imageJede Minute überschreitet ein „Flüchtling“ unsere Grenzen, 600.000 allein in diesem Jahr, eine komplette Großstadt. Tag für Tag bezahlen wir mindestens 20 Millionen Euro an diese Leute, vermutlich sogar noch mehr. Wieviele Rentner, die ihr Leben lang gearbeitet haben und heute vom Staat um ihre gerechte Rente betrogen werden, hätten dieses Geld bitter nötig? Wieviele marode Schulen könnte man für so viel Geld jeden Tag in Stand setzen? Wieviele Kitas könnte man jeden Tag bauen? „Asyl“ – das ist alles Lug und Trug und veruntreutes gutes Geld zugunsten fremder Lügner und Bequemlinge, die das süße Leben suchen, statt ihre Länder aufzubauen!

(Von M. Sattler)

600.000 sogenannte „Flüchtlinge“ dringen allein in diesem Jahr nach Deutschland ein, in den allermeisten Fällen Lügner: „verfolgt“, wie sie behaupten, sind sie nämlich nicht. Jeder dieser Leute wird eingekleidet und verköstigt. Pro „Flüchtling“ erhalten die deutschen Schlepperorganisationen, insbesondere die beiden Kirchen als finanzielle Hauptprofiteure, Tagessätze zwischen 20 und 35 Euro. Macht nach Adam Riese 12 bis 21 Millionen Euro allein für die Neuzugänge – jeden Tag. Da Asylverfahren oft jahrelang verzögert werden, um vollendete Tatsachen und einen juristischen Vorwand für das politisch gewollte dauerhafte Bleiberecht zu schaffen, muss man zu diesen Zahlen noch die Bestands-„Flüchtlinge“ zählen, die bereits jahrelang bei uns herumlungern. Dieser Bestand an Herumlungerern kostet uns jeden Tag nochmal etwa 3-5 Millionen Euro. Grob kalkuliert zahlen wir also etwa 15 bis 25 Millionen Euro an „Flüchtlinge“ allein für das Durchfüttern – jeden Tag.

Hinzurechen müsste man nun noch die Verfahrenskosten. Asylverfahren sind nichts als teures Theater und dienen allein dem Zweck, eine pseudorechtliche Grundlage für dauerhaftes Bleiberecht aus dem Hut zu zaubern, inhaltlich sind sie sinnlos, da sowieso nicht abgeschoben wird. Jeder dieser ohne Berechtigung in unser Land eingedrungenen Leute beschäftigt also eine gut florierende Industrie an Asylanwälten, die sich derzeit auf Staatskosten ihre Porsche Panameras zulegen. So viel Geld wie als Asylanwalt verdient man im Moment nicht einmal mit Gesellschaftsrecht, in den großen Asylkanzleien geht so richtig die Party ab – alles von uns bezahlt. Bei Stundensätzen um die 300-500 Euro und 600.000 Neukunden allein in diesem Jahr kann sich jeder selbst ausrechnen, in welchem Ausmaß wir Steuerzahler aktuell einen privatwirtschaftlichen Berufszweig gesundpäppeln. Zu diesen gigantischen Summen hinzurechnen müsste man natürlich auch das Steuergeld, das in die Taschen privater Bauunternehmer fließt, die für diese „Flüchtlinge“ auf unsere Kosten Unterkünfte bauen. Kleine Rechenhilfe: pro „Flüchtling“ etwa acht Quadratmeter Flächenbedarf, pro Quadratmeter etwa 2.000 Euro Baukosten. Hinzurechnen müsste man noch viel mehr, wenn man erst einmal anfängt, die Kosten und Folgekosten des größten staatlichen Betrugs- und Lügensystems der deutschen Geschichte überhaupt zu berechnen.

Geert Wilders‘ Schätzung für Holland, dass jeder „Flüchtling“ dort pro Tag insgesamt etwa 100 Euro Gesamtkosten verursacht, dürfte auch für Deutschland nicht ganz unrealistisch sein. Übertragen wir diesen Wert auf die deutsche Zahl von 600.000 Flüchtlingen in diesem Jahr zuzüglich der herumlungernden Bestandskunden aus den Vorjahren, kommen wir auf schwindelerregende 60-70 Millionen Euro – Tag für Tag. Für 2016 werden in der einschlägigen Szene bereits 1,1 Millionen „Flüchtlinge“ erwartet. Das wird uns dann, sofern Geert Wilders mit seiner Berechnung einigermaßen richtig liegt, jeden Tag sogar 150 Millionen Euro kosten!

Lassen wir es im folgenden aber einmal bei den 20 Millionen Euro pro Tag bewenden, die wir allein für die direkte Verköstigung dieser Personen bezahlen und die wir deshalb als Untergrenze der Gesamtkosten am einfachsten ableiten können. Dieses Geld wandert übrigens zum großen Teil in die Kassen der Kirchen, die als wichtigste Dienstleistungsunternehmen der Schlepperei innerhalb der deutschen Landesgrenzen fungieren, kaum dass die illegalen Eindringlinge ihrem Reisezug aus dem sicheren Italien und dem noch sichereren Österreich entstiegen sind. Kein Wunder, dass es derzeit kein Kirchenmann in seiner Sonntagspredigt vergisst, den „Flüchtlingen“ seinen Segen zu spenden – für seinen hochwürdiglichen Laden ist das nämlich vor allem ein Geldsegen.

20 Millionen Euro jeden Tag. Wieviele Kitas könnte man dafür jeden Tag bauen? Wieviele Tausend Altenpfleger könnte man dafür jeden Tag beschäftigen, die unseren alten Menschen im Altenheim etwas mehr persönliche Aufmerksamkeit widmen könnten? Wieviele Schulen könnte man jeden Tag sanieren, wieviele Lehrer könnte man einstellen, damit unsere Kinder in kleineren Klassen lernen könnten und weniger Stundenausfall hätten? Wieviele Polizisten könnte man anwerben, damit wir in Deutschland endlich wieder, wie früher, ruhig schlafen können? Wieviele Rentner, die sich ihre Rente nach einem harten und ehrlichen Arbeitsleben durch Flaschensammeln zusammenklauben müssen, wären dankbar, wenn sie mit diesen 20 Millionen Euro am Tag ihre Rente um nur ein paar Euro, nur ein paar Cent aufstocken könnten?

Aber stattdessen steckt unsere verbrecherische Regierung dieses gute Geld Leuten von sonstwoher sonstwohin, Leuten, die mehrheitlich lügen, die nie verfolgt waren, die nie vor Kriegen in einem einzigen unserer Nachbarländer geflohen sind, für die nicht die geringste Aufnahmeverpflichtung besteht. Leute, die ihre Pässe absichtlich wegschmeißen, damit man nicht weiß, wer sie sind, wo sie herkommen und welche Vorstrafen sie schon mitbringen. Leute, die sich absichtlich in Seenot begeben, plumpe, billige Nötigung, damit wir sie auffischen müssen. Leute, die die Bewohner anderer Länder mit all diesen unlauteren, verwerflichen Handlungen zur Aufnahme zwingen, nur weil sie selber zu bequem sind, sich im eigenen Land ehrlich ihr Brot zu verdienen.

20 Millionen Euro – jeden einzelnen Tag! Diese Rechnung dürfen wir niemals vergessen. Diese Rechnung werden wir unseren Politikern eines Tages persönlich präsentieren!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

205 KOMMENTARE

  1. Und das Ganze x365 macht:
    7300000000 Euronen!!!
    Sprich 7,3 Mrd EURO!!! IM JAHR!
    Nach oben hin dürfte da wohl noch etwas Luft sein. Bunteland ist ja sooo unermesslich reich!
    Milch und Honig habe ich hier aber noch nicht fließen sehen… kommt bestimmt noch!
    In 3-4 Jahren dürfte sich die Summe verdoppeln … und dann noch mal, und noch mal und noch mal …

  2. Die Schwarzen da auf dem Bild oben wirken doch ganz sympathisch. Aber der eine dieser Flüchtlinge da, der mit der auffallenden Blässe, der käme mir nicht ins Haus.

  3. Dabei wäre es so einfach!

    Lampedusa (und einige andere Territorien)
    als exterritorial definieren (so wie man es mit
    Botschaften und Flughafen-Transitbereichen
    ja auch tut) und dort die „aus Seenot Geretteten“
    unterbringen und im Schnelldurchlauf checken.
    Asylanträge mit halbwegs Aussischt und Syrien-Leute
    (nach Islamistencheck), sowie Christen, Bahais,
    Islam-Abtrünnige und sexuell Verfolgte auf Länder
    verteilen, den Rest komplett zurück.
    Wer ohne Identitätsdokumente kommt, darf
    gar nicht in dieses Checkverfahren sondern
    kommt aufs nächste Boot zurück – egal wohin.

    Dann kriegen die Berechtigten ein sauberes
    Verfahren, Betrüger die kostenlose Rückreise.
    Dann hört die Seenotmasche ganz schnell auf
    – und mit ihr das Sterben!

  4. Kann es sein, daß bei der Rechnung eine 1 verlorengegangen ist?

    600.000 „alte“ Asylbewerber + 600.000 neue Asylbewerber = 1,2 Mio.

    1,2 Mio * 100 = 120 Mio und nicht 20 Mio.

    Und wenn wir schon dabei sind: 120 Mio. * 365 = 43,8 Milliarden.

  5. Ich komm gar nicht mehr nach…

    Wimbern: Missbrauch von Notrufen in Flüchtlingsheim
    „Gegen 22.40 Uhr wurde ein Brandmelder im dritten Stockwerk der Unterkunft eingeschlagen und Brandalarm ausgelöst. Feuerwehr und Polizei erschienen am Einsatzort. Fünf Fahrzeuge und 50 Feuerwehrmänner wurden auf den Weg geschickt. Schnell stellte sich aber heraus, dass ein Unbekannter ohne konkreten Anlass den Alarm ausgelöst hatte. Eine Strafanzeige wegen Missbrauch von Notrufen wurde eingeleitet, teilte die Polizei mit.“ http://www.soester-anzeiger.de/lokales/wickede/missbrauch-notrufen-fluechtlingsheim-wickede-wimbern-5109561.html

    Dortmund-Eving: Bewohner versprüht Reizgas im Flüchtlingsheim
    „Gegen 0.52 Uhr begann der Einsatz der Polizei. Zwei Bewohner hatten sich offenbar gestritten, einer von ihnen zückte eine Flasche mit Reizgas. 20 sich in dem Raum befindende Menschen wurden durch das Gas verletzt. Glücklicherweise waren die Verletzungen bei 18 Menschen nur leicht. Zwei Frauen mussten jedoch ins Krankenhaus gebracht werden. Unter den leicht Verletzten waren auch Kinder. Nachdem die Unterkunft von der Feuerwehr vollständig geräumt wurde, untersuchten die rund 40 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst die betroffenen Bewohner. Unterstützung bekamen sie dabei von der Johanniter-Unfall-Hilfe, die das Heim betreut.(…)“ http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/bewohner-versprueht-reizgas-im-fluechtlingsheim-20-verletzte-id10775426.html

    Bad Berleburg: Mehrere Polizei-Einsätze in der Flüchtlingsunterkunft
    „(…) Bereits am 8. Juni waren zwei Flüchtlinge in eine verbale Auseinandersetzung geraten. Der Sicherheitsdienst schlichtete mit Hilfe eines Dolmetschers, doch genau der wurde später von einem der Kontrahenten angegriffen und mit einem Nagelknipser leicht verletzt. Irgendwie bedroht gefühlt haben sollen sich am Samstagabend Flüchtlinge, weil ein Mann „so etwas wie eine Rasierklinge im Mund gehabt“ haben soll. Weil der Nordafrikaner randalierte, wollte die Polizei Straftaten verhindern, den Mann in Gewahrsam nehmen und auf die Wache bringen. Während die Beamten dem unter fast 1,5 Promille Alkoholeinfluss stehenden Nordafrikaner Handfesseln anlegten, attackierte der einen Polizisten ohne Vorwarnung mit einem Kopfstoß. Auf der Fahrt zur Wache beleidigte der 20-Jährige einen Beamten mehrfach mit üblen Ausdrücken und versuchte, ihn zu beißen und zu treten. Auf der Wache wurden Blutproben entnommen und das Ermittlungsverfahren wegen Widerstandes gegen Polizeibeamte eingeleitet. Am frühen Sonntagabend gab es einen weiteren Zwischenfall: Die Polizei wollte wegen eines Eigentumsdeliktes bei den Bewohnern untereinander in der Unterkunft ermitteln. Dabei kam es zum Widerstand eines ebenfalls 20-jährigen, sehr angriffslustigen Nordostafrikaners. Als dem aggressiven Mann für die Fahrt zur Wache Handfesseln angelegt werden sollten, versuchte er, die Beamte zu schlagen, konnte aber mit Unterstützung der Sicherdienstes überwältigt werden. Auch im Streifenwagen musste der junge Mann so fixiert werden, dass er die Polizeibeamten nicht anspucken konnte. In diesem Fall wurde gegen den Tatverdächtigen ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Der Mann hat mittlerweile die Bad Berleburger Unterkunft verlassen.“ http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-bad-berleburg-bad-laasphe-und-erndtebrueck/mehrere-polizei-einsaetze-in-der-fluechtlingsunterkunft-id10783668.html#plx1628731718

    Semmering/A: Massenschlägerei im Flüchtlingshotel
    „(…)Laut Polizei waren 50 Personen, unter ihnen zahlreiche Jugendliche, aufeinander los gegangen. Vier Sektorstreifen aus dem Raum Mürzzuschlag und Kindberg sowie zwei Polizeistreifen aus Gloggnitz und eine Hundestreife aus Wiener Neustadt waren stundenlang im Einsatz. Die Bilanz: Vier Verletzte, sechs Personen, die wegen Raufhandel und gefährliche Drohung angezeigt werden. Bürgermeister Reisinger ist verärgert, weil der Gemeinde 120 Neuankömmlinge „untergejubelt“ worden seien. „Wir hatten mit der Innenministerin ausgemacht, dass nicht mehr als 50 Flüchtlinge im Haus Semmering untergebracht werden. Das hat bisher funktioniert. Jetzt sind 120 dazugekommen, und wir haben davon nichts gewusst. Das ist eine Sauerei.“ Im vorigen Herbst hatte das Ministerium ja überhaupt versprochen, dass das „Flüchtlingshotel“ bei Quotenerfüllung geschlossen würde. Das ist aber aufgrund des stetig steigenden Asyldrucks nie geschehen. Stattdessen kocht österreichweit die Stimmung wegen der Zeltstädte.“ http://www.kleinezeitung.at/s/steiermark/chronik/4755801/Am-Semmering_Massenschlaegerei-im-Fluchtlingshotel

  6. In Europa sind so viele junge Menschen arbeitslos; in Spanien z.B. ca. 50 %. Ich hatte immer angenommen, daß ein gewisser Austausch nach Wunsch und Bedarf innerhalb Europas stattfinden würde.
    Was sollen wir mit diesen Horden von ungebildeten schwarzen Männern, bitteschön?
    Sind die da oben alle des Wahnsinns!!!
    Und da sie wissen, daß diese Typen sowieso schwarzfahren, sofern sie nicht als „Teilhabe“
    freie Fahrt bekommen, sollen wir laut Hannovers Linken alle zu Schwarzfahrern werden, indem der Steuerzahler am Ende für diesen ganzen Mist aufkommen muß.
    Hier kann man abstimmen.
    Scrollen.
    http://www.haz.de/

    P.S.
    Ich kann diesen Gauck nicht mehr sehen, ohne daß mir schlecht wird.

  7. So viel Geld wie als Asylanwalt verdient man im Moment nicht einmal mit Gesellschaftsrecht, in den großen Asylkanzleien geht so richtig die Party ab – alles von uns bezahlt. Bei Stundensätzen um die 300-500 Euro und 600.000 Neukunden allein in diesem Jahr kann sich jeder selbst ausrechnen, in welchem Ausmaß wir Steuerzahler aktuell einen privatwirtschaftlichen Berufszweig gesundpäppeln.

    Naja abrechnen können die Anwälte nur RVG-Sätze bzw. irgendwelche Pauschalen, nicht jedoch Stundensätze, die darüber hinausgehen. Das Geld bringt jedoch evtl. die Masse.

    Aber etwas anderes wird hier vergessen bzw. dringt nicht stark an die Öffentlichkeit, weil noch relativ neu: Kaum dass der Anspruch auf Leistungen nach dem Asylbewerbergesetz endet (z.B. nach Erteilung einer auch nur vorübergehenden Aufenthaltserlaubnis), werden die „Flüchtlinge“ aufgefordert, beim Jobcenter einen Antrag auf ALG 2 zu stellen.

    Mit ALG 2 (Harz IV) geht es dann richtig los: Anspruch auf eigene Wohnung, Anspruch auf Erstausstattung mit Möbel, Haushaltgeräden usw., vollumäfnglicher Krankenversicherungsschutz, Intergrationsleistungen und Förderungen usw.
    Bei der Wohnungssuche helfen dann Heerscharen an „sozial engagierten“ Bürgern und zahlreiche (zum teil staatlich finanzierte oder bezuschusste) Organisationen. Was das für bezahlten Wohnraum für Geringverdiener bedeutet, kann sich jeder selbst denken.

    In der Statistik werden sie dann auch nicht mehr als Flüchtling geführt, weil ja aufenthaltsberechtigt, ggf. sogar nicht mal als Arbeitslose, weil in irgendwelchen sog. „Maßnahmen“ der Jobcenter versteckt. In der Öffentlichkeit wird so mit völlig falschen Zahlen hantiert, die eigentliche Masse wird versteckt, um die sozialen Unruhen möglichst lange aufzuschieben.

  8. Kann es sein, daß diese dunkelhäutigen „Flüchtlinge“ aus deren Armut in unser „Reichtum“ geflüchtet sind
    außer dem einen Bleichgesicht?

  9. Ich sehe ausschließlich „Flüchtlinge“ mit modernsten Smartphones. Sind diese im Schleppergeld enthalten, gab es sie vorher schon in Eritrea oder finanziert dies auch der Steuermichl?

    Und was ist mit den Gebühren?

    Lea Sophie und Clara Katharina helfen nun auch mit „Conquer Babel“, was so in etwa „Erobere das Abendland“ bedeutet:

    https://www.facebook.com/conquerbabel

  10. Der Gaugler, Oberkomiker der Politgang in Berlin.
    Wenn ich die Neger sehe sind, das alles glückliche Menschen die auch auf meine Kosten es sich gut gehen lassen. Muss schon wieder kotzen……Ich frage mich nur was die da in Berlin rauchen oder einnehmen, das ihr Gehirn auf erbsengrösse schrumpft.
    Eigentlich stellt sich doch die Frage, das sie unser Geld ausgeben was ihnen überhaupt nicht gehört.

  11. Nicht das Elend der Welt, politsche Unfähigkeit treibt die Asylanten zu nuns.

  12. 600.000 allein in diesem Jahr, eine komplette Großstadt.

    EINE? Wie alles in Deutschland ist auch eine Großstadt präzise definiert: Eine Großstadt beginnt ab 100.000 EW. Im Moment hat Deutschland nach dieser Definition (je nach Jahr schwankend) um die 80 Großstädte. D.h: Pro Jahr wandern hier aktuell fünf Großstädte aus der 3. Welt ein.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Gro%C3%9Fstadt

    Kommentator „cybertobi“ hat bei der Welt anläßlich Merkels einer Milliarde Euro „Flüchtligs“hilfe für das laufende Jahr diese Rechnung aufgemacht, die sich exakt mit den 20 Millionen pro Tag deckt:

    Eine Milliarde Euro? Das reicht doch nicht einmal für einen Monat. In Deutschland halten sich im Moment rund 600.000 abgelehnte Asylbewerber mit Duldung, etwa 600.000 Asylbewerber in älteren laufenden Asylverfahren, über 200.000 neue Asylbewerber aus dem letzten Jahr und bereits über 200.000 neue Asylbewerber aus diesem Jahr auf. Weitere rund 200.000 Asylbewerber werden bis zum Ende des Jahres noch erwartet, wobei pro Jahr nur einige tausend abgelehnte Asylbewerber Deutschland wieder verlassen.

    Das macht alles in allem rund 2 Millionen Menschen, die Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz erhalten, als Unterkunft und Verpflegung frei, freie ärztliche und zahnärztliche Behandlung, Sozialarbeiter, Psychologen und Freizeitgestalter, die sich um die Leute kümmern, Putzfrauen, Hausmeister und Wachleute, die in ihren Unterkünften nach dem rechten sehen, und natürlich der nahezu volle Hartz IV Satz, wie ihn ein gekündigter Arbeitnehmer nach 40 Jahren hartem Arbeitsleben auch bekommt. Alles in allem rechnen die Behörden pro Asylbewerber und Monat mit Kosten von 3.000 Euro und wenn man das mal 2 Millionen nimmt, kommt man auf Kosten von 6 Milliarden Euro pro Monat und da sind Extras und sonstige Folgekosten noch gar nicht mit drin.

    Die eine Milliarde des Bundes reicht also gerade einmal für 5 (!) Tage Flüchtlingsunterbringung. Gratulation.

  13. Die wollen uns fertigmachen!
    Das Maerchen von den Fachkraeften und kuenftigen Rentenzahlern koennen nur Idioten glauben.
    Die Besatzer werden jetzt sogar von der Bundesmarine hergeschafft, um noch schneller vollendete Tatsachen zu schaffen, der Umvolkungsprozess wird in Rekordgeschwindigkeit durchgezogen.
    Werden diese „Fachkraefte“ nicht in ihren eigenen Laendern gebraucht?
    Alles Luege, wer die Grundrechenarten oder einen primitiven Tschenrechner beherrscht weiss, was uns in ein paar Jahren blueht.
    Aktuell wird das Tafelsilber unserer Eltern und Grosseltern verramscht.

    ad arma!

  14. 100 Milliarden pro Jahr waren doch bereits bei deutlich weniger Flüchtlingen errechnet worden. — Jetzt wird es deshalb noch mehr sein. —

  15. Das sind keine Fluechtlinge, das sind arbeitslose, Schulungslose, Benimmlose Freizeitler, die bei uns noch gratis wohnen und Geld beziehen wollen.
    Sie werden nichts produktives leisten koennen und auch nicht wollen!
    Ich persoenlich wuerde mich jedenfalls nicht in ein Auto setzen und ueber die Autobahn brettern wenn es von denen repariert worden waere.

    Dieses Land ist das Land der Europaeer und dies sind keine Europaeer, genausowenig wie die Deutsche Nationalmannschaft noch Deutsch ist.
    Man kann nicht einfach in ein fremdes Land gehen und sich da niederlassen, sich trotzig hinstellen und nicht mehr gehen wollen. All diese Leute sind illegal eingereist, alle und deswegen muessen alle auch wieder zurueck. Wir brauchen sie hier nicht, wir haben genug Probleme. Sie bringen nur Angst. Sie haben ihr eigenes Land dass sie errichten koennen.

  16. Ich habe gerde mal die 7,3 Mrd Eronen in Autobahnkilometer berechnet. Ein km Neubau kostet ca. 11,5 Mio Euro.
    Das macht fast 635 Km Autobahnneubau im Jahr! NEUBAU!
    In 10 Jahren hat also fast jedes Dorf eine Autobahn!

    Rechnet das mal in Kita’s, Brücken oder Wohnungen um!

    Und deutsche Rentner gehen zur Tafel und werden von den Scheinasylanten verdrängt! Wir sollten uns schämen!

  17. #14 Poli Tick (16. Jun 2015 21:25)

    Die Besatzer werden jetzt sogar von der Bundesmarine hergeschafft, um noch schneller vollendete Tatsachen zu schaffen, der Umvolkungsprozess wird in Rekordgeschwindigkeit durchgezogen.

    Haben Sie Belege für diese ungeheuerlichen, rechtspopulistischen Behauptungen? 🙂

    Viel Spaß bei 7 Minuten kotzen:

    https://www.youtube.com/watch?v=QwNUCuNmc0s

  18. #17 Wiborg (16. Jun 2015 21:28)

    Deutschland entsorgt seine Wissenschaftler nach 12 Jahren ins Berufsverbot (Bulmahn, SPD)und schreit dann nach Somalis und Eritreern mit Nobelpreisträgerhintergrund!

  19. Diese Rechnung werden wir unseren Politikern eines Tages persönlich präsentieren!

    a- Wann soll das sein?

    b- Welche Politiker sollen die Rechnung erhalten?

    Langer Text, aber die „Täter“ werden nicht genannt.

    Da fällt mir als erstes der Bundesinnenminister von der CDU ein.
    Warum wird er nicht genannt? Oder die Wirtschaftsverbände die nach neuen Konsumenten (pardon, ich meinte Fachkräfte) rufen.

  20. #7 Suppenkasper (16. Jun 2015 21:17)

    Verglichen mit diesen eingewanderten Bestien aus Afrika und Islamien sind tollwütige Köter sanfte Lämmchen.

  21. Essen, Kalifat Al-Kraft

    Sport ist nicht so wichtig!

    https://www.derwesten.de/staedte/essen/asyl-stadt-essen-greift-zum-notfallplan-id10787833.html

    Einer steigenden Zahl von Flüchtlingen stehen nur noch 100 freie Plätze gegenüber. Eine Unterbringung in Turnhallen ist nicht mehr auszuschließen.

    Unter der Last stetig steigender Flüchtlingszahlen bereitet sich die Stadt auf das denkbar schlechteste Szenario vor: Eine Belegung von Turnhallen kann notwendig werden. Dafür wird jetzt ein Notfallplan vorbereitet. Dies hat der Verwaltungsvorstand um Oberbürgermeister Reinhard Paß gestern beschlossen, um handlungsfähig zu bleiben. „Wir stehen unter enormem Druck“, räumte Sozialdezernent Peter Renzel auf Nachfrage der NRZ ein: „Wir brauchen sehr schnell neue Unterbringungsmöglichkeiten.“

    Was heißen soll: Man werde zwar weiterhin alles versuchen, um die Flüchtlinge angemessen und nicht in unwürdigen Noteinrichtungen unterzubringen. Ob das angesichts der derzeitigen Situation jedoch gelingen kann, sei nicht zu garantieren. Darauf wolle man vorbereitet sein und nicht von einem plötzlichen Engpass überrascht werden. Zur Zeit stehen nur noch rund 100 Plätze zur Verfügung. Ende des Monats werden auch die belegt sein.

    Trotz Anstrengungen immer noch zu wenig Platz
    Nach der jüngsten Prognose des Bundesinnenministeriums, das die Zahl der für dieses Jahr zu erwartenden Asylbewerber von 300.000 auf mindestens 450.000 nach oben korrigierte, werden Essen allein in diesem Jahr 2.865 Menschen zugewiesen. Für die Planer bedeutet dies, 1.403 zusätzliche Unterbringungsplätze schaffen zu müssen. Da die vom Rat der Stadt beschlossenen fünf neuen Asylunterkünfte (die NRZ berichtete) erst im kommenden Jahr fertiggestellt werden können, muss die Stadt derzeit nehmen, was sie kriegen kann: Die umstrittenen Behelfsunterkünfte wurden bereits um knapp 300 Plätze ausgebaut. Von einer Schließung ist derzeit keine Rede mehr.

    Zudem mietete die Sozialverwaltung das Centerhotel an der Hachestraße in der Innenstadt an. 72 Menschen finden dort ein Dach über dem Kopf. Voraussichtlich ab dem 1. August soll die ehemalige Boecker-Hauptverwaltung an der Hülsenbruchstraße in Altenessen-Süd bezugsfertig sein, die Platz für 200 Flüchtlinge bietet. 70 weitere Plätze können in einem angemieteten Appartementhaus an der Karl-Meyer-Straße in Schonnebeck realisiert werden. Diese Unterkunft geht ab dem 1. Juli in Betrieb.

    Trotz dieser Anstrengungen fehlen unterm Strich immer noch Kapazitäten für rund 760 Asylbewerber, für die die Stadt aktuell acht weitere Standorte auf ihre Eignung als Flüchtlingsunterkunft überprüft. Mit ersten greifbaren Ergebnissen: Im Handballleistungszentrum an der Raumerstraße in Frohnhausen und im Berufsförderungswerk der Bauindustrie an der Lüschershofstraße in Bergeborbeck sind kurzfristige Belegungen möglich. Das Schulgebäude Schetters Busch an der Bonifaciusstraße in Schonnebeck stünde ab Oktober zur Verfügung. Zudem klopft die Stadt weitere Immobilien auf ihre Eignung hin ab: Natorpstraße 27 im Ostviertel, Am Funkturm 8 in Holsterhausen, Am Zehnthof 100 in Kray, Helmstraße 5 in Dellwig und Münchener Straße 67 in Holsterhausen.

  22. #18 Eurabier (16. Jun 2015 21:28)

    Danke für die Verlinkung dieses grauenvollen Bunteswehr-Videos zur Schleusung; ich hatte es immer wieder vergessen und verdrängt, obwohl es auf meiner Liste offener Punkte stand.

  23. Apropos Kosten…

    Inzwischen gibt es schon Kostenschätzungen für das Sicherheitskonzept der olympischen Spiele in Hamburg.
    1,38 Milliarden Euro für Polizei, Feuerwehr, Sicherung der Sportstätten, Videoüberwachung etc.
    Sollte Hamburg den Zuschlag bekommen ,werde ich bei der Volksabstimmung garantiert nicht mit Ja stimmen.

    http://www.welt.de/regionales/hamburg/article142548678/1-38-Milliarden-Euro-fuer-sichere-Spiele-in-Hamburg.html

    Ach ja…
    Deutschland ist kein reiches Land!

  24. #19 Eurabier (16. Jun 2015 21:30)
    Nobelpreisträgerhintergrund ist gut!

    Was haben die Neger bisher zustande gebracht?
    Hüttenbau?
    Ziegenzucht?

    Bei einem Durchschnitts-IQ von 70 werden sicherlich viele Wissenschaftler dabei sein!
    Wenn man die Spitzenkräfte herausrechnet sind wir bei einem IQ von 60 … das reicht scheinbar gerade für ein Smartphone und Markenklamotten.

    FORDERN kann man ja auch mit weit weniger Intelligenz. Der linke Blödmichel malt ja Schilder und zeigt wie man sie richtig herum hält…

  25. Duisburg, Kalifat Al-Kraft, zwei Tage vor Ramadan:

    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/nord/stadt-duisburg-schlaegt-in-sachen-zuwanderung-alarm-id10783367.html

    Intensive Diskussion in der Bezirksvertretung Hamborn. Die Zuwanderung gefährdet nach Einschätzung der Stadt massiv den sozialen Frieden.

    Als alarmierend stellt die Stadtverwaltung die Situation der Zuwanderer aus Rumänien und Bulgarien in Duisburg dar. Knapp 3000 von ihnen leben mittlerweile in Marxloh – wir berichteten. Gleichwohl war Elisabeth Pater darum bemüht, die erzielten Erfolge hervorzuheben. Pater ist Leiterin des Kommunalen Inte­grations­zentrums. Sie war in der Bezirksvertretung Hamborn zu Gast.

    Vor allem auf drei Ortsteile konzentrierten sich die Zuwanderer aus Südosteuropa Ende 2014: auf Hochfeld (18,3 Prozent), Marxloh (27 Prozent) und Bruckhausen (12,7 Prozent). Gut 11.000 von ihnen gab es zu diesem Zeitpunkt in Duisburg. 200 bis 300 wandern seit 2013 monatlich zu.

    40 Prozent Kinder und Jugendliche
    Sie stellen die Stadt vor ganz neue Herausforderungen. 40 Prozent der Zuwanderer sind Kinder. Entweder haben sie noch gar nicht oder nur lückenhaft eine Schule besucht. Über Schulzeugnisse verfügen sie auch selten. Ihre Eltern seien daran auch nicht sonderlich interessiert, heißt es. Hinzu kämen fehlende Deutschkenntnisse. An die Eltern komme man nur mit Hilfe von Dolmetschern heran.

    Aber „weitestgehend“, so der Bericht, sei die Beschulung dieser Kinder in 54 so genannten Vorbereitungsklassen sichergestellt. Nur sei der vorgesehene Zeitraum, sie innerhalb von zwei Jahren für den Besuch einer deutschen Regelschule fit zu machen, unrealistisch.

    Die Schuleingangsuntersuchungen hätten zu folgenden Ergebnissen geführt: Es gebe kaum Impfschutz. Die Kinder seien also Überträger von Masern, Mumps und Röteln. Der Zustand der Zähne vieler Kinder sei „katastrophal“, heißt es. Aber meist seien sie auch nicht krankenversichert. Die Rede ist von „unlösbaren Problemen.“

    Beratung der Zuwanderer ist vorrangig
    Das Gesundheitsamt steuere mit einer Impfaktion gegen. Aber es gebe nicht genug Ärzte, vor allem Zahnärzte, die bereit seien, diesen Menschen unentgeltlich zu helfen. Bei Arztbesuchen müssten die Familien begleitet werden. Viele Mütter seien selbst noch Kinder. Die wöchentliche kostenlose Sprechstunde im Sozialpastoralen Zentrum Petershof in Marxloh seit November 2014 jedenfalls ist überlaufen.

    Acht Integrationslotsen, aus Fördergeldern finanziert, übernehmen die umfassende Betreuung dieser Menschen. Dafür stehen ihnen je zehn Stunden in der Woche zur Verfügung.

    Zahlreiche Fördertöpfe auf allen staatlichen Ebenen wurden schon angezapft. So kann Marxloh weiter am Programm „Soziale Stadt“ teilnehmen. Vor allem die Beratung der Zuwanderer über die Lebensbedingungen und die soziale Ordnung in Deutschland sei vorrangig. Dafür hat die gemeinnützige Awo-Integrations-GmbH in Marxloh eine Begegnungsstätte eingerichtet.

  26. Eigentlich müssten es noch mehr als 7,3 Milliarden € sein. Denn die Asylbetrüger die dieses Jahr kosten dem deutschen Steuerzahler nach einem Bericht des WDR schon auf 6,5 Milliarden € . Und es sind ja noch 2 oder 3,oder ein paar mehr aus den letzten Jahren hier. Die nicht abgeschoben werden trotz Ablehnung, die bis zu 6 Jahre durch alle Gerichtsinstanzen gehen. Und nächstes Jahr kommen wieder 500000 hinzu.

    Und in Dortmund streiken Syrier die ihre Frauen und Kinder alleine im Krieg zurück gelassen. Einfach ekelhaft. Der eine ging in den Hungerstreik und ein anderer wollte sich anzünden damit er nicht nach Italien zurück muss haben,weil dort seine Familie nicht nachkommen darf. ich glaube eher seine Familie möchte nicht nach Italien, sondern nach Deutschland.

    http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/polizei-befuerchtet-neonazi-uebergriffe-auf-syrische-fluechtlinge-id10786185.html

  27. Wenn das alles nicht so traurig wäre, könnte man über die Blödheit unserer Politiker fast lachen. Wenn ich dann höre, dass Le Pen in Brüssel eine Fraktion bilden konnte, dann ist das fast schon wie ein tropfen Wasser in der Wüste für einen Verdurstenden.

    Hier noch ein kleiner OT:
    es gibt jetzt eine neue Variation für „Südländer“:

    http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.blaulicht-aus-stuttgart-15-juni-32-jaehriger-nach-faustschlag-bewusstlos.320c5c5b-0785-4d52-8ae3-516b81b31b14.html

    Bei dem Täter soll es sich um einen Mann zwischen 25 und 30 Jahren handeln, der rund 1,80 Meter groß ist. Er ist muskulös und hat gebräunte Haut.

    War Kai-Uwe wieder zu lange auf der Sonnenbank?

    😉

  28. OT

    #25 Tritt-Ihn (16. Jun 2015 21:37)

    Hamburg hat bereits jetzt den kompletten Verkehrskollaps erlitten. A7 Dauerbaustelle (Deckel und verrottete Stelzen) Fahrradstraßen, Busbeschleunigungspuren, Elbtunnel-Nadelöhr, rotte Köhlbrandbrücke.

    Und diese linksversiffte Staustadt will Olympische Spiele und den damit einhergehenden Mörderverkehr abziehen?

    Muhaha!

  29. Ich glaub, mein Schwein pfeift langsam. Erst der unsägliche Rouhs mit seinem Islamkuschelkurs und jetzt Dauerreklame „1Digitalstock“ und „LiveChat“. Muß man wirklich auf das Niveau irgendwelcher Porno- und Warezseiten sinken?

  30. #29 Eurabier (16. Jun 2015 21:40)

    „Conquer Babel“

    Ächz! Naja. Babel = Babylon = Bagdad. Wenn ISIS demnächst „Conquer Bagdad“ durchzieht, werden diese Idis sicher tanzen…

  31. Ich glaube irgendwann werden Leute auf Gauck und co zurückblicken und werden sich fragen, wie solche Geisteskranken einmal was zu sagen hatten.

  32. OT

    Orginal-Idiotenton gerade in den Griechenlandpleite -News:
    Der dumme Kauder hat jetzt doch tatsächlich bezüglich der „Griechenlandsrettung“in Richtung Deutschem Michel genau das gesagt, was tief in ihrem Herzilein der Wunsch aller machtbesoffenene GroKo-Eliten ist. „Schlaft alle recht gut!“

  33. In dieser Klarheit hatte ich das bisher noch nicht hier in Deutschland gelesen. Endlich wacht
    man in diesem Lande auf. Ich hatte das alles
    vom Ausland aus schon vor 30 Jahren gesagt und geschrieben, aber es wurde hier nie veröffentlicht. Ich habe 20 Jahre in den Ländern gelebt, aus denen diese angeblichen Flüchtlinge kommen. Daher weiß ich, daß es sich nur um Lügner und Betrüger handelt. Viele von ihnen sind kriminell und befinden sich wegen krimineller Delikte auf der Flucht vor der Polizei.
    Diejenigen, die tatsächlich vor einem Krieg geflüchtet sind, warten in den Nachbarländern auf ihre Rückkehr in ihre Heimat. Diese echten Flüchtlinge kommen nicht nach Deutschland.
    Man sollte jetzt endlich anfangen, die Namen der Politiker zu notieren, die für diese untragbare Situation in Deutschland verantwortlich sind, damit sie eines Tages für ihr Verhalten zur Rechenschaft gezogen werden können.

  34. #22 Babieca (16. Jun 2015 21:33)

    #7 Suppenkasper (16. Jun 2015 21:17)
    Verglichen mit diesen eingewanderten Bestien aus Afrika und Islamien sind tollwütige Köter sanfte Lämmchen.

    Nanana… 🙂

    „Sie sollen sich wohlfühlen“: Pläne für Asylbewerber-Unterkunft in Marschacht wurden öffentlich vorgestellt
    „Je freundlicher wir mit den Flüchtlingen umgehen, desto freundlicher werden sie uns begegnen.“ Das betonte der Samtgemeindebürgermeister Rolf Roth jetzt in der Aula der Marschachter Grundschule.(…) Am Hagenweg sollen voraussichtlich ab Herbst 58 Asylbewerber in fünf separaten Gebäuden untergebracht werden. Errichtet werden diese nicht als triste Container, sondern in Holzbauweise, damit die Bewohner „sich in einer schöneren Atmosphäre wohlfühlen“, wie Hans-Peter Meyn erklärte. Er vermietet als Bauherr dem Landkreis sein rund 5.000 Quadratmeter großes Grundstück für die Bebauung. Die Gebäude werden in WGs für je sechs Flüchtlinge aufgeteilt. Pro WG gibt es drei Doppelzimmer, eine gemeinsame Küche und Sanitärräume. In einem der Gebäude wird ein Gemeinschaftsraum eingerichtet und in einem anderen ein Büro für einen Sozialarbeiter. (…) Sicherheitsbedenken von einigen Bürgern wegen der unterschiedlichen Nationalitäten der Flüchtlinge und zu erwartender Konflikte versuchte Völker auszuräumen: „Eine stärkere Polizeipräsenz ist in Orten mit Asylbewerberunterkünften nicht nötig geworden.“ Roth begrüßte den Vorschlag, bei der Ankunft der Flüchtlinge für sie ein Willkommensfest zu veranstalten. „Das ist eine bestechend gute Idee“, betonte Roth.“ http://www.kreiszeitung-wochenblatt.de/elbmarsch/panorama/sie-sollen-sich-wohlfuehlen-plaene-fuer-asylbewerber-unterkunft-in-marschacht-wurden-oeffentlich-vorgestellt-d62507.html

  35. Früher sind viele Betriebe in die Dritte Welt oder sog. „Schwellenländer“ verlagert worden, weil man glaubte, dass da die Kosten niedriger sind.

    Dann stellte man fest, das es dort keine Infrastruktur gab, keine politische Stabilität, keine Rechtsstaatlichkeit und Rechtssicherheit, Streiks, schlechte Arbeitsmoral, fehlende Ausbildung u.v.a.m.

    Es war aus Sicht der Wirtschaft eine geniale Idee, die Standortvorteile Deutschlands mit dem Lohnniveau der Dritten Welt zusammenzuführen, indem man einfach die Menschenmassen aus der Dritten Welt als „Flüchtlinge“ hierherholt. Nur die Arbeitserlaubnisse müssen „die Flüchtlinge“ noch schneller bekommen.

  36. So viel Geld wie als Asylanwalt verdient man im Moment nicht einmal mit Gesellschaftsrecht, in den großen Asylkanzleien geht so richtig die Party ab – alles von uns bezahlt. Bei Stundensätzen um die 300-500 Euro…

    Diese Aussage ist grober Unfug. Natürlich werden derartige Stundensätze nicht von der Staatskasse gezahlt. Ein Verfahren vor dem Verwaltungsgericht, zB wegen Abschiebungsschutz, kostet bei einem zugrunde zu legenden Gegenstandswert von 1.500 Euro ca. 320 Euro inkl. USt, womit alles abgedeckt ist, also Mandantengespräch, Anfertigen entsprechender Schriftsätze, Terminswahrnehmung, egal, wie lange das alles dauert. Das macht die Sache nicht besser, aber Anwaltsbashing führt auch nicht weiter.

  37. 2005 wurden die meisten (oder gar alle? – ich will mich nicht erinnern) afrikanischen Länder feierlich entschuldet. Wenn man sich die desolate Lage dort heute, 10 Jahre später, betrachtet, kann einem angesichts derer Unfähigkeit nur übel werden

  38. Ein Thema für den Pegida-Montag

    Ich habe mir den Bericht über die letzte Pegidademonstration angesehen. Alles sehr gute Reden und besonders die Hinweise darauf, daß die Pegidianer zu den Selbstdenkern gehören.

    Genau aus diesem Grunde muß man diese horrenden Zahlen, von denen hier die Rede ist, mal offen thematisiern. Und zwar ganz einfach nur vorlesen. Den Menschen während des Vorlesens Zeit geben sich zu besinnen.
    Den Wiederspruch zu den Versprechungen der Grünen erkennen.
    Die Öffentlichkeit soll die in Dresden befürchtete Rot-Rot-Grüne Koalition mit den Fakten konfrontieren.
    Die Grünen sollen endlich Stellung dazu nehmen, wie es mit den letzten natürlichen Räumen in Deutschland aussieht, wenn jährlich Siedlungsraum für mehrere Großstädte benötigt wird, dazu die nötige Verkehrsinfrastruktur, sowie Freizeiträume.
    Was sagen die Grünen den dazu ? Täglich werden in Deutschland 135 Hektar Land versiegelt. DAS gehört auf die öffentliche Bühne – und zwar immer wieder. Man muß von den Gutmenschen Antworten erzwingen.

  39. „Wir stehen unter enormem Druck“, räumte Sozialdezernent Peter Renzel auf Nachfrage der NRZ ein: „Wir brauchen sehr schnell neue Unterbringungsmöglichkeiten.“
    ———
    Unter Druck von oben..
    Die Länder sind immer noch unabhängig vom Bund und müßten nur die Annahme dieser
    Zwangsbeglückung verweigern..

    Italiens Renzi,droht ja auch damit,alle
    Invasoren gleich in Richtung Deutschland weiterzuschicken.

    Warum lehnen sich in den Kommunen die Kämmerer und Bürgermeister nicht gegen
    den Druck der Regierung auf..zumal alle
    selber pleite sind.

  40. Komische Zeiten.

    #Marie-Belen: aber potentiell viele Negerküsse bei so vielen Mohrenköpfen.

  41. Mal ’ne Frage Sattler,
    wieso verdienen die Kirchen pro Kopf ?
    Also, die Caritas u. Diakonie kriegen sicher Zuschüsse, legen aber auch Geld dazu für Stellen für Berater etc.
    Können sie mir beantworten wieso Kirchen pro Kopf mäßig da profitieren ??

  42. @#30 Dortmunder1:

    Gegen dieses Asylbetrüger-Protestcamp am Dortmunder HBF(!) sollte man mal eine PI-NEWS Demo/Mahnwache starten oder gibt es sonst Ideen für sinnvolle+legale Proteste gegen den Mist?

  43. 20 Mio Euro jeden Tag.

    Und damit das finanzierbar bleibt, hatte unsere Familienministerin Frau Schwesig auch gleich eine Superidee, die mir der MDR-Info-Rundfunk gleich früh morgens präsentierte:

    Das Kindergeld sollte gestaffelt nach dem Einkommen der Eltern ausgezahlt werden. Nur die Bedürftigen sollen welches bekommen, die Besserverdienenden nicht.

    Tja, jetzt ist die Frage, wie man „Besserverdienende“ definiert. Wahrscheinlich wird diese Grenze ziemlich weit unten angesetzt, damit viele durch das Raster fallen.

    Da haben wir also Geburtenrückgang in Dtl. und unsere Volksverräter hofieren die Homos und wollen das Kindergeld stark einschränken.

  44. Wer ist denn der Vollhonk in der Bildmitte?
    Kommt mir irgendwie bekannt vor.Strahlt wohl so weil er gerade wieder mal Deutsche Steuerzahler beklaut hat zugunsten der Maximalpigmentierten…

  45. ZUM FOTO ÜBERM PI-ARTIKEL:

    *MALI* ENDE APRIL 2015; BUNTESPRÄDIKANT GAUCK:
    „Brauchen wir nicht einen Teil dieser Menschen, obwohl sie nicht asylberechtigt sind? Ich glaube, viele brauchen wir.“
    MAN SCHAUE SICH AUCH DAS FOTO DER ARMEN NEGER AN; oben oder hier:
    http://www.dw.de/keine-offene-kritik-gaucks-an-malta/a-18422105
    (Achtung! Artikellink speichern, nur noch schlecht bei Google zu finden. Diese peinliche Entlarvung will man wohl vertuschen.)

    DER MESSER-NEGER ERHÄLT GARANTIERT DEN JAGDSCHEIN:

    „“Als jemand, der „einen Jagdschein hat“, wurde und wird in Deutschland umgangssprachlich und stigmatisierend auch bezeichnet, wer als nicht zurechnungsfähig eingestuft wird. Bis in die 1960er Jahre gab es den § 51 StGB a. F., durch den psychisch Kranke generell als strafunmündig eingestuft wurden. Etwas überspitzt formuliert konnte man „frei schießen“, man hatte also den „Jagdschein“…““
    wikipedia.org/wiki/Jagdschein_%28Redewendung%29

    HIER WIRD BEREITS AM JAGDSCHEIN GEBASTELT:

    „“Eine große Rolle dürfte bei der Urteilsfindung das psychologische Gutachten spielen.

    Boubacar M. habe in *MALI* Fürchterliches erlebt, an Depressionen gelitten, erklärten Betreuerinnen(Den Gutmuttis hat der Neger eine Legende aufgetischt oder?) kurz nach der Festnahme im Dezember. Die Familie soll vor seinen Augen ermordet worden sein. Zuletzt war er im Inn-Salzach-Klinikum in Wasserburg untergebracht.

    Die Staatsanwaltschaft stuft die Bluttat nach Abschluss der Ermittlungen als versuchten Mord und gefährliche Körperverletzung ein. Sie geht davon aus, dass er die Frau töten wollte – und Boubacar M. dies möglicherweise auch gelungen wäre, wenn seinem Opfer nicht die Flucht gelungen wäre.““
    MIT FOTO DES SCHWARZEN BEREICHERERS:
    http://www.ovb-online.de/rosenheim/fluechtling-sticht-asylpatin-5100275.html

    (Hervorh. d. mich)

  46. #8 Marie-Belen

    Ich kann diesen Gauck nicht mehr sehen, ohne..

    Geht mir genauso. Möchtest du noch ein Foto von Fatima, zum Einschlafen?

  47. mmmh…voher haben die armen, verfolgten, fensterkittfressenden Flüchtlinge Smartphones ? Hö ?

  48. Sobald diese Wissenschaftler Reden, Lesen und Schreiben gelernt haben, also in etwa 20 bis 30 Jahren, werden sie Deutschland – nach dem Bürgerkrieg – wieder aufbauen.

  49. Das Wort „Flüchtling“ ruft bei mir inzwischen Ekel und Abwehrreaktionen hervor.
    Die Hilfbereitschaft und der gute Willen dieses Landes wird von Typen wir Gauck schamlos ausgenutzt, um Millionen von fremden Schnorrern und Glückrittern auf unsere Kosten durchzufüttern, die niemals das wieder einzahlen können und werden, was sie uns kosten.

  50. Solange diese Volksverräter im den Landesparlamenten und im Bundestag diesen Schein Asylanten das Geld in den Arsch stecken und deren eigene Bevölkerung vernachlässigen wird sich nichts ändern. Ändern können nur wir etwas aber dazu sind wir noch nicht bereit. Wir müssen erst ganz tief im Dreck liegen bevor etwas in den Köpfen der Bevölkerung passiert.

  51. #40 Suppenkasper (16. Jun 2015 21:58)
    #22 Babieca (16. Jun 2015 21:33)

    #7 Suppenkasper (16. Jun 2015 21:17)
    Verglichen mit diesen eingewanderten Bestien aus Afrika und Islamien sind tollwütige Köter sanfte Lämmchen.

    Nanana… 🙂

    „Sie sollen sich wohlfühlen“: Pläne für Asylbewerber-Unterkunft in Marschacht wurden öffentlich vorgestellt
    […]

    Sämtliche Primitivkulturen, die seit dem Anwerbeabkommen mit der Türkei hier einfielen, nehmen sich alle nicht viel in ihrem Verhalten.
    Die werden einfach nur immer dreister und aggressiver, weil es mittlerweile so viele sind und noch mehr werden, dass die Staatsmacht gegen die kaum noch anlommen wird (und auch nicht will).

  52. #44 Flotte Lieselotte (16. Jun 2015 22:10)
    Das ist falsch was sie da schreiben.
    Soziale Einrichtungen/Schulen die in kirchlicher
    Trägerschaft stehen werden zu 95% vom Steuerzahler finanziert der Rest aus Spenden. ein Teil der der Räumlichkeiten ist gemietet und wird somit auch vom Steuerzahler finanziert und der Rest ist oftmals von Christen vererbt.

  53. Ich sehe das relativ entspannt. Es ist doch nicht unsere Aufgabe zu überlegen, wo das Geld für die Invasoren denn herkommen soll. Glaubt hier einer ernsthaft, daß es wegen der „Flüchtlingsfrage“ zu Steuererhöhungen kommen wird? Es ginge ein Aufschrei durchs ganze Land (was ich mir ja wünschen würde). Denen fliegt die BRD GmbH bald so richtig um die Ohren – und ich freu mich schon richig drauf…

  54. 20 Millionen Euro – jeden einzelnen Tag! Diese Rechnung dürfen wir niemals vergessen. Diese Rechnung werden wir unseren Politikern eines Tages persönlich präsentieren!

    Aber nicht zu spät, sonst entziehen sie sich der Rechnungsbegleichung durch eine Flucht in ihr Exil in Südamerika.

  55. ot

    http://www.barenakedislam.com/2015/06/15/saudi-arabia-is-celebrating-its-100th-beheading-this-year/

    On the upside, unlike the brutal, dull-knife beheadings we see carried out by the Islamic State (ISIS) savages, at least the Saudis use a long sword which enables them to smite the head off in one fell swoop.

    ——————————

    http://www.barenakedislam.com/2015/06/15/denmark-muslim-immigration-means-danes-can-no-longer-sit-on-their-own-balcony-and-eat-a-ham-sandwich/

    DENMARK: Muslim immigration means “Danes can no longer sit on their own balcony and eat a ham sandwich” MUSLIM immigrant gangs in Denmark are stronger than ever and hatred for the native Danish population continues to escalate.

    http://10news.dk/?p=1298

  56. Der völlig verrückt gewordene bunte Staat bekämpft eigene Bevölkerung, von der er lebt.
    Er ersetzt die arbeitende Bevölkerung durch Unqualifizierte / Schmarotzer, die sogar für sich selbst nicht sorgen können.
    Das ist in der menschlichen Geschichte ohne Beispiel.

    Es ist klar, dass solcher wahnsinnige Staat nicht lange existieren kann.
    Das Ende des bunten Staates ist schon abzusehen.

  57. Diese Flüchtlingswelle ist kein Zufall. Als das Pentagon feststellte, dass herkömmliche Kriegsführung langfristig nicht zu den gewünschten Erfolgen führte, suchte man Wege der alternativen Kriegsführung. So entwickelte Thomas Barnett unter Donald Rumsfeld die These, dass man durch Rassenmischung durch massive Einwanderung in intakte Staaten diese langfristig schädigen kann, um eine Konkurenz zu den USA zu verhindern. Er hat 2 Bücher darüber geschrieben. Thomas Barnett gehört zu den grossen Vordenkern und Strategen der New World Order. Seine Ideen und Strategien sind militärischer Natur, entwickelt für das Pentagon. Wir befinden uns also im Krieg mit den USA, und Frau Merkel ist diejenige, die Deutschland and die Amerikaner verrät.

  58. ot

    https://www.youtube.com/watch?v=syyl0gfNDRE

    Rioting migrants Calais to Dover

    —————————————–

    IRRE!

    http://www.bild.de/regional/berlin/bestattung/zentrum-fuer-politische-schoenheit-bestatten-ertrunkene-fluechtlinge-41376728,artgalid=30340124,clicked=1.bild.html

    Aus Protest gegen die EU-Flüchtlingspolitik hat eine Künstlergruppe eine im Mittelmeer ertrunkene Syrerin in Berlin bestattet.

    Die sterblichen Überreste der Frau (Jahrgang 1981) wurden am Dienstag auf dem muslimischen Teil des Friedhofs in Berlin-Gatow beigesetzt.

    http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/zentrum-fuer-politische-schoenheit-beerdigt-fluechtlinge-in-berlin-a-1039063.html

    „Die Toten kommen“ – unter diesem Motto haben Künstler eine Frau aus Syrien in Berlin beerdigt, weitere Begräbnisse sollen folgen. Die Aktion soll die Abschottungspolitik der EU anprangern.<<

    Selbst tot machen die Typen noch Stress.

    Have a nice day.

  59. # Wiborg
    „Was haben die Neger bisher zustande gebracht?
    Hüttenbau?
    Ziegenzucht?

    Bei einem Durchschnitts-IQ von 70 werden sicherlich viele Wissenschaftler dabei sein!
    Wenn man die Spitzenkräfte herausrechnet sind wir bei einem IQ von 60 … das reicht scheinbar gerade für ein Smartphone und Markenklamotten.“

    Und wenn ich mir das gefallen lasse, bin ich dann halb oder doppelt so blöd? Deutschland IQ 30 oder 60?

  60. Lieben Leute rechnet doch mal nach!
    20 Million /600000 =33,33 Pro Person
    1 „Flüchtling“ kostet pro Tag 33 Euro
    600000 im Jahr 7,3 Mrd das fordert von jedem Bundesbürger
    pro Tag 0,25 € ab!
    7,3*10^9/80*10^6=91,25/365=0,25€
    Also 7,50 € pro Monat.
    Ist mir auch klar, nur jeder 3.-4. Bundesbürger muß dafür aufkommen
    Wieviel Geld wird für sinnloses simsen rausgeschmissen im Monat?
    Nur mal so, zum grübeln, ob es die richtige Methode ist, den Bundesbürgern klarzumachen, daß dcr Einwanderungsflut Einhalt geboten werden muß.

  61. Hat von euch jemand schon mal Gauck mit deutschen Arbeistlosen oder Obdachlosen posieren gesehen?
    Ich nicht!!
    Ist ja widerlich wie sich diese alte Schnapsnase
    bei den Asylis anbiedert.

  62. @ #52 Kafir avec plaisir (16. Jun 2015 22:25)

    Dies ist Buntesvati Gauck:
    http://p5.focus.de/img/fotos/origs394777/6273566420-w630-h471-o-q75-p5/Bundespraesident-Bundespraesident-besucht-UEbergangswohnheim-fuer-Asylanten.jpg
    (Hier gibt er den Negerbub gerade zurück, das andere Foto, wo er ihn bei sich hält ist verschwunden.)

    Dies ist Buntesmutti Merkel:
    http://p5.focus.de/img/fotos/crop578690/4472713381-w1200-h627-o-q75-p5/merkel-afrika.jpg

    +++++++++++++++++++++++++
    +++++++++++++++++++++++++

    KANN MAN UNS NICHT MAL VON TÜRKEN VERSCHONEN???

    Auf MDR-TV gibt es gleich, um 22:50 Uhr, einen politkorrekten(Wetten?) Krimi:

    „“TV-Krimi mit Inge Meysel, Dominique Horwitz und Uwe Kockisch.

    Armin (Horwitz) lebt mit seiner Oma (Inge Meysel) auf einem Bauernhof. Zusammen mit seinem Bruder Gerd (Kockisch) geht er an der nahen Grenze zu Polen auf Streife, um illegale Einwanderer aufzuhalten. Eines Tages findet er die Leiche eines Rumänen – und daneben eine junge Frau (Idil Üner)…““
    http://www.mdr.de/tv/programm/sendung540602.html

    DIE TÜRKIN IDIL ÜNER wird bei Wiki listig als Deutsche geführt. Lächerlich!

    WO EIN TÜRKE, FOLGT DIE GANZE SIPPSCHAFT:

    FILZ & KLÜNGEL

    „“Vor allem durch ihre Arbeiten mit deutsch-türkischen Regisseuren wie Fatih Akin(Dem Säufer) und Thomas Arslan brachte sie es zu Bekanntheit…

    Seit 2008 spielt sie in der neuen ARD-Kriminalfilmreihe Mordkommission Istanbul (nach den Özakin-Romanen der ZDF-Moderatorin Hülya Özkan, Anm.: GATTIN DES ZDF INTENDANTEN THOMAS BELLUT) die Rolle der Sevim Özakin, Ehefrau des Istanbuler Kommissars Mehmet Özakin (gespielt von Erol Sander).

    2014 hat sie 12 Folgen für die neue ZDF-Serie „Sibel & Max“ abgedreht, die seit Januar 2015 ausgestrahlt wird…““
    (WIKIPEDIA)

  63. OT und Tipp:
    Nachts bei „Verkehrskontrollen“ nicht mehr anhalten!

    In der Nacht zum Dienstag wurde im Oberen Wiesental ein Lkw-Fahrer überfallen und ausgeraubt. Der 42-jährige Mann belud vor Mitternacht in Schönau seinen Kleinlaster und fuhr anschließend auf der B 317 in Richtung Zell/Schopfheim. Etwa 10 Minuten nach Mitternacht überholte ihn bei Wembach ein dunkler BMW und fuhr vor ihm her. Beim Parkplatz „Wühreloch“ wurde aus dem Beifahrerfenster eine rote Anhaltekelle geschwenkt, so dass der Lkw-Fahrer von einer Zivilstreife der Polizei ausging und anhielt. Nachdem er ausgestiegen war, kam der Fahrer des BMW auf ihn zu und griff ihn unvermittelt an. Es folgten massive Drohungen und die Forderung nach Geld und Wertsachen. Daraufhin gab das Opfer persönliche Wertgegenstände heraus. Währenddessen stieg der Beifahrer aus dem BMW aus, begab sich zum Führerhaus und entwendete aus diesem diverse Unterlagen sowie persönliche Sachen und Bargeld des Lkw-Fahrers. Während dieser Aktion fuhr ein weißer Kleinwagen langsam an den in der Haltebucht stehenden Fahrzeugen vorbei, bremste kurz ab und fuhr dann weiter. Daraufhin stiegen die beiden Täter in den BMW ein und fuhren in Richtung Zell davon. Der leichtverletzte Lkw-Fahrer alarmierte umgehend die Polizei, deren Fahndung erfolglos verlief. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen und bittet um Mithilfe der Bevölkerung. Insbesondere gesucht werden der Fahrer bzw. die Insassen des weißen Autos (vermutlich Toyota Yaris), das gegen 00:15 Uhr am Parkplatz „Wühreloch“ vorbeifuhr. Des Weiteren wird um Hinweise auf den dunklen BMW (Limousine, Spoiler über dem Heckfenster, auf diesem ein heller Schriftzug aufgeklebt, vermutlich deutsches Kennzeichen) und zu den Tätern gebeten. Der Haupttäter wurde wie folgt beschrieben: etwa 40 – 50 Jahre alt, ca. 190 cm groß, schlank, dunkle, kurze Haare, auffälliger Schneidezahn- (Eck abgebrochen), sprach deutsch mit ausländischem Akzent. Der Mittäter war jünger und kleiner. Sachdienliche Hinweise nehmen das Kriminalkommissariat Lörrach (07621-176-0) oder das Polizeirevier Schopfheim entgegen (07622-666980).

    Diesen Trick mit der vorgetäuschten Polizeikontrolle kannte man früher nur aus Osteuropa.
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/3048534

  64. Ich kann den „Flüchtlingen“ keinen Vorwurf machen, ich würde auch lieber in Deutschland leben als in einem 3. Welt-Land.
    Die Politiker, die diese unkontrollierte Masseneinwanderung zulassen und fördern sind Schuld.

  65. 43 Das_Sanfte_Lamm (16. Jun 2015 22:05)

    Danke für die mehrfachen Hinweise auf den Afrika-Schuldenerlaß von 2005. Zu dem Thema – und seinen Parallelen zu Griechenland – und dem ewigen Afrika-Getöne sei 1960 „Man muß ihnen helfen, sich selbst zu helfen“, „man muß Hilfe vor Ort leisten“ (also 60 Jahre Komplettversagen der Afrikaner angesichts gigantischer reingepumpter Summen aus Europa und des IWF und jetzt mehr davon) – gibt es viel zu sagen. Ich habe es nur noch nicht in runder, angemessener Kommentarform.

  66. Nicht ganz OT

    Bayern von Sinnen.

    http://www.dw.de/passionsspiele-k%C3%BCnftig-unter-muslimischer-co-leitung/a-18519189

    Passionsspiele künftig unter muslimischer Co-Leitung
    Der Muslim Abdullah Kenan Karaca wird zweiter Spielleiter der Oberammergauer Passionsspiele. Nach heftigen Diskussionen einigte sich der Gemeinderat auf den 26-jährigen Regisseur türkischer Abstammung.

    http://www.br.de/nachrichten/landtag-muslime-bayern-100.html

    Premiere im Landtag: Zum ersten Mal haben Mitglieder aller Fraktionen in großem Stil Muslime zum Erfahrungsaustausch eingeladen. Rund 200 Teilnehmer werden zu der Veranstaltung erwartet, auch der Ministerpräsident hat sich angekündigt.

    *kranklach* Islamisierung findet nicht statt. *totlach*

  67. Wir leben in einem Irrenhaus; was ist aus unseren schönen Ländern (Deutschland, Schweiz, Oesterreich, Italien, Belgien…..) geworden. Wenn ich in ruhigen Momenten mich zurückerinnere, kann ich es einfach fast nicht glauben….. Kann der Mensch so blöd sein? Ja, er kann: wir sehen es tagtäglich…. einfach nur irre! Eine kollektive Geisteskrankheit, überall wo man hinschaut, diese ‚Geisteskrankheit‘ greift in alle Bereiche über! Ich sehe schwarz! Wir steuern direkt auf einen Bürgerkrieg zu!

  68. Der größte
    Kulturvernichter
    ist heute der Staat selbst.
    Und alles natürlich
    auf Steuerzahler
    Kosten. Wie’s
    aussieht,
    wird die Moderne
    genauso enden, wie sie
    mit der Französischen Revolution
    angefangen hat, nämlich
    im offenen Terror +
    mit sehr viel
    Blut.

  69. Hamburg hatte von 1945 bis heute einen Bevölkerungszuwachs von ungefähr 700.00 Menschen.
    Von 1 Million auf heute ca. 1,7 Mio Einwohner.

    Dafür hat Hamburg also auf natürlichem, meist reproduktivem Wege und/oder durch Land-Stadt-Wanderung 70 Jahre benötigt.

  70. Wenn ich den Schwarzen links im Vodergrund mit seinem gewaltigen Unterbiß sehe, der übrigens vererblich ist ähnlich der Habsburger Lippe, hoffe ich nur, daß der Kerl keine Möglichkeit bekommt, sein Erbgut weiterzugeben.

    Was das Richten des Fehlbisses die Krankenkasse kosten wird, mag jeder sich selbst zusammenreimen. Für Deutsche jedenfalls ist kein Geld übrig, alles darf er selbst zahlen.

    Und Gauckler grinst blöde zwischendrin…

  71. Kam grade am Ende von Akte 2014:

    90% aller Abstimmenden finden das Urteil gegen Sanel zu milde…

  72. Pro „Flüchtling“ erhalten die deutschen Schlepperorganisationen, insbesondere die beiden Kirchen als finanzielle Hauptprofiteure, Tagessätze zwischen 20 und 35 Euro.

    Aha da liegt der Hund begraben…

    Es geht immer um Geld, egal welche bösen Nebenwirkungen das eigentliche Geschäft an der Bevölkerung verursachen mag.

  73. Warum ist es nicht möglich, einen Volksentscheid zur Asylpolitik, z.B. über das Internet, in Deutschland zu organisieren?
    Warum ist es nicht möglich, die Bundesregierung zu Aussagen zu zwingen, woher das Geld für die Asylbewerber kommt (Resor) und wie viel Geld mit welcher Berechtigung ausgegeben wird?
    Warum ist es nicht möglich die Bundesregierung zu klaren Aussagen über die Gründe der Nichteinhaltung der Asylgesetzgebung zu verpflichten?
    Warum werden unsere Grenzen nicht generell so geschützt, wie es zum G7 Treffen möglich war?
    Warum wird unsere Polizei so schwach gehalten?
    …und ewig grüßt das Murmeltier…wer glaubt da noch an Zufälle..

  74. Richtig! Wir dürfen das niemals vergessen!
    Und wenn der Tag kommt, werden den Mistsäcken, die auf unsere Kosten dies alles anrichten, ihre Chalets im Tessin und in der Toscana konfisziert und die ganze Bande wird auf das Niveau Kleinrentner- sprich: Schmalhans Küchenmeister-gesetzt. Ich hoffe nur, daß es uns Ossis dann nicht allein obliegt, das Strafgericht durchzuführen, sondern daß auch der letzte 20x weichgespülte, saturierte Wessi dann seine Pflicht wahrnimmt!

  75. Ich mach auf Arbeit nur noch das nötigste, ansonsten hänge ich im Internet rum und lese pi.
    Ich habe mit der Firma und mit DE-EU abgeschlossen..ich hab innerlich gekündigt

  76. #87 murkhr (16. Jun 2015 23:20)

    Selbst wenn eine deutsche Kartoffel massakriert wird, spielt Geld die wichtigste Rolle:

    Krankenhaus, Gericht, Beerdigung, Knastpersonal, Pfleger, Sozialpädakriecher, usw.

    Nur die betroffene Opferfamilie wird im Regen stehen gelassen, für die gibts nichts, im Gegenteil, sie muß zahlen, zahlen, zahlen…

  77. #88 Sunny (16. Jun 2015 23:26)

    Ich mach auf Arbeit nur noch das nötigste, ansonsten hänge ich im Internet rum und lese pi.
    Ich habe mit der Firma und mit DE-EU abgeschlossen..ich hab innerlich gekündigt

    So ähnlich handhabe ich das auch. Es wird das gemacht was sein muß, oder was mir Spaß macht. Mein Krankenstand hat sich auch rapide erhöht.
    Meiner innerliche Kündigung an DE und EU ist schon seit längerem raus.

  78. Ich denke seit Monaten über die seltsame Geldvermehrung in D nach. Liegt die Quelle in der EU? Ich vermisse geradezu die strengen Rufe nach Haushaltsdisziplin. Die Scheine vermehren sich, die Gästeschar wird täglich grösser, die Großzügigkeit der Politiker aller Farben wird von Minute zu Minute größer und dennoch steigt der Goldpreis nicht. Das ist eine gigantische Blase, die hier entsteht. Und Blasen dieser Art neigen zum Platzen. Gleichzeitig räumen wir quasi Afrika, lassen dort die Frauen, Kinder und Alten zurück, was an sich schon eine Schande ist. Und die „Eliten“, wer auch immer das sein soll, und die politischen Laiendarsteller machen auf Pseudo-Empathie und heile, heile Gänschen. Sie haben keine Vision und keinen Plan. Und wenn sie eine Plan haben sollten, dann haben sie ihn nicht durchdacht. Zuerst verwirrt sich die Sprache und dann der Geist. Letzteres ist in D bereits eingetreten.

  79. #60 GundelGaukeley (16. Jun 2015 22:35)
    #44 Flotte Lieselotte (16. Jun 2015 22:10)
    Das ist falsch was sie da schreiben.
    Soziale Einrichtungen/Schulen die in kirchlicher
    Trägerschaft stehen werden zu 95% vom Steuerzahler finanziert der Rest aus Spenden. ein Teil der der Räumlichkeiten ist gemietet und wird somit auch vom Steuerzahler finanziert und der Rest ist oftmals von Christen vererbt.

    Ok, bei Schulen u. Kita ist das ja bekannt.
    Aber wie läuft das bei Diakonie und Caritas ?
    die biten soziale Dienste, Beratung für Migranten etc.
    Aber wie wird das abgerechnet ?

  80. @ #66 Accuphase (16. Jun 2015 22:40)

    Nun ja, dieser Thomas Barnett ist ein seltsamer Vogel und seine Kritiker islamophil. Diese sind gar der wahnwitzigen Meinung 9/11 sei nicht von Moslems verbrochen. Balla-balla seine Anhänger und Kritiker!

    Was seine amerikafeindlichen und islamophilen Kritiker betrifft, die streiten die islamischen Anschläge ab und nehmen somit die Mohammedaner, letztendlich den Islam in Schutz.

    Mit Amerikahaß und der Barnett-These kommt man also bei der Einwanderungskritik nicht weiter.

    Ich sehe das so: Es geht um einen großeuropäischen, ja letztendlich sogar um einen Welt-Kommunismus.

    Alles, was die bürgerlich-christlichen Gesellschaften zerstört, wird gefördert: Homosexualität, Genderwahn, Frühsexualisierung und andere Abarten, Drogenkonsum, linksgesteuerte Medien(gerade erhält die taz eine Be-/Förderung) radikaler Atheismus, Animismus, Hinduismus, Buddhismus und neu: vor allem Islam. Dies, nachdem die Abendländer jahrzehntelang mit einem Schummel-Buddhismus(Esoterik-Buddhismus) weichgespült wurden.

    Hernach, wenn überall Chaos herrscht, wollen sich die linken Zerstörer als Retter anbieten. Nur haben die linken Wirte die Rechnung ohne die animistischen und islamischen Gäste(Migranten, Eroberer) gemacht. Der Islam wird jedenfalls die Zweckgemeinschaft mit den Kommunisten kündigen und die Machtfrage stellen. Wobei zig Linke durch Ehen, Kinder(Muladies, siehe Wiki) und Islam-Konversion längst mit dem Islam verbandelt sind, sodaß diese neuen modernen Linken nicht am Stellen der Machtfrage interessiert sind oder so lange (hinaus-)zögern, bis es zu spät ist, weil sie die Moslems stellen.

    Dann haben wir so viele Moslems im Land, daß keine Wahl, keine „Demokratie“ mehr ohne Moslems geht.

    +++++++++++++
    +++++++++++++

    @ #72 Tabu (16. Jun 2015 22:50)

    Dieser Täter Sanel ist kein (christl.) Serbe, sondern ein Moslem, vermutl. seine Vorfahren osmanisierte „Balkanesen“.

    Außerdem liegen Sie mit „Gräuel“ falsch.

    +++Die alte Rechtschreibung war „Greuel“!!!
    Ich habe, Gottseidank noch einen Duden von 1980.

  81. Der islamische Vorgauckler vom Belleveu muss sich natürlich auch wieder medienwirksam in Szene setzen.

    Der Kerl ist nur noch zum K ….

  82. @ Lichtsucher (22:44)

    berechtigter Einwand … wenn man der Argumentation des TE folgt:

    Jede Minute überschreitet ein Flüchtling unsere Grenzen, 600.000 allein in diesem Jahr, eine komplette Großstadt. Tag für Tag bezahlen wir mindestens 20 Millionen Euro an diese Leute, vermutlich sogar noch mehr.

    Nur, wenn man noch die Kosten für die gesundheitliche Versorgung dieser Leute hinzurechnet, oder auch den erhöhten Sicherheitsaufwand den diese Leute verursachen, … die Förderkosten diverser Vereine, Gerichtskosten … , -last but not least- Kosten die durch Verbrechen krimineller Asylanten verursacht werden; Verbrechen die u.A. menschliches Leid verursachen – damit aber GLEICHZEITIG volkswirtschaftliche Schäden bedingen, dessen Umfang wiederum m.M.n. allgemein unterschätzt werden dürfte … würde eben Alles eingerechnet werden … wahrscheinlich käme man auf das Doppelte, Drei- vielleicht Vierfache der hier nur aufgrund der Tagsätze hochgerechneten Summe.

    Das (vielleicht geschätzte) Vierfache also, der von Ihnen errechneten, monatlichen Euro 7,50 – sprich Dreissig Euro pro Monat und Nase. Und auch wenn Ihnen (frei zitiert) -klar scheint, das nur jeder 3.-4. Bundesbürger dafür aufkommen muss, ändert dies nichts an dem Fakt, das diese Mittel Anderswo fehlen -egal ob für Bildung, Soziales, Verteidigung oder Strasseninstandhaltung -sprich- Dieses fehlt nun JEDEM Bundesbürger … btw. – wenn Sie Lust haben ;-), könnten Sie noch für 2016 die Kosten für geschätzte 800 Tausend – für 2017 eine glatte Million zusätzlicher Neubürger hinzuaddieren (usw.) … und da brauch ich (zumindest) nicht (Zitat) lange grübeln, um das exponentielle Wachstum und damit auch die enstehenden exponentiellen Kosten zu erkennen.

  83. Vorhin RTL.

    Hurra, hurra, sie sind da…….

    https://mopo24.de/nachrichten/ankunft-asylbewerber-tharandter-wald-grillenburg-7854

    Nach monatelangem hin und her ist es jetzt soweit: Die ersten Flüchtlinge sind in Grillenburg (111 Einwohner) in die Notunterkunft (80 Plätze) mitten im Wald eingezogen. In zwei Bussen kamen etwa 80 Männer, Frauen und Kinder aus Chemnitz.

    Sie stammen aus Georgien, Russland, Serbien und Nordafrika.

    Das Leben in Grillenburg wird sich für die fremdsprachigen Flüchtlinge schwierig gestalten.

    In dem verträumten Erholungsörtchen mitten im Tharandter Wald gibt es keinen Einkaufsmarkt, keinen Arzt, nicht mal einen Bäcker.

    Laut aktueller Prognose muss der Freistaat 2015 bis zu 20 400 Flüchtlinge aufnehmen.

    Das sind 7700 Menschen mehr als noch im Februar erwartet.

    https://mopo24.de/nachrichten/fluechtlinge-im-tharandter-wald-grillenburg-5357

    Der Erholungsort Grillenburg mitten in den Tiefen des Tharandter Waldes: Viel mehr als Jagdschloss und Waldbad hat das idyllische 111-Seelen-Örtchen nicht zu bieten.

    Nun richtet der Freistaat hier ein Erstaufnahmelager für Asylbewerber ein.

    http://www.blauenarzisse.de/index.php/aktuelles/item/5200-111-einwohner-80-asylbewerber

    Jubel, Trubel, Heiterheit.

    Have a nice day.

  84. 20 Millionen pro Tag! Das muß man sich mal vorstellen!! Dafür ernten wir Mord und Totschlag, Verelendung und Verarmung in Potenz!! Afrikanisches „Lebensgefühl“ pur, es fehlt nur noch, dass die Affen auf den Bäumen tanzen!!

  85. „20 Millionen Euro für „Flüchtlinge“ – jeden Tag“
    ———————————————-

    Gauck sieht so blass/weiss azs. Gehts ihm nihct gut… Ein Frmeder unter Fremden.
    Wie schwer trägt er daran, selbst nicht bunt/braun/schwarz gezeugt zu sein?! Das Schicksal des miesen kleinen Opportunisten
    Erlaubt sein etwas Abwechslung mit Musike??? -Nur dark. nicht depressive
    https://www.youtube.com/watch?v=fWiMQIuJGQY
    …wems bekommt.
    Grüße an daußen.

  86. @ #76 JensPloesser (16. Jun 2015 23:02)

    1.) Haben Ihre Eltern Sie zum Schmarotzer erzogen, der irgendwo hinwandern und fremde Völker ausbeuten solle? Ich glaube kaum.

    2.) Diese Einwanderer sind mündige Täter und keine Kleinkinder. Für alles was sie tun, sind sie selber verantwortlich und zu bestrafen.

    Beispiele: Darf man in der Fußgängerzone klauen, weil der Ladeninhaber mit seiner schönen Auslage lockt??? Ist der Dieb unschuldig, weil im Kaufhaus überall die Ware zugänglich ist? Darf ich beim Bauern Kühe, Ziegen, Mais und Obst klauen nur weil er nicht jeden Meter Land bewacht?

    3.) Jeder Muslim hat eine Welt-Missionierungs- und Eroberungspflicht
    http://www.islamkritik.mx35.de/

  87. Traurig. Wenn man darüber abstimmen könnte, dann wäre der Spuk schnell vorbei. Ich habe in den 90ern mal bei meiner Einreise in die Schweiz ein Transparent mit der Aufschrift “ Das Boot ist voll“ am Flughafen in Klothen gesehen. Gemeint war , das die Aufnahmekapazität für Flüchtlinge erreicht war. Unsere Demokratie ist Geschichte. GEFRAGT WIRD NIEMAND MEHR.Leider kann man als Deutscher nirgendwo Asyl beantragen……….vielleicht kann Frau Merkel ja mal Obama fragen. EVENTUELL HAT DER JA EINE ANTWORT. WENN DAS ALLES NICHT SO TRAURIG WÄRE, DANN KÖNNTE MAN DARÜBER LACHEN. Es gab mal eine Zeit, da war ich froh in diesem Land zu leben. DAS IST VORBEI.

  88. „Die Strategie ist so einfach wie brutal: wenn Europa wirtschaftlich erfolgreich ist, wird es die Zwangsvereinigung zu den Vereinigten Staaten von EU und die Annexion der USA niemals zulassen. Also muss Europa mental, psychosozial, wirtschaftlich, sozial und bevölkerungstechnisch zerstört werden. Denn nur unter dem Mantel des großen Chaos wird Europa zwangsvereinigt werden können und nur dann wird Europa bis zum Kaukasus als US-Annexion hilflos bis abgewürgt für die USA in den neuen, großen Russland-Krieg ziehen.“

    Weiter hier: https://www.netzplanet.net/fluechtlinge-sollen-europa-zusammenbrechen-lassen/

  89. #92 Maria-Bernhardine (16. Jun 2015 23:34)

    Zu Barnett: Ja. Ich habe über den Typen – seit mir ein unerwünschter Verlag (nein, nicht Kopp) sein ganz und gar mickeriges Aufsätzchen in Fotokopie geschickt hat – rumgegraben. Auch in der Library of Congress.

    Noch nie ist eine dermaßen unbedeutende Type – auch in ihrer Zeit – so außerhalb ihrer tatsächlichen Bedeutung auf den Sockel gehoben wie der Spinner. Und das zieht sich durch alle deutschen Beiträge zu dieser Nulpe.

    Den als Vordenker der „Vernichtung Deutschlands“ zu feiern, ist ähnlich, wie das Reichssiedlungsgesetz von 1919 als Vorläufer des „Urban Gardening“ zu erklären.

  90. Asyl in Radeburg: Das beste gehofft – das Schlimmste trat ein

    Radeburg hatte ein positives Zeichen setzen wollen, Bürgermeisterin Michaela Ritter, die Stadtverwaltung, Stadträte, Jana Funke von der Radeburger Wohnungsgesellschaft, ja sogar die künftigen Nachbarn hatten sich gut vorbereitet auf die Aufnahme und die Integration von Flüchtlingen, doch dann lief vieles schief…

    Schon vor fast einem Jahr hatten Landkreis und Stadt über die Notwendigkeit der Aufnahme von Flüchtlingen informiert. Im Mai kam die erste Flüchtlingsfamilie aus dem Bürgerkriegsland Syrien an und alle, die mit dieser Familie zu tun haben, berichten nur Positives. Der Familienvater, der es Leid ist, auf eine Arbeitserlaubnis zu warten, wurde dabei gesehen, dass er am Meißner Berg Unkraut zwischen den Gehwegplatten entfernte, „um ein Zeichen zu setzen“, um diese schwülstige Worthülse mal zu gebrauchen. Da in Radeburg die öffentliche Meinung genauso gespalten ist wie anderswo in Sachsen, war das Auftreten dieser Familie wirklich gut. „Der Mann hat beim Wohngebietsfest, beim Auf- und Abbauen des Festgeländes, einfach mit zugepackt,“ berichtet Jana Funke. So hätte es auch mit den weiteren, vom Landratsamt avisierten Flüchtlingsfamilien gehen sollen. 20 Personen, also vier bis fünf Familien, hätte Radeburg noch unterbringen sollen.

    Am Freitag, dem 14. November, wurde die Bürgermeisterin, Michaela Ritter, per Fax durch das Landratsamt informiert, dass am 20. November 14 Asylbewerber in den vom Landratsamt angemieteten Wohnungen, eine 4- und eine 5-Raum-Wohnung, unterzubringen seien. Aus dem Fax ging hervor, dass es sich dabei überwiegend um junge Männer handelte, der jüngste 18, der älteste knapp über 40, die meisten aber „um Jahrgang 90“. Da das nun nichts mit den angekündigten Familien zu tun hatte, versuchte die Bürgermeisterin mit dem ersten Beigeordneten des Landrates, Ulrich Zimmermann, zu telefonieren, da dieser aber nicht im Hause war, rief sie Landrat Arndt Steinbach an und beschwerte sich darüber.

    Am 17. November erhielt sie von Zimmermann dann noch einmal eine Mail, in der er erklärte, dass sich „die Geschäftsgrundlage verändert habe“, dass nun doppelt so viele Flüchtlinge kämen wie angekündigt und dass es sich dabei ausschließlich um junge Männer handle.

    Von Herrn Zimmermann war weiterhin zu erfahren, dass auch der Landkreis erst drei Tage vorher von der Unterbringung weiterer Flüchtlinge informiert wurde und dabei einen Teil, eben die vierzehn, auf Radeburg „aufteilen“ musste. Was damals nicht gesagt wurde und was nach eigenen, aber noch nicht bestätigten Recherchen als Schwachpunkt zutage getreten ist: die betreffenden Personen waren bereits vierzehn Tage in Schneeberg untergebracht. Einige von ihnen sollen bereits dort „auffällig“ gewesen sein und Streit untereinander gehabt haben.

    Es wäre also durchaus möglich gewesen, erstens, schon dort Störer „auszusortieren“ und zweitens, die Verlegungsabsicht eher bekannt zu machen. Dass man in den Erstaufnahmelagern auch mit der Situation überfordert war, soll als Entschuldigung reichen, denn die Behauptung stimmt nicht, dass man dort ja auch seit einem Jahr weiß, dass Flüchtlinge kommen. Was man dort nämlich nicht wusste war, dass Italien dazu übergegangen war, sich am Menschenhandel in der Form zu beteiligen, dass man die so genannten „Bootsflüchtlinge“ aus Nordafrika unkontrolliert nach Deutschland schleuste, womit Italien gegen geltendes EU-Recht verstieß. Nach EU-Recht sind Erstaufenthalt und Prüfung des Asylantrags in dem EU-Land zu gewähren, das die Flüchtlinge zuerst betreten. Erst nach dem deutschen Protest in Brüssel wurde die Regelung wieder eingehalten. Für Radeburg blieben, da außer dem Wochenende auch noch der Buß- und Bettag in diese Zeit fiel, nur der 17. und 18., um sich auf die Ankömmlinge vorzubereiten…

  91. das sind alles nur peanuts, die wahren kosten kommen noch. von unserer sterbenden kultur ganz zu schweigen. ich fühle mich jetzt schon wie in nordafrika.
    uns sollte auch bewusst sein, dass wenn es eine grössere katastrophe, welcher art auch immer, in europa geben sollte und wir nach afrika flüchten sollten, diese menschen uns die kehle durchschneiden würden. rassismus ist am verbreitetsten in afrika, wo weisse als freiwild gelten.
    der witz der in die geschichte eingehen wird, die bundeswehr, die für unsere sicherheit da sein sollte, betätigt sich als schleuserhelfer und karrt „füchtlinge“ (mit grosser wahrscheinlichkeit auch jihadisten) nach europa!
    was passiert hier? ist das alles wahr? ein volk begeht selbstmord und wird von durchgeknallten politikern in die scheisse geritten und niemand tut etwas.

  92. Brüssel will 50 Millionen Afrikaner in die EU holen

    Das läuft zur Zeit ab und wir sind mittendrin.

    Die linke Strategie der “Ausdünnung der europäischen Völker”

    Europa hat zwar genug Arbeitslose, braucht aber afrikanische “Fachkräfte”??

    Die linke Strategie der “Ausdünnung der europäischen Völker” durch massive Einwanderung kulturferner nichteuropäischer Immigranten ist keine Schimäre. Sie wird Stück für Stück durchgesetzt und schert sich einen Dreck darum, ob es von den Europäern auch so gewollt ist. Im Gegenteil: an ihren Wählern vorbei organisiert die EUSSR eine epochale Veränderung Europas: dieser Kontinent wird in wenigen Jahrzehnten nicht mehr als Europa erkennbar sein. Die Nachricht ist zwar schon zweieinhalb Jahre her, aber aktueller denn je zuvor: Mehr als 50 Millionen schwarzafrikanische Arbeiter sollen nach einem geheimen Plan der EU in den nächsten Jahren nach Europa geholt werden.

    Dies enthüllte “The Daily Express” in seiner Ausgabe vom 11. Oktober 2008. Nach den Brüsseler Ökonomen benötigt die EU in den nächsten Jahrzehnten 56 Millionen Immigranten, einmal als Arbeiter in der europäischen Wirtschaft, aber ausdrücklich auch – man höre! – um dem demografischen Niedergang Europas aufgrund dessen niedriger Geburtenquote entgegenzusteuern.

    In Brüssel haben die Linken weitaus mehr das Sagen als in ihren Länderparlamenten und längst dafür gesorgt, dass ihre Entscheidungen nach dem Muster des Obersten Sowjets an den Ländern vorbei und ohne Befragung sowie ohne vorherige Zustimmung der Bevölkerung des 500-Millionen-Kontinents Europa durchgepeitscht werden. Die schwerwiegenden Folgen für Europa werden dabei juristisch derart verklausuliert, dass nur noch wenige Journalisten die Folgen von Verträgen wie dem “Lissabon-Vertrag” zu erkennen vermögen. Wenn sie es überhaupt erkennen wollen.

    In unwesentlichen Projekten wie Stuttgart 21 gehen ihre Lakaien monatelang auf die Straße und fordern Volksabstimmungen und eine “frühzeitige Einbindung” der Bevölkerung in solche “Groß-Projekte”. Wenn es jedoch um Projekte historischer Dimensionen wie der Einwanderung von 56 Millionen Afrikaner in die EU geht, ist von alledem nichts mehr zu hören…..

  93. Wieviele Rentner, die ihr Leben lang gearbeitet haben und heute vom Staat um ihre gerechte Rente betrogen werden, hätten dieses Geld bitter nötig? Wieviele marode Schulen könnte man für so viel Geld jeden Tag in Stand setzen? Wieviele Kitas könnte man jeden Tag bauen?
    ——————————————————-

    Deutsche zählen ja nicht mehr im „Deutschland-verrecke“-Land .

    Sie ZÄHLEN NICHT, sie ZAHLEN nur.

  94. #102 rasmus (16. Jun 2015 23:50)
    Die Merkel ist völlig irre…

    An der Spitze des Staates stehen 2 verrückte Ossis.

    Viele meinen aber inzwischen, dass die gar nicht verrückt, sondern späte Rache von Honecker und Mielke sind.

  95. #98 Bruder Tuck (16. Jun 2015 23:41)

    In dem verträumten Erholungsörtchen mitten im Tharandter Wald gibt es keinen Einkaufsmarkt, keinen Arzt, nicht mal einen Bäcker.

    Dieses seltsame Mantra „gibt es keinen Einkaufsmarkt, keinen Arzt, keinen Bäcker“, dieses ununterbrochen runtergebete Geleier der Guties von Arzt etc., mutet sehr seltsam an angesichts der Leute, die da aus dem Sudan, Äthiopien, Eritrea, Ghana, Somalia, Elfenbeinküste, Libanon, Senegal, Nigeria etc. als „Schutzsuchende“ kommen.

    Entweder wollen die Schutz oder nicht. Hatten die „Einkaufsmarkt, Arzt, Bäcker“ in ihren Heimatkäffern? Millionenslums? Wenn nein: Warum „brauchen“ die das jetzt, wo sie gerade ihr Leben gerettet haben und all diese Dienstleistungen per Asylantenheim und Vollversorgung geliefert bekommen?

    Wenn ich dieses Guti-Gebarme höre, glaube ich immer, daß Assogranten herkommen, um den halben Tag beim Arzt und den anderen halben Tag in Dissen und Discountern rumzuhängen.

    Das allerdings hat wenig mit „Leben gerettet“ und „Schutzsuchen“ zu tun.

  96. OT

    Nicht vergessen: heute ist der 17. Juni !!!

    Wofür eigentlich sind die Leute auf die Straße gegangen?

  97. lorbass, auch ich mach regelmässig krank. Nach 41 Jahren Arbeit hol ich nur noch das für mich raus, was ich will, sollen sich jetzt andere kümmern, ich mach es nicht, ich bin müde, einfach nur müde, ich mag nimmer…..

  98. Für Hochverrat, Landesverrat, Volksverrat und Kollaboration, für das Hereinbringen feindlicher Armeen und feindlicher Kämpfer einer feindlichen Ideologie, für die versuchte Umvolkung, die Entdeutschung und für die kulturelle Auslöschung unserer Nation kann es nur eine Strafe geben.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/europaeische-union/fluechtlingskrise-zivile-eu-missionen-in-der-sahelzone-ausweiten-13650851.html

    „Zivile EU-Missionen in der Sahelzone ausweiten“
    Als Reaktion auf die Flüchtlingskrise im Mittelmeerraum wollen Deutschland, Frankreich und Italien die zivilen EU-Missionen in Mali und Niger ausweiten. „Wir brauchen in der EU eine bessere Migrationspolitik“, sagte Außenminister Steinmeier der F.A.Z. „

  99. Meine Güte wird da eine Kohle rausgehauen!!!
    Und das Foto mit Gauck und den Leistungsabzockern —– es ist nur zum kotzen!!!

    Und die „Politiker“ welche diese beschissenen Zustände zu vertreten haben, können sich mit viel ergaunerter Kohle davonmachen!

  100. In meinen Augen sind sowohl die Asylbetrueger als auch „unsere“ Futtertrogbonzen Diebe. Beide muessen bestraft werden.

  101. Bezüglich Kosten ein kleines Beispiel hier bei mir in Düsseldorf:

    28. April 2015
    Düsseldorf
    Erste Container für Flüchtlinge sind fertig
    […]
    Zum anderen ist der Betrieb der Container erheblich günstiger. So kostet die Unterbringung in der Anlage in Benrath pro Person und Monat weniger als 500 Euro. Für die Hotelunterbringung – derzeit sind 850 Flüchtlinge in Hotels eingemietet – wird das Doppelte fällig, für die aufwendige Notbelegung von Schulen entstehen sogar die vierfachen Kosten.

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/erste-container-fuer-fluechtlinge-sind-fertig-aid-1.5049329

    Von soviel Geld träumen die Arbeitslosen und viele unserer Rentner nur.

  102. Der autochthone Deutsche ist in Deutschland ein Bürger 2. Klasse.

    Interessiert es einen Politiker, dass jedes Jahr unzählige Schulstunden ausfallen und unsere Kinder in vergammelten Schulen und Universitäten lernen müssen? Nein, schließlich besuchen deren Kinder teure Privatschulen/-universitäten und Internate mit bester Ausstattung und herausragenden Lehrkräften, deren Schul-/Studiengebühren in vier- bis fünfstelliger Höhe für den Normalbürger nicht bezahlbar sind.

    Interessiert es einen Politiker, dass unsere Rentner, die 40 Jahre und länger ihre Knochen kaputtgeschuftet und nach dem Krieg unser Land aufgebaut haben, mit tränenden Augen im Park Pfandflaschen sammeln müssen? Nein, schließlich ist deren fürstliches finanzielles Auskommen bis zum Lebensende gesichert.

    Interessiert es einen Politiker, dass auf den Straßen der Großstädte quasi Faustrecht regiert und raubende, einbrechende und totschlagende Banden schalten und walten können, wie es ihnen beliebt? Nein, schließlich wohnen die in abgeriegelten Villen in bevorzugter Wohnlage am Stadtrand, Tür an Tür mit Ärzten, Rechtsanwälten und Ingenieuren.

    Anstatt der eigenen Bevölkerung zu helfen, werden Neger und Zigeuner mit allen möglichen Sozialleistungen gepampert. Man kann sich nur in Grund und Boden schämen.

  103. Einer meiner vielen Lieblingsfeinde ist ja das deutsche Entwicklungshilfeministerium. Da es offensichtlich seit 1960 alle Entwicklungshilfe für NULL rausgeblasen hat und Deutschland inzwischen Entwicklungshilfe an die nach Deutschland übergesiedelten Entwicklungsländer in Deutschland zahlt, kann es doch aufgelöst und sein 6 Mrd. Etat an Assograntenheime überwiesen werden. Oder?

  104. #122 Babieca (17. Jun 2015 00:42)

    #120 Rheinlaenderin (17. Jun 2015 00:31)

    Es gab in diesem Jahr bereits die erste Containerindustriemesse wg. „Flüchtlingen“.
    ———–

    Genau, ein weiterer Industriezweig der an den „Flüchtlingen“ verdient.

  105. #76 JensPloesser (16. Jun 2015 23:02)


    Die Politiker, die diese unkontrollierte Masseneinwanderung zulassen …

    Diese Masseneinwanderung ist alles, aber nicht unkontrolliert. Das sollte doch inzwischen klar sein!!!

  106. #124 Rheinlaenderin (17. Jun 2015 00:46)

    Ja, und das kost‘ ja nix, das bezahlt der Staat. Und die Gewinne bezahlt auch der Staat.

    Finde den Fehler. Oder mach mir den Hollande. Oder den Honecker.

  107. lust auf sehr schlechten schlaf?
    dann weiterlesen:

    „Die MS-13 ist eine der gewalttätigsten Banden Zentralamerikas. Es gibt sie auch in Italien. In Mailand wurden nun einige Mitglieder beim Schwarzfahren erwischt – und töteten deswegen fast den Lokführer.“

    http://www.welt.de/vermischtes/article142617025/Schwarzfahrer-schlaegt-Lokfuehrer-Arm-mit-Machete-ab.html

    wieviel braucht es eigentlich noch, bis hier knallhart gegen kriminelle vorgegangen wird?

    in diesem fall wäre angemessen:

    -mordversuch
    -schwere körperverletzung
    -mitgliedschaft in einer kriminellen vereinigung

    daraus:
    lebenslänglich
    danach ausschaffung

  108. Mich wundert es immer wieder, warum die deutschen Obdachlosen nicht mal so eine neu errichtete „Flüchtlingsunterkunft“ besetzen und an den reichlich gedeckten Tischen Platz nehmen.

  109. Und wieviele Transrapids hätten wir schon bauen können?
    Jetzt machen das die Japaner völlig ohne ausländische Fachkräfte.

  110. Und was sollen immer die kleinen Filmchen, in dem wirklich bemitleidenswerte kleine am verhungernde Negerkinder nach Unterstütztung betteln?
    Während der Gau mit den sogenannten Flüchtlingen in Seeliger Selbst Verliebtheit badet,und mit Edelsmartphones Bilder knipst?

  111. #134 leichtzumerken (17. Jun 2015 01:52)

    Berlin doppelt bereichert:

    SEK Brandenburg gegen Roma Familien, weil Polizei in Berlin wegen Araberclans keine Zeit hat:

    http://www.focus.de/regional/berlin/maenner-wollen-wohnung-stuermen-sek-beendet-streit-zweier-rivalisierender-grossfamilien-in-berlin_id_4755298.html

    LKA Niedersachsen schlägt Alarm: Kriminelle Familienclans sind „flächendeckendes Problem“

    Hamburg – Arabische Familienclans beherrschen zunehmend die organisierte Kriminalität im Norden. In den vergangenen zehn Jahren hat sich die Anzahl der auf Mhallamiye-Kurden zurückführbaren Straftaten in Niedersachsen versechsfacht – von 100 auf 600. Diese Zahlen hat das Landeskriminalamt Niedersachsen am Dienstag, 23. April, gegenüber dem NDR Politikmagazin „Panorama 3“ eingeräumt (Sendung: 23. April, 21.15 Uhr, NDR Fernsehen).

    Uwe Kolmey, Präsident des LKA Niedersachsen, spricht von einem „flächendeckenden Problem“. Früher waren so genannte M-Kurden, die Mhallamiye, ausschließlich in Großstädten aktiv. Die Mhallamiye sind eine ethnische Minderheit aus Südostanatolien. Heute seien sie nach Angaben der Behörde vertreten in Hannover, Hildesheim, Stade, Achim, Wilhelmshaven, Peine, Göttingen, Osnabrück, Braunschweig, Salzgitter, Hameln, Lüneburg und Delmenhorst. In diesen Städten werde gegen Mitglieder des Clans ermittelt.

    Das LKA Niedersachsen schlägt Alarm. Uwe Kolmey: „Es ist zunehmend schwierig, Strafverfahren gegen die Mhallamiye erfolgreich zu betreiben. Sie akzeptieren den deutschen Rechtsstaat nicht.“ Die offene Bedrohung von Staatsanwälten und Richtern sowie die Einschüchterung von Zeugen habe im vergangenen Jahr eine neue Dimension erreicht, beispielsweise beim so genannten Sarstedter Ampelmordprozess. Kolmey: „Der Rechtsstaat muss aufpassen, dass seine Grenzen nicht erreicht werden.“

    Auch Thomas Pfleiderer, Oberstaatsanwalt aus Hildesheim, spricht gegenüber „Panorama 3“ von einer gravierenden Zunahme des Problems. „Insbesondere im Kokainhandel haben M-Kurden inzwischen die führende Rolle übernommen.“ Pfleiderer warnt vor einer Art Parallelgesellschaft: „Was innerhalb der Familien abläuft, erfahren wir nur ganz selten, weil die Familien ganz abgeschottet leben. Sie regeln Straftaten innerhalb der Familie oder mit anderen Sippen selbst. Das geht bis hin zur Blutrache, dass sie die Leute liquidieren, die die Familienehre beschmutzt haben.“

    Sicherheitsbehörden attestieren kriminellen Mhallamiye eine hohe Gewaltbereitschaft. Nach Polizeiangaben mehren sich Straftaten vorwiegend in den Bereichen Körperverletzung, Bedrohungen, Diebstahl, Betrug, Raub und Rauschgiftkriminalität. Nicht immer erstatten Opfer Anzeige und selten werden Täter verurteilt. Einige Experten wie der Islamwissenschaftler Ralph Ghadban befürchten deshalb, dass die Bekämpfung der gewachsenen Strukturen nur noch in Teilbereichen möglich sein wird.

  112. Außer den Linken, Grünen und unverbesserlichen Gutmenschen ist mittlerweile auch den größten Deppen klar, daß dieser Regierung das eigene Volk und sein Wohl total „am A…h“ vorbei geht.
    Die Schleusen sind so weit geöffnet, daß hier jeder Asylbetrüger und Wohlstandsimmigrant willkommen ist. Die Länder, Städte und Gemeinden ächzen unter der finanziellen Last für die Rundum-sorglos-Flat-Versorgung der Neu-Ankömmlinge. Dringend benötigtes Geld für die Infrastruktur, für Kitas, Bildung etc. wird für eine Klientel verschleudert, die mit Sicherheit in der Mehrzahl alles andere als Dankbarkeit gegenüber uns „dummen Kartoffeln“ empfindet …

  113. Das sehe ich jeden morgen, wenn ich in dem Dreckskaff Essen zur Arbeit ( welch garstig Wort)fahre. Schlaglöcher wo man hinsieht, aber 23 Million Asylbetrügerunterkünfte.

  114. Auf T-Online: „Am frühen Morgen hat es in Köln eine Schießerei gegeben. Dabei wurden eine Frau und zwei Männer verletzt, einer von ihnen schwebt in Lebensgefahr. Zwei Gruppen waren an einem Kiosk im Stadtteil Meschenich aneinander geraten – mehr weiß die Polizei noch nicht.“ Kann mir schon wieder vorstellen, um welche „Gruppen“ es hier handelt. Der Familienfehde zwischen den Maiers und Müllers muß endlich einmal mit aller Härte begegnet werden…

  115. #139 unlustig (17. Jun 2015 06:38)

    Das hoffe ich auch!
    Bei den sich häufenden schlechten Nachrichten ( wachsende Invasorenzahlen, Kriminalität, Besetzen von kommunalen Einrichtungen wie Sporthallen etc.) denke ich immer, wenn auch mit Entsetzen und Magengrimmen: Es muß so kommen, anders geht es nicht, da müssen wir durch!
    Was mich interessieren würde: Wie verhält es sich mit dem Engagement der GutmenschInnen in der direkten Konfrontation mit den Invasoren über die Wochen, Monate …..?
    Hier wollen die Linken auch wieder mal die Kosten auf den steuerzahlenden Bio-Deutschen abwälzen:
    Abstimmmöglichkeit:
    Scrollen.
    http://www.haz.de/

  116. Großeinsatz für die Polizei: An einem Kiosk in Köln Meschenich sind in der Nacht zu Mittwoch zwei Personengruppen aneinandergeraten. Es kam zu einer Schießerei.
    Zwei Männer und eine Frau wurden von Kugeln getroffen – ein Mann schwebt offenbar in Lebensgefahr!

    express.de Eilmeldung

    😉 Passiert doch mittlerweile fast täglich, Eilmeldung überflüssig.

  117. Eine Meldung und ihr Hintergrund:

    Drei „Briten“ (u.a. Mohammed Shoaib, Aktar Iqbal) sind verzweifelt. Auch der Familienanwalt (Balaal Khan) ist „Brite“:

    http://www.bild.de/politik/ausland/isis-terroristen/dramatischer-appell-ehefrauen-auf-dem-weg-zu-isis-kinder-nahmen-sie-mit-41389210.bild.html

    Was Blind nicht schreibt: Alle Moslem-Familien waren ganz besonders korantreu. Ganz besonders hübsch: Inzwischen gibt es im Guardian einen illustrierten Stammbaum einer Islamsippe! Hintergrund zu den „britischen Familien“:

    http://www.theguardian.com/uk-news/2015/jun/16/husbands-appeal-bradford-wives-children-syria-fears

  118. Bundespräsident Gauck besucht Flüchtlingsprojekte in Gießen

    Bundespräsident Joachim Gauck informiert sich am heute über Flüchtlingsprojekte in Gießen. Als erstes besucht er eine Schule, an der Schüler jugendlichen Flüchtlingen beim Deutschlernen helfen. Danach geht es an die Universität Gießen, wo Jurastudenten Asylsuchende in Rechtsfragen beraten.

    Das mittelhessische Gießen hat bereits seit Jahrzehnten Erfahrung bei der Betreuung von Flüchtlingen: In der Stadt befand sich das sogenannte zentrale bundesdeutsche Notaufnahmelager für DDR-Flüchtlinge. Heute ist Gießen Hauptstandort der hessischen Erstaufnahmeeinrichtung für Asylsuchende.

    Ein Kollege erwähnt gerade das in Gießen das Busse z.T. wegen Randale von der polizei begleitet werden.

  119. #150 MR-Zelle (17. Jun 2015 07:11)

    Schon wieder Gauck, der inzwischen tatsächlich aussieht wie seine eigene Karikatur. Ich haben diesen salbadernden Neger-Moslem-Inder-Hurra-Typen satt, so satt, nicht mein Präsident!

  120. #150 MR-Zelle

    Ein Kollege erwähnt gerade das in Gießen das Busse z.T. wegen Randale von der polizei begleitet werden

    Ein Giessener Bekannter der, letztes Jahr noch seine Verachtung über PeGiDa „Nazis in Nadelstreifen“ ausgekippt hat sieht das jetzt ganz anders.
    Mir erzählte er vor 2 Wochen, dass manchmal mehr Sicherheitsleute im Bus sind wie Fahrgäste.
    Die Leute haben die Schnauze voll!

  121. #149 Babieca (17. Jun 2015 07:10)

    Vielleicht hatten die auch nur von ihren Ehemännern die „Nase voll“!
    Und der Weg zu Isis ist die einzige Möglichkeit, dies in dieser Kultur straffrei zu tun.
    Wer weiß!

  122. #151 Babieca (17. Jun 2015 07:17)

    ….“diesen salbadernden Neger-Moslem-Inder-Hurra-Typen “

    Der ist das trojanische Pferd der Stasi-Seilschaften. Motto: den Feind zu infiltrieren und von innen zerstören, wenn der direkte Weg nicht geht.

  123. #151 Babieca (17. Jun 2015 07:17)

    „Sorge bereiten uns salbadernde Pastoren…“

    #152 James Cook (17. Jun 2015 07:18)

    Die Nachbarstadt Gießen ist sowieso verloren.

  124. #151 Babieca

    Schon wieder Gauck, der inzwischen tatsächlich aussieht wie seine eigene Karikatur.

    Sagte ich doch Jabba the Hut
    Nur Gauck schmuggelt uns Schwarze unter … weil angeblich Arbeitskräftemangel.

    Und ich dachte immer Spanien, Griechenland … haben eine hohe Arbeitslosigkeit? Von einer ganzen verlorenen Generation (Jugend) spricht man gar.
    Also lassen die Lumpen lieber die Jugend unser Nachbarn untergehen damit Platz für Nigerianer geschaffen wird.

    Das Pack plant doch was ganz dreckiges.

  125. Turnhalle in Limmer

    Plötzlich Flüchtlingsunterkunft

    WIEDER SO EIN FALL,
    bei dem die Bürger vor vollendete Tatsachen gestellt werden:
    „Die Turnhalle der Grundschule Kastanienhof in Limmer dient bereits ab Mittwoch als Flüchtlingsunterkunft. Das gab die Stadt am Dienstag in einer Pressemitteilung bekannt, auch die betroffene Grundschule wurde erst Dienstagnachmittag darüber informiert. Der Plan stößt bei Eltern und Politik auf Unverständnis.“ HAZ (heute)

    Ich frage mich nur, bei welcher „Politik“ dieser Fall auf Unverständnis gestoßen sein soll; die Politik macht die Politik.

  126. Es sind mehr Milliarden:

    Pro Asylbewerber werden Kosten von mindestens 12.500 Euro im Jahr veranschlagt. Bei in diesem Jahr von den Ländern erwarteten 450.000 Asylbewerbern würde dies bei voller Übernahme der Kosten Zahlungen des Bundes von 5,6 Milliarden Euro bedeuten.

    2013 gab es 80 978 und 2014 128 911 positive Asylentscheidungen (BAMF). Kommen zu den o.a. Kosten noch ca. 2,5 Milliarden Euro für anerkannte Asylanten hinzu.

    Hinzu kommen noch 500 000 abgelehnte aber nicht ausgereiste Asylforderer (Stand Ende 2014; https://twitter.com/WirtschaftDE/status/589327276942221313). Diese erhalten auch Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz: 6 Milliarden Euro.

    Nicht dabei sind sonstige Kosten: Polizeieinsätze, Sozialarbeiter, Verwaltung, Flüge der Rückführung, etc.

    Macht inklusive den o.a. Kosten über 14 Milliarden Euro Kosten pro Jahr.

    Allerdings wird der Staat wieder von dem ausgegeben Geld wieder welches einnehmen: durch Steuern (Mehrwertsteuer, Einkommensteuer,…)

    Allerdings sind diese Ausgaben des Staates nicht produktiv.

  127. #156 James Cook (17. Jun 2015 07:25)

    ….“Das Pack plant doch was ganz dreckiges!“

    „Wollt ihr die totale DDR, totaler als ihre alle Vorgänger zusammen?“

  128. Der Witz von gesten, wäre mir fast durchgerutscht:

    http://www.welt.de/politik/ausland/article142604988/Deutschland-soll-8763-Fluechtlinge-aufnehmen.html

    Also exakt 8763. Nicht 8762, nicht 8764, sondern 8763. Nicht etwa, daß hier allein in diesem Jahr mindestens ein Invasionsheer von 500.000 aufschlägt, nein, 8763. (Wieso muß ich hier gerade an die „Heilige Handgranate von Antiochioa“ von Monthy Python denken?;) „und du sollst zählen bis drei, nicht zwei, nicht vier, sondern drei“…).

    https://www.youtube.com/watch?v=YiupVcHsKP8

    Erinnert auch etwas an die Knallos, die deklamieren, die Welt sein genau 6015 Jahre alt.

  129. Der Gauck in Gießen. Am Bahnhof dort komm ich mir jetzt schon wie in Afrika vor und die Meinung teilen einige. Marburg ist so Links das ist nur eine Frage der Zeit, können sich die ganzen Studentinnen freuen.

  130. Detmold/Bad Salzuflen: Machetenprozess
    „(…)Wie berichtet, waren die Männer angeklagt worden, weil sie bewaffnet auf eine andere Gruppe losgegangen waren. Der Jüngste war zum Tatzeitpunkt 16, der älteste 27 Jahre alt. Hintergrund soll ein Streit zwischen zwei Familien sein. Der 24-jährige Tarik B. (Namen geändert) sagte aus, er sei vor einer Teestube grundlos von einer Gruppe angegriffen worden. Einige habe er gekannt, es seien die Mitglieder einer anderen Familie. Ismail S. habe mit einer Machete zugeschlagen, er habe sich im letzten Moment wegdrehen können. „Ich bin in die Teestube gelaufen und habe nur ,Pistole‘ gerufen, um Onkel und Vater, meine Brüder und die Freunde zu warnen“, sagte B. Die allerdings seien nicht aufzuhalten gewesen. Diesen Punkt hinterfragte Verteidiger Müller: „Warum ist die Gruppe überhaupt rausgegangen? Was wollten Sie da klären und wie?“ Seine Familie sei sauer gewesen und habe ihn rächen wollen, meinte Tarik B. „Das ist doch wohl normal.“(…)“ http://www.lz.de/lippe/detmold/20480839_Zeugen-sollen-Hintergruende-von-Massenschlaegerei-aufzeigen.html

    Weil der Stadt: Mit Nudelholz auf Mitbewohner eingeprügelt
    „Wer darf den Kühlschrank benutzen? An dieser Frage haben sich die Gemüter so erhitzt, dass ein Streit in einer Gemeinschaftsunterkunft für Asylsuchende einen 32-Jährigen auf die Anklagebank des Leonberger Amtsgerichts brachte. Der gelernte Elektriker hatte sich nach einer zunächst verbalen Auseinandersetzung eine Teigwalze geschnappt und mit dieser auf einen Mitbewohner eingeschlagen. Nun ist der Mann wegen gefährlicher Körperverletzung zu einer Freiheitsstrafe von sieben Monaten verurteilt worden, die vom Gericht für zwei Jahre zur Bewährung ausgesetzt wurde. Außerdem muss er 20 Arbeitsstunden ableisten.(…)“ http://www.leonberger-kreiszeitung.de/inhalt.weil-der-stadt-mit-nudelholz-auf-mitbewohner-eingepruegelt.3d4f9c12-e1c1-468a-b9af-d17264665ff7.html

    St. Gallen/CH: Massenschlägerei wegen einer Frau
    „Zur Schlägerei kam es gegen zwei Uhr nachts vor dem Tankstellenshop UG 24. Wie Leserreporter berichten, gingen zwei Gruppen von etwa je sechs Männern zunächst aufeinander los. «Schon bevor die Fäuste flogen, hatte ich ein mulmiges Gefühl», so ein Leserreporter. Die Beteiligten, alle um die zwanzig Jahre alt, stammten vermutlich aus dem Balkan. «Offenbar ging es bei dem Streit um eine anwesende Frau», so der Augenzeuge. Deren Freund sei übel zugerichtet worden und danach stark blutend in den Shop geflüchtet.(…)“ http://www.20min.ch/schweiz/ostschweiz/story/Massenschlaegerei-im-UG-24—wegen-einer-Frau-15237880

  131. #163 Babieca (17. Jun 2015 07:52)

    Der Witz von gesten, wäre mir fast durchgerutscht:

    http://www.welt.de/politik/ausland/article142604988/Deutschland-soll-8763-Fluechtlinge-aufnehmen.html

    Also exakt 8763. Nicht 8762, nicht 8764, sondern 8763. Nicht etwa, daß hier allein in diesem Jahr mindestens ein Invasionsheer von 500.000 aufschlägt, nein, 8763.

    „Deutschland soll 8763 Flüchtlinge aufnehmen“. 8763 Flüchtlinge. Na, das ist doch mal eine sympathische Zahl. Das kann ein Land wie Deutschland ohne größere Probleme verkraften und in den nächsten Jahren integrieren. Die Entscheidung der EU Kommission ist als eine gute Nachricht, eine, die der Tatsache Rechnung trägt, dass eine Zahl in dieser Höhe wohl so in etwa der Zahl an berechtigt eingereisten Asylbewerbern, die direkt aus Ländern, in denen wirklich politische Verfolgung herrscht und die nicht über sichere Drittländer eingereist sind, entsprechen dürfte. Da bleibt nur noch eine Frage an die EU Kommission: Wo sollen wir die restlichen 200.000 aus diesem Jahr, die über 200.000 vom letzten Jahr, die 600.000 aus den Vorjahren und die über 600.000 bereits abgelehnten geduldeten Flüchtlinge hinschicken? Nach Italien, das sie in Europa aufgenommen hat? Oder nach Frankreich und Österreich, die sie haben durchreisen lassen? Insgesamt aber sicherlich ein Fortschritt, dass man endlich geltendes EU Recht umsetzen und die sichere Drittstaatenlösung zum Vorteil Deutschlands umsetzen möchte. Danke liebe EU Kommission!

  132. Hoppegarten: Syrische Flüchtlinge protestieren gegen Dublin-Abkommen
    „Syrischen Flüchtlinge aus der Gemeinschaftsunterkunft vor dem S-Bahnhof Hoppegarten. Sie protestieren gegen das Dubliner Abkommen, das regelt, dass der Staat, in den der Asylbewerber nachweislich zuerst eingereist ist, das Asylverfahren durchführen muss. So sei es praktisch unmöglich, in Deutschland Asyl zu bekommen. An der Protestaktion, die von 6-22.00 Uhr geplant war, nahmen ca. 40 Flüchtlinge und Unterstützer teil. (Video)“ http://www.odftv.de/news_oder_spree/Demo_gegen_Dublin_Verfahren-23187.html

  133. Ich habe gestern im TV gesehen, dass die Juncker-Kommission immer noch versucht „verpflichtend“ die schwarzafrikanisch-muslimischen Wirtschaftsflüchtlinge an den EU-Mann zu bringen.Viele Staaten haben strikt abgelehnt, zum Beispiel Grossbritannien, Frankreich, Tschechien und andere. Nicht so Merkels und Gaucks bunte Republik Deutschland. Innenminister De Maizière hat der EU-Kommission signalisiert, dass Deutschland bereit ist einen grossen Teil dieser „Flüchtlinge“ aufzunehmen.

    Da fragt man sich doch wirklich hat Deutschland nicht schon mehr als seinen Teil dazu beigetragen? Wieviele dieser Leute sollen denn noch nach Deutschland kommen? Die muslimischen Schwarzafrikaner sind absolut keine Bereicherung, sondern stellen eine Gefahr für die innere Sicherheit und für die Sozialsysteme dar.

    Wann ist es Deutschland denn genug mit all diesen Wirtschaftsflüchtlingen? Deutsche Politiker sagen aber auch wirklich Ja und Amen zu jedem Blödsinn der aus Brüssel kommt!

  134. #165 Suppenkasper (17. Jun 2015 08:04)

    Da scheint gerade wieder eine deutschlandweite, konzertierte Erpresser-Aktion von Syrern und Asylindustrie zu laufen. Siehe den aktuellen Syrerzirkus in NRW:

    *http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/syrische-fluechtlinge-in-dortmund-drohen-mit-hungerstreik-id10760819.html

    http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/syrer-bricht-hungerstreik-ab-neuer-demo-plan-fuer-die-innenstadt-id10782035.html

    http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/polizei-befuerchtet-neonazi-uebergriffe-auf-syrische-fluechtlinge-id10786185.html

    Was mich an der Sache von Tag eins an (neben den erlogenen „Flucht“geschichten) fasziniert: Die aufgehängten Plakate, alle aus einem Guß, alle in einer Handschrift. Wer war das?

  135. @ Eurabier:
    vielen Dank für den verlinkten BW-film

    https://www.youtube.com/watch?v=QwNUCuNmc0s

    hab mal das hier geposted, aber vermutlich wirds doch wieder fix gelöscht…
    1: Warum „flüchten diese „Flüchtlinge eigentlich über das doch recht große und breite Mittelmeer richtung Norden und man hört kein Sterbenswort von einer bewußten migration ähm „Flüchtlingswelle“in Richtung reiches Arabien, wo ohnehin die islamischen glaubensbrüder recht vieler dieser Boatpeople 2.0 wohnen?

    2: Anhand der Farbzustände der Gesichter im Film sei die Frage gestattet, warum man vor einem -potentiellen- Fluchtauslöser in einem Schwarzafrikanischen Staat nicht in geographisch näherliegende Gegenden zieht, sondern quer durch den halben Kontinent Richtung Europa.?

    3: Wenn ich im nächsten Urlaub in Südfrankreich mir eine olle Luftmatratze nehme, in den Jachthafen paddele und vor dem Bug der dicksten Yacht eines russischen Oligarchen die Luft ablasse und um Hilfe rufe, muß der Besitzer mich dann auch „retten“ und an Bord/mit zu sich nach Hause nehmen (mit Vollpension natürlich).?

    Sorry aber das ganze auffischen aus dem Meer und ist doch Augenwischerei hoch drei und ist im Prinzip mithilfe zur illegalen einreise/Menschenhandel aus ideologischen Beweggründen, unter dem Deckmantel von Humanität und „Rettung“!

  136. Man hat angeblich kein Geld um Kindergärtnerinnen anständig zu entlohnen, für Krankenhäuser, Schulen, Sporthallen, Straßen und Brücken, aber für Invasoren, die man großzügig Flüchtlinge nennt, da scheint der Topf übervoll zu sein.

    DIE HALTEN UNS DOCH FÜR TOTAL BESCHEUERT!

  137. „Die multikulturelle Gesellschaft ist hart, schnell, grausam und wenig solidarisch, sie ist von beträchtlichen sozialen Ungleichgewichten geprägt und kennt Wanderungsgewinner ebenso wie Modernisierungsverlierer; sie hat die Tendenz, in eine Vielfalt von Gruppen und Gemeinschaften auseinanderzustreben und ihren Zusammenhalt sowie die Verbindlichkeit ihrer Werte einzubüßen. „

    Daniel Cohn-Bendit

  138. #168 Moggy73 (17. Jun 2015 08:16)

    Warum „flüchten diese „Flüchtlinge eigentlich über das doch recht große und breite Mittelmeer richtung Norden und man hört kein Sterbenswort von einer bewußten migration ähm „Flüchtlingswelle“in Richtung reiches Arabien

    Mein Reden! Bitte, möge Afrika doch über das schmale Rote Meer ins benachbarte reiche Arabien migrieren, statt über das breite Mittelmeer ins abgewrackte Europa!

    Warum eigentlich holt Saudi nicht mit seiner Marine die moslemischen Neger Afrikas vor den afrikanischen Küsten des Roten Meeres ab?/rhetorisch

  139. Also, M. sattler, bitte schlüsseln sie auf an welcher Stelle die Kirchen kassieren. Ihr Artikel erscheint mir so reisserisch wie die Bildzeitung. damit kann man nichts anfangen um Argumente parat zu haben.

  140. Das Jammern ist müßig. In einer Demokratie geschieht NICHTS ohne den Willen der Mehrheit. Letztere hatte Jahrzehnte Zeit, den Asyl-Irrsinn abzuwählen. Sie tat es nicht, sondern sie wählte weiterhin die herrschenden Parteien, gerader WEIL sie es so haben wollte. Man ist gerne großzügig und nimmt Einbußen in Kauf, wenn es nur den Fremden gut geht.
    Die Politiker vollziehen ja nur den Willen der Wähler. Da diese mit überwiegender Mehrheit gesagt haben: „Asyl für jeden, Islamisierung muss sein, Refutschies wellkame usw.“, machen die Politiker eben genau das. Die wollen ja wieder gewählt werden.
    Würden sie plötzlich etwas Anderes tun als das Land fremden Schmarotzern überlassen, griechischen Pleitiers und den Bankstern von GoldmanSucks die Gewinne zu bezahlen, wäre das ja Betrug am Wähler, der sie ja für die bisherige, gleichbleibende Praxis gewählt hat!

    In Österreich bewegt sich etwas mit Macht in die richtikge Richtung. Deutschland hingegen schafft sich freudig ab. Könnte man es überdachen, gäbe es die perfekte geschlossene Anstalt ab.

  141. Da der Islam die westlichen Länder nicht militärisch erobern konnte, hat das zweite Tier (ein Mensch mit der Zahl 666) aus Offenbarung 13 diesen arabischen „Frühling“ ausgelöst, damit die unterbelichteten westlichen Regierungen nicht merken, dass diese Flüchtlingsinvasion eigentlich eine islamische Eroberung ist.

  142. #169 Reiner07 (17. Jun 2015 08:19)

    Man hat angeblich kein Geld um Kindergärtnerinnen anständig zu entlohnen, für Krankenhäuser, Schulen, Sporthallen, Straßen und Brücken, aber für Invasoren, die man großzügig Flüchtlinge nennt, da scheint der Topf übervoll zu sein.

    Nicht mal Verkehrsschilder werden noch geputzt. Die sind teilweise so dreckig, dass der Straßenname nicht mehr zu erkennen ist. Jedenfalls ist das in Hamburg so.

    Von der Vermüllung mal ganz zu schweigen. Bei der alljährlich wiederkehrenden Aktion „Hamburg räumt auf“, haben Ehrenamtliche dieses Jahr 299 Tonnen Müll aufgesammelt.

    Dafür ist nämlich auch kein Geld da. Aber das wären mal nützliche Aufgabengebiete für „Flüchtlinge“, die eh kein deutsch können und deutsche Sprachkenntnisse für diese Tätigkeiten auch nicht brauchen. Damit wäre allen gedient.

  143. Wie komme ich ohne Visum in die USA ?

    (Niemand darf wegen seiner Rasse….u.s.w….
    benachteilit werden ! )

    Ganz einfach !

    a) Ich kaufe mir ein Gummiboot !
    (19Euro.:
    http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-anzeige/schlauchboot-badeboot-gummiboot/330444131-23-14101?ref=search )

    b)ich vernichte meinen Personalausweis und vergesse wer ich bin und wo ich herkomme…

    c)ich , mache mich bei Südwind auf Noerderney auf den Weg !

    d) wenn ich außerhalb der 12 Seemailen Zone getrieben bin ,nehme ich mein Handy und melde mich in Seenot !

    c) Bundesmarine rettet mich , ich erkläre mich zum Flüchtling und erkläre mein Ziel :USA.

    Bundesmarine bringt mich nach New-York , und setzt mich dort ab !

    Danke !

    (…gleiches Recht für Alle , denn die Bundes-Marine bringt die anderen Bootsflüchtlinge von Lybien auch nicht noch Lybien zurück ,sondern an ihr Wunschziel Sizilien !)

    wie hieß noch das Unternehmen ?

    …Nato-Travel oder so ?

    .

  144. #172 Flotte Lieselotte

    Diakonie oder Caritas, letztere der größte private Arbeitgeber in Deutschland, bestreiten mit Flüchtlingspaternalismus einen beträchtlichen Teil ihres Umsatzes – einer der Gründe, warum die genannten Gruppen bei Lobbykampagnen wie dem „Tag des Flüchtlings“ immer vorneweg marschieren.

    Das dicke Geschäft mit den „Flüchtlingen“ hält diese Organisationen aber nicht davon ab, zusätzlich noch Ehrenamtliche („Flüchtlingspaten“) zu beschäftigen, die sich für lau um Asylbetrüger kümmern, die längst abgeschoben gehören.

  145. Top All Inclusive Reisen !

    NATO – Travel !

    Sorglos und kostenfrei reisen !

    Wir erledigen Alles für Sie !

    NATO – Travel !

    : s.o. !

    .

  146. Unseren Bio-Deutschen werden ihre Einrichtungen wegen erheblichen Baumängeln geschlossen, Kindergärten, Schulen, Horte und vieles mehr sind derart marode, aber dafür ist kein Geld da.
    Hier ginge es um echte Investitionen in die Zukunft, für viele Generationen.
    Für Illegale stiehlt man uns ungefragt milliarden Euros aus der Lohntüte und was macht der kleine, dumme Michel?
    Er wählt sie und wählt sie und wählt sie… immer und immer wieder!
    Das ist purer Deutschen-Suizid.
    Besonders beschämend dabei ist, der Michel hat absolut keine Verantwortung gegenüber seinen eigenen Kindern, es ist fast so, als wenn er selbst Hand anlegt.

  147. der Seehofer ist ein Weichei:

    http://www.ovb-online.de/politik/moderat-sache-hart-5104833.html

    mein momentaner Anti-Lieblingssatz der Linken:
    Abschottung löst das Problem nicht, was denn dann?
    Jeden reinlassen, ihr Vollidioten!

    die Rechten machen das schon richtig:

    Am Wochenende marschierte eine Handvoll französischer Neonazis an der Grenze auf, um den Ankömmlingen ihre Unerwünschtheit noch offenkundiger zu machen. In Frankreich und Italien nutzen fremdenfeindliche Parteien wie Front National oder Lega Nord die Situation für ihre Zwecke aus. Lega-Chef Matteo Salvini schreibt auf Facebook Kommentare wie: „Nicht nur Krätze, jetzt auch Malaria im Bahnhof von Mailand!“

    Innenpolitisch schwelt ein Streit über die Unterbringung der Flüchtlinge. Während etwa der Gouverneur der Lombardei, Robert Maroni (Lega Nord), den Gemeinden Strafen androht, die Flüchtlinge aufnehmen wollen,

    http://www.ovb-online.de/politik/unbeugsamen-ventimiglia-5104888.html

  148. An alle Sozialträumer und Toleranzbesoffenen. Es gibt da eine Tatsache die Euch überraschen wird: Es gab und gibt keine völlige Gleichheit unter den Menschen. Dies begründet sich eben auch durch die etnische Herkunft. Ich habe auch kein Problem, parallelen zum Tierreich zu sehen, von dem wir angeblich abstammen. Hier werden Charaktereigenschaften den jeweiligen Rassen (z.B. bei Hunden) zugeschrieben und durch Züchtung gezielt verstärkt. Ob es Euch passt oder nicht, hoch Lebe der Unterschied der Individuen, den es zu respektieren, ja zu schützen gilt.

  149. 114 PSI (17. Jun 2015 00:13)

    OT

    Nicht vergessen: heute ist der 17. Juni !!!

    Wofür eigentlich sind die Leute auf die Straße gegangen?
    ———
    Bestimmt nicht, das die Volksveräter heute Deutschland an die Schwarzen verkaufen können.

  150. „Dieses Geld wandert übrigens zum großen Teil in die Kassen der Kirchen, die als wichtigste Dienstleistungsunternehmen der Schlepperei innerhalb der deutschen Landesgrenzen fungieren,…“

    Vielen Dank für diesen Artikel. In dieser Klarheit habe ich die Thematik noch nicht gelesen. Es ist gut die wahren Gründe hinter den scheinbar humanen Bemühungen der Kirchen offenzulegend.

  151. #172 Flotte Lieselotte (08:31)

    Tagsatz € 20.- bis € 35.-
    ergo Schnitt ……… € 27,50

    ———–

    € 27,50 x 30 Tage x 5 Pers. ……….. 4.125.-
    – Miete Brutto + NK …………………….. 1.000.-
    – Versorgung 5 Pers. x € 400.- ……. 2.000.-
    = Gewinn vor Steuer p.M. ……………. 1.125.-

    Erläuterung:

    Man finde also eine leere Wohnung, mache sie halbwegs zurecht – quartiere 5 Flüchtlinge ein und lukriere monatlich rund € 1000.- Gewinn – multipliziert mal 10 (Wohnungen) -und TATSÄCHLICH auch durchgeführt- … Sie würden als fähige Geschäftsfrau gelten – hingegen mit 10.000 multipliziert – schon haben Sie die Geschäftsmodelle von Caritas und Kirchen aufgeschlüsselt.

  152. #94 Flotte Lieselotte (16. Jun 2015 23:33)
    Warum sollte das bei der Sozialberatung anders sein?
    #175 Midsummer (17. Jun 2015 08:49)
    Ich kann das als ehemalige Mitarbeiterin der Diakonie
    bestätigen. Ich habe das hier auch schon mehrmals thematisiert das ich von einer Rechtsanwältin von Pro Asyl gefragt wurde ob ich eine Scheinehe eingehen will und als ich das meiner Chefin sagte bekam ich einen Maulkorb verpasst.
    Mir blieb damals 2001 nichts anderes übrig als zu kündigen.
    Die Caritas wendet mittelalterliches Arbeitsrecht bei ihren Mitarbeitern an.
    Die können bei Scheidung,Schwangerschaftsabbruch,
    Austritt aus der Kirche und anderen ähnlichen Verfehlungen kündigen.
    Es mag an der Basis Christen geben die wertvolle Arbeit machen aber die Institution Kirche ist korrupt. Erst kommt das Geld dann lange nichts und dann erst der Mensch. Genau das Gegenteil zu dem Image der Kirchen bei dem der Mensch im Vordergrund steht.
    ———————————-
    Genau das ist der Grund warum mir das Buddhistenbashing durch Christen hier bei Pi so gegen den Strich ging. Die Tibetischen Buddhisten die nur einen kleinen Teil der Buddhis weltweit stellen mögen in der Vergangenheit großen Mist gebaut haben
    aber die Christen tun es noch heute.

  153. #179 GundelGaukeley

    Von Nichts kommt eben Nichts.
    Die katholische Kirche besitzt ein Milliardenvermögen und ist allein wegen ihres ungeheuren Reichtums eines der Machtzentren der Welt, das auch gerne in der Politik mitmischt. Wie wir bei der Asylfrage sehen, recht erfolgreich.

  154. Gestern in der Mittagspause.Zentraler Innenstadtplatz.Da fiel mir ein Rollstuhlfahrer auf.Offensichtlich ein Bio-Deutscher.Er hatte ein Schild dabei.Darauf stand:“Altersarmut“.
    71jähriger Rentner bittet nach Schlaganfall und Herzinfarkt um kleine Spenden“.Da schienen mir 5,-gut und sinnvoll angelegt.
    Und schon sind wir bei obigem Artikel.Da sitzt ein alter,netter,kranker Mann,der sein ganzes Leben hart gearbeitet hat in der Stadt und bettelt(und schämt sich dabei!)und rundherum wuseln die diversen Invasoren mit ihren Smartphones……
    Jeden Tag wird die Wut und der Abscheu für „unsere“ Volks-und Landesverräter größer.

  155. #174 Babieca (17. Jun 2015 08:23)

    #168 Moggy73 (17. Jun 2015 08:16)
    Warum „flüchten diese „Flüchtlinge eigentlich über das doch recht große und breite Mittelmeer richtung Norden und man hört kein Sterbenswort von einer bewußten migration ähm „Flüchtlingswelle“in Richtung reiches Arabien

    Mein Reden! Bitte, möge Afrika doch über das schmale Rote Meer ins benachbarte reiche Arabien migrieren, statt über das breite Mittelmeer ins abgewrackte Europa!

    Na ja – das ist in den letzten Jahrzehnten durchaus geschehen, wenngleich nicht in Richtung Saudi-Arabien, sondern in Richtung Jemen, das von Eritreern geflutet wird.

    Schau dir die Bevölkerungsentwicklung in der Hauptstadt Sanaa seit 1970 an, und du schlackerst mit den Ohren. Dagegen ist Mexiko-City im Vergleich Kindergarten.

    Hier liegen auch die wahren Ursachen für die aktuellen Konflikte im Jemen. Auch heute drängen erneut Eritreer in das Land. Die angrenzenden Länder – wie eben auch Saudi-Arabien – beeilen sich deswegen ja auch, Mauern zu errichten, die gar nicht hoch genug sein können. Sie wollen nicht ebenfalls destabilisiert werden.

    Folgt man den Recherchen von Karl Marx und Friedrich Engels, entstand der Islam in einer ähnlichen historischen Situation – als „Identitäre Bewegung“ der Araber, die sich gegen den Ansturm der „flüchtenden“ Eritreer zur Wehr setzten, um nicht völlig ausgerottet zu werden.

    Über genau diesen Aspekt hörst du ZERO in der aktuellen Diskussion.

  156. #184 Falkenstein (17. Jun 2015 09:17)

    Es ist gut die wahren Gründe hinter den scheinbar humanen Bemühungen der Kirchen offenzulegend.

    Und klar ist auch, warum in Köln während der Pegidademo im Kölner Dom das Licht ausgemacht wurde, warum die Kirchen bei den Aktionen gegen die friedlichen Pegidas als Helfer der Linksradikalen fungierten und friedliche Bürger daran hindern wollten ihr demokratisches Recht auf Demonstration wahr zu nehmen.

  157. WER sagt hier einfach mal deutlich und deutsch, dass die Behörden ihren Job nicht machen?

    Ich habe neulich einen anerkannten Asylanten kennengelernt. Er war aus Nigeria. Dort kann er nicht bleiben, denn er ist schwul und wird dort verfolgt. Sagt er.
    Das hat in aber nach seiner Anerkennung als Flüchtling nicht daran gehindert, umgehend Frau und Kind in Nigeria zu besuchen.

    Die Mehrheit lässt sich irgendeine andere Lüge einfallen. Diese Lügen sind – intelligenzproportional – ziemlich primitiv und standardisiert, immer das Gleiche. Außerdem werden im Hinblick auf irgendwelche angeblichen Verfolgungen natürlich keine Namen genannt. Jeder weiß, dass alles gelogen ist.
    Neuerdings ist Abschiebehaft nicht mehr zulässig, weil ja die armen Lügner nicht mit gewöhnlichen Kriminellen untergebracht werden dürfen. Also verschwinden sie halt und tauchen anderswo wieder auf. Zu Abschiebungen kommt es nicht mehr.
    Viele haben jahrelang einen Duldungsstatus. Informiert euch mal, was das für ein Status sein soll.
    Da Strafverfahren und Aufenthaltsverfahren getrennt sind, haben die Strafverfahren keinen Einfluss auf den Aufenthaltsstatus.
    In Ba-Wü sind wir bei kostenloser Wohnung, Fahrrad sowieso, kostenlose medizinische Versorgung und 330 € im Monat.
    Macht mal ein Experiment: Geht mal zum Media Markt und guckt euch an, wer da an vorderster Front im Handy-Shop steht und sich ein Handy leisten kann – oder, im Normalfall, mehrere.
    Weil: 330 € plus ein bisschen Drogengeld, da kann man schon was heimschicken. Und das wird auch erwartet.

  158. Ich kann es nicht mehr hören und sehen, ständig und am laufenden Band wird von unseren Mainstream-Medien von „Flüchtlingen“ gesprochen, obwohl jeder eigentlich genau weiss, daß es sich zum allergrößten Teil bei diesen „Flüchtlingen“ um illegale Einwanderer handelt. Diese „Flüchtlinge“ zahlen tausende Euros an kriminelle Schlepperbanden, um hier illegal einzureisen. Viele deutsche Rentner und H4-Empfänger verfügen nicht über soviel Geld, wie diese „Flüchtlinge“ für ihre illegale Einreise auszugeben in der Lage sind. Und dann immer diese manipulierten Bilder von den „geretteten Flüchtlingen“ in den Nachrichtensndungen unser Mainstream-Medien, in denen vorzugsweise Frauen und Kinder gezeigt werden, obwohl es sich bei diesen „Flüchtlingen“ zum allergrößten Teil um wohlgenährte junge Männer handelt. Gott sei Dank gibt es das Internet, so daß wir nicht auf die verlogene Berichtsrstattung unserer linksgrün versifften Lügenmedien allein angewiesen sind. Irgendwann, so hoffe ich, wird dieses ganze Lügengebilde wie ein Kartenhaus zusammenbrechen, und die Schuldigen dann genau so zur Verantwortung gezogen werden wie nach dem Zusammenbruch des „3.Reiches“ in den Nürnberger Prozessen.

  159. „Den Flüchtlingen muß geholfen werden“, sehen Hilde (84) und Max (78) Schütz ein.
    http://www.bild.de/regional/stuttgart/garten/schrebergarten-wird-platt-gemacht-41356762.bild.html
    Und weil die Stadt Stuttgart das im Namen unzähliger gieriger Kriegsgewinnler ebenso sieht, macht sie halt nach 55 Jahren eine Schrebergartensiedlung platt und die Besitzer erfahren es aus der Zeitung.
    Schließlich haben die „Flüchtlinge“ kein Zuhause. Was sie außerdem nicht haben: Ausbildung, vernünftiges Sozialverhalten, Sprach- und sonstige Fähigkeiten, mentales Potenzial, Anstand … und deswegen muß man das alles einsehen und Beifall klatschen, wenn sie mit ihren nigelnagelneuen Smartphones und den inneren Kompaß voll auf Greif-ab justiert in die nigelnagelneuen Häuser einziehen, die die gütige Stadt Stuttgart ihnen auf den einstigen Gärten, den Kinderparadiesen und Salatbeeten von ehedem, errichtet.

  160. Grausam, G R A U S A M ! !

    Diese Volkszerstörung
    der Politverbrecher,
    Volksverräter,
    MedienMafia,
    und deren Kollaborateure!

    Das kann K E I N gutes E N D E nehmen.!!?!

  161. Afrika wird,
    wenn es zutrifft,
    dass die Besatzer, Invasoren
    alles FACHARBEITER,
    AKADEMIKER usw. sind..?
    Von den europäischen Staaten seines Humankapitals
    b e r a u b t…..!?
    Was für ein verbrechen !! Was für Verbrecher !!
    So oder so !

    Diese Menschen sollten Afrika aufbauen,
    und nicht helfen Deutschland und Europa
    zu zerstören und a b z u s c h a f f e n ! ! !

  162. 500 Jahre K o n f l i k t e
    B ü r g e r k r i e g usw….
    in Deutschland und Europa.!?

    N E I N !!!
    D A N K E E E ! ! !

  163. Frauen, !
    zieht euch die Burka an,
    bei den Mus esel und Männer UBERSCHUSS
    der in die BRDDR – ABSURDISTAN
    und AFRIEURASISTAN einfällt !

    WOLLT IHR DAS ? ?

  164. Wie sich die D I N G E entwikeln
    ist T Ä G L I C H in der BRDDR -A B S U R D I S T A N
    zu S E H E N ..! ! !

  165. Dieser von seiner eigenen gutmenschlichen Toleranz und Güte besoffene Bundespfaffe glotzt wie Spongebob Schwammkopf!

  166. Gauck kann sie gerne alle mitnehmen,
    Platz ist bei ihm zuhause sicher genug,
    der Kühlschrank voll und die Sonderwünsche
    werden sicher auch zu erfüllen sein.
    Integration live sozusagen, wie mich das
    ankotzt!!!

  167. Was ist denn das oben für ein Foto?
    Probt hier etwa der Bundesgauckler für seinen Auftritt in „Der Bundespräsident heisst den Millionsten Flüchtling des Jahres 2015 willkommen!“

  168. #69 Lichtsucher (16. Jun 2015 22:44)

    … das fordert von jedem Bundesbürger?pro Tag 0,25 € ab!

    Das klingt ja mal richtig niedlich, also her mit den Horden aus Afrika!

    Die Rechnung sieht aber etwas anders aus:

    Zur Zeit campieren in Deutschland mindestens 1 Million geduldete Asylbetrüger.
    Jeder kostet den deutschen Steuerzahler pro Tag mindestens 100 € (Verpflegung, Unterbringung, soziale Betreuung, Abfallbeseitigung, Polizeieinsätze, medizinische Versorgung, Taschengeld, Sachbeschädigung usw. usf.).

    Das sind 100 Millionen € pro Tag und 36,5 Milliarden € im Jahr, Tendenz jährliche Verdopplung.
    Zum Vergleich: Der Bundeshaushalt stellt für Arbeit/Soziales pro Jahr ca. 120 Milliarden € zur Verfügung.

    Da kann man sich leicht ausrechnen, wann unsere Sozialsysteme kollabieren.

    Wo sind diese exorbitanten Milliardenbeträge für fremdländische Invasion im Bundeshaushalt eigentlich versteckt?

Comments are closed.