer und Frauen nichts wert ist, merke ich schon bei Teenagern. Ich muss nur im Bus oder Mittags auf der Strasse meine Ohren spitzen, und höre die jungen Mädels über deutsche Jungs lästern, wie scheixxe die aussehen und wie zuckersüß doch die Türken, Albaner, Libanesen usw. sind. War erst gestern Mittag nur kurz beim Einkaufen, und auf den Strassen tummeln sich immer mehr Afrikaner. Flüchtlinge, die erstaunlich gesund, jung und fast nur aus Männern bestehen. Auch die Kleidung ist alles andere als verschließen und am Ohr ist fast immer ein neues Handy. Gleichzeitig sehe ich auch immer mehr weiße Frauen mit arabischen oder afrikanischen Kindern an der Hand. Im Supermarkt an der Kasse war vor mir eine Oma (die kleinen haben sie so genannt) mit vier Afrogermanischen Enkeln. Im Kaufhof dann das Gleiche noch mal.

    Und bei meinen Eltern (V:64, M:60) ist in der Nähe der Wohnung eine Siedlung, in der noch vor kurzem US-Amerikaner wohnten. Nach dem Abzug der Amis wurde seitens Bürgermeister und Lokalzeitung erzählt, dass z.B. Studenten in die Siedlung kommen sollen. Der alte Flugplatz der US Army ist ebenfalls leer. Meine Eltern sind tatsächlich so naiv und glauben der Zeitung/Bürgermeister. Als ich meinte, dass mit 100% Sicherheit Flüchtlinge in die Siedlung/Flugplatz kommen schüttelte mein Vater nur den Kopf und meinte, ich spinne. Die Stadt will schließlich den Nachwuchs fördern und wirtschaftlich attraktiv sein. Seit einer Woche sind nun die ersten Flüchtlinge einquartiert worden. Nix mit Studenten! Meine Eltern verstehen die Welt nicht mehr. Aber selbst die noch ältern Leute in der Umgebung (70-80) begreifen nicht, was das bedeutet. Wir waren doch selber damals Flüchtlinge und es ging uns sehr schlecht! Das hat mit diesen Flüchtlingen nicht das geringste zu tun, aber das begreifen die betagten Leute scheinbar nicht mehr. Es ist zum verzweifeln. Illner, Maischberger, Jauch, Hart aber Fair, Beckmann usw. und am Sonntag Tatort und jeden Tag die Tageszeitung. Alles andere ist Humbug und Verschwörungstheorien.

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    @ #50 Sunny (05. Mai 2015 23:00)
    Mal zum Fisselbart vom Träger aus dem obigen Bild..
    Ist es eigentlich Zufall das im Moment und eigentlich auch seit Monaten Vollbärte, auch bei Deutschen, hauptsächlich jüngere Männer, wieder IN sind..
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Habe ich mich auch schon gefragt. Basecap, Skinny-Jeans, Nerdbrille und Fusselbart. Andererseits sieht man so aber sofort: HIPSTER! Fragen nach der politischen Überzeugung erübrigen sich dann im Handumdrehen.

  49. „Auch sei Nadir Soofi politisch am Nahen Osten interessiert gewesen…“
    Das ist aber eine schöne Formulierung für Judenhass…

    „…arbeitete er u.a. in einer Textilreinigung und gründete die Teppichreinigungsfirma.“
    Arbeiten nicht alle irgendwie bei einer Teppich-Reinigungsfirma ?

  50. #68 James Cook (06. Mai 2015 03:19)

    Glauben Sie ruhig weiter am Übel der Kirche für Alles!

    Sie spielen mit Ihrer Einstellung den Moslems, Sozialisten und Co genau in die Karten!

    P.S. Und es geht niemals um Sie oder mich, bestenfalls sind wir nur Erklärungsbeispiele, anschauliche Hoffnung oder Warnung…

  51. #71 WahrerSozialDemokrat

    Es geht immer auch um mich. Erstmal bin ich das was ich habe.
    Die Klerus hatte die spirituelle Lufthoheit über die fast 2000 Jahre. Somit ist er hauptverantwortlich für alle heute uns treffende uebel.
    Im orientalischen Raum bringen sich heute noch vergewaltigte Mädchen um weil die orientalische Kirche ein Klima einer abartigen Keuschheit aufgebaut hat. Wo war da die „schützende“ Kirche?
    Sie war Treiberin und Hetzerin.

    Der Klerus ist der Bruder des final Bösen!
    Egal ob christlicher, islamischer oder jüdischer!
    Klar, dass die bis auf die Abweichler darin faktisch alle unter einer Decke stecken. Im breiten Bündnis mit dem Islam.
    Deren Hände sind derart blutbesudelt das bald Zahltag ist.
    Die können sich auf nichts berufen. Ihre Schriften sind wertlos weil von ihnen selbst erstellt und zum eigenen Nutzen.
    Die spielen Gott!!!

  52. PI: »Nadir Soofi, der mit einem Sturmgewehr und schussicherer Weste versuchte, die Mohammed-Karikaturen-Ausstellung in Garland zu stürmen, hinterlässt einen achtjährigen Sohn.«

    Der Achtjährige möchte bestimmt mal so wie sein Vater werden – süß!

    So, was ich mich aber jetzt und schon sehr sehr lange frage: Es wird nie nach der Herkunft der Waffe gefragt, auch nicht hier in Deutschland (Seriennummer, Hersteller, Ort des Waffenerwerbs). Was ist da faul!!?

  53. #55 Tritt-Ihn (05. Mai 2015 23:42)
    (…)

    Es scheint im Menschen eine Grundkonstante zu geben ,sich von anders aussehenden Rassen oder Ethnien abzugrenzen um die eigene Identität oder die Identität der eigenen Ethnie zu festigen.

    Ist eigentlich weithin bekannt. Wird eigentlich in jeder Schule gelehrt, nur eben etwas versteckt und nicht so offen formuliert:

    Im Darwinismus. Dieser beruht ja regelrecht auf solchen Schemata wie „Das Stärkere überlebt und das Schwächere krepiert – weil es ist unnütz für die Entwicklung vom Niederen zum Höheren“ usw.

    Aber dann dürfte es ja eigentlich den Menschen nur recht sein, wenn der IS möglichst viele schwächere „Konkurrenten“ niedermetzelt. Umso weniger braucht man den Reichtum unseres Planeten mit jenen toten „Konkurrenten“ zu teilen. Warum dann dennoch diese vielgerühmte „Hilfsbereitschaft“ … ?

    Hmmm – sehe ich da jetzt was falsch?

  54. Spray and pray, mehr können diese Penner nicht. Ein Polizist mit Dienstpistole und weg waren die beiden Helden.

  55. #74 Eminenz (06. Mai 2015 09:12)

    Aber dann dürfte es ja eigentlich den Menschen nur recht sein, wenn der IS möglichst viele schwächere “Konkurrenten” niedermetzelt. Umso weniger braucht man den Reichtum unseres Planeten mit jenen toten “Konkurrenten” zu teilen. Warum dann dennoch diese vielgerühmte “Hilfsbereitschaft” … ?

    Ich wollte versuchen, die Frage zu beantworten. Müsste nur noch mal wissen: »vielgerühmte “Hilfsbereitschaft”«: Wer gegenüber wem?

  56. Mit dem Thema „Anschlag in Texas“ hat sich auch Focus -Online beschäftigt. Ich habe dort folgenden Kommentar geschrieben ,der natürlich nicht genehmigt wurde ,denn so viel Wahrheit kann so eine Zeitschrift nicht ertragen. …“Ich frage mich ob es wert ist dem Massenmörder seiner Zeit so viel Aufmerksamkeit zu schenken. Er war ein Verbrecher und den für einen Propheten Gottes
    zu halten , ist erst recht eine Gotteslästerung .Obwohl viele Menschen sind psychopatisch und pervers , denn sie rufen „der Gott ist allmächtig“ oder „Allah ist groß“ , aber sie glauben anderseits ,sie müssen den Gott in Schutz nehmen. Das ist doch ein gewaltiger Wiederspruch in sich , denn, wenn der Gott groß und allmächtig ist ,dann braucht der Mensch ihn nicht zu beschützen .Er kommt doch selber zurecht. es sei den ., unter der Vorwand der Gotteslästerung versteckt sich nur ein perfider politischer System und die so genannte Gotteslästerung dient dem staatlichen Terror und Unterdrückung der Menschen. Das haben aber leider noch viele Moslems nicht durchschaut und verstanden“…
    weiter
    …“ Über Massenmörder soll und muss man sprechen und unermüdlich warnen. Oder glauben Sie etwa , dass irgendwelcher Gott hat den Mohammed aufgefordert , in seinem Namen Frauen ,Männer ,Alten und Kinder zu morden. Oder glauben Sie etwa ,dass ein Massenmord, der vor 1400 Jahren passiert ist , kein Massenmord mehr ist. Sagt man etwa nach 1000 Jahren ,dass Adolf Hitler kein Massenmörder war ,sondern ein Heiliger bzw. ein Prophet war“…
    Weiter….
    …“Die großen deutschen Zeitschriften sind ein großes Problem , die kriechen dem Islam in den A….. ohne Schmiermittel. Es wurde so von oben verordnet und sie halten sich brav daran“…
    Das war zu viel freier Meinungsäußerung für Focus. Focus hat eigenes Verständnis für Grundgesetz der BRD.

  57. Man darf die Spinner nicht einreisen lassen. Alleine der Aufenthalt in diesen Ländern schädigt den Verstand.

  58. #71 WahrerSozialDemokrat

    P.S. Und es geht niemals um Sie oder mich,

    Genausso wird von Wahnsinnigen jeder Völkermord, der Stalinismus, Holocaust, Mao oder andere Säuberungsaktionen erkläret!
    Und es geht gleich noch niemals um das Individuum.
    Um wen den sonst, den Onkel vom Mars?

    Aber es stimmt. Um mich ging es nie. Es ging um das Füttern des Klerus, das Ansehen der Obrigkeit auch das der eigenen Eltern.
    Dafür gingen die, die dem Konzept anhingen oder verhaftet wahren ohne groß mit der Wimper zu zucken jederzeit über Leichen. Selbst über die Leichen der eigenen Kinder.
    So lehrte der Klerus!

    Alles für Klerus und Obrigkeit! Nur um deren Wohlbefinden geht es.

    Und wie wir heute von der Labor Partei lesen,
    http://www.pi-news.net/2015/05/geschlechtertrennung-bei-labour-wahlkampf/#more-459448
    deren Obrige werfen alles Errungene über Bord und gehen schon mit dem Klerus des Islam, damit die auch bloß die nötigen Stimmen bekommen, welche ihnen die Ärsche nur schön warmhalten.
    Scheissegal wer dafür wie abgeschlachtet wird, denn um den kann es niemals gehen. NIEMALS!

    Christen haben im übrigen eine der heimtückischsten Erklärungen warum es niemals um den Einzelnen geht wo sie doch inständig beteuern das es genau nur um den geht.

    Das wird alles unter der Last unangenehmer Wahrheiten in sich zusammenstürzen!

  59. #22 Dichter

    „Wegen des grassierenden Rassismus in Deutschland kommen auch die Ausländer in Scharen zu uns, um sich dikriminieren zu lassen. Ja, sind die denn alle bescheuert?“

    Bescheuert sind unsere Politiker die immer noch mehr Asylanten ins Land holen wollen !
    Die Ausländer fühlen sich stets dann diskriminiert wenn ihnen ihre immer noch unverschämteren Forderungen nicht sofort erfüllt werden.

    Der Kerl auf dem Foto ist doch so ein typisch komplett bescheuerter Islamist.
    Das sieht man denen schon von weitem an dass die einen an der Klatsche haben.

    Was mich sehr freut ist die Tatsache dass die texanische Polizei keinen Moment zögerte diese islamistischen Terroristen abzuknallen.
    Die Lösung gegen diese Teroristen ist so einfach: Einfach volle Kanne draufhalten und ein Magazin nach dem anderen…..

  60. Lange Rede kurzer Sinn: Überall da wo der Islam sich niederlässt, und diese primitive parasitäre Ideologie durch Moslems gelebt wird, findet Gewalt gegen in Würde und Freiheit lebende Menschen statt. Das Modell Libanon ist ein Paradebeispiel der neueren Zeit, wie diese Islamnazis sich in gemachte Nester setzen und nach und nach, die Gastländer und Menschen unterwandern, entzweien und gewaltsam zerstören.
    Und das natürlich mit Hilfe der „Polit- und Medien Eliten.

    ISLAMVERBOT JETZT!!!!

    Das wird langfristig eh darauf hinauslaufen, siehe auch Ägypten, wo er faktisch schon machtlos ist. Also, warum noch so viele weiter Opfer bringen???

Comments are closed.