image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

155 KOMMENTARE

  1. Irgendwie ist mein Sicherheitsempfinden in Vertauen auf die Polizei stark gesunken. Macht es wirklich noch Sinn, die Polizei zum Schutze zu rufen?

    Aber gut raufen kann man mit denen anscheinend schon, bis auf den Pfefferspray. Erinnert mich an die Jugend, da gab es mit den Türken auch öfters mal bei der Disko im Jugendheim Raufereien vor der Tür…

  2. und was hat das video hier zu suchen ?
    ist pi jetzt eine videoplatform alla youtube ?

    sowas gehört auf facebook oder google+ damit die buddys sich einen ablachen können

  3. Lernt die Bullizei eigentlich keine Kampfsporttechniken? Jeder einigermaßen trainierte Kampfsportler hätte die kopflastigen Fettwämse innerhalb drei Sekunden den Bordstein küssen lassen.

  4. Lächerlich ist daran vor allem der naive Glaube, dieses Schmarotzervolk würde sich auch nur im Ansatz für deutsches Recht interessieren.

    Jährlich inzwischen über 25.000 Fälle von „Widerstand gegen die Staatsgewalt“ (von wem ist klar) schleichen sich medial unbeobachtet an Michels DSDS-Hirnen vorbei und etablieren sich bei unseren Ehrengästen als völlig normale Kommunikationsform mit der Staatsgewalt.

    Wie man solche hilflosen Püppchen in dem Video allerdings auf den Streifendienst schicken kann, ist mir auch völlig schleierhaft.

  5. die sind wohl genau wie die polizei beim Michael Stürzenberger

    „Hast du ne ahnung wen ich alles erschiesen kann“

  6. achja wir brauchen mehr frauen bei der polizei

    so eine frauenquote von 50 % wäre denkbar

    der gleichheit willen

    das wird das problem sicher lösen frauen sind bekannt für ihre agressive art und körperliche stärke

  7. Ich bin schokiert. Hat sich Gauck schon bei Erdogan entschuldigt?

    Ich hoffe doch die Beamten sind aus dem dienst entfernt worden.

    Nicht auszudenken wenn Fatima Roth das mitbekommt.

  8. Das ist doch ein Fake, oder!?

    Offensichtlich mit Stativ gefilmt!

    Entweder ein Schulungsfilm – Kapitel „Wie mache ich es nicht“ oder ein Film zur Diskreditierung der Polizei?

  9. sorry nochmal
    #2 WahrerSozialDemokrat

    Macht es wirklich noch Sinn, die Polizei zum Schutze zu rufen?

    Deutliches Nein. Aber wenn die Regierung im großen Umfang gegen das eigene Volk wieder mal aufmarschieren lässt, sollte man als einfacher Bürger `ne Art Vorsprung diesen Jammerlappen lassen,… bevor die verlieren, …man ist ja kein Unmensch

  10. Mir leuchtet es nicht ein, warum die Situation eskaliert ist!? Gibt es dazu auch einen Bericht? Kann nicht erkennen, daß die Männer angefangen haben.
    Tja, liebe Polizei.So kommt es, wenn man jahrelang die Zustände versucht zu vertuschen-warum auch immer… Habe langsam keine Meinung zu nix mehr- das Ende ist nahe
    Einen schönen Sonntag

  11. Widerspricht jeder Öko-Gendervorschrift. Typisch Frau mal wieder auf Beschwichtigend und Ausgleichend gedrillt. Wurde wirklich nicht gendergerecht gebrieft.

  12. Merkwürdiges Video, ich kann auch nicht erkennen, dass die Männer eskaliert haben, der Hauptprotagonist wirkt eigentlich relativ ruhig und reagiert nur auf die Attacken der Polizei. Kann nur eine verbale Beleidigung gewesen sein?!

    Wußte gar nicht, dass es mittlerweile Videokameras auf den Polizeiautos gibt.

    Ansonsten, ja da macht sich die Polizei tatsächlich lächerlich, lol.

  13. Deeskalationsprämisse in der Polizei

    Die seit Jahren auf Gewaltlosigkeit getrimmte Polizei setzt auf allein noch auf Deeskalation. Vor dem Einsatz ist daher erst einmal das alles zu bedenken:
    http://www.praevention-im-team.eu/Deeskeinsatzmodell.pdf
    Dass dieser ganze theoretische Psychomist an der Realität scheitern muss, wird nicht bedacht, weil der auf Gewaltfreiheit von Kindheit an erzogene Michel als Maßstab gesetzt wird und kein Testosteron strotzender Macho, der auf Recht und Gesetz scheißt.
    Durchgreifende Beamte haben schnell Anzeigen am Backen, gelten als Widerstandsbeamte und viel viel Sand im Getriebe ihrer Karriere. Da die Gegenüber auch meist MiHiGru haben gelten sie aus Ausländerfeinde und rassistisch.
    Bei vermeintlich Rechten, wie den Hooligans ist gegenteiliges Verhalten angesagt, hartes Durchgreifen, denn hier gilt die Deeskalationsprämisse nicht. Deeskalierendes Verhalten würde als Rechts affin ausgelegt werden.
    In den Polkizeiakademien lehren auch mehrheitlich vergutmenschlichte Lehrkräfte, die noch auf eine Karriere im linksgrünen Ministerium hoffen.

  14. @#12 WahrerSozialDemokrat (17. Mai 2015 10:35)

    Hast´aber schon gemerkt, dass mein Post reiner Sarkasmus war?

  15. Die Polizei ist absolut keine Lachnummer. Fakt ist, dass die Einwanderer uns im Gros körperlich überlegen sind. Sie sind kräftig gebaut, gehen ins Fitnessstudio, und eines Tages wenn es auf den Straßen losgeht, dann werden wir sehen wie groß das Problem in Wirklichkeit ist. Gerade Muslime sind Kampfmaschinen, psychisch und physisch wesentlich stärker als der autochthone Deutsche.

    Das Bild zeigt eindrücklich welche Chance die Polizei im Notfall gegen marodierende Banden hätte, nämlich KEINE.

    Wenn der Fahrer des PKW gewollt hätte, hätte er alle drei Polizisten bis zur Unkenntlichkeit verprügeln können, sie entwaffnen können, Fußball spielen können.

    Dennoch heißen wir alle willkommen, was daraus entstehen wird kann man nur vermuten, zumindest nichts Gutes.

  16. aus dem video geht nicht hervor ob es bei der gefilmten situation eine vorgeschichte gab.
    evtl haben die beiden ja etwas ausgefressen und sind als gewalttäter schon einmal aufgefallen?
    spielen jetzt aber die unschuld vom lande.

  17. Also derart pauschalisieren würde ich das jetzt nicht. Das war ein einzelner Beamter, welcher sich da aufgeführt hat wie ein bockiges Kleinkind. Da wird es genug geben, welche ordentlich was auf dem Kasten haben. Sowas dann hier als Titel zu bringen finde ich eigentlich unfair den Beamten gegenüber, welche hier jeden Tag einen guten Job machen. Ist meine Meinung dazu.

  18. Lachnummer hin oder her. Den ihren Job möchte ich nicht machen und ich habe größten Respekt vor den Menschen, ja es sind welche.
    Wenn man nicht selbst beteiligt ist, lässt es sich eben gerne klugscheißen.

  19. Da ist leider übelstes Fremdschämen angesagt. Schusswaffen trägt man offensichtlich nur zur Dekoration u. das Abwehrspray wird erst eingesetzt, als man sich bereits der Lächerlichkeit preisgegeben hat.
    Mich würde interessieren, wem die „deeskalierende“ Geste der Polizistin, welche in der ganzen Szenerie bzw. bei den meisten Gewalteinsätzen insb. mit der orientalischen Problemklientel so nützlich wie ein drittes Nasenloch ist, galt – dem zweiten unzivilisierten Halbwilden o. gar ihren Kollegen.

    #12 WahrerSozialDemokrat (17. Mai 2015 10:35)
    Dies setzt dem ganze erbärmlichen Treiben noch die „kultursensible“ Krone auf.

  20. http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/05/15/deutschland-polizei-pruegelt-auf-harmlosen-autofahrer-ein/comment-page-3/#comments

    Behandelt den gleichen Vorfall. Ein großer Teil der Kommentare kommt da von linken Spezialisten und Gutmenschenspinnern. Meiner wurde natürlich getilgt, weil es ja nicht sein kann das die muskulöse Bereicherung vielleicht einfach nur bekommt, was sie provoziert hat.
    Für mich sah und sieht es so aus, als ob er die Kontrolle ablehnt, eventuell seine Herzlichkeit gegenüber der Polizei ausdrückt und der eine Polizist dann meint „jetzt reicht es“, was die Rangelei auslöst. Das ein halbes Video ohne Ton nicht wirklich aussagekräftig ist und der Polizist den Türken so anpackt wie es gemacht wird wenn man ihn durchsuchen will und nicht etwa wahllos auf ihn einprügelt, war dann für die DWN wohl eindeutig zu viel Wahrheit. Da fabuliert man dann lieber die bösen US-Zustände herbei und der Türke darf noch erzählen er habe immer großen Respekt vor der dt. Polizei.

    Was unterscheidet noch die DWN von der Antifa?

  21. #22 FrankfurterSchueler (17. Mai 2015 10:53)

    Dass dieser ganze theoretische Psychomist an der Realität scheitern muss, wird nicht bedacht, weil der auf Gewaltfreiheit von Kindheit an erzogene Michel als Maßstab gesetzt wird und kein Testosteron strotzender Macho, der auf Recht und Gesetz scheißt.
    Durchgreifende Beamte haben schnell Anzeigen am Backen, gelten als Widerstandsbeamte und viel viel Sand im Getriebe ihrer Karriere. Da die Gegenüber auch meist MiHiGru haben gelten sie aus Ausländerfeinde und rassistisch.

    —————-

    Rassismus Keule behindert Polizei gegen dealende Flüchtlinge

    https://youtu.be/T2ZgMkziUys

  22. Lachnummer würde ich jetzt nicht sagen, eher ein Koordinationsproblem. Und man gucke sich diesen Bären mal an. Da ist wenig zu machen, wenn sich wer auf stur stellt. Hinzu kommt noch die Verunsicherung, im Knast zu landen als Polizist, wenn man denn „zu hart“ vorgeht.
    Und:
    Wären wir in den USA, hätten die Polizisten längst 15 Mann Verstärkung bekommen binnen einer Minute, wie man an den Vorgängen gegen diverse Schwarze gut sehen kann, wo ein ganzer Polizisten-Mob gegen einen Einzigen vorgeht.

  23. Sowas stellt man an um mich zu schützen? Pah!

    Ich hab das da:
    Für den weit entfernten Gegner hab ich das da:
    http://de.wikipedia.org/wiki/SIG_550
    mit
    dem da
    http://de.wikipedia.org/wiki/Bajonett
    Letzteres ist glaub hie und da verboten, aber der Gegner stört sich ja auch nicht an Verboten…

    Für den halbweit entfernten das da:
    http://de.wikipedia.org/wiki/HK_P30

    Für den Nahkampf:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Baseballschl%C3%A4ger

    Patriotismus und Nationalsozialismus sind immer noch 2 Paar Schuhe.

    Es kann mir doch keiner vorschreiben, welchen Nachbarn ich gut zu heissen habe, wenn der sich nicht benimmt.

  24. Na, na, die Polizei ist doch arm dran. Die dürfen doch nix uns sind immer die Deppen. Ich wollte kein Polizist sein. Deshalb Hut ab. Denkt mal nach.

  25. Auf in den Weg des totalitären Überwachungsstaates.. 🙁

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Peter Bofinger Wirtschaftsweiser für
    Abschaffung des Bargelds

    Sollte das Bargeld abgeschafft werden? Ja, meint der Wirtschaftsweise Peter Bofinger. Denn das könne nicht nur den Zahlungsverkehr erleichtern – sondern auch die Märkte für Schwarzarbeit und Drogen austrocknen.

    Der Wirtschaftsweise Peter Bofinger hält eine Abschaffung des Bargelds für sinnvoll. „Bei den heutigen technischen Möglichkeiten sind Münzen und Geldscheine tatsächlich ein Anachronismus“, sagte der Wirtschaftswissenschaftler dem Hamburger Magazin „Spiegel“ vom Samstag. Bargeld erschwere den Zahlungsverkehr „ungemein“. Als Beispiel nannte Bofinger die verlorene Zeit, „wenn Leute vor Ihnen an der Ladenkasse nach Kleingeld suchen und die Kassiererin nach Wechselgeld“.

    http://www.faz.net/aktuell/finanzen/meine-finanzen/sparen-und-geld-anlegen/wirtschaftsweiser-peter-bofinger-fuer-abschaffung-des-bargelds-13595593.html

    ———————————————-

    Einfluss für Notenbanken: Wirtschaftsweiser Bofinger fordert Ende des Bargelds

    ….Zudem hätten es die Notenbanken einfacher, ihre Geldpolitik durchzusetzen. …

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/bargeld-peter-bofinger-will-muenzen-und-scheine-abschaffen-a-1033905.html

  26. In den USA hätten die widerständigen Zivilisten das nicht überlebt.

    Immigranten, die die deutsche Staatsgewalt nicht anerkennen, sollten sofort ausgewiesen und abgeschoben werden.

    Diese Sprache verstehen sie.

  27. und jetzt alle! Wir bedanken uns für diese Lachnummer.

    „Danke Polizei…Danke Polizei…“

    Wart Ihr schon mal in USA? Habt ihr schon mal die Cops dort gesehen? Ihr komplettes Erscheinungsbild schreit nach Ordnungsmacht.

  28. Zugegebenermaßen machen die Türken keinen unschuldigen Eindruck. Das ist aber nur das Vorurteil in mir, ausgelöst durch deren Erscheinung.
    Andererseits fahren sie keinen 63er AMG sondern einen alten Corsa, sieht nicht nach Unterwelt aus.

    So, und hier ist die ganze Geschichte, die PI nicht erwähnt (erwähnen will ?):
    Die beiden Ausländer kriegten eine Anklage wegen Widerstandes gegen die Polizei. Dann kam heraus, dass die vorgelegten durch die Polizei Herford selektierten ‚Screenshots‘ dem Richter vorgaukeln sollten die Beamten hätten nix gemacht. Dann kam am Ende doch das ganze ,hier gezeigte, Video auf den Tisch.
    Und was macht PI aus diesem Betrug durch die Polizei: Polizei zu schwach.
    Und was machen die User: Hacken auf den Türken rum.
    Hier der Link. Ich frage mich in diesem Fall, wer hier mehr Lügenpresse ist: Die Sozi verseuchte NW oder PI.
    http://www.nw.de/lokal/kreis_herford/herford/herford/20451078_Polizist-attackiert-Autofahrer-Staatsanwaltschaft-ermittelt.html

  29. Während die regierende Kaste das Land mit immer mehr gewalttätigen Orientalen und Negern flutet, wird in gleichem Maße die Wehrhaftigkeit der Polizei (und der Bundeswehr) systematisch zersetzt und die Waffenlosigkeit des Volkes durch Gesetze vorangetrieben.

    So haben schon seit Jahren viele Polizeianwärter-Jahrgänge einen Frauenanteil von über 50% und andererseits wird der legale Waffenbesitz zunehmend erschwert. Das Mitführen geeigneter Mittel und Waffen zum Selbstschutz ist gesetzlich auf nicht-wirksame Gegenstände reduziert. Es ist nur noch zugelassen, was dem Täter (!) nicht gefährlich werden kann. Das BKA-Prüfsiegel bescheinigt, daß bei bestimmungsgemäßem Gebrauch dem Täter keine gesundheitlichen Schäden entstehen können.

    Alles zielt darauf ab, die Rest-Deutschen in völliger Wehrlosigkeit den eingedrungenen Tätern als Opfer vorzuwerfen.

    Sollte es ein Deutscher (ob Polizist oder Normalbürger) dennoch wagen, sich zur Wehr zu setzen, wird von dem Täter UND der eigenen Justiz und den Vorgesetzten die sattsam bekannte Nazikeule hervorgeholt und Ausländerfeindlichkeit unterstellt. Das Übliche halt.

  30. #33 Kleinzschachwitzer (17. Mai 2015 11:43)
    In den USA hätten die widerständigen Zivilisten das nicht überlebt.

    Lies meinen letzten Post, und Du siehst wie Du mit Erschiessen symphatisierst – für Nichts, oder ein paar freche Sprüche seitens der Türken.

    Das kann nicht sein, egal wie die beiden 120 Kilo Typen rumprovozieren, man nimmt sie fest und fertig.
    Aber der Beamte kloppt wie ein Kind auf ihm rum u. spritzt ihm Pfefferspray ins Gesichht, obwohl er nur bewegungslos da steht.
    Als es neulich hier das Video mit den ausländischen Sicherheitsleuten der Bahn gab, die einen renitenten Deutschen hart anpackten ( wie ich fand zu Recht) wurde hier rumgejammert über die brutalen Türkschläger der Bahn.

  31. Und wenn die Polizisten auch vielleicht grundlos und außerhalb des Rechts einen türkischen Autofahrer festnehmen, auf- oder angreifen wollten, was soll’s: wenigstens zeigt die Staatsmacht damit quasi, dass und wie sehr der Islam zu Deutschland gehört, ja durch die Tat eben, ganz auf praktisch und im Alltag eben.

    Und darauf kommt’s doch an, auf Willenskultur für eben diese Islam-Kültüri und so, und immerhin Faustrecht und Scharia sind ja fast einunddaselbe. Noch ein bisschen Handabhacken, Todesstrafe gegen Abfall vom Islam und Frauenquälerei und sowas dazu gepackt und fertig ist die satte ‚Islam gehört zu Deutschland‘-Dröhnung.

    Wie sonst könnte man stimmiger sagen, dass nicht länger deutsche Gesetze, sondern Scharia hier am Drücker ist: notfalls mit Pfefferspray am Anfang, dann kommt das mit dem Dschihad quasi wie von selbst hinterher.

    Und dass der „Cousin“ dann grundlos, weil unangegriffen seinem „Bruda“ halt nun mal „zu Hilfe kommt“, wie das Bild formuliert, wenn ein Zivilbürger plötzlich auf Polizisten losgeht, lässt sich vielleicht damit entschuldigen, falls man überhaupt eine braucht, ne Entschuldigung, dass er ganz zufällig einen irgendwie verdächtigen Afghanen gekifft hatte kurz zuvor, mit dem wohl nicht alles in Ordnung war oder so.

    Kann er also garnichts dafür, Mann Aldar! Wenn der Afghane sich widerstandlos reinziehen lässt, ohne auch nur einen Muks zu machen, dass er nicht ganz halal ist, und dieser Cousin dann halt zum Opfer wird seines verdorbenen Kiffs, hätt die deutsche Staatsnacht ihn davor bewahrt, was ja deren Aufgabe wär‘, statt seinen „Bruder“ anzugreifen auf offener deutsche Islam-Straße und so, eben!

  32. Und die Beiden werden mit Sicherheit, mit keinen Konsequenzen zu rechnen haben. Man stelle sich vor Deutsche (Nazis) hätten in der gleichen Art und Weise Polizisten angegriffen.

  33. @ flotte liselotte:
    „Andererseits fahren sie keinen 63er AMG sondern einen alten Corsa, sieht nicht nach Unterwelt aus.“
    ——————————

    aus dem video geht nicht eindeutig hervor, daß die beiden mit dem corsa unterwegs waren.
    sie können auch mit einem auto unterwegs gewesen sei, welches auf dem bild nicht zu sehen ist.

  34. #31 Lipperland

    Ja, da schäumt die linksextreme in „SPD“-Besitz befindliche NW vor Wut. Und das ist gut so!

    Ich hatte immer wieder vorgeschlagen, dass auf jede Antiislamdemo „Nazis raus“-Plakate gehören. Das würde den Islam- und Linksnazis von SPD bis Grüzis erst Recht® einen ordentlichen Herzkasper bescheren und sie sähen sich von ihrer eigenen einzigen „Waffe“ getroffen.

  35. @Lipperland

    Der NW Autor leiht sich beim Kommentar über die ‚missbräuchliche‘ Verwendung der Wirmer Fahne noch Argumentationshilfe beim einem Autor von der Welt.
    Klick mal bei der NW den wohlwollenden Artikel über das DITIB Fest an. War auch in Herford oder Bielefeld. Das dann als Kontrast….

  36. Die Polizisten wie kleine Mädchen, der Türke lacht sich tot. Wenn alle Deutschen so kämpfen dann sind selbst 5 Mio Muslime eine Nummer zu groß für das Deutsche Volk. Also ganz ehrlich hätte Ali ernst gemacht wären die Polizisten in 2 Minuten K.O

  37. WAS WAS WAS muss noch alles passieren?

    Verdammte Schei… ,warum wird dieser illegale Asylant nicht noch am gleichen Tag ausgewiesen..?

    Sind das die neuen hochgelobten Fachkräfte die unser Land braucht? 🙁

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Amtsbekannter rastete völlig aus

    33 Jahre alter Asylbewerber kam ins Bezirksklinikum. Er hatte vorher randaliert, Beamte beleidigt und sich Hilfe widersetzt.

    Mainburg.Nachdem ein 33-jähriger Asylbewerber bereits am 14. Mai gegen 3.30 Uhr für einen Einsatz der Polizei im Asylbewerberheim in der Ringstraße verantwortlich zeichnete, begann er in seiner ihm zugewiesenen Wohnung, die er sich mit vier weiteren Asylbewerbern teilt, erneut zu randalieren. Er beschädigte dabei die Wohnungstüre und ein Nottelefon. Dabei verletzte er sich selbst am Bein.
    Die hinzugerufenen Polizeibeamten stellten eine erhebliche Alkoholisierung des Mannes fest. Nachdem er sich beim Schlagen seines Kopfes gegen die Wohnungstüre selbst nicht unerheblich verletzt hatte, mussten Rettungssanitäter mit einem Sanka hinzugezogen werden.

    Einer Behandlung widersetzte er sich. Aufgrund akuter Selbstgefahr musste der Mann schließlich in Gewahrsam genommen werden. Hierbei leistete der Mann massiven Widerstand. Außerdem beleidigte er die Polizisten massiv.

    http://www.mittelbayerische.de/region/kelheim/gemeinden/amtsbekannter-rastete-voellig-aus-21077-art1233408.html

  38. #38 kaeptnahab

    Ganz am Anfang kannste sehn wie der Mann aus dem Corsa steigt u. die Fahrertür schliesst.

  39. Instrumentalisiert und reine Propaganda,so in etwa wie,arme Ausländer,böse Polizei.Mehr nicht!Brutale Ausländer ohne jeglichen Respekt in Aktion würden niemals im Staats DDR TV zu sehen sein!

  40. Mal ganz ehrlich:
    Wenn das ganze Prekariat dieser Welt demnächst per Bundesmarine nach Italien und dann per ICE aus Mailand hier einreist – seid froh , wenn die Türken sich wenigstens dagegen wehren. Wir kriegen es ja nicht mehr hin.Ich habe bei den Deutschen die Hoffnung aufgegeben.

  41. Ja ja „unsere“ Faulizei. Deutsche sofort mit der Dienstwaffe bedrohen obwohl man nichts verbrochen hat das können sie aber einen einzelnen übergewichtigen Kultur-bereicherer festnehmen da hapert es dann gewaltig. Die Polizei stopft sich nur auf kosten des Steuerzahlers mit Kaffee und Kuchen voll und geht nur mit voller härte gegen Deutsche vor, egal der Deutsche was verbrochen hat oder nicht. Diese Versager im Uniform brauchen wir hier einfach nicht, den helfen wie man ja sieht können die einem im Ernstfall sowieso nicht! WEG MIT DER FAULIZEI!

  42. #10 abendland (17. Mai 2015 10:31)

    Das ist doch ein Fake, oder!?

    Offensichtlich mit Stativ gefilmt!

    Entweder ein Schulungsfilm – Kapitel “Wie mache ich es nicht” oder ein Film zur Diskreditierung der Polizei?

    Hab ich mir auch gedacht. Der Störer schaute auch öfters zur Kamera hin, das ganze wirkt gestellt. Auch das Pfefferspray war wohl nicht echt, es hätte eine andere Reaktion darauf gegeben. Vermutlich wurd das Ganze zu Anschauungszwecken für den Polizeiunterricht gedreht, um bestimmte Themen bezüglich einer Festnahme o.Ä. zu besprechen (wo stehe ich, wer sichert (anstatt mitzuraufen), was ist ein Polizeigriff, wie sieht eine professionelle Ingewahrsamnahme aus, wann und wie setze ich Pfefferspray ein (hinterherlaufen und auf den Hinterkopf sprühen ist wohl kaum richtig) usw.

  43. #47 Achmed Schachbrett (17. Mai 2015 12:10)
    Diese Versager im Uniform brauchen wir hier einfach nicht, den helfen wie man ja sieht können die einem im Ernstfall sowieso nicht! WEG MIT DER FAULIZEI!
    —————
    Du bist doch einer der ersten die,vollgeullert nach der Polizei plärrt wenn du so einer kulturellen Bereicherer Truppe gegenüberstehst,falls du noch dazu kommst.
    Denke an die Worte!

  44. Voldemort, das Video ist Beweismittel vor Gericht.

    Und das alle Beamten sich nur ’nen lauen Lenz machen ist auch nicht richtig. Es gibt viele Gute dort, manchmal sind sie nicht aufmüpfig genug über ihren Rot/Grünen Dienstherren, aber wären wir denn wirklich besser, wenn’s drauf ankommt ?

  45. #34 Flotte Lieselotte (17. Mai 2015 11:45)

    Unabhängig wer hier jetzt im Recht und Unrecht ist, dieses Video zeigt wieder einmal:

    1. Wir wissen, die Polizei hat die astronomische Menge an Straftaten aller Arten in der BRD, von Moslems, nicht mehr in Griff, und reagiert aus Überforderung, panisch wie ein kleines Kind. Sie kann auch nicht mehr, vor lauter Bäumen (Fällen), großes und kleines Unrecht Unterscheiden und reagiert, WENN ÜBERHAUPT, reflexartig, ohne Verstand. Und das in der Regel aber so, das sie Deutsche Sündenböcke sucht. Für gesunde Gewissen des Jobs. etc.

  46. Die Polizisten im Video sind nicht in der Lage, den Autofahrer festzunehmen.

    So wird die Polizei lächerlich gemacht, und es bilden sich rechtsfreie Zonen heraus.

  47. @Istdasdennzuglauben
    Im Gegensatz zu diesen kleinen lächerlichen Uniform Weicheiern im Video kann ich und musste ich mich auch schon mehrmals gegen solche Invasoren wehren. Die Polizei hat mir wenn ich angegriffen wurde NIE geholfen ganz im Gegenteil. Du kleine Heulsuse kannst ja weiter nach der Faulizei schreien, ich verteidige mich lieber mit den Fäusten, was auch der Grund ist warum ich noch lebe. Würde ich mich auf die Polizei verlassen, hätten die kulturellen Bereicherer mich schon längst zu tode geprügelt. Ich kann jetzt nachts alleine unbewaffnet raus gehen und selbst durch die schlimmsten Gegenden meiner Heimatstadt gehen ohne das mir jemand etwas tut, was daran liegt das sich rum gesprochen hat das ich mich mit voller Härte wehre und nicht wie du und der Rest des Deutschen Weicheier/Feigling „Volkes“ Angst zeige und nach der Polizei heule! Ausländer greifen die an die schwach und ängstlich sind und zu feige um sich zu verteidigen! Denke an deine Worte Großmaul!

  48. Schade. Kann das Video nicht ansehen.
    Da steht:

    „Could not load plug ins: File not found!“

  49. So, jetzt will ich euch mal erzählen wie es wirklich war!

    Ich wohne in der Nähe von Herford. Der ****** (MOD: aus Anonymitätsgründen gelöscht) meines Arbeitskollegen war der eine Polizist auf dem Video. Wieso ist im Video nicht die Vorgeschichte zu sehen??? Erst telefoniert der typ während der Fahrt und hält durch Aufforderung der Polizei den Wagen nicht an und wird durch die Stadt gejagt. Dann als er rechts ran fährt (immer noch am telefonieren) will er seine Fensterscheibe nicht runtermachen. Als er aussteigen musste, wurde ein Alkoholtest gemacht. Das Puströhrchen schnippste er weg. Und dann wollte die Polizei ihn in Gewahrsam nehmen und den Rest sieht man auf dem Video.

    Dann sollte er sich bei der Gerichtsverhandlung bei dem Teppichflieger entschuldigen, weil der Polizeichef meinte, es währe besser für seine Karriere. Und dann kommt der Hammer. Wenn er ihn nächstes Mal mit dem Handy am Steuer erwischt, dann soll er ihn besser nicht anhalten. So der Polizeichef.
    Und warum wurde die Praktikantin nicht befragt, die mit in Streifenwagen saß??

    Willkommen in Deutschland!!!

  50. Vor einiger Zeit kam mal im TV eine Dokumentation über die russische Polizeitruppe OMON im Einsatz.
    Diese könnte man auch als Lehrfilm für die verweichtlichte deutsche Polizei benutzen.
    Wo die Typen von der Omon draufhauen wächst kein Gras mehr ! Im konkreten Beispiel gäbe es nicht mehr viele Knochen die bei diesem Türken heil geblieben wären.

  51. #59 Voldemort (17. Mai 2015 12:12)
    Film für Anschauungszwecke
    ———————————
    Danke für die Analyse. Das macht jetzt für mich Sinn. Ansonsten wäre es auch zu krass.

    Bleibt jedoch die Frage, wie kommt das Video zur BLÖD?

  52. Ich verstehe das nicht.

    Ich war zehn Jahre Türsteher in Berlin, deshalb weiß ich , dass es in solchen Situationen nur eines gibt, nämlich gezielte Kopftreffer oder die Beine attackieren.

    Wozu haben Polizeibeamte eigentlich Schußwaffen?

    Daran merkt man immer mehr, dass die Polizei nicht richtig ausgebildet ist.

    Abhilfe würde auch ein Elektroschocker bringen, sollte jeder Beamte haben!

  53. @ #68 Achmed Schachbrett

    Ich kann jetzt nachts alleine unbewaffnet raus gehen und selbst durch die schlimmsten Gegenden meiner Heimatstadt gehen ohne das mir jemand etwas tut, was daran liegt das sich rum gesprochen hat das ich mich mit voller Härte wehre und nicht wie du und der Rest des Deutschen Weicheier/Feigling “Volkes” Angst zeige und nach der Polizei heule! Ausländer greifen die an die schwach und ängstlich sind und zu feige um sich zu verteidigen! Denke an deine Worte Großmaul!

    So ungefähr läuft es auch bei mir.

    Noch etwas, wir sollten uns hier nicht gegenseitig beschimpfen, wir sitzen hier alle in einem Boot.

    Es gibt Menschen, die können sich körperlich nicht wehren.

  54. Da hat wohl jemand seinen Spinat nicht gegessen?

    Die Moslems sind sehr ruhig und reagieren nur auf die Angriffe der Polizei.
    Wäre ein Moslem wirklich ausgerastet, dann wären die Polizisten jetzt tot oder im Koma.

  55. #72 GuterJunge (17. Mai 2015 12:53)
    #59 Voldemort (17. Mai 2015 12:12)
    #74 abendland (17. Mai 2015 13:00)

    Anschauungsfilm versus Realität
    ——————————-

    Ich glaub es nicht, Ich glaub es nicht.
    Das war sicher nur eine neue Szene für die Keystone Cops – Buntschland:
    https://www.youtube.com/watch?v=Sx9Tovevx6w

  56. @Danke GuterJunge für die Aufklärung der Geschichte in Herford.
    Ich geh mal davon aus das sich das so zugetragen hat.
    Warum ‚faked‘ die Polizei dann vor Gericht und rückt nicht das ganze Video raus, wenn der Typ renitent war ??

    Vielleicht sollte man auch die Vorgehensweise ändern.
    Wenn ein körperlich unterlegener Beamter mit so einem Brecher ’nen Ringkampf beginnt – was soll das werden ?

    Sobald Gegenwehr kommt, sofort Sicherheitsabstand herstellen und Waffe ziehn. Das wirkt sicher besser als diese Freistil – Einlage

  57. #72 GuterJunge (17. Mai 2015 12:53)

    So, jetzt will ich euch mal erzählen wie es wirklich war!

    Daß die Polizeibeamten so mir nichts dir nichts körperliche Gewalt ausüben, als hätten sie nichts Besseres zu tun, konnte man mir auch hier nicht weismachen. Danke daher für die (zum Verständnis unbedingt notwendige) Klarstellung, die aus obigen Video leider nicht ersichtlich ist. Im Nachhinein betrachtet wäre die Verhandlung sowie das Verhalten des Vorgesetzten m. e. also ein Fall von Rechtsbeugung bzw. Begünstigung, nahe an Strafvereitelung.

  58. #72 GuterJunge (17. Mai 2015 12:53)

    Glaub ich auf’s Wort.

    Die unerträgliche Hilflosigkeit der Polizisten, die letztendlich aber immer die Arschkarte haben, weil sie am Ende sowieso schuld sind, das bewußte Wegschauen der Dienstherren und die daraus resultierende Zweiklassenjustiz.

    Irrenhaus.

    Aber offiziell alles bunt und gut (bis auf ein paar Rächtzradikale, die diese Zustände anprangern).

  59. #74 abendland (17. Mai 2015 13:00)

    Das es kein Film für Schulungszwecke ist, hat
    #72 GuterJunge (17. Mai 2015 12:53) ja wohl widerlegt. Seine Glaubhaftigkeit setze ich jetzt erst mal voraus.

  60. @ #80 Flotte Lieselotte

    Vielleicht sollte man auch die Vorgehensweise ändern.
    Wenn ein körperlich unterlegener Beamter mit so einem Brecher ‘nen Ringkampf beginnt – was soll das werden ?

    Sobald Gegenwehr kommt, sofort Sicherheitsabstand herstellen und Waffe ziehn. Das wirkt sicher besser als diese Freistil – Einlage

    Genauso kann es laufen. Abstand halten, Waffe ziehen.
    Das beeindruckt schon, in den Lauf einer 9mm zu schauen.
    Allerdings bin ich mir sicher, das die meisten Musis auch davor keinen Respekt haben und dann? 😉

  61. Der Traum der Anarchisten:
    Die Polizei,ein Haufen von unfähigen Weicheiern,die sich von allen niederknüppeln und drangsalieren lassen,willkürliche Gewalt steht an der Tagesordnung und alle müssen ohne gesetzlichen Schutz auskommen.Darüber hinaus gilt hier wohl langsam:

    „Die Starken beuten die Schwachen aus“

  62. Er macht die Scheibe nicht runter ?
    Er steigt doch schon aus bevor der erste Polizist am Corsa überhaupt ankommt. Hmm…

  63. Das schlimme an der ganzen Sache ist, ob fake oder nicht, egal wie die Polizisten reagiert hätten, sie konnten nur verlieren.

    Alles wurde gefilmt.

    Der Einsatz von Pfefferspray, Schlagstock oder Waffe, würde zum Ende der Laufbahn des Beamten führen.

    So tickt halt dieses unsägliche linke Deutschland.

    Keine Rückendeckung aus der Politik!

  64. #11 LinksKuh (17. Mai 2015 10:33)

    schan wir uns doch einfach mal an wie das beim
    “KAMPF GEGEN RECHTS” aussieht da zeigt linksextreme polizei (die zumindest heufig linksextrem ist) was sie kann

    https://youtu.be/eHoN5z2JO_M?t=354

    direkt waffe ziehen

    Das mag ja sein, daß bei politisch besonders mißliebigen Leuten wie denen von der NPD (schon vom Innenministerium her bedingt) der Griff nach der Waffe „lockerer“ gesehen wird; nur ist bei dem im o. g. Video erkennbaren und ziemlich martialischen Gewaltszenario durchaus Gefahr im Verzuge und von daher der Griff zur Waffe gerechtfertigt. Die Frage kann also nicht sein, ob man dort das hätte etwa nicht tun dürfen, sondern: Warum hat man es hier nicht?

    Das Problem – im Öffentlichen Dienst ist das übrigens die Regel – liegt nicht bei der Polizei vor Ort, den kleinen Beamten oder Angestellten, sondern bei der Politik.

  65. #83 johann (17. Mai 2015 13:24)
    #72 GuterJunge (17. Mai 2015 12:53)
    Seine Glaubhaftigkeit setze ich jetzt erst mal voraus.
    —————————
    Die Glaubhaftigkeit wollte ich auch nicht in Frage stellen, sondern betonen, dass die Realität heute manchmal einem Irrenhaus gleicht.

  66. Und wieder mal versammelt sich die Gemeinschaft der Tastaturhelden, um die Polizei kräftig zu bashen! Wäre, hätte, könnte, würde…
    Warum wurde der Fahrer nicht gleich erschossen, totgeschlagen, mittels Kung-Fu ausgeknockt oder ähnliches? War einer von euch „Experten“ schon einmal in so einer Situation?
    Mit dem breiten Arsch vor dem PC hocken und motzen können die meisten hier sehr gut.
    Als Lehrfilm (außer, wie sollte man es nicht machen) ist das Video sicherlich ungeeignet, aber von EINEM Video auf die gesamte deutsche Polizei zu schließen, spricht nicht unbedingt für einen IQ jenseits von zehn Metern Feldweg!
    Zumindest sind nicht alle hier so drauf, mein Dank gilt daher an alle, die sich nicht geifernd auf ein neues Feindbild (Polizei) stürzen!

  67. @ #90 MikeBY

    Als Lehrfilm (außer, wie sollte man es nicht machen) ist das Video sicherlich ungeeignet, aber von EINEM Video auf die gesamte deutsche Polizei zu schließen, spricht nicht unbedingt für einen IQ jenseits von zehn Metern Feldweg!
    Zumindest sind nicht alle hier so drauf, mein Dank gilt daher an alle, die sich nicht geifernd auf ein neues Feindbild (Polizei) stürzen!

    Polizei ist nicht unser Feindbild, sondern die Politik.
    Ich kenne auch Polizeibeamte, die würden anders reagieren.
    Verunsichert sind leider alle Polizeibeamte, weil heute wird leider alles gefilmt.

  68. das war ein Eigentor von pi
    hier waren die Polizisten Schuld und nicht der Türke
    http://www.bild.de/bild-plus/news/inland/schlaegerei/hier-verpruegelt-ein-polizist-einen-unschuldigen-40831350,var=x,view=conversionToLogin.bild.html
    http://www.bild.de/video/clip/polizei/polizei-herford-40951384,auto=true.bild.html – das war eher Willkür einiger Bullen, ja Bullen sag ich, die mal wieder ihre Amtsposition missbrauchen wollten, – davon gibt es etliche, leider
    also keine Nachrichten um jeden Preis – das schadet pi nur.

  69. Lernt die Bullizei eigentlich keine Kampfsporttechniken?

    Typisches Beispiel für den weit verbreiteten Irrglauben, Kampfsport würde im Ernstfall irgendetwas nützen. Ich habe schon Dan Träger gesehen, die übelst verdroschen wurden, weil sie einem entschlossenen, 2 Gewichtsklassen über ihnen stehenden Gossenschläger maßregeln wollten. So what?

    Das Problem ist doch eher, dass wir es bei unserer Polizei zu einem nicht unerheblichen Teil mit einem Haufen von undisziplinierten, nur wegen dem Beamtenstatus und der Staatsknete den job machenden Vollpfosten zu tun haben, die meinen, andere Maßregeln zu dürfen und zu können und dabei jeden Anstand und Respekt vermissen lassen. Bei dummen Deutschen klappt das ja auch, aber alleine, wenn ich sehe, wie dieses halbe Hemd meint, keinerlei körperliche Distanz zu diesem 150 Kilo-Türken wahren zu müssen, dann geschieht ihm die Klatsche leider recht. Jeder Profi wäre so einem maximal auf etwas mehr als Armlänge Entfernung gegenüber gestanden und hätte bei Weigerung der Kooperation sich völlig anders verhalten.

    Ist mir bei meiner letzten Verkehrs-Kontrolle auch so aufgefallen, dass der eine Zwergbulle meinte, mir bis ans Hemd heran kriechen zu dürfen, vermutlich weil er meinte, so eine Alkoholfahne riechen zu können (leider war ich frisch geduscht und es gab keinen Döner, „scharf mit Soße“, zum Abendbrot). Ich bin vorsichtig und kommentarlos zurückgewichen, da ich nicht auf Körperkontakt mit Männern stehe und am Ende deswegen beinahe in den Straßengraben gefallen. Für mich klare Nötigung, aber ich war alleine gegen drei und von daher habe ich mir die Anzeige gespart. Wenn der Kasper die körperliche Distanz gewahrt hätte, hätte ich mich nicht über die Kontrolle geärgert und wenn in dem Film das Bürschlein ebenfalls die körperliche Distanz gewahrt hätte, wäre ihm die zu sehende Peinlichkeit erspart geblieben.

    Wer bringt unseren Polizisten so eine derart respektlose, provokative und unter Umständen gefährliche Handlungsweise bei? In meinem Fall hätte ich dem Typen ohne Probleme ein Messer direkt unter die Schutzweste in den Bauch schieben können ohne das die anderen beiden das auch nur sehen hätte können, da meine rechte Hand nicht im Blickfeld war – Was für Ausbilder haben die?

  70. Als ehemaliger Soldat,kann ich nur sagen,der Respekt vor der Uniform steht und fällt mit demjenigen der wo sie trägt, bzw. wie er sich benimmt.Will damit sagen,wenn ein Arsch die Uniform trägt, ist die Uniform echt fürn Arsch.Egal welcher Dienstgrad.Man kann eine Autorität sein, man kann aber nur Autoritär sein. Ich habe keine Probleme mit der Ordnungsmacht, aber manchmal, kann ich mir ein Schmunzeln nicht verkneifen.

  71. Jetzt mal ohne auf die Vorgeschichte einzugehen, da leider das komplette Video nicht vorliegt und die „Bild“ auch nicht unbedingt als Wahrheitsmedium bekannt ist…

    Hier sieht man das Dilemma einer Ordnungsmacht, die unter der Fuchtel von Gutmenschen steht.

    Als „Kleiner“ wie der Beamte bekommt man so einen Brocken nur mit „vermehrter Gewaltanwendung“ auf den Boden.
    Den Brocken einfach so am Kragen packen und runterbringen geht da nunmal nicht.

    Aber was passiert, wenn der „Kleine“ den Grossen mit dem Schlagstock oder einem gezielten Tritt gegen das Knie oder gar in die Kronjuwelen auf den Boden legt, ist ja auch klar: Das autoritätsverweigernde Gutmenschen*ack würde laut von „Polizeigewalt“ plärren und offene Ohren bei der Inneren und bei Richter- und Staatsanwaltschaft finden.

    Insofern ist der Videotitel nicht ganz richtig, nicht „die Polizei“ macht sich lächerlich, sondern „die Polizei“ wird von den übergeordneten Dienststellen lächerlich gemacht.

  72. Finde die Kommentare hier teilweise nicht so toll muss ich sagen.
    Nur weils ein Türke ist, muss man nicht pauschal alles gegen die Türken auslegen, so kommt man nicht weiter, das ist dann tatsächlich einfach pauschale Ausländerfeindlichkeit.
    Warum der Polizist -so wie es aussieht- quasi aus dem nichts heraus eskalieren will, versteh ich anhand der Infos hier nicht, man müßte die ganz Story kennen. Wenn der Türke ernst gemacht hätte, hätte der Polizist 0 Chance gehabt, trotz seines peinlichen Pfeffersprayeinsatzes.

  73. #101 sunknown (17. Mai 2015 14:31)

    Finde die Kommentare hier teilweise nicht so toll muss ich sagen.
    Nur weils ein Türke ist, muss man nicht pauschal alles gegen die Türken auslegen, so kommt man nicht weiter, das ist dann tatsächlich einfach pauschale Ausländerfeindlichkeit.

    Ich nehms zurück, sorry. Hab die Kommentare nochmal durchgelesen, es geht schon relativ ausgewogen zu. 🙂

  74. Egal wie auch immer.
    Die Polizei braucht klare Ansagen von der Führung und Politik.

    Vor der Polizei hat man Rspekt zu haben, egal wie groß ein Beamter ist, allerdings frage ich mich manchmal auch, was eine kleine Bondine im Ernstfall ausrichten will.

    Die Polizei braucht die Mittel, um unnmittelbaren Zwang anwenden zu können, z. Bsp. Elektroschockpistole (Taser). Basta!

  75. #1 shanghaikid (17. Mai 2015 10:16)
    Zum Lachen ist das nicht!
    —————————————————–

    Aus dem Blickpunkt eines typischen INVASOREN aber leider doch!

    Lösung: Noch mehr 1,50 cm-Frauen einstellen!

  76. @ #104 ridgleylisp

    Aus dem Blickpunkt eines typischen INVASOREN aber leider doch!

    Lösung: Noch mehr 1,50 cm-Frauen einstellen!

    Genau, die Frauenquote! 🙂
    Eine Frau hat meiner Meinung im Polizeidienst nichts zu suchen, nicht weil ich was gegen Frauen habe, sondern das sie im Ernstfall noch schneller Einknicken würden, als ihre männlichen Kollegen.

    Frauen könnten ja auf der Wache das Mittagessen zubereiten! 😉 (Oh oh, das gibt jetzt Ärger)

  77. Irgendwann werden es nicht mehr nur Ziegen sein:

    Wohnheim in Lindlar
    Flüchtlinge schlachten Ziege

    In einer Unterkunft für Asylbewerber im oberbergische Lindlar haben Bewohner nachts eine Ziege geschlachtet. Die Polizei ermittelt unter anderem wegen Verstößen gegen das Tierschutzgesetz. (….)

    Die Ziege war übrigens eine „Bunte Deutsche Edelziege“……..

    http://www.rundschau-online.de/wipperfuerth-und-lindlar/wohnheim-in-lindlar-fluechtlinge-schlachten-ziege,19081524,30692336.html

  78. #4 Der boese Wolf (17. Mai 2015 10:23)

    Ich seh‘ das ähnlich wie Sie. Nach zwei Jahren z. B. Tae-Kwon-Do-Training würde beispielsweise die Schlagtechnik der Beamten ganz anders aussehen. In dem Video schlagen sie nach Laienart auf Kreisbogenlinie, das ist zu langsam und wenig effektvoll. Wer in einem Kampfsport trainiert ist, stößt die Faust in gerader Linie, das geht ruckzuck, ist deshalb überraschend und die Gegenwehr kommt zu spät; außerdem erreicht die Impulsübertragung ihre volle Wirkung. Das hat man, wie gesagt, nach etwa zwei Jahren regelmäßigem Kampfsport routinemäßig drauf.

  79. Was sagt uns dass? Genau – jeder sollte auf sich selber aufpassen! Schaut Euch nur unseren Innenminister an, die alte Rotnase…..und der soll uns vor islamistischen Terroristen schutzen? Vergiss es! Da können wir ja glei bei Herrn P.Vogel konvertieren!

  80. Armselig, einfach nur armselig!
    Wer soll denn vor solch einer armseligen Ordnungsohnmacht noch Respekt haben?

  81. Wenn die Behinderten- und Frauenquote bei der Polizei weiter so konsequent umgesetzt wird, begegnen Polizistinnen die am Krückstock gehen und Mädchen die maximal einen Kochlöffel halten können, den Schwerverbrechern auf der Straße. Dann kann man nur hoffen, daß die mit den Beamtinnen Mitleid haben – oder daß sie sich totlachen.

  82. Deswegen ist es sinnvoll, mehr Migranten bei der Polizei, Feuerwehr und als Krankenwagen- oder Busfahrer einzustellen. Dann bleibt alles unter sich und der Biodeutsche geschont;-)
    Auch im Bereich der Schulen wäre so ein ethnointegrierendes Gesamtkonzept bei der Lehrerschaft sinnvoll. Man müsste halt nur weiter erfolgreich daran arbeiten, die Eingangsvoraussetzungen und Anforderungsprofile etwas zu „entschlacken“.

  83. Es kommt ja bald die Europolizei, die machen das dann schon!
    Jetzt haeufen sich erstmal die Bombendrohungen damit man Angst hat und dann kommt fuer die „Sicherheit“ Europolizei.

    Fuer Europa kommts Knueppelhart. Da wird in kurzer Zeit nicht mehr ohne Angst ans Oktoberfest gegangen, wird wahrscheinlich dieses Jahr eh abgesagt werden und Veranstaltungen werden von der Polizei geschuetzt werden, ja der Islam bereichert eben bis ueberall hin!
    Aber dass man einen Polizeistaat aufbauen kann muss es eben genau so laufen, Angst. Und davon kann der Koran/Islam ein Liedchen singen!
    Und mit solchen Unfaehigen Polizisten die ja nicht einmal wissen was sie duerfen und was nicht, brauchts eh die Europol.
    Alles geht den Weg der Angst.

  84. Ich frage mich auch immer wieder, was treibt überhaupt jemanden an, zur Polizei zu gehen.

    Gerade Frauen sollten doch wissen, je mehr Muslime in diesem Land leben, umso gefährlicher wird es für sie.

    Grund ist bestimmt der Beamtenstatus!

    @ #107 OStR Peter Roesch

    Ich seh’ das ähnlich wie Sie. Nach zwei Jahren z. B. Tae-Kwon-Do-Training würde beispielsweise die Schlagtechnik der Beamten ganz anders aussehen. In dem Video schlagen sie nach Laienart auf Kreisbogenlinie, das ist zu langsam und wenig effektvoll. Wer in einem Kampfsport trainiert ist, stößt die Faust in gerader Linie, das geht ruckzuck, ist deshalb überraschend und die Gegenwehr kommt zu spät; außerdem erreicht die Impulsübertragung ihre volle Wirkung. Das hat man, wie gesagt, nach etwa zwei Jahren regelmäßigem Kampfsport routinemäßig drauf.

    Was auch sehr hilfreich ist, den Gegner an beiden Ohren packen, so liegt ein Angreifer auch schnell auf dem Boden!

  85. #27 Drohnenpilot (17. Mai 2015 11:07)
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    So muss das aussehen..!

    Dann klappts auch wieder mit der Achtung vor der Polizei!

    Hier kann sich die verweichlichte dt. Polizei mal ein Beispiel nehmen wie man mit Verbrechern umgeht..

    https://www.facebook.com/437341482980103/videos/824928800888034/

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Exzellente Polizeiarbeit! Die haben sich nicht verschwuchteln lassen, sondern schützen noch wirklich die Bürger.

    Nach dem totalen Zusammenbruch und der gnadenlosen Bestrafung aller Politverbrecher werden wir in Europa hoffentlich wieder so eine Polizei haben.

  86. Achgottchen, der Kleine!
    Wie er sich gegen den Bösen stemmt und der sich umschaut, wie Bud Spencer, wenn NUR zwei Kerle an ihm hängen.

  87. Die Lachnummer ist nicht die Polizei, sondern unsere Weicheier von Politiker, die so etwas zulassen. Diese Damen und Herren sollten sich lieber mal an der amerikanische Polizei ein Beispiel nehmen, anstatt immer nur ohne Ergebnisse herum zu faseln. Von der könnten sie endlich einmal lernen, wie man mit so einem Gesindel umgeht, damit Recht und Ordnung aufrecht erhalten bleibt. Doch wenn man immer nur auf den Mainstream und auf die Umfragen schielt, dann ist halt ein Rückhalt von unserm Staat für unser Polizei nicht mehr geben . Das ist die Schande und nicht unsere Polizei!

  88. Respektlosigkeit gegenüber unserer Polizei ist eben auch ein Hilferuf. Gelle Fatima ! Und alle Anderen, mit Hirnschrumpfung.

  89. Lachnummer Deutsche Polizei

    Die deutschen Polizisten sind nur die Prellböcke, die unsere gestörte Politik ausbaden müssen.
    Es gibt zahlreiche Polizisten, die den dicken Türken problemlos zusammengefaltet hätten. Diese Besatzung war aber eindeutig unterlegen.
    Da geht man kein Gerangel ein, sondern zieht die gesicherte Waffe. Kriminelle (natürlich jeder Nationalität) verstehen nur diese Sprache.
    Die deutsche Polizei ist als Lullipolizei bekannt und entsprechend wenig Respekt können die einfachen Beamten von schrägen Vögeln erwarten.
    Das wissen nicht nur die Kriminellen, das wissen auch die Chefideologen mit den goldenen Sternen (und dem roten oder grünen Parteibuch), die für diesen Zustand verantwortlich sind, ihren Hintern aber lieber theoretisierend im Büro parken.

    Doch statt für Respekt gegenüber den deutschen Beamten zu sorgen, stellen sie lieber bevorzugt Türkenhintergründler ein, in der Hoffnung, dass sie von anderen Türken auf der Straße ernst genommen werden.

    In den USA hätte der Rangelman zumindest die Nacht hinter Gittern verbracht.
    In diesem Dötschland müssen sich die Beamten noch wegen „Gewalt gegen Anderskulturelle“ o.Ä. rechtfertigen, wetten?

  90. Durch sogenannte Politiker verratene Polizisten sollten doch mal Filmchen „leaken“ wie sich die „Gäste“ hier benehmen!

  91. Die Polizisten können einem schon leid tun.
    Was macht eigentlich deren Gewerkschaft?
    Müssten die nicht mal mehr Gefängnisse, härtere Strafen und Abschiebenungen fordern?
    Zumindest wenn sie geistig gesund sind, sollten sie!
    Passt wieder wie Arxx auf Eimer.

    Vier Festnahmen nach Schlägerei Polizist in Köln-Porz brutal verprügelt!

    Vier Festnahmen hat es gegeben. Bei der Klärung einer Schlägerei wurde ein Polizist schwer verletzt. (Symbolbild)

    Köln –
    Heftiger Polizei-Einsatz in Porz! Am Donnerstagabend waren mehrere Mitglieder einer Großfamilie in Porz an einer Schlägerei beteiligt. Bei dem Polizeieinsatz wurde ein 26-jähriger Beamter brutal verprügelt!
    Aggressive Stimmung bei Ankunft

    Gegen 21 Uhr hatten Zeugen der Polizei über den Notruf Streitigkeiten in der Glashüttenstraße gemeldet – mehrere Männer sollen sich geschlagen haben. Als die Beamten ankamen, war die gemeldete Schlägerei zwar vorbei – trotzdem lag eine aggressive Stimmung in der Luft!

    Bereits beim Eintreffen der Beamten floh einer der Beteiligten. Der 35-Jährige konnte jedoch nach kurzer Flucht von den Einsatzkräften eingeholt und vorläufig festgenommen werden.
    Mit der Faust ins Gesicht!

    Verwandte ❗ (23, 28, 43) griffen die Uniformierten an, um ihr Familienmitglied zu befreien. Dabei schlug der 43-Jährige einem Beamten (26) mit der Faust ins Gesicht. Selbst als der 26-Jährige am Boden lag, schlug der Angreifer weiter auf ihn ein.

    Anschließend flüchteten die drei zu Fuß in Richtung Porzer Innenstadt. Der Polizist wurde durch den Angriff schwerverletzt und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden.
    Vier Strafverfahren

    Fahndende Beamte nahmen die Flüchtigen noch in Tatortnähe fest. Alle vier Männer erwartet nun ein Strafverfahren wegen Körperverletzung.

    Gegen den 43-Jährigen wird zusätzlich wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Gefangenenbefreiung ermittelt. Die Untersuchungen des Kriminalkommissariats 51 dauern an.

    (lsc)

    Polizisten angreifen. Die Familiensippe mit involvien, auf wehrlose Personen am Boden einschlagen. Das ist mal richtig schöne kulturelle Bereicherung.

    http://www.express.de/koeln/vier-festnahmen-nach-schlaegerei-polizist-in-koeln-porz-brutal-verpruegelt-,2856,30703722.html

  92. Vier Festnahmen nach Schlägerei Polizist in Köln-Porz brutal verprügelt!
    —————–
    Würde hiervon ein Film existieren könnte man diesen nie und nimmer im Staats TV sehen.Jede Wette!

  93. @ #125 Hundewache

    Polizisten angreifen. Die Familiensippe mit involvien, auf wehrlose Personen am Boden einschlagen. Das ist mal richtig schöne kulturelle Bereicherung.

    http://www.express.de/koeln/vier-festnahmen-nach-schlaegerei-polizist-in-koeln-porz-brutal-verpruegelt-,2856,30703722.html

    Alles nur Einzelfälle und solange Polizeibeamte sich nicht dagegen stellen, kein Mitleid!
    Scheinbar ist es noch nicht schlimm genug.

    Liebe Polizei, streikt doch einfach mal, Sie dürfen es zwar nicht, aber was wollen denn die Volksverräter machen, die Bundeswehr einsetzten? Keine Sorge, in Deutschland gibt es mehr Polizisten als Soldaten

  94. In dem Video ist zu sehen, dass der türkische Fahrer eines alten Opel Corsa bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle brav die Papiere vorzeigt und auch brav ins Röhrchen pustet – das muss er übrigens gar nicht, aber das nur am Rande. Der körperliche Angriff geht offenkundig von den Polizeibeamten aus. Ein Grund dafür ist in dem Video nicht ersichtlich. Alles andere ist Spekulation. Der Fahrer kann genau so gut aus Izmir stammen und CHP (Atatürks Partei) Anhänger sein.

    Ob ein Obrigkeits- oder Polizeistaat eine Alternative zum Kalifat ist, wage ich zu bezweifeln. Das wäre den Teufel mit dem Beelzebub ausgetrieben.

  95. #130 Mark100

    Du siehst da was, was nicht da ist. Da gibts nix weiterzumachen. Die Alkoholkontrolle – die freiwillig ist – war beendet. Angaben zur Sache sind freiwillig. Wenn er sich mit dem Freund unterhält, verstößt er gegen kein Gesetz, also gibt es keinen Grund für eine körperliche Attacke.

    Noch (!) ist das hier ein Rechtsstaat, obwohl sich anscheinend viele seine Demontage wünschen. Sorry, nicht mit mir!

  96. Bei „Welt“ online steht, das das SEK heute morgen einen 72-jährigen erschossen hat.
    Er wurde um 7 Uhr morgens besucht und da er Legalwaffenbesitzer war, kam man gleich mit dem Überfallkommando an. Es SOLL eine Schießerei gegeben haben. Jedenfalls sollte er wohl in die Klapse.
    WARUM warten man nicht, bis er zum Einkaufen oder sonstwas aus seinem Haus kommt und stellt ihn zur Rede und nimmt ihn mit. Es ist m.M nach sehr unwahrscheinlich, das er zum Einkaufen seine Plempe mitnimmt und er rechnet ja auch nicht mit einem Zugriff. Statt dessen fährt die Kavallerie auf, gibt ihm die Gelegenheit Panik zu kriegen und sich zu bewaffnen. Dann kann man ihn guten Gewissens abknallen und das Waffengesetz verschärfen.
    So geht die Polizei mit deutschen um, bei Ausländern würden sie nicht so vorgehen, jede Wette.

  97. #105 Kriegsgott (17. Mai 2015 14:47)

    @ #104 ridgleylisp

    Aus dem Blickpunkt eines typischen INVASOREN aber leider doch!

    Lösung: Noch mehr 1,50 cm-Frauen einstellen!

    Genau, die Frauenquote! 🙂
    Eine Frau hat meiner Meinung im Polizeidienst nichts zu suchen, nicht weil ich was gegen Frauen habe, sondern das sie im Ernstfall noch schneller Einknicken würden, als ihre männlichen Kollegen.

    Frauen könnten ja auf der Wache das Mittagessen zubereiten! ???? (Oh oh, das gibt jetzt Ärger)

    Sorry Kriegsgott !
    Kochen können die Weiber schon lamge nicht mehr. Viele wollen in öffentlichen Dienst nur noch Quotenfrauen sein. Zu faul zur Hausarbeit und ab gehobenen Dienst nur noch Nägel lackieren.
    Ich weiß wovon ich spreche, erlebe dies seit 25 Jahren. Das hat mit frauenfeindlich nichts zu tun, das nennt man Realität.

  98. #123 Selberdenker

    Aber hallo !
    Das weiß aber jemand mal richtig Bescheid wie traurig es in dem Laden wirklich zugeht ! 🙂
    Respekt !

  99. Also nach meiner Kenntnis wird an der HLPS Münster
    eine Festname anders gelehrt. Diese war unzweifelhaft diletantisch, und im hohen maße
    eine Gefährdung für alle beteiligten Beamten. Ich kenne den genauen Sachverhalt dieses Vorfalls nicht,jedoch bei dem jedenfalls als Sichtmaterial eingestellten Video erkenne ich zunächst keinen Grund für die Vorgehensweise der im Video zu sehenden Beamten.
    Ich rate jedoch allen involvierten Beamten zu einer
    intensiven Nachschulung in Sachen EIGENSICHERUNG !
    Denn als das im Unterricht geschult wurde,waren sie alle offensichtlich draussen eine Rauchen !!!

  100. Ob hier und im Bild.de Link.

    Geschnitten und zusammengestückelt und nicht mal eine Tonspur dazu.

    Ungeschnittenes Video und original Ton dazu.

    Einzig so kann in dieser Angelegenheit sinnig beschieden werden.

    ….andersrum: Wo so viel gestückelt ist ist völlig klar, dass „zur Überschrift“ hin manipuliert wird, das wird hier am Video ebenso klar, wie am Link von Bild.de, welches eine signifikante Stelle unterbricht, die ist, wo Hüssein Erkan Dokumente aushändigt und dann eine minimale Vorwärtsbewegung macht – und da bricht das Video ab — die entweder wirklich zumindest leicht aggressiv gewesen sein kann oder die der Beamte – selbst wenn sie aggressiv war – übertrieben fehleingeschätzt haben könnte.

    ODER: Es kommt da nach diesem Sekundenbruchteil auch nicht mal das Geringste was als pöhse eingestuft werden könnte….

    Manipulantix Lügenpressix hat diesmal – siehe obiger Schnitt – auch auf PI zuschlagen können ….

    M.L. ist dieser eine unredliche des tapferen Stamms derer die sonst nur Angst haben, dass ihnen der Himmel auf den Kopf fällt …. M.L. ist ein kleines Teufelchen, das insbesondere darin Lustgewinn zu ziehen sucht, jene auszutricksen, welche meinen sie würden vor ihm völlig resistent sein….

    Ja PI, diesmal hat`s bedauerlicherweise auch euch erwischt….

    PS.: Übrigens: „Der Cousin“ (da genügt was von ihm zu sehen ist) ist da ganz bestimmt mit ein Hauptschuldiger des Eskalierens ….

  101. #131 Micha567 (17. Mai 2015 19:20)

    Noch (!) ist das hier ein Rechtsstaat,…

    Man könnte auch einfach sich friedlich festnehmen lassen, alles weitere wird rechtsstaatlich geklärt!

    Noch leben wir in einem Rechtsstaat!

    Oder?

    Die Polizisten waren doch auch klar zu erkennen?

    Oder?

    Ich schreibe das aus einer bedingten Jugendsituation, wo mich Polizisten verfolgten, heraus!

    Kurzgeschichte dazu:

    Nachts ca. 3 Uhr (nach Ärger, 4 Stunden zuvor, bei Jugendheim-Disko) im Stadtpark (nur Fußweg) fährt erst langsam, dann auf mich mit vollem Tempo ein Auto zu! Fernlicht an!

    Ich alleine, na logo laufe ich weg! Habe Angst! Keine Minute später, nächster Wagen, plötzlich geht alles ganz schnell, schnalle überhaupt nichts mehr und wehre mich nur noch! OK, ich war durch Party einerseits und Ärger zuvor auch relativ eingeschränkt in Wahrnehmung.

    Plötzlich lag ich auf dem Boden, Hände auf dem Rücken und irgendwann schnallte ich, hee?!?!?! Polizei! Und sage zu mir, mach mal ruhig Junge, Flucht-, Verteidigungs- oder Angriffsreflex unangebracht!

    Ich passte in der Gegend um die Zeit gerade auf einen aktuell umfeldbedingten Gesuchten! War ein dummer blöder Zufall, der mit vorörtlicher ruhiger Diskussion mit Handschellen und Beulen kurzfristig mit Entschuldigung der Polizisten behoben werden konnte und ich frei nach Hause gehen konnte. Langfristig, da irgendwann ne Meldung kam, das irgendwas eingestellt wurde.

    Die verständliche Angriffslust der Polizisten, belief sich alleine auf Fahndung und meinem Weglaufen. Mein Weglaufen, Gegenwehr, Verteidigung etc. berief sich verständlich nur auf Unkenntnis, das es sich um die Polizei handelte.

    Was letztendlich für alle in Ruhe gegenseitig verständlich war und in Aktion eben mißverständlich!

    Doch lange Geschichte und doch nur kurzer Sinn!

    Wir leben solange in einem Rechtssystem, wo auch die Exekutive anerkannt wird! Auch in unmittelbarer persönlich empfundener Ungerechtigkeit, da man sich als Gegenpol auf Judikative und Legeslative verlassen kann und wenn alles versagen würde, zumindest auf die Medikative!

    Noch? Oder ist es schon verloren?

  102. @ #133 Watschel

    Sorry Kriegsgott !
    Kochen können die Weiber schon lamge nicht mehr. Viele wollen in öffentlichen Dienst nur noch Quotenfrauen sein. Zu faul zur Hausarbeit und ab gehobenen Dienst nur noch Nägel lackieren.
    Ich weiß wovon ich spreche, erlebe dies seit 25 Jahren. Das hat mit frauenfeindlich nichts zu tun, das nennt man Realität.

    So dolle wollte ich es nicht ausdrücken. 😉
    Es gibt aber noch Frauen die Kochen können. 🙂

  103. 138 Kriegsgott (17. Mai 2015 20:20)

    So dolle wollte ich es nicht ausdrücken. ????
    Es gibt aber noch Frauen die Kochen können. 🙂

    Ja, das ist wahr. Doch leider kriege ich nie eine davon ab.
    Bei der letzten gabs Schnitzel mit Haaren !
    Das lag daran weil ihre 2 scheiß Katzen ständig in der Küche herumsprangen.
    Sie hatte schmutzige Kochtöpfe mit altem Bratfett im Schrank damit sie Bratfett sparen konnte. Ist kein Witz ! Dazu noch gelernte Hart-IV Empfängerin seit 20 Jahren.
    Ihre Vorgängerin hat mir regelmäßig ne Dose Ravioli an den Kopf geworfen. Ist echt traurig wenn man den Weibern das Kochen beibringen muss.

  104. Schaut euch auch das Bullen-Mädel an. Die BRD is ne absolute Lachnummer! MEHR FRAUEN ZUR BULLEREI!!!

  105. @ #140 Watschel

    Ja, das ist wahr. Doch leider kriege ich nie eine davon ab.
    Bei der letzten gabs Schnitzel mit Haaren !
    Das lag daran weil ihre 2 scheiß Katzen ständig in der Küche herumsprangen.

    Das kenne ich auch. Ich meide Wohnungen mit Katzen, habe mir über die Jahre eine Katzenallergie anerzogen.

    Frauen finden Katzen und Hunde gut, diese kleinen Leckerlis für Erwachsene! 😉

  106. Natürlich sind die Polizeimännchen ein Witz, aber das Problem liegt ganz woanders. In einer funktionierenden Gesellschaft könnte man auch eine alte Omma losschicken: die durch den Staat verliehene Autorität, sichtbar an der Uniform, würde dafür sorgen, dass der normale Kriminelle die Fingers von ihr lässt, da er weiß, dass er sofort die volle Härte des Gesetzes spüren würde. In einer halbwegs funktionierenden Gesellschaft wäre es nicht ganz so sauber, aber ähnlich: der Verbrecher würde sich zurückhalten, weil er sonst im ebenerdigen und kellerlosen Polizeirevier die Treppe runterstolpern würde.

    Tja, und in unserer Gesellschaft weiß der Ganove, dass ihm nichts passieren kann, da er von der Justiz geschützt wird, auch gegen die Beamten. Vorausgesetzt natürlich, dass er kein Deutscher ist, denn das sind ja alles genetisch bedingt Rassisten…

  107. #138 WahrerSozialDemokrat

    Man könnte auch einfach sich friedlich festnehmen lassen, alles weitere wird rechtsstaatlich geklärt!

    Dieser Untertanengeist, der in Deutschland weit verbreitet ist, hilft bei der Verteidigung des abendländischen Rechtsstaats auch nicht weiter.

    § 113 StGB

    Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

    (3) Die Tat ist nicht nach dieser Vorschrift strafbar, wenn die Diensthandlung nicht rechtmäßig ist.

    Im Umkehrschluss ist Widerstand gegen unrechtmäßige Handlungen durchaus erlaubt. Die Bundesrepublik ist nicht Saudi Arabien!
    😉

  108. #140 Watschel (17. Mai 2015 20:29)

    Du solltest die Gründe für dein Versagen die „richtigen“ Frauen zu finden, bei dir, nicht bei harmlosen unschuldigen Katzen suchen. Nur mal so als Anregung.

  109. #145 Micha567 (17. Mai 2015 21:29)

    Ihr sozialistischer Negativismus ist ja genau das Problem!

    Angebracht wäre ihr Mißtrauen nur wenn es zu spät ist, gleichzeitig erzeugen Sie es!

    Ein politisches Dilemma!

  110. #145 Micha567 (17. Mai 2015 21:29)

    Übrigens ist unabhängig von Rechtmäßigkeit der Verurteilung jeder Ausbruch aus Gefangenschaft straffrei!

    Ein Flüchtling aus Gefängnis, kann nur wegen dessen Aufwandsentschädigung bzw. falls sonstigen Schäden an Zweite oder Dritte verurteilt werden, aber niemals wegen seines ursprünglichen Menschenrecht der Freiheit verurteilt werden! Das gilt natürlich nur in einem Rechtsstaat! Eine Überentwicklung dieses natürlichen Ausnahmerechts-Privileg verbietet sich selbstverständlich nicht nur bei Unrechtsstaaten! 🙄 (Da muss ich aber selber erstmal drüber nachdenken)

    —-
    Ich befürchte, ich habe gerade Thema verlassen … 🙁 Verzeihung

  111. Die BRD Polizei ist ein Lachblatt! Und Respekt habe ich schon lange keinen mehr! Da, wo die wirklichen Probleme sind, trauen sie sich nicht heran und dann wählen die meisten noch die Politiker, welche denen auch in den Rücken fallen.

  112. #3 bio deutsch (17. Mai 2015 10:21)

    und was hat das video hier zu suchen ?
    ist pi jetzt eine videoplatform alla youtube ?

    sowas gehört auf facebook oder google+ damit die buddys sich einen ablachen können

    Da muss ich leider widersprechen. Dieser Sachverhalt des Status unserer Gendarmerie – oder in Deutschland der Polizei – ist mittlerweile symptomatisch, so dass es sehr wohl wichtig ist, dies auch im laufenden Bild öffentlich darzustellen. Ein weiterer Beweis dieses Ungemach ist unter anderem hier nachlesbar:

    http://www.bz-berlin.de/berlin/verlernen-berlins-polizisten-das-schiessen

  113. Ich hab jetzt nicht alle Kommentare gelesen. Aber bei mir ist es so, dass ich ohne Kubotan und Pfefferspray (genauer gesagt Pfeffergel) nicht aus dem Haus gehe.

    Was das Video angeht, ist es eigentlich unnötig, bei einem „Rechtgläubigen“ einen Alk-Test zu machen, weil es in ihrer Religion verboten ist, Alkohol zu trinken.

    Mein Kubotan musste ich einmal auf Arbeit zücken, als mich ein „Rechtgläubiger“ attackierte. Als ein Kollege einem Rechtgläubigen aufforderte, das Gebäude wegen Schliessung zu verlassen, reagierte er recht mürrisch. Ich sagte darauf hin zu meinem Kollegen „Lass es. Er versteht es nicht. Er ist Moslem.“ was zur Attacke führte. Das zücken vom Kubotan hat alles recht friedlich entschärft.

    Kubotans sind in England und der Schweiz verboten. Deshalb habe ich in den letzten Monaten einige davon gekauft, um bei einem Verbot in Deutschland Vorrat zu haben und habe auch nahezu jedem Bekannten eines geschenkt. Momentan habe ich noch 5 Stück bei mir zu Hause. Damit will ich einer Entwaffnung der deutschen Bevölkerung entgehen.

    Ich wohne in LU. Meine Schwester in der Nähe von N. Meine Schwester verlässt das Haus nicht ohne Pfefferspray (auch nicht im eigenen Garten) und mein Schwager geht auch nicht mehr ohne Kubotan.
    So gesehen sind wir bereits Geiseln im eigenen Land!!

  114. #27 Drohnenpilot (17. Mai 2015 11:07)

    Aus die „Maus“. Verbrechen in anderen Ländern ist ein Lebensrisiko. In D dagegen eine sichere Berufswahl.

  115. #147 Joseph Pistone (17. Mai 2015 22:03)

    #140 Watschel (17. Mai 2015 20:29)

    Du solltest die Gründe für dein Versagen die “richtigen” Frauen zu finden, bei dir, nicht bei harmlosen unschuldigen Katzen suchen. Nur mal so als Anregung.

    Jedesmal wenn man die Wohnung betrat roch es penetrant nach Katzenklo. Darüber hinaus haben sich diese zwei Drecksviecher auch regelmäßig übergeben. Das kann schon echt eine Belastung für eine Beziehung sein.

  116. #156 Watschel (18. Mai 2015 11:17)

    Wenn sich Katzen übergeben, in der Wohnung, hat das Ursachen die beim MENSCHEN zu finden sind.
    Warum z.B. gibt es Kinder die im Bett nässen?

    Kapierst du wohl nicht.
    Bilde dich mal.

  117. #138 WahrerSozialDemokrat (17. Mai 2015 20:18)

    #131 Micha567 (17. Mai 2015 19:20)

    Noch (!) ist das hier ein Rechtsstaat,…

    Man könnte auch einfach sich friedlich festnehmen lassen, alles weitere wird rechtsstaatlich geklärt!

    Noch leben wir in einem Rechtsstaat!

    Oder?

    Die Polizisten waren doch auch klar zu erkennen?

    Oder?

    Für eine Verhaftung braucht es schon etwas mehr als eine Uniform
    und Ja weil wir ein Rechtsstaat sind sitzt der Polizist wegen Köperverletzung vor Gericht.

Comments are closed.