imageBetrachtet man mit gebührendem Ernst das politische Personal, das insbesondere von der (einstmals durchaus ehrenwerten) SPD und natürlich nicht minder von den Grünen zu den Futtertrögen der Macht hoch katapultiert wird, so fällt dieser Tage insbesondere die Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) durch einen besonders innovativen Vorschlag auf: Sie wollte die Benutzung von Personalumlaufaufzügen, allgemein bekannt als Paternoster, die derzeit noch in vielen historischen Gebäuden in Betrieb sind, auf besonders geschultes Personal beschränken.

Wahrlich ein gebührendes Thema für eine Arbeitsministerin angesichts der Arbeitsmarktsituation in Deutschland, angesichts von Lohndumping, Rentenkürzungen und dem nicht mehr beherrschbaren Zuzug völlig unqualifizierter „Fachkräfte“ in unser Sozialsystem. Der „Paternoster-Führerschein“ – eine zum Scheitern verurteilte Erfindung aus dem politischen Tollhaus, mit der sich nun heute das Bundeskabinett und später der Bundesrat zu befassen hat. Die „FAZ“ schreibt:

Seit Monatsbeginn gilt in Deutschland für einfache Bürger ein Paternoster-Verbot. Doch nach heftigen Protesten in vielen Regionen soll eine Benutzung dieser historischen Aufzüge nun wieder grundsätzlich für alle möglich werden. Das Bundeskabinett befasst sich an diesem Mittwoch mit einer von Arbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) vorgelegten Änderungsverordnung zur sogenannten Betriebssicherheitsverordnung.

Sollte nach dem Kabinett auch der Bundesrat keine Einwände erheben, könnten die gelockerten Regeln noch vor der Sommerpause in Kraft treten, hieß es im Ministerium.

Derzeit gilt, dass sogenannte Personenumlaufaufzüge nur noch von Beschäftigten benutzt werden dürfen, die zuvor vom Arbeitgeber eingewiesen wurden. Nahles hatte dies zum 1. Juni auf Anregung der Länder so in Kraft so gesetzt.[…]

Da muss man sich wirklich die Frage stellen, ob die politische Klasse nichts Besseres mit ihrer von uns allen finanzierten Arbeitszeit anzufangen weiß. Oder ob die Nahles, die dereinst als Berufswunsch „Hausfrau oder Bundeskanzlerin“ angegeben hat, sich während ihrer 20 Semester Politikstudium irgendwann im sozialistischen Personalaufzug ganz heftig den Kopf gestoßen hat. Doch solange derartige Politiker_Innen über unser aller Geschicke zu entscheiden haben, können wir nur beten: Pater noster … lass Hirn vom Himmel regnen. (hg)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

87 KOMMENTARE

  1. „Pater noster … lass Hirn vom Himmel regnen.“

    Wenn das passiert, werden die wohl auch da nicht viel von mitkriegen.Bei den Köpfen sollte man mal besser eine Hohlraumversieglung machen, nicht das der Rost kommt….

  2. Sehe ich da links am Paternoster ein Kreuz! Das darf doch nicht alleine da haengen, da muss doch noch das Abzeichen der friedlichsten Religion aller Zeiten hin!

  3. Paternoster-Fahrten macht echt Spaß!

    Besonders wenn man mit „Neulingen“ unterwegs ist. Ich mache mir dann immer einen Spaß daraus nach dem letzten Stockwerk zu sagen: „Verdammt wir haben den letzten Ausstieg verpasst. Bitte alle die Hände hoch heben zum Abstützen, weil wir jetzt auf den Kopf gedreht werden.“

    Und es bricht immer wieder ein großes Gelächter aus, wenn dann die Neulinge mit erhobenen Händen da stehen und schnallen dass da gar nichts passiert, wenn es wieder nach unten geht!

    🙂

  4. Bevor Paternoster,wieder einmal eine kulturelle Beleidigung,ja sogar Empörung bei den friedlichen auslöst,und man Krawalle und Tote befürchtet,dann nennt das Ding doch einfach Personen-Umlaufaufzug.
    So,ich stecke jetzt mein Klapprechner zusammen,und köpfe den Schokoladenhohlraumkörperhase vom letzten Osterfest.

  5. Pater Noster klang nach Christentum. Deswegen weg damit. Die Technik und das Geld spielt da keine Rolle oder täusche ich mich in diesem Irrenhaus, fälschlicherweise BRD genannt.

  6. #1 Zwiedenk

    „Bei den Köpfen sollte man mal besser eine Hohlraumversieglung machen, nicht das der Rost kommt….“

    ZU SPÄT bei der Nahles …schon durchgerostet.

  7. Die Begründung von Arbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) für einen Paternoster-Führerschein ist haarsträubend, irr und wirr!

    Frau Nahles begründet diese Arbeitsschutzverordnung, weil immer wieder Menschen in Padernoster zu Tode kommen würden.

    Mal abgesehen dass mir persönlich kein einziger Fall bekannt ist, passieren doch auf Treppen täglich Unfälle und da sind doch bestimmt schon hunderte von Menschen bei Treppenstürze verstorben.

    Dann müsste man nach der kruden Logik von Frau Nahles doch sofort alle Treppen verbieten und die Leute mit Hubschraubern befördern, da selbst Fahrstühle nicht so sicher sind, wie man immer wieder hören muss!

    🙂

  8. Diese roten Vollpfosten versuchen in jedem Lebensbereich ihre verrückten Beglückungsideologien diktatorisch durchzusetzen.
    Es beginnt mit Typen wie der Nahles und endet letztlich bei Pol Pot.

  9. #6 FreieMeinung1 (24. Jun 2015 09:58)

    Ich bin auch der Ansicht, daß der wahre Stein des Anstoßes nicht die Betriebssicherheit ist, sondern der für gewisse Minderheiten anstößige volkstümliche Name des Gefährts.

    Nicht auszudenken, wenn ein Kopftuch die Treppe zu steigen gezwungen ist, weil Paternoster haram!

    Abgesehen davon wäre eine Vollverhüllung bei Nahles angebracht. Frißt die mit Gabriel um die Wette? Jetzt im Ramadan bestimmt.

  10. Übrigens: Herkunft des Namens Paternoster!

    Die Bezeichnung Paternoster steht mit dem Rosenkranz im Zusammenhang, einer Zählkette für Gebete. Beim Rosenkranz folgt auf zehn kleinere Perlen für je ein Ave Maria eine davon abgesetzte größere für das Vaterunser (lateinisch: Paternoster). Der Rosenkranz wurde regional früher auch als Paternosterschnur bezeichnet, deren Hersteller als Paternostermacher. Auf gleiche Weise sind bei einem Umlaufaufzug die Personenkabinen wie auf einer Schnur aufgefädelt. Die Bezeichnung wurde zuerst von Grubenarbeitern für die Lastenaufzüge verwendet, da diese der Anordnung der Perlen des Rosenkranzes ähnelten.

    Damit dürfte wohl klar sein wieso Linke den Paternoster verbieten lassen wollen! 😉

  11. OT

    DA FRAGE ICH MICH: BEZAHLT MIR AUCH DEMNÄCHST IN PORTUGAL DIE KRANKENKASSE EINEN DOLMETSCHER, WENN ICH IM URLAUB KRANK WERDE??????

    #12 Marie-Belen (24. Jun 2015 09:52)

    OT
    Zum Thema:

    „Das kostet nichts, das zahlt der Staat“

    „Flüchtlingen in Deutschland sollen nach dem Willen der niedersächsischen Landesregierung künftig kostenlos Dolmetscher für Psychotherapien gestellt werden.“
    *******************************************
    „Auf der an diesem Mittwoch im rheinland-pfälzischen Bad Dürkheim beginnenden Konferenz der Gesundheitsminister will Niedersachsen deshalb in einem Antrag die Kostenübernahme durch die Bundesregierung beziehungsweise durch die gesetzlichen Krankenkassen anregen.

    In der Psychotherapie sei der Bedarf an Dolmetschern für Flüchtlinge am größten, sagte Rundt. „Da geht es nicht um Knochenbrüche, die auch anders festzustellen sind. Sprache ist hier zur Erkennung und Heilung besonders wichtig.“ Perspektivisch müsse die Kostenübernahme für Dolmetscher aber auch auf andere Arztbesuche erweitert werden.

    Um keine Zei bei der Änderung der rechtlichen Bestimmungen für die Übernahme der Dolmetscherkosten zu verlieren, solle zunächst der Bund die Übernahme der Dolmetscherkosten im Rahmen eines bundesweiten Modellvorhabens erproben, sagte Rundt weiter. In einem zweiten Schritt müsse dann der Frage nachgegangen werden, wie eine Kostenübernahme durch die gesetzlichen Krankenkassen möglich wäre. Wie hoch die Kosten für Bund und Kassen seien, lasse sich derzeit nicht sagen. „Wir gehen davon aus, dass sich ein Teil der Therapiebedürftigen derzeit wegen der abschreckenden Kosten noch gar nicht behandeln lässt“, sagte Rundt. Ob sich in der Konferenz eine Mehrheit der Länder findet, ist noch unklar.“

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/fluechtlinge-traumatherapien-mit-dolmetschern-13665114.html

  12. Naja, das war füher eine Mutprobe für uns Jugendliche, einmal mit dem Paternoster ganz nach ganz oben zu fahren und nicht auszusteigen, um herauszufinden, ob sich der Paternoster auf den Kopf stellt, wenn er wieder runter fährt. Wir haben es überlebt. Allerdings haben die Angstellten im städt. Rathaus heute einen Führerschein, um den Paternoster benutzen zu dürfen. Für Laien ist der Zugang in den Bereich gesperrt und mit Schranke und Schlüssel gesichert. Da bleibt nur die Treppe oder der Aufzug.

  13. #9 18_1968 (24. Jun 2015 10:04)

    Ich habe nichts dagegen, daß die Zelte samt Zelttreiber artig Treppen steigen, was brauche ich das Parfüm der Herrenmenschen in der ase?

    Außerdem macht Treppensteigen schlank! Und glaubt mir, es ist verdammt lustig, wenn sich ein fettes 10-Mannix-Zelt vier Etagen wie ein Walroß hochschnauft und der „Sklaventreiber“, der oft hinter dem Zelt herstackselt, nicht schnell vorwärtskommt und die Alte zusammenscheißt, weil sie so fett ist! Der kleine Sohnemann tritt der noch gegen die Beine, damit die Alte Dampf macht!

    Dann schon lieber Paternoster fahren, tja, wenn dieser christliche Name nicht wäre…

    Sollte der Paternoster auf „Allahu-Akbaru“ umbenannt werden, wünsche ich mir einen fähigen Techniker in der Schaltzentrale des Aufzuges, der per Knopfdreher den Bückbetern das wahre Beten aus vollster innerer Überzeugung aufgrund der schnellen Umlaufzeit des Paternosters beibringt. Erschwert wird das Bückbeten durch die abrupten Richtungänderungen der Kabine auch noch.

    Wer ein- oder aussteigen will, sollte sich des Wohlwollens Allahs aber verdammt sicher sein… 🙂

    Die Gedanken sind frei….

  14. #4 Eurabier & #6 FreieMeinung1

    Ja richtig, „Pater noster“ geht gar nicht mehr. Es ist höchste Zeit, diese in „Allahu akbar-Aufzüge“ umzubenennen.

    Aber nicht, dass dann ein Moslem meint, er müsse dort ein Selbstmordattentat verüben, denn schließlich ist „Allahu akbar“ in der Regel das letzte, was ein Dschidist sagt…
    😉

  15. ich sehe auch noch auf dem bild ein kreuz, abschaffen, sofort abschaffen diesen christlichen kram.

  16. was ich aus berlin höre ist, dass im ministerium von frau nahles irgendwelche mittleren beamten ganz am ende des verfahrens diese regelung sozusagen „eingeschmuggelt“ haben, weil sie schon länger diese dinger aus dem verkehr ziehen wollten. von den höheren chargen (ministerialdirektoren_Innen_*$X, staatssekretäre_Innen_XX) hat das keiner gemerkt – schlimm genug, DAS finde ich den eigentlichen skandal!

  17. Wann kommt der Politikerführerschein? Würde Frau Nahles bei der Prüfung durchkommen?

  18. Daß dies die schlechteste Regierung und Kanzlerin ist, die wir jemals hatten, mit Politikern, die zu dämlich wären, einen Kiosk zu leiten, steht wohl außer Frage. Historisch betrachtet, kommt leider noch hinzu, daß hier die Enkel die unselige Tradition der Großväter fortführen: Damals wie heute war es jedem denkenden Menschen klar, daß man sich auf einem wahnwitzigen Irrweg befand, damals wie heute verharrten skrupellose „Führer“ auf diesem Irrweg weiter bis zum „Endsieg“ bzw. der „Endrettung“. Ob der Wahnsinn der Euro“rettung“, der Klima“rettung“, der „Energiewende“ oder der „Flüchtlings“-„Rettung“: am Ende dieser wahn- und größenwahnsinnigen Projekte stehen finanzieller Ruin und geistig-moralischer Untergang des Volkes, ja dessen Auslöschung. Je weniger Verstand, desto größer die Überheblichkeit und der Hang zur totalitären Verabsolutierung der eigenen Beschränktheit.

    +++Wehrt euch gegen Raubstaat, Negativzinsen, Totalüberwachung und Versklavung: UNSERE REST-FREIHEIT VERTEIDIGEN, KARTE ZUHAUSE LASSEN, BAR ZAHLEN!!!+++

  19. OT

    Die Hamas-Flotillieros sind wieder los!

    Die dritte „Flotilla für Gaza“ , organsiert von den Hamas-Infrastrukturen und den altbekannten Muslimbruderschafts-Ablegern im Westen, ist gerade wieder zu einer neuen Runde ihres Seekrieg-Dschihads aufgebrochen.

    At that time, the flotilla coordinator was identified as Zaher Birawi, a spokesperson for the International Committee to Break the Siege of Gaza and and a long time media and public relations spokesperson for the Palestinian Forum in Britain (PFB) , a part of the UK Muslim Brotherhood and Hamas support infrastructure. Mr. Birawi is also a director of the Palestine Return Centere (PRC) which has strong ties to Hamas and to the Global Muslim Brotherhoo and in July 2012, we reported on a meeting with Hamas leaders that included Mr. Birawi. The GMBDW reported in July 2010 that the International Committee to Break the Siege of Gaza was a Hamas front organization led by former Hamas commander and UK Muslim Brotherhood leader Mohammad Sawalha.

    Mazen Kahel, referred to in the above report as the head of the European Campaign To End The Siege On Gaza (ECESG), is originally from Gaza and known to have been the Treasurer of the Comité de Bienfaisance et de Secours aux Palestiniens (CBSP), the French member of the Union of Good (UOG), discussed below, and which was designated by the US in 2003 as a terrorist entity for its funding of Hamas. The last known head of the ECESG was Dr. Arafat Shoukri, former Executive Director of the now defunct Council for European Palestinian Relations (CEPR) which had been the Hamas lobby group for the European Union. Dr. Shoukri was also at one time the Executive Director of the Palestine Return Centre. The ECESG was a major sponsor of the abortive second Gaza Flotilla that was intended to aid Hamas-ruled Gaza.

    To complete the web of Hamas/Muslim Brotherhood ties to the flotilla, on 14 May Zahir Birawi’s programme on the London-based, Muslim Brotherhood-affiliated Al-Hiwar TV channel Palestinian Panorama was dedicated to the forthcoming flotilla. Mr. Birawi hosted Essam Yousef (aka Essam Mustafa) in the studio and spoke over the phone with several others connected to the coordination of the flotilla. Essam Youssef is the head of the UK Palestinian charity Interpal which according to a NEFA Foundation report authored by the GMBDW editor, is the most important of the charities comprising the Union of Good,, a coalition of charities headed by Global Muslim Brotherhood leader Youssef Qaradawi which helps to raise funds for Hamas. The Union of Good was banned by Israel in 2002 and was designated a terrorist entity by the United States in 2008. INTERPAL itself had been designated by the US in 2003. In March 2009, we discussed the UK Charity Commission’s order that INTERPAL sever its ties with the Union of Good, likely only a formality given that Essam Youssef, the former head of the Union of Good, is still the Managing Trustee of Interpal.

    The GMBDW reported in March that the former Tunisian president Moncef Marzouki will be taking part in this latest flotilla effort.

    In 2011, the GMBDW Editor published a report titled “Turkey, the Global Muslim Brotherhood, and the Gaza Flotilla” which demonstrated that the Global Muslim Brotherhood, including at that time its Turkish components, was deeply involved in the planning and preparation leading up to the first Gaza flotilla that was involved in the violent altercation with Israeli naval forces. The Jerusalem Center for Public Affairs (JCPA) published an article on the role of the Global Muslim Brotherhood and Hamas in the unsuccessful second Gaza Flotilla in 2011.

    http://www.globalmbwatch.com/2015/06/17/third-gaza-flotilla-to-set-sail-soon-flotilla-is-sponsored-by-the-worldwide-hamas-infrastructure/

  20. Pater Noster-Fahren ist natürlich deutlich anspruchsvoller als die Integration des Nahen Ostens und Nordafrikas in Europa, da müssen dringend Regeln her….
    Dahinter steckt aber nicht primär Dummheit, sondern der alte Traum der Staatssozialisten, den Menschen buchstäblich jeden Toilettengang gesetzlich vorzuschreiben.

  21. Diese Geschichte ist auch lesenswert!

    Die Insel Neuwerk ist 2,2 km lang und 2,2 km breit und hat 44 Einwohner und ein paar Pferde.
    Neuwerk liegt mitten im Nationalpark Wattenmeer.
    Nun gibt es eine neue Umweltschutzauflage.
    Der Pferdemist für die wenigen Pferde soll auf dem Festland entsorgt werden.
    Das Zeug muß also bei Ebbe mit dem Trecker durch den Nationalpark ,vorbei an brütenden Seeschwalben nach Cuxhaven transportiert werden.

    Nein!
    Das ist kein Aprilscherz:
    http://www.abendblatt.de/hamburg/hamburg-mitte/article205407173/Schikane-Neuwerk-Insulaner-beklagen-Hamburger-Auflagen.html#

  22. Frau Nahles steigt auf dem Bild aus einem Paternoster.
    Hat sie den den Paternosterführerschein?
    Fragen, Fragen nix als Fragen……..

  23. Was fehlt:
    Führerschein für das Benutzen von Rolltreppen.
    Erweiterte Prüfung schließt auch das Fahrstuhlfahren ein.Bei Gebäuden über 100m ist zusätzlich ein Flugschein erforderlich.
    An die Arbeit!

  24. OT
    Wichtige Zusatzinformation in einem Backrezept!(Majala) im Ster. vom 18.06.2015.
    …Menschen denen die Allgegenwärtigkeit toter Schweine! auf den Keks geht,denn diese stecken nicht nur in Gummibärchen sondern selbst in Sprengstoff,was islamistischen Selbstmordattentätern wohl missfiele,wüssten sie es denn;vielleicht ließen sich Selbstmordattentate dieser Art überhaupt diskreditieren,machte man den Kandidaten klar,dass sie sich im Tod mit Schweinen! vereinen,ergo verunreinigen,nicht mehr ins ihnen versprochene Paradies kommen.

  25. #28 azatoth
    Was fehlt: Führerschein für das Benutzen von Rolltreppen.
    _____________________________________________

    In der GROKO wurde auch schon der Befähigungsausweis für das Essen mit Messer und Gabel diskutiert.

  26. Frau Nahles hat damit ein wirklich topaktuelles Thema aufgegriffen. Insbesondere weil immer mehr Menschen aus Primitivkulturen uns besuchen und mit solch moderner Technik überfordert sind.

    Auch Dampfwagen sind eine nicht zu unterschätzende Gefahr, die dringenden Regelungsbedarf nahelegt. Vorlage könnte der „Red Flag Act“ sein:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Red_Flag_Act

    Der Red Flag Act war ein Gesetz im Vereinigten Königreich Großbritannien und Irland, das 1865 eingeführt und 1896 wieder abgeschafft wurde. Es sollte dazu dienen, Unfälle im Straßenverkehr durch die immer weiter verbreiteten Dampfwagen zu vermeiden. Das Gesetz schrieb vor, dass ein Gefährt ohne Pferde oder ein Automobil mit einer Geschwindigkeit von maximal 4 Meilen (~ 6,4 km/h) in der Stunde fahren durfte. Innerhalb der Ortschaften betrug das Limit 2 Meilen pro Stunde. Bei jedem Automobil mussten zwei Personen zum Führen des Fahrzeugs anwesend sein, und ein Fußgänger hatte voraus zu laufen, der zur Warnung der Bevölkerung eine rote Flagge (red flag) tragen musste. Diese Regelung erzwang ein Geschwindigkeitslimit.

  27. SPD? Da gibt es Neues von der Scharia Partei Deutschland:

    Schröder traf sich am 28. Mai 1999 in Berlin mit Emir Hamad Bin Khalifa Al-Thani, der zu einem Staatsbesuch in der Bundesrepublik weilte, und bat diesen um „katarische Unterstützung für die deutsche WM-Bewerbung“ 2006.

    „Emir ist fußballbegeistert; hat großen Einfluss auf die Stimmabgabe“ (…) Schröders Einsatz lohnte sich. Deutschland bekam im Jahr darauf den Zuschlag für die WM. Katar war damals durch Mohamed Bin Hammam im Exekutivkomitee des Weltverbandes Fifa vertreten, der bei der Vergabeentscheidung Mitte 2000 für Deutschland stimmte. Und am Ende gab eine einzige Stimme den Ausschlag.

    http://www.welt.de/sport/fussball/article142979647/Gerhard-Schroeder-bat-Katar-bei-WM-2006-um-Hilfe.html

  28. #34 azatoth (24. Jun 2015 10:39)

    Was fehlt:
    Führerschein für das Benutzen von Rolltreppen.
    Erweiterte Prüfung schließt auch das Fahrstuhlfahren ein.Bei Gebäuden über 100m ist zusätzlich ein Flugschein erforderlich.
    An die Arbeit!

    ++++++++

    :lol:. :lol:.

    Lass das ja die Nahles nicht hören. Die setzt das nach sorgfältigem Studium sofort(was einige Wochen dauern kann) um.

  29. insbesondere von der (einstmals durchaus ehrenwerten) SPD

    Einspruch! Die SPD war zu keinem Zeitpunkt ihrer Geschichte ehrenwert.

  30. #39 Deutsche Notwehr (24. Jun 2015 10:51)
    OT – Lust auf ein paar „hübsche“ Fachkräfte?
    https://www.berlin.de/polizei/polizeimeldungen/pressemitteilung
    ++++

    In Deutschland gibt es durch Multi-Kulti täglich Tausende derartiger Fälle!
    Die Polizei hat gegen die Flutung von kriminellen Multi-Kultis nach Deutschland keine Chance mehr, die Bürger wirksam zu schützten, auch weil sie völlig unterbesetzt ist.

    So sieht es aus, wenn die Bürger sich selber schützen müssen:

    http://www.bild.de/news/inland/schiesserei/in-hamburg-jenfeld-mutmasslicher-einbrecher-getoetet-41480916.bild.html

  31. #35 Istdasdennzuglauben

    Schweinegelatine steckt auch in Speiseeis. Habe ich mal einer Rotte Kopftuchnazis an der Eisdiele gesteckt. Die taten so, als wenn sie’s nicht verstanden oder gehört hätten. Wahrscheinlich weil es ihnen verboten ist, mit fremden Männern, dazu noch ungläubige Kartoffeln, zu sprechen.

  32. #22 George Orwell
    Die Merkels und Nahles kommen und gehen, aber das deutsche Volk, der deutsche Staat bleibt bestehen!
    Frei nach J. W. Stalin

  33. Andrea Nahles ist das Paradebeispiel was heute in Deutschland schief läuft. Sie hat noch keine Sekunde in ihrem Leben gearbeitet und soll jetzt Entscheidungen treffen, die die Arbeitswelt betrifft. Eigentlich ist es eine gute Vorlage für eine Komödie. Ursula von der Leyen ist genauso eine Kandidatin, die völlig fehl am Platz. Sie war weder bei der Bundeswehr, noch hat sie für Verteidigungsfragen die nötige Erfahrung. Macht alles nichts im heutigen Land der Absurditäten namens Deutschland.

  34. Paternoster ist ein Oldtimer und die neueren Modelle von Aufzügen wurden unter anderem deshalb entworfen, weil ihr Betrieb einfach sicherer im Bezug auf die Unfallgefahr ist.
    Genausowenig fahren heute noch Dampflokomotiven im normalen Fahrplanverkehr

    Soweit so gut, man kann ja den Oldtimer laufen lassen, solange das Haus steht, aber: jetzt kommen die Juristen und Erbsenzähler ins Spiel und fordern, dass eben jeder Rollstuhlfahrer seine ebenerdige Strasse bis ins letzte Büro hat. Dann werden die Kosten geschätzt, die aufgrund eines Unfalls entstehen könnten. Einen Paternoster kann man eben nicht idiotensicher machen, höchstens ein Schild neben dran hängen: Vor Benutzung Hirn einschalten und mit der benutzung vertraut machen. Falls kein Hirn vorhanden, lieber Treppe benutzen.

    Es gibt übrigens einen ganz wichtigen Aspekt, der Unfälle mit Paternostern gut ausschliesst: Die Benutzung des gesunden menschenverstands. Dieser scheint aber in Regierungs- und Verwaltungsgebäuden nicht mehr vorhanden zu sein.

  35. Boah, jetzt geht es wieder aufwärts mit Schland! Masseneinwanderung Kulturfremder, Grexit, Bruch des Schengenabkommens und der Drittstattenregelung durch die anderen Mitglieder der EU(DSSR), extremste Staatsverschuldung, TITIP & Co, Djihadisten aus Buntlandistan, ABER:

    Das dringenste Problem „Paternostergate“ sozusagen ist durch die Instanzen gepeitscht worden!

    Lieb Vater_Innen Land magst ruhig sein…..

    semper PI!

  36. # 35 istdasdennzuglauben
    # 42 der bose wolf

    auch in haribo ist jede menge gelatine. damit das alles koscher… äääh halal ist, gibt es eine eigene haribo-fabrik in der türkei für den islamischen raum, für gummibärchen, in denen natürlich nur reinste, also tierquälerisch erzeugte rinder-gelatine steckt.

  37. OT

    Alles was es nun mal so gibt in and out of Rosenheim:

    „Raubling – Mehr als 20 Streifenwagen waren am Nachmittag nach Randalen zu einer Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber gerauscht. Am Abend musste die Polizei erneut ausrücken.

    Gleich zweimal wurde die Polizei am Dienstag zu der Asylbewerber-Unterkunft gerufen.
    UPDATE 24. Juni: Erneuter Polizeieinsatz am Abend

    User machten unsere Redaktion darauf aufmerksam, dass es am Dienstagabend, gegen 21.20 Uhr, erneut zu einem Polizeieinsatz an der Turnhalle kam. Dies konnte Christian Langenmair vom Polizeipräsidium Oberbayern Süd zwar bestätigen, jedoch hatte sich die Lage beim Eintreffen der Streifenwagen bereits wieder beruhigt.

    „Bei der Essensausgabe hat es Diskussionen gegeben“, so der Polizeisprecher gegenüber unserer Redaktion. Zunächst war von „Tumulten“ die Rede. Das habe sich dann vor Ort aber nicht bestätigt. Mehrere Streifenwagen waren zur Unterkunft gefahren.
    Insgesamt teilte Langenmair mit, dass es eine gute Zusammenarbeit zwischen dem Sicherheitsdienst in der Asylunterkunft und der Polizei gibt. Sobald Probleme auftreten, würde die Polizei umgehend verständigt werden, wie man am Dienstag gesehen habe.

    Ärger in Asylbewerberunterkunft in Raubling Ärger in Asylbewerberunterkunft in Raubling
    Meldung vom 23. Juni: 20 Personen randalieren

    In einer Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber randalierte am Dienstagnachmittag eine Gruppe von knapp 20 Asylbewerbern, weil ihnen die Verweildauer von drei Monaten mitgeteilt wurde. Durch eine starke Polizeipräsenz konnte die Lage beruhigt werden, gegen drei Asylbewerber wird wegen Sachbeschädigung ermittelt.

    Als den Asylbewerbern am Dienstagnachmittag gegen 15.30 Uhr eine Mitarbeiterin des Asylbewerber-Helferkreises mitteilte, dass sie noch weitere drei Monate in der Gemeinschaftsunterkunft bleiben werden, begannen knapp 20 Personen zu randalieren. Sie zerschlugen die aufgestellten Betten, entleerten den Inhalt der Mülltonnen und verteilten diesen auf den Boden der Turnhalle. Mehr als 20 Streifenwagen fuhren unverzüglich zur Gemeinschaftsunterkunft. Durch die starke Polizeipräsenz beruhigte sich die Lage innerhalb kürzester Zeit. Nach rund zehn Minuten hatten die Polizei und der Sicherheitsdienst die Situation unter Kontrolle.

    Die drei Anführer wurden vorläufig in polizeilichen Gewahrsam genommen und auf die Dienststelle der Polizeiinspektion Brannenburg verbracht. Gegen die Tatverdächtigen wird unter anderem wegen Sachbeschädigung ermittelt. Sie werden mit Hilfe eines Dolmetschers zu den Tatvorwürfen vernommen. Die Höhe des Sachschadens kann zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht genau beziffert werden. Dazu muss die Turnhalle mit Einrichtung durch die Verwaltungsbehörde besichtigt werden.

    Den untergebrachten Familien mit Kindern wurde auf Initiative des Landratsamtes eine neue Unterkunft zur Verfügung gestellt. Somit verbleiben in der Gemeinschaftsunterkunft überwiegend männliche Asylbewerber.“

    http://www.rosenheim24.de/rosenheim/inntal/raubling/raubling-verweildauer-verlaengert-asylbewerber-randalieren-5161053.html

  38. #45 eule54

    Schätzchen weht langsam bleihaltiger Gegenwind ins Gesicht 🙂 🙂

    ————————-

    ot

    http://www.bild.de/regional/berlin/schlaegerei/wuetender-mob-attackiert-polizisten-41483146.bild.html

    Wieder eine Massenprügelei zwischen zwei Großfamilien. Einsatz für rund 60 Beamte. Die Situation eskalierte, die Schläger griffen schließlich die Polizisten an!

    20 Rumänen und Bulgaren prügelten sich in dem Lokal. Dabei sollen nach BILD-Informationen auch Messer und eine Pistole gezückt worden sein.<<

    Have a nice day.

  39. Die Leistungsrakete Andrea Nahles und die Leistungsrakete Sigmar Gabriel wollen ja, das sofort alle Neger Arbeiten, damit in den Betrieben wo jetzt schon 50 Sprachen gesprochen werden noch 100 Neger Dialekte dazukommen Als nächstes wollen die Leistungsraketen das neben jeden Neger ein vom Unternehmen Bezahlter Dolmetscher Stehen muss, so geht Rot-Grün…..

  40. PI:

    Pater noster … lass Hirn vom Himmel regnen.

    Hirn regnen auch auf andere SPD-Frauen wie Katrin Alt-peter, Sozialministerin in Stuttgart, der willfährigen Vollstreckerin von allem, was die schwullesbische Trans-genderlobby sich in den letzten Jahren hat einfallen lassen. Oder auf Cornelia Rundt, Sozialministerin in Hannover, die aktuell den Vorschlag macht, dass die Krankenkassen nicht nur Psychotherapien für „traumatisierte Flüchtlinge“, sondern auch noch Dolmetscher zu bezahlen haben, damit die Traumatisierten auch verstehen, was der Therapeut ihnen zu sagen hat, Altpeter, gelernte Altenpflegerin, Rundt, ebenfalls „Fachfrau für das Thema Pflege“ (Wiki).

    Was für ein hirnverbrannter Unsinn das ist, „der wieder nur einem Politikerhirn entstammen kann“, beschreibt FAZ-Leserin Denise Berning:

    „Zwischen Therapeut und Patient entsteht ein sehr enges persönliches Verhältnis, das Grundlage der Therapie und Bestandteil der Interaktion ist. Völlig unmöglich, dies auf dem Umweg über einen Dolmetscher aufzubauen und daher rausgeschmissenes Geld. Im Übrigen haben Kranke derzeit schon ohne diese armen Menschen endlose Wartezeiten auf eine Therapie, dazu kommt ein enormer Therapeuten-Bedarf für unsere Soldaten mit PTBS. Wer kümmert sich eigentlich um die?“

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/fluechtlinge-traumatherapien-mit-dolmetschern-13665114.html

  41. Der schmale Spalt zwischen Ge- und Verboten beginnt sich zu schliessen: willkommen im Jakobinischen Tugendstaat!

  42. Witz:

    Die „alte Hure SPD“ will es noch einmal wissen, und es noch einmal mit jungen knackigen Wählern treiben. Sie überschminkt sich deshalb grell, setzt sich einen Papagei auf die Schulter und quatscht auf der Strasse einen Jungwähler an: „wenn Du errätst, was das für ein Tier auf meiner Schulter ist, darfst Du mit mir gratis ins Bett.“ Jungwähler: „Krokodil.“ SPD: „das können wir gerade noch gelten lassen.“

  43. Die spd muss ja wohl ein „Inklusionsprojekt“ am laufen haben.
    Anders kann ich mir nicht vorstellen wie die debile nahles sonst in so hohe Parteiämter gespült wurde.
    Gabriel zur Fraktion : Nein meine lieben Genossen ,die Andrea ist nicht geistig behindert,sie ist verzaubert ! 🙂

  44. das ist überhaupt kein Schwachsinn, wenn man bedenkt, dass Frau N. hauptsächlich Kontakt zu SPD- Parteifreunden und zu SPD-Wählern hat. Die Vorschriften müssen dem Niveau angepasst werden. Zumindest für dieses Klientel.

  45. Hinter dem Paternostergedöns steckt vermutlich mehr dahinter.
    Selbstverständlich wird Nahles wissen, dass das Paternoster eines der sichersten Personentransportsysteme überhaupt ist.

    Aber so wird Stimmung und damit Meinung gemacht. So werden Ängste geschürt, auch wenn es in diesem Fall nach hinten losging.

    Man muss etwas zunächst ins Gespräch bringen, dann seine Gefährlichkeit erklären und schließlich verbieten.

    Man setze für das Wort Paternoster mal Patriotismus ein – schon erkennen wir, wie es funktioniert.

  46. #59 Heta

    In einem anderen Artikel las ich von einem Prozess gegen einen straffällig gewordenen Flüchtling, der einen regionalen afrikanischen Dialekt sprach, für den kein Dolmetscher zu finden war.
    Das Gericht ließ kurzerhand einen Dolmetscher einfliegen!

    Wir werden hier alle im großem Stil verarscht!
    Ich frage mich, wie lange sich die Leute das noch bieten lassen!

  47. Mal wieder direkt zum Thema: In Mannheim gibt es noch einen Pater Noster: Hier ein Auszug:
    „Nicht so im Kaufhof am Paradeplatz, wo die Bestimmung keine Auswirkungen hat: „Jeder, der bei uns neu anfängt, wird routinemäßig im Paternosterfahren geschult“, sagt Geschäftsführer Uwe Spanka und schmunzelt, denn kurios findet er diese Bestimmung schon. Der Geschäftsführer der Kaufhof-Standorte in Mannheim ist nämlich ein überzeugter Paternosternutzer. Unfälle habe es noch nie gegeben. Auch keine Warteschlangen auf dem Weg in die nächste Etage. Jeden Tag nutze er daher den Aufzug auf seinem Weg in den sechsten Stock“
    http://www.morgenweb.de/mannheim/mannheim-stadt/wo-die-paternoster-noch-kreisen-1.2271478
    Ich weiß, da ich jemanden kenne, der dort arbeitet: Die lachen sich (natürlich nur intern) tot über soviel Unfähigkeit und Blödheit von Nahles oder langen sich an den Kopf, wozu diese Frau fähig ist.
    #49 White Russian (24. Jun 2015 11:34):
    Andrea Nahles ist das Paradebeispiel was heute in Deutschland schief läuft. Sie hat noch keine Sekunde in ihrem Leben gearbeitet und soll jetzt Entscheidungen treffen, die die Arbeitswelt betrifft.“ Text in kursiv
    Absolute Zustimmung: Diese Frau ist eine Zumutung als Arbeitsministerin, mir tun die Leute leid, die unter ihr arbeiten müssen, die schütteln doch täglich mit dem Kopf.

  48. Bei Nahles muss ich kotzen! Wenn ich mir vorstelle, dass irgendein Trottel der ein Kind gemacht hat *würg*
    Außerdem soll die Fettpulle lieber Treppen laufen!

  49. Ganz so unrecht hat die 20-Semester-Politikstudium-Nahles ja auch wieder nicht.

    Man stelle sich einmal vor so ein rechtgläubiger afrikanischer Wüstenbewohner schleicht sich in ein historisches Gebäude und steht unvermittelt vor so einem Paternoster.

    Der könnte glatt auf die Idee kommen, dass so ein Paternoster sich perfekt für den Paternoster-Jihad eignet.

    Einfach dem Ungläubigen im richtigen Moment einen kräftigen Stoß verpassen und schon wird der Kopf des Ungläubigen korangerecht zerquetscht. Eine perfekte Mordmaschine also. Ich warte auf ein grausames ISIS-Pater-Noster-Video.

  50. #70 Ex-Flaucher

    Yasmin Fahimi war auch eine Bummelstudentin.
    Sie studierte von 1987 bis 1998 an der Uni Hannover.

    Vom Kreissaal in den Hörsaal und dann in den Bundestag.
    Wenn man von solchen Leuten regiert wird, kann kein anderes Resultat rauskommen!

  51. Scheinbar haben Nahles und Fahimi Probleme damit zu fahren. Die fallen doch beide von ein Trauma ins andere. Untragbare Personen.
    Jetzt schließen Sie auf andere, das die Fachkräfte es auch nicht können.
    Wenn die schon zu blöd sind, weil sie nicht kapieren wie die Sache funktioniert, was sollen die dann hier arbeiten.

  52. Also ich darf mal bitten !

    Buntland deukischstan hatte einen Steinewerfer/Turnschuh- Minister, einen Dosenpfandminister, eine SonneMond&Sterne Buntestagvize_in etc…
    Warum um Himmels willen sollte es denn nicht auch eine Mater_noster- Minister_in haben ???

    Dringendere Probleme hat unser ehemaliges Land ja eh nicht, oder ?

    http://kerstin-griese.de/arafat.jpg

    :evil:.

  53. „…die zuvor vom Arbeitgeber eingewiesen wurden“
    So mancher Politiker/ innen / x / oder was auch immer / sollte auch schleunigst eingewiesen werden – in die geschlossene Abteilung einer Psychatrie !

  54. #38 aristo; Was man so hörte, hatte die Erika den lange nicht.

    #60 Heta; Wenigstens passt der Name zur Erscheinung.

    #68 Smile; Ich bin davon überzeugt davon, dass mehr Unfälle durchs totlachen passieren, als durch falsche Benutzung eines Paternosters.

    Lediglich bei Leuten unter 1,50 oder über 2m Körpergrösse kann ich mir vorstellen, dass tatsächlich eine Unfallgefahr besteht.

  55. Naja, „unsere Politiker“ betrachten uns nunmal als betreuungsbedürftige Dummchen.

    Ich denke, das Wahlverhalten der Mehrheit trägt dazu ebenso bei wie der Rückschluss „unserer Politiker“ von sich auf uns.

  56. #72 ArmesDeutschland (24. Jun 2015 14:21)
    Wenn die schon zu blöd sind, weil sie nicht kapieren wie die Sache funktioniert,…

    #75 Vladimir Schmidt (24. Jun 2015 15:01)
    Nur weil Stahlplatte Nahles zu blöd ist, in einem Paternoster zu fahren, hat sie sich diese Idiotie ausgedacht.

    Drei Gehirnzellen reichen eben für sowas nicht. Das ist der finale Beweis, dass Inklusion nicht funktionieren kann, selbst wenn sie in der Politik schon vollzogen wurde.

    🙂

  57. PS Was sagt eigentlich Claudia Fatima Warze zu dieser Fragestellung? Vermutlich ist sie für das Paternosterverbot, a) schon wegen des christlichen Namens, b) weil sie selbst breitenmäßig gar nicht hinein passt und
    c) hat jemand eigentlich schon die Unfallgefahren durch eingeklemmte und verhedderte schwarze Müllsäcke beleuchtet?

  58. ***Breaking News***
    PI wirkt! Soeben auf n-tv:
    Das Pater-Noster-Verbot wurde gekippt!

    ***LOL*** & Hasta luego

  59. Anderen Leuten etwas vorschreiben zu wollen ist und bleibt nun einmal das Credo der Sozen und Grünen. Das fängt beim Kiffen an und hört beim Paternoster – noch lange nicht – auf.

  60. OT: Kommt gerade in ARD-Brisant.

    Der erschossene Einbrecher in Hamburg war ein nigerianischer Lampedusa-Neger

    Zwei Lampedusa-Neger haben geklingelt und dann als der Hausbesitzer die Türe öffnete, hat eine Sicherungskette das Eindringen der Lampedusa-Neger verhindert. Daraufhin traten die kulturellen Kulturbereicherer die Türe ein, was den Hausbesitzer dazu bewegte einen Lampedusa-Neger mit einem Schuss außer Gefecht zu setzen.

    Der andere Lampedusa-Neger konnte fliehen. Die Polizei hat den deutschen Hausbesitzer nicht in Haft genommen. Wahrscheinlich wäre es dann zu einem Aufstand unter den Nachbar gekommen!

    🙂

  61. Auf dem Foto sieht man ganz genau, daß der Paternoster angehalten wurde, damit Nahles nicht stolpert oder fällt. Es kommt so gut wie nie vor, daß der Boden des Fahrkorbs beim aussteigen genau mit dem Boden des Flurs gleich ist.

    So eine Verarschung!

  62. #70 Ex-Flaucher (24. Jun 2015 13:55)

    Völlig korrekt!
    Insofern zeugen die Sicherheitsbedenken dieser vakuumierten Hohlbirne sogar von einer luziden Voraussicht !

    Es könnte ja tatsächlich mal ein ferner Freund des Herrn von Randow auf die Idee kommen, ungläubige Köpfe abzukanten…

  63. Find ich richtig, denn die Wahlergebnisse, die Teilnehmer an pro Isslammärsche , die Gutmenschen, die Millionen arbeitslosen Facharbeiter, die durch Neger ersetzt werden müssen, lassen nur einen Schluss zu, die Gesellschaft ist blöder als zur Zeit der Erfindung der Paternoster , oder die Politiker sind blöder, kann jeder für sich entscheiden.

  64. Weiß einer, ob der Paternoster eine Sicherung hat, wenn irgendetwas eingeklemmt ist, ähnlich wie die Autofensterheber?

  65. Das mit dem Namen ließe sich regeln,einfach in Misbaha-Aufzug umbenenen, dan ist auch niemand mehr beleidigt der beleidigt sein könnte.
    Alternativ zum Führerschein könnte man auch einen Paternoster-Führer einführen, das schafft Arbeitsplätze. Und dann vor dem Paternoster den Hinweis anbringen dass er „nur in Gegenwart des Führers“ zu benutzen ist.
    Manche Leute hätten aber in der Tat besser vorher einen Paternoster-Führerschein gemacht:
    http://www.fnp.de/lokales/frankfurt/Paternoster-Geliebt-und-gefuerchtet;art675,674594

    … Die 22 Jahre alte BWL-Studentin aus Frankfurt ist mit dem Paternoster des Hotels Fleming’s Deluxe am Eschenheimer Tor verunglückt. … Sie sei vom Erdgeschoss des Fleming’s in das oberste Stockwerk gefahren und habe dort den Zeitpunkt zum Ausstieg verpasst, sagt sie. Angesichts der weiter steigenden Gondel und des schwindenden Lichts habe sie ihren Oberkörper instinktiv aus dem Rahmen hinaus gelehnt.
    Mit fatalen Folgen: Als die Decke nahte, so erzählt die Studentin, sei sie vornüber gekippt. Ihre Füße seien zwischen Aufzug und Wand eingeklemmt, sie selbst sei kopfüber in die Höhe gezogen worden. Als der Aufzug hielt – vermutlich, weil eine Freundin den Notknopf gedrückt hatte – habe sie einen Moment lang in der Luft gehangen. „Dann bin ich runtergefallen.“

Comments are closed.