Er ist das bekannteste Geheimnis unserer Zeit. Alle sehen ihn, aber keiner wagt es, über ihn zu reden. Der Große Austausch findet statt. Er betrifft uns alle. Er bedroht uns alle. Die einheimische Bevölkerung verschwindet und wird durch fremde Einwanderer ersetzt. [..] Doch keine Zeitung, kein Politiker und kein „Experte“ spricht diese Wahrheit klar aus. Alles wird getan, um den Großen Austausch zu verschleiern. Wer es wagt, über ihn zu reden, wird sofort als „Extremist“ diffamiert und aus allen öffentlichen Ämtern entfernt.

[..] Die Multikultis sind vernetzt und aktiv. Sie setzen jeden Tag eine millionenschwere Propaganda-Industrie in Bewegung, um den Austausch voranzutreiben. [..] Wir haben ihnen den Kampf angesagt und wollen die Wahrheit ans Licht bringen, so die Identitäre Bewegung in Österreich.

Die Gruppe fordert eine freie, offene und neutrale Debatte über den großen Austausch und ein Ende der Hetze gegen Patrioten, Offenlegung der wahren Zahlen und Konsequenzen des großen Austausches, eine klare Hochrechnung, wann die Österreicher „ohne Migrationshintergrund“ eine Minderheit im eigenen Land sein werden. Sie fordern ein Ende der verlogenen Propaganda von „Integration“, „Bereicherung“ und „Multikulti“, einen sofortigen Zuwanderungsstopp, die Abschaffung des maroden Asylsystems, das Ende der Islamisierung und Maßnahmen zu einer Trendwende gegen den großen Austausch. Und sie wollen eine Volksabstimmung über das Ende des großen Austausches.

Dafür gehen sie am 6. Juni in Wien auf die Straße.

Unabhängig davon drangen gestern, wie Le Figaro berichtet, etwa ein Dutzend Mitglieder der Mutterbewegung, Génération Identitaire in Paris in das Gebäude der Vertretung der europäischen Kommission ein und entrollten am Balkon ein Transparent mit der Aufschrift:

Emigration tötet Afrika, Immigration tötet Europa.

identitäre

identäre1

identitäre2

In einem Statement zur Aktion hieß es:

Die Passivität bei der Bekämpfung der illegalen Einwanderung, die systematische Aufnahme der Boote Illegaler, die verrückte Quotenregelung verstärkt nur die Fantasie eines europäischen Eldorados, das es nicht gibt.

Die Auswanderungswilligen werden immer mehr, zur Freude der Schmuggler, Milizen und kriminellen Banden, zu deren Komplizen sich unsere Politiker machen. Die Toten im Mittelmeer sind auch die Folge dieser Politik. Die Zukunft der Afrikaner ist nicht in Europa, so wie die Zukunft Europas nicht darin besteht, Afrika zu werden! Jedem Volk seine Identität, sein Land und seine Zukunft.

Nach etwas mehr als einer Stunde verließen die Identitären das Gebäude wieder. Es wurde niemand verletzt und es entstand kein Sachschaden.

» Der große Austausch die Infoseite
» Der große Austausch auf Facebook
» Identitäre Bewegung Österreich auf Facebook
» Identitäre Bewegung Deutschland auf Facebook

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

59 KOMMENTARE

  1. Ich finde es wunderbar schön, solche ermutigenden Nachrichten zu lesen und zu wissen, es gibt Menschen, die den Willen, den Mut und die Entschlossenheit haben, nicht sang- und klanglos zu kapitulieren!

  2. Der Hooton-Plan wird konsequent umgesetzt!
    🙁

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Hooton-Plan – wie lasse ich ein Volk verschwinden

    „Während dieser Zeit (der Überwachung und Besetzung) soll ebenfalls die Einwanderung und Ansiedlung nicht deutscher Menschen, insbesondere nichtdeutscher Männer, in die deutschen Staaten gefördert werden.

    Um gößeren Widerstand bei den Deutschen zu vermeiden, schlug Hooton vor, diese Umzüchtung langsam durchzuführen.

    [3][4] Ebenso äußerte sich Hooton am 10. Oktober 1944 in der New York Times und an anderen Stellen.

    Außer vielfältigen Genmanipulationen, um den Deutschen die „kriegerischen Erbanlagen“ wegzuzüchten, empfahl er, den Großteil der Angehörigen der Deutschen Wehrmacht für 20 Jahre oder länger in alliierten Staaten als Arbeitssklaven einzusetzen.[5]

    ———————————————-

    Lest das und ihr werdet verstehen was der Plan ist.. und genauso geschieht es jetzt!

    http://orfeu-de-santateresa.com/data/documents/Der-Hooton-Plan-.pdf

    ———————————————-

  3. Es werden immer mehr, die sich gegen die Unterwanderung unseres hochindustrialisierten Landes wehren, deren Okkupanten hier nicht die geringsten Chancen haben, am Arbeitsmarkt dauerhaft unterzukommen, um ihren Lebensunterhalt zu verdienen, ohne uns für ihr Nichtstun auf der Tasche zu liegen (von ganz, ganz wenigen Ausnahmen einmal abgesehen)!
    Das macht Mut und sollte von uns in jeder erdenklichen Weise unterstützt werden.

  4. #3 Drohnenpilot (24. Mai 2015 11:23)

    Um gößeren Widerstand bei den Deutschen zu vermeiden, schlug Hooton vor, diese Umzüchtung langsam durchzuführen.
    ————————————————–
    Ja, das ist wie bei dem Frosch, der aus dem kochenden Wasser springt, sobald er mit dem heißen Wasser in Berührung kommt. Der Frosch bleibt jedoch im Wasser, wenn das Wasser ganz, ganz langsam erhitzt wird 🙂

  5. Viel Erfolg für diese tolle Aktion.

    Ich hoffe, daß bald auch in Deutschland ähnliches stattfindet.

  6. Selmin Caliskan PEGIDA entstand aus Rassismus
    ——–

    Der einzige Rassismus den ich kennengelernt habe,geht von Muslimen aus.
    Anstatt sich selber zu hinterfragen,wird die jeweilige Aufnahmegesellschaft gezwungen,sich zu verbiegen..
    Wir leben seit Jahr und Tag mit vielen Nationen hier und auch Andersgläubigen.
    Ohne Beschwerden..ohne Rassismusvorwürfe..

    Nur der Islam,will immer mehr Ausnahmen..
    fordert und verachtet gleichermaßen.

    Verpißt euch,damit die Völker in Europa eines der größten Probleme der Menschheit weniger haben..
    Haut einfach ab.

    Wünsche den Ösis Kraft und Mut,sich dagegen aufzulehnen.

    Wir hier,sind zu vorbelastet..deshalb meint
    Amnesty,mit der Rassismuskeule,zuerst die
    Deutschen an den Pranger zu stellen..

    Hoffentlich,schließen sich euch in Wien,viele an..
    Wenn ich könnte,wäre ich gerne bei euch..
    So sind es meine Hoffnungen und Gedanken..

  7. Die Identitären gefallen mir immer besser. Vor ein paar Monaten noch gar nicht wahrgenommen, rücken sie immer mehr ins Bewußtsein.

    Die Aktion in Paris war großartig. Erinnert ein wenig an die spektakulären Greenpeace Aktionen. Nicht, dass ich mit Greenpeace sympathisieren würde, aber so macht man die Öffentlichkeit auf sich aufmerksam .

    Bitte mehr davon !

  8. Schaut euch mal im neuesten ISIS Magazin Dabiq die Typen auf Seite 30 an: das sind voll die DEUTSCHEN, blauaeugigen, blonden ZWILLINGS-Djihadisten Abu musab al-Almani mit Bruder.Und auf Seite 5 gibt’s gleich noch die Terrordrohung in Deutsch.
    Weiter steht im Magazin, dass Michelle Obama auf dem Sklavenmarkt nur 40 Dollar wert waere. Es wird auch gleich aufgelistet, weshalb Sklaverei legal ist und Mohammed der Obensklavenhalter war, der die Kriegsgefangenen vergewaltigte.

    Vielleicht kann PI ja die Leser unterrichten, da die Medien das alle Stillschweigen.
    LINK:
    https://ia800306.us.archive.org/30/items/Dabiq9/Dabiq9.pdf

  9. Super Aktion! Auch in Dresden sind sie jeden Montag dabei. Weiter so, nur zusammen sind wir stark!

  10. Immigration tötet Afrika, Emigration tötet Europa.

    So kurz dieser Satz ist, so mißverständlich ist er auch!

    Ich unterstelle mal, daß Auswanderung aus Afrika und Einwanderung in Europa mit dem ersten Halbsatz gemeint sind. Die Auswanderung der Neger tötet Afrika nicht, sie verschafft ihm höchsten wieder Raum für neune Übervölkerung, nutzt ihm also.

    Die Auswanderung aus Europa von Europäern schadet ihm zweifelsfrei, ist aber für jeden mit halbwegs intaktem Verstand die einzige Alternative.

  11. Immigration tötet Afrika, Emigration tötet Europa.
    —————
    Kleine Verwechslung seitens PI bei der Übersetzung der Transparente auf den Bildern!

  12. Auch ein Lob von mir echt Klasse diese Aktion !!!Nur sehr sehr Schade denn ich wäre auch sehr gerne in Wien dabei !!!!Ich wünsche Euch viel Erfolg und viele sehr viele Anhänger !!!!!!!

  13. #8 Tabu

    „Wir hier,sind zu vorbelastet..deshalb meint
    Amnesty,mit der Rassismuskeule,zuerst die
    Deutschen an den Pranger zu stellen..“

    Die Agenda der Weißen Schuld („white guilt“) funktioniert überall, Australien, Neuseeland, Kanada, VSA, Norwegen, Schweden, Italien, Deutschland, Frankreich usw.

    Habe sogar den Eindruck, daß bei den entmannten Nachfahren der Normannen, den Sitzpinklern in Schweden, die fatale Sucht der Schuldonanie noch viel mehr verbreitet ist als bei uns in Deutschland.

    Zwanghafte Schuldonanie führt zu Rückenmarkschwund und Hirnschrumpfung. Rückenmarkschwund verunmöglicht den auf-RECHTEN Gang.

  14. #14 PSI (24. Mai 2015 11:52)

    Ganz egal, ob Verwechslung oder falsche Übersetzung; jeder versteht, was gemeint ist.

    Denn die, die Europa töten oder Deutschland abschaffen wollen, würden das nie im Zusammenhang mit Afrika auf ihre Plakate schreiben.

  15. #19 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod   (24. Mai 2015 12:05)  

    #14 PSI (24. Mai 2015 11:52)

    Ganz egal, ob Verwechslung oder falsche Übersetzung; jeder versteht, was gemeint ist.

    Denn die, die Europa töten oder Deutschland abschaffen wollen, würden das nie im Zusammenhang mit Afrika auf ihre Plakate schreiben.
    ————–
    Ja, genau!

  16. Wenn schon, dann bitte die Übersetzung nicht völlig ins Gegenteil verdrehen:
    E-Migration tötet Afrika.
    Im-Migration tötet Europa.
    (Die Gallier mögen ’s halt melodramatique)
    Ich muss mich der Aussage nicht unbedingt anschließen, aber nur so ergeben die Sätze auch Sinn.
    Man muss kein Französisch lesen können, um zu sehen, wie es auf dem Transparent richtig heißt.
    Vielleicht kann die Redaktion dies noch ändern, da es Ansatzpunkte für den politischen Gegner bietet:
    „Öh, die blöden Naziehs, könn‘ nich ma richtich lesen!“

  17. Bittschön:
    Nix ist egal, auch wenn hier jeder weiß, was gemeint ist, die Überschrift zum Foto besser berichtigen.

    Ich begrüße die Aktion von den Identitären . Mehr davon auch in Deutschland.

  18. #7 PetraWalters (24. Mai 2015 11:35)
    #10 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (24. Mai 2015 11:41)
    #12 Ottonormalines (24. Mai 2015 11:45)

    Die Identitären
    —————————–
    Es macht Mut, dass so viele junge Leute dabei sind!!!

  19. Österreichischer Politiker will 40 Flüchtlinge aufnehmen
    „In Bad Gastein habe ich vor einem halben Jahr ein ehemaliges Zwei-Sterne-Hotel gekauft, das derzeit leer steht. Die Betten sind gemacht“, schildert Schellhorn. Fehlen nur mehr die Flüchtlinge. (…) „Ich verstehe dieses Vorgehen nicht. Das sind ja keine Wilden, sondern schwer traumatisierte Menschen“, so Schellhorn. Der Mandatar und Gastronom hofft auch auf Nachahmer in seiner Branche: „Wir Hoteliers sollten zeigen, dass wir nicht nur Gäste aus dem Ausland mit viel Geld wollen.
    http://kurier.at/politik/inland/politiker-nimmt-40-fluechtlinge-auf/132.044.508

    Ja nee, is klar…!

    „(…) in einer ehemaligen Zwei-Sterne-Pension in der Gemeinde Bad Gastein, die seit einem halben Jahr dem Hotelier, Gastronomen und Neos-Nationalrat Sepp Schellhorn gehört. Er habe das Haus als Quartier für seine Tourismus-Mitarbeiter in der Wintersportsaison gekauft, sagt er dem STANDARD. „In der wärmeren Jahreszeit, also etwa jetzt, steht das Gebäude leer. Aber man kann es mit wenig Aufwand bezugsfertig machen – als Quartier-Alternative für Flüchtlinge, die jetzt bei drei Grad und unter Wasser in Zelten ausharren müssen“, sagt Schellhorn. Gesagt, getan: Am Donnerstag meldete er sein Quartierangebot, wie es vorgesehen ist, der bei der grünen Landesrätin Martina Berthold ressortierenden zuständigen Stelle im Land.“
    http://derstandard.at/2000016242482/Buergermeister-gegen-Schellhorn-Mit-allen-Mitteln-gegen-mehr-Asylwerber

    Was für eine Heuchelei… oder gedenkt er, die Unterbringung und Versorgung von 40 Leuten aus eigener Tasche zu finanzieren..?

  20. Wie wäre es, wenn pi den HOOTON-PLAN mal zum Thema des Tages machen würde??
    Wenn ich selbigen in Gesprächen über die „Zuwanderung“ erwähne,hat noch niemand was davon gehört, Marshall-Plan schon eher, aber nur noch ganz wage.

  21. OT
    Habe Folgendes zwar schon in einer anderen Komentarspalte veröffentlicht, wäre aber wichtig:

    Ich hoffe auf Hilfe einen bestimmten Seite wieder zu finden:
    Hillary Clinton meinte in Anbetracht dessen, dass in Pressekonferenzen immer wieder von Journalisten unangenehme Fragen gestellt werden, dass es “immer schwieriger werde, die Lügen der Regierung zu verbergen.”
    Als ich in google mit der Suchanfrage;
    “Hillary Clinton schwieriger, die Lügen”
    versuchte, die Seite wieder zu finden, meldete google, dass bestimmte Seiten aus datenschutzrechtlichen Gründen gelöscht wurden.
    Wer weiß, um welche Seite es sich handelt, wo dies veröffentlicht wurde?

  22. Übergriff auf Kinderspielplatz.
    (netzplanet: Mittlerweile wurde gegen die Männer von der Verwaltungsbehörde ein Betretungsverbot für die beiden Örtlichkeiten ausgesprochen.)

    Sollen sich wohl lt. der ‚Verwaltungsbehörde‘ wo anders austoben?

  23. Die Passivität bei der Bekämpfung der illegalen Einwanderung, die systematische Aufnahme der Boote Illegaler, die verrückte Quotenregelung verstärkt nur die Fantasie eines europäischen Eldorados, das es nicht gibt.

    Das Wissen, nicht zurück geschickt zu werden und die Aussicht auf Zahlung von Hartz 4 wird ganze Völkerscharen aufs Meer locken.

  24. #6 Demokrat007 (24. Mai 2015 11:35)
    OT

    AUF BUNDESPRÄSIDENT GAUCK WURDE EIN ANSCHLAG GEPLANT:

    Ist schon bekannnt, ob er sich schon zum multikulturen Dialog in einer Moschee befindet?

    http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_74117054/is-terrorist-soll-anschlag-auf-joachim-gauck-geplant-haben-.html
    —————–

    Und dann gibt es in unserem Land eben auch, sagen wir, recht aktive , von uns mehr als nur respektierte „Jugendliche“ und mit den „vielfältigsten Talenten“, Bestrebungen und auch zum Glück den „vielfältigsten Wurzeln der Diveristät (in jener einen Islam-Umma), denen halt danach ist, Menschen wegen ihrer „ungläubigen“ Haar-und Augenfarbe wegen mal einfach in die Luft sprengen zu wollen, zu Ehren ihres Einzig Wahren Allahs, was man ihnen nicht weiter verdenken sollte, schließlich haben wir alle den einen Gott und von diesem unser Leben, inschallah, mehr oder weniger als Pfand und darum schließlich nur für kurze, nichtige Scheinexistenzen erpachtet, wenn nicht gar erschwindelt, im Angesicht der darüber an beiden Enden hinauslappenden Ewigkeiten in Allah. An vorderen Ende wie am Hintern. Wofür uns Mohammed hinreichende Offenbarung ist, wiederum aus purer Gnade Allahs, die es darum nicht zu missachten gilt.

    Und so es nun Einen darob Besonderen träfe, die unabwendbar gerechte Rache Allahs, so sage ich:

    Und lediglich eine, wenn auch faustdicke Lüge pro Amts-Jahr zugunsten der Islamisierung aussprechend kann sicher Soeiner damit nicht einmal den Umstand wettmachen, dass diese eine Gute Tat für Allah ausgerechnet in einer Weihnachtsansprache begangen wurde von Soeinem.

    Selbstredend kann deshalb ein Deutscher Bundesgrüßonkel und gegebenfalls seine ihm nicht anvertraute 2.-Frau in der Gestalt der Bundeslebensgefährtin jederzeit stellvertretend fürs ganzer deutsche Volk zur Not, zu seinem Allah zum Seelen-Rapport bestellt werden, also ohne einen eigenen oder ganzheitlichen Körper, und theologisch einzig richtig ist auch, dass dies durch jeden dazu sich berufen fühlenden Dschihadisten Allahs geschehen kann.
    Denn auch dieser Sonntagsreden- respektive Weihnachtsansprachen-Bundesgrüßonkel liebt den Tod in Allah mehr als wir Profaren das Leben, sonst hätte er nicht aufrichtig in seinen Reden allgemein, immerzu die Islam-Täter zu Opfern und die Freiheits-Opfer zu Tätern am Islam verklärt, ganz in der Tradition jenes bekannten Isch-bin-Opfer-Mensch-Alter-Islams, der sich mit seinem IS-Terror zurecht dagegen zur Wehr setzt. Einzig damit Allahs Gerechtigkeit, das Innere Kalifat in uns selber, wie Gauck es wohl formulieren würde in seiner Altersmilde, obsiege.

    Sollte Gauck also solcherart zu seinem Allah bestellt werden, so wünsche ich ihn ganz persönlich Hals- und Beinbruch!

  25. Das Volk wählt seine eigenen Henker. Ob in Austria oder Deutschland. Solange die bestehenden Regierungen nicht abgewählt werden, damit der Weg frei ist für eine neue Politik mit anderen Köpfen wird sich nichts ändern. Die kulturellen Konflikte werden zunehmen. Insbesondere auch aufgrund des Imports von innerislamischen Kriegen und primitiven Kulturen die uns zivilisatorisch hinterherhinken.

    Naive Willkommensbürger lassen sich vor den Propaganda-Karren eines angeblichen Humanismus spannen, der verdecken soll dass den europäischen Unternehmen illegale Einwanderer als billige und erpressbare Arbeitskräfte zur Verfügung gestellt werden sollen. Gleichzeitig verroten die Herkunftsländer. Wirtschaftskolonialismus übelster Art. Gleichzeitig wird die europäische Kultur vernichtet.

  26. Ein Video, das wirklich unter die Haut geht.
    Tolle, junge Menschen, denen ich alles erdenklich Gute für ihre heimatliche Zukunft wünsche.

  27. 2 Drohnenpilot
    Ja es ist der Hooton-Plan der rigoros umgesetzt wird. Und Deutschland hat dafuer auch noch Werbung gemacht!
    Noch Fragen Kienzle!?

    Die Deutschen sind so Gehirngewaschen dass sie nicht einmal gegen ihre eigene Ausrottung aufstehen. Wir werden von Feinden regiert, Washington mit Merkel an der Spitze!
    Es ist eigentlich unglaublich was hier in D abgeht. Terroristen, Salafisten, Islamer, Araberclans, Neger, Russlandhetze, Luegenmedien, Bombendrohungen, Vergewaltigung, Messerstechereien, Kraetze, Orden fuer Roth, Orden fuer Bushido, Invasoren-Rettung auf dem Mittelmeer, Deutsche raus-Invasoren rein, auslaendischer DSDS Sieger zockt Omas ab, Bettelmafia,…
    Ein Land in Angst, anderst ist es nicht beschreibbar!
    Und im Juni kommt der kleine Chef Deutschlands auch noch nach Schloss Elmau!
    Das sind keine guten Zeichen.

  28. #26 Ost-West Fale (24. Mai 2015 12:34)

    Danke, für den Link! (https://youtu.be/nbkmhYQDJH4, Ich will mein Land zurück ! Ingrid Carlqvist über den Multikulti-Albtraum )
    Ich hoffe, PI greift diesen Link mit entsprechendem Kommentar für alle PI-Leser auf.

  29. Diese derzeit leerstehenden Agrarcamps mit den riesigen Getreidefeldern in libyen kann man nicht hierher bringen, aber diese Abenteurer aus Afrika, könnten dorthin übersiedeln, wo sie auch arbeit hätten.

  30. # 32, Anthropos,
    Wie ich lange Zeit irrst Du Dich im Begriff, denn
    HUMANISMUS ist
    eine gegen-christlich atheistische Lehre, die in
    Verbindung mit dem preussischen Protestantismus biographisch, also durch den Einfluss von humanistischen Gymnasien und Fakultäten,
    oftmals die Grundlage bildete für
    inhumane
    SA- und SS-Männer.

    Was Du meinst ist sicher „humanitär“ oder „Humanitas“, was ja auch innerhalb christlicher Kirchen aktuell für eine falsche Einwanderungspolitik genutzt wird.

  31. Antifaschismus im Wiener Dialekt:

    https://www.youtube.com/watch?v=xgU2oybShlA

    Verstehe jetzt: Die Antifa sieht die Identitären als direkte Konkurrenz. Das war mir vor der Rede des freundlichen Wiener Antifaschisten noch nicht so klar.

    Stramm gescheitelt ist sie ja, die neue identitäre Jugend. Und das zackige Logo, massenhaft auf Flaggen beim Marsch durch die Straßen getragen, macht mir durchaus ein bisschen Angst und erinnert mich, trotz innerer Gegenwehr, an unselige Zeiten.

    Falls die Identitären die Absicht hatten sich mit Logo und Auftreten soweit als möglich von den Nazis zu distanzieren, dann muss ich sagen, das ist ihnen nicht gelungen. Stattdessen setzen sie voll auf Einschüchterung und Gruppendynamik.

    Dass sie immer gleich alle zu solch extremen Schreihälsen mutieren müssen auf beiden Seiten. Kommt nicht gut an. Jedenfalls nicht bei mir. Und ich repräsentiere die Masse und nicht nur ein paar Platzhirsche bei den pi-news-Kommentaren.

  32. #35 hoppsala (24. Mai 2015 13:50)
    Den „hooton“-Plan und anderes halte ich eher für verschwörungstheoretischen Firlefanz, teilweise mit antisemtischer Begleitmusik konzertiert.
    Ja, es mag solche Pläne in irgendeiner Form gegeben haben. Deutschland war und ist nun mal aus verschiedenen Gründen bei einigen verhasst.
    Aber egal wieviel an solchen „Plänen“ dran:
    Der massivste „hooton-Plan“ wird vom linken Zeitgeist und ihren medial-politischen Unterstützungstruppen umgesetzt. Besonders motiviert sind dabei kirchliche und staatliche „Betreuungsindustrie“. Man mu´ß nur mal schauen, wieviel neue Stellen durch die Asylflut täglich geschaffen werden.
    Da trifft sich der linke Deutschlandhass ganz prima mit der Profitgier der o. g. Organisationen. Und das läuft alles ohne „Hooton“-Plan.

  33. tja da wurde mir wohl 2 mal das youtube video was zum widerstand aufruft von pi-news gelöscht 🙂

  34. #41 johann

    „Den “hooton”-Plan und anderes halte ich eher für verschwörungstheoretischen Firlefanz, teilweise mit antisemtischer Begleitmusik konzertiert.“

    Da komme ich jetzt geistig nicht mehr mit. Den Aufsatz von Hooton hat es doch wirklich gegeben:

    E.A. Hooton, Breed war strain out of Germans. Peabody Magazine 4.1.1943

    Und eine Verschwörungstheorie ist eine Theorie über eine GEHEIME (nichtöffentliche) Absprache/Agenda.
    An der Hooton-Geschichte ist jedoch nichts geheim. Wer kann mir diesen Widerspruch erläutern?

  35. ALLERDINGS #41 Johann! Die Werbung für den Glauben an den deutschfeindlichen HOOTON-Plan ist mehr als antisemitisch, = „genetisch“ typisch ns-ideologisch ( und meine Erklärung dazu wurde wiedermal gelöscht !)
    #41 johann (24. Mai 2015 14:29)

    #35 hoppsala (24. Mai 2015 13:50)
    Den “hooton”-Plan und anderes halte ich eher für verschwörungstheoretischen Firlefanz, teilweise mit antisemtischer Begleitmusik konzertiert.
    Ja, es mag solche Pläne in irgendeiner Form gegeben haben.
    Deutschland war und ist nun mal aus verschiedenen Gründen bei einigen verhasst.
    Aber egal wieviel an solchen “Plänen” dran:
    Der massivste “hooton-Plan” wird vom linken Zeitgeist und ihren medial-politischen Unterstützungstruppen umgesetzt. Besonders motiviert sind dabei kirchliche und staatliche “Betreuungsindustrie”. Man muß nur mal schauen, wieviel neue Stellen durch die Asylflut täglich geschaffen werden.
    Da trifft sich der linke Deutschlandhass ganz prima mit der Profitgier der o. g. Organisationen. Und das läuft alles ohne “Hooton”-Plan.

  36. #44 Vielfaltspinsel (24. Mai 2015 14:43)
    Ich zitiere jetzt mal auf die Schnelle wikipedia zu Hooton:

    Hootons Rolle für moderne Verschwörungstheoretiker

    Hooton war Vertreter einer Rassenlehre und Anhänger der Eugenik.[1] Sein 1943 während des Zweiten Weltkriegs mit propagandistischem Hintergrund verfasster Aufsatz für das Peabody Magazine [2], im Rahmen eines Sammelartikels zusammen mit Beiträgen von Franz Boas, Dorothy Thompson und Albert Einstein, wird von rechtslastigen, fremdenfeindlichen Verschwörungstheoretikern in Deutschland wider jede Quellenkritik als tatsächlich umgesetzter Plan (‚Hooton-Plan‘) dargestellt [3]. Hooton plädierte für die Ansiedlung nicht-deutscher Bevölkerung in Deutschland, um „den deutschen Nationalismus und die aggressive Ideologie zu zerstören“. Vor allem plädierte er jedoch dafür, nach dem Krieg deutsche Soldaten in den kriegszerstörten Gebieten in Zwangsarbeit für den Wiederaufbau einzusetzen. Als Eugeniker wollte er dabei die, für ihn biologisch begründeten und angeborenen, räuberischen Neigungen der Deutschen durch Kreuzung mit Vertretern anderer Völker wegzüchten.

    Oft wird der außerhalb des Artikels nie wieder erwähnte und von niemandem sonst vertretene „Plan“ mit den ähnlich dämonisierten angeblichen „Kaufman-Plan“ und dem Morgenthau-Plan als Beleg für die bis heute andauernden finsteren Absichten der Westalliierten für Deutschland herangezogen.

    Angesichts der „Wegzüchtung“ alles Deutschen durch Grüne und die heutige deutsche Politik insgesamt halte ich eine Diskussion über angebliche Einflüsse von „Hooton-Plänen“ für überflüssig.
    Unsere Parteien und die gleichgeschaltete sowie gelenkte Öffentlichkeit machen alles doch viel effizienter als ein Hooton sich jemals hätte träümen lassen.

  37. #5 Demokrat007 (24. Mai 2015 11:35)
    OT

    AUF BUNDESPRÄSIDENT GAUCK WURDE EIN ANSCHLAG GEPLANT:

    Ist schon bekannnt, ob er sich schon zum multikulturen Dialog in einer Moschee befindet?
    ——————————————————-

    Wirklich? Wie kann das sein? Wie undankbar ist das denn? Wo er doch immer so lieb zu diesem Mörderkult ist!

  38. #47 johann

    „Angesichts der “Wegzüchtung” alles Deutschen durch Grüne und die heutige deutsche Politik insgesamt halte ich eine Diskussion über angebliche Einflüsse von “Hooton-Plänen” für überflüssig.“

    Die sandalenschlurfenden Zausel stünden heute mit der Wandergitarre am Straßenrand, nölten dort „Hey, Mr. Tambourine Man“ herunter, auf einen Almosen hoffend, wenn es denn keinen Paten gäbe, der ein Interesse daran besitzt, diese grünen Kulturmarxisten als Bauern in ihrem Schachspiel einzusetzen.
    Der ganze scheinbar „linke“ Kram der Grünen hat überhaupt erst da Bedeutung bekommen, wo z.B. BERTELSMANN (eines DER führenden Medienunternehmen dieser Welt, inkl. RANDOM House, RTL, Anteile und Vetorecht beim SPIEGEL) und viele andere große Mächte des Marktes Interesse zeigen.
    Trittin ist Bilderberger, GöringMinusEckardt und Cem Özdemir sind Jungführer der Atlantikbrücke, die Vizepräsidentin des BUNTEN Tages (die Bundesbetroffenheitswarze) war bis 2010 Mitglied (Ohneglied?) der Atlantikbrücke.

    Ein Politiker ist jemand, der als Handlungs- und Entscheidungssubjekt das Geschehen in der Polis (Gemeinschaft) prägt. Eine solche Macht besitzt unsere Dressurelite, Merkel, Gauck und Co. nicht in allergeringstem Maße. Es sind einfach nur gutbezahlte Chargen, die die Illusion von „Politik“ aufrechterhalten sollen.

    Sie dienen dazu, die ganzen faulen Eier und Tomaten abzufangen, damit der Pate nichts auf seine feinen Lackschuhe bekommt.

  39. #36 von Politikern gehasster Deutscher

    Danke für den Videolink, ich habe es mit Staunen betrachtet.
    Das Ganze lässt sich nahezu auch 1:1 auf Deutschland anwenden!

  40. #47 Johann

    „Sein 1943 während des Zweiten Weltkriegs mit propagandistischem Hintergrund verfasster Aufsatz für das Peabody Magazine [2], im Rahmen eines Sammelartikels zusammen mit Beiträgen von Franz Boas, Dorothy Thompson und Albert Einstein, wird von rechtslastigen, fremdenfeindlichen Verschwörungstheoretikern in Deutschland wider jede Quellenkritik als tatsächlich umgesetzter Plan (‘Hooton-Plan’) dargestellt“ (wikpedia)

    Das ist ja hochinteressant. Hooton, der eine enorme Betonung auf die Biologie (Erbanlagen) legte PLUS Franz Boas, der mit seiner „Cultural Anthropology“ die heute noch gelehrte Bedeutungslosigkeit der Evolution in Bezug auf den homo sapiens sapiens („race denying“) eingeleitet hat, ein Hauptverantwortlicher für die Tabuisierung der Naturwissenschaften auf dem Gebiet der Völkerkunde.

  41. #2 Drohnenpilot (24. Mai 2015 11:23)
    Der Hooton-Plan wird konsequent umgesetzt!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Hooton-Plan – wie lasse ich ein Volk verschwinden

    „Während dieser Zeit (der Überwachung und Besetzung) soll ebenfalls die Einwanderung und Ansiedlung nicht deutscher Menschen, insbesondere nichtdeutscher Männer, in die deutschen Staaten gefördert werden.

    Um gößeren Widerstand bei den Deutschen zu vermeiden, schlug Hooton vor, diese Umzüchtung langsam durchzuführen.
    —————————————————-

    Solche Deutschenvernichtungspläne gab es bei den Alliierten ja zuhauf (Morgenthau, usw.). Sie waren eigentlich ein Abklatsch der Lebensraumpläne der Nazis für Osteuropa.

    Nur stellte sich dann heraus das man mit dem Kalten Krieg die Deutschen ja leider wieder brauchte, und so waren diese Pläne bald vom Tisch.

  42. Ich lese oft in den Kommentaren das Wir selber Schuld sind weil das Volk(nicht ich)die CDU,SPD usw.wählt! Doch ich habe gelesen das die Wahlen hier in der BRD seit 1990 formal juristisch nicht gültig ist! Vorallem beschäftigt mich dieser Absatz aus dem Überleitungsvertrag da steht:“Die Bundesrepublik wird in ZUKUNFT Keine Einwendungen gegen die MASSNAHMEN erheben,die gegen das Deutsche Auslands-oder sonstige Vermögen durchgeführt worden sind oder werden sollen,das beschlagnahmt worden ist für Zwecke der Reparation oder Restitution oder aufgrund des Kriegszustandes oder aufgrund von Abkommen ,welche die 3 Mächte mit anderen alliierte Staaten ,neutralen Staaten oder ehemaligen Bundesgenossen Deutschlands geschlossen haben oder schliessen werden“. Da sieht man mal das wir nichts zu melden haben! Besonderer Augenmerk am Schluss:“….geschlossen haben oder schliessen werden“. Und am Anfang steht :“ ….Keine Einwendungen erheben…“

  43. Registriere mit Freude, dass hier ein fürwahr buntes Sammelsurium an Meinungen vertreten ist und unliebsame Meinungen nicht einfach mal so im Sinne eines Denkverbots wegzensiert werden.

    Auch wenn sich mir hier bei der Lektüre einiger Beiträge des öfteren die verbliebenen Haare sträuben: So kann man arbeiten! – Muss mir ja nicht alles gefallen.

    Schönes Bild jedoch von „Antifakes“:

    „Ihr seid wirklich dabei, bei der Abwehr des islamischen Tigers an der Haupttür dem Wolf am Hof die Hintertür zu öffnen!“

    Hinzuzufügen wäre vielleicht noch, dass man den Wolf nur sehr schwer wieder los wird, wenn man ihn mal nicht mehr braucht.

  44. Nur der Vollständigkeit halber: Die Bildüberschrift zum ersten Bild ist falsch übersetzt: „Die EMIGRATION tötet Afrika, die IMMIGRATION tötet Europa.“

  45. “Libyen wurde zur Wiege des Terrors und exportiert Killer nach Europa zusammen mit Tausenden illegaler Einwanderer,” warnt Mahmoud Jibril, Interim Premier nach Gaddafis Tod.

    Jibril sprach auf dem World Economic Forum on North Africa and the Middle East.

    “Falsche Politik hat zugelassen, dass ISIS Libyen in Anarchie stürzt.

    “In Erinnerung an die 21 Koptischen Christen, die von ISIS am Mittelmeerstrand geköpft wurden, sagte Mr. Jibril: “Stellen Sie sich nur vor, diese Immigranten Bootsladungen, die Terroristen an Europas Küsten tragen.”

    “Die Drohungen der ISIS waren sehr klar und sehr offen, als sie diese 21 Kopten in Libyen abschlachteten.”

    Ihre ausgesprochene Botschaft an Europa war sehr klar, sehr offen. Nichts war versteckt, es war eine sehr ausdrückliche Drohung — dass sie zu Europas Küsten kommen würden.”

    “Ich habe die EU um Hilfe gebittet, sagte, jetzt muss die Mission erst richtig anfangen…Jetzt brauchen wir wirklich Hilfe… aber leider hat niemand zugehört…

    <"Ich denke, die Europäer werden jetzt einen schweren Preis bezahlen, weil sie nicht gehört haben."

    “Ich fürchte Libyen wird ein schwarzes Loch, das alle seine Nachbarn in Nordafrika und Sub Sahel zone und Europa mit in den Abgrund reißt.”

    Jibril sprach von tausenden ISIS Killern in Libyen, die zur Überfahrt bereit sind und von Millionen von Waffen in Libyen, die ausreichen, mehr als sieben afrikanische Länder zu bewaffnen.

    Weiter:
    http://www.dailymail.co.uk/news/article-3094893/Britain-helping-turn-Libya-cradle-terrorism-exporting-killers-Europe-amid-thousands-illegal-immigrants.html

  46. Wünsche ich mir auch für Deutschland – an einem zentral gelegenen Ort.

    Für Wien alles Gute!

  47. “Der große Austausch” ist eine treffende Bezeichnung, weil immer so getan wird, als ob das, was „demographischer Wandel“ genannt wird, schicksalhaft und irgendwie unabänderlich ist.
    Der „demographische Wandel“ ist demographische Degeneration, die absolut einzigartig in der Geschichte ist:

    Nie zuvor in der Geschichte ging es den Deutschen so gut, war die Ernährung derart gesichert, die Gesundheitsversorgung so gut und die Kindersterblichkeit so gering wie heute.

    Trotzdem degenerieren die Deutschen und viele europäische Völker.

    Warum ist das so? Was kann man dagegen tun?
    (Diese Fragen stellt man sich in Politik und Medien nicht!)

    Es hat sicher viele Ursachen. Dahinter steckt aber auch eine Verschiebung der Werte, die von Linken herbeigeführt wurde:

    Sie haben die traditionelle Familie als „altmodisch“ definiert – und wir haben´s abgenickt.

    Sie haben ein Kind nicht als Wert ansich, als zentraler Lebenssinn der Eltern, als Garant der Fortbestandes, sondern vertärkt als soziale Belastung, als sexuelles Nebenprodukt definiert, das zu allererst fremdbetreut werden muß, damit möglichst Vater und Mutter arbeiten gehen können.

    Die linke Frauenbewegung hat unterm Strich das Frausein vom Muttersein entkoppelt.
    Das weibliche Selbstverständnis dieser neuen Linken ist von der natürlichen Weiblichkeit entfremdet worden.
    Beispiel (überspitzt):

    In den meisten arikanischen Gesellschaften gewinnt eine Frau an sozialer Anerkennung, wenn sie Mutter geworden ist. Sie tragen ihre Babys voller Stolz und Kinder sind überall selbstverständlicher Teil des Alltags.
    Da sind unserer verbogenen Gesellschaftswahrnehmung die Afrikaner überlegen.

    Bei uns schieben Frauen gelangweilt oder gestresst ihre Kinder durch die Straßen, das Smartphone am Ohr und es entsteht der Eindruck, dass da einfach nur das Gummi geplatzt ist und es zu spät zur Abtreibung war – einfach grauenhaft!
    Der Beruf geht zumeist vor – Kinder zu haben, gilt daher nicht als Berufung, sondern als Belastung. Kinder passieren nicht, sie werden geplant, verschoben – bis irgendwann garnichts mehr geht.

    Sexualität und Fruchtbarkeit wurden ideologisch entkoppelt.

    Die Geschlechter wurden voneinander entfremdet, in Konkurrenz zueinander gestellt.
    Quotenregelungen, Mädchen, die man gezielt in Männerberufe bringen möchte, Bevorzugte Einstellung von Frauen als Soldaten etc.
    Als bisherige Krönung, möchte man mit „GENDER“ den wunderbaren Reiz des Unterschiedes zwischen den Geschlechtern einfach als nichtig, als konstruiert erklären.
    Ist es doch dieser Reiz, der dafür sorgt, dass Kinder überhaupt gezeugt werden, dass das Leben weitergeht.
    „GENDER“-Wahn ist deshalb lebensfeindlich!

    Alle (auch die CDU) sind für „Homoehe“, aus der unmöglich Kinder hervorgehen können und die jetzt künstlich als „gleich“ zu dem erklärt werden soll, was die Keimzelle einer jeden lebensfähigen Gesellschaft ist:
    Der Ehe zwischen Mann und Frau.

    Diesen ganzen neuen Irrsin haben wir Linken zu verdanken.
    Sie haben den Quark kräftig mit gerührt, in dem jetzt zu wenige Kinder wachsen.

    Jetzt wollen sie die selbst geschlagenen Lücken wahllos mit Fremden füllen. Wie praktisch!

    Das hat unterm Strich etwas Aktives!
    Was da passiert ist eine Art „Gutrassismus“ gegen das Eigene.
    Deshalb passt das schon, die Bezeichnung:

    “Der große Austausch”

    Viele Güße nach Österreich! Ihr seid noch nicht sehr Viele aber Ihr seid kritisch und aufmerksam und habt kluge Gedanken und ich glaube, Ihr liegt hier gar nicht so falsch!
    Danke, dass Ihr Gesicht zeigt!

  48. Die Aufschrift auf dem weißen Band der Identitären in Frankreich ist doch ganz klar und überhaupt nicht falsch zu verstehen.

    Die Emigration zerstört/tötet Afrika, die Immigration zerstört/tötet Europa. Was soll daran falsch sein ?.

    Versteht man in Deutschland Französisch besser als im Mutterland ?.

Comments are closed.