imageMit einer neuerlichen Entgleisung befeuert EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker die sich hartnäckig haltenden Gerüchte, er habe ein Alkoholproblem. Sein Nachfolger als Eurogruppenchef, der Niederländer Jeroen Dijsselbloem, hatte Juncker im vergangenen EU-Wahlkampf als „störrischen Raucher und Trinker“ bezeichnet, und auch in seiner Heimat Luxemburg geisterte er bisweilen als „Suff-Premier“ durch die Medien.

[Am Freitag] kündigte er beim EU-Gipfel in Riga die Ankunft von Ungarns Premier Viktor Orbán mit den Worten „The dictator is coming“ an und begrüßte ihn mit „Dictator!“ und einem Klaps auf die Wange. Junckers anschließende Körperhaltung lässt vermuten, dass er bereits einiges intus hatte.

(Der Artikel wurde vom österreichischen Nachrichtenmagazin „unzensuriert“ übernommen)


Hintergrund von Junckers Entgleisung gegenüber dem ungarischen Ministerpräsdidenten Orban dürfte dessen konsequentes Eintreten für den Erhalt der europäischen Völker sein (PI berichtete hier).

image_pdfimage_print

 

86 KOMMENTARE

  1. An Orbans Stelle hätte ich Juncker für diesen dummen Spruch den S…. piegel gezeigt und an den Stinkefinger gedacht. Was bildet sich dieser Zwerg aus Luxemburg ein? Was qualifiziert bzw legitimiert ihn, dass er sich so widerlich belehrend als Oberguru aufhört? Wenn ich den und den luxemburgischen Außenminister, Herrn Kellerassel oder wie der heißt, sehe, bekomme ich Zustände. Ob er säuft oder nicht ist für mich dabei nicht entscheidend.

  2. „isch ficke wen isch will!“ ist auch von ihm – unsäglich, dieser typ. orban ist gewählt, demokratisch legitimiert, und das fehlt juncker, das macht ihn so aggresssiv.

  3. Den könnte
    ich mir gut als
    Verteidigungsminister
    von Luxemburg vorstellen.
    Da könnte er wenigstens nicht
    gar so viel Schaden anrichten
    und würde auch nur
    die Letzeburger
    nerven.

  4. Juncker, mit einer auffällig-seltsamen roten Nasenpartie ausgestattet, demonstriert hier seine sogenannten „EUropäischen Werte“ aber ganz schön eindrucksvoll.

    Wann gab es das zum letzten Mal, dass bei einem Staatsempfang einem Staatschef eine Respektlosigkeit wie eine, wenn auch nur tätschelnde, Ohrfeige verpasst wurde?

    Juncker beweist anschaulich, dass Asozialität sichtbar keine Frage der persönlichen Herkunft, der Bildung, des Geldbeutels und Anzuges oder des ausgeübten Berufes ist und es ist in fast jeder Kultur Europas eine gültige Regel, dass Toleranz gegenüber schlechter Erziehung, schlechtem Charakter und Asozialität keinen Wert an sich darstellt.

    Wertelose Menschen gründen und unterhalten geradezu zwangsläufig wertelose Organisationen bzw. ziehen jeden Wert früher oder später in den Dreck.

    q.e.d.

  5. #1 martin67 (24. Mai 2015 23:03)
    Bush junior war während seiner Amtszeit trockener
    Alkoholiker ob er das jetzt noch ist weiß nur der liebe Herrgott.

  6. Wieso wird so etwas nicht in der Tagesschau oder Heute gezeigt. Der normale deutsche Bürger sollte sich doch auch ein Bild von dem nicht gewählten EU-Kommisionspräsident machen können.

  7. Das Verhalten des Herrn Junker ist sehr grenzüberschreitend, respekt- und distanzlos, wie als wenn er im Rausch sei. Wenn ein Lehrer oder Polizist dies im Dienst macht, wäre dies Körperverletzung im Amt, also eine schwere Straftat.

  8. … PS. Über Bundespolizisten wird sich aufgeregt, wenn ein Herr Junker eine Person schlägt, wird dies bagatellisiert.

  9. vielleicht gehts dem Juncker so wie mir, ich kann die EU – Schulz & Co. auch nur noch im Suff ertragen 🙂

  10. OT

    ÜBERALL LINKER SAUSTALL

    Grüne Kinderschänderpartei
    EINE GRÜNE KOMMT INS STRAUCHELN

    „“Päderasten bei den Grünen – Renate Künast in Erklärungsnot

    Die Aufarbeitung der dunklen Vergangenheit bei den Grünen beim Thema Pädophelie schien abgeschlossen. Doch eine neue Untersuchung bringt Renate Künast in Bedrängnis. Es geht um einen Zwischenruf von 1986.

    Der Absatz, der Renate Künast noch gefährlich werden könnte, kommt erst auf Seite 74. Davor stehen die Ungeheuerlichkeiten, mit denen der Bericht der „Kommission zur Aufarbeitung der Haltung des Landesverbandes Berlin von Bündnis90/Die Grünen zu Pädophilie und sexualisierter Gewalt gegen Kinder“ in dieser Woche Schlagzeilen machte.

    (…)

    Denn in dem Konvolut finden sich nicht nur Hinweise auf grüne Täter. Der Bericht gewährt auch Einblick in eine verquere Gedankenwelt, die vor allem in den 80er-Jahren nicht nur bei radikalen Minderheiten, sondern bis in den Mainstream der grünen Partei reichte. Sex mit Kindern galt im grünen Ideenkosmos lange als akzeptabel, solange er „einvernehmlich und gewaltfrei“ vollzogen würde…

    Am 29. Mai 1986 war das noch Zukunftsmusik, Künast aber schon grüne Wortführerin – bekannt für ihre schnoddrigen Zwischenrufe.

    (…)

    „Frau Künast deutete mit ihrem Zwischenruf an, welche Gesamtakzeptanz das Thema Mitte der 80er-Jahre bei der grünen Partei hatte. Die Position, einvernehmliche sexuelle Beziehungen zwischen Erwachsenen und Kindern für möglich zu halten, genoss eben lange Zeit eine gewisse Billigung“, meint Klecha. Erstaunlich sei vor allem der Zeitpunkt von Künasts Bemerkung im Parlament…

    Denn im Mai 1986, so ergaben Klechas Recherchen, hätte es bei den Grünen für einvernehmliche sexuelle Beziehungen zwischen Erwachsenen und Kindern „wohl nirgends mehr Aussichten auf Mehrheiten“ gegeben. Auch der Landesverband in Nordrhein-Westfalen hatte nach einem katastrophalen Landtagswahlergebnis wieder Abstand von den Kindersexforderungen genommen…““
    http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Politik/d/6689566/renate-kuenast-in-erklaerungsnot.html

  11. #18 RDX

    Und ich dachte schon, Juncker wollte sich mit seiner Sauferei bei den Vodka-liebenden Polen anbiedern (Vorsicht, Rassismus 🙂 ), hat aber nicht geklappt.

    Dabei hatten die dortigen Meinungsforscher alles getan, um den „Euro-Skeptiker zu verhindern :

    Noch im Februar führte der Vater von fünf Kindern in den Umfragen scheinbar uneinholbar mit bis zu 75 Prozent. Doch dann verlor der beliebte Staatschef an Boden. Zuletzt lag er noch bei 39 Prozent Zustimmung.

    Jetzt bleibts erstmal beim Sloty und einem gesunden polnischen Selbstbewusstsein.

  12. Ich vermute, er trinkt, weil er befürchtet,
    dass er noch in dieser Welt für seine Untaten bestraft wird.

    Und zwar nicht von einem Gericht (die günstigste Variante),
    sondern vom entfesselten Volkszorn.

  13. [Am Freitag] kündigte er beim EU-Gipfel in Riga die Ankunft von Ungarns Premier Viktor Orbán mit den Worten “The dictator is coming” an und begrüßte ihn mit “Dictator!” und einem Klaps auf die Wange.
    —————————————————

    Wie verlautet, war Orbans Erwiderung „Sie Großherzog“ – also noch viel zu nett! Ich hätte den Juncker „Sie Ober-Euro-Bison“ genannt.

    Ich hege nämlich den Verdacht dass sich hinter unserem berüchtigten „Euro Bison“ hier der Juncker selbst versteckt! Im Suff ist man ja so ziemlich zu allem fähig. :mrgreen:

  14. So wie sich Juncker im Video verhält,
    hat er mindestens eine Flasche Rotwein oder halbe Flasche Cognac zu sich genommen.

  15. Der Juncker ist ja total besoffen. Der Typ kann sich ja kaum auf den Beinen halten.

    Wenn ein Angestellter in der freien Wirtschaft so einen Auftritt hinlegen würde, wäre der reif für eine Abmahnung oder fristlose Kündigung. Leider haben wir, die Insassen dieser EU, keine Möglichkeit, diesen Besoffski und seinen Kumpanen, diesen Ex-Bürgermeister aus Würselen abzuservieren.

    Dieses Drama mit der EU wird noch sehr übel enden, hoffentlich früher als später.

    Ich bin mal gespannt, wie unser aller Lieblingsfreund „Euro-Vision“ den Auftritt seines Gottes Juncker versucht zu rechtfertigen. Ich habe den Verdacht, das Euro-Vision selbst ein Alkoholproblem hat, wenn so seine Kommentare hier liest.

  16. OT
    Heute Pfingst Sonntag der 3. höchste Feiertag
    Nach Weihnachten und Ostern…
    Ich war mit meiner Frau mit dem Auto unterwegs.
    In der Nähe unseres Wohnorts sind wir an einer Moschee vorbeigefahren.
    auf dem Moscheegelände stand eine Hüpfburg
    Der Nachbau einer Moschee mit Minaretten.
    Ein Hähnchen Grillwagen und so eine Art Flohmarkt Stände.
    Das wäre mir alles egal, wenn es noch
    Ausgerechnet an einen unserer höchsten
    Feiertage wäre.
    Mal anders herum gedacht; was wäre wohl
    Wenn wir am Ramadan vor unseren Kirchen
    Bratwurst und Bierbuden aufstellen und
    uns dort fröhlich amüsieren würden?
    Wären wir dann einfach nur Provokateure
    oder gar Nazis?
    Würde Merkel wieder sagen:“in deren Augen
    ist kalter Haß“?
    Würden die „Gutmenschen“ eine Lichterkette
    bis zum Mond inszenieren?

    Nur wenn es um unsere Feiertage geht, regt sich
    keiner von denen auf. Im Gegenteil die würden
    eher noch in der Moschee Hüpfburg Purzelbäume
    schlagen.

  17. Ich habs ja immer schon gewusst,irgendwas müssen diese Volksverräter ja zu sich nehmen,ein nüchtern denkender Mensch könnte gar nicht so viel Unsinn verzapfen und dem Volk Schaden zufügen…
    An Orbans stelle hätte ich dem seine Ohrfeige erwidert, aber ordentlich..So ein anmassendes ******* Piep ,Piep , Piep *******!!

  18. In dem Video hat Juncker eine ähnliche Körperhaltung wie seinerzeit Boris Jelzin, Präsident des Russischen Föderation. Wohin das in Russland geführt hat, ist bekannt.

  19. Nach der Ohrfeige dieses besoffene ******n (Selbstzensur) ganz dezent und unauffällig aus dem Gleichgewicht bringen, so daß es sich mit seiner Fres … äh … mit seinem Antlitz elegant vor der Kamera auf das Parkett legt.

  20. Muhammad Martin Schulz soll ja auch ne ziemliche Säufernase gewesen sein.
    Der Schaden den diese abgehalfterten Parteipolitikern, den Völkern Europas angedeihen lassen wird tödlich sein.

    :mrgreen:

  21. Er weiß halt dass sie nur Kasperl-Theater für die dummen Bürger machen. Die Strippen ziehen die Macht-Eliten im Hintergrund.

  22. Bah, was ist denn DAS?
    Erinnert mich an Schäubles Verlust des letzten Scheinanstandes, als er seinen Sekretär so übel mitspielte vor aller Öffentlichkeit.
    Ist Alkoholismus jetzt Grundlage für ein Amt?

  23. #32 annadomini (25. Mai 2015 00:48)

    Ist Alkoholismus jetzt Grundlage für ein Amt?

    Wieso „jetzt“? Das war vor zwanzig Jahren schon nicht anders, wenn man sich an die torkelnden Gestalten von Kohl und Jelzin erinnert.

    Und noch etliche Jahre vorher gab es im Rheinhessischen die Comics von „Jockel und Achim“, die die Abenteuer der beiden Oberbürgermeister von Mainz (Jockel Fuchs) und Wiesbaden (Achim Exner) im Reiche des Alkohols zu Papier brachten.

  24. es hat nicht eins sondern mindestens 2 Alkoholprobleme ihrer ausgekuengelten – nicht gewaehlten – Fuehrer in den Abgrund, Schulz und Juncker.

    Aber jede Gesellschaft bekommt nunmal was sie verdient.
    Auf Unmoral, Dummheit, Gleichgueltigkeit gegenueber staatlich verordneter Luegenpropaganda incl. pc und Multikulti, Alkohol/Rauschgift, Partywahn, Materialismus, Faulheit, Abkehr von Religion

    kommt eben zwangslaeufig der Niedergang, der staendig Fahrt aufnimmt mit solch einer EU und Laender „Politelite“ an der Spitze.

    Europa ist schon jetzt nicht wiederzuerkennen, in 5-10 Jahren ist es ein Slum von sich in Buergerkrieg bekaempfenden Gruppen, die das einstige Gastvolk bestenfalls als Sklaven dulden werden.

    Gute Nacht Deutschland, Gute Nacht abendlaendisches Europa.

  25. Ich fürchte das hat nichts mit einem Alkoholproblem zu tun. Das ist einfach diese unfassbar abstoßende, selbstgerechte Arroganz der Macht.
    Genau das ist die häßliche Fratze der EU.

  26. Frage an Juncker: „Haben Sie Probleme mit Alkohol?“ Erwiderung: „Nein, nur ohne.“

  27. Ich nehme es Junker ausnahmsweise mal nicht übel denn diese EU kann man nur im Suff ertragen…. ist wie die FIFA mit Blatter.

  28. Wie peinlich.

    Dieser „Klaps“ auf die Wange ist ja ziemlich seltsam. Wenn ich einem guten Freund sowas zur Begrüßung gebe, müßte ich umgehend mit einer entsprechenden „Erwiderung“ rechnen.

    Orban hat sich offenbar unter Kontrolle oder ist selbst überrascht von diesem Trunkenbold.

  29. Deshalb haben sich Junker und Schulz seinerzeit so gut mit Jelzin verstanden!

    Unverständlich ist allerdings, weshalb Junker nie ein Geld in der Tasch`hat, obwohl er ja im Monat ca. € 30.000,00 verdient, zuzüglich ca. € 5.000,00 für leere Flaschen.

  30. Junckers unangemessenes Verhalten ist wirklich inakzeptabel, Kritik an diesem Auftritt völlig berechtigt, aber bitte PI: nicht auf das Niveau persönlicher Diffamierung herabsinken! (Zitat: „Wird die EU von einem Trunkenbold geführt?“) Damit begebt Ihr Euch auf dieselbe Stufe wie Juncker.

  31. Entweder trinkt Junker weil ihn das schlechte Gewissen einholt bzgl. des geplanten Genozids an Millionen Europäern oder er hat einfach nur gemerkt das er einer Ideologie angehört die die reinste Utopie ist.

    An dem Tag wo er vielleicht gemerkt hat das der Islam nicht friedlich ist und Griechenland niemals seine Schulden mehr zurückzahlen wird und „Weltoffenheit, bunt und toleranz“ nichts als Worthülsen sind, an dem Tag hat der gute Mann vielleicht zur Flasche gegriffen.

  32. Es spielt überhaupt gar keine Rolle ob besoffen oder nicht.Der EU Kindergarten und Yankees europäischer Rakentenbasenflugzeugträger“Europa“wird sowieso vom großen Bruder dirigiert.

  33. OT: Werden die USA von Verbrechern und Verrätern regiert?

    http://www.bernerzeitung.ch/ausland/amerika/Westen-unterstuetzte-die-Schaffung-eines-salafistischen-Staats/story/28174900

    „offiziellen oder nicht offiziellen salafistischen Staats» im Osten Syriens prophezeit, «falls sich die Lage weiter verschlimmert». Dies, so der Report, sei «genau das, was die Unterstützer-Mächte der syrischen Opposition anstreben, um das syrische Regime zu isolieren»“

    Es wurde also billigend in Kauf genommen, das sich die Sprenggläubigen dort breit machen konnten um dem syrischen Präsidenten eines auswischen zu können.
    Ausgerechnet die Typen, von denen man ganz genau weiss, das sie den Westen hassen.
    Wie krank muss man eigentlich in der Birne sein?
    Oder ist es doch nicht krank sondern teuflisch kalkuliert?

    Schauen wir uns einmal die Situation rund um das Mittelmeer an:
    Nordafrika und die Levante sind durch den von den USA mit unterstützen arabischen Frühling Regime untergegangen und diese dann zum Teil durch Sprenggläubige ersetzt worden.
    Abgesehen von den vielen Toten und Verletzten wurden massive Flüchtlingsströme in Gang gesetzt.
    Könnte es sein, dass die Regierung Barak Hussein Obama mit den Islamisten eine Art geheimes Abkommen geschlossen haben?
    Nach der Art wir können zwar den Krieg gegen euch nicht gewinnen, aber wenn wir euch den Weg zu eurem Kalifat freiräumen und dafür sorgen, dass die Kritik am Islam bestraft wird, dann lasst ihr uns in Ruhe?
    Mittlerweile halte ich das für denkbar.

    Abgesehen davon unterstützten die USA den Sturz der ukrainischen Regierung nach Kräften, was wiederum zu einem Bürgerkrieg und einem Konflikt zwischen der NATO und Russland führte.

    So, rund um uns brennt es und wir werden mit Flüchtlingen geflutet und haben Streit mit den Russen.

    Ist das wirklich Zufall oder eine teuflische Strategie?

    A Europa zu spalten und zu isolieren.
    B Russland und Europa gegeneinander aufzuhetzen.
    C damit sich die USA ungestört China widmen kann.

    Dagegen spricht die Tatsache, dass die USA die Sprenggläubigen bombardiert und mit Kleinkriegseinheiten attackiert.
    Und im Baltikum massiv ihre Präsenz ausgebaut hat.

  34. Auf die Britten ….

    Brüssel – Der britische Premierminister David Cameron hat seinen Widerstand gegen Jean-Claude Juncker als neuen EU-Kommissionschef bekräftigt. „Jean-Claude Juncker ist die falsche Person“, um die EU voranzubringen, sagte Cameron.

    hören ❗

    Die Briten sollen über ein Referendum zur EU-Mitgliedschaft abstimmen. Ausländische EU-Bürger werden allerdings von den Wahllokalen ausgeschlossen.

    http://www.20min.ch/ausland/news/story/17572648

  35. Ein Alkoholiker dünstet den Alkohol doch aus allen Poren aus. Allerdings wird nicht klar, ob das jetzt noch die Fahne bzw. Ausdünstung von gestern oder schon die von heute morgen ist.

    Wie dem auch sei: Ein anrüchiges Problem, das nicht zu verheimlichen ist, auch nicht mit noch so vielen Fisherman’s Friends.

  36. Das ist 100% Absicht gewesen, auch wenn Alkohol im Spiel war. Das ist ein Psychologischer Überraschungseffekt um den Gegenüber minderwertig erscheinen zu lassen.
    Gerade weil auch die Presse dabei war hat der Junker so regiert.
    Was will der Junker damit erreichen?

  37. Bei diesen Typen ist es schon egal, ob sie saufen oder nicht.
    Ruinieren werden sie die EU auf jeden Fall, denn unfähig und korrupt sind sie auch nüchtern.

  38. Der Heilige Krieg

    Die Türken vor Wien

    Heute und in den nächsten Tagen als Doku im TV an mehreren Terminen.

    HIER

  39. Eine unglaubliche Entgleisung eines nicht demokratisch gewählten EU-Bonzen, ohne Zweifel!

    Präsident Orban hat einen ganzen Mann gestanden, und sich keine Entgleisung erlaubt. Hut ab!

    Tusk’s Visage wirkt nach dem Spruch wie versteinert.

  40. #34 Stefan Cel Mare (25. Mai 2015 01:03)
    #32 annadomini (25. Mai 2015 00:48)

    Ist Alkoholismus jetzt Grundlage für ein Amt?

    Wieso “jetzt”? Das war vor zwanzig Jahren schon nicht anders, wenn man sich an die torkelnden Gestalten von Kohl und Jelzin erinnert.

    Und noch etliche Jahre vorher gab es im Rheinhessischen die Comics von “Jockel und Achim”…

    Na, man kann beim Suff von Politikern schon eher von einer Traditin reden. Und man kann ja auch noch vieeeel weiter zurück.
    Wer erinnert sich nicht an die „Vodka-Diplomatie“ Konrad Adenauers ?
    Durch Trinkfestigkeit zum Triumph

  41. Diese ganzen drittklassigen Politiknasen in der EU und deren Handlanger in den Nationalen Regierungen sind der Horror für die Länder in Europa. Schrittweise wird Europa abgerockt und der Bürger geschröpft wo es nur geht. Klar das diese Clowns, wenn Sie mal rational über Ihr Handeln nachdenken, zur Flasche greifen müssen. Getrieben von der US-Finanzmafia haben diese EU-Clowns keine andere Chance. Es ist sehr wichtig das der Widerstand gegen die EU der Konzerne und Banken wächst und dieses Konstrukt schnell den Bach runter geht!!

    http://www.preussische-allgemeine.de/nachrichten/artikel/bargeldverbot-die-gefahr-rueckt-naeher.html

  42. Viktor Orban hätte zurückschlagen sollen!

    Diese Juncker-chen ist eine Schande.
    Das Steuerflüchtlingsparadies Luxemburg sollte man auflösen und dann als Asyllager umfunktionieren…

  43. Hat schon jemand erwähnt: Nicht von einem sondern mindestens von zweien!
    Man hört so einiges vom Bürgermeister von Würselen – und die Bilder scheinen das zu bestätigen. Ehre, wem Ehre gebührt!
    Andererseits – wahrscheinlich ist das alles nur noch im Suff zu ertragen, ohne dabei ständig daran erinnert zu werden, dass man längst den letzten Respekt vor sich selbst verloren hat!

  44. „Wird die EU von einem Trunkenbold geführt?“

    Wieso von EINEM – hat Martin Schulz aufgehört ?

  45. # 55

    soll das nicht Gott gewesen sein der einen Mann und aus einer seiner Rippen die Frau schuf?
    Also ich weiss nicht mein Vater ein Mann und meine Mutter eine Frau sind lange vor den Nazis geboren, eine Großeltern, ebenfalls Mann und Frau schon vor 1880 wie sollen die Nazis das gemacht haben? Zurück in die Vergangenheit um die Zukunft zu beeinflussen?

  46. Juncker hatte sicher einen im Tee.
    Wäre Orbán nicht höflich gewesen, hätte er ihn für diese Respektlosigkeit einfach umschubsen können.
    Eigentlich schätze ich Herrn Juncker als Typ. Er hat Humor und es sieht manchmal so aus, als ob er sich als Gegengewicht zum roten EU-Mainstream versucht.
    Diese EU entwickelt sich immer stärker zum Diktator, Jean-Claude, zum bürokratischen Monstrum, das für sich selbst lebt, ideologisch festgefahren ist und eben nicht die Interressen der gewachsenen, vielfältigen europäischen Kulturen und ihrer Menschen vertritt.
    Wahrscheinlich kann man so ein ideologisches Konstrukt wie diese EU auch nur mit bunten Seifenblasen, mit viel Propaganda zusammenhalten und ohne eine gute Prise Diktatur geht es irgendwann wahrscheinlich auch nicht mehr.
    Vielleicht ahnst du das auch und trinkst deshalb gerne mal einen.
    Oder wolltest du einfach nur mal Respektlosigkeit gegenüber dem aufmüpfigen Ungarn demonstrieren?
    Mir kommt in letzter Zeit verstärkt die Ahnung, dass es irgendwann die Osteuropäer sein werden, die der neuen roten Indoktrination, der kulturellen Selbstauflösung Europas und der dadurch focierten Islamisierung wirksam Widerstand bieten werden.
    Polen, Tschechen, Ungarn sind noch nicht so verdreht wie wir.
    Übersättigte, medial überreizte Menschen sind vielleicht gleichgültiger, lassen sich leichter verdrehen, verlieren leichter die Haftung.
    Uns geht es wohl zu gut im Westen – auf Pump, wohlgemerkt. Irgendwann wird es der Osten sein, dem es besser geht und Westeuropäer werden mit ihrem Geld gen Osten aufbrechen, weil sie zugelassen haben, dass es in ihrer Heimat zu „bunt“ geworden ist.
    Wir werden sehen.

  47. # #65 nairobi2020

    „Also ich weiss nicht mein Vater ein Mann und meine Mutter eine Frau sind lange vor den Nazis geboren“

    Heinz-Jürgen Voss: “Bis in die 1920er Jahre sprach man von ­Geschlechtervielfalt. Mit den Nazis kam die Theorie einer weitgehend klaren biologi­schen Zweiteilung, die auch immer noch im Biologiestudium vermittelt wird, obwohl die aktuelle Forschung längst weiter ist.”

    Der Mann hat doch vollkommen recht. Wer es nicht glaubt, der sollte seine Bildung dringend ergänzen. Als erste Lektüre empföhle ich die „Bibel in gerächter Sprache“. Dort wird doch ausführlich darüber berichtet, wie die Möntschen früher auf dem Felde arbeiteten, also die Hirtinnen und die Hirten und all die Möntschen, die sich nicht auf ein bestimmtes Geschlecht festlegen wollten.

    Und vor dem Auftreten dieser Nationalsozialistischen Deutschen Arbeiterpartei, mit der heute so gefährliche Rechtsextremisten wie Eva Herman sympathisieren, gab es tatsächlich noch eine aufgeklärte Wissenschaft, als gutes Beispiel sei Magnus Hirschfeld genannt, ein Sexualwissenschaftler, der mit den Bolschewisten in der UdSSR sympathisiert und der auch den Begriff „racism“ in die Umlaufbahn gebracht hat. „Racism“ hieß sein Buch, das 1935 in London erschien.

  48. Kultur- und werteloser Abschaum ohne jede demokra-tische Legitimation maßt sich an, 500 Millionen Europäer zu unterdrücken und zu maßregeln. Nur Abschaum kann das gutheißen.

  49. Der Typ ist offensichtlich sturzbetrunken, kann sich ja kaum auf den Beinen halten.
    Bei dem schau ich auch immer voller Sorge.
    Sowas nennt man auch scherzhaft Whiskyzapfen.
    Kann auch vom regelmäßigen Rotweinkonsum sein.

  50. „Wird die EU von einem Trunkenbold geführt?“
    Klare Frage.
    Klare Anwort: Sieht ganz so aus.

  51. #72 Eugen von Savoyen (25. Mai 2015 12:13)
    Ich würde Juncker eher als gewissenlosen Politkriminellen bezeichnen.
    ——————–
    Und in Personalunion ist er ein Süffel.

  52. #67 lechtsrinks

    Alkoholiker, Schwule, vormalige Kommunisten: das EU Pack!

    Ich ergänze:
    Pädophile (goggle Cohn-Baendit)
    Arbeitsscheue

    Rückblick:
    Die Sitzungen des Petitionsausschusses, der einzige Ausschuss, in dem sie Vollmitglied ist, schwänzt sie (Silvana Koch-Mehrin) seit fast zwei Jahren, aber bekommt dafür rund 8000 Euro monatlich, plus Zulagen.
    Das war 2011, es wird heute in diesem EU-Schuppen nicht anders sein!
    Auch hier, bitte nicht vergessen!
    Parlamentarier sahnen ab und schwänzen, Flucht vor der Kamera, zum Schluss kommen die EU-SSBüttel und schmeißen die Reporter raus.

    So lebten/leben diese Maden im/vom europäischen Bürgerspeck.

  53. Nicht jeder ist mit den genetischen Gaben einese essentiellen Psychopathen gesegnet – kein Gewissen!
    Juncker muss seins wohl im Alk ertränken! Schläft sich halt nicht so gut als NWO General. Denke, dass Juncker früher oder später durch einen essentiellen Psychopathen ersetzt wird. Aber vielleicht haben die Herrscherfamilien auch Angst vor so jemandem in einer solchen Machtposition?
    https://gedankenfrei.wordpress.com/2012/07/15/seelenfresser/

  54. Schande für Europa. Die Aussagen die Herr Junker von sich gibt sind schlimmer als, das rote und grüne Pack, in Deutschland von sich gibt. Absetzen, Weg mit Schimpf und Schande !

  55. Nicht nur Junker, auch Martin Schulz ist ein Alki. Ausserdem war er wegen Größenwahn und Selbstüberschätzung längere Zeit in psychiatrischer Behandlung.

  56. #52 MaHei (25. Mai 2015 07:52)

    Sein Auftritt betraf ja nicht nur Viktor Orbán – hier weitere Fotos:

    http://www.bild.de/politik/ausland/europaeische-parlament/der-gaga-gipfel-41057300.bild.html

    Die haben in Riga gefeiert und gesoffen (auf unseren Kosten), weil es dort nichts zu entscheiden gab.
    Man hatte nicht vor, den Bettler-Staaten (Ukraine, Moldawien, Georgien) noch mehr zu geben. Das war eine reine Alibi-Veranstaltung, um zu zeigen, dass man sich „kümmert“.

    Andere Frage ist, warum EU so ein miserables Personal hat.
    Die Antwort: die „Eliten“ haben keine Besseren.
    Das sagt schon alles über „Eliten“.
    DER FISCH STINKT AM KOPF.

  57. Das war ekelhaft, und komisch, in keiner Tagesschau konnte man davon hören.
    Aber Merkel hat uns diesen Typen zur Wahl doch empfohlen. Diese ganze EU ist doch nichts weiter als ein völlig kriminelles Drecknest

  58. #31 annodomini
    In der DDR und der Großen Sowjetunion gab es immer alle möglichen großen Erfolge zu feiern. Saufen gehörte zum Repertoire aller großen und kleinen Parteisekretäre. Dies hinderte diese „Leute“ (bitte unter Buchst. M nachschlagen) keineswegs daran Spitzenpositionen zu bekleiden.

  59. ob es nun bald einen Wodka „Juncker“ gibt?
    Oder – dachte er vielleicht, daß er nun schon Bischof ist und den Orban die Firmung spenden kann?

  60. Das ist ja peinlich – kam das auch in der Tagesschau oder wird sowas generell rausgeschnitten ? Und sowas wie Juncker ist Eu-Kommissionspräsident (also quasi der „Oberste Rat“ der EU) nein, da sage ich Die EU nicht in Juncker-Hand. So ein Suffkopf, nur noch peinlich.

Comments are closed.