düsseldorfMaximilian (kl.Foto re.) wurde nur 21 Jahre alt, weil eine polizeibekannte betrunkene Bereicherung (kl.Foto li.) ihn totgefahren hat. Der Raser ist erst 18 Jahre alt, aber schon seit seiner Kindheit immer wieder straffällig. Beim Amtsgericht Düsseldorf ist u.a. eine Raubanklage aus dem Jahre 2013 anhängig. Seit zwei Monaten hatte er seinen Führerschein. Laut Polizeibericht verlor er mit seinem Opel Vectra an der Kreuzung Altenbrückstraße in Düsseldorf die Herrschaft über sein Auto und raste in die dortige Haltestelle, wo der 21-jährige Student um etwa 1.45 Uhr auf den Bus nach Hause wartete.

(Von L.S.Gabriel)

Der PKW kollidierte mit einem Kaugummiautomaten, dem Haltestellenschild und krachte in das Wartehäuschen. Maximilian erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Der Todesraser kam, ebenso wie sein 17-jähriger Beifahrer, mit ein paar Schrammen davon. Eine Blutprobe ergab 1 Promille Alkohol im Blut.

Die BILD zitiert die jammernde Mutter der Verbrecherfachkraft: „Ihm geht es nicht gut, er hat sich im Bett verkrochen.“ Dennoch muss er aber wohl nun mit einem Verfahren wegen fahrlässiger Tötung rechnen. Den Eltern und der Freundin des toten Maximilan wird vermutlich auch eine Verurteilung bestenfalls ein wenig Genugtuung bringen.

In bestimmten Fällen wird derartiges aber wohl künftig auch etwas schwerer werden, denn wenn es nach dem Hessischen Verwaltungsgerichtshof geht, sollen ab sofort auch illegale Eindringlinge ohne Papiere aus ihrem Heimatland in Deutschland den Führerschein machen dürfen, es reichten nämlich die (erfundenen) Angaben bei der Ausländerbehörde, so ein aktuelles Urteil. Da wird es dann auch gleich noch einfacher für so einen möglichen künftigen Totraser, sich der rechtlichen Konsequenzen für seine Tat bei uns zu entziehen.

In diesem Trümmerhaufen starb Maximilian:

haltestelle

image_pdfimage_print

 

120 KOMMENTARE

  1. Der Lump wird Bewährung bekommen, den Führerschein hat er auch bald wieder und dann wird er – um einige Grade verrohter als jetzt schon – weiter sein Unwesen treiben.
    In Deutschland.

  2. Im Text ist von einem „jugendlichen Mörder“ die Rede. Hat er denn früher schon jemanden mit Vorsatz getötet?

  3. Und ein Nachtrag: Das einzig halbwegs sinnvolle am Islam ist das Alkoholverbot für Orientalen. Mohammed kannte seine Landsleute ganz gut, die vertragen nichts und geraten schnell außer Kontrolle.
    Das gilt umso mehr pbrigen für Schwarzafrikaner, die rasten noch schneller aus, wenn sie m Schnaps nur riechen.

  4. Bei mohammedanisch-rechtgläubigen Asi-Machos halten sich die Gewissensbisse nach solchen Taten erfahrungsgemäß in Grenzen. Das Gericht wird ihm noch viele Möglichkeiten geben erneut in Antideutschland vorstellig zu werden.

  5. Die SPD-WAZ ernwähnt den Täter nicht, es war ein „18-Jähriger“ und überhaupt ist die Ecke eh gefährlich, da kann man dem Täter nun wirklich keinen Vorwurf machen:

    http://www.derwesten.de/staedte/duesseldorf/duesseldorfer-bestuerzt-ueber-tod-des-21-jaehrigen-an-bushaltestelle-id10811099.html

    Es ist nicht der erste schwere Unfall an der stark befahrenen Kreuzung. Am Pfingstmontag etwa kollidierten auf der Kreuzung gegen 3.40 Uhr nachts zwei Fahrzeuge. Die Fahrerin des einen Autos hatte eine rote Ampel missachtet. Sie wurde leicht, der Porsche-Fahrer schwer verletzt.

    Anwohner berichten von einer Gefahrenstelle. Emrah Erbil betreibt seit etwa einem Jahr ein Büdchen an der Henkelstraße. Er habe es kommen sehen, dass es dort bald den ersten Unfall-Toten geben werde, sagt er: „Seit ich hier arbeite, hat es mindestens schon 15 Mal gekracht.“

  6. Vielleicht wollte er auch nur Versicherungsbetrug begehen um den IS zu finanzieren?

    http://www.derwesten.de/staedte/muelheim/muelheimer-salafisten-sollen-is-krieg-mitfinanziert-haben-id10811264.html#plx1812866951

    Der Staatsschutz der Essener Polizei ist am frühen Dienstagmorgen bei einer Razzia in Mülheim, Oberhausen und Bonn gegen radikale Islamisten vorgangenen. Die Gruppe soll mit Geldern aus Versicherungsbetrügereien den Krieg des Islamischen Staates im mittleren Osten finanziert haben, so der Vorwurf. Ob und wieviele Personen festgenommen wurden, dazu gab es von der Polizei noch keine Informationen.

    Als erste waren Ermittler des Verkehrskommissariats der Polizei Essen/Mülheim der Gruppe auf die Schliche gekommen, die insbesondere im gesamten westlichen Ruhrgebiet Unfälle vorgetäuscht haben soll, um Autoversicherer zu prellen.

  7. Soll man mit dem dümmlichen Jung-Verbrecher jetzt wohl auch noch Mitleid haben, weil er den ganzen Tag im Bett bleibt und sich in seinem Selbstmitleid sudelt?

    ———————————————–

    Ein junger Mann musste sinnlos sterben und hinterlässt eine trauernde Familie und Freunde. So viel Leid!

  8. „Ey ihr macht hier voll wieder uns Moslems fertisch dabei kann das gar kein Moslem gewesen sein denn wir dürfen gar kein Alkohol trinken also hört auf uns zu provoziern sonz machen wir eusch fertisch ischschwörbeiallah!“

  9. Die BILD zitiert die jammernde Mutter der Verbrecherfachkraft: „Ihm geht es nicht gut, er hat sich im Bett verkrochen.“
    —————————————————–

    Ach ja der Arme, natürlich! Dabei kriegt der doch nur Bewährung: MIGRANTENBONUS

  10. „Es soll eine Obduktion (des Opfers) stattfinden, um zu klären, ob der Tod auf die Unfallverletzungen zurückzuführen ist“. Das haben wir nun davon, dass wir uns Alles gefallen lassen müssen und uns letztendlich auch noch verscheißern lassen müssen.

  11. versoffene Moslems am liebsten vielleicht noch während des Ramadans fahren die Leute mit den Autos um, und kriegen dann noch nach deutscher Rechtssprechung “ mildernde Umstände “ weil es ja eben Ramadan ist und der Körper somit in Stress gesetzt wird, oder wie

  12. Drago T. Darf mit milden Richtern und eine Verurteilung nach Jugend Recht Rechnen.
    Weiter ist Drago T.Traumatisiert von daher ist auf jeden Fall Bewährung drin, also Drago Kopf hoch und komm endlich aus dem Bett. Allerdings wird man dir den Führerschein für kurz abnehmen und somit haben die Kartoffeln im Nahverkehr ein Problem mit dem Selfti Fotografen Drago T.
    Der schon ein Menschenleben auf dem Gewissen hat….Ironie off

  13. Seitdem wir diese Islambande hier haben, sind schon so viele junge Menschen mutwillig umgebracht worden, die alle noch hätten leben können.Ich meine auch die Totgetretenen, und natürlich auch solche mutwilligen Opfer. Die Eltern werden ihr Leben lang an diesem Verlust zu leiden haben. Ich empfinde großes Mitgefühl für die Opfer und die Hinterbliebenen und Verachtung und Wut für die Täter und die Politiker, die uns das einbrocken und kein Wort für die Opfer gehabt haben und haben.Da sag ich nur:Pfui, Gauck, pfui Merckel und pfui die andere ganze Mischpoke.

  14. er hat sich im Bett verkrochen.

    Jaul, Schluchz, Wein, Heul!

    Es ist völlig juck, ob Mohammedaner Alkverbot haben oder nicht: Die knallen, nüchtern oder besoffen, auf Tillidin oder unter/überzuckert, auf Adrenalin oder auf Ähräh, auf Sackprall oder auf „beleidigt“, immer gleich brutal durch die Gegend. Und wenn nix davon da ist, drehen die ob „guckstdu“, oder „Ascheloch“ oder irgenwelcher Sufi-Drehwürmer durch.

    Daraus jetzt was „gut das Mohammedaner-Alkverbot haben“ zu drehen, geht meilenweit am Problem vorbei. Ob die saufen oder nicht saufen, ändert – ich bleibe jetzt mal bei Hülsengewächsen – nicht die Bohne an den unzähligen orientalischen Knallerbsen.

  15. Irgendwann wird Migrationshintergrund per se als Geisteskrankheit anerkannt und dann haben die Kerle vollends „Freie Fahrt“… 🙁

  16. Ein „Migrant“, der einen Deutschen tötet, ist für die linksgrünen Nichtsnutze sicher ein demographischer Held!

  17. Ein Staat der SEINE BÜRGER nicht schützt ist kein Staat, sondern nur noch eine erpresserische Räuberbande, die eingenommene Steuermittel nur noch für NICHTDEUTSCHE verwendet.
    Wenn Städte der Meinung sind, dass eine Lohnerhöhung für Kindergärtnerinnen nicht bezahlbar ist und im selbem Atemzug für Flüchtlinge Millionen aus dem Hut zaubern, dann zeigt dies eine irrsinnige Ignoranz und eine nie da gewesene Benachteiligung der eigenen Bevölkerung gegenüber. Wenn kein Geld da ist, dann darf auch kein Geld für WirtschaftsFLÜCHTLINGE vorhanden sein und man hätte auch keines für abgewiesene Asylbetrüger, die zu Hunderttausenden NICHT ABGESCHOBEN WERDEN und weiter ungerechtfertigt Geld beziehen.

  18. Die BILD zitiert die jammernde Mutter der Verbrecherfachkraft:

    „Ihm geht es nicht gut, er hat sich im Bett verkrochen.“

    kann mir dabei nur wünschen, das die arme mit ihrem Sohn Mitleidente Mutter dann bald die Schwiegermutter der schwangeren Hand ihres eigenen Sohnes wird, Dann ist die Mutter zu gleich ihre eigene Schwiegermutter, und das alles weil Muttis Liebling und der Stolz der ganzen Familie seit der Tat nicht mehr aus dem Bett will

  19. Dieser Fall ist symptomatisch für das gesellschaftliche Degenerieren durch Zuwanderung von und den hier bereits lebenden und geborenen Primitivkulturen; ein Mitglied einer Primitivkultur bringt Studenten um, der später in einem bezahlten Job in der Wirtschaft oder eventuell als Lehrer hätte und somit seinen kleinen individuellen Beitrag für das Aufrechterhalten und Weiterentwickeln der deutschen Gesellschaft geleistet hätte.
    Mit jedem Ermordeten, der fleißig arbeitet und somit seinen kleinen individuellen Beitrag für sich und die Gesellschaft leistet , geht ein Stück gesellschaftliche Stabilität für uns alle verloren.
    Summiert man die durch Mitglieder von Primitivkulturen ums Leben gekommenen wertvollen Mitglieder der Gesellschaft, kann man fast schon von gezielter Ausrottung durch Primitivkulturen sprechen.
    Addiert man das Fluten Deutschland mit Raubnomaden hinzu, kann man sich leicht ausrechnen, was auf uns zukommen wird.

  20. Ich kenne die Bushaltestelle, war da früher mal in der Nähe zur Schule gegangen.

    Bin stinksauer.

  21. Als ich einst den Führerschein gemacht habe, habe ich immer 2 Sachen besonders eingetrichtert bekommen- immer und immer wieder:

    – Rücksicht auf andere Verkehrsteilnehmer und
    – Nachsicht sollten andere Verkehrsteilnehmer Fehler begehen.

    Gerade Muslime haben häufig Schwierigkeiten mit diesen beiden Verhaltensweisen. Sie denken, sie wären mit ihren Autos die Könige der Strasse.

  22. ot

    Überall Stress durch Moslems, wohin man auch sieht….

    http://www.spiegel.de/reise/fernweh/xinjiang-per-zug-durch-china-a-1034736.html

    Und hier dann doch, ein bisschen: Beduinenromantik. Kashgar ist China ohne Schweinefleisch, China mit Kopftüchern, China mit arabischen Schriftzeichen. Islamabad, Ulan Bator oder Teheran sind weniger Kilometer entfernt als Shanghai oder Peking, und das spürt man, sobald man die Renmin-Hauptstraße verlässt.

    Die ist noch sehr chinesisch: die üblichen Hochhäuser, die üblichen Läden und Banken und Telekommunikationsanbieter, eine 20 Meter hohe Mao-Statue.<<

  23. #5 Eurabier (23. Jun 2015 14:02)

    Eine wichtige Zeile in dem WAZ-Artikel hast du vergessen zu zitieren:

    Erbil. Immer wieder beobachte er, wie junge Autofahrer mit hoch gedrehter Musik unterwegs seien und innerhalb weniger Minuten mehrfach über die Kreuzung führen.

    Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass es sich bei der hoch gedrehten „Musik“ entweder um orientalisches Gejaule oder um aggressivem Hip Hop handelt.

  24. Es werden immer mehr Fachkräfte die immer mehr Einheimische zum Opfer fallen. DIese Art von Tötung war sonst immer ein Terroranschlag in Israel.

  25. Der Obduktionsbericht wird laut Dr. Steinmeier eine unglückliche Verkettung zweier Ereignisse, die keinerlei Kausalzusammenhang haben, ergeben:
    Maximilian verstarb an einer Bushaltestelle unerwartet an den Strapazen des auf den Bus Wartens. Tragischerweise verunfallte der 18jährige Fahrer eines PKW, der ihm zu Hilfe eilte.
    Die Bevölkerung wird aufgerufen für die Neuanschaffung des PKW zu spenden, dessen Fahrer aus Trauer über den Verlust des Wagens bettlägerig ist.
    😈

  26. Wer immer in einer bunten Stadt wohnt kennt die PS-gestärkten Rennfahrer Allahs nur zu gut.

    Mit 80-90 Sachen durch den täglichen Stadtverkehr ist da nichts außergewöhnliches.

    Gegen Abend wird der BMW dann auch gerne mal mit 120 oder 130 bewegt.

    StVo?
    Kann der Michel sich ja dran halten – Mustafa scheißt drauf.

    So siehts aus.

  27. OT,-…kurze Meldung vom 23.06.15 – 14:17 Uhr

    2070 wird es mehr Muslime als Christen geben

    Demografie-Forscher des amerikanischen Pew-Instituts mit Sitz in Washington prophezeien für das Jahr 2070, dass es erstmals mehr Muslime als Christen auf der Welt geben wird. Untersucht wurden hierfür Fakten und Faktoren aus 234 Staaten und Regionen über einen Zeitraum von sechs Jahren. Einer dieser Faktoren ist beispielsweise die höhere Geburtenrate in muslimischen Gesellschaften, die ca. 3,1 Kinder pro Frau beträgt. In Deutschland sind es aktuell 1,3 Kinder pro Frau – 2,1 wären nötig um den Status Quo zu erhalten. Zur Zeit bekennen sich knapp 2,3 Milliarden Menschen zum Christentum und 1,6 Milliarden zum Islam.
    http://www.shortnews.de/id/1160981/2070-wird-es-mehr-muslime-als-christen-geben

  28. Liebe Mitstudierende von Maximilian,

    vielleicht denkt Ihr gelegentlich bei Eurer nächsten Demo gegen PRGIDA oder gegen Rechts mal an Euren ehemaligen Mitstudenten Maximilian und an die, die für seinen Tod verantwortlich sind.

    Nein, nicht die Muslime oder die Ausländer, sondern die, die Euch zu dieser Demo aufgerufen haben…

    In diesem Sinne…Völker hört die Signale…

  29. Ach so, fällt mir noch ein:

    Was glaubt ihr wohl, hätte Drago gemacht wenn die Karre nicht Schrott gewesen wäre?

    Richtig!

    Fahrerflucht und das Opfer liegenlassen.

  30. #32 Joerg33 (23. Jun 2015 14:54)
    Wer immer in einer bunten Stadt wohnt kennt die PS-gestärkten Rennfahrer Allahs nur zu gut.

    Mit 80-90 Sachen durch den täglichen Stadtverkehr ist da nichts außergewöhnliches.

    Gegen Abend wird der BMW dann auch gerne mal mit 120 oder 130 bewegt.

    StVo?
    Kann der Michel sich ja dran halten – Mustafa scheißt drauf.

    So siehts aus.

    Das ist nichts ungewöhnliches.
    Als ich hier das letzte mal beim Stadtfest war, bekam ich sogar für das Parken vom Motorrad (!) ein Knöllchen, obwohl es weit abseits geparkt war.
    Am gleichen Abend fuhr vor einigen tausend Zeugen ein stadtbekannter Geschäftsmann für Import/Export ( Drogen, Waffen, Frauen -Libanese, Kurde oder Türke) standesgemäß mit dem Audi R8 mitten durchs Stadtfest und die gleichen Mitarbeiter der Stadtpolizei, die mir vorher ein Knöllchen ans Motorrad anbrachten, machten für ihn den Weg frei, obwohl jedes Jahr für die Dauer des Stadtfestes die ganze Innenstadt für den Autoverkehr gesperrt ist.

  31. „schon seit fast fünf Jahren bei der Polizei bekannt.“ – Erneut ein orientalischer Nachwuchsberufsverbrecher, der bereits für -mitunter dauerhaftes- Leid u. Unglück an einer unbekannten Anzahl unbescholtener Mitbürger verantwortlich ist u. nun -quasi unvermeidlicherweise- endgültig ein junges Leben vernichtete, zudem einen weiteren jungen Mann verletzte (-sein Beifahrer ist mir hierbei scheißegal).
    Nicht minder schuldig sind dessen Komplizen u. Beschützer, nämlich all die wohlwollenden Richter u. Staatsanwälte, Gerichtshilfen u. Gutachter usw., die Verantwortlichkeit dafür tragen, dass dieser kriminelle Nichtsnutz schon längst hätte weggesperrt werden müssen!

    Mein Beileid den Hinterbliebenen des Getöteten.

  32. #41 D500 (23. Jun 2015 15:11)

    Kamele sind nicht besonders schnell und wenn man runterbollert, fällt man weich in den Wüstensand!

    Aber wehe, es sind Pferde unter der Haube!

    Gibt bei YT genug Videos mit wirbelnden Körperteilen, weil Ali Mustafa Hussein dachte, was Ken Block kann, kann ich auch!

  33. 1.) Mein Beileid den Hinterbliebenen
    2.) Ein Student der Sozialwissenschaften,
    das ist doppelt bedauernswert
    3.) R.I.P.
    4.) Ich bin für die Höchststrafe: sofortige
    Ausweisung des Täters aus dem Sozial-
    paradies Deutschland

    H.R

  34. Was mich bei so einem Fall wie diesem hier – von „Einzelfall“ zu sprechen verbietet sich – ist die Tatsache, daß sofort irgendwelche deutschen Gutmenschen reflexartig sagen: „Ja, aber Deutsche tun sowas auch und fahren besoffen Menschen tot.“

    Wenn ich diesen Spruch höre, habe ich immer so ein Kribbeln in der rechten Faust, was ich nur mit Mühe kontrollieren kann.

    Ich hoffe mal, daß dieses Subjekt auf Lebenszeit den Führerschein entzogen bekommt wegen charakterlicher Uneignung. Aber da hoffe ich mit Sicherheit vergebens.

    Mein Beileid den Angehörigen von Maximilian. 🙁

  35. „Ihm geht es nicht gut, er hat sich im Bett verkrochen.“

    ###############

    Weil das Auto kaputt ist.

  36. #37 Das_Sanfte_Lamm (23. Jun 2015 15:07)

    Kann ich bestätigen!

    Hier in meiner bunten Heimatstadt laufen in den extrem stark bereicherten Stadtvierteln keine Politessen mehr um Knöllchen zu verteilen.

    Da gibts nämlich ruck-zuck auf die Fresse.

    Da herrscht Wild-West auf den Straßen und beim „Freitagsgebet“ geht da gar nichts mehr.

    Dafür laufen die städtischen Geldeintreiber-innen jetzt vermehrt in den verbliebenen bürgerlichen Vierteln und kassieren sogar Omas ab, die auf der falschen Seite den Fahrradweg nutzen.

    Da gibts nämlich nichts auf die Fresse und wird brav bezahlt.

  37. #34 Marie-Belen (23. Jun 2015 14:57)
    #30 Hundewache (23. Jun 2015 14:45)

    O.T.
    Sehr schönes Video.
    Das ist Europa!
    https://www.youtube.com/watch?v=02nLxNzIA9g

    *********************************************
    Mein Europa, unser Europa!
    Quelle Richesse; welch ein Reichtum!

    Mir kommen fast die Tränen.

    ——————–
    Da seid ihr / sind Sie nicht allein. Ich sehe plötzlich auch alles verschwommen. sehr schönes Video
    Können doch die Eltern von Kindern, die Französisch in er Schule haben dem Lehrer als Anregung schicken….
    Mein Kind lernt allerdings Spanisch, die Lehrerin würde sich über kleine Elternideen freuen.

  38. #44 Ost-West Fale (23. Jun 2015 15:34)
    „Ihm geht es nicht gut, er hat sich im Bett verkrochen.“

    ###############

    Weil das Auto kaputt ist.

    Oder wegen der 1 Promille. Da hat er Angst von seinen Ramadan-Freunden verachtet zu werden. Vielleicht ist die Ehre von Papa, Onkel, grossä Brudää verletzt?
    Das Leid der deutschen Familie wird wohl nicht an erster Stelle stehen. Hat Allah so gewollt. Aber nicht den Alkohol! Oh, oh!

  39. Und noch was: Dieses selbstmitleidige Geheule der Erzeugerin dieses Subjekts ist einfach nur widerlich.

    Wie es den Angehörigen von Maximilian geht, ist dieser Person mit Sicherheit furz-egal. Das war ja auch nur ein Sche*ß-Deutscher, also alles in Allahs Sinne.

  40. OT,-… Meldung vom 23.6.2015 -14.25 Uhr…..Auszüge aus dem Artikel,–>

    Anti-Asyl-Proteste in Freital

    Im sächsischen Freital kommen neue Flüchtlinge an – und die Stimmung kocht hoch. Auch Pegida-Anführer Lutz Bachmann beteiligt sich am Anti-Asyl-Protest. Eskaliert die Situation wie in Hoyerswerda oder Rostock-Lichtenhagen?

    Es war der letzte Versuch eines Dialogs. Am vergangenen Freitag war Bundesinnenminister Thomas de Maizière in Freital, bei einem von seiner CDU organisierten Bürgerforum zum Thema Asyl. Im Kulturhaus der sächsischen Kleinstadt ging es hoch her. Auch Pegida-Anführer Lutz Bachmann und seine Mitstreiterin Tatjana Festerling saßen im Publikum, vor dem Veranstaltungsgebäude demonstrierten AfD, NPD-Vertreter und „besorgte Bürger“ gegen die Asylpolitik der Bundesregierung. Festerling bezichtigte de Maizière anschließend auf Facebook, in der Debatte mit falschen Zahlen zu operieren.
    Drei Tage später wurde dann klar, dass der Bundesinnenminister zumindest eines bei seinem Besuch in Freital nicht erreicht hat: Willkommenskultur zu vermitteln. Denn am Montagabend wurde, für viele in der Stadt überraschend, bekannt, dass im ehemaligen Hotel „Leonardo“, seit einigen Wochen Unterkunft von Asylbewerbern, bis zu 280 weitere Flüchtlinge unterkommen sollen. Die Aufrufe zum Protest verfehlten ihre Wirkung nicht. Rund 100 Anwohner demonstrierten gegen die neuen Flüchtlinge. Ihnen gegenüber standen 15 bis 20 Menschen, die Solidarität mit den Flüchtlingen zeigten,
    Die Anti-Asyl-Seite „Freital wehrt sich“ höhnte, mehr als 100 Bürger würden ihren „Unmut gegen die Verarschung“ kundtun. „Ihnen gegenüber stehen 15 Gutmenschen. Dazwischen ein Auto der Polizei.“ Erst am späten Abend waren dann laut Polizei gut ein Dutzend Polisten vor Ort. …..u.s.w….vollständiger und ganzer Text,—-> http://www.tagesspiegel.de/politik/anti-asyl-proteste-in-freital-vergleiche-mit-hoyerswerda-sind-angebracht/11955918.html

  41. im Islamischen Staat würde er zu Tode gekreuzigt werden! Teilweise hat die Scharia auch ihre Vorzüge, denn sie ist hart,aber manchmal auch eigentlich recht fair, z.B. bei solchen Typen!!!

  42. #41 D500 (23. Jun 2015 15:11)
    kein vorurteil, kein rassismus, nur lebenserfahrung:

    türken/araber können wenig bis NIX und autofahren gehört auch dazu.

    #############

    Der Türke kann Döner, Kaffee, Bauchtanz.
    MEHR NICH!

    Zitat Bernd Stromberg

    https://youtu.be/Fudmx-AdT90

  43. @ #45 Joerg33 (23. Jun 2015 15:34)

    #37 Das_Sanfte_Lamm (23. Jun 2015 15:07)

    Kann ich bestätigen!

    Hier in meiner bunten Heimatstadt laufen in den extrem stark bereicherten Stadtvierteln keine Politessen mehr um Knöllchen zu verteilen.

    Da gibts nämlich ruck-zuck auf die Fresse.

    Da herrscht Wild-West auf den Straßen und beim „Freitagsgebet“ geht da gar nichts mehr.

    Dafür laufen die städtischen Geldeintreiber-innen jetzt vermehrt in den verbliebenen bürgerlichen Vierteln und kassieren sogar Omas ab, die auf der falschen Seite den Fahrradweg nutzen.

    Da gibts nämlich nichts auf die Fresse und wird brav bezahlt.

    Das mit dem Nicht-auf-die-Fresse-geben in den noch verbliebenen bürgerlichen Vierteln wird sich eines nicht mehr allzu fernen Tages auch ändern, wenn dieser Zoo namens BRD so weiter macht.

    Mir tun die Politessen, die dann in die Fressen kriegen aber nicht leid. Augen auf bei der Berufswahl und überlegen, welchem Herrn man dient.

  44. #32 Joerg33
    Wer immer in einer bunten Stadt wohnt kennt die PS-gestärkten Rennfahrer Allahs nur zu gut.
    Mit 80-90 Sachen durch den täglichen Stadtverkehr ist da nichts außergewöhnliches.

    Ja ! Und Betrunken ? Dann ist Ramm-adan statt Ramadan angeagt.
    Als neulich auf unserer Straße mit langer Gerade („Türken-Drive“) ein 8-jähriges Mädchen angefahren wurde, habe ich sofort gefragt, wer gefahren ist. Die beruhigende Antwort: Eine deutsche Omi, die sich an 50 gehalten hat. Deshalb ist´s nochmal gut gegangen.

  45. ACHTUNG! Der Täter ist orthodoxer Serbe,kein Moslem! Drago aus Serbien,auch keine zigeuner-oder moslemminderheit,echter serbe!

  46. Fulda in Hessen! 33-jähriger Kurde rast mit 140 durch die Innenstadt und rast in eine Treppe – tot! anschliessend randalieren 150 Angehörige vor dem krankenhaus! Geschehen am letzten mittwoch!

  47. er hat doch erst die fahrschule besucht und die prüfung bestanden also weiß er noch wie das war mit dem alkohol und fahren und hat es trotzdem gemacht al würde ich ihn wegen vorsätzlicher tötung verklagen !

    aber wie immer wird es da den islam bonus geben^^ er is ja im ramadan und da knallt dann der alkohol mehr weil er nichts essen darf^^

  48. OT:

    Interessante Themen für PI:

    Was wird über arabische Clans in Berlin verschwiegen?

    „Mauer des Schweigens“: Berliner SPD-Politiker werfen Behörden vor, Gefahren durch kriminelle Clans zu verharmlosen. Polizei und Justiz würden nicht alle Probleme der mafiösen Strukturen benennen.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article142912148/Was-wird-ueber-arabische-Clans-in-Berlin-verschwiegen.html

    Demografische Übermacht der Muslime ist unaufhaltbar

    2070 wird es erstmals in der Geschichte mehr Muslime als Christen geben, prophezeien US-Forscher. Die Gesellschaften verändern sich. Auch die deutsche. Hier wird jeder zehnte Bürger Muslim sein.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article142756110/Demografische-Uebermacht-der-Muslime-ist-unaufhaltbar.html

  49. #46 Miss (23. Jun 2015 15:35)
    #34 Marie-Belen (23. Jun 2015 14:57)

    Habe auch eine Gänsehaut bekommen. Unser schönes Europa geht vor die Hunde, wird islamisiert, die Bürger ausgebeutet und letzendlich werden die einheimischen Weißen selber zu Flüchtlingen vor dem Wahnsinn, den uns „unsere“ Regierung antut.

    Seid euch gewiss, ihr Volksverräter. Wir vergessen nicht! Ihr seid dabei jahrtausende alte Kulturen und Volker zu zerstören.
    Wenn es sowas wie Karma gibt solltet ihr euch schonmal mit der Hölle anfreunden, liebe Politelite!

  50. #57 Zentralrat_der_Oesterreicher (23. Jun 2015 15:59)

    Nix da, er hatte „psychische Probleme“!

  51. Statt auf Jahre in den Knast zu wandern und anschließend aus Deutschland ausgewiesen zu werden, wird der Täter von nun an mit sämtlichen sozialpädagogischen und sozialstaatlichen Wohltaten überschüttet werden. Schließlich haben ihn die Erfahrungen der „Ausgrenzung“ zum Verbrecher gemacht. Kurzum die deutsche Gesellschaft ist schuld, wer sonst? Während sich also um den Täter vollumfänglich und gutmenschlich gekümmert werden wird, bleibt das Opfer (das ja irgendwie zum „wahren“ Täterkreis gehört) mehr oder weniger unbeachtet. So was nennt man Täterstrafrecht. Mit Gerechtigkeit hat das einen verdammten Scheißdreck zu tun. Aber so sind die Verhältnisse eben in Zeiten des großen Austausches.

  52. Ich höre immer Migrationshintergrund; das ist für mich MIGRATIONSVORDERGRUND oder besser MIGRATIONFORDERGRUND !

  53. Das Ausdünnen durch Totfahren ist ein weiterer Baustein des endlosen Angriffs der Verräter-BRD. Nur damit kommen 100derte zusammen.

    #55 1   (23. Jun 2015 15:57)  

    Die verbrecherischen Schreibtischmörder der Junta-Postille „Welt“

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article142912148/Was-wird-ueber-arabische-Clans-in-Berlin-verschwiegen.html
    „Was wird über arabische Clans in Berlin verschwiegen?
    „Mauer des Schweigens“…Strukturen benennen.“

    Nach 13 Leserkommentaren:
    „Diese Diskussion wurde bereits geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.“

    http://www.welt.de/politik/ausland/article142756110/Demografische-Uebermacht-der-Muslime-ist-unaufhaltbar.html

    „Demografische Übermacht der Muslime ist unaufhaltbar“

    Nach 9 Leserkommentaren

    „Diese Diskussion wurde bereits geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.“

    Der ganze Islam-Dreck wäre völlig irrelevant, gäbe es nicht die Wegbereiter der Islamisierung unserer Heimat in Politik und Medien.

  54. Ich kann einige Schreiber nicht begreifen. Ich habe den Eindruck, dass diese aus den Südländern Westdeutschlands kommen. Eigentlich müssen sich ja die Menschen dort unten, an ihre Ausländer, im Laufe der Zeit gewöhnt haben. Damit es in unserer so schönen ostdeutschen Heimat nicht erst soweit kommt, gibt es mit Recht diese Pigediabewegung. Und das finde ich gut. Ihr Westler währet nicht in der Lage gewesen, solch eine Massenbeweg wie es in Dresden stattfindet auf die Beine zu bekommen. Inzwischen ist es auch in den ostdeutschen Ländern sich kritisch zu äußern. Hier wird es auch immer Roter. In den Schulen werden die Schüler Gesellschaftkunde rot/grün
    instruiert. Es lebe die DDR 2.O. An unsere Zweifler: Sie wird kommen, ebet.

  55. Ich weine mit der Familie des Opfers. Der Täter möchte nicht aus dem Bett. Wahrscheinlich weil ihm der Schädel vom Saufen brummt. Oh Michel, erwache. Alle die guten Willens sind, verbündet Euch gegen die dunklen Mächte.

  56. #27 der dude (23. Jun 2015 14:36)

    Als ich einst den Führerschein gemacht habe, habe ich immer 2 Sachen besonders eingetrichtert bekommen- immer und immer wieder:

    – Rücksicht auf andere Verkehrsteilnehmer
    Nachsicht, sollten andere Verkehrsteilnehmer Fehler begehen.

    Rücksicht und Nachsicht sind der Kern des modernen Gewebes. Der Kern des westlichen Zusammenlebens, der Kern der Zivilisation.

    Dazu, um nicht auszurasten, die Emotionen runterzuschlucken und die Wut zu beherrschen/verrauchen lassen, statt wie ein HB-Männchen („Wer wird denn gleich in die Luft gehen“ – auch das eine in Islamien undenkbare Serie)

    https://www.google.de/#q=hB-M%C3%A4nnchen

    stante pedes auszuflippen, gibt es viele Sprüche im Westen:

    – eine Nacht darüber schlafen
    – Beherrsch dich!
    – Reiß dich zusammen!
    – Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wird
    – Cool bleiben
    – Hier hast du einen Eimer Kreide – geh Autobahnstriche malen

    Im Islamien wird der spontane Killerdrang dagegen angeheizt und wie besessen lebenslang verfolgt. Mohamedanern war das daher das immer Sch…egal. Rücksischsdu? Häääähhhh!? Nachsischdu?!!!! Häääh?!! Wassisssdassn? Genau wie bei Negern. Da galt und gilt bei jeder Mikrolaus über Leber: TÖTEN! AUSTICKEN! Machssu! Weissu! Willsu! Isch dich tot! Machmischnischan!

    Daß diese asozialen, mörderischen, nicht sozialisierbaren Zellhaufen seit Jahren zu Millionen ins Land gelassen werden, ist der Verdienst von CDUCSUSPDFDPRÜNELINKE.

  57. @ #64 Babieca

    „Daß diese asozialen, mörderischen, nicht sozialisierbaren Zellhaufen seit Jahren zu Millionen ins Land gelassen werden, ist der Verdienst von CDUCSUSPDFDPRÜNELINKE.“

    Da hast Du sicher recht. Aber der Doofmichel hat sie eben gewählt. Und tut es immer wieder. Ihm ist wohl nicht mehr zu helfen.

    Ich gehe jetzt meine Hand schwängern.

  58. #7 johann (23. Jun 2015 14:02)

    Die WAZ-Lügenpresse erwähnt zwar wie selbstverständlich mehrmals das Opfer „Maximilian C.“, lässt aber konsequent den Fahrernamen weg. Das ist nicht logisch, entweder wird beides verschwiegen oder beide Namen werden (ggfs. verändert) genannt:

    Warum ist das nicht logisch ? Die WAZ ist ein hoch-linksfaschistoides Blatt, das zusammen mit dem deutschenhassenden WDR-Pack die Plattform „derwesten.de“ betreibt.
    Da ist konsequent alles „Nazi“, was nicht mindestens gebrochen oder in unvollständiugen Sätzen Deutsch spricht.
    Dort noch ehrliche Informationen zu suchen ist schlichtweg sinnlos.

    Halb OT:
    Der Grazer Todesfahrer soll auf FB ja ganz gut islamisch unterwegs gewesen sein:
    http://www.jihadwatch.org/2015/06/austria-car-attacker-on-fb-liked-dozens-of-pages-proclaiming-devotion-to-allah

    Ein Schelm, wer sich das Richtige dabei denkt und ein Muster laufender Attentate unserer mulimischen „Freunde“ (frei nach die ZEIT^^) erkennt.

  59. #49 Waldorf und Statler (23. Jun 2015 15:40)

    Mopo24 weiß noch mehr: „Attacke … Angst und Schrecken … Asylbewerbern der Weg in die Unterkunft versperrt“
    https://mopo24.de/nachrichten/attacke-vor-fluechtlingsheim-in-freital-8105
    Weder Mopo24 noch Tagesspiegel hielten es für notwendig, die Behauptung der ‚Flüchtlingsaktivistin‘, es herrschte eine „beängstigende, pogromartige Stimmung“ zu überprüfen, ebenso wenig das angebliche „offensive Einschüchtern“ der Landnehmer.
    Da wurden also in einem umfunktionierten Hotel bereits mind. 100 Landnehmer einquartiert (falls diese Zahl überhaupt stimmt), plötzlich folgen weitere 280, doch die politischen Obertanen delieren von „Willkommenskultur“ u. wundern sich allen Ernstes, dass nicht alle den solventen, duldsamen Doofmichel spielen, um applaudierend den Einfall weiterer Invasoren zu feiern.

  60. Wie lange lassen wir uns das noch bieten? Es wird immer noch schlimmer! Und auf einen richter hoffen der diesen abschaum ädequat bestraft ist vergebens! Also was machen wir???

  61. #72 jungeropa46
    Damit es in unserer so schönen ostdeutschen Heimat nicht erst soweit kommt, gibt es mit Recht diese Pigediabewegung. Und das finde ich gut. Ihr Westler währet nicht in der Lage gewesen, solch eine Massenbeweg wie es in Dresden stattfindet auf die Beine zu bekommen.

    Darum binsch da abgehauen. Im Ruhrgebiet kannst du es komplett vergessen. Nur noch Rote, Alkoholiker oder Ignoranten.
    Gemessen daran ist es hier (noch) wie im Paradies.
    Allerdings treibt sich hier neuerdings auch schon eine steigende Zahl von diesem Gesoxxe durch die Gassen und man kann die Zwigger dabei beobachten, wie es ihnen anscheinend egal ist.
    Ich suche nach Wegen, hier anzumahnen, was in NRW für Zustände herrschen, spreche überall darüber…
    Und überall nur ungläubiges staunen.
    Hier im Osten wissen die meisten irgendwie gar nicht welcher Schrecken sie erwartet, wenn die Zahlen an „armen traumatisierten refugees“ weiter so ungebramst steigen.
    Und Zwickau gönnt sich dazu im ersten Wahlgang noch eine Sozen-OB mit 49,3% (!) der Wählerstimmen.
    Es gibt viel zu tun für einen Mahner aus dem Westen. Mal sehen wie man´s machen kann.

  62. http://www.bild.de/politik/ausland/isis/ruft-provinz-im-kaukasus-aus-41463756.bild.html

    Die ehemals mit al-Qaida verbündeten Islamisten des „Kaukasus-Emirats“ haben dem ISIS-Kalifen die Treue geschworen und die Provinz Kavkaz ausgerufen.

    Angeblich seien 15 000 Kämpfer des berüchtigten al-Qaida-Ablegers jetzt Teil des weltweiten ISIS-Netzwerks.

    —————————————

    http://www.bild.de/politik/ausland/isis/prahlen-mit-grausamen-hinrichtungsmethoden-41473334.bild.html

    In einem neuen Video aus der Provinz Niniveh (Nordirak) zeigt ISIS die barbarische Hinrichtung von 16 irakischen Männern.

    Die Methoden der Terroristen sind von ausgewählter Grausamkeit. Sie zeigen eine neue Stufe des Sadismus der Dschihadisten-Gruppe.

    Zudem erfüllen die Gräuelvideos auch einen Rekrutierungszweck: Bei den Sympathisanten der Terrorgruppe handelt es sich offenkundig um Personen mit ausgeprägter Gewaltaffinität und starken sadistischen Neigungen.

    Gegenüber konkurrierenden Terrorgruppen, die ihre Mordtaten weniger medial aufbereiten, hat ISIS den Vorteil, die sadistischen Bedürfnisse dieser Personengruppe stärker zu befriedigen.

    Psychopathen!

    Mehr fällt mir dazu nicht ein.

    —————————————-

    http://www.barenakedislam.com/2015/06/22/designated-terrorist-group-cair-asks-president-of-china-to-end-denial-of-religious-freedom-for-uighur-muslims/

    Designated Terrorist Group CAIR asks President of China to end denial of religious freedom for Uighur Muslims –

    FOR IMMEDIATE RELEASE: WASHINGTON, D.C., 6/22/15 (Muslim Brotherhood front group and UAE-designated terrorist organization) Council on American-Islamic Relations (CAIR), today urged the People’s Republic of China to end all state-sanctioned denial of religious freedoms targeting Muslims in that nation’s Xinjiang Uyghur Autonomous Region.<<

    Have a nice day.

  63. #58 PI-User_HAM (23. Jun 2015 15:42)

    Mir tun die Politessen, die dann in die Fressen kriegen aber nicht leid. Augen auf bei der Berufswahl und überlegen, welchem Herrn man dient.

    ——————————————–

    Stimme ich absolut zu.

  64. bei all den Verbrechen, die die begehen und fast immer mit Minimalstrafen davonkommen, da wundert es mich, dass ich niemals von Racheakten lese.

  65. Das alles interessiert unsere Politiker und linken Gutmenschen nicht. Es wurde ja nur ein Scheiß-Deutscher überfahren
    Oder haben wir schon mal Lichterketten erlebt für getöte Deutsche?

  66. #8 guhvieh
    Das würde ich auch sagen.
    So gut beschützen könnte unsere Kuscheljustiz ihn nicht.

  67. Man muß hier auch den Grünen eine Mitschuld geben. Durch ihre ganzen Schikanen gegen Autofahrer haben sie erreicht, daß Geschwindigkeitsbegrenzungen nicht mehr ernstgenommen werden.

  68. #86 Diedeldie (23. Jun 2015 17:42)

    …und das wiederum zeigt an, wie es um die von den Systemparteien herbeihalluzinierte „Gefahr von rechts“ wirklich bestellt ist!

  69. #87 Margrit (23. Jun 2015 17:45)
    Das alles interessiert unsere Politiker und linken Gutmenschen nicht. Es wurde ja nur ein Scheiß-Deutscher überfahren
    Oder haben wir schon mal Lichterketten erlebt für getöte Deutsche?
    ############################

    Das wäre UNSERE Aufgabe.
    Wer soll das sonst machen?
    Sollen sich die Migrationshintergründler etwa noch lustig machen dürfen?

  70. @ Das-Sanfte-Lamm

    Dieser Fall ist symptomatisch

    Das habe ich mir auch gedacht, es hat etwas traurig symbolisches.

    Deutscher Student, der auf den Bus wartet, wird von orientalischem Intensivtäter (der in seinem Leben noch nie irgendetwas für diese Gesellschaft getan hat und es auch nie tun wird) tot gefahren.

  71. #90 Hammelpilaw (23. Jun 2015 18:03)
    #86 Diedeldie (23. Jun 2015 17:42)

    …und das wiederum zeigt an, wie es um die von den Systemparteien herbeihalluzinierte „Gefahr von rechts“ wirklich bestellt ist!

    #################

    Wo du Recht hast…….

  72. In aller Regel ist es immer der gleiche Richter der für einen Serien-Straftäter zuständig ist, falls nicht gerade Wohnort-/ Strafraumwechsel des Straftäters oder Versetzung des Richters!!!

    Es sollte also ziemlich klar zuzuordnen sein, welcher Richter (bei diesem Serien-Straftäter) hier immer wieder das deutsche Volk, mit Kind und Kegel, ganz bewusst gefährdet!

    Dieses Opfer wäre nicht gewesen, wenn der Verbrecher zuvor die volle Härte der Gesetze ereilt hätte!!!

    Den Angehörigen mein Beileid und mein Mitgefühl!

    Es ist aber neben der Trauer auch eure (Familie/ Freunde) persönliche Aufgabe, den zuständigen Richter von Angesicht zu Angesicht, von Brief zu Brief zu fragen, ob er mit seiner Schuld leben kann!!!

    Krümmt dem Richter kein Haar!!!

    Aber fragt ihn jeden Tag!!! Solange bis er/ sie auf dem Boden vor Gnade winselt und euch um Vergebung anfleht und Umkehr gelobt…

    Dann betet für den Richter…

  73. Schuld sind gar nicht alleine diese Ausländer.
    Die werden von unserer Regierung ja geradezu zu solchem Benehmen aufgefordert.

    Schuld sind unsere absolut unfähigen, meiner Meinung nach kriminellen Politikern, die Deutschland durch Überflutung mit ungebildeten, lebenslänglich Harz-4 Beziehern auslöschen wollen.

    Möchte nur noch mal an die Aussprüche von diesem unsäglichen Steinewerfer Fischer erinnern (schlechtester Außenminister seit Bestehen der Brd).

  74. Ein Verbrecher im Schnitt 100 Opfer!!!

    Zu den Opfern zählen ja nicht nur die direkt Betroffenen, sondern auch die unmittelbar persönlich Betroffenen und mitfühlenden Fremden!!!

    Hier wird eine ganze Gesellschaft zu Opfern gemacht, weil Politiker, Medien und Richter sich nur noch um Täter Gedanken machen und diese zu wertvollen Mitglieder unserer Gesellschaft machen wollen, währenddessen geraten wir normalen Nichtverbrecher (auch die fleißigen Einwanderer) unter die Räder…

    R.A.D. – Wir alle haben was zu verlieren!
    https://www.youtube.com/watch?v=g20jRLyCKE4

  75. Einspruch!

    „Drago“ hört sich nicht muslimisch an.

    „Drago“ kommt aus dem slowenischem , kroatischem Bereich.

    Interessant wird sein ob er ins Gefängnis muss.
    Der Trend geht eher über Jahre beobachtet zur Bewährungsstrafe wenn die Leute nüchtern waren
    und „nur“ zu schnell gefahren sind und jmd. dabei getötet haben. MMn. müssten Totfahrinnen grundsätzlich 1-2 Jahre eingesperrt werden wenn auch nur 1 Tatmerkmal Alkohol, Geschwindigkeit, Drogen usw. vorhanden ist.

  76. Neuerdings werden überall in Deutschen Städten kleine symbolische Gräber für ertrunkene „Flüchtlinge“ errichtet, eine wahnhafte Aktion, wie sie sich Jean Raspail nicht besser hätte ausdenken können, um den schier trunkenen Geisteszustand des von Übererfüllung vermeintlich unabdingbarer ethischer Maxime getriebenen Gutmenschentums zu charakterisieren. Vorreiter ist das sogenannte „Zentrum für politische Schönheit“, offenbar Leute, die den Gutmenschen-Himmel schon hier auf Erden verwirklichen möchten – wohin solche linken Utopien führen, ist hinlänglich bekannt. Sie finden jedenfalls zu Hauf Nachahmer, die diesen Wahn begierig in sich aufnehmen:

    http://www.sueddeutsche.de/muenchen/politische-aktion-symbol-graeber-auch-in-muenchen-1.2532594

    http://www.donaukurier.de/lokales/kurzmeldungen/ingolstadt/Ingolstadt-Scheinbestattungen-bei-Nacht;art74355,3067823

    http://fudder.de/artikel/2015/06/22/die-toten-kommen-symbolische-fluechtlingsgraeber-mitten-in-der-freiburger-innenstadt/

    Ich schlage dagegen vor, ein „Zentrum für politische Wahrhaftigkeit“ zu gründen. Dieses könnte dann Gedächtnismonumente in deutschen Städten errichten, die an das tatsächliche alltägliche Grauen auf unseren Straßen erinnern, nämlich die vielen, vielen Deutschen, die durch Migrantengewalt zu Tode gekommen sind und noch zu Tode kommen werden. Das wäre dann ein Zeichen für die bittere, notwendige Realität und nicht der verlogene moralische Fingerzeig linksgrüner Träumer und Spinner, die allen Bezug zur Wirklichkeit verloren haben und für die nur der Ausländer als Opfer zählt, der Deutsche aber nicht einer Regung wert ist.

  77. #15 Waldorf und Statler (23. Jun 2015 14:17)

    versoffene Moslems am liebsten vielleicht noch während des Ramadans fahren die Leute mit den Autos um, und kriegen dann noch nach deutscher Rechtssprechung “ mildernde Umstände “ weil es ja eben Ramadan ist und der Körper somit in Stress gesetzt wird, oder wie

    Pah, die Moslems bescheissen doch jeden! Bestimmt auch Allah. Bin mir sicher, auch während dem Ramadan liegt tagsüber der ein oder andere Happen drin, wenn es die anderen Moslems nicht sehen können.

    Wollen wir doch mal sehen, ob der Bereicherungsfahrer ausser Alkohol noch Fressalien im Magen hat….

  78. Wie alle wissen sind Araber, Türken, Afrikaner und Osteuropäer sind viel häufiger in Verkehrsunfälle verwickelt als Westeuropäer.

  79. #102 JensPloesser (23. Jun 2015 19:49)

    Sorry! Dazu gibt es leider keine Statistik!!!

    Richtiger wäre somit: „Wie alle gefühlt wissen…“ oder es mehrheitlich persönlich erleben oder ganz genau: „Wie von Staat und Medien wissentlich verschwiegen wird…“

    Beim Letzteren, ist es nicht nur eine Behauptung sondern auch Begründung zur Aufforderung: Wenn es ja nicht so wäre, dann her mit den belegbaren statistischen Tatsachen…
    😉

  80. #89 Ferrari (23. Jun 2015 17:55)

    Man muß hier auch den Grünen eine Mitschuld geben. Durch ihre ganzen Schikanen gegen Autofahrer haben sie erreicht, daß Geschwindigkeitsbegrenzungen nicht mehr ernstgenommen werden.
    ____________

    das sage ich auch immer! hier auf dem flachen land sind jetzt teilweise schnurgrade landstrassen auf 70 oder 80 begrenzt die über 55 jahre 100kmh und zuvor ohne begrenzung waren und man fragt sich wtf?
    auch die ständige gängelung durch blitzer oder poller, die grundlos das parken verhindern und so nur die parkplatzsuche verlängern (hey ENERGIEVERSCHWENDUNG!) oder „verkehrsberuhigende“ fahrbahnverengungen die gefährliche situationen hervorrufen und abbremsen und beschleunigungen erfordern, machen mich agressiv und verleiten mich eher zum schnell fahren. ich hasse diese boshaften linksgrünen nichtsnutze die eigentlich nur ein abfallprodukt unserer industrie (unseres wohlstandes) sind. in 3. weltländern hätten diese idiotischen kreaturen keine chance zu überleben.

  81. Sorry, aber mit solchen Artikeln und (den meisten) Kommentaren erweist man einer berechtigten Sache – Islamkritik usw. – einen Bärendienst.

    Was wir nach den Informationen auf den verlinkten Seiten feststellen können, ist:

    1. Der Täter ist ausländischer Herkunft, vermutlich aus Ex-Jugoslawien (siehe unten);
    2. er ist bereits „polizeibekannt“;
    3. er ist betrunken Auto gefahren ist und den tödlichen Unfall verursacht hat.

    Das ist zweifellos eine schwere Straftat. Übel und traurig auch, daß dabei ein junger Mann ums Leben gekommen ist.

    Mich wundert außerdem, warum der Täter bei einem offenen Strafverfahren wegen Raubüberfall überhaupt den Führerschein machen konnte. Zu meiner Zeit (ist schon etwas her) durfte ein Mitschüler noch eine Weile länger darauf warten, weil er mal erwischt worden war, ohne Führerschein Mofa zu fahren.

    Was wir hingegen nicht sagen können, ist

    1. ob es Ernst oder gespieltes Theater ist, wenn er sich weinend im Bett verkrochen hat. Wer in sein Herz sehen kann, bitte melden – ich behaupte mit der Bibel in der Hand, daß das nur Gott kann;
    2. ob er Moslem ist oder nicht; laut http://www.vorname.com/name,Dragoslav.html ist der Name altslawischen Ursprungs;
    3. daß er ein Mörder wäre.

    „Mord“ definiert man immer noch als vorsätzliche gesetzeswidrige Tötung eines Menschen. Wer für diese Trunkenheitsfahrt Vorsatz nachweisen kann, bitte bei der Polizei melden. Die ist für jeden sachdienlichen Tip dankbar.

    Auch auf die Gefahr hin, mich hier unbeliebt zu machen: Ein solches Untergrund-„Niveau“ ist für PI absolut unwürdig.

    Wir können nicht einerseits über den Niedergang unseres Rechtsstaats jammern und gleichzeitig eine Lynch-Gesinnung an den Tag legen, die einem mittelalterlichen Dorfpöbel zur Ehre gereichte.

    Aber bevor noch irgendein Schlaumeier mich in die Rubrik „Gutmensch“ oder „linkes U-Boot“ einordnet: Ich bin ein böser Mensch, allerdings durch Gottes Gnade gerettet (was man Christ nennt). Und ich bin alles andere als links. Ich bin rechts (=konservativ-bürgerlich), und das ist auch gut so.

  82. #105 chrysostomos (23. Jun 2015 20:18)

    In dem ganzen Artikel steht rein gar nichts vom Islam..

  83. Wirklich Leute? Es gibt Unzählige Tote nach Trunkenheitsfahrten und weil jetzt ein Ausländer jemanden unter Alkoholeinfluss totfährt wird das wieder genutzt, um großflächig zum Angriff zu blasen?!
    Wie viele Deutsche machen denn den selben Scheiß und setzen sich nach ein paar Bierchen hinters Steuer?

  84. …sollen ab sofort auch illegale Eindringlinge ohne Papiere aus ihrem Heimatland in Deutschland den Führerschein machen dürfen, es reichten nämlich die (erfundenen) Angaben bei der Ausländerbehörde, so ein aktuelles Urteil.

    Dann aber bitte auch Nägel mit Köpfen machen und das ganze vom Steuermichel(natürlich samt Fahrzeug)finanzieren lassen.Wegen Willkommenskultur und so…

  85. #105 chrysostomos (23. Jun 2015 20:18)
    laut http://www.vorname.com/name,Dragoslav.html ist der Name altslawischen Ursprungs;

    Wieso heißt er denn „Dragoslav“??? ❓

    Bei Bild heißt er „Drago T. (18, Name geändert)“

    Bei Express, hier:
    http://www.express.de/duesseldorf/nach-dem-horror-unfall-eltern-weinen–hier-starb-unser-geliebter-sohn,2858,31007904.html
    heißt er „Georgio M.“

    Hier ist die Rede nur von einem „18-Jährigen“:
    http://www.derwesten.de/nrz/staedte/duesseldorf/duesseldorfer-bestuerzt-ueber-tod-des-21-jaehrigen-an-bushaltestelle-id10811099.html

  86. würde der Todesfahrer Jörg, Rainer oder Michael heißen .. hätte das mit vollem Namen in den Staatsmedien gestanden; bei Explosiv gebe es eine Sondersendung und der Fahrer wäre sofort verhaftet

  87. #106 Mimi Courage (23. Jun 2015 20:30)

    #105 chrysostomos (23. Jun 2015 20:18)

    In dem ganzen Artikel steht rein gar nichts vom Islam..

    Pardon, wenn meine Wortwahl nicht akribisch genug zwischen dem Artikel und den Kommentaren seziert. Wollte schließlich keinen Kommentar in Romanlänge verfassen.

    Aber wenn’s ganz genau sein soll, was mir am Artikel selbst sauer aufstößt, bitteschön:

    – „eine polizeibekannte betrunkene Bereicherung“;
    – „Todesraser“;
    – „die jammernde Mutter der Verbrecherfachkraft“.

    Noch unter dem Niveau der „Bild“.

    #108 VivaEspana (23. Jun 2015 20:45)

    #105 chrysostomos (23. Jun 2015 20:18)
    laut http://www.vorname.com/name,Dragoslav.html ist der Name altslawischen Ursprungs;

    Wieso heißt er denn „Dragoslav“??? ?

    Bei Bild heißt er „Drago T. (18, Name geändert)“

    Ich bin einfach davon ausgegangen, daß „Drago“ die Kurzform von „Dragoslav“ ist.

  88. #110 chrysostomos (23. Jun 2015 21:00)

    Aber wenn’s ganz genau sein soll, was mir am Artikel selbst sauer aufstößt, bitteschön:

    – „eine polizeibekannte betrunkene Bereicherung“;
    – „Todesraser“;
    – „die jammernde Mutter der Verbrecherfachkraft“.

    Noch unter dem Niveau der „Bild“.

    – Der Lenker war „polizeibekannt, betrunken“ und als „Bereicherung“ werden die Migranten von unserer Politelite bezeichnet.

    – Die Bild, deren Niveau Ihnen besser gefällt, schrieb „Tot-Raser“.

    – Die Mutter „jammerte“ doch und jemanden der des Raubes angeklagt ist, betrunken einen Menschen totfährt als Verbrecher zu bezeichnen ist durchaus legitim und als „Fachkraft“ werden uns die Migranten ebenfalls von Qualitätspresse und Politik verkauft.

    Ich habe keine Ahnung ob sie, wie sie in einem Post davor bestritten, ein Gutmensch sind oder ein Besser- oder Bösmensch, auf jeden Fall scheinen sie sich gerne wichtig zu machen.

  89. #110 chrysostomos (23. Jun 2015 21:00)
    Neu hier? ❓
    Habe den goldmundigen Nick hier noch nie gesehen.

  90. Wer diesen Text/Brief noch nicht gelesen hat, bitte ganz lesen. Hoffentlich denkt dann der eine oder andere nach, bevor er unter Alkoholeinfluss mit dem Auto fährt.

    Alkohol am Steuer – Brief einer Tochter: Warum Mami ?

    Tod einer Unschuldigen durch Alkohol am Steuer
    […]
    Warum trinken die Menschen, Mami?
    Es kann das ganze Leben ruinieren.
    Ich habe jetzt starke Schmerzen, wie Messerstiche so scharf.

    Der Mann, der mich angefahren hat, Mami, läuft herum, und ich liege hier im Sterben. Er guckt nur dumm.
    […]
    Ich habe nur noch eine letzte Frage, Mami, bevor ich von hier fortgehe:
    Ich habe nicht vor dem Fahren getrunken, warum bin ich diejenige, die sterben muss?“
    […]

    http://netzfrauen.org/2014/09/14/alkohol-am-steuer-brief-einer-tochter-warum-mami/

  91. #104 chrysostomos (23. Jun 2015 20:18)

    Sorry, aber mit solchen Artikeln und (den meisten) Kommentaren erweist man einer berechtigten Sache – Islamkritik usw. – einen Bärendienst.t

    Es gibt keinen Bärendienst!

    Es gibt nur unterdrückenden „Wahrheitsfaschismus“! Dazu gehört auch „freier Meinungsfaschismus“!

    Lass die Leute reden und denken wie sie wollen!!!

    Wer hat Angst vorm freien Denken?
    (Es gab genau dazu mal Kinderspiele – sind aber nun verboten…)

    Nur die Faschisten, Soszialisten und Islamisten!

    Deine freie Rede ist hier wohl erwünscht, schlecht wenn einleitend, begründet oder abwehrend nur im „Kampf gegen Rechts“ formuliert!!!

    Rede frei für dich! Darum geht es!

    Und nicht gegen imaginäre PI-Feinde…

  92. #104 chrysostomos (23. Jun 2015 20:18)

    Aber bevor noch irgendein Schlaumeier mich in die Rubrik „Gutmensch“ oder „linkes U-Boot“ einordnet: Ich bin ein böser Mensch, allerdings durch Gottes Gnade gerettet (was man Christ nennt). Und ich bin alles andere als links. Ich bin rechts (=konservativ-bürgerlich), und das ist auch gut so.

    Ist doch egal!!!

    Entweder DU hast ne Meinung oder nicht!!!

  93. #104 chrysostomos (23. Jun 2015 20:18)

    Wir können nicht einerseits über den Niedergang unseres Rechtsstaats jammern und gleichzeitig eine Lynch-Gesinnung an den Tag legen, die einem mittelalterlichen Dorfpöbel zur Ehre gereichte.

    ____________________

    nun, ich empfinde es als pervers die menschen die auf jahrzehnte eines verkommenen „rechtssystem“, das die täter schützt und die opfer verhöhnt, reagieren als dorfpöbel zu bezeichnet. eine übertriebene gegenreaktion ist nur menschlich.
    wieviele menschen sind gestorben, wieviel kinder wurden vergewaltigt weil gutmenschliche richter (die wohl mit den tätern sympathisierten?) die täter laufen liessen? wieviel leid ist geschehen und wird noch geschehen weil dieses „rechtssystem“ einfach keine abschreckung ist?
    sie gehören wohl zu den menschen die nur emotionen zeigen wenn sie selbst betroffen sind?
    sorry, aber so super vernünftige, weise klugscheisser wie sie kotzen mich einfach an.

  94. #113 VivaEspana (23. Jun 2015 22:36)

    #110 chrysostomos (23. Jun 2015 21:00)
    Neu hier? ?
    Habe den goldmundigen Nick hier noch nie gesehen.

    Nein, war nur länger nicht mehr aktiv hier. Hm, und auf meiner WordPress-Seite auch nicht…
    🙄

    @ WSD: Ich habe Dich eigentlich freundlicher in Erinnerung…

    Angst vorm freien Denken? Keine Spur. Auch nicht vor Redefreiheit. Ganz im Gegenteil, frei nach Howard Beale in „Network“: „Wir müssen wütend werden!“

    Trotzdem: Man kann die Wahrheit klipp und klar sagen und gegen die heutigen Mißstände aufstehen, ohne dabei auf das Niveau seiner Feinde zu sinken.

    @ D500 und alle anderen, die ich geärgert habe: Das Wort „Dorfpöbel“ nehme ich zurück. Ich komme selbst vom Lande, und da benimmt man sich besser.

    Zu dem, was ich vermeintlich alles bin oder denke:

    Wer Antwort gibt, ehe er zuhört, dem ist es Torheit und Schande. (Sprüche Salomos 18,13)

    Wie schrieb doch mal jemand in einem Internetforum: „Ich bin erstaunt, wie viel Sie über mich wissen, von dem ich selbst noch gar nichts weiß.“

    Den Politfilz in der BRD (einschließlich weiter Teile der Justiz) halte auch ich für einen riesigen Augiasstall, der dringend ausgemistet gehört.

    Aber wer sich – selbst in einem so schlimmen Fall wie diesem hier! – auf Vorverurteilungen einläßt, wirft alle Grundsätze des Rechtsstaats über Bord.

  95. wenn der Drago heisst und Serbe ist, Christ, dann bin ich Moslem und heisse Mohammed…

    Das ist eindeutig ein Türke oder Araber, Bosnier sonst nichts!

  96. Auch wenn mein Kommentar in diesem wunderlichen Land der „Meinungsfreiheit“ (!) hundert Mal gelöscht wird, ändert dies überhaupt nichts an meiner Überzeugung, daß auch in diesem Fall die d.utsche Just.z wieder mal mitgemordet hat. Sie läßt solche kriminellen Subjekte auf die Gesellschaft los und trägt damit eine massive Mitschuld am Tod dieses jungen Maximilian.
    Und nun löscht mal wieder! Die Wahrheit kann man nicht unterdrücken. Auch wenn in diesem Staat immer mehr der fatalen Meinung anhängen, daß sie -frei nach Mark Twain- „ein kostbares Gut ist, mit dem man sparsam umgehen muß“. Als alter Mann am Ende seiner Berufslaufbahn hat man nichts mehr zu verlieren, und ein großes gelbes „N“ für „Nazi“ werde ich eventuell noch mit Stolz am Ärmel tragen, wenn es mir von sder rotgrünen Berliner Mischpoke zum zwangsweise Tragen verliehen werden sollte. Ich sch…..drauf.

  97. #120 auyan (24. Jun 2015 07:33)

    Auch wenn mein Kommentar in diesem wunderlichen Land der „Meinungsfreiheit“ (!) hundert Mal gelöscht wird, ändert dies überhaupt nichts an meiner Überzeugung, daß auch in diesem Fall die d.utsche Just.z wieder mal mitgemordet hat. Sie läßt solche kriminellen Subjekte auf die Gesellschaft los und trägt damit eine massive Mitschuld am Tod dieses jungen Maximilian.
    ______________

    deine meinung oder auch nicht, das ist ganz objektiv so.
    menschen werden feige ermordet weil die täter wenig zu befürchten haben.
    ganz im gegenteil, in bestimmten „kultur“kreisen gilt es als auszeichnung und die mörder werden als helden verehrt. das ist so. nach ein paar jahren sind die ja wieder draussen oder haben freigang.
    die „richter“ die diese mörder nicht wirklich bestrafen machen sich mitschuldig. ungeachtet der gesetze und juristischem geschwafel in dieser bananenrepublik, UNRECHT BLEIBT UNRECHT.

  98. #30 Hundewache (23. Jun 2015 14:45)

    O.T.
    Sehr schönes Video.
    Das ist Europa!
    https://www.youtube.com/watch?v=02nLxNzIA9g

    Vielleicht haben wir jemanden, der es mit deutschen untertiteln belegen kann. Mein Französisch ist dazu leider zu eingerostet.
    – – –
    Danke fürs Einstellen!
    Wunderbare Bilder unseres Europa (wenngleich ein wenig mediterran-lastig), ermutigender Text.

Comments are closed.